al aksa moschee-4Memri TV hat ein Video veröffentlicht, das wieder einmal die ganze „Friedlichkeit“ des Islams beweist. Auf dem Heiligsten Ort des Judentums, mit Blick auf den Felsendom, den sie wie ein Macht- und Eroberungssymbol rauf den jüdischen Tempel propften, neben der Al-Aksa Moschee, die sie aus der christlichen Basilika St Maria machten, gab es am 12. Juli eine große Pro-Mursi-Demonstration von hasserfüllten Moslems, bei der der geballte Vernichtungswille auf die nichtmoslemische Welt hinausgeschrieen wurde. Die erregte Menge forderte die Auslöschung der USA, Großbritanniens und Frankreichs. Rom müsse wieder erobert, die Welt von den Ungläubigen gereinigt und das Kalifat als Problemlösung wieder errichtet werden.

(Von Michael Stürzenberger)

Der 12. Juli war natürlich ein Freitag, da sind Moslems nach dem Freitagsgebet von der Predigt häufig besonders aufgepeitscht. Hinzu kommt der Ramadan, in dem vor lauter Hunger und Durst die Aggression steigt und sie ihre Wünsche und Ziele noch etwas hemmungsloser herausplärren. Und, werte mitlesende Mitbürger aus der Gutmenschen-Fraktion: All das, was hier auf dem Tempelberg in Jerusalem gefordert wird, ist absolut islamkonform. Diese totalitäre Ideologie mit Weltherrschaftsanspruch teilt den Planeten folgerichtig in das „Haus des Krieges“, in dem (noch) Nichtmoslems herrschen, und das „Haus des Islams“, in dem Moslems herrschen, ein. Kein Wunder, dass auf dem Transparent der Demonstration der aufgeschlagene Koran zu sehen ist. Darin stehen all diese gefährlichen Befehle, die den Moslems sagen, sie seien die besten Menschen, die die minderwertigen Kufar bekämpfen, unterwerfen und bei Gegenwehr töten sollen.

Al Aksa Moschee

Bei den Slogans, die die fanatische moslemische Menge auf dem Tempelberg brüllte, ist alles dabei, was man von anderen faschistischen Ideologien kennt: Vernichtung der Gegner, („End“)-Lösung aller Probleme durch einen mächtigen totalitären Staat, Androhung von Massakern, Anstachelung zum Kämpfen und Töten:

Allah ist größer! Die USA müssen zerstört werden!“

„Frankreich muss zerstört werden!“

„Rom muss erobert werden!“

„Großbritannien muss zerstört werden!“

„Wir warnen Dich, Amerika: Nimm Deine Hand von den Moslems weg!“

„Du hast Verwüstung in Syrien angerichtet, zuvor in Afghanistan und Irak, und jetzt in Ägypten!“

„Was glaubst Du, wer wir sind, Amerika?“

„Wir sind die Nation des Islam, eine gigantische und mächtige Nation, die sich vom Osten bis zum Westen erstreckt. Bald werden wir Euch nach Allahs Willen eine politische und militärische Lektion erteilen. Allah ist größer! Allen Ruhm für Allah!“

„Obama, höre zu: Das Kalifat wird zurückkehren!“

„Unsere Nation wird nie in Unterwerfung knien!“

„Unsere Nation wird niemals gedemütigt werden!“

„Das Kalifat ist die Lösung!“

„Wir sind die Nation der besten Menschen!“

„Wir wollen sie von den Unreinen reinigen!“

„Khaybar, Ihr Juden, die Armee Mohammeds wird zurückkehren!“

„Nieder mit Amerika und all seinen Hunden!“

„Wer auch immer mit Amerika verhandelt, ist ein Kollaborateur und Feigling!“

„Nieder mit der friedlichen Lösung!“

Dieses Video zeigt, was der Islam aus Menschen machen kann: Fanatische, machtbesessene, gewaltbereite, eroberungswütige und zum Töten bereite Kampfmaschinen. Gehirngewaschen in dem Irrglauben, dass ein Gott all dies von ihnen fordert.

