noentryIn seinem Buch „Celsius 7/7: How The West’s Policy Of Appeasement Has Provoked Yet More Fundamentalist Terror – And What Has To Be Done Now“ („Celsius 7/7: Wie die westliche Politik der Beschwichtigung noch mehr fundamentalistischen Terror provoziert hat – und was jetzt getan werden muß“) sagt Premierminister Camerons gegenwärtiger Bildungsminister Michael Gove in Bezug auf jene, die den fundamentalistischen Islam kritisieren:

(Original: English Defence League / Übersetzung: Klaus F.)

„Stattdessen wird in einer seltsamen Umkehrung die Energie, die der Analyse und Bekämpfung einer totalitären Herausforderung gewidmet sein sollte, dafür verwendet, gegen jene vorzugehen, die es wagen, die Bedrohung ernstzunehmen.” (S. 3, Celsius 7/7)

Es war daher eine Überraschung, daß Mr. Goves Kabinettskollegin Theresa May in einer eigenen „seltsamen Umkehrung“ das Einreiseverbot gegen die Anti-Scharia-Menschenrechtsaktivisten Pamela Geller und Robert Spencer verhängte. Natürlich ist Mr. Cameron selbst offensichtlich ein Unterstützer der Straßenschlägerbande mit dem euphemistischen Namen Unite Against Fascism (UAF), basierend auf seiner unwidersprochenen Billigung der Gründungserklärung der UAF. Tatsächlich ist die UAF selbst ein Beispiel für eine Gruppe, die an Goves „seltsamer Umkehrung“ leidet.

Die Politik der Regierung Camerons scheint zu sein, den Islamismus sowohl in der Heimat als auch im Ausland zu unterstützen und zu ermutigen. Dies wird illustriert durch seine Förderung der Regierung der Moslem-Bruderschaft in Ägypten, seine Unterstützung für die syrischen Rebellen und seine Bereitwilligkeit, Friedensgespräche mit den Taliban einzugehen. Es wird ebenfalls illustriert durch seine Verbeugung vor den islamistischen Elementen, die nach dem Einreiseverbot gegen Geller und Spencer riefen und dem Verbot für Tommy Robinson, durch die Straßen seiner eigenen Hauptstadt zu gehen. Wo ist Camerons Unterstützung for moderate Moslems? Er scheint konsistent in seiner Unterstützung extremer Elemente, und als Ergebnis davon haben moderate Moslems und der Rest von uns zu leiden.

Der Counter-Jihad warnte davor, daß die Moslem-Bruderschaft in Ägypten an die Macht kommen würde, und wurde als Bangemacher abgetan. Die offene und klare Unterstützung des Cameron-Regimes für die syrischen Rebellen könnte die Bedingungen für eine ähnliche Situation in Syrien schaffen. Immerhin war die Beendigung der Herrschaft der Taliban, deren Ideologie zu den Greueltaten von 9/11 führte, der Hauptgrund für die Intervention in Afghanistan gewesen! Glaubt er wirklich, daß die Taliban ihre Zelte abbrechen, dauerhaften Frieden annehmen und ihre eigene Ideologie aufgeben werden, die ihnen vorgibt, zeitweiligen Frieden einzugehen solange sie schwach sind? Hat Cameron jemals überhaupt von dem islamischen Konzept des Hudna, des zeitweiligen Friedens gehört?

Cameron scheint vorsätzlich lernunfähig zu sein, selbst aus der jüngsten Geschichte — vielleicht ist das eines der Symptome des Syndroms namens „seltsame Umkehrung“? Vielleicht sollte die Regierung Geller und Spencer lieber als Berater anstellen, statt sie auszusperren. Immerhin scheinen sie öfter richtig zu liegen als die, die zur Zeit durch die Flure der Macht schreiten.

Wie paßt das alles mit der Situation in Camerons Kabinett zusammen? Bedeutet das, daß es eine Zweiteilung innerhalb des britischen Kabinetts gibt über die beste Art und Weise, mit islamistischem Extremismus umzugehen? Auf der einen Seite haben wir die Cameron-May-Fraktion, die, betrachtet man ihre Handlungsweisen, das Gewand der Beschwichtiger des Islamismus trägt, und auf der anderen Seite haben wir Gove und möglicherweise andere, die realistischer sind in Bezug auf die Bedrohung, die der islamische Extremismus darstellt.

