Print Friendly, PDF & Email

claudia roth-geziparkBei der Räumung des Gezi-Parks in Istanbul (siehe letzten Artikel) war auch Claudia Roth unter den Demonstranten. Sie zeigte sich später (siehe Foto) entsetzt über das Vorgehen der Polizei. Der Nachrichtenagentur dpa sagte sie: „Das ist wie im Krieg. Die jagen die Leute durch die Straßen und feuern gezielt mit Tränengas-Granaten auf die Menschen.“ Wir halten aber nichts von Demo-Tourismus, wo sich Ausländer oder gar ausländische Politiker auf diese Weise in die inneren Angelegenheiten anderer Länder einmischen.

Was lernt denn die Roth daraus? Ist sie nun gegen den EU-Beitritt der Türkei? Sicher nicht! Sie wird fordern, wir müssen uns noch mehr einmischen, noch mehr Geld und grüne Entwicklungshelfer und staatlich finanzierte NGOs in die Türkei einschleusen, bis die auf den „rechten Weg“ gebracht ist, und parallel müssen die EU-Gespräche weiter geführt werden, um auch von daher die Türkei zu disziplinieren. Daß wir dann das halbe Anatolien mit seinen Millionen Armen in unser Land kriegen, schert die Roth und ihre Partei einen Dreck!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

256 KOMMENTARE

  1. Jetzt hat Frau Roth mal die hässliche Fratze ihres so geliebten Traumlandes gesehen. Da gibt es nichts mehr schön zu reden.

  2. Bitte, könnt Ihr das Photo von dieser Braze wieder wegnehmen? Es schauen hier auch Leute vorbei, die nur ein gewisses Maß an Brutalität ertragen können…

  3. Fatima wurde nun auch bereichert, zwar anders als viele andere Menschen hier, aber schon einmal ein Anfang!

    Interessant wird jetzt sein, wie sie sich weiter dazu äußern wird, denn jetzt steckt sie in einem Dilemma : Grünes Wunschdenken trifft auf Realität.. Das hat in den letzten 30 Jahren noch nie zusammen gepasst..

  4. Claudia Fatima wird jetzt erst recht den Beitritt der Türken in die EU forcieren wollen, denn solch dumme Personen werden nicht einmal durch Schaden klug.

  5. Nein, da hat der Führer aller Türken jetzt aber einen Fehler gemacht, wenn die liebreizende Bundes-Claudi ihren Bann wie Donnerschlag verkündet.

  6. Dann konnte sie ja nicht irgendwo in den deutschen Hochwassergebieten herumstiefeln und die Helfer von der Arbeit aufhalten.

  7. Na ob Claudia sich mit der Aktion einen Gefallen getan hat?
    Ich gehe davon aus, dass sich die Türken in Deutschland für Erdogan entscheiden.

  8. Na ein Glück, daß die die Konflikte in der Türkei so liebt (lallend ausgedrückt). Ich find’s einfach Klasse, daß sie mal die eigene Medizin zu schmecken bekommt. Wohl bekomms, bitte mit Nachschlag 😉

  9. Da hat die Frau Roth, wie viele Gutmenschen-Innen, direkten Kontakt mit dem weltoffenen, diskussionsfreudigen, toleranten Islam gemacht.
    Hoffen wir, daß es die gleiche Wirkung tut,wie bei denen, deren Kinder verdroschen, die selbst Opfer wurden.Die Erkenntnis: Islam ist nicht friedlich, sondern gewalttätig.
    Besser kann es doch garnicht kommen.Selbst die Türken wollen nicht kpl. islamisiert werden und Claudia wohl so auch nicht. Es gab Zeiten, und die sind nicht lange her, da schien die Konvertierung zum Islam von Claudia nur konsequent.

  10. Der Nachrichtenagentur dpa sagte sie: “Das ist wie im Krieg. Die jagen die Leute durch die Straßen und feuern gezielt mit Tränengas-Granaten auf die Menschen.”

    Was hat diese Frau sich anderes gedacht? Frau Roth scheint mir einer der Menschen jenes Kalibers zu sein, die aus ihren schönen Träumen einer vorgeblich „heilen“, weil „multikulturellen“ Welt erst mithilfe derartiger Roßkuren aufwachen.

    Die Türkei gehört nicht zum europäischen Kulturkreis; sie hängt summa summarum einer vorgestrigen Ideologie an, die sie – aufgrund der entsprechenden, jahrhundertelang erfolgten Sozialisation – selbst auch in Bereichen von Bürgerrechtsaktivisten nicht ohne weiteres abzustreifen vermag. Dieses Land muß seinen eigenen Weg in die Moderne erst noch finden; eine einfache Übernahme technischer Errungenschaften des Westens oder ein Aufkaufen maroder Firmen, unter deren einst klangvollen Namen man billig weiter-wirtschaftet, genügt hierzu nicht.

    Noch immer befindet sich die TR jenseits jeglicher Rechtsstaatlichkeit. Noch immer sind viele, gegen Christen und andere Minderheiten ausgeübte Verbrechen gegen die Menschlichkeit unaufgearbeitet oder werden seit Jahren künstlich verschleppt. Die Zypernfrage (Aufhebung der türkischen Besetzung eines Teils) ist weiter ungelöst. Noch immer regiert unter den Türken der Hochmut, der sich nicht nur in Form immer weiterer Islamisierung, sondern auch in hemmungslosem, aggressivem „osmanischem“ Nationalismus und Größenwahn (der sich durchaus mit dem Größenwahn eines „Tausendjährigen Reiches“ aus der NS-Zeit vergleichen läßt) niederschlägt.

    Die Stimmen der Vernunft sind nach wie vor in der Minderheit. Solche Länder in die EU aufzunehmen, ist ein weiterer Meilenstein auf dem Wege zum Aus für jegliche Freiheit, Bürgerrechte und Demokratie. Nicht auszudenken, wenn – aufgrund des rollierenden Prinzips – die Türkei einmal den Vorsitz innehaben sollte. Willkommen in der Realität, Frau Roth!

  11. Darf die das eigentlich als deutsche Politikerin?

    Vor allem die Türken in Deutschland haben dem Erdowahn zur Macht verholfen. Nichtsdestotrotz ist er demokratisch gewählt.

    Eines ist sicher, die Türkei gehört nicht in die EU.

  12. Dieses Bild nehmen wir für den Dummi2013. PI sollte neben dem Dhimmi auch noch eine Dummi-Preisverleihung machen, für den/die blödeste/n Politiker/innen.

  13. @ #20 DK24 (16. Jun 2013 08:17)

    Dieses Bild nehmen wir für den Dummi2013.

    ***********************

    GUTE IDEE !!!

  14. Jetzt hat Frau Roth mal die hässliche Fratze ihres so geliebten Traumlandes gesehen.

    .

    Nein Kewil hat es doch bereits gesagt: Roth wird nie etwas sehen. Roth hat eine Ideologie und da muß das eingeordnet werden.
    Klar war die Polizei rechts und klar ist Erdogan jetzt irgendwie rechts. Die Demonstranten können ja nicht rechts gewesen sein, sonst gehts im Gehirn langsam durcheinander. Nein das muß jetzt konsistent bleiben.
    Demonstrieren für was Grünes ist immer gut das ist eine Prämisse. Demonstranten sind gut, es sein denn sie sind rechts. Aber wenn die zu viele sind und für den Borkenkäfer, dann können die ja nicht mehr rechts sein. Polizei ist immer böse, ist immer Unterdrückung.
    Deshalb wird die Lösung phrasenhaft so sein: Die Türkei muß demokratisiert werden, also quasi grüb werden, obwohl sie das ja im Grunde weil nicht imperialistisch und gegen Israel usw. bereits ist.

    Und wir (i vor allem wir) müssen durch konsequentes Eintreten für Solarenergie und den Borkenkäfer und mit Willkommenskultur dafür kämpfen.

    Auf die Idee die Ereignisse dort politologisch, analytisch mit dem ewigen grundlegenden Konflikt (und seiner speziellen Ausprägung in der Türkei, bei uns gibt es einen andere Variante) zwischen staatlicher Ordnung und Machtstreben auf der einen und Individuum auf der anderen Seite in Zusammenhang zu bringen, wird Claudia Roth nie kommen. Es wird immer nur im emotional, hysterisch Ideologischen bleiben. Genauso irrational und showhaft unpolitisch ja auch ihre Teilnahme dort war. Das ist das Einzige was sie kann. Poltik kann sie nicht, genauso wenig wie die meisten Restgrünen. Und sowas ist Politikerin. Ich weiß nicht, wie wie das wieder rauskommen sollen?!

  15. Mein Respekt Frau Roth! Sie haben etwas getan, dass sich Viele hier auf PI noch nicht
    einmal in München trauen, um Herrn Stürzenberger zu unterstützen. Sie haben mehr Mut bewiesen, als Viele, die sich hier im PI-Forum tummeln.

  16. Die Grüne Roth ist also bei den Demos in Istanbul vor Ort.

    Da kann man mal sehen wo die Schwerpunktinteressen der Politiker sind.

    Mutti geht in die Hochwassergebiete und die Roth zu den Demos in die Türkei. Hat die eigentlich schon die türkische Staatsbürgerschaft?

  17. #5 Dirk2013 (16. Jun 2013 07:52)

    […]

    Interessant wird jetzt sein, wie sie sich weiter dazu äußern wird, denn jetzt steckt sie in einem Dilemma : Grünes Wunschdenken trifft auf Realität.. Das hat in den letzten 30 Jahren noch nie zusammen gepasst..

    Meine Vermutung: Da hat die Realitaet halt Pech gehabt!

  18. Der türkische Ministerpräsident kritisierte die deutsche Gesetzgebung, wonach türkische Angehörige vor dem Zuzug nach Deutschland die deutsche Sprache erlernen müssen.
    „Wer Deutschkenntnisse zur wichtigsten Voraussetzung erklärt, verletzt die Menschenrechte“. (Erdogan/November 2011)

    Da hätte Claudi ihren Mund aufmachen müssen!

  19. #23 Wilhelmine
    Ja geil, Wilhelmine.Die Claudia ist ja auch richtig doof. Überhaupt sind die Grünen sowieso doof.Es sind eigentlich alle doof außer uns.
    Und die Türken sind richtig doof!

  20. Nicht nur muss ich mir hier das Foto von Claudia Roth anschauen…brrrr

    Nein, jetzt höre ich sie auch noch in den Nachrichten im Schweizer Radio…..

    Mal eine Frage.

    Reist die eigentlich das ganze Jahr auf Steuerzahlers-Kosten in der Weltgeschichte umher?

    Fehlt nur noch, dass sie sich den Femen anschliesst und in einem islamisch regierten Land protestiert.

  21. Der Nachrichtenagentur dpa sagte sie: “Das ist wie im Krieg. Die jagen die Leute durch die Straßen und feuern gezielt mit Tränengas-Granaten auf die Menschen.”

    Ach so, im Krieg wird nur mit Tränengas geschossen? Na dann ist das doch gar nicht so schlimm.
    Danke, Claudi, für die Aufklärung! Ist doch gut, wenn man so fähige Politiker hat, die einem das mal richtig erklären.

  22. „Daß wir dann das halbe Anatolien mit seinen Millionen Armen in unser Land kriegen, schert die Roth und ihre Partei einen Dreck!“

    – ja, aber es schert doch auch alle anderen Politiker einen Dreck! Claudia Roth ist egal, es gibt keine wichtigen Unterschiede zwischen ihr und Angela Merkel. Sie sind alle gegen das deutsche Volk.

  23. Nebenbei, mehr Buntland wagen:

    POL-WES: Kamp-Lintfort – Raubdelikt – Zeugen gesucht

    Kamp-Lintfort (ots) – Am 15.06.2013, gegen 19.45 Uhr, drangen zwei unbekannte Männer gewaltsam in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses am Steigerweg ein und nötigten den 24-jährigen Wohnungsinhaber unter Vorhalt von Stichwaffen zur Herausgabe eines Telefons und einer Spielekonsole. Der Wohungsinhaber erlitt eine leichte Verletzung.
    Täterbeschreibung: 1. Person Männlich, dunkelhäutig, ca. 25 Jahre, ca. 175 cm, schlanke Gestalt, rote Wollmütze, hellblaue Jeans, rotes Oberteil 2.Person Männlich, südländischer Typ, ca. 185 cm, sportlicher Typ, ausgeprägter Vollbart, kurze Haare, dunkle Jeans, dunkles T-Shirt

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/65858/2493993/pol-wes-kamp-lintfort-raubdelikt-zeugen-gesucht

  24. Ich bin kein Befürworter der Todesstrafe, selbst nicht für so eine Hochverräter/in, Schreibtischtäter/in und Nichtsnutz/in wie Claudia Roth.

    Aber für was ich mich definitiv ausspreche, ist Zwangsarbeit, so wie das in amerikanischen Gefängissen üblich ist. Produktive, körperlich Arbeit anstelle Dummschwätzerei und staatlich finanzierte Veruntreuung von Steuergeldern. Wertschöpfung bis ans Ende ihrer Tage.

    Ich hoffe ich darf es eines Tages noch erleben.

  25. #21 Pragmatiker (16. Jun 2013 08:24)

    #19 DK24
    Du hebst hier das Niveau ja wieder gewaltig


    Danke! Es freut mich, dass es mir trotz DAS Roth gelungen ist. 🙂

  26. Also liebe türkische Polizei: DAS GEHT GAR NICHT! Claudi mußte selber weglaufen?? Bei uns in Bullerbü wird sie immer von sechs starken Männern (oder braucht’s schon 8) weggetragen.

  27. Den Erdogan werden sie so schnell nicht los, immerhin hat er in Deutschland noch seine 5 Kolonne und
    Leute wie Wulff in der Versenkung, aber auch viele
    andere Islamisierung Förderer!

  28. @Kommentar 18 / Tom62

    danke für diesen Beitrag. Ich wünsche mir mehr solcher reflektierten und sachlichen Kommentare in diesem Forum.

    Wir kennen alle Claudia Roth, viele von uns finden sie ulkig und machen sich über sie in der öffentlichen Debatte lustig.

    Ich mag sie als Person (zumindest wie sie sich in Talkshows gibt), bin ihr politisch genau diametral entgegengesetzt.

    Meine politische Sozialiisation in Nord Amerika schrieb mir folgendes ins Herz: zum politischen Diskurs gehören solche Anmerkungen definitiv nicht ausgesprochen. Sie gehören zur Kategorie „ad hominem“ und stellen uns auf die selbe Stufe unserer pollitischen Kontrahenten… Das können viele von uns nicht wollen… Oder?

    Just my two cents‘ worth….

  29. Claudia Roth ist dumm und populistisch. Sie ist das abschreckende Beispiel für die moralische Verkommenheit der linksgrünen Politiker.

  30. #35 DK24
    Ich hasse reflexartiges bashing. Genauso wie Sarazin sagen kann, was er will, es ist sowieso Scheiße.Genauso wird hier die Frau Roth behandelt.
    Da ist sie wirklich persönlich betroffen und sagt etwas, was die Presse sich nicht zu thematisieren traut. Es wird mit Gasgranaten gezielt auf Menschen geschossen.
    Das ist ein wirklicher Skandal.

  31. Ja watt denn nu, hat die türkische Polizei nicht richtig deeskaliert?
    Da müssen wir Polizeiausbilder aus Buntland schicken. In Afghanistan hat das auch gut funktioniert. Dort kann man jetzt wieder lachen.

