Im ersten Halbjahr 2013 wurden beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge 43.016 Asylerstanträge gestellt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum Januar bis Juni 2012 stieg die Zahl der Asylbewerber um 19.950 Personen (86,5 Prozent). Platz 1 Russische Föderation mit 9.957 Personen, die in der Mehrzahl keine Russen, sondern moslemische Minderheiten oder die bei der Polizei besonders beliebten Tschetschenen sind. Seit unser eigenes Bundesverfassungsgericht den Asylbetrügern aller Länder höhere Bezüge in Deutschland verordnet hat, steigen die Zahlen wieder saftig. Wie lange soll das eigentlich gehen? Alleine aus Afrika kriegen wir doch spielend 80 Millionen Arme ins Land. Kriegt dann jeder Deutsche einen Afrikaner auf den Buckel gebunden? Das ganze Asylsystem ist eine einzige große Lüge und Frechheit, wohin man schaut!

» BILD: Armuts-Einwanderung gefährdet „sozialen Frieden“

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

105 KOMMENTARE

  1. Da muss ich kewil uneingeschränkt Recht geben.
    Deutschland ist bereits mit seinen Einwohnern überbevölkert und kann sich mangels Flächen schon nicht mal mehr alleine mit Lebensmittel versorgen. Die Weltbevölkerung nimmt um jährlich ca. 100 Millionen Menschen zu. Selbst wenn nur ein Bruchteil davon bei uns landet, werden wir in kurzer Zeit überrollt. Das Bundesverfassungsgericht – zusammengesetzt aus alten 68er Gutmenschen – hat uns mit seiner Entscheidung zur finanziellen Großzügigkeit allen Flüchtlingen gegenüber einen großen Schritt hin zum Untergang weiter gebracht.

  2. Das werden ja wieder interessante, mit frechen Forderungsschildern gespickte Zeltfeten auf unseren Straßen. Wobei… Unsere Straßen? Wir dürfen sie bauen. Ja. Wir dürfen sie saubermachen. Ja. Wir dürfen uns auf ihnen vermöbeln und abziehen lassen. Ja, auch dies.

    Und zum Dank für diese bereichernden Umstände dürfen wir noch intensiver ackern, um unseren Schätzchen ein sorgenfreies Leben zu ermöglichen.

    Die Bundesrepublik Exdeutschland ist ein einziges Paradoxon.

  3. Eins verstehe ich nicht,Asylanträge en masse,bei einem Volk dem Mördergene nachgesagt werden.

  4. Besonders erfeulich ist der Zuzug syrischer und afghanischer Abenteurer:
    1. Russ. Föd 9.957
    2. Syrien 4.517
    3. Afghanistan 3.448
    4. Serbien 2.682
    5. Iran 2.293
    6. Irak 1.851
    7. Pakistan 1.728
    8. Mazedonien 1.431
    9. Somalia 1.180
    10.Georgien 1.068

    Auf Platz 3 Afghanistan,driekt hinter Syrien? Gilt Afghanistan nicht als das Musterbeispiel einer parlamentarischen Scharia-Demokratie ?
    10 Jahre Gewalt und Leid. Das ist alles was dabei herauskommt ? Diese Menschen sind nicht in der Lager eine friedliche Demokratie ohne Islam zu leben. Und der Zuzug genau dieser Menschen wird uns unsere europäische Demokratie gefährden.

    Es ist so wie CIA Dirketor Hayden 2008 berichtet hat, bis 2020 ist in Europa mit Bürgerkrieg infolge der Islamisierung und Armutszuwanderun gzu rechnen:
    http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2008/04/30/AR2008043003258.html?nav=rss_world

  5. Jahr für Jahr wird die Bevölkerung einer gesamten deutschen Kleinstadt ausgetauscht und niemand tut etwas dagegen.

  6. Ja, besonders wenn man sich die Herkunftsländer anschaut, können das ja nur friedliebende Herzchirurgen und Raumfahrtingeneure sein.

    ironie off!

    Bin gespannt wieviel Deutsche wieder umgebracht werden, alleine von der diesjährigen Ausländerschwemme, weil die meißten werden ja wieder Mohamedaner aus Kriegsgebieten sein die vor garnichts zurückschrecken!

    Danke Winkaugust-Friedrich und Konsorten!

  7. Hab mir gerade die „Hauptherkunftsländer“ auf der BMI-Seite angeschaut….o mein Gott…

  8. Oh, wie rassistisch von mir, ich habe eben in meinem Kommentar unsere lieben Zigeunerfreunde vergessen die uns ja die Masern spendiert haben. 😉

    …so sieht Vielfalt aus!

  9. Das Recht auf Asyl ist ein wichtiges Grundrecht und es war nach den bösen Erfahrungen des 3. Reiches wichtig Menschen, die politisch verfolgt wurden, Schutz zu bieten.

    Aber da kommen keine politisch verfolgte Da kommen Wirtschaftflüchtlinge, Asoziale, Islamisten, Kriminelle, Demokratiehasser, Räuber, Verbrecher, usw.! Da kommt meist der Ausschuss der Menschheit zu uns. Asoziale, die morden, rauben, vergewaltigen und auf unsere Gesetze spucken!

    Die irren Gutmenschen-Deppen tun nicht mal die kriminellsten Asylbetrüger ausweisen! Da bekommen Islamisten bei uns Asyl, die ganz offen gegen jede Form von Demokratie sind und hier für einen Steinzeit-Schaira-Gottesstaat Menschen töten und kämpfen und dabei von unseren Steuergelder voll versorgt werden.

    Nach den wachsweichen rotgrünen Anerkennungskriterien werden selbst von unseren Gutmenschen-Spinnern nur ca. 1 Prozent als politisch verfolgte anerkannt.

    Der Rest sind Sozialschmarozer, Abzocker und Asylbetrüger, die uns jedes Jahr Milliarden an Steuergelder, viel Blut, Menschenleben und letztendlich unsere Freiheit und den sozialen Frieden kosten! 🙂

  10. #5 reinhard (16. Jul 2013 08:17)

    Problem ist: interessiert niemand.
    Wer gegen diese Verhältnisse ist, wird von linksgrün, den von ihnen beherrschten Medien und ihren Sturmtruppen, ich meine natürlich „erlebnisorientierten Aktivisten und Kapitalismuskritikern“, als Rassist, Neonazi und was weiß ich diffamiert.
    Die politische Karriere ist mit einer Ablehnung der bedingungslosen Armuts- und Masseneinwanderung sowieso zuende, ergo: Klappe halten und mitmachen.

    Ich sehe keine Möglichkeit die Situation zu verändern.

  11. 3. Afghanistan 3.448

    dabei wird es ja nicht bleiben ,nach Abzug der BW wird sich das drastisch erhöhen,weil wir ja noch das ganze afghanischen Hilfspersonal mit in die Heimat nehmen müssen.(inkl.ihrer 4 Frauen und 12 Kinder)

  12. “Islam ist Friedland!”

    oder

    “Mehr Jihad in ländlichen Regionen wagen!”

    Folge 283871/05/2012:

    http://www.hna.de/nachrichten/niedersachsen/neue-aufgabe-friedland-2327760.html

    Hannover. Neue Aufgabe für Friedland: Das Grenzdurchgangslager bei Göttingen soll noch in diesem Jahr 300 Bürgerkriegsflüchtlinge aufnehmen, die die EU Deutschland zugeteilt hat. 200 Menschen stammen aus dem UN-Flüchtlingslager Shousha an der tunesisch-libyschen Grenze, 100 aus dem türkisch-irakischen Grenzgebiet. 2013 und 2014 sollen jeweils 300 weitere „Kontingentsflüchtlinge“ folgen.

    Friedland ist für die betroffenen Personen nicht nur Erstaufnahmestation, hier sollen sie in den ersten 14 Tagen auch an den neuen „Wegweiserkursen“ teilnehmen. Dabei erhalten sie eine erste sprachliche und kulturelle Orientierung für Deutschland. Danach werden die Flüchtlinge auf die Bundesländer verteilt Die Kosten für den zweiwöchigen Aufenthalt in Friedland übernimmt komplett der Bund.

  13. Ich habe mal vor Jahren, als es die turnusmäßige Gehaltserhöhung gab (was nebenbei gesagt Stuss ist, es müßte nach Leistung erhöht und differenziert werden) und natürlich die Hälfte oder mehr mal wieder weg war (nur die Bemessungsgrenzen hielten den absoluten Schaden in Grenzen): Alle Abzüge bei Erhöhungen zusammengerechnet zahle ich jetzt ein oder 2 Asylanten. „Das wirste wahrscheinlich auch“; meinte ein Kollege“. Damals scherzten wir noch, weil wir ja über das Ausmaß der Katastrophe im Unklaren waren. Ums Geld gings weder damals noch heute. Für Andere aber mittlerweile auch ganz nackt darum. Und dafür müssen sie sich auch noch beleidigen und tottreten lassen.

