BushidoMan kann wohl das Ghetto verlassen, aber das Ghetto verlässt einen nie. Schon als Jugendlicher wusste Bushido, wie man sich brav gibt, um nicht allzu großen Schaden zu nehmen. Da absolvierte er eine Ausbildung als Maler und Lackierer und entging so der Jugendstrafanstalt. Nun hat er wieder einmal aufgedreht und rudert aber auch schon wieder zurück, aus alter Gewohnheit vermutlich und weil das bei deutschen Gerichten immer zieht, wenn man Moslem ist.

(Von L.S.Gabriel)

Sein Song „Stress ohne Grund“ bringt ihm ja nun durchaus begründet doch Stress ein, wie PI berichtete. Damit der aber nicht gar noch damit endet, dass ihm die Gunst der deutschen Justiz entzogen wird und er vielleicht seinen Migrantenbonus verliert, wird uns nun erklärt, dass wir nur zu blöd seien, seine literarischen Ergüsse zu verstehen und er das alles nicht so meine. „Es liegt mir überhaupt nicht nah, diese Leute zu beeinträchtigen.“ Er habe nur „dem Druck das Ventil geöffnet“, sagte er am Montagabend in den ARD-Tagesthemen.

Wer sich selber allerdings so sehr verpflichtet ist und sich dazu auch noch gern in Szene setzt, läuft immer Gefahr, sich schneller zu entlarven, als ihm lieb ist. So auch Bushido, Bambipreisträger und leuchtendes, in unseren Schulen Binsenweisheiten vortragendes Beispiel für gelungene Integration.

Am Dienstag gab er Lisa Gadenstätter vom ORF, die „das große Glück hatte, ihn persönlich fragen zu können“, in der Sendung ZIB 24 ein Interview, in dem er der erstaunten Moderatorin sinngemäß erklärte, dass sie offenbar einfach nicht fähig sei, seine Texte richtig zu verstehen, denn ins Gras beißen heißt nicht etwa sterben, sondern – auf „Bushido“-Deutsch – nur die Klappe halten. Gadenstätters Frage nach dem von ihm doch sonst so oft bemühten Respekt in seinem Text, war er nicht in der Lage zu folgen: „Ich verstehe die Frage nicht“, so der Gangsterlyriker. Aber er sehe sich als absolutes Vorbild für unsere Jugend, darauf bestand er.

Zeuge wes Geistes Kind Bushido ist kann man aber spätestens bei Min. 5.25 werden. Auf die Frage, ob er wollen würde, dass jemand, so wie er in seinem Song, mit seiner Tochter rede: „Also, ich würde meiner Tochter nicht erlauben, dass sie jemanden Antisemit nennt.“ Alles klar, die gibt es ja bei Moslems nicht, denn Judenhass ist im Koran vorgeschrieben und somit Teil der „Religion“.

Wir dürfen gespannt sein, wie diese „Taktik Tabubruch“ weiter geht. Für Bushido jedenfalls mit einem dicken Zuwachs auf seinem Bankkonto und für Deutschland einmal mehr mit einem Kniefall vor islamischem Deutschenhass.  Bleibt zu hoffen, dass wir nie erfahren, was er in der Lage ist zu tun, wenn er dem „Druck nicht das Ventil“ öffnet, überhaupt jetzt, wo er offenbar wild entschlossen ist, sich einen Salafistenbart stehen zu lassen.

Hier das (lt. ORF ungeschnittene) Video vom Interview in der ZIB 24:

image_pdfimage_print

 

113 KOMMENTARE

  1. Der Typ hat doch Recht. Dass es den überhaupt gibt, hat die Gutmenschengesellschaft zu verantworten.
    Und die kriegt von ihm, was sie verdient: in die Fresse gerotzt.
    Bravo Bullshitto, weitermachen. Am besten noch eins draufsetzen!

  2. Herr Bushido, der Mustermann der deutschen Integrations-Lobby und der deutschen Politik, wollte doch mal -wie weiland Adolf Schickelgruber, der mit dem Schnauz- Politiker werden.

    Der hat’s schon richtig drauf!

    Chapeau, Bushido!

    Wie heißt es doch so schön: Man erntet, was man sät.

    Insoweit ist Bushido zwangsläufig das Ergebnis der gescheiterten Migrations- und Einwandererlobby!

    Wir gehen unsicheren…äh herrlichen Zeiten entgegen!

  3. Ich finde der Anis kommt dabei weitaus besser weg als die Moderatorin.

    Auf die Frage, ob er es wolle, dass jemand, so wie er in seinem Song, mit seiner Tochter rede: “Also, ich würde meiner Tochter nicht erlauben, dass sie jemanden Antisemit nennt.”

    Wie soll das denn gehen?

    Also, ich würde meinem Mann nicht erlauben, dass ihn jemand Arschloch nennt.

    Das kann ich so nicht verstehen.
    Oder meint er, er würde es nicht dulden?
    Wieso auch, Araber sind genauso Semiten wie Juden.

  4. Fällt Euch nichts auf? Jeden Tag erfahren wir wie wir hier zu Lande Stück für Stück mehr Grenzen überschreitet?! So jemand ist unzumutbar. Traurig wie sich dann die Medien um diesen Typen buhlen. Wie dieser Typ mit der ORF-Journalistin umspringt ist beleidigend. Man möchte sich dafür schämen.

  5. die deutsche “Sozialwissenschaft” steigt auch immer mehr auf Bushido-Niveau herab…
    ——-

    Alle ‚Afterwissenschaften‘ -speziell im Westen- steigen auf Bushido -sprich Hilfsschul-Niveau- herab.

  6. Was wohl passieren würde, wenn ein rechter Musiker oder gar rechter Politiker sagen würde: „Ich schieß auf Claudia Roth und sie kriegt Löcher wie ein Golfplatz.“ ?!

