Islamistische „Rebellen“ in Syrien haben nach Angaben von Menschenrechtsaktivisten einen Jugendlichen vor den Augen seiner Familie hingerichtet. Die Kämpfer hätten dem 15-Jährigen, der als Kaffeeverkäufer in Aleppo arbeitete, Gotteslästerung vorgeworfen und ihn erschossen. Das erklärte die oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Vermutlich seien in der „Rebellengruppe“ auch ausländische Kämpfer, erklärte der Chef der Beobachtungsstelle, Rami Abdel Rahman. „Sie sprachen klassisches Arabisch, keinen syrischen Dialekt.“ (Quelle: t-online.de / Ein Foto des Ermordeten – Achtung, nichts für schwache Gemüter! – gibts hier)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

42 KOMMENTARE

  1. Islamistische “Rebellen”???
    Unsere linken Medien sagen doch das währen Freiheitskämpfer die für Demokratie kämpfen… und denen man unbedingt Waffen schicken sollte…

    Hmmmm… wurden wir da etwa belogen? 😉

  2. … Gotteslästerung vorgeworfen und ihn erschossen.

    Allah, 9:12, 9:65/66, 5:72/73 „They do blaspheme who say: Allah is one of three in a Trinity (i.e. Christianity) for there is no god except One God. If they desist not from their word (of blasphemy), verily a grievous penalty will befall the blasphemers among them.“ (Sie tun Blasphemy die sagen, Allah ist einer von der Trinität … eine schwere Strafe wird auf sie fallen)

    Westerwelle & Obama unterstützte Rebellen Wilderer, die den „arabischen Frühling“ wollen, Demokratie in voller Blüte!

    http://schnellmann.org/lynching_soldiers_of_assad_syria.html

  3. Jedes Mal wenn wir vom real existierenden Islam Bildmaterial zu sehen bekommen ist dies nur unter Zusatz „Vorsicht nichts für schwache Nerven“ möglich.

    Am aller meisten kotzt einen das Verhalten unserer Eliten an, die diese Grausamkeiten dieser Herrenmenschenideologie auch kennen und es unentwegt leugnen.

  4. Das Gruselkabinett der islamischen Abscheulichkeiten ist grenzenlos erbärmlich.

    Wer den Islam akzeptiert, versündgit sich an der Demokratie!

  5. Zum Glück gibt es bei besonders brutalen Fotos Vorwarnungen. Dann erspare ich mir nämlich einen Schockzustand.

    Ich weiss jetzt nicht ob das ein OT ist, aber es geht um Ehrenmord. Und unsere Richter scheinen wenigstens noch (teilweise) mit Vernunft ausgestattet zu sein. Der Angeklagte wollte nämlich eine 30 min. lange Rede halten.
    Diesem „Wunsch“ wurde nicht stattgegeben und er wurde kurzerhand wieder ins Gefängnis zurück gebracht. Der Prozess findet nun ohne den Angeklagten statt 🙂

    Hier der Link dazu
    http://www.blick.ch/news/schweiz/zentralschweiz/gani-l-war-verbissen-seine-opfer-zu-eliminieren-id2332275.html

    PS. Sollte das als OT gelten, bringe ich das später…

  6. Auf T-Online ist eine „sachliche“, also pc-gerechte, realitätsverweigernde Diskussion nicht möglich.

    Liebe Leserin, lieber Leser,

    wir haben uns dazu entschlossen, in diesem Artikel keine Kommentare zuzulassen. Erfahrungsgemäß ist zu diesem Thema keine sachliche Diskussion möglich. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihre Redaktion von t-online.de

    Und dann noch:
    „Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.“ 😆

    Deutsches Sprack, schwäres Sprack.

  7. #2 TWT (10. Jun 2013 11:59)

    Ich wünsche jeden deutschen /europäischen Islamverteidiger, dass er/sie sich diese Bilder ansieht und Alpträume ohne Ende bekommt.

  8. Kein OT! Deutsche Islamisten wollen in Syrien kämpfen und greifen ein ARD-Fernsehteam in Offenbach an!

    Radikale Islamisten greifen ARD-Fernsehteam an

    Offenbar radikale Islamisten haben am vergangenen Freitag im hessischen Offenbach ARD-Reporter und deren Kamerateam bei Dreh- und Recherchearbeiten angegriffen. Ein Reporter, ein Kameramann und ein Kameraassistent, die für REPORT MAINZ im Einsatz waren, wurden dabei verletzt.

    http://www.swr.de/nachrichten/rp/islamisten-greifen-fersehteam-an/-/id=1682/vv=teaser-12/rid=11557280/nid=1682/did=11556106/xcq8kz/index.html

    Langsam kommt die extreme „Friedfertigkeit“ der Moslems auch bei den Gutmenschen-Spinnern an! 🙂

  9. Hier die offizielle Website der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte:
    http://syriahr.com/en/

    Da erhält man auch viele schöne Berichte über die „Rebellen“, also gewalttätige Muslime, die einen islamischen Gottesstaat errichten wollen.

