16.50 Uhr, Karl-Marx-Str. in Berlin-Neukölln. Zwei Autos, Handgreiflichkeiten, eine verletzte Person, die Täter werden festgestellt und nach Aufnahme ihrer Personalien ziehen gelassen. Eine übliche Lappalie? Bei Weitem nicht. Das eine war ein Streifenwagen der Polizei und das andere ein hier üblicher schwarzer BMW. Die beiden Testosteron-geschwängerten Insassen fanden, dass die Polizei vor ihnen zu langsam fuhr, bremsten den Funkwagen aus und gingen auf die Polizisten zu, um „mal etwas klarzumachen“. So heißt das hier bei uns. (Weiter auf bild.de – PI berichtete über diesen Skandal)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

85 KOMMENTARE

  1. In der Grünroten Stadt Berlin haben solche kriminellen doch schon den Deutschen Pass geschenkt bekommen. Gutmenschen tun fast alles, um diese Vergewaltiger, Räuber, Totschläger und Ehrenmörder im Land zu behalten. Freudige Helfer sitzen bei Gericht. Wenn einer in Todesangst davon läuft, und von einem Auto erfasst wird, dann hat nur das Opfer die Schuld; nicht aber diejenigen die versuchten ihn tot zu schlagen!
    In den USA hätten diese Typen nur noch Toast lutschen können!

  2. Eine Menge Klartext!

    Hat Erzengel Sigmar Gabriel schon ein Parteiausschlussverfahren gegen Frontmann Heinz Buschkowsky in die Wege geleitet?

  3. Wenn der/die Täter so voller Hass sind und sich in Deutschland nicht wohl fühlen, sollte man sie erlösen und in die geliebte Heimat schicken. Und die 70 Hobby-Filmer gleich mit dazu.

  4. Frontmann Heinz Buschkowsky erklärt dem Rotweingürtel mit Lions-Club, dass wir alle in einem Boot sitzen:

    http://www.robinalexander.de/Texte/Ein%20Frontschwein%20der%20Politik.pdf

    Der Dortmunder, der Buschkowsky
    gerade erst kennengelernt hat,
    teilt schon nach ein paar Minuten
    seine ganze Wut mit ihm: „Weißt
    du, was die wirklich denken: Wir
    gehören nicht zu dieser Gesellschaft.
    Uns können sie vergessen.“

    „Da hilft mein Lions-Club-Spruch“,
    rät der deutlich ruhigere Buschkowsky:
    „Wenn ich vor dem Großbürgertum
    rede, sage ich am
    Schluss immer: Im geklauten BMW
    dauert der Weg von uns zu Ihnen
    zehn bis zwölf Minuten – und schon
    sind unsere Probleme auch Ihre.“
    Hört man den beiden zu, scheint
    Neukölln tatsächlich überall zu
    sein: „Klaus Wowereit hat die
    Schärfe unserer Probleme nicht erkannt“,
    sagt Buschkowsky

  5. Buschkowsky redet Klartext

    „Türkische Straftäter in die Türkei entlassen“

    Das was Buschkowsky in dem Artikel fordert, hätte schon seit 40 Jahren der Regelfall sein müssen! Wir hätten heute Hunderttausend oder weit mehr Problemfälle weniger im Lande.

  6. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern. Es wird ja in den Medien, wie jetzt auch im „Tatort“ systematisch über die Tätergruppenherkunft geschwiegen. Wie soll sich etwas ändern, wenn die Probleme weiter verheimlicht werden. Wenn klar wäre, dass viele Täter ins Ausland abgeschoben werden könnten, würde man diese Idee irgendwann auch aufgreifen.

    „Tatort“ Berlin: Gewalt in der U-Bahn
    http://www.berliner-zeitung.de/medien/tatort-8-9—tatort–berlin–gewalt-in-der-u-bahn,10809188,24207728.html

    Einzig die AfD will dagegen vorgehen, und steigt jetzt in den Prognosen:
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/bundestagswahl-2013/umfrage-schub-afd-rueckt-an-fuenf-prozent-huerde-heran/8737534.html

  7. Die Fakten sind seit Jahren bekannt, Tilo Sarrazin hatte das alles 2010 säuberlich aufgeschrieben, millionenfach ist sein Buch verkauft worden, Zustimmung zu Sarrazin betrug 90 Prozent (o.ä.) in der Bevölkerung.

    Was hat sich geändert? – Nichts.

    Die Deutschen trauen sich nicht, etwas zu sagen, die Angst vor der Nazikeule ist zu gross. Da macht auch die AfD nix dran.

  8. Würdelos und schwach, das ist Deutschland geworden..
    Die Biodeutschen werden verprügelt und müssen sich vom Volksverräter Gauck als fremdenfeindlich und rassistisch beschimpfen lassen.

  9. Nach derSchelle kommt das Abmessern, das Kopfzertreten und der Kopfschuss. Das Kopfabhacken und Schlimmeres hatten wir auch schon….

    Der Nebel lichtet sich, die Details der Bereicherung kommen Stück für Stück ans Licht:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-schoeneberg-schwerverletzter-nach-kopfschuss-auf-krankenhaus-gelaende/8737508.html

    „Berlin-Schöneberg Schwerverletzter nach Kopfschuss auf Krankenhaus-Gelände
    Ermittlern zufolge hat das Opfer türkischen Migrationshintergrund. Da Patienten zuvor Männer mit „arabischem“ Aussehen auf dem Gelände gesehen haben wollen, wird auch in Richtung eines Streits im Migrantenmilieu ermittelt.“

    Ich bin aber wieder sehr überrascht.

  10. Das dieses Land eine bunte Bananenrepublik ist und (insbesondere Berlin) komplett linksgrün verblödet ist, ist ja nun nicht neu. Das solch Abschaum Polizisten auf offener Straße angreift, eine Polizistin schlägt und dann bequem mit dem BMW (sicher hart erarbeitet!) weiterfahren darf ist auch nur die Spitze eines ekelhaft stinkenden Berges.

    Eine dieser orientalischen Knallchargen hat die türkische Statsbürgerschaft und darf hier gegenüber der Polizei den dicken Ali mimen, ohne dass ihm auch nur irgendetwas passiert.

    Buschkowsky redet ab & zu Klartext, OK. Aber er ist Mitglied einer ehemals grossen Partei, die zu einer absurden politischen Clownsnummer geworden ist und eine wesentliche Mitverantwortung für diese unerträglichen Zustände trägt.

