Die ehemalige hessische SPD-Vorsitzende und Spitzenkandidatin, Andrea Ypsilanti, die für den radikaleren Linksflügel der SPD steht, fordert eine Annäherung der SPD an die SED. Dies meldet die FAZ.

(Von Rechtskonservativer Denker)

Ypsilanti plädiert für einen Annäherungsprozess, der „schon vor Jahren hätte stattfinden müssen“, sagte sie der linken Zeitung „Neues Deutschland“, die enge Verbindungen zur SED unterhält. Damit bezweckt Ypsilanti eine inhaltliche Vorbereitung rot-rot-grüner Koalitionsbündnisse. Ein solches hatte sie schon 2008 in Hessen angestrebt, scheiterte aber mit ihrem Vorhaben; einige Parteigenossen verweigerten ihr damals die Unterstützung dieses Linksbündnisses.

Überdies warf sie ihrer Partei vor, „nur in Abgrenzungsstrategien zu denken“. Die SED sei laut Ypsilanti eine Gelegenheit, „über neue Gestaltung nachzudenken“. Im Klartext soll der Linksflügel der SPD für langfristige Zusammenarbeit Anknüpfpunkte mit der SED schaffen. Janine Wissler, die SED-Fraktionsvorsitzende, machte deutlich, im Falle von Annäherungen nicht vom linksradikalen Kurs abzuweichen.

image_pdfimage_print

 

69 KOMMENTARE

  1. Es wäre vielleicht gar nicht so schlecht, wenn sich die Gesinnungsgenossen von SPD, Grüne und Linke zu einer Koalition zusammentun.
    Zurzeit blutet unser Land langsam aus. Kaum einer merkt es, weil die Medienlügen geglaubt werden. Der Hass auf Deutschland bei Linke und Grüne würde Deutschland binnen weniger Monate ruinieren. Wenige Monate, in denen viele Asylanten kämen. Aber spätestens in einem halben Jahr würde es hier richtig knallen!
    Mit der CDU wird der Knall auch kommen, aber erst wesentlich später. Zu spät! Derzeit fährt Deutschland, durch die CDU, mit geringer Geschwindigkeit mehrfach gegen die Wand. Mit SPD, Grüne und Linke hätte der „EU-Motor BRD“ einen sofortigen Totalschaden, aufgrund zu hoher Vernichtungsgeschwindigkeit. Nach einem Totalschaden kann neu angefangen werden. Lieber ein Schrecken mit Ende, als ein Schrecken ohne Ende!

  2. Ach, schau an, die Lügilanti lebt auch noch.

    Frau Ypsilanti wittert in einer rot-roten Koalition wohl das leistungslose Grundeinkommen für sich, nachdem sie sich um ihren Posten gelogen hat.

  3. Warum wird Rot-Rot-Grün nicht kommen?
    Weil die LINKEN gegen Eurokurs und Syrienkrieg sind.

    Traurig, aber wahr.

  4. Die Dame wittert Morgenluft! Bei abgehalfterten Boxern sagt man „they never come back“. – Bei Politikern ist das wohl anders!

  5. #2 CCAA73
    Ich finde die Idee Hervorragend, ganz besonders wenn man dabei an den Ypsilanti-effect denkt.
    Deutschland braucht diese linken nicht und indem dieses Pack zum Zug kommt werden die Leute schlauer und denken wieder mehr über ihre Wahl nach. Es gibt hier so viel Protestpotential, wo die Genossen nur mit Blockade reagieren und die folgen für Deutschland verheerend nicht nur finanziell sein werden.
    Frage wie kann man dieses Pack welches nur an den Sozialleistungen interessiert ist und nicht an unserer Kultur wieder los werden? Hätte da jemand eine Idee auf eine ‚Lügenkampange‘ alla hey großer Wirtschaftsaufschwung im nahen Osten Fachkräfte werden dringen gebraucht etc.?

