Im einstmals beschaulichen Kreis Lippe wird es zusehends ungemütlich. Nach der vierfachen Bereicherung mit Komafolge im vergangenen November in Detmold, kam es nun zu einem versuchten Ehrenmord an einem deutschen Dachdecker-Lehrling im Nachbarstädtchen Horn.

(Von Jerry Blackwater)

Der wackere 19-jährige Handwerksbursche hatte sich um einen intensiven interkulturellen Dialog mit einem 16-jährigen türkischstämmigen Mädel bemüht, was auf die entschiedene Missbilligung von deren Eltern Ali G. und Beyaz G. stieß.

Zitat aus der Neuen Westfälischen:

Die Eltern des Mädchens hatten schon früher Polizei und Justiz beschäftigt, indem sie Anzeigen erstatteten und eine Trennung des Paares erreichen wollten.

Nachdem die Tochter „freiwillig“ in die Türkei geschickt wurde und angeblich ein Dessous-Foto bei Facebook auftauchte, wurde der junge Mann zu einem Gespräch am Horner Bahnhof gebeten. Der Staatsanwalt geht von einer Falle aus, in die der junge Mann tappte. Er wurde vom Vater des Mädchens niedergeschlagen und nach ersten Ermittlungen von deren Mutter mit einem Messer nachbearbeitet, was von deren Anwalt allerdings bestritten wird.

Sicher ist: Der 19-jährige erlitt zahlreiche schwere Stich- und Schnittverletzungen. Er verlor viel Blut, schleppte sich aber noch bis zum Aldi und wurde dort gefunden.

Interessant ist die Meldung zu der aktiven Ermittlungsteilhabe der türkischen Familie:

Leicht genervt reagierte der Oberstaatsanwalt auf die öffentlichen Mutmaßungen der Familie der inhaftierten Eltern im Hinblick auf die angeblichen Hintergründe der Bluttat. „Es hat keinen Sinn, dass die Familie selbst Ermittlungen anstellt oder öffentlich Vermutungen äußert. Wir wollen jetzt in Ruhe ermitteln und suchen selbstverständlich sowohl belastendes als auch entlastendes Material.“ Imig ist sich sicher, dass die Familie versucht, die Behörden über diese öffentlichen Äußerungen zu beeinflussen. „Ich rate der Familie zur Besonnenheit“, sagte Imig.

image_pdfimage_print

 

98 KOMMENTARE

  1. Falls wir es schaffen sollten das Ruder noch rumzureißen werden uns unsere Enkel nicht mehr glauben was hier für Zustände herrschten…

  2. Wenn erst mal „Opferfest“ wird noch mehr gemessert. Europa hat fertig.

    Vater tötet seinen einjährigen Sohn
    Familiendrama im Kanton Waadt: In Renens hat ein 29-jähriger Mann seinen einjährigen Sohn mit einem Messer so schwer verletzt, dass das Kind später im Spital starb. Danach versuchte er, sich selbst zu töten.
    Beim Täter handelt es sich um einen 29-jährigen Kongolesen mit einer Aufenthaltsbewilligung C und ohne Berufsbildung. Er war der Polizei bereits bekannt, unter anderem wegen eines von ihm begangenen Erpressungsfalls aus dem Jahr 2004 in Biel.
    http://www.20min.ch/schweiz/romandie/story/Vater-toetet-seinen-einjaehrigen-Sohn-20191086

  3. Gibt es eine Stellungnahme des Landes- oder Bundesinnenministers dazu?

    Es kann doch nicht sein, daß man jede Woche von einem Gewaltdelikt in der Zeitung liest!

    Die Wahrung der inneren Sicherheit ist die Hauptaufgabe von Hans-Peter Friedrich. Aber wenn ihn keiner verantwortlich macht, wird er auch weiter so tun, als ginge ihn das nichts an.

    Ich finde, zumindest eine Stellungnahme oder eine Absichtserklärung ist von ihm zu erwarten; dies würde zumindest den Menschen das Gefühl geben, daß etwas getan würde oder zumindest die Notwendigkeit für Handlungen erkannt worden ist.

    So hingegen hat man das Gefühl, daß Schweigen Zustimmung bedeutet. Vielleicht ist die Gewalt von Seiten der CDU/CSU/FDP gewünscht, weil das Volk dadurch von den viel größeren Schweinereien abgelenkt wird?

    Oder um die Ausweitung der Überwachung zu legitimieren?

    Manchmal habe ich das Gefühl, es sei die Aufgabe von Friedrich, die BRD-Politiker VOR dem deutschen Volk zu schützen und aus diesem Blickwinkel betrachtet ist es gut, wenn das Volk sich abends in seinen Häusern einschließt, weil es Angst hat.

  4. >>Die Eltern des Mädchens hatten schon früher Polizei und Justiz beschäftigt, indem sie Anzeigen erstatteten und eine Trennung des Paares erreichen wollten.<<

    Was haben die Eltern der Polizei gesagt?
    "Wir sind Rassisten und wollen keine Deutschen in der Familie haben."

    Ich wette, wenn ich die Polizei anrufen würde, weil meine Tochter sich mit einen Türken trifft, würden die mit der GSG9 anrücken und mir die Hütte ausräuchern, weil die in mir ein NSU-Mitglied vermuten.

  5. …Wewelsburg, Extern Steine, Hermann, Adlerwarte und Märchenpark waren immer Schulausflug. Deshalb ist das so ziemlich
    alles zu einem Ort zusammengeschmolzen. 😀

  6. Horn (Horn- Bad Meinberg) ist eine extrem bereicherte Stadt in Ostwestfalen Lippe. Größter Arbeitgeber ist der Spanplatten-Hersteller Hornitex.

    http://web2.cylex.de/firma-home/hornitex-werke-gebr–kuennemeyer-gmbh-_–co–kg-1691311.html

    Die extreme Bereicherung lässt sich am Fußballverein TSV Horn erkennen, der dem BVB in einem Spiel (gewonnen durch Loskauf an einer Tankstelle) 0:7 unterlag.

    http://www.youtube.com/watch?v=VEb8DqIZLek

    Hier die erste Mannschaft des TSV Horn.

    http://www.tsvhorn.de/_/index.php?option=com_content&task=view&id=12&Itemid=26

    +++++++

    Horn ist fest in türkische Hand. Ich kenne niemanden aus dem Kreis Lippe, den es dorthin zöge.

