Farag Foda

Das „Schöne“ an den gewaltverherrlichenden, korantreuen Moslems ist ihre erfrischende Ehrlichkeit, wenn es um die Umsetzung der Scharia geht. Abu Al-’Ela Abd Rabbo (groß im Bild) ist ein verurteilter Mörder, der kaum in Freiheit auch schon ein Rechtfertigungsinterview gibt.

(Von L.S.Gabriel)

„Wenn jemand öffentlich Allah oder den Propheten verflucht soll er mit dem Tode bestraft werden. Die Strafe für Apostasie ist der Tod.“

„Wenn es einen gerechten, muslimischen Herrscher gibt, oder auch einen Tyrannen, dann muss er diese Bestrafung durchsetzen. Sollte das nicht der Fall sein, dann ist ein Bürger dazu beauftragt, Allah’s Gesetz durchzusetzen.“

Abu Al-’Ela Abd Rabbo ist einer der Mörder des 1992 abgeschlachteten ägyptischen Publizisten und politischen Aktivisten Farag Foda (kleines Bild). Er war ein erklärter Schariagegner. Scharia habe noch nie ein gerechtes Staatswesen geschaffen und helfe bei einer Lösung heutiger Probleme in keiner Weise weiter, erklärte er öffentlich. Dafür musste er sterben. Foda schrieb scharfe Satiren über den islamischen Fundamentalismus in Ägypten. Nach seiner Ermordung am 8. Juni 1992 forderte schon damals die aufgebrachte Menge: „Schluß mit der Moslembruderschaft!“.

Der Spiegel schrieb in der Ausgabe 25/1992 unter dem Titel „Sieg der Hunde“:

Islamische Extremisten ermordeten den mutigsten Kämpfer für religiöse Toleranz in Ägypten.

(..) Foda hatte sich den Haß der Fundamentalisten zugezogen, weil er ihnen in Hunderten von Zeitungsartikeln und etlichen Büchern „Verfälschung des Glaubens“ und Volksverdummung vorwarf. Er stellte sich den Fanatikern als Einzelkämpfer entgegen, während immer mehr Bürger und Behörden vor den Islamisten kuschen. (..)

Mutig verurteilte Foda die zunehmenden Überfälle auf christliche Kirchen und Geschäfte, die in Ägypten lieber vertuscht werden. Foda forderte Sprechverbot für Moslemscheichs, die in Zeiten der Intoleranz zurückfallen und wieder eine Kopfsteuer für „Ungläubige“ einführen wollen. Als Verbündeten verehrten ihn deshalb Ägyptens acht Millionen Kopten, die fürchten, auf den Status einer diskriminierten Minderheit abzugleiten. (Weiter auf spiegel.de)

Auf Fodas Kinder angesprochen, ob er deren Gefühle verstehe, wenn sie nun erlebten, wie er seine Freiheit genießen könne, obwohl er ihren Vater ermordet hätte, sagt Abu Al-’Ela Abd Rabbo:

„Bei allem Respekt, lassen Sie diese giftigen Methoden, die sich an die Zuschauer richten, um deren Gefühle zu beeinflussen. Bevor Sie über Fodas Familie sprechen lassen Sie mich fragen, ob Sie sich nicht geschädigt fühlen von jemandem, der den Propheten und seine Frauen verflucht hat? Was verursacht Ihnen größere Schmerzen und Leid? Wenn Sie sagen, dass es Farag Foda ist, dann sollten Sie Ihren Glauben überdenken. Aber wenn Sie sagen, es sind die Angriffe auf den Propheten, seine Frauen und den Koran, dann haben Sie sich Ihre Frage selbst beantwortet. Farag Foda ist tot und wird seine gerechte Strafe im Jenseits erhalten.“

Von Reue ist hier keine Spur zu erkennen. Die Jahre im Gefängnis dienten wohl eher dazu den grausamen, menschenverachtenden Inhalt des Korans in seinem Kopf noch zu verfestigen.

Der Gelehrte Mohammad Al-Ghazali sagte seinerzeit als Zeuge vor Gericht: „Derjenige, der öffentlich gegen die Durchsetzung der Scharia Gottes spricht, ist ein Ungläubiger, ein Apostat. Es ist eine Pflicht, ihn zu töten.“ „Den Täter darf man nicht bestrafen.“

Das ist zwanzig Jahre her und wie am Beispiel dieses Verbrechers zu sehen ist, haben sich der Islam und seine Anhänger, genau wie in den 1400 Jahren davor und trotz all der kriecherischen Integrationsversuche seitens der westlichen Politik und Heuchelei vom gemäßigten Islam, keinen Millimeter bewegt, zumindest nicht vorwärts!

