Schnarre beim Fastenbrechen am 17. Juli in KölnSehr geehrte Frau Leutheusser-Schnarrenberger, bislang habe ich Sie als Politikerin und als Verfechterin bürgerlicher Freiheiten sehr geschätzt, aber was Sie zur Aufwertung dieses Mord- und Todeskultes (Islam) veranstalten (gemeinsames Fastenbrechen mit den Anhängern des Mondgötzen Al-Hilah), geht entschieden zu weit.

(Von Thomas D.)

Der Islam ist, wenn Sie es noch nicht wissen sollten, keine Religion, sondern definitiv eine Ideologie, die ein weltweites Kalifat zum Ziel hat. Jeder Moslem ist durch den Koran dazu angehalten bzw. dazu verpflichtet, diese Ideologie des Mord- und Totschlags zu verbreiten. Natürlich steht dieses Kalifat bzw. seine Realisation in diametralem Gegensatz zu unserem Grundgesetz und ebenso im Gegensatz zu den allgemeinen Menschenrechten. Zudem ist der Islam bzw. seine fehl- und irregeleiteten Anhänger für den Tod von jährlich ca. 100.000 Christen verantwortlich. Von der Verfolgung und Diskriminierung der „Ungläubigen“, Affen und Schweine (Zitat aus dem Haßbuch – Koran) rede ich erst gar nicht.

Darüber sollte auch nicht die Tatsache hinweg täuschen, daß sich die ca. 4,5 Millionen Muslime hierzulande überwiegend friedlich verhalten. Noch.

Schauen Sie mal nach Schweden, Dänemark etc., was dort passiert… Ordnungskräfte wagen sich nicht mehr in Wohngebiete, die überwiegend von Muslimen bevölkert sind.

Aktuell ist diese „Friedensreligion“ z. Zt. auf dem afrikanischen Kontinent sehr aktiv, Christen in Mali, Nigeria, Sudan und anderen Ländern zu eliminieren.

Islam ist Frieden. Ja. FRIEDHOFSFRIEDEN!

Diese blödsinnige Differenzierung zwischen einem so genannten „Islamismus“ und dem Islam führt dazu, daß den Menschen hierzulande und anderswo der irrige Eindruck vorgegaukelt wird, daß es (mindestens) zwei verschiedene Versionen dieser menschenverachtenden Ideologie Islam gäbe.

Nein, es gibt keinen moderaten Islam – es hat ihn nie gegeben und es wird ihn auch niemals geben!

Offenbar benötigen Sie weitere Informationen. Schauen Sie doch mal auf diese Seite: aufwachen.info und bilden sich s e l b s t ein Urteil. Sie müssen mir nicht glauben, aber ich kann j e d e meiner Behauptungen belegen. Googeln Sie selbst, lesen Sie den Koran, lesen Sie die Ahadith, und dann werden Sie feststellen, daß der Islam z. Zt. die größte Bedrohung für den (Welt)Frieden und für die Freiheit der Menschen ist.

Möge Gott Sie leiten.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas D.


» sabine.leutheusser-schnarrenberger@bundestag.de

(Foto oben: Schnarre am 17. Juli beim Fastenbrechen in der bosnischen Moschee in Köln, Quelle: bmjustiz.tumblr.com)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

73 KOMMENTARE

  1. Die Schnarre, allein dieser Doppelname geht gar nicht. Ihre Islam-Kriecherei setzt dem nur noch die Krone auf.

  2. blödsinnige Differenzierung zwischen einem so genannten “Islamismus” und dem Islam

    ************
    Dazu habe ich auf „Riposte Laïque“ eine hübsche Definition gefunden (habe den Beleg nicht mehr): « l’islam c’est l’islamisme au repos, l’islamisme c’est l’islam en marche ». (Islam heisst Islamismus im Ruhezustand, Islamismus heisst Islam im Vormarsch)

  3. … dieses Mord- und Todeskultes (Islam)

    Allah, 9:111 „töten und getötet werden“ für das versprochene Paradies „das ist die GRÖSSTE Erfüllung“

    … welches erfüllt: 9:5 „Tötet die Ungläubigen (in der EINheit von Allah, Mushrikun, orig. Christen) wo immer ihr sie findet“ + 9:29 „Kämpft gegen jene, die nicht an Allah glauben“

  4. Ich würde mir wünschen ihr Brief stößt nicht auf taube Ohren, nur leider habe ich da meine Zweifel.
    In dieser ganzen Migrationsindustrie stecken Unsummen an Euros drinnen, nie und nimmer werden sie davon absagen, zumal „wir“ abhängig vom Öl sind…

  5. tja, die Mehrheit der Moslems sind nunmal friedlich….

    allerdings waren dies im 3. Reich die Mehrheit der NSDAP Mitglieder auch…

  6. Frau Leutheuser-Schnarrenberger

    Es ist mir ja wurscht,
    ob Sie sich mit Ideologie-Folgern an einen Tisch setzen, die Frauen prügeln, die nicht kopulationwillig sind.

    Es ist mir auch wurscht,
    wenn Sie wegen Ihrer, sagen wir mal, diskussionswürdigen Haupthaarausrüstung über den Tisch schielen, wie andere Weiber eine solche Mode-Schieflage kunstgerecht verbergen.

    Wie gesagt, es ist mir wurscht !

    ABER, Frau ‚LS‘, was mich rasend interessiert:

    Was gibts eigentlich an ‚Knete‘ für Pressefotos – wie oben – bei denen die Produkt-Etiketten so wunderschön in die Kameraachse justiert sind ?

    Kommsie, kommsie – kennen wir doch alles von NDR und WDR-Fernsehserien !

