Der frühere Hamburger Bürgermeister Ole von Beust (58) hat seinen Freund Lukas Förster (22) geheiratet. Ob sie bald ein glückliches Baby adoptieren oder einer Leihmutter ihren Samen spenden, ist noch nicht bekannt. BILD wird am Ball bleiben.

image_pdfimage_print

 

93 KOMMENTARE

  1. Kewil und ein Artikel mit homosexuellem Bezug, so so. Ganz schön politisch unkorrekt!

    Aber jeder hat so sein Lieblingsthema und sei es weil man seine unterdrückte homosexuelle Ader irgendwie ausleben muss.

    Glückwunsch an die Herrn von Beust und Förster. Jetzt müssen sie sich nur noch in Sachen Steuerklassen einig werden!

  2. Ole von Beust hat den roten Filz (zuvor nur SPD-Regierungen in Hamburg) gebrochen, und Ronald Schill – der am Anfang auch noch dabei war – ist erstmalig härter gegen die Kriminalität vorgegangen. Ohne diese „SPD-Pause“ stände Hamburg heute da wie Berlin oder Bremen.

  3. Ich möchte gar nicht erst wissen, was in der Presse los wäre, hätte es sich um seine langjährige(!) 22jährige Freundin – vielleicht gar eine mit thailändischem Migrationshintergrund – gehandelt…

  4. Wenn die beiden jetzt Mohammedaner_Innen und MohammedanerInnen wären/würden, könnte sich dann auch einer von beiden von dem anderen durch 3 maliges Ausrufen von : „Ich verstosse dich !“ , wie bei den MohammedanerInnen üblich, trennen ? Und wer von den beiden wäre das ? Ausserdem, wessen Aussage vor Gericht hätte nur das halbe Gewicht ? Und wie sieht es mit der Durchführung der mohammedanischen Polygamie aus ? Ein Mann darf 4 Männer heiraten ?
    Solange diese Fragen bezüglich etwas, das in Deutschland angekommen ist, nicht praktisch geklärt sind , kann man natürlich noch nicht von einer richtigen Gleichberechtigen und Gleichstellung der Schwulen und SchwulInnen sprechen. Das Thema scheint von der Praxis her tiefgründiger zu sein und sollte unbedingst von verständnisvollen und allesverstehenden GrundschullehrerInnen, aber auch z.B. auf dem CSD thematisch behandelt werden.

  5. Ein hübsches Paar … herzlichen Glückwunsch 😉

    Recht so, Ole! Warum seinen Altenpfleger nicht heiraten … Muahahahahaha

  6. Dafür regiert in Haramburg nun die „Partei der Migranten“, die sich aber auch im Niedergang befindet.

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article117416765/Die-abschreckende-Wirkung-der-SPD-auf-den-Citoyen.html

    24.06.13

    Partei im Niedergang

    Die abschreckende Wirkung der SPD auf den Citoyen

    Die SPD zieht sich aus der Mitte der Gesellschaft zurück und verliert zu den ökonomischen, intellektuellen und liberalen Eliten den Kontakt. Es ist eine Katastrophe für die Partei und das Land.

  7. Für alle Analphabeten: Kewil hat nichts gegen Schwule, er hat nur was gegen deren ständige Forderungen, Subventionierung und Besserstellung!

  8. Interessiert mich so sehr wie eine umfallenende Axt im Wald… So lange er (von Beust) sich nicht wie Berlusconi an Minderjährigen vergreift, habe ich kein Problem damit…

  9. Meinen Segen sollen die beiden haben. Beide sind erwachsen und bewegen sich innerhalb des derzeit gültigen Rechts. Und wenn es denen erlaubt ist, Kinder zu adoptieren oder per Leihmutter austragen lassen und die das in ihre Lebensplanung mit einbeziehen, auch recht.

    Was ich als himmelschreiendes Unrecht empfinde und was es ja wohl auch ist, wenn die Gesetze richtig angewendet werden, das ist die Tatsache, dass die Mörder von Jonny die Familie Jonnys verhöhnen und wohl auch mit geringen Strafen davonkommen.

    Ob da der Ole seine Altersgeilheit noch ein wenig auslebt, ist mir schlicht egal. Das würden wohl viele gerne, wenn sie in dem Alter noch was zum Stehen bekommen, wenn auch nicht alle mit einem Lustknaben.

  10. Sehr prominent und reich – sehr jung und sexy…

    Interessant, dass es auch bei Schwulen das immer gleiche (peinliche) Tauschgeschäft gibt.

  11. beide sind erwachsen? Auf dem Papier sicher und fast 60, da lässt sich auch nicht drüber streiten. ABER: für mich gehören sie auf die schwarze Couch.

  12. OT

    Rassismus in Doitschelan und die Antifa liegt noch bekifft im Bett?

    Nun aber aufstehen, Ihr edlen AntirassistInnen mit QuasselfachhinterInnengrund!

    http://www.derwesten.de/staedte/hemer/tumulte-unter-fluechtlingen-in-hemer-halten-polizei-in-atem-id8107750.html

    Wiederholt muss die Polizei in Hemer in diesen Tagen zum Flüchtlingsheim in Deilinghofen ausrücken. Bis zu 100 Asylbewerber zweier rivalisierender Gruppen versammelten sich an der Zentralen Unterbringungseinrichtung am Apricker Weg. Es gab mehrere Verletzte – und Festnahmen.

    Bei dieser Größenordnung spricht die Polizei selbst von Tumulten: Bis zu 100 Asylbewerber standen sich in der Nacht zu Montag bei einer Auseinandersetzung in der Zentralen Unterbringungseinrichtung am Apricker Weg gegenüber. Erst mit mehreren Streifenwagenbesatzungen konnte die Polizei die Lage beruhigen.