  14. Mal gespannt, wie lange es dauert bis die dortigen Stammeskämpfe hier ausgetragen werden.Vielleicht geht dann einigen bananendeutschen Schnarchnasen mal ein Licht auf.Die Situatuion ist leicht zu ändern – wenn einer da wäre, der das täte.

  15. Wir sind keinen Fatz weiter gekommen seit den 1980ern, seit die Republikaner mit „das Boot ist voll“ zeitweise große Erfolge erzielten. Nun, das Wahlplakat verwenden sie heute noch, aber das Boot ist ja auch nicht leerer geworden.

  16. An 4 Stelle Serbien? Wozu haben wir da eigentlich den Krieg beendet, oder haben die Serben das noch nicht mitbekommen?

  17. Erinnert ihr euch noch an den Zensus („Volkszählung“) 2011?

    Da wurden nicht nur die Menschen gezählt, sondern auch Fragen gestellt, wieviele Räume in Haus/Wohnung vorhanden sind, wieviele Menschen dort wohnen und wieviel qm Wohnfläche insgesamt vorhanden ist. Somit liegen den Behörden umfangreiche Daten über leer stehende Objekte oder „unterbewohnte“ Häuser vor.

    Na, macht’s jetzt endlich Klick?

    Freiheitliche Grüße
    natfront

  18. Das eigentliche Probleem wird wie die Pest
    gemieden ! Die gut imformierten Schleusserbanden geben jeder eingereiste
    Bereicherer einen Liste von Linksgestrickten
    Sozialanwälten mit, damit ja Bargeld fliesst !
    Ganz Europa sieht Sozial gesehen wie ein gerupftes Huhn aus ! Die schwererarbeiteten
    Sozialkassen sind leer und das frische dazu
    kommendes Geld ist einen durchgangsposten
    für Sozialschmarotzer geworden !

  19. Die SZ macht mal wieder Stimmung

    http://www.sueddeutsche.de/leben/studie-der-bertelsmann-stiftung-deutsche-haben-nur-maessigen-gemeinsinn-1.1722289

    Auf ihrer Facebook-Seite wird der Artikel wie folgt vorgestellt:

    „Guten Morgen liebe Leserinnen und Leser, heute ist es an der Zeit für eine gute Tat!
    Denn: Laut einer Studie liegt ?#?Deutschland? in Sachen ?#?Gemeinsinn? nur im Mittelfeld. Für „bedenklich“ halten die Forscher die sinkende Bereitschaft der Deutschen, Vielfalt in ihrem Land zu akzeptieren. Wir finden, das sollten wir ändern.“

    https://www.facebook.com/ihre.sz?hc_location=stream

  20. Erstaunlich, wie weite Wege die zurücklegen und erstaunlich, dass es ausschließlich Mohammeds und Zigans sind.

    Gibt es nicht ein kleines, christliches Land zwischendurch? Armenien? Weißrussland? Warum kommt von daher keine nennenswerte Anzahl?

    Ich finde es übrigens nicht richtig, Asyleinwanderern das gleiche Geld zu geben, wie Deutschen.
    Die Richter vom Bundesgerichtshof hätten noch ein paar Zuschläge einrechnen müssen: Besonderer Bedarf für Eingewöhnung, für Teilnahme am öffentlichen und kulturellen Leben und für Ernährung. Halalfood ist nämlich in Schland etwas teurer.

  21. Was machen Serbien, Mazedonien und vor allem Georgien auf dieser Liste?
    Bei diesen Ländern braucht man den Antrag doch gar nicht annehmen.

  22. In der Tat spricht allein die Liste der Herkunftsländer dem Asylgedanken Hohn; es sind fast alles solche Länder, aus denen im Grunde keine Flüchtlinge (mehr) kommen dürften, wie Serbien, Afghanistan oder dergleichen, die man angeblich doch „befriedet“ haben will. Das ist eine Unverschämtheit gegenüber dem eigenen Volk, aber es ist auch eine Unverschämtheit gegenüber denen, die wirklich verfolgt werden und sich darum in größter Not befinden.

    Ganzen Heerscharen von Mohammedanern öffnet man vorsätzlich dies Land, während, was durchaus gar nicht so selten ist, oft genug tatsächliche Flüchtlinge – christliche etwa, die wegen mohammedanischer Repressionen und Bedrohung an Leib und Leben ihr Land haben verlassen müssen – mit Vorliebe abgeschoben werden. Man kann es drehen und wenden wie man will: Es trifft in jeder Hinsicht die Falschen. Dieses System ist nicht etwa auf Gerechtigkeit angelegt, auch nicht als Hilfe für die Hilflosen, sondern es ist auf Ungerechtigkeit aus.

  23. Ungeschliffene Rohdiamanten für die Konstruktionsabteilungen der deutschen Maschinenbauindustrie!

    Das sind die neuen „Puls-Deutschen“, nicht so muffig-spießig wie der Gartenzwerg-Deutsche mit Reihenhaus, Familie und SteuerzahlerInnenhontergrund.

    „Plus-Deutsche“ brechen Heitmeyers „Etabliertenvorrechte“ auf, zeigen, wie man in Somalia Tragwerkkonstruktionen mit Finiter Elemente-Methode durchführt, wie in Afghanistan die Turbinnenschaufeln moderner Jets designed werden, wie Mali hilft, den Verbrauch von Hybrid-Panameras zu senken!

    Früher war Deutschland doch auch weltoffen, die MohammedanerInnen Benz, Daimler, Zeiss, Siemens, Bosch, Zeppelin, Opel, Bayer und wie sie alle hießen, sie bereicherten unser Land!

  24. Die kommenden Wahlen werden wieder einmal zeigen, dass etwa 98% der Deutschen mit der großzügigen Asylregelung einverstanden sind.

  25. Bei den aktuellen Asyl-Zahlen wird übrigens auch die gesamte Verlogenheit und Augenwischerei bei den Syrern deutlich: Von wegen 5000. Die 5000 werden noch zusätzlich zu allen Syrern aufgenommen, die hier im Moment durch sperrangelweit offene Türen reinmarschieren können:

    Die Zahl der seit Ausbruch des Bürgerkriegs im März 2011 nach Deutschland geflüchteten Syrer erhöhte sich im Juni auf rund 13.000. (…) Syrer werden derzeit in der Regel als Flüchtling in Deutschland anerkannt. Die Innenminister der Länder haben wiederholt ein Abschiebeverbot für Menschen aus dem Bürgerkriegsland vereinbart. Deutschland will 5.000 besonders schutzbedürftige Flüchtlinge aufnehmen, die derzeit in den Flüchtlingslagern in den Nachbarländern Syrien verharren. Mitte August soll die erste von deutschen Behörden betreute Gruppe im Grenzdurchgangslager Friedland bei Göttingen ankommen. Außerdem können Syrer vor Ort Visa beantragen und damit selbstständig einreisen.

    Und das EU-Resettlement, also die dauerhafte Ansiedlung der islamischen Welt in Deutschland ohne Asylprüfung, sondern einfach so, geht auch unvermindert weiter – Eurabier hat es ja schon geschrieben:

    Am Dienstag sollen erneut Flüchtlinge aus dem Irak in Hannover ankommen. Die insgesamt 101 Flüchtlinge werden im Rahmen des Resettlement-Programms aufgenommen und sollen dauerhaft eine Heimat in der Bundesrepublik finden. Nach einem Beschluss der Länder-Innenminister nimmt Deutschland bis Ende 2014 900 Flüchtlinge aus dem Nahen Osten und Nordafrika auf diesem Wege auf.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article118075808/Zahl-der-russischer-Asylbewerber-steigt-drastisch.html

    Und den islamischen Kaukasus und alle Zigeuner des Balkans und Pakistan und Afghanistan und Somalia… mir ist schlecht. Noch mehr Horden von den Unzivilisierten, die messern, morden, rauben, klauen und als Ordnungsprinzip ausschließlich Gewalt kennen. Siehe die täglichen Polizeimeldungen, bei denen es IMMER und fast ausschließlich nur noch um Orientalen, Zigeuner und eingewandertes Gesindel geht, die bis dahin selbstständige, muntere, teils hochbetagte Rentnerinnen zu Pflegefällen prügeln, um an ihre Handtaschen zu kommen.

    Der Kommentarbereich beim Welt-Artikel wurde gar nicht erst angeboten.

