EU-Propaganda im Lokalfernsehen

Die Europäische Union befindet sich in einer Legitimationskrise und muss sich schön machen, um überhaupt noch positiv wahrgenommen zu werden. Und ganz als wäre sie ein junges Mädchen, legt sie dabei etwas zu viel Make-Up auf. „Du bist Europa“, lautet eine von der EU geförderte Sendereihe, die der Lokalsender Studio 47 in Duisburg, der zur Rheinischen Post-Mediengruppe gehört, derzeit ausstrahlt.

(Von Marsianer)

Es soll die starke, positive Verflechtung der EU mit der Region Duisburg/Niederrhein herausgestellt werden. Ganz stolz ist man beim Sender, weil er der erste Lokalsender ist, in dem die Reihe ausgestrahlt wird. Insgesamt sollen 12 Folgen gesendet werden. Die Reihe ist vom Europäischen Parlament mitfinanziert, es werden 150.000 Euro in das Projekt in Duisburg gesteckt. Neben Reportagen und Nachrichten zum Thema Europa soll es auch Interviews geben.

Die erste Folge ist am 21. Juni gesendet worden und enthält ein Gespräch von Studio47-Moderatorin Navina Haddick mit Dr. Stephan Koppelberg (Foto oben l.), Leiter der EU-Kommissions-Vertretung in Bonn. Hierin äußert dieser (im Video unten ab Minute 3:30), dass wir in Frieden, Demokratie und einem gewissen Wohlstand lebten und er schließt mit den Worten: „Das haben wir mit Sicherheit der Europäischen Union zu verdanken“. Eine faustdicke Lüge, denn gerade der Frieden, die Demokratie und auch der Wohlstand sind durch die EU und den Euro massiv gefährdet! Die nächste Sendung wird am Freitag, 28. Juni, ausgestrahlt.

Kontakt:

» info@studio47.de
» stephan.koppelberg@ec.europa.eu