PolizeiIn einem Großeinsatz hat die Bundespolizei am Dienstag im Auftrag der Staatsanwaltschaft Bonn einen erfolgreichen Schlag gegen eine international agierende Schleuserorganisation durchgeführt. Um sechs Uhr gestern Morgen fuhren Einsatzwagen vor einem Haus in der Maxstraße („Geh weg, hier trägt man keinen Minirock, hier ist muslimisches Gebiet“) vor, mehr als ein Dutzend Bundespolizisten stürmen herein. Zur selben Zeit werden in Bonn weitere Wohnungen untersucht, und auch in Alfter und Troisdorf führt die Polizei Razzien durch. Am Nachmittag durchsuchen 150 Bundespolizisten zehn Wohnungen und Geschäftsräume in NRW und im Saarland. Die Ermittler vollstrecken in NRW einen Haftbefehlt und stellten umfangreiche Beweismittel sicher gegen die Bande, die vor allem syrische Flüchtlinge eingeschleust habe. Einer der beiden Bonner Haupttäter, ein gebürtiger Syrer, konnte verhaftet werden.

(Von Verena B., Bonn)

Der General-Anzeiger berichtet online:

Die Ermittlungen richteten sich unter anderem gegen zwei Deutsche syrischer Herkunft (49, 52)  aus Bonn. Die Beschuldigten stehen im Verdacht, vornehmlich syrische Staatsangehörige auf verschiedenen Routen aus der Türkei heraus, u.a. über Rumänien, Bulgarien und Österreich, nach Deutschland eingeschleust zu haben.

Bei der Organisation der Einschleusungen gingen die Haupttäter sehr variabel vor, indem sie verschiedene Routen und Reisemittel für ihre Taten nutzten. Um das Risiko entdeckt zu werden, möglichst gering zu halten, wurden die geschleusten Personen mit gefälschten Reisedokumenten ausgestattet.

Die Ermittler werfen den Hauptbeschuldigten vor, als Teil einer international vernetzten Schleuserorganisation, in mindestens fünf Fällen circa 20 Personen nach Deutschland geschleust zu haben. Als Schleuserlohn waren jeweils hohe vierstellige Beträge fällig.

In der Print-Ausgabe des GA heißt es weiter:

„Sie haben die Notlage der Menschen schamlos ausgenutzt“, erklärte Oberstaatsanwalt Fred Apostel, Sprecher der Bonner Anklagebehörde, dem General-Anzeiger. (…) Dabei nutzten die beiden Haupttäter laut Apostel immer wieder verschiedene Routen und auch Tranportmittel. Demnach planten und ermöglichten sie die illegale Einreise nach Deutschland sowohl über den Luftweg als auch über den Landweg, wo die Flüchtlinge in Autos versteckt wurden. Um das Entdeckungsrisiko zu minimieren, so die Ermittler, wurden die Geschleusten mit falschen Reisedokumenten ausgestattet. In vielen Fällen soll es sich um gestohlene Ausweise gehandelt haben, die auf dem Schwarzmarkt gekauft wurden.

Bereits seit November sind die Ermittler der Bande auf der Spur. Und der Ansatzpunkt lag nach GA-Informationen am Hamburger Flughafen: Dort hatten Zollbeamte Syrer mit falschen Dokumenten bei der Einreise entdeckt. In der Folgezeit ermttelte die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung Hamburg intensiv gegen die Schleuserbande, deren Köpfe sie in Bonn ausmachte. Aber auch zahlreiche Helfer, die teils als Fahrer der Schleuserfahrzeuge tätig waren, gerieten in den Fokus der Fahnder.

Die Ermittler werfen den Hauptbeschuldigten aus Bonn vor, als Teil einer international vernetzten Schleuserorganisation in mindestens fünf Fällen insgesamt 20 Personen nach Deutschland geschleust zu haben. Als Bezahlung kassierten sie den Ermittlungen zufolge jeweils um die 6000 Euro. Wie viele Menschen die Beschuldigten tatsächlich im Laufe der Zeit auf diese Weise ins Land schleusten, ist unbekannt. Die entdeckten Flüchtlinge durften nach GA-Informationen hier bleiben und wurden in entsprechenden Unterkünften untergebracht.

