Der Prozeß gegen den NSU ist noch nicht richtig in Gang gekommen, Neues kam bisher nicht zu Tage, und schon brät die Kanzlerin den Angehörigen der NSU-Opfer eine neue Extrawurst und empfing sie dreieinhalb Stunden lang. Dabei sei es der Bundeskanzlerin vor allem darum gegangen, „zuzuhören und zu erfahren, was die Familien heute bewegt und bedrückt“, hieß es. Diese abgefeimte Heuchlerin betreibt nichts als Wahlkampf. Sie will sich auch vor dieser Seite keine Blöße geben und türkische Stimmen fischen! Hat sie schon mal die Schwester von Jonny K. eine halbe Minute lang gefragt, wie es der geht?

(Foto: Merkel im Februar 2012 bei der Gedenkveranstaltung in Berlin)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

84 KOMMENTARE

  1. wird auch nicht passieren so laut ist das Schweigen im Blätterwald. Das Opfer ist schon vergessen, wichtiger ist grillen saufen facebook, betrifft mich alles nicht. NOCH NICHT…

  2. Welche „NSU-Opfer“?
    Und mal ganz ehrlich:
    Wer von euch glaubt noch, dass Erika die Interessen des Deutschen Volkes vertritt?

    Hand hoch! Keiner? Seht ihr …

    Sie hat doch soviel zu tun: Bilderberger, EUdSSR, Öl-Scheichs, Moslem-Lobbies, Familie Rothschild u. s. w.

    Da bleibt keine Zeit für dieses … äh … Dingsda … ach, wie hießt das noch … Deutsches Volk oder so.

  3. Welche „NSU-Opfer“?
    Und mal ganz ehrlich:
    Wer von euch glaubt noch, dass FDJ-Erika die Interessen des Deutschen Volkes vertritt?

    Hand hoch! Keiner? Seht ihr …

    Sie hat doch soviel zu tun: Bilderb**ger, EUdSSR, Öl-Scheichs, Moslem-Lobbies, Familie R***schild u. s. w.

    Da bleibt keine Zeit für dieses … äh … Dingsda … ach, wie hieß das noch … Deutsches Volk oder so.

  4. Schick war vor allem, daß den Familien der „Kleingewerbetreibenden“ der Tod ihrer Leute völlig am Arm vorbeiging (gehört in deren Herkunftsländern und Branchen eher zum Geschäftsrisiko), dann aber, als plötzlich „Nahtzi!Nahtzi!“ als Parole ausgegeben wurde, das ganze orientalische Geheule und Schmierentheater anlief. Schlagartig entdeckten die Leute reihenweise ihre „Traumatisierung“, die vorher noch nicht einmal hinter dem Horizont zu ahnen war.

    Übrigens das gleiche mit den Keupstraßentürken (die die unglaubliche Masse der Nebenkläger stellt): die entdeckten auch ganz spontan ihre Traumatisierung. Als die Bombe damals hochging, nahmen sie das als natürlichen Teil ihrer Heimatfolklore hin und scherten sich nicht die Bohne darum. Als der an den Haaren herbeigezogene Verdacht Uwe & Uwe auftauchte, brachen sie zusammen wie Mimosen im Hagelschauer.

    Im übrigen morden die sich in der Keupstraße gerade mal wieder gegenseitig, ohne daß auch nur ein Großsippenmitglied der Türken und Kurden und anderen Mohammedaner auch nur im geringsten „traumatisiert“ ist. Im Express unter den drei Überschriften:

    TERROR IN DER KEUPSTRASSE
    Vergeltungsschlag: Kurde brutal niedergestochen

    MANN NIEDERGESTOCHEN
    Schon wieder Angriff in der Keupstraße

    VIER MÄNNER VERLETZT
    Messerstecherei in Keupstraße

    War Merkel schon da? Erdolf?

  5. abwählen, rausjagen, entmachten….
    geht in Ägypten/Irak/Syrien so oder so ähnlich doch auch!?
    .
    .
    .
    Mist, grade aus dem Nickerchen aufgewacht und gemerkt im falschen Land zu sein…. 🙄

  6. Die Türkin mit den Lippen (s. Foto, neben Frau Merkel) drängt es aber auch immer wieder in die Öffentlichkeit. War sie nicht wg der unerträglichen Verhältnisse in Deutschland in ihr Heimatland zurückgekehrt?

  7. Über den Besuch von Frau Siefert bei der Kanzlerin wurde nicht berichtet. Die von der Türkei bezahlte Entschädigungssumme ist auch nur der NSA bekannt…
    Und IM Erika sammelt weiter Anklagepunkte für Nürnberg 2.0.

  8. Ich sage zu dieser Frau nichts mehr (außer wenn jemand vielleicht mal wieder meint, das diese Frau etwas plant oder dass sie Politik mache (*). Ich habe mich im Laufe der Zeit in meinen Bemerkungen zu dieser Frau immer weiter gesteigert. Und ich habe von Anfang an noch viel mehr gemeint. Dass kann ich jetzt aber nicht sagen. Das Verrückte ist, es gibt immer noch Bekannte von mir, die nicht auf den Kopf gefallen sind und sich trotzdem von dieser Frau blenden lassen. Was Arschkriecherei gegenüber der Gleichwertigkeit der Frau doch anrichten kann.

    Ich war von der ersten Sekunde an ein schlimmer Gegner dieser Frau und habe das auch versucht (im Klartext!) in Leserbriefen zu veröffentlichen. Aber die Zeit war schon damals zu spießig zu korrekt und zu feministisch kriecherisch als dass das veröffentlicht worden wäre. Außerdem mag einfach niemand Klartext.

    (*) Was diese Frau treibt, könnte natürlich gerade dafür sprechen, dass sie vielleicht tatsächlich etwas plant und vielleicht hat sie das schon tatsächlich von langer Hand geplant. Vielleicht werden wir es irgendwann noch lebend erfahren.

