image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

79 KOMMENTARE

  1. Klasse Bericht von den Russen – nur wer wird hier davon Kenntnis nehmen im linksverseuchten Presserummel?

  2. Mal sehen wie lange es jetzt dauert, bis die Grünen sich parlamentarsch mit PI beschäftigen?

    Wird nicht lange dauern und man wird intensive Kampagnen gg. die einzige unkontrollierte Nachrichtenseite einleiten.

    Was anderswo zensiert wird, kann man hier noch lesen.

  3. Nach dem Motto:

    So wie ihr es uns vorgemacht habt, so machen wir es euch jetzt nach!

    Bravo! Ich freue mich auch schon über weitere Berichte aus Russland über die Wahrheit in Gutistan!

  4. Tja, in den 80er Jahren waren Die Grünen jeglicher Form von Sexualität gegenüber tolerant. Ob dabei Kinderrechte verletzt wurden, haben diese kinderlosen Gutmenschen ausgeblendet.

    Und heute sind Die Grünen dem Islam gegenüber bedingungslos Tolerant. Welche Menschenrechte der Islam täglich verletzt, Die Grünen sollte mal vorurteilsfrei PI lesen.

  5. Das Gleiche gilt für die Humanistische Union, die ebenfalls die Vergewaltigung von Kindern legalisieren wollte.

    Hier mal eine Mitlieder-Liste dieser Verbrecher:

    -hessische Generalstaatsanwalt Fritz Bauer,
    -Landtagsabgeordnete Werner Holtfort,
    -Kriminologieprofessor Fritz Sack
    -Bundesinnenminister Otto Schily
    -Bundesministerinnen Herta Däubler-Gmelin
    -Renate Künast
    -Heidemarie Wieczorek-Zeul
    -Sabine Leutheusser-Schnarrenberger,
    -Bundestagsvizepräsident Burkhard Hirsch
    -Claudia Roth,
    -Volker Beck,
    -Schriftsteller Walter Jens
    -Petra Kelly
    -OLG-Ppräsident Rudolf Wassermann
    -Datenschutzexperte Hansjürgen Garstka
    -Europaabgeordnete Harri Bading
    -FDP-Vorsitzende Oswald Adolph Kohut
    -Bundestagsabgeordnete Peter Blachstein
    -Ingrid Matthäus-Maier
    -Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar
    -HH-Innensenator Hartmuth Wrocklage
    -Ministerin Helga Schuchardt (Niedersachsen)

    Unfassbar…

  6. Volker Beck, Parlamentarischer Geschäftsführer und Schwulen-Protagonist, entblödete sich nicht, 2006 als MdB in Moskau auf einer Schwulen-Demo mitzuwirken und uns bei den Russen bis auf die Knochen zu blamieren.
    Bei den Grünen ist jede Minderheit willkommen, auch wenn sie abartig ist. Von mir würden all die pädophilen und schwulen Becks kein Mandat und keine Diäten bekommen.

  7. Wäre dieses Politkaste nicht vollkommen durchtrieben, dann müssten diese kranken Päderasten und Kinderschänder sofort zurücktreten. Selbstverständlich ist der Rücktritt aller grünen und linken Päderastenaktivisten, die sich in der Vergangenheit für krankhaften Sex mit Kindern eingesetzt haben zu fordern. Außerdem ist eine öffentliche Entschuldigung der Partei Bündnis90/Grüne und aller linker Beteiligter das Allermindeste!

    Aber diese Gesellschaft ist so überaltert und schwach, dass sie selbst diese Selbstverständlichkeiten gegenüber ihrer Politkaste nicht mehr durchsetzen kann. Unsere restlichen Einzelkinder sind einem derartigen Schmutz, der auch über die staatlichen Massenmedien gezielt über sie einbricht fast schutzlos ausgeliefert.

  8. Und was dazukommt, ist die Frage, weshalb die C*-Parteien so derart still sind bei dem Thema, dass einem die Ohren klingeln – das gibt es doch alles gar nicht…

  9. Wer die Erziehung unmündiger Kinder und Jugendlicher in Deutschland mit der Koranlehre absegnet, der hat weder Achtung vor der Bewahrung der körperlichen und seelischen Unversehrtheit dieser Wehrlosesten der Lebensgemeinschaft, nein, er versagt diesen Heranwachsenden jeglichen Schutz.
    Die Russen haben eindeutig Erfahrung mit islamische „Gottesfürchtigkeit“, die vor nichts und niemandem zurückschreckt, wenn sie korangeprägt ist.
    Ich schäme mich für den hier in Deutschland geduldeten, durch Gesetzesbeugung ermöglichten Kindesmissbrauch. Wo sind die Juristen, die Kinder erziehen? Würden diese „Rechtsgelehrten“ ihre Kinder mit dieser Koranlehre erziehen? Wenn nein, woher nehmen sie die Toleranz und die juristischen Winkelzüge diese menschenverachtende Koranlehre Kindern in Deutschland zu ermöglichen?
    Artikel 4 Abs. 1 GG, Bekennen sie sich als Mörder, Auspeitscher als Alleinigen im Besitz der Rechtgläubigkeit, als Kämpfer mit allen gebotenen und zur Verfügung stehenden grausamen und hinterhältigen Mitteln für Allah den barmherzigen und gnädigen Gott, und ihr deutscher Nachbar vertraut ihnen und die Grundlage für eine intakte Lebensgemeinschaft ist sofort hergestellt. Wie naiv.
    Klar, bekennen kann man sich zu allem. Wenn es zur Ausführung kommt, und man wird bei der grausamen Bekenntnisarbeit erwischt, dann kann die staatliche Gewalt tätig werden. Dafür zu sorgen, dass das die Bekenntnisberechtigung den Ausführungszwang des Bekenntnissträgers keine Schweinereien fördert, ist der Art.136 GG zuständig.
    Schächtung, Scharia, Beschneidung, Koranlehren- also Bekenntniszwang grundgesetzlich nicht vorgesehen, da die Ritualbekenntnis zwar geglaubt werden darf, aber in Deutschland nicht ermöglicht werden darf. Vor dem Gesetz sind alle gleich. Wenn Glaubensfanatiker diese Akzeptanz nicht aufbringen können, dann hat die staatliche Gewalt der BRD mit der Einschleusung dieser politisch-religiösen Verrat am eigenen Volk begangen und der Kritiker dieser Tatsache wird jetzt als Störer eines nie bestandnen Friedens zwischen zwei künstlich geschaffenen Gesellschaftsformen beschuldigt. Da sind sich die Förderer und Verursacher der Islamierer einig. Fragt sich nur wie lange noch.

  10. Tja, die Grünen wollen eine „andere Gesellschaft“. Was für eine Gesellschaft das in der Praxis sein soll, kann man nur erahnen. Ich hoffe, dass viele vornehme Wohlstands-Grün-Wähler sich die Berichte einmal gründlich ansehen und ihre Schlüsse daraus ziehen.
    Wer etwas für die Gesellschaft und/oder die Umwelt tun will, braucht dafür keine Partei zu wählen. Man kann sich auch direkt und vor Ort in konkreten Projekten engagieren.

