PI hat im Juni 2011 als erstes Presseorgan vorhergesagt, daß die Energiewende Verbraucher und Steuerzahler 1 Billion Euro kosten wird. Umweltminister Altmaier (CDU) brauchte danach zweieinhalb Jahre, um die Billion notgedrungen zu bestätigen. Im Februar diesen Jahres erhöhte PI die Summe auf 2 Billionen. Inzwischen ist der Umweltminister ebenfalls wieder nachgezogen. Er glaubt, daß die Kosten sogar „deutlich“ über der von ihm bisher genannten eine Billion Euro liegen könnten. Hier seine immer noch viel zu niedrige Berechnung:

Rund 66 Milliarden haben wir seit 2000 für existierende Ökostrom-Anlagen gezahlt, 250 Milliarden addieren sich für diese bis zum Ende der 20-Jahres-Vergütung, und weitere 730 Milliarden kämen für neue Ökostrom-Anlagen bis 2040 noch hinzu. Insgesamt also über eine Billion Euro. Nicht mitgerechnet sind Investitionen für Back-up-Kraftwerke, Energiespeicher, Netz-Ausbau.

In seinem CO2-versifften Hirn läßt dieser CDU-Schwachmath einfach die Summen weg, welche die Energiewende an Schäden hinterläßt. Werden die voll funktionsfähigen, aber abgeschalteten Atomkraftwerke jetzt für 5 Cent abgebaut und entsorgt? Eben lesen wir, daß die ENBW sieben weitere defizitäre Kraftwerksblöcke hat, die vermutlich geschlossen werden. RWE will gerade mehr als 10.000 Leute entlassen, wer bleibt, soll weniger verdienen. Früher haben diese Beschäftigten Lohn- und Einkommensteuer bezahlt, nun beziehen sie Hartz IV. Sind das keine Kosten, Altmaier? Dazu die verlorenen Subventionen bei den reihenweise pleitegehenden Solarfirmen. Und so weiter. Es ist ein ganzer Rattenschwanz an teuren Problemen. Im Endeffekt ist die verkorkste Energiewende, so wie sie planlos und nur ideologisch ins Werk gesetzt wurde, vielleicht sogar unbezahlbar!

image_pdfimage_print

 

108 KOMMENTARE

  1. Die Asylanten, die sich über den niedrigen Komfort in ihren Wohnungen beschweren, sollen sich direkt an die Grünen wenden. Dank Energiewende ist leider nichts mehr da.

  2. Das kommt dabei heraus, wenn man als CDUler grüne Politik machen will. Denn dass linksgrün nicht mit Geld umgehen kann, ist das landläufig bekannt.

    Darum sollte man es auch tunlichst lassen, mit solchen Aktionen deren Wähler abwerben zu wollen.

  3. Und jetzt alle im Chor:

    „Die Sonne schickt keine Rechnung“

    😀 😀 😀

    Obwohl soviel Blödheit eher zum Heulen war und ist.

  4. Danke Kewil, Du sagst es. Seit Jahren wird das rot-grüne Lügen Mantra von der günstigen Energiewende wiederholt und wiederholt. Billige Sonnenenergie, billige Windenergie, Strom für lau, neue Arbeitsplätze und Wohlstand Frieden in einer bunten Gesellschaft für alle … na klar.

  5. Wer CDU wählt, den bestraft das Leben. Ganz einfach und für jeden erkennbar.

    Gleiches gilt für die Wahl von CSU, FDP. SPD, Grüne, Linke, Piraten und FreieWähler.

    Niemand wird gezwungen, diese Volksschädlinge zu wählen!

    Es gibt zig Alternativen.

    Nur die dümmsten Deutschen wählen ihre Schlachter selbst!

  6. Ich finde es schön, wie alles für was links-grüne und opoortunisctische Arschlöcher wie die CDU kämpfen nach und nach gegen die Wand läuft.
    Euro, Energiewende, Multi- bzw. Islamkulti usw.
    Nachdem alles schön gecrasht ist können wir wie nach dem Krieg wieder neu anfangen. Bedachter, ruhiger und mit Sinn und Verstand.
    Vorher muss es aber erstmal gewaltet krachen!!

  7. Habe ein t-Hemd mit dem Logo:

    Atomkraft Ja,bitte !

    Das trage ich gerne spazieren in der Stadt.

  8. Das passiert halt, wenn man Studienabbrecher und Menschen, die keine Ahnung von Wirtschaft bzw. dem Gebiet das sie vertreten sollen Ahnung haben, regieren lässt. Blinde, realitätsfremde Utopisten. Kein normaler Mensch würde auf die Idee kommen einen Schornsteinfeger als Fluglotsen anzustellen. … Nur in der Politik sieht`s anders aus.

  9. Elementare Naturgesetze zu ignorieren kostet halt viel Geld, bringt aber trotzdem nichts.

    Physikalischen Gesetzen kann man sich nicht widersetzen.

  10. Was heißt denn 2 Billionen. Will man eigentlich Menschenleben in Billionen aufrechnen? Als Todesursache wird man bei den Menschen, die an dieser Energiewende verrecken die Todesursache Energiewende nicht feststellen, aber es wird sie geben.

  11. #7 ingres (22. Jul 2013 15:55)

    Ach so: ich hatte vor kurzem einen Link gegeben, dass die EU den Bau von AKW bezuschußt. Deutschland ist gegen diese Bezuschussung. Zumindest ideologisch mal konsequent.

  12. die verkorkste Energiewende

    Die Energiewende geht nur schlecht. Da kann man nichts besser machen. Jeder, der das Wort „Physik“ buchstabieren kann, müsste das wissen

  13. Wen die hohen Lohnkosten nicht aus dem Land treiben ( gerade wieder 1000 Arbeitsplätze bei Löwe futsch ),

    den vertreiben unsere Grünlinge in allen Parteien mit den hohen Stromkosten, die trotz EEG- Befreiung immer noch über der ausländischen Konkurrenz liegen.

    Und die Unternehmer, die sich trotzdem noch erdreisten in Deutschland zu produzieren und für unser Bruttosozialprodukt und unseren Wohlstand zu sorgen, die wird eine zukünftige rot-grüne Regierung mit der Vermögenssteuer aus dem Land ekeln.

    Was dadurch unserem Bruttosozialprodukt verloren geht, beziffert sich auf mehrere Billionen und führt uns in Chaos und Verarmung.

  14. die energiewende kam doch nur von den linksgrünen siffköppen damit deutschland deindustrialisiert wird.
    sie wollen diesem land halt mit allen mitteln schaden und schwächen…
    -werte abschaffen
    -multikulturell vermischen
    -bildungsniveau senken

  15. damit wir uns verstehen:

    eine billion sind 1000 milliarden euro!

    also eine blödsinnig ungeheuer grosse summe.

    freut euch auf die steigenden stromkosten, die steigende zinsbelastung,auf den wegbruch von arbeitsplätzen, einkommensverlusten und dem ausbleiben von steuereinnahmen.

  16. Es gäbe längst andere, unabhängige Alternativen, als die gigantische Verschandelung durch Windräder, Solarzellen mit hundsmiserablem Wirkungsgrad, Atomkraft, Öl und Gas.
    Aber nein, nun setzt man auch noch hirnverbrannt wie unsere Politiker nun mal sind, auf batteriebetriebene Autos, nur um den Stromkonzernen in die Hände zu spielen.
    Alles korrupt und verfilzt.

  17. #11 ingres (22. Jul 2013 15:56)

    Ach so, ich hatte noch vergessen, dass wir in einer Irrenanstalt leben und auf dem Titel einer der ehemaligen Insassen abgebildet ist, der von der Anstaltsleiterin, die ebenfalls Patientin sein müßte, berufen wurde.

  18. Es gäbe längst andere, unabhängige Alternativen, als die gigantische Verschandelung durch Windräder, Solarzellen mit hundsmiserablem Wirkungsgrad, Atomkraft, Öl und Gas.
    ————-
    Welche?????

  19. Die Frage der Kosten ist aber nur eine Seite (und da wird der deutsche Verbraucher resp. der deutsch Steuerzahler noch sein blaues Wunder erleben)…..

    Die andere Seite ist, ob die Luftschlösser und Wahnvorstellungen unserer Bunzelkanzlerin und ihrer ‚Experten-Crew‘ (Ethik Professoren und Kirchenräte, darunter kein einziger, ernst zu nehmender Wissenschaftler oder Experte) überhaupt -ejahl watt ett och koss- zu realisiernen sind.