  11. Und nebenan das Land Brandenburg finanziert eine Studie über das „Feindbild Polizei“, Feindbild aber nicht der Antifa oder dieses gewissen migrantischen Mobs, sondern der „rechtsextremen Szene“. Studienleiter Christoph Kopke stellt fest: „Auch wenn zielgerichtete Angriffe auf die Polizei bisher eher selten sind, zeigt unsere Studie, welche enorme Gewaltbereitschaft auch gegenüber der Polizei in der rechtsextremen Szene vorherrscht.“ Nicht in der Realität also, sondern virtuell im Internet, Schriften der NPD hat man auch durchforstet, Liedtexte der Rechtsrock-Szene etc., die „rechtsextreme Website“ PI kommt auch vor, Seite 26, wird demnach von Kopke & Co. auch zu den „braunen Hetzern“ gezählt.

    Herausgegeben vom Innenministerium Brandenburg, mit 50.000 Euro vom Landespräventionsrat „gefördert“:

    http://www.sicherheitsoffensive.brandenburg.de/media_fast/4055/Feinbild_Polizei.pdf

  12. Ich trage seit einiger Zeit stets eine anklettbare deutsche Flagge am Rucksack bzw. an der Jacke um gewisse Leute daran zu erinnern, in welchem Land sie gerade sind.

    Wäre o.g. Vorfall in den USA passiert, würden die „BMW-Fahrer“ wohl nicht mehr leben.

  13. #10 Obambi (04. Sep 2013 16:15)

    Würdelos und schwach, das ist Deutschland geworden..
    Die Biodeutschen werden verprügelt und müssen sich vom Volksverräter Gauck als fremdenfeindlich und rassistisch beschimpfen lassen.
    ———–
    Uns ist jegliche körperliche Aggression abtrainiert worden. Viele von uns sind auch einfach zu alt dazu. Da macht auch die AfD nix dran.

  14. #12 BIODEUTSCHER (04. Sep 2013 16:21)

    Eine dieser orientalischen Knallchargen hat die türkische Statsbürgerschaft und darf hier gegenüber der Polizei den dicken Ali mimen, ohne dass ihm auch nur irgendetwas passiert.

    ———–
    Klar, die Jungs wissen einfach, dass ihnen überhaupt nix passiert. Die sind sich ihrer Sache sehr sicher. Aus deren Sicht – verständlich!

  15. Wenn man (hier: der Staat) jemandem das Narren-
    recht einräumt, dann darf man sich doch nicht
    beklagen, wenn der das in Anspruch nimmt.

  16. Keine Sorge. HB will nichts ändern oder anprangern. Er macht Wahlkampf. Würde der Mann für seine Überzeugungen einstehen, dann hätte er der Partei längst den Rücken zugekehrt. Genau wie alle diese „Parteirebellen“ die „unbequeme Wahrheiten“ aussprechen. Alles im Sinne der Partei. Es gibt Zustände, die kann man nicht hinnehmen, wenn man über Stolz und Anstand verfügt. Der Zustand der Altparteien gehört dazu.

  17. Polizei findet drei Zettel mit fremdenfeindlichen Parolen im abgebrannten Papiercontainer!

    Heute Morgen stellten Polizeibeamte an einem bereits in der vergangenen Nacht abgebrannten Papiercontainer in Hellersdorf insgesamt drei Zettel fest, die mit fremdenfeindlichem Inhalt beschrieben waren. Gegen 8.15 Uhr bemerkten die Beamten die Papierblätter an dem Container in der Carola-Neher-Straße. Die darauf enthaltenen Inhalte richteten sich gegen die Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge und Asylsuchende in derselben Straße. Die Schriftstücke wurden sichergestellt und der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/388806/index.html

    Eins versteh ich jetzt allerdings nicht: da werden Polizisten krankenhausreif geprügelt, auf der anderen Seite übergeben sie
    drei dämliche Zettel dem Staatsschutz? Hammerdämlich!

  18. Buschkowski ist ein SCHWÄTZER !!
    Er hätte seit Jahrzehnten schon etwas ändern können.
    Er ist doch nur ein „Eselfänger“ der kurz vor Wahlen mal wieder einen Spruch losläßt. Der hat noch NIE etwas bewegt. NUR HEIßE Luft und nichts dahinter.

  19. Gibt es vielleicht eine geheime, interne „Dienstanweisung“ bei bestimmten Personengruppen nicht durchzugreifen? Hätte dasselbe ein deutschstämmiger, steuerzahlender Familienvater mit Frau und Kind gemacht … alles klar?

  20. Die CDU fordert mehr Respekt für Polizisten.

    Welche Frechheit besitzt diese Schwachmaten Partei. Sie fordern mehr Respekt.
    Die CDU und FDP lässt erst das ganze Gesindel in unser Land und nun fordern sie mehr Respekt für die Polizei.
    Ich kann es nicht fassen.
    Genauso wenig wie hier das ständige Gesabbel von rotgrün.
    Die CDU ist an der Regierung und auch unser Innenminister ist von der CDU.

    Der Länderhansel Jäger (NRW-SPD) z.B. ist nur ein Erfüllungsgehilfe von BundesHans(el) Peter Friedrich. (CDU)

  21. #22 Lappe (04. Sep 2013 16:33)

    Gibt es vielleicht eine geheime, interne “Dienstanweisung” bei bestimmten Personengruppen nicht durchzugreifen? Hätte dasselbe ein deutschstämmiger, steuerzahlender Familienvater mit Frau und Kind gemacht … alles klar?
    ————–
    Ich gehe davon aus, dass es so etwas gibt. Eine deutsche Familie wäre zusammengefaltet worden, völlig klar. Schon deswegen, weil die deutsche Familie von Passantenseite auf Verstärkung nicht hätte hoffen können. Die neue Freundin meines Bruders ist etwas bei der Polizei. Mal sehen, wenn ich sie besser kennenlerne, vielleicht lässt sie sich auf eine Diskussion ein.

  22. Vor dem 22. wird es keinen rotz – grünen Aufschrei geben, aber danach wird diese Idee sofort in der braunen Schublade landen ! Gute Leute wie Buschkowsky oder Sarrazin verschwenden in dieser Versagerpartei ihr Talent !

  23. Buschkowsky: „Aber reicht das aus? Diese an Anarchie grenzende Verwahrlosung gepaart mit staatlicher duldsamer Hilflosigkeit wird die Lebensqualität ganzer Stadtviertel vernichten. Sie entgleiten uns.“

    Donnerwetter, er spricht Klartext. SPD-Parteigenossen und Grüne – wo bleibt die Nazikeule?

