„Flüchtlinge haben keine Lobby“: Es gibt unter den derzeit kursierenden Propagandalügen wohl kaum eine dreistere. Tatsächlich ist die Asyl-Lobby eine der einflußreichsten, meinungsmächtigsten und bestvernetzten im Lande, mit der sich die Politik um keinen Preis anlegen möchte. Ihre Verbündeten sitzen in den Zeitungs- und Fernsehredaktionen, in Amtsstuben und Gerichtssälen, in Schulen und Wissenschaftsbetrieb, in Parteien und Gewerkschaften, in Kirchen und Sozialindustrie und nicht zuletzt in gutorganisierten und oftmals nicht zu knapp mit Staatsgeldern ausgestatteten Organisationen. Um ihre Ziele brachial durchzusetzen, sind sich einige von ihnen mittlerweile nicht zu schade, sich mit gewaltbereiten Linksextremisten zusammenzutun.

Die von langer Hand orchestrierten Erpresserveranstaltungen, die derzeit wie ein Pilzgeflecht das ganze Land überziehen, sind der vorläufige Höhepunkt in der Eskalation dieses Feldzugs. Die monatelange Farce um die Platz- und Gebäudebesetzungen durch angeblich verzweifelte Asylbewerber in Berlin, die von Komplizen in Verwaltung und Politik in absurder Weise ausgedehnt statt beendet werden, führen den Staat seit Monaten am Nasenring durch die Manege. (Ein sehr guter Artikelin der JF!)

image_pdfimage_print

 

59 KOMMENTARE

  1. „Flüchtlinge haben keine Lobby“?

    das ist ja wohl die größte Lüge die mir in den letzten Jahren untergekommen ist. Für Lügen so eines Kalibers nüsste man ein neues Wort erfinden, welches das Wort „Lüge“ noch steigert.
    Allein 90% der Medien in der BRD sind Flüchtlingslobbyisten, dazu gesellen sich dutzende Flüchtlingsorganisatitionen um nur mal diese zu erwähnen.

  2. Erlebt die Türkei nicht gerade einen Wirtschafts-Boom?

    Schwimmen die Golfstaaten nicht in Petro-Dollars?

    Für die humanitäre Solidarität bleibt trotzdem die EU zuständig:

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2013/07/26/genugtuung-fur-menschenrechtsbrecher/

    Dafür werden sowohl die Saudis als auch die Türken dafür sorgen, dass die in Europa aufgenommenen Muslime mit Moscheen und Imamen versorgt werden

    Solidarisch ist man in der islamischen Welt nur bei der Verbreitung der eigenen Ideologie und im Kampf gegen Israel.

  3. Die Grünen haben mit ihrem Plakat „Der einzige Grund Schwarz zu wählen“ gezeigt, warum sie Afrikaner im Land haben wollen!

    Schaut man sich den Drogenmarkt an, dann weiß man auch, warum Linke die Afrikaner im Land haben wollen!

    Zusätzlich sind Asylanten, insbesondre Scheinasylanten, Armutszuwanderer und Wirtschaftsflüchtlinge ein gutes Mittel um dem Deutschen Staat finanziell zu schaden. Ausländer gehen den Linken doch am Ar*** vorbei, sonst würden sie eine Ägypterin in München nicht so übel beleidigen!

  4. #2 raymond a

    Erlebt die Türkei nicht gerade einen Wirtschafts-Boom?

    Die Türkei hat mehr als 200.000 syrische Flüchtlinge aufgenommen.

  5. Es gibt viele die keine Lobby haben aber Einwanderer und Ausländer speziell,ganz speziell die aus dem islamischen Raum (von Marokko bis Pakistan) haben nicht nur eine Lobby nein eine ganze Industrie aus selbsternannten Zampanos, Zeitungsredaktionen, ARDZDF, Zeit, Spiegel, deutschlandweiten Käseblättern, Betroffenheitsbeauftragten. Diese Industrie setzt mittlerweile Milliarden um und treibt die Politik vor sich her um auf dem Rücken auch gutwilliger Menschen die es aus diesem Raum ja auch gibt. Die Migrationsindustrie gehört endlich zerschlagen!!!

  6. Nur die 200 000 syrischen Flüchtlinge in der Türkei werden nach einem Ende der Unruhen von dort wieder ausgewiesen!

  7. #4 Aaron (25. Aug 2013 14:04)

    Die Türkei wird diese Flüchtlinge wahrscheinlich nie definitiv aufnehmen und anerkennen so wie es Westeuropäische Staaten wie Deutschland ständig tun. Denn die Türkei muss gemäss internationalen Verträgen keine nichteuropäischen Flüchtlinge aufnehmen

    „Von dieser Begrenzung des Asylschutzes auf ausschließlich europäische Flüchtlinge machen derzeit neben der Türkei nur der Kongo, Madagaskar und Monaco Gebrauch.“

    http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Publikationen/WorkingPapers/wp54-tuerkei-migrationsprofil-und-migrationspolitik.pdf?__blob=publicationFile

  8. Die Wahrheit ist daß sich in der bunten Republik nahezu alles um Asyl , Ausländer und Integration zu drehen scheint .
    Die letzten beiden Bundespräsidenten scheinen überhaupt kein anderes Thema gekannt zu haben .
    Man hat den Eindruck es gibt im Land überhaupt keine anderen Probleme als das Wohlbefinden von Ausländern .
    Auch werden bei diesen Leuten Rechtsbrüche am laufendem Band toleriert und sollte es doch einmal zu einer Verurteilung kommen hat der Straftäter mit ausländischen Wurzeln einen Migrantenbonus sicher .
    Beispiele gibt es zuhauf .
    Wenn das keine Lobby ist , was dann bitte ?