Hier das Interview:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

35 KOMMENTARE

  1. Und die CDU/CSU Regierung unter Merkel hat allein im letzten Jahr knapp EINE MILLION solcher Leute nach D hineingelassen!
    Was glaubt ihr was die CDU/CSU damit bezweckt?

    Und komme mir keiner mit „Links/Rot/Grün hätten irgendwen unter Druck gesetzt“!

    Wer das behauptet hat den Unterschied zwischen Regierung und Opposition nicht begriffen!

  2. “Sieg der Hunde” – auch heute noch ein zutreffender Titel/Beschreibung, mehr denn je.
    Aber politisch natürlich völlig inkorrect.

  3. Sollte eigentlich ein Augenoeffner fuer all die aktiven Muslimfans sein, ob Gruene/SPD oder Gutmenschen, Kirchenrepresentanden oder sonst welche Mitlaeufer, die Multikulti immer noch gutheissen.

    Allein schon sein Gesicht, die Aeusserungen verraten was den Europaern bevorsteht, besonders auch von den Muslimbruedern, die hinter der Eurabisierung seit den zwanziger des letzten Jahrhunderts stehen, als Idiologie noch gefaehrlicher als AlQuaida oder Taliban.
    Aegypter vermeeren sich wie Tuerken rasant, beide Laender vor der Haustuere Europas.

  4. “Wenn es einen gerechten, muslimischen Herrscher gibt, oder auch einen Tyrannen, dann muss er diese Bestrafung durchsetzen. Sollte das nicht der Fall sein, dann ist ein Bürger dazu beauftragt, Allah’s Gesetz durchzusetzen.”

    In diesem Absatz enthüllt das enthirnte Ding mit der Gebetsbeule nichts anderes als zwei wesentliche islamische Rechtsprinzipien, festgelegt in den Hadithen (Herrscher) und Koran (Selbstjustiz, 3:110 und 9:29).

    1. Die Rolle des islamischen Herrschers
    2. Die Rolle der Selbstjustiz

    Zu 1.: Ein Herrscher im Islam kann der größte Sadist, Blutsäufer, Massenmörder, Schwachmat und Tyrann sein, solange er sich penibel an die Scharia hält, sprich nicht eine Jota vom grauenvollen Islam abweicht. Solange ist er rechtmäßig. Erst wenn er vom Islam abweicht, darf er aus islamischer Sicht gestürzt werden. Verbrechen gegen die Menschlichkeit sind unwichtig. Aber Verstöße gegen den Islam sind todeswürdig. Ein milder, humanistischer, moderner Herrscher ist für Mohammedaner immer ein Apostat („Man höre auf den Herrscher und gehorche ihm, solange er in Übereinstimmung mit der Religion handelt“).

    Zu 2.: Die islamische Selbstjustiz ist hinlänglich bekannt. Immer dann erlaubt und geboten, wo der Islam durchgesetzt und seine Einhaltung kontrolliert werden muß. Vor allem in den Ländern, die Mohammedaner gerade durch ihre mörderische Gewalt und pausenloses Ausrasten unter ihre Gewaltknute zwingen (Deutschland).

    Islam ist Mord und Totschlag.

  5. #1 wt

    wenn man noch das abzieht was von Indien rübergeschwappt ist, dann bleibt nicht viel übrig.

  6. In drei Jahrzehnten wird Europa nur noch sechs Prozent der Weltbevölkerung ausmachen !Wenn wir in Zukunft nicht konsequent unsere Interessen vertreten ,sondern mit der Naivität eines „Blumenkindes“ einer so mörderischen Ideologie Tür und Tor öffnen ist ein ganzer Kontinent verloren !!!

  7. “Islamfeindlich ist jeder, der den Islam als feindliche und aggressive Religion ansieht.” Ndrs.Innenminister B.Pistorius 2013

  8. TomcatK (19:21): >> … Wer das behauptet hat den Unterschied zwischen Regierung und Opposition nicht begriffen! <<

    Das setzte Allerdings voraus, dass es in deutschen Parlamenten so etwas wie eine Opposition gäbe. Tatsächlich treibt der links-grün faschistische Geist die gesamte Republik vor sich her wie eine Hammelherde. Die Medien haben sich freiwillig diesem Ungeist gleichgeschaltet und immer mehr folgt ihnen die Justiz. Wer hier nur an Opposition laut denkt, wird mit faschistischen Moralkeulen niedergeknüppelt und wer auch nur wagt, diesen Geist mal mit Fakten zu hinterfragen wie z.B. Dr. Sarrazin, dem blüht ein ähnliches Schicksal.