  9. @ #7 Made in Germany West

    Das ist sowieso eines dieser Phänomene:
    Obwohl es hier soooooooooooo unerträglich ist (alles Nazis, schlechtes Wetter, zuwenig halal, zuwenig Hartz IV, zuviel Islamfeindlichkeit) kommt keiner von diesen Surensöhn_innen auch nur ansatzweise auf die Idee, in die doppel-plus-gute Türkei zurück zu gehen.

    Echt komisch das.

  10. Den paar türkischen Stimmen, die Merkel mit ihrer Anbiederung an die NSU-Opfer ergattert, stehen hundertausende verloren gehende Stimmen für die CDU bei den Deutschen gegenüber. Die AfD fischt ja jetzt schon die CDU um unzufriedene Wähler ab.

  11. „System Merkel“
    Kostet nur EURO 5.– bei Amazon!
    Unbedingt lesenswert!
    WER WÄHLT DENN DIESE …?

  12. Heuchlerin(Scheindemokratin) und HeuchlerInnen(Wettmafiafamilien) trafen sich!

  13. #7 Made in Germany West (02. Jul 2013 11:02)

    Die Türkin mit den Lippen (s. Foto, neben Frau Merkel) drängt es aber auch immer wieder in die Öffentlichkeit. War sie nicht wg der unerträglichen Verhältnisse in Deutschland in ihr Heimatland zurückgekehrt?

    Diese Türkin fällt ständig unangenehm auf, wie sie sich bei Gericht und in den Medien präsentiert. Ich glaube das ist auch die, die so ein „Jammerbuch“ geschrieben hat, und noch geschäftstüchtig Geld aus der Sache schlägt, zusätzlich zu den über 1 Mio Entschädigungen, die die Angehörigen eh schon eingestrichen haben, im Gegensatz zu bisher allen anderen Mordopferangehörigen.

  14. Merkel hat sich kurz nach ihrer Wahl zur Kanzlerin bei EU-Verhandlungen in Brüssel kräftig über den Tisch ziehen lassen und das dann noch als Erfolg verkauft.
    Ab dem Moment wusste ich, was von IM Erika zu halten ist.

    Die CDU sehe ich schon seit Jahren als nicht mehr wählbar an, daran ändern auch ihre paar konservativen Feigenblätter wie Bosbach nichts (auch dank der Aufklärungsarbeit von PI).

  15. Das Problem ist, dass die Politiker davon überzeugt sind, dass die Stimmen der Türken zusätzlich sind.
    Wir sollten sie aber rechtzeitig vor den Wahlen darüber aufklären, dass jede „erschleimte“ Türkenstimme, gleichzeitig ein MINUS an deutschen Stimmen bedeutet(inklusive Stimmen anderer Wahlberechtigter).
    Noch stellen WIR die Mehrheit!

  16. Wieso eigentlich NSU-Opfer?

    Dieser NSU-Prozess hat nicht einmal noch so richtig begonnen, und schon gibt es die mediale Vor-Verurteilung!

    Get’s noch?

  17. Wann endlich empfängt Merkel auch die deutschen Angehörigen von Opfern, die Türken ermordeten: Johnny K., Daniel Siefert??? Die werden nämlich von der türkischen Community nicht beweint und erhalten auch keine Millionenzahlungen – sie waren „Ungläubige“.

    Unsere Regierung und alle ihre Unterstützer sind genauso zum Erbarmen wie die Links-Faschisten, die unsere freiheitlich-demokratische Ordnung systematisch zerstören!

  18. Das erinnert sehr an den „rassistischen Mord“ im Spaßbad Sebnitz im Juni 1997, der sich schließlich als Badeunfall herausstellte. Gerhard Schröder war damals als Bundeskanzler derjenige, der die aufgebrachte Mutter des kleinen Josephs zu sich einlud, obwohl bereits fest stand, dass die angeblichen Zeugen Falschaussagen gemacht hatten.
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-17976118.html

  19. Hat sie (Merkel) schon mal die Schwester von Jonny K. eine halbe Minute lang gefragt, wie es der geht?

    Weder Merkel noch Gauck haben sich für Tina K. und ihre Eltern eingesetzt. Einzig der Berliner Innensenator Frank Henkel (CDU) hat sie getroffen und getröstet. Der Grund ist klar:
    1.) Der Vater ist Deutscher und damit weniger Wert als ein türkischer Vater
    2.) Mutter und Tina sind asiatisch-stämmig, und damit in der Hierarchie der Migranten in Deutschland weiter unten angesiedelt. Es gibt keinen „Zentralrat für Vietnamesen in Deutschland“.
    3.) Die Türken sind die „Herrenmigranten“ mit all ihren Lobbyverbänden und da die Täter Türken sind, will es sich Merkel mit denen nicht verderben.

    Sehr traurig, aber wahr!

  20. Hat sie schon mal die Schwester von Jonny K. eine halbe Minute lang gefragt, wie es der geht?

    Nein, denn das wäre „nicht hilfreich“. Unsere Politschranzen sind so vorhersehbar wie das Amen in der Kirche.

  21. Ja, es ist beschämend wie die Politik die Opfer instrumentalisiert und damit auch einen Rassismus gegen deutsche Opfer von Migrantengewalt zum Ausdruck bringt.

    Die türkische Regierung missbraucht die NSU-Morde um sich als stark gegenüber Deutschland zu positionieren und Druck im Hinblick auf einen EU-Beitritt ausüben zu können.

    Die Regierungsparteien wollen sich Wählerstimmen von türkischen Mitbürgern erschleimen. Widerlich. Sind andere Opfer es nicht wert von unserem Bundespräsidenten oder der Bundeskanzlerin gewürdigt zu werden ? Wer ist es würdig politisch so instrumentalisiert zu werden ? Deutschen denen der Kopf eingetreten wird oder in der U-Bhan ermordet offensichtlich nicht. Rassismus pur.

