aif-2Ex-Moslems sind oft die schärfsten Islamkritiker. Sie kennen diese Ideologie nunmal hautnah und können am besten einschätzen, wie das eigene Leben dadurch umfassend gesteuert wird. Wer es geschafft hat, sich dieser mit ungeheurem Druck zusammengehaltenen „Religions“-Gemeinschaft zu entziehen, sieht sich auch in Mitteleuropa mit der Trennung und Feindschaft der Familie sowie akuter Lebensgefahr konfrontiert. Totalitäre Systeme akzeptieren eben weder Kritik noch Austritt. Wie bei einer Armee im Kriegsfall: Fahnenflüchtige werden erschossen. Die Gruppierung „Anti Islam Fraktion“ (AIF) hat nun ein hochinteressantes Video veröffentlicht, in dem sie die Gefährlichkeit des Korans und die damit verbundenen realen Auswirkungen aufzeigt.

Der eindringliche Aufruf der drei Ex-Moslems in dem Video: „Deutschland, es ist Zeit aufzuwachen!“

aif

Wir von PI sind gegen die Verbrennung des Korans, man sollte ihn vielmehr sorgfältig lesen. Dann wird die Verzichtsforderung auf alle verfassungsfeindlichen Elemente dieses Buches klar.

Hier das Video:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

109 KOMMENTARE

  1. Eine mutige und wichtige Tat, jedoch wie kommt sie in die Öffentlichkeit und zeigt uns endlich, wie schmutzig und zersetzend der Koran ist ?

  2. Alleine die Tatsache, dass diese Menschen ihr Gesicht nicht zeigen können, zeigt, wie weit wir mit unserer Toleranz gekommen sind….
    Hamed Abdel Samad hatte dem Mut, Gesicht zu zeigen und nun lastet eine Todes Fatwa auf ihm, der Deutsche Staat ist scheinbar nicht in der Lage, diesen wertvollen Menschen ,und deutschen Staatsbürger, ausreichend zu schützen.
    Grosses Lob für dieses Video!
    Die Pseudo-Moralisten werden jetzt wieder schreien:
    „Uuh!-Bücherverbrennung, das hatten wir schon einmal. Auf welchens Niveau lässt man sich herab?
    Ich habe eine Antwort:
    Massaker von Sivas 1993, hier wurden Menschen verbrannt!

  3. Bücherberbrennung bleibt Bücherverbrennung, so oder so.
    Kopftreten bleibt Kopftreten, so oder so.
    Eine kritische Auseinandersetzung mit den Inhalten des Korans muss anders geführt werden. Eine Auseinandersetzung mit denen, die sich auf dieses Buch beziehen, kann ebenoswenig mit Gewalt gelöst werden.
    Im Kampf gegen den Barbarismus dieser Weltanschuung dürfen wir die eigenen Werte nicht aufgeben, um sie lohnt es sich allein zu kämpfen. Sobald deren Mittel übernommen werden, läuft alles auch auf deren Zwecke hinaus.
    Ich lehne jede Art von Bücherverbrennung kategorisch ab, ausser die profane, unideologische Entsorgung alter Bücher, aber hier wird ja nicht der Inhalt verbrannt, sondern allein der Träger des Inhalts, der untauglich geworden ist.
    Es sind Grenzen zu ziehen und einzuhalten. Im eigenen Interesse und im Interesse aller.

  4. Bei aller Freundschaft und allem Respekt vor deiner Arbeit, lieber Michael: Das war jetzt einer über den Durst!

    DIE FREIHEIT respektiert andere Religionen; sogar den Islam, wenn er auf die Scharia verzichten und unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung akzeptieren sollte.

    Es hilft niemandem, wenn die heiligen Bücher anderer Leute öffentlich verbrannt werden. Ich selbst möchte nicht, dass man so etwas mit der Bibel macht. Deshalb gestehe ich auch allen anderen Religionen dieses Recht zu. Das gilt für Hinduismus, Buddhismus oder die Religion des Zarathustra genauso wie für den Islam.

    Dieses Video führt jetzt wieder zu terroristischer Gewalt, die diesmal eindeutig von den Islamgegnern provoziert worden ist. Das ist keine gute Idee und meines Wissens auch nicht die Linie des Bundesvorstands. Wir beleidigen nicht die Religion anderer Menschen, aber wir thematisieren die gewalttätigen Reaktionen der Muslime auf Karikaturen des Propheten etc.

    Die muslimische Welt kann ich nur dringend bitten auf gewalttätige Reaktionen auf dieses dämliche Video zu verzichten. Der Prophet Mohammed war genau wie Jesus, Buddha oder Zarathustra ein bedeutender Mann; denn andernfalls wäre seine Lehre nicht so erfolgreich gewesen. Und er hätte sich niemals von einem Video seiner Gegner provozieren lassen, wenn dies der Verbreitung seiner Lehre nur geschadet hätte. Friedliche Proteste sind okay, aber mit Gewalt werden die Gotteskrieger in Deutschland nichts erreichen, was im Sinne des Propheten ist.

  5. @4 Zoni :

    ….bei mir (auf dem Rechner) kennt Google schon seit Monaten nichts mehr , was mit dem Islam zu tun hat. Bei jeder Suche stürzt google ab, aber es gibt (noch Alternativen dank Wlan )!
    Folgende Begriffe kann ich nur erfolglos eingeben :Koran , Allah,neulich sogar einen Namen , der mit El beginnen sollte…..
    Hat jemand ähnliche Erfahrung?

  6. Mir kommt dieses Video merkwürdig vor.

    Einmal irritiert mich die Tatsache, dass, obwohl die AIF im Web nicht zu finden ist, dieses Video außerordentlich professionell gemacht ist und kaum das Werk von Amateuren sein kann.

    Zum anderen enthält dieses Video mindestens zwei inhaltliche Fehler, die nicht zu Ex-Muslimen passen.

    Vorsicht, hier könnte was nicht stimmen…

  7. @7 FrankfurterSchueler ,
    Grenzen sind bereits überschritten, hätte ndie Menschen in der ehemaligen DDR sich brav an Grenzen gehalten, würde die Mauer noch immer stehen!
    Das „verbotene Buch“, das damals in Deutschland leider zu wenige Menschen gelesen haben , ist uns ja noch heute offiziell vorenthalten, jedoch in der Arabischen Welt nahezu ein Bestseller, warum wohl?
    Denkende Menschen , die beide „Werke“ gelesen haben, ziehen logischerweise Parallelen.
    AUDE SAPERE

  8. Um zu wissen womit wir es zu tun haben, sollte jeder mal den Koran von innen gesehen haben. Verbrennen sollten ihn nur Menschen, die sich davon für immer lösen oder um öffentlich Zeichen zu setzen.

