1229982977Der belgische Journalist Lionel Baland (Foto) verbrachte einige Wochen in München, um sich intensiv über das Bürgerbegehren der FREIHEIT gegen das geplante Europäische Islamzentrum zu informieren. Er besuchte ein gutes Dutzend Kundgebungen und lieferte mehrere Berichte auf seinem Blog „hautetfort„. Lionel macht die Arbeit, die sämtliche Medienmenschen in München verweigern: Objektiv und sachlich über das Bürgerbegehren und seine Motive zu informieren. Lionel sprach bei der Kundgebung auf dem Odeonsplatz am vergangenen Samstag über die schlimmen Zustände der Islamisierung speziell in Belgien und Frankreich. Im Video seiner Rede ist zu sehen, wie eine Bierdose Richtung Rednerbühne geworfen wird und anschließend die linksextremen Aggressivlinge entfernt werden.

Von Michael Stürzenberger)

In dem Video fliegt bei 5:10 die Bierdose und bei 9:15 werden die aggressiven Linksfaschisten von der Polizei weggeschafft:

Statement für die belgische Presse:

In seiner Reportage über die Kundgebung berichtet Lionel Baland, dass er wegen eines Fotos unseres Infoschirmes vom Einsatzleiter der Polizei eine 3000-Euro-Geldstrafe angedroht bekam. Der Grund: Auf dem Foto war ein unterschreibender Bürger von hinten zu sehen, der sei schließlich ein „Unbeteiligter“ und dürfe nicht fotografiert werden! Hier die Übersetzung seines Artikels:

2904794345

Deutschland. Bayern. München. Es ist Samstag, 10. August 2013. Die Partei DIE FREIHEIT führt eine Kundgebung durch, um Unterschriften für ein Bürgerbegehren zu sammeln. Damit die Menschen über den Bau eines islamischen Zentrums informiert werden. Die Veranstaltung fand am Odeonsplatz vor der Feldherrnhalle statt.

Nur wenige Moslems demonstrierten dagegen. Die Polizei war zahlreich anwesend. Ein Linker warf eine Bierdose auf die Polizei und wurde dafür verhaftet. Dieser Vorfall führte zu Zusammenstößen zwischen Polizei und Linken.

Auf der Bühne sprachen mehrere Redner: Nawal, eine Christin aus Ägypten, Michael Stürzenberger, der die Sammlung von Unterschriften leitet und der Christ Stefan Ullrich, der die Internetseite DeusVult.info begründet hat. Er lieferte Informationen gegen die Islamisierung der Gesellschaft, ebenso wie ich.

Ein Beamter der Polizei machte mir Ärger, als ich Bilder von der Gruppe von Menschen machte, die das Bürgerbegehren unterzeichneten. Er sagte mir, ich müsse eine Geldbuße von 3000 € zahlen. Ja, 3000 €! Ich habe ihm gesagt, dass ich niemals zahlen werde und hierzu auch vor einen Richter gehen würde. Er sagte schließlich, dass es mir jetzt verboten sei, Bilder von den nächsten Veranstaltungen anzufertigen. Das Ziel dieses Polizeichefs war offensichtlich, mich einzuschüchtern, die Informationen über meinen Personalausweis zu bekommen und zu wissen, wo ich in München lebe, wenn es Probleme mit den Fotos gibt. Er wollte allerdings nicht die Kamera konfiszieren oder alle Fotos einsehen.

Es gab an dem Tag insgesamt 240 Unterschriften von Menschen, die in München wohnen und die deutsche Staatsangehörigkeit oder der Europäischen Union haben. Ein katholischer Priester hat ebenfalls unterzeichnet.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

29 KOMMENTARE

  1. Das Knippsen eines Unterschreibers, der dem fotografierenden Journalisten obendrein den Rücken zukehrt, kostet 3000€. Dass der linke Pornofotograf Tobias Bezler den Unterschreiber z.T. aus 20cm Entfernung das Gesicht fotografiert, geschieht jedoch mit freundlicher Genehmigung der Polizei…

    *“Pornofotograf Tobias Bezler“, da der kürzlich Stüürzis Sack fotografierte. 🙂

  2. Ein Beamter der Polizei machte mir Ärger, als ich Bilder von der Gruppe von Menschen machte, die das Bürgerbegehren unterzeichneten. Er sagte mir, ich müsse eine Geldbuße von 3000 € zahlen. Ja, 3000 €!

    ,

    Es ist erstaunlich, wie tückisch die Polizei reagiert! Wenn ich es richtig verstanden habe, bezog sich das Fotografierverbot auf Mohammedaner und Linke, „damit sie nicht identifiziert werden können.

