Linke, Grüne und Flüchtlingsberater kritisieren die jahrelange Untätigkeit der Stadt Bonn hinsichtlich der Aufnahme von kinderreichen Flüchtlingsfamilien, mit deren Unterbringung die Stadt hoffnungslos überfordert ist. Am 31. Dezember 2012 hielten sich laut Stadt 656 geduldete Ausländer und 301 Asylbewerber in Bonn auf. Sie kommen vor allem aus Serbien, Syrien, Irak und Afghanistan. Bei den geduldeten Ausländern kommt die größte Gruppe (86 Personen) aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Dabei handelt es sich vor allem um Medizintouristen, die in Bonn behandelt werden. Da die vorhandenen Flüchtlingsheime, Wohnungen und Notunterkünfte völlig überfüllt sind, böte sich die Unterbringung in unmittelbarer Nähe der beliebten HassFahd-Akademie an. Und so soll es dann nach dem Willen des bunten OB Jürgen Nimptsch (SPD) auch geschehen: Die Flüchtlinge werden in den „Salafistenstadl“ Lannesdorf abgeschoben. Dort können sie dann alle den demokratischen Islam kennenlernen, ihn genießen und sich wohlfühlen.

(Von Verena B., Bonn)

Dem unbequemen Bürger Bund Bonn e.V. (BBB) passte dieses Vorhaben nicht wirklich. Seiner Ansicht nach weist die Einwohnerstruktur Lannesdorfs bekanntlich einen hohen Anteil von Ausländern und Immigranten auf, darunter viele aus arabischen Ländern, und die Erfahrung zeige, dass solche Übergangsheime – wenn sie einmal eingerichtet sind – durchaus für mehrere Jahre bestehen können.

Dazu sagt BBB-Stadtrat Marcel Schmitt:

„Um dem sozialen Gedanken durchmischter Stadtteile nachzukommen und der Bildung von sozialen Brennpunkten und Armutsinseln mit einseitigen Miet- und Belegungsstrukturen vorzubeugen, ist es nach hiesiger Auffassung notwendig, vor einer Standortentscheidung für eine Unterkunft zu prüfen, ob die beabsichtigte Unterbringung mit den vorhandenen Sozialstrukturdaten des örtlichen Planungsraums vereinbar ist.“

Die islamfreundliche Stadt kratzt das nicht. In einer Stellungnahme im Vorfeld der letzten Sitzung der Bezirksvertretung Bad Godesberg ließ sie wissen, man hielte den Standort für unkritisch und lehne eine weitergehende Prüfung hinsichtlich der zu erwartenden Einflüsse auf die Einwohnerstruktur von Lannesdorf ab. Deutsche Kultur gäbe es da ohnehin nicht mehr. Nach Auffassung der Verwaltung seien negative Einflüsse auf die vorhandene sozialräumliche Struktur nicht zu erwarten, weil sich das geplante Übergangsheim in einem Gewerbegebiet befinde. Aus diesem Grund sei auch lediglich eine vorübergehende Nutzung zulässig, so dass ein dauerhafter Einfluss nicht entstehen könne. Darüber hinaus habe sich in diesem Objekt bereits früher ein Übergangsheim befunden, argumentiert der Stadtrat (General-Anzeiger vom 2. Juli 2013). Kirchen gibt’s da nicht, also alles gut für Mohammed und Fatima. Dafür gibt es zusätzlich auf der Drachenburgstraße noch eine kleine, demokratische, arabische Moschee, genannt Förderverein Salam, der sowohl die Gewaltausbrüche der radikalen Salafisten als auch die Provokation von PRO NRW kritisierte und verurteilte. „Die beste Antwort auf solche Leute ist es, sie zu ignorieren und rechtliche Schritte einzuleiten, um unseren Standpunkt als Muslime mit Hilfe der Justiz klarzustellen.“

Die gepeinigten, noch nicht verzogenen Lannesdorfer Bürger wird es freuen. Am besten legen sich deutsche Frauen schon mal eine Vollverschleierung zu, damit sie nicht unangenehm auffallen. Integration ist alles! Vielleicht gibt’s dann auch mal einen Integrationspreis und ein paar Euro zusätzlich. Kann man ja immer gebrauchen!

image_pdfimage_print

 

40 KOMMENTARE

  1. „„Um dem sozialen Gedanken durchmischter Stadtteile nachzukommen und der Bildung von sozialen Brennpunkten und Armutsinseln mit einseitigen Miet- und Belegungsstrukturen vorzubeugen,……“.