Mit der Bereitstellung des in unmittelbarer Nähe der König-Fahd-Akademie geplanten Asylantenheims sollte sich die Bundesstadt Bonn beeilen, damit die zahlreichen Flüchtlinge umgehend dort aufgenommen und von den Brüdern und Schwestern der Lannesdorfer Umma liebevoll betreut werden können, bis nach vielen, vielen Jahren darüber entschieden wird, ob sie in ihre Heimat zurückkehren müssen, was in der Regel in 98 Prozent der Fälle so verfügt wird.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

52 KOMMENTARE

  1. „…was in der Regel in 98 Prozent der Fälle so verfügt wird.“

    Verfügt schon, aber nicht durchgesetzt/ausgeführt!

  2. Internationale Schleuserbande zerschlagen? Ich dachte echt als erstes – endlich haben sie unsere Grün!nnen dran gekriegt.

    Die rote Börekwarze ist ja schon lange untergetaucht-wie in einem Horrorfilm-und plötzlich steht es hinter dir o.0 *schock*

  3. Auch diese Straftat wurde Ihnen präsentiert mit freundlicher Unterstützung von Bündnis90/Grünen, Ihrem Spezialisten für Inzest, Pädophilie, Pleite-Staaten-Euro-Rettungen, hohe Strompreise und multikulturellen Vorbürgerkrieg!

    Sie hassen Deutschland wie sich selbst?

    Das finden wir großartig!

    Geben Sie daher am 22. September ihre Stimme Bündnis90/Grünen, damit Deutschland noch schneller abgeschafft werden kann!

    Diese elektronische Parteienwerbung wurde mit Ökostrom klimaneutral verfasst!

  4. Während der Staat in Bonn noch Fragmente von Handlungsfähigkeit demonstrieren kann, hat das bunte Garbsen immer noch keinen Fahndungserfolg, weil die Umma Ummerta spielt:

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/Polizei-Willehadi-Belohnung-ist-hoch-genug

    Polizei: Willehadji-Belohnung ist hoch genug

    Die Polizeidirektion Hannover ist skeptisch, ob der Brandstifter der Willehadji-Kirche sich mit einer höheren Belohnung leichter finden lässt. Im Rat war in der vergangenen Woche diskutiert worden, die Summe von 15 000 Euro mit Hilfe von Sponsoren auf 50.000 Euro zu steigern.

  5. Und wer zerschlägt die Schleuserbande aus Politik und Wirtschaft, die diese Menschen seit Jahrzehnten unkontrolliert in unser Land einströmen lassen…???

    WIR…! Am 22. September ist Zahltag!

    Grüne SPD Piraten Linke CDU CSU FDP, und wie diese Parteien sich auch nennen mögen, die eine Politik gegen das deutsche Volk betreiben: ABWÄHLEN…!!!

  6. Bei den Umsätzen der Schleuserindustrie würde es nicht wundern, wenn sie die Pro-Asly-„Aktivisten“ sponsern.

  7. Wieso werden die jetzt verhaftet, versteh ich nicht. Nur wegen denen wird Europa so schoen bunt und sie loesen das Rentenproblem und den Fachkraeftemangel gleich mit. Man sollte denen danken!
    😐

  8. Gerade lief in der ARD der Werbespot der AfD. Zur besten Sendezeit. Sensationell! Er wird seine Wirkung nicht verfehlen. DEUTSCHLAND ERWACHE!

  9. Hat der oberste Chef der Bundespolizei sich schon bei allen Moslems und anderen furchtbar Verfolgten in Deutschland für diesen rassistischen Einsatz entschuldigt?

    Haben die Millionen in Deutschland furchtbar Verfolgten schon erklärt, warum sie trotz der schrecklichen Unterdrückung in Deutschland unbedingt hierher kommen wollen und dies trotz ihrer schrecklichen Armut mit tausenden Euro bezahlen?

    Schalten Sie auch nächste Woche wieder ein, wenn es heißt: „Hass Deutscheland, aber leb gut hier.“

  10. „Geh weg, hier trägt man keinen Minirock, hier ist muslimisches Gebiet“

    Muslimisches Gebiet? In Deutschland?

