LuckeAm Sonntagabend wurde ein Wahlkampfstand der Alternative für Deutschland (AfD) im Schweriner Stadtzentrum von mehreren linken Schlägern angegriffen. Eine AfD-Politikerin erlitt dabei einen Faustschlag ins Gesicht. Erst am Tag zuvor gab es in Bremen einen Angriff mehrerer Linksextremer auf eine Wahlkampf-Veranstaltung mit Partei-Chef Bernd Lucke (Foto, PI berichtete). Drei Linke wurden festgenommen, sind aber mittlerweile wieder auf freiem Fuß. (ph)

image_pdfimage_print

 

133 KOMMENTARE

  1. Donnerwetter, die links – gruenen Wahlhelfer scheinen echt die Nerven zu verlieren … AfD rules 🙂

  2. Freitag spricht Prof. Lucke in München auf dem Marienplatz. 16.00 Uhr. AUF GEHT’S.
    Und dann noch in den Augustiner Keller. ABER ANMELDEN. Der Keller is scho voll, aber es gibt rudlschaugn über Leinwände im Biergarten. I frei mi!

  3. Und dennoch verfehlt das faschistische Handeln der Antifa nicht seine Wirkung. Wir werden bundesweit über diese abscheuliche Art linker Politik, der sich SPD, Linke und Grüne bedienen, sie sogar finanziell unterstützen, informieren und aufklären müssen. Gerade am Beispiel der Angriffe auf Mitglieder der FREIHEIT und den Kampfansagen an die AfD kann man deutlich erkennen, dass die Linksextremisten ohne klares Feindbild blindwütig gegen andersdenke vorgehen, ohne dabei auch nur ansatzweise auf Nazis oder Rassisten zielen zu können. Die Untätigkeit der Ermittlungsbehörden lässt hier tiefergehende Vernetzungen in die Politik erahnen. Politisch ist man auf dem linken Auge blind. Lasst uns dieses Auge öffnen. Ein Beispiel sind die Diffamierungen via Flugblatt in der Nachbarschaft. Diese Blätter sind Spurenträger und ließen Rückschlüsse auf Sympathisanten und Unterstützer zu. Nur werden diese Flugblätter von der Polizei nicht sichergestellt. Ein weiteres Beispiel ergibt sich aus den zahllosen Plakaten und Aufklebern an Wänden und Laternen, die zum Kampf u. a. gegen die Polizei aufrufen oder ganze Viertel als Zona Antifa kennzeichnen und gleichsam das Gewaltmonopol des Staates in Frage stellen. Weiterhin werden Linksextremisten bei spontanen Demos mit Angriffen wegen Landfriedensbruchs mit Bild und anderen Daten erfasst – und sind ein Jahr danach schon wieder gelöscht.

  4. Was genau finden die Linken denn an der AFD rechts? dass das D für Deutschland steht? Die mediale Manipulation hat es in Windeseile geschafft, dass der Standard-Bürger die AFD – soweit er diese Partei überhaupt kennt – mit rechtsextrem in Verbindung bringt.

  5. Bernd Lucke kommt nach München!

    Hoffentlich ist diese Wahlkampfveranstaltung gut organisiert und beschützt. München ist bekanntlich gefährlicher als Dodge City. Man denke nur an die Pfarrerin mit ihren Blöckflötistinnen oder die fette Antifa-Wachtel.

  6. Am 22. September wird Geschichte geschrieben!
    Nieder mit dem Sozialistenpack, welches unser Land ruiniert!

  7. 2 Threads weiter unten gibt es ja den Beitrag „Bettina Röhl: AfD hat die Politik verändert“. Wenn man dort dem Link zum Röhl-Artikel folgt dann liest man

    … während zur Zeit ein brauner (grün-rot oder rot-grün kaschierter) Mob, voll im Bewusstsein im Einklang mit der politischen Einheitspartei der etablierten politischen Kräfte zu stehen, frei jeder Kenntnis der Verfassung den AfD-Wahlkampf aktuell mit Gewaltexzessen stört …

    Frau Röhl traut sich also, den braunen Mob als das zu bezeichnen, was er ist: ein brauner Mob. Chapeau!

  8. Was sagte Sozialdemokrat Otto Wels, auf den die SPD so stolz ist !

    „Freiheit und Leben kann man uns nehmen ,die EHRE nicht“ !

    (Rede zum Ermächtigungsgesetz März , 1933 )

  9. Unsere BlockflötInnnen verteidigen Mursi und schweigen zu den Attacken der wohlstandsverwahrlosten Antifa-SA, das zeigt, dass wir in der „DDR“ 2.0 angekommen sind!

  10. Antifa = SA
    Dank an Frau Röhl für diese deutliche Aussage. Ein Schweriner Freund von mir hat gesagt, dass die Schläger reisende SA-Banden waren und nicht aus Schwerin kommen.

  11. #7 schmibrn (28. Aug 2013 18:43)

    Die haben ja wirklich Angst vor dem Herrn Professor…

    Ja, die wohlstandsverwahrlosten linksgrünen Nichtsnutze haben mehr Angst vor echten Professoren als vor falschen Doktoren oder gar vor StudienabbrecherInnen wie Claudia Fatima Roth oder Umvolker Beck oder Katrin Göring-Göring!

  12. Im RTL wurde gestern knapp fünf Minuten berichtet, das in Duisburg ein FDP-Wahlplakat gestohlen und durch ein NPD-Plakat ersetzt wurde.

    Vom Untergang der Demokratie wurde gefaselt und das es niederträchtig sei und das es drastische Strafen dafür geben wird.

  13. Der Stoß gegen Herrn Lucke war schon unter aller Sau. Aber ein Faustschlag ins Gesicht ist schlicht brutale Gewalt und Körperverletzung. Aber Hauptsache die A… sind auf freiem Fuß.

  14. #5 Cendrillon,

    schaug ma moi, wie sich die Münchner Polizei verhält. Die „Münchner Linie“ war ja mal berüchtig.
    Ich kapier nicht warum der braune Mob der Linksfaschisten auf die AfD losgeht. Die bekommen doch nur Stimmen von der CDU/CSU, den Freien Wählern und der FDP. Die AfD ist doch im konservativen Lager die Piratenpartei.
    Die Frau Knast mit ü konnte ja nach der Wahl in Berlin ein Lied davon singen.