  9. Ude hat das Bootcamp der Asylanten in München räumen lassen. 44 Liegen im Krankenhaus natürlich auf unsere Kosten !!!

  10. @9Zoni,
    ….glaubst du wirklich, die würden ihre „Jungfrauen im Paradies“ für diese Aktion riskieren?-Oder darf Taqiyya so weit gehen?
    …oder meinst du, dass das keine Ex-Muslime sind, sondern phöze Menschen?

  11. Mit diesem Video versuchen die Medien wieder Michael und PI zu vernichten. Wetten. Ich sehe schon in der Tagesschau: Empörte Moslems durch die Verbreitung eines den Islam verhöhnenden Videos in einem islamfeindlichen und rassistischen Blog, dessen bekanntester …………
    Dann Brennen wieder ein paar Autos usw usw. Aber dann wird es auch langsam den Menschen klar, was für eine Empörungskultur sich hier ausbreitet. Heute wird derVS besonders gut beobachten.

  12. Was ebenfalls auf den islamischen Menschen und seine Koranhörigkeit zu beziehen ist, hat Konrad Lorenz in seinem Buch ( Der Abbau des Menschlichen – 2.Auflage 1983!!! ) durch die zutreffende Aussage veranschaulicht:

    ***Die gewaltige Menge der heute lebenden Menschen bietet einen gewissen Rückhalt gegen schnelle genetische Veränderungen, es ist aber nicht vorauszusagen, wie lange der „gene pool“ der heutigen Menschheit, so groß er auch sein mag, einem SELEKTIONSDRUCK standhalten wird, der in SCHÄRFSTER Weise Bereitschaft zur kritiklosen UNTERORDNUNG und INDOKTRINIERBARKEIT bevorzugt. Immerhin ist es den Menschen innerhalb verhältnismäßig kurzer historischer Zeiträume gelungen, bei seinen Haustieren den Drang nach Selbstständigkeit und Bewegungsfreiheit so gut wie völlig „wegzuzüchten“.***

    Die Islamisierung Europas erfüllt also eine ganz klar zu erkennende Aufgabe, es war und ist die Geburtsstunde der Unterwerfungserpressung unangepasster mehrheitlicher Meinungsträger unter die bedingungslose Anpassung eingeschleuster völlig angepasster minderheitlich politisch-religiöser Meinungsträger, die die Domestikation zum Islamismus der Ungläubigen durch Allah den „gnädigen und barmherzigen Gott“ zu vollstrecken haben.

    Die ungesteuerte Einschleusung völlig höriger Menschen, ist ein Verbrechen. Wer diese Schuld auf sich genommen hat, wird genau wie Hitler enden.

  13. #14 germanica (30. Jun 2013 08:52)

    Kann ich nicht sagen. Aber ich werde das Gefühl nicht los, dass mit diesem Video etwas nicht stimmt…

  14. Wer sagt uns denn, dass das wirklich Ex-Muslime sind oder andere Leute (hier schließe ich mich ein), die gerne den Verlag, welche solche Hass-Bücher publizieren zur Verantwortung ziehen würden. Ich denke eher, dass dieses Video keine Es-Muslims darstellt! Ich bin zwar dafür, dass man den Koran aus der Geschichte tilgt, aber man sollte nicht blind selber dem Hass folgen, denn dann wird nicht mehr differenziert zwischen faschistischer Religion und den Menschen, die wir vom Joch befreien wollen.

  15. Neben der Geschmacksfrage (ich habe mit brennenden Büchern auch so meine Probleme..) wie genau man seine Ablehnung gegen dieses Machwerk emotional im Film transportiert, sehe ich das Video insgesamt, ähnlich wie Zoni, kritisch.

    Gerade weil seitens der Islam-Apologeten vorgeworfen wird, Kritiker wären unsachlich, hätten sich nicht ausreichend mit „der Lebenswirklichkeit von Muslimen“ befasst, wären ideologisch verblendet etc. ist es so wichtig, dass man solch Veröffentlichungen besser genau unter die Lupe nimmt, ehe man sie aufgreift.

  16. Wenn es sich bei den drei Leuten wirklich um Ex-Mohammedaner handelt, dann sind das endlich mal Mihigrus die mir sympathisch sind.

  17. @Ulrich Lenz

    Auch ich respektiere alle anderen Religionen und zwar nicht deren Aberglauben und Gewalt , sondern Religion als Lebenshilfe für ein miteinander und Hilfe in seelischer Not!
    Aber etwas zu respektieren was kaum einer Religion entspricht , aber einer faschistischen Ideologie , das kann ich nicht!
    Das Sie nach dem betrachten des Videos Angst davor haben, das diese Irren wieder ausflippen, zeigt doch schon das deren Ziel erreicht wurde und die Mohammedaner schon einen Schritt weiter sind als ich zu hoffen gewagt habe. Mit ihrem gespielten Hass, ihrer verlogenen Empörung und ihrem Dauerbeleidigtsein, haben es die dümmsten unserer Mitmenschen tatsächlich geschafft die Angst in unsere Herzen zu pflanzen. Das dürfen wir nicht zulassen!
    Oder haben sie schon erlebt das Menschen sterben mussten weil irgendwelche „Künstler“ die Bibel haben brennen lassen?

  18. Also ich würde das Video herausnehmen, denn da stimmt einiges nicht damit. Kann es nicht sein, daß dieses Video von der linken bzw. Moslemischen Seite produziert wurde, damit man pi und Michael medial vernichten kann. Denn auch Michael wird absichtlich gezeigt und ich werde das Gefühl einfach nicht los, das hier was bis in den Himmel stinkt. Nicht lachen, könnte nicht Katar seine Hände drinnen haben, die hätten ja einen guten Grund dafür, einschließlich Ude. Man muß einfach mal die Reaktionen abwarten und dann wird man schon langsam erahnen, woher der Wind weht.

  19. #11 germanica

    Mit Grenzen meine ich, dass nicht alles bejubelt werden darf, was gegen den Islam zu sein scheint.
    Das eigene Ziel gilt es immer vor zu Augen halten und das ist doch die Erhaltung der freiheitlich demokratische Grundordnung, wie sie nach 1945 von den Vätern und Müttern der Verfassung im Angesicht des 1000jährigen Reiches gedacht ward.
    Dieses Ziel zieht die Grenzen gegenüber dem, was jenseits dessen liegt, das noch gut geheißen werden darf. Die wahre Freiheit kennt und braucht ihre Grenzen. Ethos heißt Weidezaun, wenn ich mich nicht irre, der uns durch Grundrecht und christliche Tradition sehr wohl gezogen ist.
    Jenseits dieses Ethos, dieses Zauns, betreten wir das Land der Barbarei, das Land derer, die wir fernzuhalten trachten.
    Das meine ich mit Grenze. Da es eine Grenze gibt, gibt es auch eine Grenze der Toleranz. Diejenigen, die für alles offen sind, haben die Grenze zur Barbarei aufgerissen. Durch diese Grenze ist sie zu uns eingedrungen.
    Wenn wir uns dem Verhalten anpassen, werden wir genauso.
    Das alles ist nicht so einfach, gebe ich zu. Aber ich bleibe bei meiner Meinung.