    Und da sind wohl erheblich Zweifel angebracht:

    Dreizehn und zwei Energie-Wendemärchen:

    http://www.eike-klima-energie.eu/uploads/media/Dreizehn_und_zwei_Energiewendemaerchen_3gendg.pdf

    Frau Bunzelkanzlerin und Regierender Hosenanzug, die in ihrer derzeitigen Amtszeit, keinen einzigen Erfolg vorzuweisen hat – es sei denn man betrachtet die Ausplüderung des Deutschen Volkes durch Masseneinwanderung, EMS, Target-2, Banken-Rettung bis ins letzte Glied etc. als Erfolg – wird wohl, der Strippenzieher im Hintergrund und Frau Friede Springer sowie Liz Mohn, sei Dank, im Herbst nochmals für 4 Jahre dem Deutschen Volk potemkinsche Dörfer vorspiegeln können.

    Aber der Michel hat’s wohl auch nicht
    anders verdient, weil die Masse die Wahrheit und Realität nicht sehen will.

  20. Nun laßt mal die Roten und Grünen aus dem Spiel.
    Es war doch unsere Vüsickerin, die nach Fukushima die KKW abgeschaltet hat.
    Ironie des Scheiterns:
    Ausgerechnet über die Vüsick wird Merkel stolpern.

  21. nebenbei zeigt diese katastrophe einen fundamentalen nachteil eures politischen systems auf:

    hier wird (noch) über solche geschäfte abgestimmt.

    ihr hingegen könnt nur alle 4 jahre parteien eure stimme geben.

    dafür gebärden sich eure meinungsarbeiterInnen als das volk und beziehen sich auf ihre selbst verursachten meinungsunfragen.

    hätte man darüber abstimmen können, es wäre bestimmt nicht soweit gekommen.

  22. Und dabei nicht vergessen:
    Die Energiewende wurde uns anfangs von Röttgen als „kostenneutral“ verkauft. 99 % aller Medien und gefühlt 70 % aller Bundesbürger jubelten über die tolle Idee unserer Bundeskanzlerin. Zur Belohnung wird sie sogar in wenigen Monaten wiedergewählt.

  23. Ist doch ganz klar, mal bläst der Wind nicht. Hin und wieder sind zu viele Wolken am Himmel.
    Das muss eben gepuffert werden und das kostet Geld.
    Ein Grid muss dezentral sein nur dann muss Berlin Macht abgeben und das will man nicht.

  24. Also: Wir hauen hier die Kohle für Zufallsstrom-Irrsinn weg. Wir hauen die Kohle für die PFIIGS weg. Wir hauen die Kohle für die Masseneinwanderung der 3. Welt nach Deutschland weg.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article118272344/Deutschland-hat-ein-neues-Asylbewerber-Problem.html

    Wir hauen die Kohle für der Wahnsinn der „Inklusion“ weg (was nichts anderes bedeutet, als daß JEDE Schule behindertengerecht samt Sozpäds und Sonderschullehrern umgebaut werden muß.

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/stadt-essen-befuerchtet-millionenschwere-kosten-lawine-durch-inklusion-id8207101.html

    Und so geht es unaufhörlich weiter. Immer für irrsinnige Utopien, die aus linkem totalitären Staatsdenken kommen und alles infiziert haben. Das Ding hat ein bekanntes Ende: Staatsbankrott und Totalenteignung. Und dann ist keiner da, der Deutschland auffängt…

  25. #21 Wuppertal (22. Jul 2013 16:20)

    Nun laßt mal die Roten und Grünen aus dem Spiel.
    Es war doch unsere Vüsickerin, die nach Fukushima die KKW abgeschaltet hat.

    Auch wenn die Murxel bei der CDU ist, macht sie linksgrüne Politik.

    Die CDU/CSU/FDP ist schon lange nicht mehr liberal/konservativ. Insofern ist Linksgrüne Politik als Verursacher zu nennen richtig.

  26. Naja die Lüge vom billigen Atomstrom wird dadurch auch nicht wahrer.

    Hunderte Millarden Subventionen und reichlich Gewinne für die Konzerne.

    Achja und um die Endlagerung oder Haftung müssen sich die Betreiben auch keine Sorge machen, zählt ja auch der dumme Michel.

    Das unsere Regierung nichts hinbekommt müssen wir nicht drüber reden, aber ich weine den AKWs keine Träne nach.

    Und wer den scheiß will, soll den Müll bei sich bunkern.

  27. Im Schätzen von irgendwelchen Kosten lagen die Regierenden schon immer so dermaßen daneben, das man schon von einer Vosätzlichkeit der Verschleierung oder besser Volksverdummung reden kann.
    Man denke sich so eine vergleichbar gravierende Fehleinschätzung beim einfachen Handwerker vor. Mich würde man regelrecht lynchen, würde ich einen Kostenplan derartig überziehen, mindest jedoch würde ich auf meinen Mehrkosten sitzen bleiben.
    In diesem, obigen Fall haftet einfach der Bürger…..
    Wie war das nochmal mit dem Krug und dem Brunnen…..

  28. Pure Kosten bis 2040 zu berechnen ist nur ein Teil der Warheit was würde es den kosten weiterhin für Braunkohle ganze Gemeinen weckzubagern oder die Importe von öl und Gas zu bezahlen.

  29. #26 Babieca (22. Jul 2013 16:25)

    Laßt doch mal das mit dem „linken Staatsdenken“ weg: Die jetzigen Politiker sind nicht links (links ist der „Free Lunch und den gönnt der Altmaier höchstens sich selbst, aber niemals der Antifa. So links ist der Altmeier nicht“), sie sind einfach korrupt und verantwortungslos. Und korrupt und verantwortungslos sind damit eben keine genuin linken Eigenschaften. Das sind allgemein menschliche Eigenschaften (die unter bestimmten Umständen besonders zum Vorschein kommen), die sich auch bei PRO und bei der AfD finden können udn sicher auch finden werden. Das einzige was zählt, sind Inhalte und nicht links und rechts. Hat doch selbst Gerhard Schröder 1998 gesagt, auch wenn er selbst ein Ganove war.

  30. Oh – aber das konnten wir doch nicht wissen. Wer konnte schon vorhersagen, wie viel das kostet. Und überhaupt, dass die Beschäftigten der Kernkraftwerke entlassen werden, wenn die Kernkraftwerke geschlossen werden, das konnte ja nun auch niemand voraussehen.
    Aber wenn schon. Wir mussten ja abschalten, sonst hätte es hier auch zehntausende von Strahlen-Toten gegeben, wie bei Fukushima. Ausserdem bezahlen das die Bürger doch gerne, die Deutschen haben doch viel Geld.

  31. nichts, aber auch garnichts ist beim Thema Energieversorgung auch nur ansatzweise zu Ende gedacht.
    Photovoltaik kein verwertbarer Beitrag dafür maximal subventioniert und wächst weiter unkontrolliert
    Vogelhäcksler die Nordsee wird vollgerammt, 2% der Fläche der BRD können vorrangig damit bepflastert werden, das sind einige 100.000 die fette Profite abwerfen und Flatterstrom liefern
    Mais und Raps liefern Brot für den Tank
    Biomasse, Holz, Müll liefern Luxusstrom
    gleichzeitig wird der Stromverbrauch durch LED und wirtschaftliche Geräte reduziert
    Höchstbezahlte Politnieten, ein Stall voller Nickomaten im BT, dazu die geballte Ladung medialer Jubelhohlroller
    da braut sich ein Sturm zusammen der den Laden sprengen wird

  32. @ich 2
    Nix haste begriffen.
    Öl, Gas und Braunkohle brauchen wir auch weiterhin.
    Sonne und Wind schreiben zwar keine Rechnung, sind aber nicht immer verfügbar.

  33. #24 Der kleine Sorbe (22. Jul 2013 16:23)

    >>..70 % aller Bundesbürger jubelten über die tolle Idee unserer Bundeskanzlerin. Zur Belohnung wird sie sogar in wenigen Monaten wiedergewählt.<<

    Das muß man befürchten, zumal sie ohnehin alternativlos ist. Aber ich würde bei der NSA-Geschichte dran bleiben. Denn da ist sie ziemlich konkret bei Ahnungslosigkeit und Widersprüchlichkeit zu packen (und blödsinnig agiert sie in Interviews ohnehin) und der Sachverhalt ist leicht durchschaubar, auch für den einfachen Bürger.