  15. Da ein direktes Eingreifen westlicher Staaten in den syrischen Bürgerkrieg wahrscheinlicher wird und nunmehr Luftangriffe als Reaktion auf den mutmaßlichen Einsatz von Giftgas diskutiert werden, obgleich Zweifel berechtigt sind, dass die Armee Assads für dieses Massaker Verantwortung trägt, ist vielleicht erwähnenswert, dass die AfD sich – vernünftigerweise – gegen ein übereiltes militärisches Handeln und dessen mögliche deutsche Unterstützung ausspricht:

    https://www.alternativefuer.de/2013/08/28/alexander-gauland-kein-mandat-fuer-militaerschlag/

  16. OT

    Ferrero will Werbung nach Rassismus-Vorwurf überarbeiten

    „Yes, weiß can“, „Deutschland wählt weiß“: Das Süßwarenunternehmen Ferrero hat sich mit einem Werbefilm den Ärger von Internetnutzern und Vereinen eingehandelt. Beim Werberat ist eine Beschwerde eingegangen. Der Vorwurf: Die Werbung sei rassistisch. Ferrero will die Kampagne jetzt „überarbeiten“.

    Ein Schokoladen-Spot sorgt für Wirbel: Pünktlich zur Bundestagswahl hat der Süßwarenhersteller Ferrero eine Werbekampagne in Wahlkampfmanier gestartet – für seine „weißen Küsschen“. Mit einem 32-sekündigen Fernsehspot brockte sich das Unternehmen nun allerdings den Unmut einiger Internetnutzer und Vereine ein. Am Nachmittag war der Film denn auch von der Ferrero-Page verschwunden.

    Der Streifen handelt von einer fiktiven Wahlkampfveranstaltung. Ein weißes Ferrero-Küsschen spricht – offenbar als Spitzenkandidat einer Partei – zu seinen Anhängern, die ihm nach US-Vorbild zujubeln. Der Kandidat fordert „weiße Ferrero-Küsschen – für immer“, und erntet die Begeisterung des Parteianhangs. Die Menge feiert das Produkt mit Sprüchen wie „Yes, weiß can“ oder „Weiß Nuss bleiben“; der Slogan „Deutschland wählt weiß“ beendet den Clip schließlich.

    Empörung im Internet

    Im Internet hat die Werbung teilweise Empörung ausgelöst. Die studentische Zeitung „akduell“ für Essen und Duisburg spricht von einer „Verballhornung“ des Wahlkampfslogans des ersten schwarzen US-Präsidenten, Barack Obama. Ferrero nutze den Spruch als „rassistischen Schenkelklopfer“, schreibt der Autor. „Ein weißes Schokoladenkonfekt, umringt von biodeutschen Zuhörer*innen, will, dass Deutschland weißer wird.“

    Nach Meinung des Autors dürfe jedem in einem „halbwegs sensiblen Umfeld“ klar sein, „dass die Forderung nach einem weißeren Deutschland – gerade im Bundestagswahlkampf geäußert – kein harmloser Scherz ist, sondern auf Betroffene auch ziemlich bedrohlich wirken kann.“

    http://www.derwesten.de/wirtschaft/ferrero-will-werbung-nach-rassismus-vorwurf-ueberarbeiten-id8370367.html

  17. Solche Vorfàlle zeigen auch das die ganze Abgrenzerei von sog. Rechten rein gar nichts bringt. Das ist pure Systemanbiederei. Nun gut. Ist nunmehr der Weg den die gewählt haben. Das Kartell von P.C. Verdienern ist stark und deren Schlägertruppen sind gut bezahlt und ausgerüstet.

    Angesichts solcher Vorfälle wäre doch der Weg der Einigkeit aller Patrioten besser.

  18. OT

    wieder islamo-Terroristen auf der Spur, allerdings ekine Festnahmen:
    „JenfeldWohnungen von Terrorverdächtigen durchsucht
    Symbolfoto
    Symbolfoto
    Foto: dpa

    Mittwoch Morgen in Jenfeld. Die Polizei stürmt mehrere Wohnungen in dem östlichen Hamburger Stadtteil. Der Grund: Die Bewohner stehen nach Angaben der Staatsanwaltschaft in dringendem Verdacht, islamistische Terroristen zu unterstützen – mit massiven Geldsummen. Zwei Frauen und zwei Männer sollen eine schwere staatsgefährdende Straftat vorbereitet haben, sollen Geld für Angriffe von „Gotteskriegern“ auf Deutschland beschafft haben.

    Die Fahnder stellten vor allem elektronische Datenträger und Bargeld sicher. Festnahmen gab es allerdings nicht. Auch nicht in den Berliner Stadtteilen Wedding und Gesundbrunnen, wo parallel Wohnungsdurchsuchungen stattfanden.

    Erst vor wenigen Wochen geisterten Berichte über angeblich geplante Terroranschläge auf Schnellzüge in Europa durch die Medien. Das Bundesinnenministerium hatte diese Meldungen allerdings „relativiert“. Denn Deutschland liege grundsätzlich „im Zielspektrum des internationalen dschihadistischen Terrorismus“, wie ein Sprecher des Ministerium mitgeteilt hatte.

    In welchem Maße diese mutmaßlichen Helfer islamistischer Terroristen im Zusammenhang mit diesen Warnhinweisen der Nachrichtendienste stehen, ist nicht bekannt.

    http://www.mopo.de/politik—wirtschaft/jenfeld-wohnungen-von-terrorverdaechtigen-durchsucht-,5066858,24144400.html

  19. Ich vermisse Wortmeldungen von SPDCDUFDP-Politikern, die sich von der AfD distanzieren mögen, schließlich sind es potenziell deren Stammwähler, die zur AfD überlaufen werden, aber zuvorderst den antidemokratischen Kampf des militanten Arms der GRÜNENLINKE aufs schärfste verurteilen!
    Wenn diese Verräter von SPDCDUFDP meinen, dieser braune (rot-grün gemischte) Mob werde sie verschonen, und sich heimlich und niederträchtig darüber freuen, dass ihre Konkurrenten auf diese Weise bekämpft werden, dann werden sie schon sehr bald vom Leben bestraft werden!