    Das deutsche Parlament bezeichnet sich als Volksvertretung in einer repräsentativen Demokratie. Ich frage mich, ob nur ein paar Prozent der Deutschen z.B. gegen die Kernenergie sind; oder für die Energiewende; oder gegen die Abschaffung der Wehrpflicht; oder gegen die Entdemokratisierung durch Brüssel — wenn es nämlich mehr als ein paar Prozent sind: Wo sind die in deutschen Parlamenten repräsentiert.

    Auf Deutsch: Eine Opposition gibt es in deutschen Parlamenten (zur Zeit?) nicht, weil Deutschland in den letzten 30 Jahren zu einem Staat eines verlogenen und verkommenen Moralterrors verkommen ist.

    _________________

  9. Ramadan Bombathon 2013 Scorecard

    When it comes to racking up dead bodies, Islam is number one with
    a bullet.

    The Religion of Peace smoked the competition again this
    Ramadan, posting overwhelming numbers during its holiest month
    that even the most determined multiculturalist would find hard to ignore.

    [Note: Much of the killing was claimed by Islamic groups
    affiliated with the pro-Sharia organization known as al-Qaeda].

    http://cpnagasaki.wordpress.com/2013/08/09/ramadan-bombathon-2013-scorecard/

  10. … “Wenn jemand öffentlich Allah oder den Propheten verflucht (Q) soll er mit dem Tode bestraft werden. Die Strafe für Apostasie ist der Tod.”

    Allah, 9:12 & 9:65/66 Kritik & lustig machen über Allah sind verboten „… you have disbelieved after you had believed“

    „… the statement of Allah’s Apostle, ‚Whoever changed his Islamic religion, then KILL HIM TÖTE IHN.'“ Sahih („vertrauenwürdig“) al-Bukhari Buch 84 „Behandlung von Apostaten“ Nr. 57

    „… the Prophet said, ‚If somebody (a Muslim) discards his religion, KILL HIM.‘ „ Buch 52 „Kämpfen für die Sache Allah’s (Jihaad)“ Nr. 260

    Allah, 4:88-89 „… But if they turn renegade („reject faith“, Islam verlassen) verfolgt sie und tötet sie wo immer ihr sie findet“

  11. Der Inhalt der Bibel kann viele Menschen auch ganz schön plemplem machen. Aber was der Koran in den Gehirnen der Moslems anstellt, ist mir ein Rätsel. Das ist ja nur noch böse. Was bitte steht Europa bevor, wenn sich die demografische Entwicklung weiter so entwickelt, wie berechnet.

  12. @ #8 Graue Eminenz

    …. und deshalb wählt die Mehrheit weiterhin CDU/CSU oder wie jetzt?

    Nur ein Wahnsinniger glaubt, das die Leute die diese Zustände herbeigeführt haben dies Zustände auch lösen werden!

    Ansonsten hast Du den Unterschied tatsächlich nicht begriffen!

    Zum vera…..en gehören IMMER zwei, einer der vera…… und einer der sich vera….. läßt! 😉

  13. OT
    Sansibar= islamisch
    und die verblödeten SPON Readakteure rätseln über das Motiv. Vorsichtshalber keine Kommentare zugelassen, es könnte ja sein, das noch ein pfiffiger Leser sich zu Wort meldet:

    Anschlag auf Sansibar: Zwei junge Britinnen bei Säureangriff verletzt

    Auf Sansibar sind zwei junge Britinnen attackiert worden: Unbekannte schleuderten den 18-Jährigen Säure ins Gesicht – der erste Angriff dieser Art auf Ausländer. Die Ermittler rätseln über das Motiv der Täter.
    http://www.spiegel.de/panorama/sansibar-zwei-junge-britinnen-bei-saeureangriff-verletzt-a-915514.html

  14. OT

    nur mal so nebenbei, und jeden Tag werden noch neue Beamte vereidigt, das müsste gesetzlich verboten werden.

