Haben Sie sich auch gewundert, warum die letzten Tage in der Presse soviel von Masern und Impfpflicht die Rede war? Wenn solche längst erledigten Probleme wieder aufs Tapet kommen, stecken meist die einschlägigen Einwanderer und Bereicherer dahinter. Und tatsächlich – hinter den neuen „alarmierenden Meldungen“ über Masern verbergen sich unter anderem Zigeuner aus Rumänien und Bulgarien, welche diese tote Seuche wieder eingeschleppt haben. In 99% der Zeitungsartikel darüber wird das aber natürlich politkorrekt verschwiegen. Nur ganz selten liest man das:

Auch die SPD-Gesundheitspolitikerin Bärbel Bas nannte eine solche Impfpflicht sinnvoll: „In meinen Wahlkreis wandern viele nicht geimpfte bulgarische oder rumänische Kinder ein, das kann ein Problem darstellen, da Aufklärungskampagnen dann nicht effektiv sind.“ Sollte die Ansteckungsquote hoch bleiben, müsse über eine gesetzliche Regelung nachgedacht werden.

Na, also, Volltreffer! Die immer wieder auftretende Tuberkulose wird übrigens meist von Einwanderern aus der ehemaligen Sowjetunion übertragen!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

68 KOMMENTARE

  1. Das Problem mit den Masern hängt aber auch unmittelbar mit der Nachlässigkeit deutscher Eltern zusammen, wo die Impfraten auch nicht so gut sind wie in anderen Ländern wie USA, wo Impfflicht besteht. Grund ist unter anderem das von einigen Gutmenschen behauptet wird, die Impfstoffe seien ganz böse gefährliche Chemie. Allerdings sind die seit Jahrzehnten erprobt und die Nebenwirkungen bestehen in Schmerzen an der Einstichstelle und schlimmstenfalls in ein paar Tagen leichtes Fieber.

  2. Das ist ein Artikel von der Art, wie er PI´s Image schadet. Oder was können Kinder dafür, dass sie krank sind?

    Ehrlich, das muss nicht sein…

  3. #1 EasyChris

    Ja, stimmt, aber wenn die Seuche gar nicht da wäre, könnte man sich auch nicht anstecken!

  4. #2 Zoni

    uiuiui, hier geht es nicht um kranke Kinder, wir sind kein Medizinblog, sondern um unkontrollierte Einwanderung und das Verschweigen unbequemer Nachrichten zur angeblichen Bereicherung!

  5. Totally-drug resistant-tuberculosis (kurz: TDR-TB)

    Die TDR-TB beschreibt die höchste bisher bekannt Resistenzstufe von Mykobakterien. Diese Stämme von Tuberkuloseerregern sind gegen alle derzeit verfügbaren (Medikamente) resistent. Erkrankungen durch solche Erregerstämme sind in den vergangenen Jahren gehäuft im östlichen Mittelmeerraum und dem vorderen Orient aufgetreten.[…] Bei einer gleichzeitig vorliegenden HIV-Infektion sind sehr kurzfristig tödliche Verläufe möglich.

    schreibt der Tuberkulose Ratgeber

    http://www.tuberkulose-ratgeber.de/therapie/kombinationstherapie/multiresistente-tuberkulose

    +++++++

    Trotzdem… Guten Morgen.

  6. dazu passend folgender Buchtipp:

    Epidemien – Das große Sterben der Indianer

    http://www.amazon.de/gp/product/3833005831?ie=UTF8&force-full-site=1&ref_=aw_bottom_links

    Kurzbeschreibung

    Die indianische Bevölkerung des gesamten amerikanischen Doppelkontinents litt vor allem in den ersten Jahrhunderten nach der Entdeckung unter einem katastrophalen Bevölkerungsrückgang. Millionen Menschen starben an Infektionskrankheiten und erleichterten auf diese Weise die koloniale Eroberung. Mit einem auf Nordamerika liegenden Schwerpunkt wird im Buch dargelegt, welche tödlichen Seuchen die indianische Bevölkerung in regionalem und zeitlichem Bezug dezimierten. Etwa 20 Übersichtskarten und unzählige statistische Angaben vermitteln einen Eindruck des Bevölkerungsniedergangs, vor dessen Hintergrund sich die Geschichte der gewaltsamen Eroberung Amerikas durch die Europäer vollzog. Das Buch ist eine unverzichtbare Quelle für jeden, der sich mit indianischer Geschichte und der Geschichte der Indianerkriege beschäftigt.

    ich habe neulich irgendwo gelesen, dass wir hier in Summe von 90 Mio. (in Zahlen: 90.000.000) Opfern reden!

  7. #2 Zoni (15. Jul 2013 07:49)

    Das ist ein Artikel von der Art, wie er PI´s Image schadet. Oder was können Kinder dafür, dass sie krank sind?

    Jetzt aber mal halblang! Es geht hier doch nicht drum ob die Zigeuner-Kinderchen krank sind oder nicht. Es geht hier bei PI ganz politisch unkorrekt um die Tatsache, dass die Systempropaganda ganz bewusst und vorsätzlich zensiert und die Bevölkerung desinformiert.

    Es geht hier um die Zensur der Politischen Korrektheit in unseren Systemmedien! Es geht um Lüge, um Manipulationen und um die Verarschung der einheimischen Bevölkerung.

