Innenminister Ralf Jäger (SPD, Foto) hat am Montag – wie man sieht bestens gelaunt – den Verfassungsschutzbericht des Landes NRW für 2012 vorgestellt. Demnach sind Salafisten und Rechtsextremisten die größten Feinde der Demokratie im Land. Die WELT schreibt: Die radikalislamischen Salafisten haben in NRW enorm starken Zulauf. Der Verfassungsschutz rechnet mit einer Verdreifachung ihrer Zahl auf 1.500 Anhänger binnen zwei Jahren. […] Auch die Zahl rechtsextremer Gewalttaten erreichte einen neuen Hochstand, der Zulauf zu rechten Gruppen stagnierte hingegen.

(Von Verena B., Bonn)

Und weiter:

Im Jahr 2011 war die Zahl der Salafisten in NRW noch auf rund 500 beziffert worden, 2012 hatte sie sich bereits auf rund 1.000 verdoppelt. Bis Ende 2013 werde sie voraussichtlich bei 1.500 liegen. „NRW steht im Fadenkreuz des islamistischen Terrorismus“, warnt Jäger. „Wir rechnen dabei jeden Zehnten zum gewaltbereiten Salafismus“. Das hätten der versuchte Bombenanschlag auf den Bonner Hauptbahnhof ebenso gezeigt wie der vereitelte Anschlag auf den Vorsitzenden der islamfeindlichen Organisation „Pro NRW“ im März dieses Jahres. Es besteht nach Angaben des Ministers der Verdacht, dass es eine Verbindung zwischen den Taten gibt. Vier Verdächtige waren festgenommen worden.

Besondere Sorge bereite die steigende Zahl ausreisender Salafisten, die sich islamistischen Milizen in Syrien und Afrika anschließen.

Im vergangenen Jahr wurden 40 Fälle bekannt, auch 2013 zählten die Behörden schon 20 Ausreisen. Dabei habe sich Ägypten zusätzlich zur Türkei als Transitland herausgestellt. In sieben Fällen konnte durch Passentzug eine Ausreise verhindert werden. „Die Rückkehrer aus Kampfgebieten stellen ein besonderes Sicherheitsrisiko dar“, mahnte Jäger. (GA, 11.06.13, Seite 1)

Der Verfassungsschutz beobachtet ferner von den landesweit 830 Moscheen rund 20 bis 30, in denen offenbar Hassprediger aktiv sind. Diese Moscheen seien Treffpunkte und Sammelbecken von Salafisten. (GA, 11.06.13, Seite 1)

Zum Thema „Islamismus“ erwähnt der Verfassungsschutzbericht ferner die am 14. Juni 2013 verbotene „Millatu Ibrahim“, die im Umfeld der Demonstrationen gegen das Zeigen der Mohammed-Karikaturen durch „Pro NRW“ auffiel. Durch ein Mitglied der Organisation wurden bei einer Demonstration zwei Polizeibeamte schwer verletzt. Der Täter wurde zu sechs Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Nach dem Verbot reisten der Anführer aus und mit ihm zahlreiche Mitglieder. Der VS vermutet, dass sie sich im Ausland bewaffneten salafistischen Gruppen angeschlossen haben.

Neben den gewaltbereiten Salafisten, die der VS mit zehn Prozent angibt, gebe es politische Salafisten, die Propaganda betrieben. Beispielhaft nennt der Bericht hier die Koranverteilaktion „Lies!“ Daneben stellt man „Jihadismus im Internet“ fest, der sich durch Drohbotschaften und Jihad verherrlichenden Content auszeichne und aus dem Ausland, aber auch aus Deutschland gesendet werde. Diese Videos fielen auf fruchtbaren Boden, denn im März 2013 habe man eine mit Waffen und Sprengstoff ausgerüstete Terrorzelle aufgedeckt, die einen Mordanschlag auf den Vorsitzenden von „Pro NRW“ geplant habe. Die Botschaften über das Internet richteten sich vorwiegend an junge Muslime, die dadurch auch für den bewaffneten Kampf im Ausland rekrutiert werden sollen. In diesem Zusammenhang nennt der Bericht die „Islamische Bewegung Usbekistan“ (IBU).

In seinem Fazit kommt der Bericht zur Erkenntnis, dass es in Deutschland eine „hohe, abstrakte Gefährdung durch islamistischen Terrorismus“ gebe. Dabei sei die Bundesrepublik nicht mehr nur Ruhe- und Rückzugsraum, sondern auch Zielraum. Die Gefahr läge dabei vor allem auf motivierten Einzeltätern und Kleinstgruppen, die sich, so der Bericht, „ohne großen planerischen und logistischen Aufwand zu Terrorakten entschließen und diese durchführen könnten“.

