Der Moslem-Kicker Papiss Cissé, einst beim FC Freiburg, verweigerte bei Newcastle United das gesponserte Trikot, weil das Logo von einer Kredit-Firma stammte und Mohammedaner so tun, als gäbe es bei ihnen keinen Zins. Auch sonst betete Cissé und blickte nach jedem Tor zu Allah in den Himmel. Die Moschee lobte ihn als Vorbild. Nun kam aber heraus, daß der Senegalese gerne in Spielcasinos herumzockte (Foto), und seither zieht der vorbildliche Moslem das Kredithai-Trikot widerspruchslos an! Die Moschee ist angeblich enttäuscht. Wir auch nicht!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

28 KOMMENTARE

  1. Islam und Wahrheitsliebe sind ohnehin vollkommen gegensätzlich. Das überrascht nicht.

    Was allerdings nach wie vor einen ärgert, dass man ohne Probleme das Gehabe dieser faschistoiden Ideologie in Fussballstadien toleriert. Dazu kommt, dass ein von GEZ-Gebürhren zum Millionär gemachter Mehmmed Scholl Gesten von christlichen Spielern mit „muss das denn sein“ im Deutschen Fernsehen anfeinden darf, während er natürlich bei seinen Namensvettern des Millionärsmündchen hält. Und dazu die Milliarden schweren TV-Anstalten mitspielen.

    Es ist unfassbar, wie die Islamisierung foranschreitet. Vor wenigen Jahrzehnten wäre das undenkbar gewesen.

  2. Typisch Moslems!

    Heuchler ohne Ende!

    Ich war vor Kurzem in einer größeren Stadt mit jemanden an einer Straßenkreuzung verabredet. Und blöderweise war vor dem vereinbarten Treffpunkt wo die Fußgängerzone anfing ein Sex-Shop. Da konnte ich ca. 10 Minuten beobachten wer da als Kundschaft so ein und aus ging.

    Das waren zu 90 Prozent ältere bärtige Moslems!

    Gläubige Moslems, die ihre Töchter totschlagen würden (Ehrenmord!), wenn die ohne Kopftuch auf die Straße gingen! Islamisten die sonst die Unmoral des Westens anprangern und selbst ungläubige Frauen in einem Burka zwingen wollen! 🙂

  3. So sind sie eben , wie ihre politischen Gesinnungsgenossen
    Fast alle die politisch links neben den „rechten“ Parteien verortet werden beherrschen auch das Spiel : Wasser predigen , Wein saufen .

  4. Mal wieder ein heuchelnder Rechtgläubiger!

    Mohammedaner dürfen alles, denn Allah vergibt ihnen, sie dürfen auch mal ein Bier Trinken und dann besoffen Deutsche zu Tode treten, denn Ungläubige zu töten macht die Sache wieder wett.

    Nicht alle Mohammedaner freilich dürfen alles: Frauen haben zu gehorchen, ein falscher Freund, eine Verweigerung des „Ackers“, eine beschmutzte Ehre und schon sind sie tot!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Bushido-Moschee mit 18 Loch-Golfplatz

  5. #8 Eurabier (30. Jul 2013 09:03)

    Ein leckerer Tropfen vom Golan… Ein Heuchler weiß, was gut ist. 😀

  6. Der Islam steckt von vorne bis hintern voller Selbstbetrug und Widersprüchlichkeiten.

    Kein Wunder, dass diese Ideologie am laufenden Band Schizos und Psychopathen hervor bringt.

  7. Aus der Sicht des Islams ist Papiss Cissé kein Heuchler, denn er wendet ja 100% den islamischen Trick der Abrogation an.

    Abrogation im Islam bedeutet, dass man im Hass- und Tötungs-Buch Koran für alle Belange im Leben eines Moslems Argumente für oder gegen eine bestimmte Sache findet. Daher hat der Islam auch für jeden und alles eine Antwort!

    Ein Imam kann je nach Gutdünken einmal für etwas oder auch gegen etwas argumentieren. je nachdem was für die jeweilige Situation dem Islam gerade mehr nützt.

    Der Koran ist ein gigantischer Fake. Himmeler sagte schon: „Der Islam kommt unserer Ideologie am nächsten.“

  8. Ja, die 9/11-Attentäter ließen es anscheinend auch im Puff und Kasino richtig krachen bevor sie sich auf ihre letztr Bombenreise auf das World Trade Center machten. Heucheln ist im Islam akzeptabel.

