Mit einem Fahndungsfoto sucht die Polizei seit gestern bundesweit nach einem in Mönchengladbach geflohenen, gefährlichen Sexualstraftäter (Foto r.). Der Forensik-Patient war seiner Pflegerin am Sonntag bei einer Pause während einer Radtour entwischt. „Sie hat noch versucht, ihn einzuholen“, sagte ein Sprecher der LVR-Klinik. „Das ist ihr aber nicht gelungen.“ Der 53-Jährige hatte schon seit 2005 immer wieder Ausgang in Begleitung. Zu seiner Therapie gehörten auch Freizeitaktivitäten. Strafvollzug in Deutschland!

image_pdfimage_print

 

71 KOMMENTARE

  1. Der Forensik-Patient war seiner Pflegerin am Sonntag bei einer Pause während einer Radtour entwischt. “Sie hat noch versucht, ihn einzuholen”, sagte ein Sprecher der LVR-Klinik.

    Das ist Satire, nicht wahr?

    Wenn man diesen ganzen Scheiß hier tagtäglich liest, kann man nur noch annehmen, dass dieses Land eine einzige psychiatrische Klinik ist – mit 8 Millionen Moslems als Zugabe, um den Kessel demnächst zum Explodieren zu bringen.

  2. Radtour geht ja noch, weil einigermaßen kostenneutral. Viel schlimmer sind die „erlebnispädagogischen Aufenthalte“, die jugendlichen Intensivtätern nach zig schwersten Straftaten verordnet werden und wo diese dann unter Anleitung mehrerer Pädagogen einen Segeltörn oder einen Badeurlaub an Traumstränden verbringen dürfen. Kosten: Oft bis zu 30.000 EUR/Monat. Vor einigen Jahren hat einer dieser Nachwuchs-Berufsverbrecher dann mal in Griechenland mit einem Bolzenschussgerät einen seiner Pädagogen hingerichtet.

    Hurra Deutschland!!!

  3. Der Täter befand sich nicht im Strafvollzug, sondern in Sicherungsverwahrung bzw. Psychiatrie. Bei letzterem spielt Strafe keine Rolle, sondern der Staat ist verpflichtet, dem Gefangenen so weit wie möglich ein normales Leben zu ermöglichen.
    ich hoffe mal nicht, dass dieses Forum hier von der „Todesstrafe für Kinderschänder“-Fraktion durchseucht ist, aber dieser Typ von oben saß bereits über 20 Jahre in Haft und Psychatrie ein. Irgendwann kann mal wieder gut sein.

  4. Den Mollath sperren die ohne Grund jahrelang in die Psychatrie, und so ein wirklich gefährlicher Typ darf Radtouren machen….

  5. Ich glaube langsam, die angeblich viel schlimmeren Irren sind nicht in den Anstalten, sondern die studierten „Experten“, die die frei rumlaufen lassen.

  6. Einen Sexverbrecher auf eine Radtour mit einer Frau (!) – womöglich noch in ein lauschiges Wäldchen zu schicken, kann in unserem Idiotistan eigentlich nur noch dadurch getoppt werden, dass man einen Grünen zum Leiter eines Kinderheims macht. Wir bewegen uns im Endstadium des Wahnsinns. Wo früher Tretmühlen angesagt waren, wird heute sanft der Glückseligkeit entgegengeradelt.

  7. Früher gab es für solche Personen nur die Klöster , heute werden sie Sozialpädagogen. Ich glaube die Welt wäre deutlich sicherer wenn man diese auch wieder hinter hohen Mauern unterbringt !

  8. Eine Frau, die einen Sexualstraftäter beim Ausgang begleitet u. mit diesem ALLEIN auf Drahteseln ins Grüne fährt??? 😯
    Das ist ein Witz oder?!?!

    Da hat sie aber Glück gehabt, dass er „nur“ geflohen ist.

    Hab selber mal in einem Maßregelvollzugszentrum gearbeitet u. da wurden die männl. Patienten ausschließlich mit männlichem Pflegepersonal nach draußen gelassen. Wann wurde das geändert? Und wer hat diese Änderung zu verantworten?
    Junge Junge, in NRW werden die immer bekloppter…

  9. Der Forensik-Patient war seiner Pflegerin am Sonntag bei einer Pause während einer Radtour entwischt. „Sie hat noch versucht, ihn einzuholen“, sagte ein Sprecher der LVR-Klinik. „Das ist ihr aber nicht gelungen.“ Der 53-Jährige hatte schon seit 2005 immer wieder Ausgang in Begleitung. Zu seiner Therapie gehörten auch Freizeitaktivitäten.

    … wie Radfahrtouren mit einem 6-Gangschaltung-Fahrrad. Die Pflegerin, die wie üblich bisher immer neben ihm herlief, war vollkommen überrascht, dass sie ihn nicht mehr einholen konnte.