Was in den Presseberichten jedoch wohlweislich nicht erwähnt wird, ist die Tatsache, dass wir es mit weit mehr „Gefährdern“ des deutschen Rechtsstaats zu tun haben: Die Mitgliederzahlen der ca. 29 „Islamistischen Gruppierungen in Deutschland“ – unter anderem Milli Görüs (IGMG), Islamrat für die BRD, Kalifstaat, Zentralrat der Muslime in Deutschland, Muslimbruderschaft, Verband der islamischen Kulturzentren (VIKZ), DITIB (Türkisch-islamische Union der Anstalt für Religion), Islamische Gemeinschaft in Deutschland (IGD) – belaufen sich auf rund 40.000 Mitglieder (Frauen und Sympathisanten nicht eingerechnet), die Anspruch auf gesellschaftliche Dominanz erheben, den deutschen Rechtsstaat ablehnen und nach der Vorherrschaft des Islams streben! Angesichts dieser Zahlen stellen die „gewaltbereiten Salafisten“ ein vergleichsweise „harmloses“ Potenzial dar.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

58 KOMMENTARE

  1. Ist doch ganz klar. Hätte die Beisicht-Truppe damals nicht gegen den Islamismus demonstriert und damit die Salafisten provoziert, dann gäbe es in NRW heute so gut wie gar keine Islamisten mehr und kirchliche Organisationen würden mit türkischen Imamen auf der Blumenwiese Ringelpitz mit Anfassen feiern 🙂

  2. Wie lange schaut man noch zu, lässt man es sich noch gefallen, von einer archaischen, fanatischen Steinzeitgesellschaft verdrängt und ausgetauscht zu werden?

    Diese Leute sagen es einem sogar ins Gesicht, was sie innerhalb der nächsten 20 Jahre mit uns vorhaben.

    Falls es in ein paar Jahrzehnten noch so etwas wie objektive Geschichtsschreibung geben wird, wird dieses Thema, das freiwillige Verschwinden der angestammten Bevölkerung des Kulturkontinents Europa, eines der grossen Beispiele sein, wie Dekadenz einen der kreativsten Kulturkreise aller Zeiten eliminieren konnte.

    Oder wir wachen endlich auf und tun was!

  3. Kann mir jemand ein Beispiel für eine recht(s)extreme Gewalttat, abgesehen vom zum Himmel schreienden Popans „NSU“ in den letzten Jahren nennen? Ich kenne keins. Islamische Gewalttaten jedoch täglich. Ein Blick in die „Blutseiten“ der Zeitungen reicht, obwohl sie nur pc-verseucht die winzigtse Spitze des Eisbergs dokumentieren.

  4. Warum eigentlich können die MSM nicht einfach schreiben: „… auf den Vorsitzenden der Partei Pro-NRW“? Warum muß immer noch das bewertende/abwertende Eigenschaftswort „islamfeindlich“ davorgesetzt werden?
    Sonst schreien die Linken doch immer, man solle nicht bewerten.
    Ob die Partei Pro-NRW nur islamkritisch oder gar islamfeindlich sei, sollte jeder Mensch doch selber herausfinden dürfen!

  5. Hmmm..? Da fehlt doch was ? Böse Nazis? Wissen wir! Liebe , falsch verstandene Jünger der Friedensreligion? Auch nicht neu.. aber wo ist der Terror von Links???

  6. Was gibt es denn da zu grinsen? Sie haben vollkommen versagt Herr Jäger und Sie hätten ihren Arbeitsplatz wegen Fahrlässigkeit und Inkompetenz schön längst aufgeben müssen bzw. wären einfach nur gefeuert werden.

  7. „Es besteht nach Angaben des Ministers der Verdacht, dass es eine Verbindung zwischen den Taten gibt.“

    Und es besteht nach Angaben von MIR der Verdacht, dass es eine Verbindung zwischen den Taten, den Tätern und dem Islam gibt.
    Unsere Politkorrekten Eliten verstehen offenbar nicht, dass Terrorismus direkt von den Lehren des Korans her legitimiert wird, und wo immer es Moslems gibt, ein gewisser Prozentsatz an Terroristen entsteht. Mann muss das Problem an der Wurzel packen: Dem Islam!

  8. „Besondere Sorge bereite die steigende Zahl ausreisender Salafisten, die sich islamistischen Milizen in Syrien und Afrika anschließen.“

    Wenn ich solche Sätze lese, fass ich mir an den Kopf und sage: Sind die eigentlich vollkommen verblödet? Wenn diese Typen unser Land verlassen, ist das gut, nicht schlecht. Die haben für keine zwei Pfennig gesunden Menschenverstand.

  9. mal ne Frage? wie kann ich anonym an die Freiheit spenden ? da werden überall Daten abgefragt. Ich will unbedingt spenden. aber halt anonym … habe schon zuviele schlechte Erfahrungen gemacht. Die Verdächtigen sitzen doch heute schon überall mit drin…

    Danke schonmal

  10. Was soll uns dieses dumme Grinsen sagen?
    Freude über den letzten Blitzermarathon?
    Freude über die konsequente Ausblendung sämtlicher Tatsachen?
    Freude über die professionell vorgetragene Ahnungslosigkeit?
    Oder doch nur Freude darüber, dass im das alles am A…. vorbeigeht und seine Pension sicher ist?
    Einfach unerträglich dieser Typ.

