image_pdfimage_print

 

133 KOMMENTARE

  1. Ich bewundere die Moslems dafür, dass sie zu jeder ihrer homoerotischen Phantasie stehen. Dauernd hört man sie davon sprechen, wie sie irgendwen (meist Männer) ficken wollen…
    Man kann übrigens in den Gesichtern der schlecht frisierten Figuren eine massive Überforderung mit der Situation erkennen.

  2. Satan spricht durch deren Münder.

    Hat der ein amerikanisches Superman T-Shirt an?

    Egal, er hat ja nur Schiss, dass sein Allah („Der Gott, der hasst“, Wafan Sultan), ihn flüssiges Metall in den Mund gießt, die Haut verbrennt, wieder erneuert und wieder verbrennt usw..

  3. Jesus auch ? In erster Linie doch Mädchen ab dem 9.Lebensjahr, wie es Mohammed auch getan hat.Zur Begründung der Heirat von noch minderjährigen Mädchen von deren Befürwortern häufig auf den Vorbildcharakter des Propheten Muhammad hingewiesen. Nach einer Überlieferung Al-Bukharis soll Muhammad mit 53 Jahren die Ehe mit der 9-jährigen Aischa vollzogen haben, nachdem er sie bereits drei Jahre zuvor geheiratet hatte.Dokumentation:
    http://www.youtube.com/watch?v=eOyQm1EWfjc&list=PL52D507DBC127AC9D&index=1

    Hier am Beispiel der 14jährigen Shanaz, die im Alter von sieben Jahren zur Heirat verkauft wurde:
    http://www.youtube.com/watch?v=o5L0p72e614

    Neben diesem menschenverachtenden legalem Bestandteil des Islam, ist es der islamische Holocaust an den Christen. Aktuell in Ägypten. Hier von Antonia Rados bei n-tv berichtet:
    http://www.n-tv.de/politik/Polizei-erstickt-Islamisten-durch-Traenengas-article11192471.html

    Wer solche Zustände in Europa erreichen möchte, sollte sich den Münchner Buntbürgern anschließen, die den Islam verteidigen, nicht jedoch die Menschenrechte.

  4. Was besseres als solch ein aggressiver Mob kann Hr.Stürzenberger doch garnicht passieren.Die bestätigen in 5 min mehr als wie Hr.Stürzenberger an einem ganzen Tag vermitteln könnte.Die umstehenden Leute,die nur stillschweigend zusehen,werden sich schon ihr eigenes Bild machen,denn solche Aktionen der Moslems sagen viel aus.Dumm nur das am Ende,wenn sie eine Quittung für ihr eigenes Verhalten bekommen,suchen sie überall die Schuld nur nicht bei sich selber.lol

  5. Unglaublich, wie weit es in diesem Land gekommen ist. Deren Aggressivität und Hass kann einem ja das Fürchten lehren…

  6. Schrecklich, daß man mit solch agressiven Primitivlingen auch noch sachlich zu diskutieren versucht (Hut ab, Herr Stürzenberger für ihre Geduld und Ruhe und ihre Weigerung, sich provozieren zu lassen).
    Wer Videos wie diese sieht, dem muss eigentlich glasklar sein, was wir uns hier massenhaft ins Land geholt haben und wes Geistes Kind (falls man dieses Wort in dem Zusammenhang hier überhaupt anwenden kann)
    diese Leute sind.

  7. Gestern spiegel tv mit meiner peruanischen freundin geschaut…originalaussage: was ab 2014 können die alle problemlos kommen??!!! Lass uns nach Peru ziehen, wegen solchen Leuten bin ich nicht nach Deutschland gekommen.“ Und weiter (sie eine der wenigen die eine blaue Karte hat)..“Sind das eure Fachkräfte – na dann buenas noches Alemania“…..
    MUSS MAN NOCH MEHR SAGEN?

  8. Man stelle sich mal vor jemand von „Der Freiheit“ würde „Ich ficke Mohammed“ sagen!

    Was da los wäre!

    Moslems würden sich das Recht rausnehmen Ungläubige an Ort uns Stelle zu töten oder ihnen so lange auf den Kopf treten bis der nach dem Koran minderwertige und unreine „Mensch zweiter Klasse“ nicht mehr zucken würde.

    Rotgrüne Politiker würden sich wie bei den salafistischen Polizeistecher schützend und verständnisvoll vor die moslemischen Mörder stellen und deutsche Gerichte würde dann die Moslems mit Kuschelurteile belohnen, da doch Moslems immer Opfer der rassistischen deutschen Gesellschaft sind.

    Das ist einfach rotgrüne Ideologie ist Schizophrenie im Quadrat!

    Rotgrüne irre Multi-Kults-Ideologie ist das Verrückteste was diese irren rotgrüne und realitätsfernen Spinner zu bieten haben. Das tut selbst die extrem Gewaltbereitschaft und Mordlust der Moslems mit ihrer faschistoiden Terror-Religion noch um Größenordnungen übertreffen!

    😉

  9. Die deutschen Politiker haben seit Jahren gewusst, wen sie zu Millionen ins Land transferiert haben. Und heute setzen sie immer noch voraus, dass der Deutsche an den wunderbaren vielseitig herzlichen „Islamischen Frieden“ glaubt, obwohl der Koran genau das Gegenteil predigt und die gesamte Welt mit dem Schwachsinn dieser „religiösen Rechtleitung“ tyrannisiert wird.

    Es ist der berühmte Nagel, den sich der Deutsche selbst in den Kopf schlagen soll – weil die deutsche Politik diesen Nagel seit Jahren ohne jeglichen Skrupel schmiedet.

    Man kann nur allen Menschen, die die Wahrheit über die Koranideologie und ihre Folgen aufzeichnen, aussprechen und schreiben großen Dank aussprechen. Einer verlogenen Politik gegenüberzustehen, war schon immer in dem autoritär geprägten Deutschland äußerst undemokratischen Folgen verbunden.

    Bleibt zu hoffen, dass sich Staatsrechtler endlich zusammentun und eine eindeutige Rechtslage schafft, was die Existenz der staatlich geförderten Koranlehre in Deutschland betrifft und sofort Vergangenheit werden lässt. Eine Zukunft mit islamischer Parallelstaatlichkeit wird nicht mehr lebenswert sein, ist unzumutbar und gegen eine solche Zukunft muss der Deutsche Widerstand leisten. Das dürfen wir nicht dulden. Politiker, die ihr Amt missbrauchen und dieser weiteren Islamisierung Deutschlands Vorschub leisten, dürfen nicht mehr Verantwortung für dieses Land übernehmen.

    Sollte die Wahl wieder eindeutig für die Islamisierer ausfallen, dann geht es in den Abgrund politisch-religiöser Perversität, deren jetzige fatale Ausbreitung Dimensionen annehmen wird, die in allen islamisch geprägten Ländern schon existieren. Auch wenn viele hoffen, dass sie die grinsenden Sieger dieser Perversion sein werden, in ihren Händen werden sie nichts halten als nur die Ideologie eines Wahnsinnigen und seine grausame Entwicklung der anerzogenen Zerstörungskraft der dieser Ideologie von Kindesbeinen an ausgesetzten Hörigen. Mehr wird diesen „Friedensmachern“ nicht bleiben – denn wieviel sich dem Islam und seiner menschenverachtenden „Heilslehre“ unterwerfen werden, das können diese „Friedensengel“ nicht wissen. Hier ist ja schon der ewige Unfrieden programmiert. Und wer das in verantwortlicher Position nicht so beurteilt, der ist nur auf eine Entwicklung aus: DIKATATUR.

  10. Eigentlich geht es doch gar nicht _um_ den Islam. Es geht darum, dass da eine ganze Generation _durch_ den Islam ziemlich zurückgehalten wurde und jetzt im Vergleich zurückgeblieben ist (wie unschwer zu erkennen ist). Dummerweise sehe ich auch keine Chance, daß _diese_ Generation den Rückstand jemals aufholt.

    Und die Strategie unserer Grünen Bildungspolitiker in Baden-Württemberg darauf ist: Haltet die Deutschen Kinder genauso dumm um Klassenschranken abzubauen!

  11. Korr.: Komm.7
    DIKTATUR.

    Ich empfinde es unerträglich, staatlich verordnet, unter Drohung mit dem Verfassungsschutz, die Aussage tätigen zu müssen, dass der Islam in Deutschland ein Existenzrecht hat. Das ist Diktatur.

  12. Sehe ich das richtig? Spielt die Szene in der Kauferinger Straße vor der Jesuitenkirche St. Michael? Hätte der Erzengel dieses Subjekt doch mal in den Allerwertesten gestochen … ob Drache oder Islam, das ist doch schon wurscht.

  13. Soviel zum Märchen einer möglichen „Integration“ solcher Leute und angesichts der bisherigen Erfahrungen mit diesem Klientel ist die „Jahrhundertlüge“ von Maria Böhmers mehr als nur unverschämt und völlig fernab jeder Realität:
    Zitat:
    “Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine wahre Bereicherung für uns alle”.
    Angesichts dieser Leute in unserem Land dann auch noch so etwas wie eine „Willkommeskultur“ einzufordern, ist an Unverschämtheit kaum noch zu überbieten.
    „Willkommen“ ist dabei der allerletze Begriff, der mir dazu einfallen würde.
    Und komme mir jetzt niemand, „es sind ja nicht alles so“. Es sind aber zu viele so,überall da, wo sie auftauchen, mit dem Koran in der Hand und vor allem in der Birne.

  14. @#5 Powerboy (19. Aug 2013 09:10)

    Man stelle sich mal vor jemand von “Der Freiheit” würde “Ich ficke Mohammed” sagen!

    Das täte ich mir zweimal überlegen. Schau, Mohammed hat selber doch so viel und unselektiv … naja lassen wir das. Jedenfalls reicht dort EIN Gummi nicht aus!

  15. Ruhig nochmehr Videos von diesen Idioten. Irgendwann hab ist dann eine CD passend zusammengestellt um den schwa….. Grünen und Multikultiunterstützern den Spiegel vorzuhalten.

  16. Die Videos tue ich mir nicht mehr an, da rege ich mich nur auf über unsere Kulturbereicherer.
    Danke für Ihren Einsatz, Herr Stürzenberger.
    Aber warum mit Moslems diskutieren ?
    Das ist Perlen vor die Säue.

  17. Diese Videos sind der Grund wieso Scharia-Ude es verboten hat von den Demonstranten Aufnahmen zu machen und den alltäglichen moslemische Terror und Moslems mit ihrem irrem und extrem intoleranten und gewaltbereiten islamisches Weltbild zu dokumentieren.

    Es könnte ja jeder mitbekommen dass der Islam keine friedliche und tolerante Religions-Ideologie ist!

    Terror, Mord und Totschlag und vor allem unendliche Intoleranz ist zentraler Bestandteil dieser Kriegreligion aus den Wüsten Saudi-Arabiens.

    Scharia-Ude unternimmt alles dafür dass diese Erkenntnis nicht öffentlich wird.

    Man stelle sich jetzt noch ein Islamzentrum am Stachus vor wo diesen Primaten der Hass auf alles unislamische jeden Freitag von den Imamen eingepeitscht wird.

    Und genau das will Scharia-Ude!

    Den moslemischen Terror eine Terrorzentrale und ein Hasstempel am Stachus mitten in München ermöglichen!

  18. Diese Aggressivität ist beängstigend und ich verstehe auch nicht, wie ein Gutmensch bei diesen verzerrten Gesichtern – Gott ist größer – was von Toleranz säuseln kann. Das ist ein Kriegserklärung an unsere Kultur und unsere Gesellschaft. Auffallend ist auch, dass die ganze Jungtürken wohl hier geboren wurden, aber wirklich alle Kanakdeutsch reden. Bei welcher anderern Nationalität gibt es das? Integration? Lachhaft, das ist eine absolute Parallelgesellschaft, die nur unser Geld will und ansonsten ihren way of life hier durchdrücken will. Und diese Landnahme wird von den Gut_Menschinnen auch noch beklatscht. Deutschland hat sich bereits abgeschafft.