Man könnte argumentieren, daß Goves Buch „Celsius 7/7“ ähnliche Ansichten wie Geller und Spencer zum Ausdruck bringt, und sogar wie die EDL. Tatsächlich hat „Celsius 7/7“, das 2006 veröffentlicht wurde, selbst philosophische Inspiration für den Counter-Jihad gegeben, der um die gleiche Zeit begann sich zu formieren. Führende Mitglieder des Counter-Jihad lasen sein Buch und wurden von seinen Ansichten beeinflußt.

Viele mögen anführen, daß Gove selbst die intellektuellen Fundamente der Counter-Jihad-Bewegung bauen half. Nach der eigenen verzerrten Definition von „Islamophobie“ des Establishments könnte Gove selbst vielleicht als „Islamophober“ angesehen werden, der die intellektuellen Grundlagen der EDL zur Verfügung stellte. Wenn eine konservative Innenministerin gesetzestreuen Bürgern die Einreise in dieses Land verweigern kann, sollte sie dann wirklich jemanden mit ähnlichen Ansichten dabeihaben, der die intellektuellen Fundamente seiner Bewegung im Kabinett der von den Konservativen geführten Koalition legen half, oder sogar innerhalb der Konservativen Partei selbst? Es ist Zeit für die Konservative Partei, dem britischen Volk zu beichten, wofür sie wirklich steht!

Michael Gove bekleidet wohl das einflußreichste Staatsamt des Landes. Sein Bildungsministerium ist in der einzigartigen Position, die Formation des jungen Geistes der nächsten Generation beeinflussen zu können. Warum toleriert dann der beschwichtigungsorientierte David Cameron einen potentiellen „Islamophoben“ in seinem Kabinett? Hat Cameron insgeheim „islamophobe“ Ansichten und wartet nur auf den rechten Zeitpunkt, sein wahres Selbst zu offenbaren? Wahrscheinlicher ist, daß Gove einfach zu mächtig ist, um ihn zu feuern. Könnte Gove ein potentieller Premierminister in Wartestellung sein, wenn das Versagen von Camerons Beschwichtigungspolitik so offensichtlich wird, daß es nicht mehr ignoriert werden kann?

Ist die von Gove identifizierte „seltsame Umkehrung“, die so viele im politischen Establishment befallen hat, in Wirklichkeit ein psychischer Zustand, der seine Opfer mit der irrationalen Angst heimsucht, den Islam zu verletzen? Könnte das Syndrom namens „seltsame Umkehrung“ ein Synonym für eine akkurater definierte Islamophobie sein — die irrationale Angst, den Islam zu verletzen? In Goves eigenen Worten:

„Der Westen steht einer Herausforderung seiner Werte, Kultur und Freiheiten gegenüber, die auf ihre eigene Art genauso profund ist wie die Bedrohung durch den Faschismus und den Kommunismus. Aber die Antwort von vielen im Westen auf diese Herausforderung ist allzu oft verwirrt, abwartend, schwach und kompromittiert.“ (S. 2-3, Celsius 7/7)

Im Schatten einer solchen Bedrohung ist es sicherlich Zeit für unsere verwirrte Regierung, die Sache mal in den Griff zu kriegen. Sicherlich ist es Zeit für den Staat, sich eher von vernünftigen Stimmen wie Geller und Spencer beeinflussen zu lassen als dem trotzkistischen Irrsinn, der zur Zeit das Regierungsparadigma bestimmt.

Auf Seite 15 von „Celsius 7/7“ trifft Gove den Nagel auf den Kopf und macht ganz klar deutlich, warum Menschen, die man heute als „Islamophobe“ bezeichnet, über den Aufstieg des extremistischen Islams in Orten wie Britannien besorgt sind:

„Christen und Juden lebten eine tolerierte Existenz zweiter Klasse als Dhimmis; sie konnten ihrem eigenen, primitiveren Glauben folgen, aber ohne die Bürgerrechte, die die Anhänger des Propheten genossen.“

Würden Christen und Juden in einem mehrheitlich moslemischen Großbritannien als Bürger zweiter Klasse leben müssen? Könnten jene, die gegenwärtig an dem „seltsame Umkehrung“ genannten Syndrom leiden, die Befürchtungen entkräften, daß dies tatsächlich so kommen würde? Welche Beweise haben sie, außer dem Gefühl in ihren Herzen, um mit absoluter Sicherheit auszuschließen, daß die Kinder und Enkel der jetzigen Elterngeneration zu Bürgern zweiter Klasse in ihrem eigenen Land werden? Sicherlich ist es Zeit für die Regierung, zu einer auf Beweisen beruhenden Politikgestaltung zurückzukehren!