  11. ich kann denn roten mit seinem gegrinse nicht mehr sehen, der kommt mir vor wie der kumpel unter tage…

  12. Wieso wird die Gefährdung als abstrakt eingestuft? Sie ist konkret und ganz pragmatisch. Die Flüchtlinge aus Syrien sind Terrorrückkehrer, die dann ihr Handwerk hier weiter praktizieren können.

    Die Moscheen – es wird zwischen gewaltbereiten Islamisten und friedlichen Muslime unterschieden. Nur, sie gehen alle zusammen in dieselben Moscheen, in denen friedliche Muslime zu gewaltbereiten Islamisten transformiert werden. Islamische und islamistische Moscheen gibt es nicht. Es gibt eben nur eine Quelle der Gewalt und das ist der in Moscheen gelehrte Islam.

    Damit ist klar dass aus den 4,3 Mio friedlichen Muslimen gewaltbereite Islamisten, Jihadisten, islamische Extremisten oder der Sultan von Kairo oder Ali Baba und die vierzug Räuber akquiriert werden. Die dümmlichen Wortspiele sind nur ein Istrument um die Tatsachen zu beschönigen und den Bürger zu täuschen.

    Nun, da Moscheen nicht das volle Potenzial des Islam entfalten können, müssen nun Islamzentrum her. Und eine solche politisch -ideologische Moschee, mit dem Anspruch einer gesellschaftlichen Umgestaltung im Sinne des Islam, wird natürlich im Erzkatholischen Bayern und damit im Zentrum der verhassten Ungläubigen und dem Haus des Krieges gebaut.

    Der islamische Trojaner im christlichen Netzwerk. Drumherum werden Islamkritiker mit den altbewährten Stereotypen des Rassismus, Nazi, Islamhasser, Islamophobie und anderen sinnfreien Polemikmetaphern diffamiert. DDR 2.0, die Rathaus Gestapo, der Sueddeutsche Völkische Beobachter und das Neue Deutschland leisten die lokale Pressedemagogie.

    Dümmlich naive Schildbürgerinnen dürfen auch mal brüllen und betroffen sein oder sich in bunten Büros gegen Extremismus eine Existenzerechtigung vergeben weil es für sinnvolleres nicht gereicht hat.

    Linksfaschisten in chicken Uniformen dürfen Fahnen schwenken und sich als Karikaturen von Revolutionären lächerlich machen. Ich hoffe ihr habt auch alle ein ganz tolles Che Guevara Poster an der Wand, huldigt der RAF und ihren Opfern.

    Dieser komplette Circus voller Narren wird in den Moscheen belächelt ob ihrer naiven Unterstützung für den Islam. Fetullah Gülen lässt fleissig islamische Gemeinnützigkeit in Europa institutionalisieren, die DITIB baut massiv Moscheen aus und der Zentralrat der Muslime jammert, fordert und verweigert sich.

    Das Gesamtpaket bildet das Fundament für ein islamisiertes Europa. Allmählich werden die Altivitäten im Euro-Islam (was für ein absurder Begriff) militanter und intensiver während im Nahen Osten die Gewalt schon eskaliert und an Europa heranrückt. Mit Erdogan wird die europäsiche Islamisierung realistischer. Hoffen wir dass die säkularen Türken ihre Freiheit zurückgewinnen. Wenn Assad fällt ist auch die Türkei fällig. Dann drängen Al Quaida u.a. auch dorthin.

  13. #7 Pecos Bill

    Das könnte man als willkommene Aufforderung zum Tanz nutzen, die deutsche Staatsbürgerschaft zu entziehen.

    StAG

    § 28

    Ein Deutscher, der auf Grund freiwilliger Verpflichtung ohne eine Zustimmung des Bundesministeriums der Verteidigung oder der von ihm bezeichneten Stelle in die Streitkräfte oder einen vergleichbaren bewaffneten Verband eines ausländischen Staates, dessen Staatsangehörigkeit er besitzt, eintritt, verliert die deutsche Staatsangehörigkeit. Dies gilt nicht, wenn er auf Grund eines zwischenstaatlichen Vertrages dazu berechtigt ist.

    http://www.gesetze-im-internet.de/rustag/__28.html

    Betonung liegt auf: Könnte!

  14. #4 Schweinsbraten

    Das Wort „islamfeindlich“ ist nicht abwertend, sondern aufwertend. Das haben die Pressedeppen noch nicht begriffen und das ist gut so.

  15. #14 AlfonsVIII

    „Was soll uns dieses dumme Grinsen sagen?“
    ——————————————————
    Der freut sich der erste Kalif vom kommenden Kalifat NRW zu werden, an dessen Errichtung er maßgeblich beteiligt war.

  16. Ich hatte mir den VS-Bericht gestern im Internet heruntergeladen und selbst mal einen Blick rein geworfen. Für mich war es sehr auffällig, dass nichts über den zunehmenden Linksextremismus gesagt wurde. Er wird in allen öffentlichen Darstellungen von den Rot-Grünen-Linken so stillschweigend übergangen, dass man meinen könnte, es gibt ihn gar nicht. Tatsächlich ist aber die Anzahl gewaltbereiter Linksextremisten nach wie vor mit 29.400 Personen wesentlich höher als die der Rechtsextremisten mit 22.150 Personen, wobei allerdings kackfrech bei den „Rechtsextremen“ die Mitglieder der demokratischen PRO NRW eingerechnet wurden.

