ZwangsheiratEine Sendung des Deutschlandfunk berichtete heute Morgen von Zwangs-heiraten in Deutschland. Eine heute 27-jährige Frau, pakistanischer Herkunft, hätte gegen ihren Willen vor acht Jahren mit einem Mann aus Pakistan verheiratet werden sollen. „Mein Vater hat mich krankenhausreif geprügelt und mich mit dem Tod bedroht. Er hat gesagt, dass es ihm nichts ausmacht, wenn er mich umbringt und er in den Knast wandern müsste.“ , erzählt sie.

(Von Marsianer)

Kein Einzelfall: Laut einer Studie des Bundesfamilienministeriums sind die Beratungsstellen jährlich mit mehreren tausend Fällen befasst. Es wird zudem von einer sehr hohen Dunkelziffer ausgegangen. Ein Viertel der betroffenen Frauen sind in Deutschland geboren. Obwohl es in Deutschland seit über 40 Jahren Zwangsverheiratung gäbe, würden die damit verbundenen Konflikte erst in jüngster Zeit wahrgenommen, meint eine Initiatorin eines Wohnprojekt für von Zwangsverheiratung bedrohte Frauen die in dem Radiobeitrag zu Wort kommt.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

34 KOMMENTARE

  1. Wieder ein Beweis für die überlegene Intelligenz der deutschen Frau.

    1001 Nacht hat mich umgebracht.

  2. Da gibt es doch den Löffeltrick!!!

    Kein Witz, ist eine offizielle Empfehlung für alle Mädchen die befürchten potentiell Zwangsverheiratet zu werden!

    Hört sich wie ein Witz zur Bekämpfung an, der Witz ist nur, das es als letztes Mittel vor Aufgabe ernst gemeint ist!

    Teenager in Großbritannien: Mit Löffeln gegen Zwangsheirat
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/grossbritannien-warnt-vor-anstieg-von-zwangsheiraten-in-sommerferien-a-916967.html

    🙄 🙄 🙄

    Auf so ne tolle Idee kommen wir nie… 🙁

    Jetzt aber mal ernst gemeint!!!

    Schenkt jedem Mohammedaner-Mädchen einen Löffel!!!

    So als Symbol! Und wenn sie fragt warum, dann erklärt es ihr!

    Im Realen unsinnig, in Symbolik mächtig!

  3. „Obwohl es in Deutschland seit über 40 Jahren Zwangsverheiratung gäbe, würden die damit verbundenen Konflikte erst in jüngster Zeit wahrgenommen …“

    Solange an der These, dass Islam = Frieden gilt, nicht gerüttelt werden darf, kann man sowas auch nicht wahrnehmen, weil es dergleichen dann nicht geben darf.

    Unsere Linksgrünen werden eines Tages dastehen wie begossene Pudel. Das (noch nicht so richtig stattfindende) Schämen für den Kindesmissbrauch ist nur die Vorübung.
    Wenn erst einmal das ganze Ausmaß des Leids augenfällig wird, das linksgrünes Denken verursacht hat, werden die Gott danken müssen, dafür nicht an Laternen aufgeknüpft zu werden.

  4. Das waren noch naive Zeiten:

    Dr Sidi Abdel Assar vo El Hama
    Het mal am Morge früe no im Pijama
    Ir Strass vor dr Moschee
    Zwöi schöni Ouge gseh
    Das isch dr Afang worde vo sim Drama

    S isch d Tochter gsy vom Mohamed Mustafa
    Dr Abdel Assar het nümm chönne schlafa
    Bis är bim Mohamed
    Um d Hand aghalte hed
    Und gseit: I biete hundertfüfzig Schaf a

    Dr Mohamed het gantwortet: Bi Allah
    Es fröit mi, dass my Tochter dir het gfalla
    Doch wärt isch si, my Seel
    Zwöhundertzwänzg Kamel
    Und drunder chan i dir sen uf ke Fall la

    Da het dr Abdel Assar gseit: O Sidi
    Uf sone tüüre Handel gang i nid y
    Isch furt, het gly druf scho
    E billigeri gno
    Wo nid so schön isch gsy, drfür e gschydi

    Doch wenn es Nacht wird über der Sahara
    Luegt är dr Mond am Himel häll und klar a
    Und truuret hie und da
    De schönen Ouge na
    Und dänkt: Hätt i doch früecher afa spara

    von Mani Matter

  5. Mit einem Löffel gegen die Zwangsheirat

    Genau passend zu diesem Thema war die Tage zu lesen, dass man in England jungen Mädchen (Pakistan-, Indien, Bangladesh-stämmig), die fürchten zwangsverheiratet zu werden, empfiehlt, am Flughafen einen Löffel in die Unterhose zu stecken.

    Wie das?