Bislang hat die aktuelle Politik der Beschwichtigung in Sexsklaverei-Banden resultiert, die sich völlig ungestraft in den nördlichen Industriestädten ausbreiten können, sie hat in No-Go-Areas resultiert, und sie hat in der Köpfung eines diensttuenden Soldaten im hellen Tageslicht resultiert. Gestandene Mitglieder der Konservativen Partei fahren damit fort, den Überbringer der Nachricht zu verteufeln und agieren damit effektiv als Verbündete von islamistischem Terrorismus und Einschüchterung. Die Aussperrung von Geller und Spencer illustriert dies ganz klar. Vielleicht sollten die Großkopferten der Konservativen sich mal von Goves Buch eine Scheibe abschneiden und seinem vernünftigen Rat folgen — damit aufzuhören , „gegen jene vorzugehen, die es wagen, die Bedrohung ernstzunehmen“. Wir rufen die Regierung dazu auf, ihr Einreiseverbot gegen Pamela Geller und Robert Spencer zurückzunehmen und sich einer rationalen Politik zuzuwenden, die sich an Fakten statt an Phantasien orientiert!

image_pdfimage_print

 

32 KOMMENTARE

  1. Würden Christen und Juden in einem mehrheitlich moslemischen Großbritannien als Bürger zweiter Klasse leben müssen?
    ———————————————
    So weit wird es nicht kommen. Es wird – spät, jedoch nicht zu spät – die Reißleine gezogen werden müssen. Das wird dann entweder im europäischen Konsens geschehen, oder es wird sich in einem Crash zeigen, wer hier das Sagen hat.

    Einem von ihnen droht bereits die Ausweisung – ein Anfang immerhin:

    http://www.welt.de/vermischtes/article117705490/Intensivtaeter-Nidal-R-in-Mannheim-festgenommen.html

  2. Scheint gängige Praxis in GB zu sein. Amerikanischer Jude wird von (Muslim)Grenzkontrolleuren wegen Israel-Visastempeln zurück geschickt.

    ‚Is it possible that an American – true, a Jewish one – was detained for nine hours after landing in England to begin what was to be a summer job and then, after being subjected to anti-Semitic comments and threats, was kicked out? The 23 year old American was kept in a holding cell, denied all but the meanest of basic necessities, had his passport and luggage taken away, was treated to several nasty anti-Semitic remarks, and then was kicked out of the country as if he were a criminal. All of this happened, it appears, because the young man had several Israeli stamps on his passport…‘
    http://www.jewishpress.com/news/uk-border-control-gone-berserk-or-just-anti-semitic/2013/07/02/

    Unbedingt den Leserbrief von Menashe Walsh zum Thema Behandlung von Juden in England lessen. Leben jetzt alle reinkarnierten Nazis in GB?!

  3. Die EU hat ein Interesse den Islam in Europa zu fördern. Leider hat sich noch keiner dieser Verräter dazu geäußert, warum sie den Islam unbedingt in Europa veranken wollen. Es können doch nicht nur die Wählerstimmen sein, denn die könnte man doch entziehen, durch Nichteinbürgerung Kulturfremder.

  4. „Bislang hat die aktuelle Politik der Beschwichtigung in Sexsklaverei-Banden resultiert,….“

    So ist das mit bindwütiger Liberalisierung, die eigene Werte vernichtet und zwar immer!

    Da kommt dann etwas Neues (?) (was man hätte wissen können), aber man dachte ja…

    Deutschland wurde durch die blinde Sex-Liberalisierung und völlige Prostitutionsfreigabe zum weltweiten Pornoland Nummer eins!!! Flatrate Sex zieht weltweit Bezahl-Vergewaltiger nach Deutschland und führt zur schlimmsten Sex-Ausbeutung von Frauen (auch Minderjährige) auf Deutschen Boden!