  6. Ja, Frau Ypsilanti, und mit der Annäherung zur SED könnte man gleichzeitig mit einem Wiederaufbau der alten verschwundenen Mauer anfangen. Freiwillige Baubrigaden aus Bundestagsangehörigen bestehend – Linke, SPD und Grüne vorweg – könnten an Wochenenden im Blaumann singend anrücken, und die Sache schmeißen.

  7. Die Kommunisten-Tussy ist wenigstens konsequent.
    Der Enteignungsgrad der SPD ist ihr nicht hoch genug.
    Vorwärts zum Siege des Sozialismus!‘

  8. Es könnte aber auch nach dem Ypsilantieffect so ablaufen und wir werden von Frau Merkel nach dem in der Weimarer Republik gelaufenen Notstandsgesetzen regiert.
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/09/27/trotz-euro-krise-bundestag-wegen-selbstfindung-der-parteien-handlungsunfaehig/
    Es ist einfach nur ein Trauerspiel gewesen diese Wahl und mit dem Ergebnis kann keiner wirklich zufrieden sein, aber Demokratie braucht Zeit zum Denken. Diese Zeit haben jetzt die Wähler für neue Parteien, neue Leute und neuen Ideen. Wie werden die linken Parteien dann wohl reagieren in ihrer linken Blokademanier? Das erinnert mich an die Glatzköpfe.

  9. @8Ridgleylisp:
    Danke! Ich habe mir gerade das Resultat vorgestellt, sollten die genannten Personen tatsächlich versuchen, eine richtige Mauer zu bauen.
    Und dann hab ich vor lachen meinen Kaffee über die Tastatur geprustet :(.

  10. SED Nachfolger rufen zum Boykott von Barilla Nudeln auf. Sorgen haben die Koalitionspartner von Ypsilanti!

  11. Hahahaha für die Auswahl der Bilder zu den Themen liebe euch! 😀

    Ein Graus aber definitiv zum Schmunzeln!

    Zum Thema an sich:

    Nun, wir wissen doch alle wie LINK sie ist. Passt doch … aber wer hört ihr überhaupt noch zu? Die SPD sollte darauf bestehen, dass sie die Klappe hält. Sie schadet der Partei vielmehr als das sie ihr nützt …

  12. Nr. 6

    Ich habe die Ypsilanti mit der Zypries verwechselt. Entschuldigung. Aber die Seeheimer sind keinen Deut besser als die Linken in der SPD.

  13. Es ist doch unglaublich und zugleich unfassbar: Anstatt dass diese… unsägliche [Selbstzensur] in ihrem Loch bleibt, wo sie vor 4 (?) Jahren von ihrer eigenen Partei hinbefördert wurde, kriecht sie hervor und äußert die gleichen Lügen und das Heranschleimen an die SED, welches sie vor der Wahl vehement bestritten hatte, ein zweites Mal! Passt super gut zu Steinbrück, Gabriel und Steinmaier, die das jeden Tag 25c kategorisch ausschliessen ! Ich kann mich sehr gut an die extreme Mobbing-Kampagne, die die SPD parteiintern gegen die drei „Abweichler“, die im Grunde die einzig Ehrlichen waren, wochenlang durchführte, das war bis hin zu einer physischen Vernichtung anderer Menschen, eine wurde sehr krank, die andere musste die Arbeit aufgeben, die drei Aufrechten wurden WOCHENLANG gemieden, angefeindet, ausgegrenzt, ihr Ruf war beschädigt, dabei waren sie die einzigen Drei, die ihrem Gewissen und Staatsauftrag gefolgt waren.
    Schlimmer kann ich mir keine „Menschen“ (?) vorstellen, wie sie „Abweichler“ behandeln! Wiederliches verkommenes Pack !!!
    Unterirdischer gehts doch kaum, werde nachher im Netz daheim mal nachsehen ob ich das noch finde, sicher hats einer von Euch parat, diese Extrem-Kampagne damals ich glaube im Darmstädter Raum?

  14. #11 Altenburg (27. Sep 2013 16:26)

    Nr. 6

    Ich habe die Ypsilanti mit der Zypries verwechselt. Entschuldigung. Aber die Seeheimer sind keinen Deut besser als die Linken in der SPD.