    Unsere Systemmedien haben nun in der Bunten Republik Absurdistan im Jahre 2013 endgültig das Niveau der „Aktuellen Kamera“ des DDR-Staatsfernsehen erreicht.

    Wir werden angelogen und verarscht. Und um das klar zu machen ist der Artikel, dass nicht geimpfte Zigeuner Krankheiten einschleppen nicht mal schlecht. Die Gutmenschen-Propaganda verschweigt diese Tatsachen aus ideologischen Gründen!

    Ich habe die Schnauze von der primitiven und leicht durchschaubaren Gutmenschen-Propaganda voll. Ich möchte endlich wieder von unseren Medien sachlich informiert und nicht sozialistisch erzogen und manipuliert werden! 😉

  8. Beim Impfen hat sich doch auch schon dieses grüne Denken durchgesetzt, dass ist keine Nachlässigkeit, sondern eine Antihaltung gegen die Autorität und Kompetenz der Ärzte.
    Viele Eltern meinen ihre Kinder vor vermeindlich schädlichen Impfseren schützen zu müssen, weil ist ja voll „Atom“.
    Das habe ich tatsächlich mal von einer „bunten“ Mutter gehört!

  9. #7 rheinsilber (15. Jul 2013 08:09)

    Beim Impfen hat sich doch auch schon dieses grüne Denken durchgesetzt, dass ist keine Nachlässigkeit, sondern eine Antihaltung gegen die Autorität und Kompetenz der Ärzte.“
    ——————————————-

    So ist es! Und in Rumänien ist die Impfung wohl zu teuer.

  10. Zoni !
    Das ist ein Artikel von der Art, wie er PI´s Image schadet. Oder was können Kinder dafür, dass sie krank sind?

    Ehrlich, das muss nicht sein…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Ehrlich das MUSS sein !
    Oder in wahrste Sinne des Wortes TOTSCHWEIGEN ?
    Imageschaden gibt es beim VERSCHWEIGEN !

  11. OT: Unsere Medien überschlagen sich mal wieder den Moslems in den Arsch bis weit hinter den Dickdarm zu kriechen!

    Fastenbrechen: Muslime und Christen gemeinsam zu Tisch

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Fastenbrechen-Muslime-und-Christen-gemeinsam-zu-Tisch-_arid,428930.html

    Ich aber frage mich wieso wenn es sich um den Islam handelt Toleranz immer eine Einbahnstraße sein muss?

    Wo sind den die ach so toleranten Moslems bei unseren christlichen Osterfesten?

    Wo?

    Aber das zeigt doch mal wieder wie sich stroztdumme Gutmenschen-Deppen ihre Weltbild schönlügen.

  12. Wie wäre es denn die Einreisebestimmung in der EU zu ändern, anstatt alle Eltern zu zwingen ihre Kinder Impfen zu lassen?

    Allgemeine EU – Einreisebestimmungen für Hunde/Tiere der Europäischen Union

    Seit 1. Januar 2012 gelten die Allgemeine EU – Einreisebestimmungen für Hunde/Tiere der Europäischen Union auch für Malta, Schweden, Irland, Großbritannien.

    Wer mit seinem Hund, seiner Katze von Deutschland in ein Urlaubsland innerhalb der Europäischen Union reisen will, benötigt:
    – eine Mircochipkennzeichnung für den Hund/das Tier

    – der neue Heimtierpass für den Hund/das Tier muss immer mit geführt werden
    (In den Heimtierpass trägt der Tierarzt die Impfungen, die Nummer von dem Microchip des Hundes und
    die Beschreibung des Hundes/Tieres ein).

    – eine gültige Tollwutimpfung des Hundes/Tieres
    (In der deutschen Tollwut-Verordnung heißt es das der Hundewelpe bei der ersten Tollwut – Impfung
    ein Alter von 3 Monaten haben muss und die Impfung des Hundewelpen erst gültig wird wenn diese
    mindestens 21 Tage zurückliegt. Einige Konsulate und Botschaften verlangen noch 30 Tage, bitte informieren Sie sich rechtzeitig).
    Die gültige Tollwutimpfung des Hundes/Tieres darf nicht länger wie 1 Jahr alt sein und muss mindestens 21 Tage zurückliegen.

    Bitte nicht falsch verstehen, ich möchte keine Hunde mit Kindern vergleichen, gebe aber zu Bedenken warum man hier vorbildlich reagiert, bei der Impfpflicht für Einreisende Menschen anscheinend sehr nachlässig ist.
    Lieber spricht man für alle Impfpflicht aus, anstatt Krankheiten wie Masern bei Einreisenden durch vorliegenden Impfpass auszuschliessen.

  13. #9 Altenburg (15. Jul 2013 08:21)

    Es ist immer lustig, wenn sich rotgrüne U-Boote bei PI einschleichen!

    Lieber Altenburg! Fast 99 Prozent unserer Medien sind politisch korrekt und auf Einheitslinie getrimmt.

    Wieso in aller Welt postest du dann bei PI? Dir stehen doch fast alle Medien für deinen kruden Ansichten bereit.

    Aber hier bei PI werden Themen angesprochen, die die Systemmedien einfach aus ideologischen Gründen unter den Tisch kehren. Da stört deine rotgrüne und faschistoide Affen-Ideologie einfach!