    Und all das mit Segen von Feministinnen, die für sich selber nur nen gutbezahlten Quotenjob haben wollen!

    OK klingt OT, aber tatsächlich ist es die gleiche Ursache, nur zwei verschiedene Auswirkungen…

  5. Ja und in Deutschland wird ein Stürzenberger kriminalisiert, während dieselben BRD-Eliten jeden Islamisten der Welt in die BRD einreisen lassen. Z.B. sunnitissche Islam-Terroristen die in der Türkei einen Anschlag auf Alewiten (35 Tote) verübt haben. Diese Islam-Terroristen leben teils in Deutschland, zwei dieser Terroristen sollen schon Staatsbürger der BRD sein.

  6. Gibts eigentlich Speaker`s Corner noch in London?

    Und ist das noch ein Ort, wo jeder Brite offen seine Meinung sagen kann?

    Oder ist es nicht vielmehr schon so, dass zum einzigen Redeverbot über die Familie König noch ein Redeverbot über den Islam hinzugefügt wurde?

  7. #5 nicht die mama (04. Jul 2013 19:30)

    Gibts eigentlich Speaker`s Corner noch in London?

    Und ist das noch ein Ort, wo jeder Brite offen seine Meinung sagen kann?

    Vermutlich liegt er mittlerweile in der Londoner Scharia-Zone! Kann man bestimmt einmal frei reden…

  8. GB was soll man da noch sagen?

    7-Jähriger stellt politisch inkorrekte Frage und wird zum Rassisten

    Der 7-jährige Elliott Dearlove fragte einen 5-Jährigen auf dem Spielplatz, ob er braun ist, weil er aus Afrika kommt. Das war zuviel für die Schule des Jungen, und rief seine Mutter an, und erklärte ihr, dass ihr Sohn in einem “rassistischen Vorfall” verwickelt ist. 😯

    http://michael-mannheimer.info/2012/02/21/fundstelle-des-tages-7-jahriger-stellt-politisch-inkorrekte-frage-und-wird-zum-rassisten/

  9. Mir fällt dazu nur zweierlei ein:

    1. Stockholmsyndrom, das alle führenden Politiker befallen hat.

    2. Angst, die Gunst der Ölscheichs zu verlieren.

    Bei aller Radikalität der Moslems weltweit. Den modernen Armeen des Westens hätten sie nichts entgegen zu setzen. Vielleicht gibt es auch eine geheime Parole der Bilderberger: Appeasement um jeden Preis.

    Was mich wirklich stutzig macht, ist, dass die deutschen Medien und deutschen Politiker den Vertretern des Islam nie als authentische, säkulare, rationale Menschen begegnen, sondern immer auf eine anbiedernde und katzbuckelnde, oft auch heuchlerische Weise.

    Statt eine wissenschaftlich fundierte, rationale Diskussion über die Religion Islam anzustoßen, hält man lieber Islamkonferenzen ab, in denen von der einen Seite permanent gefordert, von der anderen Seite permanent nachgegeben wird.

    Und dass aufgeklärte, moderne Bürger aus islamischen Staaten durchgehend ignoriert werden, wie wenn man mit den vernünftigen Menschen aus der islamischen Kultur nichts zu tun haben will, sondern sich lieber die rückständigen, verbohrten, dogmatischen Vertreter als Freunde aussucht.

    Warum kann die Politik nicht sagen: die Religion gehört in die Kirche oder in die Moschee, und im Tagesgeschehen spielen Religionen keine Rolle?

  10. Ich bekomme jedes Mal Gänsehaut wenn ich nur das Wort „Allah“ mit dem arabischen Akzent höre.

  11. # 2 Aktiver Patriot

    Die EU bestrebt die Schaffung von Eurabien.

    Können wir das noch stoppen?

    Nein, denn jeder neue Kommissar nistet sich in Brüssel ungewählt ein ohne demokratische Legitimation, aber mit seiner Versicherung, alles für die EUDSSR leisten zu wollen.

  12. OT

    Streit um gefaktes „World Press Foto“ mit den angeblich toten Pali Kindern eskaliert.
    Unabhängige Experten haben die Fälschung bestätigt.

    Exemplarisch wie geistig extrem verwirrte Gutmenschen nach jahrelanger Gehirnwäsche durch die MSM in den Foren von SPON und SZ gegen Israel hetzen.
    Es gibt aber auch ein paar vernünftige Stimmen.