  7. Konstanz Ein 20-jähriger Mann, der am Samstagmorgen gegen 02.30 Uhr, auf dem Nachhausweg war, wurde in der Reichenaustraße, zwischen Moschee und Schneckenburgstraße, von zwei jungen Männern auf Fahrrädern angesprochen und provoziert. Der 20-Jährige versuchte zu flüchten, wurde von den beiden jedoch verfolgt und zusammengeschlagen. Als er zusammensackte, versetzte ihm einer der Täter noch einen Stoß mit dem Knie. Anschließend forderten die beiden Täter Mobiltelefon und Geldbeutel vom Geschädigten. Nachdem dieser ihnen sein Handy herausgab – einen Geldbeutel führte er nicht mit – umklammerte ihn einer der Schläger von hinten, während ihm der zweite nochmals ins Gesicht schlug. Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben:
    1. 1. Circa 175 cm groß, 17 bis 18 Jahre alt, kurze dunkle Haare, südländischer Typ, sprach mit ausländischem Akzent, trug Jeans und ein helles T-Shirt
    2. Circa 170 cm groß, 17 bis 18 Jahre alt, war mit einem schwarzen Schal vermummt

    http://presse.polizei-bwl.de/_layouts/Pressemitteilungen/DisplayPressRelease.aspx?List=7fba1b0b%2D2ee1%2D4630%2D8ac3%2D37b4deea650e&Id=65525

  8. Porta Westfalica und Schachtschleuse nicht vergessen.
    Aber zum Thema: Ich hoffe, dem Dachdecker-Lehrling geht es bald wieder besser. Alles Gute!

  9. #9 BubbaGump (23. Jun 2013 20:08)

    Einmal pro Woche in der Zeitung darüber zu lesen ist ja auch viel zu wenig.
    Täglich zehn Meldungen dieser Art würde sicher Bewegung bringen.
    Abgesehen davon:
    Ich bin mir sicher, dass es viel mehr passiert als in den Medien steht.

  10. @ PI:

    Bitte schaltet doch mal den Artikel von “Thermoplast” bzgl. der Aktion
    “Jeden Sonntag um 12 Uhr vor dem Rathaus – Teil 3? frei.

    Wir waren heute zu viert vor’m Rathaus in Göttingen. Wie sieht es bei den anderen aus?

  11. Was eine Überraschung….

    Der Junge glaubt an die multikulturelle Realität, und wundert sich wenn Wunschschwiegermutti ihm Blut abzapft?

    Mediale Meisterleistung!

    Goebbels wäre dankbar für die Zeielnknechte der heutigen Breitbandmedien gewesen – Frontbegradigung an der Oderfront, oder Einzelfall in Horn – für 30 Silberlinge machen diese linkdgrünen Bücklinge alles mit.

    Wofür haben wir die Pressefreiheit eigentlich noch im Grundgesetz stehen? Zumindest für die Qualitätsjournalisten der „Neuen Westfälischen“ ist das irgendwo zwischen „Folklore“ und „Den Dingen die wir gerne müde belächeln“ anzusiedeln.

    Schande über euch!

    semper PI!

  12. Wenn die NW schon schreibt, „ein Deutscher türkischer Herkunft“…

    Die Neue Westfälische ist aus dem islamophilen SPD-Besitz, hier das konservative Westfalenblatt:

    „“Horn-Bad Meinberg (WB). Die Türkin Beyaz G. (37) bleibt in Untersuchungshaft. Das hat das Amtsgericht Detmold am Freitag entschieden. Die Frau und ihr Mann Ali (37), ein Deutscher mit türkischem Ursprung, sitzen wegen gemeinschaftlichen Mordversuchs in Untersuchungshaft…““
    http://www.westfalen-blatt.de/nachricht/2013-06-23-frau-bleibt-in-u-haft/613/

  13. Verflucht sind sie. Wo immer man sie trifft, wird man sie ergreifen und unerbittlich töten.

    Steht im Koran, warum?

  14. Mein Kommentar hängt noch in der Mod-Schleife (drei links … ich vergaß)

    Teil 1:

    Horn (Horn- Bad Meinberg) ist eine extrem bereicherte Stadt in Ostwestfalen Lippe. Größter Arbeitgeber ist der Spanplatten-Hersteller Hornitex.

    http://web2.cylex.de/firma-home/hornitex-werke-gebr–kuennemeyer-gmbh-_–co–kg-1691311.html

    Die extreme Bereicherung lässt sich am Fußballverein TSV Horn erkennen, der dem BVB in einem Spiel (gewonnen durch Loskauf an einer Tankstelle) 0:7 unterlag.

    http://www.youtube.com/watch?v=VEb8DqIZLek

  15. Dieser junge Mann hat nur sein Leben aufs Spiel gesetzt, weil er zuvor von den manipulierenden Gutmenschen-Medien nicht hinreichend informiert wurde.

    Aber nur weiter so. Irgendwann merkt auch der dümmste Deutsche, was hier gespielt wird.

  16. @ #15 Stoehrer (23. Jun 2013 20:18):

    Unterhalten Sie sich einmal mit einem Rettungssanitäter einer Westdeutschen Großstadt über die Realität an Wochenenden.

    Das könnte jeder – will aber keiner!

    semper PI!

  17. Merkt von den idiotischen Gutmenschen keiner, wieviel rassistische Motivation in solchen Taten liegt, wenn Familien ihre Töchter töten, weil diese deutsche Freunde hatten, oder die deutschen Freunde ihrer Töchter töten (wollen)?
    Purer Rassismus, der nicht mehr steigerungsfähig ist.

    Man stelle sich vor ein deutsches Ehepaar versucht den vietnamesischen Freund ihrer Tochter zu töten, oder tötet die Tochter weil sie einen vietnamesischen Freund hat.

    Der Blätterwald würde monatelang rauschen.

  18. Emanzen können stolz sein: Frauen der Kulturbereicherer messern gleichberechtigt mit…
    Wie lange müssen wir diese Bereicherung noch erdulden?????

  19. @ #20 Carpe Diem

    Dir ist aber schon bewusst, daß der Verein 1987 von Türken gegründet wurde, oder?

    Originaltext TSV Horn Historie:

    TSV Horn wurde 24.Mai 1987 unterm Dachdes Moschees gegründet. Der erste Vorstand des TSV Horn bestand aus folgenden Personen:

    1.Vorsitzender: Niyazi Turan
    2.Vorsitzender: Haki Cabuk
    Kassenwart: Kadir Ünal
    Schriftführer: Nedim Günay

    🙂

  20. „Diese Menschen mit ihrer mittelalterlichen Kultur, ihrer Mordlust und ihrer Niedertracht sind uns zuwider, sie sind die Geißel für alle aufgeklärten, freiheitsliebenden Demokraten.“

  21. @22 Maccazola

    Hans-Peter Friedrich, der für die innere Sicherheit verantwortliche Minister, ist weder „Gutmensch“, noch „linksgrün“.

    Er ist in der CSU.

    Auch wenn „Gutmenschen“ oder grüne Politiker die Vorkommnisse ideologisch legitimieren, so haben sie doch keine Machtpositionen inne.

    Eine Stellungnahme von Hans-Peter Friedrich würde sie alle in die Defensive bringen, wenn er es geschickt anstellt.

    Warum tut er es nicht?

    Ich glaube übrigens auch nicht, daß es sich bei der Massenimmigration um eine „linke“ Agenda handelt. Kein wirklich Linker hat jemals gefordert, das eigene Volk auszurotten; die weltweite Solidarität der Arbeiterschaft bedeutet nicht, daß alle Arbeiter nach Deutschland kommen sollen…

    Viel eher ist es so, daß die Linken, also die Arbeiter, durch die Bank national sind.

