moslem-2Im Internet ist ein Video aufgetaucht, dass den Wutausbruch eines Moslems im Umfeld einer Kundgebung der FREIHEIT auf dem Münchner Stachus zeigt. Es liefert tiefe Einblicke in das typische Selbstverständnis des Islams: Moslems haben nie schuld, sie sind immer Opfer, Islam bedeutet Frieden, Kriege führten andere, der Islam hat sich immer nur verteidigt, der Prophet war ein barmherziger Mensch, der Koran ist das friedlichste Buch der Welt, der Islam verbietet das Töten, (und morgen kommt der Weihnachtsmann)..

Achtung, ein Moslem erklärt die Welt:

„Ihr tötet! Nicht die Muslime! Hier ist der Terrorismus! Nicht 3000 Kilometer entfernt! Ihr seid die Mörder!

Eineinhalb Minuten, die es in sich haben:

image_pdfimage_print

 

128 KOMMENTARE

  1. Leider weiß ich nicht , wo ich das gelesen habe, aber hier paßt es genau: wer sagt, daß der Islam gewalttätig ist, kriegt eins auf die Fresse.

  2. Na, schauen wir mal was Moslems so sagen, wenn sie unter sich sind:

    „Wir machen keinen Unterschied zwischen Zivilisten und Nicht-Zivilisten,
    zwischen Unschuldigen und Schuldigen
    – nur zwischen Moslems und Ungläubigen.
    Und das Leben eines Ungläubigen ist wertlos!“

    Imam Scheich Omar al-Bakri Muhammad

  3. die linke Socke mit der Sonnenbrille (Dauerstörer bei der Kunndgebung) kann es auch nicht fassen was der Moslem für eine Show da abzieht. 😀 Armes Licht.

    vorallem bombadieren wir die Moslems in aller Welt. Wer bekämpft denn Moslems? Ja richtig, Moslems bekämpfen sich gegenseitig.

  4. Diese „Fachkraft“ hat mir die Augen geöffnet!
    Das hätte er aber auch schon vor meinen Kreuzügen machen können, denn damals (vor 1000Jahren)war ich voller Angst vor den Eroberungen und Massenköpfungen der Muslime.

    Seine friedliche und sachliche Art hat mich jetzt aber überzeugt, dass ich schuld bin, dass Islam=Frieden…Terror=wunderbareKultur und religiöseEnthauptungen=Fortschritt bedeutet.

    Was war ich vor 5 Minuten noch naiv und glaubte der Realität, wenn ich doch die Welt so hätte verdrehen können wie mein Heilsbringer in diesem Video.

    Alle und Acker… oder wie das heist. 😛

  5. “ Hier ist das Terrorismus “ Dieser Satz zeigt schon seine Bildung………Und das Gift das sich in Deutschlands Adern verbreitet ! !

  6. Ich find den Dicken lustig. Der kleine Ausraster hat vielleicht den einen oder anderen Bürger vor Ort zur Vernunft gebracht, wer weiß

  7. schon bemerkenswert wie ruhig und friedlich polizeibeamte sein können…muss halt nur der richtige rumschreien und ausrasten. 😉
    schade…am ende dachte ich schon der haut dem polizisten eine rein.

  8. #2 sasha   (08. Aug 2013 23:03)
     
    Vermisst der Münchner Zoo seinen Gorilla?

    ***************
    Das wären doch die Kandidaten für Höhenkurorte oder Ferieninseln?

    Zum Beispiel in einer Asylunterkunft auf dem Lukmanierpass, in 2000m Höhe – 10 km vom nächsten Dorf entfernt. Frische Luft, schöne Aussicht, Wanderwege ausbessern, im Winter ein bisschen Schnee schaufeln. In den Schweizer Alpen möglich.
    In anderen Ländern gäbe es doch auch ein paar idyllische Inseln, wo man ein bisschen handwerkeln könnte?

    http://www.blick.ch/news/politik/die-abgelegenste-asylunterkunft-der-schweAz-id2400471.html

  9. Wären diese Irren und Fanatiker doch lieber in ihrer moslemischen Heimat geblieben, dann hätten wir weniger Probleme.Gäste in D. benehmen sich anders als dieser Geisteskranke. Wie würde ein ausgerasteter Christ in Istanbul „behandelt“, mit Sicherheit würde Gewalt angewendet.

  10. Was für herrliche Menschen wir doch zu uns geholt haben:

    Edle, klassisch geschnittene Gesichtszüge, eine Sprache wie weiland Homer oder Aristoteles, ein gestählter Körper, ein Verstand wie ein Messer, die Geheimnisse der Welt zu durchschneiden, dabei eine friedliche Überlegenheit über alles Ungemach der Erde, geboren aus der Gewissheit, in der Philosophie die Ruhe der Seele gewonnen zu haben.

    Glücklich das Land, das solche Bewohner hat!

  11. Wieso lebt er dann mitten unter uns ? Soll er doch nach Syrien auswandern oder Ägypten oder Tunesien oder Iran oder Marokko oder Pakistan ?
    Alles total friedlich dort.

    Diese Pseudo-Muslime, die so verbohrt Muslime sein wollen aber hier nicht-islamsich leben und uns dann noch beschimpfen. Typen wie er sind Heuchler. Wenn er ein authentischer Moslem wäre würde er gar nicht bei uns leben.

    Aber die Freiheit, die er nur in einem nicht-islamischen Land haben kann,und die ganzen anderen Annehmlichkeiten, möchte er natürlich nicht missen.

    Das Problem besteht darin dass diese Leute geistig in einem Faschismus des siebten Jahrhunderts verharren und gleichzeitig im Europa des 21. Jahrhunderts leben, das führt zu kultureller Schizophrenie, Wahnsinn und Gewaltbereitschaft. Sie müssen entislamisiert werden.

  12. zu 2 Sasha:
    Der Münchner Zoo vermisst den Gorilla nicht. Das ist so gewollt und nennt sich Inklusion. Das Ganze ist ein Experiment der Politik, wie lange die Gesellschaft derart friedliebende Moslems aushalten kann.