    Wird Zeit, dass Ihr diesem Mann den Mund verbietet!

    (Ironie off)

  24. Garbsen-Gaza, ehemaliges Deutschland:

    http://www.welt.de/vermischtes/article119703131/Billig-Wodka-kippen-und-danach-Container-anzuenden.html

    Im Juli wurde in Garbsen bei Hannover eine Kirche angezündet. Seitdem wehrt sich die Stadt: Gegen Verfall, Jugendkriminalität und Rechtspopulisten, die daraus einen Religionskrieg basteln wollen.

    ..

    Seit Jahren brennen Altpapier- und Kleidercontainer, kokeln Gartenhecken und fackeln Schutthaufen auf Baustellen ab. Mindestens einmal in der Woche rückt die Feuerwehr aus und löscht die kleinen Brände. Jugendliche lärmen auf dem Platz hinter der Kirche, pöbeln, betrinken sich mit Billig-Wodka und verunsichern viele Anwohner. Viel passiert dabei nicht, aber das „subjektive Sicherheitsgefühl“ leidet natürlich, sagt Ulrich Knappe, der Polizeichef von Garbsen.

    Knappe, 55, wirkt bullig in seinem weißen Kurzarmhemd, an der Wand hängt das Poster eines „Enduro“-Motorrads, ihm unterstehen 100 Beamte und das staatliche Gewaltmonopol. Nicht wenig, aber für das Problem Auf der Horst auch nicht genug. „Wir haben es mit etwa 15 Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu tun, die wir auch genau auf dem Kieker haben“, sagt er.

    „Einige von denen sind auch nicht mehr erreichbar. Aber wir haben keine Gang-Kriminalität, keine festen Strukturen“, sagt Knappe. Mit etwa 4000 Straftaten pro Jahr liegt Garbsen, 60.000 Einwohner, unter dem Schnitt des Landes Niedersachsen, wenn man die Zahl der Delikte ins Verhältnis zu den Einwohnern setzt.

    Und die lose Gruppe der 15 Jugendlichen macht Knappe auch nicht verantwortlich für die Brandstiftungen oder das Feuer in der Kirche. „Wir wollen niemanden stigmatisieren, wir wissen, nicht, wer die Brände legt.“ Theoretisch kann es auch ein Feuerwehrmann sein, die Polizei ermittle „in alle Richtungen“. Und sie nehme die „Sorgen und Ängste der Bürger sehr ernst“.

    Naja, hätte auch ein Feuerwehrmann gewesen sein können….

  25. Warum eigentlich werden solche Vollhirnis nicht sofort aus unserem Land ausgewiesen? Wir haben für solche Leute Visumpflicht, es wäre also ein ganz normaler Vorgang wenn die Polizei das Recht hätte auf dem kleinen Dienstweg für die Aussetzung eines erteilten Visas zu sorgen. Ohne Gericht, ohne den ganzen Verwaltungsakt. 2 Tage später muss er das Land verlassen! Es werden dann zwar einige aufschreien, aber es wäre auch mal ein Zeichen das Wirkung zeigen würde.
    Das ist übrigens in vielen Ländern die ganz normale Handhabung solcher Fälle, bei Missachtung von Staatsgewalt oder Beamtenbeleidigung kann einem das Visum entzogen werden.

  26. #29 AtticusFinch (04. Sep 2013 16:45)

    Donnerwetter, er spricht Klartext. SPD-Parteigenossen und Grüne – wo bleibt die Nazikeule?

    Wird Zeit, dass Ihr diesem Mann den Mund verbietet!
    ———-
    Buschkowsky hat so eine Art Narrenfreiheit. Wie Du schon sagst: Seine Gegner setzen auf die Zeit. Er macht noch ein Jahr, und dann ist Feiäaaaaamt.

  27. #20 freitag

    komisch das sowas immer genau dann zufällig ans Tageslicht kommt, wenn unsere „Freunde“ mal wieder gewaltigen Bockmist gebaut haben. Ein Schelm wer böses dabei denkt.

  28. Buschi hat vollkommen recht. Was das für ihn bedeutet ist natürlich auch klar : Parteiausschlußverfahren.

  29. @ #17 Dr.T

    War doch klar das es nur DEUTSCHE TÄTER sein können, denn welcher Schauspieler würde auch schon gern einen südländischen U-Bahnschläger spielen und danach als Rassist gelten und nie wieder eine Rolle bekommen?
    Ist nur traurig, da man dass Thema ja aus aktuellen Gründen ausgewählt hat und ich finde dann sollte man es auch so verfilmen wie es sich tatsächlich abspielt!
    Deutsche als Täter, da hat natürlich kein Schauspieler bedenken.
    Ist wahrscheinlich auch ein Grund dafür, dass ich mir Filme aus diesem Land lieber nicht ansehe, sonst würde ich wahrscheinlich nie wieder ruhig schlafen können.

  30. #31 reinhard (04. Sep 2013 16:47)

    Alles Sportschützen, ganz sicher.
    Durch das zentrale Waffenregister wird man die Täter schnell fassen und hart bestrafen.
    Das macht Deutschland wieder ein wenig sicherer.

    =Ironie off=

  31. #13 MadMurdock (04. Sep 2013 16:22)
    @11 Made in Germany West

    Er war nicht am Alexanderplatz in Berlin?

    So wie ich es mitbekomme, sind seine beiden Schwerpunktthemen „Gegen das Vergessen der Nazi-Verbrechen“ und natürlich seine lieben moslemischen Migranten. Da ist für den Alexanderplatz wohl keine Zeit mehr.

  32. #30 Eurabier

    Mit etwa 4000 Straftaten pro Jahr liegt Garbsen, 60.000 Einwohner, unter dem Schnitt des Landes Niedersachsen, wenn man die Zahl der Delikte ins Verhältnis zu den Einwohnern setzt.

    Für einen Ort mit 1000 Einwohnern würde das also 4000:60=ca.66 Straftaten bedeuten und das soll noch unter dem Landesdurchschnitt liegen..In unserem Dorf(östl.RP) mit ca.1000 E ist mir dieses Jahr noch keine einzige Straftat bekannt, dürfte aber kaum über 2-3 im Jahr liegen…armes Niedersachsen oder verstehe ich da etwas falsch?