    Mir ist kein einziger dieser Menschen aus diesen präzivilisatorischen Ländern mehr willkommen. Es ist genau passiert, wovor alle Vernüftigen seit langem warnen: Ihr könnt uns nicht mit Leuten fluten, die seit Jahren Tag für Tag durch ihr Verhalten zeigen, daß sie eine Gefahr für die Allgemeinheit sind – und dann auch noch jede Debatte darüber angstvoll abwürgen. Es reicht.

    Ach ja, noch was: Jede dieser einwandernden Volksgruppen hat hier bereits abgeschottet lebende enklaven der eigenen Landesgenossen, zu denen sie ziehen, um hier Klein-Somalia, Klein Irak, Klein-Afghanistan aufzubauen, islamische Mini-Staaten zu bilden und die ungelösten Probleme zu vergrößern. Nix „Integration“.

  26. Für das Archiv, damit hinterher keiner sagen kann, er hätte es nicht gewusst:

    http://www.gruene-bundestag.de/parlament/bundestagsreden/2013/juni/syrische-fluechtlinge_ID_4389372.html

    Es ist ein wichtiges Signal, dass Bund und Länder sich bereit erklärt haben, 5 000 besonders schutzbedürftige syrische Flüchtlinge aus dem Libanon aufzunehmen. Meine Fraktion begrüßt dies ausdrücklich; allerdings weisen wir auch darauf hin, dass angesichts des Ausmaßes der humanitären Katastrophe dies nur ein Anfang gewesen sein kann. Ich kann nur hoffen, dass endlich auch andere EU-Mitgliedstaaten ihre Türen öffnen und eine größere Anzahl syrischer Flüchtlinge aufnehmen.
    Besonders froh bin ich darüber, dass es endlich gelungen ist, eine unbürokratische Möglichkeit des Familiennachzugs zu in Deutschland lebenden Syrern zu schaffen. Dies war für die grüne Fraktion essenziell für das Zustandekommen des Antrags. Wir wollen, dass der unbürokratische Familiennachzug zu in Deutschland lebenden syrischen Staatsangehörigen endlich ermöglicht wird.
    Der Bundesinnenminister erteilt sein Einvernehmen, wenn Bundesländer Syrerinnen und Syrer zusätzlich zu dem Kontingent von 5 000 Personen aufnehmen wollen. Die rot-grün regierten Länder hatten bereits auf der vergangenen Innenministerkonferenz erklärt, dass sie den ergänzenden Familiennachzug wollen. Ich bin mir sicher, dass angesichts des humanitären Leids der Menschen auch weitere Bundesländer von dieser Möglichkeit Gebrauch machen werden.
    Es leben in Deutschland circa 40 000 Syrer bzw. syrischstämmige Deutsche, die finanziell meist in der Lage sind, Eltern, ihre Geschwister etc. aus der Türkei, aus Jordanien oder dem Libanon nach Deutschland zu holen. Bislang war dies aber nur in extremen Ausnahmefällen vom BMI und dem Auswärtigen Amt gestattet worden.
    Die Bereitschaft des BMI, jetzt das Einvernehmen zur Einreise von Verwandten zu erteilen, ist ein humanitärer Fortschritt.
    Zeitnah nach der Verabschiedung dieses gemeinsamen Antrags müssen die Länder ihn nun mit Leben füllen und per Erlass den Familiennachzug regeln.

  27. # Gast 100100 (16. Jul. 2013 08:55)

    Die SZ hämmert ihren Schäfchen ein sich noch tiefer zu bücken, sich NOCH mehr verarschen zu lassen und will jeglichen eigenen Willen oder gar Gedanken konterkarieren.

    Leider funktioniert es gut. Die Volkssouveränität gibt es schon lang nicht mehr, jeder lebt für sich und sein engstes Umfeld. Dem Schleswig-Holsteiner ist es doch Banane, wie es den Schwaben ergeht und umgekehrt. In relativer Isolation ist man beeinflussbarer.

    „Eine gute Tat“ bedeutet nichts anderes, als die die Kapitulation vor der Forderung bezüglich der absolut endgültigen Aufgabe unserer Werte, Errungenschaften und Traditionen. Und wenn gar nichts mehr hilft, wird auf zwölf Jahren deutscher Geschichte rumgeknüppelt und jeder geht reflexhaft in Deckung und fügt sich.

    „Vielfalt“ ist der Deckungsbegriff für eine unkontrollierte Einwanderung und die haben die Deutschen zu akzeptieren. Punkt. Sie haben sich zu beugen und das Maul zu halten. Sie sollen gar das Nutzvieh darstellen, ihre eigene Demontierung zu finanzieren.

    Ich habe eine sehr gute, Biologie studierende peruanische Freundin. Die steckt mich echt in die Tasche und sie ist ein Beispiel gelungener Integration. Sie besucht Museen, um unsere Kultur kennenzulernen und zu verstehen und interessiert sich sehr für unsere Sprache, die sie in ihrer Ausdrucksstärke beeindruckend findet. Es ist echt toll sich mit ihr zu treffen und zu unterhalten.

    Sie sagte mal “ Warum lasst ihr euch alles gefallen? Ich habe die Gewalt gesehen und keiner wehrt sich. Dabei helft ihr doch diesen Menschen.“
    Mir fiel darauf NICHTS mehr ein!

  28. #21 Gast100100 (16. Jul 2013 08:55)

    Die Bertelsmann-Stiftung verbreitet mal wieder dummes Zeug und Agitprop. Die „Studie“, die eine Meta-Studie ist, ist heiße Luft, schlichtes Konstruieren von Behauptungen, für die Tonne und nichts als dumme Kaffeesatzleserei. Sie wurde nämlich aus Daten generiert, die von vorne herein falsch, gelogen, manipuliert waren, sei es durch die Form der Fragen, durch die Antworten oder den Zweck der Vorgänger-Studien.

    Für ihre Studie haben die Bremer Forscher Daten aus zwölf internationalen Erhebungen für einen Zeitraum von fast 25 Jahren ausgewertet. Dabei haben sie versucht, den gesellschaftlichen Zusammenhalt anhand von 58 Einzelpunkten zu messen. Dazu gehören Zahlen wie Wahlbeteiligung oder Korruptionsrate, vor allem aber Umfragen.

    In den in Bremen errechneten Zusammenhalts-Index gehen dabei die Antworten auf Fragen ein wie: Kann man den meisten Menschen trauen? Wie stehen Sie zu Menschen anderer Hautfarbe als Nachbarn? Wie groß ist das Vertrauen etwa in Politik oder Polizei? Haben Sie in diesem Monat einem Unbekannten geholfen oder Geld gespendet?

    Auf die Art und Wesie kann ich auch die „Tierfreundlichkeit“ der Deutschen messen: „Schlagen sie Mücken tot?“ „Mögen Sie Fliegen auf dem Fleisch?“ „Überlassen Sie denn Salat in ihrem Garten den Schnecken?“ „Halten Sie es für richtig, daß PVB freilaufende Hunde auf der Autobahn umbringen, die Leib und Leben gefährden?“

    Ergebnis: Deutsche sind ganz schlimme Tierhasser.

  29. Nicht 80 Mio. Arme,
    sondern min. 1100 Mio. Arme

    gibt es auf der Welt[1]
    Wollen unsere „Gut“Menschen[2] diese alle nach Deutschland holen?
    Wer schützt uns vor dem Großenwahn unserer „Gut“Menschen?

    Es muß (leider) eine Grenze geben.
    Entwicklungshilfe ist sehr viel sinnvoller:
    Hilfe zur Selbsthilfe.
    Dies ist anwendbar beim Umgang mit Geld bei den Griechen (Verschwendungssucht) und bei der Armut in Bulgarien und Rumänien, die dort nicht nur die Romas betrifft.


    [1] wikipedia Armut, unter 1 $ / Tag…
    [2] „Gut“Mensch ist der politisch korrekte Begriff für Leute, die Deutschland zerstören wollen.

  30. In NRW will der DGB die Mittelbereitstellung für Zigeuner etc. jedenfalls nicht durch einen Besoldungsverzicht von Beamten hinnehmen.

    Frau Meyer-Lauber vom DGB:

    „Die Beamten fühlen sich verletzt und verprellt. Von Rot-Grün hatten sie etwas anderes erwartet. Viele Gewerkschafter hätten daran geglaubt, dass Rot-Grün in Nordrhein-Westfalen für einen ‚alternativen Politikentwurf‘ stehe.“

    SOZEN-TANTEN KRAFT UND MEYER-LAUBER UNTER SICH!
    DAS SOZEN-WUNDERLAND NRW IST TOTAL PLEITE!

