nazis und moslemsDie enge Zusammenarbeit zwischen Islam und National-Sozialismus ist bekannt. Aber es kommen immer neue Details dieser Waffenbrüderschaft zutage. So sollen usbekische SS-Moslems aus der Ost-Türkei bei der Säuberung des Warschauer Ghettos maßgeblich beteiligt gewesen sein. Kein Wunder, dass Hitlers Hass- und Hetzbuch bis heute in der moslemischen Welt äußerst beliebt ist. Man wirft dem „Führer“ lediglich vor, sein Werk der Vernichtung an den Juden nicht konsequent vollendet zu haben. Hitler, Himmler und der damals ranghöchste Moslem Amin al-Husseini bestätigten sich gegenseitig, wie ähnlich ihre Ideologien sind. Nur konsequent, dass Imam Idriz einen Waffen-SS-Militär-Imam als eines seiner Vorbilder angibt. Seltsam ist hingegen, dass sich linksgrüne GutBesserMenschen hierzulande geradezu nach einer Renaissance dieser dunklen Zeit sehnen – nur in einem anderen Gewand..

(Von Michael Stürzenberger)

Hier ein Ausschnitt aus einem Video von SPIEGEL TV mit hochinteressanten Belegen, wie intensiv die Waffen-SS-Moslems im Kampf gegen die Juden mitmischten:

Auf facebook kann man das Video in HD-Qualität ansehen. Weitere Fotos der Brüder im Geiste:

nazi17

nazi16

nazi18gebet

nazi19

nazi14

nazi7

Kein Wunder, dass mehr als die Hälfte aller Deutschen den Islam als Bedrohung empfinden:

(Videobearbeitung: theAnti2007)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

95 KOMMENTARE

  1. Tja, Herr Stürzenberger, und in München
    verteidigen todesmutige, hochintelligente
    Antifaschisten den bedrohten Islam gegen
    so böse, gewalttätige Rechte wie Sie.

    Gott sei Dank haben wir den Herrn Ude
    und eine SZ, die uns vor Ihnen und der
    Meinungsfreiheit schützen.

    So können wir weiter friedlich schlafen …

  2. Da mutet es doch wie ein Treppenwitz der Weltgeschichte an, daß unsere Rot-Grün-Chaoten, die sich doch selbst gerne als die wahren Antifaschisten sehen, in die Fußstapfen der Nazis treten (und das vor lauter Blödheit nicht einmal bemerken).

  3. „dass sich linksgrüne GutBesserMenschen hierzulande geradezu nach einer Renaissance dieser dunklen Zeit sehnen – nur in einem anderen Gewand..“

    Das muss nicht überraschen. Die wahren NaHzi*s sind heute alle links. Man kann auf der Landkarte belegen, dass die Regionen, die Hitler gewählt haben, nach dem Krieg SPD gewählt haben. Hitlers besonders begeisterte Nachfolger waren aus der Arbeiterschicht, ebenso wie die typischen SPD-Wähler der Nachkriegszeit. Es ist ein besonderes Kunststück der linken Publizistik gewesen, die Deutschen glauben zu machen, die nationalen Sozialisten seien nicht links und im Grunde das Gegenteil der internationalen Sozialisten. Das sind sie aber nicht.

  4. Adolf Hitler war begeistert vom Islam. Fast die gleiche Ideologie, den gleichen Judenhass, die gleichen Menschenleben-Verachtung und beide Ideologien betreiben einen Führerkult.

    Insbesondere, dass Moslems für ihren Glauben und für Mohammed bedingungslos in den Tod gehen begeisterte Adolf Hitler.

    Der war so begeistert, dass Adolf auf dem Balkan zwei rein moslemische SS-Divisionen aufstellte, die dort Jagt auf Widerstandkämpfer machten.

    Aber das sind Sachen die tun rotgrüne Islamversteher ganz schnell ausblenden, weil ja sonst ihre Multi-Kulti-Ideologie Schaden nehmen würde und diese rotgrünen Realitätsverweigerer sonst Islamkritiker nicht mehr als Nazis verunglimpfen könnten! 🙂

  5. Nationalsozialismus – Islamofaschismus – und jetzt auch der grüne Ökofaschismus!

    Drei fast identische Ideologien, wo die Grenzen fließend ineinander übergehen!

    😆

  6. Rotgrün will doch nur eins: Deutschland abschaffen. Dafür ist ihnen jedes Mittel (und jede Allianz) recht.

  7. Man muss das verstehen: Was den Nazis an den Moslems gefiel war die rücksichtslose Britalität, Kampffreudigkeit, und wenn die Religion dazu beitrug – also gut. Ansonsten war die Religion ihnen Schnuppe.

    Darum waren sie auch allgemein gegen das Christentum, wegen seiner Verweichlichung, die Nietzsche ja schon anprangerte, und wandten sich dem nordischen Heidentum zu. Beispiel: Wikinger. Bevor sie sich christianisierten, waren diese rücksichtlose Räuber, und hielten ganz Westeuropa in Schach. Niemand hielt ihnen Stand. Dann, so Anno 1000, verlor sich der Spuk, und das Christliche Abendland konnte sich nach 200 verlorenen Jahren wieder weiterentwickeln.

  8. übrigens familienbedingt fällt unsere liebe
    Claudia bis donnerstag aus.für sie wohl ein
    trauriger anlaß aber die folgen für uns alle,
    ein paar tage ruhe ohne ihr gesappel..

  9. Langsam nervt dieser penetrante Dauervergleich Islam/Nazis/SS – er macht pi in hohem Maße lächerlich.

    Ohne unsere – deutsche – Einladung hätten die (= die Moslems) an dieser Veranstaltung nicht teilgenommen und wenn man diese Vergleiche macht, handelt man sich auch immer den Vorwurf ein, man wolle damit Deutschland entlasten, auch wenn es so nicht gemeint war.

    Dieses ewige „Nazi-„, „Nazi-“ Geschrei bzw. „haltet- den- Nazi-Spiel“ in Deutschland geht mir absolut auf den Senkel. Schlimm genug, dass es die Linke und auch der Mainstream ständig praktiziert, muss jetzt auch pi dann ständig an diesem „Ene-Mene-Miste, wer ist der schlimmste Nazi im Land-“ Spiel teilnehmen?