    Und bei den Angehörigen der Opfer drängt sich leider der Eindruck auf dass sie auch medial und finanziell profitieren möchten. So leid es mir für diese Menschen tut, aber an Toten zu opponieren ist geschmacklos.

    Lasst die Opfer und die Ereignisse nun ruhen und in stillem Gedenken nicht vergessen.

  22. Man kann von Frau Merkel halten was man will.

    Dumm ist sie bestimmt nicht.

    Es dürfte sich in den Politikerkreisen herumgesprochen haben, dass man sich bei den meisten Biodeutschen den Wahlkampfetat sparen kann.

    Wenn das Wetter schön ist oder die Katze Migräne hat, dann gibt es wichtigeres als seinen Arsch ins Wahllokal zu wuchten.

    Manche sind einfach auch von einer harten Arbeitswoche zu kaputt und angesichts der Abzüge auf ihrer Gehaltsabrechnung viel zu deprimiert um sich noch für Politik zu interessieren.

    Ganz anders dagegen unsere neuen Mitbürger aus dem Südland.

    DAS ist die wahre Goldgrube für Wählerstimmen!

    Im Unterschied zum biodeutschen Michel halten unsere türkischen Mitbürger und MitbürgerInnen eben stramm zusammen, wenn es darum geht, sich einen guten Platz an den staatlichen Futtertrögen oder sonstige Vorteile zu ergattern.

    Wie gut das funktioniert sieht man daran, dass ruckzuck ganze Clans auf der Matte stehen, wenn eines ihrer Mitglieder irgendwo mit irgendwem irgendwelchen Stress hat.

    Ob diese Menschenmassen jetzt gemeinsam mit Messern zu einer Schlägerei fahren oder ganze Familenclans mit dem Kugelschreiber ins Wahllokal gekarrt werden müssen – das macht keinen großen Unterschied.

    Es sind genetisch verwurzelte Überlebensprogramme, die sich rationalen Argumenten entziehen.

    Und Frau Merkel und ihre Wahlkampfberater haben glasklar erkannt, wie sich millionenlang bewährte evolutionäre Muster ohne viel Aufwand für parteipolitische Zwecke einsetzen lassen.

    Und jetzt mal ganz unter uns:

    Wenn es irgendwo auf diesem Planeten ein Land gäbe, wo alleine das Merkmal „deutscher Staatsbürger“ genügen würde, um mit staatlichen Hilfsprogrammen, Spendengeldern und sonstigen geldwerten Vorteilen beschenkt zu werden, dann würden alle, die es hier nicht schaffen ihren Lebensunterhalt selbst zu bestreiten, in dieses wunderbare Land migrieren wollen.

    Wer etwas anderes behauptet, ist entweder dumm oder ein Lügner.

  23. Volks-Kanzlerin ? Vom Volk gewählt ?
    Links,Rot,Schwarz oder Grün !
    Alle buhlen um Stimmen von Yildirim und Üklügün !

  24. Merkel will mit diesen medienwirksam inszenierten Aktionen nichts weiter als am roten und linken Rad auf Stimmenfang gehen.

  25. Zum Glück gibt es dieses Jahr eine Alternative:

    http://www.nrwz.de/inhalt/kurzberichtetkreis/Alternative-fuer-Deutschland-informiert-in-Rottweil–00049636.html

    Zu einer öffentlichen Info-Veranstaltung lädt die „Alternative für Deutschland“ am Dienstag, 2. Juli ab 19 Uhr in den Landgasthof „Seehof“, Balinger Str. 100, in Rottweil ein. In der Veranstaltung geht es um das Wahlprogramm, den geplanten Aufbau eines Kreisverbands sowie die weiteren Schritte bis zur Bundestagswahl.

  26. @ #23 kula

    „Schon“ bei 5 %? Ähm … Nur mal so ein kleines Rechenbeispiel:

    Wir haben ca. 80 Millionen Einwohner in BRDistan. Davon sind offiziell 4 Millionen Moslems, also in offiziell mindestens 8 Millionen.

    Das sind nach meiner Rechnung 10 % Moslems in Deutschland. Die Resultate liest man ja ständig in der Zeitung:

    Ehrenmorde, Mega-Moscheen, Forderungsmarathon, Kopfzertreten, Messerstechen, Rentner ausrauben, Gruppenvergewaltigungen …

  27. OT

    Schiedsrichter-Pfiff löst Prügelei bei Kinder-Fußballspiel aus

    http://www.t-online.de/regionales/id_64266848/schiedsrichter-pfiff-loest-pruegelei-bei-kinder-fussballspiel-aus.html

    NoxVox schrieb: am 02.07.2013 um 11:13:54 Uhr

    Das ist ja wiedermal so typisch für T-Online!

    Immer wieder muss man feststellen, dass man Nachrichten, bei T-Online, nicht vertrauen kann, da man tunlichst darauf fixiert ist, bestimmte Informationen, dem Leser, vorzuenthalten. Besonders wenn es sich um Beiträge handelt, wo es um türkische und/oder islamistische Personen geht. Und wenn es sich nicht vermeiden lässt, werden kurzerhand Beiträge unvollständige oder falsch wiedergegeben oder man sperrt die Funktionen für Kommentare.

    Das ist nicht nur feige und unfair, sondern man nennt das auch Manipulation und/oder Zensur. Schämen sollte sich T-Online dafür!
    Zum Thema selbst kann man nur noch mit dem Kopf schütteln, dass solche massive Gewalt jetzt auch schon bei den sechs bis achtjährigen vorkommt.

    Und interessanterweise muss man auch hier wieder betrübt feststellen, dass es sich um Personen handelt, die anscheinend einen Migrationshintergrund haben.

