(Mirja du Mont, 37, Model und Frau des Schauspielers Sky du Mont, nimmt mit fünf weiteren Teilnehmern an der neuen ZDF-Dokusoap „Auf der Flucht – Das Experiment“ teil)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

112 KOMMENTARE

  1. Ich finde nicht dass das „deutliche Worte“ sind, sondern schlichtweg gesunder Menschenverstand. Nur – in der heutigen linksgrün-versifften Gesellschaft mit ihrem Gutmenschen-Meinungsdiktat gelten solche eigentlich völlig normalen Aussagen bereits als „rechtspopulistisch“, „rassistisch“ oder „ausländerfeindlich“.

    Weit haben wir’s gebracht in der Bunten Republik Sockenschussistan.

  2. Bleibt nur zu hoffen, dass sie auch zukünftig zu ihrer Meinung steht und nicht wie bei fast allen anderen Personen in den Medien ein paar Stunden bis Tage später das Rückgrat wie ein Mikadostäbchen fällt.

  3. Thomas Bellut kramt bestimmt seine besten Eva Braun Witze raus und diktiert sie den ZDF Moderatoren ins Script 🙂

  4. Ich traue Mirja du Mont zu, dass sie ihre Meinung auch dann noch vertritt, wenn rote SA versucht, sie als minderwertig zu brandmarken.

    Die Frau ist Vorbild!

  5. Das ist doch von A-Z inszeniert.
    Wie sich das blonde Dummchen in ihrer heilen deutschen Welt auf die tolle Erfahrung freut, wie schlecht es Menschen woanders auf der Welt geht, der ganze Blödsinn noch unterlegt mit fröhlicher, lustiger Musik.
    Am Ende wird garantiert ein afrikanischer Horrortrip auf sie warten, nachdem sich sich ganz erschrocken und geläutert geben wird, ihre rassistische, verkommene Einstellung bereuen wird und fordern wird, daß man noch 20 Mio. Flüchtlinge mehr pro Jahr in Deutschland aufnehmen muss. WETTEN?

  6. Schon seltsam…da heiratet die Dame dann ausgerechnet in die Familie des Herausgebers des linksversifften gutmenschlichen Kölner Stadtanzeigers, Alfred Neven du Mont ein.
    Dinge gibts….
    Ob die das Drecksblatt auch liest?

  7. Das haben die nur aufgezeichnet, um hinterher darzustellen, wie sie vor Mitleid zusammenbricht, wenn sie das harte (und es ist ein wirklich hartes) Los der Flüchtlinge sieht. So dass diese vernünftigen Meinungen auf einmal rechts, unmenschlich und völlig belanglos im Vergleich zum Leid der Flüchtlinge wirken. (Heute Bericht in der Bild)

    Auch die Auswahl der Kandidaten: neben ihr ein früherer Böhser Onkel und ein Neonazi-Aussteiger.

    Das ist wirklich Sozialporno, und nur ein öffentlich-rechtlicher Sender erreicht diese Stufe der Heuchelei, dann noch mit Sorgenfalten auf der Stirn zu sagen, man wolle doch „eine Diskussion anstoßen.“

    Ist aber wohl den meisten Menschen zu widerlich. 0,3 Prozent Marktanteil.

    http://www.welt.de/vermischtes/article118870477/Stopp-von-ZDFneos-Auf-der-Flucht-gefordert.html

    Wenn ihr euch ekeln wollt:
    http://www.zdf.de/Auf-der-Flucht-das-Experiment/Auf-der-Flucht-Darum-gehts-29031812.html

  8. Die Youtube Bewertungen und die Kommentare zeigen, was der Mainstream im Buntland ist. Das CDUFDPSPDGRÜNEPDS immer gewählt werden ist keine Dummheit. Die meisten Michel wissen was sie machen.

  9. Wie… das stellt doch jetzt ihre Meinung VOR dem Experiment dar!

    Warten wir mal ab, wie sie HINTERHER spricht: bestimmt sehen wir da eine „geläuterte“, tief bewegte, betroffene Mirja, die dann „kein Mensch ist illegal“ propagieren wird.

  10. So kann man sich täuschen…ich geb zu, die Mirja als Gutmenschin eingeschätzt zu haben.

    Sie hat natürlich absolut Recht mit dem, was sie da sagt.

    Leider wird das Gutmenschentum nun ähnlich agieren wie ich irgendwie ja auch agiert habe und die Frau mit der gesunden Einstellung in eine Schublade packen, in welche sie absolut nicht gehört, um ihre Ansichten und Argumente zu entkräften, nämlich in die Schublades des unintelligenten Dummblondchens mit dem „reichen“ Kerl.

    Da wir grad bei Schubladen sind…

    Man höre sich dazu mal die Meinung von Campino Weidner an…

    http://www.youtube.com/watch?v=a9Rgerl8knk

    Tja, wenn die „verlogenen Medien“ plötzlich gut zahlen, statt Onkelz zu boykottieren, sind sie gar nicht mehr so schei**e, stimmts?
    😉

  11. schliesse mich zu 100% an Bernd Loessl an:

    (#3 BerndLoessl)

    Ich finde nicht dass das “deutliche Worte” sind, sondern schlichtweg gesunder Menschenverstand.

    ich fürchte aber das diese Worte die sie benutzte schon zu ihrem Karriereende führen kann.

    Alleine schon die tatsache das ein Promi dazu steht ’stolz auf Deutschland ‚ zu sein bringt den linken das Blut zum kochen.

    Zu ihrere These Helfersyndrom möchte ich noch erwähnen, dies ist keine rein Deutsche spezialität, alle Länder hier in West Europa wurden von der Erbschuld des zweiten Weltkrieges angesteckt.

    man bedenke was z.B in Schweden gerade los war.

  12. @ August Sander
    Da die Dame aus diesen Kreisen stammt, kann man ja leicht eins und eins zusammen zählen und erkennen, daß sie gemeinsames Spiel macht und für diese Serie nur die Rolle der dummen, rassistischen Deutschen spielt, in welcher sich der dumme, rassistische Deutsche Zuschauer wiedererkennen soll und alle ihre politisch inkorrekten Aussagen erstmal bedingunslos unterschreiben würde.
    Danach wird sie dann die Hölle auf Erden in Afrika erleben und dann plötzlich erkennen, daß Deutschland auf Grund moralischer Verpflichtungen noch Millionen mehr Fachkräfte pro Jahr aufnehmen muss.
    Diese Erkenntnis wird dann natürlich auch der überraschte und von neu angefachten Schuldgefühlen geplagte Zuschauer teilen, womit die Gehirnwäsche abgeschlossen wäre. WETTEN?

  13. PS Seht doch auch einmal hin, wie nach diesen Aussagen ihr Leben im Luxus, behaglich mit den Kopfhörern liegend, gezeigt wird, nachdem sie über Einwanderer geredet hat. Unterschwellige Botschaft an den Zuschauer: Ja, der geht’s sogar besser als mir, und die redet so über Menschen, die es schlechter getroffen haben?