    Ein demokratischer Rechtsstaat darf es keiner politischen Gruppierung zugestehen, einen militanten Arm aufzubauen !
    Die Haltung der GRUNENLINKE und Nahles-naher Kreise der SPD zur „Antifa“&Co. beweist eindeutig, dass die GRÜNENLINKE wegen Verfassungsfeindlichkeit verboten und die SPD intensiv vom Verfassungsschutz beobachtet gehören !

  20. Nachdem 3 Schlaeger-Banditen, wie man liest,nach dem Angriff auf Bernd Lucke festgenommen wurden, sich jedoch schon wieder auf freien Fuss befinden? – wie es heist – muessten doch die Hintergruende und gesamte Taeterschaft bekanntgegeben werden.

    Von einem Rechtsstaat der fuer alle gleichermassen gilt, kann hierzulande keine Rede mehr sein.

  21. Gerade im Lokalfernsehen, dass auch in Bonn zwei Wahlhelfer der AfD überfallen, zu Boden geschlagen und dort noch mit Tritten malträtiert wurden.

  22. Das gibt es auch!
    Bei der oben erwähnten Dame haben sich unbekannte Leute gemeldet, um ihr Beistand anzubieten. So patrollierten 3-4 Leute mit Hund, trotz Polizeipräsenz.
    Das ist Zusammenhalt, und wer kann, trainiert noch ein wenig das breite Kreuz, um den sympathischen Parteien oder Pax…u.ä. zur Seite zu stehen.

    DANKE !

  23. Widerliche linke SA-Banden machen sich in D breit.Ein Aufschrei müßte durch das Land gehen.
    Der Deutsche als Denunziant und Duckmäuser,die Presse gleichgeschaltet.Man müßte sich totlachen,wenn es nicht so traurig wäre.Deutschland schafft sich ab!!!

  24. Es ist wie bei den Nazis-sie knüppeln jede abweichende
    Meinung gnadenlos mit ihrem Propagandaapparat nieder!
    Erst wenn das Lamm kurz geschoren ist,wird es seine Nacktheit bemerken!

  25. Man sollte die DDR nicht mit dem Irrenhaus BRD vergleichen. Die DDR war eine rationale Diktatur mit den üblichen Attributen. Das Politker dort waren zwar Marionetten der sozialistischen Ideologie und Propaganda, aber es waren keinen Irren.

  26. Wurde die Frau verletzt? Natürlich klar, dass die frei gelassen wurden, wird auch nichts groß passieren.

  27. OT

    Diskriminierung als Geschäftsmodell

    >>Wegen der Diskriminierung afroamerikanischer Mitarbeiter wollen die US-Investmentbank Merrill Lynch und das Mutterhaus Bank of America einem Zeitungsbericht zufolge einen millionenschweren Vergleich akzeptieren. Wie die „New York Times“ berichtet, erklärten sich die Geldhäuser zu einer Zahlung von 160 Millionen Dollar (etwa 120 Millionen Euro) bereit. Im Gegenzug soll ein Verfahren wegen der Ungleichbehandlung von schwarzen Börsenhändlern bei Merrill Lynch eingestellt werden. …
    http://de.nachrichten.yahoo.com/merrill-lynch-akzeptiert-vergleich-wegen-diskriminierung-162032419.html

  28. Einerseits wird die AfD in den Qualitäts“umfragen“ bei zwei Prozent verortet, andererseits wird von Medien und Blockparteien ein Propagandafeldzug veranstaltet, als wenn die AfD mit 40 Prozent in den Bundestag einziehen könnte. Die AfD stört die Euroverschwörer. Daher ist jedes Mittel recht, einschließlich des Einsatzes der Weimarer Republik Schlägertruppen.

  29. Sooo, hab heut nach der Arbeit endlich beim Stürzi und DER FREIHEIT am Münchner Marienplatz gegen das geplante ZIE-M unterschrieben. War verhältnismäßig ruhig, was linke und muslimische Störer anging…

  30. @35 Hirschhorn

    Auf Qualitätsumfragen gebe ich nichts mehr und ich habe seit Jahren keine Printmedien mehr gekauft. Die AfD wird die 5 % locker packen und dann Köngsmacher und Prellbock sein.

    À propos Weimar: Der Schoß ist wirklich fruchtbar noch.

  31. Für den ominösen „Kampf gegen Rechts“ verteilt die Regierung jährlich vierundzwanzig Millionen Euro an linke Gruppen. Stehen die Schläger auch auf der Lohnliste der Regierung?

  32. #6 Cendrillon (28. Aug 2013 18:40)

    Das fette it-Girl der antifa wird in München
    sicherlich dabei sein, dafür lässt die jede grob spickige Krakauer Mettwurst liegen um gegen die “ rechten “ was zu machen

  33. Allez hopp, AfD

    Jetzt erst recht. Ich hoffe, dass die Afd eine 2-stellige Zustimmung erhält. 10,1 % und >mehr sollten doch drinliegen.

    Bei wahl-o-meter sind sie jedenfalls gleichauf mit den Grünen 😆

    Jetzt noch ein paar 1000 Stimmen mehr und die Kinderf*****-freundliche Partei ist überholt.

    Wird auch langsam Zeit.

  34. Warum schlagen sie keine Rechtsextremen(wirklich Rechtsextreme)
    Keine Eier liebe Antifa? 😀 Nicht nur ist es undemkoratisches Verhalten, es ist auch noch feige hoch 1000.

  35. Am 22. September wähle ich auch Afd.
    Bis dahin hoffe ich, noch einige Nichtwähler mobilisieren zu können!
    Mehr als 10% sind drin, obwohl das durch die sogenannten Meinungsforschungsinstitute totgeschwiegen wird. Man sollte die umbenennen in Meinungsbeeinflussungsinstitute.

  36. Solange ihr euch auch immer brav vermoebeln lasst, ist euch nicht zu helfen. Der Spuk wird erst aufhoeren, wenn mal ein paar Antifanten mit gebrochenen Knochen am Tatort liegen.

  37. Mir scheint, die AFD-Wahlkampfstände müssen vor den Linksfaschos geschützt werden. Ist doch eigentlich die Gelegenheit, für die Bürgerwehren zu üben, die wir ohnehin bald brauchen werden.

