Print Friendly, PDF & Email

Fürth-HBFIn Fürth hat am Sonntag gegen 18 Uhr ein 26-jähriger Mann versucht, drei Mädchen vor den massiven Belästigungen von vier mutmaßlichen Türken zu schützen. Die Fälle Jonny K. und Daniel Siefert lassen grüßen: Der Deutsche wurde von den Türken mit heftigen Schlägen und Tritten auf den Kopf bewusstlos geprügelt, hat aber gottseidank überlebt. Sowohl Süddeutsche, Münchner Merkur als auch SPIEGEL verschweigen die Täterherkunft, obwohl der Polizeibericht diese detailliert liefert. Diese linksverdrehten Schreibtisch-Ideologen versuchen ihre türkisch-moslemischen Mündel zu schützen, wo es nur geht, und so werden aus Türken eben „Jugendliche“ – äußerst hilfreich bei der Fahndung. Das ist nichts anderes als eine ganz bewusste Behinderung der Suche nach den hochaggressiven Kriminellen.

(Von Michael Stürzenberger)

Wer wissen will, was geschehen ist, wird nur bei nordbayern.de fündig, was ein absoluter Offenbarungseid für die Medienszene ist:

Ein mutig einschreitender 26-Jähriger wurde am frühen Sonntagabend in Fürth von bisher unbekannten Angreifern massiv zusammengeschlagen und schwer verletzt. Die Fürther Polizei sucht dringend Zeugen des Vorfalls.

Ein 26-jähriger Mann fuhr am Sonntag gegen 18 Uhr mit der U-Bahn von Nürnberg nach Fürth. An den Haltestellen Gostenhof und Stadtgrenze stiegen vier junge Männer in die U1 ein. Sie begannen, drei ebenso in der U-Bahn sitzende, junge Mädchen zu belästigen. Die vier unbekannten Männer berührten die drei Mädchen teilweise unsittlich und beleidigten sie schwer.

Der 26-Jährige ging dazwischen, um die Mädchen vor weiteren Angriffen zu beschützen. Sofort wurde er Ziel der Angriffe, wurde geschubst, bedroht und beleidigt.

Als der junge Mann am Fürther Hauptbahnhof ausstieg, versperrte ihm einer aus der vierköpfigen Gruppe zunächst den Ausstieg. Als er letztlich die U-Bahn verlassen konnte, schlugen ihn die Unbekannten plötzlich zusammen. Zahlreiche Schläge und Tritte gegen den Kopf sollen nach Angaben von Zeugen den Geschädigten getroffen haben.

Als Passanten die Attacke bemerkten, griffen sie ein und halfen dem mittlerweile auf dem Boden liegenden Verletzten. Er verließ zusammen mit den Mädchen den U-Bahnhof und ging zu seinem Fahrrad. Als er am Brunnen vor dem Hauptbahnhof Fürth war, traf er erneut auf die unbekannte Angreifergruppe. Die Männer hatten offenbar auf ihn gewartet.

Nach kurzer verbaler Auseinandersetzung schlug ihn das Quartett erneut zusammen und trat zudem auf den auf dem Boden Liegenden ein. Der 26-Jährige Mann wurde, wegen der Tritte gegen den Kopf, bewusstlos. Als er wieder zu sich kam, waren die Täter verschwunden.

Der Mann wurde nach polizeilicher Erstbefragung und notärztlicher Erstversorgung mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gefahren.

Von den Tätern liegt nachfolgende Beschreibung vor:

Der erste Angreifer ist etwa 19 Jahre alt, ungefähr 170 cm groß und laut Polizei möglicherweise türkischer Abstammung. Er hat einen Kinnbart und Koteletten. Er trug ein weißes T-Shirt, eine blaue Jeanshose und Sneakers.

Der zweite Angreifer ist etwa 16 Jahre alt und auffallend dick. Laut Polizei ist auch er möglicherweise türkischer Abstammung.

Der dritte Angreifer ist etwa 16 Jahre alt. Er trug in jedem Ohr einen glänzenden Ring und hatte hochgestellte schwarze Haare. Auch er ist möglicherweise Türke, heißt es im Polizeibericht.

Der vierte Angreifer ist zwischen 16 und 18 Jahren alt und hat eine schmächtige Statur. Er hatte schwarzes Haar. Mehr ist von diesem Täter nicht bekannt.

Also aller Wahrscheinlichkeit nach vier Türken gegen einen Deutschen. Der nur helfen wollte. Er hatte extremes Glück, dass er das heftige Kopftreten überlebt hat. 3700 deutsche Opfer ausländischer Täter seit 1990 hatten dieses Glück leider nicht.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

162 KOMMENTARE

  1. Was heisst denn da Zivilcourage zeigen ist lebensgefährlich? Das kann passieren das muss es aber nicht. Die meisten haben ja schon davor Angst mal eine Faust abzubekommen, obwohl das weitaus weniger schmerzhaft ist, als es aussieht. Der Gegner ist auch verwundbar.
    Man muss Zivilcourage zeigen und am besten gemeinsam und nicht verweichlicht wegsehen!!!

  2. Joachim Gauck: „Sorge bereitet uns auch die Gewalt:…

    .. in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“

  3. Herr Bundespräsident Gauck wird ganz sicher eine Lichterkette organisieren, weil er so geschockt ist von der Zunahme brutaler Sexual- und Gewalttagen islamischer Schätze an Deutschen. Und die Stadt Fürth ist ganz bestimmt auch so sehr betroffen, dass sie einen Schweigemarsch organisiert.

    Nichts dergleichen wird wieder passieren…

  4. Die islamophile Berichterstattung gewisser Medien ist einfach nur noch abartig. Sie verschließen bewusst die Augen vor der mittlerweile grauenhaften Realität in Deutschland.

    Wegschauen, Verharmlosen, Beschönigen sind ihre menschenverachtenden Stilmittel. Sie machen sich damit schuldig.

  5. Kinders, wann lernen es die Leute endlich? Meine Freundin fährt nur noch mit Kopftuch und Koran in der Hand mit öffentlichen Verkehrsmitteln und ich blicke grundsätzlich zum Boden, wenn mir Türken/Araber, kurz Plus-Deutsche, entgegen kommen. Ist das so schwer? Alles andere ist doch Provokation pur und wird von deutschen Richtern ja auch zu Recht absolut strafmildernd gewertet. Deutsche Eltern sollten das möglichst früh ihren Kindern beibringen, wenn sie Hoffnung auf Enkel haben wollen.

  6. Und schon ein abgewrackter Alt68er Bürgermeister schon einen runden Tisch gegen rechts eingerichtet?Mahnwachen gegen rechts schon organisiert?Haben sich engagierte Streetworker sich den Tätern schon angenommen?Sind Integrationsbemühungen angesetzt worden?Wie konnten wir als Gesellschaft nur so versagen das die armen Jugendlichenmit Migrationshintergrund so reagieren?Hat Claudia Roth schon Willkommengrüsse an die Täter geschickt um den ein Gefühl der Zugehörigkeit zu vermitteln?Ist das Opfer schon wegen Rassismus und Nazi-sein angeklagt?

  7. Ich wünsche mir, dass die Täter nicht gefasst werden, denn diese deutschen Gerichtsverhandlungen und -„urteile“ – so sie denn veröffentlicht werden – finde ich…..befremdlich.

    Also, Schwamm drüber, das war doch nur eine einmalig Entgleisung .

  8. Jetzt muss aber schnell eine neue Studie über die steigenden rechtsextrem motivierten Straftaten her – sukzessive von Christian Pfeiffer oder der Friedrich-Ebert-Stifung.

  9. Sorry, ich will hier nicht ständig als “ Rheinische-Post-Basher“ da stehen, aber auch die „Zeitung für christliche Kultur“ verschweigt (wieder mal) die Herkunft der Täter.
    Ver…. Presse-Gesocks.

  10. #8 Das_Sanfte_Lamm (19. Aug 2013 19:54)

    Studie ist nicht so einfach!

    Wo kriegen wir alle die Experten her, die sich im rechtsextremen Bereich auskennen!?

    DIE SIND, GLAUBE ICH, GANZ SCHÖN TEUER!

  11. Das wird für Deutsche Alltag werden!

    Die BRD-Ver werden sich in die Bundestagswahl retten, um dann in den nächten 4 Jahren bis 2017 Deutschland zu vernichten. Die BRD-Eliten werden jetzt den Sack zumachen, „Deutschland verrecke“ wird umgsetzt, und zwar skrupel- und gnadenlos! Jetzt kommt die totale Einwanderung.

    BRD-Eliten: Es gibt kein deutsches Volk mehr!

    Integration kostet Zeit und Geld

    Erst recht, wenn ab dem neuen Jahr der freie Zugang zum EU-weiten Arbeitsmarkt auch für Bulgarien und Rumänien gilt. Dann kommen noch mehr Armutsmigranten: Und die werden bleiben. «Wir haben keine Mehrheitsgesellschaft mehr. Sie fächert sich immer mehr in Minderheiten auf. Deshalb müssen wir diese Gruppe qualifizieren», erklärt Schneider. Deutschland müsse sich mit dem Multikulturalismus arrangieren – für eine bessere Integration.

    http://www.srf.ch/news/international/deutschland-waehlt/wenn-der-soziale-frieden-in-gefahr-ist

    Also gewöhnt euch an gedemütigte, verprügelte, getötete Deutsche, das ist laut BRD-Eliten alternativlos!

  12. Sofern die Zahlen von der sinkenden Gewaltkriminalität überhaupt stimmen, könnte es daran liegen, dass die potentiellen Opfer versuchen, jeden Kontakt mit den potentiellen Tätern zu vermeiden.
    Ich gehe soweit zu behaupten, dass die Benutzung von Öffentlichen Verkehrsmitteln ausserhalb der normalen Tageszeiten einen Konflikt wie den hier diskutierten fast schon vorprogrammiert.

  13. Es kann nicht sein, was nicht sein darf !

    Es gibt keine überproportionale Ausländerkriminalität in diesem Land – in den Gefängnissen sind Ausländer die Ausnahme, in den Kriminalitätsstatistiken so gut wie nicht vorhanden – wie schön kann diese bunte Republik sein, wenn man sich und uns was vormacht.

