Nachdem tatsächliche Nazis der NPD und vermeintliche „Nazis“ von Pro Deutschland gemeinsam mit besorgten Anwohnern gegen die Asylantenunterkunft im Berliner Bezirk Hellersdorf demonstriert haben, blasen über 40 Vereine, Initiativen, Parteien, Ämter, Gewerkschaften und Religionsgemeinschaften zum Kampf gegen den Rassismus in der Mitte der Gesellschaft™. Dies lässt der ominöse Verein „Roter Baum Berlin“ verlauten, der bei näherer Betrachtung Erstaunliches in seinem Selbstverständnis finden lässt.

(Von Rechtskonservativer Denker)

Der Verein beschreibt sich selbst wie folgt:

Wir sind vielseitig schöpferisch tätig, um junge Menschen zu bilden und ihnen Kompetenzen und unsere Werte zu vermitteln:

Wir sind uns bewusst, dass jeder Mensch wertvoll ist und die Chance haben muss, sich unabhängig von seiner ethnischen, sozialen und kulturellen Herkunft selbst zu verwirklichen. Deshalb begegnen wir jedem Menschen mit Respekt und Neugier.

Wir wollen die Welt erkennen, um das dadurch gewonnene Wissen zum Wohle von Mensch und Natur einzusetzen.

Wir prüfen unsere Handlungen und bestimmen unsere Ziele für die Zukunft im Wissen um die Erfolge und Fehler unserer Vorfahren.

Wir wissen, dass diese Gesellschaft vielen Menschen ihre natürlichen und sozialen Lebensgrundlagen entzieht und kämpfen aus diesem Grund aktiv gegen bestehende Ungerechtigkeiten.

Wir sind überzeugt, dass wir durch unser Handeln die Welt verbessern können.

Wir wollen jungen Menschen eine kulturelle, soziale und politische Heimat sein“.

Was mit „Heimat“, „Werte“, „gewonnenes Wissen“ oder „Wissen um die Erfolge und Fehler unserer Vorfahren“ nach konservativer Vernunft klingt, wird mit als naturfreundlich getarnten Rote-Socken-Parolen wieder eingerissen.

Man will Menschen aller Art ermöglichen „sich unabhängig von ihrer ethnischen, sozialen und kulturellen Herkunft selbst zu verwirklichen“ und darauf hinweisen, dass „die Gesellschaft“ bestimmten Menschen die „sozialen Lebensgrundlagen entzieht“.

Das heißt, dass es geboten sein sollte, nicht nur jede Ethnie, sondern auch jede Meinung zu tolerieren. Dazu gehört auch die Ansicht (oder besser gesagt Erfahrung) der Berliner Bürger, dass mit dem Asylantenheim höchstwahrscheinlich Kriminalität und Chaos im näheren Umkreis einkehren werden. Schwer bereicherte Bezirke wie Berlin-Wedding oder Berlin-Neukölln können Trauerlieder über soziale Ellbogengesellschaften in der Nähe solcher Einrichtungen singen. Zuletzt machte mal wieder das Duisburger „Problemhaus“ im Stadtteil Rheinhausen mehrfach von sich reden.

Antifanten drängen als Tarndemokraten der SED in den Bundestag, die Roten Socken lügen buchstäblich wie gedruckt, gewalttätige Umtriebe der Roten SA halten Duisburg in Atem (die immerhin seitens eines SPD-Mannes kritisiert wurden) und zu guter Letzt steuert NRW-Innenminister Ralf Jäger mal wieder Richtung Kampf gegen Rechts™, statt die durch die Antifa Attackierten zu unterstützen oder sich sonst irgendwie um die Roma-Krise in Bergheim verdient zu machen. Nazi-Jäger kümmert sich lieber um Demonstrationen gegen die PRO-Bewegung, damit ja niemand die Probleme an die Wand heftet, für die er als Minister für Unfähigkeit und Untätigkeit selbst mitverantwortlich ist.

Die Krux an der Sache ist, dass man die „normalen Bürger“ ausblendet und fast nur die „Nazis“ (ob tatsächliche oder vermeintliche) in den Fokus rückt. Politisch korrekt könnte man fast meinen, die Nationalen Sozialisten ziehen dieser Tage per Fackelmarsch gen Berliner Osten, um friedlichen und unbehelligten Menschen in ihrer neuen Unterkunft Angst einzuflößen.

Es ist einfach widerlich, wie dreist gelogen, geleugnet und verschwiegen wird, wenn es um Probleme geht, die die Verantwortlichen selbst in die „rechte Ecke“ stellen würde, wenn sie sie endlich mal anpacken würden, bevor sie unlösbar groß werden.

Stattdessen stellt man die anderen Leute, die berechtigt auf die Barrikaden gehen und somit das tun, was eigentlich Aufgabe der Innenpolitik ist, als die „Nazis“ hin, als die man selbst nicht gelten möchte. Statt sich für eigene Feigheit zu verantworten, bürdet man selbst den politisch unorganisierten Anwohnern den Nazi-Stempel auf und lässt sie damit in den Medien dastehen wie das letzte antisemitische Hinterwäldlervolk. Statt Faschismus keine Bühne zu geben, hält man ihn mit ungerechtfertigten Stigmatisierungen auf Kosten anderer Leute am Leben. Nach mir die Sintflut.