    Das Heute zählt, nicht das Vergangene und es ist absolut nicht nachvollziehbar, warum wegen ein paar, im Verhältnis zur Gesamtzahl nicht einmal im Promille- Bereich erfassbaren Muselmanen- SS-lern man nun den Vergleich auf alle Muselmanen ziehen soll, wenn man sich im Gegenzug darüber aufregt, wenn in Prozenten real zählbare Deutsche dafür gesorgt haben sollen, dass sich bis heute alle Deutschen schuldig fühlen sollen (wofür es keinen ernstzunehmenden Grund gibt, es sei denn, man bejaht eine kollektive Erbschuld).

    Das man den Islam mit dem NS nur an Hand von Symptomen vergleichen kann, die in der Tat zu vergleichbaren Ergebnissen führen können, aber dass es grundsätzlich völlig verschiedene Weltanschauungen sind, habe ich hier schon so oft geschrieben, dass ich es Leid bin, es noch einmal zu tun. Und nein, da hilft auch das berühmte Himmler Zitat nicht weiter, da er Rassist war und es ihm am Ende egal war, welchen Glauben jemand hatte, so lange er kein Jude war.

    Werter Herr Stürzenberger,

    Sie machen in München einen tollen Job, der jedem Respekt zollt. Aber dieses Dauer-Nazi-Spiel ist unwürdig und nur weil man damit meint, endlich eine Art Stein der Weisen gegen den gegenüber einem selber ständig erhobenen Nazi-Vorwurf zu haben, braucht man es nicht ewig wiederzukäuen, denn jeder, der sich auch nur einen Funken mit dem NS auskennt, weis, dass es dabei nur um den billigen, „Haltet-den-Nazi-Effekt“ der Linken geht, den man nun endlich einmal selber auskosten möchte.

    Der Islam ist menschenverachtend – schlimm genug, aber er ist kein biologistischer Rassismus, wie es der Nazismus ist und damit haben wir 2 unterschiedliche Anschauungen.

  10. …enge Zusammenarbeit zwischen Islam und National-Sozialismus … Waffenbrüderschaft ….
    Ich weiß nicht, ob solche Vergleiche sinnvoll sind; auf Seiten der Nazis kämpften auch hunderttausende Freiwillige aus fast allen europäischen (christlichen) Staaten vor allem im Osten.

  11. #16 arminius arndt (19. Aug 2013 17:46)

    Unser tägliches rotgrünes U-Boot gib uns heute?

    Der Islam ist menschenverachtend – schlimm genug, aber er ist kein biologistischer Rassismus, wie es der Nazismus ist und damit haben wir 2 unterschiedliche Anschauungen.

    Also ist für Sie persönlich religiöser Rassismus tolerierbar, aber biologischer Rassismus (meinen Sie etwa die Gene?) nicht?

    Damit haben Sie sich als rotgrünes U-Boot enttarnt! 😉

  12. @ 6 Lumpi
    Das muss nicht überraschen. Die wahren NaHzi*s sind heute alle links.
    ———————————————
    Auch die alten Nazis waren links, sie waren nie rechts! Göbbels himself hat mehr als einmal gegen die Rechten, die Konservativen gewettert. Und denken sie bitte an Begriffe wie „VolksGENOSSE“ oder „ParteiGENOSSE“ – und denken Sie bitte an den „NationalSOZIALISMUS“!

    „Die neuen Faschisten werden nicht sagen, ‚Ich bin der Faschismus!‘, sie werden sagen ‚Ich bin der Antifaschismus!“

    Ignazio Silone (ital. Sozialist und Schriftsteller)

  13. vid: Horizonte
    Das war richtig gut. Wer solche Politiker hat, benötigt nicht noch mehr Feinde. Abdelkarim ist wohl der Taqiyya-man 2013? wenn er behauptet der Rassenhass käme aus der Gesellschaft und nicht aus der Moschee. In Deutschland gibt es seit 1945 keinen flächendeckenden Rassenhass mehr. Im „Mein Korampf“ schon.

  14. 17 gnef hat völlig recht
    die Verbindung zwischen NS und Islam war nur auf den gemeinsamen Feind gerichtet. Ansonsten haben die wenig bis nichts gemein. Allein die Bewertung der Frau im NS und im Islam sind unvereinbar.

  15. Übrigens sehr gute Nachrichten:
    Das ´Schwert des Islam´ wurde im August 2013 endlich nach jahrelanger Suche gefunden !_!_!
    Excalibur in 2010 allerdings auch. Können beide demnächst bei el-bei ersteigert werden.

  16. OT: Pfrozheim ist ja so bunt! Unsere System-Medien und die rotgrüne Propaganda tut islamsichen Hass-Terror in deutschen Kirchen versuchen zu vertuschen!

    Moslems stören christlichen Gottesdienst und predigen aus dem Koran!

    Der Staatsschutz ermittelt in einem Fall ganz anderer Dimension und sucht weitere Zeugen, die gleichlautende PZ-Informationen bestätigen können, wonach im Juli drei Moslems während eines Gottesdienstes in der Barfüßerkirche mit Koffern nach vorne traten und aus dem Koran predigten

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Mulmiges-Gefuehl-im-Gottesdienst-_arid,435465.html

  17. Heute wäre es ein Leichtes dieses muselmanische Heer aufzustellen!Nur würde der Schuss nach hinten losgehen.

  18. #9 Bourguignon (19. Aug 2013 17:41)

    Rotgrün will doch nur eins: Deutschland abschaffen. Dafür ist ihnen jedes Mittel (und jede Allianz) recht.
    ————–
    Der Leitspruch der 68er gilt unverändert:

    Macht kaputt was Euch kaputt macht!

  19. #16 arminius arndt (19. Aug 2013 17:46)
    Also ihrem Namen machen sie nicht alle Ehre!Ich denke sie sind hier falsch.

  20. #1 kantholz

    Gott sei Dank

    Hallo Du weist wohl noch nicht das dieser Ausdruck hier bald verboten ist, denn heist es nur noch

    Allah sei Dank.

    Hi Hi Hi

  21. Nicht nur Muslime und Nazis ,sondern auch Nationalsozialisten und Kommunisten !

    Es gab mal eine deutsch russische Siegesparade ,nachdem Russen und Deutsche über Polen hergefallen waren .
    Das war am 22.09.1939 in Brest-Litowsk in Polen .
    Davon gibt es auch etliche Bilder !!!

  22. #18 Powerboy (19. Aug 2013 17:56)
    #16 arminius arndt (19. Aug 2013 17:46)

    Also ist für Sie persönlich religiöser Rassismus tolerierbar, aber biologischer Rassismus (meinen Sie etwa die Gene?) nicht?