    Und wann beginnt der Bürgerkrieg?

    Wird die USA dann auch mit chirurgischen Luftschlägen Deutschland zur Seite springen? Ohne Giftgasanschlag wohl eher nicht. Aber das ließe sich ja einrichten.

  11. #14 Bonn (28. Aug 2013 22:05)

    Also auch hier politkorrekte Moralwächter… Sie haben die Lektionen Ihrer Geschichtslehrer aus der 68er-Generation verinnerlicht. Bravo!

  12. Gäbe es PI oder Pro nicht, könnten die ungeniert einfach weitermachen, durch uns, muss die „Rest-Staatsmacht“ noch medien-wirksam zeigen das noch nicht alles komplett verloren ist!

    Wären wir in einem Islam-Land würde ich aber klar sagen: Reine Taqiyya um Wehrhaftigkeit vorzutäuschen…

  13. #16 johann (28. Aug 2013 22:14)
    Wieder 4 Menschen aus der Matrix aufgewacht und in der Realität angekommen. CDUSPDFDPGRÜNELINKE werden die nie mehr wählen.

  14. #12 Flaucher (28. Aug 2013 22:02)

    Muslimisches Gebiet? In Deutschland?

    Ja. Und davon gibt es viele: Jede Moschee ist ein solches. Kein Witz.
    Und: Das ist POLITISCH SO GEWOLLT!

    Und wann beginnt der Bürgerkrieg?

    Regulär noch 10 Jahre, wenn genügend alte Deutsche weggestorben sind, und nur noch Björn-Thorben und Anna sich wehren würden wenn sie wollten und könnten… nein, Eurythmie ist kein Kampfsport, echt nicht.

    Oder aber wenn die Kettenhunde vorher schon durchdrehen, entweder aus Ungeduld, oder weil man ihnen das Futter streichen musste, da die Hartz IV-Kassen leer sind, dann schon 2014.

    Verstehe man mich bitte nicht falsch:
    Das ist auch hier der Wille der Politik!
    Wir sollen uns fügen, und ausgetauscht werden. Und die Horden dieser ins Land geholten, uns feindlich gesonnenen Kämpfer sollen – und werden – das tun, was von ihnen erwartet wird.

    Zur Ehrenrettung der Politiker der Systemparteien gehe ich stark davon aus, daß die meisten von ihnen gar nicht blicken, was gespielt wird.
    Trotzdem gilt:
    Auch wenn im September die CDU die Mehrheit hat – es glaube doch keiner, daß sich dadurch etwas ändere!

  15. #17 Bonn (28. Aug 2013 22:17)

    Jetzt drehst du aber ab!

    Wenn „Deutschland verrecke!“ auf Berlinern Hausdächern ungestraft stehen darf, dann ist „Deutschland erwache!“ ein unbedingtes MUSS!

    Und mit NS hat das genau so viel zu tun wie Autobahn oder Genetik…

  16. #17 Bonn (28. Aug 2013 22:17)

    Keine Lust auf Streit! Dieser Antifa-Beißreflex bringt mich einfach zum Schmunzeln. Interpretieren Sie es sich doch einfach als eine Anspielung auf Theodor Körners Aufruf gegen die napoleonische Fremdherrschaft 1813. Oder war der auch böse?

  17. @ #12 Flaucher

    Muslimisches Gebiet? In Deutschland?

    Und wann beginnt der Bürgerkrieg?

    Wird die USA dann auch mit chirurgischen Luftschlägen Deutschland zur Seite springen? Ohne Giftgasanschlag wohl eher nicht. Aber das ließe sich ja einrichten.

    Eine furchtbare Vision! Leider aber nicht mehr so weit entfernt. Ein dummes, dämliches, blödes Land, das sich aus lauter Vollgefressenheit, Rundumversorgtsein, Erfolgsverwöhnung und Überlegenheitsgefühl die eigenen Mörder mit herzlichem Lächeln und weit geöffneten Armen ins Land holt.

  18. #21 WahrerSozialDemokrat (28. Aug 2013 22:23)

    Danke für den Beistand. Ihnen kann ich’s ja sagen: Ich bin KEIN Nazi!