    Erkennt ihr diese Manipulation nicht, was sie sagt, ist vom Redakteur genauso gewollt. Wobei, nur nebenbei, ganz meinungsfreie Nachrichten werdet ihr nicht bekommen – auch der Redakteur schleppt zur Arbeit noch immer sich selber mit.

  14. Was soll denn der Scheiß!?!?!?

    Ist dieses Blondchen jetzt das neue Sprachrohr für Konservatismus?
    Wer ist in der PI-Redaktion für diesen Schwachsinn verantwortlich?

    Setzen, Sechs!!

  15. Das ist doch ein Scherz, oder?! So eine Sendung läuft doch nicht wirklich im Deutschen Fernsehen ?

    Zwickt’s mi, i glab i dram
    Des derf net woar sei,
    Wo sa ma daham ?

  16. Der Niveaulimbo wird hier in letzter Zeit häufig getanzt.

    So hab ich PI nicht kennen u. lieben gelernt, Pfui!

  17. #8 Ryder (09. Aug 2013 23:13)
    Das ist doch von A-Z inszeniert.
    Wie sich das blonde Dummchen in ihrer heilen deutschen Welt auf die tolle Erfahrung freut, wie schlecht es Menschen woanders auf der Welt geht, der ganze Blödsinn noch unterlegt mit fröhlicher, lustiger Musik.
    Am Ende wird garantiert ein afrikanischer Horrortrip auf sie warten, nachdem sich sich ganz erschrocken und geläutert geben wird, ihre rassistische, verkommene Einstellung bereuen wird und fordern wird, daß man noch 20 Mio. Flüchtlinge mehr pro Jahr in Deutschland aufnehmen muss. WETTEN?
    —————–

    Genau so. Indoktrination vom Feinsten. Ich schalte ÖR-Sender schon überhaupt nicht mehr ein, da ich die Propaganda über arme Flüchtlinge, die Lobhudeleien auf den Islam und die permanente Indoktrination nicht mehr ertragen könnte.

  18. @Guitarman (09. Aug 2013 23:33)

    Dieses „Blondchen“ stellt sich vor eine Fernsehkamera und äussert sich systemunkonform und politisch inkorrekt.
    Und du?

    Normalerweise werden solche Meinungsäusserungen im volkspädagogischen deutschen GEZ-TV heute mit Musik aus Horrorfilmen unterlegt oder es werden irgendwelche Bilder aus der Nazizeit eingespielt. Dass man hier darauf verzichtete, ist tatsächlich ungewöhnlich.
    Mal sehen, wer sich zuerst empört oder distanziert…

  19. Vorsicht! Wenn ich schon „Dokusoap“ lese, klingeln bei mir die Alarmglocken – ein Format, auf das sonst eher RTL spezialisiert ist, wobei der Begriff „Dokusoap“ in etwa mit „von A bis Z erfunden und erlogen“ zu übersetzen ist.

  20. Die Gage wird ja dann für ein neues Auto und eine neue Hausfassade draufgehen…auf geht`s ihr pickligen kleinen Sche….von der Antifa; Frau, Deutsch und Blond, dann noch eine eigene Meinung?
    Geht ja gar nicht!

  21. #8 Ryder (09. Aug 2013 23:13)

    Zustimmung, 100%.

    #29 Selberdenker (09. Aug 2013 23:41)
    Stimmt. Aber allein das macht es schon verdächtig.

    Die Erziehung wirkt viel besser, wenn der geläuterte Sünder später zutiefst bereut.

  22. Stimmt es, daß die Show im Irak gedreht werden soll?
    Irgendwo hab ich das gelesen.
    Können die da überhaupt für die Sicherheit garantieren. Haben die beim ZDF jetzt den totalen Sockenschuß, glauben die schon ihre eigenen Lügen. Islam ist Frieden und so?
    Hoffentlich kommen keine neuen Enthauptungsvideos. Und dies mal in HD 720p.
    Und das vor der Wahl.

  23. # 29 Selberdenker
    Natürlich, sie wirkt ganz nett. Trotzdem ist das Ganze eine menschenverachtende Inszenierung – die Macher verachten, das ist interessant, nicht mehr nur ihre Zuschauer wie sonst, die verachten inzwischen auch die Flüchtlinge.
    Wir lassen ein paar „Promis“ mal voll schwer „auf der Flucht“ spielen. Die „Flüchtlinge“, die – aus welchen Gründen auch immer – nach Europa wollen und oft wirklich draufgehen, sind dabei Statisten.

    Natürlich nicht für Quoten (offenbar tatsächlich nicht, wollte nämlich keiner sehen), sondern weil wir so wundervolle Menschen sind.

    Hier (Entschuldigung, dass ich mich wiederhole), die ganze, ungewollt geäußerte Wahrheit:
    http://www.zdf.de/Auf-der-Flucht-das-Experiment/Auf-der-Flucht-Darum-gehts-29031812.html

  24. SZ startet neuen Diffamierungsversuch:

    9. August 2013 17:35
    Stürzenberger unter Druck München geht gegen Islamgegner vor

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/stuerzenberger-unter-druck-muenchen-geht-gegen-islamgegner-vor-1.1743117

    Nach jeweils zehn Minuten muss er das Megafon weglegen – so will man Anwohner schützen: Michael Stürzenberger muss sich bei seinen islamfeindlichen Kundgebungen an Auflagen halten. Doch der Landeschef der verfassungsfeindlichen Partei „Die Freiheit“ soll dagegen verstoßen haben. Nun drohen ihm juristische Konsequenzen.
    Von Bernd Kastner

    Michael Stürzenberger, Chef des extremistischen Landesverbands der Partei „Die Freiheit“, gerät zunehmend unter Druck. Stadt und Polizei gehen wegen mutmaßlicher Verstöße gegen Auflagen vor, an die er sich bei seinen islamfeindlichen Kundgebungen halten muss. Laut Kreisverwaltungsreferat (KVR) soll er sich nicht an die vorgegebenen Rede- und Pausenzeiten gehalten haben. Die Stadt hat Stürzenberger verpflichtet, bei seinen stundenlangen Veranstaltungen nach jeweils zehn Minuten das Megafon wegzulegen. So will man Anwohner und Geschäftsleute vor übermäßiger Belästigung schützen.

    Der Verstoß kann Stürzenberger nicht nur 500 Euro Zwangsgeld kosten, er hat womöglich auch strafrechtliche Konsequenzen. Wenn ein Versammlungsleiter gegen Auflagen verstößt, kann dies als Straftat gelten. Die Polizei hat Anzeige gestellt. Stürzenberger räumt zwei Überschreitungen gegen die Zehn-Minuten-Regel ein und rechtfertigt sie mit Beleidigungen seiner Korednerin durch Gegendemonstranten. Darauf habe man reagiert und deshalb zeitlich überzogen.

    Noch geprüft wird bei KVR und Polizei, ob Stürzenberger und seine Gesinnungsgenossen auch gegen die Auflage verstoßen haben, keine Gegendemonstranten zu fotografieren oder zu filmen. Solche Aufnahmen waren immer wieder ins Internet gestellt worden, verbunden mit diffamierenden Kommentaren. Trotz des Verbots finden sich auf dem islamfeindlichen Blog „Politically Incorrect“ (PI) Fotos von Gegnern der Islamfeinde, geschossen von Roland H. Dieser sei aber weder Versammlungsteilnehmer noch Mitglied der „Freiheit“, sondern Bildjournalist, und besitze einen Presseausweis, erklärt Stürzenberger. Seine Fotos erschienen laut Stürzenberger auch in Blättern wie der rechten Jungen Freiheit. Für Journalisten gilt das Fotoverbot des KVR nicht.