  9. Es gibt unter den derzeit kursierenden Propagandalügen wohl kaum eine dreistere.

    ich befürchte schon:

    „Die rechtsnationale NPD und Pro Deutschland reden den Leuten ein, Asylbewerber würden ihnen etwas wegnehmen. Dabei haben wir das, was diese Menschen benötigen, im Überfluss(!): Geld, Sozialleistungen, Wohnraum, Jobs . Not zu lindern und zu teilen, sind Gebote der Menschlichkeit. Von Wegnehmen kann also nicht die Rede sein.”

    http://www.bz-berlin.de/aktuell/bundestagswahl/gruetters-wir-haben-was-fluechtlinge-brauchen-article1726764.html

    Dies ist nicht etwa das dumme Geschwätz einer völlig unreifen, bereits frühzeitig linksgrün indoktrinierten, 12-jährigen Waldorf-Schülerin, sondern sind die Worte der amtierenden, 51-jährigen Spitzenkandidatin einer linksextremen Hardcore-Partei namens CDU (!) im Endstadium des totalen Realitätsverlustes!

  10. Kewil, die Meinungsmacher lügen nicht – die glauben das tatsächlich.
    Genau so wie: Polizei und Justiz sind auf dem rechten Auge blind.
    oder: Linke haben in den Medien keine Stimme.

  11. @#10 unrein (25. Aug 2013 14:36)

    Es gibt unter den derzeit kursierenden Propagandalügen wohl kaum eine dreistere.

    ich befürchte schon:

    “Die rechtsnationale NPD und Pro Deutschland reden den Leuten ein, Asylbewerber würden ihnen etwas wegnehmen. Dabei haben wir das, was diese Menschen benötigen, im Überfluss(!): Geld, Sozialleistungen, Wohnraum, Jobs . Not zu lindern und zu teilen, sind Gebote der Menschlichkeit. Von Wegnehmen kann also nicht die Rede sein.”

    http://www.bz-berlin.de/aktuell/bundestagswahl/gruetters-wir-haben-was-fluechtlinge-brauchen-article1726764.html

    Dies ist nicht etwa das dumme Geschwätz einer völlig unreifen, bereits frühzeitig linksgrün indoktrinierten, 12-jährigen Waldorf-Schülerin, sondern sind die Worte der amtierenden, 51-jährigen Spitzenkandidatin einer linksextremen Hardcore-Partei namens CDU (!) im Endstadium des totalen Realitätsverlustes!

    Haha.. wir haben in den USA RINOs wie McPain, Grahamnesty und Chris ChristieIslamie (das sind LIEberals/Demoncraps-in-the-closet, die besser ihr „R“ hinter dem Namen durch ein „D“ ersetzen sollten, denn mit ihren Gedanken und in ihrem Handeln sind sie schon auf der anderen Seite) und ihr habt eben solche Deppen in der CDU

  12. Keine Ahnung obs schon irgendwo gepostet wurde.
    AFD auch in Schwerin angegriffen.

    Pressemitteilung: Mitglied des Landesvorstandes bei Angriff auf Infostand der AfD in Schwerin verletzt

    Am Samstag kam es in der Schweriner Innenstadt zu zwei gewalttätigen Übergriffen von Angehörigen der linken Szene auf den Infostand der Alternative für Deutschland (AfD). Zum ersten Angriff kam es bereits am Vormittag. Petra Federau, Mitglied des Landesvorstandes der AfD, erhielt dabei einen Schlag gegen den Kopf. Sie musste ärztlich behandelt werden. Am Nachmittag wurde bei einem weiteren Angriff ein Infostand beschädigt. Die Täter sind polizeilich bekannt. Polizeiliche Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

    Bereits am Mittwoch wurden Mitglieder der AfD am Infostand in der Schweriner Innenstadt von den selben Tätern bedroht. Am gleichen Abend positionierten sich Angehörige der linken Szene vor dem Grundstück von Frau Federau, wo sie mit ihrem Mann und ihren Kindern wohnt. Anlass war offensichtlich ein Infotreffen der Partei. Durch das schnelle Eingreifen der Polizei konnte eine Eskalation verhindert werden.

    Am Freitag kam es in Wismar ebenfalls zu einem Übergriff auf einen Infostand der AfD. Christoph Grimm, ebenfalls Mitglied des Landesvorstandes der Partei, wurde Gewalt angedroht. Durch das beherzte Eingreifen von Passanten konnte Schlimmeres verhindert werden. Die kurz darauf eintreffende Polizei konnte die Personalien von einem der Täter aufnehmen. Der andere konnte fliehen.