    Es ist nichts weiter als ein Trick der globalen Kapitalisten, ihre Maßnahmen zum Lohndumping und zur Zerstörung des Nationalstaates als „links“ zu verkleiden und ihm den Tarnnamen „Multikulti“ zu geben.

    Hier mal zwei Zitate von Linken:

    „Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk; und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation. Eine ritterliche, stolze und harte Nation. […] Ich bin Blut vom Blute und Fleisch vom Fleische der deutschen Arbeiter und bin deshalb als ihr revolutionäres Kind später ihr revolutionärer Führer geworden.“

    Ernst Thälmann

    und

    Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, die eigene Nationalität zu vergessen, so ist das kein Ausfluß von Internationalismus, sondern dient nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen.

    Friedrich Engels

    .
    Die Massenimmigration ist eine Agenda der heimatlosen, globalen Kapitalisten.
    Der Rechten.
    Darum ist es auch die Merkel-Regierung, die trotz Millionen Arbeitslosen immer noch fordert, man brauche ungehemmte Einwanderung!

    Weil die CDU rechts ist.

  22. Und immer wieder auffällig: FREITAGS. Ob in Konstanz (von Freitag auf Samstag)
    Konstanz Ein 20-jähriger Mann, der am Samstagmorgen gegen 02.30 Uhr, auf dem Nachhausweg war, wurde in der Reichenaustraße, zwischen Moschee und Schneckenburgstraße, von zwei jungen Männern auf Fahrrädern angesprochen und provoziert. Der 20-Jährige versuchte zu flüchten, wurde von den beiden jedoch verfolgt und zusammengeschlagen…..
    oder wie jetzt in Horn-Bad Meinberg letzte Woche:
    Horn-Bad Meinberg (sb). Die 37-jährige Frau, die am Freitag vor einer Woche gemeinsam mit ihrem gleichaltrigen Mann auf dem Bahnhof in Horn den 19-jährigen Ex-Freund ihrer Tochter mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben soll, bleibt weiter in Untersuchungshaft…

  23. ..und schon wieder muss umgehend ein runder Tisch gegen rechts gegründet werden…

    Meine Gedanken sind bei dem Jungen und seiner Familie!

  24. #25 Mazzacola Pizzerone

    „TSV Horn wurde 24.Mai 1987 unterm Dachdes Moschees gegründet.“

    +++++++

    Versteh‘ ich nicht. Ist das türkisch?

    Können Sie diesen Satz bitte ins Deutsche übersetzen?

    Danke

  25. Leute- erkennt endlich an, dass es das Deutschland von dem wir alle träumen nie gab.
    Was es gab und noch gibt ist eine bestimmte Kultur- unsere Kultur, die sich aber schon immer verändert hat und sich auch weiterhin verändern wird.
    Das „Deutschland“ unserer Kindheit/ Jugend gibt es nicht mehr.
    Damit müssen wir uns abfinden.

    Und ganz ehrlich eine Kultur/ ein Volk die zuläßt, dass Verdrängung und Unterdrückung zuläßt, hat es nicht anders verdient.
    Das es soweit kommen konnte, ist auch ein Resultat unserer Geisteshaltung.

    Es ist an der Zeit, dass wir uns auf andere Qualitäten besinnen als Duldsamkeit und Langmut.
    Die Zeiten ändern sich und wenn wir uns nicht ebenfalls ändern, werden wir einfach verschwinden.

    Wollen wir dass? Wollen wir Messerstechern und Ehrenmörden unseren Lebensraum überlassen?

  26. Nachdem die Tochter „freiwillig“ in die Türkei geschickt wurde

    WIe viele Aishes, Fatimas und Hülya werden gerade ihre letzten Tage an deutschen Schulen verbringen und dann beim diesjährigen Türkei-Urlaub (Malle ist immer noch kartoffelig) auf einer Hochzeit teilnehmen, deren Braut sie sein werden und deren Bräutigam Cousin-Hintergrund hat!

  27. 11BubbaGump
    Natürlich bedeutet das Schweigen der Verantwortlichen Zustimmung!
    Möglichst keine grosse Sache daraus machen, nur wenn es gar nicht anders geht, werden einige Floskeln versprochen!
    Aber meist geht es ohne. Der Michel schläft tief und fest! Und wählt weiter was er soll.
    Oder meinst du, die holen ihre ausländischen Schlägertrupps und stecken sie in Gefängnisse, wo sie ihre Aufgaben, nämlich den Michel in Angststarre zu versetzen, nicht mehr nachkommen können?

  28. #22 Peter Blum (23. Jun 2013 20:21)

    Was eine Überraschung….

    Der Junge glaubt an die multikulturelle Realität, und wundert sich wenn Wunschschwiegermutti ihm Blut abzapft?

    Er ist ein Opfer des ZEIT-Ungeistes von Kübra Gümü?ay:

    http://www.zeit.de/2013/26/deutschtuerken-ostdeutsche-gemeinsamkeiten

    Vielleicht würde es also helfen, wenn die Ostdeutschen mehr türkische Nachbarn, griechische Schulkameraden und marokkanische Arbeitskollegen hätten. Die menschliche Begegnung entwaffnet die Bilder im Kopf. „Der ist aber nett“, denkt man vielleicht.

  29. #22 Mazzacola Pizzerone (23. Jun 2013 20:24)

    „Merkt von den idiotischen Gutmenschen keiner, wieviel rassistische Motivation in solchen Taten liegt, wenn Familien ihre Töchter töten, weil diese deutsche Freunde hatten, oder die deutschen Freunde ihrer Töchter töten (wollen)?“

    Es geht nicht darum, dass sie deutsche sind sondern dass sie Nichtmuslime sind. Mit einem zum Islam konvertierten Deutschen hätten die Eltern kein Problem.

    Natürlich ist das trotzdem eine Form von Rassismus. Und natürlich merken diese „idiotischen Gutmenschen“ nichts, weil sie auf verlogene und heuchlerische Aktionen von denen hereinfallen und Integrationspreise an muslimische Frauen verleihen, weil diese Plakate mit „Liebe statt Hass“ oder „Wir sind eine Gesellschaft“ hochhalten.

  30. #1 Jule (23. Jun 2013 19:56)

    Na, vielleicht ein neuer PI-Leser. Aus Erfahrung wird man klug!

    Man sollte PI bakannt machen und so die Leserschaft verdoppeln verdreifachen und mehr

    Vieleicht könnte PI hier mal einen Ideen wettstreit machen.
    (Leser reichen Ideen ein wie man PI bekannt machen kann)

  31. #43 europithecus (23. Jun 2013 20:59) #+

    Wäre Osama bin Laden nach 9/11 nicht nach Pakistan sondern nach Buntland gegangen, er hätte mittlerweile ein ungeschächtetes BURDA-Bambi für Frieden bekommen!

  32. Hat der Horn-Bad Meinberger SPD-Bürgermeister mit dem örtlichen Evangelen-Paffen schon den in solchen Fällen obligatorischen

    Runden_Tisch_gegen_Rechts™

    einberufen?