    Ja, der Pressekodex wird peinlichst eingehalten – nur keine Täter nennen, wenn es Ausländer waren, da könnte die zu dressierende Bevölkerung doch glatt auf die Barrikaden gehen, wenn man die Wahrheit berichten würde und dies gilt es unter allen Umständen zu vermeiden.

  14. Das ist doch ganz normaler Alltag,ich versteh nicht warum es dazu überhaupt eine Meldung gibt. Solange die Mädels nicht die Türken begrapscht haben ist doch alles gut.

  15. #6 Evidenzler (19. Aug 2013 19:52)

    „Und schon ein abgewrackter Alt68er Bürgermeister schon einen runden Tisch gegen rechts eingerichtet?Mahnwachen gegen rechts schon organisiert?“

    Unterschätzen Sie da mal den Nürnberger Bürgermeister Maly nicht. Der ist bestimmt schon am organisieren.

  16. Nanu? Was ist denn bei der Onlineredaktion von Nordbayern.de los?

    Da kopiert man absolut kulturunsensibel die komplette Täterbeschreibung des Polizeiberichtes.

    War sicher nur der Praktikant.

  17. Ich schlage den Mädels vor, daß sie das nächste Mal direkt die Notbremse ziehen.
    Das sollte man dann auch als Zivilcourage machen.
    Den kompletten Zug lahmlegen, bis die Bahnangestellten kommen und die Polizei.

  18. Ein Beispiel .

    Ich habe das Hamburger Abendblatt 20 Jahre lang gelesen .
    Als die Zeitung immer politisch korrekter wurde und wirklich harmlose Leserbriefe im PI-Stil von mir nicht mehr abdruckte, habe ich sie gekündigt !
    Die haben mich noch drei Mal angerufen und wollten mich umstimmen !
    Das Hamburger Abendblatt hat seit 1998 36,3 Prozent seiner Auflage verloren !
    Die Strafe ,wenn man sich von seinen Lesern entfernt !!!

  19. Ein bedauerlicher Einzelfall. Es müssen nun schnellstmöglich Maßnahmen ergriffen werden, damit dieser Vorfall nicht von Rechtsextremen instrumentalisert wird. Ganz offensichtlich hat der Deutsche ja auch die Gewalt, durch seine unaufgeforderte Einmischung in die pro-aktive Anbahnung von sozialen Beziehungen, provoziert.

    Jürgen Elsässer hierzu im Interview:
    https://www.compact-magazin.com/compact-juli-2013/

  20. Auch bem Geiselnehmer von Ingolstadt wird die Herkunft verschwiegen.

    Auf grund von Erfahrung und den Hinweisen zum Fall gehe ich aber davon aus, dass es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen Türken handelt.

    – Er war Polizeibekannt, hat eine ganze Liste von Vorstrafen die weit über das hinausgeht, was man als Stalking bezeichnet.
    – Der Täter und das Stalking-Opfer waren befreundet, die Frau hat jedoch den Kontakt abgebrochen, was dem Herrenmenschen natürlich nicht passte.
    – Der wohnsitzlose Täter hat der jungen Frau schon seit Wochen und Monaten nachgestellt.
    – Der Täter war hatte „psychische Probleme“ (Islamgläubigkeit reicht schon dazu aus um als psychisch erkrankt zu gelten)
    – DerTäter hat während der Geiselnahme Döner bestellt.
    – Er hat neben der Schusswaffenattrappe ein „größeres Messer“ bei sich gehabt.

    Für mich ist der Fall klar bis jemand das Gegenteil beweisen kann.

  21. Mich würde ja mal interessieren, welche Nationalität der Ingolstädter Geiselnehmer hat. Alle Anzeichen der Presse, durch konsequentes Weglassen von Details, weisen ja mal wieder darauf hin. Ist echt schon zu einem „traurigem“ Spiel geworden.
    Es ist schon mal kein Rechter – sonst wäre direkt sein Lebenslauf veröffentlicht worden.

  22. Der couragierte Helfer war sicher ein „Rechtsradikaler“, welcher normale Deutsche greift schließlich bei so einem Fall aktiv ein?

  23. „…Fürth, U-Bahn, 18 Uhr: Vier Türken begrapschen drei Mädchen und treten Mann auf Kopf…“

    Muslimische Kindererziehung eben!

    Jede andere Nationalität/Kultur würde sich in Grund und Boden schämen, wenn sich ihre Angehörige in fremden Ländern massenweise so aufführen würden. Aber den muslimischen Eltern und den Politikern aus diesen Ländern macht das offenbar nichts aus.

  24. „Israeli“, womöglich ein „jüdischer Organräuber“, wie bei „Zahras blaue Augen“?

    Naja, PI-Leser wissen mehr als die Goebbels-Presse zu lügen glaubt:

    http://www.hna.de/lokales/goettingen/geht-patienten-3065774.html

    In seinem Statement kommt er auf die gegen ihn erhobenen Anschuldigungen der Staatsanwaltschaft Braunschweig nur indirekt zu sprechen. Der gebürtige Israeli schildert zunächst seinen „Job“ in der UMG, den er am 6. Oktober 2010 angetreten hatte. Er sei gekommen, um die kleine, beschauliche Abteilung „auf Vordermann zu bringen“.

    Für neue PI-Leser etwas über „Israelis“:

    http://www.pi-news.net/2012/07/gottingen-organhandler-offenbar-muslim/

  25. Hoffentlich erwischen sie dieses Abschaum-Quartett und stellen es vor einen ordentlichen und würdigen Richter.

    Meine Hochachtung und beste Genesungswünsche an das verletzte Opfer.

    Bin mal gespannt, ob die lokale Politik und die Medien angemessen reagieren…

  26. Und nicht die „taz“ zu vergessen, die ja voller Mitgefühl für die armen, sexuell frustrierten Moslems ist, weil sie von den deutschen „Fräuleins“ abgewiesen werden:

    „Weniger Sex als im Libanon“

    Die Islam-Debatte hat Auswirkungen in den deutschen Schlafzimmern. Mohammed sagt, deutsche Frauen wollten nicht mit einem Muslim schlafen. Also tarnt er sich.

    http://www.taz.de/!61419/

    Ein treffender Kommentar unter diesem Artikel:

    Thomas

    Gast

    Frau Dötzers unterstellt hier europäischen Frauen, die keinen Sex mit Muslimen wünschen sehr deutlich Rassismus. Sie betreibt hier eine brandgefährliche HETZE!

    Was kommt als nächstes? Ein verdammt gefährlicher Artikel. Zum Verständnis dafür, wenn muslimische Männer sagen „wenn die deutschen Frauen uns nicht das geben, was wir wollen, dann holen wir es uns eben mit Gewalt“ ist es nur noch ein kleiner Schritt! Manch einer, der so denkt wie die genannte Beispielperson Mohammed, könnte den Artikel als Aufforderung dazu verstehen!
    „Sexuelle Frustration“ als Grund für mildernde Umstände in Vergewaltigungsprozessen – natürlich nur für Migranten! Wird es bald Schauprozesse geben gegen Frauen, die sagen, sie möchten keinen Sex mit Muslimen?

    (…)

  27. Man muss eigentlich nicht mehr viel dazu schreiben. Wenn SPON eine Meldung von „Jugendlichen“ bringt, dazu vier gegen einen, ohne nähere Angaben und dazu noch die Kommentarfunktion weglässt, dann weiß ich schon bescheid. Dem Geschädigten wünsche ich baldige Genesung.

    Und wenn heute abend eine Sternschnuppe vorbeikommt, dann wünsche ich mir, dass es das nächste Mal einen Spiegel-Online-Redakteur trifft. Oder ein Parteimitglied der Grünen. Oder einen linken Hochschulprofessor. Aber die fahren alle nicht U-Bahn oder wechseln das Abteil, wenn vier Türken sich über drei Mädchen hermachen.

  28. Was ich auch fuer eine Art Widerstand halte, genau solche Themen in Links angehauchte Foren posten, ich bitte die Moderatur ausnahmsweise mal dies durchzulassen, bei folgendem Forum werden Straftaten von Neonazis angeprangert, selbsternannte Linke sind da besonders engagiert, pech fuer die Linken, der Administrator sowie die Moderatorin sind monatelang nicht mehr Online gewesen, es gibt nichts und niemand welcher die Postings ueberprueft oder loescht, da kann man machen was man will.

    Da bitte alles was mit Migrantengewalt zu tun hat posten, klingt nach Kindergarten, auf der anderen Seite hat man so eine Gelegenheit nur sehr selten.

    Da tummeln sich Leute die bei jeder Gelegenheit mit der Nazikeule amokschwingen.

    http://www.team-ulm.de/MyGroups/47484

  29. HIer der Text der SZ-Meldung, die oben von Michael verlinkt wurde. Man beachte, dass ausgerechnet die Zeitung, in der Bernd Kastner regelmäßig Michael Stürzenberger hemmungslos diffamieren darf, bei der o. g. Meldung die wichtigsten Hinweise der Polizeimeldung einfach vorenthält bzw. unterschlägt. Manipulation im Dienste der politischen Korrektheit, das ist die SZ und dass ist mit wenigen Ausnahme die „Pressefreiheit“ in Deutschland heute.

    19. August 2013 16:39
    Fürth Schlägerbande prügelt Mann krankenhausreif

    Er wollte Zivilcourage beweisen – doch das wurde einem 26-Jährigen zum Verhängnis: In Fürth begrapschten Jugendliche drei Mädchen. Als der junge Mann sich mutig einschaltete, prügelten sie solange gegen seinen Kopf, bis er bewusstlos war.

    Eine vierköpfige Schlägerbande hat in Fürth einen 26-Jährigen krankenhausreif geschlagen. Der Mann war am Sonntag eingeschritten, als die Jugendlichen drei Mädchen in der U-Bahn beleidigten und begrapschten, wie die Polizei am Montag berichtete.

    Das Quartett schubste den 26-Jährigen zunächst weg und bedrohte ihn. Erst als andere U-Bahn-Fahrgäste sich einschalteten, ließen die Täter von dem Mann ab – aber nur, um ihn vor dem Fürther Hauptbahnhof erneut abzupassen.