    Dieser soziale Gedanke wird zu hochdynamischen, multikulturellen Brennpunkten führen. Duisburg-Hochfeld ist ein Referenzbeispiel für das harmonsiche und bunte Miteinander das allen Beteiligten soviel erfreuliche Bereicherung beschert.

    Zum Islam. Der friedliche, tolerante und humanistische Islam bietet Frauen auch bei Vergewaltigung eine tolle Perspektive. Ob unsere Münchner Buntbürgerinnen hierfür schon demonstriert haben ? Vielleicht können sie die Norwegerin Marte Deborah Dalelv ja noch begeistern mit zu machen:http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/justiz/id_64605502/nach-vergewaltigung-in-dubai-junge-norwegerin-klagt-an.html

    Ja liebe debilen Buntbürgerinnen. Der Islam, der ja die Gleichberechtigung von Mann und Frau predigt und die Frau so sehr schützt, bietet vergewaltigten Frauen eine Haftstrafe um ihr Leid zu verarbeiten. Denn schließlich haben vergewaltigte Frauen die armen muslimischen Männer zur Vergewaltigung provoziert und sind deshalb natürlich auch selbst an der Vergewaltigung schuld.Das muß bestraft werden.

    Wenn jedoch VIER !! muslimische Männer bezeugen dass es gegen den Willen der Frau geschah, kommt sie davon.
    Das ist doch eine schöne Perspektive für ein Vergewaltigungsopfer.

    So, liebe Buntbürger, schön weiterhüpfen, Nazi raus brüllen, Polonaise tanzen und BlaBla rufen. Dann wird alles gut und bunt.

  2. Nanu wer ist denn da aufgewacht? Jahrelang wurde diese Terror-Moslems aus Brüssel mit EU-Geldern gepampert und jetzt plötzlich sind sie doch die Bösen.. Das ist ja voll Nazi!

    Die dämlichen Europapolitiker haben wohl den Koran und die Statuten der Hisbollah gelesen..

    —————————-

    Europäische Union setzt Hisbollah auf Terrorliste

    Die EU-Außenminister haben sich darauf verständigt, den militärischen Arm der Hisbollah auf die Terrorliste zu setzen. Durch diesen Schritt werden finanzielle Hilfen für die Organisation verboten.

    Die Europäische Union (EU) setzt den militärischen Arm der libanesischen Hisbollah-Miliz auf ihre Terrorliste. Den Beschluss fassten die EU-Außenminister in Brüssel, wie mehrere EU-Diplomaten sagten.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article118262871/Europaeische-Union-setzt-Hisbollah-auf-Terrorliste.html

  3. Ob Bonn oder andere Großstädte, wer bunt wählt, soll konsequenterweise bunt bekommen.

    Verteilung von Asylanten und anderen Nichtdeutschen in den Wahlbezirken: Wer viel rot/grün wählt, wird mit viel Bereicherung belohnt, wer das Gegenteil tut, wird mit Nichtbereicherung bestraft.

  4. Mich stören die Begriffe.
    Kann man das Wort „bunt“ nicht mal ersetzen?
    Z. B. durch chaotisch oder durcheinander.
    Kampfmottos:
    chaotisch statt geordnet
    durcheinander statt aufgeteilt

    Die Villa Kunterbunt wäre dann eben die Villa Chaos.
    Und Chaos ist doch was Feines. Wann wird Pippi Langstrumpf eigentlich geächtet? Stellt ihr armes Pferd den ganzen Tag alleine auf die Terrasse, kleidet einen ansonsten wildlebenden exotischen Affen menschlich ein und hat dann noch einen Papa, der als Weißer Negerkönig Chef von einem Stamm eines Naturvolkes ist.

    Ach, und die Bonner sollen sich nicht so haben, kein Staatsaufenthalt ist illegal.
    No border no nations.

    Warum eigentlich nicht auch no nations – no tax?

  5. Mich wundert nichts mehr.

    Bin mal gespannt, wann ‚Berliner Verhältnisse‘ in der einst beschaulichen Bundesstadt einkehren.

