Die TV-Nachrichten informieren – aber nur in einer Mischung aus Kindernahrung und Gummibärchen. Das gilt auch für die altehrwürdige „Tagesschau“. Zwölf Regeln zeigen, wie uns die Nachrichtensendungen verdummen. TV-Nachrichten verdummen, sie informieren nicht. Nun ja, sagen wir es so: Sie informieren häppchenweise. Die Häppchen entsprechen Babynahrung. „Alete, Kost fürs Kind.“ Bei Kindernahrung sind Häppchen angebracht, ja sie sind als Kinderhäppchen sogar werbewirksam. Gummibärchen mögen auch viele Erwachsene. Daher die bekannte Werbung „… und Erwachsene ebenso“. Das Strickmuster von TV-Nachrichten entspricht daher einer Verbindung von Kindernahrung und Gummibärchen. Die TV-Nachrichtenmacher halten uns für Kinder oder dumme Erwachsene. Weltweit. Nicht nur in Deutschland. Aber uns betreffen, sprich: nerven deutsche TV-Nachrichten. Wohlgemerkt nicht nur TV-Nachrichten der Privatsender, auch der öffentlich rechtlichen. Selbst die alte Tante „Tagesschau“ bildet keine Ausnahme mehr. (Hier die zwölf Gebote beim Erstellen der Kinderhäppchen-Gummibärchen-Verbindung von FOCUS-Online-Gastautor Michael Wolffsohn)

image_pdfimage_print

 

35 KOMMENTARE

  1. Was passiert denn hier? Die WELT über die Herkunft jugendlicher Täter und FOCUS über Lüge und Manipulation. Vielleicht ist ja doch noch nicht Hopfen und Malz verloren.

  2. ein sehr zahmer Artikel , denn Fälschung , Betrug , Weglassen , Lügen fehlen als Hauptmerkmale unserer Medien. — Ein Rat : Richtig ist fast immer das Gegenteil. —

  3. Die TV-Nachrichtenmacher halten uns für Kinder oder dumme Erwachsene.

    Man kann das auch mit einem Wort benennen: Sie halten ihr Publikum für Unmündige.

    Nur so ist die Bevormundung und der damit immer verbundene Hang arroganter „Volkserziehung“ erklärlich, wie er üblicherweise allen totalitären Systemen anhaftet. Das wiederum verrät uns die Herkunft dieser Anmaßung aus dem linken Milieu: Die meisten derer, die in den Redaktionsstuben sitzen, wählen oder sympathisieren mit linksgrün oder gehören, als Einwohner der „Rotweingürtel“, zur entsprechenden und mittlerweile wohlhabenden Szene, weswegen die „Grünen“ es im Volksmund auch zum Titel „FDP für Waldbesitzer“ gebracht haben.

    Wenn diese Leute den Mainstream dessen liefern, was hierzulande unter „Berichterstattung oder „Recherche“ firmiert, dann ist es auch kein Wunder, wenn wir die Lage so vorfinden, wie sie gerade ist, diverse „Keulen“ als Totschlagargumente gegen Andersdenkende inclusive. Dazu gehört naturgemäß auch die „Tröpfchenberieselung“ in möglichst seicht gehaltenen News-Formaten, bei der diverse Details immer nur dann ans Tageslicht gelangen, wenn sie sich nicht mehr leugnen lassen.

  4. Würden die Brainwashflimmerkisten aus den Zimmern der Menschen und der Kinder verschwinden, hätten die politischen Eliten das mächtigste Manipulationsinstrument verloren.

    Aber die der Bevölkerung abgepressten GEZ-Milliarden machen die Psychotricks in einem gigantischen Umfang erst möglich.

    Diese GEZ-Medienindustrie ist ein gigantisches Perpetuum mobile. Wichtig ist dabei, dass diese Quelle für all die Medienmillionäre dann nicht versandet, wenn die zahlende Bevölkerung 3-4 Stunden täglich damit manipuliert wird. Und es funktioniert.
    Einfach mal am Abende durch die Strassen laufen und man sieht das ganz Ausmaß dieser zur Sucht gewordenen, staatlichen Manipulationsmaschinerie.

  5. Meiner Meinung nach, haben wir in diesem Fall mit Verdummungs-Anstalten zu tun, die von morgens bis abends die selben, verdrehten aber durch die staatliche Zensur frei gegebenen Nachrichten gebetsmühlenartig verbreiten. Und dies betrifft hauptsächlich Deutschland. In den jungen europäischen Demokratien wie z.B. in Polen, Ungarn funktioniert das anders. Im laufe des Tages werden die Nachrichten eben aktualisiert, bei uns aber nicht der Fall ist.