    Wie wäre es denn mal mit einer bunten Delegation aus München in Syrien. Dann könnt ihr dort mal Schildchen hochhalten „Syrien ist bunt“ und „Nazis raus“.

    Syrien ist blutrot von den abgeschlachteten Aleviten und Christen.Hat aber natürlich nichts mit dem Islam zu tun.

  10. By the way – hat jemand Erfahrungen mit anderen Telefonanbietern? DSL + Festnetz. Bei dem Verhalten von T-Online möchte ich gerne wechseln.

  11. Man ist ja schon einiges gewöhnt, ich bin kein „schwaches Gemüt“ (mehr), aber entsetzt bin ich, angesichts der Brutalität, der Barberei immer wieder. Und das passiert im Jahr 2013, wo man denken könnte: Menschenrechte sollten eingehalten werden. Was auch immer diese Rebellen/ Terroristen antreibt, demokratische und friedliche Absichten sind das nicht.

    Irgendwann muss mal Schluss sein !

  12. #5 gnef

    Bitte nicht verlinken. Keine Klicks auf so ein Hetz- und Lügenblatt. Besser Text kopieren und hier einstellen.

  13. t-online legt fest, wann diskutiert werden darf und wann nicht:

    Liebe Leserin, lieber Leser,

    wir haben uns dazu entschlossen, in diesem Artikel keine Kommentare zuzulassen. Erfahrungsgemäß ist zu diesem Thema keine sachliche Diskussion möglich. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihre Redaktion von t-online.de

    Wie man bei einem Verstoß gegen die Meinungsfreiheit gem. Grundgesetz Artikel 5 Verständnis aufbringen soll, weiß ich nicht.

  14. Islam ist gelebte Steinzeit!

    Aber unsere neben der Kappe laufenden Gutmenschen-Spinner meinen der Islam ist eine kulturelle Bereicherung. Dabei steht so jedes rotgrüne Ideal, wie z.B. Religionsfreiheit, Gleichberechtigung der Geschlechter, Meinungsfreiheit, Demokratie, sexuelle Selbstbestimmung, usw. und so fort, frontal gegen die Lehren des Islams.

    Aber das geht weit über den beschränkten Horizont realitätsferner grünroter Islamversteher! 🙂

  15. Mit Rebellen haben diese Moslems nichts zu tun. Wer bezahlt aus welchem Grund diese Terroristen? Das Beste ist; die Meinungsfaschos der Antifaschläger sympathisiert mit denen.

    Wo soll dieses Weltchaos noch hinführen?

  16. #15 Freiheit jetzt: Genau so sehe ich es auch. Aber schon in anderen Fällen, wie den brutalen Mord in London, stand das da. t-online (und andere) scheuen davor zurück, kritische Meinungen insbesondere über den Islam zu zulassen. Und Leser sollen dafür „Verständnis“ haben. In einer Auseinandersetzung gibt es aber unterschiedliche Meinungen. Und wieso darf man keine Religion (auch solche, die sich dafür halten) kritisieren ? Das ist doch Humburg. Das Christentum wird auch immer kritisiert. Und gabs dafür einen Terrroranschlag ? Mitnichten. Nur weil man weiss, wie gewalttätig der Islam ist, schreckt man davor zurück. Dieses Schwanzeinziehen, Wegducken ist genau das Falsche. Man muss selbstbewusst die Freiheit verteidigen. Wer seine Haltung aufgibt, der hat schon verloren !

  17. Sehr schön auch der „Nachspann“ von t-online.de, wo diese Nachricht zu lesen ist:

    „Liebe Leserin, lieber Leser,

    wir haben uns dazu entschlossen, in diesem Artikel keine Kommentare zuzulassen. Erfahrungsgemäß ist zu diesem Thema keine sachliche Diskussion möglich. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihre Redaktion von t-online.de“

    Offenbar dampft in allen deutschen Foren zum Thema die K*cke.