    Wenn Idiotenweltbild mit Wirklichkeit kollidiert, kann das richtig weh tun. Da hätte Claudia was lernen können.

  32. Tja, das hat die Deutschlandabschafferin davon, wenn sie sich als Politikerin „zum Wohle des deutschen Volkes“ in türkische Angelegenheiten einmischt. Vielleicht ein kleines Training, wenn hier soziale Unruhen losbrechen?

    „Das ist wie im Krieg“… Ich denke, grob geschätzt alle meiner Einheit wären froh gewesen, wenn der Krieg in den ihr uns reinkommandiert habt, nur im Fussballspielen mit Tränengasgranaten bestanden hätte.

    Mal schauen, was ihr auf uns abfeuert, wenn wir für unsere Freiheit von dieser Demokratendiktaktur auf die Straße gehen.

  33. Um Fatima Roth aus dem Land zu bekommen, hätte ich den Park auch räumen lassen…..

  34. #30 Pragmatiker (16. Jun 2013 08:33)
    #23 Wilhelmine
    Ja geil, Wilhelmine.Die Claudia ist ja auch richtig doof. Überhaupt sind die Grünen sowieso doof.
    ———————————————

    Es ist nun einmal so, dass die Grünen unterbelichtet, verblendet und nicht zur Selbstreflexion fähig sind. Und ihren ideologischen Müll wollen sie anderen aufzwingen.

  35. #25 Eigner

    Ich würde mich auch trauen, würde ich etwas näher bei München wohnen.

    Aber man kann Michael Stürzenberger ja auch anderweitig unterstützen, z.B. finanziell
    Meine Spende ging jedenfalls Ende Mai weg 🙂

  36. #37 lostinowl
    Ebenfalls Danke für Deinen Beitrag.
    Da wird hier ständig von dem Erhalt unserer wertvollen Kultur geredet um diese dann durch die polemisch-dummen Kommentare sofort zu entwerten.
    Krakelen können sie alle !

  37. Fehlt nur noch, dass sie sich den Femen anschliesst

    Die wird doch wohl nicht blank ziehen wollen…?

  38. Schade, der einzige Demonstrant der die Prügel verdient hätte kann sich verdrücken.

    Und wieder kann Frau Roth ihr Betroffenheitsgesicht auflegen und sich darüber beklagen das diese doofe Welt so gar nicht mit ihren Träumerein zusammenpassen will. Das ist ja aber auch gemein das sich niemand so verhält wie die Claudia es gern hätte.
    Aber trösten sie sich, allen Realitätsverweigerern wird das gleiche Schiksal zu teil werden, irgend wann kann
    man der Wahrheit eben nicht mehr entkommen,
    dann wird sie direkt körperlich spürbar.

  39. Nun ja-das hat alles nix mit dem Islam zu tun und Claudia Roth wird weiterhin „ihrem“ Volk die Stange halten…..

    Ich jedenfalls bin der festen Ansicht,dass sie sich eventuell noch bekehren läßt 🙂

  40. #43 survivor (16. Jun 2013 08:58)

    […]
    Es ist nun einmal so, dass die Grünen unterbelichtet, verblendet und nicht zur Selbstreflexion fähig sind. Und ihren ideologischen Müll wollen sie anderen aufzwingen.

    Aber leider schaffen sie es, sich das Land unter den Nagel zu reissen.

  41. „Wie im Krieg“ sagt die Bundeskröte, ohne zu überlegen und zu wissen dass es in Deutschland bald genau so zu geht.

  42. #43 survivor
    Frau Roth hat da gerade einen Lichtblick der Erkenntnis.Lass sie und die Grünen doch darüber nachdenken. Es wird ohnehin schwer für diese das alles zusammen mit dem Islam unter einen Hut zu kriegen.Das zeigt sich gerade.
    Ich bin gespannt was dabei herauskommt.
    Du sicher nicht, denn Deine Meinung ist fertig und ein Abweichen Verrat an der Sache.

  43. #39 Pragmatiker; Das mit Gasgranaten und gezielt ist hanebüchener Unsinn. Da kann man eher mit nem Wasserschlauch ner Fliege gezielt den Schweiss auf der Stirn wegschwemmen.

    Mit den Dingern hält man ungefähr da hin, wo die meisten Leute stehen. 2Meter hin oder her sind da vollkommen (schweins)wurst.

  44. #38 Pragmatiker (16. Jun 2013 08:54)

    Für diese Person empfinde ich kein Mitleid.
    Sie tut es auch nicht, wenn tagtäglich Deutsche von Migranten in U-Bahnen und Strassen zusammengetreten und ausgeraubt werden, oder schlimmer noch, getötet werden.

  45. #51 uli12us
    Mindestens ein Demonstrant ist immerhin durch eine solche Granate gestorben.Normal werden diese im Bogen geschossen, wodurch sie an Geschwindigkeit verlieren.

  46. #56 DK24
    Bei mir ist es auch eher Schadenfreude. Trotzdem muß man ihre Ehrlichkeit , entgegen der Parteilinie, anerkennen.Und sie hat das Gesicht nicht aufgesetzt, wie an anderer Stelle behauptet. Sondern das brennt offensichtlich.

  47. Die deutschen Mordopfer seit dem Mauerfall durch muslimische Gewalt werden von der Politik nicht thematisiert. Das ist schon Krieg auf den Straßen, heruntergeschwiegen und Verrat an der Bevölkerung des Aufnahmelandes.
    Was die EU vorbereitet im Falle eines Aufstandes oder Aufruhr, wird von der Politik nicht thematisiert.
    GG: Konvention zum Schutzder Menschenrechte und Grundfreiheiten: Art.2 c).

    Der „Frieden“ des an die Macht wollenden Islams wird die Gesundheit und das Wohlergehen von Frau Claudia Roth nicht interessieren – dieser Frieden wird mit brachialer Gewalt, wie überall in koranischen „Friedensgebieten“ psychisch erpresst und herbeigebrügelt. Solingen waren die ersten Vorzeichen.

    Die gewollte Herbeiführung der Spaltung einer Gesellschaft ist Krieg, ist der Dolch unter dem Deckmantel des alles beherrschenden multikulturellen Einheitsgedanken, der auf dem Papier steht. Wen interessieren die Opfer dieses „Friedens“, der jetzt schon die Fratze der wachsenden multikulturellen Kriminalität nicht mehr verbirgt. Das konnte jeder, der über einen gesunden Menschenverstand verfügte voraussehen. Es ist gewollt, bewusst gesteuert herbeigeführt. Das Ende ist Diktatur. Und wer diese noch verhindern will, soll sich mal überlegen, wie er vorzugehen gedenkt. 37.000 Menschen in Deutschland haben Zweifel angemeldet, was den Inhalt des ESM-Vertrages betrifft.
    Ein Leben, dass auf Vertrauen aufgebaut ist und Zuneigung wird sich in Misstrauen und Abneigung verwandeln. Und über allem sitzt der „Gesinnungsrichter“ und seine Schergen. Man erlebt sie im Fernsehen, in der Zeitung, in den Behörden, an der Arbeitsstelle, überall: Die herrschende Meinung ist die Meinung der Herrschenden – und wie im 3. Reich, diese Meinung soll hintergragt oder falsch sein? Es ist, wie immer, die gleiche Sch….. Massenmenschhaltung und die herrschende Meinung. Nordkorea-Syndrom, Deutschland-Psychokrieg – Unterdrückung. Wahrheit ist der erste Verlust in diesen Kriegen.
    Uns tränen schon die Augen, aber der Wahrheit wird das nichts mehr helfen, sie wird von einem tonnenschweren Papierhaufen erdrückt.
    Überregulierung und Überbevölkerung – der Garant für den Totalverlust jeglichen Überblicks. Schaffe Verwirrung bis zum Höchsten, es folgt unweigerlich die Diktatur.
    Mir graust es.

  48. Ayatollah Adolf Erdowahn hat es allen mal wieder gezeigt wie ein islamischer Diktator, der nur die Unterstützung der Dorf-Türken hat, regiert.

    Und die doofe neben der Kappe laufende Claudia Rotz hat Erdogan noch vor wenigen Wochen hofiert und ist dem kleinen Diktator vor Bosporus fast in den Dickdarm gekrochen.

    Unsere dummdoofe Staatspropaganda nennt Erdowahn einen „wertkonservativen Moslem“ um ja nicht das Wort Möchtegern-Islamist in den Mund zu nehmen.

    Aber real ist Adolf Erdowahn der größenwahnsinnige Sultan von Hinteranatolien!

  49. Wäre es nicht der Job von Cem Özdemir gewesen, sich den Demonstranten anzuschließen? Aber was interessant ist, die türkische Regierung und mit ihr die Polizei, scheren sich einen Dreck um deutsche Politiker und wenn sie noch so (islam) grün sind.

  50. Habe eben gelesen das Roth gegen den Bau einer Großmoschee in Instanbul ist, weil dadurch die Islamisierung des Landes gefördert wird.
    Hier schießen Moscheen wie Pilze aus den Boden und Roth bricht über jede weitere Hasskaserne in Jubel aus …. was allerdings noch lange nicht das schlimmste ist !
    Das schlimmste ist:
    Das die Grünen trotz dieser kranken Haltung immer noch von einen Großteil des deutschen Wählers, gewählt werden !

  51. Ich habe ja schon viel gesehen auf PI, aber dieses Bild sollte bitte den Warnhinweis tragen: Nichts für schwache Nerven!:-))

  52. OT: München ist wirklich bunt:
    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.galopprennbahn-riem-holi-festival-muenchner-bewerfen-sich-mit-farbe.d43f7f4f-6005-43d8-b653-fc48cc2b9024.html

    Das ist der endgültige Beweis für die Totalverblödung der Massen. Bloß nichts Eigenes, immer nur die „Kultur“ von Anderen kopieren. Basecaps, Palestinensertücher, Flashmobs, Tattoos, bunte Haarsträhnen, Coffee-to-go, Bubble-Tea, Crocs-Latschen, Energiearmbänder, Atomkraft-nein-danke-Aufkleber usw.

    Identifikationssymbole für die tumbe Masse, die auf jeden Zug aufspringt.
    Und sie halten sich alle für total individuell und authentisch…

    In Bayern sagt man dazu politisch unkorrekt BRUNZBLÖD.

  53. Der Türkeibesuch und ihre Äußerungen waren kein Ausrutscher einer naiv-dümmlichen Claudia (diese Rolle ist ihr lediglich zugedacht worden). Bei den Linksgrünen ist jede Aktion langfristig geplant. Die Botschaft lautet:

    Die Ereignisse zeigen, dass es dringend nötig ist die „demokratischen“ Kräfte in der Türkei zu stärken. Dies gelingt am besten, wenn der „undemokratische“ Erdogan verschwindet und eine – nach Demokratie lechzende – Türkei in die EU „integriert“ wird. Dies ist das erklärte Ziel der Linksgrünen und entspricht ja auch Claudias persönlichen Wunschvorstellungen!

  54. Vieles geht schon, aber das noch nicht bei der Tagesschau.de

    Tja, liebe Frau Roth.

    Jetzt konnten Sie mal persönlich erleben, wie tolerant, friedlich und demokratisch der Islam wirklich ist.
    Da hat doch nicht schon wieder, diesmal eine ganze Bewegung, diesen falsch verstanden ?
    Die Muslimbrüder, die Hamas, die Hisbollah, die Taliban, Al Nusra, Boko Haram und wie sie alle heißen. Alle haben, mit unterschiedlicher Gewaltbereitschaft, ein Ziel mit Erdogan gemeinsam, sie wollen die Weltherrschaft unter dem Islam. Alles was da stört muß eleminiert werden.
    In den 90′ gern sagte Erdogan noch ganz deutlich: „Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufspringen.“
    Er beweist gerade, daß sich an dieser Grundeinstellung nichts geändert hat.

  55. @ #25 Freya-

    In den Hochwassergebieten gibt es schon genug Sandsäcke aller Formate.

    Also was soll Claudi da?

  56. Moment mal, das Kleid mit den Punkten, welches Claudi trägt (oder sollte ich besser sagen“anhat“) das kommt mir so bekannt vor; sowas hatten vor über 30 Jahren ältliche katholische Damen zur Teilnahme beim Rosenkranz an.Hier spielt doch jemand falsch; das ist nicht die echte Claudia Roth; die echte weilt vermutlich bei Erdogan und beobachtet das schöne Feuerwerk und den Rummel bei selbstgebackenem Börek.
    Was wäre los, wenn sie verletzt worden wäre? Kaum auszudenken…
    C.Roth:“Ich kapituliere nicht.Am allerwenigsten vor der Realität“

  57. Claudia war doch nur dort um einen Juchtenkäfer (auch Eremit)zu finden ,damit die Kaserne da nicht gebaut werden kann.
    Tja ihr lieben Türken ,so ist es eben wenn man rothzgrünes Gesockse ins Land lässt.

  58. Es bleibt zu prüfen wie die Ganze Altion von Claudia Fathima Roth bezahlt wurde. Wurden hierbei Steuergelder verschwendet ?
    Dies möge doch der Bundesrechnungshof prüfen.

    Hat sie das Ganze als Bildungsreise Angemeldet ?
    Werden hier Steuervergünstigungen angestrebt ?
    Finanzbehörden bitte Überprüfen

    Hat Sie Parteigelder dafür benutzt ?
    Wenn Ja, hat Sie dies in eigener Sache entschieden und damit Parteigelder veruntreut ?

    Oder hat gar die gesamte Grüne Mischpoke diese Aktion unterstützt ?
    Das wäre der Größte Skandal, eine Politische Einmischung in die Suväränität eines anderen Staates.

    Politiker die offen an Gewaltbehafteten Demos teilnehmen sind nicht tragbar.
    Ganz gleich auf welcher Seite sie stehen. Politiker haben Vorbildfunktion und dürfen sich an Gewaltexzessen nicht beteiligen. Ebenso dürfen sie nicht zu Straftaten aufrufen wie z.B. Bei den Castortransporten. Solchen Politikern ist umgehend das Mandar zu entziehen.

  59. Claudia war doch nur dort um einen Juchtenkäfer (auch als Eremit bekannt) zu finden ,damit die Kaserne da nicht gebaut werden kann.
    Tja ihr lieben Türken ,so ist es eben wenn man „rothzgrünes“ ins Land lässt.

  60. # Handler (16. Jun. 2013 09:23)

    Sehr gut geschrieben und auf den Punkt gebracht. Bis auf einen Punkt: Meinst Du nicht, die Diktatur ist schon lange da? Wenn auch noch unterschwellig, schleichend angekommen?

    Wenn Menschen zu Gewalt gegen Andersdenkende aufrufen, Landfriedensbruch begehen, sie verleumden, gegen sie hetzen und Gewalt ausüben, wenn sie ihre soziale Eingliederung unterminieren durch, gezielte Hetze die Nerven ihres gutmenschlichen Vorgesetzten treffen und das dem Andersdenkenden seinen Job, seine Existenz kostet und sie dafür mit Preisen geehrt werden (siehe diese nicht namentlich nennenswerte Gestalt ein paar Artikel zuvor), meinst Du nicht, die Bundesdeutsche Demokratie hat sich zu einem Unterdrückerorgan gegen Andersdenkende entwickelt?

  61. Claudia Roth war im Park? Und Cem Özdemir, wohl zu feige gewesen, was? Jetzt noch die Volker Beck dazu! Wenn Erdogan es schafft diese drei Leute aus der deutschen Politik zu entfernen konvertiere ich zum Islam!