    Wenn es PI nicht gäbe, dann müsste man PI erfinden! 😉

  14. #2 Zoni (15. Jul 2013 07:49)

    Das ist ein Artikel von der Art, wie er PI´s Image schadet. Oder was können Kinder dafür, dass sie krank sind?

    Und was können deutsche Kinder dafür, wenn die Kinder von anderen krank sind? Wenn hier plötzlich von flächendeckender Impfpflicht die Rede ist, aber aus welchen Gründen auch immer die eigentlich Betroffenen nicht genannt werden (dürfen), dann versagt diese Logik.

  15. Ein Problem an speziell der Masern-Impfung ist, dass sie nicht so nachhaltig wirkt, wie die Immunisierung einer durch- und überlebten Masernerkrankung. Letztere hält ein Leben lang. Impfen macht abhängig und muß alle 10 Jahre mal aufgefrischt werden.
    Und früher als noch gar nicht geimpft, sondern erkrankt wurde, hatte man eine sehr große Chance, entweder im Kindesalter daran stärker zu werden oder man hat ein Restrisiko, im Kindesalter daran zu sterben.
    Seit geimpft wird, besteht auch für Ungeimpfte eine große Chance, die Krankheit gar nicht mehr rechtzeitig im Kindesalter zu bekommen. Und im Erwachsenenalter steigt das Risiko von Komplikationen gerade im speziellen Fall von Masern. Wenn also generell geimpft wird, müssten eigentlich alle geimpft werden.
    Damit wird aber denen, die nicht impfen wollen, etwas aufgezwungen was sie z.T. aus eigentlich sehr vernünftigen Gründen nicht wollen. Denn impfen geschieht auch nicht ohne Restrisiko!
    Ich persönlich würde es vorziehen, im Falle von Masern auf die natürliche Immunisierung im Kindesalter zu setzen, auch wenn es für Eltern mehr Anstrengung und für die Pharmaindustrie Einbußen bedeutet. Aber die Kinder, die diese – in den 70ern war es eine ganz normale Kinderkrankheit, die jeder mal bekam – überstanden haben, haben danach ein wesentlich besseres Immunsystem, als jene, die geimpft wurden.
    Nur da wir jetzt mit dieser Impferei begonnen haben, bleibt uns kaum was anderes möglich, als sie konsequent und flächendeckend fortzusetzen.

    Die Kinder der vierten „Nationalen Minderheit“ (hahaha, steht so bei http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/unterricht-fuer-minderheiten-sorbisch-lehrer-dringend-gesucht-a-909515.html ) wird man mit dieser Impfkampagne aber garantiert nicht erreichen!

  16. „Aber hier bei PI werden Themen angesprochen, die die Systemmedien einfach aus ideologischen Gründen unter den Tisch kehren.“

    99% der Berichte auf Pi-news kommen von den Mainstreammedien.

  17. „#15 Powerboy @ #9 Altenburg
    Es ist immer lustig, wenn sich rotgrüne U-Boote bei PI einschleichen!“

    Es gibt Meinungsfreiheit, Powerboy, die sollte man in einer Demokratie ertragen. Es hat wenig Sinn immer nur mit denen zu diskutieren, die sowieso deiner Meinung sind. Sonst wird es sektenartig.

    Übrigens finde ich auch, dass kranke Roma-Kinder erstmal kranke Kinder sind.

    Das Wort U-Boot für andere ist in Foren deshalb in Foren (man ist ja hier nicht in einer Partei) nicht sinnvoll, es sei denn, man will andere unbedingt ausgrenzen.

  18. Da bleibt nur eins:
    Die eigenen Kinder alle impfen lassen, den Rest erledigt die Evolution 😉

  19. Ach ja, ich fühle mich heute mal wieder richtig bereichert!

    Erst klaut einem das Pack die Brieftasche und lässt als kleines Dankeschön auch noch die Masern da – einfach nur toll!

  20. Masernfälle in Deutschland

    2001 = 6037 Fälle
    2002 = 4656 Fälle
    2003 = 777 Fälle
    2004 = 122 Fälle
    2005 = 781 Fälle
    2006 = 2308 Fälle
    2007 = 566 Fälle
    2008 = 915 Fälle
    2009 = 571 Fälle
    2010 = 780 Fälle
    2011 = 1608 Fälle
    2012 = 165 Fälle

    http://de.wikipedia.org/wiki/Masern

  21. #20 Obama im Laden (15. Jul 2013 08:56)

    Wenn es Meinungsfreiheit in Deutschland gäbe,

    dann würde es kein PI geben!

    🙂

    (Denk mal darüber nach!)

  22. Ich habe die ganze Impf- Hysterie nie verstanden. Hilfe Schweinegrippe kommt. Gibt mir dann aber bitte den Impfstoff, den Politiker bekommen und nicht den Scheiss mit Quecksilber.

