Die „Alternative für Deutschland“ hat vor den Folgen der desaströsen Europolitik für den deutschen Steuerzahler gewarnt. In einer Stellungnahme sagte AfD-Chef Bernd Lucke über die Entscheidung, dass der gigantische Eurorettungsschirm (ESM) Banken zukünftig direkt kapitalisieren darf. Die Entscheidung vom 21. Juni sei „ein Skandal und ein weiterer Schritt zur umfassenden Haftung deutscher Steuerzahler für Schulden in anderen Ländern.“

(Von Étienne Noir)

Lucke weiter: „Still und ohne öffentliches Aufsehen werden den Geberländern hohe Risiken aufgebürdet. Es werden hierfür keine Rückstellungen gebildet, so dass das Risiko weder eingeschätzt noch diskutiert wird. Wenn die Banken dann kollabieren, zahlt der überraschte Steuerzahler mit Kürzungen im Sozialbereich oder bei der Bildung.“

Das Täuschungsmanöver von Bundeskanzlerin Angela Merkel, nach der sie den Wählern nach der Bundestagswahl am 22.09.2013 großzügige Wohltaten verspricht, stößt bei Alexander Gauland, stellvertretender Sprecher der AfD, auf Unverständnis. „Wahlversprechen, die von den eigenen Leuten öffentlich als „Stimmenkauf“ abgetan werden, sind glatter Betrug“, stellte Gauland klar.

Bei Jungwählern im Alter zwischen 18 und 29 Jahren kann die Alternative derweil auf vier Prozent bauen. Sie liegt damit gleichauf mit der FDP aber auch deutlich hinter den Piraten mit 30 Prozent Stimmenanteil. Dies geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes YouGov hervor.

Bei den offiziellen und oft nach Auftragswunsch erstellten Umfragen kommt die junge Truppe jedoch nur noch auf zwei Prozent. Das könnte auch an der Wühlarbeit in den Foren von linken Provokateuren mit Aktionen unter falscher Flagge („die kann man doch nicht wählen!“), den üblichen Miesepetern („die haben nix gegen meinen Fußpilz im Programm!“) Funktionären von anderen kleineren Parteien liegen, die um die Hürde zur Parteienfinanzierung von 0,5 Prozent fürchten („ist ja gar keine echte Opposition, weil das sind wir ja seit Jahren ganz erfolglos jawohl!“). Sie alle verbreiten gerne und häufig Falschaussagen, Unwahrheiten und Propaganda gegen die AfD. Diesen Leuten geht es nicht um das Land, sondern einzig um die eigenen Partikularinteressen. Geld aus dem Steuersäckel spielt da eine gewichtige Rolle.

Bernd Lucke ist da lieber konstruktiv und forderte die beiden Bundestagsabgeordneten Klaus-Peter Willsch (CDU) und Frank Schäffler (FDP) indirekt auf, die Partei zu wechseln. Hinsichtlich der Bewertung der beiden Genannten zum Austritt Griechenlands aus dem Euro sagte Lucke: „Beide Politiker liegen mit ihren Aussagen absolut richtig – haben aber bedauerlicherweise in ihren Parteien keinerlei Chance, ihre richtigen Erkenntnisse durchzusetzen. Sie sind nur ein Feigenblatt von CDU und FDP.“

Der AfD-Landesverband Rheinland-Pfalz lädt am Mittwoch, den 3. Juli 2013, zu einer Diskussion mit Rechtsanwältin Ursula Bieser ein. Das Thema des Eingangsreferates ist „Direkte Demokratie – Volksabstimmung, Mediation, Bürgerbegehren“. Wer teilnehmen möchte, sollte sich zuvor anmelden.

Als irre Witzfigur der Woche kann man getrost den Eurokraten Theo Waigel (CSU-Ehrenschwafler) bezeichnen. Waigel, der sich gerne als „Vater der Euro“ betiteln lässt, so als wäre das etwas, worauf er stolz sein könnte, ätzt beim Focus gegen die Alternative für Deutschland. Neben den üblichen Phrasen vom angeblich für die Bundesrepublik vorteilhaften Euro – eine längst widerlegte Behauptung (Sarrazins Fazit in seinem Buch „Europa braucht den Euro nicht“: „Bestenfalls schadet der Euro der Bundesrepublik nicht“) – versucht er noch die Taktik des „kleineren Übels“ zu predigen. Nach dem Motto eine Stimme für die AfD nutzt Rot-Grün und schadet dem „kleineren Übel“ Schwarz-Gelb. Waigel verschweigt dabei, dass es sich um ein Kartell aus Blockparteien handelt. Es ist belanglos, ob Schwarz-Gelb, Rot-Grün, Schwarz-Rot, Schwarz-Grün usw. an die Macht kommt. Die Politik ist in allen wichtigen Feldern ein und dieselbe. Die Nuancen werden für Wahlen hervor gekehrt. Dann wird dem Wähler das übliche inhaltsleere Theater von irgendwelchen angeblichen Gegensätzen vorgetanzt. Weiter nennt Waigel AfD-Chef Lucke einen „Traumtänzer“ und moniert trotzig, dass die Briten klug genug sind ihr Pfund zu verteidigen. Zur Erinnerung: Es war Waigel, der den Honecker machte und davon schwadronierte, der Euro bestünde noch in 400 (!) Jahren. Honecker glaubte am 19.1.1989 noch, die Mauer würde noch 100 Jahre stehen. Am 9.11.1989 fiel die Mauer dann. 100 Jahre sind da schon etwas länger. CSU oder SED… die Grenzen verschwimmen.