    Kann bei diesen SPD_Trullas schnell passieren, sind in ihren Auftritt und Aussagen alle gleich %§$%&&%.

  15. Ist dieses Tier immer noch am wühlen? Hat die von ihrem Betrugsversuch ausgelöste schwere Vertrauens-Krise der Hessen-SPD, nicht gereicht, sie für immer in die Wüste zu schicken? Ist sie ein U-Boot der LINKEN um die SPD weiter zu beschädigen? Braucht die SPD solche Figuren? Den Gentleman Sarrazin wollten sie rauswerfen, solche aggressiven Proleten-Weiber brauchen sie?
    Warum wechselt sie nicht zu den LINKEN, wenn sie diese doch so lieb hat? Legt ihr denn dies kein Mensch nahe?

  16. Merkel/CDU 14 913 921 Zweitstimmen
    ———————————-
    SPD 11 247 283 Zweitstimmen
    Linke 3 752 577 Zweitstimmen
    Grüne 3 690 314 Zweitstimmen
    ==================================
    gesamt 18 690 174 Zweitstimmen
    Wo bitte hat frau Merkel gewonnen, wenn man noch die Nichtwähler dazurechnet ca. 16 000 000 Nichtwählerstimmen hat die CDU gerademal 1/3 der Wähler/Bürger.CSU lasse ich raus , die sollen in Bayern ihren Brei kochen.

    Dann hat ganz klar rot-rot-grün gewonnen!!!
    ——————————————–
    Lieber hätter ich noch die AfD über die 5% Hürde gesehen.
    http://www.google.de/elections/ed/de/districts?hl=de

  17. #18 Meinungsfreiheit2009

    das ist das eigentlich erschreckende an dieser Wahl. Ca. 13% bürgerliche Wähler-Stimmen werden wegen der 5%-Klausel nicht berücksichtigt, dies führt zu einem extrem linken Bündnis, und die bezeichnen das noch als Demokratie.

  18. Ich fürchte, die Frau wird das nie begreifen. Offensichtlich hat die frühere Stewardess zuviel Höhenstrahlung abbekommen…

  19. „Wieviel Europa braucht Südtirol?“
    Rebecca Harms mit den Südtiroler Grünen zur Zukunft des Landes
    http://www.suedtirolnews.it/d/artikel/2013/09/27/wieviel-europa-braucht-suedtirol.html

    huste
    vor 2 Stunden
    Dass sich eine Bundesdeutsche Grüne erlaubt, die Ängste und Bedürfnisse der Südtiroler überhaupt zu kommentieren, ist an und für sich schon eine grüne Frechheit !
    Jetzt haben sie in Deutschland bei den Wahlen eine Schlappe bekommen – nun wollen sie bei uns Ratschläge geben?
    Abgesehen davon, dass diese Person mit Sicherheit nicht ausreichend in Kenntnis der Situation in Südtirol sein dürfte, wäre es als Gastrednerin Grund genug, sich in solchen Themen zurückzuhalten. Außerdem spricht diese Art von nicht besonders viel Anstand !
    Antworten
    sabine
    vor 3 Stunden
    Man sollte sich besser fragen: „Wie viele Grüne verträgt Südtirol??“

  20. #17 Eurabier

    Gibt es eigentlich zwischen islamischen und linken Extremisten einen Unterschied? Ich wüsste jedenfalls keinen – beide Religionen sind zutiefst menschenverachtend, hassen das Individuum und träumen von einem Paradies. OK, doch ein Unterschied: Die Linksextremisten wollen das Paradies bereits auf Erden errichten.

  21. Die große Einheit von Parteien haben wir hier im Land ja fast schon. Aber als Mitglied so einer Organisation getarnt als Partei darf Sie dann aber auch keine westlichen Kontakte haben. Ich fordere das die Frau und Genossin Ypsilanti sich einer Klapsmühle oder Trinkerheilanstalt ( an )….nähern soll.
    Diese Dame sollte in Nordkorea Politik machen

  22. #22 R. St.
    Südtirol IST super.
    Ich war schon recht häufig dort in Frangard, Schenna, Völlan und in Sterzing.
    Gut gefällt mir dort auch die Dolomiten-Zeitung, wo noch Ross und Reiter bei Kriminaldelikten genannt werden.