  10. Na ein Glück, daß er einer PflegerIN entwischt ist.
    Er ist ja nur ein Kinderschänder….

  11. Tja, offenbar kann bei einigen, zugegeben wenigen Menschen, eben nicht mal „gut sein“!
    Doch für diese Entscheidung sind hoch bezahlte Profis da. Aber wenn ich schön wieder höre, das eine Frau mit so einem loszieht…
    Da hat er wohl selbst nach 20 Jahren doch nichts gelernt und wenn sie ihn nun schnappen, dürfte es ja wohl hoffentlich noch länger dauern.
    Natürlich tut es mir um so einen armen Menschen irgendwie auch Leid. Ich stecke da nicht drin, was der so verbrochen hat und wie schlimm es tatsächlich auch war. Uns würde man ja auch alle verdonnern, am liebsten.
    Dennoch darf so ein legerer Umgang nicht Standart sein.
    Für meine kranke Mama ist kein Geld mehr vorhanden und unsere Familie reibt sich nun immer mehr auf, bis zum totalen Streit. Für Sonderfälle aller Art gibt es aber Geld ohne Ende. Die „Betreuerin“ dürfte für so eine Einzelbetreuung, die meine Mutter nicht bekommt, einiges kosten….

  12. Wenn Totschläger und Kopftreter Südseereisen und effizienzsteigernde Boxkurse bekommen, müssen potentielle Grünenpolitiker Triebtäter eben Radtouren bekommen.

    Gegen erfolgversprechende Radtouren hätte ich nichtmal ewas, „Downhill without Brakes“ soll da sehr gute Erfolge erzielen.

  13. Da ist er ja wieder…. der Kewil. Freut mich sehr von ihm zu lesen 🙂

    Meine Spenden für PI gehen vor allem wegen ihm weg.

    Und natürlich auch für Michael Stürzenberger, direkt auf sein Konto….

    Da ich seit längerer Zeit keine MSM mehr unterstütze indem ich sie kaufe, ist es für mich selbstverständlich geworden, PI und Michael Stürzenbeger zu unterstützen. 🙂

    Ich hoffe, dass ich viele Nachahmer finde.

    Grüsse aus der Schweiz
    Simbo

  14. Ich glaube nicht, daß es bei irgendeinem dieser Fälle um irgendwas anderes geht als um die ganze Therapie- und Sozialindustrie und die Rechtfertigung der Existenz ihrer Arbeitsplätze. Würde auch nur einer ihrer Klienten tatsächlich gesund, oder als nicht therapierbar eingestuft, würde ein fettes Budget wegfallen.

  15. Ich habe einen Bekannten, der in der forensischen Psychiatrie arbeitet. Laut seinen Angaben, haben die das höchste Leben dort. Kindermörder, Moslemschlächter, Abartige. Bestellen sogar Sushi auswärts, essen wird geliefert. Jedes Jahr ein tolles Sommerfest, alles vom Feinsten. Viele werden nach 2 Jahren wieder frei gelassen (Mörder!).
    Kosten pro Patient und Tag: 350 Euro!

  16. #8 Guitarman (14. Jun 2013 22:10)

    bin seit vielen Jahren in der Forensik beschäftigt. Die Regelung, dass nur männliche MA begleitete Ausgänge durchführen ist mir gänzlich neu. Warst Du in einer 63er Einrichtung? Welches Bundesland?

  17. …eine einfache Frage: wenn ein GERICHT die Gefährlichkeit eines Täters feststellt und in eine Anstalt einweist… WER übernimmt dann die reale Verantwortung für diese Person im Rahmen einer „Fahrradtour“?

    Vor langer Zeit sah ich einen billigen amerikanischen Film… in dem wurde am Ende die Frau des Mannes vergewaltigt, der einem Straftäter zur Flucht verhalf gezeigt. Fiktiv und wenig wahrscheinlich, aber an wen denke ich da wohl gerade…???

  18. #11 Heidewachtel (14. Jun 2013 22:20)

    Auf Flucht gehen ist Stress und die Flüchtigen werden in der Regel wieder eingefangen. Du kannst davon ausgehen, dass der Patient sich mit dieser Aktion extrem ins Knie geschossen hat. Die Länge der Unterbringung spricht für einen 63er Patienten und der wird bis auf weiteres keine Ausgänge mehr erhalten. Das bedeudet, dass er (wenn er ein 63er ist) in der Forensik Schimmel ansetzen wird, weil der 63er MRV gesetzlich nicht begrenzt ist!

  19. @ #3 Antibrote

    ich hoffe mal nicht, dass dieses Forum hier von der “Todesstrafe für Kinderschänder”-Fraktion durchseucht ist, aber dieser Typ von oben saß bereits über 20 Jahre in Haft und Psychatrie ein. Irgendwann kann mal wieder gut sein.