  6. Es gibt nur noch sehr wenige Medien, denen man vertrauen kann.Die DDR II Sender gehören da, egal ob privat oder Zwangspay TV , garantiert nicht zu.Aber wo sollen die ganzen Parteibonzen, denen bei den DDR II Sendern Posten zugeschustert wurden, denn auch hin.Zur normalen Arbeit sind diese Gestalten doch zu dämlich.

  7. Es ist unfassbar, dass sich ein so „aufgeklärtes“ Volk so auf verschiedenen Ebenen verdummen lässt:
    • Medien Print, Radio & TV (Einheitsbrei)
    • Werte und Familie: Schaffen wir ab! Lieber Geldsegen für schwule Paare
    • Bildungswesen (Schulen: Niveau nach unten)
    • Studium (Bachelor & Master statt Dipl. – wir werfen unsere Kultur über Bord! – nichts mehr von Humboldschen Werten mehr – lieber frönen wir dem Einheitsbrei)

    Da sollten uns die Augen aufgeben: Die Linken habe ihre Hausaufgaben gemacht und marschieren jetzt durch die Instanzen. Ist möglich, weil es da keinen intellektuellen Widerstand mehr gibt. Während in Frankreich 1 Million Menschen, überwiegend FAMILIEN wegen dem gleichen Gender-Mist auf die Straßen gehen, sitzen wir DEGENERIERTEN DEUTSCHEN nur herum, popeln in der Nase, glotzen TV und sagen uns: Hauptsache der Kühlschrank ist voll. Der Durchschnittsdeutsche will nicht mehr runter von der Couch.

    Unsere Gesellschaft mutiert zunehmend dahin wo uns unsere Elite haben wollen, auf dem Weg zur neun Welt Ordnung. Unsere Elite will kein kreatives, gebildetes und kritisches Volk. Sie haben nur ein zwei Ziele:
    Erstes Ziel: Wie stellt man das Volk geistig ruhig. Zweites Ziel: Sie wählen uns.
    Die wenigen, die sich trotz Gesamtschule, Bachelor und Master in irgendeiner Weise doch noch ein wenig intellektuelle Fähigkeiten aneignen konnten und dann anfangen zu reflektieren finden sich in Bürgerrechtsbewegungen die man dann als Rechtspopulisten abkanzelt. Du armes Deutschland im Geiste!
    Das Rezept, zur Betäubung eines Volkes:
    1. Nimm ihm seine Identität und damit sein Selbstwertgefühl (Geschichtsunterricht, sag ihm wie schlimm sein Volk ist – lauter Nazis, drittes Reich alles schlimm. Sag ihm ja nichts über seinen Fleiß seiner Vorfahren, über seine Kultur, über seine überdurchschnittliche Performance von Regionen in der Welt wo Deutsche leben (USA, Südamerika, Afrika) – überall dort ist der Lebensstandard überdurchschnittlich hoch – liegt an seiner Eigenart und Denke, ist aber faschistisch, darf man nicht erzählen ….)
    2. Lulle das Gehirn der Individuen medial ein (Medialer Einheitsbrei, die Leute sollen denken es gibt Vielfalt)
    3. Wo ist ein Mensch in seiner Persönlichkeit verwundbar? Das was seine Persönlichkeit aus macht .. über die Sexualität: Deshalb gib dem Volk so viele Sex-Seiten im Internet und Programme wie es will. Verdrehe die Familie mit Genderpolitik ins Ad-Absurdum. Triebgesteuerte Menschen ohne intellektuellem Anspruch fühlen sich da wohl . Sag ihnen das ist die neue Freiheit! Und alle werden uns für diese Freiheit belohnen (wählen)
    4. Zerreiße die Familien mit Druck auf die Frauen. Nur wenn ihr im Arbeitsleben seid, seid Ihr was Wert! Dann müsst Ihr Euere Kinder in die Kita geben und wir Eliten haben die Familie unter Kontrolle. Ihr seid artig, beugt auch und freut Euch noch über die Vereinbarkeit von Familie und Beruf reden zu können. Dadurch haben wir dann schon sehr früh Zugriff auf Euere Kinder und Erziehung. Können Eure Kindern dann schon von Kindesbeinen an gendermäßig erziehen. Auch wenn Euere Familien und Kinder dadurch gestresst werden, Ihr zieht das durch! Am Ende des normalen Durschnittstages seid ihr so todmüde, daß Ihr uns Eliten Euere Aufmerksamkeit auf der Couch wieder zuwendet . Vor der Glotze. Und da haben wir auch wieder. Tag für Tag können wir von nun ab SCHEISSE in Euer Kleinhirn gießen. Scheibchenweise mit Mainstream-Informationen. Ihr fühlt euch dann informiert.
    Dass das genze gleichzeitig in verschiedenen Europäischen Ländern passiert ist kein Zufall.