  7. der lackierer mit talibanbart hat offensichtlich wieder ein bisschen auf auf taqiyya umgeschaltet. in diesem ideotenland wird das auch wieder funktionieren – jedenfalls wenn man den richtigen mihigru hat wie der ferchihi.

    apropos idiotenland – berlinistan wird immer lustiger:

    Sie stehen rund um die Uhr vor den Gebüschen, bieten den Passanten unverhohlen ihren Stoff an. Gefährliche Dealer machen den Görlitzer Park zur Drogen-Zentrale Berlins. Bis zu 100 Kriminelle sind es zurzeit am Tag – so viele wie noch nie! Anwohnern reicht es jetzt. Sie wollen nicht länger zusehen. Von der Initiative „Unser Görli“ kommt ein Vorschlag, der viele schockiert: Schülerlotsen sollen Kinder durch den Kreuzberger Park führen.
    AHA, den „anwohnern reicht es jetz“! drogendealer festnehmen, einsperren und dann schnellstens ausweisen? nööö, doch nicht in der bunten republik! schülerlotsen müssen ran!

    der krug geht eben solange zu wasser, bis er bricht.

  8. Der ist doch nicht unzumutbar!
    Der ist klasse!
    Der linksrotrzgrünen Migrantionlobby muss noch 1000mal mehr zugemutet werden.
    Da langt ein Bushido bei weitem nicht.

  9. Ich könnte Tränen lachen, das ist doch alles nur noch Slapstick.
    Bushido spielt auf selbem Niveau wie die rostigen Eisenforken vorm Kanzleramt, die als Kunst am Bau den Niedergang Deutschlands symbolisieren.

  10. Da absolvierte er eine Ausbildung als Maler und Lackierer und entging so der Jugendstrafanstalt.

    Da hat er anscheinend zuviele giftige Dämpfe eingeatmet…

  11. Wer Augen und Ohren hat, hat doch schon lange gemerkt, dass dieser Typ unserer demokratischen Gesellschaftsordnung den Krieg erklärt hat.

    Was für ein Hohn – er redet da mit der Deutschlandflagge im HIntergrund und man bietet diesem minderbemittelten, asozialen und gewalttätigen Typen noch eine öffentliche Plattform. Das alles aus Toleranz. Deutschland, wie tief bist du gesunken….

  12. Anis Ferchichi ist ein Kind einer deutschen Mutter, die Opfer eines Tunesiers wurde, der dem Koranbefehl zur Schwängerung ungläubiger Frauen folgte. Heute ist er eine kriminelle Marionette des Abu Chakar Clans. Dieser Clan hat, so wie allen großflächig organisierten Verbrecherstrukturen, das Ziel in die Mitte der Gesellschaft vorzudringen, um hier Kontakte zu knüpfen und seinen Machtbereich weiter auszubauen. Das Mittel hierfür ist in diesem Fall die Kunstfigur Bushido, die durch einen inszenierten Wechsel von Moslem-Macho hin zum angepassten Bürger, den Gutmenschenreflex einer von Schuldkult und Multikultipropaganda vergifteten Mehrheitsgesellschaft hocheffizient nutzt. Dies hat bis jetzt einmal geklappt und führte zu Geldgeschäften mit Bundestagsabgeordneten, Kontakten in der Politikelite und der Verleihung des Integrationsbambi.

    Ich bin mir absolut sicher, dass es auch noch ein zweites und drittes Mal klappen wird, denn dieses Land kuscht inzwischen so beispiellos blind vor doppelzüngigen Taquilla-Moslems, dass es auch dreisteste Lügen mit einem sonnigen Lächeln glaubt.

    Was hat Bushido in den Medien verloren? Warum wird er zu ORF und NTV eingeladen? Wer organisiert solche medialen Auftritte? Der Chakar Clan hat seine langen Finger anscheinend schon ganz tief in der deutschen Medienwelt und wird uns mit absoluter Sicherheit auch in Zukunft regelmäßig bereichern.

  13. Das ist doch alles nur Marketing. Mit solchen Provokationen, bewirbt der seine Platten. Das da alle so drauf einsteigen.

    Dem Typ gehört sein eigenes Leben nicht mehr, sein Arsch gehört irgend einem Araber-Clan. Bildlich gesprochen, geht der für diesen Clan anschaffen.

    Ignoriert den.

  14. HAHA, der Typ bringt die Multikulti-Spassten mehr zum wackeln als 10 Jahre PI. Verarscht und ausgenutzt werden, das haben sie gar nicht gerne. Sie haben es aber nicht anders verdient. Erwachsen werden tut halt weh.

  15. Jetzt hat er es echt durch alle Medien geschafft mit seinem Mist. Mission erfolgreich, traurig aber wahr. Passieren wird ihm eh nichts, da spendet er nachher was und gut ist.

  16. Bei Bushido zeigt sich ein zusätzliches Problem. Nehmen wir an, der Mann ist mafiöse Strukturen eingebunden, also organisierte Kriminalität der schwersten Art. Da er Moslem ist kann das überhaupt nicht angesprochen werden. Ich vermute, auch wir hier sind noch viel zu naiv hinsichtlich dessen was tatsächlich abgeht.

  17. OT

    Deutsch oder nicht Deutsch spielt hier nicht die Rolle.

    Aber bei vielen Urteilen kann man sich nur an den Kopf packen.

    Die Staatsanwältin forderte eine Jugendstrafe von sechs Monaten wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Körperverletzung. Das Urteil des Richters Sebastian Hackemack fiel aber schärfer aus.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Junger-Raser-bekommt-Bewaehrungsstrafe

    Ein 19-Jähriger rast zu schnell in eine Kurve und prallt mit seinem Auto gegen einen Baum. Drei Mitfahrer sterben, als der Wagen zerreißt. Der junge Unfallfahrer ist bereits wegen Verkehrsdelikten vorbestraft.
    Nun wurde er wegen fahrlässiger Tötung verurteilt. ….19-jähriger Raser wegen fahrlässiger Tötung zu einer neunmonatigen Jugendstrafe auf Bewährung verurteilt worden.

    http://www.nwzonline.de/blaulicht/unfallfahrer-erhaelt-neun-monate-auf-bewaehrung_a_7,2,2017793862.html

    http://www.nwzonline.de/delmenhorst/mit-offener-hose-gegen-polizei-randaliert_a_7,2,1985542914.html

    Jetzt muss der 25-Jährige für drei Monate und zwei Wochen ins Gefängnis.