    Das ging mir auch durch den Kopf und was wäre wohl, wenn Gröfaz gesagt hätte: Der NS ist eine Religion und ich bin der Prophet?

  23. Ufff!

    31 Kommentare und nicht einer schafft es die dafür Verantwortliche zu bennen! Es wird sich an denen abgearbeitet die nix zusagen haben! Diese Schere in den Köpfen ist schon erstaunlich!

    Wer ist grad noch mal an der Regierung und hat letztes Jahr knapp 1 Million von denen ins Land gelassen?

  24. Die beiden Studiogäste vertreten durchaus vernünftige Ansichten, nur darf man halt auch nie vergessen, dass diese Leute liberale Muslime sind, und mindestens 50% der Anhänger des Islam, da definitv anderer Meinung sind. Wenn man behauptet, der Islam sei allgemein eine tolerante Religion, dann müssen diese Ideologie wohl weite Teile der orientalischen Welt falsch verstanden haben. Die vernünftigen Muslime wurden eben hauptsächlich von westlichen Werten geprägt.

  25. #5 Der boese Wolf (19. Aug 2013 17:28)
    Die Nazis sind schon wieder da
    sie nennen sich jetzt “Antifa”.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    „Nazifada“ wäre auch treffend!

  26. #33 TomcatK (19. Aug 2013 18:28)

    Ufff!

    31 Kommentare und nicht einer schafft es die dafür Verantwortliche zu bennen!

    CDUCSUSPDGRÜNFDPSEDPIRATEN

    Ich dachte immer das hier jedem klar…

  27. Zum HR -Beitrag:
    Die „kopftuchlose “ Dame hält es scheinbar für „normal“,dass Jude als Schimpfwort benutzt wird („es ist NUR ein Schimpfwort“)….., oder kann sie sich nicht gewählter artikulieren…..

  28. Aber auf der Seite der französischen, russischen und britischen Befreier kämpften dreimal so viele Muslime – nur um genau zu sein.
    Deswegen gibt es jetzt einen Militärfriedhoft nur für Marokkaner u. a. Muslimen irgendwo in Frankreich.

    Und die Muslime hatten die deutschen Soldaten in den Gefangenenlagern im Dienste der Siegermächte bewacht, verhungern lassen und ihnen nicht mal gestattet, sich hinzusetzen.
    Ein alter Mann hatte mir mal erzählt, der ja bei der Marine gewesen war und in Kriegsgefangenschaft geriet, dass die Wächter Marrokaner waren die auf sie sofort einschlugen, sobald sie sich hinsezten wollten. Sie mußten die ganze Nacht auf ein eingezäuntes Gelände stehen, oder herumlaufen. Und es war bereits Ende Oktober.

    Dafür aber hat er – und auch nicht so viele andere deutsche Soldaten, die ich in meinem Leben je gesprochen hatte, je davon erzählt, dass sie selber irgendwo mit Muslimen zusammen gekämpft hätten.

  29. OT

    Es wird immer übler. Statt gegebene Fakten („können nicht schwimmen“) als Chance zu nutzen und damit das individuell kalkulierbare Risiko für diese Menschen massiv zu erhöhen und ihre Mittelmeer-Paddelbereitschaft deutlich zu senken (wenn alle kleinen Hiwi-Piraten in Somalia wissen, daß sie an der nächsten Nock gehenkt werden, sinkt ihre Piratenmotivation deutlich stärker, als wenn sie auf einen Freiflug zum Prozeß nach Deutschland spekulieren können), wird jetzt auch noch fleißig am Zuchtviehimport gearbeitete.

    Badegäste, die diese Szene der dramatischen Landung vom Strand aus beobachtet hatten, zögerten keinen Augenblick. Sie sprangen – noch bevor die Küstenwache eintraf – ins Meer, bildeten eine Menschenkette und brachten die Flüchtlinge, darunter viele schwangere Frauen und 50 teils kleine Kinder, ans sichere Ufer. Flüchtlinge aus Afrika und den arabischen Ländern können häufig nicht schwimmen.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article119180051/Italien-debattiert-ueber-spontane-Fluechtlingsrettung.html

    Die sind übrigens übermorgen alle in Deutschland…

  30. Die Gutmenschen glauben, dass sich Probleme am besten „von alleine“ lösen lassen. Motto: Je weniger man über ein Problem spricht, um so leichter lässt es sich lösen. Also bitte: Psst! Ruhe!
    Ausserdem gehen Gutmenschen davon aus, dass sie die Moslems durch Nachsicht und Toleranz zu einer positiven Verhaltensänderung animieren können.

  31. Der Unterschied zu den Alliierten Muslimischen Soldaten besteht wohl darin, dass sie als Bürger einer Kolonie wohl nicht freiwillig in Europa kämpften, wie dies bei den Freiwilligen der Waffen-SS war.

    Ausserdem ist der Bezug Muslimbrüder – Husseini – Hitler/Himmler nicht vielen bekannt und doch extrem wichtig mit aktueller Bedeutung. Die MB haben in den letzten 70 Jahren ihren Einfluss deutlich ausgebaut und viele Ableger gegründet, trotz der Tatsache damals auf den Verlierer zu setzen.

  32. #17 arminius arndt:

    Das Heute zählt, nicht das Vergangene

    Sie übersehen, dass der Nazi-Geist im Islam aktueller denn je ist. Haben Sie die Beliebtheit von „Mein Kampf“ in islamischen Ländern vergessen, die Rufe „Seid bereit für den wahren Holocaust“, die in Nazi-Manier ausgestreckten Arme von Hizbollah & Co, die „Vergast die Juden“-Rufe während moslemischer Demos in Europa, die Messer-Attacken von Moslems auf Rabbiner in Berlin und Frankfurt, die Flucht von vielen Juden aus Belgien, Holland, Schweden etc wegen moslemischer Bedrohung?

  33. Tja, so ein mohammedanischer Mufti kann fanatischer und hasserfüllter sein als eine Nazigrösse wie Eichmann und dass Nazis Ausländer- bzw. Nichtarierfeinde waren, stimmt auch nicht so pauschal.

