ibrahimGestern wurde der Anführer der Solinger Salafisten-Krawalle vom 1. Mai 2012, der 28jährige Hasan K. alias „Abu Ibrahim“ (Foto), lediglich zu einer neunmonatigen Haftstrafe auf Bewährung verurteilt (PI berichtete). Das Urteil wurde von dem Angeklagten und seinen „Brüdern“ im Publikum, darunter der zum Islam konvertierte Linksterrorist Bernhard Falk, mit triumphierenden Gesten aufgenommen. Jetzt meldet sich die Gewerkschaft der Polizei (GdP) mit scharfer Kritik zu Wort. Das Skandalöseste an diesem Urteil jedoch ist die widersprüchliche und lächerliche Begründung der Richterin Corinna Rathjens.

(Ein Kommentar von Peter H., Mönchengladbach)

Obwohl die Sicherheitsbehörden den Deutsch-Türken „Abu Ibrahim“ als einflussreichen und gefährlichen Jihadisten einstufen, der zum Kampf gegen „Ungläubige“ aufrufe, begründete Rathjens die von ihr gewährte Bewährung damit, dass der Angeklagte vor Gericht beteuert habe, er sei grundsätzlich „gegen Gewalt“. Dann wieder meldete sie Zweifel daran an, ersparte ihm aber trotzdem das Gefängnis. Der Höhepunkt ihrer Desorientierung war dann die Aussage „Es ist nicht ganz deutlich, wohin die Reise von Herrn K. gehen wird“.

Eine Aussage, die an Dummheit nicht mehr zu überbieten ist, denn im Falle „Abu Ibrahims“ bestehen überhaupt keine Zweifel, wohin dessen Reise gehen wird. Ein Salafist, der sich regelmäßig im Internet als islamischer Hassprediger betätigt, zum Jihad aufruft, gewalttätige Attacken auf Polizisten organisiert und einem Polizisten dabei auch noch die Worte „Ich werde dich umbringen, du Hund“ entgegenschleudert, ist ein gefährlicher Terrorist. Nicht mehr und nicht weniger. Solchen Personen muss man nicht glauben, wenn sie zwecks Abmilderung ihrer Strafe beteuern, sie seien „grundsätzlich“ gegen Gewalt. Wer Verantwortung für den Rechtsstaat trägt, darf ihnen das nicht einmal glauben. So einfach ist das.

Und eine Richterin, die einem solchen Terroristen das Gefängnis erspart, ist eine Gefahr für den Rechtsstaat und sollte schnellstens irgendwohin versetzt werden, wo sie keinen Schaden mehr anrichten kann. Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass die Staatsanwaltschaft gegen dieses skandalöse Urteil in Berufung gehen wird. Bei einer Staatsanwaltschaft, die bei den Solinger Salafisten-Prozessen bereits zweimal in Berufung gegangen ist sowie einer derart dämlichen und widersprüchlichen Urteilsbegründung sind die Chancen dafür gar nicht mal so schlecht.

image_pdfimage_print

 

112 KOMMENTARE

  1. Die Corinna hätte nach ihrem NRW-Abi besser irgendwas mit Medien oder Sozial studiert.

  2. Solche „Richter“ solidarisieren sich mit den Terroristen.Berufsbezeichnung passt also nicht mehr.

  3. Mit solchen RichterInnen ist Deutschland dem Untergang geweiht. So etwas ist eine Schande für das deutsche Rechtssystem.

  4. Dem Welt-Artikel ist zu entnehmen, dass sogar die Staatsanwaltschaft eine Bewährungsstrafe gefordert hat. Die Dame ist also unter ihresgleichen.

  5. Im Namen wessen Volkes wurde das Urteil noch mal verlesen?

    Ausserdem völlig respektlos gegenüber dem Islam eine Richter!n darauf anzusetzen-völlig indiskutabel und räschpäcktlos sowas.

    Gegen das Urteil sollten die Herren in Revision gehen, zumal die Gebetszeiten während der Verhandlung sicher nicht eingehalten werden konnten und jemand ungünstig zum schwarzen Klotz in Mekka saß.

  6. Die Richterin hat panische Angst vor den Salafisten! Das ist der wahre Grund. Salafisten müssten vor Sondergerichten abgehalten werden, mit speziell dafür ausgebildeten Richtern und Staatsanwälten.

  7. Ausserdem empfinde ich den „scharfen Protest“ der Polizei mittlerweile Mitleid erregend. Was ist scharfer Protest gegen die schneidenden Argumente der Täter-da fällt so ein „Urteil“ doch gleich viel leichter-aber ob man damit ruhiger schlafen und in den Spiegel sehen kann bleibt offen.