1400 Jahre islamischer Djihad, 270 Millionen Tote, 57 eroberte, geknechtete und islamisierte Völker – wann wird dieser Spuk endlich ein Ende haben? Auf dem heiligsten Ort des Judentums, mitten in Israel, erinnerten diese fanatischen Moslems voller Haß an die Abschlachtung von Juden in Khaybar durch den „Propheten“ im Sommer 628 und sehnen sich danach, dass die Armee Mohammeds zurückkehrt. Derweil schießen ihre ebenso von Hass zerfressenen Glaubensbrüder der Hamas von Gaza aus tausende Raketen auf israelische Zivilisten. Und Israel sieht geduldig zu, während die linksverdrehte Weltöffentlichkeit die „Ausbeutung“ und „Unterdrückung“ der „Palästinenser“ beklagt.

Wann werden sich die Menschen der freien Welt vereinen, um diesem gefährlichen Virus entgegenzutreten? Solange die Tötungsbefehle in den islamischen Schriften stehen, wird das Morden nie aufhören. Wann werden die Juden Jerusalems auf den Tempelberg marschieren und fordern, dass die Moslems ihren Felsendom einpacken und in Saudi Arabien wieder aufbauen sollen, dort wo er laut Koran auch nur stehen kann? Mohammed flog bekanntlich im Jahr 627 auf seinem geflügelten Pferd mit Menschenkopf zu einer „weit entfernten Moschee“, um dort in den Himmel aufzusteigen. Zu dem Zeitpunkt gab es nur auf dem Gebiet des heutigen Saudi Arabiens Moscheen. Also: Weg vom Tempelberg und ab ins Mutterland des Islams!

Wann werden die nach Jerusalem pilgernden Christen auf den Tempelberg strömen und fordern, dass die Al-Aksa-Moschee wieder in die christliche Basilika St. Maria zurückverwandelt wird, die von Kaiser Justinian im Jahre 530 n.Chr. erbaut wurde?

Das Problem an der Sache: Christen sind unendlich brav, geduldig, gutmütig, tolerant und lieben nicht nur ihre Nächsten, sondern auch ihre Feinde. Sie sind von dem pazifistischen Geist ihrer Religion heraus eher bereit, als Märtyrer unterzugehen (wie die Christen im römischen Kolosseum), als in einen Kampf zu gehen und für ihre Werte energisch einzutreten. Juden gehören ebenfalls keiner missionierenden, expansiven Religion an, sondern wollen eher unter sich bleiben und gönnen anderen Religionen den Platz, den sie haben wollen. Das ist der Boden, auf dem sich der knallharte Islam ungehindert ausbreiten kann.

In der Geschichte der Menschheit haben sich immer die machtbewussten, gewaltbereiten und kompromisslosen Elemente durchgesetzt. Wie sagte der Literatur-Nobelpreisträger und frühere britische Premierminister Winston Churchill 1899 so weise über den Islam:

„Weit entfernt von seinem Untergang, ist der Mohammedanismus ein militanter, bekehrungseifriger Glaube. Er hat sich schon in ganz Zentralafrika ausgebreitet, zieht überall furchtlose Krieger auf und wäre das Christentum nicht in den starken Armen der Wissenschaft geborgen, könnte die Zivilisation des modernen Europa untergehen, wie die des Römischen Reiches.”

Diesen Film habe ich vor drei Jahren in Jerusalem zusammen mit meinem Freund und Kameramann Peter gedreht. Er zeigt unter anderem, wie diese schöne Stadt im Würgegriff des Islam ist:

Bisher haben es über 55.000 Menschen gesehen. Es müssten viel mehr sein, damit das Unrecht aufhört, das dem Volke Israels und den Juden angetan wird. Verübt von einer linksverdrehten Weltpresse und ideologisch verblendeten linken Politikern.

