In Berlin-Neukölln wurden am Wochenende Sanitäter von „Südländern“ (Foto) attackiert, da diese einer weiblichen Familienangehörigen helfen wollten. Der Berliner Kurier berichtet:

Wenn Männer sich prügeln, geht es oft um eine Frau. So war es auch am Abend im Neuköllner Sommerbad. Doch drehte es sich dabei nicht um Liebe, sondern um einen Rettungseinsatz.

Einer Frau ging es gegen 19.50 Uhr plötzlich schlecht. Dass Sanitäter ihr im Bad am Columbiadamm zu Hilfe kamen, ist eigentlich völlig normal und selbstverständlich. Diese Dame jedoch hatte Verwandtschaft mit Migrationshintergrund.

Den Herren ging es nach KURIER-Informationen total gegen den Strich, fremde Männerhände auf dem Körper ihres weiblichen Familienmitglieds zu sehen. Das ist nicht bei allen Südländern so. Sie aber drehten durch und wurden handgreiflich.

Erst wurde laut und mies geschimpft, dann gingen zwei der Tobenden auch noch mit Fäusten auf die wehrlosen und völlig überraschten Sanitäter los. Der Rest der Familienbande unterstützte den Angriff mit wüsten Beschimpfungen. Warum, konnte nicht restlos geklärt werden. Auch nicht, gegen wen sich die Beschimpfungen eigentlich richteten.

Trotzdem: Zehn Streifenwagenbesatzungen und etliche Dosen Pfefferspray waren nötig, um die Sanitäter in Sicherheit zu bringen. Glücklicherweise wurde bei dem Einsatz niemand ernsthaft verletzt.

Für die Frau, die das Handgemenge auslöste, hat sich am Ende übrigens niemand mehr interessiert.

Kategorie: Superbunt!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

125 KOMMENTARE

  1. „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle!“

    Das müssen die Sanis schon aushalten!
    (Ironie Off)

  2. Ja, also ich als Sanitäter würde mich dann in Zukunft ganz einfach weigern, ist auch keine unterl. Hilfeleistung denn er würde sich ja in Lebensgefahr begeben und dazu ist kein Sanitäter verpflichtet soeit ich weiß.

    Diese durchgeknallten Mohamedaner! Lieber soll Ayshe hops gehen, als das ein männlicher Notarzt sie berührt und ihr das Leben rettet – oh man sind die behämmert! Aber gut bei denen hat das Leben einer Frau soviel Wert wie das eines Wellensittichs.

  3. Das Stammesdenken greift in Deutschland immer mehr um sich !Vielleicht sollten wir uns auch an unsere archaischen germanischen Wurzeln erinnern und immer eine Keule bei uns tragen !

  4. Wenn ich Sanni wäre.würd ich erst garnicht da hinfahren.
    Hilf dier selbst,dann hilft dir Allah..ha,ha

  5. Was hat die Kultur der „Südländer“ in Deutschland zu suchen?
    Warum fordern Politiker, dass wir gegenüber Gewaltbereiten tolerant sein sollen?
    Warum werden tausende Entgleisungen durch „Südländer“ als Einzelfälle gewertet?

    Warum tut den Medien die Wahrheit so weh?

  6. „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle!”
    Richtigstellung:
    die mit der fehlenden Kultur, ihrer Bosheit und Schnorrerei und ihrer Aggresivität sind unserem eigenen Lumpenpack willkommen und bereichern es.

    ??? Weiß jemand, ob im Koran das Wort Friede vorkommt??? Ich hab davon nichts gefunden.
    Islam ist Haß, Mordgier und Unterjochung.

  7. Meine Schwägerin (Kinderkrankenschwester) hat erst vor kurzem einen Kurs in interkultureller Kompetenz besuchen dürfen, um sensibel auf die spez. Wünsche der türkischen Klientel eingehen zu können. Das scheint in Berlin zu fehlen!! Wann gibt es in Berlin endlich türkische Notärzte, die adäquat auf die Wünsche der Plus-Deutschen eingehen? Warum duldet Wowi rassistische Übergriffe von Nazi-Notärzten? Ich hoffe auf eine Entschuldigung, ohne das Ankara intervenieren muss. Gibt es schon Lichterketten gegen rechts? Was sagen die Grün_Innen? Claudia Roth, übernehme Sie!!

  8. Die rechts abgebildete Person sieht sehr nach einem Zigeuner aus, was auch auf den beschriebenen Familienclan passt.

    Solches Verhalten ist in Berliner Bädern der Problembezirke aber ganz normaler Alltag, die Meldung also eher sommerlochbedingt. Denn es werden selbst Messerstechereien nur noch am Rande in den Medien erwähnt.

    Zur Zeit ist es aber allgemein recht ruhig mit den Südländerstraftaten, da viele in der Heimat Urlaub machen.

    http://www.spiegel.de/video/sommerbad-neukoelln-1-ein-kiez-sucht-abkuehlung-video-1021198.html

  9. Am Tag 21 des friedlichen Monats Rammelan haben es die friedlichen Rammelaner im Namen ihres friedlichen Islams mit 200 Anschlägen auf 992 Tote und 1861 Verletzte gebracht.

    Und das sind nur die Fälle, die in der internationalen, englischsprachigen Presse auftauchen.

    http://www.thereligionofpeace.com/

    Jedes Land, das den Islam mit seiner abartigen Weltsicht reinläßt, kriegt erst so ein Drama wie „Sanitäter angreifen“ und später Bomben.

  10. Die Sanitäter waren ganz bestimmt rechtspopulistische und rechtsradikale deutsche phöse phöse Nazis!

    Der ungläubige Einheimische hat sich im rotgrünen Weltbild kultursensibel den neuen moslemischen Herrenmenschen und ihrem Glauben zu unterwerfen.

    Niemals darf ein nach dem Koran so wörtlich „unreiner“ und „minderwertiger“ Kufar Hand an eine rechtgläubige Muslima anlegen. Nicht mal wenn es sich um einen medizinischen Notfall handelt.

    Der minderwertige Kufar (arb. für Lebensunwerter!) hat sich dem Islam und seinen mittelalterlichen bis steinzeitlichen Moralvorstellungen zu unterwerfen. Sonst hat jeder rechtgläubiger Moslems das Recht diesen minderwertigen Ungläubigen zu töten.

    Und nicht mehr oder weniger haben diese Moslems tun wollen. Ungläubige und minderwertige Untermenschen nach ihren religiösen Vorschriften tot zu machen!

    Rotgrüne Spinner finden das ganz toll, da dies eine kulturelle Bereicherung sein soll. Das sei so schön bunt wenn Kufar-Blut fließt. Vielfalt ohne Gleichen sei dies im rotgrünen irren und verdrehten Multi-Kulti-Weltbild!

    Lasst uns aufsehen und diese Irren von den Trögen der Macht vertreiben! Lasst uns diesen Irrsinn beenden! 😉

  11. Au weia, wenn der Dicke rechts zulangt, braucht der Sanitäter einen Notarzt…
    Es soll in den USA Gegenden geben, wo die Sanis selber nur noch zu mindestens zu Dritt und bewaffnet hinfahren.
    Wäre ich Sani in Neukölln, würde ich auch mindestens auf 3 Leute als Team bestehen.

    Mein Schwager ist ein hohes Tier bei der BuPo in Berlin, der sagt ganz klar, daß Berlin verloren ist.

  12. Vielleicht hat sie ja das rote Kreuz auf der Uniform des Sanitäters rasend gemacht . Immerhin war es ein Kreuz !

  13. 5 Minuten Internet an und ich konnte schon wieder k…..

    http://www.focus.de/panorama/welt/grausige-tat-in-unterkirnach-maenner-ziehen-zwoelfjaehrige-in-van-und-missbrauchen-sie_aid_1056518.html

    In dem Van sollen drei Männer gewesen sein, zwei davon asiatischer Herkunft und einer sehr hellhäutig. —

    „Auch wenn zwei der Männer asiatischer Herkunft waren, so darf es jetzt nicht zu fremdenfeindlichen Äußerungen kommen – das würde den Schaden nur noch erhöhen.“

    Was soll man dazu sagen?

    have a nice day.