  19. Was schreit der Bub mit Brille auf dem Kopf bei 3:53 im blauen T-shirt? Dass viele von ihnen mit Freundinnen gef…haben? Aufpassen. Laut Koran müsstest du für Unzucht 100 Peitschenhiebe bekommen: Sure 24, Vers 2: „Wenn eine Frau und ein Mann Unzucht begehen, dann verabreicht jedem von ihnen 100 Hiebe!“ Bub: Es sei Dir verziehen. Du lebst in Deutschland und nach unserem Grundgesetz darfst Du mit Frauen soviel Spaß haben wie Du und die Frau wollen. 😉

  20. Anschauungs-Unterricht für die guten Menschen ( und WÄHLER)

    Muslime entdecken den Koran, das ist ja sensationell!

    Der Vorzeige-Muslim hat wohl auch eine total falsche Übersetzung des Hollywood Kassikers gesehen, anders kann ich mir das haram Shirt, das er trägt nicht erklären…., oder will er eventuell auch Superman f…..???

  21. #9 Handler
    oh, mal wieder so eine treffende Formulierung… darf ich (verbal) kopieren? Dieses Gegängel ist unerträglich. Wenn der oben erwähnte Mann Jesus fi__en will, zeigt das auch, dass diese Tätigkeit nicht mehr mit den Worten Liebe, Sex, Lust verbunden sind. Sondern sie bedeuten verhassten Samen streuen, wie Gift sprühen. Sie machen sich so lächerlich (kotz)

    Mir sitzen noch dieses Video der Identitäten und deren Worte auf der homepage im Kopf, seit ich das Garbsen-Video sah. Genial. So treffend, was auch auf deren Seite steht. Die neue (fast) verlorene Generation, zu der ich mich zugehörig fühle, obwohl ich nicht zur Jugend gehöre. Wenn ich dass mal meinem (vor?)pubertierenden Sohn zeige…
    Der begreift bald mehr, was geschieht. Noch glaubt er mir allein, weil es die Logik ist, die ich verfechte (klar=Pi)
    Und wie jeden Tag stellt sich mir die Frage, die mal mehr und mal weniger quält:
    Warum will Frau Merkel die Abschaffung Deutschlands und meiner geliebten Heimat?
    Jesus läßt mir die Freiheit, mehr mit ihm zu leben oder weniger.

    hier nochmal, wenn auch doppelt…
    http://www.youtube.com/watch?v=SBOUzFjDPj0

  22. Als ich in München war stand Scharia-Udes Helfer und Helfershelfer von dieser komischen Anti-Rassismus-Stelle des Münchners Rathauses neben mir vor dem Stand „Der Freiheit!.

    Da hat ein Moslems ganz laut vor Michael Stürzenberger seinen unbändigen Hass auf Ungläubige freien Lauf gelassen. Der Moslem sagte ganz offen dass Ungläubige in Deutschland in ein paar Jahren umgebracht werden können. Der Typ vom Rathaus hat den Kopf geschüttelt und zu mir gesagt: „Der Stürzenberger findet immer wieder einen Moslem der solche schlimme Sachen ganz offen ins Mikrofon „Der Freiheit“ sagt!“

    Ich schaute ihn nur an und erwiderte: „Überlegen Sie doch mal wieso man immer wieder Moslems findet die ohne Hemmungen öffentlich Morddrohungen gegen uns Ungläubige aussprechen!“

    Leider denke ich dass dieser Angestellte von Scharia-Ude total intellektuell überfordert war um die Frage zu beantworten! 🙂

  23. Und am Marienplatz vor dem Rathaus in München am Stand „Der Freiheit“ stand neben mir eine extrem hübsche junge Muslima, sogar ohne Kopftuch und ganz westlich angezogen. Sie zeigte auf Michael Stürzenberger, der mit einem Koran in der Hand sprach. Plötzlich hat die hübsche Muslima mir auf deutsch ins Ohr geschrieen und gegeifert:

    „Dieser Typ (Michael Stürzenberger) gehört sofort umgebracht!“ Und sie schrie ganz laut: „Tötet ihn!“

    Ich schaute sie ganz entgeistert an und frage sie wieso in aller Welt sie wolle dass dieser Typ sofort umgebracht werden sollte.

    Wir standen da vor der Absperrung im leiten Nieselregel und sie sage wörtlich zu mir:

    „Er lässt es zu dass der heilige Koran nass wird, deshalb muss er sterben!“

    Ich schüttelte nur den Kopf und dachte dass Scharia-Ude für solche Primaten und Spinnern ein Islamzentrum am Stachus gegen den Willen der einheimischen und nach dem Koran minderwertigen und unreinen Bevölkerung erzwingen will!

  24. Daran sieht man, daß dieser seltsame Isa im Islam nicht nur ein minderer Prophet hinter Mohammed ist, sondern erst recht nichts mit Jesus-Christus, dem Gottes und Erlöser zu tun haben kann.

  25. Der Vollpfosten weiß nicht was er sagt.

    Das Weltjugendtreffen in Rio de Janeiro hat mal wieder gezeigt,wie millionen von Menschen sich verhalten wenn sie sich im Namen von Jesus Christus versammeln,friedvoll und glücklich.
    Ein einzelner Moslem zeigt aus welcher Brühe er und seine ……… gesoffen hat.

  26. @ #5 Powerboy (19. Aug 2013 09:10)

    Wer will schon den sexuell verwahrlosten, bisexuellen, nekrophilen, zoophilen Kinderschänder und Massenmörder Mohammed fi…???

  27. Was gibt sich Stürzenberger mit diesen geistig zurückgebliebenen Jugendlichen ab?
    Ich verstehe das nicht, da kann er auch mit einer Esel chinesisch sprechen.

  28. Ich muß einmal meine aufrichtige Bewunderung für
    den Michael Stürzenberge zum Ausdruck bringen.
    Sich tagtäglich mit diesen aggressiven Schrei-
    hälsen abzugeben, mit denen man in der Straßen-
    bahn noch nicht einmal im selben Wagon sitzen
    möchte. Das ist kein Rassismus, sonder einfach
    Vorsicht. Meine Bewunderung gilt ebenso allen
    Mitstreitern der Freiheit. Gleichzeitig frage
    ich mich aber, ob es nicht vergebene Mühe ist,
    sich mit Menschen zu unterhalten, die fest davon
    überzeugt sind Gottes Lieblingsgeschöpfe zu sein, und die gleichzeitig in diesem Land die
    volle politische Rückendeckung haben.

  29. Kein OT:

    N-tv meldet gerade in den Nachrichten dass die Moslems Terroranschläge auf Schnellzüge in Deutschland und Europa planen!

    Weil „Islam Frieden ist!“ 🙂 🙂 🙂

    Und deshalb will Scharia-Ude unbedingt noch eine Terrorzentrale am Stachus bauen, damit die Aktionen gegen uns Ungläubige koordiniert werden können!

  30. #16 watislos (19. Aug 2013 09:35)

    Jesus ist doch auch ein Prophet im Islam! Einfach nur dämlich!!

    Nicht mal. Daß Jesus „ein im Islam hochverehrter Prophet“ ist, ist eine sorgsam zurechtgeschneiderte Propagandalüge von Moslemfunktionären, die im Westen leben und die hier versuchen, den Islam zu etablieren, ehe jemand aufwacht. Sie darf bei keinem Dialüg fehlen. Dem Islam in allen islamischen Ländern und in jeder islamischen Familie im Westen ist Jesus aber vollkommen wurstegal; und daß ein „Isa“ als Sohn der Maria im Koran auftaucht, geht den Mohammedanern am in Luft gereckten Hintern vorbei. Jesus spielt im Islam null, niente, überhaupt keine Rolle – und wenn, dann nur als Subjekt rasenden Hasses, weil er Symbol für die verhaßten Christen ist. Und nur in dem Zusammenhang wird betont, daß er in Wahrheit ein islamischer Prophet ist, der am Tag des Jüngsten Gerichts zurückkehren wird, um „das Kreuz zu zerbrechen und das Schwein zu töten“, damit alle Welt islamisch wird.

  31. An Alle (die hier schreiben)

    Merkt ihr nicht wie lächerlich eure Kommentare
    sind.
    Auf diese Hasstiraden gibt es nur eine Antwort:

    Raus mit allen.

    Und jetzt sieht man auch wohin diese Abgrenzung zu den Leuten führt die uns eventuell nicht nur durch schreiben sondern
    auch rufen würden : ich ficke Allah

    Solange diese Vögel das ungestraft rufen können werden sie immer schlimmer.
    Hier hilft nur ….. (nein, ich will nicht schon wieder gesperrt werden)

  32. Dieser rasende Haß ist islamimmanent, da der Islam dazu erzieht, alle zu hassen, richtig zu hassen mit Wunsch zum Umbringen und Massenmord, die keine Mohammedaner sind. Sogar die eigenen Eltern, wenn sie dem Islam den Rücken kehren. Steht in unzähligen Koransuren und Hadithen. Ist unter dem islamischen Rechtsgrundsatz „al wala wal-bara“ (Freundschaft und Feindschaft um Allahs Willen) zusammengefaßt. In den Zusammenhang gehört auch die Gehirnwäsche aller Mohammedaner, keinen mehr lieben zu dürfen als Mohammed – auch nicht Eltern oder Geschwister oder Partner. Und wenn der Mohammedaner Angst hat, enttarnt zu werden, muß er diesen rasenden Haß fleißig im Herzen nähren, nach außen aber schleimschei**enfreundlich tun.

    Islamfunktionäre versuchen, „al wala wal-bara“ im Westen schönzulügen, seit sie bemerkt haben, daß die Kuffar diesem Prinzip auf die Schliche gekommen sind. Die lächerliche Vertuschung von Mohammedanern geht dabei etwa in die Richtung von „Jihad heißt, den inneren Schweinehund überwinden“.

    Ihren rasenden Haß schleppen Mohammedaner in jedes westliche Land, in das sie einwandern und das ihnen laut Koran als Beute versprochen ist: Europa, USA, Kanada, Australien. Ihr Haß ist so verzehrend, daß es schon einigen aufgefallen ist – was sich in Buchtiteln spiegelt, z.B.

    „Because they hate“ von Brigitte Gabriel

    http://www.amazon.com/Because-They-Hate-Survivor-Islamic/dp/0312358385

    und „A God who hates“ von Wafa Sultan.

    http://www.amazon.com/God-Who-Hates-Courageous-Inflamed/dp/0312538367

  33. #34 Miss (19. Aug 2013 10:07)

    Der Fall verdient höchste Aufmerksamkeit. Denn zunächst waren es in der Presse nur „Schweriner“, die „Schweriner“ angriffen (obwohl die Polizei bereits die Nationalität kannte – logo, die nimmt ja auch als erstes die Personalien auf). Dann rückten Lokalmedien damit raus, daß zwei der angegriffenen „Schweriner“ Afghanen waren. Ich bin mal gespannt, was die anderen „Schweriner“ so sind.

    In der Zwischenzeit wird das ganze aber schnell und erfreut zu einem rächtzradikalen Vorfall aufgeblasen.

  34. Türken,Inder, Hottentotten
    sind sympathisch alle drei
    wenn sie leben, lieben, lachen
    fern von uns in der Türkei.
    Doch wenn sie in hellen Scharen
    wie die Made in dem Speck
    in Europa nisten wollen
    ist die Sympathie gleich weg.

    Heinrich Heine

  35. Der „Prophet“ Jesus ist der zweitwichtigste Prophet im Islam. Wenn ein Moslem den „Propheten“ Jesus beleidigt, dann ist das eine der schwersten Sünden die es gibt.
    Da gibt es nur eine Strafe: Die (Moslem)Hölle,
    wo laut Mohammed, die meisten Höllenbewohner Frauen sein werden.