  23. Wenn DAS nicht eine Steilvorlage für
    Sigmar Gabriel (SPD) ist. So wie man ihn kennt ist nun damit zu rechnen, dass er mit bitteren Zähren vor die geneigte RedaktösInnen- und Redaktös_Innen-Schar und auch die Aktuelle Kamera am Morgen tritt und voller Schmerz berichtet, dass er auch mal Masern gehabt habe, und dass er ganz doll darunter gelitten habe und es eigentlich immer noch tue. Bitte, bitte wählt mich, egal weshalb.
    Und er wird damit Erfolg haben. Denn viele zwischen Duisburg und Dortmund, die sich mal wieder ganz verzweifelt fragen, was sie denn überhaupt wählen sollen, werden auch Masern gehabt haben oder jemanden kennen, der welche hatte. Und bei so viel Gemeinsamkeit (soziale Gerchtigkeit, Masern für alle) kann nur Vertrauen aufgebaut werden, das mit Kreuzchen am Wahltag belohnt wird.

  24. Muss ich auch auffrischen.

    Bin die letzen 15 + Jahre sogar ohne Tetanus- Schutz rumgelaufen.
    Meine Mutter hat das irgendwie vergessen, die Kinderimpfungen aufzufrischen.

    Besonders in NRW gab e schon immer gehäufte Masernfälle.
    Ich vermute, es hängt damit zusammen, dass meine Mutter nicht die einzige in D ist die sowas vergisst.

  25. #7 Powerboy (15. Jul 2013 08:03)
    . ……Die Gutmenschen-Propaganda verschweigt diese Tatsachen aus ideologischen Gründen!

    Ich habe die Schnauze von der primitiven und leicht durchschaubaren Gutmenschen-Propaganda voll. Ich möchte endlich wieder von unseren Medien sachlich informiert und nicht sozialistisch erzogen und manipuliert werden!
    —————
    Hallo,
    es gibt auch andere Methoden ,sich zu informieren:
    1. PI
    2. EIKE
    3. Russia Today
    4. Die Vorbeter schlandscher „Informationen“: Reutters und co.
    und so weiter.
    Die Zeitungsschmierer und Goebbels GEZ- Erben mögen ruhig pleite gehen, zumal das Wichtigste- die Tabelle der N hoch x-ten Kreisliga zumindest mich nicht interessieren.
    Werden sie aber nicht- einer davon frisst sich schon seit seines Gründers, Dr. Josef Goebbels Zeiten an Zwangsgebühren fett (GEZ), bei den Papierbeschmierern ist es bei der Dummheit und Unterwürfigkeit der Zipfelmützen nur noch eine Frage der Zeit,bis auch für die die von der Mütze zu zahlende Zwangsabgabe kommt…

  26. @made in germany west

    Es gibt auch andere Zahlen:

    2010:

    Deutschland: 787 Fälle

    Bulgarien: 22.005

    Frankreich: 5019

    Keine Impfkontrollen an den Grenzen.
    Wenn deutsche Behörden die Romakinder nicht impfen lassen, sorgen die Eltern alle dafür?

  27. Typisch Schland, die Leute reinlassen und dann nicht die Bedingungen geschaffen haben.

    Hier hat letzte Woche das Gesundheitsamt Alarm geschlagen, die Impfstoffe seien aus.

    Ich weiß, dass bestimmte Impfstoffe in ganz Deutschland aus sind.

    Haben denn die Zigeuner überhaupt die Pflichtimpfungen, die bei uns Standard sind?

  28. 2010 kamen in Bulgarien auf 100 000 Einwohner 294 Masernfälle.
    2010 kamen in Deutschland auf 100 000 Einwohner gerade mal ein Fall.

    Die Schlüsse aus diesen Zahlen kann wohl jeder selber ziehen.

  29. Danke für den Hinweis.
    Deswegen lese ich PI,war mir nicht bewusst,dass hauptsächlich Zigeuner wieder Seuchen einschleppen.

  30. Als 11 Jähriger ehemaliger DDR´ler mussten meine Familie und ich 1975 uns komplett untersuchen lassen im Auffangslager.

    Nun kommt jeder rein-sieht man ja an den aktuellen Fällen.Nur der Unterschied zu damals ist,dass man 1975 kein Geschrei wegen der Würde und so abgelassen hat.Es war halt so und es war gut zum Schutz der Bevölkerung.

  31. Diesmal liegt PI zumindest halb daneben. Das Masern wieder auftreten hängt zunächst einmal mit dem vor einigen Jahren eingeführten neuen Impfstoff zusammen. Der hat zwar weniger Nebenwirkungen, verleiht aber keine lebenslange Immunität mehr. Nach einigen Jahren kann es dann wieder zu Masern kommen, wenn die zweite Impfung unterbleibt. Vielen Eltern ist das nicht bewußt; es ist ja auch eine relativ neue Erkenntnis. Zum anderen gibt es auch bei uns eine große Gruppe impfaversiver Eltern. In den USA entstammen die in der Regel dem evangelikalen Umfeld; bei uns sind die Homöopathie-Ganzheitlichkeits-Verehrer dafür gut. Die Schule, die vor kurzem wegen massenhaftem Masernausbruch geschlossen werden mußte, war dementsprechend auch eine Freie Waldorfschule. Ich rate mal blind, daß der Anteil an Zigeunerkindern dort gegen Null geht.

  32. gauck hat sich auch mal wieder geäussert.
    der kennt ja eigentlich nur 2 themen…böse nazis und die armen migranten und flüchtlinge.