    Dazu passend werden unser Sicherheitsorgane systematisch entwaffnet und den Staatsfeinden möglichst nackt ausgeliefert:

    Wegen schlechter HaushaltslagePleite-Hauptstadt Berlin –

    Polizisten müssen Schutzwesten zurückgeben

    Wegen der schlechten Haushaltslage in der Hauptstadt müssen Polizisten in Berlin ihre schusssicheren Westen bei einem Wechsel der Dienststelle oder der Funktion zurückgeben. Die „Bild“-Zeitung vom Mittwoch zitierte aus einem internen Rundschreiben, in dem die neue Regelung angekündigt wurde. „Der Haushaltslage geschuldet, ist eine ‚Mannausstattung‘ mit ballistischen Unterziehschutzwesten nicht realisierbar“, heiße es darin.

    Quelle: http://www.focus.de/politik/deutschland/wegen-schlechter-haushaltslage-pleite-hauptstadt-berlin-polizisten-muessen-schutzwesten-zurueckgeben_aid_1058731.html

  8. Wie naiv muß diese Richterin sein ?
    Hasan K. ist eindeutig gewalttätig geworden und hat sich mit seinem Bekenntnis zum Islam als Salafist ganz klar gegen den deutschen demokratischen Rechtsstaat Deutschland entschieden.

    Statemets wie „Ich werde weitermachen, bis der Kopf fliegt,“ verkündet er und fügt hinzu: „Möge Allah seine Feinde vernichten.“ sind auch ganz unmissverständlich Ausdruck einer gewaltfreien, friedlichen und menschenfreundlichen Persönlichkeit.

    Gratulation Frau Richterin. Top!

  9. Das Urteil ergeht im Namen des Volkes. Und ich denke, dass das auch wirklich der Wille des Volkes ist. Vielleicht nicht der Wille der angegriffenen Polizisten aber die evangelische Doppelnamenbestitzerin aus dem Café Ramallah mit dem guten Tofudöner möchte keine Terroisten, die gegen USA und Israel sind im Knast sehen.

  10. #12
    ja,das Urteil erging im Namen des
    (türkischen und arabischen) Volkes !

    Aber wir bruchen dringend mehr Migranten bei
    Polizei und Justiz !

  11. @ #10 kalyptus

    Und eine demente deutsche Oma wird wegen schwarzfahren eingeperrt.

    Na logisch, die ist ja auch nicht mehr resozialisierbar, und wenn Sie sich von Gewaltanwendungen lossagt, hat die das morgen wieder vergessen.

    Einem nicht-dementen Islamisten muss man als deutscher Richter einfach glauben.

    🙂

  12. Liebe Polizeigewerkschaft:

    Jeder bekommt immer genau das was er gewählt hat.

    Hat meine Großmutter schon gesagt und das war ne kluge Frau.

  13. und wegen Meinungsdelikten sitzt der Mahler 12 Jahre ein. Bananistan ist ein Willkürstaat und hat vor den Moslems unterwürfig kapituliert.

  14. Dann ist ja auch klar warum mehr „Mihigrus“ in den Polizeidienst sollen. Die haben für solch „Urteile“ vollstes Verständnis.

  15. Man stelle sich mal vor die Salafisten hätten beim Einstechen mit Messern auf Polizisten oder auf nach dem Koran unreinen und minderwertigen Ungläubigen eine rote Hakenkreuzbinde getragen.

    Nur dann wären die Moslems in einem Hochsicherheitsgefängnis und würden zu härtesten Strafen verurteilt werden, die die Gesetzgebung zulassen würde. Die rotgrüne Systempropaganda würde heiß laufen und uns mit idiotischen Sondersendungen und noch idiotischeren Talk-Shows wochenlang im Kampf beglücken!

    Aber Moslems, die wegen ihrem Glaubens bereit sind alles zu töten was in deren Augen nicht-islamisch ist, die Tötungsbefehle im Koran gegen Ungläubigen ausführen, Frauen die Rechte von Haustieren zugestehen, und uns als Menschen zweiter Klasse ansehen, werden in der irren rotgrünen Multi-Kulti-Idioten-Ideologie als kulturelle Bereicherung und als Teil der „Vielfalt“ angesehen.

    Und genau diese irre rotgrüne Schizophrenie muss man diesen dummen Gutmenschen vorhalten. Nur um das primitive Multi-Kulti-Weltbild nicht zu gefährenden dürfen extrem gefährliche und Menschenleben verachtende Moslem-Terroristen faktisch straffrei grinsend und lachend unsere Gerichtsäle verlassen.

    Einfach irre! Oder? 😉

  16. Klingt vielleicht komisch, meine ich aber ernst:
    Frauen haben auf Richterstühlen nichts verloren.

  17. Semi OT

    Ist Wahlkrampf: CDU tief im Anal der DITIB, die den Dusseln mal wieder einen vom Pferd Buraq erzählt.