    Nun, nicht gerade nett, aber Worte töten nicht.

    Nur mal so zwischendurch.

  18. Warum hat Fatima Roth (so unsympathisch sie mir auch ist) jetzt nicht die Eier und verklagt ihn mal mit aller Härte ?!?! WARUM ZUM KUCKUCK NICHT?!? Warum geben die Medien diesem Kriminellen dieses Podium (woraus er sich nährt). Herrlich wie er gleich angepisst reagiert, wenn er auf den Abou-Chaker-Clan angesprochen wird und wie er alles als Lappalien herunterspielen will.

  19. Das hat was Erdoganeskes……..

    Die Rott kriegt kräftig Keile von ihren Lieblingen.

    Is doch schön anzuschauen.

    Und den Geldbeutel des Müll-Millionärs füllts auch noch.

    Ich frag mich genauso wie bei Heino (der will ihn ja gleich einknasten): Wer kauft das?

    Eine herrliche Farce. Und schon interessiert niemanden mehr die Schnüffelei des braunen Messias.

    Sag mir einer, dass das alles Zufall ist.

  20. Kann man diese Vollpfosten jetzt nicht endlich ignorieren und ihm keine weitere Aufmerksamkeit schenken? Das will er doch nur! Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen: Ein Asozialer beleidigt und bedroht irgendwelche Leute und der ORF diskutiert mit dem Asozialen, warum er denn irgendwelche Leute beleidigt und bedroht. Absolut verrückt!

  21. Irgendwelche Leute?

    Die, die ihn geistig gezeugt haben! Das unartige Kind prügelt seine Eltern.

    Der schwule Herr Regierende Bürgermeister und die Frau Roth sollten ihren Goethe lesen, anstatt die Staatsanwaltschaft einzuschalten:

    Herr, die Not ist groß!
    Die ich rief, die Geister
    werd ich nun nicht los.

  22. Ich sage es Euch, wollen wir wetten: In zehn Jahren ist Bullshito Bundesaußenminister, der wirft ja nicht einmal mit Pflastersteinen, sondern nur mit Worten! Und um 2040 herum wird er uns als Alterspräsident des dann etablierten deutschen Shura-Bundesrates vorkommen wie ein Wiedergänger von Wolfgang Thierse. Top, die Wette gilt!

  23. Dem Druck das Ventil öffnen. Soso. Ich bin fast sicher, dass haben die Mörder von Johnny auch nur getan.
    Man könnte sogar so weit gehen, zu behaupten, auch 9/11 ist nur das Ergebnis davon, dass Osama Bin Laden und seine Crew mal den ganzen aufgestauten Druck ablassen mussen.
    In Syrien und Ägypten werden gerade massenweise Ventile geöffnet. Da herrscht schon richtiger Durchzug.

  24. Unfassbar, wie unprofessionell dieses Interview geführt wurde vom österreichischen Fernsehsender. Fast schon lächerlich.

  25. Wie kaum andere Namen stehen Roth und Wowereit für eine Ideologie, die Rotz-Millionäre mit Migrationsvordergrund wie Anis Mohamed bei uns erst möglich gemacht hat.
    Dass man solche Gestalten heute vor dem Brandenburger Tor halbintelligent großkotzen lässt, dass sie sich im Grunde alles erlauben können, sich über Strafen und die vielen Schlagzeilen dazu letztlich freuen können, weil dadurch ihr Ruf als „Gangsta-Rapper“ weiter steigt und sie nur noch mehr Geld machen – das ist auch ihr Verdienst.

    Roth und Wowereit! Diese aufgeblasene, aalglatte, halbseidene Schmierwurst und all seine Fans sind im Ergebnis eure Hätschelkinder!
    Also seid auch weiter schön tolerant!

  26. #31 unlustig. Sehe ich nicht so. Die Moderatorin hat doch genau das richtige gefragt.
    Es ist unfassbar, wie dieser Prollarsch Bushido auftritt. So selbstgefällig. Und was soll das mit Post vom Anwalt ? Er leugnet, die Tatsache dass er Mafiaverbindungen hat. Und der Bart – der Typ ist doch ein Salafist oder ? Und zum Thema des Gewaltliedes. Es ist unglaublich, was für eine Gewaltscheiße er da textet. Ich muss Claudia Roth oder Wowereit nicht mögen. Aber was der da losläßt, ist aller unterste Schublade. Diese primitive und aggressive Vulgärsprache, es ist ein Mordaufruf. Das darf nicht hingenommen werden. Dieser Gangster-Assi macht PR auf Kosten von Menschen. Wie billig, wie primitiv. Heino hat recht – der gehört weggeschlossen. Und zwar in die Irrenanstalt. Knast wäre viel zu cool in den Augen seiner Fans.

  27. Mir ist ein authentischer Bushido 1000 mal lieber, als eine linksverdrehte und politisch korrekte Moderatorin, die ihm ständig versucht „ein Bein zu stellen“.

    P.S. Erinnert ein bißchen an die Journalisten bei den Freiheitkundgebungen.

  28. Gründen wir doch eine Bürgerbewegung: „Tausche Mollath gegen Bullshito – Bullshito, die Uni Bayreuth wartet auf Dich!“ Der Gustl hockt in der Forensik und Freund B. stößt Todesdrohungen gegen Personen des öffentlichen Lebens aus und läuft frei rum. Tolles (Sch)Land, in dem wir leben. Voll Rechtsstaat.