  20. #1 rasmus (30. Jun 2013 08:16)

    Eine mutige und wichtige Tat, jedoch wie kommt sie in die Öffentlichkeit und zeigt uns endlich, wie schmutzig und zersetzend der Koran ist ?
    ———————
    Ganz einfach:

    PI-Artikel per Mail weiter versenden. Jeder kann was tun, Sie auch!

  21. Vertane Zeit!

    „… die Forderung zur Streichung der verfassungsfeindlichen Bestandteile in Koran und Sunna von den islamischen Organisationen in Deutschland verweigert wird.“

    Die islamischen Organisationen können es auch nicht!! Selbst wenn sie es wollten!

    Es wird NIE passieren, da die Muslime eine HÖHRE Macht braucht als Muhammad:

    Der Prophet Muhammad (aka Allah) hat die „Religion“ Islam perfektionert Q.5:3

    Wie kann man etwas verbessern/streichen was schon perfekt ist?

    http://schnellmann.org/reforming-impossible.html

  22. . Der Prophet Mohammed war genau wie Jesus, Buddha oder Zarathustra ein bedeutender Mann; denn …………………….

    ———————–

    Irgendwas hast du noch nicht verstanden,JESUS läst sich mit deinen“bedeutenden Männern“ nicht vergleichen,in einem Zug könnte man MAO, STALIN ,POLPOT, oder Hitler nennen auf deren Kosten Millionen von Menschenleben gehen.
    Wer Jesus folgt schreit nicht: Gott ist groß,wenn er einem Menschen den Kopf abschlägt.
    und bitte verwende nicht den Begriff Prophet im zusammenhang mit jemandem der zum Mord aufruft.

  23. #20 FrankfurterSchueler

    Dieses Ziel zieht die Grenzen gegenüber dem, was jenseits dessen liegt, das noch gut geheißen werden darf.

    natürlich muss es heißen: ….. nicht mehr gut geheißen werden darf……
    Entschuldigung

  24. Wenn sich unter Hitler jemand getraut hätte sein „heiliges Buch Mein Kampf“ zu verbrennen – was wäre gewesen? Und heute ist die Diktatur des Islams nicht anders geartet.

    @Ulrich Lenz Komm.8
    Der Erfolg der Koranlehre liegt auf einfachster Ebene, der in seiner die menschliche Existenz, die Vertrauensbasis missachtenden psychischen und physischen Erpressungsmechanismen, die seit Jahrhunderten zur Anwendung kommen.
    Weder Buddha noch Jesus als Religionsgründer haben je die Grausamkeit praktiziert, die Mohammed seinen Hörigen befiehlt.

    Der Koran sollte als Mahnung für die Menschheit nicht verbrannt werden, er muss als verbrecherisches Lehrvermittlungsbeispiel dokumentiert und für Kinder verboten werden.

  25. Meine Hochachtung für den Mut der Ex-Muslime. Nein, ich persönlich habe kein Problem mit Koranverbrennungen, sondern meine Ansicht ist, daß dieses Haßbuch ebenso behandelt werden sollte wie Hitler´s „Mein Kampf“. Wenn man dieser Drecks-Ideologie anhängt und sie nur mit den Füßen zuerst (als Leiche) verlassen kann, dann hat sie keinerlei Berechtigung!

  26. Ich bin prinzipiell gegen Bücherverbrennungen.

    Islamkritik ist notwendig, aber nicht so!

  27. Es spricht in der Tat für die Diskussionskultur auf Politically Incorrect, dass nicht alle einer Meinung sind und trotzdem jede/jeder ihre/seine Meinung ohne Furcht vor physischen oder/und psychischen Repressalien artikulieren kann.

    Daher erlaube ich mir das Folgende:

    WIE STARK IST DAS DENN? DIESES VIDEO SOLLTE TÄGLICH EINEN MONAT LANG IN JEDEM NICHTMUSLIMISCHEN HAUSHALT IN DEUTSCHLAND UND EUROPA GEZEIGT WERDEN!!

    Dieses Video hat nach den schon beinahe verzweifelt stimmenden Beiträgen vom 29. Juni („‚Migranten sind Plus-Deutsche'“ und „Es gibt wieder ‚Verbotene Kunst‘ in Deutschland“; und ich weiß, dass bei PI noch viele, viele solcher Beiträge erscheinen werden) meine Laune wieder gehoben.
    Wenn es auch im Moment gewiss nur ein paar wenige sind, aber jeder einzelne zählt!

    AIF! AIF! AIF!

    @ 10 Zoni

    Was für inhaltliche Fehler sind das bitte? Das interessiert mich, da ich (noch) nicht in der Lage bin, diese zu erkennen. Danke im Voraus!

    Zum Abschluss meines Beitrages darf ich mich als Autoritätsperson noch auf Wolf Schneider berufen, der vor laufender Kamera sinngemäß sagte, dass das Buch keinen Wert an sich darstelle, sondern es auch viele Bücher gebe, in denen Unsinn (oder sagte er gar „Scheiß“?) stehe.
    Ein Beispiel zur Verifikation dieser Aussage sei genannt: der Koran!
    Und ich bin der Ansicht, dass man Scheiße (auch im übertragenen Sinn) verbrennen darf/kann/muss.

  28. Ich habs mal lokal gesichert. Wer weiss wie lange das Video noch bei youtube zu sehen sein wird.

    XXZ

  29. Wie bereits bei „Wie man seine Frau korangerecht verprügelt“ und andern Beiträgen kommen hier von Kommentatoren, von denen man sonst nie was gehört hat, total unbegründete Zweifel an der Echtheit des Videos…

    Liebe U-Boote, schreibt weiter bei den Massenmedien, dort gibt es sicher ein paar gutmenschliche Idoiten, die euch glauben. Hier nicht.

  30. Wer sind diese drei Herren ,
    die Öl in die Flamme des Friedfertigen Islams gießen und denen es Sch… Egal ist ob deswegen Menschen Ermordet werden !
    Für mich ist dieses Video gefakte , da wollen nur ein Paar Moslems oder Linke Unruhe Stiften !

  31. Der Koran ist kein Buch, sondern ein Hasswerk, ein Mordwerkzeug, und gehört selbstverständlich verbrannt, um dieses Teufelswerk unschädlich zu machen.

  32. Hallo Michael,

    da hast Du etwas Wichtiges gesagt. Ein Land welches sich im Krieg befindet wendet die Todesstrafe bei Verrat an.
    Allahs Befehle sind zeitlos gültig ! Daher befindet sich der Islam auch seit 1400 Jahren im Dauerkriegszustand mit der restlichen Welt.
    Und genau deswegen das Tötungsgebot bei Apostasie.

  33. Die Redaktion von PI sollte mal in sich gehen und fragen „wer“ dieses Video gemacht hat ?
    Und ob es nicht besser wäre sich davon zu Distanzieren !