  62. bei dem jüngsten Türkei-kritischen Äußerungen der Roth handelt es sich lediglich um Effekte einer vorübergehenden Verstimmung ihres Verhältnisses zu ihren türkischen Hengsten.

  63. Ich musste heute Nacht bzw. früh Morgens jemanden auf die Rettungsstelle begleiten. Es war nur eine Person vor uns dran. Aber es dauerte. Der junge Mann musste von zahlreichen Ärzten behandelt werden. Hemd, Kopf alles voller Blut und Schwellungen.
    Ich unterhielt mich kurz mit ihm, wünschte ihm gute Besserung.

    Nun ratet mal wer ihn in einer Gruppe in der Disco angegriffen hat und auch, als er schon am Boden lag weiter auf seinen Kopf eingetreten und ihn nebenbei noch beraubt haben.

    Richtig! Mitmenschen aus dem Turka Turka Land!
    Messerwerfer…um es mit Preußler zu sagen.

  64. Und nun ist die Türkei nicht mehr Sonne, Mond und Sterne, oder wie? Wie ernst soll man die Frau nehmen?

    Mitgefühl habe ich für die mutigen Demonstranten, die sich mit Leib und Leben für mehr Freiheit einsetzen aber ganz sicher nicht für eine Claudia Roth aus dem Bundestag, die zur Not diplomatische Kanäle aktivieren kann, ihren Pass vorzeigt und heimgeflogen wird.

  65. Ich bin kein Fan von Claudia Roth, aber hier gilt ihr mein Respekt.
    Wenn Cem Özdemir ihr folgt, zahle ich dafür gerne auch Steuern.

  66. So ist das wenn Politik auf Realität trifft.
    Eine islamisierte Türkei unter Erdogan in die EU ? Niemals.

  67. #64 bolero (16. Jun 2013 09:27)

    Habe eben gelesen das Roth gegen den Bau einer Großmoschee in Instanbul ist, weil dadurch die Islamisierung des Landes gefördert wird.

    Irgendwas sagt mir, dass das die Türken einen Scheissdreck interessieren wird, was eine dahergelaufene Tusse aus Germanien will. Und zu Recht 🙂

  68. Entschuldigt Leute, aber für wie deppert haltet ihr die Türken?

    Denkt ihr im Ernst, eine Deutsche Spitzenpolitikerin und bekannteste Stunk-Macherin der Republik könnte einfach unbemerkt vom Türkischen Staatsschutz gerade jetzt in die Türkei einreisen und überall rumlatschen?

    Die hatte, bevor sie einen Slipper auf Türkischen Boden setzten konnte, ein Rudel Beamter auf den Fersen.

    Ob die überhaupt in der Nähe des Gezi-Platz war, ist deshalb mehr als fraglich.

    Ohnehin ist das ganze nur simpler Stimmenfang bei „Deutschen“ mit türksichem Migrationshintergrund für die kommende Bundestagswahl.

  69. Ich lach mich tot:

    http://www.youtube.com/watch?v=UpAUQY4Wwlo

    Da wir seit Wickileas wissen, daß der Irre in Ankara auf niemanden hört, als seinem Guru, war das für jeden Normalbürger zu erwaarten.

    Übrigens hat Erdogans Guru natürlich nix mit dem Islam zu tun. Lauter Irre oder Verbrecher, anders kann man das nicht mehr beschreiben….

  70. Wie, das auf dem Foto soll Claudia Roth sein? So hätte ich sie ehrlich gesagt nie erkannt. Wurde sie etwa verprügelt oder gar vergewaltigt, was das Aussehen erklären würde? Oder übertreibt sie jetzt einfach ihre Rolle als Bundesbetroffenheitsbeauftragte? Dann wäre sie erste Kandidatin für den Oskar als beste weibliche Nebenrolle.

  71. Was macht Claudia Roth im Gezi-Park?

    Die Antwort ist ganz einfach: sie war wegen ihres latenten Rassiusmus da unten!

    Denn Roth hält die Menschen im Gezi-Park für nicht fähig, ihre Belange selber einzufordern, da es ja schließlich „nur“ Türken sind, die dazu ohne ihre Hilfe gar nicht in der Lage sind. Deshalb mußte sie selber dahin, um den Menschen im Gezi-Park zu zeigen, wie man richtig fordert. Eine Art Entwicklungshilfe sozusagen.

    Gleichzeitig hat sie wahrscheinlich auch den Bau einer Unisex-Toilette und eine Quotenregel für Führungsdemonstranten angestoßen.

  72. #84 KDL (16. Jun 2013 10:08)

    Sie übertreibt natürlich. Bei jedem Castortransport ins Wendland ist selbstverständlich wesentlich mehr Polizeigewalt als in der Türkei. Da ist Deutschland jedesmal kurz davor, zum Polizeistaat zu mutieren, das sollte aber dank den Grünen doch bekannt sein 🙂

  73. Ich bin sicher, für Claudia ist jetzt die Devise: Die Türkei muss sofort in die EU! Schließlich hat vor 3 Tagen bereits die EU-Außenbeauftrage Margaret Ashton (ja, das ist die Frau, die ungefähr so hübsch ist wie Claudia) zu diesem Thema gesagt:

    Dies ist nicht der Moment, sich von den Beitrittsverhandlungen mit der Türkei zu lösen, sondern sich noch stärker zu engagieren.

  74. Solidarität mit den Protestierenden
    Bündnis 90/ Die Grünen verfolgen die Entwicklung mit Sorge. Cem Özdemir reiste vom 5. bis zum 7. Juni in die Türkei, Claudia Roth wird vom 15. bis zum 18. Juni in die Türkei reisen. Beide bringen damit ihre Solidarität mit den Protestierenden sowie ihrem Protest gegen das rücksichtslose und gewalttätige Vorgehen der Polizei sowie gegen die autokratische Haltung von Ministerpräsident Erdogan zum Ausdruck.

    In der Reaktion des Deutschen Bundestages, der am 12. Juni 2013 eine Aktuelle Stunde zu den Ereignissen in der Türkei abhielt, zeigte sich eine bemerkenswerte Koalition. Bündnis 90/Die Grünen und die SPD, aber auch Redner der Parteien der Regierungskoalition betonten, gerade angesichts der jetzigen Proteste und der Repressionen dagegen dürfe die Tür für eine Beitrittsperspektive der Türkei zur EU nicht zugeschlagen werden. Gerade jetzt müssten etwa die bisher von Zypern blockierten Verhandlungen zum Kapitel 23 – Justiz und Grundrechte – aufgenommen werden. Vertreter von CSU und der Linken sprachen sich dagegen für eine Aussetzung der Beitrittsverhandlungen aus.

    http://www.gruene-bundestag.de/themen/internationale-politik/protest-und-repression-in-der-tuerkei/seite-2-der-preis-des-aufschwungs_ID_4389048.html

  75. Sehr gut!!!!

    Jetzt weis Fatima Roth wie es in diesem Kültürkreis zugeht. Da wird nicht gefackelt.

    Ob diese Eindrücke helfen wage ich aber zu bezweifeln da ihr das Massenschlachten durch den Islam weltweit Scheißegal ist und sie sich mit iranischen Politikern bei Konferenzen auch abklatscht.

  76. #8 Nichtmigrant (16. Jun 2013 08:01)
    Im Jurassik Park wäre sie besser aufgehoben.
    ………….
    Was haben Dir die armen Sauriere getan, dass Du ihnen das zumuten willst? Tierquäler…..

  77. An alle die glauben, man müsse Menschen wie Roth Respekt entgegenbringen. Nein muß man nicht. Man kann diese Frau sachlch objektiv auseinandernehmen, aber nicht mit Respekterweisung, oder sarkastisch satirisch.

    Allerdings sollte der Sarkasmus oder sie Satire am besten nicht nur den berechtigten Hass (denn diese Frau war immer lebensgefährlich und könnte „in echt“ noch ganz anders lebebsbedrohend werden, obwohl ich ja meine, das erledigen dann Andere) transportieren, sondern nach Möglichkeit auch inhaltlich treffen. Das kann dann effektvoller sein als die sachlich entlarvende Auseinandernahme.
    Ach so meine Mutter (völlig unpolitisch)meinte vor Jahren mal: „Die sieht ulkig aus, kann aber gur reden“. Ich sagte. Na ja, dass mit dem Reden muß man anders sehen. Aber meine Mutter. ist extrem nur am Äußeren von Menschen interessiert. Aber auf
    eine harmlose Art, die man ihr nicht übel nehmen kann.

  78. #31, Simbo
    …..Fehlt nur noch, dass sie sich den Femen anschliesst……..
    ———
    I- Gitt! Horrorvorstellung! Eine halbnackte Fatima- würg….

  79. Gezi Park, Gezi Park, Gezi Park…..

    diese Einlullelei, samt der grünen Kalorienwerbung Roth, soll hier Stimmung gegen „Zerstörer“ der Umwelt machen.

    In Wirklichkeit geht der Protest dort gegen die mittalterliche Islamdiktatur die Erdowahn errichten will.
    Diese Aussage habe ich von meinem türkischen Arbeitskollegen, der mir auch sagte, das Erdowahn z.B. Waschmaschinen als Wahlwerbegeschenke verteilt in Gebiete, die nicht mal eine öffentliche Stromversorgung haben und dort gar nicht betrieben werden können.

    Auf CNN hat ein Sprecher Erdowahns die Veränderungen in der Türkei, die die Massen auf die Straße treiben, als „übliche“ Standartanpassungen verteidigt.

    Alkohol trinken an gewissen Orten einschränken, Rauchen verbieten, den Islam als Rasse verkaufen und die Masse zwingen diese „Rasse“ als „Herrenrasse“ zu akzeptieren. Man schaue sich nur Erdowahns Glitzerhauben- Frau an, die einem Alien ähnelt, wenn sie ihre weiße Glitzerhaube und Sonnenbrille trägt.

    Was sich als „Gut“ anhört, hat seine Anfänge im Westen, ausgerechnet den USA (California). Schon damals dachte ich mir, das hört sich nicht nach „Gutem“ an, sondern erinnerte mich an „Freitagsgebete“ wo in Moscheen gegen den Westen gehetzt wurde und Rauchen und Alkohol vertäufelt wurden.

    „Grün“ verbindet sich mit „Grün mit Schwert“.

    Wie wird Fatima Roth das den Menschen als „Gut“ verkaufen das ihre Tränensäcke durch Tränengas geglättet wurden?

  80. Claudia Fatima, wo ist sie, Deine persönliche Empörung gegen die Brutalität von Erdowahns Büttel?
    Eigentlich hättest Du gleich dableiben können, hier hätte Dich weder jemand vermisst noch etwas davon mitbekommen.
    Dort kannst Du Dein Make-Up regelmässig mit einer erfrischenden Tränengasdusche aufpeppen.

  81. #42 Pragmatiker (16. Jun 2013 08:54)

    Ich hasse reflexartiges bashing. Genauso wie Sarazin sagen kann, was er will, es ist sowieso Scheiße.Genauso wird hier die Frau Roth behandelt.

    Äpfel und Birnen würde als Vergleich nicht ausreichen, denn beides ist Obst. C.F.Roth jedoch ist eine brandgefährliche Ideologin, die versucht die Deutschen auszurotten, die versucht auch mit 16.000 Toten des Tsunamis (laut Roth Strahlungsopfer !) in Japan Stimmung für Ihre Ideologie zu machen.

    Lügen, Betrügen gehört zum Handwerk der Grünen, insbesondere der Frau Roth.
    Hier liegt auch der eklatante Unterschied zu Sarrazin. Der wurde nämlich nicht angegriffen weil er gelogen und betrogen hat sondern die Wahrheit aussprach.

    Es gibt kein einziges Feld der Grünen, welches in der Nachbetrachtung die Welt ein „bißchen besser“ gemacht hätte.
    Das Gegenteil ist der Fall, sei es das Waldsterben, dass so schlimm war, dass wir seid Anfang 2000 keine Bäume und Wälder mehr haben, oder Dosenpfand oder Multikulti oder Islam ist Frieden.

    Auch dass die türkischen Gastarbeiter Deutschland nach dem Krieg aufgebaut hätten entstammt dem dreckigen Lügenmaul Roth.

    Roth bashen: Mit jeder Silbe gerechtfertigt und kann nicht oft genug gemacht werden.

  82. #86 KDL (16. Jun 2013 10:08)

    >>Wie, das auf dem Foto soll Claudia Roth sein? So hätte ich sie ehrlich gesagt nie erkannt. Wurde sie etwa verprügelt.. <<

    Nein, nüchtern überlegt, sollte das das Reizgas und der Schock sein.

  83. #94 ingres (16. Jun 2013 10:29)

    Also was das Äußere angeht, fällt mir auf, daß Frau Roth sich die Haare aufhellt, wenn sie in die Türkei reist.

    Übrigens, wenn Sie sie als lebensgefährlich bezeichnen, respektieren Sie sie doch.

  84. Das war die Pressemitteilung der Grünen zur Roth-Expedition in:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    liebe Kolleginnen und Kollegen,

    wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Claudia Roth, MdB, Mitglied in der deutsch-türkischen
    Parlamentariergruppe und Mitglied im Unterausschuss „Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik“ sowie Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, gemeinsam mit Barbara Lochbihler, MdEP und Vorsitzende des Ausschusses für Menschenrechte des Europäischen Parlamentes, von Samstag, den 15.06.2013, bis Dienstag, den 18.06.2013, nach Istanbul und Ankara reisen werden. Samstag und Sonntag werden sie sich in Istanbul, Montag und Dienstag in Ankara aufhalten. Dort sind politische Gespräche mit Vertreterinnen und Vertretern der Protestbewegung, von NGOs und
    Parteien, mit Abgeordneten und Bürgerrechtsanwälten sowie Vertretern der
    Regierung geplant.

    Roth-Begleiterin EUdSSR-Lochbihler trommelt anläßlich dieses Besuchs auch ganz laut für einen EU-Beitritt der Türkei. Ob die auch Tränengas abgekriegt hat, weiß ich nicht:

    http://barbara-lochbihler.de/1/presse/mitteilungen/mep-lochbihler-besucht-die-tuerkei.html

  85. Also, entweder diese Frau ist/war bislang tatsächlich so naiv und hat dem Erdogan-Regime sowie dem Islam demokratisches Verständnis bescheinigt – oder es geht hier schlichtweg um knallharten Wahlkampf, diesmal an ihrem Lieblingsurlaubort Türkei.
    Letzteres ist wirklich nicht auszuschließen, denn offensichtlich hat sie ja auch ihre Fotografen dabei, die sie rechtzeitig in Szene rücken.

  86. n#23 ingres

    Die Türkei muß demokratisiert werden, also quasi grün werden.

    That’s it! Schicken wir ihnen ein paar Millionen Sozialhilfeempfänger, garniert mit einigen hundert Kopftreterbanden von der Antifa, einigen zehntausend Gutmenschenschwätzern aus den Rotweingürteln für die Erleuchtung der türkischen Oberschicht und vor allem unsere besten Agitatoren wie Roth, Trittin und Volker Beck. Die Lebensfreude und Herzlichkeit dieser Menschen wird eine Bereicherung für die Türkei sein, auch wenn es uns schwer fällt, sie ziehen zu lassen. Aber die Türken und Kurden müssen und werden das aushalten!

  87. #31, Simbo
    …..Fehlt nur noch, dass sie sich den Femen anschliesst……..