    Der ägyptische Journalist Kamal Eldin Galal gründete am 21.9.41 im Restaurant Berliner Kindl am Kurfürstendamm das „Islamische Zentral-Institut e. V.“ – unter wohlwollender Billigung des Auswärtigen Amtes, das sich eine Propagandawirkung in der arabischen Welt versprach. Die meisten Mitarbeiter des neugegründeten Instituts arbeiteten auch als Journalisten für das Amt, Galal unter dem Decknamen Baschir Sufian. Im Juni marschierten die Engländer in den Irak ein. Einer der Drahtzieher des Putsches war Amin El-Husseini gewesen, ein fanatischer Antisemit und Mufti von Jerusalem. El-Husseini hatte seine Finger in mehrere Aufständen arabischer Nationalisten in Palästina gehabt und stand auf der englischen Fahndungsliste ganz oben. Der Gesuchte floh über Teheran und Italien nach Berlin. Dort traf der Mufti am 6.11.41 ein, nannte sich fortan „Grossmufti von Palästina“ und verlangte gleich, dass ihm „eine grössere Judenwohnung“ zur Verfügung gestellt werden sollte. Das geschah – Adresse: Goethestrasse 27 in Zehlendorf. Bald darauf wurde er von Hitler persönlich empfangen. Amin el-Husseini gelang es in kurzer Zeit, sowohl das „Islamische Zentralinstitut“ als auch die Islamische Gemeinde zu instrumentalisieren und alle seine Gegenspieler kaltzustellen. Bei der Einweihung des Instituts im Prinz-Albrecht-Palais, dem „Haus der Flieger“, wurde der Mufti von der Islamischen Gemeinde als „Führer der arabischen Welt“ begeistert empfangen. In seiner antisemitischen Hetzrede behauptete er unwidersprochen, die Juden seien die „erbittersten Feinde“ der Moslems und seit jeher ein „zersetzendes Element“. „Das Weltjudentum“ hätte den Krieg entfesselt. In den letzten Kriegsjahren intervenierte el-Husseini von Berlin aus bei diversen Behörden, um zu verhindern, dass osteuropäische Juden auswandern konnten. Adolf Eichmann hatte Mai 1943 den Briten vorgeschlagen, 5000 jüdische Kinder aus Bulgarien nach Palästina emigrieren zu lassen, im Austausch gegen die Freilassung internierter Deutscher im Ausland. Der Mufti protestierte bei der SS – erfolgreich. Die Kinder wurden stattdessen nach Polen geschickt, in den sicheren Tod. Ein deutscher Beamter protokollierte, dass der Mufti die Juden „am liebsten alle umgebracht“ sähe.

    http://www.helmut-zenz.de/hzislam8.html

  34. @ #43 Agnostix (19. Aug 2013 18:36)

    Du scheinst nicht lesen zu können oder Du hast/kannst/willst meine Frage nichtverstehen/beantworten können.

    Soweit ich weiß, besteht die Regierung die dafür verantwortlich ist NICHT aus SPD/Grüne/Linke! Oder kennst Du den Unterschied zwischen Regierung und Opposition nicht?
    Na ja, immerhin hast Du Dich mit meinem Kommentar beschäftigt 😉 andererseits schaffst/willst Du auch nicht die Verantwortlichen zu benennen und entsprechende Schlüsse daraus zu ziehen.

    Mir ist nicht bewußt das „Links/Rot/Grün“ für die Einwanderung solcher Leute verantwortlich ist/sind.

  35. Die 13. Waffen-Gebirgs-Division der SS „Handschar“ :

    http://de.wikipedia.org/wiki/Handschar-Division

    #22 Toni H. (19. Aug 2013 17:56)

    Auch die alten Nazis waren links, sie waren nie rechts! Göbbels himself hat mehr als einmal gegen die Rechten, die Konservativen gewettert. Und denken sie bitte an Begriffe wie “VolksGENOSSE” oder “ParteiGENOSSE” – und denken Sie bitte an den “NationalSOZIALISMUS”!

    #6 lumpi (19. Aug 2013 17:29)

    Es ist ein besonderes Kunststück der linken Publizistik gewesen, die Deutschen glauben zu machen, die nationalen Sozialisten seien nicht links und im Grunde das Gegenteil der internationalen Sozialisten. Das sind sie aber nicht.

    völlig richtig! Dies gilt es klarzustellen.

  36. #51 TomcatK (19. Aug 2013 19:16)

    linksrotgrün oder kurz: linksgrün bezeichnet alle Blockparteien. Das die vermerkelte CDU noch irgendwas mit „konservativen Werten“ zu tun hätte denkt eventuell noch der Dummichel, hier auf PI sollte klar sein, dass der Block generell linksgrün regiert und agiert.

    Die Namen der Parteien sind austauschbar… Das schon seit etlichen Jahren, in denen im übrigen auch Rot/Grün regiert hat und mehrere Gesetze erlassen hat, die die jetzige Situation mitzuverantworten haben.

    Aufruf zum Jihad = Straffrei durch Rot/Grün
    „Heuschrecken“ = Erlaubnis durch Rot/Grün

    Nix desto trotz für die Neuleser hier: Wer die Politik ändern will MUSS etwas anderes als den Block wählen.

  37. Allerdings belegen die SS-Protokolle, dass man an die Auflösung der Division Handschar dachte.

    Die Kampfkraft der Division war derart lächerlich, dass sie eine reine Verschwendung von Material und Geld war. Die Bosniaken machten regelmässig beim ersten Schuss den Hasen.

    (Übrigens warfen auch Soldaten der Türkischen Briagde in Korea beim Anblick des ersten Nordkoreaners ihre Waffen weg und wollten nur noch hosenscheissend und heulend heim zu Mama.

    Der Anblick, den die Helden von Bosporus nach ihrer erfolgreichen Frontbegradigung boten, war derart jämmerlich, dass die Brigade für den Rest des Krieges als frontuntauglich geführt wurde.)

  38. Noch als Nachsatz:

    #51 TomcatK (19. Aug 2013 19:16)

    Oder kennst Du den Unterschied zwischen Regierung und Opposition nicht?

    Es gibt keinen seit 20 Jahren.

  39. So sollen türkische SS-Moslems bei der Säuberung des Warschauer Ghettos maßgeblich beteiligt gewesen sein.

    Was heißt denn hier „sollen beteiligt gewesen sein“ ?

    Es ist eine Tatsache.

    Dieser osttürkischen SS-Waffenverband war innerhalb der SS-Brigade/Regiment Dirlewanger bei der Partisanenbekämpfung im Einsatz und maßgeblich, innerhalb dieser Formation, an der Niederschlagung des Warschauer Aufstands beteiligt.