    Ich frage mich nur, wie lange wir das alles noch so einfach hinnehmen werden?

  28. @ #30 Wilhelmine (02. Jul 2013 11:44)

    pb01 schrieb: am 02.07.2013 um 07:52:26 Uhr

    Ja normaler altag in dem schönen Deutschland ,oder sollte ich lieber Misch masch Land sagen auch mich kotzt es an das die sich hier alles erlauben können ,sie haben kein Benehmen kein Respekt und sind gewalttätig und kriminell aber das will keiner sehen und wenn es einer sagt biste gleich ein Nazi

  29. Ja, Wahlkamaf macht sie auch. Hauptsächlich aber betreibt sie Sicherheitspolitik, dekonstruiert sie Deutschland ,macht sich zum U-Bot der OIC und gibt sich als Anhängerin der Critical Race Theory zu erkennen.

    Die vier Säulen der UN Resolution gegen den Terrorismus, die als eine der Säulen festlegen, der Islam sei als Friedensreligion in den Kampf gegen den Terror einzubinden und zu begrüßen und Opfer von Terrorismus als Botschafter des Friedens auszubilden und durch die Lande zu karren, hat zu einer vollkommen einseitigen Opferwahrnehmung geführt, die wie die GDP ja nun gerade verdeutlicht, nichts anderes ist als die Einführung der Scharia, die genau diese, jetzt vorgeführte Opferdiskriminierung durch ihr dualistisches Weltbild als Kernbestandteil führt.

    Da man die Islamophobie als Extremismus und Vorstufe zum Terrorismus in der gesamten EU konsequent zu verfolgen beschlossen hat, macht Merkels einseitiger Opferkult mehr als Sinn.

    Merkel, die den Globalismus verinnerlicht hat, also die Auflösung Deutschlands gewissenhaft und leise vorantreibt,bedient sich obendrein der CRT, die von einem strukturellen und in die weiße Haut und die weiße Kultur eingewachsenen Rassimus ausgeht, und damit allen europäischen Völkern oder Bevölkerungsgruppen den antiweißen Rassismus(genannt Antirassismus), also die permanente Unterdrückung ihrer Interessen und die Leugnung jeder positiven Identität unter „antirassistischen“ Vorzeichen verordnet.

    Um unsere Völker aufzulösen sind diese permanenten Demütigungen, die mit der ewigen Darstellung, in diesem Fall der Deutschen als unter der Knute zu haltendem Tätervolk, notwendig.

    Merkel, von der es ja heißt, sie würde ihre Politik wie einen wissenschaftlichen Versuch exekutieren ist das beste Pferd im Stall der NWO, denn anders als die deutsche Linke, reißt sie nicht die Klappe auf und wirkt auf die Wähler wie eine Beruhigungspille.

    Neben der Bauchpinselei türkischer Wählerpotenziale, ist der NSU Opferkult das beste Werkzeug bei dem Versuch die Schweigespirale aufrecht zu erhalten, die uns daran hindern soll, uns als berechtigte Vertreter unser eigenen Interessen zusammen zu finden.

  30. ucibow schrieb: am 02.07.2013 um 09:54:12
    Uhr….

    „integration gelingt spielend“…
    eine vom dfb umworbende kampagne, die viele preise gewonnen hat, teuer war, aber leider gar nichts bringt. jungendmannschaften bestehen in der regel zu 80% aus „migrationshintergund“….da darf man fragen, ob die kampagne nicht umgeschrieben werden muss….schlimm.

    Berlusconi schrieb: am 02.07.2013 um 09:43:28 Uhr

    @Meinung:
    Genau das ist der Punkt!
    Aber Ihr Kommentar wird sicherlich bald gelöscht, weil hier werden die Menschen nicht informiert, sondern verdummt von den gutmenschlichen Redakteuren.

    Ragiator schrieb: am 02.07.2013 um 09:40:02 Uhr

    Mich hätte mal interessiert wieviele Ausländer da beteiligt waren 80 % oder 100%.

    Meinung schrieb: am 02.07.2013 um 08:50:21 Uhr

    Migrantis / Asylantis hat mitgespielt — was da raus kommt — sieht man Wöchendlich in der #lid

  31. Und wann empfängt die Kanzlerinnendarstellerin die Opfer der Einwanderung?!

  32. Ich hab’s: Wollte sie die Opfer der Einwanderung empfangen, würde Deutschlands größtes Stadion nicht genügen, geschweige denn das Bundeskanzleramt… 🙁

  33. Der „Wahlkrampf“ geht aber nach hinten los. Die meisten „Menschen da draussen im Land“ haben nämlich die Schnauze gestrichen voll, von „NSU“-Phantomnazis und der täglichen Dressurversuche.

    Gestern kam im wdr Tagesschaum ausnahmsweise mal politisch inkorrektes, wo unser Dressurmeister Guido Knopp auf den Arm genommen wurde, wegen seiner manischen Liebe zu Hitler und dem National-Sozialismus. Während seiner Verabschiedung hat er es doch tatsächlich eine Minute und zwölf Sekunden geschafft, das Wort „Hitler“ nicht in den Mund zu nehmen.

  34. Nachtrag,

    Es geht Merkel nicht um türkische Wählerstimmen, die bekommen die Linken und das weiß sie auch, sondern um die Unterstützung der Verbände, Stiftungen und ernannten NGOs wie auch um ihr Ansehen auf der internationalen Bühne, das ist es, was ihr Macht gibt.

  35. Wer eine ehemalige Funktionärin für Agitation und Propaganda zur Staatschefin macht, der braucht sich über gar nichts wundern. Gelernt ist eben gelernt.

    Man geht im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen, für Machterhalt und Wiederwahl. Nur hat Frau Merkel für deutsche Opfer von Migrantengewalt noch nie Aufmerksamkeit gezeigt. Das wäre nicht wahlkampftauglich und würde ihr persönlich keinen Nutzen bringen.