    THE WAY TO THE NEW WORLD ORDER

  8. Frage:
    welches die beste deutsche TV-Nachrichtensendung?

    Ich würde für RTL News um 18 Uhr 45 plädieren. Die Truppe um Peter Klöppel ist wesentlich neutraler und weniger politisch agitierend als die 4 indoktrinierenden Aktuellen Kameras des Staatsfernsehens.

    Nachricht und Kommentar sind zu trennen.

    Dies sollte sich Cleber, Mioska, Slomka und Co auf die Stirn tätowieren lassen.

    Im übrigen ist der Text von Wolffsohn sehr gut.

    Gebot 7:
    Der kommentierende Reporter-Text darf nur scheinbar informativ-analytisch, er muss zumindest teilweise ideologisch bewertend, oft abwertend sein.

  9. Hannelore hätte gerne mehr „Kultur- und Nachrichtenangebote“ bei ARD und ZDF! Außerdem ist mehr journaistische Geichschaötung auf ihrem Wunschzettel – sie drückt es nur anders aus 😉

    Zugleich verteidigte Kraft ihre Pläne für eine Medienstiftung, die aus dem Rundfunkbeitrag finanziert werden soll: „Es ist allemal besser, ein solches innovatives Projekt zu starten, als schlicht und einfach dabei zuzusehen, wie uns die journalistische Vielfalt wegschmilzt“, sagte sie.

    http://www.spiegel.de/kultur/tv/hannelore-kraft-kritisiert-ard-und-zdf-zu-wenig-info-angebote-a-904203.html

  10. Das Prinzip ist alles andere als neu,schon die Römer wussten das ein gebildeter,frei denkender Bürger schlecht für die herrschende Kaste ist.
    Brot und Spiele,Fussball und Bier,und selbst wenn ein Volk erwacht und eine Revolution vom Zaune bricht,am Ende ändert sich alles und bleibt wie es ist.
    Die Pointe ist doch das sich viele sehr gerne das Denken abnehmen lassen,leider.

  11. #4 Drehrumbum (07. Jun 2013 09:36)

    Was passiert denn hier?

    Scheint ein „Klimawandel“ in die andere Richtung zu werden.
    Wie das Wetter nicht macht was die Wollen machen es zumindest manche auch nicht mehr mit und werde Aktiv.
    Die zeit der Grünen ist um.

  12. #16 Dr. T (07. Jun 2013 10:12)

    Schon wieder Pakistaner. Die stellen auch in BaWü neben Syrern und Zigeunern das größte Kontigent an „Ich-will-aber-in-Deutschland-leben-Menno!“ Unerwünschten.

    Unangenehmer Menschenschlag. Fanatisch, dumm, verschlagen, islamisch, versippt, intolerant und brutal bis ins Mark. Pakistan, „Land der Reinen“ – wir hatten das mit dem islamischen Wahn von „rein“ und „unrein“ ja gerade hier…

    http://www.pi-news.net/2013/06/ein-kindesentzug-nach-algerien/

    … ist eines der widerlichsten Islamländer der Welt. Begeistert getragen von jedem einzelnen Moslem in diesem 176,7 Millionen-Land, in dem die Leute „noch nicht einmal am Beginn der Zivilisation stehen“, so der katholische Bischof von Multan. GB, Kanada, die USA und Norwegen können ein Lied davon singen, denn sie sind bereits mit Pakistan im eigenen Land geschlagen. Jetzt also auch in Deutschland. Als ob wir mit Türken, Marokkanern, Afghanen, Irakern, halb Afrika und ganz Ziganien noch nicht genug geplagt sind.

  13. Noch was zu Pakistan: Sabatina James ist eine großartige Ausnahme. Aber sie ist eben nicht mehr im Islam gefangen.

    Was fast alle Pakistaner sind, die in den Westen fluten.

