Elisabeta (Foto), ein 13-jähriges Zigeuner-Kind, wurde in Duisburg und um Duisburg herum bereits 250 Mal beim Klauen erwischt, kurz festgenommen und dann wieder laufen gelassen, weil sie angeblich erst 13 ist. Natürlich werden sie und andere Kinder von den eingewanderten Zigeuner-Banden gezielt zum Stehlen eingesetzt. Der SPD-Innenminister schaut zu und blitzt derweil lieber die Einheimischen, wenn sie 10 km zu schnell fahren. Bringt einfach auch für ihn mehr in die Kasse, wenn er die Deutschen ausnimmt. Die SPD bereichert uns auf allen Ebenen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

70 KOMMENTARE

  1. ist schlimm , aber ein Überfall junger Türken mit Messern ist schlimmer. — Das ist wohl auch der Grund dafür,dass die Grünlinken das Land mit Zigeunern fluten,da fallen die Messerräuber nicht so auf. —

  2. die werden erst dann tätig, wenn sie von ihren heiss geliebten diebischen elstern selbst ausgenommen werden.

  3. Zigeunerkind 250 Mal beim Klauen erwischt
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Das Kindergeld für Zigeunerkinder muß unbedingt erhöht werden, damit die es nicht mehr nötig haben bei uns zu stehlen!
    *ätz*

  4. Haha, und dann wundern sich diese „Menschen“ wenn sie überall wo sie auftauchen, auf Verachtung und Ablehnung stoßen.

  5. Ich halte nichts davon Kinder in ein Gefängnis zu stecken, aber es gibt Ausnahmen – das hier ist so ein Fall. Alternativ würde sich die Möglichkeit ergeben die Eltern zu Schadenersatzforderung zu verdonnern, die sollten die Polizeieinsätze die ihre Liebreizende Tochter verursacht aus eigener Tasche zahlen. Wenn doch die kleine doch so flinke Finger hat könnte man die doch auch mit Arbeit auslasten – Erbsen und Linsen sortieren würde mir da einfallen……………………

  6. #3 Isley Constantine (19. Jun 2013 09:31)
    Gibt es wirklich keine geschlossene Einrichtung für solche Jugendliche? Irgendwo auf einer Insel oder sonst wie gut bewacht.

    – – – – –

    Antarktis – Pinguine anbetteln!

  7. Ist diese Elisabeta denn tatsächlich wirklich „erst“ 13?

    Wenn man das denn wollte, könnte man ja ihr tatsächliches Alter in einem medizinischen Gutachten bestimmen und wenn sie tatsächlich 14 (strafmündig) sein sollte, anfangen entsprechende Maßnahmen einzuleiten.

    Wenn man denn wollte, ja ich weiß…

  8. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.

  9. Die SPD ist eine germanophobe rassitische Partei!

    Das können wir mittelrweile in allen Teilen und in allen Politikfeldern der Republik feststellen.

    Vor zwantig Jahren begannen sie die Rbeiter und sonstigen Schwachen der Republik zu verraten.

    Dann setzten sie vermehrt auf die Umvolkung.

    In den siebziger Jahren, ohne Druck, gaben sie freiwillig unter Brandt die Ostgebiete ohne Gegenleistung ab.

    Klar, ein Otto Wels kämpfte gegen Hitler. Was aber nicht gesagt wird ist die Tatsache, dass nach 1933 Ortsvereine der SPD geschlossen zur NSDAP wechselten.

    Und nicht zu vergessen der alte August Bebel, der die Flottenpläne an die Briten verriet, weil er die Preußen nicht mochte.

    Nein, die SPD war noch nie eine patriotische Partei.

    Es ist eine Partei des kommunistischen Klassenkampfes und so verhält sie sich auch heute.

    Wäre sie ehrlich, hätten sie nicht Steinbrück als Spitzenkandidat aufgestllt, sondern einen Gabriel, eine Nahles, einen Bsirske (Grün)oder einen Stegner.

    Spezialdemokraten, mit einem Hang zur Demagogie!

  10. Auch hier bewahrheitet sich die alte Volksweisheit:

    Wer Blockparteien wählt,

    dem bestraft das Leben!

    Und wer SPD in NRW wählt, dem bestraft der Jägermeister!