    Bundespräsident Joachim Gauck hat am Sonntag einen Gottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinde Berlin-Hellersdorf in der Glauchauer Straße besucht und dabei Solidarität mit Flüchtlingen und Asylbewerbern angemahnt…
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/gauck-mahnt-solidaritaet-mit-fluechtlingen-an-bundespraesident-besucht-hellersdorfer-gemeinde/8495458.html

  33. Masern ist wesentlich harmloser als und die Impfmafia glaubhaft machen will.
    Natürlich ist es nicht angenehm, zewi Wochen deshalb flachzuliegen, aber das wars dann auch schon wieder.
    Lasst Duch nicht verrückt machen. Die politkorrekte Impfhysterie ist auch nicht gut für unser Land.

  34. Bitte ihr lieben Kommentarschreiber, eine Meinung zu haben ist gut aber gut fundierte Kenntnis setzt sich immer ais dem betrachten beider Seiten zusammen. Das Thema „Impfen“ ist ein leidliches und wird mit mehr falschinformationen gefüttert als man vertragen kann.

    Setzt euch vollständig mit der Thematik auseinander und findet logische Schlüsse. Seit über sechs Jahren ist dieses Thema für mich fast täglich present und aus Interesse wurde eine feste Wertigkeit.

    Ohne detailliert zu werden ist zum Thema „Impfen“ die Schlußfolgerung immer die gleiche nach intensiver Recherche und Auseinandersetzung mit Wissenschaft und Nutzen.

    Die Frage ist heutzutage nicht „ob die Imfung gefährlich für Menschen ist sonder wie groß die Gefahr wirklich ist“. Frei von aller Logik braucht sich doch eigentlich kein geimpfter gedanken zu machen ob ein ungeimpfter Masern bekommt, oder? Die Wahrheit ist das die verschwindent geringe Zahl an Masern in Deutschland nicht ungeimpfte Kinder betrifft sondern geimpfte, meist sogar mehrfachgeimpfte. Kommt es zu Todesfällen, die nicht jedes Jahr auftreten, und sich im Bereich der Möglichkeit befindet das selbst ein Lottospieler sich auf einen baldigen Gewinn freuen kann, dann handelt es sich fast immer um geimpfte verstorbene.

    Die Zahl der Impftoten und trotz Impfung erkrankten ist somit über tausendfach (laut Impfreport) höher als die der nichtgeimpften.

    Möchtest du ein gesundes Kind dann laß es nicht impfen. Auch Masern, wenn sie denn wirklich mal bei einem Kind ausbrechen bewirken einen Schub mit dem sich der „gesunde“ und nichtgeimpfte Körper ohne weiteres Auseinandersetzt und seine vorteile daraus zieht.

    Schaut einfach mal ind eure Familien, wer ist dort geimpft und wer nicht oder wenig, wer hat mehr Krankheiten und wer mehr Leiden. Die Logik zeigt, da bin ich mir ganz sicher das ein geimpfter Körper nicht der gesündere ist und das wäre ja eigentlich das Ziel einer Impfung.

    Wächter der Wüste

  35. 41 Antibrote (15. Jul 2013 11:22)

    Masern ist wesentlich harmloser als und die Impfmafia glaubhaft machen will.
    —————————-
    Und weil die Masern und die vielen anderen (Kinder)-Krankheiten so harmlos sind, sind auch Menschen, besonders Kinder massenhaft erkrankt und viele daran gestorben.

    Was sind schon eine Diphterie, Keuchhusten, Pocken, Wundstarrkrampf oder Kinderlähmung für eine Lappalie, da muss man eben mit leben.
    Macht nichts, dass sogar ganze Völkerschaften damit fast ausgerottet wurden. (Indianer mit Pocken)

    Und weil man das nicht wollte, wurde im Kaiserreich schon der Impfzwang eingeführt.

    Aber deiner Meinung nach waren Wissenschaftler wie Koch oder Behring usw. nur Idioten, die den armen Kindern wehtun wollten, mit einem einzigen Stich….

  36. Kewils Artikel hat durchaus seine Berechtigung. Ich kann nur davor warnen Masern oder Röteln (in Rumänien auch stark verbreitet) nicht ernst zu nehmen. Ich war früher beruflich oft im Ausland unterwegs und ich hatte mir im Alter von 38 Jahren die Röteln eingefangen. Das war kein Scherz mehr. Zeitweise hatte ich über 40 Grad Fieber und ich musste fast 10 Tage im Bett bleiben. Als Folge kann man auch eine Gehirnhautentzündung, Bronchialleiden oder rheumatische Schmerzen bekommen. Das ging Gott sei Dank an mir vorüber.
    Ich bin als Kind zeitweise im Ausland aufgewachsen und meine Mutter hatte mich nicht gegen Masern impfen lassen. Nach dieser Erkrankung habe ich mehrere Masernimpfungen nachgeholt, obwohl nach einer Rötelerkrankung eine Immunität vorhanden sein sollte.

  37. #41

    Das ausgerechnet PI auf diesen Masernschwachsinn reinfällt ist schon traurig.

    Wenn man sich mal intensiv mit Medizingeschichte auseinandersetzt sieht die Sache nämlich ganz anders aus.