  23. SED? Kenne ich nicht. Wo sind die im Bundestag? Ich kann Dir aber gerne eine Liste der ehemaligen NSDAP-Mitglieder der CDU/CSU zukommen lassen. Nicht nur SS-Untersturmführer Hanns Martin Schleyer hat ja seine Halle in Stuttgart bekommen (als glühender, absolut überzeugter Nazi der ganz frühen Stunde), ebenso Kiesinger als bekennender Nazi der 1. Stunde, Nazi-Todesrichter Filbinger etc. etc. etc. waren doch alle herzlich willkommen in der CDU.

  24. Die Bestechungs Geschäfte der SPD im Balkan: Razzia bei deutschen Rüstungsfirmen

    Alle Regierungen wurden massiv damals im Balkan und wohl in der Welt bestochen, was hoch krimninell ist. Strafbar ebenso, ist die Ausland Bestechung, aber nicht die Bestechung von Deutschen Politiker, was zum einmaligen Deutschen Justiz System gehört, was der Europarat GRECO massiv seit Jahren kritisiert. Das Griechenland, durch Deutsche Geschäfte, total Bestechung des Staates vor 10 Jahren vollkommen ruiniert wurde, ist allgemein bekannt. Hohe Milliarden Schulden an unbezahlten Exporten nach Griechenland, sind unverändert das Problem innerhalb der EU. Steinmeier wollte sogar noch in 2009, bei seinem letztem Auslands Besuch in Pakistan U-Boote dort verkaufen, und forderte 5 Milliarden € Enwicklungshilfe für Pakistan, womit man dann weiss, wie die SPD die Welt korrumpierte und wo die Entwicklungshilfe wirklich landet. Die SPD und die Grünen Partei, sind eine Art Lehrmeister, der Mafia, ebenso der Bestechung und immer mit Kriminellen und Idioten baut man die Justiz auf, wo es dann im selben Desaster System die IRZ-Stiftung des Justiz Ministeriums gibt. Wenn die auftreten, funktioniert überall keine Justiz mehr, denn Justiz brauchen diese Kreise nicht, was ja Bundeswehr Offiziere ebenso schnell mitbekommen. Ferrostahl, MAN, Mercedes Thyssen immer dabei.

    Johannes Kahr, SPD von der Rüstungs Industrie geschmiert und im Bundestag! Durch Intern manipulierte Wahlen, wurde er aufgestellt.

    Für Bestechung gibt es Orden in Deutschland:

    (mehr…)
    http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2013/08/26/eudssrdie-korrupte-spd-politik-auf-den-balkan/

  25. Also ich denke das in jeder etablierten ehemalige STASImitarbeiter sitzen. Auch in der CSU/CDU/SPD/GRÜNE. Wer bitte soll es nach 23 Jahren Einheit noch kontrollieren können.Unsere etablierten Partei-Politiker haben auch Dreck am stecken, siehe Joschka Fischer, Herr Trittin, C. Roth und Konsorten Kohl, Strauß waren auch nicht ohne Vergangenheit.
    Es wird Zeit das die Linke/Gregor Gysi auch hier akzeptiert werden, kann das Thema SED nicht mehr hören. Das hier und jetzt ist wichtig in Deutschland!!
    Wenn man sieht wie die Medien die Afd/Bernd Lucke deffamiert haben könnte man aus der Haut fahren. Immer wieder die „Nazi Keule“ rausholen von den Journalisten/Mediatoren. Die einzigen die sich gegen die Rettungsschirme für EU -Länder, ausgesprochen haben waren AfD und die LInke.
    also fahrt hier nicht die gleichen Gewohnheiten wie die Medien und Journalisten, alles und jeden zu verteufeln.
    Es wird Zeit CDU/SPD mal gehörig in ihre Schranken zu weisen, dass müsste unser Auftrag sein.Bei einer großen Koalition werden SPD wiedermal unzählige Wählerstimmen verlieren und das schon bei der Europawahl, dann bei den nächsten Landtagswahlen. Wenn die SPD das gerne wünscht, bitteschön das können wir möglich machen.Dann SPD unter 20% und sie haben es selber verschuldet!!!!!!