  11. OT

    Schwer verletzt im Krankenhaus
    15 Mitschüler verdreschen Anna-Maria (11)

    … Die Grundschülerin aus Essen wurde von 15 Mitschülern krankenhausreif geprügelt – weil sie sich mit dem Anführer gestritten hatte.

    Anna-Maria geriet auf dem Schulhof der Bergmühlen-Grundschule in Essen mit Mohammed* (11) in ein Wortgefecht. Sekunden später trat und schlug der Junge mit seinen Freunden auf sie ein.

    Und nicht nur das: Statt dem Mädchen zu helfen, soll eine Lehrerin es einfach schwer verletzt nach Hause geschickt haben! … Erst als ein Kind ins Lehrerzimmer lief, ließen die Schläger vom Opfer ab. Anna-Maria wankte zur Lehrerin, klagte über starke Schmerzen und Schwindel.

    Vater Thomas: „Die hat mein Kind einfach weggeschickt. Als es hier ankam, war es blass, ganz wackelig auf den Beinen. Als ich von dem Überfall auf dem Schulhof hörte, da habe ich sofort die Polizei alarmiert und Anzeigen wegen Körperverletzung und unterlassener Hilfeleistung erstattet.“

    Bei der Befragung durch die Polizei brach Anna-Maria bewusstlos zusammen – Klinik. Diagnose: Schädelprellung, Gehirnerschütterung, Bauchdecken- und Wirbelsäulen-Prellungen, Blut im Urin, Nierenquetschung!

    Schule und Schulamt wollten sich nicht äußern.

    (Mohammed*: Name von der Redaktion geändert.)

    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/koerperverletzung/mitschueler-verdreschen-anna-maria-30643106.bild.html, Bild Zeitung, 01.06.2013

    Ich bin fassungslos. Die Lehrerin hat das schwer verletzte Mädchen einfach nach Hause geschickt! Das ist unterlassende Hilfeleistung. Wie weit geht das Appeasement denn noch? Und dann musste das Mädchen bei der Befragung der Polizei erst zusammenbrechen, bis es endlich in eine Klinik gebracht wurde. Das darf doch alles nicht wahr sein. Immerhin deutet der auf Mohamed geänderte Vorname an, dass es sich auch bei den 15 seiner Freunde nicht um Klaus-Günthers gehalten haben kann.

  12. na wollen wir hoffen, dass der Reporter recht behält und sich die dreckige grüne Wäsche in den wenigen Monaten bis zur Bundestagswahl nicht waschen lässt. Befürchte allerdings, dass bis dahin alles wieder vergessen sein wird. Die Wähler der Grünen sind schlechte Menschen, die alles mitmachen.

  13. Das sollte keinen, einigermaßen gebildeten Bürger, mehr wundern. Der Gesellschaft wird schon seit Dekaden saft vermittelt: je degenerierter desto besser. In Italien plant die dortige Integrationsbeaftragte (ursprünglich illegal aus Afrika eingewandert), Polygamie salonfähig zu machen. Sie persönlich ist als eines von 38 Kindern in Afrika aufgewachsen und vertritt die Meinung, dass Polygamie „soziale Kontake fördert“.

    In den 50ern hat man in den USA Leuten, die vor solchen Perversionen als Auswuchs neuliberaler Gesellschaften gewarnt haben, ein sog. „slippery slope“ vorgeworfen, was „du übertreibst“ bedeutet.

    Bald, wenn wir Pferde legal vor den Altar ziehen können, werden sie immernoch „slippery slope“ nachrufen.

    Aber nunja, was regen wir uns auf? Der Bürger hat gewählt und da er ja stets bestens informiert ist und nur rational wählt, ist doch alles OK?

  14. Gehirnwäsche EUDSSR bei den ganz Jungen!

    Europa 2014: EU will junge Wähler überzeugen

    Bei den Wahlen zum Europäischen Parlament im Mai 2014 will die EU vor allem junge Menschen zur Stimmabgabe motivieren. Mit einer Kampagne soll jetzt das Interesse für europäische Politik gefördert werden. Laut einer Umfrage will ein Drittel der jungen Europäer nicht an den Wahlen teilnehmen.

    http://de.euronews.com/2013/05/31/europa-2014-eu-will-junge-waehler-ueberzeugen/

  15. Der grüne Danny und die Lust

    Die Grünen wollen ihre Toleranz gegen Pädophile aufarbeiten. Für Differenzierungen scheint dabei wenig Platz

    Mehr als 10 Jahre ist es her, als führende Politiker der Grünen mit ihrer radikalen Vergangenheit konfrontiert wurden. Warf Joseph Fischer in seiner Zeit als Spontiaktivist nur Steine oder auch Molotow-Cocktails, und wie viele Polizisten hat er verprügelt? Und hatte der damalige studentische Aktivist des Kommunistischen Bundes, Jürgen Trittin, etwa auch klammheimliche Freude nach dem Attentat der RAF auf Generalbundesanwalt Buback gezeigt wie damals viele seiner Kommilitonen an der Göttinger Universität? Solche Fragen mussten sich kurz nach dem Antritt der rotgrünen Koalition einige Spitzenpolitiker der Grünen gefallen lassen. Die Auseinandersetzung ging schließlich zu ihren Gunsten aus.

    Schließlich konnten die Grünen ihre gelungene Eingliederung in die Gesellschaft vorweisen und wer seine Zustimmung zu Kriegen gibt, dem kann das Vaterland einige radikale Jugendsünden verzeihen. Mit dem Film Joschka und Herr Fischer war diese Debatte nun endgültig beendet. Nun könnte den Grünen eine neue Debatte über ihre Vergangenheit ins Haus stehen, die sich aber grundlegend von den Diskussionen vor mehr als einem Jahrzehnt unterscheidet. Es geht um die Frage, wie es “Die Grünen” und führende Persönlichkeiten der Partei mit der Pädophilie gehalten haben.

    http://peter-nowak-journalist.de/tag/padophilie-grune/

  16. @8schmibrn
    -Überaltert und schwach-!!!
    Sagen Sie das nicht. Es werden gerade die Lebenserfahrenen sein, die sich für den Friedenserhalt und die Demokratie in ihrer Heimat einsetzen werden. Mit Blick auf die Weltkriege und die DDR kann diesen Erfahrungsträgern keiner mehr den Islam auf den Buckel binden. Wenn die Jungen glauben, ihre Heimat gehöre ihnen und der Islamisierer sieht das auch so, dann ist Aufklärung vielleicht lebensrettend für die Jungen – das sind wir den Jungen schuldig.

  17. Beim Brötchenholen habe ich an einem Grünrnklo mit Wahlkampfbesetzug gegenüber den Damen und Herren zum Ausdruck gebracht, dass ich keine Kinderf….partei wählen werde.

  18. Tja, liebe Grüne. Es ist halt schon DER entscheidende Unterschied, ob so etwas in der Kirche bedauerns- und verachtenswerterweise vorkommt – oder aber ob man dies, dazu noch mit seiner ersten Garde, proklamiert!
    Das sind ZWEI Welten. Anstand und Aufrichtigkeit verbietet es, das eine mit dem anderen in einem Atemzug zu nennen!
    SCHANDE über die größten, jemals in diesem Land, agierenden Moral-Jakobiner!