  34. Multikulti wird ebenfalls 2 Billionen verschlingen

    Deutschland, bzw. das deutsche Volk, wird unter diesen Lasten zusammenbrechen. Die meisten Deutschen, die jetzt noch Mittleschicht sind, werden bis 2020 zur Unterschicht gehören, und nichts weiter als Arbeitssklaven sein. Trotz 40+x Stunden-Wochen werden die meisten deutschen Arbeiterfamilien weniger Geld zur Verfügung haben, als eine gerade über die Grenze gekommene Plus-Deutsche HatzIV-Familie (ist ja teils heute schon ) Die Deutschen werden bis 2020 ausgeblutet sein, dann sind wir Deutsche auf dem Niveau (Wohlstand, Gesundheitssystem usw.) der Länder angekommen, aus denen die dann hier in der BRD lebende Bevölkerungsmehrheit stammt!

  35. Ich komme nicht umhin, auch einmal auf die entstandenen und noch entstehenden Kosten zu verweisen, die die verbrauchten Brennstäbe, geschweige denn, die Zwischen- und Endlagerung kosten. Ebenfalls keine 5 ct. Nur wie kommt man dazu, diese erneuerbare Energie zu verteufeln und stattdessen die Atomkraft wieder zu befeuern? Den Befürwortern sollte man diese AKWs vor das Haus bauen und das Endlager gerade nebenan.

    Nicht falsch verstehen, aber in diesem Punkt stimme ich mit den meisten PI-Lesern und deren Kommentatoren überhaupt nicht überein. Sorry…Das wirkliche Problem ist doch, WARUM diese Kosten so explodieren – weil sich der Staat vor Jahrzehnten hat erpressen lassen – von der Atomlobby. DAS IST FAKT!!! Also ist das für mich der grössere Schwachsinn.
    Anstatt andauernd gehirnamputiert auf die erneuerbare Energien zu hauen (nur weil das von den Grünen probagiert wird? – deshalb ist die Sache an und für sich nicht schlecht), lieber mal ECHTE Alternativen herauskristallisieren. Vielleicht gibt es die ja doch?

  36. Im Februar diesen Jahres erhöhte PI

    Bittebitte: Es heißt dieses Jahres im Neutrum-Genitiv Singular.
    Oder sagt Ihr auch diesen Kindes, diesen Autos, diesen Landes etc?

  37. 2 Billion € auf 80 Millionen Einwohner?
    2’000’000’000’000€ / 80’000’000 = 25’000€

    Na die 25’000€ pro Nase sollten doch die Energiewende allemal wert sein. Ist doch aus der Protokasse, oder?

  38. #35 Wuppertal

    #35 Wuppertal (22. Jul 2013 16:50)
    Nix haste begriffen.
    Öl, Gas und Braunkohle brauchen wir auch weiterhin.

    Ich gehe mal davon aus das die 12 mit Gas und Öl befeuerten Blöcke von EnbW die wegen Stroüberangebot dicht gemacht werden schon deutlich wehiger verbrauchen als würden sie noch am Netz sein.
    Das selbe gilt auch für Gas und Kohle bei RWE

  39. Die Irren von Rot-Grün und deren Fußvolk von Antifa und Linksautonomen machen Deutschland in jeder Hinsicht kaputt.
    Und genau die Politik macht auch Moschee-Merkel.
    Nachdem die Rot-Grünen Gift und Galle gespuckt hatten wegen Fukushima, mussten alle Atom-Kraftwerke abgestellt werden, weil man befürchtete, Tsunamis könnten auch die deutschen Atomkraftwerke bis nach Bayern erreichen.

    In anderen Ländern werden neue Atomkraftwerke gebaut und wir machen auf Blümchen-Strom von wildwachsenden Wiesen und plätschernden Bächen.

  40. #6 Mark Aber (22. Jul 2013 15:45)

    Ich finde es schön, wie alles für was links-grüne und opoortunisctische Arschlöcher wie die CDU kämpfen nach und nach gegen die Wand läuft.
    Euro, Energiewende, Multi- bzw. Islamkulti usw.
    Nachdem alles schön gecrasht ist können wir wie nach dem Krieg wieder neu anfangen.
    ———————–
    Mit dem Unterschied, dass wir jetzt in der glücklichen Lage sind noch viel mehr Türken im Land zu haben die Deutschland wieder aufbauen können! 😉

  41. Kürzlich gehört: EON und ENBW wollen defizitäre Kraftwerke abschalten. Wenn es sich aber um systemrelevante Werke handelt, dürfen sie das laut Beschluss des Ministeriums nicht.
    Was passiert? Die Kraftwerksbetreiber bekommen vom Ministerium einen Ausgleich, damit sie keinen Verlust machen. Dieser Ausgleich wird natuerlich aus Steuergeldern gezahlt.

    Ein Irrsinn!

  42. 39 Wuppertal

    — Öl, Gas und Braunkohle brauchen wir auch weiterhin.
    Sonne und Wind schreiben zwar keine Rechnung, sind aber nicht immer verfügbar. —

    Öl, Gas und Braunkohle schreiben genausowenig eine Rechnung wie Sonne und Wind.

    Ab er bei allen gibt es Förderkosten.

  43. Man kann und darf den „Experten“ in der Politik wirklich nur eines glauben: Sie haben wahnsinnig viel Ahnung von gar nix, oder jede Menge wenig. In diesem Geist wird Politik immer zu einem Balanceakt zwischen – geht gut oder nicht -.
    Eines der Beispiele, wo Politiker gradezu in ihrer wirklichen Ahnungslosigkeit glänzen ist hier zu sehen:
    https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=aVryc7D9AdM
    Wer dann immer noch glauben will, das diese Bande überhaupt und über allem stehen, der sei gewarnt. Denn ich traue denen allen zu, das die nicht einmal genau wissen, was dieser Multikultiwahn wirklich anrichtet. …..aber auf jeden Fall ganz feste daran glauben, das im Jahr 4013 der Meeresspiegel insgesamt um 5 Meter höher ist als heute, von wegen weil…na klar doch…Klimawandel eben.

  44. Die Energiewende wird noch deutlich teuerer als die von PI angenommenen 2 Billionen Euro, dann nämlich, wenn man die Kosten der energetischen Gebäudesanierung einbezieht. Die schlägt nach Schätzungen von Experten allein mit mehr als 3 Billionen Euro zu Buche. In Summe wären wir dann schon bis zu 5 Billionen Euro für die Energiewende.

    Wahrscheinlich ist noch nicht einmal mit diesem Betrag das Ende der Fahnenstange erreicht.

  45. @ich2
    Man muß den grünen Nagel schon tief im Kopf haben, wenn man nicht begreift, daß Solar und Wind nicht ein einziges Kraftwerk ersetzen.

    Deshalb mein Vorschlag:
    Verfechter dieser Voodoo-Energien werden NUR über diese Energien mit Strom versorgt.
    Nur so werden Träumer die Realität erkennen.

  46. Altmaier: Energiewende kostet mehr als Billion
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Na und?
    Auf eine Billion € mehr oder weniger kommt es doch nun wirklich nicht an!
    Dann werden eben ganz einfach die Hartz-4 Sätze und natürlich die Steuern für die verbliebenen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten erhöht!
    Da sind sowieso noch viel zu viele „Reiche“ drunter, die keine Sozen und keine Grünen wählen!
    Die ganzen reichen Facharbeiter, Angestellten und Handwerker – die sollen ihre Nase nicht zu hoch tragen!

    Nur die armen Politiker, Multimillionäre, Milliardäre, Südeuropäer und Zuwanderer wie Türken und Zigeuner werden von sämtlichen Kostensteigerungen in Deutschland abgekoppelt!
    Schließlich haben die breite Schultern und können die höheren Energiekosten mit links tragen! 🙂

  47. @#49 Wuppertal

    @ich2
    Man muß den grünen Nagel schon tief im Kopf haben, wenn man nicht begreift, daß Solar und Wind nicht ein einziges Kraftwerk ersetzen.

    Beschwere dich bei kewil

    Eben lesen wir, daß die ENBW sieben weitere defizitäre Kraftwerksblöcke hat, die vermutlich geschlossen werden. RWE will gerade mehr als 10.000 Leute entlassen, wer bleibt, soll weniger verdienen.

  48. Der blancke Irrsinn andere Länder auf der ganzen Welt bauen neue Akw und Deutschland kloppt seine Akws in die Tonne,alles nur noch abartig und dem
    Abgrund ein Stück näher!