    🙂

  11. Bereicherung konkret:
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/sinti-und-roma-in-berlin-gekommen-um-zu-bleiben/6468884.html

    „Immer mehr Roma und Sinti lassen sich dauerhaft in der Stadt nieder. Das Problem: Wohnraum und Schulplätze sind knapp. Eine Arbeitsgruppe auf Senatsebene soll sich nun um sie kümmern.
    Die Erwartung, dass die aus Rumänien und Bulgarien stammenden Familien, die seit dem EU-Beitritt 2007 vermehrt in die Stadt kommen, nur in den Sommermonaten blieben und wieder abreisen, „waren nicht richtig“, sagt Günter Piening.
    Besonders die Schulen haben mit der Zuwanderung zu kämpfen, weil die Neuankömmlinge meist kein Deutsch sprechen und oft nicht alphabetisiert sind.
    Wir gehen davon aus, dass viele gekommen sind, um hier zu bleiben. Und das erfordert dann einigen Aufwand. Und der kostet Geld.“

    Das kostet noch viel mehr.

  12. Wir haben Arbeitskräfte gerufen, und gekommen sind Kriminelle, Asoziale, Islamisten, Sozialschmarozer, Deutsch- und Christenhasser und massenweise Abzocker und osteuropäische Diebesbanden.

    Bei mir in der Gegend explodieren geradezu die Wohnungseinbrüche, die Raubüberfälle und die Vergewaltigungen!

    Dank den rotgrünen und schwarzgelben Blockparteien-Politiker, die lieber die eigene Bevölkerung ausnehmen als diesem asozialen Treiben ein Ende zu machen!

  13. PI, was soll dieser rassistische Beitrag?

    Wieso nicht objektiv sehen, unvereingenommen?

    Diese nette Jugendliche ist eine Bereicherung für uns alle und ein Vorbild.

    Ich wette, sie versteht mehr von Finanzen, Volkseigentum und Privateigentum, verdeckten Abgaben und Zwangsabgaben, als Mutti, der Altbundeskanzler Schmidt – übrigens bis her unwidersprochen!!! – völlige Ahnnunglosigkeit in Finanzfragen bescheinigt.

    Wenn man die Jugendlich sorgsam führt und weiterbildet, ist sie mit 20 Jugendvertretretin einer Partie und mit 30 FinanzministerIn.

    Sie scheint mir auch deutlich attraktiver als der Rolli oder die Alternativlose.

    Also bitte in Ruhe lassen, Jugendsünden gehören zum Reifeprozess, siehe den größten Außenminister aller Zeiten oder die Pädophilentruppe in höchsten Staatsämtern.

  14. #7 PI-User_HAM
    Der verlinkte Artikel erwähnt, daß diese medizinischen Untersuchungen zur Altersfeststellung durchgeführt werden. Sie haben aber eine Unsicherheit von etwa einem Jahr. Und im Zweifelsfalle wird diese natürlich zu Gunsten des Angeklagten ausgelegt.

  15. Was muss diese osteuropäische Zigeuner-Fachkraft wohl von uns denken?

    Die kulturell bereichernde Zigeuner-Klau-Fachkraft denkt:

    „Die Deutsche müssen ja alle richtige Volldeppen und Vollpfosten sein!

    Hier im bunten Deutsch-Absurdistan kann man klauen so viel man will, die dummen Deutschen lassen einem nach spätestens einer Stunde wieder frei zum weiterklauen.“

    Nur wenn die Bevölkerung diese rotgrüne/schwarzgelbe Blockparteien-Clique abwählt und in die Wüste schickt wird sich etwas ändern!

    Sonst geht dieser Irrsinn ewig weiter!

  16. Unsere Gesetzesauflagen müssen den Schengen-Ebenen angepasst werden. Man kann doch nicht einfach die Grenzen aufmachen und gucken/abwarten, was passiert bzw. darauf abstellen, wie die ‚Bevölkerung reagiert‘.