  33. @ #37 Carpe Diem

    Originaltext der TSV Horn-Internetpräsenz, für Übersetzungen bitte dort anfragen.

  34. @Europithecus

    Nein, es geht hier nicht um „Muslime“ und „Nichtmuslime“ es geht darum, daß die deutsche Regierung ihr eigenes Volk zum Abschuss freigegeben hat und daß die Deutschen im Jahr 2013 die perfekten Opfer sind:

    Untrainiert, unbewaffnet, durchgegendert, unorganisiert, kaum vernetzt, durch Gerichtsurteile eingeschüchtert und von der Polizei im Stich gelassen.
    Racheaktionen haben die Täter auch nicht zu befürchten.

    Wer also könnte ein besseres Opfer sein, als ein Deutscher in Deutschland im Jahr 2013?
    .
    Ich bin mir übrigens sicher, daß die „Gutmenschen“ absolut darüber im Klaren sind, was im Moment passiert.
    Und sie begrüßen das.

    Das gesamte Bürgertum (und Gutmenschen rekrutieren sich ausschließlich aus dem Bürgertum) ist durch die Indoktrinierung und den Schuldkult der BRD so dermaßen umerzogen, daß sie den qualvollen Tod ihrer Ahnen bejubeln („Bomber Harris do it again“). Für die ist das Verschwinden der Deutschen zum Hauptziel geworden; „Nie wieder Deutschland“.
    .
    Alles wie gesagt rechte, bürgerliche, kapitalistische Agendas.
    Oder habt ihr schon mal Fabrikarbeiter oder Kassiererinnen gesehen, die „Nie wieder Deutschland“ skandiert haben?

    Ergibt ja auch keinen Sinn, schließlich werden die meisten Arbeiter ihr gesamtes Leben in diesem Land verbringen, warum sollten sie es zerstören wollen?

  35. Ali G. ??? Na zumindest hat der Redaktionspraktikant beim Namen unkenntlich machen so etwas wie Humor bewiesen. Wenn auch etwas unangebracht.

  36. #52 Mosigohome

    Danke.

    Ich hoffe es werden mehr und mehr Menschen, die aus ihrer Trance erwachen.

  37. #2 dieentebleibtdraussen (23. Jun 2013 19:56)
    Scheißspiel. Was ist bloß für ein Unglück über unser Land gekommen.
    ————-
    Über dieses Land ist kein Unglück gekommen sondern das „Unglück“ können sich die hündisch unterwürfigen Zipfelmützen selbst aufs Konto schreiben.
    Ich sage nur eines:
    Sonntagsfrage Forschungsgruppe Wahlen: Grüne 14%.
    Das sagt ja wohl alles über den Geisteszustand der Mützen.
    Schland verblödet!!

  38. #48 Mazzacola Pizzerone

    „Originaltext der TSV Horn-Internetpräsenz, für Übersetzungen bitte dort anfragen.“

    ++++++++

    Nö. Der TSV Horn labert nur Scheiße. Der hat für mich keine Ehre.

    ^^

  39. #3 FreeSpeech (23. Jun 2013 19:58)

    Mutti messert mit.
    ———–
    Sie weiß wie das geht. Hat sie doch schon als kleines Mädchen beim Schächten zusehen dürfen!

  40. O.T

    England gegen den Rest der „Welt“

    Die Welt schreibt:

    Die Briten hebeln unsere Grundrechte aus
    Der britische Abhördienst fängt den gesamten Internetverkehr ab, der britisches Territorium passiert. Darunter sind Millionen deutsche Mails, sei es auf dem Weg von und nach Amerika, sei es in andere Richtungen.

    Gerade deshalb sei daran erinnert, was die Briten einander vor 800 Jahren in der berühmten Magna Charta zugesichert haben: „Niemand darf Pferde oder Karren eines freien Bürgers gegen seinen Willen requirieren.

    Weder wir noch unsere Amtsleute sollen für unsere Schlösser oder irgendein anderes Vorhaben Holz benutzen, das uns nicht gehört, gegen den Willen des Eigentümers solchen Holzes.“ Das gilt auch für deutsche Mails, und das gilt für unser Grundgesetz.

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article117382659/Die-Briten-hebeln-unsere-Grundrechte-aus.html

    Nur war Johann Ohneland 1199 – 1216 von der Magna Carta gar nicht begeistert denn angesichts fortgesetzter militärischer Misserfolge in Frankreich war in England ein offener Adelsaufstand ausgebrochen.

    Diesen konnte Johann nur dadurch besänftigen, dass er im Juni 1215 die von den aufmüpfigen (EU) Baronen geforderte Magna Carta akzeptierte. Er betrachtete den Erlass dieses Gesetzes aber als große Schmälerung seiner persönlichen Macht und wollte es wieder abschaffen.

    Er ließ es daher vom Papst annullieren und stellte eine Söldnertruppe gegen die (EU) Barone auf.

    Und wer als (EU) Baron die Magna Charta unterschrieben hatte wurde von Johann als Veräter bekämpft, belagert und getötet. Da half und hilft auch keine Burg in Canterbury, Berlin oder Brüssel

    Quelle: Epochenkurs

    https://www.youtube.com/watch?v=REHAJJzuo7Y

    Quelle:Film Ironclad

    Zitat:

    „Die Geschichte lehrt, wie man sie fälscht.“

    Stanislaw Jerzy Lec (1909-66), poln. Schriftsteller

  41. #26 fredericbuchholz (23. Jun 2013 20:22)
    Dieser junge Mann hat nur sein Leben aufs Spiel gesetzt, weil er zuvor von den manipulierenden Gutmenschen-Medien nicht hinreichend informiert wurde.

    Aber nur weiter so. Irgendwann merkt auch der dümmste Deutsche, was hier gespielt wird.
    —————-
    Wenn Du Dich da mal nicht täuschst…….

  42. @56 Holgerdanske

    Es ist keine Trance, es ist schlicht Desinteresse.

    Um ein Volk von 80 Millionen oder auch 800 Millionen problemlos ausbeuten zu können, muss man sie zu Egoisten machen.

    Den Egoisten interessiert es nicht, was um ihn herum passiert, solange ihm selber nichts passiert.
    Er wird nicht aufbegehren, wenn andere zu Unrecht verfolgt werden, solange er nicht verfolgt wird.
    Er wird nicht für die Sicherheit seiner Nachbarstochter kämpfen, solange seine Tochter sicher ist.
    .
    Aber wie groß ist das Geschrei, wenn er dann am eigenen Leib das erfährt, was ihn bisher bei anderen nicht interessiert hat!

    Und was wird er von den anderen Menschen bekommen? Mitleid?
    Nein, er bekommt das, was er ihnen zuvor gegeben hat:

    Desinteresse.

    Alles, was man durch sein Verhalten erschafft, kommt irgendwann bei einem selber an. Wer also will, daß ihm irgendwann andere helfen, der muss zuerst diese Hilfe geben.
    Wer Interesse will, muss Interesse geben.