  49. #36 ingres (22. Jul 2013 16:45)

    Natürlich hat das auch was mit Gier und Macht zu tun. Trotzdem wird es ausschließlich über linke Denkschemata und Argumentationslinien verkauft. Die nämlich im Zweifelsfall immer was mit Weltverbesserung und Zerstörung des „alten“ Denkens zu tun haben, das ja schließlich „Schuld“ an aller Ungerechtigkeit der Welt hat. Seinen Gipfel findet dieser Irrsinn in der Behauptung, Mann und Frau gäbe es nicht, sondern sie seien nur soziale Konstrukte.

    Der Inklusionsirrsinn geht auf eine Empfehlung der UN zurück, die – ohne das bisherige gute deutsche System der Sonder- und Förderschulen zu kennen – mal kurzerhand anordnete, alle Kinder müssten „die gleichen Chancen“ haben und es sei „unfair“, Behinderte auszugrenzen.

    „Wir müssen progressiv“ sein, war immer ein beliebter Linkenspruch. Der jetzt auf jeglichen Politirrsin angewandt wird. Sagt ein Nicht-Linker dagegen „Wir müssen am Fortschritt durch Technik und Naturwissenwissenschaften arbeiten“, dann ist er technikhörig und mindestens ein Knecht von Monsanto.

  50. #58 Tasmanischer Teufel (22. Jul 2013 17:41)
    Der blancke Irrsinn andere Länder auf der ganzen Welt bauen neue Akw und Deutschland kloppt seine Akws in die Tonne, …
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Es kommt noch schlimmer!
    Die EU fördert demnächst den Bau von AKW’s.
    Deutschland zahlt dafür in den EU-Topf ein, wird aber natürlich selber keine AKW’s bauen!
    Die verrückten Politiker werden immer zahlreicher!

  51. Auch toll: Deutschland liefert Braunkohlekraftwerk an Griechenland, das die Griechen dann mit ihnen zuvor geschenkter deutscher Kohle 😉 bezahlen und das zusätzlich von der Bundesregierung über Hermes-Bürgschaft abgesichert wird.

    Grüne/Linke natürlich empört – wegen Co2 und so. Allein schon dieser 3fach-Irrsinn (Bund, Griechenland, Linksgrün) läßt einen nur noch mit dem Kopf schütteln. In der realen Welt wäre das so: Griechenland möchte ein modernes Kraftwerk mit guter Filtertechnik und hoher Effizienz und kauft deshalb in Deutschland High End. Und kann das bezahlen. Und wenn es nicht bezahlen kann, muß es woanders kaufen. Ende der Geschichte.

    So ist es folgendermaßen: Deutschland kauft sich ein Braunkohlekraftwerk, das dann in Griechenland (den Lohn zahlt Deutschland) gebaut wird und null Strom für Deutschland erzeugt. Und die Grünen/Linken heulen über den Kohlenstoffkreislauf.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article118285358/Bund-buergt-fuer-Braunkohlekraftwerk-in-Griechenland.html

  52. Deutschland wird von einer abartigen Politiker-Clique bewusst kaputtgemacht. Und das Volk schläft vor sich hin. Wann regt sich endlich Widerstand gegen diese Verbrecher?

  53. # 62

    Deutschland wird von einer abartigen Politiker-Clique bewusst kaputtgemacht.
    ——–

    Wohl war!

    Eine Warnung für die Welt: Der deutsche Plan der grünen Energie zerfällt
    v. Walter Russell Mead, Via Meadia

    Die Räder lösen sich vom Zug der grünen Energie-Revolution in Deutschland. Sein Schlingern sollte eine Warnung an alle Führer und politischen Entscheidungsträger in der Welt sein.

    Während der letzten Jahre hat Europa versucht, sich als zuerst bewegende und globale Führungskraft hinsichtlich erneuerbarer Energie zu positionieren, und Deutschland ist auf diesem Weg vorangegangen, und zwar mit ambitionierten heimischen Programmen, um die Solar- und Windenergie zu befeuern. Aber grüne Hoffnungen weichen den ökonomischen Realitäten: Europa überlegt sich jetzt, sich von einigen seiner festgesetzten grünen Ziele zu verabschieden wegen der (zu Recht!) bestehenden Sorge, dass die Kosten der erneuerbaren Energie die europäische Industrie weniger wettbewerbsfähig machen. Das gilt vor Allem in Deutschland, wo einer der höchsten Strompreise gezahlt wird.

    Viele Unternehmen überlegen sich daher bereits, ihre Standorte zu Ländern mit billigerer Energie zu verlegen wie z. B. in das schiefergasreiche Amerika.

    http://blogs.the-american-interest.com/wrm/2013/04/02/us-poaches-industry-from-europe-with-shale-gas/

  54. Die Sonne schickt keine Rechnung aber die RWE.

    Neulich hat eine Kommentatorin auf faz.net einmal vorgerechnet wieviel Strom aus Kernenergie kostet.

    2012 wurden 99 Milliarden kwh Strom aus KKWs erzeugt. Gekostet hat der KKW-Betrieb inkl. Brennstoffe, Personalkosten etc. pp. die Betreiber 1,1 Milliarden Euros.

    Jetzt bitte kopfrechnen:

    100 Milliarden / 1,1 Milliarden macht wieviel?

    1,1 Euro-cents pro kwh. Also 20 mal preiswerter als Photovoltaik und 10mal billiger als Windstrom. Wobei diese Rechnung insofern falsch ist, da die Unzuverlässigkeit der sog. regenerativen Energien überhaupt nicht bewertet wurde.

  55. Absolut förderungswürdiges Projekt mit leichten Planungsschwächen. Aber das ist bei Pionierarbeit hinzunehmen.
    Das kewil in seiner Atomgeilheit gegen alles andere wettert ist ja nix neues.

  56. 2012 wurden 99 Milliarden kwh Strom aus KKWs erzeugt. Gekostet hat der KKW-Betrieb inkl. Brennstoffe, Personalkosten etc. pp. die Betreiber 1,1 Milliarden Euros.

    Wen man ähnlich die notwendigen Investitonskosten aus Wind und Sonne herauslässt dan sind sie auch billig

  57. Welche Energiespeicher ?

    Strom ist Großtechnisch nicht Speicherbar

    Und die Energiewende ist somit auch nicht machbar rein Technisch nicht nachbar.

    Wer gegen die Physik arbeitet wird Scheitern.
    Diese Energiewende ist ganz allein fähig die Deutschen an den Rand ihrer Existens zu bringen, vieleicht sogar über den Rand hienaus.

    Dagegen ist Kernenergie Sauber Sicher und Bezahlbar, ja sogar eine Wohlstands Maschiene.

    Aber unsere Politiker wollen ihr Gesicht nicht verlieren.

  58. Sieben weitere Kraftwerksblöcke defizitär.

    Alle diese Kraftwerke werden aber gebraucht um im Winter DEN Black Out zu vermeiden

    Es ist nicht die Frage ob sondern Wann das (der Black Out) passiert !

    Ich rate hier allen PI lesern vorzubauen.
    Sich ein Aggregat zu kaufen und den treubstoff dafür zu lagern.
    Ein Black Out in einem Wirklich kalten Winter dürfte sehr hart werden.

    Kasten bei einem Deutschland weiten Black Out 1,3 Millarden Euro pro Stunde.

  59. #64 amenschwuiibleim

    1. Akws wurden über Jahrzehnte massiv subventioniert. Was heißt das ? Richtig Steuergeld. Also wir zahlen.

    2. Die Lagerung ist nicht das Problem der Betreiber. Sorgt sich der Staat drum. Was heißt das ? Richtig Steuergeld. Also wir zahlen.

    3. Betreiber von Akws in Deutschland müssen nur bis zu einer Höhe von 2.5 Mrd Euro haften.

    Fukushima hat bis jetzt ca. 100 Mrd gekostet (wenn ich die Zahl richtig im Kopf habe, sie dürfen mich gerne korrigieren).

    Meinen sie Tepco hat diese Summe aufgebracht ? Nein der Staat. Also Steuergelder.

    Denken sie hier würden unsere Akw Betreiber zahlen müssen?

  60. Es kommt noch schlimmer!
    Die EU fördert demnächst den Bau von AKW’s.
    Deutschland zahlt dafür in den EU-Topf ein, wird aber natürlich selber keine AKW’s bauen!
    Die verrückten Politiker werden immer zahlreicher!