    Das wäre so, wie wenn ich einen Salzstock (z. Bsp. bei Xanten) in den Rhein schwemme und mich wundere, daß die Haie die Badenden fressen! Und die dümmste Quintessenz ist: „Das konnten wir nicht wissen“! 😯

    Das ist schlecht verkaufter Dillentatismus. 💡

    Wenn die Strafmündigkeit (hier) bei 14 Jahren ❗ beginnt, weil ein Unrechtsbewußtsein ➡ regelmäßig in der heimischen Bevölkerung (erst) in diesem Alter reift, dies jedoch prozessual in der schengenraumbedingten Population so nicht zum Tragen kommt, dann kann der ‚Unpässlichkeit‘ nur abgeholfen werden, indem man die Gesetze in Richtung Ahnbarkeit verändert oder den ‚Einfluss‘ (im wahren Wortsinn) aus diesem (Schengen-) Raum unterbindet! 😐

    Ansonsten kann ich es nur als vorsätzliches Aussetzen der Heimat an die kriminellen Elemente 😎 der Schengengebiete ansehen! Woanders nennt man sowas Verrat! 👿

    Aber, naja, kann ja keiner was dafür, es konnte ja keiner wissen…aber für mich haben die Eliten sowas von fertig… 🙄

  17. Wetten? Unter der Scharia wäre das nicht passiert.

    Da ist ganz klar definiert, was der Gläubige darf und was nicht. Der Ungläubige sowieso. Die setzen also ihre Regeln um. Wir nicht.

  18. „Wie die Zucht so die Frucht“!!!

    Vielleicht ein wenig drastisch formuliert,aber geschadet haben strenge Regeln noch niemanden.

  19. Man darf diesbezüglich nicht nur auf die Herkunft der Diebin schauen. Die Eltern sind heutzutage ihrer angestammten Sanktionsmöglichkeiten weitgehend benommen. Man denke nur an die Abschaffung des Züchtigungsrechtes. Bitte nicht falsch verstehen! Ich finde Körperstrafen schlecht. Aber was bleibt bei solch hartnäckigen Gören? Eigentlich kann man nur warten, bis sie strafmündig werden und dann merken wo es mit Ihnen hinauswill.

  20. OT – Die Kölner Partei „Deine Freunde“ fordert die Einrichtung eines Live-Streams von den Ratssitzungen. Bloß nicht, meint unser Autor.
    http://www.ksta.de/debatte/kommentar-zum-koelner-rat-live-stream-waere-wenig-prickelnd,15188012,23414862.html

    Herr Frangenberg hat erkannt, was das Problem sein würde..

    Und dann sitzt ja auch noch ein Klübchen voller Demagogen auf den Plätzen rechts außen im Rat, das mit unzähligen Anträgen, Einwürfen und Redebeiträgen für Endlossitzungen sorgt. Sie würden sich freuen über die kostenlose unkommentierte Live-Plattform zur Verbreitung ihrer kruden Sicht der Dinge.

    Umgekehrt wird ein Schuh draus.
    Der Kölner Stadtanzeiger, aus dem Hause DuMount, könnte nicht mehr uneingeschränkt und ungebremst, einseitig über Pro Köln hetzen oder Halbwahrheiten verbreiten.

    Denn wenn man eines scheut, ist es die sachliche Auseinandersetzung mit Parteien rechts der CDU. Da man selbst keine Argumente hat, tritt man Parteien wie ProKöln, oft nur mit Diffarmierungen entgegen.

    Oder hat schon mal jemand ein Argument gegen ProKölns Anträge gehört?

  21. gibt es eigentlich in Deutschland noch Erziehungsheime?…wenn nicht ,was hindert uns daran ,dieselbigen wieder einzuführen?

  22. Die junge Dame wird irgendwann mal Integrationsministerin unter Kanzler Özdemir werden 🙂

  23. Kinder die in solchen Strukturen aufwachsen, können einem schon leid tun. Der Werdegang ist wohl vorgezeichnet.

    Ich bin ja der Meinung, dass bei 250 festgestellten Diebstählen, das Jugendamt eine Möglichkeit zum Einschreiten hätte. Kindswohlgefährdung sollte doch vorliegen?

    250 Diebstähle sind nur die festgestellten, an die Dunkelziffer will ich nicht denken. Bis dann irgendwann mal erwachsenen Strafrecht greift …

  24. @ Lasker (19. Jun 2013 09:21)

    ist schlimm , aber ein Überfall junger Türken mit Messern ist schlimmer.