    Besorgt äußert sich Leif Erik Holm, Spitzenkandidat der AfD in Mecklenburg-Vorpommern zur Bundestagswahl, zu der wachsenden Gewaltbereitschaft gegen Mitglieder seiner Partei. „Bisher gingen wir bei den Plakatbeschädigungen und den Beschimpfungen unsere Mitglieder an Infoständen davon aus, dass es sich um politisch verirrte und geistig unreife junge Menschen handelt. Inzwischen müssen wir jedoch leider davon ausgehen, dass hier organisierte Gruppen mit hoher krimineller Energie aktiv sind. Unsere für den 31. August in Stralsund und den 5. September in Rostock geplanten Veranstaltungen mit unseren Bundessprechern Frauke Petry und Bernd Lucke werden wir mit der Polizei hinsichtlich des Sicherheitskonzeptes durchsprechen müssen. Einen Vorfall wie am Samstag in Bremen müssen wir unbedingt vermeiden.“ Am Samstag wurde der Bundessprecher der AfD Bernd Lucke bei einer Kundgebung von mehreren vermummten Autonomen mit Messer und Pfefferspray angegriffen. Ein Helfer wurde dabei durch einen Messerstich an der Hand verletzt. Bernd Lucke selbst blieb unverletzt.

    Die Partei Alternative für Deutschland (AfD) wurde am 6. Februar diesen Jahres gegründet und tritt zur Bundestagswahl an. Sie wendet sich gegen die Übernahme von Schulden anderer Euroländer durch Deutschland und für mehr direkte Demokratie auf Bundesebene. Inzwischen hat sie circa 15.000 Mitglieder und Förderer bundesweit. In Mecklenburg-Vorpommern sind es circa 230.

  13. #6 ratio2010

    die Türken nehmen nie Flüchtlinge im Volk auf. Da steht das türkische Reinheitsgebot davor. 😉

    Die Türken sind für die syrischen Flüchtlinge auch verantwortlich, denn die Türkei unterstützt den Krieg gegen Assad und zieht ihn so in Länge, was immer mehr Flüchtlinge produziert.

    Deutschland sollte sich übrigens auch nur auf europäische Flüchtlinge konzentrieren. Dies ist ja offensichtlich möglich, entgegen anderslautender Lügen unsere BRD-Eliten.

  14. Alte, kranke, arbeitslose oder sonst in irgend einer Art hilfsbedürftige Deutsche haben keine Lobby. Deutsche Arbeitnehmerkinder haben keine Zukunft.

    Aber Wirtschaftsflüchtlinge, Sozialgeldabgreifer, Funktionäre der Asylindustrie, Blockpartei-Apparatschiks und zwielichtige Gestalten aus dem linksrotgrünen Spektrum haben allen Einfluß und alles Geld der Welt.

    Lange geht die Sache aber nicht mehr gut. Wer das eigene Volk in den Dreck tritt, wer die Arbeitenden bis aufs Blut aussaugt und die Früchte ihrer Arbeit in dunkle Kanäle umleitet, der sägt an dem Ast auf dem der (derzeit noch) sitzt.

  15. #13 Four Lions

    Wir haben im Wahlkampf Weimarer Verhältnisse. Praktisch täglich kommt es zu Übergriffen von Seiten der Linken auf bürgerliche deutsche Parteien. Willkommen im neuen Links-Faschimus.

  16. Und weil es so schön ist, verlinke ich diese orientalische Märchen noch einmal:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/asylbewerber-aus-palaestina-ich-gehe-nicht-nach-hellersdorf-zurueck/8688272.html

    Bitte, lest die Kommentare unter dem Artikel, da stehen einem die Haare zu Berge, da werden die anwohner in Hellersdorf diffamiert, nur weil sie nicht mit Fähnchen parat stehen und jeden Scheinasylanten mit Geschneken willkommen heissen.

    Was anders in unser jammernder Palaestinenzer nämlich nicht!!! Wie man dem Artikel entnehmen kann, ist ja auch bei einem linken Störer untergekrochen.

  17. Würde man die Macht der NGO nach Russichen Vorbild beschränken gäbe es kein Asylbetrüger Problem.
    NGO sind dazu gedacht Steuergelder in jederform
    in die Taschen dieser NGO`’s zulenken, durch Politische Einflussnahme.

  18. @15 Gourmet
    die Sache wird wahrscheinlich noch ewig so weitergehen,denn der Michl ist grotesk dämlich. mittlerweile „hoffe“ ich nur noch auf die 3 „Erlöser“ : SP,Fitch & Moodys
    wenn die nämlich onkel Schäuble in die Suppe spucken wird es wirklich lustig

  19. Die Flüchtlinge hingegen, die auf der Sinaihalbinsel stranden, haben keine Lobby:

    Sinai: Im Reich des Todes
    In der Wüste des ägyptischen Sinai foltern Beduinen tausende Flüchtlinge aus Afrika, um Lösegeld zu erpressen.

    http://diepresse.com/home/panorama/welt/1444907/Sinai_Im-Reich-des-Todes

    Kein Bericht für schwache Nerven! Die armen Schweine werden von Angehörigen der Religion des Friedens erpresst, gefoltert, getötet, deren Organe ausgenommen. Und keine Flüchtlingslobby kümmert das, obwohl das unweit der Grenze auch zu Gaza passiert.