  36. Nie wieder CDU ! ! !

    Ich habe mit meiner Familie jahrelang die etablierten Parteien und insbesondere die CDU gewählt.
    Nie wieder.
    Ihr habt mich lange genug manipliert, man kann auch verarscht sagen.

    Merkel kann meinetwegen versuchen ihre Stimmen bei den Mohammedanern zu bekommen. Viel Spaß dabei.

  37. Ja gute Frage – hat Merkel eigentlich einmal mit Tina K.gesprochen oder geht Angela das alles am Arsch vorbei ?

  38. #39 Reconquista2010
    OT
    Ich hab’s: Wollte sie die Opfer der Einwanderung empfangen, würde Deutschlands größtes Stadion nicht genügen, geschweige denn das Bundeskanzleramt…

    Das..das..das ist voll Fremdenfeindlich, ich bin empört…

    Der Alptraum der Berufs Politiker:
    Es ist Wahl Sonntag und alle gehen hin….

  39. Merkel hat noch nie die Interessen der ganz normalen Deutschen vertreten.

    Für wen arbeitet Merkel wirklich?

  40. Es ist schlimm, dass es die NSU Opfer gab. Aber genauso schlimm ist es, wenn andere Menschen sterben. Es geht einfach darum, nicht Menschen unterschiedlich zu behandeln. Aber das kommt wahrscheinlich gut im Wahlkampf.

  41. Merkel ist nicht die Kanzlerin aller Deutschen, sie ist die Kanzlerin des Meinungsbarometers. Ihrer persönlichen Machterhaltung wird alles untergeordnet.

  42. #44 eo
    NSA und NSU verbindet eines: das Totalversagen der bundesdeutschen Geheimdienste.
    #6 Babieca (02. Jul 2013 11:00)

    Schick war vor allem, daß den Familien der “Kleingewerbetreibenden” der Tod ihrer Leute völlig am Arm vorbeiging (gehört in deren Herkunftsländern und Branchen eher zum Geschäftsrisiko), dann aber, als plötzlich “Nahtzi!Nahtzi!” als Parole ausgegeben wurde, das ganze orientalische Geheule und Schmierentheater anlief. Schlagartig entdeckten die Leute reihenweise ihre “Traumatisierung”, die vorher noch nicht einmal hinter dem Horizont zu ahnen war

    Weil es „Kleingewerbetreibende“ waren, werde ich den Verdacht nicht los, dass sie nicht Opfer politischer Morde sondern Opfer der organisierten Schutzgeldmafia waren.
    Uner der OK-Schutzgeld Hypothese lösen sich einige Widersprüche des Falles auf.
    Die Inszenierung die Mutti mit der selbsternannten Heiligen, sie ist mittlerweile absolut Tabu gegen alle Kritik, abzieht, ist sowohl im Interesse der PlusDeutschen als auch von Mutti, denn NSA und hier die mögliche Schutzgeld OK dort, würde ihr das Genick brechen.
    Die Wahrheit der NSU darf so wenig ans Licht wie der NSA. Deshalb das Schmierentheater. Wen wunderts noch? Und dazu braucht man nicht einmal im Ansatz Verchwörungstheoretiker zu sein.
    Mutti hat sich eine lebende Heiligenikone zur Seite gezogen, in der Hoffnung, an dem Tabu der Heiligkeit teilhaben zu können.

  43. #23 schlandter (02. Jul 2013 11:21)

    Man kann es sich nicht recht vorstellen, dass bewußt Menschengruppen in eine Werte-Rangliste eingeordnet sind und es neben den moslemischen Herrenmenschen viele Arten von Untermenschen, insbesondere die Einheimischen gibt.
    Man entschuldigt das immer noch mit Ideologie. Komisch für die Nazis nimmt man es dagegen für bare Münze, dass die Slawen und auch die Polen halbe Untermenschen waren. Aber wieso noch einen Unterschied zur Jetztzeit machen?

  44. Man merke sich:

    Politschranzen/Politschranzinnen sind sich für nichts zu schade.

    Überall auf der Welt.

  45. #53 Anthropos (02. Jul 2013 13:18)

    SMP (Standard Moslem Procedure):

    „Dä Joooodn sänd schuld!“

    Weil das der Koran sagt: Hinter allen Übeln stecken Juden. Eine schnelle Übersicht über die wichtigsten Eigenschaften, die Juden laut Koran zugeschrieben werden:

    1. erfinden Lügen und schieben sie Allah unter (3:75, 181//5:64)
    2. hören gerne Lügen zu (5:41)
    3. verweigern Allah den Gehorsam, gehorchen seinen Regeln nicht (5:13)
    4. diskutieren und zanken (2:247)
    5. verstecken die Wahrheit und führen in die Irre (3:78)
    6. rebellieren gegen die Propheten und ihre Führung (2:55)
    7. sind Heuchler (2:14, 44)
    8. setzen Eigeninteressen über die der Religion (Islam) und ihrer Wahrheit (Islam) (2:87)
    9. wünschen Menschen Böses und versuchen, sie in die Irre zu führen (2:109)
    10. Es schmerzt sie, wenn andere Menschen glücklich sind und es freut sie, wenn andere Menschen unglücklich sind (3:120)
    11. sind arrogant und hochmütig (5:18)
    12. sind gierig (= „nehmen Zinsen“) und verschlagen (4:161)
    13. sind unhöflich und grob (weil sie Allahs Worte verdrehen) (4:46)
    14. töten Menschen und ermorden Unschuldige. Blutvergießen zählt zu ihren Lieblingsbeschäftigungen (2:61)
    15. sind gnaden- und herzlos (2:74)
    16. halten nie ihre Versprechen oder ihr Wort (2:100)
    17. sündigen schnell und gerne, sind bösartig (5:79)
    18. sind feige und lieben das diesseitige Leben (sündig!) (59:13,14)
    19. sind die gierigsten Leute der Menschheit (2:96)
    20. sind egoistisch bis ins Herz/geben nie etwas ab (4:43)
    21. verfälschen Allahs heiliges Buch und seine Offenbarung (2:79)
    22. sind die schlimmsten Feinde der Moslems (5:82)
    23: Sind Affen und Schweine (2:62-65; 5:59-60; 7:166)

    Gerade Nummer 22 und 23 treiben Blüten rasenden Hasses. Deshalb nützt es gar nichts, wenn Mohammedaner Juden kennenlernen und merken, daß sie ganz anders sind, als der Koran beschreibt. Moslems dürfen und können die Realität nicht über den Koran setzen.