    Dennoch prüft die Stadt nach SZ-Informationen, ob das Stürzenberger-Lager mithilfe des Presseausweises das Fotoverbot umgeht. Fotograf H. steht der „Freiheit“ zumindest nahe: Wegen des Verwendens eines Himmler-Plakats auf dem Marienplatz, mit dem H. und Stürzenberger die angebliche Nähe des Islam zum Nationalsozialismus demonstrieren wollten, müssen sich beide vor Gericht verantworten. In erster Instanz wurden sie freigesprochen.

    Innenminister Joachim Herrmann (CSU) kritisierte am Freitag erneut die extremistische Islamfeindlichkeit. Er warnte davor, dass sich bei den Kundgebungen gegen das Moschee-Projekt Ziem die Emotionen weiter aufschaukeln. Es komme immer wieder zu wechselseitigen Beleidigungen und vereinzelten Übergriffen. Stürzenberger klagt gegen die Einstufung als extremistisch.

    Von der Neonazi-Szene grenzt sich Stürzenberger selbst ab; und auch der Verfassungsschutz betont, dass der Freiheit-Chef und der Kern seiner Mitstreiter im Landesvorstand und der Münchner PI-Gruppe zwar als verfassungsfeindlich gelten, nicht aber als rechtsextrem. Dennoch fungierte am 1. August ein junger Mann aus der rechtsextremen Szene bei einer Freiheit-Kundgebung auf dem Stachus als Ordner. Fotos belegen, dass Stürzenberger dem 18-Jährigen persönlich die Ordner-Armbinde anlegte. Der Mann bewegt sich nach Angaben des antifaschistischen Informationsarchivs Aida in der rechtsextremen Szene. Stürzenberger begründet den Ordner-Einsatz mit einer Panne: Er habe den Mann in der Hektik der Kundgebung mit einem „Freund“ aus Rosenheim verwechselt. Beide sähen sich täuschend ähnlich.

  25. Na wenn sie dann nicht mal von der Linksjournallie zur Nazibraut gestempelt wird. Ansonsten: ihren Worten ist nichts anzufügen. Weiter so!

  26. Und was wird daraus werden? Nach 2, maximal 3 Folgen, wird die gute Mirja ihre Meinung total umgekrempelt haben. Nach dem Prinzip: Eine böse Rassistin wurde durch den Kontakt mit der „Realität“ wieder bekehrt.
    Gähhhn.
    Jedem sollte klar sein, dass sowas niemals gesendet werden würden, wenn der „Fahrplan“ nicht schon feststehen würde.
    Volksverarschung. Scripted Reality. RTL- Niveau.

  27. Klar inszeniert. Eine Sendung im Rotfunk hat nur drei Aufgaben: Propaganda, Propaganda, Propaganda

  28. Mirja du Mont, 37, Model und Frau des Schauspielers Sky du Mont. Beide haben nichts mit dem Verlagshaus Neven DuMont zu tun.

    Nicht alle, die Schröder, Kohl oder Schmidt heißen, sind mit Bundeskanzlern verwandt!

  29. @#8 Ryder (09. Aug 2013 23:13)

    Das ist doch von A-Z inszeniert.
    Wie sich das blonde Dummchen in ihrer heilen deutschen Welt auf die tolle Erfahrung freut, wie schlecht es Menschen woanders auf der Welt geht, der ganze Blödsinn noch unterlegt mit fröhlicher, lustiger Musik.
    Am Ende wird garantiert ein afrikanischer Horrortrip auf sie warten, nachdem sich sich ganz erschrocken und geläutert geben wird, ihre rassistische, verkommene Einstellung bereuen wird und fordern wird, daß man noch 20 Mio. Flüchtlinge mehr pro Jahr in Deutschland aufnehmen muss. WETTEN?

    Genau so wird es ablaufen. Einzelschicksale von armen unschuldigen Flüchtlingen und vergossene Krokodilstränen sollen den bösen Deutschen, der in den Aussagen seine eigene Meinung erkennt, auf herzerweichende Weise zum Nachdenken anregen.

    Dokusoap bedeutet, dass alles nach Drehbuch läuft. Die politisch inkorrekten Aussagen im Video sind garantiert nur gespielt. Die Öffentlich Rechtlichen meinen sie könnten die Zuschauer für dumm verkaufen.

  30. Ich denke die Frau wird später einknicken,und sich dafür entschuldigen was sie im Vorspann gesagt hat. ich denke auch den Text hat sie vorgegeben bekommen. Ich kenne Mirja du Mont von vielen roten Teppichen. (Bin Promifotograf in Hamburg. Kennt die Stadtteile Wilhelmsburg,Billstedt Neuwiedenthal usw. nicht. Wohnt schön in einem Rotweingürtel. Bracu sich finanziell keine Sorgen zu machen. Fährt sogar den neuesten Mercedes. Mit der Hand wird die Tür berührt und der Wagen ist sozusagen zu. Für unsere Facharbeiten natürlich kein Problem. Aber davon mal ab,solche Leute kennen das wirkliche Leben garnicht,oder mal mit der S-Bahn fahren abends.

  31. ohne scheiss…mir kommen die tränen.
    nur wegen son bissl wahrheit.
    ich hab mich heute bochum bermuder3eck mit 3 arabern inne wolle gehabt mit kollegen. nachdem sie merkten, dass sie uns nicht schaffen ging es in die opferrolle. polizei kam und hat uns versuchtg zu ermanen.m kollege is anwalt und hat den gutmenschpolizisten zusammengestaucht bis er fast am heulen war.

  32. #41 Humbold_Gauss (10. Aug 2013 00:17)

    Mirja du Mont, 37, Model und Frau des Schauspielers Sky du Mont. Beide haben nichts mit dem Verlagshaus Neven DuMont zu tun.
    ———————-

    Guckst Du hier:

    Sky du Mont

    Cayetano Neven du Mont auch Sky du Mont, (* 20. Mai 1947 in Buenos Aires, Argentinien) ist ein deutscher Schauspieler und Autor.