  13. # 2 sasha: Ich frage mich, wer bezahlt eigentlich
    die Bananen für diesen Gorilla?

  14. wie kriminalitaets-„statistiken“ unbedarfte rotweinguertel wahlbuerger_Innen einlullen, die justizvollzugs-fakten umkehren, und das gute gefuehl erzeugen „wir alten sorgen fuer weniger kriminalitaet im land !

    „Kriminologe:
    Vergreisung fördert innere Sicherheit enorm.
    In Deutschland sitzen immer weniger Menschen hinter Gittern.“

    http://www.kn-online.de/In-Ausland/Panorama/Kriminologe-Vergreisung-foerdert-innere-Sicherheit-enorm

    kein wort darueber, WER laut statistiken ueberweigend und WARUM im knast sitzt –
    im verhaeltnis zum bevoelkerungsanteil.

  15. Warum verpisst er sich dann eigentlich nicht von hier ?
    Ich könnte nur noch kotzen, wenn ich solche Visagen sehe.

  16. Man sieht der Typ ekelhaft aus.
    Ich habe Hochachtung vor Herrn Stürzenberger,der sich täglich mit diesem Gesochse rumärgern muss!

  17. Ich komme immer wieder ins Staunen, wie problemlos und integer sich andere Ausländer verhalten, wie z. B. die Asiaten; welch ein gewaltiger Unterschied im Benehmen, im Auftreten und Höflichkeit! Man glaubt, sich in der Zeit verirrt zu haben. Aber dann begibt man sich in Reichweite von Muslimen, schon springt einem das Ärgerliche, das Bedrohliche und Anmaßende förmlich an, der ganze Zerfall wird deutlich, an dem sich viele leider schon so gewöhnt haben. Da hilft es, mal wieder andere Kulturen als Maßstab zu nehmen um zu sehen, in welchen Sumpf man täglich badet. Der Islam hat alles, nur keine Kultur!

  18. Verstehe ich jetzt nicht, er sagt: „…hier ist Terrorismus…nicht 3000 km weg…“

    Ja wenn es so ist, was sucht er in einem Land des Terrorismus, also in Deutschland ???

    Ihm würde es besser gehen in seinem Wüstenland, dann soll er doch verschwinden. Also echt, was sucht er HIER ?????

    Ich sage nur zu ihm: „HAU ENDLICH AB IN DEIN -FRIEDLICHES LAND-, DU HEUCHLER !!!!!!!!!!!“

  19. Mein grösster Alptraum ! Wenn das Öl in Saudi-arabien ,Kuwait und Katar versiegt ist , dann erfolgt der Exodus nach Europa !!!

  20. „Alle Muslime müssen zusammen halten“

    Er meinte nicht die liberalen oder die terrors, die euros oder die säkularen, die globalen oder sozialen, die kapitalen oder nationalen…

    Er meinte alle Mohammedaner_Innen!

    Einzelheiten werden später bekriegt…

  21. Ich verstehe, es gefällt ihm hier nicht. Was hindert ihn also, dahin zu gehen, wo es besser ist? Türkei oder Marokko etwa?

    Gute Reise! 🙂

  22. Kritikfähig wie eh und je 😉
    Bullen wegdenken, Übermacht gegenüber Kundgebung, dann Messer in Reichweite und wir haben ein „Entleibungsvideo“ a la Syrische „Rebellen“ und das mitten in Deutschland.

  23. Vielleicht hätte dem bildungsferne Bürger mit Migrationshintergrund mal jemand sagen sollen,das die meisten Opfer im Irak durch Glaubenskriege durch Schiiten gegen Sunniten anfallen,und zwischendurch bombst da die Al Kaida auch alles weg.Aberim Islam sucht man immer andere als Schuldige,selber ist man immer unschuldig.Kranke Denkweise.Die Nazis damlas waren auch sicher alles richtig zu machen,bei denen waren auch nur die andreen Schuld.Wiederlich das aber so ein Typ hier auch noch lebt.

  24. Allein das Aeussere dieses Qualitaetsbereicherers sollte genuegen, von dieser Richtung kuriert zu sein, geschweige denn seine gelallten Verbalverdammung der Wahrheit.

    Es brauchte nur einige hunderttausend Demonstranten und dieser Spuk koennte beendet werden.

    Aber dafuer muss offensichtlich irgend etwas grosses passieren, ehe die traege Menge aufwacht.

  25. #25 unlustig (08. Aug 2013 23:44)

    Wir wissen es doch beide!

    1. Legal Geld (Sozialsystem) genug!
    2. Illegal noch mehr Geld (Drogen und (Menschen)Handel)!
    3. Deutsche Tussis als Matratzen ohne Enden so vom Staat erzogen!

    Das ist bis auf Jungfrauen, Himmel auf Erden!

    Widerstand! Nöö, die deutschen „Männer“ suchen sich dann lieber Matratzen aus dem Internet…

    —-
    Ich weiß, hört sich primitiv an, ich bin auch dagegen, ist aber so…

  26. Der Centermanager eines Hamburger Einkaufszentrums .In unser Gebäude kommt kein türkischer Kulturverein oder so etwas ! Da zeigt sich doch …wenn es ums Geld geht sind die Gefühle echt !

  27. Ich hoffe, dass der Staatsschutz sich mal den Mann ein wenig genauer ansieht. Wer eine solche Wut hat ist doch zu allem fähig.

    Warum ist der Kerl eigentlich noch hier? Er kann doch da hin gehen, wo die Guten sind.

  28. Was labert der Typ? Was will er überhaupt? „Der Islam“ steht nicht hinter dem „Westen“ zurück, wenn es um die Blutspur geht, die er durch die Geschichte gezogen hat. Manche Moslems wissen aber tatsächlich nichts davon, wollen auch nichts wissen.

  29. #13 Fensterzu (08. Aug 2013 23:24)
    Aber hallo, was für ein gestählter Körper, tatsächlich 🙂
    Das erstaunt mich immer wieder bei diesen Jung-Migranten, nämlich dass sie als junge Menschen schon so gut genährt sind.