  36. @#5 Powerboy (19. Aug 2013 09:10)

    Man stelle sich mal vor jemand von “Der Freiheit” würde “Ich ficke Mohammed” sagen!

    Dieser Gedanke ist abartig. Gut dass Sie das nicht gesagt haben, sondern jemand von der Freiheit.
    Dieser homo Vorgang geht ja nur von Hinten, und Mumomaed hält dann vorne noch die Ziege….
    Die Ziege bekommt dann ein Kind, schwer behindert, auch Mumomaed bekommt ein Kind.
    Wieder geistig schwer behindert. Jetzt fehlt noch die Neunjährige, und das Fatwa, die eigene Tote Frau noch 5 Tage lang zu genießen.

    Die Bereicherung auf allen Ebenen bringt uns nur der Islam

    http://michael-mannheimer.info/2012/04/28/mohammed-als-vorbild-islam-erlaubt-sex-mit-toten/

    „Im schönen Ägypten setzen Muslime gerade ihr Recht auf Geschlechtsverkehr mit Toten per Gesetz durch. Vor 14 Monaten wurde Staatschef Mubarak unter dem Jubel westlicher Journalisten gestürzt. Und jetzt tritt das ein, was wir (Anm. die Islamkritiker) damals vorausgesagt haben. Und die abscheuliche Entwicklung wird nicht vor unseren Grenzen stoppen.“
    Was Ulfkotte nicht schrieb (und möglicherweise nicht wusste) ist, dass sich der Vorstoß der Muslimbrüder auf einen Hadith bezieht, in welchem darüber berichtet wird, dass Mohammed selbst nekrophil war: Im Buch Al-Mutaki Al-Hindi, das auf der Hadith Sammlung von Jalal ul-Din Al-Suyuti beruht, steht :
    “Es erzählte nach der Gewähr von Ibn Abbas, daß Mohammed … mit der (toten) Frau im Grab schlief, um ihr die Bürde des Grabes zu erleichtern …”

  37. #34 Miss (19. Aug 2013 10:07)

    Das ganze war wohl eher ein gästeinterner Zwischenfall. Bei biodeutschen Tätern wären die Medien schon im Hysteriemodus. Hatten doch inzwischen genug Zeit zum hochlaufen.

  38. #38 Babieca
    Der Fall verdient höchste Aufmerksamkeit…
    im Gegensatz zu brennenden Kirchen – kommt ja auf eine oder 10 mehr oder weniger nicht an.
    Für mich interessant, kenne ich doch ca. 5-6-7 Schweriner Polizisten. Und isch weiß, wo ihr Auto stäht.

    Wenn von deutschen rechtsradikalen Ausländern ausländische Inländer von linksextremistischen radikalislamistischen Antifaschisten geschubst werden – wird es die Welt erfahren.
    DAS dürfen wir nicht zulassen. 🙂

  39. Liebe Redaktion, könnt Ihr nicht solche Zitate
    so wiedergeben, daß alle die Aussage verstehen,
    aber daß der Gebrauch dieser Schweinesprache er-
    träglich ist. Zitat: „Ich f**** Jesus“. Kapiert
    doch jeder.

  40. Das sind die typischen Vertreter aus dem türkischen und arabischen Raum, die zu uns gekommen sind. Aus ihren Worten lässt sich eine große Dummheit, Ungebildetheit und Ignoranz ableiten.

    Zudem treten sie nur in Gruppen auf; dabei selektieren sie nach Geschlecht; Machos unter sich.

    Sobald jemand den Koran zitiert und die darin enthaltenen Gewaltsuren, die Gewalt realiter evozieren, kritisiert, werden sie aggressiv und ignorieren die Aussagen der Suren oder aber sie heißen diese Suren für gut; sie stellen ihren Überlegenheitsanspruch dadurch offen zur Schau.

    Ein anderer Aspekt- neben dem kulturellen- ist deren auffalende Schwäche sich auf dem Arbeitsmarkt zu integrieren; anders ausgedrückt: viele Araber arbeiten nichts und leben von der Allgemeinheit respektive sie müssen aufstocken, weil ihre Bildung sehr gering ausfällt.
    64% der Iraker, 52 % der Afghanen, 47% der Pakistaner, 41 % der Syrer, 41% der Iraner, 36% der Algerier, 33% der Marokkaner, 32 % der Nigerianer, 28% der Tunesier, 24% der Türken beziehen Hartz 4.(Quelle siehe unten)
    Zu bedenken bleibt auch, wie gut es Allah mit dem Kindersegen bei diesen Leuten gemeint hat…

    http://www.bild.de/geld/wirtschaft/arbeitslosenzahlen/hartz-iv-hohe-qouten-bei-auslaendern-22083758.bild.html

  41. #1 – Das Wort ´Primaten´ ist falsch. Es handelt sich um die Ethnie
    von Herodots B-Arabaren.
    Charakterprofiling ist absolut identisch.

  42. @#48 Antimerkelusco (19. Aug 2013 10:56)

    Liebe Redaktion, könnt Ihr nicht solche Zitate
    so wiedergeben, daß alle die Aussage verstehen,
    aber daß der Gebrauch dieser Schweinesprache er-
    träglich ist. Zitat: “Ich f**** Jesus”.

    Neee, bitte kein PC auf PI! Es handelt sich hier doch um ein Zitat. Und da es auch noch ungefähr 50% des Wortschatzes dieses überaus sympathischen und engagierten jungen deutschen Staatsbürgers enthält, sollte man es nicht noch weiter zurechtstutzen.

  43. Ach ja, unsere uns bereichernden Schätzchen, man kann sie einfach nicht gern haben, wenn man alle Nüsse an der Palme hat.
    Was übrigens ein ziemlich schlechtes Licht auf unser politisches Personal und auf ihre Gutmenschen wirft…Amöben ohne Rückgrat, Stolz und Ehre, sich auch noch freuen, wenn sie von sowas ge*ickt werden.

    Das *icken hat im Islam ja Tradition, schon Mohammel hat laut Koran und Hadith so ziemlich alles ge*ickt hat, was nicht schnell genug auf der Palme war und sich gegen das folgende Herunterschlagen durch den Proleten nicht wehren konnte.

    Ibn Sharib erzählt, Ib Abdul Talib habe gesagt: „Immer wenn seine Frauen sich in ihrer monatlichen Reinigung (d.h. Menstruation) befanden, sah ich den Gesandten Allahs (sws) des öfteren in der Nähe seiner Kamelherde. Dort pflegte er liebevollen Umgang mit den weiblichen Tieren, wandte sich aber mitunter auch den Jungtieren beiderlei Geschlechts zu.

    Sahih Al-Buchari Bd. 2, Nr. 357

    Nö, das Mohammel *ickt hier in Deutschland garantiert keiner, wer will schon Kamelfilzläuse.

  44. Moslems und ihre saublöden Widersprüche: Sie hassen Schwule, reden aber selber ständig davon die Banane in die Nutella zu tunken.

  45. Dieses Zitat sollte sich bei uns jeder Kirchenfürst Einrahmen lassen damit er endlich mal gründlich über den Islam nachdenken Kann.

    #24 watislos (19. Aug 2013 09:35)

    Jesus ist doch auch ein Prophet im Islam! Einfach nur dämlich!!

    Das ist nicht richtig. Der Jesus den der Koran beschreibt ist nicht identisch mit dem Jesus aus dem neuen Testament. Das ist der Knackpunkt den die Kirchenvertreter noch nicht nicht verstanden haben und immer noch denken das da irgendwo gemeinsame Wurzeln wären. Dieser Jesus der im Koran beschrieben ist geht auf das alte Testament zurück. Nur der Name wurde ausgetgetauscht Ansonsten hat die Geschichte nichts mit Jesus zu tun.

  46. Ein schwuler Mohammedaner der Jesus liebt und sich unbedingt mit ihm vereinigen möchte. Ach wie süß…

    Schade, daß Michael ihn nicht vor seinen Freunden mit seiner Homosexualität konfrontiert hat so in der Art „wissen denn deine Freunde daß Du schwul bist und Jesus liebst?“

  47. Wenn man mit einem Esel diskutiert gelangt man an sinnigere Inhalte, nur mit solchen aggressiven „Fachkräften“ geht das irgendwie nicht.

  48. Es ist wirklich jedesmal erstaunlich (bzw. für PI-Leser nicht mehr erstaunlich), wie sich immer wieder solche primitive Horden von Muslimen immer dabei sind. Sie kommen nicht nur zu den Veranstaltungen von Herrn Stürzenberger und können nicht vernünftig diskutieren, nein, sie benehmen sich absolut primitiv.

    #10 patrick84

    Der Spiegel TV Bericht war wirklich ein Schock!

  49. Der Mehrheit der mittlerweile voll verblödeten Deutschen wird erst aufwachen, wenn die Tankstellen trocken, die Supermärkte leer sind und kein Nachschub mehr kommt. Zu spät eben.

  50. Nur gut das es PI gibt, so das man dem Volk zeigen kann, was andere Verschweigen, welche Ungeheuerlichkeiten diese vollgefressenen Politiker dem Volk antun und das sogar mit den Missbrauch Staatlicher Gewalt.

    Das sind keine Politiker sondern eine Vereinigung verbrecherischer Sippschaft.

  51. OT

    N-TV bzw. N24 melden im Rathaus des bayerischen Ingolstadt hat es eine bewaffnete Geiselnahme. gegeben. Näheres über den Täter sei noch nicht bekannt, heißt es. Polizei ist aber vor Ort und hat schon weiträumige Absperrungen rund ums Rathaus veranlasst.

  52. Mehr als eine Minute wollte ich mir diese zeitgemäße Momentaufnahme zwischenmenschlicher Kommunikation nicht antun, zumal ich auch kaum ein Wort verstanden habe. Wie Herr Stürzenberger und seine wackeren Mitstreiter dies mehrmals pro Woche über sich ergehen lassen, grenzt schon an Masochismus. Allerdings für eine gute Sache und damit selbstverständlich im positiven Sinn. Ich wüßte nicht wie ruhig ich dieses hasserfüllte und sinnbefreit hinausgeschriene Gestammel wegstecken könnte.

    Andererseits muss man auch ein gewisses Verständnis für solche jungen Männer aufbringen, baut sich in ihren Körpern doch über Jahre ein gewaltiger Druck auf, den sie erst nach einer zumeist arrangierten ethnisch korrekten Hochzeit in der Lage sind abzubauen. Zumindest wenn sie nicht gegen das Gebot ihrer Eltern verstoßen und zwischenzeitlich eine hiesige ‚Schlampe‘ als Ventil benutzen oder alternativ auch gerne zum Druckabbau einen schuld- und wehrlosen Passanten nichtmuslimischer Ethnie ins Krankenhaus oder auf den Friedhof treten.

    Vielleicht könnte man diese Sache dergestalt unter Kontrolle bringen, dass man dieser ‚bemitleidenswerten‘ Gruppe von Mitmenschen regelmäßig freien Eintritt in Freudenhäuser gewährt oder von mir aus auch ganz klassisch und rustikal eine Herde Schafe zur persönlichen amourösen Kontaktaufnahme zur Verfügung stellt.

  53. Lieber miles Christi, (@#16)

    wenn ich das richtig in Erinnerung habe: Ja, das ist die Jesuitenkirche St. Michael. Sie steht an der Kaufingerstraße in München. Eine Kauferinger Str. gibt es zumindest in München nicht.

    Die Kirche ist übrigens im Kampf gegen Nazis historisch wichtig:
    Hier predigte Pater Rupert Mayer, im WKI beinamputierter Feldgeistlicher und Träger des EKI. Als die Nazis die Caritassammlung verboten, hat er sich höchstpersönlich mit der Sammelbüchse ostentativ vor die Tür gestellt und gesammelt.
    Er ist dreimal verhaftet worden, in Gefängnis und KZ gewesen und war aufgrund seines schlechten Gesundheitszustandes die letzten Kriegsjahre in einem Kloster interniert. Allerheiligen 1945 hat er in St. Michael einen Schlaganfall erlitten und ist am selben Tag gestorben.