  26. Die SPD wird auf Bundesebene nicht an einer Zusammenarbeit mit der SED-Nachfolgepartei herum kommen.

    Was auf Länderebene bereits praktiziert, wird über kurz oder lang auf die Bundesebene übertragen.

    Nur so kann die ‚Sozialdemokratie‘ in diesem Land wieder ‚gerettet‘ werden.
    Was bleibt den Sozen von der SPD auch langfristig übrig? Eine noch nähere Annäherung an die Union bringt noch mehr Vertrauensverlust bei ihren Wählern inkl. Wählerschwund.
    Da bleibt letzten Endes doch nur eine Zusammenarbeit, und damit die endgültige Legitimierung von Wagenknecht, Knipping & Co.

    Das könnte auch ein Gewinn für die bürgerl. Gesellschaft sein. Man bedenke, dass der Gesellschaft die wahre Natur der sog. Sozialdemokratie gezeigt wird, also der Sozialismus.
    Und der hat in der BRD keine Chance. Das haben die letzten Wahlen gezeigt.

  27. Immer das Positive betonen:
    die Devise heisst, bei der Afd am Ball bleiben, damit sie schon bei den Landtagswahlen, die Rolle spielen kann, die die FDP, jahrzehntelang, spielte und DIE GRÜNEN, immer noch, spielen – das Zünglein an der Waage!

  28. Wo ist das Problem? In einer Demokratur sollte das möglich sein. Kann es denn schlimmer werden als mit der CDU, mit dem Steuer-Wortbrecher Schäuble? Ob wir von Mutti oder Rot-Rot-Grün gegen die Wand fahren, ist doch Jacke wie Hose.

    Die Rot-Grün-Koalition von 1998 – 2005 hat außerdem gezeigt, dass Sozialdemokraten und GrünInnen gar nicht mehr so links und sozial sind, wenn sie selbst mal in Regierungsverantwortung sitzen. Wenn man selbst am Steuer sitzt, holt einen die Realität nämlich ganz schnell ein und man kann nicht mehr bequem populistische Phrasen aus der Opposition von sich geben.

  29. Y’ti erkennt dass die SPD in einer GroKo wie 2009 erdrückt werden würde von der übermächtigen Merkel. So erging es ja auch der FDP.
    Eine neue GroKo wäre das Ende der SPD.

    Bei rot-rot-grün würden die Wahlverlierer den Kanzler (ohne Steinbrück aber evtl. der Dicke )zu stellen und die SPD hätte eine Chance sich endlich zu profilieren. „Europa“ würde jubeln, denn dann gibt es endlich richtig Geld ohne Bedingungen.

    Zu #26 R.St.
    Johannes Kahrs, der „stramme Bundeswehrsoldat“ , überzeugter „Seeheimer“, ein Twitterkönig des Bundestages wie Altmaier ( Freundinnen haben die beiden aus unterschiedlichen Gründen nicht;- )hatte den SPD – sicheren Wahlkreis Hamburg-Mitte schon immer und hat auch immer mit Abstand gewonnen.
    Hamburg-Mitte für die SPD, das ist so sicher wie Altötting für die CSU.
    Kahrs : Den ganzen Tag twittern, facebooken und „liken“ als Abgeordneter auf Steuerzahlerkosten. Nicht schlecht.

  30. Gut dass ich noch nicht gefruehstueckt habe, ansonsten wuerde es rueckwaerts wieder abgestossen.

    Ein Anblick, der hoffentlich in Zukunft vermieden wird, da ansonsten der Tag verdorben ist.