    Leben

    Du Mont stammt aus der Verlegerfamilie DuMont. Die Familie flüchtete in den 1930er-/1940er-Jahren vor dem Nazi-Regime nach Südamerika. Du Mont, der den Spitznamen „Sky“ seinem Bruder verdankt, der „Cay“ (für Cayetano) nicht auszusprechen vermochte,[1] wurde im Jahr 1947 als Sohn eines Deutschen und einer Engländerin[2] in Argentinien geboren. 1952 zog er mit seiner Familie nach Europa.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sky_du_Mont

  33. #29 Selberdenker
    Ich????
    Ich setzte muß mich fast jeden Tag mit jungen pubertierenden Moslems in der U-Bahn auseinander setzen weil die sich nicht benehmen können und weise sie zurecht. Dabei mache ich meinen Standpunkt klar u. gebe deutlich zu verstehen, dass ich einer von denen bin, die sie alle mit diesem ganzen links-versifften Pack als Nazi beschimpfen!!!!!
    Dabei spreche ich mit ihnen in ihrer Muttersprache, sofern es Türken sind. Dann kuschen sie alle, hören einem zu u. verhalten sich entprechend respektvoll (wie sie es im Grunde von Baba u. Anne gelernt haben) und am Ende entschuldigen sie sich für ihr Verhalten. Und das nicht nur mir gegenüber sondern auch den anderen Menschen denen sie sich ungebührlich Verhalten haben.
    Und ob du es mir glaubst oder nicht, ich habe schon so manchen Moslem dazu gebracht den Islam u. vor allem seine Gegenargumente zu überdenken u. zu hinterfragen!
    Reicht das? Oder soll ich noch mehr machen?
    Zu mehr reicht es aber nicht, aus Zeitgründen. Ich hab nämlich noch ein eigenes Leben wie Familie u. so, Weiste.
    Und dann ist da noch mein Name. Der ist nämlich Programm.

    Aber zurück zu dem Blondchen aus dem Thread.

    Diese Dame gehört wie die meisten in der BRD-Gesellschaft zu den ach so aufgeklärten Gutmenschen.
    Schau dir einfach das ein oder andere von der in den Mediatheken der beiden Staatsfunk-Sender (und seiner Sparten) an.

    Wenn sie dann ihre „Flucht“ hinter sich hat, wird sie das genaue Gegenteil sabbeln, nach dem Motto „Wir müßen uns mehr anstrengen damit wir allen Einwanderern gerecht werden können. Besonders für die Einwanderer aus den Kulturen, die Gegenüber der deutschen Kultur einen völligen Gegensatz darstellen. Genau diesen Menschen müßen wir besonders Sensibel gegenüber sein u. die europ./deut. Kultur vorsichtig näherbringen. Dann werden sie sich automatisch Integrieren und trallalla u. hoppsassa“!

    Denn sie gehört zu den Leuten im Land, die sich am Ende dieses, hüstel, „Experiments“ in ihre Großraumvilla mit schickem Garten zurück ziehen kann.
    Nach ihrem, hüstel, Experiment, wird von ihr garantiert eine hübsch hässliche Homeestory in der Gala, der Bunte o.a. erscheinen – mindestens aber ein Artikel über ihr, hüstel, „Experiment“ bzw. ihre Teilnahme daran. Wetten?

  34. @Humbold_Gauss
    Doch haben sie, er entstammt aus dem Verlagshaus.

    Wieder so eine gespielte Inszenierung, Doku-Soap mit Anspruch des ÖR, der Deutsche soll vor der Glotze hocken und sich schuldig fühlen. Das übliche Geblabel und diese blonde Frau du Mont verhält sich drehbuchgerecht. Der Zuschauer durchschaut dieses Schmierentheater nicht, welch ein perverses Schauspiel!

  35. @ #46 Guitarman (10. Aug 2013 00:36)

    genau so isses! Die Wahrheit frisst sich unaufhörlich und (leider zu-) langsam durch die Gesellschaft.

    Jeder, der die Wahrheit erlebt und erlitten hat wird für die verlogene politmediale Drecksbande nur noch Verachtung übrig haben!

  36. Nachtrag

    Das sich die Teilnehmer dieses Formates nicht schämen ist schon bezeichnend!

    Da fällt eine Horde, hüstel, „Prominenter“ in irgend einem Land ein und „spielt“ mal eben Flüchtilinge, bzw. das Leben eines Menschen im Bürgerkrieg o.ä.!

    Das müßte eigentlich einen Sturm der Entrüstung u. Empörung im Lande geben!

    Das ist mit diesem RTL-Scheiß und den Plastikmädels im afrikan. Busch zu vergleichen.

    Mit Nike Schuhen (bestenfalls), noch lächerlicher wären Stöckelschue, durch ’ne Trümmerwüste u. „ums Überleben kämpfen“!
    Hübsch friesiert, die Haare extra für diesen „Event“ noch extra weich gespült, der äußteren Erscheinung wegen noch ein, zwei Kilos abgespeckt u. auf die Sonnenbank und dann ab in die Trümmerwüste/ins Flüchtlingslager u. in die Schlange eingereiht um Trinkwasser u. ’ne Schale Reis vom roten Kreuz in Empfang zu nehmen.

    Ich sags nochmal.

    Absolute Lächerlichkeit u. bodenlose Frechheit.
    Aber beim ZDF hat mans ja, dank des Gebührenzahlers!

    Schalten Sie mal wieder ab! Semper fernsehkritik.tv

  37. Ich bin da auch sehr skeptisch. Die erzählt doch immer nur das, was ihr die TV-Anstalten vorgeben. Die Doku-Soap wird sich wahrscheinlich als weitere Propaganda entpuppen, damit wir noch mehr Flüchtlinge aufnehmen sollen.

    Mirja du Mont

    Mirja du Mont, auch Dumont (* 21. Januar 1976 in Celle als Mirja Becker), ist ein deutsches Model.
    […]
    …………..Parallel dazu begann sie 1995 ein Studium der Psychologie an der Universität Hannover[1][2][3]. 1999 begann sie ein Studium des Sozialwesens an der Evangelischen Fachhochschule Hannover, bevor sie durch den Playboy als Playmate des Monats Januar 2000 bekannt wurde. Im selben Jahr heiratete sie auch den Schauspieler Sky du Mont und nahm seinen Namen an. Ein Studienabschluss ist nicht bekannt.

    Du Mont war bislang vorwiegend als Teilnehmerin in Personality-Shows …………….präsent.
    […]

    http://de.wikipedia.org/wiki/Mirja_du_Mont

  38. 2. Nachtrag

    Anstatt eine solche Sendung zu Produzieren, sollte das ZDF die gesamten Kosten dafür einer Hilfsorganisation spenden.
    Das würde jeder Gebührenzahler unterstützen anstatt so einen Mist!

    Damit wird die Arbeit jeder Hilfsorganisation lächerlich gemacht u. pervertiert!
    Von der Pervertierung aller Menschen die durch Hunger, Krieg u. Vertreibung wirklich auf der Flucht sind ganz zu Schweigen.
    Zweites>b>DummesFernsehen!

    #48 Bernhard von Clairveaux
    MfG!
    FRATRES ANIMI 😉

  39. # 4 Wunderlich
    Passen Sie auf sich auf, könnte es sein, dass Sie unter Schock stehen? (Ich bin kein Mediziner, das könnte ganz falsch sein, was ich sage.)

    Das Einzige, was ich mal gemacht habe, war den Gesenius (schwer!)und ein Wörterbuch des modernen Hebräisch (dick!) mit mir zu schleppen und den Riemen der Tasche etwas länger zu stellen. Und dann nicht auszuweichen auf dem Bürgersteig – they never knew what hit them.