    Guckst Du hier:
    „Für eine künstliche Aufhellung der Gesichter spreche zudem die Untersuchung des forensischen Bilder-Analysten Neil Krawetz, heißt es in dem Eintrag bei ExtremeTech weiter. In einer zweistufigen Analyse sei der Experte zu dem Ergebnis gekommen, dass Hansens Foto mit großer Sicherheit aus drei Bildern einer Fotoserie zusammengesetzt worden sei. Der Fotograf habe schlicht und einfach erkannt, dass sein dramatischstes Bild zu dunkel sei und habe es daher auf diesem Wege künstlich aufgehellt.“
    http://www.sueddeutsche.de/medien/streit-ueber-world-press-photo-zu-viel-licht-1.1672199
    „Großartig oder geschwindelt? Mit seiner Aufnahme zweier toter Kinder und einer trauernden Menschenmenge in Gaza-Stadt hat Paul Hansen den renommierten World Press Photo Award 2013 gewonnen. Nun äußert sich der Schwede zu erneuten Vorwürfen, sein Foto sei eine Fälschung.
    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/world-press-photo-award-paul-hansen-soll-photoshop-verwendet-haben-a-899807.html

  13. Habt ihr vergessen, dass GB Juden die in Deutschen KZ waren auf Zypern in Lagern interniert hat?

  14. OT

    von der Achse:

    „Persilschein für Marieluise – Sie hat nur mitgezeichnet

    Deutsch Israelische Gesellschaft e.V. – PRESSEMITTEILUNG:

    „Marieluise Beck hat unser volles Vertrauen“ – DIG-Präsidium befasste sich mit Bundestagsanfrage der Grünen-Fraktion Berlin.

    Die Mitzeichnung einer kleinen Anfrage zur Kennzeichnung von Produkten aus israelischen Siedlungen der Bundestagsabgeordneten und ehemaligen Vizepräsidentin der Deutsch-Israelischen Gesellschaft (DIG), Marieluise Beck, wird keine negativen Auswirkungen auf ihre DIG-Mitgliedschaft haben. Dies entschied das Präsidium der DIG einstimmig auf seiner Sitzung am 28. Juni.

    Aufgrund verschiedener Anfragen aus Untergliederungen der Deutsch-Israelischen Gesellschaft befasste sich das Präsidium auf seiner jüngsten Sitzung in Berlin ausführlich mit einer kleinen Anfrage der Bundesfraktion von Bündnis 90/Die Grünen zur Kennzeichnung von Produkten aus…

    http://www.achgut.com/dadgdx/

  15. OT

    Broder mal wieder in Höchstform:

    „r 04.07.2013 11:03
    Nackt im Brunnen: Wehe, wenn kein «Anti-Konflikt-Team» vor Ort ist

    Der RTL-Nachrichtensprecher holte tief Luft und setzte ein ernstes Gesicht auf. „Solche Bilder“, sagte er mit Betonung auf dem ersten Wort, „solche Bilder kannte man bis jetzt nur aus den USA“. Dann sahen die Zuschauer, wie zwei Polizisten auf einen Mann einschlagen, der auf dem Bürgersteig hockt, die Hände auf dem Rücken. Zwei weitere Polizisten stehen daneben und schauen zu. Das kurze Amateur-Video stammte aber nicht aus den USA, sondern aus der deutschen Kleinstadt Westerburg in Rheinland-Pfalz.

    Es wurde von einem Unbekannten mit seinem Handy aufgenommen, einer Lokalzeitung zugespielt und fand dann seinen Weg ins Netz. Der zuständige Innen-minister zeigte sich „entsetzt“, jetzt wird gegen die Beamten ermittelt.

    Einen Tag später war ein „tödlicher Vorfall“ im Netz zu sehen, der sich mitten in Berlin ereignet…
    [Weiterlesen…]
    http://www.achgut.com/dadgdx/

  16. OT

    nochmal Achse:

    „Immer diese Amis

    Auch ich bin empört, dass die amerikanischen Geheimdienste bei uns alles abhören. Das hätte ich von ihnen nicht gedacht. Und ich bin stolz darauf, dass unsere Geheimdienste so was nicht tun. Sie haben gar keine Zeit dazu. Sie sind ja viel zu sehr damit beschäftigt, rechtsextreme Mörderbanden Jahre lang nicht zu fassen.