  34. Klasse! Habe es schon geteilt!

    Jeder aufrechte, freilebende Mensch soll es erfahren!

  35. Persönlich sehe ich die Verbrennung des Korans als symbolische letzte Maßnahme, wenn alle anderen Anstrengungen zuvor vergebens waren. Wenn also beispielsweise die Forderung zur Streichung der verfassungsfeindlichen Bestandteile in Koran

    Ich fürchte, diese Bestandteile im Koran werden niemals verboten (es bliebe dann auch ein ziemlich dünnes Buch übrig). Dagegen werden sämtliche deutschen Moslems (auch die eher unreligiösen) vorgehen aber auch unsere Gutmenschen („man müsste dann auch solche Passagen in der Bibel verbieten“ – ja ich weiß, die gibt es in der Form nicht). Und es ist wie mit allem Verbotenem: Es wird noch beliebter und so würde der unzensierte Koran in entsprechender Stückzahl auf dem Schwarzmarkt vertrieben. Noch schlimmer: Es würde weltweit sämtliche radikalen Moslems gegen Deutschland mobilisieren – und das stelle ich mir jetzt besser nicht vor …

  36. Die Koranverbrennung ist keine Bücherverbrennung im klassischem Sinne, sonder eine auf Moslems abgestimmte Provokation die wir hier absolut nicht nötig haben.
    Pistorius, Ude, die Medien, alle geben uns eine Vorlage nach der anderen um diese Deppen zu entblössen. Hier ist der Punkt wo wir ansetzen müssen und können, aber nicht mit so einem Video.

  37. Gute Aktion. Es ist wichtig die Redefreiheit zu festigen. In den USA wäre solch ein Video(noch) kein Problem!

  38. Ich habs mal lokal gesichert. Wer weiss wie lange das Video noch bei youtube zu sehen sein wird.

    XXZ

    Vermutlich nicht lange. Wie sich jedenfalls bei der „ersten Koranverbrennung in Deutschland“ gezeigt hat:

    http://www.youtube.com/watch?v=cRJGtmAGP6E

    (Das Video ist in deinem Land aufgrund einer rechtlichen Beschwerde nicht verfügbar)

  39. #8
    Herr Lenz, um Probleme zu lösen muß man Sie erst mal, für alle in der Gesellschaft sichtbar, benennen!

    Da der demokratische Diskurs unterdrückt ist, finde ich Ihre Gedanken „nett“, – aber unsere freiheitlich demokratische Grundordnung können Sie so nicht sattelfest machen. Mit Ihren Worten kann man zu.Bsp. die Abläufe von einem Tag der offenen Tür in einem Kindergarten ändern, – aber eine Ideologie vom Schlage des Islam lacht Sie, hinter hervor gehaltener Hand, letztendlich nur aus.

    Angenommen wir hätten weniger „Herr Lenz“ und mehr „Herr Stürzenberger“ in unserer Gesellschaft, – wir hätten die Probleme weitaus besser im Griff. Dessen bin ich mir sicher.

    pi.sauerland@googlemail.com

  40. der mohammedanismus ist keine religion, sodern eine religiose verbrämung zum beutemachen, zur landnahme.

  41. Sorry Leute, dieses Video halte ich für einen Fake. Wer auch immer dahinter steckt …

  42. #8 Ulrich Lenz

    Islam ist keine Religion! Wenn Islam eine „Religion“ ist, war Nationalsozialismus auch eine Religion, die durch die Religionsfreiheit geschützt wäre. Die Mafia bräuchte nur einen Gott erfinden, sich als Religion bezeichnen und wäre durch Religionsfreiheit geschützt. Da verkommt Religionsfreiheit zum Verbrechen!

    „Wenn Toleranz Verbrechen toleriert, wird Toleranz zum Verbrechen“ – Thomas Mann

  43. #8 Ulrich Lenz (30. Jun 2013 08:40)
    Der Prophet Mohammed war genau wie Jesus, Buddha oder Zarathustra ein bedeutender Mann; denn andernfalls wäre seine Lehre nicht so erfolgreich gewesen.

    Das zweifle ich entschieden an. Auch die Agumentation ist nicht üerzeugend. Was meinen Sie denn, wie erfolgreich die Lehre eines gewissen Adolf Hitler – zumindest zeitweilig – in Deutschland war, der in der moslemischen Welt in Übrigen immer noch größte Bewunderung erfährt. Der Erfolg ändert jedoch nichts daran, dass die „Lehre“ dieses Mannes dumm, niederträchtig und menschenverachtend war – und das gilt für den einen der beiden Schlächter wie für den anderen.

  44. #47 Tiefseetaucher (30. Jun 2013 10:59)

    Sorry, 2. Satz: Argumentation, überzeugend

  45. jeder kann das manifest der freiheitspartei lesen. wer bringt gegenargumente. insofern ist auch das video richtig. der mohammedanismus gehört in deutschland verboten. er kann sich nicht -weltreligion- nennen. eine wesensgleicheweltanschauung gab es in deutschland bereits.

  46. Qui bono?
    …ich denke auch, wir sollten vorsichtig sein. Das Video macht einen professionellen Eindruck – und…wem nutzt es?
    den Pi Leser? – nein; die wissen Bescheid
    den Politikern? – nein, die wissen auch Bescheid und tun das, was sie tun müssen (= Umsetzung der Islamisierung Europas)
    den Gegnern? – jawohl- warum? – mit diesem Video werden diese ganzen Schwachköpfe wieder Terror und Unruhe stiften.
    ..und wenn der Plan der Initiatoren aufgeht (und dessen bin ich mir sicher)wird es Tote und Verletzte geben. Und dann?
    Dann werden sie nach Verschärfung von Islamkritik schreien – und versuchen, unsere letzte Quellen, auch PI zu schliessen.
    Das liebe Freunde, macht Sinn. Auch meine Bitte an PI Redaktion: Aufpassen, Video entfernen und nicht den Gegnern eine Steilvorlage bieten.
    Aber erfreulich ist: wenn dem so ist, wissen, wir, das Widerstand wächst und sie nach solchen Mitteln greifen müssen. Das macht Mut!
    Schönen Sonntag!

  47. #8 Ulrich Lenz (30. Jun 2013 08:40)

    der koran ist ein unheiliges buch und mit dem neuen testament nicht vergleichbar.

  48. Alle meine Unterstützung für Michael Stürzenberger.

    Die Medien und linken Manipulanten werden jetzt wieder auf ihn eindreschen.
    Die verlogene Politik in Deutschland ist unerträglich.

  49. Wow, das ich hier mal gute Nachrichten auf dem Blog lese überrascht mich doch etwas. 😀

    Brave Jungs.