(Spürnase: Middle East Forum)

image_pdfimage_print

 

45 KOMMENTARE

  1. Aber die wollen doch nur spielen, die beißen nicht, die bellen nur!

    Und wenn wir sie hier mit Hartz IV, Arabischunterricht, Islamkunde, 3er-BMW und Moscheen aufnehmen und freiem Komatreten, dann werden sie fromm wie ein ungeschächtetes Lamm, dann werden aus ImamInnen Maschinenbauinhenieure, so stellen sich dies unsere linksgrünen NichtsnutzInnen vor, die gar nicht genug Orient ohne Teppiche importieren wollen!

    Und in 15 Jahren dann beim Al-Quds-Tag in Tübingen wird auch schon mal -rein symbolisch – eine Rabbi-Puppe verbrannt oder gleich ein echter Rabbi, weil gerade keine Puppe vorhanden war!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Unisex-Gendermoschee mit Solardach

  2. Auge um Auge, Zahn um Zahn

    The army of Mohammad will return

    Übersetzt auf Hochdeutsch:

    1967 Matrix reloaded

    6 Tage

    http://www.hagalil.com/israel/geschichte/1967-2.htm

    1000 und 5 Nächte

    http://www.wissen.de/israels-sechstagekrieg-drei-fronten

    Zitat

    „Das große Karthago (hier Mursi) führte drei Kriege. Nach dem ersten war es noch mächtig. Nach dem zweiten war es noch bewohnbar. Nach dem dritten war es nicht mehr aufzufinden.“

    Bertolt Brecht (1898-1956), dt. Dramatiker u. Dichter

  3. Da braucht man erst gar nicht nach Jerusalem zu fahren. Das Kalifat Deutschland ist mitten im Aufbau bei uns. Langsam aber stetig durch Türkisierung und Islamisierung der Gesellschaft, Staat und Religion.

    Beteiligt sind alle (!) im Bundestag vertretenen Parteien. Auch sogenannte und angebliche christliche Kirchen, wie die EKD, bieten und biedern sich dem Islam devot an, wo immer es geht.

    Moschee-Merkel: „Wir (!) müssen (!) uns daran gewöhnen, dass Moscheen unser Stadtbild verändern.“

    Der Grüne und Ex-EKD-Pfarrer Gauck (deutscher Bundespräsident?) und CDU-Islam-Wulff sind für die Islamisierung Deutschlands nicht zu bremsen. Und das SPD-Nazi- und Scheidungskind Gabriel, will das erste deutsche Kopftuchfernsehen bei den öffentlich-rechtlichen-Fernseh- und Rundfunkanstalten einführen.

    Sie alle verkaufen Deutschland ausnahmslos an den Islam!

  4. Die moslemische Welt ist das Gegenstück zu dem weltlichen Lifestyle des Westen und bricht hier mit archaischer Gewalt ein. Die westliche Kultur definiert sich stark über Spaß und Körperlichkeit. Der schwindende Einfluss der christlichen Religion ist Ausdruck hiervon. Der Westen verarmt spirituell. Die Ausbreitung des Islam ist auch hierin begründet.

  5. Die Demokratien sollten dieser kranken Kultur klar machen, dass sie sich gegen Pathologien durchaus wehren können.

  6. Wenn man die westlichen Ländern, welche Jüdisch-Christlich gesegnet wurden mit denen des Massenmörders und Kinderschänders gegenüberstellt, dann hat man den Eindruck, dass sich das Paradies und die Hölle gegenüber stehen.

  7. Das schlimme daran ist die Tatsache, dass die Moslems gar nicht die USA, GB und Frankreich bzw. ganz Europa inkl. Rom angreifen müssen.
    In vorauseilendem Gehorsam zerstören wir unsere Kultur lieber gleich selbst und bereiten den Moslems nur noch den Weg der Machtergreifung durch Geburtenüberschuss und Wegducken bei der Verteidigung unserer Werte.
    In der Weltgeschichte haben sich immer die aggresiven Überzeugungen gegen die Gutmenschen durchgesetzt – es wird leider hier nicht anders sein.

  8. Was für eine kranke Sekte ist das eigentlich, 100 Mal gefährlicher als Scientology, aber keine Sektenberatungsstelle wird es wagen, diese „Nation“ des Islam zu kritisieren.
    Und sie sind ja sooooo friedlich….