    Der Mann war schlagfertig und tapfer. Als er zum wiederholten Male auf der Anklagebank saß, wollte ihm der Richter eine Brücke bauen und sagte „Ja glauben Sie denn, wir sitzen hier oben gerne über Sie zu Gericht“, was Rupert Mayer SJ kommentierte mit „Nein, Herr Richter. Das verstehe ich sehr gut. Da sitze ich schon auch lieber hier unten auf der Anklagebank“.

    Und unsere heutigen Pfaffen gehen mit Islam-Nazis „Fastenbrechen“….

    @ miles persönlich: Danke, daß Sie den Plural in Ihrem nick name entfernt haben.

  54. Allem Anschein nach nicht nur Inzest, Pädophilie und Zoophilie – aber auch Nekrophilie begleitet den frommen Moslem durch Leben!

  55. #64 Borgfelde (19. Aug 2013 11:56)

    Ganz tolle Idee unserer Schätzchen!

    CFR wird begeistert sein!

  56. Rumschreien und rumpöbeln-das können die Bereicherer aber ganz toll. Richtig lesen wohl eher nicht. Da hält ihn Herr Stürzenberger schon den Koran hin und sie kriegens noch nicht auf die Reihe. Und wer sagte eigentlich, dass ALLE Muslime ihre Frauen schlagen ? Niemand. Das es aber durch den „heiligen“ Koran erlaubt ist, das wohl. Und dann rufen sie am Ende den Kampfruf „Allah akbar“ aggressiv , genau der Ruf, den die Attentäter vom 11.9. 01 als letztes riefen, ehe sie in die Twintowers irrsinnig reinrasten, genau den gleichen Ruf, den syrische Rebellen rufen, ehe sie Christen die Kehle durchschneiden. Den gleichen Ruf, als Terroristen Kirchen in Brand steckten u.s.w. und so fort. Die Liste ließe sich erweitern. Und dann der primitive Ausdruck: „Ich ficke Jesus“ das Niveau der Islamisten eben. Sie verachten Jesus, weil er Gutes tat. Mohammed schlachtete Menschen ab – der wird von ihnen vergöttert !

  57. Anscheinend wird alles und jeder gefi**t, auch Schwester, Tochter, Schwägerin… einfach alles und jeder.

    Die Aufzählung des Grauens, die Selmin Kundrun bereithält, ist schwer zu ertragen. Und schwer wiederzugeben ist dieser Negativausschnitt aus einer in Deutschland existierenden Parallelwelt auch. Sie findet, es sei bei ihren Beobachtungen nicht ausschlaggebend, ob die Fallzahlen hoch oder niedrig sind. Ausschlaggebend sei die Verzweiflung hinter dem Schweigen, das die Familienehre schützt. Denn „die Familienehre steht über allem, sie ist wichtiger als das Leid der Opfer”. Blaue Flecken, Würgemale, versteckt unter Kleidern, bloßgelegt für die Augen der Ärztin erst, wenn sich die Frauen vor ihr ausziehen – das ist Arztalltag; immer wieder hört Kundrun von Frauen, dass sie sich mit Vaseline einschmieren mussten, damit man die Striemen nach den Schlägen nicht so sieht.

    Kundruns wirklicher Horror aber, das sind eingesperrte und vergewaltigte Ehefrauen, missbrauchte Töchter. Sie erzählt von einem Mädchen, in deren Mund sich eine Geschlechtskrankheit eingenistet hatte, vom Bruder übertragen. Von einer Fünfjährigen, deren Anus zerrissen ist, weil sie anal missbraucht wurde, um das Jungfernhäutchen zu schützen. „Tor zwei” nennen Musliminnen das: Analverkehr, um die Jungfräulichkeit zu bewahren; diese Sexualpraktik nutzen Männer, wenn ein junges Mädchen in der Hochzeitsnacht unberührt wirken soll. ❗

    Deshalb ist Selmin Kundrun nicht ihr richtiger Name, auch ihr Wohnort darf nicht verraten werden. Nur so viel: Sie ist Allgemeinärztin, gebürtige Türkin, in Deutschland großgeworden. Ihre Patienten: überwiegend Türken und Türkinnen. Verschüchterte junge Frauen, die gerade aus Anatolien geholt und mit fremden Männern verheiratet wurden, aber auch eingebürgerte, selbstbewusste Mädchen mit Abitur, Lidstrich und kurzem Rock; schwarzgekleidete Mütter, vermummte Großmütter, die kaum Deutsch sprechen und stolz ihre herausgeputzten Enkel ins Wartezimmer schieben, junge Männer in Adidas-Klamotten, türkische Studenten mit deutscher Freundin – Selmin Kundrun sieht täglich bis zu 100 Patienten. Sie kommen, weil sie auf eine Landsmännin setzen, die sie versteht. Selmin Kundun sieht, behandelt, hilft – und versteht immer weniger.

    Just an diesem Morgen war ihre erste Patientin ein junges kurdisches Mädchen, das nach der Hochzeitsnacht ins Krankenhaus eingeliefert worden war. Diagnose: Scheidenriss. Man behandelte sie, schickte sie heim. Wenige Stunden später erlitt das Mädchen einen Kreislaufkollaps. Die Familie brachte sie zur Frau Doktor in die Praxis. „Einen Scheidenriss erleidet man durch massive Gewaltanwendung, das passiert nicht einfach so. Aber keiner der Ärzte im Krankenhaus hat nachgefragt, die junge Ehefrau schweigt, und die Familie blockt. Was soll ich tun? Ich behandele sie – und schicke sie nach Hause.”

    Wie können Mädchen, die scheinbar in dieser Gesellschaft angekommen sind, „nichts dabei finden, wenn ihr Vater sie mit Gürtel oder Stock schlägt? Wie können sie sagen: Der darf das, das ist doch mein Vater”? Wie, fragt sie weiter, kann es sein, dass eine 25-jährige Importbraut, deren Mann im Gefängnis sitzt, von der Familie des Mannes eingesperrt und von seinen Brüdern regelmäßig missbraucht wird? „Als die Frau nach vier Jahren des Missbrauchs zu mir gebracht wurde, war ihr Anus so zerstört, dass sie inkontinent war. Sie sagte: ,Ich dachte, die dürfen das.‘” ❗

    Erziehungswissenschaftler Ahmet Toprak von der Uni Dortmund beklagt: Das Unrechtsbewusstsein türkischer Frauen, die Gewaltopfer wurden, sei wenig ausgeprägt; „die bestätigen oft den Anspruch ihrer Männer auf Schläge und glauben, das sei deren gutes Recht”, sagt Toprak etwas ratlos – „weil sie es selbst so erlebt haben.”

    Die Berliner Autorin Serap Cileli hat vor ein paar Monaten den Verein „Peri” (die gute Fee) gegründet. Er unterstützt in Deutschland lebende Türkinnen, die an den Folgen von „Zwangsverheiratung, Demütigungen und Gewalterfahrungen in und außerhalb der eigenen Familie” leiden. 300 Ratsuchende haben sich bereits an sie gewandt, sagt Cileli. „Und auch wenn es nur eine einzige wäre, müssten wir helfen und handeln.” Sie erzählt von einer jungen Türkin, die von ihrem Vater missbraucht wurde. „Die Mutter hat nicht geholfen. Sie hat die Tochter nur aufgefordert, ihr Jungfernhäutchen wiederherstellen zu lassen. Damit sie verheiratet werden kann.” ❗

    Mehr Offenheit gibt es in der Türkei selbst, wo seit der Änderung des Sexualstrafrechts 2004 Gewalt gegen Frauen und Mädchen zunehmend als Problem anerkannt wird. Professor Fatih Yavuz, forensischer Mediziner der Universität Istanbul, wartet mit Zahlen auf: Bei einer Untersuchung über Vergewaltigungsopfer erwies sich, dass die Hälfte Kinder waren, von denen wiederum ein Viertel von männlichen Familienmitgliedern missbraucht wurden. 90 Prozent aller Vergewaltigungen kämen aber nie ans Licht, glaubt er, bei Kindern schätzt er die Dunkelziffer auf 95 Prozent ❗ Yavuz ist optimistisch: In der Türkei sei das ein Riesenthema unter Wissenschaftlern, bald werde die Gesellschaft sensibilisiert sein. Was aber türkische Einwanderer in Deutschland angeht, ist der Mediziner skeptisch: „Das ist eine andere Welt. Hermetischer, traditioneller.”

    Die prominente türkische Frauenrechtlerin Pinar Ilkkaracan bestätigt das.

    http://www.bdzv.de/preistraeger-preisverleihung/preisverleihung2009/nominierte/cathrin-kahlweit/

  58. # 44 Adler

    Zwar ist Jesus der wichtigste Prophet nach Mohammed, laut Mohammed, aber er ist nicht der Sohn Gottes, nicht der logos, sondern nur dazu berufen , Prophet für sein Volk zu sein, wie übrigens alle Propheten außer Mohammed nur solche für ihr Volk waren; nur er ist auserkoren, Prophet für die ganze Welt zu sein.

    Außerdem ist da, was Jesus betrifft noch der Doketismus, den Mohammed vom syrisch aramäischen Christentum kopiert hat. Jesus wurde von Allah vor der Kreuzigung gegen einen andern Menschen oder gegen so etwas wie ein Mensch ausgetauscht. Er kommt aber am jüngsten Tag zurück.

    Nach Lukas 24,46-47 ist aber Jesus Christus nicht nur für sein Volk gekommen, sondern für die ganze Welt. Das hat dem Mohammed wieder mal keiner gesagt.

  59. Und was Moslems nicht alles „ficken“ wollen. Dieser vulgäre Begriff wird sehr häufig benutzt. Häufig auch dann, um die genannte Personen u.a. zu schaden. Somit ist „ficken“ für sie eher ein Begriff des Schadens, anstatt der erfreulichen Befriedigung wie für andere.

  60. Absolut unerträglich, mit solchen Leuten kann man nicht reden. Kann man nicht verlangen, daß die Polizei diese Gestalten auf Abstand hält, so wie Michael Mannheimer dies neulich auf der BPE-Veranstaltung in Stuttgart getan hat?
    Habt ihr übrigens auch diese seltsame Werbung im Vor- und Abspann? Wen meinen die damit ? Ihre herumschreienden Schätzchen?

  61. #75 HendriK. (19. Aug 2013 12:26)

    Und was Moslems nicht alles “ficken” wollen.

    Hundertfach haben amerikanische Infrarot-Kameras in Afganhistan aufgenommen was Moslems so alles „ficken“ wenn es dunkel ist.

    Hier mal ein Beispiel:

    Islamic man comes out at night and bangs not 1, but 2 of his horses! MUST SEE

    http://www.liveleak.com/view?i=160_1337341695

    Auf „Continue“ drücken und staunen!

    🙂

  62. OT 12.32 Uhr: Wahlkampfveranstaltung mit Merkel abgesagt

    Angesichts der Geiselnahme wird die für heute geplante Wahlkampfveranstaltung in Ingolstadt mit Bundeskanzlerin Angela Merkel abgesagt. Das wurde soeben bekannt.