    Die nennen das auf plattdeutsch ‚Product-Placement‘

  7. Zu den irrigen Annahmen über den Islam gehört nicht nur die künstliche Trennung von Islam und Islamismus, sondern der Unsinn, dass es im Islam zu wenig Frauenrechte gibt.

    Wenn überhaupt, dann gibt es im Islam zu wenig Männerrechte.

    Wenn man Frauenrechte und Feminismus stärkt, wird man noch mehr Islam erhalten. Siehe die Grünen: Feminismus und Islamisierung gehen Hand in Hand.

  8. Schnarrenberger ist Gott wahrscheinlich ziemlich egal. Politik betreibt sie hauptsächlich auf der Grundlage der Verfechtung von Freiheitsrechten sozialer Art. Und was den Islam angeht, so denkt sie wohl, man könne ihm beibringen, zwischen Staatlich- und Geistlichkeit zu unterscheiden.

  9. Was kann denn die Schnarrenberger dafür, dass sie mit religiös begründeten Frauenknochenbrechern und deseen Opfern besonders gut kann ? Es gibt eben auch Frauen, die sich gerne mal die Knochen, als Zeichen islamischer Wärme und Liebe, brechen lassen.
    Apropos islamische Liebe…,
    Davon hört nichts. Islamische Liebe klingt irgendwie, … seltsam und lächerlich.

  10. #6 Glubb   (18. Jul 2013 22:42)  
    Wie kann man – selbst als BRD-Politikbonze – nur so tief sinken ???
    ***************
    Die gleiche Seuche grassiert in Frankreich: Vom Aussenminister über den Innenminister zu den Bürgermeistern – alle fasten und brechen fröhlich drauflos! Sind es blinde Verharmloser oder perfide, von Petrodollars eingeschmierte Verräter?

    Zuerst der Aussenminister, der sogar selbst eingeladen hat (!):

    Auf „Riposte Laïque“ finde ich in einem längeren Text von Hamdane Ammar über das koranisch voll und ganz abgesegnete Beutemachen – Hinweis auf das Bahnunglück in Brétigny – den Hinweis, dass auch Aussenminister Laurent Fabius am 10. Juli sogar selbst zum Fastenbrechen eingeladen hat, und zwar die Botschafter der OCI (organisation de la coopération islamique). Ganz nette Leute! Da leider kein Champagner getrunken wird, lässt man es sonstwie sprudeln: Er plapperte nach, was sein farbloser Chef kürzlich in Tunesien von sich gegeben hat: „l’islam et la démocratie sont compatibles“ (Islam und Demokratie sind vereinbar).

    http://ripostelaique.com/les-textes-sacres-de-lislam-qui-justifient-le-butin-et-donc-bretigny.html

  11. #10 Siwilhanologe

    Eine wagemutige Deutung,
    scheint aber was dran zu sein.

    Eine , von ihrem urdeutschen Mann oft geschlagene, urdeutsche Frau, in meiner Verwandtschaft, sagte einmal zu den Zuständen in ihrer Ehe:“ ich brauch das halt manchmal“.
    ???
    Vielleicht gibt es ja doch irgendwelche Sehnsüchte, die ein deutscher Mann nicht erfüllen kann?

  12. #14 Foggediewes (18. Jul 2013 23:15)

    Naja, aber die Logik stimmt dann ja nicht mehr, wenn die Moslems Frauen mehr Rechte einräumen würden, würde der Islam so gesehen zurückgehen.

    In dem Sinne hat der Islam dann doch zu wenig Frauenrechte.

  13. Seit die Leutheusser-Schnarrenberger auf die Katholische Kirche zeigte, aber selber in der HU Pädophilie nicht bemerkt haben will ist sie bei mir total untendurch.
    http://www.carechild.de/news/stories/scheinheilig_bundesjustizministerin_leutheusser_schnarrenberger_und_die_humanistische_union_620_204.html

    +++

    Weiß man eigentlich bei PI schon, wie christenfeindlich und pi-feindlich diese „edlen“ Übermenschen, diese Perser hier sind?

    Bei Tangsir bilden sie sich ein, sie seien die besseren Iraner, bessere Menschen überhaupt, weil echte Perser, faseln von der persischen Übelegenheit über das Abendland. Sie drehen einfach den faschistischen Islam-Spieß um und sind nicht minder rassistisch bzw. faschistisch. Dabei berufen sie sich auch noch auf die alten Griechen, diese Päderasten und „Demokratie“-Erfinder, bei denen Frauen und Sklaven kein Stimmrecht hatten.

    Ich habe gerade den Link angelesen. Wer Nietzsche einen Großen nennt hat doch ein Rad ab! Der irre Nietzsche empfahl zum Weibe mit der Peitsche zu gehen und entwarf einen neuen Menschen, einen Herren- und Übermenschen. Selber ist er elendig an Syphilis verstorben.
    http://tangsir2569.wordpress.com/2013/07/18/idiot-und-aufklarungsgegner-manfred-kleine-hartlage/#more-14193

  14. Jetzt zum seit einiger Zeit etwas überforderten Innenminister, der auf „Riposte Laïque“ eine schallende Ohrfeige einfängt:

    Manuel Valls trinkt Fastenbrechertee mit dem jovialen Rektor der Grossen Moschee Paris, Dalil Boubakeur. Lucette Jeanpierre nennt die Dinge beim Namen: „Comme une putain de l’islam, Valls se prostitue en passant ses soirées à fêter le ramadan“ (indem Valls seine Abende damit verbringt, den Ramadan zu feiern, prostituiert er sich wie eine Hure des Islam)

    http://ripostelaique.com/veritable-putain-de-lislam-valls-se-prostitue-en-passant-ses-soirees-a-feter-le-ramadan.html

  15. #10 Siwilhanologe (18. Jul 2013 23:07)

    Wenn man Frauenrechte und Feminismus stärkt, wird man noch mehr Islam erhalten. Siehe die Grünen: Feminismus und Islamisierung gehen Hand in Hand.


