Official_portrait_of_Joachim_GauckBundespräsident Joachim Gauck (Foto) wünscht sich mehr Migranten in der deutschen Politik. „Ich ermuntere die Parteien, verstärkt um Menschen mit Zuwanderungsgeschichte zu werben und sie für ein Engagement in der Politik zu gewinnen. Wir alle profitieren, wenn Frauen und Männer mit ganz unterschiedlichen Wurzeln ihre Erfahrungen auch in die Parlamente einbringen“, sagte Gauck in der „Bild am Sonntag“. Auch als Staatsoberhaupt kann sich Gauck in Zukunft einen Migranten vorstellen. In Nordrhein-Westfalen werben die etablierten Parteien schon seit Jahren darum, Menschen mit Zuwanderungsgeschichte für ein Engagement in der Politik zu gewinnen. Für sogenannte „Integrationsräte“, die bei Migranten als Sprungbrett für eine spätere Parteikarriere gelten, konnten unter anderem rechtsextreme „Graue Wölfe“, Mitglieder der radikal-islamischen Gruppierung „Milli Görüs“ und jüngst auch erste Salafisten gewonnen werden. (ph)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

131 KOMMENTARE

  1. Zitat:Wir alle profitieren, wenn Frauen und Männer mit ganz unterschiedlichen Wurzeln ihre Erfahrungen auch in die Parlamente einbringen”#######
    Wer ist(sind) WIR? Und um Himmels Willen was für „Erfahrungen“? Sind die Migris etwa alle Poltiker?

  2. Und seien wir doch mal ehrlich, der Gauckler ist als Präsident beim Volk überhaupt nicht beliebt. Seit Wulff ging es nur noch abwärts, gebt uns DEN KAISER zurück.

  3. Die Islamisierung bekommt Geschwindigkeit. Niemals in der deutschen und europäischen Geschichte gab es jemals einen protestantischen Pfarrer, der diese Bevölkerung offener und schlimmer verkaufte, als diese Nr. 1 – als dieser Bundesgauckler.

    Das ist eine bemerkenswerte Zeit in der wir leben. Die Bevölkerung ist wie betäubt und es wird auch im Herbst keine nennenswerten Reaktionen dieses überalterten und wehrlosen Volkes geben.

    Interessant, wie leicht evangelische Theologen zu kaufen sind, selbst wenn es so offensichtlich und noch so schäbig ist…

  4. Mehr Migranten in die Politik? – Meint er damit vielleicht Spanier, Franzosen, Holländer, Dänen, Polen, Tschechen, Österreicher, Italiener … oder eher Mohammedaner und Zigeuner?

  5. …ich kann langsam diese Bolschewismus-Gesichter nicht mehr ertragen die einfach mit dem DDR-Pathos (Fölkerfreundschaft und Solidarität mit Kuba) so weitermachen, als wenn nichts geschehen wäre, ausser dass es nun Bananen auf dem Bach runter gibt.

  6. Plus-Deutschen sollten man bei Wahlen auch 5 Stimmen geben, damit die Anzahl der Stimmen für Plus-Deutsche und Minus-Deutsche gleich ist.

    Alternativ dazu könnte man auch die Zahl der Plus-Deutschen (Deutsche++) erhöhen.

  7. #4 schmibrn (25. Aug 2013 07:44)

    Die Islamisierung bekommt Geschwindigkeit. Niemals in der deutschen und europäischen Geschichte gab es jemals einen protestantischen Pfarrer, der diese Bevölkerung offener und schlimmer verkaufte, als diese Nr. 1 – als dieser Bundesgauckler.

    Ich würde es so formulieren:

    Niemals in der deutschen und europäischen Geschichte außerhalb Garbsens gab es jemals einen protestantischen Pfarrer, der diese Bevölkerung offener und schlimmer verkaufte, als diese Nr. 1 – als dieser Bundesgauckler

  8. Spinnt der? Wehret den Anfängen!
    In der Chiemsee-Region hängen derzeit SPD Wahlplakate mit einem Türken. Nichts gegen die Menschen, aber gegen die Ideologie, die uns diese Köpfe ins Land bringen. In 5 Jahren werden die ersten Moscheen im Chiemgau
    stehen. Das kann nicht sein!!

  9. Moslems z. B. sollen also “dieses” Land mitgestalten, weil es ein wichtiges Zeichen ist, dass sie zu “diesem” Land gehören.

    In “diesem” Land können sie ja dann dafür sorgen, dass Frauen die Hälfte von einem Mann wert sind und gefälligst Kopftuch zu tragen haben, dass man bloß keine Christen und Juden zu Freunden haben soll, dass man Ungläubige anlügen und töten soll, dass “wir alle” halal essen und dass man in diesem Land mit orientalisch-theatralischem Jammern und Fordern alles kriegen und erreichen kann. “Wir” werden “alle” profitieren!

    Tschüß, 10 Gebote. Tschüß, Tierschutzgesetz. Tschüß bisherige Werte und Normen. Es soll alles anders werden, damit sie endlich zu “diesem” Land gehören.

  10. Es ist der Schwäche unseres Volkes geschuldet,weshalb diese oder ähnliche Aussagen so frei von der Leber weg,von politischen Amtsträgern getätigt werden.
    In homogen funktionierenden Völkern würden Aussagen,die im Kern den Austausch der Bio-Bevölkerung fordern,nicht konsequenzlos möglich sein.
    „No voglio loro“,das gilt auch für H.Gauck und seinesgleichen!

  11. Terror gegen die AFD, und Gauk als Brandhetzter.

    Das ist das Resultat der geistigen Brandstiftung durch gleichgetaktete Medien und der verbrecherischen politischen Parteien mit und ihrer verleumderischen „Rechtspopulistenkampagne“.

    Andersdenkende, wie Mitglieder der AFD, werden vom linksradikalen entmenschlichten Terrormob attackiert.
    Nun müßten aber alle DEMOKRATEN zusammenstehen…
    …um solchen Ausschreitungen zu begegnen
    und sie abzuwehren. Jedoch:
    Welche Strategie fährt die organisierte Staatskriminalität gegen die AFD?
    Erst verleumden, dann totschweigen, zuletzt totschlagen.

    Gauk schweigt dazu, befördert aber aktiv die Umvolkung.

  12. Statt meiner Wut in einem wohlgeschliffenen Kommentar Ausdruck zu verleihen, reicht es aus den Titel des Sarrazin-Buches zu wiederholen:

    DEUTSCHLAND SCHAFFT SICH AB.

    Und der Gauck hilft dabei.

  13. „Wir alle profitieren, wenn Frauen und Männer mit ganz unterschiedlichen Wurzeln ihre Erfahrungen auch in die Parlamente einbringen”,…

    Wir brauchen erst einmal ganz normale Leute aus der deutschen Bevölkerung mit Berufserfahrung in die Regierung und keine weltfremden schwafelnden Pastoren aus Anderland mit Zweitfrau, bevor das Thema Migranten angegangen wird.

  14. Leider muss man feststellen, das Herr Gauck, wenn auch auf völlig anderer Weise, im Amt des Bundespräsidenten genau so überfordert ist wie schon sein Vorgänger.
    Die „Doktoren“ aus der Politik sollten sich möglicherweise mal Gedanken machen ob sie das Staatsoberhaupt weiterhin selber wählen wollen, oder der nächste BP in der Öffentlichkeit ernst genommen werden soll.

  15. Für Deutschland und Europa wäre es eine soziale, kulturelle und ökonomische Katastrophe, wenn muslimische Ausländer an politisch-rechtlichen, kulturellen oder ökonomischen Entscheidungsprozesse beteiligt werden würden. Definitiv keine gute Idee des Herr Gaucks! Warum? Aufgrund ihres soziokulturellen Hintergrundes denken Muslim in der Regel vollkommen anders als Deutsche oder Europäer. Und da ich begründeter Weise kein Kulturrelativist bin, ist meiner Meinung nach die nordeuropäische Kultur der muslimischen Kultur überlegen. Neben konzeptionellen Überlegung sprechen vor allem die empirischen Tatsachen einen ganz klare Sprache (und jeder weiß und/oder spürt was damit gemeint ist; pseudowissenschaftliche Erklärungen, man könne gar nicht festlegen, was eine nordeuropäische Kultur sei, kann man sich absolut sparen!). Deutschland braucht keinen Islam und der Islam gehört auch nicht zu Deutschland und nicht zu Europa, denn islamische Werte sind mit unseren Werten inkommensurabel!