  63. #19 Ruepelchen (19. Aug 2013 09:24)

    Ruhig nochmehr Videos von diesen Idioten. Irgendwann hab ist dann eine CD passend zusammengestellt um den schwa….. Grünen und Multikultiunterstützern den Spiegel vorzuhalten.

    glaube nicht, dass das Spiegel-vorhalten irgend eine nachdenkliche Regung auslösen wird. Es wird keine Antwort kommen, höchstens ein: „Sie Rassist“

    Denke, auf dieser Kundgebung sind immer noch genügend Deutsche wie der Mann im Hintergrund, der meckert: „das sind doch nur 10% solcher aggressiven Leute, der Rest ist friedlich“

    PS: Die Forderung der muslimischen „Frauenrechtlerin“, christliche Sexsklavinnen „legal“ zu kaufen ist allerdings weit aufschlussreicher als dieser Disput mit den jungen Arabern. Ein Artikel, der sich gewaschen hat.

    http://www.katholisches.info/2013/08/16/islamische-fauenrechtlerin-fordert-christliche-sex-sklavinnen-fuer-moslems/

  64. Der Moslem wird hier falsch zitiert, aber keiner blickt’s, und so bleiben alle einmal mehr nur an der Oberfläche.

    Er sagte nicht „Ich ficke Jesus“ (aus dem Zusammenhang gerissen), sondern: „Wenn Jesus Gott [oder Gottes Sohn, im Sinne von: „auch Gott“] ist, dann ficke ich Jesus“.

    Letztlich ist Jesus aufgrund genau derselben Anklage gekreuzigt („gefickt“) worden, wie jeder in den Evangelien nachlesen kann.

    Der Moslem hat recht, wenn er sagt, dass Jesus nicht vergöttert werden darf. Gott allein ist Gott (und die Trinität ist eine Erfindung).

    Jesus ist ein Prophet, und als solchen verehren die Moslems ihn. Den heutigen Dogmenchristen reicht das aber nicht, und sie vergötzen ihn und vergessen, dass er Prophet ist, weil sie nicht tun, was er sagt. Daher dieser Konflikt zwischen Vergötzern und Götzenbrechern.

    Was beide vergessen, ist die Barmherzigkeit und Liebe füreinander, die sowohl Jesus als auch Mohammed gepredigt haben (selbst wenn spätere Theologen aller Religionen daraus mit ihren Trickargumenten etwas anderes machen wollen, um auch ihre Kriege, Macht und Gier zu „rechtfertigen“).

    Gegen Barmherzigkeit und Liebe sündigen alle gewalttätigen oder zu Gewalt aufrufenden Seiten.

  65. @ Muhschlimm (19. Aug 09:16), aber auch @ all:

    Eigentlich geht es doch gar nicht um_ den Islam. – – – – – – – – – Und die Strategie unserer Grünen_Bildungspolitiker in Baden-Württemberg darauf ist: Haltet die Deutschen Kinder genauso dumm, um Klassenschranken abzubauen!

    Historisch nannte man es woanders „Schleifen“! Der Trick: Wir geben JEDEM die Chance, so dumm wie alle zu werden.
    Eigentlich ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

    Es geht darum, dass da eine ganze Generation _durch_ den Islam ziemlich zurückgehalten wurde und jetzt im Vergleich zurückgeblieben ist . Dummerweise sehe ich auch keine Chance, daß _diese_ Generation den Rückstand jemals aufholt.

    Um die Ursache der Verdummung, die der Islamier, zu vertuschen wird die Dummheit umverteilt auf alle.

    Ich selbst habe mit 30+J. auf dem 2. B.-Weg meine Oberschul- + Hochschulreife nachgeholt – es ist also noch für jeden, der den hinreichenden und notwendigen geistigen Mutterboden einmal speisen durfte, möglich. Die Zäsur unseres „!angepassten“! Bildungssystem ist für diese Generation unumkehrbar.

    Anders gesagt: Lege ich Keile vor und hinter die Räder eines Vehikels, brauche ich mir um den Aggregatzustand der Handbremse keine Gedanken mehr zu machen!

    Ich bin neulich wegen eines Regenschauers unter das Dach einer Bushalte geflüchtet, wo noch einige Jugentliche heterogener Herkunft lungerten. SHOCK!
    Ich war erleichtert, als der Regen aufhörte und flüchtete weiter…..

    Vorläufiges Fazit:
    Es geht nicht (nur) um den Islam – es geht um die Schleifung einer ganzen Gesellschaft!

    Wobei man nicht verhehlen darf, dass der Islam historisch in der anthropozentrischen Invasion Europas vorne steht. Wir haben nicht nur herrliche Kräuter aus dem nahen & fernen Osten im Angebot – nein – auf unseren Hainen und Fluren gedeiht auch der Riesenbärenklau – so als Testballon.

  66. Man glaubt es einfach nicht, dass so etwas mitten in Europa möglich ist! Wäre noch vor 10 Jahren undenkbar gewesen!
    Und die Politiker schauen zu…. unfassbar!!!

  67. Boah….die Ausdrucksweise, da kriege ich ’nen Hals !!!!
    Fachkräfte, die nicht einmal unterstes Niveau an Etiquette beherrschen.
    Primaten, wie schon jemand schrieb. Schlicht im Geiste, aber zu allem bereit, wenn keine Bullen anwesend wären. Die typische Kopftreter-Klientel.

  68. Wir werden dieses aggressive Muselmanen Gesindel nicht ändern können und sie werden sich selber nicht ändern. Da unsere Politik desinteressiert im Tiefschlaf weilt, werden es eher mehr als weniger dieser „liebenswerten“ Mitmenschen werden. Ab Januar stehen Scharen von Zigeunern ante portas, die ebenfalls muselmanischen Glaubens sind, mehrheitlich. Und, wie gerade gelesen, läßt ein neues Vertriebenengesetz 100.000e aus Russland Einwandernde befürchten, nur weil deren Opa mal einen deutschen Wellensittich hatte. Als deutscher Ureinwohner sollte man sich langsam mal einen Notfallplan zurechtlegen, wohin man noch flüchten könnte, wenn sich der Tsunami an den eigenen Stadtgrenzen aufbaut, und das wird er. Hiesiges Sozialamt und Kasse werden mehr „Kunden“ verkraften müssen, als Aldi, wenn Ravioli im Angebot sind. Oh ja, es sind alles von der Politik so heiß beschworene Fachkräfte, die man dringendst händeringend sucht….
    Und wenn ich durch die Stadtteile gehe und sehe, was da so rumlungert, dann sind das alles diese dringendst händeringend gesuchten Fachkräfte auf Urlaub oder Freischicht…
    Politik schwadroniert und fabuliert über Fachkräfte, die Bürger vor Ort dürfen sich damit rumschlagen, was sich real in der Nachbarschaft einnistet: nix-deutsch-spreche, nix-arbeite-wolle, nur Rabatz und Dreck machen,
    Kohle abgreifen, vor allem Kindergeld, von daher die Weiber immer schön dick halten, tagsüber faul auf dem Diwan liegen, damit man fit ist, nachts laut palavernd um die Blöcke zu ziehen und die Bürger um den Schlaf zu bringen, die mit ihrem erarbeiteten Steuergeld dieses Schmarotzertum erst ermöglicht, und sich dafür noch beschimpfen lassen müssen. Bestenfalls. Schlimmstenfalls werden sie eben verprügelt oder abgestochen, aber laut Politik muß dies der deutsche Gutmenschdummdödel ja aushalten.
    Tut er auch, denn vor lauter Dankbarkeit wählt er alle vier Jahre immer die gleichen Volksverräterparteien, die diese haarsträubenden Zustände auch noch fördern. Vielleicht hofft der Bananendeutsche Dummdödel ja auch, es würde irgendwann besser werden.
    Wird es auch – für die Muselmanen, wenn türkisch/arabisch zu gleichberechtigten Amtssprachen erhoben werden, der Islam erste Religion im Staate ist, die hiesigen Kleiderordnungen muselmanischen Vorstellungen „angepaßt“ sind, genau wie die Eßgewohnheiten.
    Und wenn „Parteienproporz“ nicht mehr ausgewogene Stellenbesetzung unter den Parteien meint, sondern bevorzugte Besetzung durch Muselmanen in führenden Positionen mit uneingeschränktem Veto-Recht in allen Entscheidungen. Der Zug ist lange schon abgefahren, der Ur-Deutsche ist längst nur noch Bürger zweiter Klasse und hat gefälligst die Klappe zu halten. Nur löhnen, das darf er. Reichlich.

  69. Das diese Typen im SS-Waffen-Haarschnitt sich bedrohend gebärden und „ich ficke Jesus“ skandieren dürfen ist ein Skandal. Signifikant für das Versagen unser Politik und der falschen Toleranz. Diese faschistischen Züge gehören massiv geächtet und Ude unterstützt diese Leute, unglaublich.

  70. Ich als Christ sehe soetwas gelassen,ich brauche Gott nicht offensiv zu verteidigen, dass kann der schon selbst. Der ist nicht so schwach wie Allah, der dafür seine Menschen braucht. Allah hat alleine keine Macht. Allah gibt es nicht, Gott schon.

  71. NRW: Türken fordern Türkischunterricht an allen Gymnasien

    Neuer Vorstoß von Migrantenverbänden Türkisch-Unterricht an allen Gymnasien?
    VON F. VOLLMER UND G. VOOGT – zuletzt aktualisiert: 19.08.2013 – 06:38

    Düsseldorf (RP). Migrantenverbände in Nordrhein-Westfalen haben sich für eine Stärkung des Schulfachs Türkisch ausgesprochen. „Wir wünschen uns sehr, dass es an jedem Gymnasium möglich ist, Türkisch zu wählen“, sagte Siamak Pourbahri, Referent des Landesintegrationsrats…..

    http://www.rp-online.de/politik/nrw/tuerkisch-unterricht-an-allen-gymnasien-1.3613050

    Bezeichnenderweise sind „Migrantenverbände“ in den Medien selbstverständlich als türkische Verbände zu verstehen.

  72. #69 Starenberg (19. Aug 2013 11:58)

    (ebenfalls persönlich)

    Als ich mich als Miles Christi hier angemeldet habe, musste ich zu meiner Überraschung feststellen, dass es auch einen Milites Christi hier gibt. Der scheint sich mittlerweile verabschiedet zu haben. Jedenfalls waren / sind Miles und Milites Christi zwei völlig verschiedene Personen, die höchstwahrscheinlich auch nichts miteinander zu tun haben. Mein Nick war von Beginn an grammatikalisch sauber 🙂

    P. Mayer ist mir durchaus ein Begriff. Ich stelle die nicht ganz unbegründete Behauptung auf, dass ich mich in kirchlichen Belangen auskenne 😉 Dennoch danke, denn es lesen ja auch drei, vier andere mit :-))

  73. #87 schlandter u. #88 woggl: genau das sieht dieses Pack schon als unsere Schwäche an, hier ungestraft schreien zu dürfen „ich f**ke Jesus“,
    dabei wohlwissend, daß unsereins die nächste Minute nicht überleben würde, würde er in Arabien plärren „ich f**ke Mohammed“. Toleranz ist der total falsche Ansatz, mit solchem Volk umzugehen, da werden wir nur verlacht. Mit unserer – aufgezwungenen – Toleranz verschlimmern wir nur die Lage. Diese Brüder verstehen nur eine „Sprache“, dann vergeht ihnen schnell das Lachen. Wo ist der Politiker, der sie spricht? Müssen wir „dulden“, bis zur Selbstverleugnung? Die Wege unter der Grasnabe sind wirklich schon ausgelatscht in dieser unserer Bananenrepublik.

  74. @ #82 Confluctor (19. Aug 2013 12:55)

    Sie huldigen dem Arianismus, aber er wurde verworfen:
    „“Als arianischen Streit bezeichnet man die im 4. Jahrhundert leidenschaftlich geführten Auseinandersetzungen um die als Arianismus bezeichneten Lehren und die damit aufgeworfene Frage, ob der in Jesus Christus inkarnierte Logos göttlich, gottähnlich oder anders als Gott, nämlich geschöpflich sei. Da es ab dem Konzil von Nicäa 325, auf dem Arius verurteilt worden war,…““
    http://de.wikipedia.org/wiki/Arianischer_Streit

    Im Jahre 451
    „“Das Konzil von Chalcedon entschied den lange und erbittert geführten Streit um das Verhältnis zwischen der göttlichen und der menschlichen Natur in Jesus Christus.““
    http://de.wikipedia.org/wiki/Konzil_von_Chalcedon

    Und wenn wir nun mal an die Heiligste Dreifaltigkeit glauben möchten, geht das keinen Moslem oder sonst wen was an!!!
    Es ist kein Grund, uns deshalb zu belehren, schmähen, verfolgen oder ermorden!!!