    Den Kampf um Deutschland können die Deutschen nur gemeinsam, als Volk führen.
    Schaffen wir es nicht mehr rechtzeitig zu erkennen, daß die Schicksale aller in einem Land verwoben sind, so wird das deutsche Volk fallen.

    Einer nach dem anderen.

    Warum wohl ist das erste Wort in der Hymne „Einigkeit“?
    Warum hieß die polnische Demokratiebewegung „Solidarnosc“?

    Das ist kein Zufall, sondern die Hauptwaffe des Volkes.

    Die Despoten können nur deshalb über Millionen herrschen, weil sie sie zerteilt haben, zu Egoisten gemacht, die sich jeder für etwas besonderes, für Superstars oder Topmodels halten.

    Gegen ein solidarisches Volk von 80 Millionen können sie keine 24 Stunden durchhalten.

  43. #30 sunsamu (23. Jun 2013 20:25)
    Emanzen können stolz sein: Frauen der Kulturbereicherer messern gleichberechtigt mit…
    Wie lange müssen wir diese Bereicherung noch erdulden?????
    ————–
    Solange wie die deutsche Zipfelmütze das befolgt, was GEZ und Zeitungsschmierer ihr befiehlt. Dann kann z.B. auch eine Pädophilenrotte in Grün tun und lassen, was sie will. Erst wenn Mütze dem Grünen sagt: Jetzt ist Ende der Vorstellung! kann es besser werden (..träum..)

  44. #44 europithecus

    Ich bin mir sicher, die meisten Türken sind zuerst rassistisch und dann gute Muslime. Ein schwarzer Muslim aus dem Senegal wäre bei denen genauso unerwünscht. Die Türken mischen sich ja auch kaum mit anderen Völkern.

    Natürlich hatte die muslimische Kultur einen entscheidenden Einfluss auf diese Einstellung.

  45. „Die deutschen Eltern Adolf und Eva H. waren mit der Verbindung ihrer Tochter Brunhilde mit dem Türken Ali nicht einverstanden und luden den unbedarften Ali zu einem Gespräch ein, in dessen Verlauf Ali mit einem Thorhammer zahlreiche Kopfverletzugen beigebracht wurden.
    Einen fremdenfeindlichen Hintergrund schliessen die Ermittlungsbehörden aus.“

    Tja, dann wäre aber Bürgerkrieg.

  46. #35 BubbaGump

    Daumen nach oben!!!

    „Das Volk, das ein anderes Volk unterjocht, schmiedet seine eigenen Ketten“.
    Karl Marx

    „Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüt einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volkes“.
    Karl Marx

  47. #63 RDX (23. Jun 2013 21:57)

    Vollkommen richtig. Die Türken haben ja schon Bedenken, wenn der zukünftige Bräutigam aus einer anderen türkischen Stadt stammt. Ich kenne jedenfalls keine Türkin (und ich kenne viele), die mit einem muslimischen Schwarzafrikaner verheiratet ist. Aber einen Ehrenmord würden sie in einem solchen Fall nicht begehen. Der Koran ist hier eindeutig und verbietet die Heirat einer Muslima mit einem Nichtmuslim. Andersherum darf ein Moslem eine Nichtmuslimin heiraten. Der Wüstenfuchs Momo ist davon ausgegangen, dass (zur damaligen Zeit wohl berechtigt) der Mann die religiöse Erziehung der Nachkommen bestimmt und somit den Islam weiter verbreitet.

  48. wenn die Täter eine doppelte Staatsbürgerschaft haben , muss diese unter solchen Umständen auf eine begrenzt werden, so das die deutsche Staatsbürgerschaft entzogen werden muß, und die ursprungs- Staatsbürgerschaft wieder rechtsgültig wird, danach muß man solche Leute
    in diese Ursprungsländer abschieben. Dem Opfer gute Besserung !

  49. Der junge Mann hat Glück gehabt und knapp überlebt. Ironie ist hier nicht angebracht. Vielleicht reicht es ja dieses Mal zu einer richtigen Strafe für die Täter. Waren das eigentlich moslemische Türken oder die für derlei Untaten brüchtigten Jesiden? Als ceterum censeo müsste man noch jedesmal anfügen: Wie sind die in unser Land gekommen?

  50. #28 Peter Blum (23. Jun 2013 20:23)

    Ja, das glaube ich gerne; leider kenne ich keinen Rettungssanitäter in einer Großstadt;
    aber … ich arbeite ja selbst in einem sensiblen Bereich, in dem ich einiges über die „Denkweisen“ unserer „Mitbürger“ lernen durfte.

  51. #41 holgerdanske (23. Jun 2013 20:44)

    Das “Deutschland” unserer Kindheit/ Jugend gibt es nicht mehr.
    Damit müssen wir uns abfinden.

    Leider, leider – wie schön unbehelligt sind wir in den 50-60-70er Jahren aufgewachsen.
    Und geben das nicht an unsere Kinder/Enkel weiter.
    Wir werden noch verflucht werden.

    Die Zeiten ändern sich und wenn wir uns nicht ebenfalls ändern, werden wir einfach verschwinden.

    Wollen wir dass? Wollen wir Messerstechern und Ehrenmörden unseren Lebensraum überlassen?

    Der weiße Nordeuropäer wird verschwinden.
    Und ob wir das wollen oder nicht – da werden wir erst gar nicht gefragt.
    Die Agenda steht schon lange und wird Punkt für Punkt abgearbeitet.

  52. Er hat ja schon früh gemerkt zu was diese Geschichte führen könnte, SEINE Eltern hätten ihn davon abhalten sollen. Armer Junge, wünsche ihm gute Besserung, villeicht hat ihn Liebe blind gemacht.

  53. #35 BubbaGump

    Und wenn das ausschließlich ein rechtes kapitalistisches Unterfangen wär, warum machen SPD und Grüne so begeistert mit?

  54. @Mazzacola

    Macht die Sache zwar nicht wirklich besser, habe aber schon von einigen Fällen gehört, wo die Muslimische Familie(meistens Brüder) den Muslimische Freund ihrer Schwester gemessert oder verprügelt haben. Es geht nämlich um die „Ehre“ der Schwester/Tochter, sie darf vor der Hochzeit keinesfalls ihre Jungfräulichkeit verlieren. Ob der Freund nun Deutscher oder Türke ist, spielt bei einer 16 jährigen Türkin keine grosse Rolle.