  19. OT: Zur Abwechslung bei PI auch mal eine gute Nachricht!

    Militärprozess gegen Ex-Armeepsychiater

    Todesstrafe für Schützen von Fort Hood

    Schuldig in allen Anklagepunkten

    http://www.tagesschau.de/ausland/forthood-urteil102.html

    Hätte der Moslem das in Deutschland gemacht wäre er bestimmt wieder mal mit drei Jahre auf Bewährung davon gekommen und wie üblich grinsend aus dem Gerichtssaal gegangen.

    Aber ich denke mal in Amerika kann er seinen 72 Jungfrauen demnächst geglücken!

    😆

  20. #16 johann (28. Aug 2013 22:14)

    Köln: Südländer verprügeln Fahrgäste in der S-Bahn

    http://www.ksta.de/chorweiler/s-bahnlinie-11-fahrgaeste-in-der-s-bahn-verpruegelt,15187566,24147114.html

    „Die leben anders als wir,
    die denken anders als wir,
    die fühlen anders als wir…

    DIE SIND NICHT WIR!

    Gerade diese unscheinbare Meldung verdeutlicht es wieder! 2 gegen 4, die 4 wollen keinen eskalierenden Streit, entfernen sich, die 2 rufen Verstärkung!

    Die Verstärkung fragt nicht was los ist, worum es geht, wer im Recht oder Unrecht ist, sondern alleine der Anruf reicht, draufschlagen, vernichten, kaputt machen…

    Wenn das kein gruppenbezogener Rassismus ist, dann weiß ich auch nicht mehr weiter!

    Und alle, ja alle Linke versagen in Bezug auf Menschenrechte und Rassismus absolut und total!!!

    Und es wird ganz ganz bitter Enden… aber nicht für uns!

    R.A.D. – Wir alle haben was zu verlieren!
    http://www.youtube.com/watch?v=g20jRLyCKE4

    Noch sind wir mehr und haben mehr Kinder und die Mehrheit wartet nur…

  21. Im Radio haben die über den Überfall auf der AfD in Bremen berichtet, zuerst dachte ich: na ist ja mal wieder eine gute Werbung, wenn im Radio die AfD erwähnt wird. Aber dann kam der Hammer, die AfD wurde als Eurokritisch und Rechtspopulistisch benannt. Das erste stimmt ja wohl, aber die zweite Behauptung ist ja eine unverschämtheit. Weiß leider nicht mehr welcher Sender es war, sonst hätte ich denen eine Beschwerde geschickt.
    Ich denke bei der nächsten Wahl wird es noch nichts werden, aber wartet mal die übernächste Bundestagswahl ab, da wird es scheppern! In der nächsten Zeit werden wir noch eine schöne Erhöhung der Mehrwertsteuer durch die Blockparteien erleben, freut euch darauf.

  22. #25 Bourguignon (28. Aug 2013 22:29)

    Danke für den Beistand. Ihnen kann ich’s ja sagen: Ich bin KEIN Nazi!

    Unter uns, ich bin auch keiner! Nach der Definition der Linken sind natürlich alle Nazis, die anderer Meinung als sie selber sind, ist das Sozialismus-Gen! #Bonn ist aber auch kein Antifa… Pro-ler haben nur manchmal nen Humor, der einen zum Selbstmord treiben kann… :mrgreen:

  23. OT: Multi-Kulit ist ja so toll. Das bunte Pforzheim wird immer bunter! Tägliche Raubüberfälle zeigen die ganze Vielfalt und Buntheit von Multi-Kulti in Reinform!

    Unbekannte überfallen Casino mit Pistole und Messer

    Pforzheim. Schon wieder haben Räuber ein Casino in Pforzheim heimgesucht. Damit muss sich die Ermittlungsgruppe (EG) „Raub“ mit 18 ungelösten Fällen befassen. Die EG war eigens eingerichtet worden, um die Reihe von Raubüberfällen auf Spielhallen und Tankstellen in Pforzheim und der Region zu stoppen.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Unbekannte-ueberfallen-Casino-mit-Pistole-und-Messer-_arid,437256.html

  24. @ Bourguignon

    Mit der Aussage als solcher habe ich kein Problem, jedoch sollte man generell keinen NS-Jargon verwenden. Begriffe wie „Volksgemeinschaft“ u. ä. sind eben verbrannt.