    Sie versperrten dem beherzt auftretenden Fürther beim Verlassen der U-Bahn den Weg und schlugen ihn brutal zusammen. Sie traten solange gegen seinen Kopf, bis er bewusstlos war.

    Als der 26-Jährige wieder zu sich kam, waren die Täter verschwunden. Nach notärztlicher Versorgung wurde er mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

    Nach Beschreibungen von Zeugen handelt es sich bei den Tätern um Jugendliche zwischen 16 und 19 Jahren.

  30. Wer ist nochmal für die Innere Sicherheit in D verantwortlich? Ist das nicht Friedrich von der CSU? 😉

    Und hat sich die CSU schon bei den Opfern für ihr Versagen entschuldigt?

    Hmmmm ….. nicht!? Dann scheinen der CSU deutsche Opfer ja mehr als egal zu sein!

  31. Ich würde mich freuen solchen „Kopftreter“ in der U-Bahn einmal zu begegnen. Da würden diese dann Köln erleben „wie es singt und lacht“ !

  32. ……..“FÜHRT HAUPTBAHNHOF“………

    links gehts zum Friedhof
    rechts gehts zum Krankenhaus

    oder was steht da auf dem schild

  33. Was sagt unser oberster Volksvergauckler und Realitätsverdreher dazu?

    “Sorge bereitet uns auch die Gewalt: In U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.”

    Joachim Gauck, Bundespräsident der BRD (und Wunschkandidat von SPD und Grünen für dieses Amt) in seiner Weihnachtsansprache 2012.

    Dieser durchgeknallte Gauck ist jetzt so auf die primtive rotgrüne Multi-Kulti-Ideologie eingeschworen, dass er für die rotgrüne Ideologie das eigene Volk mit vollem Vorsatz belügt und verarscht.

    Ich hoffe wir können Gauck irgendwann dafür vor ein ordentliches Gericht stellen und aburteilen!

  34. Die Testosteron triefenden Jungmohammedaner verhalten sich wie der gemeine Homo neanderthalensis…in den Höhlen des Hindukusch wären sie besser aufgehoben.
    Weg mit denen!

  35. @#36 Glubb

    Bin mal gespannt, ob die lokale Politik und die Medien angemessen reagieren…

    Du erwartest ernsthaft eine Reaktion vom Fürther SPD-Oberbürgermeister? Da wird nichts kommen, außer vielleicht Aufrufe zum „Kampf gegen Rassismus“ oder „Fürth ist bunt“! 🙂

    Seine Wählerschaft (50% der Fürther sind Ausländer/Migranten) will man sich ja nicht vergraulen…

  36. OT: Pfrozheim ist ja so bunt! Unsere System-Medien und die rotgrüne Propaganda versucht die Berichterstattung über islamsichen Hass-Terror in deutschen Kirchen zu vertuschen!

    Moslems stören christlichen Gottesdienst und predigen aus dem Koran!

    Der Staatsschutz ermittelt in einem Fall ganz anderer Dimension und sucht weitere Zeugen, die gleichlautende PZ-Informationen bestätigen können, wonach im Juli drei Moslems während eines Gottesdienstes in der Barfüßerkirche mit Koffern nach vorne traten und aus dem Koran predigten

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Mulmiges-Gefuehl-im-Gottesdienst-_arid,435465.html

  37. Und der Hammer ist…

    …wenn sich das Opfer wehrt , ein Messer dabei hat und den Täter verletzt, wird die ganze Story so umgedichtet als ginge es um einen rechtsradikalen Angriff .
    PI berichtete in der Vergangenheit ja von solchen Fällen !!!

  38. Der junge Mann, der den Frauen beigestanden ist, muss unbedingt den nächsten „XY-Preis für Zivilcourage“ bekommen:

    http://www.zdf.de/Aktenzeichen-XY-…-ungelöst/XY-Preis-2013-Menschen-mit-Courage-gesucht-6870354.html

    Bitte massenhaft E-Mails oder Briefe an das ZDF schicken oder dort anrufen – damit die hohen Herren vom Fernsehen sich nicht aus Gründen der „Political Correctness“ davor drücken können!

  39. das Gesetz der Serie besagt,daß eine jede solche irgendwann mal reißt.
    Irgendwann, in nicht mehr all zu weiter Ferne,werden ein paar solcher Bürschchen mal mit dem falschen zusammenprallen.
    Ich denke mal ,daß ein jeder von uns sich vorstellen kann,was dann für ein Geschrei angestimmt wird.

  40. Hmm, Zivilcourage zeigen? Für wen?
    Für die ganzen links-grün-Wähler und ihre Kinder, die da mit der U-Bahn fahren?

    Nein Danke. Die bekommen, was sie selbst oder ihre Eltern sich erarbeitet und herbeigewählt haben.

    Entscheidend ist, dass die EIGENE SIPPE und die EIGENE GRUPPE nicht zum Opfer wird. Die anderen, die MIT SCHULDIG SIND an den herrschenden Zuständen, für die werde ich mich nicht einsetzen oder gar noch meine Gesundheit oder Freiheit (Fall Sven G.! Jahrelang Knast wegen Notwehr) aufs Spiel setzen.

    Zivilcourage – das ist was für Dummköpfe. In der real existierenen bunten Republik jedenfalls.

  41. @ #41 johann

    Das ist schon alles keine politische Korrektheit mehr. Das ist schon anti-deutsche Hetze und müsste strafbar sein.

  42. Man stelle sich vor drei deutsche Jungs hätten Muslima belästigt und einen türkischen Jungen zusammengeschlagen und auf den Kopf getreten.
    Dann würde diese definitiv bis in’s kleinste Detail beschrieben und für den Kampf gegen Rechts instrumentalisiert. „München ist bunt“ und die Fachstelle gegen Rechtsextremismus hätten wieder eine Existenzberechtigung. Aber so etwas kommt nicht vor. Womit das wohl zusammenhängt ?

    Es wird Zeit eine „Fachstelle gegen Extremismus“ (ganz gleich ob links, rechts oder religiös) einzurichten. Aber das wird nie passieren, damit das Bild vom armen Migrantenopfer und bösen Rassistendeutschen weiterhin manifestiert werden kann.

  43. Für unsere rotgrünen Spinner und Multi-Kulti-Ideologen haben Nachrichten die Funktion die Bevölkerung in ihrem Sinne zu erziehen.

    Da wird aus ideologischen Gründen gelogen, desinformiert, zensiert, usw. dass sich die Balken biegen. Wahrheit oder Tatsachen werden im Zuge dieser irren intoleranten rotgrünen Ideologie geopfert.

    Deshalb tut die rotgrüne Propaganda nur politisch korrekt über den Fall berichten. Und das bedeutet, dass der Migrationshintergrund bewusst zensiert wird um der Bevölkerung ein funktionierendes Multi-Kulti vorzuspielen.

    Außerdem muss man froh sein, wenn die lokale Presse über solche Fälle von Migrantengewalt berichten darf.

    Das sind langsam Zustände wie in der DDR unter einem Erich Honecker!

  44. Angela und Joachim haben eine mail. Auch wenn sie nichts nützt???

    Sehr geehrte Frau Merkel, sehr geehrter Herr Gauck,

    dem Aufruf zur Zivilcourage gegen Gewalt vom 17.8 in der „WELT“ ist der junge Mann im unteren Artikel gefolgt.
    Er hat 3 bedrängten Mädchen beistehen wollen, bevor er mit Fußtritten bewußlos getreten wurde.
    Oh, da bemerke ich meinen Fehler, die Zivilcourage soll nur GEGEN Deutsche (Rechte) sein – aha. Nicht FÜR Deutsche Rechtschaffende.
    Sie wissen, dass diese Art von Ausländergewalt gegen Deutsche mehrfach jede Woche passiert. Und wir wissen, dass Sie das wissen.
    Wie lange wollen Sie dieses ignorieren?????

    Ihre Tipps sind lebensgefährlich! Ich bin entsetzlich traurig, wie unsere ganze Familie auch.

    Viele Grüße
    von einer 3-fach Mutter, die sich um ihre Kinder sorgt,
    obwohl sie nur Deutsche sind.

  45. @#56 Powerboy

    Das sind langsam Zustände wie in der DDR unter einem Erich Honecker!

    In der DDR hat man zumindest die Gastarbeiter nicht auf’s eigene Volk „losgelassen“.

  46. Ein vorbildlich mutiger Mann! Respekt!
    Ich wünsche gute Besserung!
    Ich wünsche mir mehr Mut und Zusammenhalt unserer zivilisierten Mitbürger, damit in ähnlichen Fällen niemand alleine gegen 4 stehen muss.
    Diese feigen Gestalten sind wie Schakale: im Rudel aggressiv, alleine sind sie klein und unsichtbar… Pfui!!!

  47. #60 Aventurin (19. Aug 2013 21:01)
    Meine Güte!

    Die Polizei bezeichnet 3 von 4 Tätern als TÜRKISCH!

    Die ganze Polizei muss wegen Rassismus angezeigt werden!

  48. Nur so nebenbei :
    Der Geiselnehmer in Ingolstadt verlangte zum Essen einen Döner. Ein Schalk wer dadurch auf die Nationalität des Täters schliesst.

  49. @#52 Thomas_Paine:

    Das wäre doch mal eine gute PI-NEWS Aktion !

    Preiswürdige Kandidaten für den XY-Preis 2013 kann jeder vorschlagen – zum Beispiel per Brief an:

    Aktenzeichen XY
    XY-Preis
    Postfach 15 10
    85733 Ismaning

    oder per E-Mail an: xy@zdf.de

    Einsendeschluss ist der 17. Oktober 2013.

    Wer schreibt dazu einen Artikel ?

  50. auch Fürth ist Türken bereichert und alle stecken mal wieder den Kopf in den Sand. Nichts hören, nicht sehen und den Mund halten.

  51. Verbrecherische Berichterstattung der genannten Zeitungen!

    da auf die Täterbeschreibung verzichtet wird, werden bewusst Zeugen, denen diese 4 Gestalten bekannt sind, davon abgehalten, sich zu melden!

    Es soll wohl vermieden werden, dass die Täter gefasst werden!!