    Absoluter Horror sind die Zahlen über die Gefährdung durch den Islam. Hier ist eine deutliche Zunahme zu verzeichnen. Dem Islamismus werden 42.550 Personen zugerechnet. Dies ist aber nur eine geschönte Zahl, denn wie der VS-Bericht selbst einräumt, wurden die Mitglieder einiger islamischer Gruppierungen nicht eingerechnet, weil man ihre genauen Zahlen nicht kennt. Dies sind z.B. Islamistisch-kurdische
    Netzwerke, Islamische Jihad-
    Union, Islamisches Zentrum
    Hamburg e.V. und noch ein paar mehr. Insgesamt dürfte die Zahl islamischer Extremisten also noch viel höher liegen.

    Grund genug also für links-rot-grüne Politker und Medienvertreter sich auf den Rechtsextremismus einzuschießen. Von dem geht zwar die geringste Gefährdung aus, aber hier aktiv zu werden, ist eben politisch am ungefährlichsten. Man verprellt sich nicht die eigene linksextreme Klientel und man muss auch nicht gegen jene Typen vorgehen, mit denen man sonst gemeinsam beim „Integrationsgipfel“ an einem Tisch sitzt, wie z.B. die „Islamische Gemeinschaft Millî Görüs
    e.V.“

    Insgesamt offenbart sich beim Studium des VS-Berichtes eine perverse Verlogenheit der Linksverdrehten.

  17. #4 Schweinsbraten (12. Jun 2013 21:55)

    Warum eigentlich können die MSM nicht einfach schreiben: “… auf den Vorsitzenden der Partei Pro-NRW”? Warum muß immer noch das bewertende/abwertende Eigenschaftswort “islamfeindlich” davorgesetzt werden?
    Sonst schreien die Linken doch immer, man solle nicht bewerten.
    —————-
    Umgekehrt werden in Zusamenhang mit Gewalttaten Eigenschaftswörter wie „muslimisch“ oder „islamisch“ weggelassen mit der Begründung man wolle keine Vorurteile nähren!

  18. #17 DerBoeseWolf (12. Jun 2013 22:48) #7 Pecos Bill

    Das könnte man als willkommene Aufforderung zum Tanz nutzen, die deutsche Staatsbürgerschaft zu entziehen.

    StAG

    § 28

    Ein Deutscher, der auf Grund freiwilliger Verpflichtung ohne eine Zustimmung des Bundesministeriums der Verteidigung oder der von ihm bezeichneten Stelle in die Streitkräfte oder einen vergleichbaren bewaffneten Verband eines ausländischen Staates, dessen Staatsangehörigkeit er besitzt, eintritt, verliert die deutsche Staatsangehörigkeit. Dies gilt nicht, wenn er auf Grund eines zwischenstaatlichen Vertrages dazu berechtigt ist.

    Ich wage mal zu bezweifeln, dass die nach Syrien zum Kämpfen reisende Islamisten die syrische Staatsangehörigkeit besitzen. Das verbindende Motiv hier ist der Islam, nicht eine besondere Liebe zu Syrien. Ohne syrische Staatsangehörigkeit wird das also nichts mit dem Entzug der deutschen, wäre auch zu schön.

  19. Mir erzaehlen immer noch Leute aus dem Ruhrgebiet (Stadtname beginnt mit D) die Story, das Nais alten Omas Handtaschen klauen.. vor Kurzem habe ich erfahren, woher die Story kommt, besser von wem..zusaetzlich koennte man sich vor lauter Nazis im Ruhrgebiet garnichtmehr retten. Das waeren genausoviel wie die Islamisten (das es viel sind gibt man zumindest zu)….Besonders Familien in dnen es Oberstudienraete gibt sind so veranlagt..die Kinder allerdings auf Privatschulen..

  20. Jäger gehört im Verfassungsbericht 2012 als eines der größten Risikofaktor für NRW und Deutschland erwähnt.

  21. Nie wieder SPD wählen!

    Diese Ratschlag werde ich jedem meiner Freunde und Bekannten zur Landes- und Bundestagswahl nachhaltig geben.

    Ein Innenminister, ein Anchor-Man der Regierenden untersagt während der Flutkatastrophe im hiesigen Land einer Freiwilligen Feuerwehr solidarische Hilfeleistung in einer Partnerstadt, nicht nur um Sachwerte, sondern vielleicht damit auch Leben retten zu können!
    Das gleicht wie unterlassene Hilfeleistung oder Fahrerflucht!