    Damit erreichen sie, dass sie bei der Personenkontrolle heraus genommen werden, weil das Metall bekanntlich ausschlägt, und vom (vorher instruierten) Flughafenpersonal vor ihren Verwandten beschützt werden. Anscheinend war das in einer nicht genannten Zahl erfolgreich.

    z.B.
    http://www.huffingtonpost.com/2013/08/15/spoon-forced-marriage-britain_n_3759299.html

  6. „Obwohl es in Deutschland seit über 40 Jahren Zwangsverheiratung gäbe, würden die damit verbundenen Konflikte erst in jüngster Zeit wahrgenommen, “

    Das ist doch lächerlich. Wir wissen schon seit Jahren, was in den muslimischen Familien abgeht. Die Politiker haben es nicht sehen wollen. Wenn es nicht Sabatina James, Serap Cildli und Frau Ates gäbe, die immer wieder versuchen aufzurütteln, und wenn es die bösen Islamkritiker nicht gäbe, würde ds Problem den Politikern immer noch nicht auffallen.

  7. #7 Sky_Dog (19. Aug 2013 22:32)

    Heute würde Mani Matter wohl unter schwerstem Rassismusverdacht stehen!

    Grüezi! (Bin auch ein Kuhschweizer)

  8. Integration heißt in diesem Fall,

    dass diese Unsitte bei uns integriert wurde,
    genauso wie das Qualvolle Tieremetzeln.

    Integration= fremde Gebräuche und Regeln in unser Rechtssystem integrieren, damit diese ein Bestandteil unserer Gesellschaft werden.

    So und nicht anders verwenden die Machthabenden dieses Wort.

    Möchte mal wissen, wie Fatima Roth über all das denkt, sie wird es ja wohl wissen.

  9. Da heult man rum: mein Bauch gehört mir,
    und kümmert sich Jahrzehnte nicht die Bohne um diesen Missstand.

    In meinem Bekanntenkreis gibt es 3 Fälle, wo Tränen in Strömen geflossen , und Lebensträume zerplatzt sind.

    Tragischer Weise, machen die Frauen das mit ihren Töchtern genauso.

    Aber vielleicht verklingt der Schmerz ebenso wie bei der Beschneidung.

  10. @ Demokedes:
    Nein, es ist nicht bekannt, weil es als TABU gilt und nicht politisch korrekt ist, darüber zu berichten. Das mußte sogar die grüne EU-Abgeordnete Hiltrud Breyer zugeben (aus meinem obigen link):

    Hiltrud Breyer (Bündnis90/Grüne), EU-Abgeordnete: „Durch dieses Tabu gibt es leider keine Aufklärung. Wir bräuchten aber genau diese Aufklärung“. Sie weiß: Die Verwandtenehen sind nicht nur in Deutschland ein Problem. Es ist Zeit, auch auf europäischer Ebene aktiv zu werden. Breyer: „Die KONTRASTE- Recherchen haben noch mal eindrucksvoll belegt, dass wir das Thema Aufklärung dringend anpacken müssen. Ich nehme für mich noch mal ganz konkret mit, dass ich die Kommission auffordern werde, durch eine Anfrage wirklich Finanzmittel zur Verfügung zu stellen, damit gerade auch die jungen Mädchen, die jungen Frauen diese Informationen bekommen, denn nur dann ist eine freie Entscheidung möglich“.

    Hiltrud Breyer ist auch als EU-Gelder-Abzockerin bekannt geworden, das nur nebenbei:
    http://deutschland-politik-21.de/2009/03/06/grunen-abgeordnete-hiltrud-breyer-lies-kritische-youtube-videos-sperrenloschen/

  11. Und für den deutschen Jüngling heißt das:

    Du bist nicht wert, meine reine, schöne, edle
    auch nur an zu schauen.

    So behandelt man meistens Sachen.

    Wie die Grünen bei ihrer sexuellen Freizügigkeit und Selbstbestimmung so schweigsam in dieser Sache sein können???

  12. Die Deutsche Politik und Justiz scheut dagegen vorzugehen oder habt Ihr die Reaktionen auf das Beschneidungsurteil vergessen. Da wird dann wieder nach Freiheit der Religionen gebrüllt. Solange es in Deutschland gestattet ist die Religiösen Rituale vor das Menschenrecht zu stellen, solange wird sich daran nichts ändern. Wr brauchen dringend einen Politikwechsel, weg von den Blockparteien hin zu denen die wirklich zum Wohle des Volkes und der Freiheit handeln.