  29. Ach… Er hat sich verächtlich über Claudia Roth und irgendein türkisches Polit-Uboot geäussert? LOL Er ist mir dadurch nicht uuunbedingt unsympathischer geworden. 😉

  30. Ich weiss nicht, wie man Bushido toll finden kann. Er verkörpert genau diese Gewalttypen, die auf der Straße ihr Unwesen treiben. Wir leben in einem Rechtsstaat, wo Unrecht bestraft wird. Volksverhetzung und Verunglimpfung sind verboten. Die Moderatorin fragt seriös und klar, sie läßt sich nicht durch die dummdreiste Art von Bushido aus der Fassung bringen. Obwohl der in seiner gehässigen Art dies versucht. Aber er selbst kommt doch ins Schleudern wenn es um seine mafiösen Machenschaften geht. Da droht er. Einschüchterung und Angstmachen das kann er und sein Klientel. Seine Texte strotzen doch nur von Gewalt. Der neue benannte dann auch Promis. Und die Jugend verehrt so einen Schwachsinnigen auch noch. Sie orientieren sich an ihm. Und dann die vulgäre Sprache, in jedem zweiten Satz (oder wars in jedem ?) das Wort „ficken“ und das benutzt er auch für Gewaltfantastereien. Der Mann gehört weggesperrt und zwar sofort !

  31. Das Schlimme ist: Wahrscheinlich lacht sich Bushido gerade jetzt ins Fäustchen und sagt sich: Ach wie schön, eine bessere PR kanns ja gar nicht geben. Alle reden über mich. Aber wer PR auf Kosten von Menschen macht, die er am liebsten umbringen will oder die ins „Gras beißen“ sollen, dann ist das kriminell. Und Kriminelle können wir nicht gebrauchen. SO ein Typ widert mich einfach nur an. Er hetzt über Frauen („Schlampen“) über Schwule u.s.w. Wahrscheinlich will er unter den anderen Rappern als der Größte darstehen. Als einer mit den größten Schwanz. Wer schreibt die bösesten Texte ? Ach wie einfältig diese Ekel-Rüppel-Rapper doch sind. Wie idiotisch ihre kleine verkommene Welt. So doll waren seine Verkäufe auch nicht mehr. Das „musste“ wohl angekurbelt werden, damit die leicht zu beeinflussenden (mir manchmal leid tuenden) Jugendlichen auch gar fein artig die Platte legal kaufen statt runterzuholen, äh runter zu laden. Also für so einen Mist sollte keiner auch nur einen Cent ausgeben.

  32. #45 WutImBauch (17. Jul 2013 00:23)

    PI-NEWS wirkt:

    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/fehler-auf-gedenkstein-fuer-nsu-opfer-in-dortmund-id8199729.html

    Peinliche Panne: Auf dem Gedenkstein für die Opfer der rechten Terrorgruppe NSU sind die Todesdaten zweier Menschen falsch dargestellt.
    ———————————–
    Im Artikel steht:

    Für das vermutlich erste Opfer der Neonazi-Zelle, den Türken Enver Simsek in Nürnberg, ist als Todesdatum der 11.11.2000 angegeben. Tatsächlich starb der Blumenhändler aber am 11.9.2000, zwei Tage nach dem Anschlag auf ihn. Für Ismail Yasar, den Besitzer eines Döner-Restaurants in Nürnberg, ist auf dem Gedenkstein der 5.6.2005 als Todesdatum angegeben. Er wurde jedoch am 9.6.2005 ermordet.

    Wenn der Dortmunder OB das Todesdatum von Ismail Yasar nun in 9.6.2005 ändert, wird er sich wohl nochmals blamieren. Laut allen Zeitungsberichten ist der am 5.6.2005 getötet worden.
    Und auf den Gedenktafeln in Kassl, Heilbronn und Nürnberg steht auch 5.6.2005.

    Vielleicht sollten der NSU-Untersuchungsausschuss, die Presse und alle sonstigen Beteiligten nochmals gründlich recherchieren. Langsam wird es immer peinlicher.

  33. Dieser Kerl hätte schon vor Jahren aus dem Rampenlicht verschwinden müssen. Es gibt Dinge, die weit ungefährlicher sind als seine Texte, aber auf dem Index stehen.

  34. Das Einzige was mich an diesem Lied stört, ist, dass die Hook (der Refrain) zu 100% von einem älteren Lied wiederverwertet ist. Ich glaub auch, dass er in mafiösen Strukturen verstrickt ist und dafür sollte er belangt werden. Aber nicht für seine Lieder, die vielleicht grenzwertig sind aber im Rahmen der Kunstfreiheit absolut akzeptabel sind.

  35. was in D noch so frei und unbehelligt herumlaeuft ist schon peinlich fuer ein ehemaliges Land, wo Kultur und Gesetz dazugehoerten.
    Beides ist inzwischen, Dank der bereichernden Zuwanderer, der windelweichen Mentalitaet von Staat und Gesellschaft, abhanden gekommen.

  36. Tja, kleine Kartoffelschlampen darf Mohammeds Anus Youssef Ferchichi also verbal ungestraft in den Ar*ch *icken, bis der Notarzt kommt.

    Aber wehe, der Musterintegrant veröffentlicht seine Fantasien in Bezug auf den Bundesschwulen Wowereit, die nichtfette Nichtqualle Roth und über andere Intertolerante, die zwar die Bushidos den Kartoffeln aufzwingen, aber selbst mit den Bushidos nichts zu tun haben wollen, dann ist Polen plötzlich offen.

    Nicht, dass mich die Anzeige gegen Mohammeds Anus Youssef Ferchichi stören würde, nein, das passt schon.

    Mich stört erstens die Heuchelei unseres politischen Personales und zweitens der Aufenthaltsort von Ferchichi.

  37. Auch wenn es wieder OT ist, nochmal zu meinem Kommentar

    #48 Rheinlaenderin (17. Jul 2013 00:44)

    zu Ismail Yasar. Damit jetzt nicht alle irritiert werden. Habe noch weiter gesucht. Mal soll der am 5.6. mal am 9.6.2005 getötet worden sein.

    Welche Gedenktafel-Angaben sind denn nun falsch?