  20. Die Türkei kaserniert syrische Flüchtlinge direkt hinter der Grenze und wird sie nach Ende der Kampfhandlungen wieder nach Syrien abschieben.

  21. Gestern bei der Demo bei uns gewesen(gegen/für Pro-Partei) noch nie so viele junge hass erfüllte Menschen gesehen. Was ein Aufgebot von Polizei .Die letzten abgefackten Kaoten aus der Göttinger Linken Szene. Nach dem bei der Polizei die durch sage kam es fliegen Gegenstände hab ich es sein gelassen ,weiter vorzugehen .Aber wie kommt man auf die Idee mit so einer Gesinnung in Göttingen zu Demonstrieren ,bzw. mit so ein Paar Hanseln ( Mutig ,respekt,/naiv)

  22. Flüchtlinge haben sogar zwei mächtige Lobbys:

    – Wirtschaftslobby, die Masseneinwanderung zwecks Lohndumping, Ausbeutung, Mietsteigerungen will

    – Lobby der Armuts- / Integrationsindustrie, d.h. unzählige Firmen und Tausende von Sozialarbeitern / Psychogen / Juristen usw., die auf Arbeitslosigkeit / Armut / Einwanderung parasitisieren.

    Wer zurzeit wirklich keine Lobby hat, ist der deutsche Arbeitnehmer.
    Weil alle etablierten Parteien und Gewerkschaften vollständig oder fast vollständig von der Wirtschaftslobby übernommen sind.

  23. @25 schüfeli
    3.Gruppe : die Politik selber,schließlich lässt sich ein heterogenes Volk leichter steuern (teile und herrsche wortwörtlich)und ist für Politiker ungefährlich

  24. #21 Aufgewachter

    Mitschuld an den vielen Toten sind auch die dämlichen PolitikerInnen und GutmenschInnen in der EUdSSR! Anstatt die deutliche Botschaft in Richtung Afrika auszusenden, dass hier keine Chance auf Asyl besteht, weil die Anforderungen niemals erfüllt werden, machen diese Deppen genau das Gegenteil. Die dummen Europäer mit ihren Schuldkomplexen und Helfersyndrom heizen den „Flüchlings“strom dadurch an, indem selbst klar als Asylbetrüger (teils sogar als Kriminelle) erkannte Immigranten nicht abgeschoben werden. Diese nichtabgelehnten Immigranten machen in ihrer Heimat natürlich eifrig Propaganda dafür, dass hier z.B. leichtes Drogengeld zu verdienen ist, und man weder Polizei noch Justiz groß fürchten muss. Und hat man trotz Asylablehnung erst mal den Status „humanitäres“ Bleiberecht erreicht, dann macht man natürlich auch eifrig Propaganda die dann erneut „Flüchtlinge“ anzieht. Dann kommt noch der Familiennachzug, und schon plötzlich fühlt sich das halbe Dorf politisch „verfolgt“ und will nach Europa.

  25. Flüchtlinge haben die Medien als Lobby besonders die linke Presse profitiert und lebt davon.

  26. Programmhinweis: Morgen, 10:10 h, Deutschlandfunk

    Kontrovers

    Politisches Streitgespräch mit Hörern und Studiogästen

    „Bürger-Wut in Hellersdorf – Schürt die Politik die Fremdenangst?“

    Die Stimmung in Berlin-Hellersdorf ist explosiv – neben Flüchtlingsunterstützern hetzen Rechtsextreme gegen das vor einer Woche eröffnete Flüchtlingsheim. Sie nutzen die Unsicherheit von Anwohnern aus, die sich um die Ruhe im Wohngebiet sorgen.

    Die Bündnisgrüne Katrin Göring-Eckardt wirft Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich vor, für die Stimmung mitverantwortlich zu sein. Er hatte sich angesichts steigender Asylbewerberzahlen alarmiert gezeigt.