    Zitat der nachstehenden Lippstädter Zeitung:
    „Laut einem Bericht der Lippstädter Zeitung Der Patriot hat Jäger 29 Freiwilligen der Feuerwehr Erwitte unter Androhung disziplinarischer Konsequenzen(!) untersagt, ihre Kameraden der Feuerwehr Aken bei deren schon seit mehr als einer Woche andauernden Flut-Einsatz zu unterstützen.
    Die Einsatzkräfte in Erwitte reagierten mit Fassungslosigkeit.“

    Diese Tatsache wird von weder von der Ministerpräsidentin Kraft noch von sonst welchen Größen der SPD thematisiert!
    Wo bleibt hier Frau Nahles, die alles sofort und immer besser weiß?

    Dieser Innenminister ist einfach ein Schande und mehr als eine Zumutung.
    Eine sofortige fristlose Entlassung ohne Ansprüche auf irgendwelche Alters-, Pensions- oder irgendwelche anderen Sonderleistungen wäre dringend erforderlich , Hartz4 wäre hier schon zuviel.

    Vielleicht unterstützen diesen Versager dann seine von ihm gehätschelten muslimischen Freunde, die sich bei dieser Flutkatastrophe in ebensolcher vornehmen Zurückhaltung aus ihrer sozial abgefederten Hängematte heraus (für die sie nie einen akzeptablen Beitrag geleistet haben) hinsichtlich tatkräftiger Dammbauunterstützungen und ähnlichen Hilfsaktionen übten.

    Ich habe weder den Bundesvorsitzende der Türkischen Gemeinde, Kenan Kolat, den Generalsekretär des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman A. Mazyek noch andere hochrangige stete muslimische Forderer für das Leben im Schlaraffenland in Aufrufen zu Hilfeleistungen gegenüber den Ungläubigen erkennen können.

  22. #22 Voldemort

    Ja, Du hast natürlich vollkommen Recht® (Achtung! Autobahn!). Da habe ich sowieso nicht ernsthaft dran geglaubt, selbst wenn sie auch syrische Staatsbürgerschaft hätten. Deswegen habe ich Betonung auf könnte gelegt.

    Man könnte übrigens auch entsprechende Gesetze erlassen, bzw. ändern.

  23. Wie steht eigentlich die Uni Münster und ihr „Zentrum für Islamische Thelogie“ (ZIT) zum Mordaufruf gegen Hamed Abdel-Samad?

    Fakt ist, dass die Uni (in Person von Prof. Khorchide) eine enge Partnerschaft mit der Al-Ahzar Universität Kairo betreibt. Von dort gibt es enge Verbindungen zu den Verfassern des Mordaufrufs:

    …Unterstützt wurde der Islamist Maged, der wie viele andere Mitglieder der einst militanten Organisation erst nach dem Sturz Husni Mubaraks 2011 aus der Haft entlassen wurde, von Professor Mahmud Schaaban. Der Salafist unterrichtet an der bedeutenden Al-Azhar-Universität, was seinen Drohungen fast den Rang eines religiösen Rechtsgutachtens verleiht, einer Fatwa….

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/mordaufruf-gegen-abdel-samad-er-darf-nicht-leben-12219120.html

    Das ZIT Münster arbeitet mit der Al-Azhar Universität zusammen

    Das Zentrum für Islamische Theologie der Universität Münster baut seine Verbindungen in die islamische Welt aus: Bei einem interkonfessionellen Treffen an der Al-Azhar-Universität Kairo traf Religionspädagoge Prof. Dr. Mouhanad Khorchide jüngst mit zahlreichen katholischen, protestantischen und islamischen Theologen aus Deutschland sowie islamischen Theologen aus Ägypten zusammen. …

    http://www.uni-muenster.de/ZIT/Aktuelles/2012/aktuelles_2012_al_azhar.html

    Es wäre dringend notwendig, dass die Uni Münster bzw. Prof. Khorchide sich in aller Form von dem Mordaufruf distanziert. Zusätzlich sollte auch die Landesregierung in Düsseldorf die Kontakte zu Salafisten-Kreisen an der Al-Ahzar Universität Kairo untersagen.

  24. So wie dieser Jäger (des verlorenen Hirns) grinst, scheint er seiner Sache doch nicht ganz so sicher zu sein;-(!

  25. 1.) In jedem Menschen ist auch das Böse mehr oder weniger stark vorhanden.
    Wenn nun eine Ideologie daherkommt und dies fördert, wie der Islam, brauchen wir uns über Monstermoslems nicht zu wundern, außer paar Gutmenschen.

    2.) Zivilisation ist dazu da, das Böse im Menschen zu bändigen und zu überwinden. Religionen und Ideologien, die das nicht wollen, sind nicht zivilisiert. Hinduismus ist nur ohne Witwenverbrennung und ohne Kinderopfer zivilisiert. Germanentümelei ist nur ohne Moorleichen zivilisiert. Kelten- und Druidenfans sind nur zivilisiert, wenn sie nicht aus Hirnschalen Bier oder Met saufen. Mayas sind nur ohne Menschenopfer und ohne Herzen aus lebenden Menschen zu reißen zivilisiert. Moslems sind nur zivilisiert, wenn sie auf die Schwertmission = Dschihad und Scharia verzichten.