  30. früher oder später wird ein solcher Muslim oder ein biodeutscher politkorrekter Fanatiker Stürzi, Nawal oder ein(e) andere(r) Freiheitskämpfer(in) angreifen und schwer, möglicherweise tödlich, verletzen. Schweigen im Walde wird dann die Devise der ‚Qualitätsmedien‘ sein, während islamische und linke Fanatiker den Mord auch noch rechtfertigen werden.

  31. Wenn ich das Gefühl hätte, das eine 1,50-Meter-Polizistin den empathisch niederwerfen könnte (also so mit männlicher Gewalt), dann ging es mir schon viel besser…

    Ich denke, ich glaube das besser wissenschaftlich nicht!

    Mir zu esoterisch…

  32. Wieso lebt der Moslem freiwillig unter ungläubigen Terroristen in diesem bösen bösen Deutschland?

    Wieso lebt der nicht bei seinen friedlichen und toleranten Glaubensbrüder in einem islamischen und somit paradiesischen Land?

    Wieso tut der sich das an?

    Kann es sein dass in seinem tollen Islam-Land es kein Hartz4, kein Kindergeld, keine medizinische Vollversorgung, keine Sex-Shops, keine leicht bekleidete Frauen, die man nach Herzenslust anpöbeln kann, keine Meinungsfreiheit, kein Kabelfernsehen, keine tollen Autos, keine Arbeit, keine Zivilisation, keine Menschenrechte, usw. gibt?

    😆

  33. Ein zivilisierter Mensch wie Gustl Mollath kommt wegen angeblicher, bis jetzt unbewiesener Ausraster sieben Jahre in die Klapse und solche ungezähmten Raubtiere dürfen hier frei rumlaufen.

    Entschuldigung, für mich sind das keine Menschen. Solche Typen sind eine Zumutung für die Zivilgesellschaft. Man traut sich nicht mehr auf die Straße. Die gehören sofort eigesperrt. Warum schreitet die Polizei und die Justiz nicht ein?

  34. „Diese Vielfalt bereichert nicht nur den Islam,
    sondern auch unsere Gesellschaft“Gauck in seiner
    Salbaderei zum Ramadan vom 8.8.13
    Irgendwie scheint Ihr alle nicht zu verstehen
    was für ein Glück wir haben,das all die netten
    Menschen aus Islam und Südland uns so mögen.

    Sarkasmus off!

  35. So ganz falsch liegt unsere Fachkraft mit Migrationsvordergrund nicht. Der Terror ist wirklich hier. Was er lediglich negiert, der Terror ist überall, wo sich Moslems in bedeutender Zahl befinden.

    Komisch nur, dass Moslems entweder durch andere Moslems in großer Zahl verfolgt und geschädigt werden. Oder aber eben Andersgläubige (=Ungläubige) durch Moslems zu Schaden kommen. Scharf analysiert bedeutet das, der Westen ist selber Schuld, denn er besteht (noch) nicht nur aus Moslems und ist somit verantwortlich dafür, dass Moslems den Westen terrorisieren MÜSSEN!

  36. Letztendlich, ob wir Männer wollen oder nicht! Die Frauen entscheiden sich!

    Nicht die Emanzen oder Feministinnen oder Schwulen, die Liberalen oder sonstigen Weicheier… Die Frauen!

    Lieber so nen Macho oder soger Burka, als Nutte der Nation oder verlogenem karriere Kapital…

    Da kann das Fernsehn oder die Linke propagieren was will und Opfer genügend lächelnd finden und Quote für die Reichenfrauen….

    Realität wird es aber nie!

  37. “Ihr tötet! Nicht die Muslime! Hier ist der Terrorismus! Nicht 3000 Kilometer entfernt! Ihr seid die Mörder!

    Das hört der Moslem jeden Freitag in der Moschee. Und dass Ungläubige minderwertig und unreine sind. Er als Moslem sei der neue Herrenmenschen. Ungläubige darf er jederzeit töten, da diese Untermenschen ohne Lebensrecht angeblich Muslime weltweit unterdrücken würden.

    Und deshalb brauchen wir unbedingt noch so einen zentralen Hass-Tempel am Stachus, damit den Moslems hier noch viel mehr Hass auf ihr Gastland und auf die minderwertigen Ungläubigen eingeimpft werden kann.

    Scharia-Ude übernehmen Sie! Geben sie den Moslems endlich ihre Hass- und Terrorzentrale am Stachus!

    Die Ungläubige müssen endgültig unterworfen, bekehrt oder umgebracht werden. Genau so wie es der Koran für alle rechtgläubige Moslems vorschreibt!

  38. Tja, wenn der erst wüsste, dass seine garantiert irgendwann nichtmohammedanischen Vorfahren von Mohammedanern ausgebeutet, bekriegt, erobert, ermordet und zwangskonvertiert worden sind….aber: Psssst, sonst platzt er wirklich noch.

    😀

  39. H.L.A.M.K.
    ich weiss nicht was den Mann so aufregt.
    Ich stimme überein, dass der Islam nicht nach Deutschland gehört.
    Die meisten Deutschen sind allerdings genauso frei von Christentum.
    Jedenfalls, ich vermisse die Deutschen, die sich entsprechend darüber aufregen, dass sie von einem Nazi-Erben-Staat bespitzelt und enteignet werden. Ich sage nur: BND (Suche: Rheinhard Gehlen) und Krankenversicherungspflicht.

  40. Wenn die
    ausrasten, sehn
    die richtig fies aus.
    Und die rasten leicht aus,
    so daß der fiese Eindruck schon
    längst zum bestimmenden geworden ist.
    So als hätte man es bei denen mit
    einer ganz anderen Art zu tun.
    Und benehmen sich ja auch
    hier wie die Axt
    im Wald.

  41. Dieser Mensch,
    dieser Mensch mit seiner Herzlichkeit,
    dieser Mensch mit seiner Herzlichkeit ist eine Bereicherung,
    dieser Mensch mit seiner Herzlichkeit ist eine Bereicherung … für die ganze Ummah,
    Mohammed sei Dank,
    dem Koran sei Dank,
    dem Islam sei Dank,
    dem „Herrn der Welten“ sei Dank,
    dem „Herrn der Welten“ sei Dank in der Zeit,
    dem „Herrn der Welten“ sei Dank auch in der Ewigkeit.