    Wir diskutieren in „Kontrovers“ mit folgenden Gästen:

    Memet Kiliç
    MdB Bündnis90/Die Grünen
    Sprecher für Integrations- und Migrationspolitik, Mitglied im Innenausschuss, Vorsitzender des Ausländerbeirats

    angefr.: Heinz Buschkowsky
    SPD
    Bezirksbürgermeister Berlin-Neukölln

    Hans-Peter Uhl
    MdB CSU
    innenpolit. Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion

    Claudia van Laak
    Deutschlandfunk-Landeskorrespondentin in Berlin

    Rufen Sie an – diskutieren Sie mit
    Hörertelefon: 00800-4464 4464 (europaweit gebührenfrei)
    E-Mail: kontrovers@dradio.de

    Das Hörertelefon ist während der Sendung zwischen 10:10 Uhr und 11:30 Uhr sowie bereits zwischen 8 Uhr und 9 Uhr geschaltet

    http://www.dradio.de/dlf/vorschau/

  27. #26 rechtsausleger (25. Aug 2013 15:52)

    @25 schüfeli
    3.Gruppe : die Politik selber,schließlich lässt sich ein heterogenes Volk leichter steuern (teile und herrsche wortwörtlich)und ist für Politiker ungefährlich

    Das hört man zwar oft, ist aber falsch.
    Eine multiethnische Gesellschaft ist viel schwieriger zu beherrschen als eine homogene, denn zu allen möglichen Konflikten kommen noch ethnische Konflikte dazu, und sie sind genauso gefährlich wie die religiösen.

    Das Prinzip „teile und herrsche“ wird als Notlösung angewandt und ist auf Dauer nicht durchzuhalten: wer auf zwei Suhlen zu sitzen versucht, fällt irgendwann auf den Boden, wenn die Stuhle auseinander rutschen.

    Eine multiethnische Gesellschaft kann nur funktionieren, wenn es eine herrschende Ethnie gibt, die die Gesellschaft zusammenhält. Schwächt diese Ethnie aus irgendeinem Grund, fliegt der Laden auseinander. Und das überlebt die herrschende Elite nicht.
    Beispiele: vom römischen Reich bis Jugoslawien.

    Daher ist die heutige Politik der Masseneinwanderung der Kategorie Selbstmord zuzuordnen.
    Sie wird von der Wirtschaftslobby erzwungen, die etablierte Politik fast komplett übernommen hat. Und die Wirtschaft denkt nur sehr kurzfristig (quartalsweise).

  28. #32 Schüfeli

    Eine multiethnische Gesellschaft kann nur funktionieren, wenn es eine herrschende Ethnie gibt, die die Gesellschaft zusammenhält.

    Eine multiethnisch-religiöse Masseneinwanderungs-Gesellschaft (wie die der BRD) funktioniert langfristig nie, erst recht nicht, wenn sich ein Teil der Gesellschaft auch noch ganz bewusst ethnisch u. religiös abspaltet , stark anwächst (während das ursprüngliche Mehrheitsvolk weniger wird), und obendrein mit Nachdruck an das noch Mehrheitsvolk Ansprüche (die von ausländischen Staatschefs unterstützt werden) stellt, die dies ohne Abstriche zu erfüllen hat. Und wenn dann dieser stark anwachsende Teil der Gesellschaft auch noch eine Teilhabe an der politischen Macht anmahnt, die diese als Vertreter eines neuen ethnisch-religiösen Minderheitenvolkes ausüben wollen, dann wird es gefährlich. Wie die politischen (deutschen) Eliten langfristig diesen Multikulti-Laden demokratisch zusammenhalten wollen ist mir schleierhaft. Man sieht doch was schon heute los ist, der antidemokratische Druck auf Deutsche, die Multikulti- u. Islamprobleme ansprechen, steigt massiv an.

  29. @33 schüfeli
    Gute Analyse ihrerseits,aber ich vermute sie sehen das zu optimistisch. Die Frage ist ja was man unter einer funktionierenden Gesellschaft versteht- gut im Sinne der Gesellschaft allgemein oder nur im egoistischen Sinne. Bei der Nach-mir-die-Sinflut Einstellung „unserer“ (führender)Politiker greift ihr Ansatz leider nicht. Daher bleibt meine Aussage bedauerlicherweise insoweit richtig.
    Die führenden Politiker haben ihre Schäfchen ja im Trockenen (ebenso höhere Beamte).
    Weiterhin kann ich ihre Einschätzung zum Schicksal der Elite so nicht teilen-bei näherer Betrachtung gilt nämlich nach wie vor: die Kleinen hängt man,die Großen lässt man laufen. Ausnahmen und Bauernopfer bestätigen nur die Regel. Lange Rede kurzer Sinn: wir sind im Grunde einer Meinung,nur setzt ihr Gedankengang ein Mindestmaß an Anstand,Moral etc. vorraus,welches ich den Volkszertretern nicht zubillige.

  30. #22 rechtsausleger
    @15 Gourmet

    „die Sache wird wahrscheinlich noch ewig so weitergehen,denn der Michl ist grotesk dämlich. mittlerweile “hoffe” ich nur noch auf die 3 “Erlöser” : SP,Fitch & Moodys
    wenn die nämlich onkel Schäuble in die Suppe spucken wird es wirklich lustig“

    Die Eurokrise und Weltschuldenblase sind das eine, das andere bezieht sich auf die Tatsache der Flutung Deutschlands mit Asylbewerbern und ab 2014 Komplettöffnung für Zigeuner aus Rumänien. Die Asylantenheime und Zigeunerhäuser schießen aus dem Boden wie Pilze im Herbstregen. Die Probleme betreffen eine immer größere Anzahl von Autochthonen.