    Gegen 21.15 Uhr kam es zu der Massenschlägerei zweier rivalisierender Gruppen. Die nordafrikanischen Bewohner eines Hauses gingen gegen schwarzafrikanische Bewohner eines anderen Hauses vor. Mit mehreren Fahrzeugen rückte die Polizei aus Hemer, Iserlohn und Menden an. Auch ein Diensthund wurde eingesetzt. Die Polizei nahm drei mutmaßliche Rädelsführer im Alter von 18, 23 und 29 Jahren fest. Die Marokkaner erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung, Nötigung und Bedrohung. Die Ermittlungen dauern a

  13. Da kann man nur gratulieren.Auch familienpolitisch geht es jetzt also endlich mal voran.So süß, wie der Kleine aussieht wird sie sicher mal ein treusorgender Mutter.
    Entschuldigt, ich muß mal kurz an die frische Luft…

  14. OT

    Bundesregierung knickt vor linkem und islamistischen Druck ein

    Die von Linksextremisten und Islamisten organisierte Boykotthetze gegen Juden und den Staat Israel wird jetzt auch von der deutschen Bundesregierung (!) offiziell unterstützt:

    Der ewige Antisemit – nichts aus der Geschichte gelernt:
    Schäme dich Deutschland für den Boykott von Juden

    http://haolam.de/artikel_13805.html

  15. Stellen wir uns doch einfach mal die Frage: Ole und Lustknabe adoptieren/produzieren per Leihmutter fünf Kinder und erziehen die. Türkische Hartz IV Bezieher-Familie produziert im selben Zeitraum auch fünf Kinder, ganz hetero. Wessen Kinder ich da wohl nachts lieber begegnen würde?

  16. Das zeigt doch mal wieder das ganze schizophrene Weltbild rotgrüner Spinner.

    Man stelle sich mal vor Berlusconi hätte eine siebzehnjährige Studentin als Liebhaberin gehabt, die er dann mit 22 Jahre geheiratet hätte.

    Die rotgrüne Seele würde toben und von Unmoral und sexueller Ausbeutung schwafeln. Rote Antifa-Schläger-Einheiten würden in unseren Innenstädte wieder Autos anzünden und die rotgrüne Systempresse würde kräftig auf Berlusconi einschlagen.

    Aber so ist das rotgrüne Weltbild. Da wird mit zweierlei Maß gemessen. Deshalb sind rotgrüne Spinner auch so islamfreundlich und lieben moslemische Frauenunterdrückung und die Scharia!

  17. Da feiert sich der Hedonismus mal wieder selbst.

    Und wer füttert die Schwulen und wickelt sie, wenn sie mal grenzdebil im Alter auf Station liegen?

    Klar, die Kinder, die sie nicht bekommen haben, weil sie zeitlebens damit beschäftigt waren, ihr Leben auf Kosten anderer zu verjuxen.

    Daß sie soziale Transferleistungen von jüngeren Menschen beanspruchen, die sie weder zeugen, noch erziehen wollen, bleibt natürlich bei der Hedonistenrechnung unbeachtet, da greift man lieber auf die Leistungen der anderen zurück, ohne etwas dafür zu geben und die ersparte Zeit der Kindererziehung verjuxt man zum eigenen Wohl. Das ist die „Solidargesellschaft“ wie sie leibt und lebt und zur Sozialschmarotzergesellschaft entartet

  18. OT:

    Kassel? Das atmet den Geist des NSU:

    25.06.2013 | 03:13 Uhr

    POL-KS: 34-jähriger Mann in Vellmar durch mehrere Messerstiche lebensgefährlich verletzt

    Kassel (ots) – Am gestrigen Abend gg. 22.40 Uhr wurde der Polizei vor einem Haus im Rheinstahlring in Vellmar eine Auseinandersetzung mit Messern gemeldet. Am Einsatzort trafen die Beamten einen durch mehrere Messerstiche verletzten Mann aus Vellmar an, der im Klinikum Kassel notoperiert werden musste. Laut Zeugenangaben waren zuvor zwei männliche Personen vom Tatort in unbekannte Richtung geflüchtet. Unmittelbar eingeleitete Fahndungsmaßnahmen blieben ohne Erfolg. Die Hintergründe der Tat sind derzeit nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

    Achim Wolf, EKHK

    ots Originaltext: Polizeipräsidium Nordhessen

    Digitale Pressemappe:
    http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=44143
    Rückfragen bitte an:

    Polizeipräsidium Nordhessen
    Polizeiführer vom Dienst (PvD)
    Telefon: 0561-910 0
    E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

  19. OT
    Der „deutsche Sänger“ mit dem schönen deutschen Namen Ardian Bujupi wird von der Polizei gesucht: Wegen gefährlicher Körperverletzung.

    Der betreffende ist natürlich (wie könnte es anders sein) kein Deutscher, sondern Kosovo-Albaner.

    Und dann (sehr wahrscheinlich) Moslem.

    Es liegt nicht an den Genen, es liegt an der Herkunfts“kultur“.

    http://www.gmx.net/themen/tv/stars/98aghjq-ardian-bujupi-pruegelattacke-schlaegerei#.hero.DSDS-Star%20von%20Polizei%20gesucht.218.322

  20. Ich habe schon hundert Mal gesagt, dass ich meinen Hund heiraten will, weil der besser als jeder Mann ist. Ich fordere daher die Gleichstellung auch von Hunden, Pferden und sonstigem Getier. Und Kindergeld für die Welpen verlange ich auch! Und natürlich Steuervorteile. Der Hund kostet schließlich.