    Ein kleines Beispiel:

    http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/49607/Australien-Epidemie-mit-neuem-Keuchhustenerreger Trotz einer hohen Impfquote steigt in Australien die Zahl der gemeldeten Keuchhustenerkrankungen. Die Folge ist ein Selektionsdruck, der zur Ausbreitung von Erkrankungen mit Genotypen geführt haben könnte, gegen die der azelluläre Impfstoff nur eine verminderte Schutzwirkung erzielt. Seit 2008 steigen in Australien die Erkrankungszahlen, obwohl die Impfquote nicht gefallen ist.
    Im letzten Jahr wurden 38.000 Erkrankungen bekannt. Dies sei zum Teil wohl der verbesserten Labordiagnostik und ihrem vermehrten Einsatz zuzuschreiben, schreibt Lan.

    Das gilt übrigens auch für Mumps. Überall USA Britannien Ausbrüche in durchgeimpften Kohorten.

    Genauso ist das HN-System (H5N1 usw.) bis zum Exzess abwandelbar.

    Das wird aber in de gleichgeschalteten Massenmedien nicht erwähnt.

    Nur was dem Umsatz des Pharmamobs dient wird verbreitet.

    Have a nice day.

  38. Dr. T.
    K.39

    Sie wissen offenbar nicht, daß es in 2010 eine Masernepidemie in Bulgarien gab – nicht zuletzt deswegen, weil dort Roma nicht geimpft wurden. Dafür können die nichts, aber sie sind in hohem Maße Überträger der Krankheit und werden an den Grenzen nicht auf ihren Impfschutz oder den ihrer Kinder kontrolliert.

    Sie sollten doch erst einmal meine K. 32 bis 34, bzw. unter den Links nachlesen.

    Städte wie Berlin, Dortmund und Duisburg haben schon Hunderttausende für nachgeholte Impfungen der zugezogenen Roma-Kinder ausgegeben. aber auch das ist schwierig, wenn es keine Impfpflicht gibt.

    „Eine Bedrohung für das ambitionierte Gesundheitsziel stellen vor allem die immer wieder auftretenden Masernausbrüche in ungeimpften Bevölkerungsteilen dar. Im Jahr 2010 etwa gab es große Masernausbrüche in Bulgarien und Frankreich. Und in Deutschland, dessen Gesundheitswesen mancher für das beste der Welt hält, kommt es Jahr für Jahr zu vielen hundert Erkrankungsfällen.“

    http://www.navigator-medizin.de/eltern_kind/die-wichtigsten-fragen-und-antworten-zu-kinderkrankheiten/klassische-kinderkrankheiten-und-andere-infektionen/masern/2869-masern-wie-steht-deutschland-im-europaeischen-vergleich-da.html

    Die Kinder der „Waldorf-Eltern“ sind diejenigen, bei denen diese hochansteckende Krankheit zur Zeit verstärkt ausbricht, aber sie sind nicht unbedingt die Importeure der Erkrankung!

  39. Da ist was dran, vor Jahren gab es fast keine Masern mehr. Nun kommt die Krankheit zurück. Und gleichzeitig kamen Tausende Zigeuner hierher, die eine mangelhafte Impfungsrate aufwiesen. Ist doch erstaunlich, wie wir wieder bereichert werden. Leider wieder mal mit negativen Dingen. Früher zu DDR Zeiten hatte man einen Impfausweis. Impfungen wurden vermerkt. Wie ist das eigentlich heute – wird es bei Kindern auch angewiesen sich zu impfen ? Steht das dann auf der Gesundheits-Chipkarte ? Warum vermerkt man da nicht mehr Infos ? Vieles ist zu lasch. Ich wäre dafür generell Impfen verpflichtend zu machen. Im Sinne der Gesundheit des Volkes.

  40. #38 KoffeinJunkie (15. Jul 2013 10:09)

    Als 11 Jähriger ehemaliger DDR´ler mussten meine Familie und ich 1975 uns komplett untersuchen lassen im Auffangslager.

    Nun kommt jeder rein-sieht man ja an den aktuellen Fällen.Nur der Unterschied zu damals ist,dass man 1975 kein Geschrei wegen der Würde und so abgelassen hat.Es war halt so und es war gut zum Schutz der Bevölkerung.
    ___________________________________________

    Genauso haben es mir meine Großeltern auch erzählt.

    Man kann ja sagen über die DDR was man will, aber zumindest bei diesem Thema, haben sie gewusst wie man es richtig macht.

  41. 17 Bundesfinanzminister
    da gebe ich ihnen Recht wobei man in diesem Fall nicht impfen kann,ich befürchte das Kind ist schon in den Brunnen gefallen, in Brandenburg wurden schon in drei Stechmückenarten wiederholt Dirofilaria repens identifiziert….übel!

    recht interessante Seite (Deutsches Zentrum für Infektionsforschung), auch interessant in diesem Zusammenhang „Neues Coronavirus“
    http://www.dzif.de/news_presse/news_pressemitteilungen/ansicht/detail/artikel/

  42. Die immer wieder auftretende Tuberkulose wird übrigens meist von Einwanderern aus der ehemaligen Sowjetunion übertragen!

    Das wäre mir neu. Lässt sich das mit Fakten belegen bzw. gibt es hierzu eine seriöse Quelle oder ist das eine bloße Behauptung ins Blaue hinein, so aus dem kewilschen Bauch heraus ?

  43. Die Zahl der Impftoten und trotz Impfung erkrankten ist somit über tausendfach (laut Impfreport) höher als die der nichtgeimpften.