  31. Wer noch hat, sollte sich dass stilisierte Logo des fatalen handshake SPD – KPD aufheben (z.B. auf dem Parteiabzeichen). Nach erfolgter erneuter Vereinnahmung (oder a. Penetration, bei der sich die SPD auch noch bückt, um es der KP-SED leichter zu machen) der SPD durch die KP-SED kan man dann in der Öffentlichkeit mit dem Schildchen herumwedeln. Aber ich denke mal, die warten noch, bis alle die, die das noch kennen verblödet oder verstorben sind, die neue Jugend weiß mit der Symbolik nichts mehr anzufangen.

  32. @ 39 gonger

    „..erdrückt werden würde von der übermächtigen Merkel. So erging es ja auch der FDP.“

    Wieso eigentlich? Wieso hat es die FDP nicht darauf ankommen lassen. Was Mutti fürn Spiel spielt, war doch klar zu sehen. Also: wieso haben die keinen Druck gemacht, haben nicht mal richtig die Koalition hängen lassen?
    M.M. nach war es purer Eigennutz, schwule Überheblichkeit, verschwuchtelter Dünkel: Sie dachten, durch Angepasstheit ihren After zu retten. Hat ja auch geklappt. Ein paar Tage. Und der Preis dafür, der ist so bitter wie er ehrlich verdient ist!

  33. #34 LinksLiegenLassen (27. Sep 2013 17:12)

    Wow. Danke Dir! Den kannte ich noch gar nicht. Hannity, Limbaugh, Beck, Dana Loesch, Laura Ingraham natürlich ein Begriff…Aber Michael Savage? Höre ich mir mal an.

  34. Yps ist
    wieder da !
    Hüpft einem auf
    dem Foto wie ein rotes
    Springteufelchen
    entgegen.
    Ob sie
    Morgenluft
    wittert ? Najanu,
    dieser abgewrackten SPD
    ist, wie es scheint,
    einfach alles
    zuzutrauen.

  35. #20 Smile (27. Sep 2013 16:34)

    Es waren sogar 4 Abweichler, eine davon war Dagmar Metzger, jetzt AfD.
    Die wurden regelrecht aus der Partei gemobbt, weil sie vollkommen gesetzeskonform ihrem Gewissen gefolgt sind.

  36. Da selbst bei Anne Will gesagt wurde, dass Merkel sich die Themen der Grünen und Sozis klaut und zu ihren eigenen macht, wäre es für diese Parteien tödlich eine Koalition mit ihr einzugehen.
    Die Grünen würden ebenso wie die SPD, massive Stimmenverluste und Abwanderungen zu den Linken und vielleicht auch den Piraten verbuchen müssen, wenn sie sich von Merkel aussaugen und vorführen lassen würden.
    Egal, ob ich nun Linke, Grüne und Rote Linksfaschisten oder aber eine linke CDU an der Macht habe die deren Politik kopiert, macht für mich keinen Unterschied. Doch sollten sie der CDU die Regierung wegschnappen, verschwindet Merkel in der Versenkung und wir würden vielleicht wieder eine konservativere rechtsdenkendere CDU bekommen und dafür würde ich auch gern r2g hinnehmen, ertragen und dulden!!!
    Merkel ist seit 8 Jahren an der Macht und die Lage der Zuwanderung und des Asylmissbrauchs hat sich nicht gebessert, sondern im Gegenteil, sie ist noch sehr viel schlimmer geworden.
    Wer die Hoffnung haben sollte, dass Merkel diese Probleme beseitigt und die Schuld für diese Probleme weiterhin nur Rot/Grün gibt, irrt sich gewaltig und ist bald verloren.
    Irgendwie war die SPD zeitweise sogar konservativer als die CDU hat es manchmal den Anschein.
    Das Schlimmste für die SPD wäre eine Koalition mit Merkel. Es wäre fatal als kleiner Juniorpartner durchs Land getrieben zu werden, auch wenn man die Hälfte der Minister stellen würde (unverschämte Forderung der SPD)und in 4 Jahren würde man keine 20% mehr bekommen. In einer r2g Koalition würde die SPD den Kanzler stellen (Grüne haben ja versagt) und es gäbe zwei mögliche Auswirkung auf die nächsten Wahlen:
    1. Die SPD verliert einige Stimmen weil sie mit der Linken eine Regierung bildet.
    2. Die SPD erhält bei der mehr Stimmen, weil sie den Kanzler gestellt hat und dieser ähnlich wie Frau Merkel die Positionen der kleineren Koalitionspartner als eigene verkaufen kann.
    Bei beiden Varianten hätten wir als konservative Wähler aber einen klaren Vorteil, denn Merkel und Schäuble würde es dann nicht mehr geben und die CDU hätte die Chance unter einem neuen Parteichef wieder Politik für ihre Stammwähler zu machen!