    Wir brauchen neue Medien,
    Wir brauchen Sponsoren,
    Für professionelle Nachrichtenportale,
    Für Internet- TV- Sender..
    Damit Deutschland erwacht, bevor unsere Kultur der Freiheit untergeht!

  52. Migration in Frankfurt Fürth ist eine Tatsache, wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hinziehen.

    Jugendliche, Einzelfall, bunt, Verschweigen der Herkunft, sexuelle Belästigung, Kopftreten, Multikulti, sicherste Großstadt Deutschlands… Alltag in Deutschland.

    Vielleicht sollten die Medien gar nicht mehr über Gewalttaten berichten, weil die Spekulationen der Leser sind leider gut für rassistische Stimmungsmache geeignet.

  53. Zur Resozialisierung schlage ich vor sie in ein verschärftes Boxtrainingslager auf einer griechischen Insel zu schicken, bis sie auch die letzten Gehirnzellen verloren haben und sich auch mal trauen alleine jemanden in die Bewusstlosigkeit zu prügeln. Dann kann man zwar nicht so schön prahlen vor seinen Kumpeln, aber man wird auch nicht gleich für einen Feigling gehalten, weil man sich nur zu viert getraut hat.

  54. #62 Tirola (19. Aug 2013 21:06)
    @#56 Powerboy

    In der DDR hat man zumindest die Gastarbeiter nicht auf’s eigene Volk “losgelassen”.

    Als die LINKE noch ein ganzes Land unterdücken durfte, war nix mit multikulti in „DDR“:

    http://www.bundesregierung.de/Webs/Breg/DE/Bundesregierung/BeauftragtefuerIntegration/geschichte/vertragsarbeiterDdr/_node.html

    Auch in der DDR herrschte ab den 1950er Jahren Mangel an einheimischen Arbeitskräften. Sie holte deshalb Arbeiter aus damals sozialistischen Ländern wie Ungarn, Polen, Algerien, Kuba, Mosambik und Vietnam.
    Offiziell wurden die „Vertragsarbeiter“ in den DDR-Betrieben qualifiziert, tatsächlich verrichteten sie überwiegend monotone und körperlich schwere Tätigkeiten. Sie durften maximal zwei Jahre bleiben und lebten streng von den Deutschen isoliert in Wohnheimen.
    Private Kontakte mit Einheimischen waren unerwünscht. Wer die Arbeitsnorm nicht erfüllte, gegen die „sozialistische Arbeitsdisziplin“ verstieß oder schwanger wurde, musste vorzeitig zurück.

  55. Aus der Polizeilichen Kriminalstatistik PKS2011
    Gewaltkriminalität, TV=TatVerdächtige pro Jahr in Deutschland
    14’400 TV=Türken ohne dt. Paß (1,6Mio)
    37’000 TV=Muslime hochgerechnet auf 4,1 Mio. Muslime in D
    441’000 GewaltKriminalität, TV=Muslime in Deutschland innerhalb vom NSU-Zeitraum (12 Jahre).
    Dazu kommt die Dunkelziffer.
    Nach Aussagen der Polizeigewerkschaft[1] Faktor 70-90.

    Hypothese:
    Wenn ein Muslim ggü. einem Deutschen Gewalt anwendet, muß man erstmal von Rassismus ausgehen, weil es so im Koran und in den Moscheen gelehrt wird:
    Deutsche haben keine Rechte, auch kein Recht auf Leben
    wikipedia Kuffar, mit Harbis=Deutsche

    Die Links-Grünen Politiker und Medien fördern diesen Rassismus gegen Deutsche, in dem sie die Ursachen verschweigen.

    Die Wurzel muß behandelt werden, nicht die Symptome.

    [1] http://www.welt.de/print/wams/nrw/article114078411/Werden-Verbrechen-verheimlicht.html

  56. Ach ja, die armen jungen Männer.

    Was denkt sich der Deutsche eigentlich den Mädchen zur Hilfe zu kommen.

    Alle die solch eine Tat verschweigen könnte man schon fast wünschen, dass sie selbst einmal betroffen sind.

  57. Respekt vor dem mutigen Mann. Ich halte das, was er gemacht hat, aber nicht für sinnvoll. Es ist einfach zu gefährlich. Ich würde auf jeden Fall nicht mein Leben aufs Spiel setzen für so was. Dann werden die drei Mädels eben begrapscht und beleidigt, so what. Drei neue Wähler für eine konservative Partei. Das Problem mit asozialem Kan*****pack muss anders gelöst werden, nicht in der U-Bahn. Erst wenn die Situation eskalieren würde, würde ich eingreifen. Wenn jemand im Zug in akuter Gefahr ist, zieht man die Notbremse, da geht man kein Risiko ein. Wer häufig mit der Bahn unterwegs ist, sollte sich ausserdem für den Notfall rüsten. Pfefferspray, als Ultima Ratio ein Messer und als erste Wahl ist wahrscheinlich so eine Art Schallkanone die beste Wahl. Wenn etwas furchtbaren Lärm macht, wird jeder aus dem Konzept gebracht. So was muss es doch auf dem Markt geben?

  58. Hallo weltendenker

    So muss es sein. Immer in Begleitung und sofort in drohstellung gehen.
    das macht Eindruck.

  59. Der Geiselnehmer in Ingolstadt ist erst Ende Juli wegen Stalkings, Beleidigung und Körperverletzung zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Dies sagte der leitende Oberstaatsanwalt Helmut Walter. Laut einem Gutachter sei nicht zu erwarten gewesen, dass er eine schwerwiegende Straftat begehen würde. Der 24-Jährige wollte mit der Geiselnahme erreichen, dass Oberbürgermeister Alfred Lehmann einen Brief schreibt, in dem stehen sollte, dass das Gerichtsurteil ungerecht sei.

    Vermutlich handelt es sich um den stadtbekannten Spinner Fritz K.

    Gerade läuft auf ARD „Deutschlands Neue Slums“, Gutmenschenpropaganda reinsten Wassers. Das Elend der Roma ist die Folge der Ausbeutung durch böse Kaiptalisten. Bemerkenswert, dass auch die in Dortmund lebenden Türken von den neuen Nachbarn nicht gerade viel halten, und das sagen sie ziemlich politisch unkorrekt. Jetzt jammert die Kommentatorin, das sind doch EU-Bürger, und dass EU-Bürger so arm sein können. EU-Bürger, das ist doch nur ein nichtssagender Verwaltungsakt. Eine endlose Aneinanderreihung von Jammergeschichten folgt. Unerträglich, aber wohl als Vorbereitung auf den Rumänen- und Bulgarentsunami 2014 gedacht. Wenn dann in vier Jahren mal nicht die NPD aus dem Stand auf 40 Prozent kommt, bei dieser Deutschland-verrecke-Aktion unserer Politiker.

  60. Es wird Zeit ein bundesweites Aktionsbündnis gegen Ausländerkriminalität zu gründen,statt sich in einzelne Zellen zu zerlegen, wo man den bunten Gutmenschen unterlegen ist.
    Frei nach dem Motto :„Aufstehen gegen Ausländerkriminalität oder „Ausländerkriminalität nein danke“ könnte man gezielt bundesweit einen großen Teil der Bevölkerung erreichen und so verhindern dass solche Themen von unseren gleichgeschalteten Politikern unter den Teppich gekehrt werden.

    Gibt es solche „Bündnisse“ schon ? Dann her mit einem Link.

    Ansonsten gilt für uns alle :Wer sich nicht wehrt lebt verkehrt !

    Die Wahl steht an, sprecht eure Politiker vor Ort gezielt an, was sie gegen derartige Vorfälle unternehmen wollen. Nicht zurückziehen sondern Druck ausüben und nicht locker lassen.

    Und immer daran denken :
    Wir sind das Volk !

  61. #54 RechtsGut   (19. Aug 2013 20:48)  
    Grundsätzlich stelle mir die Frage nach der Zivilcourage auch. Soll auch ich eingreifen, d.h Notwehrmassnahmen ergreifen, um eine Straftat abzuwehren? Ich denke, dass das jeder kann. Die allererste Massnahmee waere doch die Polizei anzurufen oder , wie hier schon erwähnt, einfach die Notbremse ziehen. Selber wuerde ich nur gegen 2 Taeter einschreiten und koerperliche Gewalt anwenden. Aber mehr als 2 Taeter kann ich nur mit einer Schusswaffe begegnen. Es gibt da die alte militaerische Regel, dass man unterlegenen Gegner bekaempft und den ueberlegenen ausseicht. Darin kann man sich halten. Ob die Mädchen nun Kinder einer multikulti verliebten Gesellschaft oder reine Mitlaufer sind, ist doch völlig unerheblich.

  62. Wenn ich das lese, denke ich immer, das mir keiner unserer Politiker oder sonstigen Gesellschaftsaffen ohne Bodyguard alleine begegnet. Nicht mal bei einer wehrlosen Frau (Politikerin) würde ich da eine Ausnahme machen. Vielleicht würde ich nochmal kurz nachdenken, ob ich nicht lieber ein freier Mensch bleiben wolle. Übrigens gegen die 4 Täter, hätte ich mit der Beschreibung nach, wenn sie kein Messer gehabt hätten, zugetraut, zu bestehen. Ich hätte zugeschlagen „wie auf kalt Eisen“. Aber wie geasgt: schlimmer als die türkischen Schläger ist das verrottete Politiker-Gssindel.

  63. #83 x-man

    Richtig, so ein Bündnis ist wichtig und muss sich gegen alle Verharmloser der Ausländergewalt richten, und das fängt leider bei der Spitze des Staates an und endet bei der ANTIFA.

    Wobei gesagt werden muss, dass 99,9% der Ausländergewalt muslimisch unterlegt ist.

    Kämpfen wir mit politischen Waffen und nutzen den Artikel 20(4) des GGs.

  64. nein unter erich honecker gabs sowas nicht.
    erstens hatte die DDR keine Moslems und zweitens konnte man dort überall in den bahnen sicher fahren.wenns auch ein unfreier
    scheiß Staat war,sollte man doch die tatsachen
    nicht verdrehen.ddr war eine moslemfreie Zone.was würden wir dafür geben wenn das heute
    bei uns auch so wäre.gruß aus hambug

  65. #85 Nuernberger (19. Aug 2013 22:24)

    Blut ist rot, Kotze ist vielfach grünlich!