    Nicht so schlimm? Ich bin anderer Meinung! Die Abwägung der Güte der Straftaten in ihrer Auswirkung auf unsere Gesellschaft zeigt die Fahrlässigkeit der Eliten auf!

    — Das ist wohl auch der Grund dafür,dass die Grünlinken das Land mit Zigeunern fluten,da fallen die Messerräuber nicht so auf. –

    Aha, wer ist eigentlich (direkt) momentan am regieren? Ich will aber auch nicht sagen, daß mich einer lieber messern soll, anstatt mich (nur) zu berauben, weil: Wenn ich tot bin, brauch ich mich auch nicht mehr zu grähmen, daß mich einer ‚abgezogen hat‘.

  25. Die „Lebensart“ dieser Volksgruppe kann aber kein Grund für gruppenbezogene Ablehnung der Bevölkerung gegenüber dieser Menschen in ganz Europa sein…

  26. #11 Direkte Demokratie

    Ich würde mit ihnen eine Wette machen: Würden wir die Länder tauschen, die Zigeuner bekämen das Land hier mit all seinen Fabriken und der Infrastruktur und wir bekämen das Land der Zigeuner mit seinen Baracken. Es würde maximal 10 Jahre dauern, bis wir es zu Wohlstand gebracht hätten und sie die tolle Infrastruktur zu einem Sumpfloch umgewandelt hätten. Es liegt an der Mentalität der Menschen und keinesfalls am Rassismus.

    Zu diesem Fall kann ich nur sagen, dass man hier den Eltern das Kind wegnehmen muss, da diese wohl mit der Erziehung überfordert sind.

  27. (von weiblichen Beamten) Nackig ausziehen lassen, Foto machen, feststellen, dass sie 14 ist, falls sie nicht das Gegenteil beweisen kann und entsprechend handeln.

    Oder:

    Diese Altersgrenze runter setzen auf 12 – bei den „frühreifen“ Kindern heutzutage.

    Oder:
    Sich direkt an die Eltern wenden.
    Wenn das Kind nicht strafmündig ist, dann sind sie es mit ihrer elterlichen Aufsichtspflicht.
    Und wenn die das nicht kontrollieren können, dann müssen die Eltern bestraft werden.
    Bei „einem Vierteltausend“ Diebstählen, sollte das doch möglich sein – eigentlich.
    Man kann immer etwas machen.

    Dann müssen eben Gesetze geändert werden!

  28. Geht man davon aus, dass dieses Mädchen spontan klaut?

    Weshalb wird nicht nach denen gesucht, die diese Kinder abrichten?

    Wie bei Ehrenmorden und Rudelgewalt, haben wir es bei der Bandenkriminalität von Zigeunern mit einer Form der Kriminalität zu tun, die von unserem Strafrecht nicht recht erfasst wird.

    Hier muss die Justiz kultursensibel auf die Herausforderungen eingehen können.

  29. Klauen gehört bei den Zigeunern zur Kultur!
    Das muß man akzeptieren, sonst ist man ein Rassist.

  30. @ von.Hindenburg (19. Jun 2013 09:29)

    Ich halte nichts davon Kinder in ein Gefängnis zu stecken, aber es gibt Ausnahmen – das hier ist so ein Fall.

    Dem ersten Satz stimme ich zu, dem zweiten lediglich der Festellung des Ausnahmefalles! Ich bin ja kein Spezialpädagoge, aber Menschenkenntnis muß ja nicht immer diplomiert sein.

    Meiner Meinung nach ist jedes ‚Kind‘ in ein Gefängnis erst in letzter Instanz zu schicken. ‚Solche Kinder‘ sind sicher durch die ‚Erzieher‘ vorgeprägt, aber noch prägbar, in der Regel. Erst wenn feststellbar wird, daß hier Pädagogik nicht mehr greift, ist der Knast nicht mehr weit.

    Die Anwendung sollte jedoch nicht in Kuschelurteile entarten, die mir in ihrer gesellschaftlichen Prägung genauso unverständlich sind wie die ungesteuerte ‚Völkerwanderung‘.