  18. Unbegreiflich, dass die Nato tatsächlich die Rebellen in Syrien unterstützen will! Ein Assad, der mit Rußland verbündet ist, ist viel besser für uns, als ein Syrien in der Hand von Allahs Sado-Maso-Sklaven.

    Alle Waffenlieferungen an islamische Staaten und Gruppen sofort einstellen!!!

  19. im islam ist man als bub mit 12 ein mann.

    ich habe mir das bild mit grauen angeschaut.

    und wieder ein durchgeschnittener hals. typisch.

  20. —– OT —–

    Kamerateam des SWR vor Offenbacher Moschee
    mit Tritten und Schlägen attackiert!

    Quelle: DLF-Nachrichten 13:05

    Aha.
    Nix neues, Moslemgewalt mal wieder.
    Wie’s geschrieben steht.

    Aber der Herr, der in München mutig
    (unter Lebensgefahr) jede Woche auf
    diese Gewalt hinweist, der ist ein
    böser Rechtspopulist.

    So, so.

    Wieviele Moslems wurden eigentlich
    schon von Herrn Stürzenberger zusam-
    mengeschlagen, geköpft, abgemessert?

    Weiß das jemand?

    Der neue Faschismus steht ganz klar
    vor jedermanns Augen.
    Er hasst und mordet.
    Wer ihn leugnet oder nicht erkennt,
    macht sich mitschuldig.

  21. Islam ist und macht krank.
    Bei solchen Bildern kann man sich vorstellen was die „Heimkehrer“ im Gepäck haben, ausserdem werden sie noch für ihre “ Heldentaten“ ordentlich gefeiert und mit Ruhm und Ehre bedacht.
    Sinnvoll wäre es, diese Barbaren gleich in Syrien los zu werden.

    #10 Powerboy
    Kamerateam angegriffen, jetzt wirds aber schwierig keine verlogene Story
    zu bringen.
    Das Kamerateam sollte alle Schuld auf sich laden, sonst kommt unter dem Strich nicht „Islam= Frieden“ raus.

  22. @#3 schmibrn (10. Jun 2013 11:55)
    Wir wissens, die wissens – und dennoch wird der Islam hofiert und schöngeredet.
    Solche Bilder sprechen für sich…. und es gibt noch weit menschenverachtendere….
    Ich kann gar nicht soviel essen, wie ich k…en möchte!

  23. RA Munzinger einer Jener Rechtsverbieger die in Deutschland sowas noch unterstuetzen kommentiert munter unter dem ARD Beitrag zum Salafistenangriff auf Kamerateam und ist nur besorgt, dass seine armen „Schuetzlinge“ nicht ins schlechte Licht gerueckt werden und schon garnicht abgelichtet werden.Es sind doch alles nur harmlose Wiederstandskaempfer..

  24. Naja Nuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuun….sein wir nicht so.
    Immerhin braucht jede Rebellion seine Zeit und wo gehobelt wird, da fallen Köpfe.
    Die französische Revolution wurde auch mit dem Fallbeil abschliessend legitimiert.
    Immerhin wissen wir ja,n daß diese Rebellen noch aus dem Jahre ~ 1500 stammen und somit muß man doch wenigstens so kultursensibel sein, daß man ihnen ihre Sitten & Gebräuche nicht gleich verbieten möchte.
    Ich finde das TOLL und ich bin STOLZ auf unsere REGIERUNG die diese FREIHEITSKÄMPFER gegen UNTERDRÜCKUNG und FOLTER und vorallem MEHR DEMOKRATIE unterstützt.

  25. Welch Barbaren. Und die Jugend in Deutschland ist so unpolitisch wie noch nie. Diese jungen „Gutmenschen“ werden in naher ZUkunft Opfer dieser Unwertekultur werden. Armes Deutschland!

  26. Verständlich, dass t-online den Kommentarbereich zu macht. Womöglich zieht in den Kommentaren jemand noch die Friedfertigkeit des Islams in Zweifel. Also das geht ja überhaupt nicht…

  27. Foto sofort an OB Ude und EKD-Kittelberger abschicken! Sie haben sich ja mit diesem Mörderkult solidarisch erklärt. Also sind sie indirekt mitverantwortlich für solche Bestialitäten!

  28. Wissenswertes zum Islam:

    Der Islam leugnet alle Wahrheiten der Bibel.

    Der Koran (Koran 9,3) verflucht buchstäblich jeden Menschen, der glaubt, dass Jesus der Sohn Gottes ist.