    Alles Gute Ihnen. Ich wünschte, ich könnte was Brauchbares für Sie beitragen,

    Laurids

  40. Mir ist nicht klar was ihr habt? Ob RTL oder sonstiges HartzIV-TV.
    Sie sagt doch nichts Falsches.

    Wir wenige PI-Leser sind sowieso besonders kritisch, aber es schadet nicht, dass auch die unbedarften Bürger eine „Meinung“ hören die sie interessiert.

    Diese Klientel kümmert sich nicht um Politik, sondern um Meinungen. Lasst doch dieses Wahlvolk einmal echt auf etwas sauer sein.

    Das hat zwar keinen nachhaltigen Effekt, aber das hat dieser Bericht ja uch nicht.

  41. #50 Rheinlaenderin (10. Aug 2013 00:57)

    ….Die Doku-Soap wird sich wahrscheinlich als weitere Propaganda entpuppen,….
    ———————-

    Ich streiche „wahrscheinlich“ und ändere in „ganz bestimmt“.

  42. Mirja Du Mont modiviziert die totale Aufnehme und Hilfe Mentalitaet etwas,

    trotzdem ordne ich sie in die Kategorie „leicht realistischer Gutmensch“ ein, dies genuegt jedoch nicht, um den Untergang der Deutschen / Europaeischen Gesellschaft zu verhindern, denn dazu muessten auch die reinen Wirtschaftsfluechtlinge (ueber 80-90% der sogenannten Fluechtlinge die in Wirklichkeit keine sind) mitspielen, was sie nicht tun, in Anbetracht des Nirwahnas was sie hier erwartet.

    Festzustellen ist, unsere Moeglichkeiten der ganzen Welt zu helfen ist eine reine Ilussion, deshalb sollte es anderes herum laufen, dass die Quelle, die ihnen hilft, in Takt bleibt um Milliarden Jahr fuer Jahr fuer noetige, berechtigte Faelle aufzubringen.

    Dazu muessten ALLE hilfsbeduerftigen grundsaetzlich in ihren Laendern bleiben, sich selbst in erster Linie selbst helfen unter kontrollierter fin. Hilfe von D VOR ORT.

    Dies ist unter den jetzigen Verhaeltnissen wo Millionen niemals integrationsbereiter, agressiver, kulturfremder Wirtschaftsfluechtlinge bereits ueberall, wo sie in groesserer Zahl auftreten, Sicherheit gefaehrden, mehr Gewalt gegen Deutsche ausueben, ihre ueblichen Ehrenmorde ausueben und unsere Kultur in jeder Hinsicht negative beeinflussen.
    Die Probleme beginnen im Kindergarten, setzen sich in Schulen fort, warden die D Kultur kurz oder lang abwuergen, natuerlich mit Verwaltung, Gesetzen, Industrie/Wirtschaft, was da uebrigbleibt ein Land ihrer Kultur, Gesellschaft beraubt, was vergleichbar mit Libanon oder jeden arabisch/muslemischen Land ist, das kein Oel besitzt.

    Bei ihrer rapiden Vemehrungsrate bei gleichzeitig von Jahr zu Jahr sinkender Geburtsrate der Einheimischen Bevoelkerung, ist dies das sichere Rezept zu unserem Untergang fuer immer.
    Unser Feind sitzt mitten unter uns, es ist umgekehrt wie bei anderen Auseinandersetzungen, wo der Kern, die Substanz auch nach Niederlagen, noch vorhanden war.

  43. #52 staunenderBlick
    Es geht nicht darum wer wann was wo gesagt, sondern ob er/sie es ehrlich meinen.

    Und Mirja Du Mont glänzte bisher nicht gerade mit dieser Tugend, bzw. damit das sie bekannt dafür ist den Finger in eine Wunde zu legen.
    Wohl aber eine eigene Meinung zu haben womit sie sich von ihren Model-Kollegen u. -innen abhebt. Aber dennoch…

    Wie Rheinlaenderin in ihrem Post Nr. 50 schrieb:

    Du Mont war bislang vorwiegend als Teilnehmerin in Personality-Shows
    ……………präsent.

    Sie will sich mit einer non-konformen Aussage in Szene setzen, nichts weiter.

  44. Bleibt eine dumme Ziege, egal, was sie sagt. Ihr Aussehen ist ihr bestes Argument, danach wirds durchgehend schwach.

  45. #8 Ryder:

    Sehe ich genauso, und am Schluss sind auch der Ex-Nazi mit den fiesen Piercings am Mund und die Thilo-Sarrazin-Anhängerin geläutert und mit Songül Cetinkaya einer Meinung, dass wir allen großzügig helfen müssen, die an unsere Tür klopfen.

    Die Versuchsanordnung ist nämlich zu durchsichtig: Johannes, Kevin, Katrin auf Mirja-Linie, auf der anderen Seite die Deutschtürkin und Stephan Weidner, 50, Ex-„Böhse Onkelz“, der schon heute Geläuterte. Und das Ganze als Scripted Reality, dirigiert von Daniel Gerlach, Journalist, Historiker und auch noch Islamwissenschaftler.

    Immerhin haben sie eins erreicht: Man spricht über ZDFneo, zwar haben nur 60.000 Zuschauer = 0,3 Prozent zugeschaut, aber es gibt ordentlich Aufregung, 2500 fordern gar per Online-Petition, die „zynische Doku-Soap“ abzusetzen, besser kann’s doch gar nicht laufen. Die erste Folge:

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/1959786/Auf-der-Flucht—1-Der-Aufbruch

    Bei der „Welt“ meint einer: „Wenn die mal ne Sendung machen würden, wo sich besonders ,bunte‘ Politiker als Normalos in gewissen Problem-Viertenl in deutschen Großstädten zurechtfinden müssen, schalte ich ein.“

  46. OT

    Oh je, mein armes NRW. Zumindest weiß ich jetzt, dass Männer mit Schnäuzer und Frauen mit Kopftuch = Islam bedeutet 🙂

    Religionsunterricht in NRW
    Allah kommt in die Klassenzimmer
    VON FRANK VOLLMER – zuletzt aktualisiert: 09.08.2013

    Münster (RP). Der islamische Religionsunterricht in NRW wird ausgebaut – unter rechtlichen Verrenkungen, weil der Islam keine anerkannte Religionsgemeinschaft ist. Rot-Grün sieht in dem Prozess einen Prüfstein für das Verhältnis der Muslime zum Staat.

    Die Männer tragen Schnäuzer, manche Frauen Kopftuch. Zum Beten knien sie auf einem Teppich. Und statt „Gott“ steht da „Allah“. „Miteinander auf dem Weg“ heißt das Buch, das muslimischen Erst- und Zweitklässlern in NRW einmal ihre Religion erklären soll. Es ist ein nettes, kindgerechtes Buch, mit ermutigenden Überschriften („Wie schön ist deine Welt, oh Allah!“, „Ich liebe meine Familie“). Welche Umwälzung dahinter steht, lässt sich aus den freundlichen Bildern kaum erahnen.
    […]
    Daher wird auch in NRW erwogen, islamische den kirchlichen Feiertagen gleichzustellen, wie es Hamburg und Bremen getan haben. Und deshalb ist der islamische Religionsunterricht jenseits der Zahlen und Paragrafen für die Landesregierung so wichtig.
    […]

    http://www.rp-online.de/politik/deutschland/allah-kommt-in-die-klassenzimmer-1.3592591

    (langer Artikel)

  47. Leute checkt ihr’s nicht, das ist doch ’ne Show. Sie klopft jetzt absichtlich diese Sprüche, hinter denen die vermutlich gar nicht steht. Dann kommt das mit dem „Fluchtexperiment“ und danach wird sie ganz geläutert genau das Gegenteil behaupten.