    Das liegt daran, dass Frauen gerne unterdrückt werden. So gerne, dass sie extra für sich ein eigenes Unterdrückungsministerium bekommen haben mit UnterdrückungsministerIN, Unterdrückungsminister_IN, Unterdrückungsminister-IN und
    Unterdrückungsminister/IN 🙄

  16. Wenn ich die Dame so dümmlich grinsen sehe, wie sie gemeinsam mit ausländischen Mohamedanern irgendwelche fremdländischen Rituale vollzieht, muss ich auch brechen und das ganz ohne zu fasten.

    Sowas schimpft sich Volksvertreter…also wirklich.

  17. #14 Foggediewes (18. Jul 2013 23:15)

    >>#10 Siwilhanologe

    Eine wagemutige Deutung,
    scheint aber was dran zu sein.

    Eine , von ihrem urdeutschen Mann oft geschlagene, urdeutsche Frau, in meiner Verwandtschaft, sagte einmal zu den Zuständen in ihrer Ehe:” ich brauch das halt manchmal”.
    ???
    Vielleicht gibt es ja doch irgendwelche Sehnsüchte, die ein deutscher Mann nicht erfüllen kann?<<
    Der zum Puddingsofti erzogene deutsche Mann ist wenig sexy, da beißt die Maus keinen Faden ab. Aktuell sexy ist ein schwarzer Schwanz, Steuerzahler wird's schon richten. 🙂

  18. Die Bürgermeister – nicht nur die roten – wollen auch wiedergewählt werden. Auch sie prostituieren sich willig. Die Rechtgeleiteten sind bestimmt freudig überrascht ob soviel Servilität und lachen sich ins Fäustchen.

    Der SP-Bürgermeister von Paris, Bertrand Delanoë, wirft locker 100’000 Euros für eine kleinere Ramadan-Fête auf – notabene im Rathaus, somit in völliger Missachtung der laizistischen Gesetzgebung. Wie lange schaut das „Volk“ diesem Theater noch zu?

    Da kann der Bürgermeister von Troyes nicht zurückstehen: In der Nacht vom 13. auf den 14. Juli (14 Juillet!) sitzt er zu Tisch – oder sitzt man schon am Boden? – bei den (noch) zukünftigen korangläubigen Wählern und verleibt sich Halal-Fleisch sowie orientalische Patisserie ein. Gegen den Durst gibt es nach französischer Sitte Wasser oder Tee. Die Rechtgeleiteten hat der Besuch gefreut, denn 8 Moscheen können die vielen Gläubigen nicht aufnehmen, zumal ein Algerier partout nicht mit einem Marokkaner, ein Türke sowieso nicht mit einem Araber im gleichen Allah-Haus zusammen beten kann. Man braucht mehr Platz! Deshalb muss jetzt auch in Troyes eine Grossmoschee her.

    http://ripostelaique.com/entre-delanoe-et-baroin-qui-fait-mieux-dans-le-match-paris-troyes-du-ramadan.html

  19. Wären alle biodeutschen Pinneberger MohammedanerInnen, könnten sie während des Ramadan viel Geld sparen!

    Hier der aktuelle Zynismus der Folgen des Schröder/Fischer-Regimes:

    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article118177188/Hartz-IV-Empfaenger-sollen-Vegetarier-werden.html

    Hartz-IV-Empfänger sollen Vegetarier werden

    Vegetarier werden und Leitungswasser trinken: Eine Broschüre für Hartz-IV-Empfänger des Jobcenters im Kreis Pinneberg sorgt für Wirbel. Die Bundesagentur für Arbeit verteidigt den Ratgeber.

  20. Demnächst auch KopftücherInnen beim Wachbataillon?

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5d6df7649c3.0.html

    Wachbataillon geht Nachwuchs aus

    BERLIN. Das Wachbataillon der Bundeswehr hat Nachwuchsprobleme. Durch die Bundeswehrreform findet die Gardetruppe offenbar nicht mehr genügend geeignete Soldaten. Daher sollen nach einem Bericht der Bild-Zeitung die Anforderungen gesenkt werden.

    Hätte Indira Gandhi nur Hindus in ihrer Ehrengarde gehabt, sie könnte heute noch am Leben sein!

  21. @#25 Eurabier (18. Jul 2013 23:54)

    Wären alle biodeutschen Pinneberger MohammedanerInnen, könnten sie während des Ramadan viel Geld sparen!

    Hier der aktuelle Zynismus der Folgen des Schröder/Fischer-Regimes:

    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article118177188/Hartz-IV-Empfaenger-sollen-Vegetarier-werden.html

    Hartz-IV-Empfänger sollen Vegetarier werden

    Vegetarier werden und Leitungswasser trinken: Eine Broschüre für Hartz-IV-Empfänger des Jobcenters im Kreis Pinneberg sorgt für Wirbel. Die Bundesagentur für Arbeit verteidigt den Ratgeber.

    Der Satte lobt das Fasten.

  22. Dieses doofe Grinsen: So grinst gutmenschliches Schlachtvieh bevor es abgeführt wird.

  23. @ #22 noreli (18. Jul 2013 23:28)

    Ach was, das hat mit Masochismus der Frau selten was zu tun, sondern mit Angeberei, einen vermeintlich tollen exotischen Liebhaber erobert zu haben! Daß diese unzärtlichen egoistischen Typen in 5 Minuten Sex schon fertig sind wird verschwiegen. Die Mär vom tollen Sex wird krampfhaft aufrecht erhalten.