  42. #34 Wahrer sozialdemokrat,

    klar, das hilft denen doch mit der schnelleren islamisierung…deutsche frauen und mädels zu schwänger…..

  43. Stürzi muß ein Maso sein. Anders kann ich mir das nicht mehr erklären, daß der sich da jede Woche neu hinstellt.

  44. #46 Alphawolf..

    mal sowas von recht hast…das es garnienicht wahr sein wird!!
    sagen mir ab und an die volksverhetzenden politiknasen!!;)

  45. #48 ike,

    sollte man den gauckler gau net mal zum baden schicken?!
    so unrein rein wie dieser ist…….

  46. Je mehr sie werden, um so bunter wird es auch nach Ansicht unserer Enwanderungsstrategen. Die Sorge, daß es den modernen Deutschen zu bunt werden könnte, besteht nicht. Allmählich wird Buntheit zum Synonym für einen lokalen Weltstaat. Während in der Welt selbst die geschmähte Rassemonotonie erfolgreich dominiert: China, Arabien, Schwarzafrika usw.

  47. Auf dem Weg vom Nervenarzt zum Bewehrungshelfer ist der Irre, bei der Hitze in der Sonne stehend vom
    Pfandflaschen sammeln abgehalten worden und schreit das sich die Kinder erschrecken.
    Ja auch das muss eine Demokratie aushalten!
    Wenn das seine Mutti wüsste, das ihr Liebling mal wieder ohne Betreuer unterwegs ist

  48. http://www.welt.de/vermischtes/article118811496/C-Promis-als-Fluechtlinge-Perfides-ZDF-Projekt.html

    Bei diesen Realityshows wird in der Regel alles gescripted, weil die Realität nicht „realistisch“ genug ist. Freuen wir uns also auf unzählige spontane Läuterungen, massig Konflikte mit Happy End und eine Moral nach der anderen.

    Die Kandidaten kommen mir auch etwas suspekt vor. Man könnte meinen, man wolle dem Publikum zeigen wie man die „bösen Rechten“ und Konservativen umerzieht. Abgesehen von der, verzeihen sie den Ausdruck, Quotentürkin bestehen die Kandidaten aus dem absoluten Feindbild der Gutmenschen. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

    Die Sache wäre wesentlich interessanter, wenn die Kandidaten aus Pädagogen, Antifanten und Grünenwählern bestehen würde. Aber vermutlich fürchtet man dann das Material nicht verwenden zu können, weil die Desillusionierung der Gutmenschen politisch inkorrekt wäre…

  49. Friedensengel, SA-Berta und debiler Alt-Rocker,

    ein Sittengemälde aus Deutschland im Jahre 2013

  50. Der ist unter den Armen rasiert wie eine Tussi…

    Wahrscheinlich regt er sich drüber auf, daß er im Kuffarland in dem es viel schlechter ist, als bei ihm zuhause mit seiner „Qualifikation“ keinen Job bekommt.

  51. Das ist nur die blanke Angst, Allah könnte denken er zweifelt. Er schreit das nur so heraus, damit er nicht in die Hölle kommt. Der arme Mensch. So jung und schon so verblödet.

  52. typische Selbstverständnis des Islams: Moslems haben nie schuld, sie sind immer Opfer, Islam bedeutet Frieden, Kriege führten andere, der Islam hat sich immer nur verteidigt, der Prophet war ein barmherziger Mensch, der Koran ist das friedlichste Buch der Welt, der Islam verbietet das Töten, (und morgen kommt der Weihnachtsmann)..
    Erde ist Scheibe, Frau ist kein Mensch, sich seldst töten und ungläubige dazu ß sicherste Weg ins Paradis, wo viele Jungfrauen warten und Sex ohne Ende.. Wunderbar ist Islam!

  53. OT

    BREMEN

    Tätlicher Angriff auf Bauarbeiter

    ine Gruppe von vier Personen wollte einen abgesperrten
    Baustellenbereich als Abkürzung benutzen. Es kam zunächst zu einer
    verbalen Auseinandersetzung mit den dortigen Bauarbeitern. Später
    kehrte die Gruppe mit rund 30-köpfiger Verstärkung zurück und griff
    die Bauarbeiter an. Vier von ihnen wurden dabei verletzt.

    Hierbei wurden vier Bauarbeiter verletzt. Drei trugen Prellmarken und
    verschiedene Hämatome durch Faustschläge und Tritte am Körper und am
    Kopf davon. Ein vierter erlitt eine Stichverletzung im Rücken.

    Die 30-köpfige Gruppe flüchtete im Anschluss in Richtung des
    Neustadtparks sowie in ein gegenüberliegendes Wohnhaus. Nach ersten
    Zeugenangaben soll es sich bei den Angreifern um Personen mit
    Migrationshintergrund
    handeln.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/35235/2531455/pol-hb-nr-0432-taetlicher-angriff-auf-bauarbeiter

  54. #4 Robot (08. Aug 2013 23:04)

    Vor allem bombadieren wir die Moslems in aller Welt
    ——–
    … mit logischen Argumenten und das macht sie unsicher und aggressiv, weil sie damit nicht umgehen können!

  55. OT

    WÜRZBURG

    Antijüdische Hetze im Café Milchladen
    TSuchttherapeut Martin Dobat verbreitet, die Judenheit sei selbst schuld an Pogromen und Holocaust

    Martin Dobat.

    Im Café Milchladen hielt der Suchttherapeut Martin Dobat am 25. Juni einen 75-minütigen Vortrag, der im Internet nachzuhören ist: „Die biblische Wahrheit, die die Juden nicht hören wollen! Ist der Holocaust schon zu Ende? Gott wartet auf die Umkehr seines Volkes“. Knapp zehn Leute, sagt er, seien da gewesen.

    http://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Antijuedische-Hetze-im-Caf%25E9-Milchladen;art735,7617737

  56. Dieser gehirngewaschene Türke ist eine von vielen tickenden Zeitbomben die nach Deutschland importiert wurden.

  57. Und immer kommt als erstes der Irakkrieg. „1.1 Millionen habt ihr da getötet – Männer, Frauen, Kinder!“

    Wenn man sich dann in der Diskussion vom Irakkrieg distanziert, hat man schon halb verloren. Ob ein solcher Krieg notwendig war oder nicht, ist eine Diskussion, die wir unter uns führen können, aber nicht mit unseren Gegnern.