  19. Super Reportage, vielleicht entscheiden sich in Deutschland lebende Russen, dann mal für was anderes bei der Wahl.

  20. Diese Informationen sind gerade angesichts der traurigen Tatsache, daß vor allem die Grün(link)en es sind, die sich mit Denkverboten und „Nazi-Nazi“-Stigmatisierungen Andersdenkender hervortun, die immer wieder auch entsprechend gegen die Kirche hetzen, geradezu ungeheuerlich zu nennen. Das, was wir hier sehen und hören, scheint jedoch nur die Spitze des kriminellen Eisbergs zu sein. Diese Partei ist gefährlich; sie ist darüber hinaus eine Schande für unser Land. eine Schande, wenigstens aber unwissend sind auch all die, die sie immer wieder hofiert, hervorgebracht und schließlich auch gewählt haben.

    Heute bemüht man sich in dieser Partei, die ihre Herkunft aus dem politischen und teils extremistischen Sumpf nur mühsam verbergen kann, unter dem Hinweis auf einige diverse „Umstände“, natürlich um eine allzu eilfertige „Schadensbegrenzung“. Man will sich also möglichst rasch und billig aus der Affäre ziehen. Die christliche Zeitung „Idea“ schrieb dazu dieser Tage, es

    „könne nicht angehen, daß die Grünen Andersdenkende stigmatisierten – etwa Christen beim Thema Homosexualität – und selbst als ‚Gesinnungswart‘ aufträten, aber den eigenen ‚Pädosex-Skandal‘ mit einem ‚Sorry – heute sehen wir das anders‘ beiseitewischten.“ (aus: Idea Spektrum 22/13 S. 6)

    Natürlich war dies all in der mehrheitlich aus „Linksgrün“ gewendeten deutschen Presse und in den sonstigen Medien über Jahre hinweg kein Thema. Es brauchte ganz offensichtlich erst solche kritischen Instrumentarien wie „PI“ und anderer, die diese Dinge seit geraumer Zeit schon ans Licht bringen. Nun werden diese Dinge auch im Ausland entsprechend thematisiert. Das Ausland werden diese Leute wohl nicht verbieten können, und auch die bei Linksgrün so heiß und innig geliebte „Nazi-Keule“ würde gerade in Rußland wohl eher ein mildes Lächeln hervorrufen.

  21. Ein sehr interessanter Beitrag der russischen Medien.
    Auch eine fantastische Meldung: Der Kannibale von Rothenburg ist Leiter einer grünen Knastgruppe, die die Ziele der Grünen im Gefängnis propagiert.

    Allerdings ist die Hoffnung des Reporters, dass diese Meldungen Einfluss auf das Wahlergebnis haben könnten, zwecklos.
    Liest irgend jemand irgend etwas über den Skandal in der Tagespresse?
    Die Finderf*-Sekte beherrscht die Medien und passt schön auf, dass das Wahl-Blödvolk nicht vom vorgeschriebenen Weg abweicht.
    Mit der o.g. Sekte ist beileibe nicht die Kirche gemeint. Da hat man dergleichen zwar auch praktiziert, aber nicht versucht, das auch noch moralisch aufzuwerten oder auch nur mit dem Christentum zu begründen.

  22. #6 schmibrn (01. Jun 2013 08:57)

    Das Gleiche gilt für die Humanistische Union, die ebenfalls die Vergewaltigung von Kindern legalisieren wollte.

    Das ist in etwa derselbe Sumpf; deswegen sind ja viele von denen bei „Linksgrün“ zu finden.

  23. Die russische Medien werden mir immer sympatischer. Als es 2010 um die Missbrauchsskandale in der kath. Kirche ging, da gab es auch von russischer Seite ein andere Darstellung, dass das Problem nicht bei der kath. Kirche gibt.

  24. Nichts wird die deutsche linksversiffte Presse dazu bringen, ehrlichen Journalismus zu betreiben.

  25. Die Russen werden mir immer sympathischer.

    Mal sehen wie die anderen Parteien diese
    „Vorlage“ nutzen werden.

    besonderes diese Liste muss über alle Plakate
    der Grünen und Linken geklebt werden.

    „6 schmibrn (01. Jun 2013 08:57)

    Das Gleiche gilt für die Humanistische Union, die ebenfalls die Vergewaltigung von Kindern legalisieren wollte.

    Hier mal eine Mitlieder-Liste dieser Verbrecher:“
    siehe oben.

  26. @ #6 schmibrn (01. Jun 2013 08:57)

    Danke für die Infos über die Humanistische Union. Diese Tatsachen waren mir bis jetzt nicht bekannt. Die Namen dieser dreckigen Humanisten_Innen sprechen für sich. Einfach abartig diese Pack.

    **********************************************

    In anderen Ländern ticken die Politiker noch nach dem gesunden Menschenverstand.

    Dank Tsar Wladimir hat Rußland das modernste Kinderschutzgesetz der Welt.

    Wer hätte es gedacht? 🙂

  27. Die Altachtundsechziger-Dekadenten bilden sich ja ein, dass sie vom Affen abstammen.

    Deshalb glauben sie ja auch, dass sie sich wie das Vieh aufführen können.
    Obwohl es beim Vieh wohl eher keine Päderasten geben dürfte.
    Ihr viehisches Niveau zeigt sich besonders in ihrem unerbittlichen Einsatz für den verantwortungslosen Umgang mit der menschlichen Sexualität.
    Diesem sexuellen Mißbrauch fallen in Deutschland jährlich über 100 000 der wehrlosesten menschlichen Wesen zum Opfer.

    Gekillt durch die grüne Abtreibungsgewalt .

    Dazu kommen noch einmal genausoviele psychische Wracks bei den abtreibenden Frauen.

    Die Fähigkeit stabile Familien zu gründen wird dadurch zerstört.
    Die Deutschen sterben aus und werden durch Islamfaschisten ersetzt.

    Das ist der grosse Plan und das „Verdienst“ der Grünen! Und sonst gar nichts!

  28. Letzzlich ist alles was die Grünen jemals vertreten haben, insbesondere die Art, wie sie es vertreten haben und auch ja auch heute noch vertreten (z. B. zu Umwelt und Migration) nicht weniger pervers und abartig, als ihre Verstrickungen in die Pädophilie. Fakt ist leider, dass in Sachen Umwelt und „Migration“, Islam und Bildung usw. der Rest der Politik und der Medien nicht weniger pervers ist und auch deren dreckige Wäsche nicht mehr zu waschen ist.

  29. Unglaublich!
    Früher hat man im Westen gelacht über Prawda,Neues Deutschland,etc und war stolz auf freie,unabhängige Presse.
    Und heute findet man wirklich unabhängige Berichterstattung nur noch im russischen Fernsehen?Bisher jedenfalls habe ich im deutschen Fernsehen noch keinen derart schonungslosen Beitrag gesehen!
    Aber wenn es um Verbrechen Grüner,Linker,Ausländer geht,wird natürlich immer ultrafein „differenziert“,so lange bis vom Sachverhalt nichts mehr übrig ist.Geht es dagegen um Katholiken,(im weitesten Sinne)Rechte,Reiche,Islamkritiker,ist von Differenzierung keine Spur,dann wird pauschal mit der Nazi-Keule draufgeschlagen,Kollateralschäden sind hinzunehmen….