    In den verschiedensten Veröffentlichungen über die Einsätze der SS und bei Google jederzeit nachlesbar.

  40. In unserer kleinen Stadt betrieb bis in die 70-er Jahre ein ziemlich kleingewachsener Moslem eine Gastwirtschaft. Im Volksmund hieß sie nur die „Moschee“.

    An der Wand hatte er ein Bild von sich in deutscher Uniform hängen, die Ärmel übervoll mit Panzervernichtungsabzeichen und er selbst ordentlich mit Orden behangen. Ich kann über diesen Mann nichts Negatives sagen. Er war ein tapferer, arbeitsamer und anständiger Mensch und ist mir aus meiner heutigen Sicht tausendmal lieber als linksgrünes Gesockse oder weiche Gutmenschen-Christen-Heinis, die ohnehin bald von den Zeitläuften weggefegt werden.

  41. Wenn linksradikal nur annähernd den gleichen Brechreiz wie rechtsradikal in Deutschland freisetzen und der Michel nur ansatzweise den Unterschied erkennenen würde,wären wir ein ganzes Stück weiter.Links heist beim Michel“ich bin gegen rechts,gegen Nazis“ und das das kommt gut rüber beim gemeinen Volk.Heute wie vor 40 Jahren.

  42. #17 arminius arndt
    (19. Aug 2013 17:46)

    Ohne unsere – deutsche – Einladung hätten die (= die Moslems) an dieser Veranstaltung nicht teilgenommen und wenn man diese Vergleiche macht, handelt man sich auch immer den Vorwurf ein, man wolle damit Deutschland entlasten, auch wenn es so nicht gemeint war.

    Du irrst Dich.

    Der Großmufti von Jerusalem Amin el Husseini kam aus eigenen Antrieb nach Berlin und hat sich dem Führer angedient. Erst auf Grund seiner Initiative wurden diese SS-Einheiten aufgestellt. Er selbst stand im Range eines SS-Gruppenführers (3-Sterne General).

    Auch die Mullahschule in Dresden wurde auf seinen Vorschlag gegründet. Obwohl die SS von Hause aus streng antireligiös ausgerichtet war und keine Feldgeistlichen in ihren Truppen zuließ, wurden dort mohammedanische Mullahs ausgebildet und zur geistlichen Betreuung der mohammedanischen SS-Einheiten eingesetzt.

    Die Reste aus dieser Schule begründeten nach dem Krieg die deutsche Sektion der Muslimbruderschaft in Deutschland.

    Es gab weit mehr Einheiten aus Moslems:

    13. Waffen-Gebirgs-Division der SS Handschar (kroat.Nr.1)
    23. Waffen-Gebirgs-Division der SS Kama (kroat.Nr.2)
    21. Waffen-Gebirgs-Division der SS Skanderbeg (alban.Nr.1)
    Kaukasischer Waffen-Verband der SS
    Osttürkischer Waffen-Verband der SS
    Waffen-Gebirgs-Regiment der SS (tatar.Nr.1)

    Diese Zusammenstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

    Der Kommandant des osttürkischen Waffenverbandes war ein konvertierter Deutscher, der sich Wilhelm Harun al Raschid nannte und bereits vorher in türkischen Diensten (im osmanischen Heer) gestanden hatte.

  43. @ #53 Agnostix (19. Aug 2013 19:39)

    Bei aller Liebe, es regiert Schwarz/Schwarz/Gelb und NICHT Rot/Rot/Grün!

    Was Rot/Grün gemacht HÄTTE interessiert nicht! Es interessiert mich nur was CDU/CSU/FDP getan haben! Und in punkto der herrschenden Zustände ist ALLEIN die CDU/CSU Regierung verantwortlich ……….

  44. Mit der Allianz zwischen Nazis und Muslime wurde der Grundstein für einen islamischen Rassismus gelegt, der bis heute politisch und gesellschaftlich wirkt. Nach dem Ende des dritten Reiches fanden Nationalsozialisten wie Johannes von Leers Zuflucht in Kairo, ebenso wie Mohammed Amin Al Husseini, der bis zu seinem Tode 1974 nicht für seinen Rassismus und Antisemitismus belangt wurde.

    Leers war Chef der „ODESSA“ – Organisation der ehemaligen/entlassenen SS-Angehörigen – und trat zum Islam über. So schlossen von Leers und al-Huseini in Kairo der Kreis von Nationalsozialismus und Islam, welcher bis heute existiert.

    Auch literarisch gibt es Gemeinsamkeiten zwischen dem Nationalsozialismus und dem Islam. Wie Adolf Hitler’s „Mein Kampf“, das zu den Bestsellern in der islamischen Welt gehört, veröffentlichte der ägyptische Journalist und Theoretiker der Muslimbruderschaft Sayyid Qutb 1950 das islamische Äquivalent „Unser Kampf mit den Juden“ welches bis heute den islamischen Antisemitismus beeinflusst.

    Ein weiteres Werk sind „Die Protkolle der Weisen von Zion“. Dieses Werk ist die literarische Grundlage der libanesischen Hisbollah für den islamischen Antisemitismus, welches sie auch verfilmten. Wundern sie sich nicht wenn sie „Die Protkolle der Weisen von Zion“ in ihrem saudischen Hotelzimmer als Bettlektüre vorfinden werden. Auch die Bücherhandlungen werden ihnen sehr gerne „Mein Kampf“ verkaufen. Sie bekommen lediglich Probleme mit einer Bibel.

    Mit der Leugnung des Holocaust durch den iranischen Präsidenten und dem islamischen, antisemitischen Aktionen in Berlin und Frankfurt setzt sich der gemeinsame Rassismus von Nationalsozialismus und Islam bis in die Gegenwart fort.

  45. So wächst nun endlich zusammen, was schon immer zusammen gehört hat: Der politkorrekte Bessermensch und der islamofaschistische Herrenmensch. Na Bravo!

    Da Beide Gruppen nicht gerade vor Intelligenz und ökonomischer Tatkraft strotzen, frage ich mich, wo in dem angestrebten Staatswesen der zu verteilende Ertrag herkommen soll?
    Wollen die dann Kamelmist gegen Pfandflaschen tauschen?
    Na Prost Mahlzeit!

  46. „linksgrüne GutBesserMenschen“ leben im Lalaland, Geschichte passt nicht mehr ins Hirn denn das ist gesfüült mit modernistischer Propaganda.