    Was wollen wir mehr?

  66. #80 SPIEGEL-Leser (19. Aug 2013 22:03)
    ….und als erste Wahl ist wahrscheinlich so eine Art Schallkanone die beste Wahl. Wenn etwas furchtbaren Lärm macht, wird jeder aus dem Konzept gebracht. So was muss es doch auf dem Markt geben?

    klar gibt es das, gute Idee besorge ich mir auch, Lärm ist immer gut. Denn unsere immer Benachteiligten und Diskriminierten wollen es lieber still und heimlich, halt ohne öffentliches Aufsehen zu erregen.

    Wenn ich diese Leute bei uns durch die Gegend schleichen sehe, mit diesen lauernden Blick,…

    Schützen Sie sich mit dem Original Schrillalarm TW1000 vor Angriffen und Belästigungen !

    http://kh-security.de/Schutzalarm-Geraete/Selbstschutz-131/Schrill-Alarm.html?XTCsid=e0d862ea155ce6b47bdcce76a2c76a10

  67. Mordgesindel:
    asoziales Mordgesindel muss nicht immer nur aus der bereichernden Ecke kommen. Nicht weit vom Endhaltepunkt der U-Bahn (im Süden von Nürnberg) wurde Enver ?im?ek erschossen. Das rechtfertigt natürlich garnix…
    Ich wünsche dem mutigen Mann alles Gute und hoffe das beim nächsten mal mehr Leute schneller hinschauen!

  68. Ein Nachtrag zu:
    Werden Verbrechen verheimlicht?

    Doch seit diesem Bekenntnis dieser Heimlichtuerei macht eine besorgte Frage die Runde: „Was wissen die Bürger über die wahren Ausmaße der kriminellen Bedrohung?“, so CDU-Rechts- und Innenpolitiker Peter Biesenbach. Die Antwort: Viel weniger, als sie glauben. Und viel weniger als möglich. Seit Jahren wird das etwa bei den periodisch wiederkehrenden Diskussionen über das Ausmaß deutschenfeindlicher oder islamfeindlicher Straftaten deutlich. Diese Debatten bewegen sich stets im luftleeren Raum, weil niemand untersucht, ob oder inwieweit es derart motivierte Kriminalität gibt. Zwar könnte das Land darauf drängen, die routinemäßige Erfassung von Straftaten durch die Polizei um diese Kriterien zu erweitern. Doch im Innenministerium scheut man solchen Erkenntniszugewinn. Er gilt als zu heikel.

    Warum ist es von Rot-Grün nicht gewollt?

    Bei den Grünen weiß man warum.

    Die SPD:
    1. hat Schiss unter die 20% zu fallen.
    2. will ihre Grünen Freunde zu vergraulen
    3. ist zum Teil von Linksextremen unterwandert.
    4. hat nach Helmut Schmidt keine vernünftige Führungsspitze mehr.

  69. #78 .Quo.Vadis.

    Die GRÜNEN sind Kommunisten und haben seinerzeit die Ökopartei eines Baldur Springmanns übernommen, Selbiger war Mitglied der NSDAP. Alles Zufall?

    Tatsache ist, dass die GRÜNEN, auch die anderen Blockparteien haben mitgeholfen, die BRD in ein buntländisches offenes KZ verwandeln.

    Man lässt morden, in dem man Kritik an ihrem Vorgehen als rassistisch brandmarkt, Mordfälle seitens der Bereicherer minder schwer bestraft und die Realität der Beziehung Opfer – Täter umkehrt.

    So ist die Situation und wieder sind es kleine Gruppen, die das Volk manipulieren.

    Es liegt aber auch an den Deutsche, auf die Manipulation hereinzufallen und nicht den Gauklern und anderen Pfaffen die Grenzen aufzuzeigen.

    Wer die GRÜNEN wählt, bei deren Vorgeschichte, ist aus meiner Sicht schlechterdings unmündig.

  70. #86 ingres (19. Aug 2013 22:29)

    Also für die Mädchen wäre ich allerdings bei begrapschen auch nicht eingeschritten. Nur wenn ihnen Versehrtheit gedroht hätte, hätte der Instinkt gegriffen.

  71. Wer sowas sieht, muss sofort eingreifen. Nothilfe!
    Wichtig ist die schnelle Fixierung der Übeltäter, damit sie nicht weitere Gewalttaten ausführen können. Am besten zu mehreren zupacken – das kennen sie ja auch am besten.

  72. Gauck ruft zur Zivilcourage auf.
    Ich denke, das ist der falsche Ansatz.
    Die Mutigen werden dabei getötet, die Täter (größtenteils Muslime) werden durch den Schutz von Politikern, Medien und Richtern ermutigt für weitere Taten.

    Die Wurzel muß behandelt werden:

    Solange jeden Freitag von allen Muslimen ein Gewalttäter und Mörder als Vorbild verehrt wird,
    solange wird es Muslime geben, die diesem Vorbild folgen…

    Mohammed war ein Gewalttäter und Mörder und wird von allen Muslimen verehrt, z.B. im 5x täglichen Glaubensbekenntnis, sinngemäß:

    Es gibt keinen Gott, ausser Allah
    und ich verehre Mohammed als mein Vorbild.
    Er hat die „Ungläubigen“ ausgeraubt und ermordet.
    Das finde ich großartig!
    Allahu Akbar!
    Satan ist groß!

    Ja, das hört sich heftig an – ist aber die Lehre vom Islam….

    Gauck zeigt mit obiger Aufforderung, das ihm Basiswissen zum Islam fehlt und disqualifiziert sich damit als Bundespräsident.

    Herr Gauck
    wenn Sie Zivilcourage haben, dann machen Sie Platz für einen BP, der für sein Volk eintritt und nicht die Gewalt vom Islam-Faschismus unterstützt.
    Und Tschüß, Herr Gauck.

  73. Wer sowas sieht, muss sofort eingreifen. Nothilfe!
    Wichtig ist die schnelle Fixierung der Übeltäter, damit sie nicht weitere Gewalttaten ausführen können. Am besten zu mehreren zupacken – das kennen sie ja auch am besten.
    Nicht laufen lassen.

  74. #94 ingres (19. Aug 2013 22:40)

    … denn Mächen und Frauen sind doch die besseren Männer, also müssen sie sich doch selbst halfen können, Oder.

  75. #94 ingres

    Hat was, denn auch die Mädels sind ein Teil des Problems und der beste Lehrmeister ist immer noch das Leben.

  76. Bayern schützt seine Bürger nicht vor Mord und Totschlag. Mitten in einer größeren bayerischen Stadt ist es möglich am hellichten Tag zweimal mit tödlicher Gewalt angegriffen zu werden ohne daß die Polizei eingreift.

    Mitten in Bayern sind die Bürger schutzlos.

    Daran bitte bei den Landtagswahlen denken. Bitte auch daran denken, daß die Blockparteischwätzer von der CSU immer vom sicheren Bayern reden.

    Stellt Euch – als bayerische Wahlberechtigte – doch einmal vor, wie leicht Ihr selbst in so eine Lage geraten könnt. Führt Euch vor Augen, was die bayerischen Blockparteien für Euren Schutz tun – und dann wählt richtig.

  77. #78 .Quo.Vadis.

    Die GRÜNEN sind Kommunisten und haben seinerzeit die Ökopartei eines Baldur Springmanns übernommen, Selbiger war Mitglied der NSDAP. Alles Zufall?

    Es sind RAF-Sympathisanten, Polizeihasser, Deutschlandhasser, Päderasten, Steinewerfer, Berufsdemonstranten und möchtegern Kommunisten die noch nie das Kapital gelesen haben, kurz 68er.

  78. #96 Schmied von Kochel   (19. Aug 2013 22:41)  

    Das wollte auch der Herr Brunner sowie etliche couragierte Bürger versuchen. Der Versuch endete leider nicht nur mit einer Verletzung.

  79. #47 Powerboy (19. Aug 2013 20:42)
    Wenn der Gauckler vor einem Gericht steht wird er behaupten das ihn die pöhse Presse falsch interpretiert hat und er gesagt hat: “Sorge bereitet uns auch die Gewalt in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen deshalb angreifen weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.” 👿

  80. Es macht nur noch Sinn, die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen, wenn man bewaffnet ist.Alles andere wäre grober Leichtsinn…

  81. Wo ist eigentlich der PI-Leser mit nick „Bernhard Goetz“ geblieben? Der hat doch bis vor einiger Zeit immer hier gepostet.
    Fürth wäre doch sein Thema….

  82. Zivilcourage? NEIN.
    Das ist Symptombehandlung.

    Die Wurzel muß behandelt werden.
    Folgender Vorschlag muß dringend öffentlich und tabufrei diskutiert werden:

    1. Der Koran ruft zum Rassismus gegen Deutsche auf – also verbieten und entsorgen.

    Alle Vereinshäuser schließen, in denen ein Rassist, Gewalttäter, Mörder und Islamist verehrt wird. Das betrifft alle Moscheen.

    Für alle Personen, die Mohammed verehren, also einen Rassisten, Gewalttäter, Mörder und Islamisten, sehe ich zwei Möglichkeiten:
    a) glaubwürdig distanzieren, z.B. alle islamische Literatur öffentlich entsorgen – oder
    b) unser Land verlassen.
    (Ich bin also gegen Faschismus, nicht gegen Ausländer als Mensch).

    Alles andere ist Symptombehandlung.
    Was hindert uns daran, dies umzusetzen?
    Rücksicht auf die gescheiterte links-grüne Multi-Kulti-Ideologie bedeutet:
    Jedes Jahr über 100.000 Deutsche Opfer (PKS2011).
    Multi-Kulti geht über Leichen.

    Ich erwarte von unseren Politikern, dass sie sich FÜR Deutsche einsetzen
    und GEGEN (obigen) Faschismus.
    Aktuell kann ich dies nicht erkennen.

  83. Heute einen dieser unmögl. „Termine“ auf’m Väterschikane-, äh, Mütter-, äh „Jugendamt“ gehabt, um endlich mal mein eigenes Kind wieder zu sehen. Das gehört zwar (scheinbar) nicht zum Thema, aber eigetlich doch, nämlch zur Bevölkerungsentwicklung bzw. Erschwernis dieser. Kurz gesagt: unserer Zukunft.