  31. Ausnahmsweise kann der Jägermeister da mal nichts für.Solange der entsprechende § nicht geändert wird, geht dsa munter weiter. Da das in diesen Kreisen auch bekannt ist,werden auch weiter Kinder dafür mißbraucht.Von der Kuscheljustiz ist aber auch im Falle einer Änderung nicht viel zu erwarten.Freut euch daher auf den 01.01.14, dann geht es erst richtig los.

  32. Der SPD-Innenminister schaut zu und blitzt derweil lieber die Einheimischen, wenn sie 10 km zu schnell fahren.

    Mit dieser Überschreitung innerorts würde ich ja noch mitgehen, aber 1 km/h Überschreitung auf der Bundesstraße ist schon arg.
    Aber wenn wir hier die Kritik am Nichtverfolgen von Straftaten pflegen, dann sollten wir auch konsequent äußern, daß auch Anzeigen nach Autodiebstahl in kürzester Zeit (14 Kalendertage)eingestellt werden. Wohnungseinbruch braucht bis zur Einstellung immerhin schon 4 Wochen. Da kann man doch nicht meckern.
    Fazit: Dieses „Rechtssystem“ fördert die Kriminalität gegen die eigene Bevölkerung.

  33. Es gibt ein Bündel von Möglichkeiten die einem demokratischen Staat der die Menschenrechte achtet und achten soll zur Verfügung hat:
    1.) endlich ein vernünfitges Einreise und Einwanderungsgesetzt wie z.B in Canada, (echte Fachkräfte wie Handwerker, Ingenieure, Krankenpfleger vor allem für Berufe die kaum noch mit Deutschen abgedeckt werden können, wenn ich von Fachkräften spreche meine ich das natürlich nicht ironisch)
    2. Rückführung aller Sinti und Romas nach Rumänien/Bulgarien die keinen ordentlichen Job nachweisen können und die nicht nachweisen können dass ihre Kinder regelmäßig auf die Schule gehen (Schulpflicht!!!!!)
    3. Hartz4 nur für deutsche Staatsbürger die unverschuldet arbeitslos wurden um endlich die Einwanderung in die Sozialleistungen zu beenden. Das wäre vorerst das Wichtigste.
    ——–
    ich denke dass Zigeunerkinder genau so lernfähig sind wie deutsche Kinder wenn sie nur aus diesem teils kriminellen Sumpf befreit werden: Wegnahme von den Eltern oder Verwandetn Einweisung in ein Internat/Jugenderziehung etc etc und ich bin sicher würde man das konsequent durchführen in spätens 10 Jahren ist das Problem weitgehend gelöst.
    —-
    By the was nicht vergessen Sintí und Roma sind Christen und eigentlich in unsere Kultur viel besser integrierbar als die jungen Araber
    Meine Vorschläge mögen „gutmenschlich“ klingen aber will man im Ernst wieder die Methoden der preuss Polizei und der Nazieit widerbeleben ?

  34. @ RDX (19. Jun 10:20)

    Ich würde mit ihnen eine Wette machen

    Na-Na, Wette schon gewonnen! Wir hatten doch Baracken und ‚Die‘ hatten die Fabriken. Wirtschaftswunder schon vergessen? Heute heißt es Wirtswunder!

  35. Der Klau durch Minderjährige ist organisiert! Aus verlässlicher Quelle weiß ich, dass viele Moslemskinder Kleidung klauen und die chemischen Warensicherungen (Farbpulverstaub)in den Modegeschäften ihrer Moslemseltern gefahrlos entfernen lassen! Das meldete ich auch schon der Polente. Ob und wie dieser Hinweis zur Verbesserung der Warensicherungsmethoden verarbeitet wurde, weiß ich jedoch nicht.

  36. #6 Isley Constantine (19. Jun 2013 09:31)

    Gibt es wirklich keine geschlossene Einrichtung für solche Jugendliche? Irgendwo auf einer Insel oder sonst wie gut bewacht.

    Doch, die gibt es. Und nicht nur in Bayern.

    http://www.blja.bayern.de/textoffice/fachbeitraege/Freiheitsentziehend0204.html

    Hier ein interessanter Artikel der Welt aus dem Jahre 2010:

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article9310458/Warum-wir-geschlossene-Kinderheime-brauchen.html

    Oder hier:
    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article1699664/Heim-fuer-Kinder-Taeter-kostet-580-000-Euro-jaehrlich.html

  37. Hat diese osteuropäische Zigeuner-Fachkraft in den Augen der Anhänger der rotgrünen Multi-Kulti-Ideologie nicht den Integrationspreis und das Bambi in Gold verdient.

