Peer Steinbrück, Yasemin Karakasoglu, Matthias Machnig und Karl Lauterbach(Focus-Artikel vom 17.6., der seit heute online verfügbar ist) Die in Bremen lehrende Erziehungswissenschaftlerin Yasemin Karakasoglu ist als Migrationsforscherin bekannt und steht nun im Kompetenzteam des Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück, und zwar für Bildung und Wissenschaft. Sie gehört dem Sachverständigenrat der deutschen Stiftungen für Integration und Migration an. Erstmals in der Öffentlichkeit trat Karakasoglu im Jahr 2000 als Gutachterin im sogenannten Kopftuchstreit auf. Damals nannte sie die Kopftuchträgerinnen die „glücklichen Töchter Allahs“; ein Kopftuchverbot käme einer „deutschen Fatwa“ gleich. Sie bezog ihre wissenschaftliche Überzeugung aus einer qualitativen Befragung von 25 türkischen Pädagogikstudentinnen.

Als ich fünf Jahre später mit derselben Methode arbeitete und in meinem Buch „Die fremde Braut“ auf das Problem der „arrangierten Ehen“ in der türkisch-muslimischen Gemeinschaft aufmerksam machte, war das für Karakasoglu eines der „reißerischen Pamphlete, in denen eigene Erlebnisse und Einzelfälle zu einem gesellschaftlichen Problem aufgepumpt werden“. Mit insgesamt 60 „Migrationsforschern“ veröffentlichte sie in der „Zeit“ unter dem Titel „Gerechtigkeit für Muslime“ ein Traktat gegen mich, Ayan Hirsi Ali und andere, das nach Einschätzung des Journalisten Thierry Chervel „zu den niederträchtigsten Dokumenten der intellektuellen Geschichte der Bundesrepublik“ gehört, weil es nur darauf angelegt war, die Reputation der kritischen muslimischen Frauen zu zerstören. Dass Karakasoglu danebenlag, zeigte die aus dem Buch entstandene Debatte, die der Bundestag mit einem Gesetz gegen Zwangsverheiratung und einer Reform des Zuwanderungsgesetzes beendete.

(PI hat über die Berufung von Karakasoglu schon berichtet – der lesenswerte Focus-Artikel von Necla Kelek geht hier weiter)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

58 KOMMENTARE

  1. Fettnäpfchen-Peer hat weder mit noch ohne Karakasoglu auch nur die geringste Chance.

  2. Wenn sich die NSU als gigantischer Schwindel, als Konstrukt erweisen sollte um den „Kampf gegen Rechts“ zu rechtfertigen……..

    Ein „inside job“ sogesagt…….

  3. Kopftücher sind sehr wichtig. Wenn die Frau sie trägt, bringt Allah sie ins Paradies.
    Das wollen doch alle Professoren, alle Lehrer, alle Studenten, alle Menschen. Alle wollen gerne ins Paradies kommen.

  4. #4 TT (05. Jul 2013 19:49)

    Das glaube ich nicht!

    Wer zur Hölle will schon in den Himmel? 🙂

  5. Mit der Genossin Karakasoglu im SPD Kompetenz Team kann ein Bundestagswahl Sieg der SPD nicht mehr schief gehen, so, und die anderen Parteien wissen nun nicht mehr was Sie jetzt machen solln.
    Ein ganz raffinierter Schachzug von den Genossen der SPD

  6. au weia, das muss langsam richtig wehtun.

    seit 150 jahren gibt es den spruch

    WER HAT UNS SCHON IMMER VERRATEN?

    SOZIALDEMOKRATEN!

  7. #1 Kalle Meerenbach (05. Jul 2013 19:43)

    Fettnäpfchen-Peer hat weder mit noch ohne Karakasoglu auch nur die geringste Chance.

    Zusammen mit der CDU schon und das ist absehbar! Große Koalition!