Der philosophisch begabte Theoretiker Jean Baudrillard stellte einmal treffend fest, dass die öffentliche Wahrnehmung eines Ereignisses schlagkräftiger werden kann, als das Ereignis selbst tatsächlich ist.

Dementsprechend undifferenziert gibt es am Wochenende dann das Jugendfestival „diveRcity“ und am Samstag das Demokratiefest „Schöner leben ohne Nazis“ mit potentiellen 1500 Teilnehmern, die im Kampf gegen den Faschismus unter den Hellersdorfer erwartet werden und ein Zeichen gegen „Ausgrenzung, Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit“ setzen wollen.

Wann will denn mal jemand ein öffentliches Zeichen gegen Migrantengewalt setzen? Jonny K. und Daniel S. schauen von ihrer Wolke aus zu….

image_pdfimage_print

 

57 KOMMENTARE

  1. blasen über 40 Vereine, Initiativen, Parteien, Ämter, Gewerkschaften und Religionsgemeinschaften zum Kampf gegen den Rassismus

    Also 40 Einzelpersonen.

  2. Seit wann, sind konservativ denkende Menschen, Patrioten und Heimatschützer, „Nazis“?

    Doch sicher erst, seitdem Moslems in unserem Land rumlungern.

    Das Wort „Nazi“ ist im Grunde nur ein anderes Wort für „Ungläubige“, für diese Art Menschen???!

    Genau wie das auf den Kopf treten, der Ersatz für Steinigungen in Europa ist!

  3. Auf N-TV laufen heute Reportagen über Polizeieinsätze in den brasilianischen Favelas.
    Wenn die o.a. Organisationen den Sieg über die echten und vermeintlichen „Nazis davontragen, dürften wir in Deutschland demnächst ebenfalls Zustände wie in den Favelas haben.

  4. Diese ganzen verlogenen und trotteligen Einfaltspinsel zeichnen sehr gut den Zustand unseres Landes. So wird auch Politik gemacht, immer die Heerscharen der Mitläufer, Radaumacher, Einfaltslosen und MultiKulti-Romantiker als Versatzmasse. Hier wird ein desaströser Wahn auf die Spitze getrieben und wer nicht mitmacht oder sogar dagegen ist, wird als böser Nazi gebrandmarkt. Das ist eine Diktatur der Gehirnlosen, nur bunt und schrill muß es sein, dann fühlt sich der verweichlichte Wohlstandsbürger und Alimentenerhalter wohl. Und das zieht sich durch alle Etagen. Aber das Fundament bröckelt und wird nur noch mit Geschrei und Einschüchterung am notdürftigen Leben erhalten. Das ist die sogenannte Gutmenschenmoral, im Grunde faschistoid bis in die Knochen, weil sie nichts anderes mehr gelten lassen als ihre morbide Ideologie. Aber das Leben tickt anders, als es die Linken beansspruchen, da hilft auch keine bunte Tünche und sozialistische Parolen.
    Mein Gott, möchte man sagen, was ist nur aus diesem Land geworden?

  5. #1 Tirola (29. Aug 2013 21:52)
    blasen über 40 Vereine, Initiativen, Parteien, Ämter, Gewerkschaften und Religionsgemeinschaften zum Kampf gegen den Rassismus
    Also 40 Einzelpersonen.“

    40 Vereinsmitgliedschaften, das könnte auch ein einziger Kommunalpolitiker vertreten.

  6. Das war zu erwarten:
    zum Kampf gegen den Rassismus in der Mitte der Gesellschaft™

    Aus dem „Kampf gegen Rechtsextremismus“ wurde der „Kampf gegen rechts“.

    Nun ist zwar noch ein wenig „Rassismus“ zwischengeschaltet, aber die Zielrichtung ist die „Mitte“.

    Unglaublich, wie elegant das abläuft. Merkt denn keiner, wer wann wo die Schlinge zuzieht?

  7. Solange die Deutschen mehr Angst davor haben als Rassist oder Nazi beschimpft zu werden, als vor Gewaltverbrechen von Ausländern, Linken oder Mohammedanern bewusst gegen Deutsche, solange wird sich auch nichts ändern.

    Mutig waren die 10 Pro-ler, aber bestimmt nicht die 900 Gegendemonstranten, die aus fremden Viertel angereist kamen und ohne einen Asylberwerber zu Hause zu behergbergen wieder als Gutmensch von dannen ziehen und die Anwohner mit dem Problem ungehört alleine lassen…

    Manchmal glaube ich auch nur, das die Gegendemonstranten nur für ein Asylheim oder „Problemhaus“ demonstrieren, weil sie froh sind das es dort ist und nicht vor ihrer eigenen Haustür…

  8. Deshalb begegnen wir jedem Menschen mit Respekt und Neugier.

    Begegnen die unsereins mit Respekt ? Nein !
    Nur den Leuten, die ihnen in den Kram passen.