AfD-Sprecher Konrad Adam begrüßt unterdessen den Erfolg der Bürgerinitiative „Wasser ist Menschenrecht“. Die Eurokraten wollen das Wasser privatisieren, damit Großkonzerne fette Gewinne auf Kosten der steuerzahlenden Bürger abkassieren können. „Nachdem fast 1,5 Millionen Bürger sich für den freien Zugang zu Wasser als ein Menschenrecht ausgesprochen haben, ist der Rückzug der Kommission vor diesen Protesten ein hoffnungsvolles Zeichen für die von der AfD geforderte direkte Demokratie auch gegenüber Brüssel“, so der konservative Publizist.

Bernd Lucke spricht Klartext. Das ist dringend nötig, denn es gibt Menschen, die glauben, der Euro wäre gut für sie. Das mag stimmen, wenn man mit Hedgefonds ein dekadentes Leben führt, nicht jedoch für den Normalsterblichen. In einer Parteimitteilung heißt es:

„Der Gouverneur der zypriotischen Zentralbank (CBC) Panicos Dimitriades hat schwere Vorwürfe gegen das Management der EZB erhoben. In einem Tagesspiegel-Interview sagte er, die EZB habe bewusst über ein Jahr lang Insolvenzverschleppung der Laiki-Bank betrieben. Sie habe der Bank über 9,2 Mrd. Euro Kredite ausgegeben, die kaum besichert waren. Dadurch konnten europäische Banken ihr Kapital rechtzeitig aus dem Land abziehen. Die EZB hat „besser informierten Investoren ermöglicht, ihre Investitionen zu schützen“, sagte Dimitriades wörtlich. „Was im nationalen Wirtschaftsleben als Konkursverschleppung strafbar ist, ist für die EZB offizielle Politik. Im Ergebnis können dadurch Großinvestoren ihr Geld retten, während der zyprische Mittelstand sein Betriebsvermögen verliert“, sagt Bernd Lucke, Sprecher der Alternative für Deutschland. „Die Steuerzahler anderer Länder haften durch die Kreditausgabe der EZB doppelt. Einmal bürgen sie für die ausgereichten Hilfsmaßnahmen. Zum anderen werden sie für die künftigen Verluste der EZB zahlen müssen. Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, dass die Euro-Rettung auf kriminelle Weise allein den Banken und nicht den Menschen dient – hier ist er erbracht“, so Bernd Lucke weiter.“

Für alle Kritiker, die monieren, die AfD würde nicht zu jedem Thema gleich etwas verlautbaren, sei gesagt, dass die AfD zu vielen (nicht allen) meinungsrelevanten Themen Stellung, wie vorgenannt bei der EU-betriebenen Privatisierung des Wassers, bezieht und das Parteiprogramm in Bearbeitung ist. Wem das nicht rasch genug geht, der kann ja eintreten und sich am Parteiaufbau konstruktiv beteiligen.

Auch im Ausland findet die Alternative für Deutschland immer mehr Aufmerksamkeit und wird als oppositionelle Kraft mit alternativen Lösungsvorschlägen wahrgenommen. So interviewte der US-Fernsehsender CNBC das Bundesvorstandsmitglied Roland Klaus als Vertreter der „German Anti-Euro-Party“ (ab 2:15 min gehts los).