    Nicht die EU fördert den Bau von AKW’s,
    sondern sie erlaubt es ihren Mitgliedern unter der Bedinung das nachgewiesen ist das die AKW’s nicht wirtschaftlich sind.

  61. #30 Digitaaal (22. Jul 2013 16:31)
    Naja die Lüge vom billigen Atomstrom wird dadurch auch nicht wahrer.

    Hunderte Millarden Subventionen und reichlich Gewinne für die Konzerne.
    ————-
    Zeigen Sie die von Ihnen laufend herbeigebeteten „Subventionen“ doch mal anhand von belastbaren Zahlen auf. Und das mit Quellenangaben. Und was Ihren „Atommüll“ anbetrifft, der wird sich innerhalb der nächsten Jahre dank entsprechender Reaktoren in hochwertigen Rohstoff wandeln. Und nochwas: Immer brav dem Grünen nachlabern und dessen NGOs (Grünpiss und co) fein glauben. Das hilft auch gegen kindische Atomangst……

  62. „Peter Altmaier MdB

    Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

    Mittwoch, 24. Juli 2013, 14:00 Uhr

    Klosterhof Neuburg GmbH & Co. KG, Gewächshaus/Neckarterrasse

    Stiftweg 4, Heidelberg-Ziegelhausen

    „Energiewende – Politik für saubere, sichere und bezahlbare Energie“

    Die Energiewende ist eine der großen poli¬tischen und wirt-schaftlichen Herausforde¬rungen und von entscheidender Bedeutung für die Zukunft unseres Landes. Wir setzen auf den Ausbau von erneuerbaren Energien, auf mehr Energie¬effizienz und auf das enorme Einsparpotenzial in der Wirt¬schaft und den privaten Haushalten. Wichtig ist mir, dass Energie verfügbar, umweltfreundlich und für alle bezahlbar ist. Die Versorgungs¬sicherheit muss gewährleistet bleiben. Zugleich darf Energie kein Luxusgut werden.

    Dank Bundesumweltminister Peter Altmaier haben wir die Energiewende wichtige Schritte vorangebracht.

    Zu dieser Veranstaltung laden die CDU Ziegelhausen-Peterstal und ich sehr herzlich ein.

    Mit besten Grüßen,
    Monika Becker“

    Wer dem Wohlbeleibten mal seine Meinung zur verteuerbaren Energiewandlung mitteilen möchte… 😉

  63. . . . das schiefergas-reiche Amerika, das nun mit Fracking mit Gift und Strahlung den sauberen Rest Amerikas verseuchen darf . . .- > „Strahlende Quellen.Das radioaktive Geheimnis der Öl- und Gasindustrie“

    http://www.chrishucke.de/blog/1943/2010/03/09/das-radioaktive-geheimnis-der-ol-und-gasindustrie/

    http://www.gegen-gasbohren.de/2011/01/30/vortrag-von-jurgen-doschner-als-pdf-datei/

    Bente Battenbrock schrieb dazu:
    31. Januar 2011 um 00:59
    vielen Dank für diese Information.
    – Im Landkreis Rotenburg-Wümme wird bereits seit vielen Jahren “gefract”. Der so genannte “Störfall Söhlingen” brachte es ans Tageslicht! “Störfall” und “Normalbetrieb” sind bei dieser Technik nicht zu unterscheiden.
    Seit vielen Jahren lesen wir in unserer Lokalpresse Artikel über Leukämie, Spendenaufrufe für Stammzellen, Berichte von erhöhten Krebsraten in den Dörfern. Dörfer, deren Namen keiner kennt … oder hat schonmal jemand von Hiddingen gehört und Schwitschen? (nein, kein Tippfehler)
    Und jetzt – nach all den Jahren …wissen wir auch warum.
    Vielen Dank für die Wahrheit – auch wenn sie bitter ist
    + + +
    Das radioaktive Geheimnis der Öl- und Gasindustrie

    Über Jahrzehnte ist es der Öl- und Gasindustrie gelungen, ihr wohl schmutzigstes Kapitel vor der Öffentlichkeit zu verbergen: Mit jedem Barrel Öl und jedem Kubikmeter Gas werden ungeahnte Mengen radioaktiver Abfälle produziert – weltweit einige Millionen Tonnen jährlich.

    Die Abfälle wurden in Tümpeln gesammelt, in Flüsse und Meere gekippt oder einfach auf Freiflächen versprüht. Experten vergleichen die Dimension des Problems mit dem Asbestskandal vor 20 Jahren. Der Autor zeichnet in dem Feature den Weg seiner Recherchen nach. Er hat mit Ölarbeitern und Managern gesprochen, besuchte von radioaktiven Ölabfällen verseuchte Orte in den USA und Großbritannien, interviewte Wissenschaftler und Politiker.
    Das Ergebnis: Die Industrie verschleiert, die Politik schweigt – und in manchen Ländern offenbart sich eine Umweltkatastrophe.

  64. #74 AvAntiManipulanti (22. Jul 2013 21:28)
    . . . das schiefergas-reiche Amerika, das nun mit Fracking mit Gift und Strahlung den sauberen Rest Amerikas verseuchen darf . . .- > “Strahlende Quellen.Das radioaktive Geheimnis der Öl- und Gasindustrie”

    http://www.chrishucke.de/blog/1943/2010/03/09/das-radioaktive-geheimnis-der-ol-und-gasindustrie/

    http://www.gegen-gasbohren.de/2011/01/30/vortrag-von-jurgen-doschner-als-pdf-datei/
    ————-
    Haben Sie auch seriöse links?
    Und welche Nuklide werden beim Fracking freigesetzt?
    Bitte auflisten.
    Wer ist Jürgen Doschner? Grünpiss?
    Würde mich mal interessieren

  65. Und ich kann noch gerne einpaar Gründe hinzufügen :
    http://100-gute-gruende.de/index.xhtml

    Hingegen
    gibt es revolutionäre niedrig-investive/ schnell-amotisierende Technologien für die aktuellen und alten Verbrennungs-Motoren- und Öl- und Gasheizungen mit Kosten zwischen rd. 30 bis 300, – bzw. 60 – 900 oder 1500,- ( mich fragen), die der herrschenden Wissenschaft, den MSM und den Energiemonopolisten, aber auch vielen Schlaumeiern der „Kleinen Leute“ im Wege sind, ignoriert und totgeschwiegen werden.

    Nein, die meisten Menschen, nicht nur die Linken, verhalten sich nicht rational. Sie warten lieber auf große Vorturner, Bluffer die sie dann „betrogen“ beschimpfen können, Parteien die fast aus dem nichts super Demokraten und Lösungen bereit halten sollen, große „renommierte“ Konzerne, die auch Heimatgefühle vermittel, – neue Erfindungen möglichst nur mit Brief und Siegel vom Bundesamt, Deutsche Bank oder Papst . . .

    Einen Hinweis für eine avanciert völlig neuartige Energie-Technologie zeigst sich hier bei der Wüstenbegrünung http://www.desert-greening.com , – scheinbar Energie aus dem „Nichts“ bzw. aus dem Energiefeld, das für die „Renommierten“ und Bornierten einfach nicht existieren darf

    Auch in ISRAEL ist dies schon vor 22 Jahren erfolgreich eingesetzt worden zur Unterbrechung der Dürre ! Dokumentiert ist das beim Metereologen James de Meo , siehe im Netz unter orgonelab.org

  66. #70 Digitaaalerchen,
    nun der Yogi.Baer hat Sie ja schon gekonnt an die Subventionswand getackert. Und nun eine Frage die sogar Sie schnallen werden: Wer hat den in Fuku einen Schaden von 100 Milliarden(welche Währung ließen Sie großzügig offen) verursacht. Das Erdbeben und die nachfolgende große Welle oder das AKW?? Und die Toten werden ganz im Sinne der Fatima R. von den Grünen natürlich auch den „Strahlen“ in Rechnung gestellt.
    Entweder sind sie ein Heuchler oder ein Dummkopf.

  67. #65 Cendrillon
    Und diese kostengünstige, saubere (sogar ohne ZehOhZwo!), sichere Energie mit der weitaus höchsten Dichte läßt die Klimadonna im Hosenanzug abschalten und ruiniert auch noch den Wirtschaftsstandort D.
    Denkt an sie bei der nächsten Wahl!