    *gröl-häme-totalkaputtlach*

  31. Islamische Problemvölker, die nach ihrer massenhaften freundlichen, temporären Aufnahme in Deutschland entgegen allen Abkommen, entgegen allem Gesetz, entgegen allen Vereinbarungen nie wieder gingen, sondern im Land blieben und sich hier exorbitant vermehren – und zusätzlich immer mehr von ihren Sippen und Dörfern nachholen:

    – Türken
    – Libanesen
    – Albaner
    – Bosniaken
    – Kosovo-Moslems
    – Serbische Moslems
    – Iraker
    – Afghanen (demnächst kommen die ganze Sippen aller KFOR-Dolmetscher und Helfer)
    – Libyer (aus dem „Bürgerkrieg“)
    – jetzt Syrer, die auch nie wieder gehen werden.

    – Dazu Somalier, Pakistaner, Kaukasus-Moslems, ganz gefühlt halb Schwarz- und Nordafrika, dazu ganz Ziganien.

    Flüchtlinge (13.500!), die ebenfalls dauerhaft in Deutschland aufgenommen, angesiedelt und herzlich willkommen geheißen wurden, aber nie Probleme machten und bis heute wohlgelitten sind: Vietnamesische Boat-People.

    Mit Afrika und Islamien sind Gewalt, Brutalität, Rückständigkeit, Angst, Selbstjustiz, Einschüchterung, Menschenjagden und mörderische, plündernde Männerrudel mit Spaß an Krawall, Mord, Totschlag und Einschüchterung nach Deutschland gekommen. Dazu eine Ideologie, die gnadenloses Herrenmenschentum, Frauenversklavung und Selbstjustiz propagiert – der Islam.

  32. In Ländern wie der Slowakei ist man den Umgang mit Romas seit Jahrzehnten gewohnt, und schreckt daher auch nicht vor pragmatischen Lösungen zurück:

    Slowakei: Roma-Mauer mitten in Kulturhauptstadt Kosic
    http://orf.at/stories/2190687/

    Der Mauerbau mitten in der 250.000-Einwohner-Stadt, der bereits zu Jahresanfang von Abgeordneten des Stadtteils beschlossen wurde, sei wegen zahlreichen Beschwerden von Anrainern notwendig gewesen, so die Begründung. Roma vom Stadtteil Lunik IX – mit gut 6.000 Bewohnern das mit Abstand größte Roma-Ghetto der Slowakei – hatten den Weg zu nahe gelegenen Supermärkten durch benachbarte Siedlungen abgekürzt. Lärm, Schmutz und Schäden an eingeparkten Autos sollen angeblich die Konsequenz gewesen sein. Nach der Errichtung der Roma-Mauer sei die Situation wesentlich besser geworden, hieß es.

  33. Nur wenige „Opfer“ schleppen sich mit letzter Kraft hierher…meist sind es die „Täter“ die mit voller Kraft hierher geschleppt werden!

  34. Ich möchte Strafantrag gegen die ganze Asyllobby wegen Landesverrat, Förderung des organisierten Verbrechens, Mißbrauch öffentlicher Mittel und Anrichten immensen Schadens für die Volkswirtschaft stellen. Wie kann ich das tun und welches Gericht nimmt eine solche Klage an?

  35. Wie sagte Sir Winston Churchill, schon 1946, so richtig:“Den Deutschen kann wirklich alles nehmen, wenn man Ihnen nur ihre Arbeit lässt!“

  36. Bei so viel Volksverdünnung und Umvolkung müssen die Herren Josef „Pflasterstein“ Fischer und Jürgen „Dose“ Trittihn doch orgasmische Zustände durchleben.

    Schuld an solchen Entwicklungen darf man nicht den Asylanten geben. Sie verhalten sich völlig rational. Wenn es für sie und ihre Sippe irgendwo ein besseres Leben bzw. etwas zu holen gibt, dann geht man doch da hin, sofern sich Möglichkeiten dazu ergeben – das kann man keinem zum Vorwurf machen.

    Die Schuldigen sind Politiker und sonstige Gestalter, die das ermöglichen bzw. gezielt fördern. Zum Teil geschieht das aus Rassenhass gegen das Deutsche Volk und um die Kultur bzw. Volksidentität zu zersetzen. Wenn ein Volk solchen Subjekten Macht überlässt, kommen genau die Entwicklungen dabei heraus, wie wir sie heute beobachten können. Was sonst kann man von Volkshassern erwarten ?

  37. #39 Direkte Demokratie:

    Völlig richtig erkannt.
    Die Begründung, warum das tatsächlich keine Utopie mehr ist, kannst du hier in meinem Beitrag #19 lesen (Stichwort: Zensus)

  38. In Europa leben 7 Prozent der Weltbevölkerung und diese 8% erwirtschaften 50 Prozent der weltweiten Sozialtransfers

    Wir Europäer sind heute noch 500 Millionen. Wir stellen inzwischen noch 8 bis 9 Prozent – genau: 8,7 Prozent – der Welteinwohnerschaft. Wir erarbeiten 25 Prozent des Bruttoinlandsprodukts der Welt. Wir haben ungefähr 50 Prozent der Sozialleistungen auf der Welt.

    http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Regierungserklaerung/2012/2012-06-29-merkel.html

    Ein nach außen offener Sozialstaat funktioniert nicht und das wissen alle Verantwortungsträger genau.

    Sie machen es aber dennoch.

    Warum sie das machen?

    Ganz einfach: Es ist Ziel Deutschland auf das Niveau der Südländer herabzuwirtschaften, um dann den Europäischen Monsterstaat an die Stelle der Nationalstaaten zu setzen.

    Ich kann mich noch daran erinnern, als man für eine Mark 1 Franken 20 Rappen bekam. Heute bekommt man für einen Euro 1 Franken 20 Rappen.

    Der Franken der hier dazwischen liegt (1Eur=2Mark) wurde der deutschen bevölkerung schon heute an Wohlstand geraubt und in Richtung Konzerne und deren Absatzmärkte umverteilt.

  39. Der Bürgerkrieg wird wohl kommen. Warum?

    Ganz einfach Rechnung.

    Was ist, wenn wir nicht mehr alle die gleiche Sprache sprechen? Wie wird man dann wohl Probleme wegdiskutieren?

    Was ist, wenn wir alle nicht mehr an die gleiche Sache glauben? Wie wird man wohl seine Ansichten durchsetzen wollen?

    Was ist, wenn Werte- und Moralvorstellungen auseinandergehen? Wie wird man diese in Zukunft umsetzen?

    Was ist, wenn einander feindliche religiöse Gruppen immer öfter aufeinander treffen? Wie wird man diesen Problemen begegnen?

    Was ist, wenn man seine eigene kulturelle Leistung und Identität im Eiltempo abschafft und leugnet ? Wer wird diese entstehende Lücke ausfüllen?

    Was ist, wenn man das nicht vorhandene Geld mit vollen Händen in aller Welt verteilt? Was soll dann aus unserem Land werden und werden die Alimentierten nicht weiterhin ihren „Beitrag“ einfordern?

    Was ist, wenn 150 000 Fachkräfte jedes Jahr Deutschland verlassen und knapp 100 000 „Fachkräfte“ hier Asyl beantragen? Wird Deutschland dann der Wirtschaftsstandort der Zukunft?

    Fakt ist, man könnte die Liste endlos fortsetzen. Um unser Land ist es nicht gut bestellt. Mit Vollgas gegen die Wand. Anstatt Probleme endlich anzupacken und dem Volk Gehör zu schenken, werden weiterhin eigene und Lobbyinteressen bedient. Wer glaubt, dass dies unendlich so weitergehen wird?

  40. Mit dem Skandalurteil des Parteibuchgerichtes war diese Entwicklung doch zu erwarten.Ab 2014 wird es noch besser.Man muß das für die Nachwelt konservieren: Da fordern Gruppen, die nie etwas in die Kassen dieses Landes eingezahlt haben, “ Leistungen “ . Gar nichts steht denen zu,absolut nichts. Wenn genau diese “ Leistungen “ nicht mehr gezahlt werden, hat sich das ganze Problem von selbst erledigt.Wenn das den selbsternanten Gutmenschen nicht passt, können sie ja gerne reichlich “ Bedürftige “ bei sich aufnehmen und die auf ihre Kosten durchfüttern.Es gibt viel zu ändern, packen wir es im Septmeber an

  41. Die Wasserwerfer werden im Fall des Falles, der unweigerlich kommt, auf die autochthone Bevölkerung gerichtet werden. Alles andere wäre Rassismus. Die EU wird Sorge tragen, dass der „Bringschuld“ noch das letzte Selbstbestimmungsrecht über ihre Heimat entzogen wird – man kann nur sagen: Danke. Diese gefühlte Dankbarkeit, und ich vermute es geht nicht Wenigen so, wird das Handeln in Zukunft prägen. Und auch das weiß die EU und ihre Schergen. Daher Entmündigung und Enteignung.