    Ihre offene und freizügige Art das Eigentum anderer Leute zu sich zu nehmen erinnert doch ganz arg an das Ausnehmen der einheimischen Bevölkerung durch unsere Blockparteien-Politiker.

    Und so setzt diese osteuropäische Zigeuner-Fachkraft nur das im Kleinen fort was unsere Blockparteien-Politiker ganz legal in Großen machen!

  38. Auf BBC1 läuft momentan Crimewatch Roadshow.
    Eine Sendung die bei uns wegen exzessivem Täterschutz wohl nicht möglich wäre.
    Die Täter sind recht häufig so richtig typische Briten, mit dunklen Haaren, dunkler Haut, Boxernase, Schlauchbootlippen, Kopftuch wird auch gern genommen.

  39. Wenn ich diesem notorischen Klaukind, das mir gerade am Geldautomaten meine Kohle klauen will, im Affekt und in Verteidigung meiner Kohle die Langfinger (= Griffel, sozialistisch: „Produktionsmittel“) breche, lande ich vor Gericht. Dabei wäre das eine „nachhaltige“ Maßnahme: Das Kind lernt, und seine Eltern lernen, daß Klauerei Risiken hat.

    In Deutschland, das durch 7 Jahrzehnte Frieden im luftleeren Raum aberwitzige Sozialutopien ausgebrütet hat, ist das aber ein Tabu.

  40. Schon vor einem Jahr wurde berichtet, dass Kinder aus [B][COLOR=“Blue“]ROMA[/COLOR]nia[/B] an Geldautomaten Beute machen, indem sie blitzschnell das Geld aus dem Automaten ziehen, bevor der Kunde zugegriffen hat. Das sind Kinder, die nur zum Klauen, Rauben, Einbrechen u. a. erzogen werden.

    Der WDR hatte das vorige Woche nun davon berichtet aus Duisburg.

    Die Kinder sagen nicht, wer sie sind, woher sie kommen und dieser Staat hat angeblich keine Handhabe, die Kinder in einem geschlossenen Heim unterzubringen.
    Eine Gefährdung der Kinder läge nicht vor.

    Lächelnd sagte das eine Jugendamtmitarbeiterin

  41. früher wurde da die Hand geröntgt, und daran die Knochenreife, und somit indirekt das Lebensalter bestimmt. Ist aber nicht allzu genau; man kann aber sehr gut zeigen, wenn jemand ausgewachsen ist. Für die Differenzierung, ob jemand 13 oder 14 ist, kaum zu gebrauchen.
    Ich denke, bei solch‘ aberwitzigem Wiederholungspotential muß es möglich sein, auch eine zehnjährige Person dauerhaft wegzusperren!

  42. Erfahrungsgemäß kann man davon ausgehen das die „Kleine“ die unnützen Lebensjahre 14 bis 17 überspringt und nächstes Jahr vom Zigeunerkönig direkt als 18 jährige anschaffen geschickt wird.

  43. Das arme Kind! Das Klauen ist nur ein verdeckter Hilfeschrei an die Gesellschaft!

    Deswegen müssen wir sofort mehr für Integration tun! Gegen das zwanghafte Klauen würde ich 2 Wochen Erlebnisurlaub auf Hawaii (1. Klasse) vorschlagen.
    Und mehr Mittel im Kampf gegen rechts!

    *kotz* *würg*

  44. Die SPD ähnelt mittlerweile bundesweit eher einem Sozialpsychiatrischen Dienst.>/b>

    Ein Kanzlerkandidat der flennt, ein NRW-Innenminister der während des Dienstes pennt, ein islamophiler Münchner Oberbürgermeister und dazu noch ein Bayern-SPD-Chef Florian Pronold mit seiner „Ja-Sager und Speichelleckertruppe.“ Echt krank dieser Verein.

    Aber das Schlimmste ist, dass diese Herrschaften nur die Spitze des Eisbergs bilden.