    Jetzt will die Polizei jegliche Dokumentation verbieten, damit Informationen nicht weitergegeben werden können.

    ZENSUR TOTAL MIT HILFE UNSERER FREUNDE UND HELFER

  3. und anschließend die linksextremen Aggressivlinge entfernt werden

    Offensichtlich nimmt der Staat da seine Aufgabe wahr.

  4. Und bei 9:32 im ersten Video wird Nathalie P. im HIntergrund links beim Polizeiauto abgeführt. Danke Polizei!

  5. Die Existenzberechtigung der Opposition wurzelt in ihrer Bekämpfung der Islamkritik. Sie haben sich in diese Aufgabe so sehr verbohrt, dass sie nicht mehr zurück können und wollen. Selbst die furchtbare Entwicklung zum Bürgerkrieg in Ägypten scheint sie nicht zu beeindrucken. Was die Menschen in Ägypten derzeit erleben wünscht man niemandem, aber hierin liegt auch die wage Hoffnung, dass sich der Islam dort gerade selbst abschafft. Es ist das beste Beispiel wie der Islam als politische Ideologie zu Gewalt und Tod führt. Genau dieses Zustände wollen wir in Europa nicht. Aber genau dies wird in den nächsten Jahrzehnten wahrscheinlich, wird der Islamisierung Europas nicht einhalt geboten.

    3000 Verletzte und 350 Tote in Ägypten. Was jetzt in Kairo und andernorts passiert kan auch zukünftig in Berlin, Brüssel, London oder Paris stattfinden. Wir konnten dies bereits in Schweden beobachten, als es über Tage in verschiedenen Orten zu gewaltsamen Ausschreitungen kam.

  6. #2 Don Quichote (15. Aug 2013 10:01)
    ZENSUR TOTAL MIT HILFE UNSERER FREUNDE UND HELFER

    Da hast Du in der Vergangenhei was falsch verstanden!
    Das heist:“ Freundchen, ich werde dir helfen!

  7. Und so funktioniert Wahlfälschung:

    https://open-speech.com/showthread.php/588205-Artikel-Wie-die-Wahlfälschung-in-Deutschland-funktioniert!

    StGB
    § 107a
    Wahlfälschung.

    (1) Wer unbefugt wählt oder sonst ein unrichtiges Ergebnis einer Wahl herbeiführt oder das Ergebnis verfälscht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Ebenso wird bestraft, wer das Ergebnis einer Wahl unrichtig verkündet oder verkünden läßt.

    (3) Der Versuch ist strafbar.

  8. OT: Unsere tägliche kulturelle Kulturbereicherung gibt uns heute! Multi-Kulti sei Dank!

    Großfahndung nach tödlichen Schüssen in Essen-Frohnhausen

    Ein türkischer Türke aus der türkischen Türkei hat mal wieder seine Gewaltkultur und seine Bemesserungs- und Beschießungsfolklore mitten in Deutschland ausgelebt.

    Und unsere System-Medien verschweigen mal wieder ganz politisch korrekt, dass der Täter ein türkischer Türke aus der türkischen Türkei ist.

    Außer die WAZ! Aber die hat sich jetzt bestimmt eine Abmahnung des Presserates eingehandelt, da sie sich nicht den Zensur-Regeln bei Moslem-Gewalt unterwirft!

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/grossfahndung-nach-toedlichen-schuessen-in-essen-frohnhausen-id8317013.html

  9. @Hausener Bub

    #81 von MantafahrerB 17:55
    Klarnamen der Türken-Gang, die Jonny K. totschlugen:
    Aloglou, Osman = ( “Osman A.” )
    Yilmaz, Melik Muhammet = ( “Melik Y.” )
    Ibraim-Oglu, Hüseyin = ( “Ibraim H.” )
    Ekiousoglou, Memet = ( “Memet E.” )
    Kantemir, Bilal Kaan = ( “Bilal K.” )
    Urkal, Onur = ( “Onur U.” )

  10. Was Polizei und KVR betreffs dem Fotoverbot machen, ist schlicht Rechtsbruch. Es fibt auf Demos dieser Art laut BVersammlungsgesetz kein Recht auf das eigene Bild. Deswegen gilt dort auch der Vermummungsverbot. Alles andere ist BehördenWillkür und Rechtsbruch!