  14. Ein junger Moslem fragt seinen Vater:
    – Vater
    – Ja, Sohn!
    – Warum tragen wir diese komische Kopfbedeckung?
    – Sie heißt Burnuth und schützt dich von der Sonne in der Wüste.
    – Aha? aber Vater
    – Ja, Sohn!
    – Was ist mit diesem Kleid dass wir tragen?
    – Das ist die Burka (Kaftan) und in der Wüste wo es sehr heiß ist schützt es deinen Körper!
    – Gut Vater, aber?
    – Ja, Sohn!
    – Was ist aber mit den hässlichen Schuhen die wir tragen?
    – Ah?dies sind Babouches und schützen dich vor Verbrennungen im heißen Sand der Wüste !
    – Gut.. aber eine letzte Frage.
    – Was gibt es noch mein Sohn?

    Warum wohnen wir dann in Deutschland?

    🙂

  15. In Berlin wird das von der Politik importierte Ausdünnungsprogramm gegen alles Restdeutsche erfolgreich Tag für Tag umgesetzt.

    „http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-moabit-mann-mit-schlaegen-und-tritten-schwer-verletzt/8558236.html%20?

    Berlin-Moabit Mann mit Schlägen und Tritten schwer verletzt
    28.07.2013 09:31 Uhr
    Zwei Männer griffen am Samstag Abend in Moabit einen Mann an, sie traten auch noch auf ihn ein, als er bereits am Boden lag. Er konnte flüchten, hatte jedoch so schwere innere Verletzungen erlitten, dass er in ein Krankenhaus musste. …Sie schlugen ihm mit der Faust ins Gesicht. Er stürzte zu Boden, die beiden Täter traten danach auf das am Boden liegende Opfer ein…..

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-tempelhof-29-jaehriger-mit-holzknueppel-krankenhausreif-geschlagen/8551926.html

    Berlin-Tempelhof 29-Jähriger mit Holzknüppel krankenhausreif geschlagen
    26.07.2013 07:43 Uhr
    Schwere Kopfverletzungen hat ein 29-jähriger Mann am Donnerstag in Tempelhof erlitten, als er und ein Begleiter von mehreren Tätern attackiert wurden. Jetzt ermittelt die Mordkommission.
    Der 29-Jährige erlitt nach Polizeiangaben durch Schläge mit einem Holzknüppel schwere Kopfverletzungen und liegt jetzt im Krankenhaus.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-neukoelln-fussgaenger-nach-attacke-mit-eisenstange-in-lebensgefahr/8546476.html

    Berlin-Neukölln Fußgänger nach Attacke mit Eisenstange in Lebensgefahr
    25.07.2013 12:09 UhrVon Kalle Harberg
    Mit einer Eisenstange hat eine Menschengruppe in Neukölln am Donnerstag einen Fußgänger angegriffen. Das 41-jährige Opfer liegt jetzt auf der Intensivstation. Die Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung.
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/33-jaehriger-attackiert-passanten-mit-messer-schon-wieder-unruhe-am-goerlitzer-park-/8548562.html

    Ein 33-jähriger Mann hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sechs Passanten und zwei Polizeibeamte in der Nähe des Görlitzer Parks in Kreuzberg verletzt. Zunächst schlug der 33-Jährige drei Fußgänger in der Görlitzer Straße mit der flachen Handfläche ins Gesicht. Danach fügte er zwei weiteren Passanten mit einem Messer Schnittverletzungen an den Händen zu und schlug auf eine Frau mit seinem Gürtel ein.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/attacke-mit-abgebrochener-flasche-polizei-fahndet-nach-23-jaehrigem-berliner/8525640.html
    In Wedding wurde ein Mann am vergangenen Sonntag mit einer abgebrochenen Flasche am Hals schwer verletzt.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-kreuzberg-messerstich-wegen-mobiltelefon/8524930.html
    20.07.2013 17:12 Uhrvon Timo Kather
    Ein 26-jähriger Besucher des Viktoriaparks wurde in der Nacht zu Freitag mit einem Messer verletzt. Anschließend wurde ihm das Telefon geraubt. Die zwei unbekannten Täter hatten ihn zuvor in ein Gespräch verwickelt.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-buckow-rentnerin-stirbt-nach-brutalem-raubueberfall/8521452.html

    Rentnerin stirbt nach brutalem Raubüberfall
    19.07.2013 17:14 Uhrvon Timo Kather
    Zwei der Täter waren am vergangenen Samstag gegen 17.30 Uhr über den Balkon in eine Hochparterrewohnung in der Fritz-Erler-Allee zwischen Löwensteinring und Goldammerstraße eingedrungen. Die beiden Frauen wurden laut Polizei von den Männern brutal zusammengeschlagen, beraubt und schwer verletzt zurückgelassen. Erst schlugen die beiden Männer die 63-Jährige solange, bis sie ihnen Geld gab. Anschließend ging einer der Männer in das Schlafzimmer der Wohnung, wo sich die 89-Jährige aufhielt. Er schlug der Frau mehrmals mit der Faust ins Gesicht. Neben dem Geld raubten die Männer auch Schmuck und flüchteten anschließend über den Balkon. Gemeinsam mit dem vor dem Wohnhaus wartenden dritten Täter flüchteten die Männer zu Fuß in Richtung Löwensteinring.
    Beide Frauen erlitten durch die Schläge schwere Verletzungen im Gesicht und mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Dort erlag die 89-Jährige am Mittwochmorgen ihren Verletzungen.
    Die Zeugen beschrieben die Tatverdächtigen als junge Männer zwischen 20 und 30 Jahren mit einer Körpergröße zwischen 1.65 Meter und 1.75 Meter. Die Verdächtigen hatten kurze, schwarze Haare und Drei-Tage-Bärte. Sie sollen „südländisch“ ausgesehen haben.

    Bereicherung auch in Hagen für
    Deutschlandaufbauer: Totgeprügelt

    http://www.derwesten.de/staedte/hagen/seniorin-aus-hagen-wurde-erst-mehrfach-ueberfallen-und-dann-getoetet-id6674239.html

    Überfall in Berlin-Neukölln Taschengeld gestrichen: 19-Jähriger beging Raub
    Kurz darauf steckte der 19-Jährige Sturmmaske, Machete und Messer ein.
    Dzemal H. am Freitag vor Gericht.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-mahlsdorf-rechte-beim-stickerkleben-festgenommen/8539968.html

    Zwei Männer wurden in der Nacht zu Mittwoch dabei beobachtet, wie sie Aufkleber mit rechtsgerichteten Parolen anbrachten. Mutige Zeugen riefen die Polizei und hielten die Männer bis zum Eintreffen der Polizei fest.“

    Der letzte ist besonders erschreckend.
    Gut dass es noch mutige Männer gibt.

  16. OT

    Die EU-Bürokraten „sorgen sich“, weil Israel auf ihre Boykottmaßnahmen kurzerhand mit einem „Gegenboykott“ geantwortet hat und sich von den Brüsseler Bürohengsten nicht im geringsten beeindrucken lässt:

    EU „besorgt“ wegen Israels kalter Schulter in Yescha

    http://haolam.de/artikel_14218.html

  17. Wenn man da juristisch nur ein paarmal richtig hinlangen würde, aber eben richtig. So in der Richtung glaubhafte! Androhung der Beendigung des Aufenthaltsstatus für ausländische Männer und auch konsequente Durchführung im Wiederholungsfall.

    Und bei „Deutschen“ halt einmal Bewährung, im Wiederholungsfall spürbare Haft. 1,5 Jahre ohne verfrühte Entlassungsmöglichkeit würde ich für diesen Versuch die Hilfeleistung für eine Frau zu unterbinden sowie der versuchten Körperverletzung an den Sanitätern für angemessen halten.