  30. Die Politika Korrektkaya scheint in Russland noch nicht Fuß gefasst zu haben. Diese Art von offener und ehrlicher Berichterstattung ist in Deutschland schon längst ausgestorben.

  31. Man wird sich umgewöhnen müssen, was die (uns älteren) gewohnte Rolle Russlands und der EU angeht.

    Die hat sich in den letzten Jahren ins Gegenteil verkehrt. Wer heute als EUDSSR Bürger die Wahrheit über bestimmte Themen erfahren will, muss osteuropäische Medien bemühen. Wahnsinn, in was wir da hineingeraten sind und noch hineingeraten werden.

    Und das nur weil er Durchschnittswähler zu uninteressiert, zu faul, zu blöd oder (selbst in der anonymen Wahlkabine) zu feige ist etwas dagegen zu tun, solange er es noch auf friedlichem Wege kann.

  32. All das wird nicht verhindern, daß die Grünen weiterhin in den Bundestag einziehen und Koalitionspartner der SPD werden.
    Das die SPD mit dem jetzigen Koalitionsgekuschel mit den Grünen nicht schon auf Abstand geht spricht für sich selbst.
    Die Beweise, daß Grüne Pädophil sind werden genauso spurlos verschwinden, wie Joschkas Akte.

    Das hat die SPD damals doch schon mit den Grünen gemeinsam gemacht….^^

  33. Ich habe mich ohnehin schon lange grfrag, wie das Ausland eigentlich ein Land ernst nehmen kann, in dem Leute wie sie bei den Grünen sind, Politik machen. Das geht eigentlich nur, wenn das Ausland politisch ähnlich degeneriert und verkommen gossenhaft ist, wie die deutsche Politik. Und es ist ja auch so, was mir allerdings vor 2 Jahren noch nicht klar war.
    Da dachte ich immer, die Degenerierung wäre in Deutschland schlimmer (und das hätte was mit dem „Der Untertan“ zu tun, wäre zumindest speziell irgendwie deutsch) und ich dachte ernsthaft, dass irgendwann die Welt vielleicht wieder, wenn es ganz Ernst würde, wie im 2. Weltkrieg eingreifen würde. Ungelogen. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass es fast überall gleich ist, auch in den USA. Heute muß man die Hoffnung auf Rußland, China und Südamerika und Indien setzen, vielleicht sogar Vietnam. Unfassbar, so positiv auch bestimmte Phänomene in Rußland oder China zu sehen sind.

  34. @12Made in Germany West
    Das ist so erschütternd alles, dass die stoische Ruhe und Gelassenheit der für diese Zustände Verantwortlichen in Deutschland schon uneinschätzbar dumm ist.
    Dieses Verbrechen zeigt klar die Meutebrutalität der den Kindern anerzogenen korangeprägten Verhaltensweisen.
    Die BRD müsste schon mindesten seit 2001 aufgrund unterlassener Jugenschutzmaßnahme, wegen Verbots der Weitergabe einer politisch-religiösen Ideologie an unmündige Kinder und Jugendliche, verklagt werden.
    Jeder Jurist weiß, dass Aktenberge, Geld, Nerven für das Ertragen juristischer Winkelzüge erforderlich sind. Ein Vater, der sich sein Kind in der Schule von islamisch „Rechtgeleiteten“ krankenhausreif schlagen lassen muss, der kann in seiner Heimat nicht mehr froh werden. Das ist mit einer der Begründungen warum Artikel 20 Abs.4 GG dem Bürger als widerstandsberechtigt im Falle einer staatlich geförderten gewalttätigen Ideologie die Zerstörung einer aufgeklärten Gesellschaft entstehen lässt und kein Schutz mehr durch Beibehaltung sittlicher Regeln und Gesetzgebung durch die politisch Verantwortlichen garantiert werden wird. Eltern kämpft für eure Kinder. Die Bekanntnisdiktatur Islam gehört weder zu Deutschland noch zu Bayern.

  35. Bei alle Abartigkeit von Pädophilie, man sollte sich darüber klar sein, dass die Grünen, wenn überhaupt, leider wegen eines Fehltritts an den Pranger gestellt werden, der publikumswirksam pervers ist. Dieser Verfehlung ist zwar pervers, aber die echten Verfehlungen der Grünen sind gesellschaftlich gesehen viel krimineller und haben echten Schaden angerichtet. Und was noch kommt, ist überhaupt nicht abzusehen. Wenn nicht endlich prominente Persönlichkeiten (die es ja in allen Schattierungen gibt, die aber ihrer Verpflichtung, die sie wegen ihrer exponierten Stellung „gegenüber dem Leben“ hätten, nicht wirklich nachkommen), die bei Verstand sind, tatsächlich (nicht nur wie Sarrazin im Nebensatz) gegen das gesamte von den Grünen ideologisch gesteuerte System aufstehen.

  36. Im deutschen Fernsehen ist ein solchen Beitrag leider absolut undenkbar, zu durchseucht sind sämtliche Sendeanstalten, ob nun privater oder öffentlicher Natur, von linken Gutmenschen und Pädophilophilen.

  37. Ich kann mich nicht erinnern, Nachrichten jemals so spannend und aufregend
    gefunden zu haben.Jetzt muß ich nur noch zusehen, daß ich auf dem Sendeplatz der aktuellen Kamera einen russischen Sender mit Übersetzung einrichte.
    Wenn einem das vor 25 Jahren jemand erzählt hätte, daß eine Zeit kommen wird, in der man soffietische Nachrichten ansehen wird um die Wahrheit zu erfahren …
    Was für eine Wohltat, nicht den linksgefilterten Mainstream- und Gutmenschenmüll ansehen zu müssen!

  38. #17 handler

    Ich wünschte Sie hätten recht und würden mich Lügen strafen.
    Allerdings fürchte ich, dass hier der Wunsch der Vater Ihrer Gedanken ist.

    Es wird noch viel schlimmer kommen. Während der Europäische Kontinent weiter aufgrund des demographischen Suizid schrumpft, explodieren in den Nachbarkontinenten die jungen und aggressiven Kültüren.
    1960 hatte Europa etwa 600.000 Mohammedaner. Heute sind es mind. 55.000.000 und das innerhalb weniger Jahrzehnte. Das hat Europa in den letzten 2000 Jahren nicht annhähernd erlebt.
    Sowohl in Asien, als auch in Afrika werden bis 2050 noch einmal 1.000.000.000 (!) Menschen junge und aggressive Menschen hinzukommen.
    Der islamische Druck an den Grenzen Europas, welches eben nicht durch Ozeane abgeschirmt ist, wird noch weiter brutal anwachsen, während, die Europäer heute schon nicht mal mehr in der Lage sind, in den eigenen Städten das Gewaltmonopol durchzusetzen.