  47. #32 PSI (19. Aug 2013 18:10)

    „Der Leitspruch der 68er gilt unverändert:

    Macht kaputt was Euch kaputt macht!“
    ——————————————
    Richtig. Und in ihrer grenzenlosen Dummheit merken sie nicht einmal, dass sie sich damit
    auch selbst kaputt machen. Wir werden ihnen keine Träne nachweinen!

  48. So, jetzt mal an alle, die mich kritisieren, ohne dass ich jetzt jeden einzelnen aufzähle:

    Für mich gibt es kein „besser“ oder „schlimmer“ im Vergleich zwischen NS und Islam. Ich halte beides nur für unterschiedliche Anschauungen und verwahre mich gegen diesen Vergleich, da dies gleich dem berühmten Vergleich zwischen Äpfeln und Birnen ist, die man nicht vergleichen kann, nur weil beides Obst ist.

    Im Übrigen wird einem in der politischen Diskussion die so lieb gefundene Moslem=Nazi-Keule ohnehin gleich wieder um die Ohren gehauen mit dem Argument, dass man eben eine Nazi-Keule verwendet, um von sich selber abzulenken. Dieses Spiel mache ich nicht mit.

    Beiträge, wie der heutige von M. Kleine-Hartlage, sind wesentliche zielführender, als dieses, „wer ist denn nun der schlimme Nazi-“ Spiel.

    Im Übrigen habe ich mich immer gegen Kollektivschuldvorwürfe und damit auch gegen Schuldzurechnungen an uns heutige Deutsche gewehrt, nur weil wir Deutsche sind. Da ich nach dem alten Spruch, „Was Du nicht willst, …“ erzogen wurde, werde ich bestimmt keine Kollektivschulvorwürfe gegenüber Dritten machen – das gilt auch für Moslems und schon gar nicht, weil ein paar (in Relation zur Gesamtzahl kann man beruhigt von „ein paar“ sprechen) davon in der SS waren.

    Und wer mich deswegen für ein rot-grünes U-Boot hält, bitte, kein Problem. Ich benötige aber in politischen Diskussionen keine politische Pornografie, um mich „heiß“ zu machen. Und Artikel wie diese fallen für mich in die Kategorie politischer Pornografie alá die berühmten wöchentlichen 2 Hassminuten gegen Goldstein.

    Wir werfen doch auch recht gerne den Linken vor, dass diese Krampf gegen Rechts Veranstaltungen nichts anderes als Orwells Hasswochen 2.0 sind und dann brauchen wir selber so etwas?

    Ich hasse keinen Moslems – ich würde es lediglich wünschen, wenn diese Religion eine kleine, unbedeutende Minderheit in Europa wieder werden würde … das wären sie im Übrigen auch geblieben, wenn die Nazis WK II gewonnen hätten, macht Euch hier bitte nichts vor …(ich kenne fast ALLE wesentlichen Schriften aus der NS Zeit und der Zeit davor und zwar nicht aus Sekundärquellen – der Islam spielt in allen politischen Plänen dort überhaupt keine nennenswerte Rolle, im Gegenteil, die Wüstenreligion Islam wird dort zumeist eher geringschätzig abgetan. Erst im Kriege sucht man dort Verbündete und auch nur deshalb, weil man sie zum Kampf gegen die Engländer aufstacheln will – Das man dort zum Teil offene Türen eingerannt hat, ist ein anderes Thema, belegt aber nicht, dass der NS etwas mit dem Islam zu tun hat, eher, dass Teile der Islamanhänger sich auch für den NS über die Brücken Judenhass und Antikolonialismus begeistern konnten, daraus lässt sich aber nicht der logische Schluss Islam = NS ableiten).

  49. # 17 Arminius Arndt

    Der Nationalsozialismus war weniger ein biologischer Rassismus denn eine extremst fanatische Religion. Hier der Wahlspruch der Deutschreligion: „Los von Rom und Jerusalem! Ich glaube an den Gott der Deutschreligion, der in der Natur, im hohen Menschengeist und in der Kraft seines Volkes wirkt. Und an den Nothelfer Krist, der um die Edelheit der Menschenseele kämpft. Und an Deutschland, das Bildungsland der neuen Menschheit.“ E. Bergmann, Die 25 Thesen der Deutschreligion, 3. Aufl.1934, p.. 74. cf. Die Deutsche Nationalkirche, 1933.

  50. Germanen-Kauderwelsch, „Ich kann alles un nix richtig“ mäßig.
    Eine Plage, zu verdanken der jahrtausendealten Multikulti-Geschichte dieses Landes.

  51. Ich habe Araber getroffen (nicht in DE) die waren verblüfft, dass ich Hitler nicht super finde.

  52. #71 arminius arndt (19. Aug 2013 21:09)

    Dieses Spiel mache ich nicht mit.(…)

    Ich benötige aber in politischen Diskussionen keine politische Pornografie, um mich “heiß” zu machen. Und Artikel wie diese fallen für mich in die Kategorie politischer Pornografie alá die berühmten wöchentlichen 2 Hassminuten gegen Goldstein.

    ,

    Dann sind wir schon mal zu Zweit.

    Einfach nach Sokrates: „Platon ist mein Freund, aber die Wahrheit ist mir näher“.

    Und deswegen haben wir uns erlaubt, deinen Kommentar bei uns einzukopieren.

    http://www.kybeline.com/2013/08/19/uber-die-muslim-nazis-und-die-nazi-muslimen-ein-sehr-treffender-kommentar-unter-einem-pi-artikel/

    Es ist sehr erfrischend zu sehen, dass man nicht allein da steht.

  53. #68 Waldschrat
    (19. Aug 2013 20:33)

    Das Buch “Rache für München” ist schwer zu kriegen

    Wieso schwer zu kriegen ?

    Bei Amazon wird es doch angeboten,
    in den Antiquariatsbuchhandlungen über ZVAB übrigens auch.

  54. # 75 Kybeline

    Lassen Sie doch, vor allem in diesem Zusammenhang, Platon aus dem Spiel, wenn sie keine Ahnung davon haben. Das Zitat stammt von Aristoteles und gemeint ist Platon.

  55. Das Ende der Fernsehsendung zeigt erschreckend deutlich, was „unsere“ Politiker vom Islam halten. Wir dummen Deutschen interpretieren den Islam ja nur falsch! 🙂

  56. #65 TomcatK (19. Aug 2013 20:14)
    @ #53 Agnostix (19. Aug 2013 19:39)

    Bei aller Liebe, es regiert Schwarz/Schwarz/Gelb und NICHT Rot/Rot/Grün!