  45. ein deutsches Kind mit 13 und 250 Straftaten hätte man längst in die Psychiatrie eingewiesen…

    Mollath sitzt schon 10 Jahre in der Psychiatrie, weil er angeblich seine Frau geschlagen und Reifen abgestochen haben soll.
    Totschläger und Mörder in Berlin laufen frei rum, allerdings die sind Immigranten und Fachkräfte Moslems, Mollath nur Deutscher und Christ…

  46. Da sieht man halt eine Opfergesellschaft.

    Dieser Staat ist noch nicht einmal mehr in der Lage mit einem 13jährigen Mädchen annähernd fertig zu werden.

    Was glaubt der Wahlmichel eigentlich, warum unsere Politeliten, einschließlich der Justiz folglich nicht mehr mit hochagressiven Islamclans aus 1001 Nacht fertig werden. Geschweige denn im Angesicht einer nie dagewesenen Islamisierung Europas?

    Das Mädchen sollte das mal in einem islamischen Staat machen. Die würde das genau einmal machen. Dieses Land ist so derart überaltert und wehrlos, dass es alleine an den Gedanken über die Zukunft unserer Kinder jedem von uns eiskalt den Rücken herunter laufen muss…

  47. Wenn die Kleine auf diese Weise aktiv zum Lebensunterhaltserwerb der Familie beiträgt, kommt das die Regierung und damit uns immer noch billiger, wie wenn man das Mädel in einer staatlichen oder gutmenschlichen Nicht-Erziehungsanstalt unterbringt.

    Sowas kann schon mal eben 7400,- im Monat kosten.
    😀
    http://www.mopo.de/nachrichten/horrende-summen-4600-euro-gehalt-fuer-zirkusmutter,5067140,21035600.html

    Die kaputten Kartoffeln sind der Regierung dabei ebenso egal wie das kaputte Kind, „Humankapital“ gibts weltweit genug und die wollen sogar freiwillig hierher.

  48. Deutschland = Beuteland

    Die BRD-Eliten haben das deutsche Volk zum plündern freigegeben!

    Sowohl unsere Häuser, als auch unsere Sozialkassen!

    Enteignet die BRD-Eliten der letzten 50 Jahre!

    sie alle müssen für den Schaden haften, Blockparteienn, Gewerkschaften, Kirchen, NGOs usw. alle enteignen!

  49. #37 bergwanderer (19. Jun 2013 10:42)

    aber will man im Ernst wieder die Methoden der preuss Polizei und der Nazieit widerbeleben ?

    Nazizeit?
    Haben Sie es nicht noch ein Stück grösser?
    😀

    Was zur Nazizeit passierte, scheinen Sie noch nicht zu wissen, ebenso, wie Sie nicht zu wissen scheinen, dass Preussen mit den Nationalsozen auch nicht viel zu tun hatte.

    Oder wissen Sie es doch und möchten „nur“ ein Bisschen polemisieren, so oft, wie Sie in Ihren Beiträgen die Zeit der Sozendiktatur erwähnen und nicht vorhandene Parallelen erfinden.

    Was gefordert wird, ist die Ausweisung oder Rückführung integrationsunwilliger, straffälliger oder dauerarbeitsloser Angehörige anderer Nationalitäten in ihre Heimatländer.
    Was das mit den KZs der Nazizeit zu tun hat, erschliesst sich mir jezt nicht, aber Sie können mich da sicher etwas weiterbilden.

  50. a) unsere Gesetze wurden vor langer Zeit gemacht und nicht für solche Fälle. Sofort Gesetz ändern – so eine Person muß hinter Schloß und Riegel
    b) der Staat kommt seiner Verantwortung nicht nach, wenn er seine Bürger solchen Straftaten aussetzt, ohne sie wirksam zu verfolgen. Das ist zutiefst unsozial und hat mit einem Rechtsstaat nicht mehr viel zu tun. So sieht es allenfalls in einem Linksstaat aus, wo sich die Regierenden freuen, wenn ihrem Volk zugesetzt wird, je mehr, je lieber.

    Die dümmsten Kälber, oder wie heißt das Sprichwort nochmal?

  51. Es lebe Multi Kulti, Hurraaa…
    Mehr davon, öfter schlimmer und brutaler.
    Mehr bereicherung und mehr toleranz.
    Ich hoffe es trifft oft genug auch gutmenschen.
    Die Chance ist da. Wenn sie von einem runden Tisch gegen
    Rrräächtsss zum nächsten wechseln wollen, müssen sie aus der Deckung auf die Straße hinaus.