    Mit von der Partie waren neben Delegierten des CDU-Ortsverbandes auch CDU-Bezirksvorsitzender Thomas Mehlkopf und die Bundestagskandidatin Jutta Eckenbach, die im Wahlkreis 119 kandidiert.

    https://www.derwesten.de/staedte/essen/cdu-besucht-ditib-moschee-in-essen-dellwig-id8367610.html

    Preisfragen an die CDU-Fuzzies:

    – Welches Buch beflügelt Ditib und „Abu Ibrahim“ gleichermaßen?
    – Warum gibt es keinerlei islamisch-„theologische“ Argumente, mit denen die Ditib entkräften kann, was Abu Ibrahim sagt, denkt, im Internet verkündet?

  18. Liebe NRW´ler die grossen Säulen sind nicht etwa nur Block-Parteibeteiligung sondern neuerdings Qualindexe. Sie sagen aus, wie hoch eure Qualen sind – ihr eure Qualen selber gewählt habt. Diese Säulen gehen logischerweise nur unter Qualen wieder runter. …
    Bei Überschläue wachsen sie allerdings noch weiter. Aber irgenwann lernt ihr´s schon noch.
    quält euch sachte 🙂

  19. …während der Verteidiger für den Angeklagten erklärt, dass Polizisten auf keinen Fall verletzt werden sollten: „Er ist gegen Gewalt“ , sagt der Verteidiger.
    😯

    Na klar, er wollte doch nur spielen, das zeigt ja auch sein überaus freundlicher Gesichtsausdruck! 🙄 🙁

  20. Ein Skandal-„Urteil“ mehr! Das muss man sich mal durch den Kopf gehen lassen:

    …Dennoch glaubte das Gericht dem Geständnis des Mannes, in dem dieser beteuert hatte, er sei normalerweise gegen Gewalt.

    Hat der Richter Angst? Möglich. Wahrscheinlich sind „Urteile“ wie diese aber ideologisch begründet.

    Das ist Rechtssprechung in der Bunten Bananenrepublik.

  21. Ein Herz für Terroristen?

    Natürlich haben die da Oben ein Herz für Terroristen in der BRD.

    Die BRD ist nicht das einzige westliche Land,in dem sich Terroristen häuslich niederlassen und dort von Oben beschützt werden.

    Sehen sie nur mal,wer sich alles z.B alles in England aufhält.

  22. #19 Jim Panse

    Ich als Frau unterschreibe dies! Hatte den Kommentar exakt so geschrieben, es dann aber sein gelassen dies zu posten. Du sprichst mir aus der Seele. Als Frau zu schwach, zu leicht unter Druck zu setzten, den „Regeln“ des Hormonhaushaltes unterworfen, wird von Muselmanen eh nicht für voll genommen usw.

  23. Man stelle sich vor der Hasan K. alias “Abu Ibrahim” wird Lehrer, weil unser Land ja welche
    Braucht , und der bewirbt sich mit dem Foto. Der könnte aber mal zum “ Hamza „( C.Fontani ,- PI- berichtete gestern ) damit sich Hamzas Mutti auch mal freut

  24. Richterin Rathjens verkündet nach kurzer Bedenkzeit das Urteil: Hasan K. erhält eine neunmonatige Haftstrafe auf Bewährung und muss tausend Euro für eine gemeinnützige Organisation zahlen…

    Z.B. für einen Moscheeverein oder internationalen Kindergarten?

    Und wenn er nichts zahlt, weil er eh auf Hartz4 ist?

  25. Rabbiner Alter – In Berlin gibt es No-Go-Areas für Juden

    Ein Jahr nach dem antisemitischen Überfall auf ihn zieht der Berliner Rabbiner Daniel Alter eine bittere Bilanz. In Teilen von Wedding und Neukölln könnten sich erkennbare Juden nicht mehr aufhalten.

    Antisemitismus ist nach Ansicht des vor einem Jahr zusammengeschlagenen Rabbiners Daniel Alter in Berlin offener und aggressiver geworden. In der Bundeshauptstadt gebe es bereits No-Go-Areas für öffentlich erkennbare Juden. Das seien zum Beispiel Teile von Wedding und Neukölln mit einem hohen Anteil von arabischen und türkischen Migranten, sagte der Antisemitismusbeauftragte der Jüdischen Gemeinde zu Berlin am Mittwoch………

    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article119461331/Rabbiner-Alter-In-Berlin-gibt-es-No-Go-Areas-fuer-Juden.html

  26. erinnern wir uns an das skandalurteil gegen elisabeth sabaditsch-wolff, in dem die richterin begründete, mohammed könne unmöglich ein kinderschänder sein, denn er hat ja aisha nicht verstoßen als sie kein kind mehr war.

  27. Ich hoffe, dass möglichst bald hier zu lesen ist:
    Besucher gestern: Eine Million.
    Leute, macht für diese Seite Propaganda, was das Zeug hält!!!

  28. Auch in den USA hat man ein Herz für Terroristen

    Für Tschetschenen.