    Bin jetzt völlig überfordert und gebe auf 🙂

  38. Wenn man alles für bare Münze nimmt, was idiotische Rapper von sich geben, müsste man wohl weltweit 90% der Rapper einsperren. Im vergleich zu amerikanische Rappern ist dieser möchtegern Gangster namens Mushido ein Musterknabe.
    Diese Trottelmusik kommt ja aus den Staaten, die amerikanisierung hat halt auch ihre Schattenseiten.

  39. Das Video ist witzig. 😀

    Wenn er einen Monolog halten kann, kommt Auswendiggelerntes zum Einsatz, aber wenn er später im Interview aus dem Stegreif Antworten geben muss, ist es plötzlich vorbei mit der vorher gespielten intelligenten Souveränität und das gewohnte Stammeldeutsch ist zu bemerken.

  40. „Und der Bart – der Typ ist doch ein Salafist oder ?“
    Klar, Salafisten sind ja total die Rapfans und stehen total auf Bitches, fette Karren und Swimmingpools -.-
    Bushido ist nichts anderes als ein Abklatsch amerikanischer Ghettorapper. Mit Salafismus und Islam hat der so viel zu tun, wie der Papst mit Schwulenpornos.
    Ein Vollidiot ist er trotzdem.

  41. Anus F. zeigt den typischen mohemmedanischen Habitus: „Fresse aufreissen, nichts dahinter!“

    Ein jämmerlicher, verachteswerter Charakterzug.

  42. Bushid? ist die Bezeichnung einer japanischen Kriegertradition (-> Ritter, Samurai), die von dem Gestammel, Gestottere und Gesteppe eines B.*) so weit entfernt ist, wie preußische Tugenden (Fleiß, Sparsamkeit, Mut, Pünktlichkeit – ja, ja!).
    Dass Politiker und „Kulturschaffende“ (DDR-Jargon) sich zeitweise diesen Proll „zum Freund“ gemacht haben – auch im Unionslager! – markiert nur einmal mehr den Niedergang unseres Landes.

    *) „Bushido“, dessen selbst gewählte Namensgebung sich mir als Nennung geradezu verbietet, steht eher für eine verballhornte Kurzfassung von „BUllSHitiDiOt“.
    Dies fasst seine „musikalische“ Lärmbelästigung und Fäkaldichtung TATSÄCHLICH zusammen.
    Im Falle B.´s sieht man aber auch unsere westlich-abendländische Eigenschuld! WIR haben den Islam(ismus) erst geschaffen und die ganze „Problematik“ auch noch massenhaft ins Land geholt, wo sie von Sozpäds, Feuilletonisten und unverantwortlichen Politikern „ernst“ genommen und umworben – und als auflösendes Ferment gegen die angestammte Bevölkerung in Stellung gebracht wird.
    Dass sich der „Bushido-Shit“ gegen seine multikulturellen Afterkriecher wie Wowereit und Claudia Roth richtet, ist doch eigentlich delikat, oder.
    Auch ein Walter Momper, ehemaliger Regierender SPD-Bürgermeister von Berlin, wurde schon von Kulturbereicherern aus 1001-Nacht gefotzt, und steht immer noch mit brennenden Kerzerln „gegen Rechts“ in der ersten Reihe (einmal hat offenbar nicht gereicht!).
    Spätestens, wenn „Sinti und Roma“ (nicht Cindy und Bert!) unseren Wowereits, Udes, Roths, Trittins, Ströbeles und Künasts die Villen in Berlin-Grunewald und München-Grünwald ausrauben, nachdem sie in die Bücherregale gesch… haben, „könnte“ bei diesen politischen Funktionsträgern eventuell so etwas wie späte „Erkenntnis“ aufdämmern…
    Max Frischs Stück „Biedermann und die Brandstifter“ findet täglich seine Aufführungen!

  43. Am Ende freut sich doch unser Staat, dass er an der Bushido-Knete mitverdienen kann, was diesem auch wiederum das gute Gefühl des „wer zahlt, schafft an“ verpasst („Ich darf das ..“). Die Politiker, die jetzt nach dem Kadi rufen, werden, wenn auch nur in homöopathischen Dosen, von der Kanaille bezahlt – pecunia non olet, aber am Ende in diesem ganzen Kausalitätenrad fragt man sich dann schon, wer noch alles eine Kanaille neben der Kanaille ist ….

  44. Warum bekommt ein offenbar islamischer Gewaltrapper ein Podium im Fernsehen, eine Rockband wie Freiwild, die von Heimatliebe singt, nicht?

    Warum treten in Talkshows nur salafistische Prediger mit Häkelkäppis auf, kompetetente Islamkritiker und Politiker islamkritischer Parteien jedoch nie?

    Warum werden im Fernsehen nur noch geschichtsverfälschende Sendungen über die angeblich kulturell hochstehende „islamische Zivilisation“ gezeigt, nie jedoch die Wahrheit über den 1400-jährigen blutigen Eroberungs-Dschihad gegen den Rest der Welt?

    Die Wahrheit ist, das alle Medien, vor allem aber das Fernsehen, Sprachrohr, Taktgeber, Förderer, Schönfärber, Propagandisten und Hauptverantwortliche der gewollten Islamisierung Deutschlands sind.

  45. Naja ich würds mal so sagen, oder einfach mal so behaupten und in den Raum stehen lassen, dass er einen alten Ziegenbock als einen jungen arabischen Hengst verkaufen möchte. Der hält uns doch für vollkommen blöd, andersch seh i net !

  46. Der Bushido hat sich total radikalisiert und sieht jetzt auch aus wie ein Taliban!

    In seiner Welt ist er jetzt der absolute Held.

    Schaut Euch dieses Video aus UK als Warnung an:

    muslims want Civil War in uk
    Is everyone blind in UK politics? All over Europe this behaviour is widespread with no go areas for non Muslims spreading rapidly. If governments don’t act soon expect the far right to take over and kick these jihadist welfare recipients back to where they came from.

    http://www.liveleak.com/view?i=b9c_1372995639

  47. Was bleibt Ihm nun anderes übrig als seine Morddrohungen als künstlerisches Werk zu relativieren, dass man im Kontext betrachten müsse ? Diese Lügen-Strategie kennen wir doch bereits aus dem Islam.