  38. #27 unrein (28. Aug 2013 19:18)
    #15 WahrerSozialDemokrat (28. Aug 2013 18:54)

    „Ich hab sogar gehört, die FDP hätte gemeinsam mit der NPD einem finnischen Quarkhersteller(!) der Werbeclip gestohlen! 🙂 ohne Scheiß: http://wap.bild.de/-32006778.bild.html
    FDP, NPD und ein Quarkhersteller aus Finnland.
    Wirklich nett! :-))

  39. Bravo Simbo!

    Allez hopp, AfD

    Jetzt erst recht. Ich hoffe, dass die Afd eine 2-stellige Zustimmung erhält. 10,1 % und >mehr sollten doch drinliegen.

    Bei wahl-o-meter sind sie jedenfalls gleichauf mit den Grünen 😆

    Jetzt noch ein paar 1000 Stimmen mehr und die Kinderf*****-freundliche Partei ist überholt.

    Wird auch langsam Zeit.

  40. Ich glaube, hätte man damals die RAF gewähren lassen, wären wir damals schon in einer vergleichbaren Situation gewesen.

    Damals hat der Staat sich noch gewehrt, die Folge waren viele Tote und steigende Brutalität.
    Heute haben Politiker, Richter, Staatsanwälte und Polizei Angst, außer linke und Grüne, die mit den Terroristen symphatisieren.

    Ich würde mir wünschen, der Staat würde aufhören mit Terroristen zu verhandeln.

  41. Linke SA: Weiter so!
    Besseren Wahlkampf für die AfD könnt ihr gar nicht machen.
    Ihr, die ihr von der Geschäftsführerin der BRD-GmbH beauftragt und mit Millionen an Zuwendungen bezahlt werdet, ihr, die ihr von den grüngelbrotschwarzen Mitläufern geduldet und mitgetragen werdet, zeigt mit jedem eurer Auftritte, wer absolut unwählbar und schädlich für Deutschland ist. Schafft euch alle ruhig weiter ab.

  42. A propos von der Bühne geschubst.

    In meiner Jugend hat einmal bei einer Volksfestschlägerei so ein „Schubser*“ rückwärts von einer Festzeltbühne das Opfer ins Grab und den Täter 15 Jahre in den Knast gebracht.

  43. Die SA Truppen sind zur Zeit recht hyperaktiv.Man könnte auch sagen,denen geht der Ar… auf Grundeis.

  44. Die wahren Ziele der Alternative für Deutschland (AfD)
    Wen rettet die Alternative für Deutschland?

    #55 lieschen m
    Nicht gestohlen, sondern es sind frei zugängliche u. lizensierte Bilder der sich die Webeagenturen bedienten.

    Ist so üblich in der Branche. Aber nicht nur da. Im Musikbusiness gibts das schon viel länger. Egal welche Bilder oder Filmchen über den (z.B.) Vietnamkrieg sind lizensiert u. frei käuflich.

    #41 Waldorf und Statler
    In ihrem Rucksack wird sie ’ne Tüte Chips u. ’ne Buddel Pepsi dabei haben. Aber die Pepsi ist so ’ne zuckerfreie mit 0 Kalorien.
    Wegen der Figur, weiste… 😆

  45. @ #53 Guitarman

    Die Frankfurter Rundschau in deinem Link als Kronzeuge gegen die AfD zu bringen ist linke, billige Polemik.

    Saite gerissen.
    Ploink!
    😉

  46. In Dresden ging die AfD-Veranstaltung mit Herrn Lucke soeben friedlich zu Ende. Die von der Polizei dezent begleitete Kindergruppe der „Antifaschistischen Aktion“ („Bambule! Randale! Linksradikale!“) mußte beizeiten ins Bett und verließ noch vor Anbruch der Dunkelheit den Altmarkt. Offenbar waren denen die ernsthaften Themen der AfD zu unspektakulär.

  47. Ach so, und die übliche Aufforderung: meldet euch als Wahlhelfer! Werdet ihr nicht angenommen, dann beobachtet die Auszählung! Verlangt vor allem die Nachzählung der ungültigen Stimmen! Laut Wahlgesetz muß der gesamte Wahlvorstand über jede ungültige Stimme abstimmen. Die beliebte Methode, daß jeder seine unliebsamen Stimmen auf einen Haufen wirft und die dann verschwinden, ist illegal. Außerdem kann man davon ausgehen, daß die erste Zählung eines Wahlzettelhaufens nicht unbedingt stimmt. Verlangt die Nachzählung.

    (Ich bin seit Jahren Wahlhelfer, wir hatten immer nur Linksradikale zur Beobachtung. Ist denn normalen Menschen das Ergebnis so egal?)

  48. Gerade lief in der ARD der Werbespot der AfD. Zur besten Sendezeit. Sensationell! Er wird seine Wirkung nicht verfehlen.

  49. Damals, als die SA im deutschen Volk wütete, ging es kaum brutaler zu.

    Damals, da hatte die SA einen braunen Anstrich, und heute kommen sie grün-rot lackiert daher… Aber diese politischen Schläger sind dieselben geblieben, vom politischen System geschickte Schlâgertrupps, die eine korrupte Bande an der Macht erhalten soll, MIT ALLER GEWALT…!!!

    Daher: Am 22. September ist Zahltag! Rotgrüngelbschwarzpiraten abwählen, damit sich das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte NICHT wiederholt!

  50. #64 schmibrn (28. Aug 2013 21:38)

    http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/mann-schlagt-afd-politiker-in-nurnberg-nieder-1.3033153
    ———————-
    Das war allerdings ein HerrInn.

    John Lennon würde schon im Grab rotieren, wenn er wüsste, was seine Kinderchen so anstellen!

    Will give Peace a Chance!

    Auch der tote Bewusstseinsveränder Timothy Leary, der dazumal beim Song mitmischte, wird sich über die Bewusstseinsveränderung der
    lieben „selbst“ gerechten Weltverbesserer freuen!

  51. #65 Wolfgang Langer
    Wo erkennen Sie beim Blog Volksbetrug.net die FR???
    Bitte um Aufklärung.

  52. #68 Bourguignon (28. Aug 2013 21:52)
    wow, wirklich, der spot der AfD war gut. Professionell und gleichzeitig nicht aufdringlich, keine gestellten models.
    Dagegen habe ich eine SPD-Werbung im Radio gehört, die war grottenschlecht. Vor allem Steinbrücks Auftritt war seltsam: sein Stimme kam irgendwie leise scheppernd aus dem Hintergrund.