  55. Der Wahrheit ist allezeit nur ein kurzes Siegesfest beschieden zwischen den beiden langen Zeiträumen, wo sie als paradox und als trivial gering geschätzt wird. Wieder ein kleiner, nicht weiter erwähneswerter, tragischer Einzelfall. In der aktuellen Frühlingszeit, wird heutzutage nicht gemordet, sondern “zieht sich eine Stich-verletzung zu”. Das handelt sich nicht um ein Tötungsdelikt, sondern um eine Tragödie oder ein Drama – neuer Stoff fürs demagogische Theater !
    Niemals in unserer Geschichte hat ein solcher herzlich bereichernder „Kulturangriff“ auf die menschlichen Tugenden stattgefunden. Nie zuvor sind Eigenschaften wie Zivilcourage, Ehrlichkeit, Gesinnungstreue, Mitleid und Frömmigkeit so grausam und teuflisch bestraft, nie vorher sind Laster wie Kopftreten, Abmessern, Abziehen, Drogen und Waffenhandel sowie masslose Dummheit öffentlich belohnt worden. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Nahtzieh oder gar Rassisten abgeurteilt und versucht zum Schweigen gebracht.
    Dank Allahs Voraussicht,
    haben wir in der Scharia die perfekten Menschenrechte…….

  56. Warum gibt man sich mit so einem Pack ab ???

    Eltern sollten es besser wissen, und ihre Kinder so früh wie möglich aufklären. Schule, Medien und die viel zitierte „Gesellschaft“ kommen ihrer Pflicht keineswegs nach. Wie @ Bonn schon sagt:

    Abschieben! Abschieben! Abschieben!

    :mrgreen:

  57. #67 europithecus

    Ich denke für einen solchen Mord(-versuch) braucht es eine wirkliche Verachtung gegenüber den Deutschen oder Nicht-Muslimen. Sie haben ja nicht einfach der Tochter erklärt, dass sie nicht einverstanden damit sind, sondern für sie war die Vorstellung so unmöglich, dass sie bereit waren, dafür längere Zeit ins Gefängnis zu gehen.

    Im übrigen muss es doch sehr unangenehm sein, in einem Land zu leben, wo man andauernd die Befürchtung haben muss, dass sich die Tochter (oder der Sohn) in jemandem anders verliebt. Wir haben ja noch immer Millionen von Autochthonen im Land.

  58. #72 Hypatia (23. Jun 2013 23:11)

    Der weisse Nordeuropäer wird nur verschwinden, wenn er sich verschwinden lässt.

    Noch lebt der weisse Noreuropäer in einer Staatsform, wo er Einfluss auf die Regierungsbildung nehmen kann, er muss es „nur“ tun und verstehen, dass seine multi-ethnisch-besoffene Regierung ihm als Autochthonem feindlich gegenübersteht.

    Danach wird das nächste Kapitel geöffnet, entweder, die Agenda ist gestrichen oder die derzeitig Regierenden setzen sich über demokratische Entscheidungen hinweg, dann sind die Fronten benannt und der Krieg erklärt und es wird Zeit für den Europäischen Frühling.

  59. #35 BubbaGump (23. Jun 2013 20:36)

    Den Linken, den Du hier beschreibst, ist ein Auslaufmodell.

    Der Linke nach heutigem Verständnis ist ein internationaler Linker, ein International-Sozialist.

    Wir sollten uns nicht auf diese klassischen Definitionen festlegen und ein Wunsch- oder Idealdenken pflegen, wie denn ein „Rechter“ oder „Linker“ im Idealfall zu sein hat.

    Was zählt, ist die Realität und in der Realität im Deutschland des Jahres 2013 wäre auch ein Ernst Thälmann ein Rechter.

  60. @Atticus Finch

    Schau dir doch die Grünen an; das ist Spieß-/Bildungsbürgertum pur. Lehrer/Pensionisten, die mit dem SUV zum Reformhaus fahren, um sich fair gehandelten Kakao zu kaufen.

    Du glaubst doch nicht im Ernst, daß die erwachsenen Grünenwähler auch nur einen Tag körperlich arbeiten würden?
    Das sind überwiegend Studenten, die „irgendwas mit Medien“ machen und sich irgendwo im System einnischen wollen, meinetwegen als Integrationslotse und Genderbeauftragter.

    Wer mit echter Arbeit sein Geld verdient, der hört recht schnell auf, die Grünen zu wählen.

    Die andere Sorte Grünwähler sind die jungen Leute, die jahrelang indoktriniert wurden.
    .
    Und natürlich ist die SPD spätestens seit Schröder eine klassisch rechte Partei. Sie lehnt Mitbestimmung durch das Volk kategorisch ab und wir wollen nicht vergessen, daß die ganzen Leiharbeitsbuden von rot/grün installiert wurden.

    Schau dir doch die Connection Maschmeyer-Schröder an! Warum wohl kommen die so gut miteinander aus?

    Weil Maschmeyer Sozialist ist?
    Eher nicht…
    😉
    .
    Es gibt de fakto keine große Partei mehr in Deutschland, die die Interessen des Arbeiters vertritt. Die SPD ist die Partei, die die deutschen Arbeiter am schlimmsten betrogen hat!
    .
    Es gibt in Deutschland keine linke Partei mehr. Links = Interessen der Arbeiter vertretend.

  61. diese Gewaltangriffe nehmen kein Ende.
    Kennt noch jemand die Seite http://www.akteislam.de ? Wurde von Ulfkotte betrieben, Gewalt und Betrugsverbrechen sortiert nach Jahren und Monaten. Dutzende Meldungen monatlich. Die Seite ist geschlossen.
    Man hat irgendwann keine Lust mehr, die langen Listen zu führen.

    So weit bekannt, ist die Seite http://messerattacke.wordpress.com/ noch erreichbar, wurde aber eingestellt.

  62. #63 BubbaGump (23. Jun 2013 21:55)

    mit dem Egoismus hast du voll ins Schwarze getroffen, mit dem rechts-links Begriff stimme ich eher #80 nicht die mama (23. Jun 2013 23:40) zu

  63. Aber die deutschen Mädels werden von den Muselmanen gerne „genommen“:

    (…)

    Eine Schule in Berlin machte Schlagzeilen: Mit brutaler Gewalt wurde im Dezember 2005 eine schwangere Schülerin fast totgetreten. Der Täter war ihr türkischer Exfreund und ehemaliger Schulkamerad. Die Tat wurde vorsätzlich begangen, um das Kind mit der Deutschen „loszuwerden“. In der Berliner Oberschule versucht man zu verstehen, was passiert ist.

    Unverständliches Verständnis
    Für die Lehrkräfte, so der Schulleiter, war es erschreckend, wie sehr nach Erklärungen gesucht wurde. Für ihn, sagt er, liege die Ursache sicher in der Familie und wie dort mit Problemen umgegangen werde. Die Schulleitung ist entsetzt über die Reaktionen. Sogar vor der ZDF-Kamera haben Schüler keine Scheu, Verständnis für den Täter zu äußern. Einer meint: „Die Eltern wollen bestimmt nicht, dass einer eine Deutsche heiratet, sondern eine Araberin. Und wenn einer ein Kind mit einer Deutschen kriegt, dann wird er bestimmt zu Hause Ärger kriegen.“

    Dieser Fall war kein Einzelfall. Immer häufiger kommt es zu Übergriffen muslimischer Jugendlicher auf deutsche Mitschülerinnen wie im Fall Lena. Sie wurde acht Monate lang von türkischen und iranischen Mitschülern in der Schule vergewaltigt. Das war vor drei Jahren. Die Täter sind bis heute auf freiem Fuß. Lange habe sie darüber auch aus Scham geschwiegen, habe sich einfach auch nicht getraut, mit ihrer Mutter darüber zu sprechen, so Lena.