    Die unattraktivsten Frauen finden noch einen Moslemmann, der auf sein Aufenthaltsrecht spekuliert und wenigstens bis zum Standesamt Süßholzraspeln beherrscht. Danach geht es senkrecht bergab!

    Es geht diesen Frauen nur darum, was andere Frauen denken mögen, daß sie von ihnen beneidet oder gar bewundert werden und daher wird der angebliche Exotik-Zauber weitergespielt.

    Genauso ist es mit Schmuck, Kleidern und dem ganzen Schnickschnack den Frauen kaufen: das wenigste ist zur eigenen Freude, das meiste um anderen Frauen was vorzugaukeln.

    Ja, ich bin eine Frau, nicht lesbisch und fand dieses Theater immer schon irrsinnig und ertappte mich, wie ich auch manchmal mimte, nur um andere Frauen zu beeindrucken!

    Es sind weniger die Männer, die sticheln, wenn eine Frau solo ist, es sind ihre Freundinnen, die ihr zeigen, wie toll sie seien, weil sie einen Mann hätten und sei es der schlimmste Nichtsnutz.

    Meine Nachbarin hatte nicht nur einen stinkfaulen Mann, sondern noch einen versoffenen Arbeitskollegen als Liebhaber. Zwei Männer, so begehrt und sexy sei sie, wie sie immerwieder betonte. Die billige Reizwäsche, die sie auf dem Hof auf die Wäscheleine hängte, trug sie in Wahrheit nie. Als sie mal ziemlich betankt war, plauderte sie es aus, auch, daß der Sex sie mit ihren zwei Männern anekle.

  24. #30 Schweinsbraten (19. Jul 2013 02:28)

    Wenn’s so ist, wär’s für Frauen schon das beste, wenn sie möglichst wenig Kontakt mit anderen Frauen hätten und zu Hause eingesperrt werden und nur von Zeit zu Zeit mal auf die Straße kucken dürfen, wie’s im Koran steht.

    Wenn andere Frauen so viel schlimmer sind, warum nicht vom eigenen Mann beherrscht werden?

  25. „Solidarisches“ Mitfasten von Christen, Freidenkern und Atheisten während des islamischen Ramadan gilt bei uns in Deutschland im Zuge des irrsinnigen politisch-korrekten Neusprech („1984“) inzwischen „als Beitrag“ zur Integration!
    Schon vor Jahren hatte Henryk M. Broder in seinem Buch „Hurra, wir kapitulieren! Von der Lust am Einknicken“ dieses Phänomen beschrieben: Dummes Gänschen, medial begleitet von privatem Boulevardsender, fastet mit ägyptischer Familie in Berlin zur Ramadanzeit. Das Ganze wurde natürlich als Integrationsbeitrag verdealt…
    „Erfolgreiche Integration“ hätte, so Broder richtig, allerdings darin bestanden, dass die islamischen Mädchen mit deutschem Gast, statt „zu fasten“ (was im Islam übrigens mit spirituellem Fasten im Christentum oder Hinduismus NICHTS zu tun hat), mit Jeans oder Minirock in die Disco gegangen wären…
    Die Strunzberger-Leuthofer-Schnarrenhuber oder wie auch immer, unterwirft sich einmal mehr, ganz im Stil der deutschen Appeasementpolitiker-Mafia, dem Islam als vor-mittelalterlicher Machtideologie.
    DAS genau ist es, was heute unter „Integration“ bei uns verstanden wird: Unterwerfung, gutmenschlich als „Geste“ verkauft, kurz: Unterwerfungsgeste(n)…

  26. Das Schlachten hat begonnen:

    Nach Schlägerei auf Rathausplatz
    19-Jähriger wegen versuchten Totschlags in Haft
    Ein 19-jähriger Mann aus Übach-Palenberg sitzt wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft. Der Mann wurde nach einem brutalen Angriff auf drei Männer am Sonntag, 7. Juli, ermittelt. Die Polizei sucht weitere Zeugen, insbesondere eine junge Frau, die erste Hilfe geleistet hatte.

    Eine Gruppe von etwa 20 Personen hat am Sonntag drei junge Männer (20 und 21 Jahre) angegriffen. …
    Die Staatsanwaltschaft in Aachen hatte nach einer Schlägerei die Ermittlungen aufgenommen, bei der am 7. Juli gegen 18.30 Uhr drei Männer im Alter von 20 und 21 Jahren nach einem Biergartenbesuch am Rathausplatz von etwa 20 Personen angegriffen und geschlagen bzw. getreten wurden. Ein 21-jähriger Mann aus Baesweiler wurde hierbei schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Aachener Klinikum gebracht werden.

    Nach Angaben von Zeugen hat eine junge Frau das 21-jährige Opfer noch am Tatort reanimieren können. Es könnte sich laut Polizei um eine Medizinstudentin handeln. Die Polizei hat die Personalien der Frau nicht erfasst und bittet um Hinweise zu ihr, da ihre Angaben für das weitere Verfahren wichtig sein könnten.

    http://www.rp-online.de/niederrhein-sued/kreis-heinsberg/nachrichten/19-jaehriger-wegen-versuchten-totschlags-in-haft-1.3538636#1464521553

  27. Möge Gott Sie leiten.
    Uns wird doch immer von den Kirchen vorgebetet, dass Christen, Juden und Muslime an denselben Gott glauben, abrahamitische Religion und so. Also wird sich die Schnarre, wenn überhaupt, von Allah leuten lassen. Alles andere wäre rechtspopulistisch.

  28. OT (oder auch nicht ?)
    Malaysia: Minister verteidigt Aufruf zu Bibelverbrennungen
    Weil die Bezeichnung „Allah“ für Gott verwendet wurde sollen die „illegal“ gedruckten Bibeln verbrannt werden!