    Und wenn man diese kleinen Maßnahmen ein paarmal durchgezogen hätte, DANN würden unsere Schätzchen so langsam auch Benehmen lernen.

    Naja, man wird ja noch mal träumen dürfen. Das Verhalten unserer Jurisdiktion hingegen ist wie das Verhalten von hilflosen Eltern aufsässigen Kindern gegenüber. Ohne Grenzen und Konsequenzen werden die nur immer schlimmer …

  18. Es ging mE nur darum zu zeigen, dass man sich eben ungestraft so aufführen kann, wenn man einem bestimmten Kulturkreis angehört.

  19. Die Sanitäter konnten also in Sicherheit gebracht werden. Immerhin!

    Der Frau nicht geholfen werden und wie es ihr geht, scheint nicht weiter zu interessieren. Angenommen, sie ist verstorben, weil Hilfe mit Gewalt verhindert wurde? Ist unsere Rechtsprechung auf sowas eigentlich vorbereitet?

    Und was ist mit den Tätern? Hatte es sich mit dem Einsatz von 10 Dosen Pfefferspray? Oder erfolgt vielleicht noch eine Anzeige? Oder lieber doch nicht?

  20. #8 luther (29. Jul 2013 13:25)

    Weiß jemand, ob im Koran das Wort Friede vorkommt??? Ich hab davon nichts gefunden.
    Islam ist Haß, Mordgier und Unterjochung.

    Das Wort „Liebe“ kommt im gesamten Koran nur einmal vor!

    Dagegen kommt der Terminus „töten“ mit all seinen Unterformen wie köpfen, hängen, totschlagen, usw. über hundert Mal im Koran vor!

    Das sagt doch alles über diese extrem gewaltbereite, primitive und steinzeitliche Hass-Religion!

    Oder? 😉

  21. Das hat natürlich nichts, aber auch gar nichts mit dem Islam und seiner kranken Ideologie zu tun. Übrigens genauso wenig wie Hand abhacken, an den Baukran hängen oder Steinigen.
    Gnade uns, die hier dann noch vor sich hin vegetieren, Gott, wenn dieses volk in einigen Jahren die Mehrheit in diesem Land (von Deutschland spreche ich gar nicht mehr) stellt.
    Dann werden keine 10 Dosen Pfefferspray mehr reichen…..

  22. #3 defense (29. Jul 2013 13:18)
    „Ja, also ich als Sanitäter würde mich dann in Zukunft ganz einfach weigern, ist auch keine unterl. Hilfeleistung denn er würde sich ja in Lebensgefahr begeben und dazu ist kein Sanitäter verpflichtet soeit ich weiß.“

    So einfach ist es nicht. Ein Sanitäter kann nicht einfach von sich aus entscheiden die Arbeit zu verweigern – darauf läuft eine solche Entscheidung hinaus. Der deutsche Staat kann sehr wohl sehr restriktiv durchgreifen. Der Sanitäter würde sich sehr schnell mit berufsrechtlichen Konsequenzen konfrontiert sehen.

  23. Jeder funktionierende Staat würde mit allen Mitteln die Einreise von solchen Lumpenpack verhindern, bzw. für eine unverzügliche Ausreise sorgen.
    Unser Parteien-Staat hingegen versucht die Kritik an seinem Versagen zu unterdrücken und verklärt die unverantwortliche Fehlentwicklung zur Bereicherung.

  24. Das Columbiabad ist für Deutsche (egal ob Gäste, Personal oder Sanitäter) eine NoGo-Area.

  25. Immerhin: Ein fast schon sarkastischer Artikel, der durch das Foto der beiden fach“kräftigen“ Softwareingenieure noch zusätzlich gewinnt 🙂

  26. Natürlich, aus der Distanz lässt sich gut reden. Aber fürs nächste mal, einfach fragen ob die Steinzeitgorillas die Verantwortung für das Wohl der Frau übernehmen wollen und zurückziehen. Dann bei Schaden am Opfer die fetten Arschlöcher wegen unterlassener Hilfeleistung dem Schaden entsprechend mit Maximalstrafe in den Knast einfahren lassen und danach ausweisen… oder besser direkt ausweisen.

    Mich macht das sowas von scheiß wütend. Scheiß auf die „Kultur“ von diesen Arschlöchern.

  27. Einfach liegen lassen die tollen Fachkräfte und sich mit einem erfundenen Feiertag einer erfundenen Religion herausreden, die Hilfeleistungen an Andersgläubigen verbietet.

    Was diese Leute können, mit ihrem andauernden hirnlosem Gequatsche über Ehre und solchen Siff können wir auch !

    Wir haben fertig !

  28. Einen ähnlichen Vorfall hat ein Freund beim Canyoning erlebt. Die Muslima, mit Kopftuch, springt in’s Wasser, geht unter, das Kopftuch füllt sich mit Wasser, verschließt ihren Mund. Sie ruft um Hilfe, schluckt Wasser. Zwei Deutsche (ohne MigraHigu) springen in’s Wasser um ihr zu helfen, während oben ihr Mann oder Freund steht und nichtrs unternimmt. Seine einzige Reaktion war, dass er die beiden Helfer angebrüllt hat, wie sie es wagen könnten eine Muslima anzufassen. Es ist zum Glück nichts passiert. Hilft man wird man von diese Irren angegriffen weil man hilft, unternimmt man nichts, muß man damit rechnen wegen unterlassener Hilfeleistung belangt zu werden. Totaler Wahnsinn. Eines ist klar, in solchen Situationen wird man nur noch zuschauen. Diese Irren wollen es so.

  29. Einen ähnlichen Vorfall hat ein Freund beim Canyoning erlebt. Die Muslima, mit Kopftuch, springt in’s Wasser, geht unter, das Kopftuch füllt sich mit Wasser, verschließt ihren Mund. Sie ruft um Hilfe, schluckt Wasser.

    Zwei Deutsche (ohne MigraHigu) springen in’s Wasser um ihr zu helfen, während oben ihr Mann oder Freund steht und nichts unternimmt.

    Seine einzige Reaktion war, dass er die beiden Helfer angebrüllt hat, wie sie es wagen könnten seine Muslima anzufassen.

    Es ist zum Glück nichts passiert. Hilft man wird man von diese Irren angegriffen weil man hilft, unternimmt man nichts, muß man damit rechnen wegen unterlassener Hilfeleistung belangt zu werden. Totaler Wahnsinn. Eines ist klar, in solchen Situationen wird man nur noch zuschauen.

  30. #35 Olaf Wimmer (29. Jul 2013 14:13)
    „Natürlich, aus der Distanz lässt sich gut reden. Aber fürs nächste mal, einfach fragen ob die Steinzeitgorillas die Verantwortung für das Wohl der Frau übernehmen wollen und zurückziehen.“

    Man darf unterstellen das jeder Sanitäter diesen Zusammenhang darstellt.
    Was bleibt ist Hilflosigkeit und eine stille Wut gegenüber dem politischen Establishment, das diese Entwicklung, nicht erst seit gestern, begünstigt.

  31. Die beiden Südländer haben sich augenscheinlich an den stets prall gefüllten Hartz IV Trögen gut fett gefressen.

  32. >>Mein Schwager ist ein hohes Tier bei der BuPo in Berlin, der sagt ganz klar, daß Berlin verloren ist.>>

    Das sieht der zu eng: Laut Wowereit ist München vielleicht die schönere Stadt, aber Berlin sei lebendiger (gut ist jetzt ein paar Jahre her seit ich das von ihm gehört habe). Ich war zuletzt vor 20 Jahren in Berlin. Bis auf ne Kurdendemo auf dem Ku-Damm hab ich da noch nichts mitbekommen. Nur dass Dackel dort Paul hießen fiel mir auf. Hamburg war damals schon ein härteres Pflaster. Aber das war mein privater Eindruck.