  21. Was für ein schönes Paar. Wer ist da dann Braut und Bräutigam ? Wie läuft das mit den Brautjungfern ? Die „Braut“ wird ja im Volksmund auch gern „Schwuchtel“ genannt.
    Schwuchteljungfern ? Oder süße kleine Schwuchtel-boys.

  22. zu 18
    Das kann ja nur heissen, das NRW bereits ein Kalifat ist und man die anderen Muselfreien Gebiete ,zb in Sachsen nun unterwerfen moechte, indem man dort Anschlaege vorbereitet.
    Normalerweise muesste NRW bei der Gefahr an erster Stelle stehen ,aber anscheinend zahlt NRW schon Dhimmischutzgelder und unterwirft sich komplett.

  23. @Kewil

    Kannst du das „geheiratet“ nicht in Anführungszeichen setzen in der Überschrift? So ist es unerträglich!

    von Beust? – Man könnte fast sagen: Ein Schwuler, der auf kleine Jungs steht… 🙁 Weiß man, wie lange er den schon dated? Ich finde schon pervers, wenn ein Mann sich an eine 36 Jahre jüngere Frau ran macht… Ekelerregend, einfach nur widerlich… 🙁

  24. @ #1 BRDDR

    Warum einen Jungen adoptieren? Er hat doch einen Jungen „geheiratet“… 🙁

  25. Ach wie herrlich dekadent. Grob eingeschätzt fröhnt Ole der Knabenliebe während sein Geliebter irgendwie immer noch nach dem wahren Vater sucht.
    Gerade zu ein Vorzeigepaar.

  26. Mein Verdacht ist: Geht es da letztendlich nicht um die spätere „fette“ Rente für den jungen Hüpfer?

  27. Gibt es im Tierreich eigentlich Beispiele ausgeprägter gleichgeschlechtlicher Liebe?
    Z.B. ein Schwänerichpaar, daß beim kopulieren beobachtet wurde.
    Meines Wissens nicht.

  28. OT:Kulturelle Kulturbereicherung auf höchsten Niveau durch moslemische Türken aus der türkischen Türkei!

    Zwei junge Männer brutal überfallen – Gewalttätiges Trio in U-Haft

    Neben einer geringen Menge Bargeld hatten sie die Handys ihrer Opfer erbeutet. Unter Vorhalt eines Messers forderten die Räuber zudem noch, keinesfalls die Polizei zu verständigen, da ansonsten mit weiteren Repressalien zu rechnen sei.

    Aufwendig geführte Fahndungsmaßnahmen des Kriminaldauerdienstes führten am selben Tag gegen 22.45 Uhr zur vorläufigen Festnahme eines 20-Jährigen aus Graben-Neudorf. Auch gegen die inzwischen ermittelten und als gewalttätig eingestuften mutmaßlichen Mittäter im Alter von 17 und 19 Jahren wurden Haftbefehle erwirkt.

    Mit Unterstützung des Polizeipostens Graben-Neudorf gelang am Donnerstagnachmittag die Festnahme des 17-Jährigen durch speziell geschulte Beamte des Polizeipräsidiums. Sein Versuch, dabei nach einem in der Gesäßtasche steckenden Messer zu greifen, konnten die Beamten noch rechtzeitig verhindern. Sehr wahrscheinlich handelt es sich dabei auch um die bei dem Raub eingesetzte Tatwaffe.

    Letztlich konnte vergangenen Freitag der 20 Jahre alte dritte Tatverdächtige in seiner Wohnung festgenommen werden. Dessen Cousin wollte ihm zu Hilfe kommen und störte zunächst die Amtshandlungen der Beamten. Auch ein gegen ihn verhängter Platzverweis beeindruckte den 29-jährigen, polizeibekannten Mann offenbar nicht. Beim Abtransport des Festgenommenen wollte der Verwandte auf die Ordnungshüter einschlagen, so dass er in der Folge wegen seiner Widerstandshandlungen ebenfalls festgenommen werden musste.

    Eines der geraubten Handys wurde bei einem Hehler sichergestellt. Während das zweite Mobiltelefon noch fehlt, ist das geraubte Bargeld angeblich für Zigaretten umgesetzt worden.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Zwei-junge-Maenner-brutal-ueberfallen-Gewalttaetiges-Trio-in-U-Haft-_arid,425122.html

    Der Zuzug moslemischer Türken hat die Steinzeit wieder nach Deutschland gebracht. Nur rotgrüne und weltfremde Spinner sehen dies als kulturelle Bereicherung durch moslemische „Böhmersche Bemesserungs-Fachkräfte“. 🙂

  29. #33 Pragmatiker

    Mein Fehler war einmal ein maennliches Kanninchen zu einem anderen Maennlein zu kaufen, um Nachwuchs bei den Kaninchen zu verhindern und das sich unser Kanninchen nicht so einsam fuehlt.. gut gemeint heisst noch lange nicht ,dass es gut ist. Mein Kanninchen wurde von dem Neuzugang hintereinander vergewaltigt. Das arme Tierchen sah ganz zerupft aus. Wir haben den Neuzugang dann einem anderen Bauer gegeben… leider erholte sich unser Kanninchen nach diesen Attacken nichtmehr richtig.

  30. Als bei Herrn von Beust die Sache mit seinem Rathaus-Praktikanten und jetzigem Ehemann wohl gerade frisch am Laufen war, herrschte in Hamburg strenger Winter mit sehr viel Glatteis (Winter 2009/2010).

    Leider hatte es wegen der wochen- bzw. monatelang vereisten Straßen und Gehwege sehr viele Unfälle gegeben mit teils schwerwiegenden Verletzungen bis hin zur Querschnittslähmung. Von körperlich behinderten und alten Menschen, die wg der Straßenverhältnisse lange nicht raus – also auch nicht zum Arzt – konnten, mal ganz zu schweigen.