  53. #13 Scheff

    Antifa = SA

    Dank an Frau Röhl für diese deutliche Aussage. Ein Schweriner Freund von mir hat gesagt, dass die Schläger reisende SA-Banden waren und nicht aus Schwerin kommen.

    Wer genau hingeschaut hat ist davon nicht überrascht.

    Die SA, als Teil der nationalsozialistischen Bewegung, war natürlich genauso so links wie die NSDAP.

    Oder können wir uns vorstellen, dass v. Stauffenberg als Nationalkonservativer etwas mit Hitler am Hut hatte?

    Wohl kaum. Die NSDAP war eine sozialistische und damit linke Partei, so wie wir heute die GRÜNEN, die SED, die SPD und die Piraten kennen.

    Es sind nur Splitterungen vom gleichen Stamm, der sich SOZIALISMUS nennt.

    Sozialisten sind Gewalttäter und im hachhinein wundert es nicht, dass Hitler, nach der Ermächtigung, seine feindlichen sozialistischen Brüder, in Kenntnis ihrer Gewalttätigkeit, sofort internierte.

  54. #65 Wolfgang Langer
    Nachtrag.
    Der Ton einer gerissenen Saite ist nicht ploink. Es ist doink…

    Das nur mal am Rande :mrgreen:

  55. #70 johann (28. Aug 2013 21:56)

    Ja, der gute Peer ahnt wohl schon, dass er „fertig hat“. Was aber nur die Hälfte unserer Freude ausmachen kann. Die Grünen sollen ja auch im Umfragetief stecken….Geb’s Gott!

  56. „Drei Linke wurden festgenommen, sind aber mittlerweile wieder auf freiem Fuß. “
    ———————————-
    Linke und Migranten sind die neuen Herrenmenschen. Sie dürfen die Biodeutschen tyrrannisieren ohne irgendwelche Strafe zu fürchten. Ud die Medien stacheln sie dazu an.

  57. Warum, warum gibt es keine Ordner???

    Jetzt weiß man doch, wie der Hase läuft und muss sich darauf vorbereiten.

    Auf Gewalt mit Empörung zu reagieren sieht dem Gutmichel wieder ähnlich.

    Macht doch einen Stuhlkreis mit den Kerls und erklärt ihnen die Ziele der AfD, vielleicht hören sie ja brav zu.
    Ich habe keine Lust mehr auf solche Nachrichten.
    Empören gegen kriminelle Staatsfeinde ,
    da mach ich nicht mehr mit.
    Wenn die AfD das jetzt nicht geregelt bekommt,
    dann gute Nacht.

  58. #74 Guitarman (28. Aug 2013 21:59)

    Auf die einfachste Lösung kommen die Trotteln
    niemals. (tip) zurückgehende Sonnenfleckenaktivität!
    Ich bemerke es jeden Winter!

  59. #65 Wolfgang Langer
    Sie haben Recht. Das läßt den Blog in einem anderen Licht erscheinen.

    Aber dennoch bleibt die AfD für jene unwählbar, die ihre Heimat aus dem Würgegriff der USA und ihrem Hegemonialmachtanspruch befreit sehen wollen und die BRD nicht mehr als Vasallenstaat der USA haben wollen.

    Mir ging es lediglich um die Organisationen, die hinter der AfD stehen. Und das sind keine Think tanks die für die BRD denken…

    Lassen Sie sich das mal durch den Kopf gehen 😉 !

  60. Schaffer (28. Aug 2013 20:21)

    „Solange ihr euch auch immer brav vermoebeln lasst, ist euch nicht zu helfen. Der Spuk wird erst aufhoeren, wenn mal ein paar Antifanten mit gebrochenen Knochen am Tatort liegen.“

    So siehts aus.

    So traurig die Nachrichten von Übergriffen auch sind, einen Vorteil haben sie:
    Es werden mehr der ansonsten politisch nicht so Interessierten wacher.
    Hatte in den letzten Tagen mehrere Diskussionen, die nur aufgrund der Übergriffsmeldungen überhaupt erst statt finden konnten.
    Die Leute wollten wissen, wer die AFD ist.
    Die größte Sorge war IMMER, ob es Nazi seien.
    Es waren angenehme Gespräche. Das Beste ist, dass diese Menschen später mit dem Ehemann, der besten Freundin, dem Kumpel u.s.w. darüber reden. Und die widerum mit ihrem Kumpel, beste Freundin….
    PI konnte ich ab und an auch ins Spiel bringen.
    Wir haben noch drei Wochen Zeit. Halten wir uns ran.

  61. Bei WDR aktuell um 21.45 kam eben sogar ein kurzer Bericht zum Thema Gewalt gegen die AfD. Tenor “ Wahlkampfterror – Gewalt von Rechts, Links und Islam. Hab noch keinen link zur Sendung gefunden

  62. Im Radio haben die über den Überfall auf der AfD in Bremen berichtet, zuerst dachte ich: na ist ja mal wieder eine gute Werbung, wenn im Radio die AfD erwähnt wird. Aber dann kam der Hammer, die AfD wurde als Eurokritisch und Rechtspopulistisch benannt. Das erste stimmt ja wohl, aber die zweite Behauptung ist ja eine unverschämtheit. Weiß leider nicht mehr welcher Sender es war, sonst hätte ich denen eine Beschwerde geschickt.
    Ich denke bei der nächsten Wahl wird es noch nichts werden, aber wartet mal die übernächste Bundestagswahl ab, da wird es scheppern! In der nächsten Zeit werden wir noch eine schöne Erhöhung der Mehrwertsteuer durch die Blockparteien erleben, freut euch darauf.

  63. Nun weiss man endlich, was uns geblüht hätte, wenn statt des braunen das rote Gesoxxe 33 auf unseren Strassen gesiegt hätte. KZ wie bei den Braunen für den politischen Gegnern bei den Roten auch so. Und sie machen auch keinen Hehl draus. Und die Nachsicht der politischen Klasse und der Justiz und der gleichgeschalteten Medien deutet auf eine beängstigenden Vernetzung hin. Und ich bin bestimmt kein Verschwörungstheoretiker.