    Bei Nürnbergs Bevölkerung steht in Bolschewikipedia tatsächlich diese Auflistung:

    Deutsche ohne Migrationshintergrund: 300.863
    Deutsche mit Migrationshintergrund: 113.056
    Ausländer (EU): 33.428
    Ausländer (nicht-EU): 56.055
    Gesamt: 503.402

    Verhältnis 3 Deutsche zu 2 Ausländern. Erschreckend. Erscheckend auch, daß „Migrationshintergrund“ zum Maß aller Dinge herangezogen wird, selbst für die Deustschen, die doch die „Nürnberger“ sein sollten (oder einfach nur: „Deutsche“).

    Für Stürzenberger als Franken interessant (oder amüsant), wie sich – im Ggs. zu Migrahigrus – Briten in Nürnberg einleben. Zunächst haben sie zwei ihrer Kinder in London lassen müssen, denn „german“ zu sein, kinderlos zu sein bedeutet (wie bezeichnend!). Natürlich kommt auch die Nazi history nicht zu kurz…

  84. Es gibt in Deutschland doch noch Räume die frei von unseren lieben Gästen sind.

    Als Deutschland in ddiesem Jahr von einer Überschwemmungswelle getroffen wurde und alle solidarisch mitanpackten,ja da suchte man unsere Gäste mit „Migartionshintergrund“ vergeblich !

    In ein paar Jahren wird dann Rot-Grün behaupten, gerade unsere „lieben Zuwanderer“ hätten einen hohen Anteil an dem Wiederaufbau in den betroffen Gegenden.

    So wie ab 1945 Deutschland von Türken mit aufgebaut wurde.

    Übrigens, Herr Trittin war vor Ort in Hellersdorf, um sich von den Zuständen im „Gästeheim“ zu informieren.In Fürth wurde er nicht gesehen, warum auch !

  85. #103 Widukind
    Zu mehreren, habe ich geschrieben.
    Nicht sich herumschlagen, sondern packen und fertig.

  86. Wird sich die Fürther Stadtverwaltung jetzt flugs gegen jegliche Solidaritätsbekundung für die Opfer wenden, und gleichzeitig gegen „Rächtz“ hetzen wie in Kirchweyhe?

  87. Was ich nicht verstehe ist, wieso ein 26-jähriger sich erst auf eine Auseinandersetzung mit einem Zwerg, zwei 16-jährigen und einem Hemd einlässt, dann aber redet, statt gleich mit dem Aufräumen loszulegen und dann auch noch einsteckt, statt auszuteilen. KDVler oder Waldorfschüler?
    Und noch viel weniger verstehe ich, wieso kein kompetenterer Psssant in der Nähe gewesen zu sein scheint, der das für ihn übernommenen hat.

  88. Hoffentlich kriegt man die aggressiven Chaoten Irren “ möglicherweise Türkischen “ Moslems
    schnell. jedes Opfer und alle Angehörigen sollten Ihre etwaige vorherige Meinung über Gutmensch und Multikulti dauerhaft überdenken. Dem Herrn Gauck und seiner “ sorge bereitet mir
    auch,…..“ Rede, kann man nur noch zuprosten

  89. #106 exKomapatient „Vogelperspektive“
    danke ja, ich denke auch das es wichtig ist,
    den Einzelfall
    und gleichzeitig die Vogelperspektive
    (z.B. Jahresstatistik)
    zu betrachten um zu erkennen,
    dass es eben kein „Einzelfall“ ist…
    Deswegen ergänze ich das hier.

  90. Ich bin dafür sofort einen Runden Tisch gegen Rechts zu organisieren. Schließlich hat ein massiv unbewaffneter Deutscher ja 4 friedliche-korantreue Türken angegriffen und ihnen ständig mit dem Kopf auf die Füße und Hände geschlagen. Ich hoffe das den Türkischen Opfern die Hände und Füße medizinisch versorgt werden und das der Täter für diese Kosten aufkommen muss. Außerdem muss der Täter wegen Ausländerfeindlichen Übergriff für mndestens 20 Jahre mit anschließender Sicherheitsverwahrung weggeschlossen werden. Den Opfern ist aus der Staatskasse eine Entschädigung zu zahlen und eine Strasse oder Brücke nach deren Namen zu benennen. Desweiteren müssen wir uns bei der Türkischen Regierung für diesen Vorfall entschuldigen. (Muss ich jetzt noch Ironie Off schreiben?)

  91. Die beste Freundin einer Bekannten wurde auf einem Parkplatz fast Opfer einer Gruppenvergewaltigung durch mehrere ungepflegt und osmanisch aussehende Fachkräfte.
    Was die Täter nicht wussten: Sie trug eine dolchartige Waffe. Damit konnte sie den ersten Angreifer so verletzen, dass es zu einer fontäne-artigen Blutung kam. Den Überraschungseffekt konnte sie zur Flucht nutzen.

    Wahrscheinlich ist das die einzige Chance im Kampf mit tötungsbereiten Banden: Wenn man sich auf einen Kampf einlässt, muss man wohl zeigen, dass man bereit ist, den ersten Angreifer schonungslos unter Anwendung von Notwehr niederzustrecken!
    In der Realität sind die meisten Frauen wohl leichte Beute von solchen Gang-Rapern bzw. Vergewaltigern, weil die ihnen die Angst förmlich ansehen können.

    Aber: In Zeiten größter Not, wenn der Staat seine Bürger nicht mehr schützen kann..oder will! Wer will es dem Einzelnen, gar hilflosen Frauen verdenken, wenn sie ihren Selbstschutz in die eigene Hand nehmen!?

  92. Fürth ist angeblich die sicherste Stadt Bayerns.
    http://www.fuerth.de/Home/fuerther-rathaus/Newsarchiv/Archiv2012-Rathaus/Fuerth-bleibt-sicherste-Grossstadt-Bayerns.aspx

    6.3.2012 – Stadtnachricht

    Fürth bleibt sicherste Großstadt Bayerns

    Zum achten Mal in Folge gilt: Es lebt sich in keiner bayerischen Großstadt so sicher wie in der Kleeblattstadt. Das belegen einmal mehr die Zahlen der polizeilichen Kriminalstatistik für 2011, …

    Wenn das stimmen soll, dann kann man vorstellen, wie sicher die anderen Städte im sichersten Land Deutschlands sind.

  93. Öffentliche Hasspredigten, Reisen nach Syrien und neue Allianzen – im Frankfurter Raum ballt sich eine Szene radikaler Muslime zusammen. Pierre Vogel nach fast zweijähriger Abstinenz wieder aus Ägypten zurückgekehrt u. hält sich in Frankfurt auf!

    Ist dem Vogel die Lage in Ägypten zu heiß geworden? Hat er Angst, er könne ebenfalls wie Sven Lau des Landes verwiesen werden u. kommt dem zuvor, oder sehnt er sich etwa nach dem gemütlichen einfacherern – und vor allem sicheren – Leben in der BRD u. dessen
    Annehmlichkeiten?

  94. Kein gutes Omen:
    der Wahlkampfbeginn mit Merkel findet nicht statt.
    Ob das nicht ein himmlisches Zeichen für „christliche“ Parteien ist?

    http://www.dw.de/geiselnahme-in-ingolstadt-beendet/a-17029392
    Wahlkampfauftritt abgesagt

    Ursprünglich sollte auf dem Rathausplatz am Nachmittag Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im Rahmen ihrer Wahlkampftour auftreten, der Termin wurde jedoch nach Bekanntwerden der Geiselnahme abgesagt.

  95. #58 Powerboy (19. Aug 2013 20:53)

    Das sind langsam Zustände wie in der DDR unter einem Erich Honecker!

    Leider nicht ganz.
    In der DDR wurde zwar gelogen, desinformiert, zensiert usw., dafür gab es aber Zucht, Ordnung und Sicherheit.

    In der Bunten Republik wird auch gelogen, desinformiert und zensiert, es herrscht aber das bunte Chaos.
    Jede ist für seine Sicherheit selbst zuständig.
    Nach dem Motto: rette sich, wer kann.

    Viele Ostdeutsche wollen schon die Mauer zurück.
    Und das ist kein Witz.

  96. Zu meinem Kommentar um 0:05 Uhr

    Der junge Mann ist übrigens Nürnberger Pullerzist. Noch Fragen? Die haben doch mit dem Gesockse täglich zu kämpfen, äh, tun. Da kann einem schon mal was rausflutschen, was man (bei genauer Nachfrage) besser nicht so meint: „No no, no problem! Not really!“

  97. Deutsche ohne Migrationshintergrund: 300.863
    Deutsche mit Migrationshintergrund: 113.056
    Ausländer (EU): 33.428
    Ausländer (nicht-EU): 56.055
    Gesamt: 503.402

    Nochmal auf die „Deutschen mit Migrationshintergrund“ (nein, nicht die ohne: das sind wir!) zurückzukommen:

    Warum schreiben die linken Lügner nicht „Bundesbürger mit Migrationshintergrund“? Warum muß es unbedingt „Deutsche“ sein?

    Das ist doch so augenfällig, diese „Vermischung“, dieses Kuddelmuddel!

    Dann die „Ausländer“, die (tatsächlich) aus der „EU“ kommen (sie dürfen also gegenüber den Migrahigrus KEINE „Deutschen“ sein?).

    Es ist unfaßbar, wie da alles – vor den Augen der Bürger – vermanscht und verpanscht wird.

    Unklares Denken erzeugt unklares Sprechen erzeugt unklares Handeln. (Reinhard K. Sprenger)

  98. bereicherungsmerkmale?