  25. #17 Bonn (28. Aug 2013 22:17)

    Was gibt es demnächst? “Die Fahne hoch!” oder “Wollt Ihr den totalen Lucke?”?

    Besser den totalen Lucke als die totale Lücke… 😉

    Und was hast du gegen Fahnen??? 🙄

    Erde an #Bonn…

  26. #20 quarksilber (28. Aug 2013 22:22)

    #24 Fensterzu (28. Aug 2013 22:27)

    Exterritoriale Gebiete waren früher bekanntlich nur Botschaften. Das ist bereits Vergangenheit. Heutzutage gibt es in Deutschland bereits viele innländerfreie Zonen.

    Was den Bürgerkrieg anbelangt, wir sind doch schon mitten drin. Die Kämpfer sind bereits zahlreich im Lande. Und es fängt immer erst mit Fäusten und Messern an. Später kommt dann natürlich schweres Gerät, Bomben und last but not least Giftgas.

    Der Schlafmichel wird allerdings nur verwundert fragen: „Haben wir schon Silvester?“ 🙂

  27. #30 Bonn (28. Aug 2013 22:44)

    „Mit der Aussage als solcher habe ich kein Problem, jedoch sollte man generell keinen NS-Jargon verwenden. Begriffe wie “Volksgemeinschaft” u. ä. sind eben verbrannt.“

    Im Prinzip richtig. Aber wo beginnt dieser Jargon und wo hört er auf? Was soll man aus unserer Muttersprache verbannen?

  28. Wie der D Staat auf das Fahndungserfoelgchen reagiert Weiss man bereits, sie warden statt umgehend in ihre Herkunftsland zurueckbefoerdert zu warden, ohne wenn und aber, vom Steuerzahler vollversorgt, wie gesagt, nur 2 % muessen wieder zurueck,

    kann keinen Fahndungserfolg erkennen, dies geschieht doch taeglich rund um die Uhr ueberall in Deutschland.

    Einen Fortschritt wuerde man jedoch in strengen, unvorhersehbaren Kontrollen erkennen, wo bewusste Gesetzesbrecher d.h. Illegale, ohne wenn und aber ausgewiesen wuerden, registriert und erfasst und ohne jedes Recht jemals wieder den Fuss in dieses geschundene Land zu setzen.

    Deutschland ist nicht laenger in der Lage, die Gescheiterten, den Bodensatz ihrer Gesellschaften in Vollversorgung zu nehmen, da sollten sie sich schon selbst helfen natuerlich an Ort und Stelle.
    Man sagt, dass nur 2% tatsaechliche Personen unter der Kategorie sind, die sich Fluechtlinge oder Migranten nennt, alles andere Wirtschaftsfluechtlinge (Schmarotzer)

  29. #38 Flaucher (28. Aug 2013 22:50)
    Zustimmung. Und als Bestätigung ein Artikel aus der Berliner Morgenpost über no-go-areas für „erkennbare Juden“:

    Buschkowsky – „Keine No-Go-Areas für Juden in Neukölln“

    Der vor einem Jahr zusammengeschlagene Rabbiner Daniel Alter warnt vor zunehmendem Antisemitismus in Berlin – und Gegenden, die erkennbare Juden meiden sollten. Neuköllns Bürgermeister widerspricht.

    Bemerkenswert ist folgende passage:

    …Als Antisemitismusbeauftragter bekomme er immer wieder Hilferufe von Lehrern, so Alter. „Jude“ sei auf vielen Schulhöfen ein Schimpfwort. Schüler würden den Nahost-Konflikt zum Anlass für antisemitische Äußerungen nehmen. „Schon während ihrer Ausbildung müssen Lehrer auf den Umgang mit derartigen Problemen vorbereitet werden“, fordert der Rabbiner.