    Gibt es dagegen Proteste?
    http://kath.net/news/42113

  29. #10 deltagolf (18. Jul 2013 23:02)

    Was gibts eigentlich an ‘Knete’ für Pressefotos – wie oben – bei denen die Produkt-Etiketten so wunderschön in die Kameraachse justiert sind ?

    Wenn ich es richtig peile, handelt es sich um die Marken „Gerolsteiner“ und „Coca Cola“.

    Ich dachte, die karren ihre 5-Liter Getränke-Container, frisch importiert aus der Türkei, an. Aber wenns ums Geld geht. Die Frage ist nur, wer es kriegt.

  30. Die Tatsache, dass Politiker eines dezidiert säkularen Staates so selbstverständlich an religiösen Feierlichkeiten teilnehmen, beweist einmal mehr, dass Islam politische Macht bedeutet und damit eine politische Ideologie ist. An einem katholischen oder evangelischen Ringelreien würde keiner dieser Herren teilnehmen.

  31. Ihr Bemühen in allen Ehren aber weiter als

    Sehr geehrte Frau Leutheusser-Schnarrenberger, bislang habe ich Sie als Politikerin und als Verfechterin bürgerlicher Freiheiten sehr geschätzt, aber was Sie zur Aufwertung dieses Mord- und Todeskultes (Islam) veranstalten

    wird Schnarres Praktikantin nicht lesen. Sie mögen in der Sache Recht haben, mit dieser Wortwahl erreicht man aber niemanden.

  32. Ist euch schon aufgefallen, dass die Muslime selbst nie von „Islamisten“, „Islamismus“ oder „islamistisch“ reden?

    Warum wohl?

  33. Justizministerin eines Rechtsstaat! Mordideologie Islam, was man ja tagtäglich sehen und hören kann und auch in Ihrer Betriebsanleitung Koran nach zu lesen ist!

    Meine Frage ist:
    welche Werte vertritt diese Frau?
    Wie geht so etwas?

    So wie es ausschaut, würde diese Person sich auch mit dem Teufel an einem Tisch setzen …

    Aber man weiß ja;
    es gibt einfach zu viele Politiker in unserem Land, die unsere Werte, Moral, Kultur
    und Identität an wem auch immer verkauft haben und sich in die Abhängigkeit begeben haben.

    Ich gehe davon aus, dass viele Politiker überhaupt keine Ahnung haben, was der Islam mit ihnen vor hat und was Islamismus ist, so dass sie nur als Mittel zum Zweck benutzt werden.

    Sie verwechseln das scheinbar mit Folklore …

  34. Was hat die L. minus S. als Justiz(!)MinisterIn gegen die öffentlichen, volksverhetztenden Parolen („Verflucht sei Israel“) am 7. Juli in Düsseldorf getan?
    – Stattdessen unterstützt sie eine Islam-Werbeveranstaltung.

  35. danke frau schnarrenberger ,diese ihre aktion
    macht mich definitiv nicht mehr zum FDP wähler.
    dann lieber frau merkel.

  36. Ich halte es ja für sehr ehrenwert solche Briefe zu schreiben aber solche Schreiben liest die gar nicht die Sekretärin verschiebt die sofort in den Mülleimer.
    Eine Möglichkeit wäre Abgeordnetenwatch da lesen auch die Bürger mit und man sieht wie fleißig die mit dem beantworten sind.

  37. #18 Schweinsbraten (18. Jul 2013 23:18)

    Dieser Tangsir Text ist stilmässig sowas von unterirdisch, der Typ ist ja nur noch peinlich.
    Habe ich früher eigentlich ganz gerne gelesen ab und zu, aber jetzt?
    Man kann Kleine-Hartlage ja gerne kritisieren, aber dann in Anreden wie „unser Manni“ und „Klein-Manfred“ abzudriften ist mehr als peinlich- und zwar für diesen Tangsir-Schwachkopf.

  38. Solche Briefe spielen unseren Islamfreunden und Islamliebchen direkt in die Hände. Nur ein Punkt: die vielzitierten „Affen und Schweine“ stehen im Koran NICHT und das ist nur ein disqualifizierender Punkt unter mehreren. Und mit solchen Leuten werde ich dann jedesmal in einen Topf geworfen und ignoriert.

  39. @Schweinsbraten
    „Wer Nietzsche einen Großen nennt hat doch ein Rad ab! Der irre Nietzsche empfahl zum Weibe mit der Peitsche zu gehen und entwarf einen neuen Menschen, einen Herren- und Übermenschen. Selber ist er elendig an Syphilis verstorben.“

    Wer sich über Nietzsche äußert, sollte
    a)ihn aus erster Hand gelesen haben (und nicht auf Sekundärzitate zurückgreifen) und
    b)über ein Minimum an Vorkenntnissen in Philosophie, Psychologie, Musik, Literatur, Kunst im allgemeinen verfügen.
    Damit hat der Durchschnittsdeutsche von heute denkbar schlechte Voraussetzungen …

  40. Es ist noch gar nicht so lange her, da hat es auch schon mal ein (braunes) Buch gegeben. Das hatten die meisten nicht gelesen. Und die meisten der wenigen, die es gelesen hatten, hatten nicht geglaubt was darin stand.
    Nun, der Autor hat ganz fest daran geglaubt und sehr vieles, was darin stand, in die Tat umgesetzt. Nach 12 Jahren waren zigmillionen Menschen tot und die alte Weltordnung zerstört.