  33. Wenn ich diese fett gefressenen Typen schon sehe wird mir kotzübel. Wer unsere Sanitäter angreift gehört in den Knast, falls doppelte Staatsbürgerschaft: die Deutsche sofort entziehen und zurück in die Wüste. Ekelhaftes Pack! Frisst sich dick und fett auf Kosten des Deutschen Michels der für dieses Pack arbeiten muss, ohne Gegenleistungen zu verrichten. Das Geld wird denen doch ans Bett gebracht. Deutschland schafft sich ab.

  34. OT

    Wahlkampfspenden für die Bundestagswahl 2013

    Mit Ihrer Plakatspende können Sie die Alternative für Deutschland dabei unterstützen, im Wahlkampf deutlich präsent zu sein, von vielen Menschen wahrgenommen zu werden und somit ein bestmögliches Wahlergebnis zu erzielen. Spenden Sie hier für ein Großflächenplakat an einem Standort Ihrer Wahl. Natürlich können auch Mitglieder von Orts- und Kreisverbänden über diese Seite Großplakate spenden.

    Wann soll das Plakat hängen?

    Die Plakatierung von Großflächenplakaten erfolgt immer für einen Zeitraum von 10 beziehungsweise 11 Tagen. Für den Wahlkampf kommen die unten genannten Zeiträume in Frage.

    https://plakatspende.alternativefuer.de/afd-bundestag/plakat/Doing_plakat/start.php

  35. #33 Reconquista2010

    Die gehörten wahrscheinlich zum Stamm der sogenannten „Forder“-Asiaten 😉

    Aber ich werde mal nicht zu schnell Vorverurteilungen. Der Herr Oberförster…äh… Kommissar hat ja schon gesagt: „Auch wenn zwei der Männer asiatischer Herkunft waren, so darf es jetzt nicht zu fremdenfeindlichen Äußerungen kommen.

  36. „…… dann gingen zwei der Tobenden auch noch mit Fäusten auf die wehrlosen und völlig überraschten Sanitäter los. “
    ————————————————
    Wie kann man so „völlig überrascht“ sein., besonders wenn man solchen vollgefressenen Ramadan-Typen begegnet? Das passiert doch täglich in jeder deutschen Großstadt.

  37. Grausige Tat in Unterkirnach

    Männer ziehen Zwölfjährige in Van und missbrauchen sie

    http://www.focus.de/panorama/welt/grausige-tat-in-unterkirnach-maenner-ziehen-zwoelfjaehrige-in-van-und-missbrauchen-sie_aid_1056518.html

    Und natürlich schon mit der ersten Beschwichtigung:

    Er warnt aber auch vor zu schnellen Verurteilungen: „Auch wenn zwei der Männer asiatischer Herkunft waren, so darf es jetzt nicht zu fremdenfeindlichen Äußerungen kommen

    Der Bürgermeister von Unterkirnach sollte jetzt unbedingt einen runden Tisch gegen Rechts ins Leben rufen!

  38. #32 Tariernix

    Ich wünsche unseren dafür verantwortlichen BRD-Politikern, Journalisten und Gutmenschen nur noch das allerschlechteste!!

  39. #41 Aktivposten (29. Jul 2013 14:28)

    Die CDU ist das größte politische Übel noch vor den Grünen. Die CDU hat die deutsche Gesellschaft umgebaut wie keine andere Partei. Keine andere Partei hat solange Regierungsmacht ausgeübt wie sie. Die CDU ist nicht reformierbar – sie muss weg.

  40. OT

    Polizeifotograf verärgert über “Terrorist als Rockstar”

    Der amerikanische Polizeifotograf Sean Murphy hat Bilder des mutmaßlichen Attentäters von Boston, Dschochar Zarnajew, veröffentlicht, die ihn blutverschmiert kurz vor seiner Festnahme zeigen. Murphy sagte, er habe diese Fotos dem “Boston Magazine” zur Veröffentlichung gegeben, weil er sich über das Bild des mutmaßlichen Terroristen auf dem Cover des “Rolling Stones Magazine” so geärgert habe, auf dem der junge Mann zum Rockstar hochgejubelt werde.

    http://de.euronews.com/2013/07/19/polizeifotograf-veraergert-ueber-terrorist-als-rockstar/

  41. #42 ingres (29. Jul 2013 14:28)

    >>Mein Schwager ist ein hohes Tier bei der BuPo in Berlin, der sagt ganz klar, daß Berlin verloren ist.>>

    Das sieht der zu eng: Laut Wowereit ist München vielleicht die schönere Stadt, aber Berlin sei lebendiger (gut ist jetzt ein paar Jahre her seit ich das von ihm gehört habe).

    Das sieht der nicht zu eng, der hat sich jetzt nach NRW versetzen lassen, weil seine Kinder nicht in Berlin aufwachsen sollen.
    Das große Kind geht in B zur Schule (JüL), schließt jetzt die dritte Klasse ab.
    Bei den Gesprächen an der neuen Schule stellte sich heraus, daß das Niveau selbst für NRW gerade mal für die 1.Klasse reichen würde, mit viel Goodwill vielleicht für die 2.Klasse im nächsten Schuljahr.
    Aber was soll eine 9-jährige in der 2.Klasse????
    Jetzt heißt es in den Ferien: lernen, lernen, lernen, damit es (hoffentlich) zur Wiederholung der 3.Klasse reicht.
    Und ein bißchen Häme gegenüber meiner gutmenschlich-sozial-grünen Schwägerin kann ich mir nicht verkneifen, die Lernen nach Vorgaben für „unmenschlich“ hält. Die Kinder sollen nach ihrer Meinung lieber machen, was Ihnen Spaß macht, Lernen würden irgendwann aus Interesse von selber (wer´s glaubt).
    Daß dann am Ende der 3. Klasse noch mit Lego-Duplo gespielt wird, die Zahlen bis 30 ausreichen müssen und Multiplikation und Division „viel zu schwer für das arme Kind“ sind, verwundert niemanden. Dafür weiß es aber u.a., daß „Klimawandel schlecht“ und „Atomkraft böse“ ist und kennt sich mit „fi..“, „schwul“ und „lesbisch“ aus (das kennt sie aber aus dem „Kinderladen“).

    Berlin ist ohne Zweifel verloren!!

  42. #32 Tariernix
    #46 Eugen von Savoyen

    Die Reaktion des Bürgermeisters ist einfach nur abartig, erbärmlich und feige. Wenn es umgekehrt wäre, dann würde dieser Bürgermeister aber gegen Rechts loslegen und verurteilen was das Zeug hält! Mich widern unsere rückgratlosen PolitikerInnen, Funktionäre und Bürokraten nur noch an. Solche Typen würden wahrscheinlich auch nicht den Mund aufmachen, wenn einfallende Horden alle Kinder des Ortes vergewaltigen würden. Aber wenn in Indien eine Massenvergewaltigung stattfindet ist es was anderes, ja da ist der widerliche deutsche BiedermannFrau einfühlsam, da hat man Mitleid, nur halt nicht mit Deutschen in Deutschland.

    Wenn die Deutschen in dem Ort Unterkirnach nur noch einen Funken Ehre im Leib haben, dann wählt keiner von ihnen bei der Bundestagswahl eine Blockpartei. Wenn sie trotdem Blockparteien wählen, dann sind sie nur ein Häuflein ehrloser u. erbärmlich Kriecher.

  43. Bei Notfaellen, die Mohammedanerinnen betreffen – nicht eingreifen, wenn noetig verrecken lassen – sollen sich ihr eigenes Notfallspersonal stellen! Die Situation in D gleicht jeden Tag mehr unseren Nachbarn, Chile, vor 40 Jahren. Starker linker Einfluss und Polizisten verpruegeln war an der Tagesordnung, Wirtschaft stuerzte ab – bis dann die Wende kam. Heute ist Chile das wirtschaftlich staerkste, fortgeschrittenste und demokratischste Land Suedamerikas!