  9. #11 caranx (18. Jul 2013 10:14)

    Ich denke regelmäßig an den Spruch:

    Wenn Israel wollte, wie es kann, hätte es an seinen Grenzen ein für alle Mal Ruhe.

    Wenn die Araber könnten, wie sie wollen, gäbe es kein Israel mehr.

  10. Die Leute wissen was sie wollen und kämpfen dafür. Wir wissen unsere mühsam erkämpfte Freiheit nicht mehr zu schätzen und lassen zu, dass unsere eigene Kultur verdrängt wird. Wir lassen es nicht nur zu, sondern wir feiern das auch noch als Buntheit und Vielfalt. So lange das Tittytainment (Hartz 4, Ballermann und RTL und Blödzeitung) noch reibungslos läuft, kriegt man in Deutschland keinen auf die Straße. Die Leute da sind widerliche Steinzeitkrieger, aber ein bißchen von deren Vitalität könnte uns nicht schaden.

  11. Die Hasserfülltheit kann man nicht nur in Ägypten erleben, sondern auch in München:

    –Wir hassen Deutschland, wir hassen die Deutschen, aber euer Geld nehmen wir!
    -Deutsche raus, Deutschland gehört UNS (zugewanderten Moslems)!
    –16-jährige Muslima: „Deutschland ist MEIN Land, da habt ihr Deutsche Nix mehr zu sagen!“
    –5-Jähriger zu 60-jähriger Deutscher: „Du Slampe, du Slampe!

  12. A. Stürzenberger,
    warum ist es nicht möglich dieses Video
    allen an der Regierung befindlichen Parteien
    (haupts. CDUSPDFDPuvm) zu übermitteln und
    eine Stellungnahme zu bekommen.
    Es muß doch möglich sein einen Termin bei
    Frau Merkel zu bekommen und sie zu fragen.

    Aber es ist auch in der Bevölkerung (fast)
    niemand der dieses Video zu Gesicht bekommt.
    Glaubt mir ich spreche mit jedem den ich
    beim Gassiegehen irgendwie ansprechen kann
    nach ob PI gesehen wird oder nicht.
    Das Ergebnis ist erschreckend.

    Von unserer Partei (PRO) hätte ich im laufe
    der vergangenen Jahre mehr Information zu diesem Thema erwartet, aber nichts aber auch garnichts geschieht.
    Dabei hätten sie es so einfach gehabt.
    Hier aus dem PI Blog nur die besten Artikel zu
    kopieren und zu verteilen.
    Aber von der AfD hört man auch nichts mehr.
    Nur einige kleine Artikel aus den Zeitungen.
    Ansonsten wie bei den Anderen : keine Infos,#
    keine Flyer.
    So werden sie auche scheitern.

  13. #15 RDX (18. Jul 2013 10:27)

    Vergewaltigungsopfer in Dubai muss länger ins Gefängnis als der Vergewaltiger

    Danke für den Hinweis. Solche Urteile sollten den ganzen Genderfans zugeschickt werden. Ebenso den Grünen und den Feministinnen. Genau diese Scharia-Leute holen sie ins Land.

    Was wäre, wenn die Männer hier zahlreich zum Scharia-Islam „überlaufen“ würden? Was hätte das für Folgen für den roten-SA-Antifa-Kindergarten und die Becks und Roths?

  14. „…In vorauseilendem Gehorsam zerstören wir unsere Kultur lieber gleich selbst“

    „Wir wissen unsere mühsam erkämpfte Freiheit nicht mehr zu schätzen und lassen zu, dass unsere eigene Kultur verdrängt wird. Wir lassen es nicht nur zu, sondern wir feiern das auch noch als Buntheit und Vielfalt. So lange das Tittytainment (Hartz 4, Ballermann und RTL und Blödzeitung) noch reibungslos läuft, kriegt man in Deutschland keinen auf die Straße.“

    Das ist es!
    Wir Deutschen sind ein Teil des Problems. Wir kennen keine Werte, lassen uns durch die Medien manipulieren und zeigen gerne mit den Finger auf unseren Nachbarn.
    Deutschland hat wunderschöne Landschaften, aber wer im Schwarzwald Urlaub macht anstatt in der Provence wird scheel angesehen.