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

61 KOMMENTARE

  1. Ausgerechnet Waigel riskiert in Sachen Euro nee dicke Lippe, das ist schon dreist. Der Waigel sollte da lieber schweigen, und froh darüber sein, dass ihn der Wähler schon vergessen hat. 🙂

  2. Pi – ich steh auf euch. Doch auch Freunden sollte man sagen dürfen: (könnt mich ja löschen – wäre OK)
    Da oben im Text sind einige Wörter, die ich eigentlich nur von der denunzierenden doofen Presse erwarte. So z.B.
    geht statt: irre Witzfigur, nur „Witzfigur“
    oder statt „schwafeln“ und „ätzt“ nicht auch andere Verben

    Nur zu gut fühlt der geneigte Leser das auch ohnehin, kann aber der böse Mitleser auch als Hetze und Beleidigung verstehen.
    Es kommt nicht oft vor, aber ab und zu, drum traue ich mich mal… wo ich es gerade oben wieder bemerke
    XOXO

  3. Ich bin mir sicher, daß, wenn der Wahlkampf in seine heiße Phase geht, die AfD viel von sich reden machen wird. Es wäre taktisch wenig klug, kurz vor der Sommerpause Gas zu geben. Da verpufft zuviel. Vielleicht hat man ja auch einen finanzkräftigen Gönner im Rücken, der dann den Wahlkampf, sagen wir, erleichtern und beflügeln könnte. Auf jeden Fall müssen über den Euro hinaus noch zwei oder drei brennende Themen in den Focus gerückt werden. Direkte Demokratie, Volksabstimmungen gehören unbedingt dazu. Damit muß die AfD zwingend werben. Auf die bestellten Studien und das Krakeelen der Politiker und ihrer medialen Heloten gebe ich nichts.

  4. Theo Waigel ist ein Parteibonze, dem´s gut geht.Der kann ja schön predigen, ihm passiert nix.

  5. Traumtänzer? Selber!

    Waigl, das ist doch der, der mit dem Dicken unbedingt auf Biegen und Brechen aller Warnungen zum trotz den Euro gegen den Willen des Volkes mit durchgedrückt hat.

  6. Bei Theo Waigel fällt mir Ludwig Thoma ein:

    Er war Jurist und auch sonst von mäßigem Verstand

  7. Waigel, der sich gerne als „Vater der Euro“ betiteln lässt

    Da stellt sich schon die Frage, wer der „Traumtänzer“ ist/war….

    Herr Waigel kann nur hoffen, dass der Michel die Väter und Mütter des Euro nicht mit Schadensersatzforderungen und Haftungsansprüchen konfrontiert…

  8. Waigel ist in der CSU und diese hat an der unfassbaren EU-Schuldenlast per Bundestagsbeschluss für den deutschen Steuerzahler genauso viel Dreck am Stecken, wie die CDU/SPD/FDP/Grünen.

    Klar, dass er deshalb Herrn Lucke diffamiert!

    Ebenso, wie die Parteigänger und Kadavergehorsamen der CDU/SPD/FDP/Grünen!

  9. Dass ist normal ….Waigel und Co sehen wie da Leute sind diese ihr Lebenswerk „vernichten“ wollen… 😉

  10. Schulden hin oder her.. völlig egal..

    Jedes Land und Stadt sollte hunderte Milliarden Euros neue Schulden aufnehmen.. Völlig egal.. Die derzeitigen Billionen Euros Schulden kann niemand mehr zurückzahlen.
    Das kapitalistische System funktioniert nur auf Basis von Schulden und Abhängigkeiten.. Von daher will in Wirklichkeit niemand Schuldenfrei werden.. Die Bank gewinnt immer!

    Schaut hier:

    Geld als Schuld

    http://youtu.be/H3DGEG3lOPk

  11. Waigel und der Stabilitätspakt bei der Euroeinführung… entweder war es eigene Ahnungslosigkeit gepaar mit Wunschdenken, oder aber es war gezieltes „dem deutschen MIchel Sand in die Augen streuen“.

    Welche Politiker haben eigentlich den Amtseid mit dem „Schaden vom deutschen (!!!) Volk abzuwenden…“-Passus abgelegt?

  12. Das sind sicher alles nicht nur aus der dem EU-Kommissariat für Propaganda und Öffentlichkeitsarbeit Luft gegriffene Behauptungen von Herrn Theo Waigel sondern das Gesagte kann er auch belegen?

    Nein?

    Dann riskiert Herr Theo Waigel mal wieder die dicke Augenbraue, wie er es schon in der Vergangenheit so oft getan hat.

    Wer einmal lügt….der lügt auch öfter.

    Waigel findet, dass der Euro den Griechen einen Gewinn bringt.
    😀 😀

    http://www.youtube.com/watch?v=GDtnRRt0P-Q

  13. Ausgerechnet der Euro-Verbrecher Waigel erdreistet sich, andere zu kritisieren. Die Schande ist, dass der überhaupt noch Pension bezieht, nachdem er das Land ruiniert hat.

    Und der Schäuble verspricht gerade mal wieder einen ausgeglichenen Haushalt und viele Wähler fallen auf die Verarschung rein.