    Immerhin behauptet der Autor nicht etwas mit Medizien zu tun gehabt zu haben
    „Nein, ich bin kein Milchwirt! Der ehrenwerte Beruf, den ich vor über 30 Jahren erlernte, heißt korrekt „Molkereifachmann“. Bitte etwas mehr Pietät vor einem inzwischen so gut wie ausgestorbenem Beruf! Übrigens ist der zeitliche Zusammenhang zwischen meiner damaligen Lehre und dem Molkereisterben natürlich rein zufällig!“

  44. Das ist doch super, dass man solche Krankheiten im Rahmen der „Bereicherung“ wieder bei uns begrüßen kann.

    Ebenfalls ist die Syphilis auch schon wieder kräftig am Fuß fassen in Deutschland.
    Ratet mal woher die her gekommen ist….

  45. #8 rheinsilber; Solche Nachbarn hab ich auch, die sich einbilden, dass die Impfstoffe ganz schlimm sind. Wimre werden die aus Hühnereiweiss hergestellt. Der einzige Grund nicht geimpft zu werden ist für mich, wenn jemand genau dagegen allergisch ist. Leider ist das ja ein „beliebtes“ Allergen.

    #10 AG3; Das halt ich für ein Gerücht, solche Fälle sind mir aus vielen Grossstädten bekannt.
    Dabei sind hauptsächlich Schulen oder halt allgemein Orte, bei denen viele Menschen nahe zusammenkommen gefährdet. Eine besondere Gefahr besteht, wenn, wie bei Kinder üblich einfach mal die Klamotten getauscht werden.
    Kopfläuse sind aber jetzt nichts, was so besonders schlimm ist.

    #20 QuercusRobur; Das ist doch Unsinn, Impfstoffe gibts eh noch nicht gar so lange, warum soll man denn da freiwillig drauf verzichten. Am konsequentesten verzichtet man dann, wenn man die Krankheit hat, auch auf ärztliche Behandlung. Ein Kind kriegt da insgesamt 3 Spritzen, die alles abdecken, was es an Krankheiten so gibt. Lediglich nach jeweils 10 Jahren gibts nen neuen Pieks.

    #30 FddWa; Das kann extrem ungesund werden. Tetanus sollte spätestens alle 10 Jahre gemacht werden.

    #41 Antibrote; Als Kind ja, aber wehe du kriegst die Krankheit als Erwachsener.

    #42 W_d_W; Das ist dieselbe Logik, wenn jemand sagt, praktisch alle, die sich in irgendeiner Schutzhülle von den Niagarafällen gestürzt haben sind dabei gestorben. Wenn ich das ohne Schutz mache, passiert mir nix.

    #45 Uohmi; Ich weiss jetzt nicht, ob du Manderl oder weiberl bist. Röteln sind insbesondere für Frauen gefährlich, die schwanger werden wollen oder es im Frühstadium sind. Da kommen häufig schwere Behinderungen und schlimmeres raus. Wie meine Schwester mir vor vielen Jahren mitgeteilt hat, dass sie vorhat Kinder zu kriegen, war das erste, dass ich beim Doktor ne Röteln Auffrischung gemacht habe. Da war glaub ich gleichzeitig auch Diphterie und Polio mit dabei und das war nur ne Tube mit irgendner Paste drin, die man schnell runtergeschluckt hat.

    #48 HendriK.; Es kommt drauf an gegen was. Die Scherze, mit denen in den letzten Jahren zig Mio an Krankenkassenbeiträgen in den Sand gesetzt wurden, diese diversen Vogel-, Schweine-, Kinder- und was es sonst noch für Grippen gab, da bin ich auch dagegen. Aber Masern, Röteln, Diphterie, TBC, Tetanus, Pocken, Polio gegen diese Krankheiten muss man impfen. Es gibt einige andere, die sind zwar lästig und es haut einen meinetwegen 2 Wochen zusammen, aber hinterlässt danach keine Spätfolgen. Da kann man dann ruhig auf Impfung verzichten.

  46. Ein Gutmensch verspricht und besorgt, und lässt andere bezahlen!

    Ein guter Mensch besorgt und bezahlt von sich aus.

  47. #51 Voldemort (15. Jul 2013 13:05) Die immer wieder auftretende Tuberkulose wird übrigens meist von Einwanderern aus der ehemaligen Sowjetunion übertragen!

    Das wäre mir neu. Lässt sich das mit Fakten belegen bzw. gibt es hierzu eine seriöse Quelle oder ist das eine bloße Behauptung ins Blaue hinein, so aus dem kewilschen Bauch heraus ?

    Voldemort, da Sie offensichtlich noch nie etwas übers Googeln gehört haben, habe ich das für Sie getan, und nun haben Sie es schwarz auf weiß, was ohnehin jeder weiß: Die meisten der jetzt wieder auftretenden Tuberkulose-Fälle werden aus Osteuropa eingeschleppt.