  42. #49 pidding (16. Jul 2013 10:29)

    Zumal Links-Grün jahrelang an der Regierung saß, exakt wußte, was abging (daß Auslandsgeheimdienste abgreifen, was immer sie mit allen Mitteln bekommen, ist ihr Job), als Regierungspartei vollen Zugriff auf alle Erkenntnisse des MAD hatte und genauso die Dienste der USA nutzte. Ekelhafte Heuchler.

  43. „Sie können nur länger als drei Monate bleiben, wenn sie ein Gewerbe anmelden. Danach nutzen viele von ihnen eine Lücke im Sozialgesetz: Sie beantragen ganz legal Kindergeld, können dieses dann bis auf Hartz-IV-Niveau aufstocken!“

    Gut, dass die BILD noch all denen Tipps zum Kasse machen gibt, die noch nicht wissen, wie man uns legal ausplündert !

  44. @Gedankenpolizei: Die Stammeskämpfe werde doch schon hier ausgetragen – siehe Proteste Düsseldorf !

  45. Das geht so lange gut, bis Deutschland zahlungsunfähig ist. Aber das sind wir bei der Schuldenlage (über 2 Billionen Miese) ja sowieso schon.

  46. Hier bereitet der öffentlich rechtliche Rundfunk die Absetzung einer vernünftigen Richterin vor, die demnächst wohl nicht mehr über Asylverfahren, sondern – jede Wette – Verkehrsordnungswidrigkeiten bearbeiten darf. Eine solche orwellsche Lügenpropaganda in der Recht für Unrecht vorgemacht habe ich selten gesehen: http://www.ardmediathek.de/das-erste/report-mainz/justiz-gnadenlos?documentId=15516754 Ich denke, dass ist einen eigene Artikel wert! Unbedingt anschauen!

  47. Unser Außenminister sollte dafür sorgen das es in den Herkunftsländern dieser Flüchtlinge vorangeht. Aber ich gehe davon aus das dies die “ Erzieher “ für die KITAS sind, die unser Land so Händeringend sucht

  48. Neues von der Altona-Intifada: Polizei war schuld. Mohammedaner wie üblich Opfa.

    Die Anwohner kritisieren vor allem das Vorgehen der Polizei. „Seit einer Woche kommt es verstärkt zu verdachtsunabhängigen Kontrollen von Jugendlichen“, heißt es im Text. „Mehrmals pro Tag werden Jugendliche teilweise von den gleichen Polizisten kontrolliert.“ Man sei schockiert über die Ausmaße der Polizeigewalt in der Nacht auf vergangenen Freitag.

    Der Revierleiter der zuständigen Wache in der Mörkenstraße traf sich mit drei Vätern betroffener Jugendlicher zur Aussprache. Nach rund zwei Stunden zeigten sich beide Parteien zufrieden. „Es war ein konstruktives Gespräch mit dem Ergebnis, dass beide Seiten künftig respektvoller miteinander umgehen wollen„, sagte Ulrike Sweden, Pressesprecherin der Polizei.

    WO LEBEN WIR HIER EIGENTLICH? Beide Seiten? Respektvoller? Revierleiter trifft sich ergebenst mit mohammedanischen Paschas und Clanchefs? Ich hör wohl nicht richtig. Die Mohammedaner haben Leute nicht mit Lasern zu blenden, sie haben sich nicht zusammenzurotten, sie haben Polizisten nicht anzugreifen. und wenn sie sich benehmen, werden sie auch nicht kontrolliert.

    Auch Hüseyin Göktas, einer der vermittelnden Väter, wollte positiv in die Zukunft blicken. „Es geht uns gar nicht darum, dass wir keine Polizei in unserem Viertel wollen. Doch der Umgang der Beamten mit den Jugendlichen am Wochenende hätte nicht so provokant sein dürfen

    Nochmal: Ein Rudel aggressiver Jungmohammedaner blendet mit Laserpointern autofahrer und als die Polizei deswegen anrückt, pöbeln die Mohammedaner lautstark los, blenden weiter, kriegen sofort Verstärkung und gehen als Mob auf die Beamten los. Aber die Polizei ist Schuld… Was für Astlöcher. Aber das Verhalten ist ja bekannt.

    Das eigentliche Problem liegt auf politischer Ebene. Es sind Ferien, viele bleiben aufgrund des Ramadan am Tage in ihren Häusern. Und abends, wenn die jungen Leute zusammenkommen, gibt es keinen Platz, wo sie sich treffen können. Das muss sich ändern“, sagt Göktas.

    Nein. Die müssen sich schlicht friedlich verhalten. In dem Viertel leben auch andere „Jugendliche“, die auch „keinen Platz haben, wo sie sich sich treffen können“. und die können sich seltsamerweise vollkommen normal verhalten. Nur Mohammedaner ticken aus – wie überall, wo sie auftauchen. Das hat nichts, aber auch gar nichts mit mangelnden Treffpunkten und mangelnden „Angeboten“ an die Herrenmenschen zu tun. Das hat einzig und allein mit dem Verhalten und der Denke von Mohammedanern zu tun.

    Kioskbesitzer Alpaslan Devecioglu kennt viele der Jugendlichen, um die es nun geht, seit ihrer Kindheit. „Ich kann mir nicht erklären, warum die Polizei sie in Gewahrsam genommen hat“, sagt er.

    Naaaaaiin, natürlich nicht. Isse gute Junge, weissu.

    Eine Gruppe von 14- bis 16-Jährigen erzählt, dass sie schikaniert worden sei. „Ich bin am Sonntaggrundlos von der Polizei auf die Wache mitgenommen worden“, sagte ein 15-Jähriger, „dabei habe ich gar nichts gemacht.“ Sein 16-jähriger Freund ist seiner Meinung: „Ich finde, dass die Beamten sich beruhigen sollen. Und wenn sie uns mitnehmen oder kontrollieren wollen, dann bitte mit triftigem Grund.“

    Die üblichen Standardbehauptungen von Mohammedanern. immer dieselben Floskeln. Wenn Polizisten Mohammedaner kontrollieren, haben sie einen Grund. auch, wenn sie mit auf die Wache nehmen. Und daß ein 16-jähriger Herrenlümmel faselt, daß sich die „Polizisten beruhigen sollen“, verdient einen deftigen verbalen Tritt in den A…

    ein mögliches Fehlverhalten der Polizisten wird allerdings polizeiintern geprüft.

    Das Bezirksamt will nun tätig werden und einen runden Tisch ((ICH KANN ES NICHT MEHR HÖREN)) ins Leben rufen – um den Dialog im Stadtteil weiter zu stärken. Nach Angaben der Innenbehörde soll das „zügige Gespräch“ darüber hinaus auch klären, wie es zu den Ausschreitungen kommen konnte. Bisher sei das Viertel bei der Polizei und Stadt nicht als Brennpunkt bekannt, heißt es aus Senatskreisen.

    Dummes Kreisgesabbel löst kein einziges Problem. Wie es dazu kam, kann ich vollkommen ohne Tisch sagen: Mohammedaner wollten Spaß (Leute mit Lasern blenden) und tickten aus, als die Polizei es wagte, deutsche Gesetze durchzusetzen.

    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article118083229/Erste-Annaeherung-zwischen-Anwohnern-und-Polizei.html

  49. @Babieca 57
    Ich finde die Vorgehensweise der Polizisten allerdings auch völlig überzogen.
    Friedlicher hätte es ausgehen können, wenn man einfach die Autobahn gesperrt und somit die Kinder ungehindert mit den Laserpointern hätten spielen lassen können.
    Der Sohn eines Bekannten wird auch am laufenden Band gefilzt, obwohl wirklich umgänglich und kein doofer Hauptschüler , nein , kein doofer Realschüler plus, aus dem einfachen Grund, weil hier verstärkt mit Drogen gedealt wird, daher völlig in Ordnung.
    Selbstverständlich sollte man bei derartigen Personenkontrollen natürlich unsere Bereicherer nicht durchsuchen, denn das Gras kommt natürlich vom deutschen Bio-Bauer, ein Schelm, der etwas anderes vermutet.

  50. Ein schlichtes Danke allen Wählern von CDUCSUFDPSPDGrünen, Linken, Piraten und FreienWählern für diese Segnungen. Nicht die Flüchtlinge sind schuld, sondern die Politik und ihre Wähler.

    Im übrigen kann für jeden Flüchtling überschlägig mit Kosten von 1000€ im Monat gerechnet werden. Ohne Kosten Kriminalität, Müll, Justiz, Gesundheit und Bildung.