    ++

    19.08.2013, 21:18 Uhr.
    Geiselnahme in Ingolstadt ist beendet – Geiselnehmer war unterschätzt worden.
    Die Geiselnahme in Ingolstadt ist beendet. Nach Angaben der Polizei sind die beiden letzten Geiseln unverletzt frei, auch der Täter sei am Leben, aber durch Schüsse verletzt worden. Der Täter war der Polizei bekannt, ein Gutachter hatte jedoch befunden, dass keine schwerwiegenden Straftaten von dem Mann zu erwarten seien…
    „Der Begriff Stalker erscheint mir etwas verharmlosend, weil er doch eine ganze Liste von Vorstrafen hat, die weit über das hinausgeht, was man als Stalking bezeichnet“, sagte Oberbürgermeister Alfred Lehmann (CSU) über den 24-Jährigen. Dabei sei es auch um Körperverletzung gegangen. Der Mann habe mehrere Angestellte der Stadt bedroht, außerdem habe er Mitarbeiterinnen sexuell belästigt
    Kurz vor der Beendigung der Geiselnahme hatte der 24-Jährige Tabletten und Essen verlangt. Daraufhin wurden ihm Döner-Portionen ins Rathaus gebracht. Frühere Psychiater des Mannes standen der Polizei beratend zur Seite, noch vor wenigen Wochen war der wohnsitzlose Mann in psychiatrischer Behandlung…
    Der Mann stand bereits im Juni wegen Belästigung der Rathaus-Angestellten vor Gericht, was nun auch das Motiv für die Geiselnahme sein könnte. Laut Gutachter seien jedoch keine schwerwiegenden Straftaten von dem Mann zu erwarten gewesen, berichtet „Spiegel Online“. Wie aus dem Prozess hervorgeht, stammt der Täter offenbar selbst aus zerrütteten Familienverhältnissen, ist eines von neun Kindern mit insgesamt fünf Vätern

    http://www.gmx.net/themen/nachrichten/panorama/76akiik-geiselnehmer-geiselnahme-ingolstadt-beendet#.hero.Geiselnehmer%20galt%20als%20harmlos.303.323

  99. Es ist eigentlich implizit bereits alles zum Thema AfD und Einwanderung/Asyl gesagt. Man kann es aber rein formal noch etwas exakter herausarbeiten. Das Thema ist einfach anders geartet, als z. B. andere Wahlversprechen. D. h. es ist überhaupt nicht als Wahlversprechen geeignet, in dem Sinne, dass der Wähler die AfD da auf etwas festlegen könnte, wie es etwa beim Versprechen einer bestimmten Leistung oder einer Steuersenkung der Fall wäre.
    Würde die AfD jetzt die Lösung für die Problematik als Wahlversprechen ausgeben, so würde sie eine Hass- und Hetzkampagne erleben, die sie vermutlich in jedem Fall den Einzug in den Bundestag kosten würde.
    Aber das würde nur vor der Wahl gelten.
    Nach der Wahl würde zwar ebenfalls die Hass- und Hetzkampagne in unvorstellbare Dimensionen steigen. Das durchzustehen wäre dann aber in erster Linie Problem der Zivilcourage der AfD. Der Wähler der AfD wäre sicher nicht darüber enttäuscht, wenn die Partei dann die Armutseinwanderung aufgreifen würde. Beim Thema Euro und Meinungsfreiheit etc. wäre das ganz anders. Da müßte die AfD dann irgendwie liefern.

    Das Thema Einwanderung /Asyl ist in diesem Sinne invers zum Thema Euro (und anderen Themen). Zum Thema Euro müßte die AfD liefern. Zum Thema Einwanderung/Asyl hat sie nach der Wahl freie Hand. Dann gibts aber auch keine Vorschußloorbeeren mehr.

  100. Hätte der Deutsche einmal richtig zurückgeschlagen, dann wäre die Antifa auf die Strasse gegangen, die Oberbürgermeister von Nürnberg/Fürth/Erlangen hätten mit den Gewerkschaften einen Demozug organisiert und die Nordbayern-Presse hätte mit den Migrantenverbänden zu einer Gedenkstunde aufgerufen.

    Anschließend wäre er von seinen Landleuten in Form von Richtern und Staatsanwälten verurteilt und im Knast von den Clanangehörigen der U-Bahnfahrgästen mit Migrationshintergrund gejagt worden.

    Deutschland im Jahr 2013 – wir sind ja so bunt.

  101. #120 adammoller

    Sollte die Bekannte von der Polizei ermittelt werden, dann kann sie mit einer strafrechtlichen Verfolgung ganz sicher rechnen.

    Hinzu kommt dann noch, dass die Mohammedaner und deren Großfamilien die Adresse der Frau über die Anwälte haben wollen. Gehen Sie weiter davon aus, dass unsere Justiz diese Daten den mohammedanischen Clans aushändigt. Und gehen Sie nochmals davon aus, dass dies ganz bewußt geschieht und die Frau dann fortan in ständiger Angst leben muss. Sie wird von diesem Staat, der sie den neuen Herrenmenschen ausgeliefert hat, dann ganz sicher nicht geschützt werden…

  102. OT

    Werden viele deutsche Kommunen enden wie das völlig kaputte Detroit in den USA, in dem sich mittlerweile wieder die Natur ausbreitet? 10 Millionen Deutsche leben heute schon in Städten, die vor dem finanziellen Totalabsturz stehen. Trotzdem setzt die Merkelregierung weiterhin auf offene Grenzen und milliardenteure Zuwanderung über die Hintertür des Asylmissbrauchs:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article119187203/Viele-deutsche-Kommunen-stehen-vor-dem-Nichts.html#disqus_thread

  103. Bei dieser Tätebeschreibung – ein Zwergwüchsiger, zwei Teenies, davon einer fettleibig, ein Hemd – muss ich mich über den Ausgang der Auseinandersetzung mit einem 26-jährigen Mann doch sehr wundern. Es ist eigentlich nur so erklärlich, dass der junge Mann von rotgrünen Gutis zur unbedingt gewaltfreien Konfliktlösung erzogen wurde.
    Jungs, tut mir einen Gefallen: Schaut entweder wie die anderen auf den Boden oder packt gleich den Hammer aus, ohne Stuhlkreis. Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil.

  104. …andererseits sind wir ja auch nicht in der Lage, uns wegen dieser Sache vor dem Fürther Rathaus zu versammeln und gegen die Gewalt an den Mädchen und dem jungen Mann zu protestieren…

  105. Zumindest im Radio (Bayern 3) wurde heute Morgen verkündet:
    Es handelt sich vermutlich um türkisch-stämmige Jugendliche.

    Immerhin….

    Da wird sich jetzt bestimmt das Heer der Integrationsindustie beim Sender beschweren.

  106. das ist bwie der ominöse „Doktor O.“ um den es jetzt im Organhandel Prozess geht, da wird auch nicht sein islamischer Name genannt, bei Tschäpe und Co. ist das aber anders??

  107. @#134 Starost (20. Aug 2013 08:15)

    Bei dieser Tätebeschreibung – ein Zwergwüchsiger, zwei Teenies, davon einer fettleibig, ein Hemd – muss ich mich über den Ausgang der Auseinandersetzung mit einem 26-jährigen Mann doch sehr wundern.

    Naja Du gehst als normaler Deutscher eben nicht davon aus, dass diese 4 „Jugendlichen“ dermaßen austicken. Zumal die Attacke ja hinterhältig erst nach dem Aussteigen erfolgte.

  108. 36Eurabier ich habe es mir leider nicht aufgehoben, aber die Patienten waren lt. dieses Artikels teilweise Muslime

  109. Kein Einzelfall

    Nicht zum ersten Mal sind arglose Menschen in der Fürther U-Bahn von gewalttätigen Jugendlichen mit gro­ßer Brutalität angegangen worden.

    2008 wurde ein 34-Jähriger von einem 15-Jährigen nachts mit Fäusten und Füßen gnadenlos durch den U-Bahn­hof Klinikum geprügelt. Dabei erlitt der Mann schwere Kopfverletzungen.

    Im gleichen Jahr versetzte ein 17-Jähriger einem 20-jährigen Passan­ten am Hauptbahnhof in Kampfsport­manier einen Fußtritt ins Gesicht, so dass dieser hart auf den Steinfußbo­den aufschlug und ebenfalls schwer verletzt wurde.

    Ohne ersichtlichen Grund verpasste 2009 ein 16-Jähriger einem 18-jähri­gen nachts in der U-Bahn zwischen Hauptbahnhof und Jakobinenstraße mehrere Faustschläge ins Gesicht.

  110. Interessant:

    Die Schläger vom Alexanderplatz sind zu Haftstrafen verurteilt worden, weil Jonny K. durch ihre Schläge und Tritte starb. Ein renommierter Strafverteidiger kritisiert dieses Urteil nun als viel zu niedrig – und geht von einer Neuauflage des Verfahrens aus.

    Der renommierte Dresdner Strafverteidiger Klaus König hat den Richterspruch im Fall Jonny K. als „absolutes Fehlurteil“ kritisiert. In einem Interview der Zeitschrift „Superillu“ bezeichnete er das Urteil als „justizpolitisch kontraproduktiv, weil es tötungsgeneigte Straftaten bagatellisiert“.
    http://www.focus.de/panorama/welt/tod-von-jonny-k-top-jurist-kritisiert-urteil-gegen-alex-schlaeger-scharf_aid_1076295.html

  111. #142 MacGyver

    Danke!
    Das war ganz eindeutig Mord.
    Nur dafür hätten die Mörder dann mehr als 3 Jahre (und nicht knapp darunter) erhalten und es dann hätte Abschiebung der neuen Herrenmenschen gedroht.

  112. @ 5 hirnfrass: ich nehme mal an, das war ein Witz? Das mache ich nicht mal bei uns in der Schweiz, wo die Verhältnisse viel schlimmer als in D sind! Obwohl unsere Behörden ähnliche Hosenscheisser sind wie die in D… Wie sagt es die EDL: no surrender, never!

  113. UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon hat sich im UNO-Hauptquartier für den Nahen Osten in Jerusalem mit israelischen Studenten getroffen. Dieses UNO-Hauptquartier liegt auf dem seit biblischen Zeiten genannten „Berg des Bösen Rates“. Im Gespräch hat Ki-moon öffentlich zugegeben, dass die UNO voreingenommen gegen Israel operiert.

    Quelle: Israel heute

  114. Heute in den NN, war das ne halbe Spalte gross. Wunder über Wunder im allerletzten Satz stand, dass es sich wohl um 3 Türken handelt. Ich werd mit der Meinung wohl nicht alleinstehen, dass der vierte wohl auch Achmed, Ali oder so heisst.