    Er hat jetzt Strafanzeigen am Hals und bevor die Justiz sich mit Ihm befassen wird, versucht er nun den Schaden zu begrenzen.
    Sehr schön dass er auch noch versucht die Moderatorin als blöd zu verkaufen, kommt auch nicht gut rüber. Und dann noch von einer Vorbildrolle für Jugendliche sprechen. Allerdings führen solche Vorbilder auf die schiefe Bahn.

    Ein rappender Moslem, der Nicht-Muslimen mit dem Tod droht, sich antisemtisch und gegen Homosexuelle wie Frauen äussert und mit dem Abou-Chaker Clan zusammenarbeitet, folgt perfekt einem gewissen Mohammed.

    Ergebnis:
    Der Typ ist so überflüssig wie ein Krebsgeschwür.

  48. Wie lange es wohl dauert, bis die Klage Wowereits gegen Bushido zu den Akten gelegt wird? Wowi muss nur kapieren, dass er ohne Wohlwollen Bushidos und seiner Freunde zu keiner Party mehr reingelassen wird, und die Homoszene Wowis Zickigkeit ausbaden muss. Da wird er bald einen Rückzieher machen, wenn ein bisschen Gras über die Sache gewachsen sein wird. Deshalb haben Roth oder Beck erst gar nicht geklagt oder sich gar öffentlich empört. Ganz untypisch für die beiden, die sich sonst über jeden Mückenschiss aufregen. Mafiosi ziehen bei uns inzwischen die Fäden.

  49. Dass sich im (ehemaligen) Land von Gpethe und Schiller (Ästhetische Erziehung etc.) alle Medien sich mit einem multikriminellen, rhythmisch stotternden Macho-Araber beschäftigen, zeugt von dem bereits vollzogenen Untergang des Landes und für die Aufhebung der Zivilisation überhaupt:
    „Ach, Bushido, sei gnädig mit uns, bitte, bitte, was sind das für Texte, wir haben Dir sogar einen Bambi geschenkt…“

    Und er lacht sich ins Fäustchen.

  50. Ich hab mir das Video noch nicht angeschaut. Aber eine Konfrontation. Feministische (Quoten)-Moderatorin (nehm ich grundsätzlich mal an) kontra Macho-Mafia-Moslem ist doch von vornherein eine ungleiche Sache, wie sie ungleicher nicht sein kann.

    Hinzu kommt: Können sich diese Moderatorinnen (wie z. B. Marietta Slomka ) gegenüber einheimischen Polit-Clowns noch einen künstlich kritischen harschen Stil erlauben, ist das gegen einen Moslem (selbst wenn Unterweltsverdacht besteht) ja aus rassistischen Gründen unmöglich. Aber wie gesagt Frauchen gegen maco-Moslem, was soll das werden?

  51. Er habe nur “dem Druck das Ventil geöffnet”

    Dieser Satz hat Böhmersche Qualitäten, auch wenn das noch kaum einer begriffen hat.

    Wir sollten ihn ähnlich häufig wie das Böhmer-Zitat bei passenden Gelegenheiten einsetzen.

    Passende Gelegenheiten bieten sich übrigens täglich – mit ansteigender Tendenz.

  52. … mc Fusselbart’s minderbemittelten Taktik funktioniert prima in Schlummermichelland

  53. Frauenverachtende Taliban, diese Sorte Unperson wünscht sich doch die Gutmenschengesellschaft, jetzt bekommt diese strunzdumme Gesellschaft was sie verdient!

    Danke Bushido.

  54. Bushido: „Ich würde meiner Tochter nicht erlauben jemanden Antisemiten zu nennen!“

    Ja, das glaube ich gleich!!! Der liebt Antisemiten. Dabei sind Araber selber Semiten.

  55. Mit Mord-Drohungen schüchtern diese Moslembrüder wie Bullshito & Co. die Politiker und die Medien ein!

    Unser Schweigen ist der größte Sieg für die.

    Unsereins schreibt vielleicht ein paar wütende Beschwerde- Kommentare oder Mails, Briefe, aber die drohen gleich mit Mord.

  56. Der heißt wirklich Anis? Das steht eigentlich für eine angenehe eGewürzpflanze – wie unpassend für so ein Gewächs!
    Ich hätte ihn an Stelle der Mutter doch besser „Anus“ genannt, denn er ist und bleibt nun einmal ein Ar******! Dass er nebenbei noch ein ganz gewöhnlicher Verbrecher und Volksverhetzer ist, machte ihn für Linksgrüne Systemüberwinder noch sympathischer! Nun hat er „leider“ auch auf diese gepinkelt, was ihm wiederum bei mir fast so etwas wie Sympathiepunkte eingebracht hat! Endlich erleben unsere Kanlltüten einmal am eigenen Leib, wie es so ist, unflätig angegriffen zu werden, wie sie es sonst ständig miot Leiten wie Sarrazin und Stürzuenberger tun – um nur einige zu nennen!
    Im Austeilen der Nazikeule sind diese Leute immer sehr großzügig – einstecken können sie gar nicht! In diesem Sinne kann ich nur sagen: Weitermachen, Anus, bis auch der letzten rotzgrünen „Leuchte“ ein Licht aufgeht, was sie hier im Lande angerichtet hat!

  57. Peinliche Panne: Auf dem Gedenkstein für die Opfer der rechten Terrorgruppe NSU sind die Todesdaten zweier Menschen falsch dargestellt.

    ——-
    Peinlich ist eigentlich einen Gedenkstein für die angeblichen Opfer der rechten NSU-Zelle aufzustellen, obwohl noch gar kein Urteil gesprochen wurden ist und es keinen echten Beweis dafür gibt

  58. Der Typ soll ja durch sein Rappersein ziemlich reich geworden sein.
    Ich versteh eh nicht wie Bullshito durch seinen bullshit reich werden konnte.
    Das muss wohl an der Dummheit so vieler Menschen liegen.