  51. #62 Grenzgänger (16. Jul 2013 11:17)

    Das wird noch kommen, habe ich ganz stark im Urin. Denn genau ist ja das Ziel derartigen Mohammedaner-Geweines: Sie wollen walten und schalten, wie es ihnen beliebt. Unter Pistorius hat das ja auch schon geklappt: Da mischt sich jetzt kein Kuffar mehr in islamische Angelegenheiten, gar in Form von Moscheeüberwachung oder Programmen gegen den Jihad, nein, darum dürfen sich jetzt Mohammedaner alleine kümmern, nur weil sie behauptet haben, sich darum zu kümmern – und in Wahrheit damit sicherstellen, daß alles weitergeht wie bisher. Dafür werden sie mit einem Staatsvertrag belohnt.

  52. Buntland Polizei in Gesamt Deutschland

    Heute ohne Mützen und Morgen ohne Helme

    Die Polizisten sind durch Dienstanweisung gehalten, beim Kontakt mit dem Bürger eine korrekte Uniform zu tragen, dazu gehört auch das Tragen der Dienstmütze.

    Viele Beamte laufen „oben ohne“ – Doch die Kleiderordnung verbietet das

    http://www.bergedorfer-zeitung.de/bergedorf/article174638/Schirmmuetze-Im-Einsatz-ungeliebt-und-hinderlich.html

    Verwahrlosung

    Verwahrlosung bezeichnet einen Zustand, in dem die Mindesterwartungen, die die Gesellschaft an eine Person, ein Tier oder eine Sache stellt, nicht erfüllt sind.

    Quelle: Wikipedia

  53. Seit unser eigenes Bundesverfassungsgericht den Asylbetrügern aller Länder höhere Bezüge in Deutschland verordnet hat, steigen die Zahlen wieder saftig…

    …das muss wohl auch auf Claudia Fatima Roth sehr erfreulich und erbauend wirken – denn sie fordert ganz dreist, dass Deutschland sogar noch viel mehr illegale Flüchtlinge aufnehmen MUSS…

    http://www.zukunftskinder.org/?p=41148

  54. #5 Wanderfalke (16. Jul 2013 08:16)

    „Jahr für Jahr wird die Bevölkerung einer gesamten deutschen Kleinstadt ausgetauscht und niemand tut etwas dagegen.“

    Kleine Korrektur: Monat für Monat, nicht jährlich.

  55. #7 reinhard (16. Jul 2013 08:17)
    Innenexperte Stephan Mayer (39, CSU) zu BILD:

    „Der Missbrauch von deutschen Sozialleistungen unter dem Deckmantel der Freizügigkeit in der EU muss gestoppt werden. Notfalls auch durch eine Änderung der europäischen Verträge.“

    Das sagt der Typ jetzt vor der Wahl. Da wird es NULL Aktivitäten geben. Mancher glaubts natürlich und wählt die deswegen. Genau dafür werden solche Aussagen gemacht. Analog die Straßengebühr für Ausländer usw..

  56. Das Bundesministerium für Wissenschafrt und Forschen ist da ganz anderer Ansicht.

    Fachkräfte aus dem Ausland bereichern Deutschland kulturell und stärken unsere Wirtschaftskraft.

    http://tinyurl.com/ojgkoqf

    Das Bild auf der Seite ist z.Z. auf Plakaten in der BRDDR.

  57. Es muss etwas im Trinkwasser sein! Warum schafft es der Michel nicht, für seine Rechte aufzustehen? Warum muss ich für jeden Wirtschaftsflüchtling Geld bezahlen während gleichzeitg Straßen verkommen, Schulen verwahrlosen und Kitaplätze fehlen? Warum ist man schon ein Nazi, wenn man von deutscher Leitkultur spricht, hier aber Menschen in der 4. Generation rein anatolisch leben und das Gastland verachten und das Ganze dann noch als Multikulti gefeiert wird? In Duisburg wird die Grundsteuer angehoben um 14 Mio. für die Hätschelung von kriminellen, asozialen und ungefragt eingereisten Zigeunern zur Verfügung zu haben und gleichzeitig werden Bibliotheken und Schwimmbäder geschlossen. Ich bin Deutscher, ich wohne gerne in Deutschland und ich möchte weiterhin als Deutscher leben dürfen. Ich brauche keine Halal-Schlachtungen, keine Frauenunterdrückung, keine Geschlechtertrennung, keine Parallelgesellschaft und ich finde es unschön, wenn ich über Einkaufsstraßen gehe und nur noch höchstens die Hälfte verstehe. Verdammt nochmal, es reicht.

  58. Vielleicht auch noch interessant:

    – Über 80% der Antragssteller sind mit großer Wahrscheinlichkeit Moslems.
    – Fast alle kommen aus den rückständigsten und chaotischten Regionen der Welt (Somalia, Afghanistan, Pakistan, Tschetschenien, Syrien, Irak).
    – Deutschland wäre nach der Drittstaatenregelung für fast keinen dieser Anträge zuständig.
    – Es werden dennoch alle bleiben.

  59. Auch das ist Folge der offenen Grenzen nach Osten:

    Einbrüche in Berlin
    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/einbrueche-in-berlin-der-feind-vor-meiner-tuer–,10809148,23722634.html

    ..Das hat sich verändert, seit einiger Zeit gehört der Kampf gegen Wohnungseinbrüche in Berlin zu einer der Prioritäten der Polizei, was vor allem damit zu tun hat, dass keine andere Form der Kriminalität sich in den letzten Jahren so explosionsartig entwickelt hat.

    Erste Erfolge haben Henninger und seine Kollegen bereits bei Sinti- und Roma-Banden erzielt, die den Hauptteil der reisenden Täter ausmachen. Deren Strategie besteht darin, Mädchen und junge Frauen zwischen 14 und 20 Jahren, die meist zum Familienkreis gehören, nach Berlin zu schicken und ganze Straßenzüge ablaufen zu lassen. Manche Täter schaffen bis zu acht Wohnungen pro Stunde. Sie haben Schraubenzieher und sogenannte „Flipper“ dabei, das sind flache Plastikkarten, mit denen sie in Sekundenschnelle zugezogene, aber nicht abgeschlossene Türen öffnen können. Sie nehmen nur Schmuck und Bargeld. „Kleinteilige Sachen, die sich am Körper verstecken lassen“, sagt Henninger. Das Diebesgut wird alle paar Stunden an Kontaktleute übergeben, die es über Hehler-Netzwerke weiterverkaufen..

    Wenn sogar die linke Dumontpresse die Roma als die Haupteinbrecher identifiziert, kann sich jeder vorstellen, wie schlimm die Zustände in Berlin bereits sind.

  60. Hoffentlich kommen innerhalb kürzester Zeit noch enorme Massen dieser Bereicherer und leben ihre herzliche und lebenslustige Kultur bei uns voll aus.

    Erst dann, wenn diese Leute auch die Nachbarschaft der Gutesten unserer Gutmenschen unsicher machen und diese deren Integrationsunwillen in vollem Umfang miterleben dürfen, wachen sie ( hoffentlich ) auf.

    Die allermeisten dieser Menschen passen nicht nach Deutschland. Sie haben den Vorsatz: Absahnen, abgreifen was geht und keinen Finger krumm machen !
    Diese Menschen mit ihrem kulturellen Hintergrund werden sich auch in 100 Jahren hier nicht integriert haben aus dem einfachen Grunde, weil sie es nicht wollen.

    Hoffentlich kommt es bald zu sogenannten sozialen Unruhen und der Bürger selbst sagt laut und deutlich seine Meinung . Auf die Politiker ist in dieser Beziehung noch nie Verlaß gewesen.

    Kein Wunder: Sie und ihre Familien leben garantiert in einem zuwanderungsfreien Wohngebiet !

  61. Zitat Welt-Artikel:
    „Etwa 80 der Männer, die in Libyen vor dem Sturz von Machthaber Gaddafi gearbeitet hatten und in den Bürgerkriegswirren geflüchtet waren, befinden sich auf dem Gelände und unter dem Schutz der St.-Pauli-Kirche, während die anderen in Flüchtlingsunterkünften oder auf der Straße hausen.“

    Ich finde es gut, zu wissen, dass die gezahlten Steuern an die Kirchen bestens angelegt sind !

  62. #71 esszetthi
    Dein Link ist toll, aber die sind Betreiber noch toller.
    Hatte versucht, dazu meine Meinung zu posten und hatte den Text kopiert.
    In irgendeinem Format den kopierten Text einzufügen, geht nicht( zumindest bei mir nicht )
    Natürlich ist mein Kommentar dazu nicht veröffentlicht worden.