  46. Diese Frau ist echt unglaublich, von der hörte man in dieser Woche mehr als in den 44 Monaten davor. Und ich wär ihr verdammt dankbar, wenn sie auch die letzten paar Monate die Fresse halten würde.

    Was ist das bitte für eine Demokratie, wo sich Politiker nur alle 4 Jahre blicken lassen um die Leute zu verarschen? Bürgerentscheide besser gestern als heute!

  47. #50 HendriK. (02. Jul 2013 12:50)
    Es ist schlimm, dass es die NSU Opfer gab. Aber genauso schlimm ist es, wenn andere Menschen sterben. Es geht einfach darum, nicht Menschen unterschiedlich zu behandeln. Aber das kommt wahrscheinlich gut im Wahlkampf.
    —————-
    Hast Du Beweise dafür, dass es diese NSU- Opfer überhaupt gab? Dann stelle diese belastbaren Beweise bitte ins Netz.
    Meines Wissens gibt es nicht mal abgeschlossene Untersuchungen. Somit ist das Ganze ein erlogener Popanz zum Gefügigmachen der deutschen Zipfelmütze, aus dem man- US- Spionage sei Dank- sich gerade herauszuschleichen versucht, da man erkannt hatte, dass man wohl etwas zu dicke auftrug und es selbst bei der dämlichsten Mütze langsam klingelt…

  48. Merkel arbeitet nicht für die im Wahlkampf stehende CDU oder die Einwanderer, das sieht nur vordergründig so aus.
    Parteien und Menschen sind nur Mittel zum Zweck in diesem „Spiel“ um die Megamacht.
    Im übrigen stimme ich #3 Barack Hussein ibn kalb Obama (02. Jul 2013 10:57) in seinen Vermutungen über das wahre Betätigungsfeld dieser hochgefährlichen Frau zu.
    Deshalb hier nochmal das bekannte Merkel-Porträt von der Clown-Union:
    http://www.youtube.com/watch?v=FlS8CRWIfZA
    „Der Pöbel mit seinem doofen Geschrei …“
    Das wird sich dieser schlecht frisierte Kopf auf dem Titelfoto auch wohl oft denken. Egal, ob sie radebrechende Einwanderer vor sich hat oder Menschen, mit denen sie die Muttersprache teilt (ein Versuch, das Wort „Landsleute“ zu vermeiden; das würde sich wohl so mancher verbitten).

  49. #60 Yogi.Baer

    Klar ist der von der Merkelregierung initierte Medienhype um die NSU-Opfer dazu da, die Deutschen über die Indoktrinierung von Scham – und Schuldgefühlen gefügig zu machen. Ebenso wie die aufgedeckte gigantischste Spionage aller Zeiten dazu da ist, Kontrolle über uns Bürger zu erlangen und unsere Freiheiten einzuschränken. Keine guten Aussichten für die Demokratie!

  50. Tja, jede Türkenstimme ist wichtig – wie damals bei Schröder! Dumm ist nur, dass das Hochwasser schon wieder weg ist!

  51. # Midsummer

    Demokratie heißt “ Herrschaft des Volkes “ . Wo herrsccht hier das Volk ? Die Bande war doch sogar zu feige, eine an und für sich notwendige Abstimmung über eine Verfassung durchzuführen.Statt dessen wurde das sog.
    “ Grundegesetz “ still und heimlich zu derselben gemacht.So geht es in allen Bereichen.

  52. Irgendwie hat der Autor des Artikels offenbar nicht verstanden, wie Wahlkampf funktioniert…

  53. Man muss Merkels Prioritätensetzung verstehen…das sind „Plus-Deutsche“ und nicht der normale deutsche Pöbel, der sehen muss, wie er zurechtkommt, wenn Merkels importierte „Plus-Deutsche“ ein Familienmitglied ins Krankenhaus oder ins Grab treten.

  54. Semi – OT

    Zschäpe wirkte bei ihrer Vernehmung „hibbelig“

    Ich werde jetzt auch hibbelig. Im nunmehr 17. Verhandlungstag hat man gegen Zschäpe bislang keine konkreten Beweise herausarbeiten können. Noch nicht einmal zu der mutmaßlichen Brandstiftung.

    Merkels Vorverurteilung in diesem Show-Prozess und die von ihr eingeleiteten Zahlungen sind genauso bedenklich wie die nach Fukushima ausgerufene Energiewende und die alternativlose Eurorettung.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article117631992/Zschaepe-wirkte-bei-ihrer-Vernehmung-hibbelig.html?reload

  55. #21 john3.16

    Das habe ich mir auch gleich gedacht! Aber darauf können die Eltern von Daniel u. Johnny bis zum Jüngsten Gericht warten, denn das wird nie passieren. Für deutsche Opfer deutschfeindlicher, „südländischer“ Gewalt haben BRD-Politiker nur Häme, Spott u./od.
    Ver-/Nichtbeachtung übrig. 🙁

  56. Haben Jonny K.s, Daniel Sieferts, Giovanni Marcones Eltern schon
    je 100 000 Euro Trostgeld bekommen?
    Sie sollen sich klein machen und den Tätern verzeihen – völlig kostenlos, wie es sich gehört beim großherzigen Verzeihen, gell!