    Eine Entwertung der Mädchen
    Bei der Berliner Mädchenberatungsstelle Wildwasser findet Lena inzwischen Hilfe. Monatelang wurde sie geschlagen, gefesselt, gedemütigt. Der Haupttäter zwang Lena zum Sex mit seinen Freunden auf der Schultoilette und kassierte. In der Schule ging sogar eine Preisliste um. Dazu Ursula Woywodt von Wildwasser: „Lena ist eine Deutsche. Und ich denke, mit ihren eigenen Mädchen oder Frauen hätten sie das nicht gemacht, weil die Entwertung der deutschen Mädchen und Frauen noch einmal eine andere ist als die der eigenen.“

    (…)

    http://erhaltungstrieb.blogg.de/2006/07/29/wenn-madchen-wenig-wert-sind/

    (Hervorhebung von mir.)

    __________________

    Brutale Prinzen

    Junge Ausländer attackierten eine Schwangere, um ihr ungeborenes Kind zu Tode zu treten – eine Folge männlicher Gewaltkultur

    http://www.zeit.de/2005/51/Moabit

  64. # 5 Bonn

    Abschieben, abschieben, weg mit diesen Leuten.

    Wenn denn endlich irgendwo ein mutiger Mensch mal ein Exempel statuieren würde gegen das Geheul der Integrationsmafia.

    Wenn denn endlich mal ein mutiger Mensch dieser Mafia zeigen würde, zB im Altenheim, was körperliche Arbeit bedeutet.

    Sage bitte niemand, man dürfe sie nicht auf die Pflegebedürftigen loslassen, denn sie sind die Besten der Gutesten.

    Ich bin sehr dafür, dass all die Soziologietheoretiker ein 4wöchiges Praktikum im Pflegeheim meiner Wahl machen, das gilt auch für abgebrochene Studenten der Theaterwissenschaft.

    Ich garantiere, dass das Praktikum einen besonderen Effekt haben wird, den man nicht leicht vergisst: schmerzende Nackenmuskeln jeden Feierabend und vollgekotzte Kleidung mehrmals täglich.

    Wer ist dabei, noch haben wir keinen aktuellen Prospekt der entsprechenden Ministerien …. :- ))

  65. # 66 nicht die mama

    Ja, dann ginge es rund im Staats TV, aber warum Angst davor?

    Wie lange sollen wir diese unverhohlenen Angriffe und scheinbaren Tests noch dulden?

    Lange währt das nicht mehr, dann werden aus all den Einzelfällen echte Einzelfälle, von denen selbstverständlich Maria und Angela niemals etwas ahnen konnten, Maria und Angela werden mühelos ihre schmutzigen Finger reinigen dürfen, da sie bereits vor einiger Zeit sich und das Kabinett für sacrosankt erlärten.

    Noch Fragen?

  66. Das ist ja nun leider kein Einzelfall.
    Was aber als Einzelfall durchgeht, daß sind Beziehungen, oder gar Ehen zwischen Türkisch/Moslemischen Frauen und andergläubigen Männern. Wenn man dann noch nach der Zustimmung der Eltern & Familien schaut, dann wird zum absoluten Einzelfall, den man aber erst einmal finden müßte….

  67. Merkt von den idiotischen Gutmenschen keiner, wieviel rassistische Motivation in solchen Taten liegt, wenn Familien ihre Töchter töten, weil diese deutsche Freunde hatten, oder die deutschen Freunde ihrer Töchter töten (wollen)?

    Doch, das merken sie schon.

    Diese speziellen türkischen Messerstecher dürften sich rein gar keiner Gutmenschen-Sympathie erfreuen.

    Das sind ja auch die einzigen Sachen, die von der offiziell erlaubten Islamkritik thematisiert werden (die gibt es sehr wohl, und zwar von islamischen Feministinnen, die im Gegensatz zu einem Herrn Stürzenberger oder Herrn Beisicht in fast jeder Fernsehtalkshow zum Thema Islam sitzen).

    Wenn Türken deutsch-türkischen Sex verhindern, kennt Buntland keinen Spaß. Diese Türken können sich den Migrantenbonus vor Gericht abschminken. Der gilt nur für alle anderen Verbrechen. Aktive Vermischungsverhinderung geht gar nicht!

    Man muss das im Auge behalten, aber ich würde nicht drauf wetten, dass die so glimpflich davon kommen wie Tottreter an Zufallsopfern, die nicht mit Türkinnen im Bett waren.

  68. leider werden viele Leute erst durch eigene Erfahrung klug…eigentlich müßte es jedoch reichen bei einigermaßen Intellekt,wenn man sieht wie es anderen schon erging.

  69. Die SPD ist die Partei, die die deutschen Arbeiter am schlimmsten betrogen hat!

    Stimmt! trotdem höre ich gerade von der Klientel immer dieselbe Argumentation:

    „Die SPD ist Arbeiterpartei, die wählte schon mein Uropa, also wähle ich die auch!“

    Sorry, wer hirnlos wählt kriegt hirnlose Politik.

  70. Ich finde es ein wenig pervers, welche Schadenfreue bei manchen Kommentatoren herrscht wenn sie von „selber schuld, durch schaden wird man klug, der muss daraus lernen“ oder den „multikulturellen bemühungen“ des fast Ermordeten reden.

    Der junge Mann war 19 Jahre alt und hatte sich in ein türkisches Mädchen verliebt, das diese Liebe wohl erwiderte. So ist das halt und die Liebe fällt hin, wo sie will-

    Da kann man ihm keinen Vorwurf machen. Der Vorwurf gebührt einzig und allein der Vor-Steinzeitunkultur der Eltern und ihrer heimtückischen Mordabsicht!

    Es war im Nachhinein nicht klug zu dem „Gespräch“ zu erscheinen. Würde ich auch nicht tun. Aber es ist nur menschlich, dass man sich an die Hoffnung klammert, solch ein Problem durch ein Gespräch aus der Welt zu schaffen.

    Es ist schon schlimm genug, was dem Mann (und der jungen Frau ebenfalls!) passiert ist. Häme ist jedenfalls an der Stelle nicht angebracht und menschlich gesehen einfach widerlich.

  71. Wie sagte doch Erdogan, „keine Integration“. Und wie sagte Wulff, „Der Islam gehört zu Deutschland“. Und jetzt gehören auch islamischer „Ehrenmord“ und Blutrache zu Deutschland.

    Es war doch klar, dass es nur eine Frage der Zeit war, bis auch die Deutschen Opfer von südländischen „Ehrenmorden“ oder Blutrache werden. Jetzt ist Deutschland durch die plan- u. hirnlose Masseneinwanderung soweit kaputtbereichert, dass die bei den Bereicherern noch vor 10 Jahren vorhandene Beißhemmung gegenüber Deutschen nicht mehr da ist, so daß sie auch keine Skrupel mehr davor haben Deutsche zu ermorden. Die BRD-Politiker und die BRD-Justiz haben den Ausländern ja genug Botschaften übermittelt, dass Übergriffe auf Deutsche so gut wie keine Konsequenzen nach sich ziehen. Deutsche sind in der BRD nur noch Freiwild. 🙁 Es ist zum Kotzen!!!