    Das werden sich die möglichen nächsten Opfer auch denken: Irgendwann kann mal wieder gut sein. – Wer hat Vorrang?

  20. @ #14 Stoehrer #8 Guitarman

    Warst Du in einer 63er Einrichtung?

    Könnt ihr zwei uns Laien das Geheimnis der 63er Einrichtung auch verraten? 🙂

  21. @ #3 Antibrote (14. Jun 2013 21:58)

    1.) Todesstrafe für Kinderschänder?
    Neiiin! Man könnte sie ja nicht mehr mit Preisen auszeichnen:

    „“1997 – Ehrendoktorwürde der Katholischen Universität Brabant, Niederlande
    1998 – Révélation politique (Auszeichnung für besondere politische Verdienste verliehen von Trombinoscope)
    2001 – Hannah-Arendt-Preis für politisches Denken
    2009 – Cicero-Rednerpreis
    2013 – Theodor Heuss Preis““
    (wikipdia)

    2.) Es soll mal gut sein mit Strafe?

    „“In Freiheit sei ein Rückfall nicht ausgeschlossen, schätzten Ärzte die Situation ein.““ SZ

  22. @ #13 Simbo

    Da ist er ja wieder…. der Kewil. Freut mich sehr von ihm zu lesen

    Meine Spenden für PI gehen vor allem wegen ihm weg.

    Und natürlich auch für Michael Stürzenberger, direkt auf sein Konto….

    Du bist wirklich eine Bereicherung für uns – und ganz bestimmt nicht nur wegen der wertvollen Franken!

    Zur Anerkennung ein Schweizer-Schwaben-Preussen-Witz (ich gehöre zu den mittleren):

    3 Männer sitzen im Zug, ein Preuße, ein Schweizer und ein Schwabe.
    Keiner spricht. Da wird es dem Schweizer zu bunt und er spricht den
    Preussen an: „Sooo, sind sie au s`Züri gsi ?“ Der Preusse schaut ihn
    völlig baff an und fragt nach, was er denn gesagt habe. Der Schweizer
    wiederholt, deutlicher und langsamer: „Sind Sie au s`Züri gsi ?“ Der
    Preusse will schon aufgeben, weil er es nicht versteht. Der Schwabe möchte helfen und sagt zum Preussen:
    “ Er moint, gwää !“

  23. Na so was nennt man wohl einen untauglichen Versuch. Wo will er denn hin? Der wird bald merken draußen ist drinnen in diesem unserem Lande im Jahre 2013. Kleiner Tipp an die Verfolgungsbehörden: Schaut mal in der Grünen Abteilung im Bundestag nach. Da fällt der Zausel nicht auf und die Grünen haben ja ein Herz für Kinderf…

  24. Wie? Was? Ein „deutscher Blödmann“ wohl?

    Zum Islam konvertiert, hätte er gar nicht flüchten müssen…

    Mönchengladbach und Fusselbart passt doch!

    Bei der nächsten Moscheegemeinde oder Grünen-Parteibüro zur Not kann ihm gegen den Unrechtsstaat Deutschland geholfen werden, denn wer Mohammed zum Vorbild nimmt, darf: „Nachdem er ein Grundschulkind sexuell missbraucht hatte…“ auch ungestraft die widerspenstigen Dinger sogar heiraten und legal als Perverser Sex haben…. sogar vollkommen als unpädophil zu gelten, muss sie nur noch auch als Erwachsene begatten! Urteil in Österreich! Mohammed war nicht pädophil, hat die 9-Jährige ja auch als Erwachsene bestiegen…

    ——————

    „In Freiheit sei ein Rückfall nicht ausgeschlossen, schätzten Ärzte die Situation ein.“

    Und genau deswegen macht eine total verblödete Frau die vermutlich auch für Quote, Homos und Islam ist, nen Radausflug in Freiheit…

    Liebe Frauen, schmeißt endlich die Asi-Frauen raus!

  25. #14 Stoehrer
    Ja, war ich.
    hier
    http://www.nlkh-moringen.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=25115&_psmand=191

    #17 Fensterzu
    Im Maßregelvollzug werden nach §63 StGb und §64 StGb psychisch Kranke oder Straftäter nach den Maßregeln der Besserung und Sicherung untergebracht.

    Verwechsle aber nicht die bekannte Sicherungsverwahrung nach $66 StGB für gefährliche Straftäter.
    Der „SV“ (so die Abkürzung) dient ausschließlich dem Schutz der Öffentlichkeit!

  26. Nicht ohne Grund gilt dieser Klassiker von „Ton, Steine Scherben“ mittlerweile als politisch inkorrekt:

    http://www.youtube.com/watch?v=oG2DWbUae3k

    Immerhin wird dort die Frage gestellt:
    „Hallo, Hallo … ist dort die Irrenanstalt?“

    In der Bundesrepublik ist diese Frage mittlerweile generell mit einem „ja“ zu beantworten.