    Wie kommen eigentlich solche Zahlen wie „1.1 Millionen Opfer“ zustande? Von Zählen wie „Iraq Boudy Count“, die in ihre Listen einfach jeden aufnehmen, der im Irak eines gewaltsamen Todes gestorben ist. Es wird nicht einmal im Ansatz die Frage nach dem Täter gestellt. Die Logik scheint zu sein: Die USA sind sowieso an jedem Toten schuld, den es seit Kriegsbeginn bis heute im Irak gibt.

    Hier eine nüchterne Analyse von Mark Humphrys:

    http://markhumphrys.com/iraq.dead.html

  58. Frau Böhmer u. Co. haben die Herzlichkeit und die Weltoffenheit dieser konspirativen Vereinigung erkannt. Viele Menschen in der Bevölkerung Deutschland nicht. Daher ist es mittlerweile Tagesschauthema der ARD, der Ramadan und das Kopftuch. Nachricht zur Hauptsendezeit für eine Koranpropaganda, die schlicht und ergreifend die Penetranz eines Schleuserrings und seiner Helfer ist.
    Wer für alles offen ist, ist nicht ganz dicht.

  59. #42 KarlSchroeder (09. Aug 2013 00:10)

    früher oder später wird ein solcher Muslim oder ein biodeutscher politkorrekter Fanatiker Stürzi, Nawal oder ein(e) andere(r) Freiheitskämpfer(in) angreifen und schwer, möglicherweise tödlich, verletzen.
    ——————
    Ein traumatisch verletzter Politiker (jedweder Couleur) in führender Position könnte – krankheitsbedingt – möglicherweise auch einen mißgünstigen Hass auf alles Gesunde (hier: gesunder Staat) entwickeln mit zerstörerischen Folgen für uns alle! – Isch doch möglich, oder?

  60. Ist das möglicherweise ein sogenannter Südländer? Der sonnengebräunte Teint, die schwarzen Haare sowie seine sachlich ruhige Art der Kommunikation sind doch eher typisch deutsche Merkmale. Ich bin verwirrt.

  61. Da spielt ein dicklicher Zuckerrohrschlecker den wilden Mann – o je, da kriegt man ja Angst 😉 Finde diese leere Flasche eher amüsant. Wenn hier der Terrorismus ist, warum ist er nicht in seinem eigenen Friedens-Land? Der sollte sich lieber mal einen von der Palme wedeln, damit er wieder klarer denken kann. Denn anscheinend hat er wohl keine Torte zum wegstecken ….

  62. Früher gab es mal einen Autoaufkleber auf dem eine tobsüchtige Zeichentrickfigur ausrief: „Ihr regt mich nicht auf, Ihr nicht!“

    An diese tobsüchtige Cartoonfigur erinnert mich der Moslem. Er tobt herum und will damit beweisen, wie „friedlich“ der Islam angeblich sei. Epic Fail nennt man das.

  63. Ah, ein Maria Böhmer-Beglücker!

    Was wird der hier durch HartzIV, Kindergeld, Sozialhilfe, kostenlose Krankenversorgung etc.p.p. terrorisiert. Der sollte schleunigst ins nächste Barmherzigkeits-Mohammedanerparadies verschwinden, damit er sich hier nicht mehr terrorisieren lassen muss! Arme Sau! 😆

  64. Und der Rest dieser Kultur findet solche Primaten auch noch vorbildlich.

    Das Problem allerdings ist: Das Verhalten ist vollkommen unzivilisiert – islamisch halt. Allerdings ist die Demographie der islamischen Kultur die alles niederwalzende Waffe. Und gleichzeitig ist die Demographie des dekadenten Europas derart selbstmörderisch, dass wir uns gegen diese primitive Kültür nicht mehr zur Wehr setzen können und die Machtübernahme dieses unterbelichteten Subjektes sowie millionen seiner Glaubensbrüder mitanzusehen haben.

    Das Beschwichtigen des Islam durch unsere Eliten ist lediglich der hilflose Versuch trotzdem die eigenen Pöstchen zu behalten – weil es ist ja alles nicht so schlimm, liebe Wähler. Lasst uns weiter so machen: gebt uns Euer Geld und wir sagen Euch wie es zu laufen hat…

  65. Und diese irre Multi-Kulti-Ideologie verkauft uns solche gewaltbereite und extrem deutschfeindliche Moslems als kulturelle Kulturbereicherung.

    Und jeder der mordbereite Steinzeitmenschen nicht ganz arg toll findet und jubelt weil solche mutmaßliche moslemische psychopatischer Massenmörder mitten unter uns leben und von uns finanziert werden ist ein….

    …ganz ganz phöser phöser Nazieeeeeeeee! 😉

  66. Eigentlich gibt es in diesem Fall von Volksverhetzung nur eines: Umgehende Festnahme, Abschiebung und zwar sofort.

  67. Dieser Typ ist der beste Grund diese faschistoide, gewaltbereite, mörderische, primitive, psychopatische, frauenfeindliche und extrem gefährliche Steinzeit-Religion zu bekämpfen wo man nur kann. Die laufen hier zu hunderttausenden in Deutschland frei rum!

    Da fehlt doch nicht mehr viel und dieser Affenmensch tut noch nach seinem Steinzeitglauben Menschen mit einem anderen Glauben öffentlich köpfen und steht dann mit blutigen Händen grinsend vor einer Kamera und wünscht uns Ungläubigen alles den Tod. Dann haben wir in München „Londoner Verhältnisse“!

    Und so Typen wie Scharia-Ude unterstützen diese mutmaßliche Massenmörder und moslemische Irre nach Kräften! Schaira-Ude kämpft für Mord an Einheimischen , für Unfreiheit und für diese irren intoleranten Spinnern und für ene moslemische Terror-Zentrale am Stachus!