  14. Ich denke, dass für die AfD das Thema „direkte Demokratie“ und „Volksentscheid“ durchaus ein Stimmenmagnet sein kann. Aus meinem Bekanntenkreis habe ich auf die Frage „gehst Du zur Wahl“ sehr oft als Antwort bekommen: „Wozu, ist doch egal, wen ich wähle, die machen doch alle das Gleiche“. Natürlich politisch korrekt.

    Wenn man aber die Möglichkeit hat, auf Basis von korrekten, ungeschönten Zahlen und Fakten sich direkt einbringen zu können (frei von wahlkampf- und parteipolitischen Färbungen / Manipulationen / Lügen), dann könnte man sicher wieder mehr Leute an die Wahlurne bewegen.

    Vor allem könnte man bei Volksentscheiden auch endlich mal wieder brisante Themen angehen, die von den Blockparteien zur Zeit konsequent geblockt und/oder verleugnet werden.

    Der ein oder andere Volksentscheid würde so manchem Blockpolitiker den Angstschweiss aus den Poren drücken, wenn sie dann feststellen, dass ihre präferierte Lösung nichts mit Volkes Willen zu tun hat.

    Unsere südlichen Nachbarn in der Schweiz können hier als Vorbild/Vorlage dienen, auch wenn unser kompetenzstrotzender, heulender, roter Kanzlerkandidat da am liebsten mit der Kavallerie einmarschieren würde (die bösen Steuerhinterziehungsgehilfen).

  15. In einigen Bundesländern werden von der AfD noch Unterstützerunterschriften benötigt!

    Wenn wir schon beim Thema AfD sind, erlaube ich mir hier um Unterstützerunterschriften für die Alternative für Deutschland zu bitten. Bis zum 30. Juni 2013 müssen diese Unterstützerzuschriften beim zuständigen Landesverband eingehen. Die Anleitungen stehen im pdf-Formular.

    Auszug aus dem Aufruf von Bernd Lucke:

    „In Ihrem Bundesland werden noch Unterstützerunterschriften benötigt. Im Namen der Alternative für Deutschland bitte ich Sie deshalb herzlich um Ihre Hilfe. Laden Sie sich bitte unter https://www.alternativefuer.de/de/downloads.html das richtige Formular für Ihr Bundesland herunter und drucken und füllen Sie es aus. Bitten Sie ggf. auch Freunde, Bekannte und Nachbarn um deren Unterschrift. Das Formular können Sie beliebig oft vervielfältigen.
    Beim Ausfüllen der Unterschriftenblätter bitte Folgendes unbedingt beachten:

    1. Das Formblatt ist eigenhändig und in gut lesbarer Druckschrift auszufüllen und eigenhändig zu unterzeichnen.

    2. Machen Sie alle Angaben exakt so, wie sie in Ihrem Personalausweis eingetragen sind. Das gilt besonders für mehrere Vornahmen, Doppelnamen usw.

    3. Unterzeichnen Sie das Formblatt so wie Sie in Ihrem Personalausweis unterschrieben haben.

    4. Machen Sie keine weiteren Kennzeichnungen, Eintragungen oder Markierungen auf dem Formblatt.

    Senden Sie das ausgefüllte und unterschriebene Formblatt bis spätestens 30. Juni 2013 an Ihren zuständigen Landesverband der Alternative für Deutschland. Die entsprechenden Adressen finden Sie hier: https://www.alternativefuer.de/pdf/ruecksendeadressen.pdf Ihr Landesverband wird das Formular bei der Stadt oder Gemeinde, in der sich Ihr Erstwohnsitz befindet, einreichen. Das sollte unbedingt gebündelt und nicht einzeln erfolgen! Ihr Einwohnermeldeamt prüft dann, ob Sie wahlberechtigt sind. Damit diese Prüfung möglich ist, gibt es auf dem Unterstützerformular den Passus, dass eine Bescheinigung des Wahlrechts eingeholt wird.“

    Vielen Dank!

  16. Hier ist noch so eine Expertise des Euro-Auskenners Waigel.

    Natürlich hat er sich damals geirrt, das wissen wir heute.

    Theo Waigel spricht an der Universität Passau: Euro ist stabiler denn je!

    http://ef-magazin.de/2011/08/25/3151-theo-waigel-spricht-an-der-universitaet-passau-euro-ist-stabiler-denn-je

    Upps, noch so ein erwiesener „Irrtum“ der EU-Fachkraft…

    „Europa braucht keinen eigenen Währungsfonds“

    Ohne den Euro wäre Europa eine währungspolitische Trümmerlandschaft, sagt der ehemalige Bundesfinanzminister Theo Waigel. Im Interview spricht er über Griechenland, die Finanzkrise und Schwarz-Gelb.

    http://www.zeit.de/wirtschaft/2010-03/waigel-europa

    Plödes Internet…
    😀

  17. Wenn Lucke ein Traumtänzer sein soll, dann möchte denn dann der Mr. Volksaktie Telekom sein, der saubere Herr Waigel?