    “ 465,4 Milliarden Euro Pensionslast auf öffentlichen Haushalten wächst

    09.08.2013 · Die Pensionsverpflichtungen für die Beamten in Deutschland werden in den kommenden Jahren zu enormen Belastungen der öffentlichen Haushalte führen. Die Zahl der Anspruchsberichtigten steigt.
    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/465-4-milliarden-euro-pensionslast-auf-oeffentlichen-haushalten-waechst-12475638.html

  15. OT

    wie verrückt ist das denn :

    Erneuerbare Energien:
    Ein Windpark, der Strom verbraucht und Diesel frisst

    09.08.2013 · Der erste kommerzielle Offshore-Windpark ist fertig. Doch er liefert erst mal keinen Strom, weil das Netz fehlt. Trotzdem müssen die Anlagen aus technischen Gründen in Betrieb bleiben. Das kostet jede Menge Diesel.
    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/erneuerbare-energien-ein-windpark-der-strom-verbraucht-und-diesel-frisst-12475399.html

  16. #21davi55
    aaah den wollt ich gerade schreiben. Gut das ich davor noch mal die Seite aktualisiert habe.

    Aber trotzdem ist die Terminologie bei der Nachricht quer durch die Einheitsmedien immer wieder faszinierend.
    Es wurde den Urlaubern empfohlen längere Kleidung zu tragen(bei 35 Grad).

    Ich denke man sollte in islamischen Ländern kein Urlaub machen. Wer aber gerne bei 35 Grad in Burka rumlaufen will um sich in seinem alljährlichen Urlaub zu erholen, dem sei es gegönnt.

  17. OT:, und zwar ganz schön OT:

    Heute geschehen in der Sendung „Verklag mich doch!“
    Zwei Schläger, mindestens einer davon Südländer, wollen mit Baseballschlägern jemanden unter Druck setzen.
    Das sind sicher keine guten Menschen!

    Die Rechtsanwältin Funda B?çako?lu, die dort mitspielt, versuchte mal wieder ein Wort zu kapern.

    Sie sagte: Das sind keine Gutmenschen.

    Entweder kann sie die deutsche Sprache nicht gut genug (wie aber kann sie dann RA sein), oder aber das Volk soll neue Assoziationen lernen, nämlich

    Gutmensch=guter Mensch.

    Wir sollten mal langsam ein paar Germanisten rekrutieren, damit wir dagegen halten können.

    Ich halte mich für einen guten Menschen, ich tue keinem was, und ich helfe wo ich kann. Das will ich auf gar keinen Fall mit Gutmensch verwechselt wissen.

    guude
    ts

  18. #26 DeutscherWedding (09. Aug 2013 20:58)

    Kurz vor seinem Ableben drehte Stalin genauso durch und bastelte die irrsten Theorien, wer ihm wie ans Leben wollte. Scheint eine Gemeinsamkeit größenwahnsinniger Diktatoren zu sein.

  19. Die haben ja vergessen das es in Westeuropa gar keinen Allah gibt, denn hier gibt es nur einen Gott und der verbietet diesen ganzen Unfug, den diese Moslems anstellen.

    So geschah hier etwas, das eine Muslime wohl nicht ertragen konnte. Nämlich eine Junge Frau aus meinem Bekanntenkreis welche wie üblich „leicht“ gekleidet war, wurde von einer Muslimen angeschnauzt, das Allah sie bestrafen würde wegen ihrer unzüchtigen Kleidung, das bekam sie die Antwort, das hier nut Gott gebe und der kann auch von unter sehen das sie keine Hosen anhat. Na da kann man sich wohl vorstellen wie diese Mulime ihre bis zum Boden reichenden Talar zusammen rafte, das Gott nicht mehr sehen sollte was sie darunten hat und „flog“ fast nach irgendwo wo sie vielleicht wohnte.
    Hatte bald ein Lachkrampf gekrieg als Sie mir das erzählte.

  20. Erst wenn die letzte Innenstadt in den Händen der Moslems, die letzte christliche Kirche abgefackelt, die letzte Synagoge gesprengt und der letzte Hindu-Tempel platt gemacht ist, die Meinungsfreiheit abgeschafft und die Scharia in ganz Deutschland das oberste Gesetz geworden ist, wird auch der letzte dummdoofe Grüne schnallen, dass seine rotgrüne Multi-Kulti-Ideologie so etwas von in die Hosen gegangen ist!

    😆

Comments are closed.