    Und so muss es sein, wenn alles zusammen bricht…

  8. Nur das angeblich Positive – meist mit Taqiyya Versehne – darf öffentlich geäußert werden. Sonst ist es „Beleidigung des Propheten“ und muss aufgrund der großzügig ausgelegten „Religionsfreiheit“ verboten werden. Natürlich könnte die Beleidung des Propheten dazu führen, dass Vertreter des „Fieden liebenden Islam“ zu Mord und Totschlag aufrufen, bzw. Massenmorde begehen. Natürlich ist dann der Provokateuer der Gewalttäter und nicht die friedlich Mordenden, die den Koran stets falsch verstanden haben.

  9. Die Umfragewerte, in denen die SPD auf rund 25 % kommt, sind denen wohl immer noch zu hoch. Ich glaube täglich fester, sie wollen die Wahl gar nicht gewinnen.
    Wie bekommen wir den Dödel dazu, uns nicht zu wählen?

  10. #4 TT (05. Jul 2013 19:49)

    Kopftücher sind sehr wichtig. Wenn die Frau sie trägt, bringt Allah sie ins Paradies.
    ——————
    Und was erwartet eine Frau im Moslemparadies, etwa 72 Jungmänner von denen sie weiter verprügelt wird?

  11. OT
    Auch für Stürzenberger!!! Bitte weiterleiten, das Video:

    ANSCHAUEN!!!

    ES BRODELT BEI DEN “gemäßigten Islamisten”:

    Veröffentlicht am 04.07.2013

    This footage is taken from a pro-Morsi demonstration in Egypt after the Egyptian military intervened on behalf of the millions of Egyptians who demanded an end to the rule of the Muslim Brotherhood in Egypt. While addressing Abdul Fattah al-Sisi, the Egyptian commander-in-chief, Wahhabis who support Morsi vow to become suicide bombers that will target secularists, Christians, Shiites, and all other opposition forces. A Wahhabi lady covered in black vowed to burn her Christian compatriots.

    Source: yqeennews2

    https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=SFX1heljE9k#at=34

  12. Die SPD wird im nächsten Bundestag vertreten sein, somit sitzt der Islam auch dort!
    Das macht mir Richtig Angst…

  13. Man glaubt es kaum, aber es gibt noch genügend altersstarrsinnige, realitätsverweigernde und GEZtapo-TV abhängige Wähler, z.B. im Ruhrgebiet, die dieser Partei immer noch die Treue halten.

    Die glauben immer noch an diesen „Die-tun-was-für-kleine-Leute“-Blödsinn. Und freuen sich, wenn sie von ihrem Gewerkschaftssekretär eine Ehrennadel für 40 Jahre-Mitgliedschaft bei ver.di & Co. erhalten…

  14. Die „Augenhöhe“, von welcher der SPD-Innenpolitiker Thomas Oppermann spricht, ist nur durch den eigenen Kniefall auf den Gebetsteppich zu erreichen.

    Sehr gut!

  15. #8 WahrerSozialDemokrat

    Ja, du hast wohl Recht: Es ist sehr wahrscheinlich, dass es eine große Koalition geben wird (wobei selbstverständlich die SPD der Juniorpartner sein wird). Ich bin guter Hoffnung, dass die AfD die 5% Hürde schaffen wird, aber an die Regierung wird sie auf keinen Fall gelassen. Aber sie wird ein Stachel im Fleisch der 2 größten Blockparteien sein.

  16. #15 KDL (05. Jul 2013 20:17)

    Schön, dass Sie guter Hoffnung sind! 🙂

    Da aber noch nicht gewährleistet ist, dass der AFD wirklich in allen Bundesländern antreten darf, sieht es düster aus. 🙁

  17. In dem oben verlinkten Focus-Artikel gibt es treffende Kommentare – u. a. diesen hier:

    Ich war fest entschlossen, die….

    von Hellmar Deutschländer

    SPD zu wählen und dann las ich diese Schocknachricht im Focus. Mit letzter Kraft und zitternder Hand schreibe ich: „Gott sei Dank, dass ich bei der Wahl 2013 noch eine ALTERNATIVE habe“. Als ich diesen Bericht mir zusehend schwindender Kraft nochmals verinnerlicht habe, hatte das Gefühl jetzt ist wirklich nichts mehr zu retten-Deutschland ade! Eigentlich wollte ich noch andere Gedanken niederschreiben, aber das eben gelesene lässt mir das Blut in den Andern schwinden. …… Meine Kräfte versagen. Vielleicht macht ein anderer Leser für mich weiter. Danke!