    Die strikte Anordnung sowie die Frage der Finanzierung der Schnee- und Eisbeseitigung wäre in diesem besonderen Fall durchaus Chefsache gewesen, so gravierend wie die Lage war. Aber aus dem Rathaus war nichts zu hören.

  31. #36 Amanda Dorothea
    Dieses Beispiel wollen wir jetzt aber nicht auf homosexuelle übertragen. LOL

  32. Muß ein sensibles Thema sein. Bei GMX und Web.de gibt es darüber auch einen Artikel.

    Heute morgen gab es auch noch Leserkommentare.

    Jetzt sind Kommentare wie auch Kommentarfunktion spurlos verschwunden.

    Warum wohl?

  33. Zwischen meinem Partner und mir besteht ein Altersunterschied von 37 Jahren. Ich bin 86. Wir sind seit 31 Jahren zusammen und sehr glücklich. Er kam im Alter von 17 Jahren zu mir. Kein Streit etc. mit anschließender Versöhnung und ähnlichem Quatsch. Zum Vergleich: 43 % der verschiedengeschlechtlichen Ehen werden geschieden. Das heißt aber nicht, dass alle 57 % anderen glücklich sind.

  34. Absegnung

    Ein Mensch hat einmal zugeschaut
    als man ein Schwulenpaar getraut,
    das unter Kirchenglockenklang
    und würdevollem Chorgesang
    nach vorne schritt zum Traualtar,
    der schön geschmückt zur Feier war.
    Man tauschte Ringe, küsste sich,
    beknutschte sich ganz inniglich,
    und alle konnten miterleben,
    wie sie auf „Wolke sieben“ schweben.
    Mit Worten, die zu Herzen gehen,
    würzte der Pfarrer das Geschehen
    und gab den Kirchensegen beiden,
    die nun mit Gott durchs Leben schreiten.
    Auch wenn die Teile nicht ganz passen,
    muss man das Anderssein belassen,
    und der Herr Pfarrer korrigiert,
    was Gott ganz anders konzipiert.
    Die Partnerliebe zählt allein
    – es sollte nur kein Eber sein.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%

  35. Soso seit 5 Jahren sind sie ein Paar. Der heute 22 Jährige war damals also noch 17 und damit Minderjährig. Ich dachte immer, dass dies per Gesetzt verboten sein!
    Aber wahrscheinlich ist dies im Roten Norden normal..auch wenn der Politiker ein CDU´ler ist…

  36. Die Braut oder der Braut, sieht glücklich aus und der Bräutigam auch. Es wird sicherlich auch eine weiße Hochzeit geben in einer evangelischen Kirche.
    Wer will dem jungen Glück mit reichlichem Kindersegen im Wege stehen?

  37. Da gehts halt um die Witwerrente. Wenn Ole nicht mehr ist, bekommt der Junge sein Leben vom Steuerzahler finanziert. Geschickt eingefädelt.
    Vielleicht solte ich mal einen ehemaligen Bundespräsidenten fragen, ob er mich heiratet?

  38. Der Beweis: Islam ist Frieden!

    Süddeutschland: Razzien wegen Anschlagsplan mit Modellflugzeugen

    Spezialeinheiten der Polizei haben am Morgen mehrere Wohnungen in Bayern und Baden-Württemberg durchsucht. Der Verdacht: Mutmaßliche Terroristen sollen Anschläge mit ferngesteuerten Mini-Flugzeugen geplant haben.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sueddeutschland-razzien-wegen-anschlagsgefahr-durch-modellflugzeuge-a-907652.html

    Und wieder haben Friedensaktivisten der friedlichsten Friedensreligion-Religion der Welt in den Augen der rotgrünen Spinnern den Friedensnobelpreis verdient.

    Islam ist Frieden, wir leben auf einer Scheibe und Scheiße schmeckt gut!

    Und natürlich hat das alles nichts mit dem friedlichen Islam zu tun, sondern mit dem Stand des Mondes! 🙂

  39. Es könnte einem egal sein, was einige Durchgeknallte veranstalten.
    Inder Thora, oder altes Testament kann man nachlesen, dass das Volk Israel wegen dem Dulden von Gräueltaten aus der Gnade gefallen ist und den Schutzschirm ihres Gottes vermissen mussten.
    Als Christ wird mir nur noch Angst, wegen der Backenstreiche, die der Gott Israels von uns Menschen bekommt.
    das kann und wird nicht gut ausgehen, von wegen „der liebe Gott“.
    Wenn ein Ertrinkender den zugeworfenen Rettungsring immer wieder wegschwimmen lässt, weil er die Hände voll hat von Dingen, die er nicht loslassen will, kann man ihm nicht helfen.
    Man muss ihn dann lassen.
    Und Gott lässt uns, darauf kann man Amen sagen.

  40. #5 wolaufensie (25. Jun 2013 07:55)

    Ich habe das immer so wahrgenommen, aus den wenigen indirekten Erfahrungen die man mit Homosxuellen gemacht hat, dass einer in der Beziehung der Mann und einer die Frau (also die Tunte) ist. Einer bringt die Kohle ein und der andere ist der Gespiele. Ich denke, dass das in Ehe von Beust ganz klar so ist. Ich gehe davon aus, dass der jüngere als Frau behandelt wird, einschließlich der sexuellen Akte. Ich glaube nicht, dass Baust sich umgekehrt „durchziehen“ läßt. Also die Welt ist eben auch bei den Homosexuellen sicher grundsätzlich in männlich und weiblich getrennt. Damit ergeben sich auch in einer Homsexuellen Beziehung vermutlich die gleichen Rollen wie in einer normalen Beziehung. Manchmal vielleicht volle Gleichberechtigung, meist nicht.
    Aber ich kann natürlich nur von außen hochrechnen.