  6. @Verena B.:

    Bereits vorgestern thematisierte der Bonner Kreisverband von PRO NRW das Thema des neuen Asylantenheims. Der Kreisvorsitzende kündigte dagegen eine Kampagne an:

    „“Wir lehnen die weiter forcierte Überfremdung von Lannesdorf und Bad Godesberg und die damit ansteigende Kriminalitätsrate konsequent ab. Mit unserer Flugblattverteilung und gezielten Aktionen im Stadtrat werden wir auf die Problematik aufmerksam machen, und uns an die Seite der betroffenen Bürger stellen. Asylantenheim? Wir sagen NEIN!”“

  7. „BONN BLEIBT BUNT“

    kommt irgendwie so rüber wie

    „BERLIN BLEIBT DEUTSCH“

    was zu Kriegsende an den Häuserwänden zu lesen war, ersteres drückt die gleiche Angst vor dem Unvermeidlichen aus wie letzteres…

  8. in lannesdorf bei mr.baker liegen stapelweise,in ausschließlich arabischer schrift verfaßte werbezetteli. was steht da drauf?kein eingeborener lannesdorfer kann das lesen,soll also nichts wissen! ein deutlicher beweis mehr für eine geplante islamische gegenbewegung.ein anlaß, unseren herrn oberbürgermeister daran zu erinnern, wofür er in seinem amt ist:
    seine kraft dem wohle des deutschen volkes zu widtmen
    seinen nutzen zu mehren
    schaden von ihm abzuwenden
    das grundgesetz und die gesetze des bundes zu wahren und zu verteidigen
    seine pflichten gewissenhaft zu erfüllen
    und
    gerechtigkeit gegen jedermann zu üben.
    dabei möge ihm gott helfen oder sein humanistisch,aufgeklärter moderner verstand,
    oder auch am besten beides.
    sollte horst naaß,spd,ob-godesberg,noch einen funken verstand übrighaben für die godesberger,die demnächst überrannt werden von deutschenhassern,grundgesetzfeinden und demokratiezerstörern,(bad-lampedusa?)dann müßte er-was schon schon längst hätte tun müssen- jetzt flagge zeigen.fordern wir sie dazu auf, sie sind für UNS da!

  9. #7 Armistead (22. Jul 2013 13:13)

    @Verena B.:

    Bereits vorgestern thematisierte der Bonner Kreisverband von PRO NRW das Thema des neuen Asylantenheims. Der Kreisvorsitzende kündigte dagegen eine Kampagne an:

    ““Wir lehnen die weiter forcierte Überfremdung von Lannesdorf und Bad Godesberg und die damit ansteigende Kriminalitätsrate konsequent ab. Mit unserer Flugblattverteilung und gezielten Aktionen im Stadtrat werden wir auf die Problematik aufmerksam machen, und uns an die Seite der betroffenen Bürger stellen. Asylantenheim? Wir sagen NEIN!””
    —————————-

    Wenn die Autorin nichts über PRO-Initiativen weiß, kann sie auch nichts darüber schreiben.

  10. über 50 % haben in Bad Godesberg mehrheitlich „links“ gewählt. Es passiert somit exakt das Richtige! Sie müssen die Ergebnisse der Wahl und ihre politische Überzeugung tagtäglich erleben!!

    Kein Mitleid, immer rein nach Bad Godesberg!

  11. Wenn „bunte Integratiosnträume“ scheitern

    Integrationsbeauftragte Maryam Stibenz – Zerstörte Illusion
    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/integrationsbeauftragte-maryam-stibenz-zerstoerte-illusion,10809148,23776118.html

    Nur weil jemand schwarze Haare habe, wisse er nicht automatisch, wie Integration funktioniert. Das hatte sie vor vier Jahren gesagt. Moscheen und Migrantenvereine seien von Arbeitern dafür gegründet worden, um den Einwanderern ein Stück Heimat zu vermitteln – nicht, damit sie mit dem Bezirksamt Projekte organisieren.

    Integration sei ein Millionen-Geschäft geworden, sagt Stibenz. „Bestimmte selbsternannte Migrantenvertreter, die den Sprung in die Politik geschafft haben, verfolgen parallel geschäftliche Interessen. Das ist eine gravierende Fehlentwicklung“, sagt sie.