    Besonders stolz bin ich darauf, dass unsere Geheimen sich bestimmt weigern, von den Amis irgendwelche Tipps entgegen zu nehmen, die diese auf ihre heimtückische Weise erspioniert haben. Dass sie das nicht tun, haben sie selber gesagt. Nein danke, sagen unsere Geheimen zu den amerikanischen Geheimen, wir nehmen nur Informationen, die wir selber nicht herausfinden. Ich bin auch ganz sicher, dass unsere Geheimen bei anderen Leuten nicht schnüffeln. Dazu sind sie viel zu vornehm. Nicht wie die Engländer. Die haben ja…
    [Weiterlesen…]

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/P8

  17. #12 zarizyn (04. Jul 2013 20:20)

    Das mit dem getürkten Pali-Kinder-Foto freut mich. Ich habe damals bei Operation Wolkensäule an allen Nachrichten aus Gaza und Pallywoodistan geklebt, die es darüber gab; und es ließ sich 1a verfolgen, wie diese toten Kinder den ganzen Tag durch Gaza getragen wurden und allen Fotografen auf Wunsch genau so vorgeführt wurden, wie die es wollten. Am besten wurde das zusätzlich digital aufgemotze WPA-Foto. Es war genau so ein inszeniertes Ritual wie damals mit „Green Helmet“, der mit lange toten, ausgegrabenen Kindern von Ort zu Ort fuhr und eine Statistenschar von „trauernden Angehörigen“ mitbrachte, die genau das taten, was die Fotografen von ihnen verlangten.

    Als dieses Ding den Preis bekam, mußte ich nur auf meine Dokumentation gucken, und es war vollkommen klar, daß das Bild getürkt war.

  18. # WSD

    vor ein paar Tagen war ich richtig erschrocken, im NDR TV lief eine ansonsten völlig harmlose Vorabend Sendung namens „DAS!“.
    Es kommen immer meist irgendwelche bekannten Gäste zum harmlosen Plausch.
    Diesesmal saß dort ein “ Etwas“ , eine ehemalige Frau zum Mann umoperiert.

    Und plötzlich geht es los, „er“ spricht über den ersten Sex mit seinem „neuen“ Penis, und wie er nicht wußte wie er die Erektion wieder rückgängig machen kann ( das versteifen geht wohl mit einer Art Pumpe vor sich), so das er einen sog. “ Dauerständer“ hatte. Die Moderatorin tut auch so, als seien das ganz normale Themen für eine Vorabend Sendung.
    Ich bin ja nun weiß Gott nicht prüde, aber gibt es denn wirklich nur noch solche Themen mit irgendwelchen sexuellen Randgruppen?
    Wieviele Kinder gucken um 19.00 Uhr eine harmlose Familiensendung ?

  19. #21 Babieca

    Du hattest damals auch zum Thema hier gepostet und schon damals an ein Fake gedacht, ich glaub das war im Januar.

    Bei G&J im Hafen hab ich mir neulich das „Original“ angeguckt.

    Übrigens kann man sich dort umsonst eine „MOPO“ rausholen, falls man überaupt so ein Blatt lesen möchte.

  20. .
    Ein Prachtexemplar enes Schätzchens.

    Mehr davon.

    http://www.welt.de/vermischtes/article117738244/Wieso-im-Fall-Nidal-R-alle-Behoerden-versagt-haben.html

    Eine Zeit lang schien es, als wäre der Intensivtäter Nidal R. tatsächlich zur Ruhe gekommen. In den vergangenen Jahren tauchte sein Name zwar noch einmal im Zusammenhang mit einer Messerstecherei und einer Schießerei in Neukölln auf, doch nachweisen konnten ihm die Ermittler nichts.

    Er nehme mehrfach täglich Tilidin zu sich. Das Schmerzmittel kann Aggressionen hervorrufen.

    Have a nice day.

  21. Der Independence Day (englisch für Unabhängigkeitstag; auch Fourth of July ,vierter Juli‘) ist der Nationalfeiertag der Vereinigten Staaten von Amerika, der jedes Jahr am 4. Juli begangen wird.

    Hat PI den Feiertag vergessen? Auch trotz des Abhörskandals?