  11. Was Polizei und KVR betreffs dem Fotoverbot machen, ist schlicht Rechtsbruch. Es fibt auf Demos dieser Art laut BVersammlungsgesetz kein Recht auf das eigene Bild. Deswegen gilt dort auch der Vermummungsverbot. Alles andere ist BehördenWillkür und Rechtsbruch!

  12. Ein „Bravo“ für die Zivilcourage dieser jungen Menschen! Hoffentlich wird auch die „breite Masse“ damit in Bewegung gesetzt!

  13. Ich habe schon vor ein paar Monaten dem Einsatzleiter der Polizei gesagt, dass wenn die „Oponierenden“ eine Bierflasche werfen, er als Verantwortlicher dafür belangt werden könnte. Er wurde leicht blass!

    Nun müsste gegen die Polizeieinsatzleitung vorgegangen werden, weil sie den Oponierenden den Wurf einer Bierdose ermöglichte!

  14. Auf dem Foto war ein unterschreibender Bürger von hinten zu sehen, der sei schließlich ein “Unbeteiligter” und dürfe nicht fotografiert werden! Hier die Übersetzung seines Artikels:

    Wenn jemand mit seinem Namen und Adresse unterschreibt, dann ist er ein Beteiligter.

    Unglaublich wie in München, der Hauptstadt der neuen antidemokratischen Schwarz-Rot-Grünen-Bewegung, das Recht gebrochen und gebeugt wird. Die BRD ist bei mir unten durch, und die CSU auch. Ich gestehe, dass ich bisher die CSU für das letzte Bollwerk gegen CDU-FDP-SPD-Grüne-Linkspartei gesehen haben, was für ein fataler Irrtum!

  15. #17 sasha

    kann man den Polizeiführer nicht wegen Nötigung anzeigen? Immerhin ist die Androhung von 3000 Euro Strafe für sehr viele eine massive Drohung, weil sie die gar nicht bezahlen können.

  16. #10 crohde01
    #11 Powerboy

    Wusste sofort, dass es sich nicht um eine Familientragödie handeln konnte, sondern dass es um die „Verteidigung“ der türkisch-arabischen Ehre ging. Woher ich das wusste, weil sich der Vater nicht erschossen hat, sondern stattdessen auf der Flucht in sein sicheres Heimatland befindet.

    Bei einer echten (deutschen) Familientragödie handelt es sich nämlich um eine Verzweiflungstat, und der Vater begeht nach der Tat Selbstmord.

    Hier eine echte Familientragödie, erkennt man daran, weil der Vater heißt Andreas S. heißt und versucht hat Selbstmord zu begehen.
    http://www.paz-online.de/Peiner-Land/Lokalnachrichten/Familiendrama-in-Ilsede-Vier-Kinder-getoetet/Vier-tote-Kinder-in-Ilsede-Vater-unter-Mordverdacht

  17. Sehr gute Rede, Herr Stürzenberger!

    Dürfen unbeteiligte Bürger die antiFaschisten fotografieren und die Bilder ins Netz, Facebook, stellen? :mrgreen:

  18. Dieses Plakat ist nicht gut.

    Der Terror kommt direkt aus…
    Klar. Nur werden es die Leute nicht Glauben!

    Ganz oben, fett muss ein Beleg stehen!
    Eine Todesdrohung in Form einer Sure

    Bsp

    „Koran, Sure 1, Vers 191: Tötet die……“

    Dann das Bild

    Dann der Slogan

    Immer Fakten aus dem Koran mit anschaulichen Beispielen vrknüpfen!

  19. Ich verlinke hier einfach mal ein Video, in dem u.a. der Judenhass,auch der katholischen Kirche, thematisiert wird. Ebenso wird von den Verknüpfungen zwischen Staat, Kirche und Islam berichtet. Vom Titel allein scheint das Video weit hergeholt zu sein. Aber die enthaltenen Informationen sind durchaus wissenswert.
    http://www.youtube.com/watch?v=sRl9NZTxCGY
    Also nicht gleich ausschalten, sondern zuhören. Ein weiteres Steinchen im Mosaik der europäischen Islamisierungsbestrebungen.

  20. „Und solche Leute, die auf ’nem Kran versuchen, uns zu erpressen, die werd’ma gleich runterholen!“ 😀 😀

  21. Semi OT: Pannen Peer scheint es zu dämmern, dass das Stören von Kundgebungen anderer Demokratischer Parteien irgendwie undemokratisch ist.
    Steinbrück pfeift
    Pöbel-Jusos zurück


    Merkel nahm’s gelassen, spottete: „Das ist die Zukunft der SPD.“
    Wo sie Recht hat, hat sie Recht.

Comments are closed.