  16. Hat der Mann denn keinen realistisch denkenden Berater, der ihm zumindest mal vorschlägt, was er sagen kann und was nicht?

    Es wird immer entsetzlicher, was Gauck von sich gibt.

  17. Und ich dachte mit dem Wulffschen Abgang wäre das Schlimmste übestanden. Aber dann hat Murphys Law in Gestalt des Gaucklers böse zugeschlagen.

  18. #12 Bernhard von Clairveaux

    Bushido käme ja auch in Frage…..

    Als normal denkender Mensch kann man Gauck und Konsorten einfach nicht mehr ertragen.

    Schande über sie :mrgreen:

  19. #2 Freya- (25. Aug 2013 07:36)

    „Der Bundesgauckler ist nicht mein Präsident!“

    Soll er ja auch gar nicht sein. Er ist der Präsident der Wirtschaftslobbyisten, für deren Interessen arbeitet er. Dazu gehört, die Hirne der Deutschen auf Multi-Kulti zu trimmen, um weiterhin die völlig fehlgeleitete Zuwanderungspolitik Merkels ohne Widerstand in der Bevölkerung durchführen zu können. Das Ziel: weiterhin zügellose Zuwanderung von Billiglöhnern und Arbeitslosen, Ausweitung des eh schon gigantichen Niedriglohnsektors, in Folge Massenverarmung und Megaprofite der Konzerne durch Billiglöhner.

  20. #12 Made in Germany West (25. Aug 2013 08:07)

    Tschüß, 10 Gebote. Tschüß, Tierschutzgesetz. Tschüß bisherige Werte und Normen. Es soll alles anders werden, damit sie endlich zu “diesem” Land gehören.
    ——————
    Anders herum: … damit „dieses“ Land endlich zu ihnen gehört – zu Allahs Weltreich!

  21. Gauck ist warscheinlich der allerschlimste Vaterlandsverräter noch weit schlimmer als sein Vorgänger Wulff.

  22. Gestern gab es in Berlin eine Pro Mursi Demo.

    Warum habe ich das Gefühl, dass Migranten zu Massen auf die Strasse gehen, wenn es um muslimisch -,türkisch-arabische Themen geht und bei deutschen Themen schweigen im Walde herrscht ?
    Die Verbundenheit mit der alten Heimat ist wohl doch stärker.

    Wie interessengeleitet sind Migrantenpolitiker, die stets zum Wohle des deutschen Volkes entscheiden müssten ?

    Wer es sich antun möchte und den Einen oder Anderen zukünftigen deutschen Polizisten von morgen sehen will:

    Demo in Berlin für Legitimität in Ägypten 24.08.13-6

    (Mit Einpeitscher und nachplappernder Demonstranten)

    http://www.youtube.com/watch?v=fAmGRbdHXRE

  23. Eine gaaaanz schlechte Idee , wir sehen ja wo das hinführt wenn Migranten aus der DDR Spitzenpositionen der Politik besetzen.

  24. Dieser Gauck ist fast noch peinlicher als Wulff es war. Unglaublich von was für Tagträumern und Realitätsverweigerern Deutschland heutzutage regiert wird. Die Präsidenten früherer Tage würden sich im Grab herumdrehen, wenn sie mitkriegen würden, welche Nachfolger sie jetzt haben.

  25. #20 Unlinks (25. Aug 2013 08:31)

    Eine gaaaanz schlechte Idee, wir sehen ja wo das hinführt wenn Migranten aus der DDR Spitzenpositionen der Politik besetzen.
    ———–
    Fies! – Gefällt mir! 😉

  26. #21 Unlinks (25. Aug 2013 08:31)

    Ein Vorgänger Gaucks kam sogar als Migrant aus Österreich, wo er aus Sicht seiner Anhänger diskriminiert und ausgegrenzt wurde!

  27. #16 Allgaeuer Alpen (25. Aug 2013 08:25)

    Hat der Mann denn keinen realistisch denkenden Berater, der ihm zumindest mal vorschlägt, was er sagen kann und was nicht?

    Herr Gauck hat eine „deutsch“-iranische Sprecherin. Das sagt ja eigentlich schon alles. Man denke mit Schrecken an seine Weihnachtsansprache:

    „…Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben. …“

  28. Wir alle warten auf Gauks Worte zum Attentatsversuch auf die AFD:

    „Sorge bereitet mir auch, dass politisch Andersdenkende zunehmend Angriffen von linksradikalen….“

    Die Brandhetzter der „Zeit“ tragen Mitschuld am Attentat auf Herrn Lucke und die AFD:

    Es sind Schreibtischtäter!

    http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2013/08/19/afd-statt-volksaufstand-nur-eine-demo_13765

    Hier, als Beweis, ein polemischer Hetzartikel über die AFD, direkt mit einem Bild von der NPD versehen.
    Das ist die aktive Vorarbeit zur Vernichtung des Andersdenkenden.
    Aus diesem Nährboden kriecht er Hass des linken Terrors.
    Verbrecherpresse nur mit Werbebanner beobachten!!!

  29. #22 BerndLoessl

    Gauck ist kein naiver Träumer. Er hat ebenso wie die naiv wirkende Merkel eine Agenda, nur augenscheinlich nicht im Dienste der deutschen Bürger.

  30. Das ist genau das, was uns noch fehlt !

    Erst rein mit dem Ausländern in verschiedenste Politik – Ämter und dann wird es innerhalb kürzester Zeit so sein, daß es eine zugelassene islamische Partei gibt, die für den Bundestag kandidieren darf.

    Natürlich rechnen die Tagträumer von SPD / Grünen und Linken noch damit, daß sich Ausländer in einer ihrer Parteien verdingen, doch spätestens dann, wenn es hier eine Moslempartei gibt, ist es aus mit dem schönen Migrantenanteil in der eigenen Partei, mit dem ROT / GRÜN / LINKS nicht müde werden, sich zu rühmen.

    Ich glaube, es ist nicht realitätsfern, wenn ich befürchte, daß es eine solche Moslempartei auf Anhieb mit einem zweistelligen Ergebnis in den Bundestag schafft und hier unser Leben , unser Denken und Handeln maßgeblich mitbestimmt.

    Vielleicht wachen unsere Multikultiverfechter erst dann auf, wenn deren Töchter gezwungen werden, mit Kopftuch und Ganzkörperverhüllung zur Schule zu gehen und die Gutmenschinnen nur noch in männlicher Begleitung das Haus verlassen dürfen.

    Selbst dann werden diese IdiotInnen noch von der „schönen neuen Welt “ schwärmen.

    Ich glaube es langsam nicht mehr , was in diesem Land möglich ist !

  31. … wir profitieren alle von Menschen mit unterschiedlichen Wurzeln…

    Das kann sein, das muss aber nicht sein. Die Diversity-Manie ist meines Erachtens eine Ideologie, die den Beweis noch antreten muss.

    Homogenität in einem pluralen Umfeld has sich vielfach bewährt und sorgt oft für stabile und somit ruhige / friedliche – und produktive – Verhältnisse.

    Multikulti funktioniert nur dann, wenn sich die Ethnien zu einer neuen Kultur assimilieren und wiederrum für sich homogenisiert wird. Zum Teil ist Kanada hierfür ein brauchbares Beispiel. Kanada hat aber sehr hohe Zuwanderungshürden.

    Menschen, die wir in Deutschland per Politikerwillen willkommen heissen sollen, kommen für die Einwanderung nach Kanada nicht im Ansatz in Betracht mangels finanzieller Mittel, Bildung, Sprachkenntnisse und Gesundheitszustand.

  32. Vom Wulff-Regen in die Gauck-Traufe.
    Ich frage mich, warum greift hier die Bild nicht ein, so wie bei Wulff?
    Der Typ ist um ein Vielfaches schlimmer!

  33. Der von Gauck geleistete Amtseid lautet:

    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

    Gauck hat einen Schwur abgelegt, das sollte ihm mal klar werden und er hat nicht irgend etwas nachgeplappert, was er beliebig modifizieren und nach seinen Launen und seltsamen Vorstellungen handhaben kann.