    Die Bildungsverwaltung bestätigt, dass auch an Schulen das Thema Antisemitismus unter Schülern mit arabischen Hintergrund auftaucht. Allerdings gebe es in der Gewalt-Statistik keine Steigerung der gemeldeten Vorfälle. Im vergangenen Schuljahr haben die Schulen fünf antisemitisch begründete Fälle von Gewalt gemeldet. Mit der Handreichung für Lehrer „Islam und Schule“ erhalten die Pädagogen auch Hinweise, wie sie mit dem Thema Antisemitismus umgehen können. Unterrichts-Material zu den Themen Antisemitismus und Israelfeindlichkeit bietet auch das zentrale Medienforum in Moabit.

    Eindeutig als antisemitisch motivierte Straftaten weist die Polizei in ihrer Statistik nur Delikte aus, die von rechtsextremer Seite begangen werden. 192 antisemitische Straftaten wurden in diesem Zusammenhang in der Statistik zur politisch motivierten Kriminalität für 2012 erfasst – ein Anstieg von 68 Prozent im Vergleich zu 2011. Im laufenden Jahr geht der Trend jedoch wieder zurück, für das erste Halbjahr 2013 wurden 14 Prozent weniger antisemitische Straftaten gezählt als im Vorjahreszeitraum.

    Unscharfe Statistiken

    Ist der Straftäter jedoch nicht rechtsextrem, sondern hat womöglich einen islamistischen Hintergrund, werden die Straftaten laut Polizei unter dem Punkt „Ausländerkriminalität“ erfasst, jedoch beschreibt die Polizeistatistik hier nicht explizit antisemitische Straftaten. Die Fallzahlen in diesem Bereich sind 2012 ebenso wie im ersten Halbjahr 2013 leicht gesunken. In den vergangenen Jahren wurde jedoch von Seiten der Opposition wie von Opferverbänden immer wieder kritisiert, die Polizeistatistik sei bei politischen oder ideologischen Hintergründen von Straftaten unscharf….

    Lassen wir hier mal beiseite, wie angeblich 192 antisemitische Straftaten von rechtsextremer Seite in 2011 genau erkannt werden konnten (man kann da seine Zweifel haben), so gibt es überhaupt keine Zahlen zu antisemitischen Straftaten von Tätern mit „islamistischem Hintergrund“ (??). Vielmehr werden diese Fälle allgemein unter „Ausländerkriminalität“ gezählt. Seltsam ist außerdem, dass trotz Fehlens genauer Zahlen ein Rückgang festzustellen ist. Das ist mehr als diffus.

    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article119488107/Buschkowsky-Keine-No-Go-Areas-fuer-Juden-in-Neukoelln.html

  30. @ #30 r2d2 (28. Aug 2013 22:43)
    Ich denke bei der nächsten Wahl wird es noch nichts werden, aber wartet mal die übernächste Bundestagswahl ab, da wird es scheppern!

    Es wird keine übernächste Bundestagswahl geben. In 4 Jahren sind wir längst das europäische Reich.

  31. # 29 Tritt-Ihn

    Ich mag sowas genau wie Sie nicht mehr lesen.

    Im Gegenteil: wenn in der Regionalzeitung sowas kommt, schließt die schon vorsorglich das Forum wie die meisten Regionalblätter in D.

    Damit ist diese Zeitung für mich erledigt – ähnlich wie der STERN damals 2009, als Ulrich Jörges erklärte, man müsse diese Kloake der Lesermeinungen nach unten verschließen und dicht halten.
    Macht Stern bis heute ja auch weiterhin, toll, denn nun wird STERN in den Praxen vergilben und ich gönne es dem Jörges, welcher extrem was gegen Lesermeinungen hat.

    Vielleicht bleiben die Meinungen des Jörges demnächst in der Kloake und er fort aus dem TV.

  32. #38 Flaucher (28. Aug 2013 22:50)

    In der Aufzählung fehlen noch leichte Faustfeuerwaffen – in der Praxis frei erwerb- und führbar für Mitglieder der Gruppe der „Kettenhunde“, keineswegs aber für Einheimische!

    Ansonsten absolut richtige Beschreibung der Zustände, auch bereits der heutigen.