  75. OT: 3.10 Uhr: Die Polizei hat in Kairo fünf Mitarbeiter der Website „Islamtoday“ wegen missliebiger Berichterstattung an ihrem Arbeitsplatz festgenommen. Aus dem ägyptischen Innenministerium hieß es am Montag, ihnen werde vorgeworfen, über einen „Militärputsch“ zu schreiben und falsche Berichte über angebliche Menschenrechtsverletzungen zu verfassen. Damit hätten sie die Öffentlichkeit gegen die Streitkräfte und die Polizei aufgehetzt. Direktor von „Islamtoday“ ist der saudische Kleriker Salman al-Auda, der gute Beziehungen zu verschiedenen Parteien des politischen Islam in der ganzen arabischen Welt unterhält.
    /Zitat

    Die greifen mal krass durch. Aufhetzung und falsche Berichterstattung, bei uns der Dauerzustand…..

    http://www.focus.de/politik/ausland/krise-in-der-arabischen-welt/aegypten/-live-ticker-zu-unruhen-in-aegypten-bluttage-in-aegypten-regierung-plant-eiserne-faust_aid_1075149.html

  76. #66 westpoint
    So was ist ja nicht verwunderlich, wenn man schon durch das Fernsehen wie viele Betrügerherrscharen sich mit Unterstützung der Politiker auf das Volk stürzen können. Da erinnert es mich an eine sogenannte „Wissenschaftlerin“ die mit dem Pendel die Radiotivität von Zahnimplantate messen kann, wie diese das behauptet. So legte ich sie aufs Glatteis, indem ich ihr sagte das sie doch mal die Radioaktivität von den Papierköügenchen messen solle, den in einem war ein kleines Glasbelon mit etwas radioaktives Gas gewesen und das fand sie natürlich gar nicht. So auch die Betrüger der Wahrsager und Kartenleger, solche die angeblich mit Toten im jehnseits sprechen können und auch nicht zu vergessen die vielen mit den Spendenaufrufe für angeblich hungernde Kinder, die dann ab und zu als Betrüger entlarft werden und die eingegangenen Spendengelder zum persönlichen Luxus verprasten. So auch durch diesen Multikulti-Wahn diese ganze kriminelle Sippschaft ind Land locken. Deshalb ist es ger nicht verwunderlich war sich hir zu lande alles ereignen kann und auch noch wird. Ist schon lange Überfällig diesen Politikern das Handwerk zu legen und bei der Wahl, eine Partei, oder Vereinigungen von Vereinen und Parteien einen solchen Stimmenanteil erhalten das sie in der Regierung rein kommen und dieser Bande kräftig auf die Finger klopfen können, das diese bisherigen Spirenzgen denen vergeht.

  77. Woher kommt ihr Hass?

    Ein kurzer Blick in den Koran und die Frage ist beantwortet. Und wer es nicht glaubt, der besorge sich in unseren Fußgängerzonen einen gratis Koran auf deutsch und lese die vielen Tötungsbefehle gegen Ungläubige mit eigenen Augen.

    Das würde ich übrigens vielen rotgrünen Islambefürworterer mal dringend empfehlen! 😉

  78. #89 Kra (19. Aug 2013 13:25)

    und ob es den gibt……!
    Haben Sie mal die Bibel gelesen? Wer ist das, der Jesus in der Wüste versucht? Ein Mythos??

  79. # 82 confluctor

    So einfach geht das nicht mit der Trinität, sie einfach als Erfindung abzutun. Zunächst einmal ist Christus wesensgleich mit dem Vater, aber die zweite Person. Die dritte Person ist der Heilige Geist. Die drei Personen sind EIN Gott. Wenn diesbezüglich im Islam von mehreren Göttern die Rede ist, dann ist das nicht nur grundfalsch, sondern zeigt auch ein grobes Unverständnis seitens Der Mohammedaner.
    Bekanntlich war Johannes einer der zwölf Apostel und sein Evangelium ist so gesichert wie sonst keines. Die älteste Handschrift davon stammt aus der Zeit fünf Jahre nach dem Tod des Apostels und alle späteren Funde stimmen damit überein. Nach Johannes 10,25 -33 spricht dieser Johannes von der Gottsohnschaft Jesu. Johannes 2,22-23 heißt es:“ Wer anders ist der Lügner als derjenige, der leugnet, daß Jesus der Christus ist? Das ist der Antichrist, der den Vater und den Sohn leugnet.
    Jeder, der den Sohn leugnet, hat auch den Vater nicht, wer aber den Sohn bekennt, hat auch den Vater“.
    Wer ist nun überzeugender, wenn es um die Person Jesus geht? Man kann natürlich beider Ansichten ablehnen, aber ohne den Glauben ins Spiel zu bringen, hat Mohammed hier die schlechteren Karten.
    Des weiteren, um über die Trinität zu reden, ist ein gewisses Wissen von griechischer Philosophie unabdingbar.

  80. #97 Porphyr (19. Aug 2013 14:15)

    Es ist ja aller Ehren wert, dass Sie die Trinität verteidigen; dazu meine Unterstützung! (Deus unum in personis tribus)

    Aber Sie verwechseln das Johannes-Evangelium mit dem 1. Johannesbrief.
    Also zur Klarheit: Ihr erstes Zitat ist Joh 10,25-33, also aus dem Johannesevangelium, Ihr zweites Zitat ist 1Joh 2,22f, also aus dem Ersten Brief des Johannes. Der Autor könnte gleichwohl derselbe sein.

  81. #86 Albert30

    Politik schwadroniert und fabuliert über Fachkräfte, die Bürger vor Ort dürfen sich damit rumschlagen, was sich real in der Nachbarschaft einnistet:

    hier der nächste Einwanderungspropaganda-Artikel:

    Weil in Deutschland zu wenige junge Menschen lebten, müsse man verstärkt Zuwanderer aus anderen europäischen Ländern anwerben.

    „Ob bei der Polizei, bei Pflegeberufen, der Bundeswehr oder der Berufsfeuerwehr: Es wird wegen des Geburtenrückgangs einen härteren Wettbewerb um qualifizierte junge Leute geben“

    http://www.welt.de/wirtschaft/article119142248/Nach-Deutschland-kommen-Toptalente-nur-im-Notfall.html

    Das ist totaler Quatsch. Wenn wir weniger werden in Deutschland, dann brauchen wir auch weniger Pfleger, Feuerwehrleute usw., und auf die Bundeswehr können ganz verzichten. Hätten wir 2 Millionen Sozialstaatseinwanderer weniger in der BRD, könnten schon heute in Krankenhäusern, Feuerwehr, Arbeitsamt, Ausländeramt, Supermärkte usw. 100000 od. mehr Stellen abgebaut werden, die dann da arbeiten könnten wo eventuell tatsächlich ein Bedarf besteht.

  82. #82 Confluctor (19. Aug 2013 12:55)

    Der Moslem wird hier falsch zitiert, aber keiner blickt’s, und so bleiben alle einmal mehr nur an der Oberfläche.

    Er sagte nicht “Ich ficke Jesus” (aus dem Zusammenhang gerissen), sondern: “Wenn Jesus Gott [oder Gottes Sohn, im Sinne von: „auch Gott“] ist, dann ficke ich Jesus”.

    Es stimmt, das ist der entscheidende Satz:
    WENN JESUS AUCH GOTT IST

    Letztlich ist Jesus aufgrund genau derselben Anklage gekreuzigt (“gefickt”) worden, wie jeder in den Evangelien nachlesen kann.

    Genau richtig.

    Der Moslem hat recht, wenn er sagt, dass Jesus nicht vergöttert werden darf.

    Aus SEINER Sicht, ja.

    Gott allein ist Gott (und die Trinität ist eine Erfindung).

    …sagen die Moslems…!

    Wenn Sie leugnen, dass Christus durch seine Sohnschaft zugleich Gott ist, dann ist es genau das, was der Islam möchte.

    ES IST IM GRUNDE DAS EINZIGE WAS ER MÖCHTE!!!!!!

    Dadurch relativiert man das gesamte Christentum auf eine beliebige „wir sind alle lieb“ Kindergarten-Theologie, hinter der sich allerlei Falschheit versteckt. Genau das ist der Kern der Botschaft, ohne die man den Rest sowas von vergessen kann. Das offenbart auch, wie relativ dann alles wird wenn Sie sagen:

    Jesus ist ein Prophet, und als solchen verehren die Moslems ihn. Den heutigen Dogmenchristen reicht das aber nicht, und sie vergötzen ihn und vergessen, dass er Prophet ist, weil sie nicht tun, was er sagt. Daher dieser Konflikt zwischen Vergötzern und Götzenbrechern.

    Was beide vergessen, ist die Barmherzigkeit und Liebe füreinander, die sowohl Jesus als auch Mohammed gepredigt haben (selbst wenn spätere Theologen aller Religionen daraus mit ihren Trickargumenten etwas anderes machen wollen, um auch ihre Kriege, Macht und Gier zu “rechtfertigen”).

    Das zeigt, wie gefährlich das ist. Alle sind irgendwie gleich, Mohammed hat Liebe und Barmherzigkeit gepredigt..
    WO DENN? WO UND WANN? FÜR WEN?

    Es wird am Ende NUR darum gehen, ob man die Kernfrage mit ja oder nein beantwortet:

    IST CHRISTUS DER MENSCHENSOHN, DER ZUGLEICH GOTT IST?

    Wenn Sie nein sagen, sind Sie damit automatisch zum Islam übergetreten.
    Viel Glück dann.

  83. POL-MI: Jugendliche mit Pistole bedroht und ausgeraubt

    Bad Oeynhausen (ots) – Fünf Jugendliche sind am frühen Sonntagabend von mehreren Unbekannten an der Schulstraße in Höhe einer Grundschule ausgeraubt worden. Die Opfer wurden dabei mit einer Waffe bedroht. Sie wurden gezwungen ihr Geld und ihre Handys herausgeben.
    Am Sonntagabend gegen 21.30 Uhr wurde die Polizei informiert. Nach ersten Ermittlungen der Beamten der Kriminalwache hatte sich der Vorfall allerdings schon drei Stunden zuvor ereignet. Einer der Jugendlichen, ein 18-Jähriger, berichtete, dass er zusammen mit seinen vier Freunden mit seinem Pkw unterwegs war. Zwischen 18 und 18.30 Uhr hätten sie dann auf dem Seitenstreifen der Schulstraße angehalten. Plötzlich seinen zwei Personen gekommen und hätten sie aufgefordert ihre Wertsachen herauszugeben. Dabei hielt einer der Männer eine Pistole in der Hand. Außerdem wurden sie verbal massiv bedroht. Zuvor wurde noch der Autoschlüssel aus dem Zündschloss gezogen. Im Verlauf des Überfalls kamen noch mindestens zwei, vermutlich sogar drei weitere Täter dazu. Nach der Tat flüchtete einer der Unbekannten mit einem schwarzen BMW der 3er Reihe.
    Die Männer sollen alle von schlanker Statur sein und schwarze Haare haben, einer von ihnen war mit mindestens 1,90 Meter auffallend groß. Der Täter mit der Pistole hatte am Oberarm eine Tätowierung und trug einen besonders geschnittenen Bart. Er dürfte zirka 20 Jahre alt sein. Er hatte ein südländisches Aussehen.http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/43553/2538022/pol-mi-jugendliche-mit-pistole-bedroht-und-ausgeraubt

  84. @ #91 miles c

    Verzeihung, da bin ich, was die lateinische Grammatik anbelangt, einem Trugschluß aufgesessen. Freut mich, daß Sie sie beherrschen!