    Wenn das (grüne) Buch, das heute so stark auf dem Vormarsch ist, sich durchsetzt, dann werden Hitler und seine Schergen, dann werden der Holocaust und der 2. Weltkrieg, Kinderfasching sein im Vergleich zu dem, was der Menschheit dann blüht auf diesem Planeten: Religiös gerechtfertigter Massenmord, kultureller und technologischer Verfall. Die islamischen Länder werden, so wie es gerade aussieht, nicht annähernd in der Lage sein, unser Technologieniveau aufrecht zu erhalten und auszubauen.

    Und auch technisch und kulturell weiter entwickelte Völker haben überhaupt gar keine Garantie dafür, daß sie nicht trotzdem von primitiveren Völkern einfach weggefegt werden. Sonst hätte das Römische Reich in der Völkerwanderungszeit doch spielend fertig werden müssen, mit den Goten und anderen Barbarenvölkern.

    Ich sehe kommen, daß wir eines Tages übermächtigen Chinesen dankbar dafür sind, weil DEREN autoritäres Regime das kleinere Übel darstellt im Vergleich zum autoritären Regime der Mullahs und Imame.

  41. Das Grundgesetz ist 1949 für die in Deutschland lebenden Menschen geschaffen worden. Für das Deutsche Volk.
    Zum damaligen Zeitpunkt hat der Deutsche, der immer noch dem Faschismus anhing, lernen müssen, dass diese Ideologie nicht mehr gelebt werden durfte, hier war das GG als Garant FÜR DIE GEGENWART UND ZUKUNFT zuständig. Das war eine Wegweisung in eine humane Zukunft.

    Mit der Einführung des Mord- und Todeskultes in Deutschland, des politisch-religiösen Islams im Auftrag der deutschen staatlichen Gewalt, hat sich das GG praktisch für diese neue faschistoide Ideologie als Garant erwiesen. Wenn ich z.B. Religionsfreiheit für Eingeschleuste garantierte, deren Religion und die Verbindung zur Politik unauflöslich ist, dann missachtet die staatliche Gewalt hiermit das Recht der Bevölkerung in Deutschland auf Schutz vor eingeschleustem politisch-religiösen Meinungsträgern und deren destabilisierenden Auswirkungen auf den Frieden im Land durch eine faschistoide Hetzlehre und deren Hörige.

    Hiermit ist Fakt, dass das Grundgesetz nicht nur den bedingungslosen Schutz derjenigen leistet, die das GG achten, sondern auch denjenigen zugestanden wird, die das GG nicht achten – nicht achten dürfen aufgrund ihrer politisch-religiöen Glaubensüberzeugung, die destruktiv menschenfeindlich ist und deren menschenverachtende Koranweisungen schon unmündigen Kindern und Jugendlichen übertragen wird.

    Das GG garantiert diesen fanatischen Ideologien also nicht nur die nach den allgemeinen Menschenrechten zugestandene körperliche Unversehrtheit usw. sondern auch ihre Menschenverachtung und die daraus resultierenden Handlungen, die in Deutschland schon vielen jungen Menschen durch muslimische Gewalt das Leben gekostet hat und den allgemeinen Menschrechten widerspricht. Eine Lehraussage, die grundgesetzfeindlch so gar nicht in einem Land mit diesem GG weitergegeben werden darf.

    All das weiß eine Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger. Aber was bleibt einer Frau anderes übrig, als zu sagen, dass Religionsfreiheit eben im Grundgesetz steht, und dass jeder Einwanderer das Recht hat unter Religionsfreiheit das zu verstehen, was ihm gerade in den Sinn kommt. Die staatliche Gewalt fördert und unterstützt diese Einstellung, der Steuerzahler muss diese Einstellung unterstützen und Frau Leutheusser-Schnarrenberger isst das Fleisch zu Tode gequälter Tiere. Unser Krankenkassenbeitrag finanziert die Genitalverstümmelungen und die sonst noch so netten Resultate dieser abartigen Lebenshaltungen usw. und damit entsprechen wir genau den Vorstellungen von ins Land geholten gezüchteten Erwartungsfreudigen, die ihr Glück wahrscheinlich gar nicht fassen können, dass eine Minderheit durch das GG berechtig wird, einer Mehrheit das Fürchten zu lernen und den Wahnsinn einer Koranlehre in einer perversen Art und Weise als Religion des „Friedens“ bezeichnet, obwohl sie die Kriterien einer Religion nie erfüllt hat.

    Die Wahl im September ist eine Schicksalwahl.
    Die Aussage, dass die Islamisierer Deutschlands das GG missbraucht haben, sollte jeder treffen, der noch über Verantwortungsgefühl verfügt.

    Wir brauchen uns von Politikern, die den Islam für uns als kulturelles Allgemeingut geplant haben, nichts mehr erwarten. Da ist dann Ende der Fahnenstange – wir gehen in der Zukunft mitsamt unserem GG im Irrenhausgarten spazieren.

  42. Aber nun zum eigentlichen Thema: Die Leutberger-Schnarrenheusser (oder wie sie heißt) kämpft heroisch an allen PC-Fronten. In der neuesten Ausgabe der „Sport-Bild“ fordert sie naßforsch: „Löw zum Christopher Street Day“, erwartet „ein sichtbares Zeichen des DFB gegen Homophobie im deutschen Fußball“.
    Was wohl ihre muslimischen Freunde dazu sagen werden???

  43. #50 Axel Berger (19. Jul 2013 09:42)

    Nur ein Punkt: die vielzitierten “Affen und Schweine” stehen im Koran NICHT

    .

    Falsch.