    Mal sehen, wie lange PI noch im Netz sein wird. Ich fürchte, zumindest kurz vor den Wahlen, wird abgeschaltet und die Prozesskosten trägt PI und der doofe Michel

  63. Juhu, sie sind da, die EU-Kontingent-Iraker zur permanenten Ansiedlung in Deutschland:

    Hannover – Neue Hoffnung in Deutschland: 99 Flüchtlinge aus dem Irak sind auf dem Flughafen Hannover angekommen. Fast die Hälfte von ihnen ist jünger als 18 Jahre, wie das Bundesinnenministerium mitteilte. Die Iraker, darunter viele Christen, waren vor den Auseinandersetzungen in ihrer Heimat zunächst in die Türkei geflüchtet. Nach ihrer Ankunft geht es für die Iraker zunächst in das Grenzdurchgangslager Friedland bei Göttingen, von wo aus sie auf verschiedene Bundesländer verteilt werden. Nur sieben bleiben in Niedersachsen.

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/schlaglichter_nt/article118096237/99-irakische-Fluechtlinge-landen-in-Hannover.html

    Klar sind das alles Christen. :mrgreen:

    Und wohin verteilt man irakische Kinder, die kein Wort deutsch sprechen? Auf die bereits hier leben irakischen Großsippen?

  64. Das sind doch nur die Asylanten, die wirklich dramatische Einwanderung findet unter dem Deckmantel EU-Freizügigkeit statt.

    Die massive Zuwanderung von Bulgaren und Rumänen (437?000 Einwanderer in den letzten drei Jahren) belastet die Kommunen viel stärker als gedacht!

    http://www.bild.de/politik/inland/zuwanderung/armuts-einwanderung-gefaehrdet-sozialen-frieden-31354266.bild.html

    437000 zum größten Teil sicher Zigeuner die ins Sozialssytem eingewandert sind, wird ja im Artikel auch angedeutet (Stichwort Gewerbe-Anmeldung). Es dauert nicht mehr lange, und das BRD-Sozialsystem bricht zusammen.

    Unsere BRD-Eliten fahren eine Politik nach dem Motto „Deutschland verrecke“.

  65. #82 Babieca

    wenn sich im September bei der Bundestagswahl nichts dramatisch ändert, ist Deutschland erledigt. 🙁

    Der Wunsch der Blockparteien „Deutschland verrecke“ ist dann nur noch eine Frage weniger Jahre. Das Tempo in dem Deutschland vor unseren Augen verreckt ist atemberaubend, und keiner wehrt sich an der Wahlurne. 2017 ist dann nichts mehr zu retten, 2017 ist Deutschland tot!! Dann haben wir einen nicht integrierten Migrantenanteil von über 30%, denn die Masseneinwanderung wird dank Arabischen Frühlings und Grenzöffnung 2014 explodieren und das war es dann für Deutschland.

  66. Flüchtlinge in Turnhallen und Schulen unterbringen:

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/zu-wenig-quartiere-fuer-asylbewerber-fluechtlinge-sollen-in-schulen-und-zelten-leben-1.1722264

    Gute Idee eigentlich. Aber bitte in den Schulbezirken, wo Björn-Torben und Lea-Sophie anschließend wieder die Schulbank drücken und ihren gründoofen Eltern vom elenden Gestank, den zertrümmerten Waschbecken und den herausgerissenen Elektrokabeln erzählen.
    Vielleicht bilden sich ja bunte Elterninitiativen, die das mit vereinten Kräften wieder renovieren? Knete vom Staat gibt´s für Schulgebäude jedenfalls nicht mehr, das fließt alles in die (A-)Sozialtöpfe…

  67. Hier ein Artikel der taz über die armen Roma in Duisburg-Hochfeld. Das legendäre Hochhaus „In den Peschen“ ist so verkommen, dass die deustchen Anwohner wegziehen, sich mit Pfefferspary ausstatten und Bürgerwehren gründen. Ein kleiner Vorgeschmack auf das was CIA Dirkektor Hayden schon 2008 für 2020 prognostiziert hat – Bürgerkrieg in Deutschland.
    Hier der Artikel der taz von 12.2012:
    http://www.taz.de/!105347/

    Hierzu passend die SPIEGEL TV Reportage-Vom Wohngebiet zum Ghetto: Untergangsstimmung in Duisburg-Hochfeld:
    http://www.spiegel.de/video/duisburger-wohngebiet-hochfeld-verelendet-video-1232514.html

    Das ist ja erst der Anfang. Ab 2014 wird es dann richtig spannend. Hinzu kommen natürlich Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und demnächst auch Ägypten ?!

    Die EU importiert sich ihren eigenen ökonomischen, sozialen und kulturellen Untergang vor lauter Humanismus, Toleranz und sozialer Wohlfahrt. Und zwar solange bis wir alle Bankrott sind und weder für Flüchtlinge noch für uns etwas tun können.

    Die Erben der 68er wollen europäische Nationalstaaten zugunsten einer multikulturellen Utopie beseitigen. Dass damit die Wahrscheinlichkeit von sozialen Unruhen bis hin zum Bürgerkrieg zunimmt ist an den Unruhen in Schweden und Frankreich am deutlcihsten Sichtbar. Diese Ereignisse werden in allen europäischen Metropolen für sagenhafte Bereicherung sorgen.

    Herzlichen Dank an die Politik.

  68. #87 Anthropos

    wenn das Geld alle ist um mittels Sozialhilfe einigermaßen friedliche Zustrände herbeizuführen, dann wird EUropa in Flammen aufgehen.

  69. Das wäre doch gelacht, wenn wir dies nicht

    auch noch schultern.

    Unser Grünen – Führer hat doch bestimmt, dass

    die Kinder früher in den Kindergarten müssen,

    damit die Mama und der Papa den ganzen Tag

    für die Gäste arbeiten können.

    Dies bisschen Gastfreundschaft sollten wir

    uns gönnen. Wir Idioten haben doch sonst rein

    garnichts vom Leben.

    Die Zipfelmütze schläft weiter.

  70. #90 Eisenfaust
    „Die Zipfelmütze schläft weiter.“

    Und wie die schläft! Man muss sich das mal vor Augen führen, jedes Jahr wird die Bevölkerung einer deutschen Mittelstadt von der ungefähren Größe Bochums od. Hannovers (300-500000 Deutsche) komplett ausgetauscht. Komplett heißt, alle Deutschen sind weg, und Plus-Deutsche rein, jedes Jahr, seit gut 40 Jahren. Und dies ist kein Horrorgemälde, du musst nur mal folgende Zahlen vergegenwärtigen, dass Geburtendefizit gibt es seit 40 Jahren, hinzu kommt die Auswanderung von Deutschen, dann die millionenfache Masseneinwanderung die findet seit 45 Jahren statt. Es dauert nicht mehr lange und das deutsche Volk ist eine Minderheit im eigenen Land, und dies ist von den BRD-Eliten so gewollt. Deutschland und das deutsche Volk sollen weg.

    Geburtendefizit:
    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/bevoelkerung-deutsche-kinderlosigkeit-1161055-b1.html#images

  71. Klasse! Zigeuner in Deutschland genau so eine nationale Minderheit wie Sorben, Dänen, Friesen! Wegen Adolf! Und deshalb kriegen die jetzt in BaWü auch einen Staatsvertrag und einen Zentralrat:

    Der Vertrag sieht auch die Schaffung eines „Rates für die Angelegenheiten der deutschen Sinti und Roma“ vor, in dem alle die Minderheit bundesweit betreffenden Fragen beraten werden können. Das Papier sieht vor, dass die Minderheit ab 2014 jährlich 500.000 Euro erhält. Bislang waren es 208.000 Euro. Mit dem Geld sollen die Aufarbeitung der nationalsozialistischen Vergangenheit, kulturelle Arbeit und die Integration von Sinti und Roma finanziert werden, die keinen deutschen Pass haben. Im Südwesten leben etwa 12.000 Angehörige der Minderheit.

    http://www.welt.de/regionales/stuttgart/article118108746/Zentralrat-fuer-Sinti-und-Roma-geplant.html

    Das ist nichts anderes als das vorsorgliche Aushebeln eines Einwanderungsstops für Zigeuner aus Bulgarien und Rumänien.

  72. #92 Babieca

    was ist von Politikern anderes zu erwarten, die den Tag nicht erwarten können, an dem der letzte Deutsche in Deutschland gestorben ist.

    Alle anderen Bundesländer werden übrigens folgen, wir erleben gerade eine Politik die zum Untergang der Deutschen führen wird. Denn wir Deutsche werden immer mehr an den Rand gedrängt, wir dürfen unsere Identität ja schon lange nicht mehr leben, wir müssen sie verleugnen (sonst kann man schnell seinen Arbeitsplatz verlieren). Die Gehirnwäsche der Jugend besorgt des Rest. Die Masseneinwanderung der Zigeuner und sonstiger „Flüchtlinge ist genau so gewollt, und war geplant.