    Deshalb mussten Amerikaner in Boston dafür bezahlen, weil Tschetschenen von Oben behütet werden.

  29. OT, aber praktisch zu wissen:

    Manche Zeitungen haben ihren Online-Zugriff begrenzt und geben nur eine bestimmte Anzahl Klicks zum Lesen frei.
    Welt online z.B. lässt 20 Artikel pro Monat lesen, ab dem 21. ist Schluss.
    Löschen von Cookies/Verlauf nützt nichts, aber wenn man den Titel des Artikels einfach googelt, läßt sich der Link problemlos öffnen.

  30. In Deutschland ist es offenbar zu fade geworden.

    Deshalb züchtet die Politik neue Terrorgruppen im Stile der RAF heran, um die Bevölkerung ein wenig auf Trab zu halten.

    Täglich brutaler werdende Angriffe von Linksradikalen werden noch nicht einmal geahndet, Mordversuche von Salafisten mit lächerlichen Bewährungsstrafen zu den Akten gelegt. Man will ja die juge Terrorgruppe nicht auseinanderreissen, denn da geht definitiv noch mehr!

  31. Eilmeldung

    Ägyptischer Außenminister: Kein Schiff hat das Recht den Suez-Kanal für einen Angriff auf Syrien zu durchqueren

    Kairo (Fars News) – Der aegyptische Außenminister hat die Anweisung erteilt, dass kein Kriegsschiff der USA, Englands oder anderer Länder, den Suez-Kanal durchqueren darf.

    Wie es in einem Bericht von Fars News heisst, hat Abdel Fattah al-Sisi betont, dass Schiffen, die sich an einem Angriff auf Syrien beteiligen wollen, keine Durchfahrterlaubnis fuer den Suez-Kanal erteilt werde. Wie es bei Reuters heißt, hat al-Sisi gesagt, dass dieser Beschluss aufgrund des gemeinsamen Verteidigungsabkommens zwischen Ägypten und Syrien erfolge und demzufolge das Vorgehen der USA und Englands im Falle eines Angriffs auf Syrien erschwert werde.

    http://german.irib.ir/nachrichten/nahost/item/225479-aegyptischer-aussenminister-kein-schiff-hat-das-recht-den-suez-kanal-f%C3%BCr-einen-angriff-auf-syrien-zu-durchqueren

  32. #20 Scheff
    Das ist der Beweis für die Evolution, welche Moslems vehement bestreiten. Doch, der Moslem stammt auch vom Affen ab. 😉

  33. #8 Eigner (28. Aug 2013 10:53)
    Die Richterin hat panische Angst vor den Salafisten! Das ist der wahre Grund. Salafisten müssten vor Sondergerichten abgehalten werden, mit speziell dafür ausgebildeten Richtern und Staatsanwälten.
    ————————–
    und einer Sicherungsstaffel ala Blackwater mit ganz klarem Schutzauftrag

  34. Geschickte Politiker haben vor langer Zeit das Gerücht in die Welt gesetzt,wir lebten in einem Rechtsstaat,und viele glauben das auch noch bis heute. Das ist so falsch das nicht einmal das Gegenteil richtig ist. Wir leben in einem juristischen System,das zum Machtinstrument der politischen Klasse verkommen ist und den Juristen,die sich dafür einst verantworten sollten,werden sagen,wir haben die Gesetze doch nicht gemacht,wie einst die Nazirichter.

  35. Ich glaube ihm, dass er „grundsätzlich gegen Gewalt“ ist. Mit „grundsätzlich“ meint er, wenn alles islamkonform abläuft, die Ungläubigen unterworfen sind, der Islam herrscht. Dann müsste er nicht mehr zu Gewalt aufrufen. Bis dahin ist natürlich der Dschihad notwendig – leider, leider.
    😉
    Dank Takkiya muss er das natürlich nicht so genau ausführen und kann mit Kulleraugen sagen, „Ich bin grundsätzlich gegen Gewalt“.
    Selbst Schuld, wenn das Gericht nicht nachhakt oder Zweifel hegt, besonders wenn Einschätzungen der Sicherheitsbehörden greifbar wären.

  36. Ägyptischer Außenminister: Kein Schiff hat das Recht den Suez-Kanal für einen Angriff auf Syrien zu durchqueren

    Tja Pech.
    Murxi hätte sie durchgelassen.

  37. Es ist doch unverkennbar das sich hier der damalige Nationalsozialismus im Politik ausbreitet, nur den einzigen Unterschid hat, das hier nur die Farben und die Namen geändert wurden und nich zu vergseen die Uniformen mit den Masken, die es bei den Nazis noch nicht gegeben hatten. Aber ebenso der politische Gegner, der eine andere als die zugelassene Meinung ist, bekämpft wird. Das ändert gar nicht am System, ob Braun oder Rot und jetzt im Lumpen auftreten, das aber nur im Äusserlichen unterscheidet und das es heute noch gefährlicher ist und nicht mehr nur den Juden betrifft, sondern alles was Deutsch ist.