    Unglaublich!

  68. Man muss sich fragen, was dieser Hirni überhaupt hier will, wenn im Orient ja alles so viel besser ist.
    Von der Sorte gibt es leider viel zu viele bei uns und unser Staat macht überhaupt nichts gegen diese Spinner.
    Es gibt nicht wenige Länder, die bei den Aussagen, eines solchen Irren, hart reagieren. Eins bisschen weniger Toleranz bei solchen Leuten wäre angebracht, denn daraus werden Fanatiker und Terroristen.

  69. #81 Freiheitsfreund (09. Aug 2013 07:33)

    Jaja, diese hochominöse „1 Million Tote im Irakkrieg“-Zahl ist nicht auszurotten. Vielleicht, weil sie so schön rund klingt. Datenmaterial: Eine unseriöse Hochrechnung („Lancet study“). Dein Link ist prima – fasst alle Lügereien und Unseriositäten dieser verschiedenen Irak-Toten-Rechnungen zusammen.

    ————-

    Natürlich lernen Gorillas wie der im Video das jeden Freitag in der Moschee. Der fette Syrer Ayman Mazyek hat da auch gerade wieder rumgeweint und unverschämt wie immer Mohammedaner-Verhalten auf Buddisten projiziert: Mohammedaner sind ganz doll verfolgt; und sogar im Ramadan greifen aggressive Buddisten immer wieder Mohammedaner an, so daß die armen Rohingya in Burma kurz vor der Ausrottung stehen.

    Das ist genauso wie die Behauptung, die urplötzlich und stereotyp von Mohammedanern auftauchte, westliche Truppen bombardierten „Hochzeiten und Beerdigungen“. Ich habe mich immer gewundert, warum das plötzlich so sein sollte, da diese Vorwürfe bisher in allen früheren Kriegen (auch nicht in den Jugoslawienkriegen und auch nicht in all den Kriegen, in die die USA verwickelt waren) auftauchte – und die ROE da glasklar sind (Wehe! Sonst als Kriegsverbrecher vor Gericht). Bis ich mich intensiver mit der „islamischen Welt“ und ihren internen Kriegen beschäftigte und sah: Bei denen ist das vollkommen normal, die anderen Mohammedaner oder die verfeindeten Sippen auf Hochzeiten und Beerdigungen in die Luft zu jagen. Also projizierten sie das flott auf den Westen – vor allem, nachdem sie mitbekamen, wie leicht ihren Basarlügen geglaubt wurde und wie begierig die westliche linke, das eigene Militär hassende Presse alles absurde schluckte, was ihnen gewiefte Mohammedaner vorflunkerten.

    Hier die aktuellen Frechheiten von Mazyek zum Rammelan-Ende (Kurzform: „Wir sind Opfer, Opfer, Opfer, NSU, Sarrazin, Rassismus, Neonazis, heul!“):

    Dazu gehören Berichte über schwere rassistische Übergriffe und Massaker auf Muslime im buddhistischen Myanmar. Ebenso die nicht endenden Horrormeldungen aus Syrien, wo die eigene Staatsmacht gegen die Zivilbevölkerung mit Armee und Panzern bestialisch vorgeht, hielten nicht nur Muslime weltweit gerade während des ganzen Ramadan-Monats in Atem. Muslime spendeten für sie und abends zum Iftar waren wir mit unseren Bittgebeten bei den Flüchtlingen, den Entrechteten, den Hinterbliebenen und Getöteten. Jene, die an diesem Abend und in dieser Nacht auf der Flucht vor den Bomben und den Peinigern waren und das Fasten erschwert brechen konnten und keine Ruhestätte oder Moschee vorfanden, wo sie das nächtliche Tarawih (Ramadangebet) verrichten konnten.

    Mir kommen gleich die Tränen! Eine bestialische Mohammedaner-Soldateska schlachtet in Syrien alles nicht-islamische und nicht richtig islamische und Mazyek heuchelt und salbadert was von „sie fanden keine Moscheen zum beten“. Beachte: Er findet kein einziges Wort für die gezielt geschlachteten Christen oder Säkularen. Alles, was ihn interessiert, sind Mohammedaner und Islam. Und dann wird er vollends unverschämt, als er sich über Deutschland äußert:

    Liebe muslimische Mitbürgerinnen und Mitbürger, auch in unserem Land ist einiges in Aufruhr. Spätestens nach dem umstrittenen Urteil des Kölner Landgerichtes, welches die religiöse Verpflichtung der Beschneidung für Muslime und Juden verbieten will, fragen sich nicht wenige, welche Kälte schlägt ihnen da entgegen, und bleibt womöglich der grundgesetzlich garantierte Schutz der freien Religionsausübung auf der Strecke?

    In „unserem Land“. Also die altbekannte islamische Sicht, daß Deutschland inzwischen zum Dar al Islam gehört, in dem natürlich vorrangig und allein Islam, Islam über alles gilt. Das ist „Religionsfreiheit“, wie sie im Islam definiert ist. Das Verstecken hinter Juden ist alte islamische Taktik.

    Während sich die Gesellschaft zunehmend nach Wärme, Geborgenheit und menschlichen Werten sehnt – die ihnen ja genuin die Religion bietet – erschwert ein zunehmend aggressiver, bisweilen missionarisch daherkommender areligiöser Extremismus das friedliche Zusammenleben in unserem Land.

    Das einzige, was hier in Deutschland zunehmend aggressiv und missionarisch daherkommt, ist der eingeschleppte Islam, der inzwischen den Leuten, denen dieses Land gehört, gewaltig auf den Keks geht. Ehe die Mohammedaner hier in Massen einfielen, gab es diese Probleme nicht. wieder beachten, wie sie Deutschland als „ihr Land“ bezeichnen. Ist übrigens ebenfalls Standard-Phrase in allen Freitagspredigten.