  34. Herr Gauck hat den ESM-Vertrag ebenfalls abgezeichnet. Läuft alles nach Plan.
    Jetzt kommt die Phase, wo dem Deutschen gelehrt wird, was er zu denken und zu sagen hat.
    Der Prozentsatz der Deutschen wird, wie in der ehemaligen DDR, genau das tun, was von ihm erwartet wird.
    Die Wahl im September wird genau das bestätigen.
    Die Massenmenschhaltung, die seit Jahren das vorrangige Ziel „politisch Gebildeter“ ist, macht`s möglich.

    Sie schächten mittlerweile in aller Seelenruhe neben dir tausende erbärmlich gequälter Tiere und eine Justizmentalität hält die Auffangschale für ein paar Liter Blut.
    Europa soll deine Heimat bleiben? Für mich ist das keine Heimat mit Zukumft.

  35. Meint er wirklich „Migranten“, also Zugewanderte, welche Teil der deutschen Gemeinschaft sein wollen, und sich Integrieren, oder meint er moslemische Araber/Türken?

  36. „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“
    Es ist kaum ein Eid häufiger gebrochen worden als dieser mittlerweile zur Floskel verkommene Satz. Gauck und anderen sei Dank!

  37. But the West risks its own demise by ignoring four truths:

    1) a hateful, absolutist ideology drives Islamist violence against non-Muslims, 2) sharia’s draconian penalties for apostasy and blasphemy maximize Muslim demographic growth because nobody can safely criticize or leave Islam (including those converted under duress), 3) sharia destroys the rights and freedoms cherished by the West, 4) sharia creates a Muslim monopoly on the marketplace of ideas – something antithetical to any free society.

    To survive, the West cannot let sharia laws take root in Muslim-majority communities of Europe and North America.

  38. Dieser Mann sollte sich wirklich schämen. Wer seinem eigenen Volk so in den Rücken fällt, ist charakterlich auf unterster Stufe angesiedelt.

  39. Der Weg in diktatorische Strukturen wird immer offensichtlicher

    Wenn wir heute von DDR 2.0 reden. Wagen wir einen historischen Vergleich. Vergleichen wir 1933 mit 2013:

    1933 wurde dem Volk gesagt
    -Die Revolution wird von den Kräften des deutschen Nationalsozialismus getragen
    = Politiker reden heute nicht von einer Revolution, sondern von Problemlösungen und einem gesellschaftlichen Umbau zum Wohle des deutschen Volkes.
    -Diese Revolution macht nirgends Halt = Heute: Multi Kulti überall, auf allen Ebenen, das Programm
    „Deutschland wird bunt“. Merkel und Co sprechen durchaus vom Umbau der Gesellschaft
    -Diese Revolution ist ein elementarisch historisches Ereignis und ist unabänderlich
    = Heute: der Wille zur Unabänderlichkeit in Bezug auf die Schaffung einer Multi-Kulti Gesellschaft auf allen Ebenen ist die Roadmap (Öffentliches Leben, Kulturbetriebe, Rechts-Ordnungssysteme wie Polizei (Moslems in der Polizei in Politik), Medien (Geldströme zur Multi-Kulti Gleichmacherei fließen in diese Bereiche)
    -Sie (die Revolution)hat das politische Leben umgestellt = Heute: Der Wille, muslimische Kultur in unserer Politik zu etablieren wird von unseren Politikern öffentlich als das Heilbringende für unsere Gesellschaft formuliert. Das Volk wird durch Argumentationsketten wie „Deutschland wird älter, wer soll unsere Renten finanzieren?, wir brauchen Fachkräfte, Migranten bereichern uns und unsere Kultur … über die Medien und Meinungsdiktatur gefügig gemacht.
    -Sie (die Revolution von 1933) hat die Wirtschaft umgestellt = Heute: EURO Politik, Regelung der Gelströme, Begünstigungswirschaft, Schaffen von Tatsachen, Deutschland an die Kandarre nehmen
    -Die Revolution wird von den Kräften des deutschen Nationalsozialismus getragen = Heute, die Vereinigung der Blockparteien sowie kleiner Parteien über das Thema der Integrations- und Einwanderungs- und Genderpolitik mit Instrumenten wie der Nazi-Keule, Einschüchterung, Gleichmacherei und Rassismus-Keule (Schlechtes Gewissen in dem Dir und neuerdings unseren Polizisten über „Kompetenztrainings“ eingetrichtert wird, du bist rassistisch wenn du nicht zugunsten der Migranten handelst)

    Resümee:
    Integration (Multi-Kulti) soll irreversibel über die kommenden Wahlen verstärkt den Weg gebracht und Verankert werden. Es findet gerade ein radikaler Gesellschaftsumbau statt. Offensichtlich und bereits ohne Widerstand der Bevölkerung. Weil sie ihren derzeitigen Wohlstand nicht gefährdet sehen will. Deshalb wird uns medial eingetrichtert, Deutschland ging es noch nie so gut wie heute. Offensichtlich ist, wie kritische Stimmen oder neue Kräfte, die aus dem Volk kommen, bekämpft werden. Durch Stigmatisierung, Nazikeule, Angriffe auf Politiker und Kundgebungen.

  40. Rein theoretisch ist an dem Satz Wir alle profitieren, wenn Frauen und Männer mit ganz unterschiedlichen Wurzeln ihre Erfahrungen auch in die Parlamente einbringen ja gar nichts auszusetzen. Spricht dieser vom Volke nicht gewählte Mann auch in keinem seiner Worte für mich persönlich, darf diese Aussage an sich unwidersprochen stehen bleiben.

    ABER: Hat er sich jemals angeschaut, WAS wir da in Massen importieren, WAS wir an den Hecken und Zäunen dieser Welt auflesen, um es dann im Weltsozialamt Deutschland großzügig aufzupäppeln… und WAS dann hierzulande in zweiter Generation daraus entsteht?

    Die wenigen Mädels, die geistig und körperlich halbwegs gesund dem vormittelalterlichen Bestiarium gelebten Islams entwachsen, enden (in allen Ehren!) als missgelaunte Fleischereifachverkäuferinnen, Friseusen oder in Nagelstudios. Allemal besser als mit 12 zwangsverheiratet mit einem einäugigen Analphabeten in einer anatolischen Lehmhütte.

    Und die kleinen Paschas? Die coooolen Straßenkämpfer? Die, die wir alle so schätzen und lieben? Die, die hier fast täglich die Spalten füllen? Die, deren intellektuelles Potenzial sich darin erschöpft, 50m geradeaus mit dicken Eiern wie John Wayne nach seinem zehnstündigen Ritt nach Laramie düstere Straßen entlangzulaufen und alte Damen zu erschrecken oder junge Frauen anzupöbeln? DAS ist Material für die deutsche Politik? Welches Wunder klont uns aus diesen von Mama verwöhnten und verzogenen Schätzchen brauchbares Politikermaterial (also wohlgemerkt ANDERES Material als das verkommene, was wir jetzt haben!). Bataillone adretter, glatter, geölter Cem Özdemirs? Ich lach mich tot.

    Lieber Herr Bundes-Gauck… DAS haben wir uns aber noch nicht zu Ende gedacht, oder?

  41. Unvergessen ist Gaucks Lügen-Weihnachtsansprache wo dieser Volksvergauckler und Lügner die Realität auf den Kopf stellte!

    “Sorge bereitet uns auch die Gewalt: In U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.”

    (Joachim Gauck)

    Bei so einem Lügen-Bundespräsident stellen sich einem die Nackenhaare zu Berge. Am besten wir verzichten ganz auf das Amt eines Grüßaugust und wir stellen Gauck für dieses Lügenmärchen vor ein ordentliches Gericht und ziehen ihn für seine Lügen zur Verantwortung!

    Oder? 😉

  42. Vorsicht vor einer zu hohen Dosis Gauck. Das begünstigt Magengeschwüre. Bolschewismusgesicht mit DDR-Pathos, das trifft’s.
    Wer als Deutscher in ein hohes politisches Amt aufsteigen will, der musste früher erst einmal etwas leisten und sich durch harte Arbeit bewähren. Aber Vorzeigemigranten als Aushängeschilder dafür, wie tolerant und offen man doch ist, in höchste Ämter zu hieven, solche Ideen entstehen nur in ideologisch völlig verkrusteten Gehirnen, in den jeglicher gesunder Menschenverstand verloren gegangen ist.

  43. Die migranten, die sich durch arbeit bewährt haben, waren hauptsächlich europäer oder ostasiaten, und sie haben sich auch gern integriert, ohne bei jedem anlaß eine extrawurst gebraten haben zu wollen.