  38. OT

    Die koptisch-orthodoxe Kirche Österreichs hat den Familien der auf der Halbinsel Sinai ermordeten Polizisten ihr Beileid ausgesprochen. Das Schreiben an die Familien wurde von Bischof Anba Gabriel unterzeichnet. Am Montag waren zwei Busse mit Sicherheitskräften von Islamisten überfallen worden. 25 Polizisten wurden ermordet, zwei überlebten schwer verletzt…
    http://de.radiovaticana.va/news/2013/08/22/%C3%B6sterreich:_kopten_solidarisch_mit_opfern_der_islamisten/ted-721690

  39. So so so so, so fing alles an und wir reiten wieder in den Untergang.
    Na kennt wer diese tolle Band?

    Wie wahr, wie wahr!

  40. #31 Bananistanerin (28. Aug 2013 11:26)
    #19 Jim Panse

    Ich persönlich war immer der Meinung, dass Frauen völlig gleichwertig sind, aber eben als Frauen, nicht als Männer. Männer können ja such nicht die Rollen von Frauen übernehmen. Mit den Nickeligkeiten des anderen Geschlechts muß man halt leben. Grundsätzlich hat die Natur ja die Voraussetzunmgen für ein Zusammenpassen und -Leben geschaffen. Allerdings habe ich mich schon immer gefragt, warum sie hinsichtlich Komplikationen derart daneben gehauen hat. Vielleicht war dieser Versuch insgesamt zu undurchschaubar so dass er im weitgehenden Blindflug unternommen werden mußte.

  41. Eine QuotenrichterIN mit eingebautem Stockholm-Syndrom.
    Völlig untragbar für einen angeblichen Rechtsstaat.
    Hätte „Abu Ibrahim“ in einem islamischen Staat Gewalt gegen die Polizei angewendet wäre er jetzt einen Kopf kürzer oder eine Baukranlänge grösser…

  42. @ #38 Lay-La

    Welt online z.B. lässt 20 Artikel pro Monat lesen, ab dem 21. ist Schluss.
    Löschen von Cookies/Verlauf nützt nichts, aber wenn man den Titel des Artikels einfach googelt, läßt sich der Link problemlos öffnen.

    Das stimmt so nicht. Das löschen von Cookies führt in der Tat zum Erfolg. Evtl. sollte man nach dem löschen den Browser neu starten. Als Alternative bietet es sich an, z.B. mit dem Chrome-Browser im „Privatmodus“ zu surfen. Im Explorer wäre das der „InPrivate-Modus“. Bei erreichen des Lese-Limits einfach den Browser neu starten und weiter gehts…

  43. Unerträglich, so eine Richterin. Dem entspricht aber leider die Justizministerin. Unsere Justiz arbeitet nach dem Motto Täterschutz vor Opferschutz.

  44. http://de.rian.ru/politics/20130828/266754176.html

    Aussagen von Zeugen, die von der jüngsten C-Waffen-Attacke betroffen waren, bestätigen laut Carla del Ponte die Vermutung, dass das Giftgas von syrischen Regimegegnern eingesetzt wurde.
    Die namhafte Schweizer Juristin gehört zur Uno-Sonderkommission zur Ermittlung von Menschenrechtsverletzungen in Syrien.

  45. Für die Zukunft also merken:

    Im Namen des moslemischen Volkes ergeht

    folgendes Urteil…..

    Die Frau ist entweder blöd oder sie hat

    schlichtweg Angst geheistigt zu werden.

  46. #9 Bananistanerin

    die Einsparungen laufen überall auf Hochtouren. Immer dran denken, die brauchen ab 1.1.2014, wenn die große Umsiedlung von Süd-Ost-Europa in Richtung deutsches Sozialsystem anläuft, sehr viel Steuergelder um das alles zu finanzieren.

  47. Also. Für die Zukunft merken:

    Im Namen des moslemischen Volkes ergeht

    folgendes Urteil …….

    Entweder ist die Frau sachunkundig oder

    sie hat die Hose gestrichen voll.

    Ich möchte auch nicht geheisigt werden.

  48. Interessante Fotostudie!

    Das Bild offenbart doch das Böse in der Fratze dieses Irren in jedem Pixel!

    Aber noch böser sind korrupte, weichgespülte Richter, die solche Fratzen nicht bestrafen!

    Wie kann ein Polizist noch mit beherzt und mutig gegen diese Verbrecher vorgehen, wenn er von der Justiz keine Rückendeckung erhält und womöglich selber in den Knast geht, wenn er im Eifer des Gefechts einmal zuviel zugeschlagen hat?

    Unsere lasche und linke Justiz ist schon lange eine Gefahr für unsere Demokratie!!

  49. #51 joghurt

    das hier habe ich gerade im anderen Thread geschrieben:

    Offene Grenzen sind keine Nebensächlichkeiten!