  27. SozPäds & SoWis = die Mörder unserer westlichen freien Gesellschaft! Diese linken NichtsnutzInnen sind die Verantwortlichen für den Niedergang der Demokratie in Deutschland. Kein Fußbreit den Grünen!

  28. #18 Fensterzu (14. Jun 2013 22:50)

    Es gibt grundsätzlich zwei Möglichkeiten in eine Forensik zu gelangen; übrigens erfolgt eine Forensikunterbringung immer per Gerichtsurteil.

    Die Patienten die nach § 64 StGB behandelt werden, wurden im Zuge ihrer Drogenabhängigkeit und/oder Alkoholabhängigkeit delinquent und müssen sich einer Sucht- und Kriminaltherapie unterziehen. Einhergehend damit ist es häufig der Fall, dass Persönlichkeitsstörungen oder affektive Störungen vorliegen. Seltener sind Psychosen, wobei Drogen Psychosen antriggern können… das führt jetzt aber zu weit. Es gibt auch viele Patienten mit ADHS. Der 64er Vollzug ist gesetzlich auf zwei Jahre begrenzt und zwar gerechnet ab dem 2/3 Termin der Strafzeit.
    Das Prinzip ist, dass eine Abhängigkeitserkrankung eben als Erkrankung eingestuft wird und daher die Behandlung im Vordergrund steht und nicht die Strafe.
    Alle sechs Monate muss dem Gericht der Behandlungsstand gutachterlich dargestellt werden; die behandelnde Klinik empfiehlt die Weiterbehandlung oder spricht sich für eine Beendigung der Maßregel aus. Am Ende entscheidet immer das Gericht!

    Bei der anderen Gruppe (nach § 63 StGB) greifen in der Regel die §§ 20,21 StGB… die Frage der Schuldfähigkeit aufgrund schwerer psychiatrischer Erkrankungen; dies sind die Primärstörungen. Manchmal gibt es als Sekundärstörung Abhängigkeitserkrankungen.
    Typische schwere Erkrankungen sind:
    Paraphilien, Psychosen (affektive und schizophrene) und Wahnerkrankungen, schwere und schwerste Persönlichkeitsstörungen, Intelligenzminderungen kann auch vorkommen usw.
    Der Vollzug nach § 63 StGB ist zeitlich nicht begrenzt! Alle 12 Monate erfolgen gutachterliche Stellungnahmen (nach dem gleichen Prinzip wie oben beschrieben). 63er sind länger im MRV.

  29. #18 FFD Moralist (14. Jun 2013 22:42)

    Am Ende der Klinikdirektor.

    In der Regel werden sich die konkreten Behandler aber auch erklären müssen… der Direktor stellt an seine MA Fragen 😉
    Ist ein Standardprozedere.
    Es werden die genauen Umstände des Ausganges sowie der Behandlungsverlauf geprüft. Gab es Auffälligkeiten die übersehen wurden und hätte man anhand dieser Auffälligkeiten eine Entweichung vorhersehen können?

  30. #3 Antibrote
    Der Kerl war nicht im SV (wird nach §66 StGB angeordnet).

    Er war ein psychisch Kranker Straftäter, der nach §63 o. § 64 StGB in einem Maßregelvollzugszentrum untergebracht war.

    Maßregelvollzug und Sicherungsverwahrung sind zwei Paar Schuhe. Die eine Vollzugsform ist eine Psychiatrische Einrichtung mit Gefängnissähnlichen Sicherheitseinrichtungen, die andere, der SV ist eine Vollzugsform für gefährliche Straftäter die nach Gesetz vor der Öffentlichkeit geschützt werden müssen. Die Vollzugsform der Sicherungsverwahrung ist eine im normalen Vollzug gesonderte Abteilung.

    Übrigends sitzen im SV nicht nur Sexualstraftäter sondern auch Täter anderer Verbrechen. Man muß nur mehrmals im Leben zu einer sog. Langzeitstrafe über 5 Jahre verurteilt werden.
    Wenn das Gericht feststellt das der Täter immer wieder schwere Straftaten begeht u. absolut keine Reue zeigt (Berufsstraftäter quasi) sowie im normalen Vollzug ebenfalls ständig auffällt u. sich nicht an den Angeboten zur Resozialisierung beteiligt kann er in Sicherungsverwahrung überstellt werden.

    Im SV landen Straftäter ohne Schuldbewußtsein (Reue) die aber dennoch Schuldfähig sind.
    Im Maßregelvollzug landen Straftäter bei denen die Schuldunfähigkeit festgestellt wurde.