  44. Schreiben Sie Sich das hinter die Ohren, Herr Gauck: Wer Einstellungen oder eben auch Politiker nach Rasse oder Herkunft einfordert, der agiert auf der rassistischen Schiene und ist daher ein Rassist. Punktum.

  45. OT

    In Hamburg entstehen viele neue Asylantenheim, u.a. werden P+R-Analagen dafür requiriert, ebenfalls werden diese auch in Nobelviertel platziert. Ich wünsche den dort wohnenden Salon-Sozialisten von der SPD maximale Bereicherungserfahrung!

  46. Zum Thema:

    Ach, dieser Traumtänzer… Spätestens seine Aussage, dass es Deutschlands vordringlichstes gesellschaftliches Problem ist, dass tagtäglich Menschen in U-Bahnen verprügelt werden, nur weil sie schwarz sind, disqualifiziert ihn als Realitätsverweigerer.

  47. IST ES EIN VERBRECHEN, BIODEUTSCHER BZW. DIE DEUTSCHE STAATSBÜRGERSCHAFT VON GEBURT AN ZU HABEN ?
    HERR GAUCK, WARUM HASSEN SIE UNS, GENAU DIE DIE SOG. „MIGRANTEN“ FINANZIEREN. WAS SOLLEN WIR DENN NOCH MACHEN, PLATZ MACHEN UND VERSCHWINDEN ?
    GENAU SIE HABEN DOCH SO VIEL ERFAHRUNG GEMACHT IN EINEM ANDEREN UNRECHTSSTAAT. SIE SIND UNSER STAATSOBERHAUPT, ABER ANSCHEINEND HAT DIE STAATBÜRGERSCHAFT KEINEN WERT.
    UND JETZT PRÜFEN SIE WIEDER MAL, WELCHE KOMMENTARE „BÖSE“ WAREN,DAMIT MAN RECHTLICHE (STASIARTIGE) SCHRITTTE EINLEITEN KANN.BELEIDIGTE LEBERWURST !

  48. Was darf man von einem Herrn erwarten, der verheirartet ist, mit einer Geliebten zusammenlebt, die personifizierte Rache glaubwürdig darstellt und absolut realitätsferne Kriminalitätsanalysen erstellt?
    Er ist aus moralischen Gründen völlig ungeeignet, dieses Amt auszufüllen. Mehr kann ich nicht dazu sagen.

  49. #53 Triple19 (25. Aug 2013 09:32)
    Guter Bundespräsident 🙂
    ABWÄHLEN !!!
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Hatten wir schon einmal!
    Viele die dazu beitrugen, Wulff abzuwählen, konnten sich nicht vorstellen, dass Gauck 1000 x schlimmer ist.

  50. der Ultra-Grüne Gauck ist die Steigerung von Islam-Wulf.

    Der verzählt uns hier die Politik der Grünen. Sein Mitarbeiterstab ist aus der Grünen-Partei und er fungiert hier als Sprecher der Grünen unter dem Deckmantel des „Buntenpräsidenten“.
    Schon seine Weihnachtsrede war darauf ausgerichtet.

    Als Bundespräsidenten könnte sich Gauck sicherlich auch die Türken- und Islamführer Kolat oder Mazyek vorstellen.

    Offensichtlich Gaucks Vorbild für die Auflösung der Deutschen:

    Walid Nakschbandi
    „Ihr habt nur die Chance, mit uns zu leben. Ein Leben ohne uns wird es für Euch nicht mehr geben. Die Ibrahims, Stefanos, Marios, Laylas und Sorayas sind deutsche Realität. Ihr werdet es nicht verhindern können, dass bald ein türkischstämmiger Richter über Euch das Urteil fällt, ein pakistanischer Arzt Eure Krankheiten heilt, ein Tamile im Parlament Eure Gesetze mit verabschiedet und ein Bulgare der Bill Gates Eurer New Economy wird. Nicht Ihr werdet die Gesellschaft internationalisieren, modernisieren und humanisieren, sondern wir werden es tun – für Euch.
    Ihr seid bei diesem leidvollen Prozess lediglich Zaungäste, lästige Gaffer. Wir werden die deutsche Gesellschaft in Ost und West verändern.“
    (Zitat Nakschbandi)
    M. Walid Nakschbandi
    Der Autor ist Geschäftsführer der Fernsehproduktionsfirma AVE. Er ist deutscher Staatsbürger afghanischer Herkunft.
    http://www.verteidigt-israel.de/MWalid%20Nakschbandi.htm

    Renate Künast ( grüne)
    „Wir müssen den Islam einbürgern“
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2010-09/kuenast-sarrazin-integration

    Sebastian Edathy SPD :
    „Vielfalt ist ein Gewinn für unser Land und keine Bedrohung“
    PR-inside.com 31.07.2008 07:36:03

    Der indische Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy

    Angela Merkel
    „Moscheen werden Teil unseres Stadtbildes sein“
    Angela Merkel im F.A.Z.-Gespräch

    18. September 2010

    http://www.faz.net/s/Rub594835B672714A1DB1A121534F010EE1/Doc~E166FD921B31D4B17842094365A4EF62C~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Christian Wulff:
    Das Land muss Verschiedenheit aushalten, es muss sie sogar wollen.
    03. Oktober 2010

    Zitat

    http://www.faz.net/s/Rub96094FA9F21849DD8EA772B18D7C2579/Doc~E0BC3C58964D94FD6825989602B91DA7E~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Christian Wulff:
    Rede zum Tag der Einheit
    “Ich bin auch der Präsident der Muslime”
    03.10.2010

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,720961,00.html
    Christian Wulff:
    “Der Islam gehört zu Deutschland”
    3. Oktober 2010, 16:12 Uhr

    Zitat

    http://www.stern.de/politik/deutschland/reden-zum-tag-der-deutschen-einheit-wulff-ueberholt-gauck-links-1610034.html

  51. Und ich wünsche mir mehr echte Deutsche in Amt und Würden und Verbannung aller Volksverräter!

    Ob die einen Migrationshintergrund haben ist mir dabei egal!

    Diese ganze rassistische Bevorzung und Bevorteilung nur wegen Migrationshintergrund (in Wahrheit sind doch Türken gemeint) betrachte ich zunehmend als Kampfansage gegen uns Deutsche!

    Wer Migranten nur weil Migrant bevorzugt, diskriminiert Deutsche nur weil Deutsch! Unsere „Vorgauckler“ sind Rassisten!

  52. Schon jetzt gibt es in NRW mehrere Wahlkreise, da kann man sich als Wähler nur zwischen einem Türken oder Türkin von CDU, SPD oder Grünen entscheiden.

    Gewiss ist, dort wird auf jeden Fall ein Türke gewählt. Als wenn sich die Parteien da nicht abgestimmt hätten? Und die dummen Partei-Mitglieder finanzieren das üble Spiel mit ihnen auch noch…

  53. #4 badeofen; Schlechter könnts der letzte deutsche Kaiser auch nicht machen.
    Aber was will man machen, wenn man nur die Auswahl zwischen Pest und Cholera hat.
    Die besten Präsis an die ich mich erinnere waren Herzog und Rau. Davor und danach kommt lange nichts. Warum werden solche Leute nicht mehr aufgestellt.

    #27 Giftzwerk; Schlimmer als Wulff ist schwer möglich, bisher hat er die Stufe der Niedertracht zumindest nicht erreicht. Aber er bemüht sich unredlich, ihn zu überholen.
    W. hat noch schlimmere Sprüche rausgehauen, dabei war er korrupt, was mir zumindest von G. noch nicht bekannt ist. Vielleicht beachtet er als Ex-Pfarrer halt das 11. Gebot.

    #61 Davi55; Na gut, in dem Fall geb ich Gauck recht.

  54. Gegen (integrierte, am besten noch: assimilierte) Migranten in der Politik ist ja im Prinzip gar nichts zu sagen.
    Aber Religion hat in der Politik nichts zu suchen. Ich möchte weder den Papst als Bundeskanzler, der außerehelichen Verkehr verbieten will, noch einen Zeugen Jehovas, der Bluttransfusionen abschaffen möchte oder einen Moslem, der die weitere Verbreitung des Islam fördern will.
    Wer sich assimiliert, sich selbst (ausschließlich!) als Deutscher sieht, die Sprache perfekt beherrscht und in VOLL in die (deutsche) Gesellschaft integriert ist (Arbeit, Heirat mit Einheimischen, kein Kopftuch), wird keine Probleme haben am politischen Leben teilzunehmen und ein Amt zu bekleiden. Und alles andere hat eben in der Politik nichts zu suchen. Wir brauchen nicht auch noch Politiker, die sich demnächst fahnenwedelnd Erdogans nächste Rede anhören!