    Auf die Frage, ob sie damit auf die Integrationssenatorin Dilek Kolat (SPD) und ihren Mann Kenan anspielt, der lange den Türkischen Bund Berlin-Brandenburg repräsentierte, weicht Stibenz aus. Der TBB ist einer der größten Empfänger von Fördersummen des Landes. „Ich gehe davon aus, dass Frau Kolat als Integrationssenatorin diese Umstände kennt und bewusst und verantwortungsvoll damit umgeht“,

    Klar das so jemand nicht in die Berliner Politik passt, auch wenn sie brav den Herrn Sarrazin bäscht.

  12. OT (aber wie oft zu passend)

    gedenkgottesdienst fuer drogentote *
    in der „sozialkirche“ des monokulturell
    beglueckten problemviertels tm kiel-gaarden
    (kollekte geht sinnigerweise auch nicht
    an entwoehnung sondern „tierhilfe“ …)

    http://www.kn-online.de/Schleswig-Holstein/Aus-dem-Land/Gottesdienst-fuer-Drogenopfer

    * nicht an opfer von ehrenmorden oder monokultur-induzierter kriminalitaet,
    was links-gruenen ev-lutheranern auch zuviel mut zur wahrheit abforderte

  13. OT
    22.07.2013 | 12:27

    Der Tagesspiegel: Nach UN-Rüge wegen Sarrazin: Justizministerium prüft Volksverhetzungs-Paragrafen

    Berlin (ots) – Das Bundesjustizministerium prüft nach einer UN-Rüge im Fall Sarrazin, ob es Änderungen des Volksverhetzungs-Paragrafen 130 im Strafgesetzbuch geben sollte. Außerdem würden die Richtlinien für Straf- und Bußgeldverfahren in diesem Zusammenhang durchgesehen, sagte ein Ministeriumssprecher dem „Tagesspiegel“ (Dienstagsausgabe). Nach Angaben des Ministeriums wird die Prüfung sich wohl „eher um die Auslegung der Gerichte, nicht um das Gesetz selbst“ drehen.

  14. OT

    Unterdessen kriecht in Berlin Schleimpilz und Buntestagspräsident in Personjalunion, Norbert Lammert (CDU), beim Fastenerbrechen in der türkischen Botschaft rum. Bei dem verlogenen Botschafter Hüsyin Avni Karslioglu, der es immer noch nicht für nötig befunden hat, sich wegen seines Riesenzirkus im Fall der Backnanger Fluppen-Oma zu entschuldigen.

    Den ganzen Abend wurde leiernd Allah angejault, angesungen, angebetet und was nicht noch alles.

    Kurz nach 22 Uhr spricht der Imam ein Dankgebet. Den Text könnte auch jeder Christ unterschreiben: „Alle Dankbarkeit und Lob gebühren dem erhabenen Gott. Segne was du uns beschert hast. Allah, schenke der Menschheit Frieden und Gerechtigkeit.“

    Nö. Das kann eben kein Christ unterscheiden. Denn die Bedeutung der scheinbar gleichen Worte ist im Islam fulminant anders – so wie das deutsche „Mist“ und das englische „Mist“ auch ganz andere Dinge beschreiben, obwohl die Worte gleich sind. Ich übersetze mal, was der Imam da den Christen um die Ohren gehauen hat – und zwar sind sich über diese Wortbedeutungen seit 1400 Jahren alle islamischen Islamer einig, die Islamkommentare schreiben:

    Alle Dankbarkeit und Lob gebühren dem erhabenen Gott (und zwar ist das Allah ganz und gar alleine und nicht noch irgendeinem Jesus Christus oder einem Heiligen Geist). Segne was du uns beschert hast. Allah, schenke der Menschheit Frieden (= Unterwerfung unter den Islam) und Gerechtigkeit (= Scharia).“

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/fastenbrechen-mit-dem-tuerkischen-botschafter-gesegneter-appetit/8526730.html

  15. @ #20 CCAA73 (22. Jul 2013 15:19)

    Da wir gerade bei Säure sind:

    Mutmaßlicher Schütze von Monheim : Sein Sohn ist der mutmaßliche Säureanschlag-Auftraggeber

    Der Kioskbetreiber, nach dem die Polizei nach einer Schießerei in Monheim-Baumberg fahndet, ist der Vater des 23-Jährigen, der einen Säureanschlag auf ein Mädchen aus Hilden in Auftrag gegeben haben soll.