    3.) Wem wird die schweigende Masse der Moslems folgen im Falle eines Bürgerkrieges in Deutschland(oder Europa), den demokratischen oder den islamischen Führern? Logischer- und natürlicherweise den moslemischen! Geringe Ausnahmen bestätigen die Regel. Wer was anderes erhofft ist weltfremd, also ein Gutmensch.

  26. zu #5 Halal ist Tierquaelerei (12. Jun 2013 22:00) und
    #21 marsiny (12. Jun 2013 23:02)
    „…dass nichts über den zunehmenden Linksextremismus gesagt wurde.“

    Wird gesagt, im Jahr 2012 hat es von linksextremer Seite 08 Tötungsversuche gegeben, im Gegensatz zu 2011 03 Tötungsversuche von Linksextrem.
    Auf rechtsextremer Seite jeweils null Tötungsversuche 2011/12.
    Desweiteren muß man bei den rechtsextremen Straftaten die Propagandadelikte herausrechnen, die gibt es auf linksextremer Seite nämlich gar nicht.Laut dem Verfassungsschutzbericht betragen sie 49,3%.

  27. In der taz schimpft Daniel Bax über die Optionsregelung beim Pass und fordert die Doppelstaatsbürgerschaft, und zwar sofort.

    Die Leserkommentare sind lesenswert, vor allem in der Frage, ob 23-jährige noch „Jugendliche“ sind…..

    12.06.2013
    21 Kommentare

    Optionsregelung beim Doppelpass
    Alle drei Tage eine Ausbürgerung

    In diesem Jahr haben 68 Jugendliche ihre deutsche Staatsbürgerschaft verloren, weil sie nicht rechtzeitig reagierten. Es trifft vor allem eine bestimmte Gruppe.von Daniel Bax…

    http://www.taz.de/Optionsregelung-beim-Doppelpass/!117963/

  28. #13 flow7482 (12. Jun 2013 22:26)
    mal ne Frage? wie kann ich anonym an die Freiheit spenden ? da werden überall Daten abgefragt. Ich will unbedingt spenden. aber halt anonym … habe schon zuviele schlechte Erfahrungen gemacht. Die Verdächtigen sitzen doch heute schon überall mit drin…

    Danke schonmal

    Einfach einen Schein in einen Briefumschlag und ohne Absender an deren Adresse schicken.

    Die Freiheit
    Postfach: 87 03 23
    13162 Berlin

    oder

    Die Freiheit
    Postfach 95 03 53
    81519 München

  29. Man sollte von dem Jäger mal ne Haarprobe untersuchen. Das dämliche Grinsen passt zu dem Verhalten, als er Pro-Demos immer wider verboten hat und vom Gericht korrigiert wurde. Kokser z.B. halten sich immer für unfehlbar. Der Daum weiß das auch.

  30. #2 Poli Tick (12. Jun 2013 21:51)
    Oder wir wachen endlich auf und tun was!
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Was muss getan werden?

    Alle Blockparteien im Bundestag unterstützen die Islamisten.
    Setzen z. B. islamische Minister ein und hofieren den Islam, wo es nur geht.

    Die Medien unterstützen den Islam ebenfalls.
    Bei jeder Versammlung werden lächelnde Politiker zusammen mit Kopftuchfrauen präsentiert.

    Die völlige Abwahl der CDU/CSU/FDP/SPD/SED/Grünen im Bundestag ist nicht realistisch.

    Neue, islamkritische kritische Parteien werden von den Blockparteien und den Medien systematisch niedergemacht.

    Wie DIE FREIHEIT oder auch die AfD.

    Handfeste Proteste wie von Herrn Stürzenberger werden ebenfalls von der Politik und den Medien bagatellisiert oder in die rechte Schmuddelecke geredet.

    Der Michel spielt überall mit und wählt weiter die Verräter in den Blockparteien.

    Die Islamisten lachen sich darüber schlapp und okkupieren Deutschland und Europa mit Zuwanderung und Fertilität.

    Nach meiner Einschätzung würden nur größere islamische Terroranschläge die Politiker, die Medien und das Volk noch aufwecken können!

    So ist die Lage!

  31. #Sanddorn

    Leider taucht dies aber nicht in den Berichten unserer Presse auf, welche immer zuerst die rechten Gewalttaten nach vorne schiebt um anschließend mit den Moslemgewalttaten zu folgen…von linker Gewalt war weder in der Tagesschau, noch in den Printmedien zu lesen!

  32. #39 Halal ist Tierquaelerei

    …von linker Gewalt war weder in der Tagesschau, noch in den Printmedien zu lesen!

    Die öffentliche Berichterstattung habe ich sehr aufmerksam verfolgt. Linke/linksextreme Gewalt war nirgends ein Thema. Linksextremismus wird behandelt, als gäbe es ihn nicht.

    Das war auch schon bei der Berichterstattung über die linksextremen Aufrufe zur Deichsabotage bei linksunten.indymedia so. Unserer Tageszeitung „Kieler Nachrichten“ war das keine Zeile wert. Verständlich wird das sofort, wenn man weiß, dass dieses Blatt zum SPD-Medienkonznern gehört.