    Liebe Geschwister im Islam, genauso wenig kalt lässt uns die nicht abreißende Zahl an rechtsradikalen Angriffen auf Moscheen und Ausländer, ebenso wenig die Verharmlosungen von rassistischem Gedankengut der Neonazis inmitten unserer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft, die Schredder-Aktion unserer Geheimdienste und ihre in den Ausschüssen noch zu klärenden Verwicklungen mit dem NSU-Terror.

    NSU. Gähn. Das übliche: Mohammedaner brauchen Angriffe auf sie, um das Märchen vom „Opfer“ aufrechtzuhalten. Es gibt aber keine. Deshalb stürzen sich Mohammedaner wonnevoll auf die Keulen „Nazis“ und „Rassismus“, um die Chimären am Leben zu halten, die unsere Linken erfunden haben. Und dann kommt, tata, mal wieder Sarrazin:

    Zudem stößt die Sarrazin-Debatte jetzt wieder bitter auf – denn sie macht deutlich: Bürger und Intellektuelle, meist aus den mittleren Schichten, dokumentieren durch den massenhaften Kauf dieses Buches, dass sie dieser rationalisierten Version des Rassismus etwas abgewinnen können. Einst hatte sich Rassenhygiene als wissenschaftliche rassistische Bewegung verbreiten können und als Buch im vorigen Jahrhundert begonnen.

    http://islam.de/20971

    So sieht mohammedanische Gehirnwäsche aus. Tagaus, tagein. Der durchgeknallte Hulk aus dem Video zeigt, wohin das führt.

  70. Ergänzung: WARNUNG- Auf der Bilderseite ist weiter unten sehr harte Kost zu sehen! Nicht mit zarten Gemütern betrachten!

  71. Sammelklage wegen Volksverhetzung gegen den Mann wäre interessant, schließlich wird das GESAMT-deutsche Volk angegriffen und als Mörder und Terroristen beschimpft

  72. #97 Tirola (09. Aug 2013 08:45)
    Seine Mimik und Gestik hat er sich bei Hitler abgeschaut oder?

    Nein, das sind Standard-Gesten von Verlierern aus seinem ureigenen Kulturkreis.

  73. Ob er seine Energie und Temperament in eine vernünftige Ausbildung fließen lässt. Wäre wünschenswert. :mrgreen:

  74. @Babieca: die Geschichte mit den Rohingya in Myanmar ist völlig anders. Was uns hier die Presse und die muslimischen Verbände auftischen ist vielleicht bestenfalls ein Teil der Wirklichkeit, die aber, wenn man sie im Ganzen betrachtet, ganz anders aussieht.

    Die Gewalt geht von den Rohingya aus, die vor Jahrhunderten aus dem muslimischen Bangla- Desh gekommen sind. Es ist dort wie anderswo immer das gleiche Spiel mit den Moslems. Sie begehen Abscheulichkeiten, die aber von ihren religiösen Texten gedeckt sind, und/oder oft von ihren hasserfüllten Klerikern angezettelt werden und schreien dann ganz laut in die Welt nach Hilfe, wenn sie mit den Konsequenzen ihres Handelns konfrontiert werden! Das ist so in Myanmar, Israel/Palästina, Ägypten, und überall dort wo es Muslime in genügend grossen Mengen gibt.

  75. Diese unersätzliche Fachkraft wird von dunklen Nazi-Mächten gezwungen, hier zu leben und sein Know How zu billig zur Verfügung zu stellen. Wer befreit ihn von dem Joch dieser brutalen Ausbeutung und bringt ihn über die grüne Grenze.

    Freiwillige bitte melden! Es gehört Mut dazu, denn die dunklen Mächte, welche ihn mit Billigung der Kufar festhalten, lauern überall.

  76. #104 top (09. Aug 2013 09:44)

    Eben! Aber diese Kampagne „Rohingya-sind-Opfer“ wurde vor etwa einem Jahr sorgfältig und kunstvoll in der OIC ausgebrütet, die seither keine Woche verstreichen läßt, ohne die UN, die EU, sämtliche erreichbaren Moslemorganisationen in allen westlichen Staaten und alle westlichen Nachrichenagenturen mit der Rohingya-Lüge zu bombardieren.

    Hintergrund der OIC-Kampagne: Es gibt weltweit keinen einzigen Mohammedaner, der von was anderem als anderen Mohammedanern verfolgt ist. Umgekehrt verfolgen Mohammedaner alles, was nicht-mohammedanisch ist. Das fällt immer mehr Leuten auf. Also müssen Mohammedaner hier einen Türken bauen – in diesem Fall einen Rohingya – um weiter „wir sind Opfer“ jammern zu können.

    Hier das Rohingya-Strategiepapier der OIC:

    http://www.oic-oci.org/oicv2/topic/?t_id=7964&ref=3219&lan=en&x_key=rohingya

  77. Ist der Typ im Video einer von denen, die in der U-Bahn auch wegen ihrer dunklen Haut und schwarzen Haaren angegriffen werden?

    🙂

    Herr Gauck sollte seine nächste Weihnachtsansprache schon mal überdenken…

  78. Zum OIC-Strategiepapier zur OIC-Rohingya-Kampagne (es ist englisch und sehr lang und detailliert) ist für alle, die kein Englisch können, besonders Punkt k) wichtig. „Die Rohingya-Kontaktgruppe empfiehlt, daß…“

    k) OIC-Mitgliedsstaaten eine weltweite Medienkampagne führen, um die internationale Öffentlichkeit auf das Schicksal der Rohingya und anderer Muslime in Myanmar aufmerksam zu machen, indem vor allem die sich verschlechternde humanitäre Lage in den Flüchtlingslagern im Vordergrund steht (…)

  79. # 14 Anthropos
    Sie sind deswegen hier:
    „Diejenigen, die glauben und auswandern und mit ihrem Gut und ihrem Blut für Allahs Sache kämpfen, nehmen den höchsten Rang bei Allah ein; und sie sind es, die gewinnen werden.“ („Edler“ Koran, Sure 9:20)
    Mit solchen göttlichen Anweisungen im Gepäck, pflügten sich auch nach Mohammeds Tod 632 n.Chr. die muslimischen Gotteskrieger durch christliche Gebiete Nordafrikas über Spanien bis nach Frankreich hinein. Vor der muslimischen Invasion waren auch weite Teile Ägyptens, Syriens, Jordaniens und des byzantinischen Anatoliens christlich. Jerusalem, das Zentrum des christlichen und jüdischen Glaubens, wurde von den Kriegern Allahs ebenfalls erobert. Wie Konstantinopel, das jetzt bekanntlich Istanbul heißt. Aber Christen versucht man
    heutzutage ein schlechtes Gewissen wegen der blutigen Kreuzzüge zu machen, die ab 1095 als Reaktion auf die umfassenden islamischen Eroberungskriege begannen. Die eigene gewalttätige Expansion wird entweder als „Verteidigung“ dargestellt oder ganz ausgeklammert.