  33. Ich fürchtete schon, Herr Buschkowsky wollte die Integrationsindustrie mit noch mehr Staatsknete ankurbeln.

    B.s Fahrer ist ein Türke.
    http://www.bild.de/politik/inland/heinz-buschkowsky/bild-serie-multikulti-26306342.bild.html

    Kinder von Einwanderern seien besonders wichtig für die Zukunft
    http://www.wz-newsline.de/home/politik/inland/heinz-buschkowsky-gesellschaft-muss-sich-einmischen-1.1244770

    Was B. gar nicht zu merken scheint, der Islam verbietet seinen Anhängern Integration. Und das haben Moslems mit der Muttermilch aufgesogen!!!

    Taqiyya/Taqiya
    “”Koranische Grundlage für das Taqiya-Prinzip ist Sure 3:28, wo es heißt: “Die Gläubigen sollen sich nicht die Ungläubigen anstatt der Gläubigen zu Freunden nehmen. Wer das tut, hat keine Gemeinschaft (mehr) mit Gott(Allah). Anders ist es, wenn ihr euch vor ihnen (d.h. den Ungläubigen) wirklich fürchtet (illa an tattaqu minhum tuqat).”
    Eine Freundschaft mit Ungläubigen soll also dann entschuldigt sein, wenn Grund zur Furcht vor ihnen besteht. Von den beiden in diesem Vers verwendeten Wörtern tattaqu (“ihr füchtet Euch”) und tuqat (“fürchtend”) ist der Begriff taqiya abgeleitet.”“ WIKIPEDIA

  34. #21 berlinbuerger (04. Sep 2013 16:32)

    „Buschkowski ist ein SCHWÄTZER !!
    Er hätte seit Jahrzehnten schon etwas ändern können.“

    Genau meine Meinung. Der Typ ist sogar kontraproduktiv, weil er durch seine Aussagen viele Leute dazu veranlasst, doch SPD zu wählen. Denn „der hat Recht“ und so.

    wenn der Buschkowsky Charakter hätte, würde er die SPD aus Protest verlassen (denn die ist u.a. mit hauptverantwortlich für alles, was der Typ kritisiert) und z.B. zur AfD wechseln.

    In der Beziehung versteh ich auch den Sarrazin nicht. Bei einer Partei zu bleiben, sie also zu unterstützen, die genau das Gegenteil des von ihm Gesagten tun.
    Irre, wie das Land und seine Wähler.

  35. #38 westwoodtom (04. Sep 2013 17:03)

    In unserem Dorf (östl.RP) mit ca.1000 E ist mir dieses Jahr noch keine einzige Straftat bekannt, dürfte aber kaum über 2-3 im Jahr liegen…armes Niedersachsen oder verstehe ich da etwas falsch?
    —–
    Aber sicher. Du hast die Gedankenverbrechen übersehen. Dorf, Pfalz, klein, klingt nach Spießigkeit, katholisch, konservativ, Autobahn, Ausländerfeindlichkeit, Auschwitz, Adolf.

  36. “….wird die Lebensqualität ganzer Stadtviertel vernichten. Sie entgleiten uns.”

    Falsch. Sie sind uns bereits entglitten.

  37. Warum sollte man ihn nicht in die Türkei entlassen, wenn ihm dieser Staat und seine Repräsentanten so verhasst sind?

    Nee lieber Herr Buschkowsky, laut Christian Pfeiffer – mit seiner Deutungshoheit zu Migrantenfragen – ist der nette BMW-Fahrer nur von unserer Gesellschaft nicht mit offenen Armen empfangen worden. Letztlich hat unsere Gesellschaft selber Schuld an dieser Straftat.

  38. Sehr beachtlich das die Meldung sowie der Kommentar von Buschkowsky, es bis in die Bild
    geschafft haben!
    Zumindest ist das sehr kontraproduktiv für
    die Blockparteien, das kurz vor der Wahl noch mal Tacheles geredet wird!
    Es ist wichtig, das oft genug darauf hingewiesen wird das es faktisch in jeder Großstadt schon Rechtsfreie Räume und No Go Areas gibt!
    Wenn das von einem Sozi kommt, dem man nicht willkürlich zum Nazi erklären kann ,um so besser.Nach dem erfolgreichem Strafexempel
    der beiden Bereicherer ,das anscheinend
    keine größeren Folgen haben wird,stehen die
    nächsten Nachahmer wohl schon in den Startlöchern um den blöden Kartoffeln mal zu
    zeigen wer hier das Kommando hat!
    Den Berliner Polizisten wäre nur mit einer O-
    Toleranz Strategie geholfen, sich vor dieser Brut
    Respekt zu verschaffen.Aber solange der
    Wattebausch-Weiche Wowereit dort Statthalter ist, bleibt das Motto „Arm aber Sexy“

  39. Buschkowski versucht mal wieder die SPD aus dem Stimmungstief holen zu wollen. Wenn auch nur ein Türkenverband lospoltert, holt Steinbrücks Kavallerie Buschkowski sofort auf den Boden der bunten Republik zurück!

  40. Wir haben verloren und sollten uns lieber schon darum kümmern welches Land uns aufnehmen wird!

    Projekt „Teaching hope“
    „Destruktiv. Aggressiv. Ablehnend.“
    Diese Beschreibung trifft auf
    nahezu alle „Problemschüler“ zu, die
    sich wöchentlich im Rahmen des
    Ganztagsangebots beim Schulsozialarbeiter
    Jörg Knüfken im Evangelischen
    Bildungszentrum Hermannsburg
    (EBH), treffen.
    http://www.heide-kurier.de/Ausgaben/archiv/august2013/hk28.08.2013/HK_gesamt_280813.pdf

    Aktion Südheide ist Vielfalt.
    http://www.hermannsburg.de/aktuelles/suedheide-ist-vielfalt/index.html

    http://www.hermannsburg.de/hermannsburg/ort-der-vielfalt/index.html

    Hier die NO GO AREAS der Zukunft:
    http://www.orte-der-vielfalt.de/index.php?id=orte-der-vielfalt

    Es ist einfach nur unerträglich wo in diesem Land die Schwerpunkte gesetzt werden und Steuergelder sinnlos verbrannt werden.

  41. „Der Innensenator verurteilte die Tat und sieht uns alle in der Pflicht, Gewalt gegen Polizisten zu ächten. Die CDU fordert mehr Respekt für Polizisten.“

    Oh Gott, da werden die gewalttätigen Bereicherer sich jetzt aber fast vor Angst in die Hose machen!

    *Witz beiseite: Kein normaler Mensch versteht hier noch, warum eine Gesellschaft sich so etwas gefallen lässt!
    Dieses ganze kriminelle Gesindel gehört sofort abgeschoben!!!!!