    Ich fürchte nur, wenn Lucke durchkommt und auf D-Mark zurück umgestellt wird und der Michel plötzlich merkt, dass nun doch alles doppelt so teuer geworden ist, dann werden die meisten dieser Hochbegabten dem Lucke dafür die Schuld in die Schuhe schieben und die alten Eliten reiben sich mal wieder die Hände.

    Trotzdem haben die meine Unterstützung sicher. Wir müssen weg von den sozialdemokratisierten Blockparteien. Irgendwie, nur weg!

  18. Traumtänzer sind diejenigen, die uns den Euro ‚auf’s Auge gedrückt‘ haben und die schwächelnden Länder mit in’s Boot geholt haben, deren Regierungen von gewissenhaftem Umgang mit ihren Finanzen soviel Ahnung haben, wie eine Kuh vom Eiskunstlauf, die immer größere Löscher stopfen, indem sie hierfür noch größere Löcher aufreißen.
    Jeder Privatier, der so wirtschaftet, geht sätestens in vier Wochen völlig pleite!

  19. Dieser Waigel sollte sich schämen und einfach nur die Klappe halten. Aber das können solche Leute nicht, die leben wirklich in einem Paralleluniversum.

    Vielleicht wird Waigel ja eines Tages mal geteert und gefedert, wenn der Euro crasht. Oder hauen er und seine Gesinnungsgenossen dann nach Südamerika ab? Gab’s ja schon mal sowas.

    „Den Euro in seinem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf.“

  20. Dann nenne ich Waigle einen Vaterlandslosen Gesellen, wenn er das nach dieser EU-Sch…e nicht erkennt. Er und seine Gesellen haben die Loosertruppen doch in die EU katapultiert.

  21. Den Gründervätern des Teuro stinkt doch nur, daß man an ihr Denkmal, das sie sich selbst gesetzt haben, pinkelt!

  22. Ich sehe den Begriff „Traumtänzer“ eher bei Theo Waigel und Gesinnungsgenossen gut aufgehoben. Für Bernd Lucke und andere aus der Richtung AfD etc. paßt er wahrlich nicht, was auch ihre jeweils fachlich fundierte Argumentation nahelegt, die Waigel nicht nur geflissentlich übersieht, sondern selbst nicht aufzuweisen vermag. Leider versucht Waigel dieses Manko mit diffamierender Polemik zu kompensieren, was zeigt, daß er selbst nichts aufzuweisen hat, was einer fachlichen Diskussion auch nur im Ansatz standhalten könnte.

  23. #5 Pinneberg (26. Jun 2013 15:22)

    Vielleicht hat man ja auch einen finanzkräftigen Gönner im Rücken, der dann den Wahlkampf, sagen wir, erleichtern und beflügeln könnte.

    Dein Wort in Gottes Gehörgang … (oder in den Gehörgang der finanzkräftigeren Mitleser hier). Im Moment sind wohl sogar die Piraten finanziell besser ausgestattet, die AfD-Infostände haben momentan praktisch nichts zu bieten außer engagierte Mitstreiter.
    Hier ein kurzer SAT1-TV-Spot mit dem NRW-Spitzenkandidaten
    http://www.sat1nrw.de/Archiv/AfD/441d9264/

  24. #15 TanjaK (26. Jun 2013 15:51)

    Die Partei zerlegt sich derzeit an vielen Stellen selbst.

    Geht das auch ein bisschen weniger missverständlich?

  25. #10 Proles (26. Jun 2013 15:34)
    Herr Waigel kann nur hoffen, dass der Michel die Väter und Mütter des Euro nicht mit Schadensersatzforderungen und Haftungsansprüchen konfrontiert…
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Die Väter und Mütter des Euro werden es sich schon bald auf Steuerzahlers Kosten mit satten Pensionen in ihren Villen im Tessin gut gehen lassen!

    Das ist die Realität!