    Schaut euch doch mal die Flüchtlinge an die da gerade aus den islamischen Ländern in unser Land strömen. Zum einem großen Teil alleinstehende, junge Männer im kampffähigen Alten! Woher wollen denn unsere naiven u. vertrottelten Dumpfbacken in Politik, Verwaltung, Medien wissen, dass hier nicht eine Truppenverlegung von AlKaida ins verblödete Gutmenschenparadies BRD (EUdSSR) stattfindet? Aber dies zu fragen ist ja in der BRD gruppenbezogene/r Diskriminierung/Rassismus, so etwas darf man gar nicht erst denken.

    Wir sollten uns also nicht wundern, wenn eine Tages in den größten deutschen Städten plötzlich „Rebellen“ einen „Volks“Aufstand gegen das „Regime“ in Berlin anzetteln. Deutschland ist hier noch viel verwundbarer und weniger abwehrfähig als Syrien. Und dank offener Grenzen ist das einschmuggeln von Waffen ein Kinderspiel.

  50. Diese Richterin hat ja persönliche Angst vor der Gewalt dieser Typen, und reagiert eingeschüchtert. Die könnten ja im Dunkeln mit einem Messer aufwarten.

  51. „alias Abu Hamster“, „alias Abu Ibrahim“, „alias Abu Arschloch“.

    Hört das denn nie auf?!

  52. Dieser ungepflegte Typ soll sich mal waschen. Das ist ja unglaublich, was sich in Deutschland alles tümmelt, natürlich staatlich alimentiert, versteht sich. Einer der aussieht wie dieser islamische Terrorist, der kann ja nur eine Fachkraft des Hasses und Terrors sein, der aus Verbitterung anderen Menschen nach dem Leben trachtet. Ausschaffen diese menschenfeindliche Person!

    Und diese Richterin erst, GRAUENHAFT…! Die sollte schnellstens des Amtes enthoben werden, die hat ihren Beruf ja total verfehlt…!!! Ein Mensch ihres Schlages sollte im Kindergarten arbeiten gehen, aber nicht in Terrorprozessen Urteile fällen. Solche Menschen wie sie sind fast gefährlicher als die Terroristen, die sie mit Zuckerschlecken verwöhnt.

  53. @67 BePe
    ist doch logisch…
    lauter Fachkräfte die später mal für eine sichere Rente der Deutschen KÄMPFEN

  54. Das ist ja wohl der beste Weg dahin, daß das Gesetz ausgedient hat und durch Bürgerkrieg oder besser gesagt durch Krieg am Bürger ersetzt wird. Feiglinge !

  55. Wenn man die Realität betrachtet, erfolgt die Bedrohung sowie gewalttätige Behandlung deutscher Bürger durch Koranbesessene ja schon seit vielen Jahren. Vielleicht könnte man mal öfters die Zahl der durch ausländische Gewalt umgekommenen Deutschen nennen, bzw. einen Zähler für die tägliche Einsichtnahme dieser furchbaren Gegebenheit vorsehen.
    Es war nur eine Frage der Zeit wann diese von der staatlichen Gewalt nie gerügte Tatsache, d.h. die seit Jahren vertuschete grausame Realität der enormen Gewalttätigkeit koranischer Gesinnungsideologen auch auf die für den Schutz der deutschen Lebensgemeinschaft verantwortlichen Beamten trifft. Konnte jeder sich an seinen fünf Fingern abzählen. Nur eine Regierung dieses Landes spricht von zu vernachlässigenden Einzelfällen und erklärt den Deutschen mit der NSU den Krieg. Wer Ausländer kritisiert ist rechtspopulistisch und verfassungsschutzrelevant. Eine größere Verdauungsstörung und der damit verbundenen Dauerrealitätsverdrängung schlägt sich dann noch in mildesten Bewertungen hinsichtlich der Solinger Polizistenattentäter, d.h. die Schuld wird somit auf die übertragen, die sich erlaubt haben eine Karikatur zu zeigen, eine vollkommen normale Auslegungsvariante in einer aufgeklärten Gesellschaft. Das milde Urteil fordert genau das Verständnis für gelehrte Abartigkeiten, die die Polizisten zu spüren bekommen haben.
    Man fragt sich, wo hier noch die Grenzen des Erträglichen zu erkennen sind?
    Eine Richterin gibt freies Geleit für den Wahnsinn einer Gewaltideologie und die prinzipielle Gewaltlosigkeit ihrer sich „öffentlich von dieser Gewaltideologie lossagenden Anhänger“.
    Wie war das nochmal, lehren dürfen sie alles, nur zur Ausführung darf es nicht kommen. Mittlerweile trifft es die Ordnungshüter und was passiert? Nichts.
    Weder die Anklage wegen Landfriedensbruch erfolgt, noch die Ansage, dass ein Landesverweis ausgesprochen wird – nichts.