  18. Grundgesetz oder raus hier & dann eine Verfassung des Volkes, oder wir machen hier ein bisschen Ägypten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  19. (…)
    Das passt zur Politik der SPD, deren Vorsitzender in Wahlkämpfen gern von Moschee zu Moschee eilt, um alte Männer zu hofieren, auf dass sie ihr „KREUZ“ auf dem Wahlzettel bei seiner Partei setzen.
    (…)

    Das ist ja ein ganz Schlimmer, dieser Parteivorsitzende, wenn das wirklich stimmt, dass er gläubige Moslems zum „Kreuze malen“ bringen will!

  20. Egal, wer die Wahl gewinnt, ich glaube nicht, dass wir an einer moslemischen Ministerin vorbeikommen.Politische „Partizipation“ der Moslems ist ausgemachte Sache und ein Teil der Extremismusbekämpfung.

    Auf allen Ebenen werden wir Deutschen Stück um Stück neben unserem Geld auch Macht an die Moslems abgeben müssen und man wird uns sagen, dies sei Fortschritt, mache unsere Gesellschaft stärker und sei gut für den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

    OT,

    Obama Regierung setzt sich für ägyptische Moslem Brüder ein,US Botschafterin droht mit Konsequenzen:

    http://www.raymondibrahim.com/from-the-arab-world/u-s-will-pressure-egypt-on-behalf-of-brotherhood-says-u-s-ambassador/

    Boliviens Morales denkt laut darüber nach, die US Botschaft zu schließen.Er ist noch stinkig, weil man ihn vom Himmel geholt hat. LOL. Gibt es irgendwo auf der Welt noch Leute, die Obama nicht hassen oder über ihn lachen. Vermutlich nur in den Redaktionsstuben und Universitätinnen.

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2356734/Spain-told-Edward-Snowden-aboard-grounded-Bolivian-presidential-plane.html

  21. Sind euch schon die vielen Politiker aus fast allen Parteien aufgefallen, die unübersehbare Knieschäden haben?
    Allahu akbar…

  22. …wetten, der Islam schafft es in Deutschland – und die braven Deutschen gehen in ihre Häuser, schließen die Tür ab und lassen die Rolläden herunter. Mit Gegenwehr ist nicht zu rechnen!

  23. Na das passt doch, in Sachen Kompetenz haben Steinbrück und Karakasoglu gleiche Qualität. Der Helmut wird sich später mal im Grab herumdrehen weil er Steinbrück unterstütze hat, zumindest wenn er dort seine Demenz verliert.

  24. Die Sozialwissenschaften sind aus zwei Gründen in Verruf.

    1. Diese „Wissenschaft“ wurde von den Linken geentert um sie zu mißbrauchen indem sie sie pseudomäßig so verdrehen das ihre eigene krude Weltsicht wissenschaftlich untermauert wird. Ähnliches ist den Rassekundlern während der Nazizeit passiert.

    2. Die Sozialwissenschaftler vergessen ganz gerne das das Objekt ihrer Wissenschaft sich aufgrund der Beoabachtung und Beschäftigung im Rahmen der Wissenschaft sich verändert. Heißt also, wenn die Leute befragen zum Beispiel Muslime bekommen sie ANtworten die sie gerne hören wollen und nicht was die Personen wirklich denken.