    B…bi….bitte nicht, Frau Roth! Ich mache auch alles, was sie befehlen. Ich stelle eigenhändig ein Windrad auf mein Hausdach und lasse eine türkische Großfamilie bei mir einziehen. Aber um Himmelswillen! Lassen sie bitte ihr Bluse an! BIITTTTEEEEE!!!

  88. hat diese F. (F=Frau) nicht mal im Suff ein Interview gegeben (siehe youtube), in dem sie sagt sie liebe die Türkei weil es da immer so schöne Konflikte gibt ?

  89. #97 Merkwuerden (16. Jun 2013 10:38)

    Ja, es geht da nicht im geringsten um „grün“ und „Bäume vor dem Fällen schützen“, sondern gegen Erdolfs Islamdiktatur und seine Politik. Die Bäume im Gezi-Park hatten allesamt Namensschilder bekommen – und zwar von den Toten des Bombenanschlags aus Reyhanli, bei dem immer noch nicht ganz klar ist, wieweit Erdolf hier mit den unappetitlichen, ohnehin vom ihm unterstützten Nusra-Mördern und der FSA Hand in Hand gearbeitet hat, um endlich offiziell gegen Syrien ziehen zu können.

  90. #105 Tuerkenlouis_1683 (16. Jun 2013 10:54)

    warum denn nicht?
    Aber das sollte sie lieber in der Türkei, ihrem bevorzugtem Aufenthaltsort, machen, dann kann sie mal die modernen Justizvollzugsanstalten dort erleben und bewerten.

    Übrigens war vor ein paar Tagen der internationale Tag des Nackt Fahrradfahrens.

    Ich hab mich extra an die Landstraße gestellt, aber es kamen keine nackten Frauen vorbeigeradelt.

    So ein Betrug.

  91. #109 zarizyn (16. Jun 2013 11:04)

    Übrigens war vor ein paar Tagen der internationale Tag des Nackt Fahrradfahrens.

    Ich hab mich extra an die Landstraße gestellt, aber es kamen keine nackten Frauen vorbeigeradelt.

    So ein Betrug.

    Wäre die Roth nackt über den Gezi-Park geradelt, die Polizei hätte sich kampflos verpisst.

  92. Welch ein Irrsinn! Die Roth stellt sich in der Türkei auf die Seite der Islamisierungsgegner und hier in Deutschland würde sie uns am liebsten in die Tonne treten!

  93. Der Frau ist einfach nicht mehr zu helfen, die ist selbst den restlichen, zynischen Macht-Grünen zuwider. Die wird nur noch mitgeschleift, weil das Stimmvieh genauso hängengeblieben ist wie diese Trulla.

  94. Als bekennender Rechtspopulist der Bürgerrechtspartei DIE FREIHEIT bin ich ganz bestimmt kein Freund von Claudia Roth. Trotzdem finde ich es sehr mutig und anerkennenswert, dass sie sich in einer politischen Diktatur gewagt hat der Staatsmacht die Stirn zu bieten. Und das ohne Not, da es sich um ein fremdes Land handelt.
    Die meisten Kommentatoren hier und auch ich selbst hätten sich das nicht getraut.

  95. CLAUDIA ROTH IN ISTANBUL
    Grünen-Chefin unter den Tränengas-Opfern
    Polizei räumt mit Gewalt Gezi-Park und Taksim-Platz ++ BILD.de berichtet live aus Istanbul

    16.06.2013 – 10:59 Uhr
    Von Claas Weinmann, z.Zt. Istanbul
    „Das ist wie im Krieg. Die jagen die Leute durch die Straßen und feuern gezielt mit Tränengas-Granaten auf die Menschen“ – so beschreibt Grünen-Chefin Claudia Roth (58) die Ereignisse in Istanbul rund um den Taksim-Platz. Sie war dabei und hat vieles hautnah miterlebt. Und sie leidet selbst unter dem Tränengas. „Das ist doch Wahnsinn, das ist doch Krieg gegen die Menschen hier“, zitiert die „Die Zeit“ Roth.

    http://www.bild.de/politik/ausland/istanbul/tuerkei-polizei-raeumt-gezi-park-claudia-roth-bekommt-traenengas-ab-30861972.bild.html, Bild Zeitung, 16.06.2013

  96. @#111 spiderPig

    wen wundert es, spiderpig. Die tollwütigen 68er und das zutiefst verkommene SED/Blockflöten-Pack, also die deutschen ‚Intellektuellen‘, hassen das Volk, weil es sich ihren totalitären Zielen konsequent verweigerte. ‚Links‘ in der BRD heute, ist identisch mit dem Hass der rot lackierten Nazibrut auf den anständigen, bürgerlichen und proletarischen Menschen, der sich dem totalitären Willen biodeutscher ‚Intellektuellen‘ entgegen stemmt.

  97. „Das ist wie im Krieg. Die jagen die Leute durch die Straßen und feuern gezielt mit Tränengas-Granaten auf die Menschen“ – so beschreibt Grünen-Chefin Claudia Roth (58) die Ereignisse in Istanbul rund um den Taksim-Platz.

    Niedlich. Warum geht die Frau nicht weiter nach Syrien? Da kann sie mal richtig Krieg erleben und vielleicht auch überleben.

    Wer hat denn jetzt eigentlich diesen Abenteuerurlaub nach Istanbul bezahlt?

  98. Jetzt ist Fatima aber in einer echten Zwickmühle!
    Aber die 100.000den Erdowahn-Anhänger bei uns sind ja alle friedlich… Hab ich jedenfalls mal gehört. Oder gelesen. Ich weiß nicht mehr – es waren jedenfalls die Staatsmedien…
    Wo war eigentlich die andere Heulsuse Beck?

    Zum Bild: ist es eigentlich üblich, sich schon zu Lebzeiten Totanmasken anzufertigen? 🙂

  99. Die Frage ist eher wie wurde ihre Reise dorthin finanziert ? Von Steuermitteln ?

    Wenn sie es selber bezahlt kann sie meinetwegen Sonne , Mond und Sterne geniessen und sich dabei ihr geliebtes Börek reinhauen.

    Allerdings nicht auf Kosten der Allgemeinheit Ihre Urlaubsreisen dorthin finanzieren und das ganze dann noch als “ Ich bin die arme Claudi “ verkaufen weil Wahlkampf ist.

  100. Volle Zustimmung zum Artikel und mit Claudia Roth hat es die Richtige getroffen. 😉 😉 😉

  101. Die kinderInnenlose StudienabbrecherIn ohne Lebensleistung und damit Doitschelans prominentester Geringnutz hatte sich 2007 noch voller Lob über den CDU-Chef Erdogan geäußert:

    http://www.claudia-roth.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilungen-2007/?no_cache=1&expand=55866&displayNon=1&cHash=3ca98ede392f111d40095872cd9e9ee0

    Die Seite ist gelöscht, warum nur?

    Aber so leicht kommt die StudienabbrecherIn der Theaterwissenschaften nicht davon!

    Hier die Ode an den Lideri von 2007:

    Sieg der Demokratie in der Türkei

    PM Nr. 208/07 vom 23.07.2007

    Zum Wahlergebnis in der Türkei erklärt Claudia Roth, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen:

    „Wir gratulieren dem türkischen Ministerpräsidenten und seiner Partei zu diesem großen Wahlerfolg. Das ist ein klarer Sieg der Vernunft und der Demokratie in der Türkei.

    Die Wählerinnen und Wähler in der Türkei haben mit dem gestrigen Urnengang eine demokratische Entscheidung getroffen, die ein klares Ja zu Reformen, zu Europa, zu stabilen Verhältnissen und zur weiteren Demokratisierung des Landes bedeutet. Dies ist zugleich ein unmissverständliches Nein zum Nationalismus und Chauvinismus, zur Dominanz des Militärs, zu den alten Kräften und einer politischen Kaste, die die Türkei ausgebeutet hat.

    Auch der Erfolg von unabhängigen Kandidaten aus den kurdischen Gebieten und einigen Großstädten bietet die große Chance, dass endlich wieder kurdische Abgeordnete im Parlament mitbestimmen können. Es bleibt weiterhin eine zentrale Herausforderung für die türkische Politik, den Weg der Aussöhnung und des Wiederaufbaus zu gehen.

    Die neue Regierung hat nun den Auftrag, das klare Votum der Wählerinnen und Wähler und den offenbar großen Reformwillen in der Bevölkerung in Taten umzusetzen: Den Stillstand im Reformprozess zu beenden, den Paragraphen 301 abzuschaffen, die türkischen Justiz- und Strafverfolgungsbehörden weiterhin rechtsstaatlich zu reformieren, Minderheitenrechte und deren Umsetzung zu garantieren, das Militär und seine Rolle in der türkischen Politik zu zivilisieren. Auch außenpolitisch wird die neue Regierung viel zu bewältigen haben. Das Wahlergebnis ist eine klare Absage an aggressive und abenteuerliche Vorstellungen des türkischen Militärs im Nordirak.

    Die Bundesregierung darf sich nicht hinter einer doppelbödigen Türkei-Politik einiger EU-Länder verstecken. Sie steht in der Pflicht, den Integrationsprozess der Türkei in die EU klar zu unterstützen und endlich Abstand von Gedankenspielen mit einer so genannten Privilegierten Partnerschaft zu nehmen.

  102. Claudia Roth:
    „Türkei ist für mich zweite Heimat. Ich mache seit 20 Jahren Türkeipolitik, das ist viele Jahre. Und ich liebe die Menschen in der Türkei. Und ich liebe die Konflikte in der Türkei, es gibt immer wieder Probleme, immer wieder Konflikte.“

    Na also Frau Roth, Arschbacken zusammenkneifen und lächeln, wenn’s doch so schön ist. Krieg war’s ja für die Grünen nicht mal in Afghanistan, also hören sie auf zu jammern.

    http://www.berliner-zeitung.de/politik/proteste-in-der-tuerkei-hunderte-verletzte-bei-raeumung-des-gezi-parkes,10808018,23358968.html

  103. Tja, liebe Claudia. Ihre Steuersklaven werden tagtäglich von Türken durch die Straßen gejagt. Mitten in D selbstverständlich.

  104. @ #58 DK24

    Für diese Person empfinde ich kein Mitleid.Sie tut es auch nicht, wenn tagtäglich Deutsche von Migranten in U-Bahnen und Strassen zusammengetreten und ausgeraubt werden, oder schlimmer noch, getötet werden.

    Volle Zustmmumng

  105. bis die auf den “rechten Weg” gebracht ist

    Das muss natürlich heissen: bis die auf den “linken Weg” gebracht ist

  106. #124 Eurabier (16. Jun 2013 11:31)

    Danke Eurabier! Dieses unvergessliche Dokument moderner Zeitgeschichte habe ich die ganze Zeit gesucht 🙂

  107. #114 Ulrich Lenz

    Glaubst Du im Ernst, sie war als Deutsche Politikerin mit einigem Bekanntheitsgrad ohne Begleiter unterwegs?
    Sie hat die ihr zugedachte Rolle gespielt, damit man sie in der Partei noch weiter duldet.
    Für die Medien ein bisschen Wasser um die Augen geschmiert, jammern kann sie ja auch so – schließlich hat sie ja mal als Hilfsdramturgin gearbeitet – und schon hofft man bei den Grünen in Deutschland auf ein paar mehr türkische Wähler.

  108. Das waren Zustände, wie auf jeder x-belibiegen ANTIFA-(Gegen-)Demo, Frau Roth soll aufhören zu heulen, nur weil sich die Polizisten in der Türkei, anders als hier, wehren.

  109. Mir tut Roth leid. Es ist weniger ihr Mut, sondern eher ihre Naivität. Das sie die richtigen Schlüsse zieht, wage ich zu bezweifeln. Irgendwie wird sie das noch in ihr ideologisches Weltbild installieren. Denn das Wichtigste ist. „DER ISLAM IST FRIEDLICH“

    OT. In Berlin lassen sich immer mehr „Deutschland ist bunt“ Anhänger einen Sauerkrautbart stehen. (eher eine subjektieve einschätzung, aber auffällig.)

    Nachfrage: Darf ich eigendlich PI Artikel kopieren und verbreiten?

  110. Das eigene Volk treibt diese Dreckschleuder in den Untergang. Aber für die Türken setzt sie sich sogar vor Ort ein.
    Soll sie doch dort bleiben.

    Warum erschallt eigentlich kein Dauerempörungsschrei aus allen deutschen TV-Kanälen? Irgendetwas passt da gerade nicht.

  111. Über die Dämlichkeit linksgrüner VollpfostInnen:

    http://www.bz-berlin.de/BZ/news/2007/07/12/gruenen-chefin-handtasche-gestohlen/gruenen-chefin-handtasche-gestohlen,geo=2137330.html

    Claudia Roth wollte in Bremen für Verbraucherpolitik werben

    Grünen-Chefin im Öko-Laden beklaut

    Heile Welt im „Eine-Welt-Laden“? Von wegen. Genau hier wurde die Handtasche von Grünen-Politikerin Claudia Roth (52) gestohlen.

    Es ist „Tag der offenen Tür“ in dem kleinen Laden in Bremen. 12 Uhr, das Geschäft ist voll, etwa 40 Personen. Es riecht nach Hirse, Dinkelkeksen und Webteppichen. Claudia Roth ist gemeinsam mit einigen Parteikollegen aus Bremen gekommen, um eine Rede zu halten, sich mit der Kundschaft und den Betreibern zu unterhalten, für die Verbraucherpolitik der Grünen zu werben.

    Roth, wie wir sie kennen, spricht engagiert, zeigt ihr Fundi-Herz mit aller Emotionalität. Sie wird beklatscht, bejubelt – stellt dann fest: Die Handtasche ist weg. Polizei und Ladenpersonal werden sofort informiert, Handy und Bankkarten gesperrt.

    Dieser „Eine-Welt-Laden“ befindet sich in einer Gegend, die als eine der Drogenszenen Bremens im Stadtteil Ostertor bekannt ist.

    Ein türkischstämmiger Sozialarbeiter geht raus, schimpft mit den Leuten auf dem Platz vor dem Laden: „Gerade Claudia Roth. Mensch, Leute, sie setzt sich für Euch, die Schwachen und Sozialbenachteiligten, doch so ein!“ Roth zur *: „Alles war weg. Brille, Handy, Papiere – und das einen Tag vor der Wahl in Bremen.“

    Am späten Abend dann wurde das Portemonnaie von einem der Polizei Bekannten aus der Drogenszene abgegeben. Roth: „Das Geld und Handy waren weg, aber Führerschein, Diplomatenpass, Ausweis zum Glück noch da.“ Nur eine kleine Erleichterung…

  112. #100 ingres (16. Jun 2013 10:42)

    Also ich muß dazu sagen, wenn das tatsächlich Claudia Roth ist. Von Gesichtszügen könnte sie sein und die Haare wären gestutzt. Ich bin nicht sicher ob sie es ist, übrigens sofort, aber oft sage ich solche Vermutungen nicht sofort oder überhaupt nicht. Sehe allerdings nicht, was eine verfälschende Darstellung sollte?
    PS.: Heta muß meine ich, heute woanders sein, denn sonst hätten wir sicher auch Zweifel gehört. 🙂 🙂

  113. @#129 wolaufensie (16. Jun 2013 11:38)

    Wie geil ist das Bild denn. 😀 😀 😀

    You make my day!

  114. #127 103 (16. Jun 2013 11:36)

    PI ist der Anfang vom Ende der Schreckensherrschaft der linksgrünen KinderschänderInnen! 🙂

    Später kann sich kein linksgrüner KinderschänderIn mehr herausreden, die sind im Endergebnis genau so schlimm wie Himmler und Eichmann, nur eben „bunter“!