  9. blasen über 40 Vereine, Initiativen, Parteien, Ämter, Gewerkschaften und Religionsgemeinschaften zum Kampf gegen den Rassismus in der Mitte der Gesellschaft™

    Ein sehr interessanter Hinweis! Es gibt unter den per se GutenGrünenLinken natürlich auch den üblichen Prozentsatz an Menschen, die gerne mal auf edler Jagd ein Tier erlegen würden oder einen Menschen schlagen, treten, quälen oder umbringen wollen.

    Weil diese Herr- und Frauschaften aber per definitionem pazifistisch und zu keiner Gewalttat fähig sind, müssen sie ihre Neigungen zur Gewalt verkleiden. Was liegt näher als: Der Kampf gegen Rechts?

    Weil die Rechten so abgrundtief böse sind, ist es sogar Menschen erlaubt, die nicht einmal eine Fliege töten könnten, gegen sie mit jeder denkbaren Gewalt vorzugehen, weil sonst die Menschheit untergehen würde.

  10. sagt mal seht ihr auch den Webebanner „Mulima.com – internationale muslimische Hochzeit“!? Was soll das denn?

  11. Hmmh, mich würde mal interessieren, wieviele Patenschaften / Bürgschaften für Migranten dieser Verein schon übernommen hat.
    Wieviele Migrantenfamilien dieser Verein, oder seine Mitglieder, schon selbst aufgenommen haben.
    Wieviele Häuser / Ausbildungsplätze seitens des Vereins den Migranten zur Verfügung gestellt wurden.
    Selbstverständlich bei voller Übernahme der Kosten.

    Oder ist es wieder mal so, dass diese Leute sich im Glanze höherer Moral sonnen und die Kosten der Allgemeinheit aufbürden(wollen)?
    Schmarotzer der anderen Art also?

    Mit episch-blumigen Zielen und Wünschen und äußerst stiefmütterlichen Eigenleistungen?
    Naja, das wäre in dieser Szene ja nichts Neues.

  12. Wir wissen, dass diese Gesellschaft vielen Menschen ihre natürlichen und sozialen Lebensgrundlagen entzieht und kämpfen aus diesem Grund aktiv gegen bestehende Ungerechtigkeiten.

    Kultivieren der Opfermentalität, Schuld sind immer die anderen, typisch links.

  13. habt ihr da Werberestplätze verhöckert an ne Mediagentur – da würde ich ja mal nachhaken. Sieht ja fast wie gehackt aus!!

  14. @ #5 Domingo

    Das war zu erwarten:
    …zum Kampf gegen den Rassismus in der Mitte der Gesellschaft™…

    Aus dem “Kampf gegen Rechtsextremismus” wurde der “Kampf gegen rechts”.

    Nun ist zwar noch ein wenig “Rassismus” zwischengeschaltet, aber die Zielrichtung ist die “Mitte”.

    Unglaublich, wie elegant das abläuft. Merkt denn keiner, wer wann wo die Schlinge zuzieht?

    Zu Beginn des Kommunismus war es die „Bourgeoisie“, das gehobene Bürgertum, das mit allen Mitteln bekämpft, am besten ausgerottet werden sollte, als böse kapitalistische Ausbeuter. Du hast völlig recht, dass jetzt auf dem Umweg über die bösen Rechten wieder die „Mitte der Gesellschaft“ – ein dämlicher Ausdruck! – bekämpft, am besten ausgerottet werden sollte.

    Die Linken zischen wie eine Schlange, und wenn’s nicht anders geht, verbünden sie sich mit den Mohammedanern, blind dafür, dass die sie nach ihrer Machtübernahme als erste liquidieren würden.

  15. Wundert mich alles nicht mehr, 70 Jahre Umerziehung hinterlassen nun mal unabänderlich Spuren. Schätze es würde noch mal 70 Jahre dauern, bis auch der letzte Verblendete aufgewacht ist und gesunder Menschenverstand regieren kann.
    Aber wir alle wissen, dass wir die Zeit ja nicht haben.
    Resigniert und sarkastisch sage ich ab und zu mal zu meinen Leuten, es wäre das Beste wir würden alle Rot-Grün wählen, dann hätten wir es vielleicht am schnellsten hinter uns.
    Ohne Besserung heißt die Zukunft nur Landflucht oder Untergrund…

  16. Wahl 2013…Loyalität, Ehrlichkeit, Respekt, Nächstenliebe, gesunder Menschenverstand, Patriotismus. Das wäre doch mal ein geniales Wahlprogramm, oder? Stattdessen nur leere Worthülsen, Rumgeeiere oder Versprechungen, die sowieso nicht eingehalten werden. Deutschland, du hast fertig.

  17. Wahlwerbepost:

    Die TerroristInnen, die Johnny K., Guiseppe M. und Daniel S. ermordeten, wurden vor 20 Jahren auf dem Höhepunkt der Flutung des ehemaligen Deutschland geboren!