    Die Sicherungsverwahrung ist ein richtiges Gefängniss mit Psychiatrischer (oft mangelnder) Betreuung – der Maßregelvollzug ist eine besonders gesicherte Psychiatrische Klinik.

    oder
    Maßregelvollzug ist für amtlich Bekloppte Straftäter – Sicherungsverwahrung ist für gemein gefährliche Straftäter die glauben sie seien bekloppt (oder wollen dem Staat Suggerieren das sie bekloppt sind [um im Maßregelvollzug zu landen wegen der Annehmlichkeiten u. der schöneren Atmosphäre dort – im Vergleich zum SV-Vollzug]

  31. #16 Kaliske (14. Jun 2013 22:38)

    Das mit den Mördern und den 2 Jahren halte ich für ein Gerücht.

    Das mit den Pflegesätzen kommt ungefähr hin.

  32. Deutschland.

    Einst das Land der Dichter und Denker.
    Dann ein Land der wahnsinnigen Nationalsozialisten mit Größenwahnphantasien.
    Nun ein Land, für jeden Mist offen, in keinster Weise dicht.

    Es ist nicht auszuhalten!

  33. Komisch in NRW scheint sowas regelmässige Übung zu sein, aber über den Mann von der Hadertauer fallen sie momentan her, weil er als Arzt in Ansbach ab und zu mal nem Patienten Ausgang gewährt hat, der war aber, was man so liest immer in Begleitung und verschwunden ist der in der ganzen Zeit niemals.
    Wahrscheinlich findet der Schreiberling, die Zustände in NRW aber nachahmenswert.

  34. #35 Guitarman (14. Jun 2013 23:54)

    Hessen.

    Mehr kann und will ich nicht sagen… bitte nicht übel nehmen.

  35. Wer Möglichkeiten für Verbrecher schafft, damit diese Verbrechen begehen, will auch Verbrechen!

    Es sei denn, man betrachtet es nicht als Verbrechen, dann will er, sie, es nur der Gesinnung nach, durch Tatsachen eindeutigen Nachhalt verleiten… ob bewusst oder unbewusst ist dabei vollkommen egal!

    Diese Frau wollte das Kinder von diesem Mann gef*** werden!

    Warum auch immer, ist dabei egal! Sie wurde (und darauf wette ich) selber als Kind vergewaltigt!!!

  36. #8 Guitarman (14. Jun 2013 22:10)

    Hab selber mal in einem Maßregelvollzugszentrum gearbeitet u. da wurden die männl. Patienten ausschließlich mit männlichem Pflegepersonal nach draußen gelassen. Wann wurde das geändert?

    Vielleicht gibt es ja im Maßregelvollzug auch schon die Frauenquote, wer weiß? 🙄 :mrgreen:

  37. off topic

    Fußball Weltverband FIFA erlaubt offiziell den Turban!

    http://www.spiegel.de/sport/fussball/fifa-entscheidung-fussballer-duerfen-mit-turbanen-spielen-a-905850.html

    Ich lach mich kaputt. Der Regulierungswahn scheint offiziell bei der FIFA angekommen zu sein. Stellt sich nur die Frage wegen wem die FIFA den Turban erlaubt.
    Wegen der Singh-Religion oder der anderen aus der Wüste?
    Kann es sein, dass Katar seinen Einfluß in der FIFA mit zusätzlichen Dollars erweitert hat?

    Ich bekomm einen Lachkrampf wenn ich mir vorstelle das die Mannschaften aus dem Arabisch sprechenden Raum mit Turbanen in Nationalfarben auflaufen 😆 :mrgreen:

    #36 Stoehrer
    Nö, nehm ich nicht. Du bist ja noch in diesem Bereich tätig u. dem gegenüber zu Verschwiegenheit verpflichtet :wink:.
    Erlaub mir aber eine Frage noch.
    Wie lange bist schon dabei. Ich habs nur knappe drei Jahre in dem Bereich ausgehalten (habs mir einfacher dort vorgestellt) u. bin dann wieder in die normale Psychiatrie gewechselt.

  38. Also ich bin Laie auf dem Gebiet, könnte mir aber vorstellen, dass es eine Pflicht sein müsste den Patienten bei Ausflügen dieser Art eine Fußfessel anzulegen, damit sie wieder schnell geortet und wieder eingefangen können.

    Übrigenns:
    Geflohener Sexualstraftäter bei Flensburg gefasst
    http://www.rp-online.de/niederrhein-sued/viersen/nachrichten/geflohener-sexualstraftaeter-bei-flensburg-gefasst-1.3470292

    Man fragt sich nur, wie kommt dieser Mann unerkannt einfach so nach Flensburg??? 🙄

  39. Mal im ernst (vor allem an die älteren von uns).

    Wie viele Chancen hatten wir im Leben?

    Wer wußte nicht schon mit 6 Jahren, daß ein Messer in der Brust tötlich ist?

    Wer hat nicht sofort den Rückzieher gemacht, wenn er am „Bauzaun“ gelesen hat (Lesen konnten wir spätestens nach der Einschulung) … „Eltern haften für ihre Kinder“? Obwohl es nur um Flaschenpfand ging.