  42. #32 Eurabier (04. Sep 2013 16:46)

    Garbsen-Gaza, ehemaliges Deutschland:

    http://www.welt.de/vermischtes/article119703131/Billig-Wodka-kippen-und-danach-Container-anzuenden.html

    Im Juli wurde in Garbsen bei Hannover eine Kirche angezündet. Seitdem wehrt sich die Stadt: Gegen Verfall, Jugendkriminalität und Rechtspopulisten, die daraus einen Religionskrieg basteln wollen.


    .
    “Wir wollen niemanden stigmatisieren, wir wissen, nicht, wer die Brände legt.” Theoretisch kann es auch ein Feuerwehrmann sein, die Polizei ermittle “in alle Richtungen”. Und sie nehme die “Sorgen und Ängste der Bürger sehr ernst”.

    Genau!

    Theoretisch könnte den Brand auch Ulrich Knappe, der Polizeichef von Garbsen, gelegt haben. Oder ein anderer Polizist. Oder der Pastor selber! :-/ Ja, ja, schon klar…

  43. Mein Eindruck ist eher , dass Genosse Buschkowsky amtsmüde ist und bevor er in den Ruhestand geht , nochmal versucht seiner SPD ins Gewissen zu reden , nur damit wird er keinen Erfolg verbuchen. Etwaige Spekulationen „Es ist Wahlkampf und da läßt man gerne mal Dampf ab“ trifft es auch nicht da diese SPD sich vollkommen von ihren einstigen Idealen verabschiedet hat und somit mehr ein Alterskonflikt zwischen alten und jungen Genossen darstellt.
    Genosse Buschkowsky darf froh sein , das man ihn nicht eines Parteiausschlussverfahren anklagt. Also lautet mein Fazit “ Im Westen nicht Neues“

  44. Für mich ist Buschkowsky ein nützlicher Depp für die Blockparteien, insbesondere für die SPD.

    Tingelt gerne durch viele Talk Shows redet Klartext und ändert doch nichts.

    Wäre er konsequent, hätte die viel gerühmte „Zivilcourage“, dann hätte er beizeiten die SPD verlassen und hätte sich als freier Bürger zum Bürgermeister wählen lassen.

    Hat er aber nicht und deshalb halte ich von ihm nichts.

  45. #24 Kiepenkerl (04. Sep 2013 16:33)

    Genau so ist es.

    Die Hauptverantwortlichen sind:
    Die CDU-Bundeskanzlerin, der CDU-Bundesinnenminister, der Bundespräsident von CDUs Gnaden und alle anderen Regierungsmitglieder!

    Die SPD würde es vermutlich noch doller treiben, so wie wir sie kennen – aber das ändert kaum etwas an der Schuld der CDU!

  46. „Testosteron geschwängert“

    Toll…eine glatte Anerkennung dieser Höhlenmenschen?
    Genau so sehen sie sich selbst.

    Sie meinen sie die Macker.
    Sie meinen sie sind die Größten.

    Buschkowsky bestätigt sie noch.

    Dabei sind es winzig kleine Vollidioten, die ihre riesen Komplexe, wegen ihren zu kleinen Pimmeln mit Prügeln & Mackergehabe kaschieren müssen.

  47. #33 reinhard (04. Sep 2013 16:47)

    wie haste dir verändert,mein Berlin…

    wo haben die bloß die Waffen her..will auch haben

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/kopfschuss-mann-auf-klinik-gelaende-verletzt-article1731228.html

    Glaube in Berlin Neukölln/Kreuzberg gibt es mehr waffen als in Allepo.

    Im Urban-Krankenhaus (Berlin Neukölln) gibt es schon seit Jahrzehnten schusssicheres Panzerglas in der Notaufnahme. Aus gutem Grund.
    Das AVK in Schöneberg sollte nun auch langsam darüber nachdenken.

    Wenn ein verletzter berliner Polizist ins Krankenhaus kommt und er sich ein paar letzte Worte abringen kann, bevor er bewusstlos wird, werden es bestimmt die folgenden sein:“Nicht – ins – Urban!“ Das Gleiche gilt für mich.

  48. Der Innensenator verurteilte die Tat und sieht uns alle (*) in der Pflicht, Gewalt gegen Polizisten zu ächten. Die CDU fordert mehr Respekt (**) für Polizisten.

    (*) Da wie alle in der Pflicht sind, muß der Innenminister nichts tun. Und was meint der mit alle? Habne wir das Recht die Türken zu maßregeln oder sollen wir unsere Willkommenskultur verbessern?

    (**) Ja das wissen wir schon lange. Ein geschmierter Innenminister verdient viel für nichts und hat den goldenen Spazierstock sicher. Ein Polizist verdient Respekt (um einen Kabarettisten zu paraphrasieren).
    Aber die Polizisten sind auch schuld, wenn sie sichs gefallen lassen.

  49. #61 ingres (04. Sep 2013 18:00)

    Ach so den Rest von Bushy habe ich nicht gelesen. Bushkowsky ist ja auch nicht besser. Oder wird er jetzt am Ball bleiben. Ist ja auch bald golden bespazierstockt.

  50. Buschi
    ist wirklich
    ein Schnellmerker
    ma könnte auch sagen l-l-l
    lausig lange Leitung. Aber immerhin
    merkt er überhaupt noch was.
    Und zieht gar politisch
    unkorrekte – wow –
    Schlüsse.

  51. Wie den Führerschein auf Probe,müsste es eben auch den deutschen Ausweis erstmal auf Probe geben,mit dem Passus der sofortigen Abschiebung wenn man sie nicht besteht.

  52. #58 ExHamburger (04. Sep 2013 17:46)

    Dabei sind es winzig kleine Vollidioten, die ihre riesen Komplexe, wegen ihren zu kleinen Pimmeln mit Prügeln & Mackergehabe kaschieren müssen.

    Leider hat das mit primären Geschlechtsorganen wenig bis gar nichts zu tun, sondern diese Überlegenheitshaltung resultiert zum einen aus dem Na-Sie-wissen-schon, zum anderen aus der Erfahrung daß ihr Verhalten von der Mehrheitsgesellschaft via Toleranz sogar noch gefördert wird.

    Die Argumentationsschiene mit den „Zukurzgekommenen“ ist nichts anderes als eine weitere debile Variante des 68er-Sozialarbeiterkram, aber das muss ich sicherlich nicht weiter ausführen.

  53. #4 masha85 (04. Sep 2013 16:04)
    Und bei den Zuständen hier in Neukölln ist dieser Mann absolut nicht wählbar:

    Auch wenn Bushido, Claudia Roth und Cem Özdemir bei der AfD antreten, musst du AfD wählen, denn es ist die einzige und letzte Chance, das Ruder rumzureißen, bevor Deutschland an der Wand klebt.