    71% aller unter 3jährigen in Pforzheim sind Allochtone, die in 15 Jahren die Macht der Straße beanspruchen!

    Die Morde der Zukunft werden Ihnen präsentiert mit freundlicher Unterstützung von Bündnis90/Grünen, Ihrem Spezialisten für Inzest, Pädophilie, Pleite-Staaten-Euro-Rettungen, hohe Strompreise und multikulturellen Vorbürgerkrieg!

    Sie hassen Deutschland wie sich selbst?

    Das finden wir großartig!

    Geben Sie daher am 22. September ihre Stimme Bündnis90/Grünen, damit Deutschland noch schneller abgeschafft werden kann!

    Diese elektronische Parteienwerbung wurde mit Ökostrom klimaneutral verfasst!

  18. @15 leidkultur
    selten hier so klare und ehrliche Worte gelesen-Chapeau! Leider haben sie recht. Die us-reeducation zeigt nun ihre volle Wirkung und ihr katastrophales Zerstörungspotential.

  19. OT

    AfD laut „Wahl-Radar“ bei über 7 %

    http://www.wahl-radar2013.de/

    Da wird auch die große Diskrepanz zwischen den einzelnen Umfragen deutlich, natürlich ausschließlich bei der AfD. Es wird meiner Meinung nach immer offensichtlicher, daß die klassischen Umfrageinstitute die Öffentlichkeit belügen und manipulieren wollen.

  20. muslima.com
    heute im süperangebot:
    2 für 1 preis. garantiert ohne schleier.
    bei 12er abnahme 10% sconto
    nur fürsprenggläubige: 72 huris umsonst und für immer.
    hey jungs, iss datt watt für euch?
    jetzt auch auf piiiiii

  21. Kein Mensch ist illegal und alle Asoziale dieser Welt haben Anspruch auf deutsches Geld und Vollversorgung bis zum Lebensende!

    Und es geht noch perverser: (Bitte nicht mit vollem Magen lesen und vorher hinsetzen! Primitivste rotgrüne Propaganda pur!)

    Asylbewerber freuen sich über kleine Gaben

    Wiernsheim Bevölkerung unterstützt Asylbewerber in Wiernsheim. Neben Sachspenden wird der persönliche Kontakt geschätzt.

    http://www.pz-news.de/region/muehlacker_artikel,-Asylbewerber-freuen-sich-ueber-kleine-Gaben-_arid,437453.html

    Nur mal ein Beispiel:

    Für die Rathaus-Auszubildende Tanja Lazic ist es mittlerweile viel mehr als nur ein Job, sich um die etwa 20 Asylsuchenden aus mehreren Nationen zu kümmern. Die 21-Jährige spricht serbisch, was es ihr leicht macht, vor allem Familie Berati zu unterstützen. Sie hilft bei Behördengängen, übersetzt oder begleitet den Vater zum Arzt. „Ich bekomme aber vor allem die Rückmeldung, dass es einfach gut tut, mit jemandem reden zu können“, sagt die Wiernsheimerin, die als Zwölfjährige mit ihrer Familie aus Serbien nach Deutschland gekommen ist.

    Wieso frägt eigentlich niemand, ob Serbien ein furchtbares Kriegsgebiet ist oder ob dort Menschen politisch verfolgt werden????

    Einfach nur irre dieses rotgrüne verrückte Weltbild und diese extrem primitive rotgrüne Propaganda!

    🙂

  22. Unbemerkt generiert sich in Deutschland ein neuer RFB. mit den Jugendorganisationen Roter Jungsturm oder Rote Jungfront JR.

  23. #2 Das_Sanfte_Lamm (29. Aug 2013 22:04)

    Auf N-TV laufen heute Reportagen über Polizeieinsätze in den brasilianischen Favelas.
    Wenn die o.a. Organisationen den Sieg über die echten und vermeintlichen “Nazis davontragen, dürften wir in Deutschland demnächst ebenfalls Zustände wie in den Favelas haben.

    Kann ich mir wirklich nicht vorstellen!

    http://www.welt.de/wirtschaft/article119521828/Armut-im-Ruhrgebiet-verschaerft-sich-dramatisch.html

    Armut im Ruhrgebiet verschärft sich dramatisch

  24. Der Schlachtruf „Gegen Rechts“ hat ähnliche Wirkung wie Freibier: Die größten Idioten stehen blitzschnell parat ohne die Sache zu hinterfragen.

  25. Nachdem tatsächliche Nazis der NPD
    und vermeintliche “Nazis” von Pro Deutschland……………….

    Bitte, was ist ein „tatsächlicher Nazi“ ???

    Die NSDAP ist zu recht verboten!!
    ——————————————-
    #4 TheNormalbuerger (29. Aug 2013 22:05)

    Wollt ihr mich loswerden?
    Oder warum muss ich Werbung von Muslima.com ertragen?
    ——————————-
    Hier wird Dir geholfen, das schaltet den Werbemist ab!