    Oh ja, man kann alles zurecht biegen. Bei Prinzipien wird es schon etwas schwieriger.

    Schwarz ist schwarz und weis ist weis. … Egal wie man es dreht und wendet.

  40. #41 Guitarman (15. Jun 2013 00:28)

    hmmm… deutlich über zehn Jahre.

    Ich weiß was Du sagen willst… In der Forensik arbeiten bedeutet auch der Gesellschaft ins Gesicht schauen. Die Patieten mit ihren Delikten, ihren Süchten und ihren Krankheiten usw. sind auch ein Spiegel der Gesellschaft.
    Man schaut oft in ekelhafte und besorgniserregende Abgründe.

  41. @ #44 Stoehrer (15. Jun 2013 01:08)

    Man kann es sich auch sehr einfach machen. „Psychiatrie“ ist (aus meiner Sicht) wirklich prädestiniert dafür.

    Früher ging ich zum Arzt, wenn der keine Diagnose stellen konnte, ging es in die Klinik.

    Heute geht es nicht mehr in die Klinik, … es geht direkt zum „Psycho“.

    … Nicht das Krankheitsbild ändert sich, es sind die „Behandlungsmethoden“.

    Psychiatrie, … wo ist der Unterschied zwischen Psychiater und Patient?

    Der Psychiater hat den Schlüssel.

  42. #44 Stoehrer
    Aber nicht nur in diesem Bereich schaust der Gesellschaft ins Gesicht. Auch in der Paliativpflege, Alten- u. Krankenpflege (so meine Erfahrungen) erkennt man gut den Zustand der Gesellschaft und sieht häufiger als man sich das Vorstellen die hässliche Seite der Gesellschaft – auch bei dem Pflegepersonal…

  43. #45 Wonderland

    Nicht das Krankheitsbild ändert sich, es sind die “Behandlungsmethoden

    Das ist zu oberflächlich. Durch die forlaufende Forschung sowie neuer Erkenntnisse werden immer neue Symptome zu einer Erkrankung gezählt, die auch bei anderen Erkrankungen auftritt. Daher ändern sich die Behandlungsmethoden (auch da man Erkennt, das einzelne Behandlungsmethoden effektiver sind bzw. in Kombination mit anderen Behandlungsmethoden erfolgreicher sind).

    Psychische Störungen/Erkrankungen sind zu komplex das man sie genauso therapiert wie zu Kaisers Zeiten.
    Dazu kommt noch der Faktor der Medikamente. Zu Kaisers Zeiten gabs ein paar. Heute gibts hunderte.
    Zu Kaisers Zeiten war man Schwachsinnig. Heute gibts zahlreiche Diagnosen die das klarer Eingrenzen.

    Informier dich nur mal wieviele psychische Störungen aus dem Schizophrenen Formenkreis heute definiert sind und wieviele zu Kaisers Zeiten 😉 …

  44. Wann iss gut?
    10,15, 20 Jahre?
    Die hier so Knasterfahrenen sollten sich mal Gedanken über das Leben machen.
    Mensch= Hase im Hasenstall?
    Gnade?
    Neue Chance?
    Oder besser Kugel ins Genick?
    Wofür überhaupt Knast?
    Besserung?
    Nie wieder Freiheit?
    Wofür dann noch leben?
    Die Würde des Menschen ist unantastbar.

  45. So ätzend es klingt, aber ohne diese Aktionen, gibt es keine Resozialisierung! Die wirkliche Frage lautet, beim heutigen Stand der Medizin/Psychologie, ob man überhaupt solche Störungen „heilen“ kann.

  46. #47 Guitarman (15. Jun 2013 02:10)

    … Ich sage nur *MS* und die Odyssay, zur Diagnose.

    Nachdem ich wie ein *normaler MS Patient verhalten habe, … schlimmer geht nimmer.

    Damals ist mir echt ueber die Lippen gegangen, *wenn ich jemand Tod geschlagen haette, ging es mir besser*.

    … So ist es.

    Sorry, meine deutsche Bildschirmtastatur hat sich gerade in eine amerikanische gewandelt.

  47. ZIEM München: Ude kritisiert Idriz und beklagt „fehlende Informationen“

    Probleme sieht Ude bereits im Namen Ziem; dieser steht für „Zentrum für Islam in Europa – München“. Das werde nicht nur von Islamfeinden instrumentalisiert, das wecke auch in der breiten Bevölkerung Ängste, dass in München ein muslimisches Zentrum für ganz Europa entstehen solle.

    „Die Enttäuschung greift um sich“, beschreibt Ude die Stimmung. „Immer mehr Stadträte fragen sich: Wofür halten wir den Kopf hin? Wir wissen ja nichts.“ Damit spielt der OB auf die ihm fehlenden Informationen und die Anti-Moschee-Kampagne extremistischer Islamfeinde an…..