  73. #93 BePe (16. Jul 2013 17:59)

    Ja. Und das üble ist: Da hat man sich über Jahrhunderte aus der Vielvölkerklopperei mit tausend Sonderrechten für tausend Kleinsteinheiten und tausend Normen und tausend dies, tausend das zu einem freiheitlichen, friedlichen, toleranten, stabilen System hingearbeitet – und dann kommen besessene Menschenversuchsspinner und ruinieren das durch Massenzuwanderung vorzivilisatorischer Völker, Rechtsspaltung und Sonderrechte und Ausnahmen für jede noch noch so winzige Gruppe in der Gruppe in der Gruppe.

    Aber sowas ist noch nie gutgegangen…

  74. Die systematische Verwüstung und Plünderung Deutschlands geht weiter:

    „Alle Messingteile wurden abtransportiert. Was sie nicht gebrauchen konnten, zerstörten sie an Ort und Stelle“, berichtet die Leiterin des Amtes für Grün und Friedhöfe, Sylvia Waage, und findet das Ganze nur noch traurig. Für sie handelt es sich hier um einen „besonders krassen Fall“ von Vandalismus, der sich immer wieder auf Mülheimer Friedhöfen abspielt – und nicht nur hier. „In dem Arbeitskreis Friedhöfe hören wir auch aus anderen Städten von solchen Vorkommnissen, dass Metalldiebe über die Friedhöfe ziehen.“ Sogar die Buchstaben von den Namen der Toten werden mancherorts herausgebrochen, wenn es sich um Verwertbares handelt.

    http://www.derwesten.de/staedte/muelheim/diebe-pluendern-nachts-in-muelheim-ganze-friedhofsfelder-id8194969.html

    Wir sind schon längst im Krieg. Sowas konnte man da übrigens schnell in den Griff kriegen: Plünderer werden erschossen.

  75. Kommentar 91 / # BePe

    Wir haben ein ganz großes Problem. Unsere

    Frauen und Mädchen treiben ab ( Kindsmord ).

    Und die lieben Eindringlinge rammeln wie die

    Stallhasen. Und wir dürfen über das bezahlen

    des Selbstmordes auch noch die Mörder meiner

    Kinder alimentieren.

    Ich bin Vater von 5 Kindern und weis von was

    ich spreche.

    Ich habe lieber 5 Kinder als einen Sportwagen

    sowie Reitpferd und 4 x Urlaub im Jahr.

    Aber es tut weh von Denen auch noch von oben

    herab betrachtet zu werden.

    Wo bleibt unser Patriotismus ?

    Ich bin jedenfalls stolz ein Deutscher zu

    sein.

    Und ich lasse es nicht zu Deutschland auf die

    Zeit nur von 1933 bis 1945 zu beschränken.

    Ich will mein Land zurück.

  76. Sofort nur noch Lebensmittelgutscheinen statt
    Geld für die Schleusserbanden !
    En schnelles ende von weitere Zuwanderung ist so sicher wie das amen in der Kirche !

  77. „Darunter waren 348 Personen (1,1 Prozent), die als Asylberechtigte nach Art. 16a des Grundgesetzes anerkannt wurden“

    Gibt es auch konkrete Zahlen zu den Abschiebungen der restlichen Asylanten ?

  78. Danke, SPD:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/asyl-abschreckungspolitik-vorerst-gescheitert-id8199082.html

    Asylbewerber bekommen in Essen zunächst weiterhin Geld statt Sachleistungen. Eine Mehrheit im Sozialausschuss des Stadtrates verschob gestern auf Antrag der SPD eine entsprechende Abstimmung auf September. Damit konnte sich Sozialdezernent Peter Renzel (CDU) vorerst nicht mit seinem neuen Flüchtlingskonzept durchsetzen. Nun wächst die Sorge, dass wegen der fehlenden Abschreckung die Zahl der Flüchtlinge vor allem aus Serbien und Mazedonien weiter steigen wird und die Aufnahmestellen nicht mehr ausreichen.

  79. Das ist erst der Anfang. Der Bevölkerungsaustausch und der Untergang Deutschlands sind längst beschlossene Sache. Man wusste doch genau, dass es so kommt.

  80. Kann man es dem einzelnen Asylanten vorwerfen, daß er es hier versucht ? Nein.

    Kann man es ihm vorwerfen, daß er sich nicht an unsere im Zivilisationsprozess langsam gewachsenen milden Gesetze und Regeln hält? Wenn er aus einem Kriegsgebiet kommt, wo das Recht des Stärkeren und tagtägliche brutalste Gewalt herrscht? Wohl kaum. Das ist echtes „Multi-Kulti“. Völker verstehen, andere sind eben roher und brutaler. Es gibt nur eine Frage: Will man solche Menschen und damit zwangsläufig deren Einstellungen und Verhaltensweisen hierzulande haben???

    Wo liegt also das Problem?
    Bei unserem Staat. Deutschland / Europa muß endlich klar definieren, wer hier als Einwanderer akzeptiert wird und erwünscht ist. Alles andere – auch wenn es traurige Einzelschicksale sind – kann rigoros nicht akzeptiert werden.

    Die weltweite Armungslinderung ist global gesehen nicht mal ein Tropfen auf den heißen Stein, selbst wenn hierzulande hundert Millionen Asylanten durchgefüttert werden.

    Das Land Deutschland hingegen kann real zugrunde gehen. Schneller als man denkt. Der Gedanke „spätestens wenn es richtig kracht, kommen Die da oben zur Besinnung und steuern gegen“ ist falsch !!!

    Der Wagen WIRD gegen die Wand gefahren, genau wie in beiden Weltkriegen, wie zur Hyperinflation, halt wie die Geschichte es immer und immer wieder zeigt.

    Es gibt noch Möglichkeiten die Trendwende zu schaffen. Noch.

  81. Nur weiter so, immer feste rin ins Sozialsystem mit neuen Kostgängern.

    Lange werden die Arbeiter und Rentner diese finanzielle Last nicht mehr tragen können. Dann muß man tief einschneiden in die Pfründe der rot-grünen Transferempfänger und die Pensionen der Richter und hohen Beamten. Denn dann sind die Dinge soweit gediehen, daß ohne massive Schutzgeldzahlungen nicht einmal mehr der Anschein von innerem Frieden zu erhalten ist.

    Ich freue mich über jede neue Belastung. Je schlimmer es wird, desto früher bricht alles zusammen und desto früher kommt die Chance auf einen Neubeginn.

  82. #78 Bastet (16. Jul 2013 13:24)

    Hoffentlich kommen innerhalb kürzester Zeit noch enorme Massen dieser Bereicherer und leben ihre herzliche und lebenslustige Kultur bei uns voll aus.

    Erst dann, wenn diese Leute auch die Nachbarschaft der Gutesten unserer Gutmenschen unsicher machen und diese deren Integrationsunwillen in vollem Umfang miterleben dürfen, wachen sie ( hoffentlich ) auf.

    Die allermeisten dieser Menschen passen nicht nach Deutschland. Sie haben den Vorsatz: Absahnen, abgreifen was geht und keinen Finger krumm machen !
    Diese Menschen mit ihrem kulturellen Hintergrund werden sich auch in 100 Jahren hier nicht integriert haben aus dem einfachen Grunde, weil sie es nicht wollen.

    Hoffentlich kommt es bald zu sogenannten sozialen Unruhen und der Bürger selbst sagt laut und deutlich seine Meinung . Auf die Politiker ist in dieser Beziehung noch nie Verlaß gewesen.

    Kein Wunder: Sie und ihre Familien leben garantiert in einem zuwanderungsfreien Wohngebiet !

    Seien Sie vorsichtig, ihr Wunsch könnte in Erfüllung gehen!

    Doch das könnte ganz anders aussehen, als Sie es sich vorstellen:

    In Frankreich, Schweden und Großbritannien ist die Bereicherung schon sehr viel weiter. Dort gibt es Rassenunruhen, No-Go-Areas, ganze Städte, die von der autochthonen Bevölkerung verlassen und aufgegeben wurden, und jeden Tag Tote und Vergewaltigungsopfer durch gewalttätige Migrantenbanden. Und steht die dortige bevölkerung auf? Wehrt sie sich? Nein, sie ist genauso politisch korrekt und lethargisch, wie in Deutschland.

    Ja, es gibt dort rechte Parteien, ja, sie sind stärker als in Deutschland, aber das war es auch schon!

  83. #75 Hirnfrass

    Es ist nichts im Trinkwasser. Es sind die Medien. Überall wird Gehirnwäsche – d.h. weg von eigener Gedankenleistung – angewendet. Von der Werbung über Tatort bis zur Tagesschau.

    Im Übrigen findet man heute kaum noch echte Nachrichten. Jeder Artikel, jede Schlagzeile ist von „Meinung“ getränkt.

Comments are closed.