    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/adblock-plus/

  26. #24 Eurabier (29. Aug 2013 22:53)
    #2 Das_Sanfte_Lamm (29. Aug 2013 22:04)

    Auf N-TV laufen heute Reportagen über Polizeieinsätze in den brasilianischen Favelas.
    Wenn die o.a. Organisationen den Sieg über die echten und vermeintlichen “Nazis davontragen, dürften wir in Deutschland demnächst ebenfalls Zustände wie in den Favelas haben.

    Kann ich mir wirklich nicht vorstellen!

    Ich schon.
    Ich behaupte, in (spätestens) 5 Jahren werden tägliche Schiessereien und gesetzlose Räume etwas völlig Normales sein.
    Im Moment richtet sich nach meinem Dafürhalten der Fokus zu sehr auf dein Zustrom aus den EU-Beitrittsländern. Man übersieht dabei, dass im Moment ist in der Türkei die Luft aus der schuldenfinanzierten Blase, dann wird man sich sich auf eine weitere Welle an „Zuwanderung“ von dort gefasst machen.
    Wann dann die Sozialsysteme nicht mehr finanzierbar sein werden und die Bürgschaften für die PIG-Staaten fällig werden, krame ich diesen Beitrag wieder aus 😀

  27. #29 Das_Sanfte_Lamm (29. Aug 2013 23:05)

    Ich meinte das latürnich etwas ironisch, vielleicht kam das nicht so rüber.

    Hier mein Szenario für den deutschen Staatsbankrott und die Folgen für die Gauches Caviar aus dem Jahre 2011:

    Und nach dem Staatsbankrott, wenn die Hartz IV-Zahlungen ausbleiben werden, dann werden Ahmed, Murat und Osama in die Rotweingürtel ausschwärmen, ihre von den linksgrünen HochverräterInnen stets propagierte “Teilhabe” einfordern, dummerweise auch vom linksgrünen Oberstudienrat für Deutsch und Sozialkunde…..

    Es werden grausame Szenen werden im Rotweingürtel, wenn Björn-Thorben Heitmeyer-Dummkopf sein Solardach verteidigt, wenn Lea Sopie Bredehorst trotz Antirassismustraining Opfer einer mohammedanischen Gruppenvergewaltigung wird, wie heute schon in den Banlieus Frankreichs zu beobachten!

    Familie Doppelname-Dummgrün, einst ganz vorne bei der von Moskau und Ostberlin finanzierten “Friedensbewegung”, wird nach der Bundeswehr rufen, die sie einst mit Sitzblockaden abschafften.

    Aber der Leopard 2, der Lea Sophie vor der Vergewaltigung schützen konnte, wurde von rot-grün an die Türkei verkauft, der Marder verschrottet, die Wehrpflichtigen ins FSJ gesteckt, zum Antirassismustraining.

    FSJ statt FJS!

    Die größten OpferInnen der mohammedanischen Machtübernahme werden die linksgrünen TotalversagerInnen sein…

    Deutschland schafft sich ab!

    Multikulturalismus ist Staatsbankrott!

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  28. Ganz unten – Hass und Gewalt

    Selbstverwirklichen in deren Sinne bedeutet Egoismus. Sich keiner wertegetragenen Gesellschaftsnorm unterordnen wollen. Die Ungerechtigkeits-Keule dient als Mittel um alles als „ungerecht“ in Frage zu stellen, was der Selbstverwirklichung und dem Egoismus im Wege steht. Würden sich alle so verhalten, würde die Welt im Chaos versinken. Junge, unreflektierte und noch nicht gefestigte junge Menschen finden in diesem Mileu bestenfalls eine Nische, aber nie ware Orientierung.

    Der Heimat-Begriff wird hier auf den Kopf gestellt. Das rot-grüne Mileu (niedrige Differenzierungskompetenz) ist in erster Linie keine echte soziale und politische Heimat, sondern eher ein Fluchtpunkt und Solidargemeinschaft um sich einer wertorientierten Normen hält (täglich in die Arbeit gehen, Familie, religiöses Leben), nicht anpassen zu müssen. Das vereint sie. Das geht eine Zeit lang aber liefert keinen wirklichen Halt im Sinne einer echten wertegebundenen Heimat mit Verlässlichkeit. Es ist auch der Fluchtversuch aus seiner eigenen Verantwortung (etwas selbst anzupacken). Diese Gruppe macht permanent die Gesellschaft für ihr persönliches Versagen verantwortlich. Stellt nie die Frage, was sie denn für einen Beitrag dazu leisten könnte. Mit dem undifferenzierten Begriff „Rassissmus“ läßt sich Angst verbreiten und kritische Gedanken unterdrücken. Weil sich in diesem rot-grünen Antifa Spektrum im Grunde viele Schwache zusammen finden, entsteht ein Solidarisierungseffekt. Unterdrücken Andersdenkender vereint im Geiste. Fragen wir doch mal, wer waren den im 3. Reich oder in der DDR die, die andere unterdrückt, denunziert und gequält haben?