  64. OT: Zur Abwechslung bei PI auch mal eine gute Nachricht!

    Militärprozess gegen Ex-Armeepsychiater

    Todesstrafe für Schützen von Fort Hood

    Schuldig in allen Anklagepunkten

    http://www.tagesschau.de/ausland/forthood-urteil102.html

    Hätte der Moslem das in Deutschland gemacht wäre er bestimmt wieder mal mit drei Jahre auf Bewährung davon gekommen und wie üblich grinsend aus dem Gerichtssaal gegangen.

    Aber ich denke mal in Amerika kann er seinen 72 Jungfrauen demnächst geglücken!

    😆

  65. OT: Multi-Kulit ist ja so toll. Das bunte Pforzheim wird immer bunter! Tägliche Raubüberfälle zeigen die ganze Vielfalt und Buntheit von Multi-Kulti in Reinform!

    Unbekannte überfallen Casino mit Pistole und Messer

    Pforzheim. Schon wieder haben Räuber ein Casino in Pforzheim heimgesucht. Damit muss sich die Ermittlungsgruppe (EG) „Raub“ mit 18 ungelösten Fällen befassen. Die EG war eigens eingerichtet worden, um die Reihe von Raubüberfällen auf Spielhallen und Tankstellen in Pforzheim und der Region zu stoppen.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Unbekannte-ueberfallen-Casino-mit-Pistole-und-Messer-_arid,437256.html

  66. @ #5 Flipzek (28. Aug 2013 18:38)

    Was genau finden die Linken denn an der AFD rechts?

    Gar nix. Die „linke“ Antifa wird aus den gleichen Töpfen gesponsert wie die „rechte“ NPD. Noch Fragen?

    Don Andres

  67. Man kann die AfD nur beglückwünschen zu diesen linksradikalen Aktionen. Das bringt Stimmen, obwohl in den Medien darüber kaum/nicht( berichtet wird. Vielleicht könnte ja der eine oder andere Leserbrief zu diesem Thema z.B. an Zeitungen, die davon nicht/kaum berichten, den einen oder anderen „deutschen Michel“ aufwecken. AfD Wähler sollten selbstbewusster werden und – wo auch immer – insbesondere das Problem „Euro“ anschneiden und fragen (und sagen), was uns Steuerzahler der ganze „Spaß“ noch kosten wird.

  68. @WutimBauch

    Die afd ist leider keine islamkritische Partei, beim Thema Euro haben sie aber voll ins Schwarze getroffen. Mich persönlich überrascht das Plakat nicht, sie meiden bisher das Islamthema, villeicht wird sich das in Zukunft ändern, wer weiss.

  69. Die “linke” Antifa wird aus den gleichen Töpfen gesponsert wie die “rechte” NPD

    Und der „Krieg gegen den Terror“ wird am effektivsten zusammen mit den Terroristen geführt, gelle.

  70. Bevor es ganz eskaliert, können diese feigen Angriffe der AfD nur nützlich sein.

    So lange wie sich die demokratischen Kräfte nicht zu Gegengewalt zwingen lassen, besteht
    denke ich, noch eine Chance, dass die Medien
    ihre Indoktrination (Kampf gegen Rechts) überdenken müssen.

  71. #86 WutImBauch (28. Aug 2013 22:20)
    Auf Facebook gibt es viel negative Kritik zu diesem Plakat. Ich habe nicht den Eindruck, dass die Mehrheit der AfDler mehrsprachige Plakatwerbung toleriert. Ähnlich verhielt es sich mit der AfDlerin, die ein Fastenbrechen besuchte. Da gab und gibt es heiße Diskussionen. Es weht ein erfreulich frischer Wind durch Deutschland.

  72. @ #100 joghurt (28. Aug 2013 23:03)

    Und der “Krieg gegen den Terror” wird am effektivsten zusammen mit den Terroristen geführt, gelle.

    Jau! So isses.
    Guckst Du Syrien:
    Assad ist nach abendländischen Begriffen ein despotisches Arschloch. Aber immerhin konnten unter ihm syrische Christen, Juden und die diversen, untereinander verfeindeten Moslem-Horden, ohne Mord und Todschlag leben.
    Und nu? Wo der arabische Frühling auch in Syrien seit Wochen ausschlägt und seine blutigen Blüten zeigt?
    Das Spiel ist bekannt und leider seit langem das gleiche. Die arabischen Schurken-Herrscher, die ihre aufsässigen mohammedanischen Hintersassen mit eiserner Despotie, aber immerhin unter Kontrolle hielten, wurden vom „Westen“ – einer nach dem anderen – gnadenlos abserviert:
    – Tunesien, unter dem Despoten Ben Ali ein knochenharter Polizeistaat, aber friedlich
    – Libyen hatte unter dem blutbesudelten Mistkerl Muhammar al Ghaddafi das höchste Pro-Kopf-Einkommen in ganz Afrika, für seine Bürger ein kostenloses und funktionierendes Gesundheitssystem, Gratis-Bildung bis einschließlich der Universität und kostenlose Sozialwohnungen
    – im Ägypten des Despoten Mubarak konnten die koptischen Christen in Frieden leben und der Tourismus blühte und spülte Devisen ins Land
    – unter dem erbarmungslosen Despoten Saddam Hussein galten im Irak die „Menschenrechte“ gar nichts. Aber Juden, Sunniten, Schiiten, Christen und sonst wer ließen einander in Ruhe. Dafür sorgte mit eiserner Faust der Despot.
    Und nun Syrien… Unter aktiver Beihilfe des US-amerikanischen Mörder-Homunkulus „Taliban“, der in Saudi Arabien seine blutigen Urständ feierte, gemeinsam gesponsert und gefüttert von den saudischen Wahhabiten und von Washington.

    Don Andres

  73. #104 Westfale (28. Aug 2013 23:41)
    Ich habe keine Probleme mit dem Plakat bzw. mit dem Kandidaten. Wieso sollte es nicht auch etliche türkischstämmige Bürger geben, die von den Zielen der AfD überzeugt sind?