  15. Der Islam wird sich selbst zerstören. In 1400 Jahren haben sie es nicht geschafft den Islam für das 21.Jahrundert zu reformieren. Ganz im Gegenteil nimmt der Fundamentalismus, die Gewalt und damit die Entfernung von 21.Jahrundert zu.

    Mit dem versiegen der Öl-Quellen wird die Ökonomie der VAE kollabieren. Der Allah unterworfene Glaubenssklave verharrt in seinem Glauben, unfähig frei zu denken und Intelligenz zu entwickeln.

    Keine Patente, keine Erfindungen, keine Noblepreise, keine wissenschaftlichen Leistungen, keine Hochtechnologie. Alles müssen sich diese Religionssklaven bei uns mit ihrem schmierigen Öl-Geld einkaufen.

    Gebt wieder alles zurück, ihr habt es nicht verdient. Ihr lebt im Jahre 1434, da gibt es keine Samrtphones, Autos, Flugzeuge, PC’s und gute Medizin. Und besudelt unseren europäischen Boden nicht mit eurer Rückständigkeit und Gewalt.

  16. Sind das nicht die gleichen Leute, denen die EU-Aussenbeauftragte Lady Ashton vor einigen Wochen eine deftige Finanzspritze, bestehend aus Steuern europäischer Bürger, verpasst hat?

    Ich frage: warum unterstützen wir finanziell Leute, die unseren Untergang herbeisehnen?

  17. Bizarre Szene im Landgericht Hagen: Eine greise Muslima wirft sich voller Inbrunst auf den Fußboden, den Sommermantel als Gebetsteppich, und fleht laut “Allah huh akbar”!
    Sie wollte durch die Anrufung Allahs des Allmächtigen die langjährigen Haftstrafen für Sohn Hamdin und Enkel Hakan abwenden. Die waren vorher für eine üble Messerei aus “verletzter Ehre” in Hagen verhängt worden, wegen „falschen Grüßens“. Die WAZ nennt diese häufigen „Tumulte“ in den Gerichtssälen übringens „Folklore“….

    Beide Angeklagten hatten am 19. Februar bei einer Messerstecherei in der Fußgängerzone zwei Männer schwer verletzt. Unglaublicher Grund: Sie fühlten sich in ihrer Ehre gekränkt, weil sie nicht gegrüßt worden waren. „Ein absolut nichtiger Anlass“, so Vorsitzender Richter Marcus Teich. „Und alles nur aus verletztem Stolz.“

    Das sah der 16-köpfige Familienclan im Zuschauerraum aber ganz anders. Nach Schluss der Verhandlung kam es zu lauten Schreiereien, wüsten türkischen Bedrohungen und kleineren Tumulten im Gerichtssaal. Doch das kennt man bereits aus anderen Verfahren, nimmt es locker, bucht es innerhalb der Justiz inzwischen unter „Folklore“ ab.

    Die Wachtmeister räumten den Saal. Vor dem Justizgebäude wartete die aufgebrachte Meute dann vergeblich: Die bedrohten Personen waren längst durch den Hinterausgang nach draußen geleitet worden.

    http://www.derwesten.de/staedte/hagen/muslima-73-betet-minuten-lang-auf-landgerichts-boden-id8178195.html

  18. Sie sagen’s ja selber, laut und deutlich, für jedermann verständlich – nur nicht für unsere „Eliten“

    “Wir sind die Nation der besten Menschen!”
    =
    Wir sind die Nation der Herrenmenschen
    =
    Wir sind … ( fängt mit N an und hört mit N auf)

  19. Zur Zeit gibt es eben nicht nur die „Bregenzer Festspiele 2013“, sondern auch die „Tempelberg-Festspiele 2013“.
    Aus aktuellem Anlass kam es es dort zu der Welt-Urauführung der Oper „Der Arabischer Frühling“ von einem Autorenkollektiv aus Ägypten, Saudi-Arabien und Quatar. Ich muss schon sagen, es war eine eindrucksvolle Inzenierung, danach geht es dann leider abendländlich klasisch weiter mit Mozarts „Zauberflöte“.
    Man ahnt es schon, hier wächst eine geballte künstlerische Potenz heran, die den Deutschen Opernhäusern bald das Fürchten lehren wird.