  50. Anti-Islam-Fraktion ? Das Video ist im Kanal von AIFsoldat. Das einzige Video. 2458 Aufrufe. 2 Diskussionseinträge.

    Die Aufklärung über den Islam muß auf politischer Ebene vorangetrieben werden, einhergehend mit der Verteidigung der Meinungsfreiheit und der Strkung unseres Wertesystems. Unsere freie Gesellschaft fußt auf der Befreiung von Religion und Faschismus. Die Religionsfreiheit darf nicht zum Einfallstor für einen als Religion deklarierten Faschismus werden.
    Wir sehen in Ägypten und auch in der Türkei was passiert wenn Muslime die politische Macht innehaben.

  51. Der Koran kann genauso wenig verbrannt werden wie die Bibel, es wird immer nur Papier verbrannt. Wenn Ex-Moslems so ein Zeichen setzen wollen, finde ich das in Ordnung.

    Die Forderung nach Streichungen aus dem Koran halte ich für unrealistisch und auch gar nicht notwendig. Und selbst wenn offiziell gestrichen würde, jeder würde immer noch ein Original irgendwo haben.

    Viel sinnvoller wäre, wenn man den Gruppenzwang bekämpfen würde. Auch müsste man Imame verpflichten, ihren Schäfchen beizubringen, dass jede Religion nur Privatsache sein kann. Und dann sollte auch derjenige bestraft bzw. ausgewiesen werden, der sich gegen die deutsche Kultur äußert. Konstruktive Kritik muss natürlich immer erlaubt sein, wer jedoch hasst, fliegt raus.

    Man könnte wohl leicht einen plausiblen Forderungskatalog erarbeiten.

  52. Bin gespannt was jetzt passiert.

    Toppen hätten sie das nur noch können, wenn sie das Feuer hinterher ausgepinkelt hätten. Das dürfte für ziemlich viel Agression sorgen von Seiten vieler Muslime.

  53. Einige haben schon wieder die Hose voll!
    Hört auf mit der Distanziererei, wenn jemand den Mut hat, das Kind beim Namen zu nennen!
    Jeder kann mit seinen eigenen Büchern machen was er will, auch verbrennen!
    Wenn dann wieder einige ausflippen….und?
    Früher ode später passiert es sowieso. Sogar wegen geringsten Anlässen. Je länger man wartet und kuscht, umso schlimmer!
    Sehr gutes Video! Mehr davon! Eigentlich müsste das ganze Internet voll sein davon! Diese Idologie ist menschenverachtend und lebensfeindlich!
    Firasat Imran, ein pakistanischer politischer Flüchtling:
    1. Der Koran ist kein heiliges oder religiöses Buch, sondern ein Buch, das Gewalttätigkeit, Hass und Diskriminierung predigt.
    2. Der Koran ist ein grausames Buch, das die sogenannte Gemeinschaft der Muslime dazu auffordert, den Dschihad zu führen, unschuldige Menschen zu töten und den Weltfrieden zu zerstören.
    3. Der Koran ist für all den Terrorismus verantwortlich, den wir in den letzten Jahren erlebt haben, wobei Tausende von Menschen ihr Leben verloren haben.
    4. Der Koran ist ein Buch, das seinen Gläubigen sinistre Anweisungen erteilt und sie aufstachelt, die gesamte Welt zu erobern und um jeden Preis die Macht zu ergreifen.
    5. Der Koran ist ein Buch, das zu Hass und Gewalt aufruft und daher mit der modernen Welt und mit der Rechtskultur Spaniens unvereinbar ist.
    6. Die Koran ein Buch, das die Diskriminierung zwischen den Menschen anstrebt.
    7. Der Koran ist ein Buch, das keine Meinungs- und Religionsfreiheit zulässt.
    8. Der Koran ist ein Buch, das durch seine ungerechten und einem übertriebenen Männlichkeitswahn entsprungenen Vorschriften Frauen Leiden und Qualen verursacht.
    9. Der Koran ist ein Buch, dass keine Lehre der Einheit vermittelt, sondern seine Anhänger zu Zwietracht auffordert und ihnen Freundschaft mit Nichtmuslimen verbietet, weil sie in den Augen des Korans Ungläubige sind.
    10. Der Koran ist eine große Bedrohung für die freie Gesellschaft. Ein Buch, das zur Führung des Jihad, zum Töten, zum Hass, zur Diskriminierung und zur Rache auffordert, kann in keiner Weise mit dem Rechtssystem Spaniens vereinbar sein. Es ist ein Buch, das in völligem Widerspruch zu allem steht, was das spanische Recht und die spanische Verfassung garantieren. Es stiftet zu Hass und Gewalt in unserem Land an.

    Beschreibung von einer Muslima ;
    Wenn der Islam mit sich diskutieren lassen würde, würde er schnell feststellen, dass er nicht brauchbar ist und überhaupt nicht reformierbar; denn sobald man versucht ihn zu reformieren, wird man feststellen, dass vom Grund auf alles zu tilgen ist.

  54. #48 clausen

    Sorry Leute, dieses Video halte ich für einen Fake. Wer auch immer dahinter steckt …
    —————————————————
    Ob echt oder „fake“ oder Provokation – es spielt doch keine Rolle. Es ist eine eindrucksvolle Geste, und macht bildlich deutlich wie gefährlich der Koran ist wenn er WÖRTLICH genommen wird: Er wirkt dann wie eine Droge und macht super-agressiv: 300 Millionen berechnete Tote seit Mohammed.

  55. Blickt man sich die hasserfüllten Videos der Mohammedaner an, dann ist dieses Video direkt harmlos.

    Die Kernaussage ist:

    Ihr wollt weltweiten Respekt, aber ihr zeigt keinen Respekt für Nicht-Muslime.
    Ihr wollt weltweiten Freiraum, aber ihr gewährt Nicht-Muslimen keinen Freiraum.
    Wenn Mohammed beleidigt wird gibt es Terror und Tote, denn das nennt ihr Verletzung eures Glaubens. Wenn aber Jesus beleidigt wird ist es für euch auf einmal Meinungsfreiheit.
    Ihr wollt weltweit Moscheen bauen, aber ihr wollt keine Kirchen in euren Ländern.

    Dem ist nichts hinzuzufügen!

    Anzumerken wäre vielleicht noch, dass Mohammed und Jesus schon seit Langem tot sind. Nur wegen der Beleidigungen meine ich. Aber für diese Tatsache sind ja seit jeher nur vernunftgesteuerte Menschen zugänglich.

  56. #64 Flaucher

    Anzumerken wäre vielleicht noch, dass Mohammed und Jesus schon seit Langem tot sind.

    Heute laufen millionen Mohammedkarikaturen auf der ganzen Welt frei herum und sind gegen sich selbst beleidigte Leberwürste.

  57. Ich bin beeindruckt über dieses Video !

    Und meine Hoffnung ist das der Islam und seine Anhänger Europa nicht erobern wird ! Danke für diesen Mut !

    Wehret den Anfängern !

    Denn Islam bedeutet Völkermord an die Europäer !