  80. Da seht ihr was aus kultur- und bildungsfernen „Bereicherern“ in den „friedlichen“ Moscheen gemacht wird! 1 zu 1 Imam-Propaganda!

  81. Warum haut dieser Vollpfosten dann nicht einfach ab, was will er hier, in der sozialen Hängematte baumeln?

  82. Mein erster Eindruck: A Gorilla on Drugs.

    Aber dann kam mir die Erleuchtung: Das ist doch nur ein Ramadaner der laut BuPrä Gauck so schön „in sich hinein hört“.

  83. Typen wie dieser Schreihals im Video bekommen zusätzlich Wasser auf die Mühlen von hiesigen Politkorrekten wie Hagen Rether oder Jürgen Todenhöfer und vielen anderen, die nicht müde werden, dem Westen Gewalttätigkeit zu attestieren und den Islam als friedliches Opfer darzustellen.

  84. Wir sollten uns freuen!
    Er spricht (brüllt) in gut verständlichem Deutsch und hat niemenden angegriffen…
    Ich schlage einen Integrationsbambi für ihn vor…

  85. Diese gequirrlte Scheiße bekommen sie in ihren Freitags“gebeten“ eingeimpft. Merken nicht einmal das sie in diesem „bösen, schlimmen“ Land selbst leben, es ausnutzen und dann stellen sie sich hin und verbreiten diesen Dreck.

    Die wahren Heuchler sind Typen wie dieser Schreihals. Alles mitnehmen was es in ihren heruntergekommenen islamischen Ländern nicht gibt, und dann sich hinstellen und FORDERN FORDERN FORDERN….

  86. Dieser uns bereichernde Mitbürger muslimischen Glaubens hat erkannt, dass in einer Demokratie immer diejenige Recht bekommt, die am lautesten klagt und schreit.
    .
    M e r k e:
    Lerne zu klagen, ohne zu leiden

  87. Das ist Deutschlands Zukunft! Die Deutschen werden ihr Land verlieren, das ist schon jetzt sicher.

  88. So sehen „Opfer“ aus, die Kritik als Frontalangriff auf ihre vielfältige Herzlichkeit ansehen.
    So viel sausackige und enthemmte Ignoranz kann nur „islamisches Opfer“ sein. Der Koranterror, gepaart mit Mut zur Hässlichkeit, nimmt das gesamte Umfeld in seine psychisch kranke Geiselhaft.

  89. Ach, na endlich, der lang ersehnte Facharbeiter aus dem Ausland ist endlich in Deutschland angekommen! Und das Demographieproblem wird er auch lösen!
    Ja, wie hält er es nur aus in diesem Terrorland Deutschland. In einem hat er ja recht, Deutschland ist ein Land, von dem aus Terror organisiert und geplant wird. So konnten die Attentäter vom 11 September hier in aller Ruhe ihre Pläne schmieden und das Terrornetzwerk organisieren, ohne dass sie von der deutschen Justiz auch nur annähernd behelligt wurden.

    Aber mal ernsthaft, es ist ein gern vorgebrachtes Argument von Muslimen und deren Lobbyisten, der Westen habe schließlich den 1 und 2 Weltkrieg geführt, die schlimmsten Verbrechen gingen vom Westen aus. Dies ist natürlich ein Scheinargument. Richtig ist, die westliche Geschichte ist blutig; aber heutzutage ist der Westen der Garant von Menschenrechten, Demokratie und Frauenrechten! Die muslimische Geschichte ist die der Intoleranz, Hassverbrechen, Verfolgung von Andersdenkenden und Andersgläubigen, der Frauenunterdrückung und Ermordung von Nicht-Muslimen (inbesondere die Ermordung von Juden, Christen und Atheisten).

    Nun der Unterschied: der Westen hat ein Modell, das Menschenrechte würdigt, gefunden. Der Islam hingegen ist eine Religion des Hasses, der Intoleranz,Verfolgung und sehr demokratiefeindlich und gegen jegliche gedankliche Selbstbestimmung. Der Islam wird dies bis ans Ende der Zeit bleiben, weil sich Aufklärung d.h. beim Islam die Abschaffung des Islams bzw. der Nicht-Glaube an den Islam- niemals in diesen Länern durchsetzen wird. Der Islam wird weiteres Blutvergießen ermöglichen!

    Bleibt nur zu hoffen, dass der Westen seine wehrhafte Demokratie ernst nimmt und die totalitären Bewegungen des Islams offensiv bekämpft!

  90. Schon auch lustig anzusehen, wie die vertrottelten Beamten hilflos den neuen Herrenmenschen darum bitten, sich doch ein wenig zu beruhigen. Bitte lieber, neuer Herrscher, bitte keine Gewalt ja?

  91. Mark Gabriel schreibt, wenn Muslime im Land mehr als 40% der Bevölkerung sind, dann beginnen sie Scharia zu fördern, und nachdem haben die Juden und Christen schon keine Rechte mehr..

  92. na so ein bisschen künstlich ist der Aufreger aber schon, oder?
    Wie bei allen pathologisch- selbstdarstellerischen Wutanfällen.

    Tut zudem so, als hätte er Schmach und Pein am eigenen Leib erfahren müssen. Das reicht aber höchstens zum Laiendarsteller.

    Der Junge wäre definitiv ein Kandidat für „Die strengsten Eltern der Welt“.
    In welchem Land auch immer, da könnte er kuriert werden.

Comments are closed.