  44. #52 Falkenstein (29. Jul 2013 14:54)

    Ganz meine Meinung, aber es gibt hier erwiesenermaßen Unbelehrbare, die CDU wählen, um Rot/Rot/Grün zu verhindern…

  45. Wehe, wenn jemand ihre fetten Weiber anfässt. Dann rasten die Moslems aus. Als würden sie sie beschützen. Trugschluss. Sie haben nur Angst ihren Besitz zu verlieren, so wie ein Handy das man ihnen klaut. Dann sind die kleinen Musel“männer“ in ihrem Ego sooo gekränkt. Aber selber behandeln sie ihre Frauen ohne jeglichen Respekt, nahezu wie Abfall.

  46. Wir bekommen, was wir (eingeschlossen die „Neuköllner“, die Berliner) in unserer übergroßen Mehrheit uns verdient und redlich herbeigewählt haben.

    Kein Mitleid. Auch kein Selbstmitleid.

  47. #35 Tariernix (29. Jul 2013 14:11)
    Männer ziehen Zwölfjährige in Van und missbrauchen sie
    http://www.focus.de/panorama/welt/grausige-tat-in-unterkirnach-maenner-ziehen-zwoelfjaehrige-in-van-und-missbrauchen-sie_aid_1056518.html
    … Er warnt aber auch vor zu schnellen Verurteilungen: „Auch wenn zwei der Männer asiatischer Herkunft waren, so darf es jetzt nicht zu fremdenfeindlichen Äußerungen kommen.“
    – – –
    Das ist doch die einzige und alleinige „Sorge“ all dieser Mordhelfer und Kleinreder. Pervers.

  48. #12 Powerboy (29. Jul 2013 13:32)

    „Rotgrüne Spinner finden das ganz toll, da dies eine kulturelle Bereicherung sein soll. Das sei so schön bunt wenn Kufar-Blut fließt. Vielfalt ohne Gleichen sei dies im rotgrünen irren und verdrehten Multi-Kulti-Weltbild!“

    Diese „Fachkräfte“ werden von CDU,CSU und FDP händeringend sogar per Plakat gesucht und 2012 in einer Zahl von 1 Million ins Land gebeten.

    Der Spruch mit der Bereicherung durch Herzlichkeit und so stammt von Frau Böhmer, CDU.
    Das der Islam zu Deutschland gehört, ist eine Erkenntnis der CDU namens Wulff.
    Der CDU haben wir die erste Moslemministerin zu verdanken, ebenfalls durch den Speichellecker Wulff.

    Das „konservative“ Schicksal ist leider durch die mangelnde Intelligenz der Konservativen geprägt. Dergestalt, das nicht einmal der wahre Feind erkannt wird.
    Im heutigen Deutschland sind das zwar ALLE etablierten Parteien, federführend in der Abschaffung Deutschlands (von Merkel und Schäuble übrigens mittlerweile offen probagiert) ist allerdings die Regierungskoalition aus CDU,CSU und FDP. Für alle konservativen Schlaumeier, die bösen linksrotgrünen sind in der Opposition, haben nichts zu sagen.
    Und solange diese Deutschlandabschaffer vom superschlauen, deutschen, konservativen und taktisch überaus bewanderten Wahlschaf mit über 40% gewählt werden, ist der real existierende Wahnsinn hautnah erlebbar.

    ESM, Euro, Eurorettung, Islaminstallierung, EEG, Asylanten-und Zigeunerflut, Ausländerkriminalität, Abschaffung der Bundeswehr und deren Einsatz im Inneren, Erhöhung der Steuern, Fachkräfteanwerbung, Überfremdung; all das gehört zur „Erfolgsbilanz“ von CDU,CSU und FDP sowie deren Wählern.
    SPD und Grüne sind dafür NICHT verantwortlich.

    Wählern, die sich dieser banalen Realitäten bewußt sind, machen ihr Kreuz bei der AfD.

    Die wirklich allerletzte Möglichkeit zur Abwendung der durch den deutschen Wähler ermöglichten, politisch gewollten Apokalypse.

  49. „Rentnerin stirbt nach brutalem Raubüberfall
    19.07.2013 17:14 Uhrvon Timo Kather
    Zwei der Täter waren am vergangenen Samstag gegen 17.30 Uhr über den Balkon in eine Hochparterrewohnung in der Fritz-Erler-Allee zwischen Löwensteinring und Goldammerstraße eingedrungen. Die beiden Frauen wurden laut Polizei von den Männern brutal zusammengeschlagen, beraubt und schwer verletzt zurückgelassen.“

    Die Multikultibuntgutmenschversion sieht so aus:

    http://www.youtube.com/watch?v=PTqSJlmsfzc

  50. Jetzt vollständig:

    #16 Kulturelles Abwracken (29. Jul 2013 13:39)

    „Rentnerin stirbt nach brutalem Raubüberfall
    19.07.2013 17:14 Uhrvon Timo Kather
    Zwei der Täter waren am vergangenen Samstag gegen 17.30 Uhr über den Balkon in eine Hochparterrewohnung in der Fritz-Erler-Allee zwischen Löwensteinring und Goldammerstraße eingedrungen. Die beiden Frauen wurden laut Polizei von den Männern brutal zusammengeschlagen, beraubt und schwer verletzt zurückgelassen.“

    Die Multikultibuntgutmenschversion sieht so aus:

    http://www.youtube.com/watch?v=PTqSJlmsfzc

  51. @#32 Falkenstein

    Nun ich bin nicht komplett mit der Gesetzeslage vertraut, aber ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass ein Sanni vom Gesetz her gezwungen werden kann sein Leben bei der Ausführung seiner Arbeit aufs Spiel zu setzen.

    Nen Feuerwehrmann kann auch nicht gezwungen werden in ein brennendes Haus zu rennen, wenn der Feuerwehrmann der Meinung ist, die Hütte könne jederzeit einstürzen…oder ein Polizist wird auch niemals alleine eine Geiselnahme beenden wollen, ohne seine Kollegen vom SEK, weil es für den Polizisten alleine eben lebensgefährlich ist, das kann der Gesetzgeber einfach nicht verlangen.

    Oder irre ich mich da?

  52. #9 Hirnfrass

    Gehe ich richtig in der Annahme, dass ihre Schwägerin sich auch interkulturelle Kompetenz im Umgang mit norwegischen, tschechischen oder chilenischen Patienten erworben hat? Oder wurde da wieder das Augenmerk auf eine bestimmte Klientel gelegt?

  53. #65 RechtsGut

    Ich habe vorhin eine begonnen eine Liste anzulegen mit Orten wie Kirchweyhe und Unterkirnach. Ich werde die Liste noch um ein paar extreme Kriminallfälle erweitern und im September werde ich dann mal nachschauen, was da gewählt wurde. Ehrlich gesagt, habe ich nicht viel Hoffnung, dass die Wähler aufwachen.

    Vielleicht hat ja einer noch einen Vorschlag.

  54. #66 Kara Ben Nemsi

    Das perverse an der Reaktion des Bürgermeisters ist doch, dass er seinen deutschen „Schäfchen“ dadurch indirekt unterstellt, dass sie Rassisten sind. Andersrum, wenn Deutsche mal einen Migranten verprügeln, werden Ausländer nie zur Ruhe ermahnt. Da wird dann von berechtigter Wut oder sonstwas gefaselt. Mich widert die BRD nur noch an!