    http://assimilation1secularism.wordpress.com/2013/07/22/mutmaslicher-schutze-von-monheim-sein-sohn-ist-der-mutmasliche-saureanschlag-auftraggeber/

  16. #20 CCAA73 (22. Jul 2013 15:19)

    Das ist jetzt schon das zweite mohammedanische Säureattentat auf eine Frau in Deutschland. Auch schön in dem Artikel:

    Vor gut zwei Jahren, im März 2011, war es nur wenige Meter vom jetzigen Tatort entfernt zu einer Schießerei gekommen. Im Haus Richard-Köhn-Straße 28 hatte ein damals 29 Jahre alter Mann während eines familiären Streits drei Schüsse aus einer scharfen Waffe abgegeben.

    Was die Welt nicht sagt: Auch das war ein Türke, der sich kurzerhand eine Pistole besorgte, aus Kiel anreiste und seine türkische Ex-Freundin abknallen wollte. Wegen Ährä.

    http://www.shz.de/nachrichten/schleswig-holstein/panorama/artikeldetail/artikel/schuesse-beim-familienstreit-sek-angefordert.html

  17. #20 CCAA73 (22. Jul 2013 15:19)

    Die Welt will bei dem Thema keine Kommentare: „Dieses Thema wurde bereits geschlossen. Kommentare sind nicht mehr möglich.“

    Kommentare: 0

    Übrigens kommen die Mohammedaner in Frankreich langsam auf Touren (nach dem ein Polizist versuchte, das französische Gesichtsverhängungsverbot durchzusetzen):

    http://www.welt.de/politik/ausland/article118272241/Die-Angst-vor-einem-sehr-heissen-Sommer-in-den-Banlieues.html

    Hier ist mehr darüber: Der hochaggressive Mohammedaner, der den Polizisten angriff und erwürgen wollte, ist inzwischen freigelassen – Die Angst vor Mohammedaner-Gewalt und brennenden Städten macht es möglich. In einem Video sagen Mohammedaner frank und frei: „Wir können alle Christen angreifen, aber keine Moslems.“

    http://tundratabloids.com/2013/07/more-on-trappes-france-riots-we-can-attack-christians-but-not-fellow-muslims.html

  18. # 12 Schandter

    „Nun äußert sich auch Stasi-Kahane über angeblichen Rassimus in der linken Dumont-Presse“
    ——–

    Es ist bezeichnend für den inneren Zustand dieser Republik, dass sich eine notorische STASI-Denunziantin, die als der typische ‚Wendehals‘ mit einem mal ihre ‚jüdischen Wurzeln‘ entdeckte, sich in dieser Republik als ‚Hüterin und Wächterin‘ von ‚Demokratie‘, ‚Anti-Rassimus‘ (Reverse Rassismus gegen die autochthone Bevölkerung) und ‚Menschenrechten‘ (was immer das sein soll und hat natürlich nur für Aliens zu gelten) aufspielen darf!

    Aber wie heißt es so schön: gelernt ist gelernt oder einmal KommunistIn – immer KommunistIn.

    Das Schlimme ist, dass sie ihre üble Agitation gegen das Deutsche Volk und gegen die Interessen der deutschen Bevölkerung auch noch mit steuerfinanzierter Staatsknete betreiben kann.

    Im übrigen ist sei bei Dumont ja in bester Gesellschaft. Kommunist und Genosse Franz Sommerfeld ist ja vor einigen Jahren (2009, wenn ich mich recht erinnere) in den Vorstand von Dumont aufgerückt.

    Gleich und gleich gesellt sich halt eben gern.

  19. O.T.

    Ge-orgien

    Er rief die Städte auf, schnellsten Wohnraum zu schaffen.

    Ob die Georgier das Essen dann auch verspeisten, blieb offen. „Wir gehen aber davon aus, dass sie wieder essen.“

    http://www.rbb-online.de/nachrichten/politik/2013_07/hungerstreik_fluechtlinge_scheinbar_beendet.html

    Komm-orgien

    Ich möchte betonen, dass sich Georgien derzeit in Richtung einer Beitrittskandidatur entwickelt.

    http://de.euronews.com/2013/05/14/georgien-wir-wollen-eu-beitrittskandidat-werden/

  20. Unser Land, und unsere ethnisch-kulturelle Identität wird von den BRD-Eliten systematisch vernichtet. Dahinter kein Plan zu vermuten fällt mir schwer. Vielleicht ist es ja auch nur grenzenlose Dummheit der BRD-Eliten.