    2051 – Claudia-Fatima-Roth-Unisex-Moschee wird wieder Kölner Dom

  115. …soeben spricht Claudia live auf Phoenix… und genau wie ich vorhergesagt habe, die Falle für alle DUMMLABERER mit dem Motto „die Türkei gehört nach solchen Polizeieinsätzen nicht in die EU“… schnappt zu!!!

    Denn die Argumentation der rot-grünen Volkszerstörer ist doch, das JETZT die EU den „Demokratisierungsprozess“ unterstützen muss… womit wohl???

    Natürlich mit weiteren, verstärkten EU-Beitrittsverhandlungen!!!

    Wie kann man nur so BLIND sein das nicht zu erkennen???

  116. Mal ehrlich, in der Mehrheit bestanden die „Demonstranten“ doch aus spätpubertierenden Jugendlichen ! Erdogan hatte recht, als er vor Tagen die Eltern dazu aufrief, ihre KINDER von den betroffenen Parks und Plätzen abzuholen …! Wir kennen das doch auch aus unserem eigenen Land! Z.B. der 1. Mai in Berlin, wo viele Jahre ein regelrechtes Gewaltritual unter einem politischen Deckmäntelchen zelebriert wurde. Irgendein relativ nichtiger Anlass wird schamlos ausgenutzt um gegen die „Establishmentschweine“ aufzubegehren…!!! Dabei spielt hier in Wirklichkeit der pubertäre Loslösungswunsch von der äteren Generation in Verbindung mit dem „Kick“ und Lust auf Randale/Ersatzabenteuer eine zentrale Rolle!

  117. Was lernt denn die Roth daraus? Ist sie nun gegen den EU-Beitritt der Türkei?
    Im Interview mit einem Nachrichtensender heute morgen, sagte sie „dass die AKP nicht die Türkei sei, die Türkei das wären die Menschen im Gezi Park und auf dem Taksim Platz.“ Einsicht ist da also nicht zu erwarten. Dass mit einem EU-Beitritt die konservativen Türken als Erdogans fünfte Kolonne in die EU ausschwärmen ist ihr sicher egal. Es ist aber bezeichnend, dass C. Roth die Demos in der Türkei für eigene Profilierung nutzt und sich selbst auch im Interview in den Vordergrund stellte. Angenehm war der Nachrichtensprecher, der immer gequälter guckte und dann sinngemäß zu ihr sagte: „Sie hätte ja nun sehr anschaulich und eindrucksvoll ihre Befindlichkeiten geschildert, aber die Leute wüssten nun sicher gerne, ob die Demostrationen trotz der Räumung weitergehen oder nicht und ob sie dazu etwas sagen könnte?“ Natürlich konnte sie das nicht, sondern schweifte wieder ab.

  118. Mal ehrlich: etwas besseres kann doch der Roth gar nicht passieren. Jetzt kann sie sich noch über Jahre hinaus als armes, mitfühlendes Opfer präsentieren, und sie wird von Talkshow zu Talkshow tingeln.

    Ich fürchte, unsere armen Nerven werden das noch für lange Zeit ertragen müssen.

  119. Diesen Mensch mit „geröteter“ Haut am Morgen zu zeigen, ist ein Akt der Körperverletzung. Macht Roth wohl einen Crash-Kurs in „Deutschland und seine Zukunft“.

  120. Claudia Roth ungeschminkt. Oder:
    Mein harter Weg vom Gutmenschen zum guten Menschen.

  121. #114 Ulrich Lenz (16. Jun 2013 11:10

    Nein, noch hat diese Frau keinen Respekt verdient. Ihr Verhalten ist rational/irrational innerhalb ihrer Ideologie. Honecker war z. B. im KZ und hat nach Kriegsende in der DDR eine Diktatur geleitet. Insofern hat auch z. B-Honecker keinen Respekt verdient. Er war einfach wegen seiner Ideologie im KZ. Und so frönt auch Roth zwangsweise einem Teilaspekt ihrer verrotteten Ideologie. Sie kann sich allerdings Respekt erwerben, wenn sie sich noch mal halbwegs ändert. Ich glaube das nicht, aber nach Jesus ist ja so was wohl möglich.

  122. Jetzt macht die Roth schon mal etwas Gutes und dann ist es wieder nicht recht. Feind bleibt eben Feind.

    Ihr von PI und die allermeisten Kommentatoren hier seid ja sektiererisch so langsam immer durchgeknallter.
    Mit Eurer Türkenhetze können die rebellischen und säkularen Türken wohl keinerlei Solidarität von Euch immer fragwürdigeren Islamfeinde erwarten. Ihr spaltet, statt alle verfügbaren Kräfte zu einen und zu bündeln.
    Euer Fundamentalismus nähert sich beschleunigt euren fundamentalistischen Feinden an – heißt dann nur anders.
    Langjährige Lebenserfahrung: Je länger und intensiver sich zwei Seiten bekämpfem, um so ähnlicher werden sie sich.
    Bürgerliche Mitte geht anders.

  123. Ich muss zugeben, dass ich das sehr vernünftig finde, dass die Regierung Erdovan hier hart gegen diese Zeltproteste durchgreift und der Demotouristin Claudia Roth zeigt wo der Hammer hängt. Das Gerede um Krieg von Frau Roth ist Unsinn, im Krieg wird scharf geschossen, nicht mit ein wenig Tränengas. Für Claudia ist es eine hervorragende pädagogische Maßnahme.

  124. Die Empörungsbeauftragte des Bundestages und nebenbei Retterin der Welt wird auch bald in der Realität ausserhalb von „Sonne, Mond und Sterne“ ankommen. Es wird ihr auch etwas weh tun. Vielleicht kapiert sie es dann, wen sie die ganze Zeit unterstützt hat…

  125. #114 AHA!!!
    Ihr Geschreibesl ist nur stimmig wenn uns Claudi von der Räumung gewußt hat???
    Ansonsten schreiben Sie Blödsinn!!

  126. Für unsere kompetente Claudia, die, wie sie selbst sagt, seit (mittlerweile) 30 Jahren Türkei-Politik macht, kam das sicher total überraschend.

  127. Wäre sie doch bloß dort geblieben. Das deutsche Volk kann auf sie und ihre Partei gut verzichten. Dann sind wir alle besser dran. Die Grünen sind das Geschwür der Demokratie.

  128. Jetzt dürfte es der Claudia vielleicht dämmern, dass sie für die Einrichtung einer türkischen Enklave in Deutschland recht nützlich ist, aber in die inneren Angelegenheiten der Türkei hat sie sich raus zuhalten. Denn die Anwesenheit von Frau Roth war bekannt.

    Erdogan weiß ganz genau welche Wirkung es hat wenn man sich in die Politik anderer Staaten einmischt. Was er in Deutschland darf, darf Frau Roth in der Türkei noch lange nicht.

  129. Das fatale ist, dass Claudia Roth offenbar völlig unbelehrbar ist. „Aus Fehlern lernt man.“, „Aus Schaden wird man klug.“, „Trau, schau, wem.“ – alles keine Sprichwörter, die auf Claudia Roth zutreffen. Allenfalls dies: „Wenn der Eselin zu wohl wird, geht sie zum Tanzen aufs Eis.“

  130. OT

    in Hamburg geht das Theater um die Illegalen Afrikaner aus Libyen weiter.
    Täglich nimmt der NDR die Gesetzesnbrecher in Schutz.
    Gestern abend im Hamburg Journal durften einige von ihnen wieder ihre schlimmen Erlebnisse aus Italien und aus ihren Heimatländern zum Besten geben. Es ist einfach unerträglich, wie hier Propaganda betrieben wird. Etwas 70 Afrikaner
    übernachten in der St.Pauli Kirche. Jede Menge Gutmenschen kommen täglich zur Unterstützung, viele junge Frauen darunter.
    Der Pastor läßt Nachtwachen aufstellen, aus Angst vor „Natsiehs“. Angeblich wird im Internet in rechten Foren zur Gewalt aufgerufen.
    Das Springer Blatt „Hamburger Abendblatt“ stößt in die selbe Kerbe. Warum sich keine Frauen unter den Flüchtlingen befinden wird damit erklärt, das sie zu schwach für die Überfahrt seien oder aber auf eben dieser Überfahrt alle ertrunken sind.
    Ein Leserbrief Schreiber will das nicht so recht glauben und meint, es seien wohl auch von Gaddafi angeworbene Söldner unter diesen Flüchtlingen, und das sie aus Libyen geflohen sind weil sie dort Kriegsverbrechen begangen haben könnten.

    Hier eine Foto Galerie:
    http://www.ndr.de/regional/hamburg/fluechtlinge301.html

  131. Wenn ich hier lese, dass berechtigte Bekundungen tiefer Abneigung gegen Roth manchen Herrschaften gegen den blutarmen Diskussionsstil gehen, geht mein Blutdruck in die Höhe.
    Warum muss man sachlicher und rücksichtsvoller sein als der Gegner? Wie spricht Roth denn über Andersdenkende?
    Warum soll man einem Menschen Respekt zollen, wenn er nichts dazu getan hat, diesen zu verdienen?
    Sich in den Park zu begeben, war allenfalls ein Akt höchster Dummheit, was bei der unsäglichen Person naheliegt. Gepaart mit dem Willen, ein paar „Widerstandsbildchen“ in den Wahlkampf einzuschleusen, um die in Demoerinnerungen schwelgenden alten und neuen grünen Herzen nochmals richtig zu motivieren.
    Diese Person ist mir widerwärtig, denn sie bedroht all das, was meine berechtigte Existenz in meinem Heimatland ausmacht. Zudem widert mich öffentlich zur Schau getragene Rührseligkeit mit höchstem moralischen Anspruch einfach nur an. Es wirkt nicht nur unecht, es ist unecht.

  132. Gerade im Presseclub fordert Ines Pohl (taz) jetzt „noch stärker für den EU-Beitritt“ der Türkei zu sein. Die Demonstranten im Gezi-park seien auch sauer wegen des noch nicht erfolgten Beitritts gewesen.

  133. #144 Emille

    Es gilt das gleiche wie für Ulrich Lenz in #114:

    Würde sie sich in Doitschelan für die Bewahrung der demokratischen Freiheitsrechte und gegen die schleichende islamische Unterwanderung einsetzen, wären ihr unsere Sympathien gewiss. Aber die Leute, die sie hier als „Rechtspopulisten“ diffamiert, stünden mir ihr auf dem Taksim-Platz, wären sie Türken und keine Deutschen. Denn auch den Türken dort geht es nicht nur um ein paar Bäume. Aber deutsche Bürgerrechtler gegen die steinzeitliche Hassideologie sind ja im Gegensatz zu türkischen „rächtz“. Diese rotgrüne Verlogenheit, dieses Messen mit zweierlei Maß ist es, denen hier die verdiente Häme begegnet.

  134. #148 Emille (16. Jun 2013 12:07)

    Jetzt macht die Roth schon mal etwas Gutes und dann ist es wieder nicht recht. Feind bleibt eben Feind.

    Ihr von PI und die allermeisten Kommentatoren hier seid ja sektiererisch so langsam immer durchgeknallter.

    Tut uns leid. Selbst ein Cem Özdemir von den Grünen ist verlässlicher, gradliniger und allemal glaubwürdiger als eine Claudia Roth, die nur emotionales Gewäsch von sich gibt. Was soll man machen, wenn die Fakten nunmal so sind wie sie sind? 🙂

  135. Immerhin hatte sie den Mut dabei zu sein. So bekommt sie vielleicht mal ein realistischeres Weltbild.

  136. Es ist eh eine unverfrorene Frechheit dass ein deutscher Politiker sich derart in innertürkische Angelegenheiten einmischt.

    Ich will auch keine türkischen Politiker die hier demonstrieren. Das gehört sich nicht! Die Pulle Tränengas gönne ich ihr auf jeden Fall.

    Hätte sie mal besser ein paar Sandsäcke geschleppt!

  137. OT

    hier noch mal ein anderes wichtiges Thema:

    die Online Petition für das bayerische Justizopfer Gustl Mollath.

    „Begründung:

    „Die Strafsache Mollath ist eine bisher von mir nie gesehene Ansammlung von vorsätzlichen Gesetzesverletzungen, gravierenden Verfahrensfehlern, gepaart mit schweren Verteidigungsfehlern und Versagen von kontrollierenden Instanzen. Hinzu kommt eine (…) geradezu unmenschlich erscheinende Ignoranz der jeweiligen Adressaten.“
    (Prof. Dr. Henning Ernst Müller, Lehrstuhl für Strafrecht, Universität Regensburg, 23.02.2013)
    http://www.blog.beck.de/2013/02/23/der-fall-mollath-in-der-wiederaufnahme

    https://www.openpetition.de/petition/online/freiheit-fuer-gustl-mollath

  138. Was lernt denn die Roth daraus?

    Dass das Bleiberecht für Mohamedaner weiter gelockert werden muss, denn in ihrer Heimat können sie unmöglich leben!
    q.e.d.

  139. #64 bolero (16. Jun 2013 09:27)
    Habe eben gelesen das Roth gegen den Bau einer Großmoschee in Instanbul ist, weil dadurch die Islamisierung des Landes gefördert wird.

    Und in Deutschland ist Frau Roth ‚gegen Menschen die gegen den Bau von Moscheen demonstrieren.

    Versteht das noch jemand?

    Ich habe auch nie verstanden warum Linke einen Solidaritätsaufruf hier starteten für die Demonstranten im Iran 2009 wo ‚gegen das Regime‘ demonstriert wurde.
    Die Menschen im Iran haben dort die Schnauze voll vom Islam und wie Ahmadinejad Gegenstreiter Mousavi den menschen ‚mehr Freiheit versprach, (es kam plötzlich so ais dem nichts ein Politiker der für die Bürger wie ein hoffnungsvoller Lichtblick erschien) sind sie ihm in gigantischen Massen hinterher gelaufen, ein Signal das die Menschen in diesem Land mehr Freiheit und weniger islam wollen.

    Wer aber komischerweise hier in Europa sagt „ich will keinen Islam, der bekommt dann von den gleichen Linken die Nazikeule.

    Hier unterstützen sie die Konservativen Islambeförderer und im Ausland die Menschen die von denen die Schnauze voll haben.

    Was sagt mir das?

    Linke/Sozialisten wollen nur eines, ‚Systenvernichtung!!“

    Hauptsache Deutschland kaputt!

    ps:

    Übrigens sollte Frau Roth mal nicht so ne grosse Klappe haben über dem Vorgehen der Türkischen polizei, sie würde nur all zu gerne sehen das Deutsche Polizisten Rechtsradikale Demonstranten halb Tod prügeln.
    Immer so wie es einen am besten auskommt.

  140. #160 zarizyn (16. Jun 2013 12:29)

    Ja, das ist zum Heulen. Dabei sagt auch der ghanaische Honorarkonsul Stephan Bührich klipp und klar: „Die Leute müssen zurück.“ Dem paßt das nämlich überhaupt nicht, wie die Neger aus Ghana weinerlich Ghana schlechtmachen. Und die ghanaische Botschaft in Berlin will die auch zurück nach Ghana, ist sogar bereit, Papiere auszustellen. Ins notorisch linksdrehende Abendlatt kommt das aber nicht, Springer hin, Springer her.