  41. Auf der einen Seite will man gegen den Islam sein, wegen der Lügen die er verbreitet, hält aber seiner seits an den Lügen der 68er und der Frankfurter Schule fest.
    Also gegen Heroin demonstrieren und Christal-Math konsumieren.
    Toller Kampf für die Freiheit.
    Der Islam wird siegen.

  42. Der grünschnäbelige Praktikant darf sich bald auf eine phantatische „Witwenpension“ freuen!
    Hätte Beust auch einen Sohn seiner Schwester oder seines Steuerberaters „heiraten“ können?
    Wer überprüft überhaupt, ob sie wirklich miteinander „verkehren“ oder ob es überhaupt nur Abzocke ist???

  43. Die Salatfisteln haben das gleiche, demokratische Recht für ihre Sache zu werben und Anhänger zu suchen wie die Jünger der Frankfurter Schule oder die Helden der NPD.
    Wenn Frau Beust in der Öffentlichkeit mit ihrem Enkelsohn posiert, was soll dann gegen einen Auftritt mit vier Frauen , durch einen Salatfistel sprechen, HÄH?

    Es wird schon lange nicht mehr nur in Zoll oder Meter gemessen, jeder scheint seinen eigenen Maßstab zu haben.
    Ich für meinen Teil halte mich an die bewährte, heilige Schrift.
    Danach ist ausgelebte Homosexualität Sünde, und nicht zu dulden.
    Selbst wenn der Papst es irgendwann mal anders sehen würde, oder Frau Kässmann…

  44. talak
    ich bin dagegen.
    handeln die im sinne des kant-schen kategorischen imperativ.
    sie hanndeln im sinne von adolf hitler. das deutsche volk hat sein lebensrecht verwirkt.

  45. @ #41 Hezott (25. Jun 2013 10:30) :

    Doch Gottes Wille ist ganz Klar!
    Aus Ebern macht Ihr mir kein Paar,
    denn Christus spricht und zwar genau:

    Zum Manne gesellt sich die Frau!

    😉

    Immer wieder lese ich gerne Ihre Reime, weiter so, bitte.

    L.G.
    Peter Blum

  46. Kaum war das Ehegattensplitting beschlossen heiratet der Ol(l)e seinen viel jüngeren Lover. Genau für solche Fälle ist das schwule Splitting gut, für sonst nichts.

  47. Nachdem wir jetzt das Homo-Splittung laut Gesetz (nicht durch die Politik!) haben, lohnt es sich finanziell.

    Warum allerdings der Staat solche Verbindungen steuerlich begünstigt und damit einen privaten Lebensstil fördert, erschließt sich mir nicht.

    Man muß sich für dieses Land bisweilen schämen und will im Ausland nicht erzählen, was bei uns alles möglich ist. Einen Anreiz zur Integration stellt so etwas auch nicht dar.

    Übrigens, zur Volljährigkeit: Weiß man, wann diese Beziehung begann und welches Alter der Jüngling damals hatte? Ich meine, zum Vergleich mit Berlusconi, das ist der Mann, der immer noch die Frauen liebt.

  48. Das ist alles sehr traurig. Man kann sagen „Beide sind erwachsen und bewegen sich innerhalb des derzeit gültigen Rechts“, aber m.E. ist jemand mit 18 oder 19 (als Lukas „seinen Ehemann“ kennenlernte) noch nicht erwachsen genug um eine vernünftige Entscheidung bezüglich eines so grossen Altersunterschieds zu machen (das gilt auch für heterosexuelle Paare). Mich würde es nicht wundern wenn hier noch psychologische Probleme in die Beziehung einfliessen: Vater-Komplex, narzisstische Störungen (Beust der wie ein Polit-Liberace einen unerfahrenen Jüngling „groomt“ und verführt mit Macht und Geld).

    Man kann eigentlich nur Mitleid mit diesen Leuten und ihren Familie haben, und hoffen dass sie irgendwann zur Besinnung kommen.

  49. #26 Milli Gyros (25. Jun 2013 08:53)

    >>Ich habe schon hundert Mal gesagt, dass ich meinen Hund heiraten will, weil der besser als jeder Mann ist.
    …..<<
    Im Bett? 🙂

  50. @ #2 freespeechguy (25. Jun 2013 07:39)

    Auf der Jagd nach Frischfleisch???

    Ihre tricky Spielchen kennen wir seit Jahrzehnten, wer Homosexualität nicht gut finde, sei entweder gleich ein Nazi oder ein latenter Homo, der seine Neiung unterdrücke oder leugne.

    Aber die allermeisten Homokritiker sind KEINE Homohasser!!!

    Ich hatte mal zwei Arbeitskolleginnen(Erzieherinnen/Lehrerinnen an Geistig-Behinderten-Schule), eine Mittvierzigerin, geschieden, sie lebte bisexuell mit Kindern(Knaben) und einer jungen Mittzwanzigerin, rein lesbisch fühlend, zusammen. Sie unterstellten, daß alle Menschen X- und Y-Chromosomen hätten, wollten mir einreden, jeder Mensch sei daher bi, die Abarten seien – durch Sozialisation – rein hetero, rein lesbisch oder rein schwul. Daß sie nicht Entartungen sagten, lag nur daran, daß sie die Lesben und Schwulen ebenfalls mit mangelhaft deklarierten.

    Ganz klar hatte das älter Luder, die Bisexuelle, das Sagen in dieser Beziehung! Sie schleppten damals auch die linksgrünen Pädo-Papiere aus Schweden an, worin verbreitet wurde, Erzieher sollten den Behinderten Sexualität praktisch lehren! (Listig fingen sie in den Unterrichtspausen an, ganz bestimmte, politisch mehr oder weniger links stehende, Arbeitskollegen zu impfen.)