  68. #59 Babieca (22. Jul 2013 17:50)

    Aber was nutzt das Jammern über das angeblich Linke, wenn alle links sind. Es reicht doch es denen an die man sich wendet, es als falsch oder Irrsinn oder sonstwas darzustellen. Also jedenfalls für die Praxis. Wenn man thoretisieren will, dann kann man natürlich sagen, dass die Gesellschaft von der bunte ideologie befallen ist. Aber die ist eben auch nicht nur linksgrün, sondern die wird von Allen getragen. Für die praktischen Politik zählen aber nur wahr oder falsch, sinnvoll oder nicht sinnvoll oder andere Kategorien, die mir jetzt nicht alle einfallen. Und in diesem Sinn ist es egal, ob Merkel linksgrüne Ideologie umgesetzt hat. Es war unter verschiedenen Aspekten zunächst entweder sinnvoll oder nicht. Welche Motive dann noch dahinter standen, kann man an zweiter Stelle theoretisieren.

  69. Bei der GRÜN-gesteuerten und inzwischen konzertierten Aktion, Deutschland energiepolitisch irgendwo zwischen dem US-amerikanischen Morgenthauplan aus dem Zweiten Weltkrieg und dem Kampuchea der Roten Khmer zu positionieren, steckt de facto ein gigantischer Opportunismus der Merkelregierung.
    Um den GRÜNEN „Wind aus den Segeln“(?) zu nehmen, bzw. um sie gewogen zu machen, schwenkte die Merkelregierung auf deren vorindustrielle Negativutopien ein. „Schlecht“ sind demnach nicht nur Atomkraftwerke, sondern auch Öl-, Kohle- und Gaskraftwerke!
    Deutschland als Industriestandort, ohne nennenswerte Ressourcen – außer Bildung und Technologie -, wird auf Windräder umgestellt (gegen die sich schon die nächsten „betroffenen“ Querulanten jakobinisch zur Wehr setzen), genauso, wie man das Bildungsniveau durch analphabetische Unterschichtszuwanderer aus dem islamischen „Kulturkreis“ nach unten verwässert…

    Die Solaranlagen, deren Produktion zurecht in eine Krise geraten ist, verbrauchen bei ihrer Erzeugung mehr Energie, als sie jemals erzeugen können!

    Der materialistisch-dialektische Geschichtsoptimismus speist sich daraus, dass „gelernte“ Sozpäds, Sozialarbeiter oder Theaterwissenschaftler der GRÜNEN, wie Künast, Trittin, Roth und Co., die von Naturwissenschaften soviel Ahnung haben, wie Seelöwen vom Fahrradfahren, davon ausgehen, dass die „Industrie“ das schon „stemmen“ wird – spätestens, wenn kein Strom mehr aus der Steckdose kommt.
    Dass sich eine Merkel, die immerhin Physik „studiert“ hat, von diesen Idiotes vorführen und antreiben lässt, ist bezeichnend für den Zustand unseres Landes. Der horizontal etwas unausgeglichene Umweltminister Altmaier ist natürlich nur ein Pausenkasper.

    Im (EU-)Ausland lacht man/frau sich schlapp bei dem beschleunigten Aufschluss Deutschlands auf Drittes-Welt-Niveau!

  70. #77 amenschwuiibleim

    Ich weiß ja nicht warum sie gleich persönlich werden müssen, fehlende Argumente vielleicht ?

    Hier es geht um die Schäden von Fukushima.

    Schadenswert von Tepco selbst angeben, ich denke den können wir glauben (vermutlich sogar zu niedrig angesetz).

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2012/11/07/fukushima-super-gau-verursacht-schaden-von-fast-100-milliarden-euro/

    PS: Habe ich irgendwo die Grünen, Claudia R. oder Tote erwähnt ? Sie interpretieren zuviel.

    #72 Yogi.Baer

    Ach mein Sorgen vor der Atomenergie sind nicht kindisch, sondern sehr berechtig, da brauch es auch die Grünen nciht. Fundierte
    Physikkenntnisse über Halbwerszeiten und Strahlungen reichen aus.

    Stellen sie mal bitte für die nächsten ca. 24.000 Jahre die Sicherung Verwahrung dar. ( Plutonium-239) Ich bin gespannt.

    Thema Subventionen: Laut einem Bericht des DIW (Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung) belaufen sich die Subventionen auf ca. 50 Mrd Euro.

    http://www.erneuerbare-energien.de/fileadmin/ee-import/files/pdfs/allgemein/application/pdf/diw_abschlussbericht_kurz.pdf

  71. #28 Babieca (22. Jul 2013 16:25)
    …..
    Und so geht es unaufhörlich weiter. Immer (Geld hinauswerfen) für irrsinnige Utopien, die aus linkem totalitären Staatsdenken kommen und alles infiziert haben. Das Ding hat ein bekanntes Ende: Staatsbankrott und Totalenteignung. Und dann ist keiner da, der Deutschland auffängt…
    ————
    Es geht nicht bloß um irrsinnige Utopien, sondern um die vorsätzliche Zerstörung Deutschlands genau nach „Joschkas“ Plan, den er in einem seiner (während der Dienstzeit geschriebenen) Bücher dargelegt hat – sinngemäß:

    Notfalls könne man das Geld auch zum Fenster hinaus werfen, Hauptsache die Deutschen haben es nicht!

  72. #80 ingres (22. Jul 2013 22:40)

    Für die praktischen Politik zählen aber nur wahr oder falsch, sinnvoll oder nicht sinnvoll oder andere Kategorien, die mir jetzt nicht alle einfallen.

    Da ich näher an der praktischen Politik dran bin, als mir lieb ist, muß ich da leider widersprechen. Das wichtigste in der praktischen Politik ist, Konkurrenten auszumüllern, weil das die eigene Macht stärkt. Sowohl Konkurrenten in der eigenen Partei als parallel dazu die Konkurrenz durch alle anderen Parteien. Wie das geschieht, ist egal, hauptsache sie sind als Konkurrenten weg. Das Wahre, Sinnvolle, dem Gemeinwohl dienliche, Vernünftige hat da eine Halbwertzeit von einer Schneeflocke im Kamin.

    Da werden Phrasen und Seilschaften getestet und gebildet. Und die Phrasen, die die besten Seilschaften schmieden – oder umgekehrt – setzen sich durch. Dazu muß man zwingend auf dem Zeitgeist schwimmen. Und der ist vulgärlinks.

    Faustregel: 50 Prozent der Zeit wehrst du als Politiker Intrigen ab. 40 Prozent der Zeit startest du selber welche. 5 Prozent der Zeit verkaufst du dich als Lösung aller Probleme. Und die restlichen 5 Prozent kontrollierst du dein Image in der Presse.

  73. #80 ingres (22. Jul 2013 22:40)

    Danke übrigens für die zusätzlichen Erläuterungen zu Ihrer Bette Davis-Anmerkung neulich, auch wenn Sie da schon, wie Sie schrieben, müde waren. Die kann ich unterschreiben.

  74. Passend dazu der Streit der EU mit den deutschen Dummpolitikern wegen der Energiesubventionen:

    Europäische Energie-Politik: Chaos durch Manipulation

    „Es gibt keinen Grund, den Strom-Markt nicht auch als solchen zu begreifen: Angebot und Nachfrage sollten einen Preis definieren. Doch wie in allen anderen Märkten ist auch im Strommarkt das Gleichgewicht gestört. In Deutschland wird ohne Vorwarnung die Solar-Energie auf Gedeih und Verderb gefördert, in Frankreich ist es die Kernenergie.“

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/07/20/europaeische-energie-politik-chaos-durch-manipulation/

    Und nochmals der Link zur aktuellen Kernenergieforschung, welche wohl anderen Ländern vorbehalten bleibt.

    „Sogenannte Schnelle Reaktoren, davon ist Klute überzeugt, sind jedoch die bessere Lösung zur Atommüll-Entschärfung. Die abgebrannten Brennelemente aus den Leichtwasserreaktoren enthalten noch 97 Prozent verwertbaren Kernbrennstoff. In Schnellen Reaktoren könnte dieses Material, darunter zum Beispiel Plutonium, zur Energiegewinnung genutzt werden. Das meiste Material wäre nach einigen Jahrzehnten unschädlich, der Rest nach rund 300 Jahren, 1000-mal schneller als im Endlager.

    http://www.noz.de/73115671/schnelle-reaktoren-sollen-atommuell-vernichten

  75. #84 Babieca (22. Jul 2013 23:18)

    Faustregel: 50 Prozent der Zeit wehrst du als Politiker Intrigen ab. 40 Prozent der Zeit startest du selber welche. 5 Prozent der Zeit verkaufst du dich als Lösung aller Probleme. Und die restlichen 5 Prozent kontrollierst du dein Image in der Presse.