  74. #105 johann (29. Aug 2013 00:04)
    Natürlich gibt es die, das zweifelt sicher auch niemand an. Es geht bei dieser Thematik eher um den Punkt der Integration. Und das ein mehrsprachiges Plakat unter AfDlern Diskussionen auslöst, ist für mich ein positives Zeichen, dass die Integrationsdebatte in Deutschland in Zukunft ein wenig strenger geführt wird. Ein gutes Ergebnis für die AfD im September vorrausgesetzt. Zweifel habe ich allerdings kaum noch. Das wird schon! 😉

  75. Ich werde die AfD wählen. Allerdings weiß ich nicht, ob die AfD weiß, was Islam ist, genauso wenig wie ich weiß,. ob die AfD weiß, dass wir in einem Irrenhaus leben. Aber das wird man ja nach dem 22. September dann feststellen, egal, ob die AfD nun in den Bundestag kommt oder nicht. Der Clou wäre für mich, dass man den Islam und das Irrenhaus behandelt, ohne Islam und Irrenhaus direkt anzusprechen. Ich weiß aber nicht ob das geht und ob die AfD über dieses Bewußtsein verfügt. Das kann ich zur Zeit noch nicht sagen. Wie gesagt, nach dem 22. ist man da schlauer.

  76. Das sehen alle falsch…

    Natürlich ist die AfD nicht nur rechtsextrem in den Augen der Linken, sondern sogar noch ein rotes Tuch.

    Rechtsextreme sind meist gescheiterte Persönlichkeiten. Wären sie es nicht, dann hätten sie eine gute Stelle mit Auskommen und eine vielleicht etwas zu große Portion Nationalstolz. Die AfD ist aber eine Partei der bürgerlich gut gestellten: Professoren, Manager, Banker. Da müssen Linksextreme doch durchdrehen.

  77. Bitte nicht nur reden, sondern auch mal praktisch aktive werden!

    Liebe Unterstützer der WA 2013,

    die SPD hat angekündigt, im laufenden Bundestagswahlkampf fünf Millionen Hausbesuche zu machen.
    Das können wir auch schaffen. Wir wollen die Alternative für Deutschland an möglichst viele Türen und Briefkästen bringen, um ihren Bekanntheitsgrad im Schlussspurt dieses Wahlkampfs zu erhöhen.

    Da unsere finanziellen Mittel begrenzt sind, bitte ich dabei um Ihr Engagement und Ihre Begeisterung!

    Worum geht es konkret?
    Die AfD hat einen Flyer produziert, der auf unserem Werbespot basiert. Dabei präsentieren wir unsere wichtigsten politischen Forderungen.

    Nun benötigen wir Sie als ehrenamtliche Verteiler!
    Tragen Sie sich bitte in unsere Verteilerliste ein und wir schicken Ihnen die gewünschte Anzahl von Flyern kostenlos nach Hause.

    So gehen Sie dabei vor:
    Gehen Sie bitte auf die Webseite: http://www.flyerbestellung.alternativefuer.de
    Geben Sie dort die Postleitzahl, in der Sie verteilen wollen, direkt ein oder wählen Sie diese über die Landkarte aus.
    Die Postleitzahl, in der Sie verteilen, muss dabei nicht unbedingt identisch mit Ihrem Wohnort sein.
    Wählen Sie bitte im nächsten Feld die gewünschte Stückzahl der Flyer aus und geben Sie die Adresse ein, an die wir die Flyer schicken sollen.
    Wenige Minuten später erhalten Sie eine Bestätigungsmail, in der Sie bitte auf den angegebenen Link klicken, damit wir wissen, dass die Bestellung wirklich von Ihnen stammt.
    Sie erhalten die Flyer von uns in den nächsten zehn Tagen zugeschickt.

    Bitte bestellen Sie aber nur so viele Flyer, wie Sie auch verteilen können. Bitte bedenken Sie, dass die Aufforderung „Keine Werbung“ auf dem Briefkasten auch für Wahlwerbung gilt.
    Falls Sie bei der Bestellung die Mitteilung erhalten, dass sich für die von Ihnen ausgewählte PLZ bereits genügend Verteiler gefunden haben, so können Sie sich auch für eine benachbarte PLZ anmelden.
    Wichtig ist allerdings, dass Sie auch wirklich im Gebiet jener PLZ verteilen, für die Sie sich angemeldet haben.

    Mithelfen kann jeder!

    Sie müssen kein AfD-Mitglied sein, um uns bei der Verteilung zu helfen. Falls Sie Freunde oder Verwandte davon überzeugen können, uns zu helfen, können diese sich auch gerne anmelden.
    Damit wir planen können, bitten wir um schnelle Rückmeldung. Bestellen
    Sie bitte Ihre Flyer bis Samstag, den 31. August unter http://www.flyerbestellung.alternativefuer.de.
    Liebe Freunde, mit dieser Aktion setzen wir noch einmal ein dickes Ausrufezeichen im Wahlkampf! Sie kann die entscheidenden Stimmen für unseren Einzug in den Bundestag bringen. Helfen Sie mit, unsere Ideen zu den Wählern zu bringen und den Bekanntheitsgrad der Alternative für Deutschland zu steigern.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr
    Bernd Lucke

  78. #109 ingres

    Die AfD ist gegen die unkontrollierte Zuwanderung von islamischen Unterschichten in die Sozialsysteme, da sie eine vernünftige Zuwanderungspolitik im Stile Kanadas wünscht. Die meist hoch gebildeten Leute von der AfD sind im Gegensatz zu den Studienabbrecher-Politikern der Grünen und Roten kompetent genug, um die verheerenden Auswirkungen ungezügelter Zuwanderung aus inkompatiblen Kulturen einschätzen zu können.

  79. Premier John Howard, Australien In seiner Rede zum Jahrestag der Baliattentate, Februar, 2008 Muslime, die unter dem Islamischen Gesetz der Sharia leben wollen, wurden angewiesen Australien zu verlassen, da die Regierung in ihnen Radikale sieht, die mögliche Terroranschläge vorbereiten. Außerdem zog sich Howard den Zorn von einigen australischen Muslimen zu, da er unterstrich, geheimdienstliche Aktivitäten zum Ausspionieren der Moscheen in seinem Land zu unterstützen.

    Wörtlich sagte er:
    EINWANDERER, NICHT AUSTRALIER, MÜSSEN SICH ANPASSEN. Akzeptieren sie es, oder verlassen sie das Land. Ich habe es satt , dass diese Nation sich ständig Sorgen machen muss, ob sie einige Individuen oder deren Land beleidigt. Seit den terroristischen Anschlägen auf Bali spüren wir einen zunehmenden Patriotismus bei der Mehrheit der Australier.