    Da nützt es gar nichts, wenn eine vom Sozialismus des 20. Jahrhunderts geprägte Rentnergesellschaft sich im sozialpädagogischen Stuhlkreis ihres Altenheims empört…

  39. Endlich. Seit Jahren warte ich drauf, dass den Grünen wenigstens im übertragenen Sinne das Genick gebrochen wird.
    Das sieht nach einem guten Ansatz aus.

    Danke für die Übersetzung!

  40. Kindersex bei den Grünen!?

    http://www.youtube.com/watch?v=dJscgLMabXE

    kein Wunder, dass die Grünen auch den „Propheten“ Mohammed so verehren; hat der „Prophet“ es doch schon vor 1.400 Jahren mit einer 9-jährigen getrieben. Man muss sich nur an kulturbereichernde, political corret Geschichten aus dem Orient halten.

  41. Warum waehlt jemand so etwas? Die Zensur in Deutschland machts moeglich und die meisten wissen es einfach nicht besser .Gruen – Oeko – Friede das wars , aber die Zeit zum Waehlen nehmen sie sich dann doch , man will ja politisch partizipieren. Mein alter Staatsbuergerkunde Lehrer sagte immer,er wuerde gruen waehlen – die tragen massiv zum Untergang der BRD bei … der wusste es damals schon .

  42. Unglaublich, damit keiner diskriminiert wird, finanzieren die Pädophile. Das ist so krank. Ich hab mich grade kaputtgelacht und dabei eigentlich das Bedürfnis gehabt loszuheulen. Aber klar, die Grünen sind sich über die Jahre doch treu geblieben. Schließlich werden Gewaltverbrechen aus dem moslemischen Kulturkreis auch nicht statistisch erfasst, es könnte ja jemand diskriminiert werden.

  43. Tya,liebes Grün-Gesocks ,wer im Glashaus sitzt,,über die Kirche einen Shitstoorm vom Zaune reißen,und selbst??,die größten Kinderf………. .

    Meine Schadenfreude läst sich kaum verbergen

  44. Preisgekrönt

    Ein Mensch, bekannt als grünes Schwein
    – wie sollte es auch anders sein –
    ist ein Erzieher vor dem HERRN
    und spielt mit kleinen Kindern gern.
    Er öffnet seinen Hosenlatz
    und zeigt den Kleinen seinen Schatz.
    Die Mädchen quieken vor Entzücken,
    wenn sie den Zebedäus drücken.
    Wer sich im Leben so bewährt,
    wird dann im Alter auch geehrt.
    Ein Preis in Baden-Württemberg
    krönt dieses schöne Lebenswerk.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%%%%

  45. #33 TheDentist

    Aber wenn es um Verbrechen Grüner,Linker,Ausländer geht,wird natürlich immer ultrafein “differenziert”,so lange bis vom Sachverhalt nichts mehr übrig ist.Geht es dagegen um Katholiken, … Rechte,Reiche,Islamkritiker,ist von Differenzierung keine Spur,dann wird pauschal mit der Nazi-Keule draufgeschlagen,Kollateralschäden sind hinzunehmen….

    ja stimmt. Der eigentliche Skandal ist ja, dass bei den Grünen die Freigabe der Pädophilie gefordert und diskutiert wurde. Während man in der kath. Kirche von einem katastrophalen Versagen des Krisenmanagment bei enttarnten pädophilen Priestern sprechen kann. Bei den Grünen ist es daher viel schlimmer, denn hätten sich die Grünen durchgesetzt, könnte man heute keinen enttarnten Pädophilen verurteilen.

    Interessant ist die Reaktion von Presse und Bevölkerung. Während sich bei den Katholiken alle aufgeregt haben, juckt die Leute der Pädophilenskandal bei den Grünen kaum. Ich fürchte der Skandal perlt an den Grünen ab wie damals als der Außemininister als Polizei“wrestler“ enttarnt wurde. Der Joschka wurde danach sogar noch beliebter.

  46. Man muss bei den Grünen schon zwischen Bundes- und Landesgrünen unterscheiden. Die Bundesgrünen mit Leuten wie Roth, Künast oder gar Trittin machen kein Hehl aus ihrer marxistischen Gesinnung und entsprechenden Zielen.

    Demgegenüber verkaufen sich die Landesgrünen als bürgerliche, gar konservative Partei für die Mitte (was auch tatsächlich für einige Politiker zutrifft) – und darauf fallen viele Leute gerade aus den Villenvierteln herein (ich kann da ein Lied davon singen, denn ich war selbst langjähriger Grünenwähler). Schließlich liegt das Hauptklientel der Grünen bei eben diesen Gutbürgerlichen, keineswegs bei den unteren sozialen Schichten oder gar Moslems. Dabei sollte jedem, der die Grünen wählt klar sein, dass er auch den linksextremen Überbau mitwählt!

  47. Ein wenig OT: aber Widerstand (der ja noch überhaupt nicht wirklich geleistet wird) ist ja nicht nur gegen die Grünen nötig.

    Um das mal mit der Verantwortung „Prominenter“ und deren Versagen etwas weiter zu führen: 5 „Top“-Ökonomen waren vor Euro-Aus und AfD.

    (http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/13211-top-oekonomen-warnen-vor-euro-aus-und-afd)

    Ach ja? Und vor den phrasendreschenden Robotern Merkel und Schäuble warnen sie nicht und haben sie nie gewarnt. Dass Deutschland und Europa durch unqualifizierte Einwanderung vor die Hunde (wobei es freilch zunächst mal Elendsstädte wie Duisburg und die dort Lebenden trifft), interessiert diese Top-Leute sicher auch auch nicht. Genauso wenig wie sie ein schmarotzender totalitärer EU-Sumpf interessieren dürfte. Usw. usf.

    Die Kritik an der AfD ist formal gesehen geradezu lächerlich. Das muß ich überhaupt nicht lesen, ich weiß vorher welche Sülze da drin steht.

    Natürlich gibt es keinen Ausweg mehr ohne Riesenverluste und Wohlstandverluste (oder Schlimmeres). Die Frage wäre doch nur, wäre es zu begrenzen und meinetwegen, wenn Griechenland zugrunde geht und Deutschland wenigstens teilweise überlebt. Kann man doch drüber reden, als so zu tun, man könne in ewiger Konkursverschleppung für Deutschland eher etwas lösen. Ganz abgesehen vom Totalitarismus in Brüssel. Und wer es als denkender Mensch nicht wagt die Sprechblasen (was noch vornehme ausgedrückt ist) eines Martin Schulz oder einer Merkel anzusprechen sollte nicht mit der Bezeichnung „Top“ in Verbindung gebracht werden. Aber gut ich weiß, es ist in der Öffentlichkeit nicht stilgerecht, Klartext zu reden. Wird auch die AfD nicht können. Aber es wird letztlich bis zu einem gewissen Grad die Nagelprobe für jede Opposition werden nicht nur Probleme aufzuzeigen, sondern Widerstand im tatsächlichen Sinne des Wortes zu leisten.

    Ich sprach von Verantwortung von „Prominenten“ für das Gemeinwesen. Nun gut von solche T%op-Ökonomen muß man das nicht erwarten.