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/islam-zentrum-ziem-in-muenchen-enttaeuschung-ueberall-1.1696287

  48. Einmal Windows runterfahren, … deutsche Tastatur. 🙂

    @ #50 Nalwood_01 (15. Jun 2013 02:31)

    … Ob man es will, wäre die bessere Frage.

    „Die gewählten“ wollen es nicht. Oder sehen Sie „Max Mustermann“ irgend ein Problem darin, die „KFZ Steuer“ zur Erhaltung unserer Infrastruktur zu verwenden?

    Das Gute ist Schicksal, das Böse gewollt. Eine andere Erklärung habe ich nicht.

  49. #50 Wonderland
    MS, die Krankheit mit den 1000 Gesichtern. Das ist hart.

    Das kuriose an MS find ich, das sie überwiegend in den nördlichen u. südlichen Breiten autritt. Im Äquator-Raum ist MS hingegen weniger verbreitet.
    Ein US-Studie zeigte einmal, dass MS in der US-Bevölkerung bei den Hispanics u. den Afroamerikanern verhältnismäßig seltener auftritt als bei den anderen Bevölkerungsgruppen.

    Wahrscheinlich kennst du die Seite schon. Falls nicht findest du dort vielleicht nützliche Tipps u. Adressen zu spezialisierten Ärzten, Pflegediensten für MS-Betroffene u. allerlei Infos rund um die Krankheit mit den 1000 Gesichtern.
    Klick dich einfach mal durch (wenns die momentane Verfassung erlaubt) 😉 .

    http://www.dmsg.de/multiple-sklerose-infos/

  50. #50 Nalwood_01

    Die wirkliche Frage lautet, beim heutigen Stand der Medizin/Psychologie, ob man überhaupt solche Störungen “heilen” kann.

    Da gibts eine einfache Antwort drauf:
    Nein!

    Zumindest bei psychischen Störungen ist das so u. wird auch immer bleiben.

    Bei medizinischen Erkrankungen kommt es ganz darauf an.
    Wenn Gesetze u. die verlogene Ethikmoral weltweit gelockert werden, dann wird man viele Krankheiten heilen können. Dazu noch ein wirklicher Durchbruch in der Genetik (tatsächliche u. vollständige Entschlüßellung des menschl. Genoms)…

    Hoffentlich ist das kein Utopia! Wenn man sich das vorstellt. Krankheiten mit Medikamenten heilen zu können die auf die genetische Beschaffenheit des Kranken zurechtgeschmiedet werden kann u. mittels Stammzellen verlorene Körperteile, Organe reproduzierbar sind…

    Aber #53 Wonderland wird wohl eher Recht haben mit seinem Argument das die „Gewählten“ es nicht wollen.

    Die Medizin u. vor allem die Psychiatrie macht dem Menschen immer wieder bewußt, wie schwach u. unvollkommen der Mensch an sich ist. Nur mit Hilfe der Techick kann er seine Unvollkommenheit kompensieren u. seine Existenz verbessern/vereinfachen.

    Wer weiß wo die Reise des homo sapiens noch gehen wird u. wie er eine vollkommene Existenz in ferner Zukunft definiert bzw. seine Definizion überarbeitet…
    Vielleicht wird er ja irgendwann mal wie die Borg aus Star Treck…

  51. Geflohener Sexualstraftäter bei Flensburg gefasst
    zuletzt aktualisiert: 14.06.2013 – 22:46
    Viersen (RPO). Der bei einem Auflug entflohene Sexualstraftäter leistete bei seiner Festnahme am späten Abend erheblichen Widerstand gegen die Polizeibeamten. Nach dem er gefesselt worden war, versuchte er noch einmal zu entkommen. Um 21.30 Uhr wurde er endgültig gestellt.

    http://www.rp-online.de/niederrhein-sued/viersen/nachrichten/geflohener-sexualstraftaeter-bei-flensburg-gefasst-1.3470292

    … alles halb so schlimm. Festgenommen wurde der Mann als er eine Jugendherberge in Niebüll, in der Nähe von Flensburg, betrat.
    Er wollte sich in der Jugendherberge nur mal umschauen, was sich dort so alles anbietet.

  52. #1 Fensterzu

    „Wenn man diesen ganzen Scheiß hier tagtäglich liest, kann man nur noch annehmen, dass dieses Land eine einzige psychiatrische Klinik ist – mit 8 Millionen Moslems als Zugabe, um den Kessel demnächst zum Explodieren zu bringen.“
    ————————————————————-
    Dem gibt es absolut nichts zuzufügen!