    Die Message wird sein, die Konservativen haben nur keine Ahnung von der Flucht-Relität udn wenn sie das mal durchmachen würden, hätten sie eine andere Meinung.

    Sehr durchsichtig das ganze.

  48. Diese ganze „Doku“ von Gebührengeldern, die doch nur auf „oh die armen Flüchtlinge, lasst uns die Grenzen öffnen“ aus ist, ist doch einfach pervers auf jede Art der Betrachtung :/

  49. Manchmal ist blond eben nicht blöd.
    Ohne wirklich konkret werden zu müssen sagt das Mädel einfach was zu sagen ist.

  50. DuMont?
    Da war doch was, und nicht nur ein mal!!
    Bevor die Tante hier in ihrer wachsweichen art mir toleranz predigt geh ich ins Grab!
    Da kommt kein einziges hartes kritoisches Wort, koschelt ma weiter mit den miris ..

  51. Da die Korrekturfunktion auf Ewig ein Wunschtraum sein wird

    Da kommt kein einziges hartes kritisches Wort, kuschelt ma weiter mit den miris ….
    ich meine die nette familie aus Bremen.
    Piep piep piep

  52. OT zum Weinen

    Protest gegen Leerstand
    Occupy besetzt Spiegel-Hochhaus

    Wie der Lokalblog „Mittendrin“ berichtete, versuchte die Polizei bereits in der Nacht zum Freitag, das Gebäude zu räumen. Allerdings konnten sie die Protestler in dem großen Hochhaus nicht finden.

    http://www.mopo.de/nachrichten/protest-gegen-leerstand-occupy-besetzt-spiegel-hochhaus

    „Bereits Anfang der Woche entrollte eine Gruppe von AktivistInnen ein Transparent auf dem Dach der Elbphilharmonie: “Abriss jetzt!”

    http://hh-mittendrin.de/2013/08/eilmeldung-occupy-aktivstinnen-besetzen-altes-spiegel-hochhaus/

    Wie erbärmlich ist das denn?Von allen Seiten wohlgemerkt.

  53. „Wir können nicht alles finanzieren“, „Wir können nicht allen helfen“, „Man kann stolz auf Deutschland sein“ – WIE BITTE?

    Diese Nazi-Braut!
    Wo bleibt der Verfassungsschut???

  54. #60 Heta (10. Aug 2013 01:43)

    OK, das wird ja noch viel schlimmer, als ich dachte.

    Hier die geistigen Ergüsse des „Nahost-Experten“

    http://www.theeuropean.de/daniel-gerlach

    mit der bemerkenswerten Meinung:

    http://www.theeuropean.de/daniel-gerlach/2434-khalids-ultimatum

    Die Bedrohung kommt nicht vom Islam, sondern von einer gewalttätigen Sekte
    Kolportierte Sätze wie die Drohung Khalids genießen in der Rhetorik El Kaidas offenbar einen ebenso hohen Stellenwert wie Koranzitate und die Überlieferungen vom Leben des Propheten – ein Indiz dafür, dass El Kaida keine religiöse Bewegung ist.

    Der Koran kann vieles rechtfertigen, aber nicht den Massenmord

    Aber dabei muss klar sein, dass unsere Sicherheit nicht vom Islam bedroht wird, sondern von einer gewalttätigen Sekte.

    Das wird Propaganda vom Allerfeinsten.

  55. Schön das sich auch im Fernsehen endlich mal jemand findet der das sagt was ich denke. Danke Mirja du Mont…und das im ZDF….you made my day :*

  56. Alles eine Manipulation der Zuseher.
    Eine Geschichte komplett durchkonstruiert.
    So sollen nur die Zauderer, die sich nichts sagen trauen, in das Boot der Gutmenschen zurückgeholt werden, weil ja doch ihre Zweifel unbegründet waren.Bin mal sehr gespannt.

  57. Hallo PI, in der Sache mit der mohammedanischen Bilderstürmerin habe ich von der Universität einen link zugeschickt bekommen, nachdem ich ihnen geschrieben hatte:

    http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=8124

    „Wir haben der Studentin zunächst die Möglichkeit einer Anhörung eingeräumt. Diese Chance hat sie jedoch nicht wahrgenommen. Nun haben wir offiziell Strafanzeige erstattet. Außerdem wird zurzeit ein wissenschaftliches Kolloquium vorbereitet, wie der Umgang mit unterschiedlichen Kulturen und Religionen produktiv gestaltet werden kann.“

    Weiß nicht ob ihr das schon veröffentlicht habt, aber ist sicher eine gute Entwicklung.

  58. Die beiden jungen Britinnen, die am Mittwoch in Sansibar von zwei Angreifern mit Säure überschüttet wurden waren, landeten am Freitag in ihrer Heimatstadt London auf einem Stützpunkt der britischen Royal Air Force.

    Am vergangenen Mittwoch, mitten in den Feiern zum Ende des Ramadan, waren Kate Gee und Kirstie Trup (beide 18) Opfer eines unglaublich brutalen Angriffs geworden. Zwei junge Männer schleuderten von einem Moped aus Säure auf die Britinnen, die drei Wochen als freiwillige Helferinnen an einer örtlichen Schule gearbeitet hatten.

    http://www.bild.de/news/ausland/sansibar/so-leiden-die-jungen-englaenderinnen-31769328.bild.html

  59. Na, Mädel, wenn du nicht mal die zweite Eva Herman wirst … sehr schmaler Grad auf dem du mit deiner gesunden und normalen Meinung gehst. Pass auf, dass da mal die hiesigen Rotgardisten sich nicht auf dich „Abweichlern“ einschießen und dich – frei nach unseren großen Steuerfrauen und -männern der Grünen Volkspartei – umerziehen wollen. Ansonsten würde die Alternative wohl Existenzvernichtung heißen.

  60. Das das ganze „scripted reality“ ist, werden wir ganz sicher nicht die ehrliche Meinung der Darsteller zu hören bekommen, sondern eben nur eine Wiedergabe ihrer vorgegebenen Texte. Das sind SCHAUSPIELER!

    Ich habe grad mal die anderen Trailer auf Youtube angeschaut- schließe mich hiermit der „Das ist alles inszeniert- hinterher wird sie ne Kehrtwendung machen“-Fraktion an!

    Das ganze ist einfach nur die übliche Propaganda- nur halt anders verpackt. Wenn man alle Trailer anschaut, wird schnell klar welche Systematik dahinter steht.

    Und mal ehrlich Leute, glaubt hier jemand ERNSTHAFT im öffentl.Rundfunk würde etwas produziert, wo die eine „sarrazinische“ Bürgermeinung unterstützt würde?
    NIE IM LEBEN!