    Koran 2:65 (vorher geht es lang und breit um Juden):

    Und gewiß habt ihr diejenigen unter euch gekannt, die das Sabbat-Gebot brachen. Da sprachen Wir zu ihnen: „Werdet ausgestoßene Affen.“

    Koran 5:59-60 (hier geht es um Christen und Juden):

    „Sprich: „O Leute der Schrift, ihr grollt uns nur deswegen, weil wir an Allah und an das glauben, was zu uns herabgesandt und was schon vorher herabgesandt wurde, und weil die meisten von euch Frevler sind.“

    „Sprich: „Soll ich euch über die belehren, deren Lohn bei Allah noch schlimmer ist als das? Es sind, die Allah verflucht hat und denen Er zürnt und aus denen Er Affen, Schweine und Götzendiener gemacht hat. Diese befinden sich in einer noch schlimmeren Lage und sind noch weiter vom rechten Weg abgeirrt.“

    Koran 7:166 (hier geht es wieder um Juden):

    „Und als sie trotzig bei dem verharrten, was ihnen verboten worden war, da sprachen Wir zu ihnen: „Werdet denn verächtliche Affen!“

    http://www.koransuren.de/

  44. #46 3503 (19. Jul 2013 09:16)

    danke frau schnarrenberger ,diese ihre aktion
    macht mich definitiv nicht mehr zum FDP wähler.
    dann lieber frau merkel.

    Um Himmels Willen!! Wie kann man nur Systemparteien wählen?

    Auf dem Stimmzettel gibt es weiter unten erheblich bessere Alternativen, als in den ersten sechs oder sieben Zeilen.

  45. Ein offener Brief an Frau Doppelnamenministerin wäre sicher für die Islamkritikerszene besser, wenn er weniger drastisch formuliert wäre (wie manche hier kritisieren) – aber wirkungsvoller wäre er auch nicht.

    Ich denke inzwischen, unsere Polit-Eliten wissen, was Islam ist. Und islamisieren trotzdem munter weiter. Protest durch offene Briefe ist deshalb immer gut. Damit sie wissen, dass viele Bürger auch wissen. Solange alles höflich und ohne verbale Geschmacklosigkeiten bleibt, ist es in Ordnung.

    Dass Bürger unseres Landes wütend sind, sollen sie ruhig wissen. – Wie lange man allerdings noch solche Briefe schreiben kann, ohne wegen Religionsverhetzung vor den Kadi gezerrt zu werden, steht auf einem anderen Blatt.

  46. Darüber sollte auch nicht die Tatsache hinweg täuschen, daß sich die ca. 4,5 Millionen Muslime hierzulande überwiegend friedlich verhalten. Noch.
    ————–
    Es gibt nicht 4,5 Mio. Muslime, sondern 8 Mio. Muslime in Deutschland. Hat Abu Nagie auf seiner Seite gesagt, und der muss es ja wissen. Das ist aber inzwischen gelöscht worden. Braucht ja auch nicht jeder wissen.

  47. Wenn ich diese Spinnerin da sitzen sehe, wird mir doch tatsächlich übel!Die Liebesbeziehung der europäischen Linken mit dem Islam wird für immer ein schöner Treppenwitz der Geschichte bleiben. Allerdings einer für den wir und zukünftige Generationen teuer zu bezahlen haben…top

  48. Klar und deutlich geschrieben, danke!
    An Schnarre´s Verhalten wird das leider nichts ändern. Weder Vernunft und Einsicht noch Grundgesetz kümmern diese Dame, die angeblich die Oberste Hüterin sein soll. Sie ist ein Teil des Deutschland-Abschaffungssystems. Erst wenn sie von Anhängern dieser Ideologie persönlich bereichert wird hätten wir eine Chance, dass sie zur Vernunft kommt. Leider wird es dann schon zu spät sein.

  49. Thomas D :
    so wie er inhaltlich recht hat, so ist sein Brief taktisch doch höchst unprofessionell, um mal diesen unbequemen Ausdruck zu gebrauchen.

    So einen Text kann ich an meine Nachbarin schreiben, nicht an eine Ministerin.

    Dann der Link auf diese Seite… geht gar nicht…

    Die Wahrheit ist nun mal viel zu simpel, um sie einer ideologisch verbogenen Intellektuellen nahe zu bringen.

    Da muss man schon viel diplomatischer vorgehen und sich in das dümmliche Gedankengerüst einer Schnarre hineinversetzen können. Man kann die Wahrheit also nicht einfach hier mal in drei Sätzen hinknallen und erwarten, dass das Gegenüber ebenso logisch denkt wie man selber.

    Mit so einem Brief schürt man die Gewissheit der Gegner, man sei höchst simpel gestrickt, könne nicht zwischen gut und böse unterscheiden und daher Nazi.

    Dieser Brief ist für Leute wie die Schnarre nichts als eine Bestätigung dafür, dass sie auf dem richtigen Weg ist. Mehr nicht.

    Sie wird dadurch regelrecht angespornt, mehr solcher hirnrissigen Aktionen beizuwohnen.

  50. #37 Made in Germany West   (19. Jul 2013 07:19)
     
    “Gerolsteiner” und “Coca Cola”.

    ****************
    Hätte mich jetzt auch interessiert, was die Gereinigten denn so trinken: Original Coca-Cola ist ja bestimmt nicht halal! Irgendwo hatte ich einmal gelesen, dass es ein koran-reines Coca gibt. Das Geschäft soll nicht schlecht laufen.

    Wie es beim Mineralwasser steht, weiss ich nicht. Aus unseren Bergen wird’s wohl kaum sein, denn „rein“ kann es nur aus „heiliger“ Erde und „heiligen“ Quellen stammen.