  22. Natürlich hat die EU ein Interesse an einer Islamisierung Europas. Auch der Grund liegt glasklar auf der Hand: Mit den alten Völkern Europas lassen sich die vereinigten Staaten von Europa, die EUdSSR, nicht verwirklichen. Also muß man erst die alten Ethnien zu einer Minderheit in ihren eigenen Ländern machen, um dann mit islamisch geprägten Ländern den Einheitsbrei verwirklichen zu können.
    Die jetzige Elite geht wohl dabei davon aus, daß sie bei dieser ethnischen Umwidmung an den Hebeln der Macht bleiben wird. Letzteres wird sich aber meiner Meinung nach als Illusion entpuppen.

  23. Es ist die Die Diktatur der Angepassten wie Blumfeld ganz richtig gesungen haben.
    http://www.magistrix.de/videos/70631-die-diktatur-der-angepassten

    Ein politisch völlig unkorrekter Text für euch geistigen Wachkomapatienten:

    Ich seh die leute in den strassen
    die diktatur der angepassten
    in den städten und den dörfern
    leben sie und ihre lügen lügen lügen lügen
    männer frauen junge alte
    in den büros und den fabriken
    an den schulen und zu hause
    lassen sich für dumm verkaufen kaufen kaufen kaufen

    Ihr habt immer nur weggesehn
    es wird immer so weiter gehn
    GEBT ENDLICH AUF – es ist vorbei
    ihr habt alles falsch gemacht,
    habt ihr nie drüber nachgedacht?
    GEBT ENDLICH AUF – es ist vorbei

    im norden süden osten westen
    die diktatur der angepassten
    das geld vibriert und auf den gen-ships
    diktiert ein freier markt das leben leben leben
    die medien helfen ihnen beim dumm sein
    ein starker staat hilft ihnen beim stumm sein
    die leute wollen unter sich sein
    und gehen dafür über leichen leichen leichen leichen

    Ihr habt immer nur weggesehn
    es wird immer so weiter gehn
    GEBT ENDLICH AUF – es ist vorbei
    ihr habt alles falsch gemacht,
    habt ihr nie drüber nachgedacht?
    GEBT ENDLICH AUF – es ist vorbei

    Ich seh die leute in den strassen
    die diktatur der angepassten
    millionen sind durch sie gestorben
    sie lassen hungern foltern morden morden morden morden
    sie vergiften alle flüsse
    die luft den boden und die meere
    und tuen so als ob nichts wäre
    ich hab genug von ihren lügen lügen lügen lügen

    Ihr habt immer nur weggesehn
    es wird immer so weiter gehn
    GEBT ENDLICH AUF – es ist vorbei
    ihr habt alles falsch gemacht,
    habt ihr nie drüber nachgedacht?
    GEBT ENDLICH AUF – es ist vorbei

    Ihr habt immer nur weggesehn
    es wird immer so weiter gehn
    GEBT ENDLICH AUF – es ist vorbei
    ihr habt alles falsch gemacht,
    habt ihr nie drüber nachgedacht?
    GEBT ENDLICH AUF – es ist vorbei

    Und jetzt alle Buntbürger mit dem Brett vor dem Kopf, macht uns den Chor der Blöden.

  24. #23 zarizyn (04. Jul 2013 20:53)

    Stimmt. Daß du dich daran erinnerst… 🙂

    Zur Mopo bei G&J eine nette Geschichte: Wenn mein Vater dort mal vorbeikommt, nimmt er auch eine mit – aber nur, um sie in den nächsten Papierkorb zu stecken. Einmal hat ihn einer der dort wichtig ein- und ausgehenden Verlagsmenschen darauf angesprochen. Vater trocken: „Müll muß ordentlich entsorgt werden.“

  25. FOLLOW THE MONEY: Der londoner Finanzmarkt steht unter besonderem Druck arabischen Geldes. Das heißt: Boß keine islamkritische Stimmung aufkeimen lassen! Die Konservativen, als Repräsentanten des Kapitals, sind daher noch zuvorkommender in Bezug saudi-arabischer Befindlichkeiten als es Labour schon war.

  26. #22 zarizyn; Ndr und harmlos, lol. Ist halt einer unserer vielen Rotfunksender. Demzufolge passt das doch ins Konzept.

Comments are closed.