  59. 17.07.2013 Bushidos Skandalsong auf dem Index.
    Die Entscheidung scheint der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien nicht schwergefallen zu sein: Bushidos neuer Song „Stress ohne Grund“ landet vorläufig auf dem Index. Das teilte die BPjM heute mit. In dem Lied, das der Rapper zusammen mit seinem Schützling Shindy aufgenommen hat, versucht Bushido offensichtlich, so viele Tabus wie möglich zu brechen…

    http://www.gmx.net/themen/unterhaltung/musik/44ai4uc-bushido-skandalsong-index#.hero.Bushido-Song%20landet%20auf%20Index.672.222

  60. #10 BIODEUTSCHER (16. Jul 2013 22:33)

    apropos idiotenland – berlinistan wird immer lustiger:

    Sie stehen rund um die Uhr vor den Gebüschen, bieten den Passanten unverhohlen ihren Stoff an. Gefährliche Dealer machen den Görlitzer Park zur Drogen-Zentrale Berlins. Bis zu 100 Kriminelle sind es zurzeit am Tag – so viele wie noch nie! Anwohnern reicht es jetzt. Sie wollen nicht länger zusehen. Von der Initiative „Unser Görli“ kommt ein Vorschlag, der viele schockiert: Schülerlotsen sollen Kinder durch den Kreuzberger Park führen.
    AHA, den “anwohnern reicht es jetz”! drogendealer festnehmen, einsperren und dann schnellstens ausweisen? nööö, doch nicht in der bunten republik! schülerlotsen müssen ran!

    Arbeitet die Gendarmerie in Berlin nicht mehr, oder sind die Damen und Herren mit den amerikanischen Mützen mit Autofahrerkontrollen schon ausgelastet?
    Man stelle sich vor, unser aller Feindbild – Beate Zschäpe – hätte dieses „Lied“ auf einer verkohlten CD ihr Eigen genannt, es würde uns der Blätterwald ein lauschig Lied singen. Aber Mohammel Buh-shit darf das alles unbeschadet äußern.

  61. Deutschland diskutiert über Bushidos Hass-Video „Stress ohne Grund“.

    Im Interview mit „N24Next“ sagte er: „Aus Geschäftsmannperspektive war das super!“

    Der Hintergrund: Der Hass-Song befindet sich auf der CD „NWA“ (Abkürzung für: Nie wieder arbeiten) von Bushidos Schützling Shindy. Das Album ist am vergangenen Freitag erschienen.

    Nach BILD-Informationen sind bereits über 12?000 Alben in den ersten drei Tagen im Internet und im Geschäft verkauft worden.

    http://www.bild.de/unterhaltung/leute/berlin/was-verdient-bushido-an-dem-skandal-31369298.bild.html

  62. @ #84 logik (17. Jul 2013 11:18)

    Index bringt doch heute nix, diejenigen die wollen laden sich das Teil runter.

  63. #86 Joachim Nettelbeck (17. Jul 2013 11:38)

    Arbeitet die Gendarmerie in Berlin nicht mehr, oder sind die Damen und Herren mit den amerikanischen Mützen mit Autofahrerkontrollen schon ausgelastet?

    Sie sind fleißig und nutzen jede Gelegenheit, die leeren Kassen zu füllen.
    Das Abzocken von Auto- und Radfahrern ist wichtiger als Drogendealern und Gewalttätern das Handwerk zu legen. Letzteres verursacht doch nur Kosten.

  64. @Joachim Nettelbeck
    Nein, die Polizei in Berlin arbeitet nicht mehr. Es ist einfach so, dass Ausländerkriminalität nicht energisch und flächendeckend bekämpft werden soll, um unsere „Kulturbereicherer“ nicht zu provozieren.
    So werden weder Rauschgifthandel, illegales Glücksspiel, Prostitution, Sozialbetrug nachdrücklich verfolgt. Sollte doch mal was vor Gericht landen, gibt es Urteile die Erheiterung auslösen, denn die Justiz hat keine Lust sich von den gutmenschelnden Unterstützern der krininellen Migrationshintergründler ständig bashen zu lassen. Man will halt seine Ruhe haben.

  65. Der Kerl kann absolut nichts, also muß er mit provokatorischen Sprechgesang in die Schlagzeilen kommen.
    Nun sieht er auch noch Scheiße aus mit seinem neuen Salafistenbart, damit will sich natürlich kein noch so dummer Politiker mehr sehen lassen.
    Ich vermute mal, die Zeit für Bullshitto ist abgelaufen.

  66. Cooles Posting zum Abou-Chaker Clan:
    „Diese Mafia ist eine Art Light-Version-Mafia! Es sind arabische Kurden, meist stammen sie aus dem Grenzgebiet Syrien-Türkei, waren in den Libanon ausgewandert und sind während oder nach dem libanesischen Bürgerkrieg unter falschen Angaben in Deutschland sogar zur Staatsbürgerschaft gekommen. Sie sind extrem rückständig, schizophren? ( Muslim und Drogenhänder zugleich) und besitzen zurecht keinen Respekt vor unserer verweichlichten Justiz.“

  67. So wenig wie ich Bushido mag, ist hier dennoch zu sagen: Ein durchaus souveräner Auftritt.

    Was manche auch hier schreiben… man man man. Da fragt man sich wirklich, was die über Rap wirklich wissen. Rap ist immer mit Klage und Beleidigung verbunden. Diese Musik zeichnet sich dadurch aus. Ob man das nun gut findet, ist eine andere FRage, aber Rap ist so.

    Der Witz ist doch: Nahezu alle Rap-Texte sind derartig gelagert, an sich ist dieser Song sogar soft. Nur weil nun ein paar Politiker – die sich selbst ungeheuer wichtig nehmen – mal „gedisst“ werden, heulen nun alle auf. Was sagt uns das: Der Künstler darf jeden beleidigen, außer eine priveligierte Gruppe, die durchaus interessiert ist, mit derartigen Künstlern Wahlkampf zu betreiben.