    Festzuhalten bleibt dennoch, daß wir wieder mehr standfeste Priester und Pfarrer brauchen (im Stile von Rupert Mayer und Dietrich Bonnhoeffer). Dafür könnten wir dann gut auf Kohorten von islambesoffenen Pfaffen wie Käsefrau und Nikolaus Schneider verzichten.

  85. @#82 Confluctor (19. Aug 2013 12:55)

    Der Moslem wird hier falsch zitiert, aber keiner blickt’s, und so bleiben alle einmal mehr nur an der Oberfläche.

    Er sagte nicht “Ich ficke Jesus” (aus dem Zusammenhang gerissen), sondern: “Wenn Jesus Gott [oder Gottes Sohn, im Sinne von: „auch Gott“] ist, dann ficke ich Jesus”.

    Du hast evtl. recht! Wenn man es so interpretiert, dann hat er in seinem Wortschatz sogar was Kluges gesagt: „Wenn Fleisch = Gott und Gott = Fleisch, dann tue ich fleischliches mit Gott“

    Aber ob wirklich diese deduktive Argumentationskette zu dieser Aussage geführt hat? (Immerhin trug er eine Brille.) Aber warum muß er sich dann dieser „Hochsprache“ bedienen, um diesen Syllogismus zu formulieren?

    Ok ich unterstelle ihm jetzt mal mehr intellektuelle Tiefe, als zunächst gedacht. Aber warum muß er dann so aggressiv dafür eintreten? Ein bloßes: „Dein Jesus kann kein Gott sein, weil Gott keine Kinder hat!“ hätte dann viel mehr bewirkt. Und das ist doch der springende Punkt: Wenn man mit den Moslems sprichwörtlich über Gott und die Welt philosophieren könnte und sie dabei sogar auch mal über sich selbst lachen könnten, gäbe und bräuchte es kein PI-NEWS!
    (Oder hört man hier im Blog jemals Klagen über den Dalai Lama?)

    Also egal, ob der junge Intellektuelle Jesus nun aus Hass, aus Begierde oder aus dem Grund ficken möchte, um zu beweisen, daß Jesus fickbar ist, so tut er es jedenfalls nur deshalb, weil er uns haßt und nicht kompromißbereit ist!

  86. #93 Schweinsbraten (19. Aug 2013 13:48)

    @ #82 Confluctor (19. Aug 2013 12:55)

    Sie huldigen dem Arianismus, aber er wurde verworfen:
    “”Als arianischen Streit bezeichnet man die im 4. Jahrhundert leidenschaftlich geführten Auseinandersetzungen um die als Arianismus bezeichneten Lehren und die damit aufgeworfene Frage, ob der in Jesus Christus inkarnierte Logos göttlich, gottähnlich oder anders als Gott, nämlich geschöpflich sei. Da es ab dem Konzil von Nicäa 325, auf dem Arius verurteilt worden war,…”“

    Das Konzil von Nizäa war der dogmatisch verursachte Tod des lebendigen, dynamischen Christentums, das sich davon bisher noch nicht wieder erholt hat. Die Trinität war in gewisser Weise ein (ziemlich spitzfindiges) „theologisches Gefälligkeitsgutachten“, um es dem römischen Kaiser Konstantin recht zu machen.
    Also genau das, was auch heute noch die Kirchenoberen tun.

    Und wenn wir nun mal an die Heiligste Dreifaltigkeit glauben möchten, geht das keinen Moslem oder sonst wen was an!!!
    Es ist kein Grund, uns deshalb zu belehren, schmähen, verfolgen oder ermorden!!!

    Das ist ein fundamentaler Irrtum. Der Missionsauftrag, also gerade die Belehrung!, wird von allen Propheten wiederholt und jeweils neu angestoßen. Mohammed wurde gesandt, um die politisch-theologischen Irrtümer des dadurch spirituell getöteten „Christentums“ zu korrigieren!
    Dass die vertheologisierten Kirchenchristen das nicht akzeptieren wollen, ist ja gerade ihre halsstarrige Verstocktheit, die die Moslems sie — ziemlich fassungslos — als verhärtete Ungläubige begreifen lässt.

    Diese Korrektur soll aber natürlich nicht durch Schmähung, Verfolgung oder Ermordung geschehen, wie die Brutalos unter den Moslems es missverstanden haben, sondern, wie in allen Religionen, durch gute Belehrung und das gute Beispiel.

    Mohammed hatte in einer Minderheitssituation sein Verteidigungsrecht gegenüber sehr starken Verfolgern wahrgenommen, aber seine Nachfolger haben daraus eine Mordideologie gemacht. Ansonsten war er friedfertig und vergebend, selbst einer Attentäterin auf sein Leben hat er ohne Aufhebens vergeben.

    @#100 rene44 (19. Aug 2013 14:31)

    Der richtige Glaube besteht nicht im bloßen Bekennen eines Dogmas (die „Glaubensbekenntnisse“ sind voll davon), obwohl das auch nicht stört, selbst wenn es falsch ist, sondern darin, dass man die spirituellen Lehren aller Propheten im eigenen Leben konkret befolgt, nicht aber die Dogmatik der Machthungrigen oder Gierigen unter den Nachfolgern und Theologen.

    Das Schicksal eines Volks (wie der Individuen) hängt nur davon ab, was die Menschen aus ihrem Herzen machen, also eine Mördergrube oder eine durch ihr Wirken erstrahlende (Nächsten)Liebe-Quelle, wie es uns von allen Propheten nahegelegt wird.

    Mohammed war nicht blutrünstig, wie man ihn (vor allem hier immer wieder, aber auch von den Moslems selbst) darstellt, und auch in der muslimischen Überlieferung und Theologie muss so manches korrigiert werden.
    Manche versuchen ja, Jesus als gewalttätig darzustellen (Tempelreinigung, Schwert vor Verhaftung), um auch damit Kriege anzuzetteln, das ist äquivalenter Unsinn.
    Man soll ja nicht die Fehler der Propheten nachahmen (Moses durfte wegen seines Zorns nicht ins gelobte Land, Jesus überschätzte seine Kräfte, indem er nach Jerusalem ging und sich seinen Feinden auslieferte, Mohammed wurde von Gott zurechtgewiesen im Koran…), sondern deren spirituelle Lehre.

    Wir müssen gute Menschen werden und andere dazu bringen, gut zu werden.
    Keine leichte Arbeit, so viel ist klar.

    An ihren Früchten wird man sie erkennen.

  87. Jenseits der wörtlichen Spitzfindigkeiten ( Ja er hat „Wenn…“ gesagt) empfinde auch ich dieses Hordenauftreten und das im Chor fanatisch geschriene „Allahu Akbar“ als extrem unangenehm und als Kampfansage / Bedrohung gegen die Standbetreiber. Wollte es schreiben, Ihr habt es schon getan: „Wehe, wehe, einer würde „Ich f**cke Mohammed“ sagen, sie würden nicht nur den Stand verwüsten, sondern auch das Standpersonal mit Messern bearbeiten. ANDERSRUM ISSES NATÜRLICH OKAY !!! Lesen die München Polizie, Udes Propaganda-Abteilung hier eigentlich mit ? Sicher doch, oder ? DÄMMERT EUCH MAL IRGENDWANN ETWAS: Die Mitglieder des Mobs merken, dass sie mit ihrem eigenen Koran ihrer Argumente entkräftet werden, pöbeln, schreien, werden ausfallend, „Hey Alter, des steht doch da ned“, beleidigen (Schon alleine das „Der neue Hitler“, kaum zu hören wäre ein WEITERER Straftatsbestand, aber wehe der Herr Stürzenberger niest mal !!!) und verzerren. Sachliche Auseinandersetzung : Wie immer NULL UND NICHTIG!

  88. #37 Babieca (19. Aug 2013 10:06)

    Theologisch falsch, als auch das persönliche Werturteil nicht der Wahrheit entsprechend. Das Verständnis der Muslime über Jesus, entspricht den Überzeugungen der Judenchristen über Jesus. Die Vorstellungen der Muslime über Jesus entspricht dem historischen Jesus.

    Dass Jesus im Koran keine Rolle spielt, entspricht auch nicht der Wahrheit. Jesus wird im Koran öfters erwähnt als Mohammed. Jesus wird in 15 Suren erwähnt, in vielen anderen wird auf ihn Bezug genommen.

    Der Jugendliche im Video, der die Contenance verlor, weisst eine Menge Bildungslücken auf bzw. kennt seine eigene Religion nicht.
    Aber er ist ja nicht der Einzige dem die islamische Theologie fremd ist, es gibt ja noch einige andalusische Pferde, die der geistigen Einfältigkeit zum Opfer gefallen sind.

  89. Die Jungs haben gar keine Ahnung wovon die reden.
    Bei uns im Islam ist Jesus auch ein Prophet und so etwas zu sagen ist mit Sicherheit nicht erlaubt. Es stimmt zwar dass im Islam Jesus nicht als Gottes Sohn angesehen wird, aber dennoch darf man so etwas nicht sagen.
    Ich kenne solche Jungs, weil ich solche früher als Freunde hatte. Die haben keine Ahnung vom Islam, beten tun sie auch mit Sicherheit nicht und machen jeden anderen Scheiß. Bei solchen Demonstrationen haben sie aber die große Klappe.

    Ehrlich gesagt schäme ich mich für so etwas. Ich gehe mal davon aus, dass die in Deutschland geboren sind. Dennoch ist ihr Deutsch so schlecht.

  90. #75 Porphyr (19. Aug 2013 12:25)

    „Ich bin nur zu den verlorenen Schafen von dem Hause Israel gesandt“ Mt. 15, 24.25.

    Man sollte sich mit der Jesusforschung beschäftigen, um den historischen Jesus zu ergründen. Der geglaubte Jesus, der durch Interpolation und spätere Einschübe von den Schreibern erdichtet wurde, ist ein anderer Jesus als der historische Jesus.

    Der jüdische Historiker Hyam Maccoby hat das in seinem Werk
    Der Mythenschmied: Paulus und die Erfindung des Christentums sehr gut erforscht.

  91. #110 Aureliusy

    Alles was Ihnen und den Mohammedanern nicht in den Kram passt, ist also gefälscht.

    Wenn etwas gut erforscht ist mein lieber Freund, dann ganz sicher die Bibel, die als das am besten erforschteste Buch der Welt seine Verbreitung fand.

    Auch wenn Sie irgendwelche angebliche wissenschaftlichen Werke herauszaubern, an deren Titel man bereits erkennt, dass sie wissenschaftlichen Standards nicht im Ansatz genügen.

  92. #109 Allgaeuer Alpen (19. Aug 2013 16:30)

    Netter Versuch 🙂
    Aber zwecklos.

    So lange ich denken kann, beschäftige ich mit der Frage nach Gott; mit Höhen und Tiefen.

    Mein halbes Leben lang beschäftige ich mich auch wissenschaftlich mit dieser Frage und allem, was sich daraus ergibt.

    Je älter ich werde, desto mehr entwachse ich dem Zweifel, desto mehr festigt sich mein Glaube an den Deum bonum, iustum, verum, wie er durch Jesus Christus in der Heiligen Schrift geoffenbart, durch die Propheten angekündigt und die Väter überliefert wurde.
    Ich könnte an dieser Stelle auch das Nicaeno-Konstanipolitanische Credo niederlegen – in jedem Fall setze ich mein ????? (amén) darunter.

    Halten Sie davon, was Sie wollen (was Sie ohnehin machen werden), ich kenne religions- und christentumskritische Positionen gut genug (Kritik ist notwendig, darf sich aber nicht in sich erschöpfen“), um „Ihre“ Seite als „nett“ zu erkennen. 🙂

    Grüß Gott!

  93. Am allermeisten schockiert mich, dass mitten in München laut der

    – aggressive
    – hysterische
    – die Gruppe aufputschende
    – hypnotische

    Schlachtruf „A. hu-akbar“ zu hören ist.