  14. Hin und wieder geben sich Zeitschriften und Zeitungen durch sog. „Gastbeiträge“ einen (im besten, nicht im FDP-Sinne) „liberalen Anstrich“, um so ihr Image aufzubessern bzw. die Reaktion zu erzeugen, dass der Leser denken möge, „na, wenigstens die sind anders!“.

    Die Wahrheit ist natürlich, dass auch Welt (mit ihrem aktuellen Orangen-Tü-Gastbeitrag) und Focus (mit ihrem schon seit Jahren abgeschafften Fakten-Fakten-Fakten) nichts weiter als Systempresse sind, zensieren, was das Zeug hält, und das, was sie überhaupt präsentieren, genau nach Wolffsohns Punkteliste aufbereitet dem Leser unterbreiten.

    Vor Jahren hatte ich bezahlte Abos von Spiegel und Focus; zusammengenommen wurde man recht gut informiert, d.h. es fand damals eine gewisse „natürliche Ergänzung“ statt; das ist lange her.

    Beide bezahlten Abos habe ich schon vor langer Zeit aufgelöst, und ich vermisse nichts; wenn ich mal im Supermarkt ins eins der Blättchen schaue (Inhaltsverzeichnis), bekomme ich keinen Kaufimpuls. Noch interessanter: Von Anfang 2012 bis Anfang 2013 hatte ich ein Gratis-Abo des Focus – heiliger Strohsack: jede Woche Infomüll und Meinung-Meinung-Meinung, über total irrelevante Themen!

    Also Lesen, wie beim Frisör die Bunte: Durchblätterzeit 5 Minuten für 150 Seiten, plus vielleicht mal 30 Sek. in einen Artikel reingeguckt, und schon wieder masslos enttäuscht über die FLACHHEIT des Gebotenen.

    Witzig hier: Ich hatte angenommen, man würde mir, um mich als Leser zu „halten“, am Ende des Gratis-Abos ein stark verbilligtes Abo anbieten (was dann aber nicht geschah), und so hatte ich mir überlegt, zu welchem Preis ich ein solches Folgeangebot ggf. annähme, und dabei kam ich darauf, dass mir ein Focus-Jahresabo nicht einmal 20 euro wert wäre – vergleichen Sie das mal mit dem tatsächlichen Abopreis. Ok, bei 12 Euro wäre ich vielleicht schwach geworden, aber dazu kam es dann ja nicht.

    Auch auf der Focus-Seite sind sich die Leserbriefschreiber einig: Auch Focus sollte mal schön vor der eigenen Tür kehren, unabhängig davon, dass Wolffsohn natürlich vollumfänglich recht mit seiner TV-Analyse hat.

    Und witzig aber nicht überraschend: Diese Leserbriefe werden dort tatsächlich veröffentlicht, eben um sich, kostenfrei, einen (s.o.) „liberalen Anstrich“ zu geben: Kostenfrei, weil man so den Eindruck vermittelt, sich diese Briefchen auch zu Herzen zu nehmen (Quatsch, träumen Sie weiter!!!), die dann anderntags eh vergessen sind – statt völlig unnötig zu zeigen, was man tatsächlich von Kritik am Blatt hält, und sich damit ebenso unnötig Feinde zu machen.

    D.h.: Selbst dort, wo Sie denken, bei der Systempresse auf so etwas wie „Einsicht“ zu treffen, gehen Sie ruhig mal davon aus, dass die Beton-Fraktion weiter das Sagen hat: Ist erstens systemstabilisierend („Burda für Angela“!), und kostet zweitens auch nur einen Bruchteil in der Herstellung – ist zwar verlogen, aber ans beständige Belogenwerden ist die Bevölkerung ja gewöhnt, und sie akzeptiert es klaglos: Die Wahlergebnisse zeigen es ja immer wieder, und das wird auch im Sept 13 keinen Deut anders sein.

    Burda und Co., liebe Freunde, sind die sog. Schreibtischtäter, genau wie die Taz-Leute auch: Die Unterschiede nennt man „graduell“.

  15. Da gibt es ja eine ganz einfache Methode, sich von diesen Verdummungsanstalten nicht zum Idioten machen zu lassen: abschalten.
    Aber offenbar sind kleine Kinder dazu nicht in der Lage, sie brauchen ihren Stoff, aus dem die Träume sind.