    Bonusfrage:
    Was ist eigentlich so ein „Bürgerkrieg“?
    (Vor allem dann, wenn die eine Partei eigentlich gar keine Bürger des umkämpften Landes, aber auch keine feindlichen regulären Truppen im Dienste einer fremden Macht sind?)

  33. #46 Bonn (29. Aug 2013 00:20)

    Kämpfe für deine Sache!

    Du und alle Pro-ler seid euch im Feindbild am verrennen in Bezug auf die AfD sowieso!!!

    Die AfD ist nicht euer Feind, sondern ihr seid Feind eurer selbst in bedingungsloser Vereinnahmung oder Feindschaft!

    Ihr konzentriert euch zuviel auf andere in Bekämpfung (egal ob Freund oder Feind), als auf das was ihr selber wollt und wofür man euch wählen sollte!

    Man wählt nicht wogegen, sondern wofür!

  34. #46 Bonn (29. Aug 2013 00:20)

    Eränzung.

    Egal wie sehr ich gegen Islamisierung, Mohammed oder Islam bin, deswegen wird mir keiner zustimmen im Kampf dagegen. Keiner kämpft für nichts als Alternative!

    Humanisten betonen immer gerne Menschenrechte, verleugnen diese aber zugleich wenn es untergeordnet passt… weder Humanismus noch Menschenrechte sind so gesehen kontrovers zu Mohammed, einem Kinderficker (9 war sie) und raubenden Mörder in kritikloser Staatsmacht als Religion täuschend für uns alle immer noch gefährdend…

    Eine „Islam-Aufklärung“ findet erst dann statt, wenn ich in Mekka „Nein“ sagen darf ohne das wer überhaupt auf die Idee kommt, mich zu töten!

    Bis dahin, ist Islam und Co, 1,2 Milliarden Menschen, als unaufgeklärt zu betrachten und der Zukunft ablehnend gar behindert emotional zu begegnen…

    Beweis: Alle islamische Staaten!

    Und der Witz ist, selbst unbeschrieben gibt es bei der AfD mehr Menschen klar wofür als bei Pro untrschwellig zu vermuten!

    Genau warum weiß ich noch nicht, liegt aber wohl an Vermittlung von Zukunft…

  35. Da “Äußerungen von den Islamofaschisten”,
    sowohl demokratiefeindlich,
    als auch Christen- bzw. Judenfeindlich sind,
    einer Kriegserklärung gegen das Abendland gleich kommt und von unseren Lobby gesteuerten Blockpartei-Politikern absichtlich unterstützt wird, sehe ich die Verantwortlichen
    in allen Parteien, die davon profitieren wollen, die linkes Gedankengut vertreten und in all den Organisationen, Institutionen sowie Gewerkschaften,
    welche Nationalstaaten abschaffen wollen.

    Der Neoliberalismus mit seinem Raubtierkapitalismus fährt die Demokratie an die Wand,
    zugleich öffnet sich in dieser Krise eine Strömung mit nationalsozialistischen Tendenzen auf der einen Seite und Sozialistisch- neokommunistichem Gedankengut (Frankfurter Schule, Occupy-Bewegung, Femen, antifa, etc.) auf der anderen Seite, um unser jetziges kapitalistisches Wertesystem zu zerstören.

    Die Spaltung der Gesellschaftsmitte ist das Ziel.

    Diese Strömungen nutzen auch Islamofaschisten Hand in Hand mit unseren Staatsfeinden, um Trojanische Perde mit Hilfe der Migrationsindustrie im Herzen Europas zu installieren.
    Das Geschäft der Migrationsindustrie blüht und jeder der käuflich ist macht mit:

    – CDU/CSU,SPD,FDP,Grüne,Linke
    – Lobby, Industrie
    – Mainstream-Medien
    – Kirchen,Islamische Vereine
    – Maffia, Schleuserbanden, Clans
    – …

    Menschenhandel

    http://www.oekonomenstimme.org/artikel/2011/03/politik-gegen-menschenhandel-ist-ansteckend/

    http://europenews.dk/de/node/33118

    http://de.globometer.com/kriminalitaet-menschenhandel.php

    ——————

    Der Kalte Krieg ist noch lange nicht vorbei!