  26. Der Bilderberger Waigel soll mal ganz den Mund halten, oder sich viel ieber zu den schwarzen Kassen der CDU/CSU äußern, was ja nur der Eisberg der bayerischen Geldschieberei, Korruption, und Raub des Steuerzahlergeldes ausmacht…

  27. OT: Pforzheim: Eine Stadt wird „bunt“! Oder was bringt der ungehemmte Zuzug von Asozialen, Moslems und Analphabeten?

    Drei Männer nach Casino-Überfällen in U-Haft

    Pforzheim. Mehrere Casino-Überfälle haben in der Region für Aufsehen gesorgt. Pforzheimer und Karlsruher Polizisten arbeiten nun zusammen. Und drei Männer zwischen 19 und 37 Jahren sitzen in Untersuchungshaft.

    „Mitte Juni schließlich wurden vier aus dem Kosovo stammende Männer – einer ist 19, drei Männer sind 20 Jahre alt – festgenommen“

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Drei-Maenner-nach-Casino-Ueberfaellen-in-U-Haft-_arid,425512.html

  28. Das passt Waigel alles nicht, denn es kann nicht sein, was nicht sein darf.

  29. Als Angehöriger/Vertreter des poltisch Korrekten Lagers,ich meine alle Parteien,welche sich derzeit in Berlin,im Stuhlkreis, die Bälle zuspielen ,hätte Herr Waigel auch die Option gehabt,Herrn Professor Lucke auch als Nazi und dgl.zu diffamieren.
    Wir werden sehen welche Geschütze gegen „renitente Andersdenkende „in den nächsten Wochen noch aufgefahren werden.

  30. Die Nomenklatura, deren Vertreter Waigel ist, hat inhaltlich nichts mehr zu bieten. Sie ist nur noch ein Hemmschuh für eine Weiterentwicklung. Aber sie weiss um die Trägheit und die Dummheit der Masse. Das ist das einzige Pfund auf das sie sicher setzen kann um schliesslich weiter zu gewinnen. Die AfD kann och so viele gute Argumente haben, sie hat keine chance, solange sie nicht die Herzen der Bürger gewinnen kann. Sie muss eine gesellschaftliche Alternative bieten, die die Menschen begeistert, für die es sich emotional lohnt zu kämpfen. Allein Aufklärung bringt nichts. Die AfD muss für Deutschland stehen, für Patriotismus, Freiheit, Familie und Kinder, für Ehrlichkeit, Offenheit. Insgesamt für eine deutsche SVP.

  31. Wenn jemand der beiden Männer auf dem Bild ein Traumtänzer ist, dann ist es sicher der Herr mit den größeren Augenbrauen 😉

  32. Bernd Lucke sollte nunmehr juristisch – erstens die Feststellung des Intelligenzquotienten und – zweitens ein psychiatrisches Gutachten von Waigel, Roth, Trittin, Fischer, Gabriel, Wagenknecht, Lafo, Gysi&Co und insbesondere dem Alk SPD-Schulz durchsetzen. Dann wird der Wähler sehen, wen er so wählt.

  33. Weiter nennt Waigel AfD-Chef Lucke einen „Traumtänzer“ und moniert trotzig, dass die Briten klug genug sind ihr Pfund zu verteidigen.

    Tja, der merkts auch nicht mehr, dass er sich da extrem selber widerspricht. Fast jeder hier wär froh, wenn es statt Euro wieder die altbewährte DM, Schilling, Franc, Lira, Drachme usw gäbe. Das würde auch Griechenland, Spanien usw wieder ermöglichzen, durch abwertung wider wirtschaftlich zu Kräften zu kommen. Der Nachteil wäre natürlich, dass diejenigen, die noch rcht gut verdienen, nicht mehr soviel mit ihrem Verdienst anfangen könnten.

    #38 Powerboy; Wie 19 und 20 Jahre und Männer. Das kann nicht sein, als Ausländer ist man doch bis 30 noch ein Kind.

  34. #16 TanjaK (26. Jun 2013 15:51)

    Die Partei zerlegt sich derzeit an vielen Stellen selbst.

    Stimmt die CSU wird so unwählbar. 😀

  35. Der Waigel wirkt,zumindest nach aussen hin, unbelehrbar. Vielleicht ist es auch nur Nibelungentreue gegenüber einem Projekt, dass von seinem damaligen Chef, einem Historiker, auf den Weg gebracht wurde.
    Unterschätzt wurde von vielen Eurokritikern der Vorrat an Tricks, zur Verteidigung des Euro. Da traue ich der EZB noch einiges zu.
    „Die EZB war sehr aktiv, was ihre Antwort auf die Krise angeht. Und wir stehen bereit und werden wieder handeln, wenn es nötig werden sollte.“ Ein Ausstieg aus der extrem lockeren Geldpolitik liege aber noch in weiter Ferne, bekräftigte Draghi.
    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/europas-schuldenkrise/europas-schuldenkrise-der-ezb-praesident-knoepft-sich-frankreich-vor-12244758.html