  48. @44schmibrn
    Frau M.Mitscherlich äußerte mal bei einem Interview, dass sie darüber empört ist 90 Jahre alt geworden zu sein und dann auch noch Sterben muss. Die letzten Atemzüge im Altenheim sind wahrscheinlich nur noch für die Empörung des unweigerlich bevorstehenden Schlussaktes nützlich. Und wer vorher keine Empörung empfinden konnte, der wird vielleicht in dieser Situation Empörung auch nicht mehr aufbringen.
    Nein, an die Endstation denke ich nicht. Ich denke an die Rentnerschaft, die die Nachkriegserlebnisse und die verhärmten Eltern ertragen mussten. Hier liegt meine Hoffnung. Wie Sie sagen, Krieg – Glaubenskrieg und seine von Gewalt geprägten Flüchtlinge aus aller Welt. Verpflichtung, Menschen mit islamischen Gewaltindoktrinationen, die sie von Kindesbeinen an erlebt haben, aufzunehmen? Wer verpflichtet wen dazu? Die Nato? Die UN? Eine anonyme Macht?
    55 Millionen Mohammedaner in Europa werden durch wen seit Jahren so eingeschleust, dass sie jetzt schon den Staat in den Staaten bilden? Und warum?
    Dass dies seit Jahren gesteuert ist, kann jeder der sich informiert, eindeutig erkennen.
    Die staatliche Gewalt hat bürgerfern für die Islamisierung gesorgt und hat nun das Problem, dass sie als staatliche Gewalt den Schutz der Bürger nicht mehr gewährleisten kann. Und wie die EU es schon festgelegt hat – Diktatur. Bei Aufruhr und Aufstand werden sie gnadenlos dreschen – nur gegen wen, das bleibt die große Unbekannte – und ich vermute gegen eine widerstandsgeformte Mehrheit zugunsten einer alleinherrschaftswahnsinnig erzogenen Minderheit. Wahrlich schöne Aussichten, die aber erst empören werden, wenn der Frieden des „Heiligen Korans“ die richtigen Ausmaße dank staatlicher Gewalt hat annehmen dürfen.
    Im Juni jährt sich der Todestag der Jugendrichterin Kirsten Heisig zum 3. Mal, die sonst so untrüglichen Nasen der Suchhunde haben in Berlin bei der Auffindungsarbeit ihrer seit Tagen angeblich am Ast hängenden sterblichen Überreste so „kläglich versagt“ und mussten sich wegen Nasenschleimhautentzündung krank melden, und die Staatsanwaltschaft hat den Beweis für den eindeutigen Selbstmord erbringen können. In Berlin, im Bundeskanzleramt, war kaum jemand zu vernehmen, der die Arbeit von Kirsten Heisig gewürdigt hätte. Ein Bürgermeister Buschkowsky hat sich ihrer wohlwollend erinnert, keiner hat der Frau beigestanden. Die staatliche Gewalt war verhindert. Die Familie schweigt. Aber die Einbringung von immer mehr Gewalt bleibt alleine in der Hand der staatlichen Gewalt. Drum wähle, was dich ewig an eine Bekenntnisdiktatur und ihre deutschen Förderer bindet – und empöre dich nicht. Allah ist mit dir – und wenn nicht, dann bist du nicht rechtgläubig und Allah ist hart im Bestrafen…………und bis in alle Ewigkeit das brutale Geleiere für wehrlose Kinder so weiter?
    Danke Thilo. Danke Michael. Danke an alle Kritiker der Alleinherrschaft. Und danke an alle, die den Mut als Moslem aufbringen, sich dazu zu bekennen, dass diese Koranlehre für Kinder verboten werden muss. DENN: WENN KINDER MIT LIEBE UND FÜRSORGE UND ACHTUNG VOR DEM LEBEN AUFGEZOGEN WERDEN – IST DER PROZENTSATZ, DER SICH DANN NOCH FÜR DIE KORANIDEOLOGIE ENTSCHEIDET FAST AUF NULL.

  49. Geht es manchen „Israelkritikern“ wirklich um Frieden und Menschenrechte?

    Kleine Anfrage an die Grünen

    1. Wann hat Bundestagsfraktion der Grünen eine kleine Anfrage an die Bundesregierung gerichtet, in der sie sich mit Waren aus dem Gazastreifen beschäftigt? Dieser Export stützt das Regime der Hamas, die eine offiziell anerkannte Terrorgruppe ist, regelmäßig mit ihrem Raketenbeschuss gegen das Völkerrecht verstößt, ihre eigene Bevölkerung terrorisiert und spätestens seit 2007 die von Deutschland und der EU hochsubventionierten palästinensischen Institutionen gewalttätig bekämpft.

    http://haolam.de/artikel_13520.html

  50. Streit um Pädophilie-Vorwürfe

    CSU-Generalsekretär Dobrindt will Maulkorb der Grünen nicht akzeptieren

    Grüne und die CSU streiten vor Gericht: Zwischen CSU-General Dobrindt und dem Parlamentarischen Geschäftsführer der Grünen Beck tobt ein Streit um Äußerungen über die Pädophilie-Vorwürfe – aber auch um die aktuellen Steuerpläne.

    Die Grünen haben in der Auseinandersetzung mit CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt den Rechtsweg beschritten. Dobrindt erhielt in diesen Tagen Unterlassungsbegehren und eine einstweilige Verfügung des Landgerichts Berlin.

    Bei Verstoß droht Ordnungsgeld
    Darin wird dem CSU-Politiker unter Androhung eines „Ordnungsgeldes bis zu 250.000,00 €, ersatzweise Ordnungshaft, oder Ordnungshaft bis zu sechs Monaten“ untersagt, wörtlich oder sinngemäß zu äußern, der heutige Erste Parlamentarische Geschäftsführer der Grünen-Bundestagsfraktion, Volker Beck, sei „Vorsitzender der Pädophilen AG bei den Grünen“ gewesen.

    Das bezieht sich auf die so genannte AG SchwuP, Arbeitsgemeinschaft der Schwulen, Päderasten und Transsexuellen, die bei den Grünen in den achtziger Jahren existierte. Beck habe sich erfolgreich vor Gericht gewehrt, heißt es bei den Grünen. Er war damals Sprecher der so genannten Bundesarbeitsgemeinschaft Schwule, die 1987 gegründet wurde.

    „Gerichte angezündet“

    „Als die Grünen noch jung waren, hätten sie am liebsten die Gerichte angezündet“, sagt Dobrindt dazu FOCUS Online. „Heute rennen sie zum Gericht, weil sie Angst vor der CSU haben.“ Der Generalsekretär der CSU kündigte an, Widerspruch einzulegen. „Wir werden es auf einen Prozess ankommen lassen.“

    Die Grünen haben in der Auseinandersetzung mit CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt den Rechtsweg beschritten. Dobrindt erhielt in diesen Tagen Unterlassungsbegehren und eine einstweilige Verfügung des Landgerichts Berlin.