  54. Freiburg leidet unter dem Wilden Westen, den die Fachkräfte die letzten Tage veranstalten:


    Massenschlägerei auf dem Karlsplatz
    20 bis 30 Leute schlagen sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag / Polizei wird von einem Trio angegriffen, ein Polizist verletzt.

    Großeinsatz für die Freiburger Polizei: In der Nacht von Samstag auf Sonntag meldeten mehrere Anrufer eine Massenschlägerei auf dem Karlsplatz. Als die Polizei eintraf, ergriffen die 20 bis 30 Beteiligten die Flucht. Ein Trio ging auf Beamte los.

    Als Polizisten sie kontrollieren wollten, seien sie auf diese losgegangen, teilt die Polizei mit. Der alkoholisierte 19-Jährige habe auf einen Beamten des Reviers mit den Fäusten eingeschlagen und ihn gewaltsam gegen eine Tischkante gedrückt. Der Polizist erlitt einer Pressemitteilung zufolge Prellungen am Lendenwirbel und mehrere Schürfwunden. Die nicht alkoholisierte 29-Jährige und der 20-Jährige, bei dem höchstwahrscheinlich Alkohol im Spiel war, hätten sich beteiligt, so dass mehrere Polizeibeamte notwendig gewesen seien, um die Situation zu beruhigen.

    Der verletzte Polizeibeamte musste in die Klinik, um sich dort ärztlich versorgen zu lassen. „Wir erleben das immer wieder. Gewalt gegen Polizeibeamte hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen“, so Polizeipressesprecher Karl-Heinz Schmid..
    ,

    http://www.badische-zeitung.de/polizei-meldungen/massenschlaegerei-auf-dem-karlsplatz


    POLIZEI-GROSSEINSATZ

    Familien gehen mit Baseballschläger, Machete und Eisenstange aufeinander los

    Zwei Familien sind in Freiburg massiv aufeinander losgegangen. Dabei setzten sie Machete, Baseballschläger und Eisenstange ein. Es brauchte einen Großeinsatz der Polizei, die Streithähne zu trennen.

    Einen „ungewöhnlichen Sachverhalt“ , der in vielen Belangen noch völlig ungeklärt sei, meldet die Polizei Freiburg. Dienstag gegen 1 Uhr, so viel weiß man, sind zwei Familien miteinander in Streit geraten, wobei eine Familie in der Friedhofstraße im Stadtteil Brühl-Beurbarung wohnt. Es muss zu Provokationen gekommen sein. Die Polizei wurde per Notruf alarmiert. Mehrere Anrufer meldeten, im Bereich der Friedhofstraße sei geschossen worden. Streifen des Polizeireviers Nord und der Kripo fuhren mit Blaulicht in Richtung Friedhof.

    Vor Ort seien dann mehrere erregte Streithähne mit einem Baseballschläger und auch mit einer Machete „einsatzbereit“ aufgetreten, heißt es. Die Polizeibeamten hätten alle Mühe gehabt, den Beteiligten die Waffen abzunehmen und sie in Handschellen zu legen. Bei einer Person musste Pfefferspray eingesetzt werden, „um den drohenden Gebrauch der Machete zu unterbinden“, heißt es im Polizeibericht.

    Die ersten Ermittlungen ergaben, dass Insassen eines roten VW-Kombis aus dem Wagen heraus die offensichtlich verfeindete Familie vor deren Anwesen provoziert haben. Auch die mutmaßlichen Schussgeräusche könnten ihren Ursprung in diesem VW-Kombi haben. Die Kontrahenten schenkten sich nichts: Als das Auto in Fahrtrichtung Stühlinger vorbeifuhr, flog eine Eisenstange in Richtung des Kombis und durchschlug dessen Windschutzscheibe.

    Ganz offensichtlich hatte die Besatzung des Kombis danach kehrtgemacht und war in die Friedhofstraße zurückgefahren. Dort standen sich die Familien – Männer und Frauen – dann Auge in Auge gegenüber. Dazwischen bauten sich starke Polizeikräfte auf, die Mühe hatten, die Lage im Griff zu halten. Die verfeindeten Familien wurden getrennt und Ermittler des Polizeipostens Herdern sind nunmehr damit beschäftigt, den Grund des Streits zu ermitteln und die einzelnen Straftatbestände herauszuarbeiten. Auslöser der Auseinandersetzung könnte nach ersten Erkenntnissen gewesen sein, dass ein junger Mann aus der einen Familie und eine junge Frau aus der anderen ein Verhältnis miteinander gehabt haben.

    Das Fahrzeug wurde durchsucht. Dabei fand sich noch eine Softairwaffe, die einer vollautomatischen Langwaffe mit angebrachter Zieleinrichtung gleicht. Diese Waffe stellte die Polizei ebenso sicher wie einen silber- und blaufarbenen Baseballschläger, eine abgebrochene Metallstange und eben die Machete.

    Beide Familien seien der Polizei gegenüber „sehr unkooperativ“, heißt es. Deswegen sind die Ermittler auf Hinweise von außen angewiesen. Mögliche Zeugen des nächtlichen Vorfalls auf der Friedhofstraße werden dringend gebeten, sich mit den Ermittlern des Polizeipostens Freiburg-Herdern in Verbindung zu setzten,  0761 / 29 607-20. Rund um die Uhr nimmt das Polizeirevier Freiburg-Nord unter  0761 / 882-4221 Hinweise entgege

    http://www.badische-zeitung.de/polizei-meldungen/familien-gehen-mit-baseballschlaeger-machete-und-eisenstange-aufeinander-los

    In Freiburg wird es immer schlimmer, auch wenn Freiburg so schon bei den Gewaltdelikten in Baden-Württemberg federführend ist. Kein Wunder, denn der Oberbürgermeister dort ist ein GRÜNER…!!! Freiburg, die Hochburg der Antifa!

  55. #68 Hirschhorn (04. Sep 2013 18:22)

    Dann würde ich lieber garnicht wählen als einen Moslem. Vorne geben sie sich modern und hintenrum sitzen in Kulturvereinen, die gewissen Moscheekreisen zugeordnet werden können.

    Für die AfD hätte sich bestimmt ein anderer finden lassen, so wird die AfD schon von vornerein von Ihnen unterwandert.

    Nach 15 jahren Neukölln, mit 2 Jahren Unterbrechung, ist für mich jeder, der dem Islam angehört, unwählbar.