  55. Falls Menschen mit „Migrationshintergrund“ Ämter anstreben, hindert sie ja keiner. (Siehe Rösler und Gauck selbst).

    Eine Quote oder Bevorzugung ist Rassismus.
    Ein schlimmes Beispiel wozu das führen kann, ist Frau Merkel als Quotenossifrau.
    Das war jetzt ganz ohne Ironie und hoffentlich diesmal ohne Rechtschreibfehler.

  56. @ #52 schlandter

    Lorenzo mag mehr oder minder ein „useless eater“ sein, seine Mutter eine unverantwortliche Idiotin… aber wenigstens ist er nicht KRIMINELL! So weit ich das herauszulesen vermag aus diesem blödsinnigen BILD-Artikel.

    Er ist letztlich doch „ein guter Junge“. „Er hilft immer.“

    (*seufz*) Eine gesellschaftliche Hartz IV-Leiche mehr. Und das auch noch auf Dauer.

  57. „Unser“ Volksvorgauckler zu Weihnachten:

    “Sorge bereitet uns auch die Gewalt: In U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.”

    (Joachim Gauck)

    “Sorge bereitet uns auch die Gewalt: In U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie Deutsche sind, Schweine- und Kartoffelfresser und nicht den Islam vergöttern.“

    (politically correct)

  58. Die grenzenlose Freiheit, die Herr Gauck immer hoch hält, nutzt er selber vorbildlich seit langer Zeit mit seiner Mätresse und Duldung seiner Ehefrau. Das öffentliche Interesse daran ist zwar erlahmt, doch seine weiteren Vorschläge, wie Freiheit politisch zu bewerten ist, erregt immer wieder die Gemüter.

  59. @ #59 Joachim Nettelbeck

    „Was darf man von einem Herrn erwarten, der verheirartet ist, mit einer Geliebten zusammenlebt, …“ „Er ist aus moralischen Gründen völlig ungeeignet, dieses Amt auszufüllen.“

    Tut mir leid, Joachim, aber das ist – mit Verlaub – kompletter Blödsinn. DAS ist realitätsfern.
    Wir leben im 21. Jahrhundert… auch PI ist ein Medium des 21. Jahrhunderts. Diesen menschen- und lebensfeindlichen Muff haben wir Gott sei Dank längst hinter uns gelassen. Bleiben wir beim Vokabular und Gedankengut aufgeklärter Menschen… bitte.

    Darüber hinaus: Was hat MORAL mit dem Beruf eines Politikers gemein? Das ist reine Kontradiktion.

  60. Herr „Staatsoberhaupt“,

    schreiben Sie sich folgendes hinter die Ohren:
    Deutschland ist nicht dieses Land.
    Deutschland ist mein Land,
    das Land meiner Ahnen,
    das Land meiner Verwandten und deren Ahnen und
    das Land all derer, die sich guten Willens und friedlich unseren reichen Gebräuchen und Sitten, unseren uralten Traditionen und unserer Kultur angepasst haben.

    Wir brauchen keine Bereicherung – wir waren schon kulturell reich, bevor „diese“ zu uns gekommen sind!
    Sie werten die Begriffe um, indem Sie auf unser Land mit dem Finger zeigen, als wäre es fremd, und das Fremde zum „wir“ machen.

    Für diese perfide Taktik und Logik verachte ich Sie!

  61. Mann, was ist bloß aus Gauck geworden? Vom ehemals bewunderten Klartext-Kandidaten zum Multikulti-Alptraumerreger! Und alles in so kurzer Zeit! Schaurig!

  62. „Wir alle profitieren, wenn Frauen und Männer mit ganz unterschiedlichen Wurzeln ihre Erfahrungen auch in die Parlamente einbringen”

    Dass dieses Schöngerede geheuchelt ist sieht man am besten daran, dass der Eurorettungsschwachsinn widerspruchslos nur von gleichgeschalteten (und zumeist beamteten) Abnickern im Parlament durchgewunken werden konnte.
    Bei „unterschiedlichen Wurzeln“ und Vielfalt hätte es da sicher Probleme und abweichende Meinung gegeben.

  63. Art 56 Grundgesetz
    Der Bundespräsident leistet bei seinem Amtsantritt vor den versammelten Mitgliedern des Bundestages und des Bundesrates folgenden Eid:
    „Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“
    Der Eid kann auch ohne religiöse Beteuerung geleistet werden.

    ???
    Sind denn da nur noch Volksverräter unter den „Volksvertretern“
    ???

  64. Unsere Enkeltochter berichtete mir gerade empört, wie erniedrigend man als weibliches Hotelpersonal von arabischen Touristen behandelt wird.
    Ich habe ihr geantwortet, dass sie sich kulturell bereichert fühlen soll und dass dieser Zustand in Deutschland in zwanzig Jahren alltägliche Realität sein wird, wenn wir nichts dagegen unternehmen. Anschließend schlug ich ihr vor, erst einmal die AfD am 22. September 2013 zu wählen.

  65. Als Beispiel für gelungene Integration lobte der Bundespräsident die Sportvereine. Etwa 18 Prozent hätten ehrenamtliche Vorstandsmitglieder mit ausländischen Wurzeln.

    18 Prozent der Sportvereine sind also „ausländische“ Fussballvereine.

  66. http://www.youtube.com/watch?v=_WX3_X7ZkiU

    Hier kann man gut sehen, wie Vielfalt den einzelnen zerstört.

    Ein Super Video! Es muss viel mehr bekannt gemacht werden. Ist es doch übertragbar auf Deutschland – 1:1 –
    Mein Nachbar war hin und weg, also überrascht und schockiert, musste gleich den Link haben.

    Wir sollten ALLE den Link an den Gaukler schicken. Aber Pi-like, also sachlich.

  67. Wenn ich diesen Verräter sehe, wird mir nur noch übel. Und ich hab mich mal gefreut, dass der Bundeswolf aus dem Amt gekickt wurde und Gauck kam. 😳

  68. Ich glaube, er hat sogar noch den Satz gebracht, Migranten sollen bis in die höchsten Ämter gelangen. Selbstverleugnung hört ja nicht bei den niedersten (Knall)Chargen auf, sondern meint immer auch die Ersetzung und Abschaffung der eigenen Person + Position. Wenn man sich diesen (ehem.) „Hoffnungsträger“ so anschaut und anhört, liegt es im durchaus im Bereich des Wahrscheinlichen, daß ein Migrant fürs Deutsche Volk mehr getan hätte als dieser oberverschlafene Zerstörer des Volksfriedens. Der Mann war ein derart tiefer Fehlgriff in die Lostrommel des Schicksals, daß man es bereut, nicht verhindert zu haben, ihn hochzujubelnd und mit Vorschußlorbeeren zuzuscheißen. Wie kann einer sein Volk – die Jungen wie die Alten – nur so enttäuschen, indem er ihnen ständig öffentlich Backpfeifen der Geringschätzung verabreicht und den Migranten-Onkel spielt!? Das ist doch wohl das (Aller)Letzte! Und für diesen Job will er nach Abdankung noch 200.000 € Rente vom Volk pro Jahr ausgezahlt bekommen? (Ich glaub’s hakt!) Trittin, Gabriel & Co mußten gewußt haben, was für eine Niete oder Pfeife das ist (Merkel vielleicht auch, als sie ihn verhindern wollte). In der Zwischenzeit hat er sich meinen tiefsten Mißrespekt verdient, man möchte eigentlich nur noch ausspucken, faule Eier werfen und „Buh!“ rufen.

  69. Da brauchen “ die Grünen “ allen voran mit ihrem
    it- Girl C.Roth nur die Partei zentrale zum Berliner Schanker Clan mit dem Boschiedo zu verlagern da hat der Genosse Gauck seine Menschen mit Zuwanderungsgeschichte und Einfluss

  70. Wie sollte es auch anders sein? Gauch un dMerkel kommen aus dem Kommunismus und wollen wieder Kommunismus. Dazu müssen sie unsere Demokratie zerstören.