    Die Hinterbliebenenfamilien der 10 „NSU“-Opfer bekamen
    je 100 000 Euro Schweigegeld, das ist natürlich was anderes! Sie sollen über die wahren Täter schweigen und die Verdächtigen beschuldigen, jahrzehntelang immerwieder aufrühren, keinesfalls verzeihen, niemals, gell!

  57. #65 gdl1983

    Trotzdem wird sie von den Türken kaum eine Stimme bekommen. Die Türken wählen Rot-Grün, weil Rot-Grün viel mehr bietet, nämliche die Übergabe Deutschlands.

  58. So etwas ist eine Vorverurteilung, wo bleibt die Unschuld Vermutung, es ist immerhin noch kein Urteil ergangen. etwas anderes hat Freisler im 3.Reich auch nicht gemacht, steht das Urteil schon fest ?
    Kein Wunder bei solchen Politikern, das man da sicherheitshalber etwas spioniert!

  59. Hallo Frau Merkel, 7.500 DEUTSCHE Todesopfer von Migrantengewalt schreien nach Ihrer Anerkennung!

    Die türkische Besatzung lässt sich schon immer mehr fühlen. Ohne eine türkische Beglaubigung für dies und das läuft unter unseren Politikern nichts mehr.

  60. #72 Torbernit (02. Jul 2013 16:31)

    So etwas ist eine Vorverurteilung, wo bleibt die Unschuld Vermutung, es ist immerhin noch kein Urteil ergangen. etwas anderes hat Freisler im 3.Reich auch nicht gemacht, steht das Urteil schon fest ?
    ——————-
    Man wundert sich eh‘ warum sie nicht in einen Glaskäfig zum Schutz des Publikuns gesperrt wird!

  61. #64 Gedankenpolizei (02. Jul 2013 14:49)

    Das Volk kann nicht herrschen. Das war bereits Alexis de Tocqueville klar (http://www.mmnews.de/index.php/politik/11629-alexis-de-tocqueville-der-totalitaere-wohlfahrtsstaat).
    Demokratie ist ein gescheiterter Versuch einer politischen Herrschaftsform. Demokratie trägt den Keim ihres eigenen Untergangs in sich. Im Westen hat die Demokratie zum inhaltslos absurdesten System der Geschichte geführt. Nur eine Demokratie ergänzt um autoritäre Herrschaftformen hätte eine Überlebenschance. Aber wie realisieren?

  62. Wenn schon Entschädigung dann für alle und nicht erst nach vielen Jahren.

    Warum sind die Dönermord-Opfer erst 2012 entschädigt worden und nicht schon früher? Die ersten Dönermorde fanden 2000/2001 statt.

    Soll das etwa bedeuten, dass nur Opfer von mutmasslichen rechtsextremen Mordtaten hierzulande entschädigt werden?

    Jemand sollte vor das Verfassungsgericht ziehen. Hier kann man nur gewinnen.

  63. #75 ingres
    #64 Gedankenpolizei
    „Wie realisieren?“

    Aristoteles „Politik“
    ungefähr so:
    Einer herrscht über alle => Tyrannis
    Die Mehrheit über wenige => Demokratie
    Die Wenigen (Minderheiten) über die Mehrheit => Oligarchie
    Die Fähigsten und Weisesten über die Mehrheit => Aristrokratie
    Nach der aristotelischen Gliederung leben wir in einer Oligarchie, in der die Minderheiten der Mehrheit, dem Volk, ihre Meinung aufdrücken.
    Die Oligarchie wird uns als Demokratie verkauft, bei Aristoteles nie als das Gelbe vom Ei gedacht.
    Was wir brauchen ist eine Aristrokratie im aristotelischen Sinne. Max Weber hat den idealen Politiker („Politik als Beruf“) als den Gentlemanpolitiker bezeichnet, also denjenigen, der Politik nicht betreiben muss, um Geld zu verdienen.
    Die Mutti zählt nicht zu dieser Aristrokratie, ihre Kalfakter erst recht nicht.
    Bei der SPD ist auch weit und breit keine Hoffnung.

  64. #78 FrankfurterSchueler (02. Jul 2013 19:31) ^

    Was wir brauchen ist eine Aristrokratie im aristotelischen Sinne. Max Weber hat den idealen Politiker (“Politik als Beruf”) als den Gentlemanpolitiker bezeichnet, also denjenigen, der Politik nicht betreiben muss, um Geld zu verdienen.

    Ja so denke ich mir das auch schon seit einiger Zeit. An der Demokratie habe ich konkret vor 10 Jahren angefangen zu zweifeln. Insbesondere auch, dass jede Wählerstimme gleich zählt.

    Nur wo sind die Aristokraten? Zur Zeit könnte ich in Deutschland und auch weltweit wirklich niemand nennen, aber vielleicht fällt jemand anderem jemand ein. Wäre interessant. (vielleicht Netanjahu?, der kann zumindest die Wahrheit sagen. Putin kann auch teilweise die Wahrheit sagen. Aber die kann ich nicht einschätzen, weil sie kein Deutsch reden)

    Aber wenn sie da sind, denke ich, könnte man sie erziehen und speziell ausbilden. So wie man ja auch auf anderen Gebieten Begabungen fördern kann, könnte man auch hier Talentsuche betreiben. Man müßte es nur in Angriff nehmen. Eins ist jedenfalls klar, Demokratie mir gleichen Wahlrecht oder gar noch Ausbau in Richtung Volksentscheid ist ein Holzweg. Eine echte Elite wäre ebenfalls durch objektive Bedingungen eingeschränkt und wäre nicht vor Fehlentscheidungen gefeit und könnte ovn der Realität überfordert sein. Aber ich wüßte nicht was schlechter werden sollte, wenn der Bürger nicht mehr wählen, sondern stattdessen einfach nur mit diskutiert. Und die Eliten das zur Kenntnis mehmen.