    Das ist eigentlich schon Beihilfe zu Mord und Totschlag, unterlassene Hilfeleistung.

    Die Richterin hat sich gedacht, wer will schon so enden wie Frau Heisig? Ich nicht. Der Staat hats gegeben, soll er sehen wie er damit klar kommt. Kann man es ihr verdenken?

  56. Wir sollten uns also nicht wundern, wenn eine Tages in den größten deutschen Städten plötzlich “Rebellen” einen “Volks”Aufstand gegen das “Regime” in Berlin anzetteln.

    Ihr habt ja erst gesehen,wie schnell da eine Kirche brennt.

    Das geht sicher auch noch ein paar Nummern größer und dann möchte ich nicht all die dummen Gesichter sehen.

  57. In der Regel sieht man schon mal am Gesicht/Auftreten, was man von einem Menschen halten kann.

    Hier kann ich nur sagen wuest, wieso schliesst man so etwas nicht fuer Dauer weg?

  58. Wenn diese Brüder für die Scharia eintreten, sollte ihnen auch einmal die Bastonade zugemutet werden.

  59. Das Urteil ist so milde ausgefallen, weil eine Frau ach so viel Mitgefühl mit diesen armen Islamisten die sie treuäugig anblicken und beteuern doch niemals Gewalt anzuwenden. Dabei sind doch Frauen bei Islamisten Menschen von geringen Wert und geringer Intelligenz, die Frau wird nur als Gebärmaschine und Haushaltssklavin angesehen, die allen Anweisungen von Männern zu gehorchen hat. Da war aber die Richterin doch sehr gehorsam gegenüber Islamisten und sehr unterwürfig. Komisch das bei Brandanschlägen von Linksextremisten von einem Mordanschlag auf Polizisten ausgegangen, aber bei gefährlichen Messerattacken gegen Polizisten ist wohl einem das Messer ausgerutscht?
    Die Frau Richterin ist einfach nicht hart genug für das Amt oder sie wurde von Islamisten bedroht oder sie ist sehr blauäugig.
    Eine Frau die über Männer Gerichtsurteile fällt, sollte einer guten Menschenkenntnis insbesondere über männlich agressiven Verhalten verfügen. Ansonsten sollte sie ihr Amt in einen anderen Bereich ausführen, wie z.B. Sozialrichterin. Ein so ein mildes Urteil ist gewiss nicht abschreckend und wird so gewisse gewaltbereite Islamisten eher beflügeln sich weiter so zu verhalten.

  60. Man kann natürlich sagen, dass die derzeitigen Männer auch keine angemesseneren Urteile fällen. Aber man kann die Verzerrung (das „Rauschen“) die der Feminismus dabei bewirkt nicht beziffern. Bei den Freauen in höheren Positionen kann man natürlich davon ausgehen, dass sie i. a. über Quote, also über Ideologie und damit auch dem Wohlverhalten gegenüber den herrschenden Ideologien in ihre Position gekommen sind. Frauen sind also mehrfach ideologisch vorbelastet. Ob wir es noch einmal erleben werden, wie eine Gesellschaft ohne feministisches „Rauschen“ unter „modernen“ Bedingungen funktioniert, ist fraglich.

  61. Ich habe den Eindruck das die Fähigkeit zum rationalen Denken in gewissen Kreisen immer mehr abnimmt, daher kommt es zu irrationalen Urteilen und Handlungen. George Orwell hatt schon einen gewissen Humor in sein Buch „1984“ gepackt, nämlich indem er auf die Irrationalität des herrschenden Systems hinwies,indem der Rebellierende gezwungen wird zu glauben das 2+2 = 5 ist und der Parteiangehörige aber genau weiss das 2+2= 4 ist. Man wird aber von dem System gezwungen an das Unlogische zu glauben, das Irrationale wird zum Dogma und alle werden gezwungen daran zu GLAUBEN.
    Alle totalitären Systeme herrschen mit dieser Form der Irrationalität und George Orwell hat davor eindringlich gewarnt, denn das irrationale totalitäre versucht zu verhindern, das bei Menschen ein eigenständiges und freies Denken sich entwickelt. Daher ist der Islam genau so ein totalitäres, irrationales Glaubenssystem und zwingt seine Mitglieder dazu an vollkommenden Schwachsinn zu glauben. Die Werte der Aufklärung stehen gegen die dogmatische Irrationalität des Islams.

  62. Juristen sind in der Regel bestenfalls Autisten. Die begreifen nur schwerlich die Dinge außerhalb der Paragraphenauslegung.

  63. Na dann gute Nacht Deutschland bei solchen Urteilen wird es einem ja schlecht. Wo führt das bloß hin.

  64. Na dann gute Nacht Deutschland bei solchen Urteilen wird es einem ja schlecht. Wo führt das bloß hin.

  65. Wenn ich den Begriff „Deutschland“ immer lese,frage ich mich immer wieder was an dem Land eigentlich noch Deutsch ist,
    Vielleicht kann mir das einer erklären???