  21. #27 Gast100100

    Wir haben ja schon dank solcher Zeitungen wie dem Tagesspiegel eine totalitäre Meinungsdiktatur in der BRD. Aber Zeitungen wie der Tagesspiegel arbeiten propagandistisch mit daran, dass man in Zukunft für Jahre ins Gefängnis geht, wenn man die falsche Meinung hat.

    Mich widert die BRD und alles was für die BRD steht, wie unsere Mainstreammedien, immer mehr an. Die Käufer des Tagesspiegels sind nicht besser, wie die Mitläufer anderer diktatorischer Systeme in der deutschen Geschichte.

  22. Jetzt schlägt auch die WELT ONLINE Alarm, das Asylproblem überrollt Deutschland.

    Deutschland hat ein neues Asylbewerber-Problem
    Ein Trend verstärkt sich: Die Zahl der Asylanträge in Deutschland steigt um 90 Prozent. Demnächst kommen 5000 Flüchtlinge aus dem syrischen Bürgerkrieg. Doch noch weiß keiner, wo sie unterkommen.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article118272344/Deutschland-hat-ein-neues-Asylbewerber-Problem.html

    Ist das schon der Exitus Deutschlands?

  23. #30 schlandter (22. Jul 2013 16:37)
    Demnächst kommen 5000 Flüchtlinge aus dem syrischen Bürgerkrieg. Doch noch weiß keiner, wo sie unterkommen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Doch, ich weiß es!
    In den Speckgürtelsiedlungen von Politikern und Regierungsbeamten müssen die untergebracht werden!

  24. #12 schlandter

    Die NGOs und die BRD-Systemmedien bereiten den Weg für die BRD-Eliten vor, um eine als Demokratie getarnte Diktatur in der BRD einzuführen. Wie sagte Ulbricht „es muß nur demokratisch aussehen“! Wir Deutsche werden bald in einem riesiegen Umerziehungslager leben, ohne Recht auf freie Meinung. Der einzige Unterschied zur DDR wird sein, dass es Reisefreiheit gibt. Die Reisefreiheit gibt es aber nur, weil die antideutschen Eliten froh darüber sind, wenn Deutsche ihre Heimat verlassen, und Deutschland jeden Tag erin stückweit mehr verschwindet.

  25. Längst überfällig ist auch die Umbenennung Deutschlands wegen der schlimmen historischen Belastung des Namens z.B in EURONIEN.

  26. Ich sags doch immer wieder: “Bunt statt braun” entpuppt sich leider allzu oft als “Doof statt Bunt”.

    😀

  27. Ich wage auch einmal eine (wertneutrale) Prognose:

    Die Mohammedaner, die in den 80ern als Scheinlibanesen eingereist sind, die kurdischen Asylbewerber aus der Türkei, der türkische Familiennachzug und die Kosovaren aus dem Serbienkrieg (die alle für immer hierbleiben), plus die türkischen Zigeuner aus Bulgarien, plus die Zigeuner aus dem Balkan haben eine mindestens doppelt so hohe Geburtenrate. Dazu kommen ein niedrigeres Reproduktionsalter, weiterer Familiennachzug und neuerdings Bürgerkriegsflüchtlinge aus dem arabischen Herbst. Nicht zu vergessen die Trecks aus dem Irak und Afghanistan und die volle Freizügigkeit für Rumänien und Bulgarien ab 2014.

    Ziemlich plötzlich wird es offen sichtbar werden, wie groß die Anzahl bereits ist. Meiner Meinung nach (wertneutral) identifizieren sich diese Menschen keineswegs mit ihrem Aufnahmeland. Deshalb nützen auch Staatsverträge, Migrationsquoten und Qualifikationsanerkennungen nicht wesentlich.

    Wenn jetzt noch durch eine nicht vorhergesehene Entwicklung, wie z. B. der Tsunami in Japan, ein weiteres Einfallstor dazukommt, bricht die staatliche Ordnung relativ schnell zusammen.