  16. Die Zeitschriftenauslage meines Frisörs ist imposant: Neben SPIEGEL, FOCUS, STERN, DIE ZEIT und diversen Wochen-Illustrierten aller möglichen Provenienz finden sich dort auch die Tageszeitungen SÜDDEUTSCHE sowie das lokale Tageblatt. Nichts von all dem fasse ich inzwischen auch nur noch an.
    Ich greife stets zum aktuellen MICKY MAUS-Heft. Dort werde ich zumindest über die Vorkommnisse in Entenhausen objektiv, ideologiefrei und nachhaltig informiert.
    Ach, ja, nicht zu vergessen: Mohammedaner, „Südländer“ und andere Marodeure gibt es in dieser prosperierenden Metropole offensichtlich nicht. Ich trage mich ernsthaft mit dem Gedanken, in Bälde umzusiedeln…

    Don Andres

  17. „Zwölf Regeln zeigen, wie uns die Nachrichtensendungen verdummen.“

    Nein, die Nachrichtensendungen versuchen uns
    zu verdummen. Und genau das ist der Punkt.
    Man kann nur Leute verdummen, die sich
    verdummen lassen.

    Wenn die Bürger trotz tagtäglicher, schwerster
    Gewalttaten ausländischer Straftäter und
    vor allem Moslems daraus keine Konsequenzen
    ziehen, ist das ehrlich gesagt nur teilweise
    das Problem der Nachrichtensendungen.

    Das weitaus größere Problem liegt in der
    Dummheit der Bürger, die „von innen“ kommt
    und nicht von der Verdummung, die „von außen“ kommt.

  18. Man vergleich doch nur einmal das „Heute Journal“ mit der ZIB2 aus Österreich.

    In Deutschland wird einem zu später Stunde vorgekaut was man zu glauben hat. Der „Moderator“ gibt es vor, wie man zu dem Bericht der dann folgt, zu denken hat. Was interessiert mich dessen Meinung?

    In Österreich werden Politiker von den Nachrichtensprechern in aller Öffentlichkeit ausgefragt und müssen Rede und Antwort stehen.
    Dann geht es auch manchmal ordentlich zur Sache, wo selbst der Moderator eins aufs Auge bekommt ab und zu, und es wird nicht um den heißen Neusprechbrei herumgeredet.

  19. „1984“ – Orwell wusste bereits 1949 was auf uns zukommt. Liest man seinen Roman, wundert man sich nicht mehr über die Gedankenpolizei, das Neusprech und die Volksverhetzungsparagrafen zur Festigung der politisch korrekten Vergangenheitsdeutung.
    Wir erleben derzeit die Entstehung einer neuen Diktatur, die sich auch noch selbst „Demokratie“ nennt und die meisten sind seit langem, ohne es zu merken, infiziert. Auch hier, denn die Strafandrohungen oder auch nur die Ausgrenzungsfolgen bleiben bei niemandem ohne Wirkung. kleine Auswahl gefällig? PIler sind dumm, rechtsextrem, rassistisch, verfassungsfeinlich und was sonst noch alles für gutmenschliche Denunzianten als Korsettstangen herhalten kann, um uns auszugrenzen von den hilfsbereiten, menschlichen und guten Lichterkettengliedern.

    Ein toller Artikel hierzu im Archiv der „Jungen Freiheit“ Nr. 20/13 vom 10.Mai 2013 (zu finden über http://www.jungefreiheit.de/Archiv.611.0.html)

  20. #11 media-watch (07. Jun 2013 10:00)

    <<Werte und Familie: Schaffen wir ab! Lieber Geldsegen für schwule Paare<<
    ………………………….
    Heute kam der zu erwartende Nachschuss:
    Frischfleisch in Form von Adption verlangt!

    ——————————–

    Ansonsten ist das gesamte Programm idiotische, verlogen und Hetze.

    Heute früh auf ZDFinfo.
    Stundenlang verliert das Deutsche Reich den WK ll.
    Danach wird eine Muezzin-Schule angepriesen.

    Dass die Kinder kein Volkslied mehr singen können, ist egal und gewollt.

  21. Ich sehe es ähnlich: Menschen, die sich einem täglichen Gehirnzellen-Overkill von fünf bis sechs Stunden TV aussetzen sind natürlich gefundenere Fressen als solche, die auch mal ein Buch in die Hand nehmen oder auf alternative Informationsquellen (z.B. PI) zurückgreifen…

  22. Auf WO ist ein Bericht über die von Schäuble gewünschte „Infotour“ an Schulen, um der Euro-Skepsis entgegenzuwirken, sprich um die Schüler per Propaganda auf Kurs zu bringen.