    Noch ein Witz:

    Von den Systemmedien wird der Künstler „Cro“ immer wieder als „der Rapper Cro“ gefeiert. Seine Musik kann man sich anhören, aber sorry, wenn der Typ Rapper ist, dann ist ein Kuhpfladen ne Pizza.

    Zu Bushido:

    Der ist im Übrigen auch kein echter Rapper, er macht zwar Rapmusik,, aber ein echter Rapper kam nun mal aus der Gosse. Bushido ist – im Vergleich zu den echten Rappern – ein verwöhnter Bengel.

  68. „Ich würde meiner Tochter nicht erlauben, dass sie einen Menschen ‚Antisemit‘ nennt.“

    Glaub ich ihm auf’s Wort.

    „Judensau“, „Scheißjude“ oder „Kindermörder“ ginge vermutlich OK für Papi Bushido, dessen Kumpels vom Abu Chaker-Clan Arafat, Nasser und Rommel mit Vornamen heißen.

    Wenn es finanziell weiter bergab geht, kann bald das Cafe Palestine Freiburg einen Auftritt des Rappers buchen.

  69. Wie die Schwester von der Sarah Connor so einen A-Schaum heiraten konnte und sich mit dem auch noch fortpflanzt ist mir ein Rätsel, dies kann man nur mit abgrundtiefer Dummheit begründen.

    Ein Gewinn für die Welt ist ihre Bullshito Familie nicht.

  70. Könnt Ihr das Bild nicht wieder rausnehmen, ich kann Herrn B.’s Visage nicht mehr sehen.

  71. Der ist so dumm, dass er brummt. Was haben sie sich alle noch bis vor Kurzem vor Jubelei ins Höschen gemacht, als sie ihn als Vorzeigemigrant und Kulturbereicherer gefeiert haben! Jetzt trifft das Establishemnt die Bereicherung und schon jammern sie rum und rennen zum Richter. Jede zehnjährige deutsche Biokartoffel muss sich auf dem Weg zur Schule schlimmeres anhören.

  72. #97 Freya- (17. Jul 2013 15:12)

    Anna-Maria steht auf (naja, jetzt wäre ich aber beinahe ausfallend geworden 😉 ) Muslime, sie war vorher schon mit dem glutäugigen Özil zusammen. Diese Beziehung ist in die Brüche gegangen, weil dessen Family Anna-Maria total tierisch auf den Senkel gegangen ist. Ich bin mal gespannt, wie lange die Liaison mit Herrn B. anhält, er hat ja verlauten lassen, er wolle 5 Kinder haben…..

  73. Frankoberta: IQ unter 90 aber addiert für beide Zwillinge, oder jedem Zwilling seinen IQ unter 90? Ich bin mir da nicht schlüssig. Bedenken würde ich, dass die beiden nicht Cousine und Cousin sind…. Das würde den IQ bei den Kindern um ein Fitzelchen anheben… 🙂 (Hach, was bin ich heute wieder gemein :mrgreen:

  74. Der Maler und Lackierer hat eindeutig zuviel Dämpfe eingeatmet beim Pinselreinigen.

  75. [….] Sein Song “Stress ohne Grund” bringt ihm ja nun durchaus begründet doch Stress ein, wie PI berichtete. Damit der aber nicht gar noch damit endet, dass ihm die Gunst der deutschen Justiz entzogen wird und er vielleicht seinen Migrantenbonus verliert, wird uns nun erklärt, dass wir nur zu blöd seien, seine literarischen Ergüsse zu verstehen und er das alles nicht so meine. [….]

    @ Autor

    Der Koran wird angeblich falsch verstanden, wegen der Tötungsbefehle. Das erinnert mich wieder an „die falsche Koranübersetzung“. Und jetzt wird der Bushido angeblich falsch verstanden wegen seiner Vokabeln, die die meisten Leute an Mordaufruf erinnern. Wieder so ein Taqiyya-Meister [….]?

    Izmir übel

  76. Ich stehe hier ganz klar auf Bushis Seite, er gewinnt, auch wenn alle Medien ein Urteil gegen ihn sprechen…. genau das wünschen wir uns doch auch für unser Begehren auf PI News oder nicht? Freiheit! 10 zu Null für Bush.

  77. Multi-Kulti bringt uns etwas Abwechslung in unser aller Alltag!

    Immerhin sehe ich, daß es auch deutsche
    „Plus-Deutsche“ wie zum Beispiel der Herr „Bushido“ gibt die sich trauen dem Mainstream zu trotzen!

    So ist er von der CDU mit ihrem abgesetztem
    Bundespräsidenten,
    „Der Islam gehört zu Deutschland“, weis ich allerdings nicht von welchem Deutschland dieser Trottel Wulff gesprochen hatte , da als islamisches Gleitmittel erdacht worden um alle Deutschen an den Islam zu gewöhnen doch an seine Männlichkeit erinnert worden!

    Schade das er diesen Salafistenbart trägt, man könnte fast Sympathie aufbringen das er diese
    Volksabschaffer und Volksverarscher so vorgeführt hat!

  78. Der gehört ebenso ausgeschafft, wie sein krimineller Clan.

    Aber dazu ist diese Gesellschaft viel zu schwach geworden.

  79. Ich verstehe einige hier nicht.

    Statt sich zurückzulehnen und zu lachen, wie Roth, Wowereit und Co. von der gehätschelten Multikultiszene das bekommen was sie verdienen (nämlich Verachtung) empört Ihr Euch auch noch darüber. Denkt Ihr ernsthaft Roth und Co. hätten nun ein „Aha-Erlebnis“? Wie kann man so naiv sein.

    Bushido zeigt doch nur, was er von diesen linken Trotteln hält. ICh finde es gut

  80. Nachtrag:

    Die Linken werden sich ohnehin noch wundern, wie es mit ihren Wählerstimmen aussieht, wenn hier eine schlagkräftige Mohamedanerpartei auftaucht und was ihre Positionen zur Homo-Lobby, Multikulti, etc sein wird. Zurücklehnen und genießen ist angesagt!

Comments are closed.