    Was liegt da näher, als sich mit den schwachen Migranten und Asylanten zu solidarisieren. Sich mit noch schwächeren zu solidarisieren, gibt ein Gefühl des Erhaben seins. An diesem Punkt angekommen treffen sich dann weitere „Brüder im Geiste“, ohne daß es ihnen selbst bewußt wird. Die einen kämpfen permanent gegen ihr eigenes Ungerechtigkeitsgefühl (Minderwertigkeitskomplexe, Mißerfolg, Gesellschaft ist an allem Schuld) und die Asylanten fühlen sich gleichermaßen ungerecht behandelt. So entstehen ein weiterer Mix undifferenzierten „Ungerechtigkeits-Empfindens“ und Irrationalität, einhergehend mit einer weiteren Abnahme von Werteverlust (Wo es keine Werte gibt, können keine entstehen). Wenn irgendwo Werte zu entstehen drohen, werden sie sofort kenntlich gemacht und bekämpft. Letztenendes mündet diese Haltung in einer Spirale nach unten. Ganz unten angekommen ist dann neben der schon bestehenden Unterdrückung anders Denkender alles unberechenbare möglich: Zerstörung, Hass und Gewalt.

  29. #31 media-watch (29. Aug 2013 23:20)

    Konservativ ist man aus Verantwortung, links aus Neid und grün aus Hass!

  30. #30 Eurabier (29. Aug 2013 23:13)

    … wenn Björn-Thorben Heitmeyer-Dummkopf sein Solardach verteidigt, wenn Lea Sopie Bredehorst trotz Antirassismustraining Opfer einer mohammedanischen Gruppenvergewaltigung wird, …

    Familie Doppelname-Dummgrün, einst ganz vorne bei der von Moskau und Ostberlin finanzierten “Friedensbewegung”

    Bühnenreif!

    Tut irgendwie gut für die Seelenhygiene 🙂

  31. Nach Abschaffung der Hauptschulen und Erfindung der „Sekundarschulen“ zur diskriminierungsfreien Mulitikulti-Beschulung hatte man anderes erhofft:

    Berufsbildungsreife:
    Ein Viertel der Neuntklässler fällt durch

    Berlin –
    Die Berufsbildungsreife hat in diesem Jahr den früheren Hauptschulabschluss ersetzt. Überraschend viele Neuntklässler scheiterten an der Prüfung. Die Bildungsverwaltung kritisiert, dass nicht mit dem nötigen Ernst an die Prüfungen herangegangen werde…

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/berufsbildungsreife-ein-viertel-der-neuntklaessler-faellt-durch,10809148,24155050.html

  32. @proneworld.
    Nein, Konservative werden in der Regel von Grünen/Linken als Nazis beschimpft. Den meisten Moslems gehen die Bedürfnisse eines Konservativen wohl ziemlich am Arsch vorbei.

  33. Ich bin hier vor Ort. Und nun soll auf uns, den letzten Flecken in Berlin voll gelebter Ausländerfreundlichkeit, den Humus aus Ostdeutschen, Polen, Vietnamesen, Russen und etlichen anderen Völkerschaften, die sich nicht gerade konfliktfrei, aber irgendwie doch zivilisiert zusammengerauft haben, der Spaltpilz von sozialer Verwahrlosung und Mohammedismus, eingepflanzt werden.

    Der überwiegende Bevölkerungsteil hier kann sich erinnern, oder hat sich immer wieder mal davon erzählen lassen, wie eine entschlossene und verwurzelte Bevölkerung 1989 ein Lügenregime zum Teufel gejagt hat.

    Darum dieser Fokus auf unser Hellersdorf, hier hat sich trotziger Bürgersinn organisiert und hält dagegen – gegen Lüge und Falschheit.

    Demnächst werden einigen gutmeinenden Protestierenden die Augen aufgehen, wer hier an dem Dilemma verdient, wer hier aus Gründen eigener Bereicherung entwurzelte Flüchtige herlockt.

    Und welche politischen Abhängigkeiten sich formiert haben – zum Schaden der Bevölkerung und der Flüchter. Mittlerweile hat sich eine ganze Industrie auf dem Buckel der Flüchtigen und der leidenden zahlenden Bevölkerung gebildet.

  34. Habe auch den Adblock Plus, daher sehe ich keine Werbung. Als ich aber gelesen habe, daß hier auf PI Muslim-Werbung erscheint, hätte ich mich bescheißen können vor Lachen.

    Tut mir Leid, Leute, aber ich finde das irre komisch.

  35. Die unten von mir hervorgehobene Aussage macht mich ein wenig nachdenklich.
    Auf der Webseite von Roter Baum (Dresden) steht:

    Junge Menschen begleiten uns bei dieser Arbeit, sind am Anfang nur Nutznießer, Teilnehmer an den Ferienlagern, an der Jugendweihe, übernehmen selbst Aufgaben, sind kurze Zeit später Programmgestalterinnen und Programmgestalter in den Jugendhäusern und Betreuer bei Fahrten und Ferienlagern. Wenn ich dann als Vorsitzender unerkannt von Jugendlichen erklärt bekomme, was der Rote Baum ist – „Da darf jeder hinkommen, nur keine Nazis!“ oder „Beim Baum küsst man eben öfter als in anderen Jugendhäusern!“ – wenn die Zugehörigkeit zum Roten Baum jenseits des Mitgliedsausweises so selbstverständlich ist, dann weiß ich, dass unser Weg richtig ist.