    Bei Verstoß droht Ordnungsgeld
    Darin wird dem CSU-Politiker unter Androhung eines „Ordnungsgeldes bis zu 250.000,00 €, ersatzweise Ordnungshaft, oder Ordnungshaft bis zu sechs Monaten“ untersagt, wörtlich oder sinngemäß zu äußern, der heutige Erste Parlamentarische Geschäftsführer der Grünen-Bundestagsfraktion, Volker Beck, sei „Vorsitzender der Pädophilen AG bei den Grünen“ gewesen.

    Das bezieht sich auf die so genannte AG SchwuP, Arbeitsgemeinschaft der Schwulen, Päderasten und Transsexuellen, die bei den Grünen in den achtziger Jahren existierte. Beck habe sich erfolgreich vor Gericht gewehrt, heißt es bei den Grünen. Er war damals Sprecher der so genannten Bundesarbeitsgemeinschaft Schwule, die 1987 gegründet wurde.

    „Gerichte angezündet“

    „Als die Grünen noch jung waren, hätten sie am liebsten die Gerichte angezündet“, sagt Dobrindt dazu FOCUS Online. „Heute rennen sie zum Gericht, weil sie Angst vor der CSU haben.“ Der Generalsekretär der CSU kündigte an, Widerspruch einzulegen. „Wir werden es auf einen Prozess ankommen lassen.“

    Die Grünen haben in der Auseinandersetzung mit CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt den Rechtsweg beschritten. Dobrindt erhielt in diesen Tagen Unterlassungsbegehren und eine einstweilige Verfügung des Landgerichts Berlin.

    Bei Verstoß droht Ordnungsgeld
    Darin wird dem CSU-Politiker unter Androhung eines „Ordnungsgeldes bis zu 250.000,00 €, ersatzweise Ordnungshaft, oder Ordnungshaft bis zu sechs Monaten“ untersagt, wörtlich oder sinngemäß zu äußern, der heutige Erste Parlamentarische Geschäftsführer der Grünen-Bundestagsfraktion, Volker Beck, sei „Vorsitzender der Pädophilen AG bei den Grünen“ gewesen.

    Das bezieht sich auf die so genannte AG SchwuP, Arbeitsgemeinschaft der Schwulen, Päderasten und Transsexuellen, die bei den Grünen in den achtziger Jahren existierte. Beck habe sich erfolgreich vor Gericht gewehrt, heißt es bei den Grünen. Er war damals Sprecher der so genannten Bundesarbeitsgemeinschaft Schwule, die 1987 gegründet wurde.

    „Gerichte angezündet“
    „Als die Grünen noch jung waren, hätten sie am liebsten die Gerichte angezündet“, sagt Dobrindt dazu FOCUS Online. „Heute rennen sie zum Gericht, weil sie Angst vor der CSU haben.“ Der Generalsekretär der CSU kündigte an, Widerspruch einzulegen. „Wir werden es auf einen Prozess ankommen lassen.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/streit-um-paedophilie-vorwuerfe-csu-generalsekretaer-dobrindt-will-maulkorb-der-gruenen-nicht-akzeptieren_aid_1001609.html

  51. Wir sind wieder so weit.
    Wir müssen ausländische Sender hören, um die Wahrheit zu erfahren.

    Fehlt nur noch ein „Feindsender“-Gesetz.

  52. Eva Quistorp, Jahrgang 1945, war bei den Grünen von Beginn an dabei.

    Im TheEuropean schildert sie nun, dass pädophile Gruppen nicht heimlich die Grünen unterwandert hätten, sondern der Vorstand von Beginn an informiert war:

    Ich habe damals zusammen mit Eberhard Walde versucht, die Indianerkommune aus dem Saal zu treiben und den Bundesvorstand auf dem Podium bekniet, etwas gegen sie zu unternehmen.

    Die Verhältnisse diesbezüglich waren allen bekannt, da sich die Grünen einen innerparteilichen Krieg leisteten, der allerdings heute hauptsächlich als Auseinandersetzung zwischen Realos und Fundis in Erinnerung ist. Wie stark aber die Pädophilen wirklich in der Partei waren verrät ein Spiegel-Artikel aus dem Jahr 1985

    Eine rund zwanzigköpfige grüne Arbeitsgruppe namens “Sexualität und Herrschaft” – die sich selber in Anspielung auf die ihr angehörenden Schwulen und Pädophilen “SchwuP” abkürzt – hatte das Papier dem Landesparteitag in Lüdenscheid am 9. März als Teil des Wahlprogramms zur Beschlußfassung vorgelegt.

    Trotz etlicher Warnungen aus den eigenen Reihen billigten die Delegierten den Inhalt nach fast dreistündiger Diskussion mit 76 zu 53 Stimmen

    http://www.science-skeptical.de/off-topic-arena/die-grunen-die-padophilen-und-die-k-gruppen/0010068/

  53. Sie wollen die Strafreiheit für die schlimmsten Verbrechen an Kindern. Auch wenn sie ihr Ziel erreichen – es gibt noch Eltern und Familie.

  54. Die Russen scheinen noch normal zu sein. Früher waren sie (Sowjets) eine Gefahr für uns – heute retten sie hoffentlich, zusammen mit anderen Osteuropäern das christliche Abendland. Auch was Syrien anbelangt blicken die besser durch als die Westeuropäer samt Amis. Danke Russland, danke Putin!!

  55. Tja, kaum erlaubt sich ein politisierender Nichtgrüner einen Fehler, steht die grüne Jugend lärmend und polemisierend vor den Ständen der jeweiligen Partei, grüne Politiker fordern Rücktritte und andere „Aufarbeitungen und Konsequenzen“ und die mediale Aufmerksamkeit ist auch nicht zu verachten.

    Aber was passiert, wenn sich die Grünen als Schutzmacht der Kinderfi**er herausstellen?

    Keine Mitglieder von Jugendorganisationen der anderen Parteien stehen vor deren Ständen, keine Berufspolitiker aus Konkurrenzparteien fordern grüne Rücktritte, Aufarbeitung und Konsequenzen und die Medien üben sich mehrheitlich im gewohnten brüllenden Schweigen.

    Die Grünen sind und bleiben die Guten, egal was sie auch verbrechen.

    Von den Grünen lernen, heisst also siegen lernen!

  56. Ich würde den Beitrag eher unter „Russische Staatspropaganda“ ablegen. Wer beim Thema „Pädophilie bei den Grünen“ zweimal den Reichstag von außen und mehrmals den Bundestag von innen zeigt und sich am Schluss vor dem Bundeskanzleramt postiert und in vier Minuten sechsmal das deutsche Wort „Bundestag“ im Kommentartext unterbringt, dem geht es um was ganz anderes als um moralische Empörung über den vermeintlichen Missbrauch.

    Und „diejenigen, die dieser Verbrechen verdächtigt werden, waren früher Abgeordnete des Deutschen Bundestages und haben Einfluss auf den Bundestag ausgeübt“ – sagt der Reporter, wen er damit wohl meint: Volker Beck vielleicht? Der ist erst seit 1994 Mitglied des Bundestages, und da war lange Schluss mit der „Pädophilie bei den Grünen“.

  57. Wenn es den Grünen nur um die Schwulen ginge, würden sie nicht den Islam hierher holen.

    Also muß das wahre Endziel ein anderes sein.