  66. Solinger Salafisten-Urteile sind systematisch und so skandalös, dass sie nur mit Dummheit nicht zu erklären sind.

    Es kommt zwangsläufig die Frage, ob die Richter noch diesem Staat dienen oder von Islamisten gekauft worden sind und die Seite gewechselt haben.

    Ein klarer Fall für Staatsschutz.

  67. Kolat fordert wieder.
    Der Türke will den deutschen Verfassungsschutz abschaffen und schreibt vor, wie die deutschen Sicherheitsbehörden aussehen sollen.
    Damit ist der neue Gipfel der Frechheit erklommen.

    http://www.dradio.de/nachrichten/201308271400/4

    Dienstag, 27. August 2013 14:00 Uhr
    Türkische Gemeinde fordert Reform der Sicherheitsbehörden

    Als Konsequenz aus dem Abschlussbericht des NSU-Untersuchungsausschusses fordert die Türkische Gemeinde in Deutschland eine Reform der Sicherheitsbehörden. Der Verbandsvorsitzende Kolat sagte in Berlin, bisher seien keine politischen Konsequenzen gezogen worden. Kolat sprach sich gegen den Einsatz von V-Leuten aus und plädierte für die Abschaffung des Verfassungsschutzes. Zudem sollte eine unabhängige nicht-staatliche Beobachtungsstelle für rassistische Phänomene geschaffen werden.

  68. Es wird einen neuen Prozess gegen ihn geben vor dem Landgericht dank der Staatsanwaltschaft…
    Quelle WDR Videotext

  69. #86 ObviouslyIncorrect   (28. Aug 2013 17:37)  

    Juristen sind in der Regel bestenfalls Autisten. Die begreifen nur schwerlich die Dinge außerhalb der Paragraphenauslegung

    Richtig, solche Leute nennt man gemeinhin auch Fachidioten.

  70. Wenn ich daran denke, dass von Mihigrus überfallene Biodeutsche, die sich gewehrt und aus verständlicher Angst und Verwirrung heraus möglicherweise überreagiert haben, von Unmenschen wie Götzl auf Jahre in den Knast gesteckt werden, und dann dagegenhalte, dass ein gewaltgeiler, menschenverachtender Religionsfanatiker wie dieser Yeti da oben auf freiem Fuß bleibt, dann könnte ich verzweifeln.

    Wer noch ein halbwegs intaktes Gerechtigkeitsempfinden hat, kann in diesem Land nur noch verzweifeln.

  71. #97 Stoehrer (28. Aug 2013 22:45)

    Woran muss man unweigerlich denken beim Anblick dieses Bildes ?

    An die Evolution !

    in diesen falle eher an das versagen der evolution.

    wie sagt man? der geist formt den körper. man muss nur in diese hasserfüllte widerliche fratze schauen und man weiss bescheid.

  72. Firas Abdullah : shared Let Us Know “ Islam „’s photo.
    14 hours ago
    SAY :- „ALLAH HU AKBAR“

    „Deso Dogg“, birth name Denis Mamadou Cuspert, is a German former rapper. Since he converted to Islam he began using the name Abou Maleeq. He is currently a Mujahid in #Syria. Allahu Akbar!

    „Allah guides whom He wills to the straight path.“ [2:213]

    https://www.facebook.com/firas.ii.9

  73. @ #106 Wilhelmine (29. Aug 2013 07:42)

    Firas Abdullah schreibt!
    23 August

    Hadith: Wir sind vom kleineren Jihad zum größeren Jihad zurückgekehrt
    Posted on August 9, 2013
    Bismillahir Rahmanir Rahim

    Schaykh al-Islam Ibn Taymiyyah sagte:

    Was das Hadith angeht, welches einige von ihnen berichten, wonach er in der Schlacht von Tabuk sagte: „Wir sind vom kleineren Jihad zum größeren Jihad zurückgekehrt”, so hat dies keinerlei Grundlage und niemand von den Leuten, welche mit den Aussagen und Taten des Propheten vertraut waren hat dies überliefert, vielmehr wird es aus dem Quran und der vielfach überlieferten Sunnah mehr als deutlich, dass der Jihad gegen die Kuffar eines der gewaltigsten Mittel zur Annäherung an Allah den Erhabenen ist, und dass die Gefährten und die Nachfolgegeneration in den leuchtenden Zeiten, denen der edle Gesandte ihre Vorzüglichkeit bescheinigte, sich in den Kampf auf dem Weg Allahs zu stürzen pflegten um eines von zwei guten Dingen zu erlangen: Entweder den Tod und somit das Paradies, oder den Sieg und somit Ehre und Würde.

    [Majmu? al-Fatawa 11/197]

Comments are closed.