  61. Die ehrliche Meinung der Dame? weiß ich nicht, aber die ganze Sendung macht mißtrauisch. Wahrscheinlich werden die Statements in der Doku-Soap durch die Realität „widerlegt“, und heraus kommt was gewünscht ist: Wir müsen mehr Asylanten aufnehmen und dürfen uns nicht abschotten. So wird’s laufen, im öffentlich rechtlichen TV geht es gar nicht anders, auch im Nischenkanal ZDF Neo nicht.

  62. Ich hatte keine Ahnung um was es in dieser Sendung geht, hatte mir nur den Clip angeschaut. Ich gehe davon aus dass Frau duMont geläutert aus der Sendung gehen wird.

  63. Ich hatte keine Ahnung um was es in dieser Sendung geht, hatte mir nur den Clip angeschaut. Ich gehe davon aus dass Frau duMont geläutert aus der Sendung gehen wird.

  64. Wer wissen möchte, wie ich diese Doppel postings hinbekomme: das kostet euch ne Kleinigkeit 🙂

  65. „#17 Fremder.im.eigenem.Land (09. Aug 2013 23:22) Respekt weil ungewohnt,
    solche ehrlichen Worte aus dem Hause Du Mont! :mrgreen:

    „#41 Humbold_Gauss (10. Aug 2013 00:17)

    Mirja du Mont, 37, Model und Frau des Schauspielers Sky du Mont. Beide haben nichts mit dem Verlagshaus Neven DuMont zu tun.
    Nicht alle, die Schröder, Kohl oder Schmidt heißen, sind mit Bundeskanzlern verwandt!“

    Geübte Leser könnten aber auch mal an Ironie denken beim Wortspiel mit „du Mont“.

  66. Das ist einfache Logik, was die gute Frau erzählt.
    Man muus sich das vor Augen halten, viele hauen aus ihren Ländern ab weil sie Probleme haben, sind jedoch nicht bereit sich hier anzupassen, sie bringen ihre hausgemachten Schwierigkeiten mit zu uns und lassen diese nicht zurück. Das ist das Problem! Dazu hauen auch viele ab, weil sie Straftaten begangen haben und es bei uns ja so easy ist verorgt zu werden. All Inkulsive auf Staatskosten.
    Ich kann auch nicht so einfach in jedes x-beliebige Land gehen, schon gar nicht ohne Kohle. Das ist einfach Fakt und logisch. Aber unsere rotversifften Gutschwachmaten sind ja der Meinung, dass bei uns alles möglich wäre, die Realität lassen diese Idioten aussen vor. Kosten für unser Land gibt es in deren verschrobenen Denkaparaten schon gar nicht, denn laut deren Definition ist Deutschland ja reich. Tatsächlich sind wir nur reich an Schulden!
    Die „Illegalen“ nehmen zu, dazu kommen die unerwünschten Armutszuzügler aus Osteuropa. Zu all dem haben wir noch die Probleme mit den oritalischen Clans und Salafisten. Folge Eigentumsdelikte steigen sprunghaft an, die Gewaltbereitschaft wir problematisch, das Bildungsniveau sinkt. Alles Probleme die keiner brauchte, wir jetz aber voll an der Backe haben. Doch die Multikultigläubigen leben weiterhin in ihrem Märchentraum und werden es erst merken wenn wirklich alles zu spät ist und sie selbst persönlich betroffen sind.
    Dass es Probleme zu hauf auf der Welt gibt ist unbestritten, dass es unendliches Leid gibt ebenso, aber das sind die Probleme in den jeweiligen Ländern die sollten vor Ort gelöst werden und nicht durch ungebremsten Zustrom nach Europa automatisch auch zu unseren Problemen werden.

  67. #15 nicht die mama (09. Aug 2013 23:21)

    Man höre sich dazu mal die Meinung von Campino Weidner an…

    http://www.youtube.com/watch?v=a9Rgerl8knk

    Tja, wenn die “verlogenen Medien” plötzlich gut zahlen, statt Onkelz zu boykottieren, sind sie gar nicht mehr so schei**e, stimmts?
    😉

    Scheint auch eine richtige Pfeife zu sein, der für Geld jeden Scheiß mitmacht. Früher wurde immer schön der harte Rocker gespielt, der die Lügen der Massenmedien bekämpft und jetzt werden, mit angeklebtem Bart, eben jene Medien in ihrer Propaganda unterstützt und dabei wird immer noch der ehrliche bodenständige Typ geheuchelt, während man nach Vorgabe vor der Kamera das Publikum hinters Licht führen will.

    Die Stunde der Käuflichkeit kommt für jeden irgendwann.

  68. @ #44 wunderlich (10. Aug 2013 00:33)

    Klasse! DAS sind die Geschichten, die ich wirklich echt hören/lesen möchte!

    Die Araber-/Moslemw… mussten klein beigeben und am Ende wurde sogar noch der Systembüttel zur Sau gemacht.
    Die Polizistinnen und Polizisten sind mit die ärmsten Schweine in dem ganzen Konflikt, weil sie im wahrsten Sinn des Wortes fast immer zwischen den Fronten stehen; aber der Polizist scheint sich so verhalten zu haben, wie er es auf seiner linksversifften Polizeischule gelernt hat: immer gegen die Deutschen! Eben ein Systembüttel.

  69. #78 holgerdanske

    wie erwartet, ich hoffe, Stephan Weidner wurde nicht zum Gutmenschen weichgeklopft. Alles voll Manipulation vor den Wahlen.

  70. #37 johann (10. Aug 2013 00:07)

    Dreht der Kastner jetzt vollkommen durch? 😯
    Das ist ja wirklich astreine Diffamierung und in mehreren Punkten justiziabel. Ich hoffe doch, das werden die Betroffenen nicht auf sich sitzen lassen!

  71. Anscheinend das letzte Aufgebot. Aber das Trauige dabei ist, das es doch so viele „Blödmenschen“ gibt, die durch solches Soaps a la „Schwarzer Kanal“ berührt werden, daß ihnen die Tränen kommen.Dann am nächsten Tag in der Arbeit wird über die armen gequälten Menschen gesprochen, aber auch ganz vergessen, daß es ja nicht nur Kriegsflüchtlinge, sondern auch normale kriminelle Wirtschaftsflüchtlinge gibt.

  72. … mein erster Gedanke war:
    wow, es geht doch.
    Eine Sekunde später mein zweiter Gedanke: ge-Türkt !

    Warum sollten die ohne Not in einer Nicht-LIVE Sendung die Muddi KLARE Gedanken über Flüchtlinge äußern lassen? Wo Flüchtlinge doch SOWIESO immer mit ihrer Art prima und per se eine SUPERCHANCE für unser aller Zukunft sind?

    Die basteln sich ein Konstrukt zurecht, mit dem sie versuchen werden, allen, die diese KLAREN Gedanken unterstreichen können, ein schlechtes Gewissen einzumanipulieren.

    Bin ganz der Meinung von Nummer #8 Ryder.