    Für die Forderung von Linken, Grünen und Kirche nach einem Bleiberecht für die Afrikaner, unter denen viele Ghanaer sind, hat er kein Verständnis. „Die Männer sind keine Flüchtlinge. Sie kommen zum großen Anteil aus Ländern, in denen sie nicht politisch oder sonstwie verfolgt werden. Sie müssen in der Heimat nicht um ihr Leben fürchten. Ghana ist eine sehr stabile demokratische Republik. Sie haben in Libyen Arbeit gesucht, um ihre Familien zu Hause noch besser ernähren zu können. Schon in jungem Alter haben die meisten drei, vier oder fünf Kinder – die rutschen jetzt ins Elend ab.“

    Der Konsul weiter: „Die Kirche tut den Männern keinen Gefallen, wenn sie ihnen eine Perspektive vorgaukelt. Sie müssen Geld verdienen, dürfen das hier aber nicht. Es ist mit Blick auf die Familien der Männer nicht christlich, was die Kirche tut.“ Auch Grüne und Linke agierten „einseitig“, so Bührich.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/flucht/honorarkonsul-fluechtlinge-zurueck-nach-afrika-30846838.bild.html

  141. Zumindestens sehen viele Demonstranten nicht so grenzdebil aus, wie viele hier lebenden Türken. Das stimmt mich hoffnungsvoll, das es in der Türkei sinnvolle Veränderungen gibt.

  142. Man sollte auch gerade den „presseclub“ in der ARD gesehen haben!
    Da ging es um die aktuellen Ereignisse in der Türkei; Ahmet Külahçi und Canan Topçu als demokratisch-säkulare Türken bzw. Türkischstämmige diskutierten eher um den heißen Brei herum, wobei Frau Topçu meinte, dass das Zeigen „militanter“ Atatürk-Fahnen und Transparente „nicht so gut sei“ – warum eigentlich nicht? Weg mit Erdogan!

    Natürlich ging es auch wieder einmal um die Aufnahme der Türkei in die EU, wobei der WIRKLICH BEHERZTE Konservative Hugo Müller-Vogg darauf hinwies, dass sich auch schon die Aufnahme Griechenlands in die EU und Italiens und Griechenlands in die „Eurozone“ als verhängnisvoll erwiesen habe, weil sie sich nicht an „unsere Regeln“ hielten.
    Das war das bezeichnende Stichwort für Ines Pohl von der „taz“ die inquisitorisch nachhakte – „welche Regeln?“ – „ach so deutsche!“ Sie wollte das nur so wissen…
    Frau Pohl kommentiert quasi gewerbsmäßig ein (immer noch funktionierendes und von ihr verachtetes) sozialwirtschaftlich abgesichertes und nationalstaatlich regiertes System, das ihr ermöglicht, ihren Lesbenar..* durch alle Medien und Bistros und Kneipen der Hauptstadt zu bewegen. Wenn ihr exotische und anachronistische Kulturen so am Herzen liegen, soll sie sich mit ihrer Lebenspartnerin dorthin aufmachen, aber nicht mir Kopfjäger, Kannibalen und Khalifen vor die Haustüre setzen, die ich auch noch steuerlich alimentieren muss!

    Das Sozialabkommen der BRD mit der Türkei von 1963, das auf Druck der USA zustande kam, beinhaltet bis heute, dass Sozialgelder (Krankenkassenzahlungen, Sozialhilfe- und Hartz-IV- Leistungen usw.) in die Türkei fließen. Aus der Türkei fließt natürlich NICHTS zurück, außer „Kopftuchmädchen“ (Sarrazin), die im Zuge von vermittelten (= Zwangs-)Verheiratungen in unser Land geholt werden!

  143. #66 Lay-la (16. Jun 2013 09:32)
    OT: München ist wirklich bunt:

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.galopprennbahn-riem-holi-festival-muenchner-bewerfen-sich-mit-farbe.d43f7f4f-6005-43d8-b653-fc48cc2b9024.html

    Auszug:

    „Immer zur vollen Stunde gibt es einen Countdown. Die Menge jubelt und schreit: „Drei, zwei, eins“. Tausende Menschen schleudern dann Plastiktütchen mit dem bunten Farbpulver in die Luft. Die Besucher umarmen sich lachend – überall auf ihrer Kleidung verteilt sich der Farbstaub in rosa, grün, blau.

    Es gehe mehr um das Gemeinschaftserlebnis, um Toleranz, Respekt und Gleichheit.
    „Es ist wie ein Kindergeburtstag für Erwachsene.“
    ———————————————

    Mann, oh Mann. Ja, diese ganze Gesellschaft ist inzwischen ein großer Kindergarten.
    Und so schön bunt. Keiner übernimmt mehr die Verantwortung für irgendetwas, auch nicht für das was er selbst tut. Man kann langsam das Jugendstrafrecht wohl bis zum 40. Lebensjahr ansetzen, aber das Wahlrecht dann konsequenterweise auch. Die Altersskala ist hierbei nach oben noch offen.
    (Gilt natürlich nicht für alle!)

  144. Über den Krieg, der wegen Multi-Kulti-Förderern, auf deutschen Straßen herrscht, spricht diese Studienabbrecherin mitnichten.

  145. Kriegsberichterstattung von der Frontfrau C.Roth

    http://www.n24.de/n24/Mediathek/videos/d/3008492/claudia-roth-schildert-ihre-erlebnisse.html
    ——————
    Schlimm dieser Erdogan, will einfach eine Mosche bauen. Da sagt die Claudia…stop.

    Und wenn dort eine Moschee errichtet werden soll – das ist ein uraltes Projekt von Erdogan -, dann ist das ein Beweis dafür, dass er eben doch eine andere Türkei will, dass er die Islamisierung in der Türkei vorantreiben will.

    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/2129309/

  146. Oh Schande: Claudia Roth ungeschminkt. Daß ich das noch in meinen jungen Jahren erleben darf 🙂

  147. Erinnert Euch mit wem Fatima Roth ihren berühmten „High Five“ machte!

    Sehr sehr interessanter Artikel, leider nur englisch.

    Iran invades Turkey (with Obama’s help)

    Erdogan thought he was immune to such an Iranian invasion. Erdogan was wrong.

    On May 29, 2013, Iran invaded Turkey with millions of Shiite-inspired violent Turkish demonstrators under the guise of protests over building a mall. By imagining Turkey was protected by NATO, Prime Minister Erdogan thought he was immune to such an Iranian invasion. Erdogan was wrong. After the Iranian Shiite invasion, US President Obama fully betrayed Erdogan by unleashing against him massive, virtually unlimited criticism of Turkey. World War III is on.

    http://www.israelnationalnews.com/Articles/Article.aspx/13415#.UbzN6KO3PMI

  148. oh, so viele Kommentare!
    und auch einige, die Frau Roth’s Mut bewundern. Aber haben Sie überlesen? Sie, die Frau Roth kam wieder zurück. Und der Herr Özdemir solle dahin, meinten einige. Wieso? Interessiert er sich für die – ich sehe sie als positiv – Strömungen im alten Heimatland?
    Eine Naive und ein Desinteressierter – typically green

  149. Claudia Roth interessiert sich offensichtlich mehr für Geschehnisse in einem fremden Land als für Hochwasser-Katastrophe in ihrem eigenen.

  150. Was lernt denn die Roth daraus?

    Die Dummen lernen durch Schmerz.
    Allerdings, wer kein Gehirn hat, kann nicht lernen.

  151. Mich würde mal interessieren, ob sie die Behandlungskosten des Arztes bei ihrer Krankenkasse einreicht. Schließlich hat sie ihren Zustand doch selbst verursacht.

  152. hahaha….

    Hat sie doch endlich einen neuen Job gefunden. Als Kriegsberichtserstatterin-Frontfrau ….

    Die Grünen sollten ihr dankbar sein, dass sie die endlich loswurden.

    Und der Roth empfehle ich, nach Syrien weiterzureisen. Gleich nebenan. Dort ist ja auch was los…. :mrgreen: die demokratisch gesinnten Rebellen brauchen Ihre Unterstützung, Frau Sonne, Mond und Sterne.

    PS: ich musste diese Frau schon heute morgen um 08.00 Uhr beim Schweizer Radio ertragen :mrgreen:

  153. Fatima Roth – die Deutschlandhasserin No 1 von der Türkenpartei „Die Grünen“. Bei NTV war sie gerade Life-Reporterin und berichtete fast hysterisch von der Räumung …. da wurde mit Wasserwerfern geschossen!?

    Wenn sie leider wieder zurückkommt, wird sie wahrscheinlich bei uns Demos gegen ihren Ex-Freund Erdogan mit massenhaft türkischen Fahnen organisieren.

    „Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarzrotgoldenen Fahnen.“
    Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen, Wunschvision zum Tag der Deutschen Einheit, Artikel in der Welt am Sonntag vom 6.Februar 2005

    “Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!”
    Claudia Roth, Bündnis90/Die Grünen

  154. Uiuiui #180 Schnitzell

    Wollte Dir Deine Erfindung : „Kriegsberichterstattung von der Frontfrau“ auf keinen Fall stehlen. Ich habe Deinen Kommentar erst gelesen, als ich meinen abgeschickt habe 🙁

    Sorry, 100 x sorry. Wir hatten einfach nur dieselbe Idee von Frau Sonne, Mond und Sterne.

  155. SPD-Parteikonvent fordert: Einreise nach Europa für illegale Flüchtlinge erleichtern, denn sie sind eine Bereicherung

    Der Antrag im Wortlaut:

    Wir lehnen es ab, dass die EU-Mitgliedsstaaten auf eigene Entscheidung hin im Schengen-Raum künftig wieder Grenzkontrollen einführen dürfen. Die Freizügigkeit über die Innengrenzen hinweg ist ein identitätsstiftendes Merkmal eines zusammenwachsenden Europas. Erneute Grenzkontrollen stellen einen massiven Rückschritt dar. Die Wiedereinführung der nationalen Grenzkontrollen, insbesondere um „illegale“ Einwanderer abzuhalten, empfinden wir eindeutig für den falschen Weg. Anstatt sowohl die eigenen Grenzen als auch die Aussengrenzen in der EU hermetisch abzuriegeln, brauchen wir in der EU einen humanitären Umgang mit Flüchtlingen.

    Besonders bemerkenswert sind zwei Details: Illegale Einwanderer sind für die SPD „illegale“ Einwanderer. Man muss sich fragen: Was ist legal? Gibt es überhaupt noch Legalität für die SPD oder ist diese bereits komplett durch die Ideologie ersetzt worden?

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/06/16/spd-fordert-ruecknahme-der-grenzkontrollen-im-schengen-raum/

  156. #178 survivor (16. Jun 2013 13:22)

    Das zieht eine „Eventagentur“ dieses Jahr in 13 Städten durch. Kindergeburtstag für alle. Berlin hat es schon hinter sich. Da finden Leute übrigens nichts dabei, sich säckeweise Feinstaub ins Gesicht zu werfen.

    5. FARBPULVER

    5.1. Das Farbpulver kann mit begrenzter Verfügbarkeit gegen einen Unkostenbeitrag von 2 € pro Tüte auf dem Festivalgelände erworben werden.

    Hersteller des Pulvers: EFS-Event Farben Service GmbH, Allee der Kosmonauten 26, 12681 Berlin

    Wir bitten ausdrücklich darum, das Pulver nur zu den gemeinsamen Countdowns zu benutzen!

    5.2. Dem Veranstalter sind keine Beeinträchtigungen der Gesundheit und Umwelt durch das Farbpulver bekannt. Dennoch ergehen seitens des Veranstalters vorsorglich nachfolgende Sicherheitsmaßnahmen:

    a. Den Festivalbesuchern ist es nicht erlaubt, eigenes Farbpulver mitbringen. Es ist nur das einheitliche Farbpulver gem. Ziff. 5.1. auf dem Veranstaltungsgelände zulässig, von dem den sicherheitsrelevanten Veranstaltungsbeteiligten und Genehmigungsbehörden die Zusammensetzung bekannt ist.
    b. Festivalbesuchern mit (insbesondere asthmatischen) Atemwegserkrankungen wird von dem Besuch der Veranstaltung abgeraten.
    c. Festivalbesuchern mit Kontaktlinsen wird empfohlen, diese auf der Veranstaltung nicht zu tragen.
    d. Zum Schutz der Augen wird das Tragen von Schwimmbrillen während des Farbwurfs empfohlen. Zum Schutz von Atemwegen und Lunge wird während des Farbwurfs das Anlegen eines Mundschutzes empfohlen; diese sind auf dem Festivalgelände erhältlich.
    e. Das Farbpulver kann in seltenen Fällen Allergien hervorrufen und zu Haut-, Augen- und Schleimhautreizungen führen. Die Augen sind dann schnellstmöglich mit klarem Wasser auszuspülen. Die Sanitäter auf dem Gelände leisten hier direkte Unterstützung.

    5.3. Elektronische und andere empfindliche Geräte wie Kameras etc. können durch das Farbpulver beschädigt oder zerstört werden. Der Veranstalter empfiehlt deshalb, diese nicht auf das Gelände zu bringen oder diese geeignet zu schützen. Auf jeden Fall haftet der Veranstalter nicht für jegliche Beschädigung oder die Zerstörung von diesen Gegenständen. Die Haftung bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit des Veranstalters bleibt hiervon unberührt.

    5.4. Es wird angeraten, während der Veranstaltung ältere oder nicht mehr gebrauchte Kleidung zu tragen, da es trotz Wasserlöslichkeit und leichter Waschbarkeit möglich ist, dass bunte oder weiße Wäsche nach dem Waschgang nicht mehr so strahlend ist. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung, sofern sich das Farbpulver nicht rückstandsfrei aus Kleidung, Taschen etc. durch Waschen oder Reinigen entfernen lässt. Der Besucher verzichtet auf alle hieraus resultierenden Ansprüche gegen den Veranstalter.

    http://www.holifestival.com/ticketbedingungen-agb/

  157. Die Roth hat ja Immobilienbesitz in der Türkei und, wenn ich mich recht erinnere, auch mal angekündigt, ihren Altersruhesitz dort nehmen zu wollen.
    Da ergibt ihr Engagement für den Export islamischer Fanatiker aus der Türkei nach Deutschland und ihr unterschiedlich starker Einsatz in Deutschland einerseits für und in der Türkei andererseits gegen die Ausbreitung des Islam schon viel mehr Sinn.

  158. #142 FFD Moralist (16. Jun 2013 11:45)

    …soeben spricht Claudia live auf Phoenix… und genau wie ich vorhergesagt habe, die Falle für alle (…) mit dem Motto “die Türkei gehört nach solchen Polizeieinsätzen nicht in die EU”… schnappt zu (…) die Argumentation der rot-grünen Volkszerstörer ist doch, das JETZT die EU den “Demokratisierungsprozess” unterstützen muss… (…) mit weiteren, verstärkten EU-Beitrittsverhandlungen

    In der Tat ist hier etwas dran, und ich habe das dieser Tage auch so vermutet. Ganz offensichtlich scheint nun, nach der Art des so genannten „arabischen Frühlings“ nun auch ein „türkischer Frühling hochgepusht zu werden, in dessen Ergebnis endlich, endlich die lang ersehnten Beitrittsverhandlungen in Sachen Türkei ihr gewünschtes Ende finden, nämlich im Beitritt selbst.