    Bringt das mal einem Sozialwissenschaftler bei und erklärt ihm mal das WOrt Taqqia, seine ganze Forschungen sind für den A*****

  25. Mit insgesamt 60 „Migrationsforschern“ veröffentlichte sie in der „Zeit“ unter dem Titel „Gerechtigkeit für Muslime“ ein Traktat gegen mich

    Migrationsforscher, Islamforscher, Rechtsextremismus-Experten, GenderInnen-BeauftragtInnen, selbsternannte Klimaexperten… und für dies alles muss der deutsche Steuermichel blechen.

    Da in einer anderen Rubrik gerade über die Afd hergez… diskutiert wird möchte ich mal folgenden Wählerwunsch äußern:

    Liebe Afd,
    schreibt in euer Wahlprogramm, dass ihr mit diesem Gendergedöns, Gegen-Rechts-Krampf, Klima-Öko-Gesabbel und vor allem dem sprachmordenden Genderismus kurzen Prozess macht.

    Weg damit! Keinen Steuercent mehr für diesen Unfug.

  26. Steinbrück hat nicht mehr alle Tassen im Schrank. Wird er jetzt auch Islam-Fan?

  27. Ich habe mehrere Bücher von Frau Kelek gelesen und ich verstehe, warum der verlängerte Arm der Türkei (DITIB, Mazyek, Kolat) bei ihren Beiträgen Schaum vor dem Mund hat. Laut neueren Umfragen wollen über 50 % der Türken in D nichts mit Deutschen zu tun haben (vom Geld abgesehen) und lehnen die deutsche Lebensart überwiegend ab. Warum sollte ich solchen Leuten erlauben Einfluss auszuüben? Warum soll ich in unserem Land archaische Lebensformen goutieren? Für ethnologische Studien? Für könnten aus Marxloh eine Art soziologischen Jurassic-Park machen und Leute, die den absoluten Thrill suche, dort nach Ausbruch der Dunkelheit ausharren lassen. Man sollte Duisburg, Essen, Gelsenkirchen opfern. Alle Türken, Zigeuner, Libanesen, Araber und sonstigen Urvölker hätten dort Residenzpflicht und dürften die Zone nur bei Aufnahme einer bezahlten Arbeit verlassen. Wenn das die neue SPD-Agenda wird, dann hat sie meine Stimme! Siggi, just do it!!!

  28. Die in Bremen lehrende Erziehungswissenschaftlerin Yasemin Karakasoglu

    Sie bezog ihre wissenschaftliche Überzeugung aus einer qualitativen Befragung von 25 türkischen Pädagogikstudentinnen.

    So sieht islamische Wissenschaft aus:
    das Wissen kommt aus Koran, 25 „glückliche Töchter Allahs“ nicken zu, und fertig ist das Gutachten.

    Das stimmt inzwischen mit SPD völlig überein.
    Bald wird SPD Koranschulen in Deutschland fordern.

  29. #21 Kalle Meerenbach

    Ich gehe davon aus, dass die AfD es schaffen wird, in allen Ländern anzutreten. Den Ausdruck „guter Hoffnung“ wollte ich übrigens wegen der eigentlich völlig anderen Bedeutung mit einem Smiley versehen, habe den aber prompt vergessen. Deswegen jetzt: 😉

  30. #34 WahrerSozialDemokrat

    ja dieses Wahlergebnnis würde ich sofort akzeptieren. Aber wie schon oben geschrieben: Das würde eine große Koalition ergeben. Rein rechnerisch wäre bei so einem Ergebnis eine Koalition aus CDU und AfD möglioch, aber darauf würde sich das Merkel niemals einlassen. Dafür ist Merkel viel zu EU-lastig.

  31. @ #33 Hirnfrass

    [Wir] könnten aus Marxloh eine Art soziologischen Jurassic-Park machen und Leute, die den absoluten Thrill suche, dort nach Ausbruch der Dunkelheit ausharren lassen. Man sollte Duisburg, Essen, Gelsenkirchen opfern. Alle Türken, Zigeuner, Libanesen, Araber und sonstigen Urvölker hätten dort Residenzpflicht und dürften die Zone nur bei Aufnahme einer bezahlten Arbeit verlassen.