    Ich könnte ein Buch fühlen, von all dem Erlebten mit dieser Glaubensrichtung und da ist nichts positives bei.

    Buschkowsky ist auch nur ein Schwätzer und leider bringt er mit seinem Geschwätz Wählerstimmen, die denken es wird sich was ändern, aber das tut es nicht, es ist alles mit den Jahren nur schlimmer geworden.

  56. #68 Hirschhorn (04. Sep 2013 18:22)

    Welches Ruder?

    Die Leutchen, die man auf den Wahlveranstaltungen der AfD sieht, die denken, ihre Spargroschen werden gerettet und sie können weiter ignorieren, das es vielen Menschen in diesem Land schlecht geht und diese brauchen sich über Spargroschen keinen Kopf zu machen!

    Also wofür AfD?

  57. Nur noch eine Frage der Zeit, bis das der Staatsrat der Buntes Republik Absurdistan Herrn Buschkowsky durch eine gezielte Aktion einer Stasi/Antifa Staffel zum Schweigen bringt..

  58. Gerade jetzt im DLF kroch Gauck zu Kreuze in Frankreich für Verbrechen, welche seit de Gaulle und Adenauer Geschichte sind.

    Vor 2 Tagen in der Tagesschau eine Erinnerung an einen Angriff der deutschen Marine auf Polen vor 74! Jahren. Daniel Tusk trug einen Kranz.

    Glaubt wer, dass nach 74! Jahrestagen irgendwer in Polen einen Kranz schleppt mit allem Brimborium ?

    Diese Beimischungen von Schuldkult in den Zwangsmedien spotten jeder Bescheibung.

    Sie werden tagtäglich aus einer Mottenkiste ausgegraben, um nur das „Ihr alle seid Schuld“ Tedeum auströten zu können.

    So primitiv und geistig minderwertig kann es in der DDR nicht gewesen sein, denn sonst hätte es diese Bewegung 89 nicht gegeben.

    Wurden die Ostdeutschen nun auch schon kastriert oder sind sie es nur satt, für die bequemen Wessies die Kartoffeln aus dem Feuer zu holen ?

  59. […]die Täter werden festgestellt und nach Aufnahme ihrer Personalien ziehen gelassen.[…]

    Wo ist das ein Skandal?
    Was erwartet man denn in diesem Fall? Das man die Testosteron-geschwängerten Insassen in den tiefsten Kerker wirft?

    Wenn gegen Sie nicht bereits ermittelt wird u. sie einen festen Wohnsitz haben, darf der Staat niemanden festhalten!
    Man sollte die Kirche im Dorf lassen…

    Das wird einer der Gründe sein warum die MSM diesen Vorfall ‚verschweigt‘.

    Und das der Buschkowsky wieder irgendwelche verbalen Flatulenzen von sich gibt, ist m.M.n. irrelevant.
    Er gehört mit zu den ‚Politikern‘ die für solche Zustände mitverantwortlich sind. Jetzt, nach Jahren genauso diese Zustände als inakzeptabel u. nicht hinnehmbar an den Pranger zu stellen u. einen auf ‚Parteirebellen‘ á la Sarrazin – der als Berliner Finanzsenator auch nicht frei von Schuld ist – zu mimen ist bar jeglicher Glaubwürdigkeit u. grenzt schon mehr als an verlogene Heuchlerei! Oder ists gar schon eine chronische Logorrhoe an der er leidet?

    Ist er es nicht, der jedes Jahr (Orginalzitat) „Neu-Köllner macht“, der mit goldener Amtskette feierlich Menschen offiziell einbürgert die am Ende der „Feierlichkeit“ noch nicht mal die Nationalhymne ordentlich vom Zettel ablesen können u. die eidesstattliche Versicherung auf die Verfassung der BRD den er den „neuen Deutschen“ vorliest richtig nachplappern können?
    Und ist er es nicht, der „Neu-Köllner“ macht, die lieber ihre eigene Nationalhymne singen möchten und nicht die der BRD, sowie offen im Interview zugeben sich nicht als Deutsche zu deffinieren u. nur scharf auf die Einbürgerungsurkunde sind, dass mann ihnen in die Hände drückt?

    Zielt dieser Volks- und Vaterlandsverräter mit Äußerungen wie

    Türkische Straftäter in die Türkei entlassen

    darauf ab, mit solchen platten wie reißerischen Phrasen verlorene SPD-Wähler wieder für die Vaterlandslosen Gesellen der SPD zurück zu gewinnen, dass er gerade im Wahlkampf wieder in den Medien auftaucht?

    http://www.youtube.com/watch?v=oAE8RI1o9hg

  60. Viele sagen es und es ist wahr: Buschkowski ist ein Heuchler. Er hätte schon längst Regierender Bürgermeister von Berlin werden können und die Sache in die Hand nehmen können. Und was macht er? Einmal im Jahr rumjammern und ansonsten Türken einbürgern, die dann genau das machen, was er einmal im Jahr bejammert:
    https://www.youtube.com/watch?v=rBFByaXlZ1M

    All diese Gestalten wie Buschkowsky, Gauweiler, Schäffler, Sarrazin, Bosbach machen für ihre Parteien das Feigenblatt. Wären sie nicht so feige Feigenblätter, würden sie längst aus ihren deutschfeindlichen Parteien austreten und es würde rumpeln im Karton, weil der Michel merken würde, dass er von seinen schlimmsten Feinden regiert wird, denen, die das eigene Volk abschaffen wollen, im Auftrag fremder Herren.
    Darum Fluch über diese Männer, bis sie austreten oder abtreten. Die Freiheit, der Bestand unserer Nation verlangt es.
    Selten konnten so wenige Männer soviel für eine Nation tun.
    Wenn sie ihre Pflicht nicht tun, müssen wir unsere größere tun. Vielleicht besser so.

  61. Wenn der Staat uns entsprechend steuerlich entlastet, ziehen wir unsere eigene Bürgerwehr auf – die dann selbstverständlich voll legalisiert sein muss. Die private Polizeitruppe, die mir bei einer entsprechend libertären Gesetzgebung vorschweben würde, und die aus den Abgaben der (steuerlich entlasteten) Nachbarschaft gezielt finanziert würde, würde sich mit Sicherheit nicht von türkischen Straßenrowdies zum Affen machen lassen. Was der Staat nicht mehr kann, soll er uns Bürger selbst machen lassen – aber uns selbstverständlich auch das Geld dafür übriglassen. Denn wenn uns der Staat nicht beschützt, hat er natürlich auch das Recht verwirkt, uns dafür Geld abzuknöpfen.