  73. Ja, genau – Das Ganze ist eine reine Saulus- Paulus- Inszenierung um den wahren Gläubigen zu zeigen, seht her, wir haben die reine Wahrheit, vor der auch die anderen kapitulieren müssen, wenn sie ihnen offenbar wird …

  74. Super!

    Man kann nur hoffen das diese couragiere Frau auch noch zu ihren Worten steht wenn der Linke Medienmob ihre Karriere ruinieren will!

    Ich höre die linsversiffte Presse schon, „Rassistin…, Rechtspopulistin…“, usw.

    Cyrus

  75. Eine sehr intelligente und sympathische Frau mit gesunden Ansichten. Das muss wohl vom Zensor übersehen worden sein. Vermutlich muss sie sich demnächst als „Nazibraut“ beschimpfen lassen.

  76. #98 Biodeutscher:

    Ist wohl vom GEZ-Zensor übersehen worden. Mal abwarten, ob die Frau das weiter durchhält.

    Leute, guckt Euch doch mal die ZDF-Seite an, da sind alle im Interview versammelt, nix „GEZ-Zensor“, Mirja gehört zum Konzept der Sendung. Die Versuchsanordnung ist die: Johannes, Kevin, Katrin auf Mirja-Linie, auf der anderen Seite eine Deutschtürkin und Stephan Weidner, Ex-„Böhse Onkelz“, der schon heute Geläuterte, siehe oben #60 oder hier:

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/kanaluebersicht/1941852

    Wird vor allem interessant sein, ob es ihnen gelingt, auch Katrin, die sehr rational Argumentierende, „Sarrazin-Fan“, umzudrehen, hier ist sie im Interview:

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/1941964/Auf-der-Flucht—Katrin-Weiland

  77. Klingt verdammt gut und reif. Man vergisst, wenn man sie sieht, dass sie immerhin schon 37 ist, also reif genug und intelligent genug sowieso, um nicht auf Schwätzer und Lügner hereinzufallen.
    Man wünscht sich, dass sie den sicher nicht ausbleibenden „Bekehrungsversuchen“ trotzt und sich auch im intellektuell eher seichten Umfeld des ZDF ihre bemerkenswerte Persönlichkeit erhält.
    Sie würde sich mit Bettina Röhl sicher sehr gut verstehen.
    Tut gut, zu wissen, dass es auch solche jungen Leute gibt, leider zu wenige.

  78. #101 Silvester42
    #99 Lady Sonja

    und die anderen.

    Von mir gibt es erst Lobeshymnen, wenn die ihre Meinung auch beibehält. Ich kenne die BRD-Medien (und die ABC-Promi-Szene), diesen Propaganda-Organisationen ist alles zuzutrauen, auch eine bewußte Inzenierung der ganzen Doku-Soap nach Drehbuch, samt gebriefter Meinungen der Teilnehmer an der Doku-Soap. Und zu den ABC-Promis, die machen alles mit um berühmt zu werden (Dschungel-Camp), und ein Skandal hilft da immer weiter.

  79. Das Format „Auf der Flucht“ ist geklaut, erfährt man von einem „Zeit“-Leser („Kann Deutschland sich nicht was Eigenes einfallen lassen?“), die Reihe hieß beim australischen Multikultisender SBS „Go Back To Where You Came From“: „The series followed two parties, each of six Australians, all members having differing opinions on Australia’s asylum seeker debate, being taken on a journey in reverse to that which refugees have taken to reach Australia.“

    Bei der „Zeit“ erfährt man auch, wie’s weitergeht: „Mirja du Mont, 37 (Model, vierte Ehefrau des Schauspielers Sky du Mont), und Katrin Weiland, 30 (Stichwort Sarrazin), brechen alsbald um die Wette in Tränen aus, weil sie die Geschichten der heimatlosen Afrikaner einfach so sehr anrühren“:

    http://www.zeit.de/2013/33/fernsehen-zdf-fluechtlingslager/seite-2

  80. Und auch die Absicht der Australier war eine pädagogische, was hier durchaus richtig verstanden wurde:

    „Die Frage, die bleibt, ist, ob man RassistInnen mit derartigen Formaten von ihrem Rassismus heilen kann. Mutmaßlich nicht. Die rassistischen TeilnehmerInnen von ,Go Back To Where You Came From‘ schaffen es zum Teil ihren Rassismus in einer ,Die Menschen, die ich kennengelernt habe, sind die echten Refugees – viele andere nützen uns nur aus‘-Logik zu konservieren. Ein anderer Teilnehmer gesteht ein, dass die Verhältnisse schon sehr schlimm sind, Australien aber nicht alle Probleme der Welt schultern könne. Auch der Klassiker, man sei nicht rassistisch, den man habe viel FreundInnen aus [beliebige Länder einsetzen], war in der abschließenden Diskussionsrunde zu vernehmen“:

    http://fernseherkaputt.blogspot.de/2013/02/dort-wo-sie-hergekommen-sind.html

    Und das Vorbild für den Ex-„Böhse Onkelz“-Mann war die australische Musikerin Gleny: „Sie spricht sich von Anfang an dafür aus, dass Australien mehr Menschen aufnehmen soll, weil das Land augenscheinlich die Kapazitäten dazu hat.“ Angeblich hat man auch bei Ulfkotte angefragt, ob er mitmachen wolle, er wollte nicht.

  81. Hat man vergessen das zu zensieren?
    Erstaunlich wie gradlinig und offen die Dame argumentiert, klasse!

  82. Ganz schön intelligente, besonnene Frau! Respekt auch für den Mut, sowas eigentlich vollkommen Normales im krampfhaft bunt bis grün-braunen Deutschland überhaupt im Fernsehen zu sagen. Würde mich nicht wundern, wenn die geistigen Tieftaucher von der Antifa sie nun auf´s Korn nehmen.

  83. 1. Es kommt nicht auf den Studienabschluss, sondern auf die Beziehungen an (weil oben gemäkelt wurde).

    2. Ein Playgirl nähme ich auch ohne Studienabschluss, und ich weiss auch Akif Pirincci hier auf meiner Seite.

    3. Nicht, dass (wg. falsch grossgeschriebenem „Du“ bei du Mont in Kommentaren) noch jemand auf den Gedanken kommt, DuMont-Schauberg, nur echt mit pleitegegangenem Hetzblatt „Frankfurter Rundschau“, sei hier irgendwie auch beteiligt und hätte sich auf den Boden der Tatsachen zurückgemeldet: das ist natürlich nicht der Fall, dort läuft alles piccobello PC.

  84. Bleibt nur noch zu hoffen dass sie auch ihren Ehemann Sky DuMont, das neoliberale FDP Gesicht von diesen Ansichten überzeugt hahahaha

  85. Das haben die nur aufgezeichnet, um hinterher darzustellen, wie sie vor Mitleid zusammenbricht, wenn sie das harte (und es ist ein wirklich hartes) Los der Flüchtlinge sieht.

    Genau so wird es kommen. Wie sämtliche „Realityformate“ der deutschsprachigen Privatsender wird auch das bis ins letzte Detail gescripted und es ist unwahrscheinlich das solche Aussagen eines „Promis“ veöffentlicht werden, ohne das hinterher die übliche Volkserziehung dahinter steckt.

Comments are closed.