    Meine Meinung in Politik und Gesellschaft: „WER SCHREIT HAT UNRECHT“

  94. Diejenigen, welche sich sehr hysterisch,
    lautstark in die erste Reihe stellend,
    provozierend, sowie permanent schreiend
    „Allahu akbar“ rufen,
    um Massen zu mobilisieren,
    um Meinungsfreiheit zu unterdrücken,
    um in die Schlacht zu ziehen,
    sind Schlachtkräfte, aber keine Fachkräfte

    https://de.wikipedia.org/wiki/Schlachtruf

    Deutschland verkommt zur erfolgslosen Erziehungsanstalt für Nervenkranke

  95. @ 106 Confluctor

    Der richtige Glaube besteht nicht im bloßen Bekennen eines Dogmas…., sondern darin, dass man die spirituellen Lehren aller Propheten im eigenen Leben konkret befolgt, nicht aber die Dogmatik der Machthungrigen oder Gierigen unter den Nachfolgern und Theologen.

    Eben das ist meine größte Befürchtung im Falle der Muslime. Inwieweit beim Koran von spirituellen Lehren die Rede sein kann, das zu beurteilen überlasse ich hier lieber Arthur Schopenhauer, der in diesem „schlechten Buch“ keinen einzigen „wertvollen Gedanken“ finden konnte. Dem ist nichts hinzuzufügen.

  96. 55 QuercusRobur (19. Aug 2013 11:15)
    Neee, bitte kein PC auf PI!

    Wie sich die Zeiten ändern. Als ich aufwuchs,
    gab es weit und breit keine PC. Man lernte so
    irre Sachen wie „Das gehört sich nicht“, „Das
    tut man nicht“, die Kinder wurden mit Begrif- fen wie Anstand, Rücksicht, Benehmen etc. traktiert, also genau mit alledem, was nach Ansicht der Grünen und deren wie auch immer gefärbten Genossen ein Bestandteil des Welt- kriege anzettelnden deutschen Charakters war und das mit allen Mitteln ausgetrieben werden muß. Wenn man in unserem (?) Land die Augen und Ohren aufmacht, sieht und hört man, wie erfolgreich sie waren und sind. Korrekt, wie ich es gelernt habe, heißt in diesem Zusam- menhang, Verlotterung und Verschweinung der Sprache zu bekämpfen.Politisch korrekt heißt, durch die Durchsetzung des „Man muß alles sa- gen dürfen und können“, dafür zusorgen, daß die Sprache verlottert und verschweint.
    Und schon ist der deutsche Charakter wieder ein bißchen gesäubert…

  97. Nachtrag zu
    #113 Miles Christi (19. Aug 2013 16:45)

    Die vier Fragezeichen sollten eigentlich von rechts nach links ein Alef, ein Mem und ein Nun sein in masoretischer Schreibweise – nur leider verträgt der Editor hier keine hebräischen Schriftzeichen.

  98. #113 Miles Christi

    Ihr Glaube in Ehren und das muss aktzeptiert werden.

    Ich selbst war bis vor drei Jahren fest in den Händen einer Glaubensgemeinschaft, die sich alleine für die Seligmachende hält und von deren Dogmen ich von Kindesbeinen an indoktriniert war.

    Dann fing auch ich an zu „studieren.“ Das Internet und Fachliteratur bietet genügend Stoff. Heinz WErner Kubitza, Michael Schmidt-Salomon, Uwe Lehnert, Hans Reiter, Karlheinz Deschner und weitere Autoren haben mir die Augen geöffnet.

    Heute bin ich Agnostiker. Und ich fühle mich gut dabei.

  99. Ich kann überhaupt nicht oft genug schreiben wie sehr ich das Engagement von Hr. Stürzenberger achte.
    Wir sind Zeuge eines historischen Ereignisses und so wird es auch später hoffentlich in den Geschichtsbüchern stehen.
    Passen Sie weiterhin gut auf sich auf Hr. Stürzenberger, denn wenn diese Fanatiker schon ihr „Allahu Akbar“ rausposaunen ist höchste Aufmerksamkeit geboten.
    Ich bedaure sehr das ich relativ weit weg wohne, zwischen Köln und Aachen, sonst wäre ich schon längst zu ihrem Stand gekommen.
    Aber ich kann Ihnen versichern, in unserer eher mittelgroßen Stadt gibt es mittlerweile auch schon längst ein Viertel mit der allseits bekannten Parallelgesellschaft.

  100. Ahja, eigentlich wollen sie ja auch unsere Mütter, Väter, Schwestern, Tanten, Cousins etc f+++en. Jesus ist mir neu…Naja, was immer ihn rattich macht…

    Meinen tiefsten Respekt vor Herrn Stützenberger !

  101. #119 Allgaeuer Alpen (19. Aug 2013 17:03)

    Agnostiker zu sein ist ja nichts Schlimmes 😉

    Aber wenn die von Ihnen aufgezählten Autoren diejenigen sind, die Sie vom Glauben abgebracht habe, dann muss ich leider feststellen, dass Sie da den „richtigen“ auf den Leim gegangen sind. Diese Herren öffnen keine Augen – sie kleben Ohren und Herz zu.

    Ich bedauere das zutiefst und hoffe, dass Sie irgendwann in den „Schoß der Kirche“ zurückkehren können.

  102. OT: Pfrozheim ist ja so bunt! Unsere System-Medien und die rotgrüne Propaganda versucht die Berichterstattung über islamsichen Hass-Terror in deutschen Kirchen zu vertuschen!

    Moslems stören christlichen Gottesdienst und predigen aus dem Koran!

    Der Staatsschutz ermittelt in einem Fall ganz anderer Dimension und sucht weitere Zeugen, die gleichlautende PZ-Informationen bestätigen können, wonach im Juli drei Moslems während eines Gottesdienstes in der Barfüßerkirche mit Koffern nach vorne traten und aus dem Koran predigten

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Mulmiges-Gefuehl-im-Gottesdienst-_arid,435465.html

  103. Immer wieder Respekt vor Michael Stürzenberger und seinen Unterstützern in München.
    Für mich unbegreiflich wie man trotz solch verbaler Angriffe so ruhig bleiben kann.
    Klasse Michael.
    Da haben sich die Moslems mit ihren blöden
    „Allahu akbar“ rufen keinen Gefallen getan. 😆

  104. Eine Frage an die rechtskundigen hier.

    Ist der Ausdruck „Ich fxxxx Jesus!“
    durch das Gesetz der Meinungsfreihit gedeckt (mit Religionsfreiheit hat das wahrlich nichts zu tun) oder ist damit der Straftatbestand der Verletzung religiöser Gefühle Andersgläubiger erfüllt?

    Wenn hier ein Straftatbestand vorliegt, wieso schreitet die Polizei da nicht ein und eröffnet eine Strafanzeige??
    Das Micha, seine Freunde/Unterstützer vor Ort dazu nicht reagieren liegt auf der Hand. Da würde eh‘ nix weiter passieren.

    Sind die Einsatzbeamten vor Ort so dilletantisch und lassen es zu, dass die Gesetze in ihrem Beisein gebrochen werden, die sie schützen sollen?

  105. # Miles Christi

    Aus dem Johannesevangelium habe ich nichts zitiert, sondern nur die Verse angegeben, die sich auf die Gottsohnschaft Jesu beziehen. Zitiert habe ich nur aus dem 1.Brief und zwar wie angegeben Vers 22u.23.
    Jesus ist der vom altestamentlichen Vater seit Jahrhunderten versprochene Messias, dessen natura divina die natura humana assumpta voll und ganz, d.h. bis zur Konsequenz der Sündlosigkeit zu aktuieren vermag, so daß er auch nicht auf die Erlöserrolle für seine eigene Generation beschränkt zu bleiben verurteilt war. Dieser Christus nun identifiziert das absolute prius mit dem anbetungswürdigen Mysterium des Vaters, der in keinster Weise eine aus uns herausprojizierte Vaterfigur ist, sondern im Gegenteil causa auch aller Archetypen, vor allem aber „causa diligendi Deum“, Ursache, daß man Gott liebt( Bernhard PL 182, 987. Irenaeus PG 7,988). Von solch fundamentalem Denken ist der Ziegenhirte Mohammed meilenweit entfernt.

  106. #127 Porphyr (19. Aug 2013 19:47)
    #128 Porphyr (19. Aug 2013 20:14)

    Sie haben bei #98 Porphyr (19. Aug 2013 14:15) Joh 10 [sic] zitiert, dann aus 1Joh 2 [sic]. Joh 10 muss schon deshalb das Evangelium sein, weil 1Joh nur fünf Kapitel lang ist 🙂

    Ansonsten, wie gesagt, unterstütze ich Ihre Ausführungen auch aus fachlicher Warte, und Ihre Väterzitate finde ich beachtenswert. Sollte das Vulkangestein schon einmal in die Untiefen der Theologie hineingeschnuppert haben? 🙂

    1Kor 2,12: Nos autem non spiritum mundi accepimus sed Spiritum qui ex Deo est ut sciamus quae a Deo donata sunt nobis.

  107. Öffentliche Hasspredigten, Reisen nach Syrien und neue Allianzen – im Frankfurter Raum ballt sich eine Szene radikaler Muslime zusammen. Pierre Vogel nach fast zweijähriger Abstinenz wieder aus Ägypten zurückgekehrt u. hält sich in Frankfurt auf!

    Ist dem Vogel die Lage in Ägypten zu heiß geworden? Hat er Angst, er könne ebenfalls wie Sven Lau des Landes verwiesen werden u. kommt dem zuvor, oder sehnt er sich etwa nach dem gemütlichen einfacherern – und vor allem sicheren – Leben in der BRD u. dessen
    Annehmlichkeiten?

  108. Unglaublich wie ruhig der Stürzi bleibt, Respekt.

    Sachliche Argumente respektieren die aber nicht, da kann man noch so gekonnt, intelligent und wohlmeinend mit ihnen reden.
    Bei „ich ficke Jesus“ hört bei mir der Spass auf, nicht unbedingt weil ich gläubig bin, einfach nur weil es so unfassbar respektlos ist, solchen Typen müsste man mal ordentlich den Arsch versohlen.
    Villeicht ist mein Gedanke primitiv, aber wie will man mit solchen Leuten reden?

    Hätte jemand gesagt „ich ficke Mohammed“ hätte er wohl trotz grosser Polizeipräsenz den Schädel eingeschlagen bekommen.
    Aber die Moslems wissen das wir uns so ziemlich jeden Scheiss gefallen lassen, deswegen kommen solche Worte auch so locker über die Lippen.
    Wenn wir uns nicht ändern, wird sich auch in Deutschland nichts ändern, von den Politikern können wir nichts erwarten, auch die haben die Hosen voll.

  109. Ich fick jesus…jaja, sieht man mal wie wenig dieser Typ von seiner eignen Religion weiss.

    Jesus wird im Koran mehrere male gepriesen.
    Dort nenn man ihn Isa, Muslime die nicht wissen das mit Isa der prophet Jesus gemeint ist sind nicht mehr zu helfen.

    15 Suren des Korans erwähnen Jesus oder beziehen sich auf ihn in etwa 108 Versen

    Was viele Menschen nicht wissen, am 24 Dezember findet in jeder Moschee ein Gebet statt wo gläubige Muslime für Prophet Jesus beten.

    was jeder Muslim wissen sollte, laut dem Islamischen glaube wird Jesus irgendwann zur Erde zurück kehren um den Anti-Christen zu töten, dann wird er 40 Jahre herrschen um letztendlich in Medina neben Mohamed begraben zu werden.

    Was ich und alle anderen PI Leser hiervon Religion finden ist jetzt nicht so relevant,

    tatsache ist jedoch das Muslime die über Jesus herziehen sich ins eigene Fleisch schneiden. Wer an den Koran glaubt und doch auf Jesus spukt ist wirklich an Dummheit nicht mehr zu toppen.

Comments are closed.