  55. #9 Hirnfrass

    das ist keine „interkulturelle Kompetenz“, dass ist Selbsterniedrigung der erbärmlichsten Art. Man kommt hier nur aggressiv auftretenden Immigranten entgegen, die im Gegenzug nicht den geringsten Respekt gegenüber uns Deutschen und unserer deutschen Kultur an den Tag legen. Während Deutschen ehrlos im Dreck liegen und kriechen, zeigen diese Migranten nicht das geringste Interesse daran, sich irgendwelche „interkulturelle Kompetenz“ anzueignen. Im Gegenteil, diese Sorte aggressiver Immigranten zwingen uns Deutschen ihre intolerante Nicht-Kultur auf, und zwar alternativlos.

  56. Wären kulturell getrennte Rettungs- und Krankensysteme die Lösung?

    Einfach diesen „südländischen“ Gruppen großzügig einen des Bevölkerungsanteils angemessen Teil der Rettungs- und Krankensysteme überlassen. Also ausreichend Rettungswagen, Ferwehrwagen plus Krankenhäuser uusw.. Dann können die „Südländer“ ihre kulturelle Kompetenz dahingehend einbringen, dass sie alles schön selbst so organiseren wie es ihnen paßt. Dann gehen sie uns Deutschen wenigstens nicht mehr auf die Nerven! Und Feuerwehrleute, Rettungssanitäter, Ärzte und Pfleger brauchen keine Angst mehr zu haben angepöbelt od. gar verprügelt zu werden.

  57. Wundert mich eher nicht, daß die sogenannten Südländer ihren „Rassismus“ nun endlich auch in Deutschland ausleben wollen, nachdem es ihnen in Skandinavien und GB von anderen Südländern erfolgreich vorgelebt wird.

    Ähnliches gibt es auch heute noch teilweise in den USA. Dort werden beim Notruf explizit „schwarze“ Sanitäter bzw. Notärzte angefordert. kewil dürfte das wissen.

    Funktioniert in Krankenhäusern übrigends auch gut. Bei meinem letzten Krankenhausaufenthalt lag ein Mohammedaner auf der gleichen Station, der sich nicht von einem christlichen Arzt behandeln lassen wollte. Als ich einen mohammedanischen Arzt aufgrund mangelnder Sprachkenntnisse ablehnte, wurde ich als Rassist beschimpft. ;-D
    .

  58. Im Bericht des Berliner Kurier vermisse ich den Teil, in dem die beiden Männer verhaftet und angeklagt werden.

  59. #74 BePe (29. Jul 2013 16:00)

    Wären kulturell getrennte Rettungs- und Krankensysteme die Lösung?

    Meine Heimatstadt hat einen Migrantenanteil von so ca. über 40 Prozent. Davon sind über 95 Prozent moslemische Kulturbereicherer.

    Die Freiwillige Feuerwehr hat ca. 200 Mitglieder.

    Davon sind Null (Nada, Zero!) Mitglieder Moslems.

    Ein Moslem geht es am Arsch vorbei ob die Feuerwehr der minderwertigen Ungläubigen helfende Mitglieder hat oder nicht. Aber er wird einen großen Aufstand machen wenn sein Haus wegen z.B. selbst falsch verlegten Elektrokabel brennt, und die Feuerwehr der einheimischen Ungläubigen nicht sofort kommt.

    Da muss dann der türkische Botschafter, ein Schweizer Brandgutachter-Team und viele islamophile deutsche Arschkriecher-Politiker kommen und die moslemischen Herrenmenschen zu beruhigen!

    So einfach ist das im moslemischen Weltbild! 😉

  60. #42 LupusLotarius

    “Einwanderung braucht strikte Regeln”, das neue Motiv bei der #AfD Plakatspende.

    Dazu fällt mir spontan nur die Frage ein: Wozu braucht denn Deutschland Einwanderung?

  61. #77 Powerboy

    Deshalb sage ich ja, wir Deutsche sind zu „dumm“ das für die zu organisieren. Deshalb wäre es das beste die machen es selbst, dann klappt es wenigstens reibunglos.. 😉

  62. Wenn das so weiter geht mit unseren enorm „bereichernden“ Mitbürgern, dann wird es bald keine Sanitäter, Feuerwehrkräfte, Lehrer usw. mehr in Deutschland geben. Auch nicht für Deutsche. Weil keiner den Job mehr machen will, wenn er das Risiko eingeht, an solche primitiven, unterbelichteten Reiz-Reflex-Gorillas mit Neanderthal-Schädel zu geraten. Sonst landet der idealist. „Retter“ nämlich selbst in der Notaufnahme.

  63. OT

    Noch mehr Entreicherung durch eingewanderte „Südländer“:

    Im Bochumer Stadtpark sind in der Nacht zu Montag drei junge Männer (18, 19, 19) überfallen worden. Sie hatten um 0.40 Uhr auf einer Parkbank in Höhe des Tretbootverleihs gesessen. Plötzlich tauchten zwei Männer (mit Pistole, ed.) auf, laut Polizei „augenscheinlich Südländer“.

    http://www.derwesten.de/staedte/bochum/drei-junge-maenner-18-19-im-stadtpark-mit-pistole-ueberfallen-id8249239.html

  64. Alles halb so wild.

    Die Kulturbereicherer wollten nur Schrecken in die Herzen der ungläubigen Sanitäter werfen. Das muss in Buntistan erlaubt sein. Und der Patient war doch nur eine Frau.

  65. #75 zuhause

    Das sind doch bestimmt dieselben …löcher, die sofort vollste interkulturelle Kompetenz an den Tag legten, um den Herren Moslem einen islamischen Arzt zu besorgen.

  66. Die Behinderung von Sanitätern ist versuchter Totschlag. Unser Strafgesetz ist nicht zeitgemäß.

  67. #79 BePe (29. Jul 2013 16:44)

    Das Blöde ist bloß: Dann würden die immer noch deutsche Sanis rufen. Weil sie genau wissen, daß ihr eigener Kram nix taugt und sie nix können. Und wenn dann Deutsche unter Verweis auf das den Mohammedanern geschenkte, von Mohammedanern betriebene Rettungswesen nicht wollen, werden Deutsche immer noch wg. „Rassismus“ und „unterlassener Hilfeleistung“ von ihren linken Co-Deutschen vor Gericht geschleppt.

    So hat übrigens in der Neuzeit jede Eroberung eines nicht-islamischen Staates durchj den Islam funktioniert: Die Kuffar solange nerven, bis sie einem freiwillig alles rausrücken bzw. imm er mehr Islam zulassen. Fängt totsicher immer mit „islamisches Recht für islamische Gemeinden“ an; geht weiter mit islamischer Infrastruktur, islamischem Rettungswesen etc. pp. Stück für Stück für Stück. Bis aus „Kein Islam“ – „etwas Islam“ – „Parallislam“ „nur noch Islam“ geworden ist.

    Das ist übrigens der große Verdienst von Huntington, der in seinem „Kampf der Kulturen“ detailliert beschrieben hat, wie die Errichtung islamischer Parallelstrukturen in aktuell bestehenden, einst nicht-islamischen Staaten nach genau diesem Muster funktioniert – also gezielt und durch Quengeln und Schaffen von Tatsachen ein islamischer Spiegel aller existierenden Einrichtungen von der Wiege bis Bahre, vom Parlament bis zum Krankenhaus, von der Schule bis zum Gericht geschaffen wird, die einzig und allein darauf angelegt ist, irgendwann die alleinige Struktur zu sein.

  68. unsere Tochter wollte neulich ihre türkische Freundin mit zu uns bringen zum Schwimmen.

    Sie erklärte mir, dass ich dann aber nicht zum Schwimmbad kommen dürfte (sprich nicht in den Garten gehen), da kein Mann ihre Freundin im Bikini sehen darf.

    Da sagte ich: so weit kommts noch, dass ich in meinem eigenen Haus und Garten mir was verbieten lasse! Entweder sie erträgt das oder sie soll zuhause bleiben

  69. @69 defense

    Natürlich müssen Sanis und Ärzte nicht ihr Leben aufs Spiel setzen; aber dazu bedarf es einer konkreten Gefährdungssituation. Auf eine bloße Annahme hin darf kein Rettungsteam die Hilfe verweigern. Sollten sie während des Einsatzes in Gefahr geraten, dürfen sie den Einsatz abbrechen.