    Hieran würde die Eurokratie, deren Größenwahn keine Grenzen kennt, jedoch ihren Meister finden. Die Türken würden sich wohl kaum mit einem „gleichberechtigten“ Anteil am Kuchen zufrieden gaben. Sie würden nicht ruhen, bis sie – einem Größenwahn ganz anderer Qualität und Militanz verhaftet (mit dem diese TräumerInnen nicht rechnen) – einen Vormachtsanspruch über den europäischen Kontinent installiert haben werden können, der im Grunde dem sehr ähnlich sein wird, wie er seit Jahrhunderten, schon in osmanischen Zeiten, verfolgt worden ist.

  159. Hoffentlich lernt die Roth etwas daraus! Nämlich, dass die BRD-Politiker, insbesondere die rot-grünen, in Zukunft nicht mehr so einen Kuschelkurs mit Erdogans 5-Kolone in Deutschland fahren. Es muß Schluß damit sein, den Statthaltern Erdogans immer mehr entgegenzukommen und ihnen jeden Wunsch zu erfüllen, denn die fahren in Deutschland eine ähnliche Islamisierungspolitik unter den Türken/Moslems wie Erdogan in der Türkei. Insbesondere muß die kritiklose Zusammenarbeit mit der staatlichen DITIB revidiert werden, die unmittelbar dem Erdogan unterstellt ist.

    DITIB

    „Sie untersteht der dauerhaften Leitung, Kontrolle und Aufsicht des staatlichen Präsidiums für Religiöse Angelegenheiten der Türkei in Ankara, welches dem türkischen Ministerpräsidialamt angegliedert ist. Die D?T?B arbeitet als bundesweiter Dachverband für die Koordinierung der religiösen, sozialen und kulturellen Tätigkeiten der angeschlossenen türkisch-islamischen Moscheegemeinden. Der Sitz des Verbandes ist in Köln-Ehrenfeld. Er ist Gründungsmitglied des Koordinierungsrats der Muslime.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%BCrkisch-Islamische_Union_der_Anstalt_f%C3%BCr_Religion

  160. Die Türkei sollte gegen ausländische Demonstrationstouristen, die sich in ihre inneren Angelegenheiten mischen wollen mit aller Härte vorgehen.

  161. #39 lostinowl (16. Jun 2013 08:46) bzgl

    #18 (aktuell #17)

    (…) Wir kennen alle Claudia Roth, viele von uns finden sie ulkig und machen sich über sie in der öffentlichen Debatte lustig.

    Ich mag sie als Person (zumindest wie sie sich in Talkshows gibt), bin ihr politisch genau diametral entgegengesetzt.

    Die Frau steht in einem gewissen Sinne durchaus für Ehrlichkeit und Integrität. Sie hat nur ein Manko: Sie ist der falschen Seite, nämlich ihrer linksgrünen Scheinwelt verhaftet. Sie lebt daher in einer permanenten, selbstverordneten Selbsttäuschung. Ihr Aufwachen in der Realität könnte bitter werden, für sie bitterer noch als die Ereignisse auf dem Taxim.

  162. Frau Roth bekommt ansatzweise einmal die Wirklichkeit zu spüren. Das ist sehr gut.
    Es geht übrigens in erster Linie nicht darum, daß sie etwas daraus lernt. Es geht in allererster Linie darum, daß wir den „Gutmenschen“ aus unserem Umfeld sagen können:
    „Ich achte deine Gutmenschen-Meinung, aber sei du um deiner eigenen Gesundheit willen vorsichtig, daß du dich selbst nicht zu weit aus dem Fenster lehnst. Sonst geht kann es dir von Seiten deiner eigenen Kundschaft aus einmal wie Claudia Roth oder Amy Biehl ergehen“.
    Dann bekommen die „Gutmenschen“ Angst und sie werden in Zukunft sehr viel vorsichtiger sein. Die allermeisten von denen haben ihre Gutmenschensprüche bisher nämlich nur deshalb gemacht, weil sie für diese Beifall und berufliche Vorteile hatten und sich in sittlichem Hochgefühl suhlen konnten, ansonsten für sie aber bisher daraus keine Nachteile auftraten. Sowie aber ihr Tun und dessen Folgen für die Wirklichkeit miteinander in Verbindung gebracht werden, von uns öffentlich in ihrem Wirkungzusammenhang aufgezeigt werden, ist es damit aus.

  163. Ach, wie ist das herrlich, in der Heimat steht den Menschen das Wasser wirklich teilweise bis zum Hals und diese ekeleeregende Person, bzw. gewählte „Volksvertreterin“ tummelt sich auf Demonstrationen in der Fremde herum…das ist doch alle nicht mehr lustig.

  164. Deutschland: Grüne (auch Claudia Roth) schreiben israelfeindliches Gesetz bei Nazis ab

    Die Grünen haben einen Gesetzentwurf über Markierung von israelischen Produkten, die auf den besetzten Gebieten herdestellt wurden, eingebracht.

    In der vergangenen Woche stellte es sich heraus, dass die Grundbestimmungen des Gesetzes vom Projekt, das 2012 von der rechtsextremistischen Partei NPD entwickelt worden war, abgeschrieben wurden, teilen israelische Medien mit.

    Der bekannte Publizist Henry Broder, der jahrelang den europäischen Antisemitismus erforscht, erklärte, dass parlamentarische Initiative der Grünen und Ultrarechten identisch seien und das historische Model der deutschen Nationalsozialisten nutzen.

    Am 1. April 1933 begann in Deutschland eine massenhafte Boykottkampagne unter der Losung „Kauf nicht bei Juden!“.

    http://german.ruvr.ru/news/2013_06_16/Deutschland-Grune-schreiben-israelfeindliches-Gesetz-bei-Nazis-ab-0283/

  165. Hat meine Lieblings-Politikerin ne Tränengasdusche bekommen oder ist einfach nicht geschminkt ?

    Wie steht es so schön schon in der Bibel ?
    —> wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um !

  166. Eure Kommentare heben meine Sonntagstimmung ungemein 🙂
    Wer sagt denn ,dass es bei PI’lern nicht zu lachen gibt…

    Bitte weitermachen, PI, Ihr seid klasse!

  167. Wenn es dazu beiträgt das Frau Roth und andere Politiker nun endlich begreifen was für ein menschenverachtendes System diese Türkei ist, dann Hut ab für Frau Roth.
    Diese Türkei gehört nicht in die EU !!

  168. Wir halten aber nichts von Demo-Tourismus, wo sich Ausländer oder gar ausländische Politiker auf diese Weise in die inneren Angelegenheiten anderer Länder einmischen.

    Na na na PI, jetzt werdet mal nicht kleinlich. Wenn der Begriff Wahlheimat, überhaupt einmal rechtlichen Anspruch erheben konnte, dann bei der Claudia-Türkei Love-Affair.

    Es gibt Menschen, die werden im falschen Körper geboren und es gibt Menschen die werden im falschen Land geboren. Beides wirkt beim Versuch es zu beheben, sehr skuril.

    Wusstet ihr eigentlich, dass Claudia in ihrer Herzensheimat eine Polizeieskorte(!) bekommt?
    https://www.facebook.com/Deutschlands.Einzelfaelle/posts/537668839616931

    Die wissen schon was sie an hr haben. 🙂

  169. Hahahaha, jetzt brauche ich sicher eine ganze Woche, bis der Muskelkater im Bauchbereich wieder schwindet.
    Endlich bekommt meine dralle Nachbarin aus Augsburg auch mal einen Liebesbeweis im Mohammedanerland – Gelebter Islam – Geliebte Konflikte – 🙂 🙂 🙂

  170. Na ja, wenn man etwas am eigenen Leibe erfährt, besteht ja immer die Gelegenheit dass man etwas daraus lernt!

    Vielleicht wird aus ihr sogar ein PI-Leser! Wunder können ja immer geschehen.

  171. „Einen so gewalttätigen Angriff habe ich noch nie erlebt“, so Roth. Niemand der friedlichen Demonstranten habe mit diesem Angriff rechnen können. Als politische Konsequenz der Geschehnisse verlangte die Grünen-Politikerin eine schärfere Gangart der EU gegen den türkischen Regierungschef Recep Tayyip Erdogan, warnte aber davor, sich nunmehr von der Türkei abzuwenden.

    „Erdogan hat die demokratischen Menschen- und Freiheitsrechte mit Tränengas und Wasserwerfern zusammengeschlagen und zusammengeschossen. Aber das ist nicht die Türkei. Die neue Türkei ist die selbstbewusste Zivilgesellschaft“, betonte Roth.

    Diese aufgeschlossenen und demokratischen Kräfte gelte es jetzt nachdrücklich zu unterstützen. Wenn Europa als Folge Brücken abbaue, schade dies dem Demokratisierungsprozess. Hilfe zu leisten sei auch eine Aufgabe der mehr als 80 deutschen Städte, die Partnerschaften mit türkischen Städten pflegten und zeigen könnten, dass die Menschen dort nicht alleine stünden.

    Von der Bundesregierung erwartete Roth eine klare Ablehnung der Eskalation Erdogans. „Die Kanzlerin muss noch deutlichere Worte finden. Offenbar strebt der türkische Regierungschef eine gelenkte Demokratie wie sein Freund Putin in Russland an“, so Roth.

  172. Es ist mir ehrlich gesagt sch….egal,ob in der Türkei der Baum brennt oder Menschen durch Straßen gejagt werden.Wenn in Deutschland ne Katastrophe herrscht,wie zur Zeit die Flut,kann man von jedem Politiker erwarten,das er sich zu 100 Prozent für die betroffenen Menschen einsetzt.Diese Menschen bezahlen diese Politiker mit ihren Steuergeldern und nicht zu knapp.Die Geschichte mit Fatima zeigt mal wieder deutlich,das die Grünen absolut Deutschfeindlich sind.Was denkt sich diese Frau,dass das was in der Türkei abgeht,auch nur eine Mitleidsträne in einem vernünftig tickenden Deutschen Bürger auslöst ?! Im Gegenteil,ich freue mich diebisch darüber,das diese Person mal ne ordentliche Ladung Augenfein abbekommen hat.Doch klar sehen,lässt es Sie in Zukunft wohl nicht.

  173. Wir sollten der Türkei anbieten, die freiheitlich-antiislamischen Demonstranten dort gegen die zu uns eingewanderten archaisch-islamischen Türken zu tauschen.
    Das wäre doch eine Win-Win-Situation.
    Nur darüber, ob wir Claudia Roth wieder zurücknehmen müssen, wäre hart zu verhandeln…

  174. #211 Jarnsaxxa

    „Doch klar sehen,lässt es Sie in Zukunft wohl nicht.“

    dann würde sie erkennen, dass in der Türkei durch Erdogan Islamkritiker bekämpft werden (denn mit Baumschutz haben die Proteste nichts mehr zu tun). Genau so wie in der BRD durch unsere Eliten Islamkritiker bekämpft werden. Der einzige Unterschied, bei uns in Deutschland geht man nicht so brutal gegen Islamkritiker vor.

  175. Also ich kann uns´ Claudia NICHTS abgewinnen: Mit parlamentarischer Immunität reist sie in die Türkei und beobachtet Demonstrationen und faschistoide staatliche Reaktionen.
    Sie verurteilt ja auch Menschenrechtsverletzungen in Saudi-Arabien, wenn Waffengeschäfte gemacht werden. Na und?

    Innenpolitisch bereitet sie der Islamisierung gegen jegliche Argumentation von links (Sarrazin, Buschkowsky, Giordano, Kelek, Ates, Schwarzer) bis rechts (Pro-NRW, Die Freiheit), und von Fakten unbeirrt, Vorschub, wo sie kann. Die islamkritische Haltung der Mehrheit unserer Gesellschaft ist für Roth, wie für andere „demokratische“ Politiker sowieso kein Argument, sondern fast schon Anreiz, islamische Kulturkolonien und Zuwanderung verstärkt zu fördern!

    Es ist sogar zu bezweifeln, dass die kemalistisch-säkularen Demonstranten in Istanbul und anderswo mit Claudia Roth wirklich etwas anfangen können: Bei ihnen herrscht echte Ablehnung der islamistischen Bevormundung vor, die für Roth und Co. eine „kulturelle Bereicherung“ und Folklore darstellt.

    Darüberhinaus sind die Kemalisten wie die Gaullisten in Frankreich und unsere CSU früher für einen starken, wehrhaften Staat. Den genau
    wollen GRÜNE nicht, obwohl sie gesellschaftspolitisch (also hintenrum) totalitäre Verbots“kultur“ allüberall befördern…
    Da gebe ich auch „#170 Jaques NL (16. Jun 2013 12:42)“ recht: Wenn es gegen Islamkritiker hierzulande – linke, rechte und liberale – geht, fordern GRÜNE, inkl. Frau Roth, stärkere Repressionsmaßnahmen. Gegen sog. „Rechtsextremisten“ sowieso (das sind inzwischen auch die Pro-Parteien!).
    Diese Repressionen wiederum führt ja gerade Erdogan durch, der fast schon deutscher Vizekanzler oder Gouverneur ist…

    Also ich glaube, dass die Roth einfach nur dämlich ist… Grün macht aber auch hier Karrieren möglich (Randgruppen und Minderheiten).

  176. Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages werden in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt. Sie sind Vertreter des ganzen Volkes. Sie sind nicht gewählt worden, um Protest-Tourismus im Ausland zu betreiben und sich in den inneren Angelegenheiten eines souveränen Staates einzumischen:

    http://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_38.html

  177. @ #216 Lady Bess
    ich vermute Frau Roth hat nicht viel für Deutschland und das Volk übrig. Ich hasse sie nicht als Privatperson. Wenn sie ihre unfähigen Finger aus der Politik lässt und einer ehrlichen Arbeit nachgeht, hätte ich nichts gegen ihr Weltbild. Träumer sind ja sympathisch, haben aber in der knallharten Realität der Politik nichts verloren.

  178. Ach du lieber Lümmel!

    Was ist denn das für ein „Tränengas“, das die türkische Polizei da einsetzt?

    Claudias Haut ist um 20 Jahre gealtert. Der Kopf ist rot wie der einer Pute, und dieser Faltenhals …

    Ich bin schockiert.

  179. Claudia Roth hat sich momentan dahingehend entschieden, die türkische Zivilgesellschaft als demokratisch und Erdogan als undemokratisch zu bezeichnen. Es gab also keine widersprüchliche Formulierung um einen Widerspruch als solchen vollkommen zu verwischen. Und es ist ja auch unproblematisch. Denn jetzt müssen wir und darum kümmern die Demokratie ind er Türkei aufzubauen. Also die Grünen sind am Türkeiproblem nicht zu packen. Interessant wird es natürlich, wenn Erdogan nun die Nicht-Assimilierung fordert. Andererseits wird Roth das dann nicht mit Erdogan in Zusammenhang bringen. Es gibt bei gesellschaftlichen Themen keine theoretische Möglichkeit, die Lüge zu packen.

  180. #174 Babieca

    danke, endlich mal einer, der Klartext spricht, sehr guter Mann, dieser Konsul.

    Wenn ich schon diese Grüne Fegebank sehe,wie jung ist die eigentlich?
    keinerlei Lebenserfahrung, aber eine große Klappe, als ob Hamburg nicht schon genug Probleme mit Ausländern hätte, erst vor ein paar Tagen wieder ein Türke von einem „Südländer“ erstochen.
    In einem anderen Beitrag wollte uns das NDR TV weissmachen, das die Afrikaner hier nur Musik machen wollen, als ob die das nicht auch zu Hause ( in Ghana) könnten, oder ist dort Musik machen verboten?