    Gaucks Berater sind allesamt rot und grün.
    Sein Sprachrohr ist die Iranerin Ferdos Forudastan, eine Sarrazinhasserin, Gattin des Grünen Michael Vesper.

    Die Grünen hatten ihn vorgeschlagen. Die Welt schrieb schon vor seiner Wahl, Gauck könne gut mit Cem Özdemir und veröffentlichte passend ein Kuschelbild.
    Aber auch anderswo sah man Bilder, die mehr als Worte sagten:
    http://image4-cdn.n24.de/image/1540316/1/large16x9/t8t/oezdemir-kritisiert-gaucks-islam-aeusserungen-image_580x325.jpg

    http://bilder.t-online.de/b/41/92/40/84/id_41924084/450/tid_da/index.jpg

    Gauck gaukelt uns einen Euro-Islam vor

    GAUCK UND DIE MODERNEN MOSLEMS MIT KOPFTÜCHERN

    „“Gauck sagte, er sei „hoch gespannt auf den theologischen Diskurs innerhalb eines europäischen Islam“…

    Özdemir, der nun wirklich als ganz fromm bekannt ist, wirft dem Staatsoberhaupt vor: „Ich kann diese Differenzierung zwischen Islam und gläubigen Muslimen nicht nachvollziehen.“…

    Kenan Kolat empfiehlt Herrn Gauck „einen Blick in die Geschichtsbücher: Der Islam gehört zur Geschichte Europas und Deutschlands.“…

    Ohne die Unterstützung des polnischen Heeres wäre der Stephansdom in Wien heute eine Moschee. Das ist weder polemisch noch islamophob, es ist einfach so, wie es ist – geschichtlich betrachtet. Daraus leitet sich weder eine Seins- noch eine Sollensaussage für die Gegenwart ab…““
    http://www.theeuropean.de/alexander-goerlach/11269-gauck-oezdemir-und-die-modernen-muslime

    Anm.: Trotzdem gibt der Artikel nicht meine Meinung wieder, er ist viel zu weltfremd! Der Islam paßt so oder so nicht zu Europa.

  71. Warum, um Gottes Willen, profitieren wir von Migranten in der Politik, Herr Gauck? Die Erfahrung zeigt, dass diese Politiker eher die Belange von ihren Mitmigranten im Blick haben als das Wohl der Gemeinschaft. Bitte erklären Sie auch mal, welche wertvollen Erfahrungen diese Leute mitbringen? Erleben von häuslicher Gewalt? Zuschauen bei Schächtungen? Indoktrination in der Moschee? Tricks zur Abzocke beim Gebrauchtwagenverkauf?

  72. Hallo Hr. Gauck,
    mehr Migranten in der Politik?

    Da habe ich schon ein paar Kandidaten, die ich vorschlagen möchte:

    – Ayaan Hirsi Ali
    – Christin Nawal
    – Geert Wilders
    – Sabatina James

    Sehen Sie, damit könnten sie auch zeitgleich die Frauenquote erfüllen. Praktisch, nicht wahr? Alle genannten Kandidaten_Innen

    – sehen besser aus als Sie
    – sprechen besser deutsch als Sie
    – haben mehr Anstand und Ehrgefühl in der Fingerkuppe als Sie im ganzen Körper

    Ist das ein Deal!! 🙂

  73. „“Mit Kopf und Herz geht Gauck auf die Migranten zu““

    Wo „Migrant“ steht, ist stets „Moslem“ gemeint!

    Weder haben Buddhisten und Hinduisten jemals eigene Feiertage gefordert, noch uns Rindfleisch madig gemacht! Sie nennen uns nicht abschätzig Rindfleischfresser und verlangen auch keine Witwenverbrennungen.

    Gauck der Türken-Dhimmi:

    „“Ein Zeichen dafür, dass er für die Türkischstämmigen da sein wird““

    Von „mutmaßlich“ keine Spur:

    „“Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Kenan Kolat, hat sehr positiv darauf reagiert, dass Joachim Gauck sich am Donnerstag nach dem offiziellen Gedenkstaatsakt für die Opfer der Neonazi-Terroristen noch die Zeit für ein eigenes Treffen mit den Angehörigen der Opferfamilien und mit dem türkischen Botschafter Hüseyin Avni Karslioglu genommen hat…

    Die Begegnung mit den Opferfamilien dauerte mehrere Stunden und fand im „Türkischen Haus“ statt, nicht weit vom KaDeWe und der CDU-Bundeszentrale entfernt. Das kurze Telefonat mit dem türkischen Staatspräsidenten(Abdullah Gül!) sei sehr freundlich verlaufen, hieß es…

    Karslioglu hatte den Staatspräsidenten während dessen Aufenthalt in einem Militärlager zu den Wintermanövern der türkischen Armee angerufen und Gauck anschließend den Hörer hingehalten…““
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13886590/Mit-Kopf-und-Herz-geht-Gauck-auf-die-Migranten-zu.html

    Nun bekommen die Grünen ihre Bilder, die sie brauchen, um sich als bürgerlich zu verkaufen, obwohl sie alles Bürgerliche abschaffen wollen. Letztendlich war und ist Gauck, wie Merkel, ein Genosse:
    http://www.merkur-online.de/bilder/2010/06/07/795037/1300658573-joachim-gauck-renate-kuenast-oezdemir-aDqdbF9y209.jpg

  74. Wir alle profitieren, wenn Frauen und Männer mit ganz unterschiedlichen Wurzeln ihre Erfahrungen auch in die Parlamente einbringen”

    Dieser Hohlsatz darf inzwischen in keiner Politikeransprache fehlen. NIE hat auch nur einer erklärt, um welche „Erfahrungen“ es sich da wohl bei „Männern und Frauen mit ganz unterschiedlichen Wurzeln“ handelt, und wie „wir alle“ davon profitieren. Etwa so?

    – Wie besteche ich einen Menschenschmuggler?
    – Wie verstecke ich mich auf der Achse eines 30-Tonners?
    – Wie ich in Afghanistan verdroschen wurde?
    – Warum Frauen in der Politik nichts zu suchen haben?
    – wie ich meinem Onkel bei der Aprikosenernte in der Türkei half?
    – Warum Fladenbrot ohne Mais gebacken wird?
    – Wie mein Opa Ziegen schächtet?
    – Warum ich den Muezzinruf vermisse?
    – Wie Ali Scherenschleifer das erste Mal ins Dorf kam?
    – Die Schönheit der rumhockenden Männer in Teestuben?
    – Als mein Esel einmal lahmte?

    Wie zum Geier sollen eingewanderte Mohammedaner (und nur von denen ist die Rede) ihre „Erfahrungen“ – welche? – im Haushaltsausschuß, Verteidigungsausschuf, Infrastrukturausschuß oder Debatte über ISO-Norm von Arztpraxen „einbringen“?

    Dummes Gelaber und Gauck wird zur Schießbudenfigur. Nach dem schön ausgesuchten Aufmacher-Bild von ihm läßt sich für ein Kaspertheater ein exzellenter, unverkennbarer Holzkopf schnitzen: Mund wie ein waagerechter Strich, das Gesicht im unteren Drittel des Schädels zusammengedrängt, darüber eine Betonwand aka Stirn.

  75. Das sich auch jeder Deutsche die Ideologie des antideutschen marxistischen Antirassismus aneignen und wie wir sehen auch Deutsche die Politik der OIC bestens umsetzen,ja sich zu eigen machen kann, geht es entsprechend nur um die Abstammung.

    So kommt die Kategorie des Blutes in die Politik zurück. Identitätspolitik ist tribalistisch, primitiv und zerstört gerade den „gesellschaftlichen Zusammenhalt“, von dem stets gefaselt wird.Sie soll es ja auch. Man wechselt vom Klassen zum Rassenkampf, mit der besonderen Komponente des Islam.Postmodern und postdemokratisch wird die Reise in die Vergangenheit Fortschritt genannt.

    Alles lauft darauf hinaus uns in eine UN kompatible Völkerfamilie umzuformen, mit kleinen UN Vollversammlungen und Menschenrechtsräten in jeder Kita und jedem Wohnblock, in der die stärksten Gruppen über eine schwindende Mehrheitsbevölkerung herrschen, deren historische Bindung an das Territorium unerwünscht ist, deren Recht auf das über viele Generationen erarbeitete Erbe bestritten wird und deren Existenz als Ethnie ausgelöscht werden soll.