    Ich bin für r2g damit es in 4 Jahren einen deutlichen Politikwechsel geben kann!!!

  37. #32 R. St (27. Sep 2013 16:59)
    Bitte, bitte, erhaltet Südtirol und gebt den Grünen eine Abfuhr!!!
    Wir waren dieses Jahr in Lana, Meran und Bozen und haben uns sowohl an der tollen Landschaft als auch an den bodenständigen Menschen dort erfreut.
    Ich hätte nichts dagegen, wenn es einen eigenständigen Nicht-EU-Staat „Tirol“ oder ein unabhängiges Südtirol gäbe, dahin würden meine Frau und ich glatt auswandern (geht noch nicht wegen Eltern/Schwiegereltern).

  38. #52 Klarer Verstand (27. Sep 2013 18:29)

    Eine Woche nach der Wahl kann ich dem jetzt endlich zustimmen, zumal diese Koalition kaum 4 Jahre halten würde. Die Linken würde trotz Koalition gegen Rettungsschirme und Kriegseinsätze stimmen, und bei ca. 3-4 Ministern der Linkspartei sind garantiert 1-2 Dummschwätzer dabei, die einen Kanzler Gabriel regelmäßig in Erklärungsnöte bringen würden, genauso wie die grünen Dummschwätzer.
    R2G würde sich selbst demontieren und erledigen.
    Nur auf eine Erneuerung der CDU hoffe ich seit 15 Jahren vergeblich, das dürfte vorbei sein. Die konservativ-liberale Fraktion wird zur AfD überlaufen, wenn Merkel nicht Kanzlerin wird und keine Pöstchen verteilt werden können.
    Daß die CDU irgendwann zur Vernunft kommen und den Rettungswahn beenden wird, darauf brauchen wir nicht zu hoffen. Also bleibt der Verein b.a.w. unwählbar!

  39. #54 WahrerSozialDemokrat (27. Sep 2013 18:35)
    F., was ist denn mit Dir los?
    Immer noch verzweifelt wegen Sonntag Abend?
    😉

  40. #56 Aktivposten (27. Sep 2013 18:41)

    Ich meine das ernst! Kontra-Revolutionär im wahrsten Wortsinne!

    Es könnte uns allen nichts besseres geschehen! Jetzt nicht persönlich für uns, das wird ne Katastrophe, aber nachhaltig wird der Widerstand enorm werden…

  41. #56 Aktivposten (27. Sep 2013 18:41)

    Immer noch verzweifelt wegen Sonntag Abend?

    Verzweifelt trifft es nicht. Ich kann mich nur nicht daran erinnern über einen Wahlausgang so sehr überrascht gewesen zu sein. Eigentlich noch nie! Und zwar nur bzgl. AfD.

    Streng genommen, das erste Mal das mich die Wähler überrascht haben…

  42. #55 Aktivposten

    auf eine Erneuerung der CDU hoffe ich seit 15 Jahren vergeblich, das dürfte vorbei sein