  28. #14 Dirk

    —————————————

    Sehe ich genauso. Noch gibt es Rückzugsräume. Wer es gewählt hat, soll es auch bekommen.

  29. Über 30 Grad und das Ruhrgebiet kocht, vor allem die vom Ramadan zusätzlich gestressten Moslem-Migranten:

    Tatsächlich bringen es zwei Leserkommentare unter der Meldung auf den Punkt:

    22.07.2013
    18:40
    Gewalt in Bus und Bahn – die Übergriffe nehmen zu
    von SimonvoIIUeltche | #6

    „“ „Die Zahl der Beschimpfungen und Übergriffe auf das Personal nimmt in den Betrieben zu“, sagte der Verdi-Gewerkschaftssekretär „““

    HaHaHa. Da steht die Verdi bei den „Bunt statt braun“-Krakehlern immer mit in der ersten Reihe. Jetzt ist es endlich bunt, da wird gejammer. Peinlicher Haufen 🙂
    melden|antworten
    22.07.2013
    18:25
    Gewalt in Bus und Bahn – die Übergriffe nehmen zu
    von Tonlohs | #5

    Dann müssen die Rechtsradikahlen und die NPD verboten werden, dann ist auch Ruhe!

    Gewalt in Bus und Bahn – die Übergriffe nehmen zu | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/politik/gewalt-in-bus-und-bahn-die-uebergriffe-nehmen-zu-id8215676.html#214386734

    und weiter geht’s:

    KÜLTÜRSPOR Datteln bricht Testspiel ab

    Datteln. Eigentlich wollte Kültürspor Datteln einfach nur Fußball spielen, wie Trainer Serkan Civelek berichtet. Aber die Testpartie beim SV Yeni Genclik Castrop-Rauxel fand am Dienstagabend ein unrühmliches Ende.

    Was war passiert? Civelek berichtet: „Es war eigentlich ein ganz normaler Zweikampf. Ein Spieler von Yeni Genclik hat ein Foulspiel begangen und ist dann völlig ausgerastet. Er hat meine Spieler beleidigt und dann hat er mich beleidigt. Er hat völlig am Rad gedreht.“ Der „Kültür“-Coach bat den Castroper Spieler um mehr Besonnenheit, der sich allerdings nicht beruhigen konnte. „Ich weiß nicht, ob es am warmen Wetter oder am Ramadan lag, er hatte sich nicht mehr unter Kontrolle.“…

    http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/vest-sport/kueltuer-bricht-testspiel-ab-id8204792.html

    Und auch die Polizei hat mutmaßlich mit erregten moslemischen Migranten viel zu tun:

    POL-DU: Duisburg: Hitze macht Leute rasend – Polizisten gleich fünfmal angegriffen

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/50510/2519116/pol-du-duisburg-hitze-macht-leute-rasend-polizisten-gleich-fuenfmal-angegriffen

  30. #3 Drohnenpilot (22. Jul 2013 12:30)

    Nanu wer ist denn da aufgewacht? Jahrelang wurde diese Terror-Moslems aus Brüssel mit EU-Geldern gepampert …!

    Die dämlichen Europapolitiker haben wohl den Koran und die Statuten der Hisbollah gelesen..

    Nö.
    Dahinter steckt die Syrien-Politik der EU.
    Die Hisb’allah kämpft an der Seite Assads gegen die Söldnertruppen, Terroristen und Jihadisten, die derzeit unter anderem auch aus Deutschland nach Syrien in den Krieg ziehen.

  31. ich würde gern nach USA flüchten um Asyl zu beantragen, hab aber nix und kann auch nix.
    Geht das denn gar nicht?

  32. #39 rene44 (23. Jul 2013 03:25)

    ich würde gern nach USA flüchten um Asyl zu beantragen, hab aber nix und kann auch nix.
    Geht das denn gar nicht?

    Klar geht das.

    Besorg Dir eine Geburtsurkunde und einen Paß aus Islamistan. Bekommst Du ohne weiteres in vielen Ländern (z.B. Afghanistan, Irak) gegen eine kleine Spende für den Dorfältesten.
    Dann versuche Dich glaubhaft als Kind einer von weißen US-Soldaten vergewaltigten Mohammedanerin zu präsentieren, das vom Islam zum Christentum konvertiert ist.
    😀

Comments are closed.