  72. #91 Agora

    sehe ich auch so! Schadenfreude kann man haben, wenn es dämliche BRD-Politiker, BRD-Journalisten od. AntiFaschisten/Gutmenschen trifft. Irgendwelche alte 68er-Säcke oder so ähnlich.

    Der Deutsche war 19, der hat keine Schuld. Schuld haben die BRD-Politiker, BRD-Journalisten, BRD-Lehrer, blöde BRD-Rock- u. Pop-Größen die alle von der tollen Friede-Freude-Eicherkuchen Multikulti-Welt schwärmen. Der 19jährige ist nur ein Opfer dieser dämlichen BRD-Multikulti-Propaganda. Niemand hat ihn gewarnt vor so einer Beziehung mit einer islamischen Türkin. Ich kann Eltern nur raten, warnt eure Kinder, erst recht die deutschen Jungs vor so einer lebensgefährlichen Beziehung.

  73. #93 BePe (24. Jun 2013 14:03)

    Danke für die Unterstützung.

    Die Türkin war so „islamisch“ allerdings nicht. Es ist ja offensichtlich, dass sie westlich eingestellt war, daher würde ich ungerne vor ihr „warnen“. Ich denke, man darf Menschen, die westlich leben wollen, nicht ausschließen, nur weil der Rest der Familie in der Vorsteinzeit steckt sondern denjenigen willkommen heißen, wenn er „westlich“ sein will…was ist denn sonst Islamkritik wert?

    Sie hat man ja jetzt zur (mutmaßlich gewalttätigen) Umerziehung in die Türkei verschwinden lassen. Das ganze ist ein Trauerspiel auf beiden Seiten für die westliche Gesellschaft.

  74. #94 Agora

    Sie haben recht. Erstens war die Frau nicht das Problem, sondern die Eltern. Zweitens hat der junge Mann nur sein freiheitliches Recht wahrgenommen, sich zu verlieben und eine Beziehung mit einer Frau seiner Wahl zu führen. Dafür muss er sich nicht rechtfertigen.

    Es ist das gleiche, wenn wir Frauen im Minirock für Vergewaltigung durch Bereicherer verantwortlich machen, anstatt die Kultur der Bereicherer zu kritisieren.

  75. noch familie-massaker.

    ++
    24.06.13
    Festnahme in Großbritannien nach Mord an Familie in den Alpen.
    London/Paris (dpa) – Im September vergangenen Jahres wurden eine Familie und ein Radfahrer auf einem Parkplatz in den französischen Alpen erschossen aufgefunden. Nun wurde ein 54-Jähriger in Großbritannien festgenommen. Es soll sich um den Bruder eines Mordopfers handeln.
    Im vergangenen Herbst waren auf einem abgeschiedenen Parkplatz in der Nähe von Annecy in Frankreich drei Mitglieder einer irakischstämmigen britischen Familie in deren Auto sowie ein Radfahrer ermordet worden. Die blutüberströmten Leichen des Ehepaares und der Mutter der Ehefrau wurden in dem Wagen gefunden – der tote Radfahrer lag neben dem Wagen…
    Die damals sieben und vier Jahre alten Töchter des Ehepaares überlebten den Überfall. Eines der Mädchen wurde verletzt in der Nähe des Wagens gefunden, das andere wurde erst acht Stunden später unter der Leiche ihrer Mutter gefunden…
    Die französische Staatsanwaltschaft in Annecy bestätigte, dass es sich bei dem Festgenommenen um den Bruder des ermordeten Ehemannes handelt. Bereits kurz nach dem Verbrechen war über einen möglichen Erbschaftsstreit spekuliert worden. Dabei soll es um mehrere Immobilien, unter anderem im Irak und in Spanien gegangen sein…
    …Nach britischen Medienberichten stritt sich der getötete Familienvater mit seinem Bruder um ein Haus im Irak und um das Vermögen der Familie…

    http://www.gmx.net/themen/nachrichten/panorama/10ageuu-festnahme-vierfach-mord#.hero.Festnahme%20nach%20Vierfach-Mord.165.408

  76. Ich finde es ein wenig pervers, welche Schadenfreue bei manchen Kommentatoren herrscht wenn sie von “selber schuld, durch schaden wird man klug, der muss daraus lernen” oder den “multikulturellen bemühungen” des fast Ermordeten reden.

    Der junge Mann war 19 Jahre alt und hatte sich in ein türkisches Mädchen verliebt, das diese Liebe wohl erwiderte. So ist das halt und die Liebe fällt hin, wo sie will-

    Keine Doppelmoral!

    Beim umgekehrten Fall, wenn ein deutsches Mädchen sich in einen moslemischen Türken (Araber, Kurden usw.) verliebt und dann „auf die Nase fällt“, heißt es ja auch immer : „Selber schuld!“.

    Da darf man dann nicht mit zweierlei Maß messen, wenn’s mal der deutsche Junge ist, der sich in eine Türkin verliebt.

    Trotzdem ist es eine Riesenschweinerei, nicht nur, dass es passiert ist, sondern vor allem, dass man von der „Gutmenschenpresse“ so gar nichts davon hört.

    Wenn nämlich die Eltern eines deutschen Mädchens das mit einem Türken getan hätten, wäre das Geschrei riesengroß – sowohl bei der Mainstreampresse, vor allem aber bei den Migrantenverbänden.

    Auch das ist Doppelmoral.

    Ich empfehle zu dieser Thematik übrigens das Buch: „Sie dürfen uns nie finden.“ von Jack und Zena:

    http://www.amazon.de/Jack-Zena-d%C3%BCrfen-finden-Taschenb%C3%BCcher/dp/3404614917/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1372090259&sr=1-1&keywords=Jack+Zena

    …ist zwar inzwischen vergriffen, kriegt man aber ab einem Cent gebraucht bei Amazon.

    Hier ist ein Video über Jack und Zena (ausgerechnet von Al-Jazeera, aber egal):

    http://www.youtube.com/watch?v=lFsrMOHC1-0

  77. #4 Sewi (23. Jun 2013 20:01)
    Falls wir es schaffen sollten das Ruder noch rumzureißen werden uns unsere Enkel nicht mehr glauben was hier für Zustände herrschten…

    Das ist vorbei – der Zug ist abgefahren. Bei den neuen Herren messert – wie ein Mitforist so treffend anmerkte – sogar Mutti mit. Bei uns haben selbst „gestandene“ Männer die Hosen voll. Wir Deutschen sind zu überzivilisiert, zu kultiviert, zu lebensuntüchtig um gegen „vitalere“ Ethnien mit archaischem Kampf-, Selbstbehauptungs- und Selbsterhaltungstrieb bestehen zu können.

Comments are closed.