    Das ist doch mal ein vernünftiger Vorschlag! Unsere Bereicherer würden endlich mal Geld einbringen statt nur zu kosten. Und die Mitleidstouristen würden entweder aus reiner Nächstenliebe dort bleiben und eine weitere Attraktion darstellen oder dem Bereicherungsdschungel zum Opfer fallen oder für alle Zeiten bekehrt werden von ihrem Irrglauben!

    Das machen wir. Wie besprochen!

  32. Die SPD entwickelt sich immer mehr von einer Kasperletruppe zu einer Gruppe gemeingefährlicher Irrer. Auf der Antipathie-Skala macht die SPD bald selbst den Grünen Konkurrenz.

    Es ist bitter nötig, dass in Deutschland die Parteienlandschaft durch neue Parteien aufgebrochen wird und die Vorherrschaft der Blockparteien ins Wanken gerät. CDU, FDP, SPD usw. sind allesamt nur noch unerträglich.

  33. Ehrlich gesagt- man schaue nur die Physiognomie dieser gestalten auf dem Bild an! Das sagt doch schon alles!

    Durchweg krank-das ist nichtnur psychophtisch , emphatiemaessig- das ist wirklich Gummizelle – Lobodomiegeschaedigte. Jedes Kleinkind ist geistig reifer-ausser es stammt aus einer kulturellen Inzuchtvereinigung.

  34. Interessanter Kommentar bei Focus: “
    „Steinbrück hätte Thilo Sarazin in sein Kompetenzteam aufnehmen sollen. Der versteht nicht nur etwas von Finanzen sondern hat auch klare Vostellungen zu Migration und Integration.“
    Oder hier: „Wird der gute P€€R denn auch mit uns unter dem Kopftuch kuscheln, wenn die Scharia durchs Land fegt?“
    Ist natürlich klar, dass sofort jemand all die, zu ca. 98% ablehnenden Stimmen dort geisselt als „pure Hetze“ nur weil sich dort Bürger besorgt und nicht gerade hoffnungsfroh bzw. ablehnend zu dieser schleichenden Islamisierung äussern. Auf FOCUS ist definitiv KEINE Hetze zu lesen, die einzigen die hetzen sind die militanten Moslems, die jetzt wieder damit drohen Christen umzubringen (siehe Ägypten)- aber selbst diese Einberufung von zweifelhaften Personen, die sich nicht einmal von Ehrenmord und Schikanen der Frauen im Islam glaubhaft und ernsthaft distanzieren reicht wohl noch nicht um einigen die Augen zu öffnen. Danke an Frau Kelek für diesen mutigen Artikel

  35. Märchen nicht nur aus 1001 Nacht …. auch aus der SPD-Zentrale:

    a) Das „türkische Wirtschaftswunder“ aus Anatolien

    Nach dem verlorenen 2. Weltkrieg hatten die Deutschen keine Lust mehr auf Wiederaufbau und haben sich deshalb Türken ins Land geholt, die Deutschland in reinster Kärner- und Knochenarbeit, jahrelang wieder aufgebaut haben, obwohl sie schon damals von den Autochthonen aufgrund ihres Glaubens zu Allah – Friede sei auf ihm – maßlos ausgenutzt und unterdrückt wurden.
    Das „deutsche Wirtschaftswunder“ in den Fünfzigern, war eigentlich das „türkische Wirtschaftswunder.“ Ein Wirtschaftswunder ohne Beteiligung von Türken, ist praktisch unmöglich.
    Hier müssten die Geschichtsbücher eigentlich umgeschrieben werden, zumal der Begründer des Wirtschaftswunders, Ludwig Erhard, eigentlich seine Wurzeln in der Türkei hatte. Man hat ihn immer in der Öffentlichkeit mit seinem heißgeliebten anatolischen Hirtenhund gesehen.
    Seine Verbundenheit mit Anatolien war bei Erhard schon legendär. Sein Hirtenhund hat ihn immer an Anatolien erinnert.

    b) türkische Bildung und Wissenschaft für Deutschland a la Sozis

    In dieser Tradition hat Türken-Peer sein Potenz-Team um eine weitere Türkin bereichert, die den Autochthonen islamisch-türkische Bildung und Wissenschaft beibringen soll, wie der Prophet Muhammed – Friede sein auf ihm – schon vor 1.400 Jahren ins Leben gerufen hat.
    Türkin Karakasoglu ist für dieses kulturbereichernde Ministerium wie geschaffen.