  58. @62 Rosinenbomber

    „Und was hat das jetzt gebracht?“

    Das frage ich mich auch. Was ist der Sinn dieser Aktion? Will man den Mohammedanern zeigen, dass wir im Westen dieses Buch verbrennen können, wann immer wir wollen?
    Oder will man damit die Mohammedaner umerziehen oder zum Nachdenken bewegen?
    Glaube ich kaum, dass dies Sinn und Zweck dieser Aktion ist.
    Mohammedaner sind unbelehrbar.

    Die Reaktionen werden wohl eher sein, dass Botschaften angezündet werden, Christen enthauptet werden und die Terrorgefahr in Deutschland steigt.

  59. #62 Rosinenbomber

    Wenn die beleidigten Leberwürste deswegen wieder ihr wahres Gesicht zeigen, kommt das Video in die Systemmedien. Und die beleidigten Leberwürste haben sich wieder demaskiert.

    „Ein Appeaser ist jemand, der ein Krokodil füttert in der Hoffnung, als Letzter gefressen zu werden.“ (Winston Churchill)

  60. #7 FrankfurterSchueler (30. Jun 2013 08:36)

    Ich lehne jede Art von Bücherverbrennung kategorisch ab … Es sind Grenzen zu ziehen und einzuhalten. Im eigenen Interesse und im Interesse aller.

    Zwei Punkte:

    1. Unter dem Gesichtspunkt: „Wem nützt diese Veröffentlichung?“ glaube ich weitaus eher an ein Fake, um Islamkritik mundtot zu machen, als an eine echte Protestaktion.

    2. schließe ich mich #7 FrankfurterSchueler voll und ganz an: ginge es tatsächlich um die Symbolik, dieses Hass-Buch als Hass-Buch zu kennzeichnen, wäre die typische Handlung aller Freiheitsfeinde -die Bücherverbrennung- der falscheste Weg.

    Weitaus besser und von genau gleicher Symbolik wäre:
    nehmt einen dicken Edding, blättert das Buch durch und streicht alles, was gegen das GG verstößt.

    Gibt hinterher einen Koran mit fast ganz schwarzen Seiten.
    Eben!

  61. #65 Der boese Wolf (30. Jun 2013 13:00)

    Ja, das nimmt langsam epidemische Ausmaße an. Wird Zeit, dass die Vernunft wieder die Oberhand gewinnt.

    Und vor allem die Religionsfreiheit ergo Freiheit vor Religionen. Aber die Spitze auf der nach oben offenen Narrenskala dürfte immer noch nicht erreicht sein.

  62. Ich finde auch das PI nicht Werbung für dieses Video in einem Beitrag machen sollte.

    Es zeigt genau das was Michael Stürzenberger schaden wird.

    Im übrigen wird Jesus im Koran zwar verzerrt und nicht als das dargestellt was er wirklich ist, Moslems beteiligen sich aber NICHT, wie im Video behauptet an Kritik an ihm oder begrüßen Hetze gegen ihn.

    Das Video ist meiner Ansicht nach ein Fake. Vorsicht ist angebracht!!!

  63. #61 Kikokiuru
    Stimme dir vollstens zu.

    Wenn mir ein Buch gehört (= mein Eigentum ist, weil ich es gekauft habe oder es mir geschenkt wurde) kann ich mit dem Buch machen was ich will.

    Wenige würden sich darüber aufregen, wenn man „Das Kapital“ von Marx als Toilettenpapier benutzen würde. Besitze ich einen Koran, kann ich damit auch machen, was ich will. Es ist ein Stück Papier.

    Dass mit Bibel, Kruzifixen und anderen christlichen Symbolen Schindluder getrieben wird, damit müssen wir uns natürlich abfinden, das ist „Kunst“. Wenn „Judenpuppen“ vom muslimischen Mob symbolisch hingerichtet und verbrannt werden ist das legitimer Volkszorn gegen die böse zionistische Besatzungsgewalt.

    Für mich ein richtiges Zeichen an korantreue Muslime. Anders kapieren sie es nicht. Diskussionen laufen bei ihnen ins leere, Taten müssen folgen.

    Mein Vorschlag: Bei der nächsten LIES! Koran Verteilaktion gleich ein paar davon mitnehmen und damit in den nächst-gelegenen Abfall.

  64. Dieses Filmchen soll beeindruckend sein? „Peinlich“ wäre wohl eher die Vokabel der Wahl. Die Protagonisten sehen aus wie Superhelden-Comic-Figuren in armselig, irgendwelche neuen Informationen gibt es auch nicht, und was jetzt so toll daran sein soll, Korane zu verbrennen und anschließend ein Filmchen hochzuladen, erschließt sich mir nicht. Überflüssige Aktion, es wäre für die Macher sinnvoller gewesen, eine Wand anzustarren.

  65. Hinter den Masken kann jeder stecken. Wichtiger sind Videos und andere Dokumente, in denen sich der Islam selbst demaskiert.

    Wie Terroristen vermummte Gestalten, die ein Buch verbrennen, werden auf den Durchschnittbürger bedrohlich wirken. Der vorgetragene Inhalt gerät bei dieser Darstellungsweise in den Hintergrund. Es wird viele eher eine Drohkulisse präsentiert, die sich gegen die dauerverfolgten armen Moslems richtet und die Wahnvorstellungen von permanenter Islamophobier unterstützt.

    Islamkritik sollte von seriösen Menschen durch sachliche Argumente vorgetragen werden, damit sie bei der breiten Masse nicht auf Ablehnung stößt.

  66. Forderung zur Streichung der verfassungsfeindlichen Bestandteile in Koran und Sunna

    Herr Stürzenberger, ganz ehrlich, vergessen Sie das. Das wird niemals geschehen. Der Koran sollte ganz einfach verboten werden.

  67. Die recht krassen Bilder (Verstümmlungen, Köpfung) widersprechen einem Fake und wären wohl mehr ein Eigentor.

    Und selbst wenn: sofern es überhaupt in der Welt wahrgenommen wird, demaskiert es wieder die Sonnenanbeter und macht wieder einige wach, was die mittlerweile nicht mehr so schleichende Islamisierung betrifft.

    Was wollen wir mehr?

  68. Ich habe vor 3 Wochen Strafanhzeige wegen Verunglimpfung unseres GG durch öffentliche Verbrennung erstattet, Foto der Person beigefügt und Zeugen benannt. Außer einer Eingangsbestätigung ist nichts geschehen. Dabei waren Polizei und Staatsschützer in der Nähe.
    In Deutschland ist nichts mehr verhältnismäßig, sondern im Verhältnis zum Rechtsstaat ist alles nur noch mäßig.