    Lieber den Kapitalismus zurückrudern,
    als im Sozialismussumpf zu ersticken.

    AfD

    ………………………………….

    Islamische Länder und Sitten

    http://www.welt.de/politik/ausland/article13723382/Das-blutige-Geschaeft-mit-Organen-vor-Israels-Grenze.html

    http://www.kybeline.com/2011/11/18/fluchtlinge-in-agypten-werden-als-organspender-missbraucht/

    ……………………………………..

    Widerstand gegen political correctness

    Das Phänomen wurde durch G.Orwell in “1984? beschrieben und erforscht. PoCo ist ein fieses Instrument zur Bewußtseinsmanipulation / Brainwashing und zur Züchtung von Sklaven der Weltverbesserer. Dort (“1984?) steht auch über die Ziele und Mittel der PoCo

    Qui prodest?
    Die Erfinder und Auftraggeber
    – Weltverbesserer, Sozialisten, Kommunisten

    _________________
    Ich verabscheue political correctness!

  36. ich kann das nicht vernehemen… In einer prähistorischen Diplomaten und Politker-Residenz sind aktiv agierende Schleuserorganisation innovativ eingesetzt ?
    Ein Missverständins oder EINZELFALL….

    Wenn Du tot bist,
    dann weißt Du nicht,
    dass Du tot bist.
    Das ist nur schwer für die anderen.
    Genau so ist das, wenn du blöd bist.
    Das bedarf allerdings menschliche Grösse, dies so zu sehen.

  37. @ WSD

    Man sagt, man sei gegen Anbiederungen an die Islam-Lobby wie demonstrative Teilnahmen am Ramadan-Fastenbrechen oder fremde Sprachen auf deutschen Wahlplakaten. Da man aber die AfD als rettenden Strohhalm betrachtet, der sie nie gewesen ist, schluckt man selbst die fettesten Kröten, läßt sich gar mehrmals durch den Kakao ziehen.

  38. Die entdeckten Flüchtlinge durften nach GA-Informationen hier bleiben und wurden in entsprechenden Unterkünften untergebracht.

    Das ist ja wunderschön. Zur gleichen Zeit, nämlich gestern, hat NDS mit Rückendeckung von Bundesfriedrich beschlossen, daß alle bereits in Deutschland lebenden Syrer ihre Familien (= ganze Dörfer) nachholen dürfen. Zusätzlich zu den 5000 syrischen Kontigentflüchtlingen, die D aufnimmt. Gleichzeitig darf natürlich jeder Syrer, der es zusätzlich selbsttätig nach Deutschland schafft, hierbleiben. Und jeder geschleuste auch. Und jedes Sippenmitglied auch. Und können von nun an glücklich und für immer in Deutschland leben (und das gilt auch für alle Tschetschenen, Zigeuner, Afrikaner, Pakistaner, Iraker, Libanesen, also die komplette 3. Welt).

    Aufnahme weiterer syrischer Flüchtlinge in Niedersachsen 28.08.2013, 17.23 UHR

    Hannover (dpa/lni) – Niedersachsen nimmt im Rahmen der Familienzusammenführung weitere syrische Flüchtlinge auf. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) machte am Mittwoch den Weg dafür frei, erklärte das niedersächsische Innenministerium. Im Lande lebende deutsche und syrische Staatsangehörige mit Aufenthaltserlaubnis, die sich mindestens seit dem 1. Januar 2013 in Niedersachsen aufhalten, erhalten durch einen Erlass nun die Chance, nähere Angehörige zu sich zu holen. Angesichts der dramatischen Lage in den Lagern für syrische Bürgerkriegsflüchtlinge hatte die Bundesregierung im März beschlossen, 5000 von ihnen aufnehmen zu wollen. Etwa jeder zehnte davon wird in Niedersachsen bleiben.

    Wer in Gugl nach

    Niedersächsischer Landtag – 17. Wahlperiode Drucksache 17/185

    guckt, findet die gesamte Antragsballerei von SDP/Grüne, endlich alle Schleusen für alle Syrer zu öffnen. Was ja jetzt auch geschehen ist.

Comments are closed.