    Der Spiegel ist Ihnen doch unverdächtig, oder? Sicherlich entspringt dieser Artikel nicht aus dem „kewilschen Bauch“:

    Vor allem in den Gefängnissen Osteuropas wüten die Tuberkulose-Bakterien. Im osteuropäischen Strafvollzug würde eine effektive Gesundheitskontrolle fast vollständig fehlen. Die Behandlung der Patienten sei oft unzureichend, klagt Mütterlein. Daher könnten sich immer häufiger multiresistente Erreger herausbilden – mit gravierenden Folgen. Denn während eine einfache Tuberkulose in sechs bis neun Monaten auskuriert ist, kann der Heilungsprozess bei einer multiresistenten Variante bis zu drei Jahre dauern.
    Warum aber landen so viele Patienten aus Osteuropa ausgerechnet in Parsberg? „Es gibt einen regelrechten Tuberkulose-Tourismus nach Deutschland“, sagt Mütterlein. Die Patienten würden zunächst ärztliche Hilfe in offenen Einrichtungen suchen. Wer sich dort nicht an die Quarantäne-Bestimmungen hält, dem drohe eben die Einweisung in die Fachklinik mit Zwangsunterbringung… Die multiresistenten Bakterien, die immer häufiger aus Osteuropa eingeschleppt werden, bereiten dem Klinikchef Sorgen.

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/tuberkulose-klinik-mit-zwangsquarantaene-in-der-oberpfalz-a-823131.html

  48. Die Kinder der “Waldorf-Eltern” sind diejenigen, bei denen diese hochansteckende Krankheit zur Zeit verstärkt ausbricht, aber sie sind nicht unbedingt die Importeure der Erkrankung!

    warum? Fahren die nicht in den Urlaub?

  49. Einem Kleinkind nach ein paar Monaten schon
    solche Impfungen zu verabreichen – in ein sich gerade erst aufbauendes Imunsystem – ist wirklich saudämlich!

    Deshalb liebe Schweizer, dass es bei uns nicht noch weiter ausartet mit dem Impfwahnsinn;

    Am 22.September
    Die Schweiz hat ein besseres Epidemiengesetz verdient!

    5 x NEIN zum Epidemiengesetz!
    Weil wir von der staatlichen Bevormundung genug haben!

    NEIN zur Unterwerfung der Schweiz unter die WHO!

    NEIN zur Entmündigung der Bürger und Kantone!

    NEIN zur Fichierung von Gesundheits- und Reisedaten!

    NEIN zum Impfobligatorium!

    NEIN zur Sexual(um)erziehung unserer Kinder!

    http://www.freie-meinung.ch/index.php/themen-freie-meinung/aktuelles-zum-epidemiengesetz

  50. Nicht geimpfte Zigeuner schleppen Masern ein

    Sicher nicht nur das.
    Syphilis, AIDS usw. – da ist alles dabei.

    Also, Vorsicht.
    Deutschland ist hygienisch nicht mehr das, was es früher war.

  51. #6 unrein (15. Jul 2013 07:57) dazu passend folgender Buchtipp:
    Epidemien – Das große Sterben der Indianer

    http://www.amazon.de/gp/product/3833005831?ie=UTF8&force-full-site=1&ref_=aw_bottom_links

    Und was folgt daraus?
    These 1: Niemand sollte sich vom Fleck bewegen, man könnte sonst sich und andere anstecken.
    Antwort: Nützt nichts, es gibt auch Neumutationen.

    These 2: Infektionskrankheiten kann es im präkolumbianischen Amerika nicht gegeben haben.
    Antwort: Siehe 1. Vielleicht wurden vor der Ankunft der Europäer dort schon ganze Volksstämme dahingerafft, von denen wir deshalb überhaupt nicht wissen.

    These 3: Die Bevölkerungszahlen der Indianer waren um ein Vielfaches höher, als von Ethnologen errechnet.
    Antwort: Für Nordamerika mit seiner überwiegenden Jägerkultur geht man von maximal 5 Millionen aus, für Mittel- und Südamerika von maximal 50 Millionen.

    Fazit: Vernünftige Impfabstände vorausgesetzt, besser impfen lassen.

  52. Lieber Kewil,

    da hätte ich doch gerne robuste Zahlen; die Masernminiepidemien, die im deutschsprachigen Raum inklusive CH/A in den letzten Jahren aufgetreten sind, traten v.a. an Waldorfschulen auf – offensichtlich mehr „Impfkritiker“ = total verdummte und asozial-egoistische Spinner als Eltern…
    Bei der Tuberkulose ist es wirklich so, daß hier regelmäßig aus dem Osten Nachschub kommt…
    Beste Grüße,
    Rob

  53. #64 Robeuten
    Abwarten und Tee trinken ist es Genotyp „D5-Lucerne“
    dann haben ihn die Schweizer 2006 aus Tailand geholt und in den Waldorfschulen geflegt.
    Ist es D4-Hamburg dann kommt nur zurück nachdem wir ihn 2009 nach Bulgarien verschleppt haben.

    pS die beste Art an ordentlich Masern zu kommen ist eine Fußballwm zu veranstalten

  54. Zeitnahe Erkenntnis ohne die Ursache zu nennen:

    Ursache wo für?
    Nur 2 Masernfälle obwohl ein anthroposophischer kindergarten vor Ort ist ?
    Oder die Impfquote die für Nrw Bayern ünd BaWü überdurchschnittlich ist?

  55. nd tatsächlich – hinter den neuen “alarmierenden Meldungen” über Masern verbergen sich unter anderem Zigeuner aus Rumänien und Bulgarien, welche diese tote Seuche wieder eingeschleppt haben. In 99% der Zeitungsartikel darüber wird das aber natürlich politkorrekt verschwiegen.

    Ich glaube nicht das die auf der fruitlogistica waren
    .

Comments are closed.