    Vielleicht klärt man die Fastenden einmal auf, was in unseren Esswaren, Medikamenten und Artikeln des Alltags (TV, PC, Handy) so alles aus Kuffar-Technologie stammt (sogar aus Israel!)? Durch den Gebrauch dieser Dinge bei uns verunreinigen (!) sie sich tagtäglich, Ramadan hin oder her. Einzig koran-konforme Lösung: zurück in die Länder, die nicht durch diese zweifelhaften Errungenschaften verunreinigt wurden! Dort darf dann gefeiert werden!

  51. Meine Güte Herr D.
    glauben Sie wirklich ihr so ausgefeilt formulierter Brief wird in der Poststelle von diesen Leuten auch nur geöffnet? Frau Schnarrenberger hat wichtigere Sachen zu tun, wie Sie auf dem Foto doch unschwer erkennen.

  52. #50 Axel Berger   (19. Jul 2013 09:42)  

    die vielzitierten “Affen und Schweine” stehen im Koran NICHT

    *****************
    Langsam, guter Mann! #55 Babieca   (19. Jul 2013 10:43)   hat Ihnen die Belege gebracht. Islamkritiker auf PI haben einiges gelesen und bringen deshalb ziemlich oft Fakten.

    Wenn Sie es nicht über sich bringen, den ganzen Koran zu lesen, so bis Sure 9, Vers 111 sollte man schon vorstossen. Das ergibt doch schon ein recht umfassendes Bild.

    Oder haben Sie eine Ausgabe gelesen, in der ein paar unfreundliche und unanständige Verse schlicht entfernt worden sind? So eine Light-Ausgabe für etwas sensiblere Leute aus dem Westen, damit der Traum vom friedlichen Islam nicht gestört wird.

  53. Am 22. September sind wir die los. Sorgen sie mit ihrem Wahlzettel dafür.
    Es gibt ALTERNATIVEn!

  54. Es gibt keinen Grund zwischen Islam und Islamismus zu unterscheiden.
    Es gibt nur EINEN Islam, der sich mit Gewalt und Mord auf der Welt durchsetzen will.
    Wer behauptet, dass es einen moderaten Islam gibt, glaubt womöglich auch an das Märchen vom moderaten Nationalsozialisten.

  55. Was soll diese Aktion? Vielleicht denkt die Ministerin, dass sie so ein paar Wählerstimmen dieser Leute dazugewinnt, wer weiss… Aber soviel ich weiss, wählen die selten FDP. Für mich ist es ein unmögliches Signal der Zustimmung, wenn sie zusammen mit den Moslems deren Bräuche übernimmt, auch wenn es nur für diesen Abend ist, denn es ist verantwortungslos, bei diesen Temperaturen den ganzen Tag nichts zu trinken. Kindern wird in den Schulen gesunde Ernährung gepredigt und dann leben Erwachsene ihnen so ein gesundheitsschädigendes Verhalten vor.

  56. Frau Schnarre sollte mal lesen, was aus ihrer Humanismusecke kommt:

    Michael SCHMIDT-SALOMON
    Manifest des evolutionären Humanismus
    Alibri 2006
    S.78f:
    …weder die Bibel noch die Torah(sic)noch der Koran die Wahrheit berichten.In letzterem sah er (Al-Razi) nichts weiter als ein „befremden-des Gemenge von absurden und unzusammenhän-genden Fabeln.““

    „Dass der Islam gegenwärtig bedrohlicher wirkt als das Christentum, ist keineswegs darauf zurückzuführen, dass, wie manche behaupten, der Koran menschenverachtender sei als die Bibel(…), sondern dass die Muslime im Gegensatz zu den Christen ihr „Wort Gottes“ tragischerweise mehrheitlich noch ernst nehmen.“ usw.usw.usw.

    Man fragt sich, wie eine aufgeklärte Humanistin sich einer Ideologie, als Religion getarnt, dermaßen anbiedern kann. Wie können Liberale sich dergestalt dem Nichtliberalen unterwerfen!

    NICHT WÄHLBAR diese Liberalen!

  57. Die Strunzberger-Leuthofer-Schnarrenhuber oder so – den Namen muss sich wirklich NIEMAND merken, da nach den nächsten Bundestags- und Bayernwahlen die FDP ohnehin von der Geschichte geschreddert wird (wahrhaftig KEIN Grund zur Freude!), und besagte Dame als politisch-historische „Eintagsfliege“ höchstens noch KULTURGESCHICHTLICH interessant sein wird, ähnlich wie die LDPD in der DDR (immerhin 70.000 Mitglieder), die katholische „Arbeiter- und Bauernpartei Deutschlands“ von Vitus Heller (späterer CSU-Mitbegründer), die 1931 ein Bündnispartner der KPD war, oder – ganz anders -, musikalisch ein Kurzhit und Ohrwurm der 70er Jahre wie „Neandertal-Man“ -, hat ja gar nicht gefastet sondern ganz solidarisch „das Fasten gebrochen“, was ihr sichtlich leichter gefallen sein dürfte.

    Hat sie dafür ihren islamischen Freunden Schweinswurschtl´n mitgebracht? Eher wohl nicht, denn die fordern in Umkehrung der Verhältnisse, schließlich VON UNS Integrationsbereitschaft!

    Aber, liebe Frau Strunz-Leuthuber-Schnutzelsberger oder so, „rot-grün“ können andere besser!
    Wahrscheinlich werde ich sie nächstes Jahr vermissen.

  58. Wieso hängt unsere Justizministerin eigentlich ständig bei irgendwelchen religiösen Vereinen aus den üblichen Urlaubsländern herum? Wieso ist sie von bekopftuchten und langbärtigen Sektenanhängern umgeben?

  59. Guter Brief aber Aufregen und Briefe schreiben allein hilft nicht. Diese Parteien müssen Konkurrenz bekommen, aber leider haben es neue Parteien hierzulande sehr schwer.

Comments are closed.