  65. Tausende Opfer muslimischer Gewalttaten schreien nach Gerechtigkeit. Nicht ein einziges Mal ließ sich Merkel bei einem Hinterbliebenen blicken, aber beim aufgepuschten NSU-Hype spielt sie die Mutti, die die ach so gebeutelten Türken hätschelt und hofiert. So etwas Abartiges gab es nur in abgehalfterten Unrechtsstaaten! Und muslimische Intensivtäter laufen frei herum bei einem Strafregister, den nie ein Deutscher erreichen würde, weil er schon beim zweiten weg vom Fenster wäre. Das ist eine neue erschreckende Form von Apartheid, unglaublich und unfaßbar!

  66. Die Kanzlerin „empfing sie dreieinhalb Stunden lang“. Kann man das sagen? Ich empfange jemanden drei Stunden lang? Traue niemandem, der zu blöd zum Schreiben. Das Verb „empfangen“, welche Aktionsart hat es? Perfektiv im weitesten Sinne. Ich sprach drei Stunden lang mit jemandem. Wie ist die Aktionsart von „sprechen“? Durativ! Ich ziehe den ganzen Tag den Stecker raus. Kann man das sagen? Nein, „herausziehen“ ist perfektiv. Leute, die diesen Unterschied nicht bemerken, wagen es zu schreiben. Nicht einmal für eine gute Sache taugen die! Lern erst mal Grammatik!

  67. „Merkel betreibt Wahlkampf mit NSU-Opfern“
    ———————————————————–

    Aha-. Und wie nennt man das Kind jetzt , Linkspopulismus, Rechtspopulismus, oder Türk-Popolismus ?
    Unser aller populistische Kanzlerett_in fischt am extremen Rand….

    :mrgreen:

  68. Noch eine ganz ähnliche Begebenheit, vom vergangenen Wochenende:

    Derzeit findet in Landshut/Niederbayern das wohl größte mittelalterliche Fest Europas, vielleicht sogar der Welt, statt, die „Landshuter Fürstenhochzeit von 1475“, die alle vier Jahre (eben jetzt wieder) re-inszeniert wird.

    Tradition ist es, dass am ersten der insgesamt vier aufeinanderfolgenden Sonntage, an dem die Hauptveranstaltung, der Umzug durch die historische Stadt, stattfindet, auch als Ehrengast der Ministerpräsident seine Aufwartung in Landshut macht.

    Auch für diesen ersten Sonntag der heurigen Veranstaltung, dem 30.06., war der Besuch Horst Seehofers in der ehemaligen Landeshauptstadt fest eingeplant, zusammen übrigens mit Minister Zeil und weiteren Polit-Größen.

    Dieser Besuch wurde allerdings am späten Donnerstag abend ersatzlos abgesagt; Begründung: „Die derzeitigen Probleme um den Hungerstreik der Asylbewerber am Münchner Rindermarkt wären >>WICHTIGER<<"!

    Aha, lieber Horst. Fünfzig sich selbst inszenierende Asylbetrüger nebst den aufhetzenden Linksradikalen sind also "wichtiger" als die nur alle vier Jahre stattfindende größte Mittelalter-Veranstaltung Europas, die in einer bislang absoluten CSU-Hochburg wie Landshut stattfindet und hunderttausende Besucher aus der ganzen Welt anzieht. So geht man also jetzt mit denjenigen um, die jahrzehntelang die Vorherrschaft der CSU in Bayern mit gesichert haben.

    Diesen Herbst sind wieder Landtagswahlen in Bayern. Ich hoffe, die Wähler in Stadt und Landkreis Landshut, in ganz Niederbayern und alle in BY wahlberechtigten Besucher der Fürstenhochzeit werden diesen ungeheuerlichen Affront nicht vergessen. Meine Stimme hättest du ohnehin nicht erhalten, lieber Horst, aber mit dieser Aktion hast du dir zig-fach mehr Stimmen vergrault, als dir das Einschleimen bei diesen Asylbetrügern und linken Berufsdemonstranten jemals einbringen wird. Erste dementsprechende Stimmen habe ich aus meinem Bekanntenkreis bereits vernommen.

    Noch eins: Frühere Ministerpräsidenten in BY hätten sich so eine bodenlose Frechheit ggü. ihren Stammwählen NIEMALS erlaubt!

  69. Wird das Volk schon einmal darauf vorbereitet, dass der „NSU“-Prozess bald beendet sein wird? Wird hier bald jemand geheisigt?

    Zschäpe soll an Suizid gedacht haben

    Während die Angeklagte im NSU-Prozess weiter schweigt
    Mittwoch, 3. Juli 2013
    00:00 Uhr von Frank Jansen

    offenbart ein Polizeibeamter Details aus einem Gespräch mit ihr.

    München – Sie schweigt eisern. Nur kurz hat sich Beate Zschäpe nach dem Ende des NSU geäußert, in wenigen Gesprächen mit der Polizei. Ein Beamter der Polizeidirektion Zwickau, der Stunden nach der Festnahme am 8. November 2011 mit ihr redete, hat am Dienstag im NSU-Prozess am Oberlandesgericht München ausgesagt – die Öffentlichkeit erfuhr erstmals zumindest aus zweiter Hand, was Zschäpe von sich gegeben hatte. Sie habe in den Tagen zuvor darüber nachgedacht, sich das Leben zu nehmen, aber dazu nicht die Kraft gefunden, sagte der Kriminalhauptmeister aus.
    […]

    http://www.tagesspiegel.de/politik/zschaepe-soll-an-suizid-gedacht-haben-waehrend-die-angeklagte-im-nsu-prozess-weiter-schweigt-/8438120.html

Comments are closed.