    Sei es ihnen gegönnt, Konkurrenz belebt das Geschäft,“Allah willing“.

  20. Zur Zeit gibt es eben nicht nur die „Bregenzer Festspiele 2013“ sondern auch die „Tempelberg-Festspiele“.
    Aus aktuellem Anlass wurde dort die Welt-Uraufführung der Oper „Der Arabische Frühling“ gezeigt von einem Autorenkollektiv aus Ägypten, Saudi-Arabien und Quatar mit einer ansehnlichen Anzahl von Statisten.
    Ich muss schon sagen, es war wirklich eine gelungene Inzenierung, danach geht es aber leider klassisch abendländisch weiter mit Mozarts Zauberflöte,so hörte ich aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen.

    Ich glaube, hier zeigt sich eine neue künstlerische Potenz, die vielleich noch einmal den etablierten Opernhäusern in Europa das Fürchten lehren wird, „Allah willing“.

  21. Islam – die Religion des Friedens behandelt Frauen gleichberechtigt gegenüber Männern. Hier der neueste Beweis: http://www.dw.de/its-a-womans-world-too/g-16957486

    Eine schöne Sache, die bestimmte Politiker bei uns mit unseren Steuermitteln fürdern. Wir sollten für diese emanzipierten Muslima eine Willkommenskultur schnellstmöglich etablieren, damit auch sie uns mit ihren Fähigkeiten bereichern können.

  22. #4 Falkenstein   (18. Jul 2013 09:46)  
    Der schwindende Einfluss der christlichen Religion ist Ausdruck hiervon.

    Es hat absolut nichts mit der Christlichen Religion oder dem westlichen Livestyle zu tun.
    Es ist ein vielmehr Dummheit und Denkfaulheit die nicht verhindern kann das sich eine gefährliche Ideologie wie der Islam in den westlichen Ländern ausbreitet und die Kultur zerstört. -Es muss erst richtig knallen-bevor die Leute aufwachen.- Wenn ich hier die vielen Kommentare lese und dann sehe wie wenige Leute bis jetzt die Petition zum Verbot des Islams unterschrieben haben, dann bestätigt sich diese Theorie vollkommen. Da ist es schon zu viel verlangt zwei oder drei Klicks auf dem PC zu machen. Viellicht bewirkt diese Petition nicht viel ,aber es ist doch noch immer besser Sand ins Getriebe zu schütten, als nichts zu unternehmen Wie heißt es so schön- Steter Tropfen höhlt den Stein. Also hier noch mal der Link.

    http://www.avaaz.org/de/petition/Verbot_des_Islam_Aberkennung_des_Religionsstatus_und_Behandlung_nach_den

  23. @ #19 Schweigende Mehrheit

    Ich kann Ihre Verbitterung verstehen, will Ihnen aber dennoch etwas Hoffnung machen.

    Auch ich frage viele Bekannte und Kollegen, ob man den PI Blog kennt. Viele, um nicht zu sagen die meisten, kennen ihn natürlich nicht. Es macht mir immer mehr Hoffnung, das viele, die man mal „alleine“ im Auto oder sonst wo unter vier Augen spricht genau so denken wie wir PI-ler, es nur nicht laut sagen.

    Wenn man denn mal ungestört über Muslime, Migranten, Wirtschaft, Zuzug, Grenzen, Osteuropa, Eurokriese und Rettungsschirm spricht spürt man schon, wie wütend es die Menschen macht, auch wenn sie nicht demonstrieren gehen, oder sich, wie wir, hier täglich aufregen.