    Endlich weht türkischer Geist in Deutschlands Unis, damit auch da Türkisierung und Islamisierung Deutschlands als Teilrepublik des Neo-Osmanischen-Großreiches,
    weiter erfolgreich vonstatten gehen kann.

  36. Für eine Person, die Werte wie Wahrheit, Ehrlichkeit, Anstand, Leistung, Respekt, hoch hält, gibt es zur Zeit aber auch gar nichts, NICHTS, was man in der heutigen Politik wählen kann. Es wird fast jeden Tag abartiger und ekeliger.

  37. Im Falle des Wahlsieges der SPD kann ja ergänzenderweise ein Halbmond mit Stern in der Fahne eingearbeitet werden. Würde mich auch nich wundern wenn die Türkei den Wahlkampf der SPD finanziell unterstützt.

  38. SUPER-TEXT! WEITERGEBEN!!!

    Heidewachtel (05. Jul 2013 22:59)
    Eisbrecher:

    ich mich auch!

    Man ging des morgens Brötchen holen – ohne Kopftuchmoslems.
    Man fuhr Straßenbahn – ohne Kopf-Tottreter.
    Man schlenderte am Samstag durch “seine” schöne Stadt um in Ruhe einzukaufen – ohne einem Meer von Fremden zu begegnen.
    Man war entspannter und leistungsfähiger, weil alles irgendwie gut war.
    Man fuhr mit dem Auto herum – ohne die Türen zu verriegeln.
    Man verließ kurz seine Wohnung – ohne 2383 mal abzuschließen und auch noch schuldig zu sein, wenn man ein Fenster nicht total geschlossen hatte, im Falle eines Einbruches.
    Man schoss im Garten mit dem Luftgewehr beim Bier eine “Runde” aus – ohne verhaftet zu werden.
    Man konnte jedem, der einem begegnete, nach der Uhrzeit fragen.
    Man erklärte Kindern den möglichen Berufswerdegang anstatt was Lesben und Schwule so treiben.
    Man plauderte in der Schlange vor der Kasse im Konsum über das Wetter, anstatt darüber nachzudenken, was der Afrikaner vor einem gleich wohl vor hat.
    Man fragte die Kinder nach der Schule, was sie gelernt haben und nicht danach, ob sie heute von Türken verprügelt, das Handy noch da ist oder erpresst worden sind.
    Man grüßte fast jeden Menschen und hielt Türen immer für die nachfolgenden Leute auf.
    Wenn die Jugendlichen in die Disco gingen, kamen sie heil nach Hause.
    Wenn ein Park von der Stadt angelegt wurde, sah dieser nicht nach 4 Wochen wie eine Müllhalde aus.
    Wenn man in ein öffentliches Freibad ging, machte man sich Gedanken über die Sonnenschutzcreme und nicht über Pfefferspray.
    Wenn ein Kind mal nicht pünktlich zu Hause war, dachte man an die “vergessene” Zeit und nicht an Raubüberfälle durch marodierende Fremde.
    Wenn man sein Haus frisch anstreichen lies freuten sich alle darüber und niemand kam auf die Idee irgendwelchen Schwachsinn darauf zu sprühen. Und wenn doch, dann wurde noch ermittelt, wer das denn war!
    Wenn man sein Auto vor der Tür pflegte, bewunderten die Nachbarn den herrlichen Chromglanz und riefen nicht das Umweltamt.
    Bei einem Lagerfeuer im Garten gesellten sich die Nachbarn dazu und niemand dachte an die Umweltschutzbehörde.
    Wenn einer keine Butter mehr hatte, konnte er diese beim Nachbarn holen und musste nicht 17 km weit fahren.
    Hatten meist nur seit langer Zeit fleißige Menschen eine schöne, moderne Wohnung und nicht jene, die gerade hier angekommen waren.