    Diese Kultur ist in über zwei Jahrhunderten gewachsen, geprägt von Gefechten, Prozessen und Siegen von Millionen von Frauen und Männern, die alle nur Frieden gesucht und gewollt haben. Wir sprechen überwiegend ENGLISCH, nicht Spanisch, Libanesisch, Chinesisch, Japanisch, Russisch, Italienisch, Deutsch oder andere Sprachen. Deswegen, wenn ihr Teil unserer Gesellschaft werden wollt …. lernt unsere Sprache! Die meisten Australier glauben an Gott. Es sind nicht einige wenige Christen, es ist kein politisch rechter Flügel, es ist kein politisch motivierter Zwang, nein es ist eine Tatsache, denn christliche Frauen und Männer, mit christlichen Prinzipien, haben diese Nation gegründet, und dies ist ganz klar dokumentiert.

    Und es ist sicherlich angemessen, dies an den Wänden unserer Schulen zum Ausdruck zu bringen. Wenn Gott euch beleidigt, dann schlage ich euch vor einen anderen Teil dieser Welt als eure neue Heimat zu betrachten, denn Gott ist Teil UNSERER Kultur. Wir werden eure Glaubensrichtungen akzeptieren, und werden sie nicht in Frage stellen. Alles was wir verlangen ist, dass ihr unseren Glauben akzeptiert, und in Harmonie, Friede und Freude mit uns lebt. Dies ist UNSERE NATION, UNSER LAND und UNSER LEBENSSTIL, und wir räumen euch jede Möglichkeit ein, all diese Errungenschaften mit uns zu genießen und zu teilen.

    Aber wenn ihr euch ständig beschwert, Mitleid sucht, unsere Fahnen verbrennt, unseren Glauben verurteilt, unsere christlichen Werte missachtet, unseren Lebensstil verurteilt, dann ermutige ich euch einen weiteren Vorteil unserer großartigen australischen Demokratie und Gesellschaft zu nutzen: DEM RECHT DAS LAND ZU VERLASSEN! Wenn ihr hier nicht glücklich seit, dann GEHT! Wir haben euch nicht gezwungen hierher zu kommen. Ihr habt gebeten hier sein zu dürfen. Also akzeptiert das Land, das euch akzeptiert hat.

    Wäre es nicht schön, solche Worte auch von einem deutschen Spitzenpolitiker zu hören?

  80. @#106 johann:

    Das zweisprachige Wahlplakat widerspricht doch jeder vernünftigen Zuwanderungspolitik. Mit der Aktion verliert man mehr Stimmen, als man durch mögliche türkische Wähler gewinnt.

  81. 106 johann (29. Aug 2013 00:04)
    #104 Westfale (28. Aug 2013 23:41)
    Ich habe keine Probleme mit dem Plakat bzw. mit dem Kandidaten. Wieso sollte es nicht auch etliche türkischstämmige Bürger geben, die von den Zielen der AfD überzeugt sind?
    …………..

    … Türken stimmen dafür, dass die eigenen Landsleute von der Mehrzahl der Autochthonen unerwünscht sind, weil das Fass mit denen übergelaufen ist?

  82. #119 bona fide,
    warum sollten nicht auch türischstämmige Deutsche von den Zielen der AfD überzeugt sein? RICHTIG!
    Mit dem Plakat bereitet man den Boden für die AfT (Alternative für Türkei) vor. Da wird er schaun der Herr Erdowan, da geht’s ihm an den Kragen.

  83. #117 Dobi

    Dobi, auch in Australien würde ein Politiker so etwas nicht sagen dürfen.

    Ihre Quelle ist mit großer Wahrscheinlichkeit falsch.

  84. Das türkisch-deutsche Wahlplakat halte ich für ein absolutes Eigentor! Ich bin schwer enttäuscht – wer Anbiederung an türkische Parallel-/Gegengesellschaften will, kann ja gleich das etablierte Parteienkartell wählen!

    http://www.freiheitlich.me/?p=10551

    Muß es denn wieder einmal ausgerechnet ein Lobbyist derjenigen Ethnie sein, die hier so viel Probleme macht?

  85. Welche Vorteile hätten Auslandstürken/die Türkei von einer Anti-EU/Anti-Euro-Partei ???

    Wenn dieser Aslan Basibüyük qualifizierte Einwanderung nach Deutschland propagieren will (wie auch die AfD)- warum zum Geier wirbt er dann auf türkisch?!

  86. #125 Hammelpilaw

    Soweit ich die Hohlkammer-Plakate der AfD kenne haben sie nur Text und keine Bild.

    Das scheint ein Fake zu sein, schlecht gemacht und siehe die fehlenden Metadaten.

    Alle sauber entfernt!

  87. @#127 Antidote:

    Das Plakat ist schon echt:

    http://www.freiheitlich.me/?p=10551

    Der Kandidat selbst ist aber zweifelhaft:

    http://www.rhein-zeitung.de/sport/regionalsport_artikel,-Aslan-Basibueyuek-wehrt-sich-gegen-seine-Streichung-von-der-Schiri-Liste-_arid,551260.html

    Neue Unruhe droht dem Fußballverband Rheinland (FVR): Nachdem dieser den Schiedsrichter Aslan Basibüyük von seiner Liste der Pfeifenmänner gestrichen hatte, legte der Dachsenhausener Beschwerde dagegen ein. Basibüyük wird unter anderem vorgeworfen, vertrauliche interne E-Mails weitergeleitet und gegen kameradschaftliche Prinzipien verstoßen zu haben.

  88. #129 WutImBauch (29. Aug 2013 18:41)
    #119 bona fide (29. Aug 2013 09:13)

    Der Kandidat ist ja offenbar ziemlich fragwürdig. Zugegeben, da hat man seitens der AfD wohl nicht genau hingeschaut, was aber bei so einer Schnellgründung sowieso schwierig ist.
    Grundsätzlich bleibe ich aber dabei, dass ein (kleinerer) Teil der „Deutschtürken“ durchaus ins AfD-Profil passt.

    OT

    Pforzheim stirbt:

    Traditionslokal „troc“ in Pforzheim hat dicht gemacht

    Pforzheim. „Geschlossen“ steht an der Tür des traditonsreichen Lokals. Die Außengastronomie in der Fußgängerzone ist abgebaut………

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Traditionslokal-troc-in-Pforzheim-hat-dicht-gemacht-_arid,437438.html

Comments are closed.