  52. Es handelt sich hier um 250 registrierte Straftaten. Wie hoch wohl die Dunkelziffer sein mag?

  53. @#5 von.Hindenburg

    Ich halte nichts davon Kinder in ein Gefängnis zu stecken, aber es gibt Ausnahmen – das hier ist so ein Fall. Alternativ würde sich die Möglichkeit ergeben die Eltern zu Schadenersatzforderung zu verdonnern,

    Ich gehe mahl davon aus das die Kinder sich von dem Geld keine playstation kaufen sonden Schnaps für die Eltern ( Die sollten ins Gefängnis)

  54. 250mal erwischt (also schlampig „gearbeitet“)? Ne, ne, mit der wird es hier nichts – Wir brauchen doch ausdrücklich FACHkräfte!

  55. Ist doch hübsch die Kleine. Die richtigen gefestigten Moralprinzipien hat auch, die könnte bald die nächste Silvana Koch-Mehrin werden. Merkel war anfangs auch nicht viel älter.

  56. #22 etsi (19. Jun 2013 10:03)

    Man darf diesbezüglich nicht nur auf die Herkunft der Diebin schauen. Die Eltern sind heutzutage ihrer angestammten Sanktionsmöglichkeiten weitgehend benommen. Man denke nur an die Abschaffung des Züchtigungsrechtes. Bitte nicht falsch verstehen! Ich finde Körperstrafen schlecht. Aber was bleibt bei solch hartnäckigen Gören? Eigentlich kann man nur warten, bis sie strafmündig werden und dann merken wo es mit Ihnen hinauswill.

    Du kannst dir sicher sein das die „Göre“ genug Schläge von Ihren Eltern bekommt…und zwar immer dann wenn Sie Abends unter 500,– Euro von ihren Raubzügen mit nach Hause bringt!

  57. #65 freundvonpi (19. Jun 2013 16:55)

    Du kannst dir sicher sein das die “Göre” genug Schläge von Ihren Eltern bekommt…und zwar immer dann wenn Sie Abends unter 500,– Euro von ihren Raubzügen mit nach Hause bringt!

    Sehe ich ähnlich. Eigentlich wäre in solchen Fällen das Jugendamt gefragt, diese Jungen und Mädchen komplett aus ihrem bisherigen Umfeld herauszuholen und bspw. in einem ganz anderen Teil Deutschlands im Heim oder einer Pflegefamilie unterzubringen.

  58. Man stelle sich mal vor und wehrt sich bei dem Versuch des Klauens dieser Göre und verletzt sie dabei.
    Dann fehlt nur noch ein verständnisvoller 68er Richter und schon ist man selbst der Täter.
    Aber egal, bei dem Versuch mich so an einem Automaten zu beklauen, hätte die sich zuerst einmal den Kopf gestoßen

  59. diese Strafunmündigkeit muss doch mittlerweile mal überarbeitet werden. Sie stammt doch aus einer Zeit in der ein 13 jähriger Ladendieb von den Eltern so sehr bestraft wurde wie es die Polizei nie gekonnt hätte. An rumänische Diebesbanden hat man seinerzeit eben noch nicht gedacht.

  60. Sorgerecht entziehen und die Kinder in ein Heim ihres Heimatland schicken, dann kommen die so schnell nicht wieder.

    Hier werden extra Schlupflöcher ausgenutzt, aber die Politik werden dieses Loch nicht stopfen.

    Die westliche Gesetzte wurden für zivilisierte weiße Menschen gemacht. Da haben diese Gesetze funktioniert.
    Für wilde unzivilisierte Menschen, sind diese Gesetze keine Abschreckung.

  61. EUdSSR und unsere Regierung haben uns dem Zigeuner-Raub ausgeliefert.

    Laut Kriminalstatstik 2012 beträgt die Aufklärungsquote bei Wohnungseinbrüchen 15,7%, abgeurteilt werden 2%.

    Das heißt: auch Wohnungseinbrüche (die allermeisten durch Zigeuner-Banden) sind de facto nicht strafbar.

Comments are closed.