    Ich könnte das noch endlos weiterspinnen.

    Unsere Politiker:
    Hochverräter!

  39. Bilder sagen mehr als Worte,

    da schleimen sich mehrere SPD Groessen sage und schreibe, der
    „ERziehungswissenschaftlerin“ Yasemin Karakasoglu an den Hals, nur um einige Muslimstimmen abzufischen, kein Wunder, dass sie verzweifelt sind, mit den Umfragewerten Ihres Spitzenkanditaten, des Schnellschwaetzers ohne Gehalt, Steinbrueck.

    Die SPD haette eine reelle Chance, wenn sie offensive vertritt, was die Mehrheitsmeinung der Deutschen ist,
    wie Schluss mit Masseneinwanderung von Muslimischen Analphabeten und Zigeunern,

    Schluss als Melkkuh und Buhmann der EU missbraucht zu warden,

    Schluss mit der Monsterbuerokratie in Bruessel, die sich immer mehr als Diktatur entpuppt, Nationalstaaten entmachtet, einen Einheitsbrei der Kulturen und Voelker plant, der niemals arbeiten wird,
    den die Staerke Europas lag in seiner Vielfaeltigkeit
    und nicht zuletzt
    Schluss mit dem Transfereuro, der unfaehige Gesellschaften bes. Mittelmeeranrainer, auf Kosten der wenigen wettbewerbsfaehigen, gesunden Laender und Volkswirtschaften hunderte Milliarden und ihren Banken zukommen laesst.

    Ansonsten ist mir fast gleich, wer die BW Wahl gewinnt, da alle im Bundestag vertretenen Parteien KEINE Deutschen Interessen mehr vertreten.

  40. #44 shanghaikid (05. Jul 2013 22:33)

    Für eine Person, die Werte wie Wahrheit, Ehrlichkeit, Anstand, Leistung, Respekt, hoch hält, gibt es zur Zeit aber auch gar nichts, NICHTS, was man in der heutigen Politik wählen kann. Es wird fast jeden Tag abartiger und ekeliger.

    Doch, das gibt es, Alternative für Deutschland (AfD) wählen. Geben Sie der Wahrheit und Lauterkeit eine Chance. Nicht auf die Wahl verzichten!

  41. Ein kleines OT:

    Der Thüringer Landesverband der AFD hat 2350 Unterschriften für die Landesliste gesammelt und somit die 2200 erforderlichen Signaturen übertroffen. Wir sind bereit für die Bundestagswahl. 🙂

  42. WIRBEL UM „TAGESSCHAU“-ÄUSSERUNG VOM SPD-CHEF
    Will Gabriel eine Sprecherin mit Kopftuch?


    Gabriel gibt eine lange Antwort, sagt u.?a., es würden „Rollenvorbilder“ gebraucht, um die Distanz zwischen den Kulturen abzubauen.
    Dann fällt der entscheidende Satz: „Wenn Sie die erste ‚Tagesschau‘-Moderatorin werden, die so auftreten kann, mit einem Kopftuch, dann haben wir gewonnen!“ …
    Der SPD-Chef: „Das war eine ironisch-humorvolle und nicht ganz ernst gemeinte Bemerkung zu einer muslimischen Moderatorin, über deren Kopftuch wir diskutiert haben.