  13. Einen besonders krassen Fall mit jahrelangem (!) Missbrauch eines Türken gab es auch in Mannheim, die Frau brachte durch die dauernden Schläge während der Schwangerschaft (!!!) ein behindertes Kind (!!!) zur Welt !!!
    Er heiratet- gesegnet durch einen Imam -eine ZWEITE Frau und liess die erste in die Türkei abschieben, aufs Flugzeug bringen. Die Frau die JAHRELANG in D lebte, sprach kein Wort Deutsch!
    ________________________________________
    Ja, ja, OT ich weiss – oder doch nicht ?!?
    Nur eine Stunde ARD, man kann nicht mehr, denn die gelenkte Propaganda ballert in einem fort auf einen ein: 21:55 h „Die neuen Slums in Deutschland“ – Wohnsituation von Roma in Dortmund und die Schlepper werden thematisiert, ein (darf man das noch sagen) Türke namens Kral nimmt die Unwissenden offenbar im grossen Stil aus. Zwischendurch immer wieder Appelle, „es sind auch unsere Armen“ für die armen Bulgaren, ganz doll auf die Tränendrüse gedrückt dann bei der Fahrt nach Bulgarien zu den richtigen Slums, der abgewiesene Mann, der es im letzten Winter schon mal probierte will wieder zurück nach D, er wird es wieder probieren. Aus dem Off die Stimmte : „Es sind EU Bürger, wir sind für sie verantwortlich“ (sinngemäß). KEIN TON über schärfere Einwanderungsgesetzt -im Gegenteil, wir müssen sie aufnehmen! Zieht euch warm an : 1.1.2014! Dann Tagesthemen: die „armen“ Muslim-Brüder wurden beschossen (KEIN TON wieder über all die Morde, Kirchenbrände, Vergewaltigungen von Nonnen eben DURCH DIESE Moslem-„Brüder“), „warum werden die nur so verteufelt?“ fragt die Reporterin. Hier wird regelrecht Propaganda PRO Muslim-Brüder gefahren : wiederlich! Nächster Beitrag: Das Asyl-Heim in Berlin, heute kamen die ersten Syrer, unter Polizeischutz, gegenüber erboste Anwohner, die tumbesten natürlich im Interview, nicht zu vergessen mit steten Verweisen auf „Rechte“ und NPD, die „Unterstützer“ wohnen alle NICHT in dem betreffenden Stadtteil, kamen zu Wort. Auch hier wieder keinerlei Ursachenforschung, Hintergruende, nur vordergründige Stimmungsmache GEGEN diese Anwohner.
    Entschuldigen Sie das lange Posting: Das reicht wieder für 1 Monat an DesInfo von der ARD.

  14. Und der BuPrÄ macht den Paten bei einem offensichtlich gegen unser GG verstossenden Bosnier mit 2 Frauen nebst 8 Kindern.

    Wer ist hier völlig neben der Spur: der Gauck oder ich ?

  15. Wer ist denn dieser typ, der dieser armen Frau als „Vater“ bekanntgemacht wurde? Foto? Name? Adresse?

  16. Warum sollten die D Steuerzahler auch noch fuer diese Kultuereigenart zahlen muessen,
    wo doch der Spass der Islmanbesatzung schon ca. 35 Milliarden/Jahr kostet?
    irgendwo muss Schluss sein.

    Falls jemand Geld uebrig hat, dann fuer Repatriierungskosten von Kriminellen, Fanatikern, Terroristen, Schmarotzern, Vielweiberehebetreiber usw. jeweils mit compl. Familie versteht sich.

  17. Öffentliche Hasspredigten, Reisen nach Syrien und neue Allianzen – im Frankfurter Raum ballt sich eine Szene radikaler Muslime zusammen. Pierre Vogel nach fast zweijähriger Abstinenz wieder aus Ägypten zurückgekehrt u. hält sich in Frankfurt auf!

    Ist dem Vogel die Lage in Ägypten zu heiß geworden? Hat er Angst, er könne ebenfalls wie Sven Lau des Landes verwiesen werden u. kommt dem zuvor, oder sehnt er sich etwa nach dem gemütlichen einfacherern – und vor allem sicheren – Leben in der BRD u. dessen
    Annehmlichkeiten?

  18. Mein Mitgefühl hält sich in Grenzen. Diese muslimischen Frauen fallen nur einer Ideologie zum Opfer, welche sie selber vertreten. Genau wie jeder Muslim, der Opfer eines Selbstmordattentäters wird.

  19. OT
    Wenn wir endlich wieder Herr im eigenen Hause sein wollen müssen wir vom Grunde her klare Verhältnisse herstellen.
    Ausgerechnet Ein LINKER wagt es bei Phönix öffentlich die wahre Konstellation der Regierung und der BRD auszusprechen. Unser Verhältnis zu den USA sollte auf Augenhöhe sein und nicht als Herr-Sklave Verhältnis! Ich sage hier nichts gegen die USA, deren Bürger wissen meist auch nichts über die wahren Zusammenhänge!
    https://www.youtube.com/watch?v=hIu80oSC728

  20. Diese Menschen mit ihrer Herzlichkeit und Lebensfreude…

    OT:

    UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon hat sich im UNO-Hauptquartier für den Nahen Osten in Jerusalem mit israelischen Studenten getroffen. Dieses UNO-Hauptquartier liegt auf dem seit biblischen Zeiten genannten „Berg des Bösen Rates“. Im Gespräch hat Ki-moon öffentlich zugegeben, dass die UNO voreingenommen gegen Israel operiert.

    Quelle: Israel heute

  21. “Mein Vater hat mich krankenhausreif geprügelt und mich mit dem Tod bedroht. Er hat gesagt, dass es ihm nichts ausmacht, wenn er mich umbringt und er in den Knast wandern müsste.”

    Unser Kuschelknast ist eine tatkräftige Unterstützung für jeden Mörder.
    Das könnte man auch ändern, dann fängt das gewaltbereite „Etwas“ an zu schwitzen.
    Es verspürt Angst…die Tochter wäre gerettet.

Comments are closed.