    Ich(Anfang 20)fand das damals, obwohl ich nur nebulös begriff, um was es ging, richtigerweise falsch: nämlich Eltern und Erzieher haben keine Kinder oder andere unmündige und oder abhängige Personen sexuell zu befingern/manipulieren!!! Dies sagte ich ihnen auch, wobei sie meinten, ich sei eben noch nicht so weit in meiner Entwicklung, noch nicht reif genug dies zu verstehen. Sie hätten aber das aufgeklärte Wissen und DIE Weisheit.

    Gerade das bi Luder(Sonderschullehrerin) machte immerwieder anzügliche Bemerkungen, wenn geistig behinderte Jungendliche, mehr oder weniger versteckt, sich in einer Ecke selbstbefriedigten, (die geistigbehinderten Jugendlichen faßten sich untereinander eher selten an, sondern überwiegend nur sich selbst). Ich denke, daß lediglich der drohende Jobverlust meinen Arbeitskolleginnen Grenzen setzte. Aber wer weiß, was sie heimlich taten? Soweit konnte ich damals tatsächlich noch nicht denken, dazu war ich wirklich noch zu unreif, eben ein linker Gutmensch.

    Da ich dann, wegen meiner eigenen Familiengründung, bald beruflich ausschied, verlor sich der Kontakt zu diesen sexsüchtigen Arbeitskolleginnen. Ich war wohl in deren Augen zu „reaktionär“. Ich vermißte sie nicht.

  51. Das ist doch“WunderBar“.
    Da hat diese langjährige Beziehung ja endlich auch die rechtliche Legitimation bekommen.
    Nach all diesen schrecklichen Querelen in der Hamburger Politik, Beusts überraschender Rücktritt, zuvor der Bruch mit Schill der Beust angeblich „outen“ wollte, obwohl der ganzen Republik Beusts Sexualität bekannt war. Da hatte Schill sich leider verrechnet, obwohl obwohl Schill sonst ganz gut zählen kann, im Gegensatz zu vielen anderen Hamburgern !

  52. #55 Leserin
    Übrigens, zur Volljährigkeit: Weiß man, wann diese Beziehung begann und welches Alter der Jüngling damals hatte?

    Man wisse immer was man sagt und sagt nicht immer was man weiss !
    Wer rechnen kann ist klar im Vorteil !

  53. @ #53 Peter Blum (25. Jun 2013 11:13)

    %%%%%%%%%%%

    Lebensabschnitt

    Ein Mensch lässt ärztlich sich behandeln,
    will die Geschlechtlichkeit verwandeln
    und korrigiert die Leiblichkeit,
    weil er tendiert zur Weiblichkeit.
    Der Trieb regt sich erst unbewusst
    als süßes Sehnen in der Brust,
    dann immer stärker als Verlangen
    als Frau ein Leben anzufangen.
    Der Arzt hat schließlich amputiert,
    was einst den Unterleib verziert
    und jetzt das neue Dasein stört,
    weil dieses nicht zum Weib gehört.
    Die Männerzierde ist verschwunden,
    doch Kinder hat „sie“ nicht entbunden.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%

  54. @ #54 Peter Blum (25. Jun 2013 11:13)

    %%%%%%%%%%%

    Der Klon

    Ein Mensch, der maßlos sich verehrt,
    hat sich geklont und so vermehrt,
    wie man – zum Fortschritt dieser Welt –
    die Menschenzeugung umgestellt
    auf Produktion des ewig Gleichen,
    um bessere Menschen zu erreichen.
    Die Schönen sind zwar beide männlich,
    doch leben sie jetzt unzertrennlich,
    verliebt in sich und den Gefährten
    – für sie der Himmel hier auf Erden.
    Die Harmonie ist unzerbrechlich,
    das Glück der beiden unaussprechlich.
    Ein Pfarrer hat sich bald gefunden,
    der sie zum Ehepaar verbunden,
    und während sie die Hände reichen,
    spricht er mit Würde ohnegleichen:
    „Nach Gottes weisem Rat und Schluss,
    den man als Mensch befolgen muss,
    ist uns geboten, wie Ihr wisst,
    den Feind zu lieben als ein Christ.
    Den Nächsten wie uns selbst zu lieben,
    ist uns als Christen vorgeschrieben.
    Als Nächster ist nicht der gemeint,
    der Fremde, wie es vielen scheint,
    nicht Vater, Mutter, Tochter, Sohn,
    nein, unser Nächster ist der Klon“.
    So leben sie als schwules Paar
    im Glück und sind identisch gar.
    Die Liebe hat sie eng vereint,
    und keiner ist des andern Feind.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%

  55. @#2 freespeechguy (25. Jun 2013 07:39)
    Sie langweilen mich (und hoffentlich noch viele andere Leser hier….).
    Haben Sie nichts Gescheiteres zu tun, als hier Ihren Spam loszuwerden! Behalten Sie doch Ihren Senf für sich!

  56. Hier hilft nicht viel „schöngeredet“.
    Das ist keine Ehe um 1. eine Familie zu gründen. 2. ein gemeinsames Leben miteinander zu verbringen. 3. Partnerschaft auf Augenhöhe zu leben…

    # 57 Jochen
    hat es mir aus dem Mund geraubt. Die Beziehung ist nicht gesund.
    # schweinebraten
    aus Wiki kopiert:
    Für mächtige Männer stellen Bacchis (Lustknaben) Statussymbole dar und sie können mehrere besitzen.
    Und hier noch ein Bezug auf die fremden – ja – reizvollen Kulturen:
    …Die Ursache für dieses pädophile Handeln wird im afghanischen Rollenverständnis gesehen. Danach seien Frauen nicht für Sexualität, sondern nur zum Gebären gedacht, Tanzjungen hingegen zum sexuellen Vergnügen. Dieser Widerspruch zur gleichzeitigen allgemeinen Ablehnung von Homosexualität wird dadurch überwunden, dass die Sexualiät mit den Tanzjungen nicht als Homosexualität, sondern als Spaß angesehen werde.