  69. Am Nachmittag des 23. Juni beschlossen
    die Männer des Dorfs
    Abu Musallam bei Kairo, dass es
    an der Zeit sei, die „Ungläubigen“ in ihrer
    Nachbarschaft abzuschlachten.
    Ein schiitischer Geistlicher hatte den
    mehrheitlich sunnitischen Ort betreten,
    er wollte mit ein paar Glaubensbrüdern
    einen islamischen Feiertag begehen.
    Kaum hatten die Männer und die Halbstarken
    von Abu Musallam davon erfahren,
    rotteten sie sich zusammen.
    Mit Steinen und Molotow-

    Heute im SPIEGEL:
    http://station13.createaforum.com/artikel/moralisch-bankrott/

  70. #74 Merkwuerden (30. Jun 2013 14:10)

    Im übrigen wird Jesus im Koran zwar verzerrt und nicht als das dargestellt was er wirklich ist, Moslems beteiligen sich aber NICHT, wie im Video behauptet an Kritik an ihm oder begrüßen Hetze gegen ihn.

    ,

    Absolut korrekt! Genau das hatte ich gemeint! Das ist einer dieser auffälligen Fehler im Video und ist der Grund, warum es sehr zweifelhaft erscheint, dass das tatsächlich Ex-Muslime sind, denn denen würde nicht so ein grober Fehler unterlaufen…

    Also nochmal: Vorsicht!!!

  71. Hammer Video!!!
    Dank an die macher,Danke PI, Danke Michael!
    Wiso regen sich immer so viele Gutmenschen auf wenn man den Islam so zeigt wie er ist???
    Unsere Welt ist eben nicht gut. Und der Islam macht diese Welt nicht besser sondern schlechter!!!!!!!!!!!!!!! Wie Blind muß man sein um das nicht zu sehen???
    Alle Gewalttaten der Welt darf man aufzeigen, siehe Nachrichten, siehe Aktenzeichen xy und so weiter! Aber nicht die der Teufelsrligion genannt Islam! Wiso sollte ein Moslem sich trennen von Dieser Gewaltideologie, wenn wir ihr soviel respekt und Ehre, fast schon Anbetung engegen bringen???

    Dieses Video hält Moslems und Nichtmoslems einen Spiegel vor, und ich hoffe das der ein oder andere doch noch „Aufwacht“!

  72. #84 Pecos Bill

    Genau das! Völlig egal, ob das Video von Ex-Muslimen stammt oder ob es „echt“ ist – ein Buch ist ein Gegenstand, mehr nicht. Diesen Gegenstand aus welchen Gründen in ein Feuer zu werfen, ist – ungeachtet dessen, ob man diese Tätigkeit moralisch befürwortet oder nicht – weder strafbar noch sonstwie illegal.

    Wer von den Kommentatoren hier allen Ernstes die Gutmenschenarie von „Provokation“ anstimmt und damit islamische Gewalt im Vorfeld rechtfertigt oder dafür Verständins äussert, ist um nichts besser als die Mafia aus Presse und Appeasement-Politikern, die seit Jahren in das selbe Horn stoßen. Nichts, absolut nichts, rechtfertigt Gewalt gegen friedfertige Menschen – und die, die das nicht begreifen wollen oder können, haben es in einem Rechtsstaat, der diesen Namen verdient, mit der vollen Härte des Strafgesetzbuches zu lernen. Und von diesem Standpunkt hat dieser wirkliche Rechtsstaat nicht einen Millimeter abzurücken. Hier, und nur hier, ist die Grenze zu ziehen und nicht bei der Feuerbestattung irgendwelchen bedruckten Papiers.
    Wenn wir auch hier anfangen, diese Grenze verwischen zu lassen – und sei es nur, weil ein paar Leute die Hosen voll haben, wenn es zur Konfrontation mit Fanatikern kommen könnte – haben wir diesen Kampf bereits verloren, bevor er begonnen hat.

  73. Hier wird ein Buch verbrannt, dessen Inhalt bisher unzählige Menschen zu Mördern gemacht hat!

    Wenn Ex-Muslime ihr altes Hassbuch verbrennen ist es das beste was uns passieren kann!

    Das allerbeste ist natürlich das sie Christen geworden sind!

    Danke auch fürs einstellen des Videos. Dazu gehört heute schon mindestens ebenso viel Mut wie die Herstellung dessen!

  74. #83 Zoni (30. Jun 2013 15:40)

    Moslems die ich kenne, die sich zum Christentum bekehrten, haben „andere Sorgen“ als ein Buch zu verbrennen.
    Ihnen wurde bewusst das Jesus genau des Gegenteil von Mohamed lehrte: „LIEBE DEINE FEINDE“ und nicht „bekämpfe sie“.

  75. Niemals würde ich einen Koran verbrennen, auch wenn ich mit dem Inhalt dieses Buches nichts anfangen kann und ihm stark kritisch betrachte. Soviel Hass sollte man nicht insich tragen.

  76. Der Aussage Bücher sind bedrucktes Papier und nicht heilig schließe ich mich voll inhaltlich an.Diese Verbrennung muss eher als symbolischer Akt gewertet werden. Es soll drastisch darauf hingewiesen werden wie gefährlich dieses Buch ist .

    Ich weiß ja nicht wonach der eine oder andere bei Google gesucht hat aber Michael Stützenberger schreibt hier Ex Muslime. Da gibt es eine Menge Seiten bei Google.
    Hier zum Beispiel:
    http://www.ex-muslime.de/indexAktuell.html
    http://de.wikipedia.org/wiki/Zentralrat_der_Ex-Muslime

    Das sind sehr interessante Seiten für Leser die sich für diese Thematik interessieren.

  77. Find ich nicht wirklich gut! Vor einem Jahr hätte ich noch Beifall geklatscht.
    Heute meine ich: Drückt jedem Deutschen Bürger einen in die Hand, damit er das Horrorwerk lesen kann ! Versucht die Mitbürger zum Lesen des Koran zu übereden. Mein Kampf von Hitler hat auch kaum einer gelesen und 1933 war der Wahlsieg der Nationalsozialisten eingetreten.
    Was daraus folgte wissen wir alle.

  78. Einen bösartigen Tumor muss man
    raus schneiden. Bisschen Rumdoktern
    reicht nicht.
    Wer wars denn, unwichtig es geht um
    die Botschaft und nicht ob ganze Bibliotheken
    abzufackeln.
    Hinter jeden Baum und Stein hockt ein Verdächtiger.
    Oh liebe Leut habt ihr Probleme.

  79. #92 Perser

    Gute Rede!
    Auf Anregung einiger Kommentare hier, habe ich den Koran , einen Teil der Hadithe und Hitlers Wunderbuch gelesen.
    Das was Hitler über die Presse schreibt und über parlamentarische Schauspieler kann ich nur gut heißen.
    Anstelle eines Verbotes von beiden Büchern scheint mir eine öffentliche Diskussion wichtig.
    Denn nicht alles ist überall falsch.
    Nicht im Koran und nicht in mein Krampf.
    Am gefährlichsten wird es, wenn Wahrheit mit Lüge vermischt wird.
    Wenn dann auch noch Wahrheit mit Morden auf den Leuchter gestellt werden soll, ist es für die Wahrheit ganz aus.