    Was Rot/Grün gemacht HÄTTE interessiert nicht! Es interessiert mich nur was CDU/CSU/FDP getan haben! Und in punkto der herrschenden Zustände ist ALLEIN die CDU/CSU Regierung verantwortlich ……….

    Das ist nicht richtig:

    Bundeskanzler Gerhard Schröder (Rot-Grüne Koalition)

    1998 bis 2002 Kabinett Schröder I
    2002 bis 2005 Kabinett Schröder II
    Bundeskanzlerin Angela Merkel (2005 bis 2009 Große Koalition, ab 2009 Schwarz-Gelbe Koalition)

    2005 bis 2009 Kabinett Merkel I
    seit 2009 Kabinett Merkel II

    Aber viel entscheidener ist: Jede „Opposition“ hat komplett alles abgenickt, was die seinerzeitige Regierung vorschlug.

    Es kommt ja nicht von ungefähr, dass hier alle von der Blockpartei CDUCSUSPDGRÜNSEDPIRATENFDP schreiben

    Es gab keine Opposition, wie ich schon schrieb, die Namen der Parteien waren die letzten, sogar 25 Jahre komplett austauschbar.

  57. #71 arminius arndt (19. Aug 2013 21:09)

    Ich hasse keinen Moslems – ich würde es lediglich wünschen, wenn diese Religion eine kleine, unbedeutende Minderheit in Europa wieder werden würde …

    😀

    Naja, dann erklären Sie mal wie das funktionieren soll.

    Hassen Sie auch keine Nazis, die Ihr Kind vergewaltigen (könnten/werden)? Hassen Sie auch keine Menschenfresser, die gerade Ihre Frau verspeisen, solange es sich nur um eine

    kleine, unbedeutende Minderheit in Europa

    handelt?

    Ich bin skeptisch ^^

    Jeder, ich wiederhole, jeder Mensch der in solchen Ideologien gefangen ist und es nicht schafft sich zu befreien wird IMMER ein Risiko für Ihr Kind, Ihre Frau, Ihre Familie sein (natürlich auch für unsere).

    Es spielt keine Rolle ob im Islam 1, 2 Milliarden Menschen total „liebenswürdig und nett“ sind, die anderen, die es nicht sind und sich an den selben Gesetzen orientieren wie die, die Sie nicht „hassen“, weil sie die Ideologiebefehle nicht umsetzen sind eine Gefahr für Ihre Kinder, Frau, Familie, Freunde.Sie köännten ja auf die Idee kommen, ihre Ideologie doch umzusetzen… Dafür gibbs im Islam schön einen separaten Namen: Schläfer

    Solange die Ideologie vorschreibt: Schick die Juden ins Gas, Vernichte alle Ungläubigen, Friss alle, die nicht von deinem Stamm sind, solange gibt es keinen anderen Weg als den Kampf gegen diese Systeme.

    Die „nette Nazitante“ die meinem Kind jeden Tag ein Stück Schokolade schenkt sehe ich auch nicht als gefährlich. Gefährlich wirds eben erst wenn sich rausstellt mein Kind hat eine jüdische Oma und die „nette Nazitante“ das dann dem Blockwart *diskret* zuspielt.

    Für Echtzeitüberprüfung empfehle ich Ägypten, Syrien, Libanon, Afghanistan, Iran, Irak und die ganzen anderen über 50 islamischen Länder. Wahlweise auch die Nazizeit 33-45

  58. Öffentliche Hasspredigten, Reisen nach Syrien und neue Allianzen – im Frankfurter Raum ballt sich eine Szene radikaler Muslime zusammen. Pierre Vogel nach fast zweijähriger Abstinenz wieder aus Ägypten zurückgekehrt u. hält sich in Frankfurt auf!

    Ist dem Vogel die Lage in Ägypten zu heiß geworden? Hat er Angst, er könne ebenfalls wie Sven Lau des Landes verwiesen werden u. kommt dem zuvor, oder sehnt er sich etwa nach dem gemütlichen einfacherern – und vor allem sicheren – Leben in der BRD u. dessen
    Annehmlichkeiten?

  59. Wieso macht Guido Knopp nicht eine Sendung zu diesem Thema?

    Hitler – seine moslemischen Helfer.

    Bin mir sicher, dass das heute gut ankommen würde.

  60. Wie bastelt man eine Show?

    Anders, als der HR-Sprecher im unteren Film glauben machen will, ist Bertelsmann alles andere als seriös. Alles, was diese Firma liefert, sei es auf der sozialen, auf der politischen oder kulturellen Schiene, ist – erfahrungsgemäß – gefärbt. Insofern halte ich die behaupteten 51 % derer, die den Islam für eine Bedrohung halten, für stark untertrieben. Dazu nimmt man halt einfach handverlesene Befragte, die die politisch korrekten Antworten liefern, und bastelt sich daraus – eine allzu durchsichtige Propaganda-Show.

  61. Es gab weit mehr Einheiten aus Mohammedanern:

    13. Waffen-Gebirgs-Division der SS Handschar (kroat.Nr.1)

    23. Waffen-Gebirgs-Division der SS Kama (kroat.Nr.2)

    21. Waffen-Gebirgs-Division der SS Skanderbeg (alban.Nr.1)

    Kaukasischer Waffen-Verband der SS

    Osttürkischer Waffen-Verband der SS
    Waffen-Gebirgs-Regiment der SS (tatar.Nr.1)

    Indische Moslems waren auch noch rekrutiert, diese kamen aber nich zum Einsatz!

    Diese Liste ist eventuell auch noch unvollständig.

  62. Danke für den tollen wahrheitsgemäßen Artikel Herr Stürzenberger!

    Sie sind mein Held, ich liebe Sie!

  63. Wer ist grad noch mal an der Regierung und hat letztes Jahr knapp 1 Million von denen ins Land gelassen?

    Und wer läßt sich von den Linksgrünfaschos willenlos vor sich hertreiben?

    In welchen Bundesländern genießen Kopftreter den größten Schutz? (Justiz ist LÄNDERSACHE!)
    WER regiert in Bremen, Berlin und NRW?
    HÄ? WER?

    Welche Länder sind hoffnungslos pleite und schreien trotzdem nach Einwanderung?

    In der Tat, die Schere in Ihrem Kopf ist nicht mehr zu überbieten!

    Setzen sie sich wieder vor die Glotze unsd lassen Sie sich mit Spongebob berieseln, das verstehen sie vielleicht noch!