    Daraus den Schluss zu ziehen, ich wolle die ‚Tagesschau‘ auffordern, Kopftuch-Trägerinnen einzustellen, ist absurd.“

    http://www.bild.de/politik/inland/sigmar-gabriel/will-der-spd-chef-eine-tagesschau-sprecherin-mit-kopftuch-31153404.bild.html, Bild Zeitung, 06.07.2013

    Was will er denn nun? Sich einerseits bei den Moslems einschleimen, andererseits will er aber nichts gesagt haben? Das ist mir zu kryptisch.

  43. Wir können hier hoch und niedrig springen.

    Sie mahcen was sie wollen mit uns.
    Und jeden Tag klärt uns das TV über den guten Islam und das Türkentum auf.

    <<dann haben wir gewonnen!“<< ist schon passiert.
    Und alle Parteien ziehen an dem gleichen Strang.

  44. Der gute Steinbrück
    wäre für mich durchaus wählbar gewesen….

    ….aber erstens

    hat er sich mit merkwürdigen „Kompetenz“-personen umgeben

    und zweitens

    hat ihn die SPD schon ein halbes Jahr vor der Wahl total kastriert, so daß er selbst nicht mehr weiß, wer oder was er eigentlich ist oder sein soll!!!

  45. Das Kleinst-Bundesland Bremen sollte samt „Universität“ aufgelöst werden! Kostet den Steuerzahler nur unnötig Geld und ist total überflüssig! Das allerdings trifft auch auf viele andere, wenn nicht alle Bundesländer zu!

    Kann mir mal einer erklären, warum wir alle vier Jahre 16mal wählen, obwohl doch immer nur der gleiche Trübsinn herauskommt? Eine Bundestagswahl genügt. Die Abgeordnetenzahl in Berlin könnte auch auf die Hälfte reduziert werden.

    Wer am letzten Sitzungstag 40 wichtige Gesetze ohne ausreichende Aussprache verabschieden kann, nur um in die Sommerferien zu gehen, hat nicht den Nachweis erbracht, für die Wähler, für das Volk, das Beste zu erreichen! Trotz der üppigen Bezahlung!

  46. Peer Steinbrück hat neben seiner unsympathischen Art und nun noch solchen fragwürdigen Personalentscheidungen kaum eine Chance. Es scheint auch so, sie wollen gar nicht gewinnen. Als Wähler sehe ich kaum Unterschiede zwischen den großen Parteien CDU und SPD. Aber die Islam-Anbiederung ist wohl noch stärker bei der SPD zu finden. Siehe Gabriel (Kopftuch in Tagesschau) und Steinbrück steht dem in kaum was nach. Oder er verbiegt sich, wie bei anderen Themen, wo ich ihn kaum glaube.

  47. Leuten wie Herrn Gabriel möchte ich sagen:
    „Geht doch nach Afghanistan *- da habt ihr euren Islam“

    *oder Irak, Iran, Syrien…….

  48. Das buhlen um jedes Kopftuch geht weiter. Die Ideologie des Islams und der SPD sind ja sowieso ähnlich.

    Alle gehen in einem auf. 😉

  49. @ #50 Made in Germany West

    Will Gabriel eine Sprecherin
    mit Kopftuch?

    […]

    Was will er denn nun? Sich einerseits bei den Moslems einschleimen, andererseits will er aber nichts gesagt haben? Das ist mir zu kryptisch.

    „Kryptisch“ ist viel zu hoch gegriffen für dieses sinnlose Geschwätz von allen Seiten! Dahinter steckt nur:

    Jede Gruppe von 50.000 möglichen Kreuzelmachern kann mir und meinen Kumpanen die Möglichkeit verschaffen, in den nächsten vier Jahren unserer Clique die Macht zu erhalten und unsere Taschen zu füllen mit Bargeld, mit Verwandten und Bekannten, denen ich helfe, die mir später helfen, mit Managern und Vorständen, die sich mit Freude an mich erinnern werden, usw … usw …

    Seit der Zeit der Pharaonen hat sich leider nichts, gar nichts, geändert. Die Demokratie ist ein Platonsches Schattenbild an der Wand, das uns glauben machen soll, wir könnten irgendetwas beeinflussen.

Comments are closed.