    Begleitet wird das durch eine aggressiv antideutsche Geschichtserzählung in der der z.B. NSU als Beleg einer Kontinuität deutscher Boshaftigkeit herhalten muss, in der Deutsche nur noch als Extremisten der Mitte, als ewiges Tätervolk und zu veredelnde Wilde vorkommen.

    Gaucks U-Bahn Ansprache zu Weihnachten weist uns dern Weg ebenso wie Merkels permanente Schamaufrufe. Das Wir soll sich als Negation der Menschlichkeit begreifen und selbst auflösen.

    Mit Rösler haben wir bereits einen Plsudeutschen Minister der aber, weil er keine Stammespolitik macht auch keine „besonderen Fähigkeiten“ einbringt.

    Während man die islamische Landnahme voranschreiten lässt, die Parallelgesellschaften wertschätzt, werden u.a. durch die Verteilung sogenannter Flüchtlingsunterkünfte im ganzen Land Gebiete verbuntet, die noch eine relative Homogenität aufweisen und die man so zwingt, sich der „Zukunft“ zu öffnen in der sich die Deutschen als „Menschen der Vergangenheit“ anzupassen und zu veredeln haben oder als „Populisten“, „Extremisten“ und „Nazis“ auf den Müll geworfen und zu Freiwild erklärt werden.

    Die Welle der Angriffe auch Gruppen und Parteien, die sich vorsichtig noch auf ein deutsches Volk berufen, wird toleriert und vom Regime als „Aufstand der Anständigen“ legitimiert.

    Wer glaubt, unsere Geschichte sei ein moralisches Argument für unsere Auflösung, sehe nur mal in die anderen europäischen Länder, denen ganz ohne unsere Geschichte das selbe Schicksal zugemessen wird.

    Argumentativ wird die Auslöschung Europas als Zivilisation durch eine dem Kulturmarxismus entstammende Politik der Hypermoral vollzogen, in der Nachfragen unter Tabu stehen, da jeder Zweifel an der eingeleiteten „Evolution“ (ja so wird unsere kulturelle Auslöschung genannt) zu einem Angriff auf das „Menschenrecht“, also zur „Menschenfeindlichkeit“ erklärt wird.

  76. Gauckler ist ein Sandmännchen wie kein anderer.
    Er ist ein Gesandter der NWO, die sich zum Ziel gesetzt hat, Deutschland zu zerstören, indem das Volk vermischt und unterwandert wird,
    damit aller Zusammenhalt in dem Multiinduvidualismus verloren geht.

  77. Ich sehe noch die Kommentare von damals, als der Mann eingesetzt wurde, hier bei PI-NEWS vor meinen Augen. So viele hier haben ihn auch gelobt! Hatten Hoffnungen! WIE NAIV! Dem Mann hat man von Anfang an angesehen und angemerkt, dass er die Personifizierung des Wendehalses ist, legitimiert durch sein scheinbares Anti-Stasi-Engagement. Wer noch naiv genug ist, Hoffnungen auf scheinbar gewählte Volksvertreter zu setzen, braucht ein Bad bei -10° für ein paar Minuten, um den Kopf wieder klarzukriegen! Ich will NIE MEHR, bei keiner Einsetzung irgendeiner Marionette hier ein Kommentar lesen, wie: “ Der könnte was verändern!“ DIESE DEUTSCHE DEMOKRATIE ist ein FAKE! Ein Schauspiel! Eine gut eingespielte Truppe, ein Filz, Lobby, Geheimbund, ein WITZ und für die Lacher sorgt das Volk. Schluss mit den Illusionen!

  78. Natürlich will Gauck keine Polen, Russen oder Asiaten in die Politik. Gemeint sind natürlich Moslems, darum geht es, alles andere ist Augenwischerei! Der Islam soll hier das Ruder übernehmen, das ist der wahre Hintergrund dieser infamen Politik; mit Dummheit ist das wirklich nicht mehr zu erklären!

  79. Na wenn der Genosse Gauck mit den Stasi-Unterlagen
    seiner Zeit genauso umgegangen ist wie sein heutiges Verständnis für gelebte Wirklichkeit dann kann ich nur noch PROST ! rufen

  80. Ich gebe zu, ich war damals auch für Gauck. Dabei hätte es mich skeptisch machen müssen, dass sich ausgerechnet Trittin für ihn so stark gemacht hat. Jetzt ist klar warum – Gauck ist das Sprachrohr der Grünen!

  81. Der Bundesgauckler, dieser widerliche Schmierenkomödiant ist die sichtbare Fratze des politischen Irrsinns dieses Landes. Er ist die Verkörperung der Verkommenheit unserer sogenannten „Elite“, einer Gesellschaftsschicht, die überwiegend aus charakterlich völlig untauglichen Figuren besteht.

  82. Programmhinweis: Morgen, 10:10 h, Deutschlandfunk

    Kontrovers

    Politisches Streitgespräch mit Hörern und Studiogästen

    „Bürger-Wut in Hellersdorf – Schürt die Politik die Fremdenangst?“

    Die Stimmung in Berlin-Hellersdorf ist explosiv – neben Flüchtlingsunterstützern hetzen Rechtsextreme gegen das vor einer Woche eröffnete Flüchtlingsheim. Sie nutzen die Unsicherheit von Anwohnern aus, die sich um die Ruhe im Wohngebiet sorgen.

    Die Bündnisgrüne Katrin Göring-Eckardt wirft Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich vor, für die Stimmung mitverantwortlich zu sein. Er hatte sich angesichts steigender Asylbewerberzahlen alarmiert gezeigt.

    Wir diskutieren in „Kontrovers“ mit folgenden Gästen:

    Memet Kiliç
    MdB Bündnis90/Die Grünen
    Sprecher für Integrations- und Migrationspolitik, Mitglied im Innenausschuss, Vorsitzender des Ausländerbeirats

    angefr.: Heinz Buschkowsky
    SPD
    Bezirksbürgermeister Berlin-Neukölln

    Hans-Peter Uhl
    MdB CSU
    innenpolit. Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion

    Claudia van Laak
    Deutschlandfunk-Landeskorrespondentin in Berlin

    Rufen Sie an – diskutieren Sie mit
    Hörertelefon: 00800-4464 4464 (europaweit gebührenfrei)
    E-Mail: kontrovers@dradio.de

    Das Hörertelefon ist während der Sendung zwischen 10:10 Uhr und 11:30 Uhr sowie bereits zwischen 8 Uhr und 9 Uhr geschaltet

    http://www.dradio.de/dlf/vorschau/

  83. @ 102 KDL

    Damit bist du nicht allein. Ich bin ihnen auch auf den Leim gegangen. Gauck war damit aber auch der letzte linksrotgrüne Politiker, dem ich irgend etwas glaube. Alle linksrotgrünen können mir heute erzählen, was immer sie wollen. Ich gehe nur noch davon aus, dass sie lügen – und dabei bleibe ich, bis zum unwiderlegbaren Beweis des Gegenteils.

    Schon SPD-Frontmann Müntefering hatte sich bitter darüber beklagt, dass die Wähler so frech sind und die SPD an dem messen, was sie im Wahlkampf versprochen hat. Daran kann man erkennen, wie richtig es ist, linksrotgrünen Politikern nicht zu vertrauen.

  84. Dieser widerwärtige Mensch ist die größte menschlich/politische Enttäuschung meines Lebens.Was haben wir gehofft, das wir einen Querdenker, einen Freund des eigenen Volkes nach all diesen Querelen um das Amt durchdrücken konnten.Dieser Mann hat uns getäuscht und belogen.
    Ich erkläre hiermit an eides statt: Dies ist nicht mein Präsident.
    Er verrät sein eihenes Volk Pfui Deibel

  85. Man profitiert nicht per se von Migranten. Migranten durch die Bank als Bereicherung anzusehen ist genau DIE Polemisierung, genau DAS „über-einen-Kamm-scheren“, dass den Zuwanderungskritikern vorgeworfen wird, obwohl diese immer wieder betonen, dass es auch anständige Migranten gibt. Ganz im Gegensatz zur verblendeten, lügenden Politikerklasse, die nicht zugeben will, dass es auch unanständige gibt.

  86. Soviel zum Thema Gleichheit aller vor Staat und Gesetz. Im Deutschland des Jahres 2013 zählt nicht, ob jemand für Verantwortung in Politik und Gesellschaft tatsächlich qualifiziert ist, nein, wenn er Ausländer ist, taugt er dazu angeblich schon allein aufgrund seiner Herkunft. Ein Deutscher ist also per se weniger dafür geeignet.