    Mehr Steuern, mehr Maulkörbe, mehr Diebstähle, mehr Gewaltdelikte, weniger Rechte, weniger Netto vom Brutto werden zu immer größerer Unzufriedenheit und zum Erwachen von immer mehr Michels und Michelinen führen.

    Am Ende wird es sehr schlimm werden.

  31. @#36 rechtsausleger (25. Aug 2013 17:20)

    Ich habe leider nicht ganz verstanden, was Sie sagen möchten.

    Die Frage ist ja was man unter einer funktionierenden Gesellschaft versteht- gut im Sinne der Gesellschaft allgemein oder nur im egoistischen Sinne.

    Ganz allgemein im Sinne elementar funktionierendes Staates.

    Bei der Nach-mir-die-Sinflut Einstellung “unserer” (führender)Politiker greift ihr Ansatz leider nicht. Daher bleibt meine Aussage bedauerlicherweise insoweit richtig.
    Die führenden Politiker haben ihre Schäfchen ja im Trockenen (ebenso höhere Beamte).

    Die subjektive Einstellung der Politiker ist für objektive Folgen der Politik irrelevant.

    Wer nicht schon etwa einen australischen / neuseeländischen Pass samt gut gefülltem Konto bei einer lokalen Bank besorgt hat, hat nichts im Trockenen.
    Denn der Zusammenbruch wird wahrscheinlich gesamteuropäisch erfolgen, und brennen werden vor allem die Villen der Reichen (denn dort gibt es etwas zu holen).

    Allerdings, wer sogar vorgesorgt hat, ist trotzdem dumm:
    es macht wenig Sinn eine führende Position in der Heimat gegen ein Leben als Migrant in einem fremden Land zu tauschen.
    Man gewinnt dadurch nichts.

    nur setzt ihr Gedankengang ein Mindestmaß an Anstand, Moral etc. vorraus, welches ich den Volkszertretern nicht zubillige

    Nein, überhaupt nicht.
    Anstand, Moral usw. spielen in den von mir beschriebenen Vorgängen keine Rolle.

    Bei unseren „Eliten“ (vor allem bei Wirtschaftsbossen) ist Gier stärker als Verstand, ja sogar als Selbsterhaltungsinstinkt (wenn sie ihn noch haben).

  32. OT: RTL-Aktuell vom 19.45 Uhr bringt gerade den Angriff auf AfD-Chef Lucke als Hauptaufmache noch vor dem Fake-Giftgasangriff auf die Islamiten in Syrien!

    Unglaublich aber wahr! 🙂

  33. #32 Erich der Gute (25. Aug 2013 16:21)
    Flüchtlinge haben die Medien als Lobby besonders die linke Presse profitiert und lebt davon.

    Blockparteien abwählen und Mietmaulmedien abbestellen sind erste Schritte. Man muß dem Filz aus Politik, Asylindustrie und Journaille die wirtschaftliche Existenz entziehen, dann wird es wieder besser.

    Mittlerweile sollte man sogar die Annahme kostenloser Zeitungsexemplare und werbefinanzierter Regionalblätter ablehnen. Keine Anzeigen mehr dort schalten, die Dinger nicht in die Hand nehmen und im Freundes- und Bekanntenkreis für Abonnementskündigungen Stimmung machen.

  34. OT: ZDF-heute um 20.00 Uhr bringt doch tatsächlich den Angriff auf AfD-Chef Lucke in den Nachrichten!

    Unglaublich oder wahr! 😉

  35. @39 schüfeli
    Schäuble,Merkel,von der Leyen,FDP-Bubis usw. brauchen eben keinen elementar funktionierenden Staat-deren Diäten&Pensionen sind halbwegs sicher bzw wären das letzte was weegfällt. Das meinte ich mit funktionieren im Eigeninteresse (für die „funktioniert“ damit die Gesellschaft). Verstehen sie was ich meine?
    Zu ihrem 2 Abschnitt 2 Gedanken:
    a) die Villen der Reichen lassen sich im Ernstfall abriegeln -falls nicht gleich in einer gated community (unter Reichen längst Trend)gelegen- sei es durch Polizei,BW oder privaten Wachschutz, zudem gibt es allerhand Schutzmassnahmen passiver( geschützer PKW,Schussfeste Fenster, moderne Alarmanlagen ,Panic room etc.) und aktiver Art (Personenschutz)
    b)diese Typen können sie doch nicht mit einem gewöhnlichen Migranten vergleichen. In dieser Gesellschaftsschicht spielt es praktisch keine Rolle wo man lebt. Viele haben sowieso einen Zweitwohnsitz im Ausland und meist auch schon ein paar Jahre dort gelebt(Studium/Arbeit).Die verlieren eben auch nichts wenn sie D den Rücken kehren.
    soweit erstmal

  36. #38 rechtsausleger (25. Aug 2013 18:19)
    @37 atticus finch
    auch wenn ich es schon mehrfach gepostet habe (hoffe es stört nicht) passend dazu,vorallem 2 und letzter Absatz lieber atticus-alles kein Problem für uns (ich muss schon wieder kot…) : http://www.bz-berlin.de/aktuell/bundestagswahl/gruetters-wir-haben-was-fluechtlinge-brauchen-article1726764.htmlr

    Diese Union muß bei allen Wahlen katastrophal abgestraft werden. Diese Union muß weg vom Futtertrog.