  9. @ #15

    Mit ihrem Märtyrertod im heiligen Krieg gegen die Kuffar haben sie sich ja automatisch von allen Sünden frei gewaschen und durften ohen „Assessment Center“ direkt zu den 72 Ziegen.

  10. Diese mohammedanischen Heuchler „Wasser predigen-Wein saufen“ springen überall rum. Bashir-ud-din Ahmad, Großmufti von Kaschmir, hat vor fünf Monaten eine wüste Fatwa rausgehauen, daß Musik unislamische ist und wehe, jemand gibt sich dieser Sünde hin. Er zwang eine Mädchen-Rockband, Praagaash, zu Auflösung – und dann wird der Sack mit Karakulkappe gefilmt, wie er fröhlich Musik hört.

    http://www.dnaindia.com/india/1866866/report-will-kashmir-s-grand-mufti-apologise-for-his-fatwa

  11. Wen wundert das? Da braucht man doch nur die heimischen Spielotheken zu besuchen. Da kann bestaunt werden wie diese „Vorbilder“ Zehn Spielautomaten gleichzeitig mit 50 Euro Scheinen bestücken. Während ihre Frauen voll verschleiert durch die Stadt schleichen.

  12. Ein klassischer Mohammedaner. Nichts als Heuchelei. wenn es darum geht, andere zu provozieren, sind sie erste Sahne. Sie halten sich aber in den seltensten Fällen an die Regeln.

  13. Typischer Moslem-Heuchler. Unsere scheinheiligen Jugendlichen Moslems in Deutschland heucheln noch am besten. Bezeichnen alles als ‚haram‘, bezeichnen Frauen ohne Kopftücher als ‚khabas‘,gehen aber am Wochenende kiffen, saufen und f*cken.

  14. Wer sich beispielsweise umgerechnet 230 Euro für einen Monat borgt, muss gut 310 Euro zurückzahlen. Kritiker bezeichnen Wonga daher als einen“ legalen Kredithai“.

    Man muss nicht unbedingt Muslim sein, um das als verbrecherischen Wucher zu bezeichnen.
    Wie er dann seinen Protest praktiziert, ist eine andere Sache. Er hats als „Rechtgläubiger“ halt nicht besser gelernt und hat auch nicht mitbekommen, zu welch faulen Tricks arabische Banken greifen, um auf ihre (Zins-) Rechnung zu kommen. Manche Menschen haben nicht, wie Henry Miller meinte, den Verstand zwischen den Beinen, sondern in den Beinen.

  15. Man gewaehrt den Gescheiterten aus Afrika und dem Orient bereitwillig Aufnahme in Europa, wo sie sich vermehren, „austoben“ koennen und ihre heitere, bereichernde Lebensart ausleben koennen.

    Sicherheit in Europas Grosstaedten nicht mehr gewaehrleistet, Schulen mit „gemischten“ Besatz fuer Lehrer ein Grund fuer den Psychiater, statt Lehren und Lernen sind Reibereien mit den kultuerstolzen Premiumschuelern, die mehr auf ihr Aeussres bedacht sind und Machobenehmen um wenigstens mit etwas zu glaenzen, an der Tagesordnung.

    Die Zukunft D wird in den Staedten vespielt, mit freundlicher und tatkraeftiger Unterstuetzung der Genossenpartei und Gruenen.

  16. Hat Newcastle United eine Satzung? Kann jeder Spieler selbst festlegen, welches Trikot er anlegt?
    Wenn nicht: Vertragsstrafe und Rausschmiss.

  17. Dann soll er halt den Verein wechseln, wenn er wegen so einer dämlichen Sache einen Premier-League Club verlässt, selber Schuld!

    Obwohl, wenn er ins Casino geht, kann er sowieso keinen auf Vorzeigemoslem machen, lächerlich der Typ. Da er kein schlechter Fussballer ist, wird er wahrscheindlich einen neuen Verein finden, wenn die Fastenzeit anbricht, wird er dort wahrscheindlich auch Probleme machen, oder lässt er das aus?

  18. „Der Islam steckt von vorne bis hintern voller Selbstbetrug und Widersprüchlichkeiten.“

    Stimmt, ist aber bei Christen nicht anders, feiern alle Weihnachten und Ostern, aber haben Geschlechtsverkehr vor der Ehe und halten sich sonst auch nur an das, was gerade in den Plan passt. Um nur ein Beispiel zu nennen.

Comments are closed.