    Die Ungleichheiten innerhalb der Eurozone lassen sich nicht durch wohlgemeinte Visionen ausgleichen. Nicht einmal bei der Analyse der Ursachen der Krise liess sich bisher Einigkeit erzielen. Die aktuelle Regierungskoalition in Griechenland stellt 153 von 300 Abgeordneten im Parlament. Man darf gespannt sein, zu welchen Reformen einen solche Regierung in der Lage ist und wie lange sie überleben kann. Parteichef Tsipras und seine sozialistische „Syriza“ können entspannt abwarten.
    Hier noch ein Foto aus einem Land, dass nicht nur erfolgreich gestartet ist, sondern auch auf dem Boden der Tatsachen eine gute Figur macht.
    Was den Taikonauten wohl bei dem Wort „Brüssel“ einfällt.
    http://cdn2.spiegel.de/images/image-513605-galleryV9-mlvh.jpg

  36. Derauf dem rechten Bild ist hübsch, den wähle ich. Der Linke…? Ist der von der Muppet Show?
    Danke für die vielen guten Nachrichten, zum Durchatmen muss das sein.

  37. Tja, diese 11.000 € Rentner a la Waigel vermissen halt manchmal die Politbühne … da brauchen sie dann halt ab und an mal ne „Message“, um nach außen zu vermitteln, dass sie noch nicht unterm Torf liegen.

    Andereseits, wenn man bedenkt, dass Kohl und Waigel in derselben Liga spielten, könnte man in solchen Äußerungen auch einfach nur Altersstarrsinn vermuten.

  38. Als irre Witzfigur der Woche kann man getrost den Eurokraten Theo Waigel (CSU-Ehrenschwafler) bezeichnen.

    Waigel ist nicht nur eine „irre Witzfigur“, sondern ein VERBRECHER.

    Eine stabile und funktionierende Währung gegen eine im Prinzip fehlerhafte Konstruktion ohne jegliche Not zu tauschen, ist ein Verbrechen ohne Gleichen (Landesverrat).

    Dabei wurde die fehlerhafte Konstruktion Euro mit aberwitzigen Regeln ausgestattet (z.B. dass Schuldenmacher mit hohen Geldbüßen bestraft werden sollen – woher sollen sie Geld für Strafen nehmen?). Und diese selbstformulierten Regeln wurden überhaupt nicht beachtet (z.B. Aufnahme Italiens, zu hohe Verschuldung in vielen Ländern und keine Sanktionen usw.)

    Waigel kann sich nicht auf seine Dummheit berufen – warnende Stimmen gab es genug (z.B. aus Bundesbank). Auch die Mehrheit der Bevölkerung war dagegen.

    Der Mann gehört in den Knast in eine Zelle mit seinem Chef Kohl.

    Eine Partei, die sich gegen diesen Wahnsinn stellt, muss schon deshalb ins Parlament.
    AFD WÄHLEN!

  39. Zwei hervorragende Leserkommentare, FAZ
    —————————————
    1) Eddie Matto (E.Matto) – 26.06.2013 16:09 Uhr

    Die Südländer sind doch die einzigen, die den Euro verstanden haben….
    und Draghi hat maßgeblich in Italien die Zahlen frisiert, damit die Staatsverschuldung von 6 auf die geforderten 3% getrimmt wird. Siehe heutige Derivate-Meldung.

    Selbst die Franzosen haben ihr Defizit per Telekom-Pensionen schöngerechnet. Jeder weiss das. Jeder, der es wissen will, weiss das.

    Aber niemand will es wissen. Hat man erst den Euro, lebt es sich ganz ungeniert. Die EZB haftet ja. Da singen selbst die Iren-Banker: Deutschland über alles.

    Wer so blöd ist, gehört bestraft. Denn nicht nur, wer zu spät kommt, bestraft das Leben, sondern auch, wer zu blöd ist, bestraft das Leben.

    Der Narr und sein Geld, bleiben nicht lange zusammen. Die Deutschen werden das noch lernen müssen.

    Wenn die Deutschen ihr Geld nicht ausgeben wollen (wegen Sparsamkeit und schwäbischer Hausfrau) werden halt die anderen das Geld der Deutschen ausgeben. Hauptsache es wird ausgegeben. Der amerikanische Präsident findet das übrigens auch gut….

  40. —„Wegen Sinnlosigkeit“—
    2) Eddie Matto (E.Matto) – 26.06.2013 15:28 Uhr

    Ich bin jetzt auch Grieche und Italiener geworden…
    obwohl ich eigentlich Deutscher bin.