    Unter den Kommentaren verweist einer auf ein neues Programm in Schottland: GIRFEC – Getting it right for every child:

    in schottland gibt es einen neuen program..JEDES kind kriegt einen ‚aufpasser‘ von der staat…der ihn begleitet bis er 18 ist (jeder wette es wird verlängert)..jeden kind wird immer wieder gefragt wie seine eltern drauf sind..was sind ihren meinungen zu integration usw..und ob die…als kind…glicklich sind mit ihren eltern..

    Dieses „jedes Kind“ und die Bespitzelung der Eltern kann ich auf die Schnelle aus der verlinkten Seite und anderen offiziellen Seiten nicht herauslesen.
    Allerdings gibt es auch schon kritische Seiten, die sich in der Richtung äußern, z.B. schoolhouse.org:

    Schoolhouse petition to reject GIRFEC surveillance and a named person for every child in Scotland

    Aus der dort verlinkten Petition dagegen wird zitiert:

    The Children and Young People Bill is a Trojan horse piece of legislation which seeks to undermine parents, abolish the right to family privacy and confidentiality, including medical confidentiality, since all records are to be shared, and introduce a national identity register, cleverly disguised in ‘chilld protection’ clothing, by the back door.”

    Weiß jemand mehr oder kann jemand mit besseren Englischkenntnissen mehr Info herauslesen? http://www.google.de/search?q=GIRFEC
    Es klingt nach einem neuem DDR-2.0-Schritt der EU.

  23. Ja, wie die Medien uns schrittweise manipulieren und vor allem das TV uns neuerdings ganz gezielt verdummt, darüber könnte man ganze Bücher schreiben. Früher war die Glotze eher „unfreiwillig“ verblödend und man hatte noch die Wahl, ob man lieber Qualitätsprogramme oder GZSZ gucken wollte. Heute ist alles politisch aufgeladen, von einer systematischen Agenda der Linken aufgeladen. Von Nachrichten und Magazinen über TV-Serien und Soaps dient alles der „Öko-Multikult-antichristentums-Homophilen-Gender-Nachhaltigkeits“-Ideologie. Mir wird sogar bei manchen US-Serien schon schlecht. Hab übrigens gerade etwas dazu gelesen bei:
    http://kassandrenrufe.wordpress.com/

  24. Hallo ich habe da auch mal eine Frage:
    Wenn ich mir Heute die Wetterkarte nach den Nachrichten anschaue, sehe ich bei Temperaturen von 20-22 grad tiefstes Rot
    War das früher auch so? welche Farbe kommt
    dann bei 30-33 grad?
    Ich denke , vor 20 jahren waren die Farben noch anderst.
    ein mildes Grün bei 20 grad
    Weiss hier jemand mehr?
    Würde mich über eine Antwort freuen

  25. @ #28 Merkwuerden (07. Jun 2013 13:09)
    „Man vergleich doch nur einmal das ‚Heute Journal‘ mit der ZIB2 aus Österreich.“

    Die Nachrichten „in diesem, unseren Lande“ sind freilich „unter aller Kanone!“.
    Dabei ist die ARD mit „Tagesschau“ und „Tagesthemen“ scheinbar am „seriösesten“, mit ihrem offiziösen Verlautbarungsjournalismus, allerdings so steif wie nordkoreanische Nachrichtensendungen, wie jetzt Claus Kleber vom ZDF bemerkte. Natürlich sind die „heute“-Sendungen des ZDF kaum besser – und die privaten Sender mit ihren Unterhaltungsnachrichten – „in Florida wurden bei Wirbelstürmen die Dächer von fünf Häusern abgedeckt“ -, sowieso nicht erwähnenswert.

    Österreich ist traditionell ein „Medien“-Land! Dort gibt es verhältnismäßig weitaus mehr Printmedien, genauso wie Nachrichtensendungen, als in Deutschland. Auch abweichende – konservative – Blätter haben dort ihre festen Leserstrukturen.
    Tatsächlich sind Nachrichten des ORF offener und spannender, ebenso politische Talkshows. Aber in Österreich sind die politischen Verhältnisse andere: es gibt dort FPÖ und BZÖ (vergleichbare Parteien werden in Deutschland medial „im Kinderbett“ ermordet), und keine postkommunistische Linkspartei; die österreichischen GRÜNEN sind auch weniger präsent – wenn vielleicht noch idiotischer als die deutschen.
    Dennoch: Auch in Österreich greifen die politisch-korrekte Verblödungsstrategien!

Comments are closed.