    Am meisten freue ich mich immer, wenn man mit einem Zweiten über einen Dritten spricht und man die Mitteilung erhält: „Der ist übrigens auch wie wir, liegt ganz auf unserer Schiene.“

    Dann erfreut es mich immer, daß ich unter meinen Mitmenschen und Kollegen nicht der Einzige bin, der sich hier vorkommt wie ein einsamer Rufer in der Wüste. Wir stehen nicht alleine da auch wenn nicht Jeder jeden Tag und an jedem Ort alles lautstark kundtut.

    Es brodelt, !!!!! Mehr muss ich dazu nicht sagen.

  24. Das Video umgehend an die Mursi-Beweiner und Islamschleimer EU-Ashton und Westerwelle schicken!

  25. #22 Anthropos

    „Mit dem versiegen der Öl-Quellen wird die Ökonomie der VAE kollabieren.“

    Leider werden die Quellen noch eine Weile sprudeln. Auf deren Versiegen können wir uns nicht verlassen. Es muss vorher etwas geschehen, je eher, desto besser!

  26. *zynismus an* Häuser- und Wohnbau in Israel gefährdet den Weltfrieden. *zynismus aus*

    Wer diese Hasserfüllte Meute live zu sehen bekommt, weis woher der wahre Krieg der Welten der zur Zeit stattfindet, seinen Ursprung hat.

    Aus solchen „Gebetstreffen“ kommt der Hass gegen Israel der die ganze Welt mit seinen dreckigen Lügen überzieht.
    Und neuerdings darf man sogar Israel wieder auf Deutschlands Straßen verfluchen.

    SHAME ON MERKEL UND CO. SHAME ON YOU!!!

  27. #34 ridgleylisp (18. Jul 2013 16:16)
    Das Video umgehend an die Mursi-Beweiner und Islamschleimer EU-Ashton und Westerwelle schicken!

    Diese Gestalten werden doch von ihnen bezahlt. Warum sonst diese passive Haltung???

  28. dieser einpeitscher, vorbeter, scheich oder was auch immer, gehört verhaftet, vor gericht gestellt, verurteilt und lebenslang isoliert.

  29. Der Tempelplatz hätte schon längst gereinigt werden sollen: Abriss des Felsendoms und Wiederherstellung der el-Aksa Moschee zu dem, was sie einst war: die von Kaiser Justinian erbaute dreischiffige Basilika „Santa Maria“. Vertreibung aller Araber zumindest aus dem Ostteil Jerusalems zurück in ihre Heimatländer. In den arabischen Ländern – so groß wie Europa – ist genug Platz, jedenfalls mehr als im kleinen Israel, das nur etwa so groß wie Hessen ist!
    Und noch etwas: Israel ist der Vorposten westlicher Freiheit, also auch unserer Freiheit, die dort verteidigt wird. Das sollten auch die bedenken, die Israel gegenüber unfreundlich gesonnen sind!

  30. In dem MEMRI-Film praktizieren die
    gezeigten Personen den Glauben Mohammeds (Islam) in der Form eines Transfers in die Gegenwart.
    Mein Kommentar dazu :

    Glaube aus Glauben ist Wahn aus Wahn!

  31. Gerade aus dem Ticker:

    Der Begriff „Islam“ soll durch die EU und die UNO in „Einzelfall“ umbenannt werden.

    So möchte man jeden Mord, Anschlag oder Krieg der im Namen Allahs ausgeführt wurde unter UNESCO Weltkulturerbe-Schutz stellen lassen der zur Völkerverständigung beiträgt.
    Wobei „Völker“ in nicht zu ferner Zunkunft vom „Volk der Einzelfall-Borg Kollektiv Aktivisten“ abgelöst wird.

  32. Meiner Meinung nach, werden die Moslems den Tempelberg in Zukunft selbst vernichten. So wie sie sich jetzt schon aufführen, wird diese Horde Wildgewordener eines Tages dort noch Schlimmeres anrichten.

  33. „Der heilige Koran respektiert alle drei abrahamitischen Religionen zutiefst.“ Dalil Boubakeur, Rektor der „Großen Moschee“ von Paris. Aber auch, was mich fatal an Marian Hoffmann erinnert:“Es gibt keinen Konflikt zwischen Judentum und Islam“, Rabbi Marc Schneier.

Comments are closed.