    Der alltägliche und Besorgnis erregende Linksextremismus wird von SPD, Grüne und Die Linke konsequent geleugnet.

  33. #3 DerBoeseWolf (12. Jun 2013 21:53)

    Kann mir jemand ein Beispiel für eine recht(s)extreme Gewalttat, abgesehen vom zum Himmel schreienden Popans “NSU” in den letzten Jahren nennen? Ich kenne keins.
    ————————
    Die Maaßen-Behörde antwortete auf eine diesbezügliche Anfrage (am 28.04. sagte Maaßen gegenüber der WELT: „Wir beobachten eine intensive Wechselwirkung zwischen den verschiedenen Extremismusbereichen. Auf der einen Seite gebe es eine regelmäßige Gewalt zwischen Rechts- und Linksextremisten. Hinzu komme spätestens seit den Ausschreitungen in Bonn im Mai 2012 die Gewalteskalation z w i s c h e n Salafisten und rechtspopulistischen Islamhassern. Dies bereite ihm „große Sorgen“.)

    „Kurze Interviewäußerungen können naturgemäß komplexe Sachverhalte nicht umfassend darstellen und erläutern. Daher müssen wir Sie zur Beantwortung Ihrer Fragen auf den in Kürze erscheinenden VS-Bericht für das Jahr 2012 verweisen. Dort finden Sie weitere Details zu den von Ihnen aufgeworfenen Fragen.“

    …. Ich bitte um Verständnis, dass Ihnen keine andere Nachricht auf Ihre Eingabe erteilt werden kann.
    Mahler

    Dann ist ja alles klar. Wo findet man nun die Aufzählung der Gewaltverbrechen der Islamhasser an den Islamisten? Vielleicht kann mir jemand bei der Suche helfen?

  34. Innenminister Jäger macht ein Gesicht wie ein 5 jähriger, der genau weiß das er was ausgefressen hat und jetzt hofft, dass die Schelte von Mutti nicht zu schlimm wird.

    OT:

    Ein weiteres Beispiel für Innere Sicherheit a la SPD: In Bremen hat fast das gesamte SEK einen Versetzungsantrag gestellt:

    http://www.weser-kurier.de/bremen/vermischtes2_artikel,-SEK-Beamte-wollen-Bremen-verlassen-_arid,591420.html

    Von der Kommentarseite:

    „Selbst die Polizei flieht schon aus Bremen.

    Vorschlag an die „Finanzexperten“ im Lande:
    Dem Miri-Clan die polizeilichen Aufgaben übergeben. Das spart eine Menge Geld und die sind wahrscheinlich auch besser ausgerüstet … und durch größere Anzahl deutlich präsenter als die letzten wenigen Polizisten.“

  35. Je mehr desto besser. Erst wenn es 100.000 Salafisten sind und jede Woche irgenwelche Terroristen festgenommen werden, wird man vielleicht anfangen umzudenen.
    Aber ich befürchte, es müssen erst Menschen sterben, bevor die Menschen in NRW verstehen, was sie sich da mit dem Islam ins Land geholt haben.

  36. #43 Milli Gyros

    Die „linken“ Vollpfosten haben es sehr gern mit Verwechselungen:

    „Menschenfeindlichkeit“ mit Islam-, Faschismuskritik. Islam ist kein Mensch, sondern eine Ideologie

    Auch sehr beliebt: Verwechselung von „Vorurteilen“ mit Erfahrungen, Fakten und Wissen.

    Diese „linken“ Vollpfosten sind krank, schwer krank. Eigentlich müsste man Mitleid mit ihnen haben und ihnen helfen, aber die Meisten sind auch noch lern- und beratungsresistent. Da hilft nur noch die Scharia.

  37. Aufgrund dieses Verfassungsschutzberichtes
    sah sich der neue niedersächsische Innenminister Boris Pistorius (SPD) gemüßigt, darauf hinzuweisen, daß „nicht jeder Salafist ein Terrorist“ sei.
    Des weiteren meinte er mahnen zu müssen, daß das Thema Islamismus den Rechtsradikalen in die Hände spielen würde.
    Das ist nun aber auch nichts Neues und Verharmlosungen sind ebenfalls kein Mittel, dem Islam-Extremismus und -terrorismus zu begegnen.

  38. #45 Eugen von Savoyen (13. Jun 2013 09:38)

    Innenminister Jäger macht ein Gesicht wie ein 5 jähriger, der genau weiß das er was ausgefressen hat und jetzt hofft, dass die Schelte von Mutti nicht zu schlimm wird.

    OT:

    Ein weiteres Beispiel für Innere Sicherheit a la SPD: In Bremen hat fast das gesamte SEK einen Versetzungsantrag gestellt:

    http://www.weser-kurier.de/bremen/vermischtes2_artikel,-SEK-Beamte-wollen-Bremen-verlassen-_arid,591420.html
    ——————
    Wunderbar!
    Das haben Bremens Politiker und die Bürger verdient! Da können sie ja jetzt selber „Bürgerwehren“ einsetzen. Viel Spaß dabei!