    Die Aufschrift an der Moschee auf dem Felsendom in Jerusalem lautet: “Fern ist es von Allah, dass er einen Sohn hat.”

    Aber die Errettung Gottes für die Menschen geschah durch Jesus, der Gott im Fleisch war — Emmanuel — und außer Ihm gibt es keinen Retter; Hebräisch: “Yeschua” bedeutet “Gott ist die Rettung.”

    Der Islam leugnet dies alles.

    Nach dem Koran kehrt Jesus wieder auf die Erde zurück. Aber
    – er kehrt als Muslim auf die Erde zurück und klagt alle Menschen an, die nicht zum Islam konvertiert sind
    – er bringt alle Christen und Juden um, wenn sie nicht zum Islam konvertieren
    – er kehrt zurück zum Kampf gegen Israel

    Auch nach der Bibel kehrt Jesus wieder auf die Erde zurück, um auf dieser Erde sein Friedensreich zu errichten, (u.a. Apostelgeschichte 1, 6-11).

    Doch zu Beginn seines Königreiches geschieht nach der Bibel das genaue Gegenteil, von dem, was der Koran behauptet!

    Die Bibel berichtet: Jesus kehrt zurück und rettet das Volk Israel vor den Anschlägen der Nationen. Und Er richtet die Nationen danach, wie sie seine jüdischen Brüder behandelt haben!

    Am Rande bemerkt: Wir können davon ausgehen, dass heute Nachkommen der Brüder und Schwestern von Jesus, er hatte vier Brüder und mindestens zwei oder drei Schwestern, auf dieser Erde leben.

    Im völligen Gegensatz zum Koran lehrt die Bibel: Je nachdem, wie die Nationen Jesu Brüder behandelt haben, so werden die Nationen vor Beginn des Friedensreiches gerichtet werden.

    Matthäus 25
    „Wenn aber der Sohn des Menschen kommen wird in seiner Herrlichkeit und alle Engel mit ihm, dann wird er auf seinem Thron der Herrlichkeit sitzen; 32und vor ihm werden versammelt werden alle Nationen, und er wird sie voneinander scheiden, wie der Hirte die Schafe von den Böcken scheidet. 33Und er wird die Schafe zu seiner Rechten stellen, die Böcke aber zur Linken. 34Dann wird der König zu denen zu seiner Rechten sagen: Kommt her, Gesegnete meines Vaters, erbt das Reich, das euch bereitet ist von Grundlegung der Welt an! 35Denn mich hungerte, und ihr gabt mir zu essen; mich dürstete, und ihr gabt mir zu trinken; ich war Fremdling, und ihr nahmt mich auf; 36nackt, und ihr bekleidetet mich; ich war krank, und ihr besuchtet mich; ich war im Gefängnis, und ihr kamt zu mir. 37Dann werden die Gerechten ihm antworten und sagen: Herr, wann sahen wir dich hungrig und speisten dich? Oder durstig und gaben dir zu trinken? 38Wann aber sahen wir dich als Fremdling und nahmen dich auf? Oder nackt und bekleideten dich? 39Wann aber sahen wir dich krank oder im Gefängnis und kamen zu dir? 40Und der König wird antworten und zu ihnen sagen: Wahrlich, ich sage euch, was ihr einem dieser meiner geringsten Brüder getan habt, habt ihr mir getan.“

    Der Koran stellt alle Wahrheiten der Bibel auf den Kopf und behauptet dagegen, dass Jesus zur Erde zurückkehrt, um Israel zu vernichten.

  29. Was passiert wenn Assad gewinnt?

    ich befürchte, dann werden diese Terroristen frisch gebrieft mit einer rührseligen Verfolgungsgeschichte im Gepäck in Deutschland im Asylamt auftauchen, um hier als „politisch verfolgter“ Asylant anerkannt zu werden. 🙁

  30. #24 Lumi (10. Jun 2013 12:57)

    Mailt unseren Eliten doch einmal solche Artikel nebst Bildmaterial!

    Das werten die „Eliten“ dann wieder als Hassmail™ von schlechten Menschen.

    Schlecht ist für unsere „Eliten“ nicht der, der Schlechtes tut sondern der, der die „Eliten“ auf Schlechtes hinweist und damit das heile Eia-Popeia-Weltbild der „Eliten“ kaputtmacht.

  31. Was ist eigentlich aus dem Vorschlag von Kurt Beck, SPD, geworden, mit den „gemäßigten“ Taliban zu reden?

Comments are closed.