    Kapiert die Dame nicht, daß „wir“ nur deshalb etwas zu verteilen haben, weil man unseren Rentner, Kindern, Kranken und Arbeitslosen das Geld stiehlt und den Arbeitenden immer höhere Steuern und Abgaben aufbürdet.

    Wir haben es ja, wir sind so unglaublich reich, daß wir alle Welt finanzieren können.

    Die Frau glaubt auch, das Geld wächst auf den Bäumen und sie muß es nur möglichst großzügig an Asylbetrüger und Zigeuner verschleudern.

    Wer so weltfremd abgehoben und rundum wohlversorgt wie diese politische „Elite“ lebt, der hat keinen Bezug zur Wirklichkeit mehr. Wenn wir diese Leute nicht stoppen führen die uns in ihrer naiven Dummheit in die Katastrophe.

    Die Partei CDUCSUsPDFDPGRÜNLINKS ist absolut unwählbar. Es muß eine Alternative her.

  37. # Gourmet

    Die Einheitsparteien werden keine ernsthafte Alternativen zulassen, siehe jetzt das Beispiel von Pro oder der AFD. Kein Borstenvieh geht freiwillig vom Futtertrog weg. Von der Vorstellung, daß mit dem Stimmzettel irgendwas geändert wird, können wir uns getrost verabschieden.In der DDR gab es auch immer schöne Wahlen zur“ Volkskammer“.

  38. #4 Aaron (25. Aug 2013 14:04)

    Die Türkei hat mehr als 200.000 syrische Flüchtlinge aufgenommen.

    Und wir mehr als 4.000.000 Türken.

  39. #40 Schüfeli

    Verschärft wird die verfahrene Multikulti-Islam-Kiste in der BRD ja noch dadurch, weil ausländische Eliten massiv in unserer Innenpolitik rumpfuschen, und ihre Sicht davon wie eine Gesellschaft zu funktionieren hat durchdrücken wollen (das reicht von Kalifat/Gottestaat, bis hin zu neuen Völkern die in Deutschland etabliert werden sollen). Türkei (Erdogan), die Moslembrüder, Katar, Saudiland und die vielen anderen im Ausland sitzenden Islam-Führer. Die werden alle in Zukunft massiv in die deutsche Innenpolitik reinpfuschen, und die kann man nicht integrieren weil sie im Ausland sitzen. Das macht mich auch so sicher, das Deutschland auf eine Katastrophe zu steuert.

  40. Natürlich werden viele syrische Flüchtlinge die Türkei auch wieder verlassen.
    Aber die schieren Massen belasten jetzt schon finanziell das türkische Gesundheitssystem.
    Und ich weiß von Leuten vor Ort, dass die etwas reicheren Syrer massenhaft Wohnungen und Häuser in der Grenzregion kaufen, das sorgt auch für Spannungen.

    Also, so ganz simpel schwarz-weiß ist das Ganze nun mal nicht.
    Mir ging es bei meinem ersten Post aber in erster Linie darum, dass man das an sich richtige Argument von raymond nicht mit angreifbaren Beispielen begründen sollte.

  41. @46 Gourmet
    sie sagen es 100% Zustimmung!
    Diese Aussagen übertreffen alles bisher dagewesene-faktisch hat sie Deutschland zur totalen Plünderung freigegeben. Jeder der 4 Punkte ist seit Jahren schon ein leidiges Dauerthema für viele Menschen (sinkende/gleiche Löhne und mickrige Renten bei steigenden Kosten; Wohnungsnot in Städten;Arbeitslosigkeit und Lohndumping)
    Dieses Land befindet sich auf direktem Weg in die Totalkatastrophe! Und mittel- wie langfristig wird es wesentlich schlimmer als 45 ,da es diesmal nicht mal mehr eine Hoffnung auf Besserung gibt!

  42. Wie bitte? Flüchtlinge,Asylanten und Migranten sind doch diejenigen, die eine höchst emsige Lobby haben, davon kann die teutsche Zippelkapp nur träumen. Wird der Zippelkapp übel mitgespielt, erntet er bestenfalls Schulterzucken. Fühlen sich eingangs genannte, mehrheitlich Geldabschöpfer, auch nur schief angeguckt, gehen, überspitzt gesagt, ewig lange Lichterketten auf die Strasse, mitsamt Grünen-Ikonen in vorderster Front. Deswegen wird dieses Zuwanderervolk ja immer dreister und frecher, sie haben natülich längst mitgekriegt, auf wessen Seite die Politik mehrheitlich steht.