  62. #76 Guitarman

    Wo ist das ein Skandal? Was erwartet man denn in diesem Fall? Das man die Testosteron-geschwängerten Insassen in den tiefsten Kerker wirft?

    Freilich hat sich auch die Staatsmacht an die geltenden Gesetze zu halten. Nur: Wenn das Ergebnis dann so aussieht wie jetzt in Neukölln – oder generell wie in den Urteilen zu diversen einschlägigen Strafprozessen -, sind eben die Gesetze zu ändern, aufgrund derer Kriminelle dem demokratischen Rechtsstaat und der zivilisierten Gesellschaft auf der Nase herumtanzen.

  63. Der Buschidokowski kommt auf dem ersten Blick wie ein naiver Gutmensch rüber, ist aber ganz schön gerissen, erst sorgt er für die Probleme, und dann schreibt er auch noch dick und fett ein Buch über genau diese Probleme, und verdient sich damit wohl auch noch eine goldene Nase, aber vielleicht spendet er die Erlöse ja auch irgendwelchen integrativen Projekten.

    Zum Vorfall mit den Verkehrspolizisten hätte ich mal ne Frage, es waren ca. 70 Personen vor Ort, viele mit Handykameras, da müßte es doch bestimmt schon was auf Youtube geben, weiß einer darüber mehr?

  64. #24 berlinbuerger (04. Sep 2013 16:32)

    Buschkowski ist ein SCHWÄTZER !!
    Er hätte seit Jahrzehnten schon etwas ändern können.
    Er ist doch nur ein “Eselfänger” der kurz vor Wahlen mal wieder einen Spruch losläßt. Der hat noch NIE etwas bewegt. NUR HEIßE Luft und nichts dahinter.
    —————————————
    Vielleicht ist das so, ABER IMMERHIN SCHWÄTZT MAL JEMAND. Andere tun das nur in Foren (wie hier) oder im Keller. Es gibt nix gutes, ausser man tut es hatte Erich Kästner mal gesagt. Recht hatte er. Wenn hier alle, die das Problem erkannt haben (und scheinen recht viele zu sein) mal auf die Pauke hauen würden, hätten wir andere im Bundestag und einige Probleme weniger.

  65. #70 Die Wehr (04. Sep 2013 18:32)
    Ich komme aus Freiburg und dieses Problem gab es schon, als Herr Salomon, unser OB noch in den Windeln lag – nee, im Ernst: In den 80er die Probleme mit dem Autonomen Zentrum – abgebrannt mit dem Vorwurf, die Feuerwehr hätte absichtlich zu lange benötigt. Ersatzweise hat die Stadt Mitte der 80er das „Crash“ zur Verfügung gestellt, war dort über Jahre immer mal wieder Gast. Versiffte Bruchbude, alles schwarz bemalt, Toiletten – da ist die gezeigte im neuen Film „Feuchtgebiete“ direkt Luxus – und immer wieder Polizeieinsätze. Kurzum: Ein Platz für den Abschaum der Antifa (obwohl das ja ein und dasselbe ist) – Die Grünen sind erst später ins Rathaus gezogen, vorher war die SPD dran. Freiburg ist eine Antifa Hochburg, das stimmt und ich kenne genug Leute, welche das auch vertreten und die sehen aus „wie Du und ich“, also, man kann sie kaum unterscheiden. Deren Geist ist so gepolt. Und das beunruhigt mich bei der nächsten Wahl.

  66. #22 Lappe (04. Sep 2013 16:33)

    Gibt es vielleicht eine geheime, interne “Dienstanweisung” bei bestimmten Personengruppen nicht durchzugreifen? Hätte dasselbe ein deutschstämmiger, steuerzahlender Familienvater mit Frau und Kind gemacht … alles klar?
    ********************************************
    Frage: Stellen sie sich vor sie wären in
    einem ähnlichem Einsatz.Und sie wissen genau,
    das sie von ihrem Dienstherren und der Staatsanwaltschaft und den Richtern, nicht die geringste Rückendeckung bekommen sondern evtl. ja auch noch einen „vermerk“ in ihrer Personalakte.Da erübrigt sich doch die Frage nach einer Anweisung von „oben“ oder nicht? 🙂

  67. #81 Starost
    Die Gesetze sind m.M.n. nicht zwangsläufig zu ändern da sie so wie sie sind gut sind.

    Es sind die auszutauchen/ersetzen, die sie anwenden! Es gibt genug Staatsanwälte die monieren, dass die Richter den vollständigen Rahmen der Gesetze nicht anwenden wollen. Da liegt der Hase im Pfeffer.
    Wenn man den angehenden Richtern während ihrer Ausbildun (Studium) bereits im Hörsaal einhämmert, Gesetze in vollem Umfang u. Maße anzuwenden, würde es wesentlich weniger dieser unsäglichen ‚Kuschelurteile‘ geben!

    Aber leider ist das nicht der Fall da sich in der BRD in allen Institutionen ein perverser sozialistisches Gedankengut eingenistet hat, dass wie ein Krebsgeschwür bereits in der gesamten Bevölkerung wuchert!

    Und wer wars gewesen? Diese vaterlandslosen Gesellen der SPD! Nach der Wende u. der Wiedervereinigung mußten sie die ‚westdeutschen Sozialisten‘ wegen der SED Nachfolgepartei neu orientieren u. da beschlossen diese Volks-und Vaterlandsverräter ihre Doktrin weiter Richtung links zu definieren. Das hatte die Folge, dass sich die Nachfolger der kath. Zentrumspartei – CDU – aus Angst vor dem Verlust an Wählerstimmen ebenfalls Richtung links rückte u. den in ihrer Gründungsdoktrin definierten Konservatismus ad absurdum führten!

    Bei all den Betrachtungen werden Sie feststellen, dass es da eben nur eine Lösung für das Problem gibt, bzw. zwei.
    1.) Zurück zum Konservatismus
    2.) Austausch jener Kräfte die für die aktuelle Lage verantwortlich sind.

    Vielleicht könnte man diese Personen sogar persönlich zur Rechenschaft ziehen. Es gilt in der BRD ja grundsätzlich das Prinzip der Privathaftung!
    😉

  68. Unglaublich! Jeden Tag denke ich, dass es absurder nicht mehr geht, dass das Ende der Fahnenstange erreicht ist. Und jeden Tag werde ich aufs Neue überrascht. Der Tag ist nicht mehr fern, da ich ein Blutdruckmessgerät benötige…

Comments are closed.