    So seh ich das auch. Die Politik steuert schon lange nichts mehr und es gibt auch keinen Masterplan.
    Politik ist kein Dressurreiten sondern Rodeo, auf einem 800 Kilo Bullen.
    Zu 95% sind die damit beschäftigt nicht abgeworfen zu werden und unter die Hufe zu kommen.
    Klar haben die Pläne, nur funktionieren die nicht so richtig.
    Und es wird alles immer schlimmer bis uns der ganze riesen Haufen ungelöster Probleme mit einem Knall um die Ohren fliegt.
    Ich gehe davon aus, daß es im Winter mit einem bundesweiten Stromausfall beginnt und dann verschwindet diese Welt, wie wir sie kennen.

  76. Hier es geht um die Schäden von Fukushima.

    Schadenswert von Tepco selbst angeben, ich denke den können wir glauben (vermutlich sogar zu niedrig angesetzt.
    ——

    Selbst wenn die Zahlen stimmen (und ein Vergleich mit der Bundesrepublik Deutschland hinkt sowieso) ist der Atomstrom konkurrenzlos billig ….und sicher.

    Soweit mir bekannt ist, ist bislang ein einziger Toter zu beklagen, wobei nicht sicher ist, ob dies auf die Auswirkungen des Unglücks/Störfalles zurück zu führen ist.

    Will man weniger Todesfälle? Dann –> Kernkraft!

    http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/will-man-weniger-todesfaelle-dann-kernkraft/

    Außerdem hat man -wie könnte es auch anders in dem technikfeindlichen Land Bunzelrepublik sein- auf die Weiterentwicklung der Thorium-Technik verzichtet.

    Thorium – Die Alternative

    Flüssigfluorid-Thorium-Reaktoren.

    Was zuerst arg chemisch und gefährlich klingt, ist in Wirklichkeit ein revolutionäres Reaktorkonzept, das ich im Folgenden etwas genauer vorstellen möchte. Thorium-Reaktoren verwenden als Brennstoff nicht Uran, sondern Thorium.

    Dieses Element ist in der Erdkruste rund drei Mal häufiger als Uran, so dass auch bei einem flächendeckenden, weltweiten Einsatz die Vorräte für Jahrhunderte gesichert wären.
    Zudem ist es in der natürlich vorkommenden Form praktisch nicht radioaktiv (im Gegensatz zum Uran, das in den natürlich vorkommenden Erzen wie Pechblende radioaktiv ist), die Halbwertszeit des einzigen, natürlich vorkommenden Isotops Thorium-232 beträgt über 14 Milliarden Jahre.

    Um dieses Isotop des Thoriums überhaupt erst spaltbar zu machen, muss es mit Neutronen beschossen werden – dann wandelt es sich in Thorium-233 um, das wiederum in wenigen Minuten zu Proactinium-233 zerfällt. Dieses muss nun von einem weiteren Neutroneneinfang geschützt werden, so dass es – in rund 27 Tagen – zu Uran-233 zerfallen kann. Uran-233 wiederum ist ein hervorragender Kernreaktor-Brennstoff, mit dem sich eine Kettenreaktion aufrecht erhalten lässt: unter Neutronenaufnahme setzt Uran-233 weitere Neutronen frei, die weiteres Uran-233 zur Spaltung anregen – und nebenbei weiteres Thorium-232 zu Thorium-233 umwandeln, womit sich der Kreislauf schliesst. Die Spaltprodukte von Uran-233 sind wesentlich kurzlebiger: Der radioaktive Abfall würde bereits nach rund 300 Jahren nicht mehr gefährlich strahlen.

    http://www.final-frontier.ch/ThoriumEnergie

    Die Weiterentwicklung dieser Technik betreiben für uns jetzt andere, u.a. die USA und China!

  77. Wir machen da was falsch.

    Der Öko-Strom aus der Steckdose sollte nicht in die Elektro-Räder der Altmaiers sondern der Strom aus den Generator-Fahrrädern der Ökos muss in die Steckdosen.

    Hamsterradstrampeln für die Umwelt, husch, husch.

  78. Äääähhhh…hat sich das schon herumgesprochen?

    Atomkraftwerke sollen sich wieder lohnen

    Die EU-Kommission stärkt der Atomindustrie den Rücken: Für den Bau neuer AKWs soll es künftig genauso Subventionen geben wie beim Ökostrom.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article118193775/Atomkraftwerke-sollen-sich-wieder-lohnen.html

    Dümmer gehts nimmer, der Deutsche zahlt Unsummen ins EEG und an Energiekosten, damit Kernkraftwerke vor der Zeit vom Netz gehen und die begrünten Wutbürger keine Angst vor pöhsen Atomen haben müssen und dann bezahlt der Deutsche erneut Unsummen an die EU, damit die EU mit diesem Geld Kernkraftwerke fördern kann.

    :mrgreen: :mrgreen: :mgreen:

  79. #59 Babieca (22. Jul 2013 17:50)
    #36 ingres (22. Jul 2013 16:45)

    Seinen Gipfel findet dieser Irrsinn in der Behauptung, Mann und Frau gäbe es nicht, sondern sie seien nur soziale Konstrukte.

    Also da bin ich mir bei den Linken nicht so sicher, wie weit die alle diesen Irrsinn vertreten. Also zumindest kenne ich echte linke Seiten, auf denen der Feminismus und der Genderismus sehr rational diskutiert werden. Diese Seiten sind gegen HartzIV und für die bedingungslose Unterstützung Griechenlands und für höher Steuern. Aber auch das wird nicht unbedingt rein primitiv abgehandelt, wenn auch ideologisch einseitig zu Lasten Deutschlands. Also das vereinigt die Linken schon, aber das sind auch nicht unbedingt Antifanten.

    Aber nochmal: Es gibt da Feminismus und Genderismus Diskussionen, da könnte man meinen, man habe es prinzipiell mit normalen Menschen zu tun. Die verreißen das nicht so, wie ich das mache, aber jedenfalls diskutieren die das normaler als sog. Humanisten, die sich wieder von links unabhängig dünken.
    Man darf links nicht auf die Antifa und die Linkspartei und die Grünen einengen. Und wenn das so ist, dann ist das mit der sog linken Staatsideologie nicht mehr so kennzeichnend.

  80. @#91 nicht die mama

    EU-Staaten sollen künftig leichter Subventionen für Bau und Betrieb von Atomkraftwerken vergeben können.

    Jeder subventioniert nur für sich.

  81. #92 ingres (23. Jul 2013 01:33)

    Kurioserweise habe ich vergessen den LKommentar abzurunden. Wenn Feminismus und Genderismus nicht genuin links oder grün sind, was dann; denn es sind ja Ideologien. Es ist ganz klar, es sind Ideologien der Frauen. Oder ist Ursula v. d. Leyen etwa links?
    Diese Gesellschaft ist halt nicht nur linkisideologisch bedroht, sondern eben auch durch andere eigenständige Ideologien. Wie Islam und Feminismus. Daraus folgt dann vielleicht auch, dass nicht der Liberalimsu sondern die Einzel-Ideologien die Gesellschaft bedrohen. Es denn, der Liberalismus bereitet eben genau diesen Einzelideologien den Weg. Läßt also die Bildung von Metastasen zu, die gefährlicher sind als der ursprüngliche Tumor.

  82. @#95 wolfi

    Mein Kenntnisstand war bisher, daß fleißig neu gebaut wird.
    Herr Oettinger weiß auch besser Bescheid.

    Frankreich baut zwar noch die wollen aber mehr als die Deutschen abschalten.
    In Italien wurde per Reverendum der Wiedereinstieg abgelent.
    Die Polen planen noch.
    Und bei den Briten baut RWE lieber of shore Windräder wen Atomstrom nicht mindestens doppelt so teuer verkauft werden kann.

  83. Erneuerbare Energie erinnert mich irgendwie an das Perpetuum mobile 1.Art: Gewinnung von Energie aus dem Nichts.

    So ähnlich ist die Debatte um die Energiewende gelagert. Man kann über den Sinn oder Unsinn von Windrädern, Solardächern usw. endlos streiten, aber ein Argument ist unschlagbar:

    Wind und Sonne stehen nicht ständig in ausreichendem Maße zur Verfügung. Deshalb muß zu einer installierten Leistung aus Windkraft und Photovoltaik immer eine gleich große Regelleistung bereitstehen.