    Vor 15 Jahren haben ja Merkel und Schäuble die CDU von Helmut Kohl übernommen, daher wäre es vielleicht doch ein Neuanfang wenn die beiden Spitzenpolitiker weg wären.
    Was haben die alles an JUNGEN WILDEN aus der CDU vertrieben mit ihren Machtspielchen.
    Ich kann es mir bis heute nicht erklären, wie die DDR die BRD klammheimlich übernehmen konnte. Wahrscheinlich ist es wie bei einem Fußballspiel, meine Mannschaft schießt das Tor zum 1:0 und alle Spieler freuen sich weil sie denken sie gewinnen, doch während sie sich noch freuen wird das Spiel wieder angepfiffen und der Gegner erzielt den Ausgleich und nach dem nächsten Anpfiff erzielt er dann ein Doppelpack und das Spiel ist verloren. Ich denke mal wir waren nach dem „Sieg über die Kommunisten der SED“ so siegestaumelnd, dass wir gar nicht mitbekommen haben wen die uns da als Politiker in unsere Parteien eingeschleust haben und nun haben sie gewonnen. 😀
    Mal ehrlich Merkels Tarnung war doch perfekt, wer hat sie denn damals auf der Rechnung gehabt, sie sah eher wie eine unwichtige, etwas dröge wirkende, (Zeit)Genossin aus, die sich nie durchsetzen können würde. Ich habe mich damals schon gefragt warum Kohl sie als Bundesministerin für Frauen und Jugend berief. Da sie ja keine Kinder hat und auch nicht wirklich für Frauen sprechen konnte, wurde sie ja 4 Jahre Später Umweltministerin. Das ausgerechnet sie, mit diesen Vorkenntnissen, Deutschland während der größten Wirtschaftskrise lenken soll ist wirklich ein Hohn.
    Ein Treppenwitz der Geschichte ist ja auch, dass bei dieser Wahl mit Merkel, Gabriel und Trittin gleich drei ehemalige Umweltminister die wichtigsten Figuren bei diesen Parteien waren. Steinbrück war ja eh nur Lückenbüßer damit Gabriel keinen Schaden nimmt.
    Wir Deutsche vertrauen unser Land in Krisenzeiten ehemaligen Umweltministern an, die dann auch gleich EEG- Krisen schaffen, für den Fall, dass die Wirtschaftskrise Deutschland doch nicht endgültig zerstört?
    Wacht endlich auf, Deutschland ist die DDR 2.0 und keiner merkt es, weil die Regale voll sind und wir noch das Land zum Reisen verlassen dürfen.
    Die Wahlen, die Wirtschaft, die Bespitzelung, die Medien usw. zeigen doch deutlich was aus unserem Land geworden ist!!!
    Rettet Deutschland sonst rettet Euch keiner!

  43. Hat die jetzt auch schon die „Forderitis“?
    fordern tun doch bevorzugt unser südländischen Freunde!

  44. Tricksylanti ist immer noch SED-Sympathisantin.
    Man kann als SPD-Urgestein halt nicht aus seiner ideologischen Marx- und Engelsdoktrin heraus.

    SPD und SED-Linke – da wächst zusammen, was zusammen gehört. Nicht nur die Farbe „Rot“ verbindet.

  45. Immer genau recherchieren und keinen Unsinn behaupten : „Janine Wissler, die SED-Fraktionsvorsitzende“ Diese Dame „Baujahr“ 1981 ist eine typisch, chaotische linke Wessifrau und war bei der Auflösung der SED 9 Jahre alt!!! Gemeint ist wohl Frakitionsvorsitzende der Linken in Hessen.

    Jetzt noch nicht aber die SPD wird spätetsens 2017 das Spiel der Auschließeritis beenden und ich hätte nichts dagegen wenn NUR DIE GRÜNEN diese Bourgois Partei außen vor blieben, die soll der Teufel holen!!

  46. Schaurig-schönes Foto.

    Ich mußte passenderweise sofort an den „Mund von Sauron“ aus „Herr der Ringe“ denken!

    „Ein Ring, sie zu knechten…“

  47. 57 WahrerSozialDemokrat (27. Sep 2013 19:00)

    …das wird ne Katastrophe, aber nachhaltig wird der Widerstand enorm werden…

    Ach was – da kommt nichts mehr! Zu blöde, zu zerstritten, zu schwach sie sind!

    In ein paar Jahrzehnten werden die Restbestände der Native Germans in ihrem Reservat in der Mecklenburger Seenplatte hocken, Kunstgegenstände an arabische Touristen verkaufen und sich mit selbstgebranntem Feuerwasser voll laufen lassen.

Comments are closed.