    Und oh ja, solche „Fachkräfte“, die Berlin-Kreuzberg, Duisburg-Marxloh, etc. in orientalische Ghettos verwandeln, brauchen wir unbedingt zuhauf in unseren Parlamenten! Was für eine Bereicherung uns da entginge!

    Das Bundespräsidentenamt gibt sich seit Jahren der Lächerlichkeit preis und Gauck fördert dies massiv!

  87. #100
    Demokratie ein Fake – wie wahr, wie wahr
    – nicht erst seit kurzem, wohl eher schon seit 1945?

    #96
    ein ewiges tätervolk

    die letzten 200 jahre der geschichte der DEUTSCHEN
    liefen darauf hinaus
    aus unserm Volk
    ein Volk der Täter zu machen.

    Wann wird eigentlich
    WILHELM TELL
    verboten:
    Wir wollen sein ein einig VOLK von BRÜDERN –
    in keiner not uns trennen und gefahr –
    WIR WOLLEN FREI SEIN, WIE DIE VÄTER WAREN

    Und schließlich:
    Eid der präsis ?
    Meineid
    Deineid
    Seineid
    Was steht eigentlich auf MEINEID?

    Wir können sicher sein:

    Aus jedem Tätervolk wird eines tages ein
    O P F E R V O L K

    Leider für uns zu spät…

  88. Wenn man bedenkt, Bild hat Wulff für viel, viel weniger, unverschämter, deutschfeindlicher Aussagen zu Fall gebracht.
    Was für ein Deutschhasser muss Gauck erst sein!

  89. Bundespräsident Joachim Gauck (Foto) wünscht sich mehr Migranten in der deutschen Politik. “Ich ermuntere die Parteien, verstärkt um Menschen mit Zuwanderungsgeschichte zu werben und sie für ein Engagement in der Politik zu gewinnen.

    Damit Migranten unterschiedlicher Herkunft organisiert aufeinander losgehen können und der Laden schneller auseinander fliegt.

    Das ist sogar mit Interessen der Wirtschaftslobby, der Gauck dient, nicht zu erklären.
    Der Mann ist einfach grenzenlos dumm.

  90. NA TOLL! Immer mehr Migranten in Deutschland! SO schlimm in Hamburg, wo ich mit meinem Fahrrad gesehen habe. Ungefähr 70 Prozent Migranten in nähe Bahnhof Hamburg-Altona (!!!).

    Wenn die Migranten noch mehr in Deutschland kommen und dann wir (Menschen mit Behinderung) bekommen kein Arbeit in der Zukunft. Ich bin lebenslang arbeitslos seit 2001 (!!!).

    Ich wähle niemals C*DU! Wenn C*DU gewinnt am 22.September 2013 und dann ich muss ab Mai 2014 aus Deutschland verschwinden.

    NIEMALS C*DU/SPD SEHEN!!!

  91. es heißt jetzt nicht mehr „jemanden was vom Pferd erzählen“ sondern „jemanden was vorgaucken“

  92. Langsam muß man glauben Gauck war auch bei der Stasi und hat den Auftrag Erichs letzte Rache auszuüben! Operation Zersetzung von innen nach außen!

  93. #113 HD2013 (25. Aug 2013 15:07)

    Wenn man bedenkt, Bild hat Wulff für viel, viel weniger, unverschämter, deutschfeindlicher Aussagen zu Fall gebracht.

    Mit fortschreitendem „Kampf gegen Rechts“ sinkt das Niveau zusehends.
    Auch rein intellektuell.

  94. OT: RTL-Aktuell vom 19.45 Uhr bringt gerade den Angriff auf AfD-Chef Lucke als Hauptaufmache noch vor dem Fake-Giftgasangriff auf die Islamiten in Syrien!

    Unglaublich aber wahr! 🙂

  95. In dem Buch „Die talibanisierte Schweiz im Jahr 2022“ von Heii Hué ist genau das Szenario beschrieben, was hier und jetzt eingeläutet wird.

    Halleluja Herr Pastor- auch Ihre Kirchen wird brennen!

  96. OT: ZDF-heute um 20.00 Uhr bringt doch tatsächlich den Angriff auf AfD-Chef Lucke in den Nachrichten!

    Unglaublich oder wahr! 😉

  97. #105 KDL; Der wurde doch beim ersten Versuch, in dem er Wulff unterlegen ist, schon von der SPD aufgestellt. Da musste doch jedem klar sein, wie der gepolt ist.

    #117 Erich der Gute; Wieso war, der hat imo nie aufgehört, dafür zu arbeiten.

  98. Gauck, der ein totalitäres Regime hautnah erlebt hat, ist die größte Enttäuschung als Bundespräsident.

    Gerade er müßte der erste sein, der bei Muslimen in den Institutionen alle Alarmglocken läuten hört.

  99. Wenn er mehr Migranten in der Politik will,dann will er ja weniger deutsche Politiker in der Politik.Wenn das nicht deutschenfeindlich und diskriminierend ist weiss ich auch nicht!!! Volksverräter!!!

  100. (Quelle: der Tagespiegel 30.12.10)
    Der frühere Präsidentschaftskandidat Joachim Gauck hat dem Autor des umstrittenen Buches „Deutschland schafft sich ab“, Thilo Sarrazin, attestiert, „Mut bewiesen“ zu haben. Die politische Klasse könne aus dem Erfolg von Sarrazins Buch lernen.

  101. Irgendetwas ist mit Gauck passiert, dass da eine Wende geschah.
    Seine Erklärung, die hier bei Pi war, darüber, wie er für Fremdenhass Verständnis zeigte, zusammen mit dem Sarrazin Kommentar – das klingt gesund.
    Aber Pfarrer bei Muslimen? Geht die Maus zu den Katzen ins Haus?

    Laß dir sagen, Mause-Gaukler… Auch wenn du Miau machst, wirst du nie eine Katze und deine Mausefreunde wollen dich auch nicht mehr.
    Gauck muss ausgetauscht werden.

  102. Herr Gauck,
    wenn Sie von Migranten reden, meinen Sie dann zB Italiener, Spanier, Griechen und viele andere Europäer, Amerikaner, Canadier, Cubaner, Brasiliener, Australier, Japaner, Chinesen, Inder usw, usw …… oder meinen Sie einfach nur Moslems?

  103. Deutschland hat nicht nur Pech mit seinen Präsidenten, die noch immer nicht vom Volk gewählt werden, sondern auch mit der übergroßen Mehrheit seiner Politiker, die im Prinzip auch nicht gewählt werden, sondern über Parteilisten in die parlamentarische Vollversorgung rutschen. Wenn dieses korrupte Wahlsystem nicht geändert wird, bleibt alles so wie es ist…

  104. Die VORSCHRIFT für Herrn BP Gauk:

    „Man muss die Stellen im Justiz- und Innenministerium, die man in seine Hand bekommen hat, erweitern. Diese Einheiten sind unsere Garantie für die Zukunft. Die Gemeindemitglieder sollten sich jedoch nicht mit Ämtern wie zum Beispiel denen der Richter oder Landräte begnügen, sondern versuchen, die oberen Organe des Staates zu erreichen. Ohne Euch bemerkbar zu machen, müsst Ihr immer weiter vorangehen und die entscheidenden Stellen des Systems entdecken. Ihr dürft in einem gewissen Grad mit den politischen Machthabern und mit denjenigen Menschen, die hundertprozentig gegen uns sind, nicht in einen offenen Dialog eintreten, aber ihr dürft sie auch nicht bekämpfen. Wenn sich unsere Freunde zu früh zu erkennen geben, wird die Welt ihre Köpfe zerquetschen und die Muslime werden dann Ähnliches wie in Algerien erleben. Die Welt hat große Angst vor der islamischen Entwicklung. Diejenigen von uns, die sich in diesem Dienst befinden, müssen sich so wie ein Diplomat verhalten, als ob sie die ganze Welt regieren würden, und zwar so lange, bis Ihr diese Macht erreicht habt, die Ihr dann auch in der Lage seid, mit eigenen Kräften auszufüllen, bis Ihr im Rahmen des türkischen(-EUROPÄISCHEN) Staatsaufbaus die Macht in sämtlichen Verfassungsorganen an Euch gerissen habt.“

    GUTE NACHT EUROPA !

Comments are closed.