  70. #74 BePe

    Wie können Sie sowas schreiben?
    Kann doch sein, dass PC mitliest und den Vorschlag noch zur Wahl aufgreift.
    Auch werden dann für diesen Vorschlag löhnen müssen.

  71. @78 Jackson

    Um das Lohnniveau weiter zu drücken und die Mieten weiter erhöhen zu können. Wozu sonst ?

  72. betreffs des versuchten Mißbrauchs an einem 12-jährigen Mädchens möchte ich bemerken, daß man in England die Pakistaner auch als Asiaten bezeichnet:
    … Er warnt aber auch vor zu schnellen Verurteilungen: „Auch wenn zwei der Männer asiatischer Herkunft waren, so darf es jetzt nicht zu fremdenfeindlichen Äußerungen kommen.”

  73. #85 Babieca
    #89 FrankfurterSchueler

    Jaja ich weiß. Mein Vorschlag war ja auch eher ironisch gemeint. 😉

  74. #92 sommerwind

    Asien fängt am Bosporus an. Auf alle Fälle ist spätestens seit der Grenzöffnung 1989, und erst recht seit der Abschaffung der Grenzkontrollen so viel kriminelles Gesindel eingewandert, dass wir Deutsche nirgendwo mehr sicher sind. Einbrüche, Diebstahl usw. werden jetzt auch in Dörfern an der Tagesordnung sein die solche Straftaten bisher nicht kannten. Und es wird noch viel schlimmer kommen, das ist erst der Anfang.

  75. #15 Bruder Tuck (29. Jul 2013 13:37)

    5 Minuten Internet an und ich konnte schon wieder k…..

    http://www.focus.de/panorama/welt/grausige-tat-in-unterkirnach-maenner-ziehen-zwoelfjaehrige-in-van-und-missbrauchen-sie_aid_1056518.html

    Na ja ich habe da so ein deja vu an meine eigene späte Kindheit. Konnte mich auch losmachen und abhauen. Tatsache ist, dass bei fast allen Übergriffen die ich bei Freundinnen mitgekriegt habe, Südländer im Spiel waren, obwohl es in den 70ern noch viel weniger waren.

  76. #93 BePe (29. Jul 2013 17:21)

    Oh, ok! 😉

    ——————

    #87 DerHinweiser (29. Jul 2013 17:00)

    unsere Tochter wollte neulich ihre türkische Freundin mit zu uns bringen zum Schwimmen. Sie erklärte mir, dass ich dann aber nicht zum Schwimmbad kommen dürfte (sprich nicht in den Garten gehen), da kein Mann ihre Freundin im Bikini sehen darf. Da sagte ich: so weit kommts noch, dass ich in meinem eigenen Haus und Garten mir was verbieten lasse!

    Gut so! Als Deutschland noch mohammedanerfrei und ich klein war, habe ich mir bei meiner Oma auch immer diversen Spinnkram ausgedacht, wenn ich glücklich in ihrem Garten saß (Anfang der 70er). Etwa: „Du darfst nur noch rückwärts zu mir kommen.“ Ihre resolute Antwort auf diese kleinen Machtkämpfe war immer ein herzhaftes: „Sei nicht albern!“

    „Sei nicht albern!“ ist die Antwort, die auf 90 Prozent aller mohammedanischen Forderungen und Befindlichkeiten paßt. Die restlichen 10 Prozent sind eher kinetischer Natur…

  77. Die Rettungssanitäter sollten geschlossen,(die haben doch auch eine Gewerkschaft?) an das Gesundheitsministerium ein Schreiben schicken, mit welchem sie klar machen, dass
    1. Sie vor einem Einsatz wissen wollen, ob es sich um Muslime handelt,
    2. Sie sich im Bestätigungsfall weigern werden, solche, erwiesenermaßen mit Gefahr für ihr Leib und Leben verbundene Einsätze zu fahren,
    3. Sie, sollte es zu einer Anklage wegen unterlassener Hilfeleistung kommen, durch alle Instanzen für ihr Lebensrecht kämpfen werden.

  78. #63 Aktivposten (29. Jul 2013 15:02)

    „Ganz meine Meinung, aber es gibt hier erwiesenermaßen Unbelehrbare, die CDU wählen, um Rot/Rot/Grün zu verhindern…“

    Das stimmt!
    Die CDU hat jahrzehntelang damit kokettiert die Linken ausbremsen zu wollen. Dafür hat das bürgerliche Wählermilieu diese Partei gewählt.
    Tatsächlich aber hat die CDU die Veränderungen vollzogen und auch vollziehen können, weil nur sie die vielen Millionen bürgerlichen Wähler sowie die konservativen und christlichen Bürger am Boden hielt. Darüber hinaus hat diese Partei dafür gesorgt, dass keine andere Partei aufkam und weiter hat sie auch dafür gesorgt das der Begriff „Rechts“ zum Ekel- Begriff verkommt und „Links“ für viele selbstgefällige Menschen zu einem Pseudonym für bessere Demokratie verkommt.
    Für die CDU ist kein Platz in einer gelebten Demokratie.

  79. #96 Babieca

    Du hast ja auch klar erkannt, was ich zwischen den Zeilen geschrieben/gedacht habe. Da würde nichts funktionieren. 🙂

  80. 13 Aktivposten (29. Jul 2013 13:33)

    Au weia, wenn der Dicke rechts zulangt, braucht der Sanitäter einen Notarzt…

    Bin überhaupt nicht beeindruckt, ist doch nur ein Fettsack.

    Wir machen uns alle viel zu schnell in die Hose vor solchen übergewichtigen Figuren, nur weil er böse kuckt und einen dicken Tattoo hat.

    Einmal volle Pulle in seine Eier treten und fertig is er…

  81. #97 Silvester42 (29. Jul 2013 17:58)

    Die aufrechten Menschen stehen oft alleine, weil die deutsche Gesellschaft leider noch immer in Obrigkeitsdenken verhaftet ist. Wir nehmen so vieles hin, nur weil es von den Regierenden kommt. Beispielhaft ist hier die Arroganz und die schamlosen Lügen mit der uns die Politik vor sich hertreibt. Für die meisten von uns sind Politiker, Richter und Polizisten noch immer mit zu viel Respekt behaftet. Hier liegt einer der Gründe, weshalb die dort oben mit uns tun was ihnen beliebt und weshalb wir es wie die Lämmer ertragen. Wir haben Wut im Bauch und wenn sich Einzelne wehren, dann spüren sie mitunter sehr drastisch, dass dieser Staat und seine Administration sehr hart reagiert. Der Betroffene ist allein. Aber es wird besser.

  82. Naja, wenn diese „Südländer“ nicht wollen, dass man ihnen hilft, dann sollte man die nötige Willkommenskultur haben, diesen Wunsch zu respektieren.

    Keine Sanis für „Südländer“, Allah wird es richten.

  83. Eine vollkommen kranke und unzivilisierte Kultur.

    Wir müssen endlich mal verstehen, dass das was uns selbstverständlich ist, nämlich die Hilfe, welche aus der christlichen Nächstenliebe für jeden Hilfsbedürftigen erwachsen ist, für diese Kultur Mohammeds nicht dazugehört. Wie übrigens vieles, was in den halbwegs zivilisierten Kulturen der Welt aus dem Christentum übernommen wurde.