  181. Liebe PI-Mitstreiter, wenn ihr hier so weiter macht, wird unser Blog noch als „rothfeindlich“ vom Bayerischen Verfassungsschutz eingestuft und unter Beobachtung gestellt;-)

    Als mir in Hamburg die Polizei mit Arrest drohte, weil ich ein paar Flyer gegen den Staatsvertrag am Rande einer muslimischen Demo verteilen wollte, habe ich einen ersten Eindruck von Polizeiwillkür bekommen (PI-Artikel „Hamburger Innenbehörde kuscht vor dem Islam). Und verglichen mit der Polizeibrutalität in Istanbul war das alles recht harmlos.Insofern bleibe ich bei meiner Anerkennung für den persönlichen Mut meiner politischen Gegnerin.

    In der Türkei tobt jetzt der Kampf für oder gegen die Einführung der Scharia. Es wäre schön, wenn das auch Frau Roth begreifen und die richtigen Schlüsse für ihre politische Arbeit in Deutschland ziehen würde.

  182. Zumindestens sehen viele Demonstranten nicht so grenzdebil aus, wie viele hier lebenden Türken.

    Das finde ich auch und manche dieser junge Leute kommen auch ganz sympathisch rüber. Zeigt aber mal wieder deutlich, dass lediglich unterstes türkisches Prekariat nach DE kam.

  183. rufus:
    Stimmt leider. Dazu der Kommentar eines türkischen Ingenieurs aus dem gehobenen Mittelstand in Ankara: „Wenn ihr so dumm seid und diese Leute nehmt………“

    Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Da den reinrassigen Türken im Unterschied zu den Kurden aber inzwischen auch die Kinder ausgehen, dürfte der Nachschub an potentiellen Sozialleistungsempfängern für Deutschland bald auch abebben. Wen kriegen wir dann ins Land?

  184. “Wie im Krieg” sagt die Bundeskröte

    CFR sollte sich mal mit einigen Kriegsveteranen zusammensetzen und sich über Krieg informieren. Im Krieg gibts weder Gummigeschosse noch Tränengasgranaten.

  185. Eigentlich sollte jedem informierten Bürger klar sein, dass die Roth mal wieder nur eine Show abzieht. Eigentlich.

    Wenn sie gewusst hätte, was ihr blüht, hätte sie sich dort nie sehen lassen.
    Wieso „bekämpft“ sie in der Türkei etwas, was sie hier in Deutschland hofiert?
    Hat sie sich eigentlich schon bei ihrem Freund Erdogan persönlich beschwert? Oder reißt sie nur hier im deutschen TV die Klappe so weit auf?

    #114 Ulrich Lenz (16. Jun 2013 11:10)

    Als bekennender Rechtspopulist der Bürgerrechtspartei DIE FREIHEIT bin ich ganz bestimmt kein Freund von Claudia Roth. Trotzdem finde ich es sehr mutig und anerkennenswert, dass sie sich in einer politischen Diktatur gewagt hat der Staatsmacht die Stirn zu bieten. Und das ohne Not, da es sich um ein fremdes Land handelt.
    Die meisten Kommentatoren hier und auch ich selbst hätten sich das nicht getraut.

    Zum Glück kann ich bestätigen, dass nicht alle Mitglieder dieser Partei so naiv und einfältig sind.

  186. Tja, da hat Benedikta Roth plötzlich nicht die Traute, mit einem „Nie wieder Türkei“-Spruchband durch die Strassen zu laufen, wie sie sich das bei uns in Deutschland traut, in diesem „faschistischen Repressionsstaat“, wie es bei Grünen so oft heisst.

    Im Gegenteil, in der Türkei findet es Frau Dagegen gaaanz pöhse provokant, wenn in Istanbul eine Moschee gebaut wird.
    Wo, wenn nicht in Istabul, sollten Moscheen denn stehen und worin liegt der Unterschied zu Deutschland, wo Frau Claudia Benedikta Roth den Bau von Moscheen als „Menschenrecht“ ansieht?

    Bei Frau Roth sind die „Menschenrechte“ offenbar auch Selektivrechte, die sie den Leuten nach Abstammung und Herkunft gewähren möchte.

    Ich bin schon gespannt und hoffe, dass Frau Roth alt genug wird, um das erleben zu können, wofür sie und ihre Partei in Deutschland mit den Grunstein gelegt hat und was sie in der Türkei geniessen durfte:

    Religionskrieg.

  187. Klar ist Istanbul mit seinen westlich geprägten Bürgern nicht die Türkei, so wie NY auch nicht die USA ist und Berlin auch nicht die BRD sind.
    Aber Erdogan wurde nunmal mit 50% gewählt, das ist Fakt.

  188. #200 defense (16. Jun 2013 14:40)

    Ach, wie ist das herrlich, in der Heimat steht den Menschen das Wasser wirklich teilweise bis zum Hals und diese ekeleeregende Person, bzw. gewählte “Volksvertreterin” tummelt sich auf Demonstrationen in der Fremde herum…das ist doch alle nicht mehr lustig.

    Claudi Roth ist genau da, wo sie hingehört, in der Türkei ist sie bei ihrem Volk.

    Claudi ist eine Auswanderin, die psychisch schon lange ihre Meimat und ihr Volk verlassen hat und Teil eines anderen Volkes wurde, sie hat lediglich den letzten Schritt noch nicht getan, nämlich ihren physischen Aufenthaltsor dem psychischen anzugleichen.

    Auch darin verhält sie sich genau wie viele ihrer Lendsleute, die Deutsche und Deutschland schlecht, aber die Türkei toll finden und lediglich wegen der vollumfänglichen Alimentierung in Deutschland bleiben.

    Was sollte die Roth in der Türkei?
    Putzen etwa?
    😉

  189. Wenn falsch verstandenes Gutmenschentum auf richtig verstandenes Bösmenschentum (Erdogan=Islamismus) trifft, dann endet diese Art der Begegnung in der Realität oftmals entweder in einem Tränenmeer oder einem Blutbad.

    Wer aber jetzt denkt, die unverbesserliche Frau Roth wäre durch die jüngsten Ereignisse in ihrem Lieblingsland zu einer neuen Erkenntnis gelangt, der täuscht sich. O-Ton Claudia Roth:

    Es wäre absolut falsch zu sagen, die Türkei gehöre nicht zu Europa. Erdogan repräsentiert nicht diese Türkei. Wir müssen alles tun, um die Demokraten zu unterstützen – auf politischer Ebene wie durch die Zivilgesellschaft, etwa durch Solidarität deutscher Journalisten mit türkischen, durch Gewerkschaften. Ärztekammern und Städtepartnerschaften. Wir müssen zeigen, dies ist die Türkei, die unsere Unterstützung bekommt.

    Wieder ein Beweis mehr, dass diese Politikerin im wahrsten Sinne des Wortes nicht mehr alle Tassen im Schrank hat.

  190. Habe heute bei bestem Wetter viele tolle, gutaussehende Sahneschnitten auf der Straße gesehen. Da wirkt der Anblick des verheulten, teigigen Gesichts dieser von der Natur benachteiligten alten Frau natürlich doppelt schockierend.

  191. #213 Jarnsaxxa (16. Jun 2013 16:42)
    Es ist mir ehrlich gesagt sch….egal,ob in der Türkei der Baum brennt oder Menschen durch Straßen gejagt werden.Wenn in Deutschland ne Katastrophe herrscht,wie zur Zeit die Flut,kann man von jedem Politiker erwarten,das er sich zu 100 Prozent für die betroffenen Menschen einsetzt.Diese Menschen bezahlen diese Politiker mit ihren Steuergeldern und nicht zu knapp.Die Geschichte mit Fatima zeigt mal wieder deutlich,das die Grünen absolut Deutschfeindlich sind.Was denkt sich diese Frau,dass das was in der Türkei abgeht,auch nur eine Mitleidsträne in einem vernünftig tickenden Deutschen Bürger auslöst ?! Im Gegenteil,ich freue mich diebisch darüber,das diese Person mal ne ordentliche Ladung Augenfein abbekommen hat.Doch klar sehen,lässt es Sie in Zukunft wohl nicht.

    Ich frage mich, ob die türkische Polizei ihre Migränestäbe eigentlich nur zur Dekoration mit sich herumsträgt. Es heißt doch immer: Leichte Schläge auf den Hinterkopf erhöhen das Denkvermögen.

  192. Ich finde sie jetzt auch nicht sympathisch, aber auf einer einzelnen Person sollte man nicht zu sehr rumhacken. Das ist unsachlich. Ich glaube sie ist einfach ein wenig dumm in der Sache, meint es gut und macht es falsch. Vielleicht bin ich da zu gutmütig. Trotzdem, wenn dann sollte man die Partei bei jeder Wahl abstrafen und sich nicht zu sehr auf eine Person einschiessen.

  193. Hach, nun hab ich auch Tränen in den Augen….
    ABER nicht vom Tränengas ! 🙂

  194. Claudia will offensichtlich in die Geschichte als linke Märtyrerin eingehen,
    irgendwo zwischen Che Guevara und Ilich Ramírez Sánchez.

  195. Gerechte Strafe für diese Volksverräterin , was hat die in der Türkei zu suchen wenn hier den Landsleuten wortwörtlich das Wasser bis zum A…. steht !

  196. Könnt ihr bitte eure Linken Faschisten in eurem Land behalten. Wir Türken haben genug Probleme mit unseren eigenen Linken Idioten!

  197. Auf jeden Fall wurde eine deutsche Politikerin in der Türkei nicht unerheblich verletzt.

    Nun müsste doch eine Protestwelle anrollen.
    Warten wir mal drauf, vielleicht tut sich ja noch was .

    Erdogan hat sich mit dieser Aktion der Gewalt selbst entschleiert und brauch nicht mehr grosse Reden in Deutschland zu schwingen.

  198. Claudia Roth sollte ihre Klappe nicht zu weit aufreißen. Wenn die Grünen im September nicht an der Regierung beteiligt werden, wird sie sich den Traum vom Außenministerium abschminken können und möglicherweise wird sie auch als Parteivorsitzende abgesägt.

    Wie die Grünen mit ehemaligen Parteivorsitzenden umgehen, sollte allgemein bekannt sein – sie verschwinden in der Bedeutungslosigkeit.

    An Erdogans Stelle würde ich ihr diesem Falle eiskalt ein Einreiseverbot verpassen, dann kann sie sich ja ein Häuschen in Neukölln-Nord kaufen, um ihren „wohlverdienten“ Ruhestand zu genießen.

    Wir regen uns zu Recht auf, wenn sich türkische Politiker in innerdeutsche Angelegenheiten einmischen. Im Gegenzug sollte sich aber auch kein deutscher Politiker in innere Angelegenheiten anderer Staaten einmischen.

    Nebenbei: Wieso hat der MIT seine Webseite auch komplett auf Deutsch?
    https://www.mit.gov.tr/ger/index.html

  199. @105Starost (16.Juni 10:53)
    Dem kann man sich voll Überzeugung und ohne schlechtes Gewissen anschließen.

  200. Claudia Roth war auch im Gezi-Park

    Ichb hasse sie wie die Pest – aber dass sie ihren Hintern da runter bewegt hat…

  201. #244 Selberdenker (16. Jun 2013 22:10)

    Ichb hasse sie wie die Pest – aber dass sie ihren Hintern da runter bewegt hat…

    In ihrer arroganten Art und Weise war sie eindeutig auf Sonderbehandlung eingestellt und hatte sich sicher gefühlt.

    „Den Teufel werde ich tun und Ihnen meinen Ausweis zeigen“, höre ich sie am Telefon einen Polizisten anfauchen. „Ich bin Parlamentsabgeordnete und gehe jetzt hier durch.“

    Wer so mit Gesetzeshüter spricht, fühlt sich als etwas Besseres.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article117164400/Das-ist-Krieg-gegen-die-Menschen-der-Tuerkei.html

  202. @ 240
    Setzt Adolf Erdowahn Giftgas ein?

    ……………….
    das werden wir an Claudia sehen, wie ihr Gesicht verheilt oder nicht und welche Folgekrankheiten noch kommen. Man darf sie nicht aus den Augen lassen, sie ist der Indikator für entsprechende Untersuchungen dahingehend ob Giftgas eingesetzt wurde oder nicht.
    Ab in Quarantäne oder in ein Institut wo alles gut untersucht werden kann, nicht dass o.g. Vermutungen noch zu Verleumdungen werden.

  203. „Wir halten aber nichts von Demo-Tourismus, wo sich Ausländer oder gar ausländische Politiker auf diese Weise in die inneren Angelegenheiten anderer Länder einmischen“
    ………………………………..
    Das machen doch andere tagtäglich bei uns in Germany .

    sie sind doch unsere Vorbilder oder wollen es sein , also nicht sich beschweren über die Früchte der Ausbildung 😉

  204. #238 mystic (16. Jun 2013 21:05)

    Könnt ihr bitte eure Linken Faschisten in eurem Land behalten. Wir Türken haben genug Probleme mit unseren eigenen Linken Idioten!

    Wir können zwar Nazis und theoretisch auch „Salafisten“ an der Ausreise aus Deutschland hindern. Bei einer Abgeordneten des Deutschen Bundestages wird das aber schwierig werden.

    Wieso macht Ihr das nicht wie die Saudis? Wenn Euch das wegen der Visafreiheit für Deutsche nicht möglich sein sollte, trefft Euch doch mal auf ein Börek in Claudias Häuschen – soll wo in Bodrum im Stadtteil „Gündo?an“ sein.

    http://www.youtube.com/watch?v=L2lDxhYeVfw

  205. Tja, Fatima,
    da hast Du wohl 20 Jahre lang nicht gut genug Türkeipolitik gemacht!
    Warte mal ab, was auf Dich hier im Lande zukommt, wenn es bei uns losgeht.

  206. Frau Roth, es waren doch nur Anhänger des „Propheten“ aus der Wüste – und zudem Türken -, die Sie da mit Tränengas beglückt haben.

    Noch mehr persönliche Glückseligkeiten konnten Ihnen doch gar nicht zu Teil werden.

  207. Immerhin ist Frau Roth jetzt mal dabei gewesen – und redet wie viele andere Politiker nicht nur!

    Dass die mit ihrem EU-Beitritt der Türkei das falsch tun, wird sich nach und nach bei vielen im Bundestag durchsetzen und die Meinungen werden gegen eine Beitritt schwenken.

    Wenn nicht wieder so ein Idiotengeist wie bei Hitler im Reichstag kommt:

    „Um der Demonstraten willen müssen wir die Türkei integrieren“

    Das hat schon damals bei Brüning mkit Hitler nicht geklappt, den man meinte als Koalitionspartner ruhig stellen zu können – weil sich das extrem Böse in gottlosen Zeiten durchsetzt.

    Ich hoffe, Frau Roth trifft angesichts ihrer aktuellen Erfahrungen innerlich die richtige Entscheidung!

  208. Tja, wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um…
    Das hat schon vorher Ihr Parteigenossen Volker Beck in Moskau erleben dürfen, als er dort „eins auf die Lampen“ bekam. Beide jammerten in einer derart aufgesetzten Theatralik, das einem nur angewidert schlecht werden kann.
    Mitleid? Nein, damit kann ich bei diesen Leuten einfach nicht dienen, im Gegenteil…..
    Türkei-EU-Beitritt? Was Gott verhüten möge…

  209. Hmmmmm … also ich muss schon sagen … so langsam wird mir Erdogan immer weniger unsympathisch. Wenn bösartige Menschen gegen ihn demonstrieren, muss er ja auch etwas gutes an sich haben.

Comments are closed.