  57. #8 Sir Wilfrid:

    Für alle Analphabeten: Kewil hat nichts gegen Schwule, er hat nur was gegen deren ständige Forderungen, Subventionierung und Besserstellung!

    Und Kewil fällt nur wie alle Medien, auch seriöse wie die FAZ, auf den schwulen Lobby-Talk rein: Ole von Beust hat seinen Lover nicht „geheiratet“, sondern hat beim Standesamt eine „Lebenspartnerschaft“ eintragen lassen. Roland Schill hat auch nicht versucht, von Beust mit seiner Homosexualität zu „erpressen“, wie jetzt wieder behauptet wird – wie sollte das gehen, wenn Ole von Beusts Homosexualität allgemein bekannt war? Schill hatte von Beust vielmehr verdächtigt, seinen Lover Roland Kusch zum Justizsenator gemacht zu haben; beide bestritten jedoch, ein Liebesverhältnis zu haben.

    Und alle, auch die FAZ, schreiben die Fehlinformation bei der „Bild“-Zeitung ab, das wäre das eigentliche Thema gewesen.

  58. „Das Schöne ist“, schreibt FAZ-Leser Günter Busse, „wenn der ältere Herr entsprechend seines Alters vorher das Zeitliche segnet,
    wird sein wesentlich jüngerer Mann noch jahrzehntelang eine ,Witwer-Rente‘ genießen können.“

    Michael Arndt ergänzt: „Der Trend zu ,Versorgungsgemeinschaften‘ in der Politik ist ungebrochen. Kohl, Müntefering, Beust, sie alle werden erhebliche Pensionsansprüche zu Lasten der Allgemeinheit an unverhältnismäßig junge Partner vererben. Übrigens sind die Witwer-/Witwenrenten in der gesetzlichen Rentenversicherung gnadenlos zusammengestrichen worden. Auf Ähnliches wartet man bei den Pensionen vergeblich…“

    Darum dürfte es vor fünf Wochen in Hamburg gegangen sein.

  59. #36 Amanda Dorothea

    Niemals Einzelhaltung bei Kaninchen!
    Zwei kastrierte (!) männliche Kaninchen vertragen sich hervorragend.

  60. #67 Miss
    wie so eine Partnerschaft funktioniert, kann man bei David Berger und seiner „Regenbogen-Familie“ nachlesen:

    David Berger

    Da ist die Rede von „Papi 1“, „Papi 2“ die mit ihrem „Sohnemann“ im Bett liegen.

    hier ein Interview mit Gabriele Kuby
    Gabriele Kuby im Interview

    #68 Heta
    Gut dass Sie diese wichtige Fakten noch mal beleuchten!

  61. #68 Heta (25. Jun 2013 13:37)

    Also ich habe die Äußerung von Schill jedenfalls noch in Erinnerung. Schill behauptete, dass aus der Wohnung von Beust eindeutige „Liebesgeräusche (oder Aktgeräusche) gedrungen“ seien (so ähnlich, aber ich meine er hat sich noch plastischer ausgedrückt). Das ist keine Erpressung, aber zumindest eine eindeutige Anschuldigung.

  62. Nun ist sein Großneffe Lukas nicht mehr minderjährig! Was damals ein wirklicher Skandal gewesen wäre – nämlich die Verführung eines minderjährigen Abhängigen durch den CDU-Bürgermeister – ist nun erst einmal vordergründig aus dem Wege geschafft. Es zeigt aber, dass der „Staatsvertrag“ Hamburgs mit den vom Verfassungsschutz beobachteten Mohammedaner-Verbänden und der Kirche („Bischöfin“ Kirsten Fehrs und Nordkirchen-„Bischof“ Ulrich) vermutlich geplatzt wäre, denn diese Affäre mit seinem minderjährigen Neffen wäre selbst im liberalen Hamburg aufgestoßen und ein wirklicher Skandal gewesen. Aber: v. Beust, der erst ein Jahr nach seiner Wiederwahl wegen angeblicher Amtsmüdigkeit (!) zurücktrat, verhinderte so ein noch schlimmeres Debakel der CDU.

  63. @#71 visage (25. Jun 2013 14:04) „Ein Wort dazu reicht: Pervers“
    Da stimme ich Ihnen zu; dem ist nichts hizuzufügen!

  64. #74 Hedwig:

    „Pervers“…Anstatt diese Leute mit diesem Begriff zu verurteilen, sollte man eigentlich diese Menschen bedauern und Mitleid haben…und wenn möglich Hilfe anbieten, denn diese ungesunde Beziehung kann eigentlich nur mit einem Drama enden. (Die Selbstmordraten bei Homosexuellen sind ja erschreckend).Dies setzt aber voraus dass die Beteiligten selber zur Einsicht kommen das psychologischen Probleme vorliegen.

    Ich habe Mitleid mit den Eltern von Lukas Förster. So eine bedenkliche Beziehung wünscht man seinen Kindern nicht zu.

    Warum ist Ole von Beust noch Mitglied in der CDU? Die christlichen Parteien in diesem Land sollten sich schämen dass sie Karrierepolitikern wie Seehofer (aussereheliche Beziehung) und moralisch verkommenen Leuten ein Podium bieten.