  64. Ich sag’s doch: Pierre Vogel, Sven Lau und all die anderen zum Islam konvertierten Deutschen befinden sich in bester Tradition.

    Der Führer wäre von ihnen begeistert gewesen, ebenso wie Aribert Heim oder Johann von Leers.

    Vermutlich hätte der Führer Pierre Vogel ebenfalls zum Anführer einer eigenen SS-Division gemacht.

  65. Übrigens, wer wissen will, wie sehr Faschismus und Islam einander entsprechen, und wer sich darüberhinaus auch nicht vor der Lektüre längerer, anspruchsvoller Texte scheut, dem empfehle ich in genau dieser Reihenfolge erst(!):

    Urfaschismus

    Von Umberto Eco

    http://www.zeit.de/1995/28/Urfaschismus

    …zu lesen und danach(!):

    Islam, Middle East and Fascism

    by Ibn Warraq

    http://www.newenglishreview.org/Ibn_Warraq/Islam,_Middle_East_and_Fascism/

    Sehr eindrucksvoll!

  66. Ja, schmeißt ruhig alles zusammen, Faschismus, NS, Islam, Ku-Klux-Klan etc. — am Ende kommt dann der selbe Jakobinismus und dieselbe Wohlfahrtsnummer dabei heraus, die wir bei den Linken sonst so kritisieren …

    Wie war das nochmal: Zuerst verwirren sich die Worte, dann verwirren sich die Begriffe, und schließlich verwirren sich die Sachen …

    und am Ende hält man mit seiner Wikipedia- und seiner Sekundärliteratur- Bildung in keinem ernstzunehmenden intellektuellen und keinem politischen Gefecht stand. Aber er war doch so schön, dieser Traum von der Nazi-Keule, die man endlich auch einmal selber verwenden will.

    Klärt sachlich auf, vermeidet unnötige Vergleiche, denn der Vergleich ist der kleine Bruder von „das stimmt ja gar nicht“ – das langt allemal, um den Islam in seine Schranken zu weisen oder glaubt Ihr selber nicht daran, es ohne die vermeintliche Superwaffe zu schaffen?

  67. Es ist tatsächlich hochinteressant und überaus aufschlussreich, zu sehen, wer sich im Laufe der Geschichte mit wem im Lotterbett gewälzt hat!

    Dass es zwischen Nazis und Islamisten zu innigen Liebschaften kam – das ist ja nun nicht gerade erstaunlich. Schließlich hatte man einiges an Gemeinsamkeiten aufzuweisen…

    Da wundert unsereiner sich doch eher darüber, dass es in unserer heutigen Gesellschaft Menschen gibt, die sich als „links“, „demokratisch“, „aufgeklärt“, „fortschrittlich“ betrachten, die für Homo-Ehe, für Frauenquoten und was weiß ich sonst noch eintreten – und gleichzeitig einer finsteren, rückwärtsgewandten, frauen-, schwulen- und judenfeindlichen Ideologie „Rosen auf den Weg streuen“.

    Literatur-Liebhaber wissen’s: „Rosen auf den Weg gestreut“ – das ist der Titel eines Gedichts von Kurt Tucholsky, in dem er diejenigen seiner Zeitgenossen mit bitterem Sarkasmus überschüttet, die der Meinung waren, die Nazis seien gar nicht so schlimm, man müsse nur recht lieb zu ihnen sein. Die zynische Kernzeile des Gedichts lautet: „Küsst die Faschisten, wo ihr sie trefft!“

    Heute würde Tucho unseren Muselknutschern zweifellos den bitteren Satz in den Mund legen:

    „Küsst die Islamofaschisten, wo ihr sie trefft!“

  68. Die NSDAP-Größen werden mir immer unsympathischer – Ja das geht. Ausgerechnet die konträre Multi-Kulti-Ideologie hat uns nun in die Islamisierung geführt. Selbst die klügsten Menschen stehen vor der Geschichte als Dummköpfe da.

  69. UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon hat sich im UNO-Hauptquartier für den Nahen Osten in Jerusalem mit israelischen Studenten getroffen. Dieses UNO-Hauptquartier liegt auf dem seit biblischen Zeiten genannten „Berg des Bösen Rates“. Im Gespräch hat Ki-moon öffentlich zugegeben, dass die UNO voreingenommen gegen Israel operiert.

    Quelle: Israel heute

  70. Früher waren es die braunen nationalen Sozialisten, heute sind es die rotgrünen internationalen Sozialisten, die ihre Symphatien für die wesensgleiche faschistische Ideologie namens Islam offen zum Ausdruck bringen. Gleich und gleich gesellt sich eben gerne. Das war einst unter dem Volksgenossen Hitler so und ist heute bei Volksgenossen aus dem linksextremen Milieu bei Rot und Grün nicht anders.

  71. #17 arminius arndt

    Das Heute zählt, nicht das Vergangene …

    Das ist richtig.

    Und damit wirft sich die Frage auf, warum laut RotGrün „Wir Deutschen“ pauschal schuldig am 3. Reich sein sollen, obwohl bekanntlich kaum noch Bewohner in Deutschland leben, die das Naziregime erlebt und dabei sogar mitgemacht haben.

    Noch idiotischer wird der von rotgrünen Linken gerne gemachte regelmässige Verweis auf die Kreuzzüge, wenn es um die Relativierung der islamischischen Gewalt geht, denn schließlich hätten „Wir Christen“ das doch auch gemacht.

    Dumm, dümmer, links!

    Nur die Gegenwart zählt, das sage lieber mal deinen linken Kumpels und den Moslems, die gedanklich noch im Mittelalter verhaftet sind.

  72. #77 Porphyr (19. Aug 2013 23:30)

    hihihi

    Ich habe zwar tatsächlich nicht genau hingeguckt, denn ich habe nur schnell getippt.

    Aber deine Korrektur ist auch nicht so löblich:

    Nam Plato dicit: „Amicus est Socrates, magister meus, sed magis est amica veritas.“ Et Aristotelis dicit „se magis velle consentire veritati, quam amicitiae Platonis, doctoris nostri.“ Haec ex vita Aristotelis et primo Ethicorum, et libro Secretorum manifesta sunt.

    Jedenfalls ist diese Propaganda weder die Wahrheit noch mein Freund.
    Mit solchen Sachen gewinnt die Islamkritik garantiert keine Anhängerschaft, sondern vergrault sie.

Comments are closed.