    Tilo Kießling
    Vorsitzender von 1993 bis 2003

    http://www.roter-baum.de/ueber-uns

    Hier der Link zu Roter Baum Berlin:

    http://www.roter-baum-berlin.de/de/aktuelles.html

  36. diese ganzen gutmenschen…einmal im monat sind sie die helden im kampf gegen das unsagbare böse.
    auge in auge…es geht um leben und tod.
    und montag auf der arbeit erzählen sie ihr abenteuer vom wochenende.
    dazu natürlich die üblichen verdächtigen der antifa und den linken parteien.
    heute war auf einer medienseite was wegen ner demo in dortmund gegen rassismus usw.
    roth,beck und wie sie nicht alle heißen. die ganze prominenz wird anwesend sein.
    sicher 100 kommentare mit kommentaren zu den kommentaren wo sich gegenseitig gefeiert wurde.
    dann schrieb einer…und sonntag nen tag später wenn die salafisten in der gleichen stadt ne veranstaltung machen kommt keiner, oder?
    dazu gab es keinen kommentar.
    5 min wurde nix geschrieben und dann ging es weiter mit dem sich gegenseitig feiern.

  37. (Die Werbung von „muslima com“ ist wahrscheinlich eine vom Blog-Hoster bzw. von Google automatisch evozierte Werbung, die sich einfach an erkannten Stichworten wie „Islam“ und „Muslim“ orientiert.)

  38. Der Doofe Deutsche Stimmentrottel muß endlich mal kapieren, daß wir für eine gesunde Demokratie Oppositionen aus allen Richtungen brauchen.
    Wenn das Stimmenvieh nicht kapiert, daß durch Parteien, die allgemein als „ganz böse Rechts“ hier mehr bewegt wird, als von den etablierten im Zentralkommitee, dann ist denen auch nicht mehr zu helfen.
    Es ist eine Tatsache, daß ohne NPD keine öffentliche Diskussion über Ausländer/Asylanten/Asylmissbrauch/Sozialmussbrauch/Zuwanderung in Sozialsysteme überhaupt stattfinden würde.

    Selbst jetzt, wo reflexartig alles, was gegen das ZK aufbegehrt in die rechte Ecke diskriminiert wird ist doch für jeden ersichtlich, daß sich NUR DADURCH überhaupt etwas bewegt.

    Gäbe es keine Proteste gegen das Asylantenheim Hellersdorf, dann gäbe es auch keine Sitzung im Berliner Abgeordnetenhaus.

    Gäbe es keine Märsche durch Dresden, dann gäbe es auch keine Gegenveranstaltungen der Regierungsparteien.

    Gäbe es keine AfD, die nun Medienwirksam den Finger in die Eurowunde legen würde, dann gäbe es keine Diskussionen darüber, ob es denn nun richtig, oder gar falsch ist.

    Alles, was von den „bösen Rechten“ kommt bringt hier Diskussionen und Debatten hervor, die ohne Opposition NIEMALS stattfinden würden.

    Deshalb ist es umso wichtiger, das solche Parteien auch endlich mal in den Bundestag kommen.

    Es muß Diskutiert und Debattiert werden und es müssen auch Probleme auf die unangenehme Art angesprochen, oder gar provokant erzwungen werden.

    Das Stimmenvieh sollte niemals vergessen, daß genau DAS es ist, was den Grünen den Erfolg brachte.

    Es wurden Themen angesprochen und auf die Tagesordnung gebracht, die vorher verschwiegen wurden und gar nicht mehr zur Debatte standen.

    Man muß sich nur die letzten Beschlüsse unseres Bundestages ansehen und schauen, daß mehr, als 80% davon einstimmig Parteienübergreifend durchgewunken werden.

    Selbst Themen, die die innere Sicherheit – Lebensarbeitszeit – Soziale Absicherung, oder gar Teilnahme an Kriegen werden & wurden von allen Parteien in den vergangenen Jahrzehnten mitentschieden und mitgetragen !!!!

    Wenn sich etwas in unserem bewegen soll, dann geht es NUR und AUSSCHLIESSLICH mit unbequemer Opposition!!!!!!!!!!

  39. @ Harzburger1871

    Ich schere hier niemanden über einen Kamm. Wenn wirkliche Nazis eine politische Heimat suchen, dann wohl in der NPD oder? Das ist eine Zuordnung und keine Stigmatisierung. Und ich teile zwischen PRO und NPD nicht in Gute und Böse auf…das ist genau die Art von unnötigen Kleinkariertheiten, die das konservative Lager unnötig spalten.