  58. #69 Heta (01. Jun 2013 20:21)

    Natürlich war das irgendeine russische Propaganda. Aber es ist trotzdem erfrischend, wenn jemand ausspricht, dass eine Kreatur wie Cohn-Bendit nicht ins EU-Parlament gehört. War doch an einer Stelle so ähnlich. Habe jetzt keine Ahnung, wieso die Russen gegen eine abartige, clowneske Witzfigur wie Cohn-Bendit Propaganda machen. Außer dass man sagen will: seht euch an wie unendlich heruntergekommen und unendlich verrottet und lächerlich die deutsche Politik, bzw. die EU ist. Seh ich aber auch keinen Sinn drin.

    Denn man muß doch, auch wenn man weiß, dass man es bei Deutschland politisch mit einer Witzfigurennation zu tun hat, doch im Rahmen bleiben, um mit Deutschland Politik zu betreiben. Ich versteh also den Sinn der Propaganda nicht, auch wenn es natürlich welche war.

  59. #72 ingres:

    Man könnte sich kundig zu machen, welches Hühnchen Putin mit Merkel zu rupfen hat, hab dazu im Moment keine Lust. Tatsache ist: Dieser „Erste Kanal“ ist kremltreu und gehört zu 51 Prozent der russischen Regierung. Es ging ganz offensichtlich darum, die deutsche Regierung mit etwas Widerwärtigem in Verbindung zu bringen. Welcher russische Zuschauer weiß schon, dass ein internes Problem der deutschen Grünen weder im Bundestag noch im Bundeskanzleramt zu klären ist.

    Und ich bin überhaupt nicht Ihrer Meinung, dass Cohn-Bendit eine „Kreatur“ ist. Er ist vielmehr ein liebenswürdiger Zeitgenosse, der vor siebenunddreißig Jahren eine Dummheit gemacht hat. „Épater le bourgeois“, nannte man das damals.

  60. #70 Bernhard von Clairveaux (01. Jun 2013 21:14)

    darf man die Grünen jetzt auch “Kinderfickersekte” nennen?

    Richtiger wäre dann doch eher „Kinderf*ckerpartei“. In diesem Falle, da die „Grünen“ es waren, die Päderastie legalisieren und somit salonfähig machen wollten, wäre das sogar stimmig.

  61. #73 Heta (02. Jun 2013 04:40)

    HInsichtlich Cohn Bendit möchte ich noch hinzufügen, dass er natürlich nur in einem anständigen Parlament nichts zu suchen hätte. Ins jetzige EU-Parlament und auch zur Partei der Grünen paßt er natürlich hervorragend hineine. Meine Formulierung konnte zu Mißverständnissen.
    Im übrigen hatte ich ja in einem anderen Kommentar hier klargestellt, dass die eigentlichen Perversionen der Grünen nicht in ihrem damalaigen pädophilen Zeitgeist liegen (das kann jetzt lediglich ausgeschlachtet werden), sondern in sonstigen Lügen wie Umwelt, Feminismus, Eigenfeindlichkeit und den diversen Diskriminierungslügen und der Islamophilie.
    (mal knapp gepeilt, da könnte sicher ein ganzes Buch zusammenbringen)
    Was Cohn Bendit anbelangt, so habe ich ihn mal für mich damals völlig überraschend vor Jahrzehnten in einer Talk Show erlebt. Ich meine er hat eine etwas unklar (lallende?) Aussprache und das qualifiziert (genau so wenig wie das Merkelsche Lispeln) nicht für ernsthafte Politik. Man muß für jeden Beruf die Grundlagen haben.

  62. #70 Bernhard von Clairveaux (01. Jun 2013 21:14)

    Ich frage mich: darf man die Grünen jetzt auch “Kinderf***ersekte” nennen?

    „Kinderf***erpartei“ wäre auch historisch gesehen die ehrlichere Variante; sie ist ohne Zweifel, was die Erstgenannte nicht ist, da Päderastie von ihr aus erst legalisiert und von daher hoffähig gemacht werden sollte.

    Nur geben sie heute vor, nicht nur, was das betrifft, Erinnerungslücken zu haben.

  63. Ich weiß gar nicht, ist dieser Beitrag von Bettina Röhl eigentlich hier bei PI erschienen. Ich habe das was sie dort schildert im Prinzip an 68 alles mitbekommen. Allerdings nicht die gesamte Umsetzung des Zeitgeistes in die Praxis. Röhl stellt manches etwas umständlich (im Ausdruck etwas komplex) dar. Aber ansonsten ist das schon gut erfaßt. Wer hätte denken können, das dieser ganze Irrsinn (den ich nur nebenbei) als „Offenheit“ erlebte, derart pervers war und diese Perversionen heute die gesamte Gesellschaft prägen würde. Wie gesagt, die schädlichen Abartigkeiten der Grünen zeigen sich jenseits von Pädophilie. Die Umweltpolitik ist in ihrer Gesamtheit viel perverser.

    http://quotenqueen.wordpress.com/2013/04/21/mit-padophilem-gefummel-zum-theodor-heuss-preis/

  64. #69 Heta (01. Jun 2013 20:21

    Ich hab hinsichtlich der Absichten der Russen mal ganz einfach nachgedacht. Es liegt eigentlich nahe, dass die den Grünen schaden wollen (wobei es in diesem Fall (wenn auch propagandistisch) ganz einfach mit der Wahrheit zu bewerkstelligen ist. Die Grünen sind den Russen ja zumindest auf oberflächlichen „Gesinnnungs-Protestebene“ (die Grünen sind ja am ehesten für alles abarige, als z. B. für Pussy Riot und natürlich auch phrasendreschend für die Menschenrechte, wobei jedes Sachargument weggewischt wird) sicher ein Dorn im Auge. Vielleicht meinen die Russen, dass es besser wäre, wenn keine Grünen in der Regierung sitzen.
    Freilich, sind ide Grünen zu jedwedem korruoten Verhalten bereit und würdenn dann russische Interessen, die gegen die deutsche Bevölkerung gerichtet sind und für die Grünen Schmiergeld bringen, eigentlich nicht im Wege stehen. Also klar ist mir warum die Russen das produziert haben nicht.

  65. Um es knapp (in Fortsetzung von #78 ingres (02. Jun 2013 15:13)) auf den Punkt zu bringen: Putin möchte vielleicht denjenigen Kräften im Westen schaden, die seinen Führungsstil attackieren. Da kommt es Putin natürlich zu Hilfe, dass die Grünen tatsächlich massiv gegen in Rußland vertretene konservative Werte verstoßen haben.

    Ob es Putin dabei nun darum geht, mittels echter konservativer Werte in erster Linie seine Macht zu zementieren oder die russische Kultur (im Gegensatz zum Westen existiert das ja noch) zu erhalten oder um beides ist zweitrangig gegenüber der Wahrhaftigkeit der russischen Kultur gegenüber dem am Beispiel der Grünen zu präsentierenden degenrierten Westen. Motto: seht so degneriert ist der Westen. Wenn ihr mich wählt, dann bleibt euch das erspart.

Comments are closed.