  53. „Strafvollzug in Deutschland“ ! Deutschland hat nicht das Privileg dieser Kuscheljustiz ! Auch in der Schweiz herrschen solche nicht nachvollziehbare Verhältnisse !! Es gab und gibt immer wieder Fälle dass Schwer- und Sexualverbrecher austricksen. Es heisst dann der Mann sei bei einem „begleiteten Ausflug“ einfach so, im Wörtlichen Sinne ausgeflogen !
    Aber Schlimmer noch, vor ca 1 Monat :
    http://www.srf.ch/news/schweiz/mord-in-payerne-wirft-immer-mehr-fragen-auf
    Oder bereits einige Jahre her : http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2009-11/artikel-2009-11-mordfall-lucie-r.html
    Es gibt noch zig weitere solche Vorfälle !! Wenn z.B. in Polizeiberichten (Einbruch, Raubüberfälle, ja gar Mord) steht „Der Täter war der Polizei einschlägig bekannt“ ! Das heisst doch Alles, Oder ?

  54. #59 pietitou

    Shttp://www.weltwoche.ch/ausgaben/2004-03/artikel-2004-03-dabei-haette-ein.htmlchau mal

    Die sog. „Experten“ haben also nichts, rein gar nichts gelernt aus diesem tragischen Fall.

    Und ich frage mich, wann endlich die Initiative zur Verwahrung für gefährliche Sextäter und Mörder umgesetzt wird. Die wurde nämlich vom Volk haushoch angenommen.

  55. #47 Guitarman (15. Jun 2013 01:59)

    Du hast natürlich absolut recht. Es lassen sich viele andere Bereiche aufzählen… wir sind ja nicht einfach so auf PI 😉

  56. #3 Antibrote (14. Jun 2013 21:58)
    ich hoffe mal nicht, dass dieses Forum hier von der “Todesstrafe für Kinderschänder”-Fraktion durchseucht ist, aber dieser Typ von oben saß bereits über 20 Jahre in Haft und Psychatrie ein. Irgendwann kann mal wieder gut sein.

    Dann oute ich mich mal als „Vorsintflutler“: Ich möchte Perverse noch als Perverse bezeichnen dürfen und die Allgemeinheit ohne Wenn und Aber vor ihnen geschützt sehen. Ob solche Kreaturen, die ohnehin nicht therapierbar sind, ein Bedürfnis haben, gelegentlich am Leben draußen teilzunehmen, schert mich nicht im Geringsten. Solche Leute würde ich nicht mal unter strengster Bewachung auf die Außenwelt loslassen. Ich mag nichts mehr von Täterschutz hören, sondern möchte endlich wieder die potenziellen Opfer geschützt wissen. Dies gilt natürlich auch für die Bedrohung durch Perverse aus der Psychiatrie.

  57. #64 Tiefseetaucher

    100% einverstanden.

    Viele könnte noch leben

    Marie, Lucie, Pasquale

    und man kann auch noch googeln unter

    Der Sadist von Romont.

  58. #43 Heinz Ketchup (15. Jun 2013 00:49)

    Nachtrag:

    Von Mönchengladbach bis nach Flensburg sind es fast 600 km. Mich würde mal interessieren wie der gute Mann nach Flensburg gekommen ist, mit dem Fahrrad sich nicht, oder etwa doch? 🙄

    Vielleicht ist er ja auch mit der DB schwarz gefahren, oder per Anhalter?

    Fragen über Fragen! 🙁

  59. #4 ha-be (14. Jun 2013 21:59)

    „Den Mollath sperren die ohne Grund jahrelang in die Psychatrie, und so ein wirklich gefährlicher Typ darf Radtouren machen….“

    Der gesuchte Sexualstraftäter ist „nur“ für Kinder gefährlich, die er missbrauchen könnte, Mollath ist gefährlich für das „System“ des Freistaates Bayern. Deshalb wird er mit Hilfe von strengstem Psychoknast (bereits 7 Jahre !!!) eingekerkert – vermutlich ein weiterer Jahrhundert-Justizskandal.

  60. #Antibrote

    „….aber dieser Typ von oben saß bereits über 20 Jahre in Haft und Psychatrie ein. Irgendwann kann mal wieder gut sein“.

    Mumpitz! Menschen wie Sie tragen gehörig Mitschuld am Leid und Tod von Opfern. Der Täter wurde mittlerweile in einer Jugendherberge gestellt. Was wollte er dort wohl? Die Opfer sind Ihnen anscheinend gleichgültig, nur der Täterschutz zählt.

    Und daß die Polizei die Flucht drei Tage lang verheimlicht hat, ist eine Unverschämtheit.
    Aber in NRW verwundert so etwas nicht. Da war die Polizei wohl mit „Blitzen“ ausgelastet und hatte keine Zeit.

  61. Es gibt nicht nur einen Migrantenbonus, das ganze System scheint krank zu sein.
    Anstatt die normalen und Gesetzestreuen Bürger zu schützen, schützt man lieber solchen Abschaum, wehe es geht dem armen Vergewaltiger schlecht! War das schon vor 30-40 jahren so? Oder gab es damals noch vernünftife Politiker? Schlimmer kanns kaum noch werden…

Comments are closed.