  40. @ #23 ujott (29. Aug 2013 22:40)
    & #30 Perser (29. Aug 2013 22:57)

    PI braucht die Werbeeinnahmen, daher wird über Google Werbung eingeblendet

    Wie

    #44 Thomas_Paine (30. Aug 2013 01:56)

    schon richtig schrieb kommt das wegen der Stichworte. Wird nun dieser Link von PI aus geklickt, bezahlt muslima.com Geld an PI ^^

    Ich klick immer druff wenn eine solche Seite erscheint. Einmal aber bitte nur, damit Google nicht mißtrauisch wird.

    Wer Adblock einsetzt sollte so fair sein, Geld direkt an PI zu spenden

    http://www.pi-news.net/support-pi/

  41. Nach unserem Grundgesetz genießen politisch verfolgte in Deutschland Asyl. Und das ist nach den Erfahrungen des Dritten Reiches gut und Asyl ist ein wichtiges Grundrecht in unserer Verfassung. Da aber 2012 nur 1,5 Prozent der Asylanträge anerkannt wurden bedeutet das, dass 98,5 Prozent aller Asylsuchende nicht politisch verfolgt sind und somit keinen Anspruch auf Asyl haben.
    Das ist so ähnlich wie wenn man Kindergeld beantragt und bezieht. obwohl man keine Kinder hat. Das ist Betrug am Steuerzahler!

  42. Na es geht doch wenn man will und man bekommt die Asylschmarozer und die Asylbetrüger wieder aus dem Land raus!

    Umstrittenes Abkommen: Israel will Tausende Afrikaner nach Uganda abschieben

    Uganda nimmt in den kommenden Jahren Tausende afrikanische Flüchtlinge aus Israel auf. Im Gegenzug erhält Diktator Museveni Geld und Waffen aus Jerusalem. Die abgeschobenen Einwanderer kommen in ein fremdes Land: Fast alle Afrikaner in Israel stammen aus Eritrea und dem Sudan.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/israel-schiebt-asylbewerber-aus-sudan-und-eritrea-nach-uganda-ab-a-919391.html

    Kasse! Super! Wieso leben wir nicht in Israel?

    😉

  43. Auf dem Plakat einer grünen Direktkandidatin steht „Für den Erhalt unserer Heimat“
    Ich war fassungslos ob solcher Volkstümelei…

  44. Unsere Deutsche Kultur muss als Leitkultur erhalten bleiben, auch wenn es die Staatsfeindlichen „Politiker“ es nicht wollen.

  45. #39 Ein Hellersdorfer (30. Aug 2013 00:49)

    Völlig Richtig^^

    wohne ja auch hier und sehe in den letzten Tagen doch sehr viele Kopftücher.
    Und erst gestern habe ich 4 Jungmoslems tagsüber durch die Strassen ziehen sehen, die haben sich einige Autos etwas intensiver angeschaut.
    Muss nix heissen, aber vielleicht gehen denn auch hier die Autoeinbrüche demnächst los.

    Samstag ist ja hier das große Linken-Fest.
    Es wird mit Bannern überall Werbung gemacht.
    Drauf steht doch Tatsächlich:
    Schöner Leben Ohne Nazis

    Alleine der Spruch ist diskriminierung PUR

  46. #30 Perser (29. Aug 2013 22:57)

    Bitte, was ist ein “tatsächlicher Nazi” ???

    Nazis waren zum Beispiel Dieter Hildebrand oder Günter Grass.

    Die NPD ist genau so wie REP oder PRO Deutschland eine demokratisch zugelassene Partei.

    Wenn man die Wortwahl der Linken (die ideologisch waschechten Nazis) übernimmt, überläßt man denen die Deutungshoheit.

    Es bringt nichts, sich in vorauseilender Unterwürfigkeit von den sogenannten Rechtspopulisten und -extremisten abzugrenzen.

    Wenn man sich in Deutschland gegen Überflutung durch „Flüchtlinge“, Euro oder EEG äußert, landet man sowieso im Rechtsaußen, egal, wie sehr man sich sonst anbiedert.

    Die AfD hat ein paar sachliche Fragen zum Euro gestellt und sich ansonsten klar von jeder Position distanziert, die auch nur den Anschein von Rechtslastigkeit haben könnte.

    Trotzdem geht der linke Mob wie tollwütig auf ihren Wahlkampf los und zerstört massenhaft Wahlplakate.

    Es ist doch kein Zufall, daß viele PI-ler beim Wahlomat-Test NPD oder REP vorne mit dabei haben.

    Wenn ich zu 80 % mit den Thesen dieser Parteien übereinstimme, kann ich doch nicht anschließend sagen: „In Wirklichkeit denke ich aber ganz anders.“.

  47. #45 B.Reichert (30. Aug 2013 02:44)

    kennt das jemand hier? Denke nicht, dass man diese “Broschüre” für Legastheniker derart gestaltet hat. Zielgruppe sind sicherlich die “Schätzchen”.

    Das ist ja unterste Schublade für Grenzdebile bzw. für die o. G. Und eine Beleidigung für alle anderen.

Comments are closed.