  84. #87 DerHinweiser (29. Jul 2013 17:00)

    unsere Tochter wollte neulich ihre türkische Freundin mit zu uns bringen zum Schwimmen. …

    Sie machen den Fehler, unberücksicht zu lassen, dass laut Koran alle Güter dieser Welt den Rechtgläubigen gehören (48/21), auch diejenigen, welche vorerst noch widerrechtlich von Ungläubigen genutzt werden, wie in ihrem Fall.
    Sobald die Zeit der Schwäche der Rechtgläubigen Vergangenheit ist und Sharia-Recht gesprochen wird, geht alles wieder auf den ursprünglichen Besitzer (den Islam) über.
    Genießen Sie und Ihre Kinder das von ihnen widerrechtlich besetzte Haus, solange man Ihnen dies aus temporärer Schwäche heraus noch durchgehen lässt.

    Ihrer Tochter sollten Sie aus dem Koran 3/28, 3/118, 4/89, 4/144, 5/51, 5/81 und 8/55 vorlesen, damit sie lernt, dass es keine muslimischen Freundinnen und Freunde geben kann. Allah hat es im Koran verboten!
    Wir müssen unsere Kinder und Enkelkinder vor den Sirenengesängen bewahren. Aufpassen, kein Muslim ist Freund eines Nicht-Muslim! Dann wäre er kein Muslim mehr und würde Seite an Seite mit uns in der Hölle landen.

  85. Die deutschen Mädchen/Frauen werden von den „Südländern“ angebaggert wie blöde. Aber wehe, ein deutscher Mann versucht auch nur als Sanitäter einer „ihrer“ Frauen im Rahmen eines Einsatzes zu helfen. Dann ist aber was los!

  86. Ok…Dann sollte man sich als Nothelfer demnächst vorsorglich eins in die Fresse hauen lassen, wenn man einem Migranten helfen will. Man sollte als Deutscher wahrscheinlich nicht einmal wagen, einem Herrenmenschen zu helfen….

  87. #23 Made in Germany West (29. Jul 2013 13:53)

    Die Sanitäter konnten also in Sicherheit gebracht werden. Immerhin!

    Der Frau nicht geholfen werden und wie es ihr geht, scheint nicht weiter zu interessieren. Angenommen, sie ist verstorben, weil Hilfe mit Gewalt verhindert wurde? Ist unsere Rechtsprechung auf sowas eigentlich vorbereitet?

    Und was ist mit den Tätern? Hatte es sich mit dem Einsatz von 10 Dosen Pfefferspray? Oder erfolgt vielleicht noch eine Anzeige? Oder lieber doch nicht?
    **********************************************

    ist doch logisch: dann wären wieder die deutschen Sanitäter schuld, nicht die Rechtgläubigen.
    Denn die sind nie an irgendetwas Schuld.
    Das ist Lektion eins.

  88. #107 FrankfurterSchueler
    #93 BePe

    Trotzdem: Es bleibt denkbar und nicht unwahrscheinlich. Satire hat auch immer irgend etwas Realistisches.

  89. #107 FrankfurterSchueler

    Die Antwort auch!“

    Hätte ich mir auch denken können. Mea culpa, aber es ist einfach zu heiß. 🙂

  90. …Den Herren ging es nach KURIER-Informationen total gegen den Strich, fremde Männerhände auf dem Körper ihres weiblichen Familienmitglieds zu sehen. Das ist nicht bei allen Südländern so.

    Natürlich nicht. Nur bei 99,999999%. Also ein Einzelfall.

  91. #89 Tariernix (29. Jul 2013 17:02)

    Ja, und der zuständige Wächter der Meinungshygiene in der „Welt“ schwingt mit Macht die Zensurkeule.

  92. #87 DerHinWeiser

    unsere Tochter wollte neulich ihre türkische Freundin mit zu uns bringen zum Schwimmen.

    Sie erklärte mir, dass ich dann aber nicht zum Schwimmbad kommen dürfte (sprich nicht in den Garten gehen), da kein Mann ihre Freundin im Bikini sehen darf.

    Da sagte ich: so weit kommts noch, dass ich in meinem eigenen Haus und Garten mir was verbieten lasse! Entweder sie erträgt das oder sie soll zuhause bleiben

    ABSOLUT RICHTIG!!!
    Haetten alle Deutsche (und Europaeer) diese Einstellung, haetten wir weit weniger Probleme!

  93. Ist der Staat so machtlos, oder geht er konform mit dieser Art von Spezies? Beides ist katastrophal und ein Schlag ins Gesicht des öffentlichen Rechtes!

  94. #2 Flammpanzer (29. Jul 2013 13:16)

    Die beiden dicklichen Herren wirken doch sehr sympathisch …

    Halva, mit der sie ihre Beuche stopfen, bezahlen übrigens WIR.

  95. Bei aller Zurückhaltung: Die Sanitäter sind saublöd. Die Erkrankte ist Moslemin, ihre moslemischen Angehörigen verweigern gewaltsam ihre Behandlung. Da gibt es nur eines: Den sofortigen Rückzug.

  96. #92 sommerwind(29. Jul 2013 17:14)
    betreffs des versuchten Mißbrauchs an einem 12-jährigen Mädchens möchte ich bemerken, daß man in England die Pakistaner auch als Asiaten bezeichnet:
    … Er warnt aber auch vor zu schnellen Verurteilungen: „Auch wenn zwei der Männer asiatischer Herkunft waren, so darf es jetzt nicht zu fremdenfeindlichen Äußerungen kommen.”

    Neuerdings werden Türken als “westasiatisch” aussehend beschrieben; z. B. 2011 in Kassel Halit-Yozgat-Stadt:

    Nach Messerattacke auf Lutherplatz: Suche mit Haftbefehl
    Nach der Messerattacke auf dem Lutherplatz am Donnerstag ist nun vom Amtsgericht Kassel gegen einen 39-Jährigen aus Baunatal Haftbefehl erlassen worden. Er wird wegen versuchten Totschlags gesucht, sagte Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch am Montag.

    Der Gesuchte ist 1,80 Meter groß und schlank. Er hat dunkle, glatte Haare und eine Stirnglatze. Der mutmaßliche Täter hat ein auffälliges Muttermal auf der Nase und markant vorstehende Wangenknochen. Sein Aussehen beschreiben Zeugen als „westasiatisch“. Der 39-Jährige spricht Deutsch mit türkischem Akzent.

    http://www.hna.de/lokales/kassel/haftbefehl-nach-attacke-messer-1361434.html

  97. was für eine sch….kultur-wenn man von Kultur
    überhaupt reden kann.kulturlos sollte man wohl
    eher sagen.

  98. #17 Kulturelles Abwracken (29. Jul 2013 13:39)
    Dein Aufzählung mit dem „rechten Stickerkleben“ am Ende ist wirklich krass und sagt alles.

  99. #118 Stracke (29. Jul 2013 22:16)
    „westasiatisch“, das ist ja mal was ganz neues. War der Kasseler Polizie wohl zu brenzlig, „türkisch“ zu benutzen. Bei der Sprache mußten sie es wohl noch machen.

  100. Wenn sog. Südländer um ärztliche oder medizinische Hilfe bitten (bzw. fordern schreien) einfach hinfahren und auf den Boden werfen und wehklagen. Das macht den hilfsbedürftigen Moslem wahrscheinlich nicht gesünder aber ist gut für die Kultur und gute Stimmung unter den Wilden. Wenn die Wilden in das Wehgeschrei einstimmen einfach vorsichtig ohne Martinshorn zurückziehen in die Zivilisation.

  101. Sorgen machen mir aber eher, das Leute in der Ubahn wegen Ihrer schwarzen Hautfarbe angegriffen werden.

    Wir müssen akzeptieren das die Straftaten bei Migranten besonders hoch ist.

    Wir alle sollten jetzt erst mal einen Runden Tisch gründen und gemeinsam das Brot brechen.

  102. Die Dummheit dieser lebenslustigen Menschen ist ein Beleg dafür, daß es in der Evolutionstheorie Fehler gibt. Denn wenn sie vor lauter Ehre, die Gesundheit ihrer Frauen und Mütter zu opfern bereit sind, dann müßten sie sich doch auf dem allerschnellsten Wege zum Aussterben befinden.

Comments are closed.