  43. #38 rechtsausleger (25. Aug 2013 18:19)

    Nein, dieser Hinweis stört absolut nicht, ich werde ihn nochmal hier hinstellen (Zitat Monika Grütters, Berliner CDU-Spitzenkanditatin):

    “ DABEI HABEN WIR DAS, WAS DIESE MENSCHEN BENÖTIGEN, IM ÜBERFLUSS: GELD, SOZIALLEISTUNGEN, WOHNRAUM, JOBS…“

    Mit „Wir“ meinen diese Poltiker aber immer nur allein sich selbst (Das „Wir“ entscheidet).

  44. Die Rheinische Post tischt ihren Lesern ein neues Lügenmärchen über die „Elendsflüchtlinge“ in Duisburg auf: Weil ihnen angeblich bezahlte Arbeit „verwehrt“ würde, seien sie zu ihren Diebeszügen gezwungen und würden in die Kriminalität abrutschen….

    Duisburger befürchten Anschläge
    VON CHRISTIAN SCHWERDTFEGER – zuletzt aktualisiert: 25.08.2013 – 20:53

    Duisburg (RPO). In Rheinhausen haben 15 Vermummte auf Anwohner des Hochhauses eingeschlagen. Die Polizei stürmte daraufhin das Gebäude, in dem rund 1400 Südosteuropäer wohnen. Bürger fürchten, dass es zu Anschlägen kommen könnte.(…)

    Bezahlte Arbeit wird verwehrt

    Die Elendsflüchtlinge aus Bulgarien und Rumänien gehören der in ihrer Heimat verfolgten Volksgruppe der Roma an. Vor gut einem Jahr haben sie das heruntergekommene Gebäude bezogen, das eigentlich nur für 300 Bewohner konzipiert ist und einer Duisburger Rotlichtgröße gehört. An ihn müssen die Südosteuropäer teils völlig überzogene Mieten zahlen.

    Woher das Geld dafür kommt, weiß niemand genau. Denn als EU-Bürger können sich die Zuwanderer zwar legal in Deutschland aufhalten und Kindergeld beziehen, aber sie dürfen nicht normal arbeiten. Viele rutschen laut Polizei deswegen in die Kriminalität ab, begehen Einbrüche, brechen Autos auf, bestehlen Passanten in den Einkaufszonen.(…)

    http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/duisburg/nachrichten/duisburger-befuerchten-anschlaege-1.3630086

  45. „Flüchtlinge haben keine Lobby“ – das ist wirklich der Pharao aller Lügen.

    ———————————

    Zitat Monika Grütters, Berliner CDU-Spitzenkanditatin:

    ” DABEI HABEN WIR DAS, WAS DIESE MENSCHEN BENÖTIGEN, IM ÜBERFLUSS: GELD, SOZIALLEISTUNGEN, WOHNRAUM, JOBS…”

    …und das sehen die Zigeunerbanden, die derzeit Deutschland überschwemmen, ganz genauso!!!

  46. Die Linksextremisten werden nicht müde zu betonen, dass die Flüchtlinge mit nichts als ihren Kleidern am Leibe, nur mit ihrem nackten Leben in Deutschland angekommen sind.

    Es sind keine alten oder gar ausgemergelten Gestalten, zunächst kaum Frauen und Kinder.
    Die erste Welle sind stets junge, ledige, muskulöse, gutgenährte, meist muslimische junge Männer.
    Wenn man dann genau hinsieht, erblickt man Handy, Sonnenbrille, Rollkoffer:

    http://nachrichten.rp-online.de/panorama/rechtsradikale-belagern-fluechtlingsheim-1.3620575

    Von den Luxuskarossen, mit denen Zigeunerbanden aller Couleur über Deutschlands Straßen heizen, gar nicht erst zu reden.

  47. #47 Nationalist (25. Aug 2013 19:43)
    # Gourmet

    Die Einheitsparteien werden keine ernsthafte Alternativen zulassen, siehe jetzt das Beispiel von Pro oder der AFD. Kein Borstenvieh geht freiwillig vom Futtertrog weg. Von der Vorstellung, daß mit dem Stimmzettel irgendwas geändert wird, können wir uns getrost verabschieden.In der DDR gab es auch immer schöne Wahlen zur” Volkskammer”.

    Die DDR wurde durch die DDR 2.0 ersetzt. Und die DDR 2.0 wird durch Deutschland ersetzt werden. Ein freies einiges Deutschland in einem freien, einigen und gesundem Europa.

  48. #56 Hammelpilaw (26. Aug 2013 15:00)
    “Flüchtlinge haben keine Lobby” – das ist wirklich der Pharao aller Lügen.

    ———————————

    Zitat Monika Grütters, Berliner CDU-Spitzenkanditatin:

    ” DABEI HABEN WIR DAS, WAS DIESE MENSCHEN BENÖTIGEN, IM ÜBERFLUSS: GELD, SOZIALLEISTUNGEN, WOHNRAUM, JOBS…”

    …und das sehen die Zigeunerbanden, die derzeit Deutschland überschwemmen, ganz genauso!!!

    Ob die jetzt gerade so auf „Jobs“ erpicht sind? Vielleicht geben die sich auch schon mit Geld, Sozialleistungen und Wohnraum zufrieden.

Comments are closed.