  39. sah sich der neue niedersächsische Innenminister Boris Pistorius (SPD) gemüßigt, darauf hinzuweisen, daß “nicht jeder Salafist ein Terrorist” sei.

    Es ist immer wieder süß wie Sozis und grünlinke genauestens um Differenzierung bemüht sind, sobald es mal um ihre Schätze geht.

    Als Biodeutscher hingegen ist man für dieselben Leute schon ein Nazi, wenn man es wagt in der Öffentlichkeit ein Poloshirt von Fred Perry zu tragen.

  40. da der VS-Bericht eine Art Bewertung der Leistung des Innenministers darstellt, ist sein däm…. Grinsen nur noch als Galgenhumor zu verstehen, oder als Häme an sein Wahlvieh: ich lass Euch verrotten und habe Spass dabei.

  41. #20 ridgleylisp (12. Jun 2013 22:55)
    #14 AlfonsVIII

    “Was soll uns dieses dumme Grinsen sagen?”
    ——————————————————
    Der freut sich der erste Kalif vom kommenden Kalifat NRW zu werden, an dessen Errichtung er maßgeblich beteiligt war.
    ——–
    der dürfte eher der erste sein, der von seinen geliebten Mohammedanern mit einem Seil an die Unterflasche eines Montagekranes verlascht wird und dann am ausgefahrenen Teleskopmast fröhlich im Winde schaukelt (so ähnlich wie zu Khomenis Zeiten die Kommunisten, die ihm (Khomeni) vorher hilfreich zur Seite standen und auch geglaubt haben, dass….)
    Errare Humanum Est……..

  42. #8 crohde01; Vor allem der letzte Absatz ist bezeichnend, wir haben mehr Ausländer befragt, als dem Durchschnitt entspricht und bevorzugt höhere Bildungsschichten. Wenn man die rausrechnet, würden eher 60% alles islamische ablehnen.

    #12 Pecos Bill; Das Problem ist eher dann gegeben, wenn die wieder zurückkommen.

    #23 Voldemort; Ich hatts schon einigemal geschrieben Mordkorea oder Gitmo ist sicher bereit den Typen ne temporäre Staatsangehörigkeit gegen gutes Geld zu verschaffen, so lange, bis ihnen ihre eigentliche Heimat wieder eingefallen ist.

  43. #45 Eugen von Savoyen (13. Jun 2013 09:38)

    Mein Mitleid hält sich in Grenzen, die Bremer wählen seit Jahrzenten rotgrün. Sowas kommt von sowas.
    Und wo wollen die SEK-Beamten alle hin: Bayern und Baden-Würtemberg; nicht Berlin.

    Die Miris lassen jedenfalls schon mal die Korken knallen.

  44. Die Zahlen sind schon interessant: Knapp die Hälfte aller erfassten Extremisten haben einen islamischen Hintergrund, tendenz steigend… WOW!

    Mann muss sich das mal klarmachen:

    ~20.000 Rechtsextreme auf ~60 Mio Kandidaten (=eingeborene Deutsche) ergibt einen Schlüssel von 1 zu 3.000 Personen.

    ~30.000 Linksextreme auf ~80 Mio Kandidaten (=alle in D lebenden) ergibt einen Schlüssel von 1 zu ~2.500 Personen.

    ~40.000 Islamextreme auf ~6 Mio Kandidaten (=alle in D lebenden Muslime) ergibt einen Schlüssel von 1 zu ~150 Personen!

    Das ist krass! Zieht man davon noch alle Aleviten (=mögen die FDGO) ab und die Achmedijas (=Pazifisten/harmlos), dann kommen wir in einen statistisch überrelevanten Bereich.

    Wenn man also an einem normalen Mittag durch eine gewöhnliche Innenstadt geht, dann läuft man – statistisch gesehen – mit Sicherheit an einem Islamextremisten vorbei.
    Bei Links- und Rechtsextremen widerum muss schon einiges los sein, also ein Feiertag oder Wochenende.

    Da sich die Gruppen üblicherweise auch immer ballen heisst das aber auch, dass es bei insgesamt ~90.000 Extremisten weite Landstriche gibt, in denen offenbar absolut keine verfassungsuntreuen Gestalten leben.

    Nimmt man dann mal die Ballungen heraus, dann ist es bei Islamextremisten schon sehr wahrscheinlich, dass man in einem Wohnblock von sehr viel Djihad umgeben ist.

    Oder in Schulen: Auf einer grossen mit 900 Schülern und 50% Moslemanteil (gibts ja) laufen – widerum im statistischen Mittel – 6 sprengbereite Idioten rum. Ach ja, Tendenz steigend^^

  45. Meine ellies sagen schon,wenn das so weitergeht,dann werden sie wieder nach Polen zurrückreisen. Dort gibt es so gut wie KEINE mohammedaner. (bei diesen nahost-sprachen verstehe ich nur: uh,uh wugga,wugga diggi schlampen ficken,hu ah ugh ugh deutsche nazis kaputtschlagen,dullu dullu isch fick deine schwester uh uh)

Comments are closed.