  65. @#76 JochenZ :
    Mit Pervers meine ich nicht nur den Zustand an und für sich ( das ein älterer Mann eine „Ehe“ mit einem schwulen Jüngling führt, der zum Zeitpunkt des „Kennenlernens“ auch noch Minderjährig war..)sondern auch die wieder wertige Berichterstattung der einschlägigen Presse, die so etwas auch noch als eine Art Traumhochzeit feiert!

  66. #77 visage

    Es dies alles unverständlich und absurd. Diese ganze Homo-Propagand die einem den ganzen Tag von den Medien als normal und selbstverständlich verkauft wird ist einfach nur noch nervig und verstörend. Als Familienvater weiss man nicht wie man seine Kinder gegen so einem Schund bewahren soll….

  67. #44 Geier

    Vielleicht ist der Titel des Artikels ja ironisch gemeint, ansonsten wäre es aber sehr freundlich, den Begriff »heiraten« für die Ehe zu reservieren.

    Richtig, „heiraten“ hätte man zumindest in Anführungszeichen setzen müssen.

  68. Tja, hätte Berlusconi, wie Ole von Beust, keine 17-Jährige sondern einen 17-Jährigen ge…liebt, dann hätte er jetzt deutlich weniger Ärger und eine bessere Presse.

    Wenn der Ge…. dann noch aus der Verwandtschaft stammt, wie bei diesem Bräutigam-Paar, dann ist die linksgrüne Medienwelt richtig verzückt, Homosexualität und Inzest, moderner geht es ja fast nicht mehr.

  69. Als Ole seinen Lukas kennenlernte war der gerade 18 und Schülerpraktikant und Ole war 54.

    Ein bisschen ekelig ist das schon.

  70. Besser gesagt: ein Reicher hat sich einen Lustknaben genommen.

    An sich nichts Neues.
    Nur früher machte man das geheim. Jetzt offiziell, öffentlich und völlig politkorrekt.
    Die Emanzipation der CDU von christlich-konservativen Werten schreitet voran.

    Auch früher gab es Gesellschaften mit freizügiger Moral.
    Unsere Vorfahren konnten jedoch Spaß von Ernst unterscheiden.
    Niemals wurden unnatürliche Beziehungen zu Familie / Ehe erklärt.

    Die Degeneration dieser Gesellschaft ist daher in der Geschichte einmalig.

  71. #5 wolaufensie (25. Jun 2013 07:55)

    Wenn die beiden jetzt Mohammedaner_Innen und MohammedanerInnen wären/würden,…

    Islam hat eine ganz einfache Lösung für all diese Fragen: mit dem Stein auf den Kopf.

  72. gehen Kewil die rechten Themen aus? Würde er das auch schreiben, wenn Herr Meier Frau Schröder heiratet? Interessiert jemanden wer wen heiratet oder liebt? Eine wichtige Forderung des CSD hieß stets „Liebe verdient Respekt“ Im Schlafzimmer hat der Staat und auch der Bürger nichts zu suchen, ausser es passieren Straftaten. Das kann ich bei den beiden nicht erkennen.

    Die hämischen Kommentare zeigen, die Menschen zollen Liebenden keinen Respekt. Schade.

  73. [blockquote]Gibt es im Tierreich eigentlich Beispiele ausgeprägter gleichgeschlechtlicher Liebe?
    Z.B. ein Schwänerichpaar, daß beim kopulieren beobachtet wurde.
    Meines Wissens nicht.[/quote]

    „Bei schwarzen Schwänen in Australien sind die Männchen viel größer und kräftiger als die Weibchen. Deshalb kommt es zum heterosexuellen Geschlechtsakt nur, um rasch mal Junge zu zeugen. Danach trollt sich das Weibchen und zwei Männchen ziehen den Nachwuchs auf. ,,Junge haben bei einem Männchen-Paar eine zehnmal so große Chance zu überleben wie bei einem heterosexuellen Schwanen-Paar“, sagt Böckman.“

  74. Wie alt war der Jüngling als die beiden sich kennen gelernt haben ?

    Weiß das jemand?

  75. #87 JensB

    Sie wollen doch nicht ernsthaft behaupten dass wenn ein 58 jähriger Mann der einen 22 jährigen Burschen ködert, man von „Liebe“ sprechen kann.

  76. Es ist ein Faktum, dass sich ein extrem hoher Anteil homosexueller Männer zu männlichen Minderjährige bzw. junge Männern hingezogen fühlt. Da gibt es mir etwas zu denken, wenn ich sowas lese, auch wenn der Junge 19 ist.

  77. „#64 Hezott (25. Jun 2013 12:29):

    „Lebens-Abschnitt“ im Zusammenhang mit freiwilliger Kastration! 😀

    @ #65 Hezott (25. Jun 2013 12:35):

    „Der Klon“: Das ist so brutal Bissig, und Gut!

    Vielen Dank, und immer wieder gerne.

    Peter Blum

  78. #3 EasyChris

    Naja, soweit ich mich erinnere hat Schill seine Polizisten angewiesen sie sollten sich nicht um die Kokser sondern um den Rauschgiftverkauf auf der Straße kümmern, ganz uneigennützig war das wohl nicht …..
    Und wg. Hr. Beust und seinem langjährigem sehr viel jüngeren Freund fällt mir da doch irgendwie eine Geschichte ein die auch in Hamburg vor ein paar Jahren spielte, war wohl irgendwie so das da ein paar Politiker mit ein paar arg jungen Knaben versehntlich bei einer Razzia erwischt wurden, die Polizisten wurden zum Schweigen verdonnert wegen höherer Interessen zum Schutze des Staates glaub ich (kann bis heute nicht fassen das es sowas bei uns gibt)und entsprechende Akten wurden alle geschwärzt dem Senat vorgelegt als der Auskunft verlangte soweit ich mich da entsinne…

Comments are closed.