    Ich habe das Arbeiten aufgehört und möchte die Deutschen nicht an ihrem Hobby, dem Arbeiten stören. Ohne Arbeit ist ihnen die Zeit lang und ihr Leben sinnlos. Sie glauben das nicht?

    Erst kürzlich habe ich im Urlaub wieder welche getroffen, die sich wegen Familienstress und Kinderärger in die Arbeit zurückgewünscht haben. Sie sagen dann: wir haben unseren Aufenthalt hier verkürzt, damit wir daheim mehr Zeit zum Umgewöhnen haben.

    Von Italienern habe ich das noch nie gehört. Die Deutschen arbeiten halt gern und es gibt nicht wenige Fälle, da sterben sie sofort nach Rentenbeginn. Wegen Sinnlosigkeit.

    Das haben die Südländer erkannt und sie geben den Deutschen die Möglichkeit, weiter ihrem Hobby nachzugehen. Während der Südländer keine Probleme hat, mit 55 auf der Piazza zu sitzen, kann der Deutsche nicht mit 55 daheim im Regen vor der Glotze versauern.

    Also jeder nach seinen Vorlieben. Das Geld ist ja da….
    (Leserkommentar aus der FAZ)

  41. Der Waigel hat schon immer üble Rollen gespielt.
    Er hat vor 23 Jahren den Ehrenvorsitz der DSU gehabt.
    Als die nicht so wollte, wie er und seine Truppe, hat er die DSUler auch als Traumtänzer beschimpft, als politischen Treibsand usw.

    Die DSU waren Menschen, die nicht in die Blockflöte CDU wollten.
    Sie wurden von der CSU verraten und verkauft.

  42. Mit der „Warnung“, einen Stimme für die AfD würde den Blockparteien CDUCSU und FDP schaden hat der Euromittäter Waigel mich erst recht motiviert AfD zu wählen und möglichst viele meiner Familienmitglieder, Freunde und Bekannte auch zur Stimmabgabe für eine ehrliche Alternative zum Kartell zu bewegen.

    Lieber Eurotraumtänzer Waigel: Ich werde mit Vorbedacht und mit Freude AfD wählen und es wäre ein Hochgenuß für mich wenn ich damit dem Kartell der Europarteien, die gewissenlos die Zukunft unserer Kinder für das Euro-Hasardspiel verpfänden schaden könnnte.

    Ich will um jeden Preis der Partei schaden, die solche Euro-Helden wie den geistig-moralisch merkwürdigen Ehrenwortkanzler und einen Eurovater vom Schlage Waigel hervorgebracht hat.

  43. Die Arroganz dieses greisen Realitätsverweigerers ist bemitleidenswert und trägt Züge von Verzweiflung.

  44. #5 Pinneberg (26. Jun 2013 15:22)

    Ich bin mir sicher, daß, wenn der Wahlkampf in seine heiße Phase geht, …

    Welcher Wahlkampf? Gibbet da noch Eintrittskarten für?

  45. Lucke – Traumtänzer?

    Mag ja sein, aber was ist dann der Jurist Waigel?

    Ist er dann, wie Hoischen 1) so launig argumentroert, auch nur ein Mitglied des Verbrecherkartells namen „STAAT“?

    Wie muss ein ein Mensch mit juristischer Qualifikation gestrickt sein, wenn ihm der mehrfache Bruch von Verträgen und Gesetzen entgeht?

    Ist das wirklich „Elite“ oder doch nur noch billig getarnte Kriminalität?

    Was erschütternd ist, ist die Tatsache, dass die europäischen Eliten auf der ganzen Linie versagt haben, und das nicht nur aktuell.

    Das europäische Drama began mit der Fr. Revolution, benannte eine schuldige Nation (Deutschland) und setzt sich wg. der Gier und Beschränkheit der Hauptakteure, zum Schaden der Völker, fort.

    1)http://www.ef-magazin.de/2013/06/24/4311-demokratie-nichtwaehlen

  46. ES ist hier etws OT, aber zur Zeit paßt es hier am besten. Das Problem mit den Banken ist, dass sie Geld und damit Profite aus Luft produzieren. Banker dürften nicht prozentual am Kreditvolumen etc. verdienen, sondern dürften für ihr Tum lediglich eine Aufwandsentschädigung, also Festgehalt bekommen. Es ist doch so, dass bei Bankgeschäften das meiste (Luft)Geld verdient wird, was in keinem Vwerhältnis zur Leitung steht, insbesondere einer produktiven Leistung in der Wirtschaft.
    Es ist einfach so: Im Bankenbereich wird viel Geld verdient, weil mit viel Geld umgegangen wird. Das ist der Kardinalfehler des Kapitalismus. Das müßte z. B. reformiert werden.

Comments are closed.