  80. #92 Perser
    Drückt jedem Deutschen Bürger einen in die Hand
    Lesen wer den, der Kartoffeldeutsche?
    Nee dann doch lieber Doof TV mit Chips und Bier.

  81. #94 Foggediewes
    Anstelle eines Verbotes von beiden Büchern
    scheint mir eine öffentliche Diskussion wichtig.
    Sieht man in München bei Michael.
    Mann muß die Menschen erst erschrecken
    um dann mit ihnen Diskutieren zu können.

  82. Das ganze ist doch ein riesen Fake!

    Hinter der einen Maske steckt doch der olle Bushido, hinter der anderen der Sido und unter der dritten Maske habe ich Playboy 51 aus Reinickendorf ekannt.

    Den Clip hat B. Pistorius und sein Kumpel R. MC Jäger gedreht. Die Mukke ist von H. Kraft.

  83. Liebe Kritiker meines Kommentars mit der laufenden Nummer 8:
    Im Gegensatz zu euch poste ich hier mit meinem Realnamen. Ich war der Versammlungsleiter der Gegendemonstration gegen Pierre Vogel 2011 in Hamburg und habe noch an einigen anderen Aktionen teilgenommen. Und ihr werdet es nicht glauben, aber auch ich Dummkopf habe mich mit dem Islam befasst.

    Islamkritik ist notwendig, aber man sollte dabei zwei Grenzen beachten: Es wird kein Koran verbrannt und es werden keine Abbildungen des Propheten Mohammed gezeigt, gleich welcher Art. Die Moslems sind nämlich mit den „Bilderstürmern“ im byzantinischen Reich vergleichbar. Wenn man diese beiden Grenzen missachtet, gibt es Gewalt und jede Menge Ärger mit der Staatsmacht, die zu Recht um die innere Sicherheit besorgt ist.

    Innerhalb dieser Grenze gibt es mehr als genug Raum, um die Bevölkerung über die Gefahren des politischen Islams aufzuklären. Vorsätzlich beleidigen und zu Gewalttaten provozieren muss man deswegen jedoch niemanden.

  84. Mutige Maenner sind das! Abosluter Respekt fuer die! Das sind die Immigranten die wir hier brauchen! Das sind unsere Brueder im Kampf fuer die Freiheit! Wir sollten diese unterstuetzen.

  85. Tja, die Provokationen der Mohammedaner zeigen langsam ihre Wirkung.

    Hätten Mohammedaner ihre Fatih-Moscheen nicht nach einem Eroberer benannt, hätten Mohammedaner ihren Tag der offenen Moschee nicht auf einen belegten Feiertag gelegt, hätten Mohammedaner keine Schweinefleischverbote durchgesetzt, hätten Maizeck, Kolat und Konsorten ihrer Aufnahmegesellschaft nicht antimohammedanischen Rassismus unterstellt, hätten Mohammedaner darauf verzichtet, Fahnen unserer Länder zu verbrennen, hätten die Mohammedaner darauf verzichtet, ihren Islam seit 1400 Jahren mit Gewalt, Blut und Schwert auszubreiten, hätten diese jungen Männer keine Korane verbrennen müssen.

    Aktion erzeugt immer eine Reaktion.

  86. Öffentliches Koranlesen, als Abendevent.

    Langsam, Sure nach Sure, zum Mithören und Mitdenken.
    Als Schmankerl danach die Hadithe, von wegen beim Pinkeln den Fiffi mit links halten…

    Die Bibel zu lesen war bisher freiwillig,
    der Koran wird bald Pflicht.
    Und wenn es nur zur Vermeidung von Beleidigungen ist, oder um das Zusammenleben mit Sprenggläubigen erträglich zu gestalten(Konflikte müssen durch die Urbevölkerung vermieden werden, um Steuergelder zu sparen und um die Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst zu schonen).

  87. #103 magoo (01. Jul 2013 00:25)

    Internet ist Neuland! 🙄

    Ein eingebettetes Video ist ein verlinktes Video!!!

    Wird es warum auch immer (eher wahrscheinlich) gelöscht, ist auch hier es nicht mehr zu sehen! Warum? Weil es hier gar nicht ist! 😯

    Aber Internet ist ja Neuland…

    Im Gegenteil sogar hat ein eingebettetes Video gegenüber einen Link auf irgendeine Seite einen enormen Vorteil! Es wird konkret nur auf das Eingebettete verwiesen ohne jegliche andere Inhalte die evtl. unerwünscht sind zu verweisen! 😉 Es ist also ein reiner Spezial-Verweis und kein missdeutbarer Allgemein-Verweis! Jedes „weiterklicken“ ist unnötig und in eigener Verantwortung!

  88. @WahrerSozialDemokrat

    Ein eingebettetes Video kann PI zugeschrieben werden. Ein verlinktes nicht.

  89. Naivster Kommentar dieses Jahrhunderts:
    „Persönlich sehe ich die Verbrennung des Korans als symbolische letzte Maßnahme, wenn alle anderen Anstrengungen zuvor vergebens waren. Wenn also beispielsweise die Forderung zur Streichung der verfassungsfeindlichen Bestandteile in Koran“

    HAHAHAHAHAH! Als ob das je passieren wird. PI ist absolut naiv und dumm. Vermutlich glauben die auch an den Storch!

  90. Das Video mit der Koranverbrennung ist keine „ultima ratio“ der Islamaufklärung.

    Auf das Niveau derer, die das „Dritte Reích“,
    das Reich der Heiligen Geistes, in sein Gegenteil verwandelten, sollte sich PI nicht begeben.
    PI beschädigt damit seine moralische Überlegenheit gegenüber der Umma, die vor allem eine Angstgemeinschaft ist, da sie sich ängstigt vor dem, der mächtig ist und Rache übt (vgl. Sure 3, Vers 4).
    Der Islam ist die folgerichtige Antwort auf das
    Gottesbild, das dem Glauben Mohammeds zugrunde liegt.
    Meiner Ansicht nach sollte man versuchen, die Muslime von der schlimmsten aller Ängste, der Gottesangst (Eugen Biser) zu befreien,
    dann ist der Islam überflüssig.

  91. #98 Ulrich Lenz (30. Jun 2013 19:31)

    In diesem Land herrscht Meinungsfreiheit, und die ist, wie alle Grundrechte, nicht verhandel- und relativierbar. Zu diesem Grundrecht gehört das Zeigen von Karrikaturen (egal, ob vom Weihnachtsmann oder von einem Massenmörder aus dem 7. Jahrhundert) und das Recht, sich frei zu äussern.
    Wenn Sie das aus, welchen Gründen auch immer, für sich selbst ablehnen, ist das Ihr Problem. Andere zu kritisieren, die diese Grundrechte wahrnehmen, steht Ihnen deswegen noch lange nicht zu.

Comments are closed.