    #32 ratio2010; Das war auch mein erster Gedanke. Aber irgendwo gabs da doch noch nen dritten Fall.

    #53 Centurio65; Gabs doch schon, da wurde derjenige, der sich erfolgreich gewehrt hat, zu 3 1/2 Jahren Gefängnis verurteilt. Ausgerechnet von dem Richter, der die NSU bearbeitet.

    #92 kurpfaelzer_mannheim; Bloss von wem wurde der erschossen. Beweise dafür liegen wohl keine vor, sonst wüsste das die ganze Welt.

  115. Programmhinweis: Heute abend bei Maischberger, ARD 22.45 Uhr

    Warum werden wir zu Mördern?#

    Gäste u. a.:

    Tina K. (Schwester von Jonny K.)
    Der Tod ihres Bruders erschüttert bis heute viele Menschen: Im Oktober 2012 wurde Jonny K. auf dem Berliner Alexanderplatz nachts von sechs Männern totgeprügelt. Bei einer Schlägerei war der 20-Jährige einem Freund zu Hilfe gekommen. Die Täter flohen, setzten sich zum Teil ins Ausland ab. Später stellten sie sich. In einem aufsehenerregenden Prozess wurden jetzt die Urteile gesprochen: Viereinhalb Jahre Haft wegen Körperverletzung mit Todesfolge für den Haupttäter. Geringere Haftstrafen für die anderen fünf Schuldigen. „Kein Urteil kann mir meinen Bruder zurückgeben. Es gib keine gerechte Strafe“, sagt Tina K.

    http://www.daserste.de/unterhaltung/talk/menschen-bei-maischberger/sendung/20082013-warum-werden-wir-zu-moerdern-100.html

  116. Hat jemand vllt eine Ahnung, wie es dem verletzten jungen Mann geht? Wie schlimm sind seine Verletzungen? Wird er wieder werden?

  117. Vorschlag ans ZDF ist raus:
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    möchte hiermit als Träger des diesjährigen XY-Preises den 26 jährigen jungen Mann vorschlagen, der am 18.8.13 in der U-Bahn Nürnberg-Fürth drei Mädchen vor massiven Belästigungen schützen wollte. Vier Jugendliche (drei davon lt. Polizeibericht vermutlich türkischer Herkunft) haben ihn nach dem Aussteigen abgepasst und mit Schlägen gegen den Kopf ins Koma getreten. Ich hoffe von ganzem Herzen, dass er die Verletzungen überlebt und am 5.11. den Preis für Zivilcourage persönlich entgegen nehmen kann.
    Mit freundlichen Grüßen

    und die Antwort:

    Sehr geehrter Herr xxx,

    vielen Dank für Ihre Zuschrift und Ihren Vorschlag für den XY-Preis 2013.
    Wir freuen uns, dass Sie uns einen Kandidaten für den XY-Preis genannt haben. Gerne wollen wir den Fall recherchieren. Wir hoffen, dass Ihr Vorschlag bei der Preisvergabe berücksichtigt werden kann.

    Mit freundlichen Grüßen
    das XY-Team
    Redaktion Eduard Zimmermann
    DKF Deutsche Kriminal-Fachredaktion GmbH
    Angela Nachtigall (Redakteurin) 🙂

    Klappt ja bestens. Oder ??

  118. Der Nichtmuslim muss es auf die harte Tour lernen.
    So hart wie es klingt. Es ist ein Prozess den er durchlaufen muss, in Deutschland wie auch in ganz Europa.
    Es müssen ihn extreme Situationen dazu zwingen über die derzeitige Lage in Deutschland nachzudenken, unabhängig von dem Geschwätz der MSM.

    Er muss wieder lernen seine Umwelt richtig wahrzunehmen und richtig einzuschätzen.
    Um dann die richtigen Konsequentzen daraus zu ziehen.

    Es gibt einfach noch zu viele Menschen die unsere derzeitige Situation in D nicht wahrhaben wollen und ich weiss nicht ob der oben benannte Mann und die jungen Frauen aus dieser Situation gelernt haben und das gelernte an der Wahlurne umsetzen werden oder ob sie noch ein „Nachschlag“ brauchen.

  119. @Tirola: „Lisa P:>> Nebenbei ist man in unserem Rechtssystem als Kläger sowieso der Dumme. Sowas wie eine anonyme Klage gibt es nicht. Wenn man Anzeige erstattet und es zu einen Verfahren kommt haben der/die Angeklagten mehr oder weniger direkten Zugriff auf deine Adress-Daten usw. Welches vllt alleine wohnende Mädel will denn da Anzeige erstatten? Damit dann 3 Monate Später wenn das „Kind“ 30 Sozialstunden erhalten hat, auf einmal 10 Leute vor deiner Tür stehen? Nein Danke!<<"

  120. #120 adammoller (20. Aug 2013 00:16)
    Die beste Freundin einer Bekannten wurde auf einem Parkplatz fast Opfer einer Gruppenvergewaltigung durch mehrere ungepflegt und osmanisch aussehende Fachkräfte.
    Was die Täter nicht wussten: Sie trug eine dolchartige Waffe. Damit konnte sie den ersten Angreifer so verletzen, dass es zu einer fontäne-artigen Blutung kam. Den Überraschungseffekt konnte sie zur Flucht nutzen.

    Wahrscheinlich ist das die einzige Chance im Kampf mit tötungsbereiten Banden: Wenn man sich auf einen Kampf einlässt, muss man wohl zeigen, dass man bereit ist, den ersten Angreifer schonungslos unter Anwendung von Notwehr niederzustrecken!
    In der Realität sind die meisten Frauen wohl leichte Beute von solchen Gang-Rapern bzw. Vergewaltigern, weil die ihnen die Angst förmlich ansehen können.

    Aber: In Zeiten größter Not, wenn der Staat seine Bürger nicht mehr schützen kann..oder will! Wer will es dem Einzelnen, gar hilflosen Frauen verdenken, wenn sie ihren Selbstschutz in die eigene Hand nehmen!?

    Im Prinzip ist auch sowas eine wirksame Verteidungswaffe:

    http://www.google.de/imgres?um=1&sa=N&biw=1152&bih=718&hl=de&tbm=isch&tbnid=blNRcNC8-3EV7M:&imgrefurl=http://www.edelstahl-in-bestform.de/shop-1/0410-grillspiesse.html&docid=zdOiGCtJCP9NfM&imgurl=http://www.edelstahl-in-bestform.de/bilder_gross_con/b0455_grillspiesse_set_a_4.jpg&w=400&h=272&ei=Pq0TUryeA421hAeXxoCwCg&zoom=1&iact=hc&vpx=733&vpy=420&dur=71&hovh=185&hovw=272&tx=161&ty=82&page=1&tbnh=152&tbnw=228&start=0&ndsp=23&ved=1t:429,r:9,s:0,i:116

    Wer den Film „Die Nadel“ mit Donald Sutherland kennt, der weiß welche Vorteile eine schmale, extrem steife, nadelspitze aber ansonsten stumpfe „Klinge“ bietet. Damit kommt man spielend leicht tief in den Körper hinein und kann dort immensen inneren Schaden anrichten.

    Meiner Meinung nach sollten daher alle Grillvereine sofort verboten und der Besitz von Grill- und Fleischspießen unter Strafe gestellt werden.

    Grill- und Fleischspieße haben in der Hand von Zivilisten nichts verloren. Unter dem Vorwand des Vergnüngungs- oder Sportgrillens wird in solchen Zusammenrottungen der Umgang mit bedrohlichen Massenvernichtungswaffen geübt. Wie leicht aber kann aus derart makaberen „Vergnügungen“ blutiger Ernst werden. Erst spießt man einen Schweinerollbraten auf und am Ende vergreift man sich sogar noch an Halalfleisch.

  121. Lass dich mit so nem Ding bloss nicht erwischen.
    Das ist sicher auch ein verbotener Gegenstand.
    Zur Not kann man mit nem Schlüsselbund auch schon jemand ganz übel zurichten. Und der dürfte wohl auch weiterhin erlaubt bleiben.

  122. LIEBE NEULESER VON PI – willkommen im Club. Hier sind nur ganz phöse Menschen und ganz schlimme Natsiehs. 😀

    Also ganz normale Menschen, die sich das eigene Denken und die eigene Information nicht verbieten lassen.

    Willkommen, fühlt euch wie zuhause. Ihr seid angekommen! 🙂

  123. 90 Prozent der Deutschen haben keine Ahnung was der Islam ist und für was er wirklich steht. Genauso wenig wie die 4 Jungs in der U-bahn. Türke ist nicht gleichzusetzen mit Moslem. Ein Moslem kann jeder Mensch auf der ganzen Welt sein. Ich sehe eher vier türkisch abstämmige Jungs die keine Ziele im leben haben und zerrissen sind in dieser Gesellschaft. Sie widerspiegeln ihren nicht vorhandenen Respekt den sie wiederum nicht von der Gesellschaft bekommen haben in Agressionen und nicht angepaßten Verhalten. Solche Menschen sind eine Beleidigung für den Islam.

  124. Wenn ihr für das Grundgesetz seit sollte jeder von euch der sich Christ nennt sich Gedanken machen welches Gesetzt für ihn wichtiger ist. Das Gesetzt das von Menschen geschaffen ist die auch menschliche Fehler beinhalten. Oder das Gesetzt das von deinem Schöpfer und Erschaffer stammt das mit Sicherheit unfehlbar göttlich ist. Diese Worte sind an euch Gläubigen unter euch gewidmet.

  125. Notgeile Türken schlagen 26 jährigen in U Bahn nieder

    http://politikforen.net/showthread.php?143669-Notgeile-T%C3%BCrken-schlagen-26-j%C3%A4hrigen-

    Es kann nicht angehen, daß wegen Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens bestraft wird, wer die Staatsform der Bundesrepublik abändern will, während der, der das deutsche Staatsvolk in der Bundesrepublik abschaffen und durch eine multikulturelle Gesellschaft ersetzen und auf deutschem Boden einen Vielvölkerstaat etablieren will, straffrei bleibt – Dr. Otto Uhlitz (SPD), in Aspekte der Souveränität, 1987

Comments are closed.