    Diese Regelleistung kann logischerweise nur aus fossilen Brennstoffen oder Kernkraft gewonnen werden.

    Selbst wenn ganz Deutschland mit Windrädern und Solarpaneelen zugepflastert wird und alle Kohle- und Gaskraftwerke stillgelegt werden, braucht man die Regelleistung, die dann notwendigerweise aus dem Ausland kommt.

    Warum setzt man also 2 Billionen Euro in den Sand, um anschließend komplett von Stromimporten abhängig zu sein?

    Die Inkompetenz von Merkel, Trittin oder Künast allein kann es nicht sein.

    So absurd es klingt, aber es geht um die Deindustrialisierung Deutschlands.

    Als günstiger Nebeneffekt kommt bei extremer Verknappung und Schwankung in der Energieversorgung noch die Möglichkeit zur Kontrolle und Disziplinierung der Bürger.

    Das beginnt mit der zwangsweisen Einführung der „Energiesparlampe“, geht über kommunikative Vernetzung (smart grid) und endet bei der totalen Überwachung aller Haushalte.

  84. #97 Lechfeld (23. Jul 2013 10:08)

    Warum setzt man also 2 Billionen Euro in den Sand, um anschließend komplett von Stromimporten abhängig zu sein?
    ——–

    Das ist wie mit den deutschen Erdölkonzernen, die es nicht mehr gibt und mal wieder eine der berühmten 1 Million Euro Fragen.

    Fragen über Fragen!

    Kann es sein, dass unsere ‚führenden‘ Politker gar nicht deutsche, sondern hauptsächlich ausländische Interessen vertreten?

    Denn wenn Deutschland total von ausländischen Energie-Importen abhängig ist, ist Deutschland auch jederzeit erpressbar und manipulierbar!

    Sollte im Grunde Jedermann einleuchten.

  85. #85 Babieca (22. Jul 2013 23:18)

    Es ist immer schwer Mißverständnisse zu vermeiden.
    Ich habe die Politik ja hinsichtlich der genannten Kriterien nicht beschrieben wie sie ist (nichts verachte ich mehr als die aktuellen Politiker), auch nicht wie sie sein sollte, weil das unrealistisch ist.

    Nein was ich schrieb, sollte dafür Geltung haben, wie „wir“ hier die Politik beurteilen. Und da meinte ich, dass die genannten Kriterien unsere Praxis-Kriterien sein sollten, die wir anlegen sollten.
    Ich theoretisiere auch als Meta-Ideologie die (linksgrüne) „bunte Ideologie“. Aber wenn ich mich nun mit einem normalen Bürger unterhalte, dass dage ich nicht, dass unser System linksgrün-bunt ideologisch ist, sondern, dass z. B. Deutschland für Griechenland und Portugal zahlt. Und auch er das über seine Grundsteuer und Müllgebühren mitfinanziert.

  86. @Digitaal:

    http://www.erneuerbare-energien.de/fileadmin/ee-import/files/pdfs/allgemein/application/pdf/diw_abschlussber
    ————–
    Ihr link sagt alles: Erneuerbare Energie.de=
    Umweltbundesamt. Die brauchten wohl gerade einen neuen- was weiss ich und mussten deswegen kriechen.
    Sämtlichen Kommentaren und links, die nach 2000 geschrieben wurden, werden von mir grundsätzlich angezweifelt, da sie aus der Zeit der grünen Herrschaft über das Deutsche stammen. Es musste zu der Zeit schon die Erneuerbare Energie von Deppen und Systemlingen gepriesen und von Propagandamedien verbreitet werden.
    Haben wir etwa die Forschungskosten dieser Energieart da fein mit reingerechnet? Diese gelten bekanntlich nicht als Subvention.
    239 Pu ist normalerweise Bombenplutonium. Garantiert gibt es eine Möglichkeit, dieses Isotop in ein kurzlebigeres zu wandeln. Hab aber zur Zeit keine Lust, das nachzurecherchieren.
    PS: Erneuerbare Energie ist , physikalisch gesehen, Schwachsinn (Energierhaltungssatz).
    Google weiss mehr

  87. #100 Yogi.Baer

    Ja der Link kommt vom Umweltbundesamt. Aber der verlinkte Bericht wurde vom DWI erstellt.

    Also wo ist das Problem? Sie gehen ja nicht auf den Inhalt des Links, sondern nur auf die Verlinkung ein.

  88. #2 Antibrote (22. Jul 2013 15:40)

    Die völlig desolate Energiewende haben nicht die Grünen, sondern hat Frau Merkel im Alleingang verbockt.

  89. #93 ich2 (23. Jul 2013 03:57)

    Jeder subventioniert nur für sich.

    Aber sicher. 😀

    Jeder zahlt ja auch seine Schulden selber…

  90. #101 Digitaaal (23. Jul 2013 14:21)
    #100 Yogi.Baer

    Ja der Link kommt vom Umweltbundesamt. Aber der verlinkte Bericht wurde vom DWI erstellt.

    Also wo ist das Problem? Sie gehen ja nicht auf den Inhalt des Links, sondern nur auf die Verlinkung ein.
    ———–
    Die Recherche des links würde eine aufwendige Zeitinvestition bedeuten. Zumal der Inhalt von 2007 ist. Und das ist mir die ganze Geschichte einfach nicht wert. Sollen doch Atomangsthasen an ihrer Atomangst ersticken. Denn wenn ich minuziös das ganze zerlege, ändert das an der Dummheit und Unterwürfigkeit schlandscher Zipfelmützen garnichts- zumal die Gegenbeweise einfach weggewischt werden: Das ist doch von der Atomlobby. Das kann also nicht stimmen. Also lasse ich das und freue mich auf die Folgen für die Mützen. Und die werden spassig. (zur Zeit überlegt RWE die Entlassung von ca 10.000 der bei ihr angestellten Zipfelmützen und dem Rest wird das Gehalt gekürzt.)
    Jeder bekommt eben das was er/sie will und braucht—–

  91. 96 ich2
    …Frankreich baut zwar noch die wollen aber mehr als die Deutschen abschalten.
    In Italien wurde per Reverendum der Wiedereinstieg abgelent.
    Die Polen planen noch.
    Und bei den Briten baut RWE lieber of shore Windräder wen Atomstrom nicht mindestens doppelt so teuer verkauft werden kann.
    ————
    Frankreich wird einige, veraltete Reaktoren entweder stillegen oder generalüberholen. (Flamaville bekam unter Anderem neue Dampferzeuger)
    Die RWE untersteht der Weisung schlandscher Möchtegern- Politiker, deswegen werden ja auch 10.000 Zipfelmützen rausgeworfen.
    Und die Polen werden, allein schon um Zipfelmützen Strom zu verkaufen, KKW bauen. Die eigenen Netze werden gegen den schlandschen Schrottstrom mit Phasenschiebertransformatoren gepuffert, oder, wenn die Zipfelmützen zu sehr mit Schwankungen übertreiben, diese enfach abgeworfen…

  92. Der Altmaier fühlt sich nicht wohl in seiner Haut.
    Anders als Merkel, und alle übrigen. Das ist grüne Politik: In D. wird zu viel erwirtschaftet. Dann muss man das eben abschöpfen und ausleiten.
    Wie einen Krankheitserreger.
    Als würde das viele Geld den Heuchlern nicht die Taschen füllen. Die sehen aber nicht krank aus. Sie grinsen.

  93. ich warte noch darauf, dass die gigantische, kostspielige, industriezerstoerende Fehlentscheidung, in sich, wegen Unumsetzbarkeit zusammenbricht, und neben anderen Verantwortlichen- auch Minister Altmeier mit in den Strudel zieht.

  94. Vergessen wir mal nicht, die sogenannte Energiewende haben wir unserem Diktator Alternativlos-Merkel zu verdanken. Das Merkel hat die Kernkraftwerke von heute auf morgen abgeschalten lassen, ohne die Folgen zu bedenken. Es hat versäumt die riesigen Subventionen für die sogenannten erneuerbaren Energien abzuschaffen bzw. wenigstens spürbar zu reduzieren.
    Wenn man sich überlegt. daß unser DiktatorIn Merkel Physik studieret hat, ach mit heißen Bemühn, und wir sehen, daß sie nichts weiß, und dann trotzdem solche Entscheidungen trifft, dann kann man sich vorstellen, was all die Flaschen, die im Berliner Barlemend (Neue Volkskammer)sitzen und Politik, Verwaltungswisenschaft, Soziologie usw. studiert haben, entscheiden!

Comments are closed.