Print Friendly, PDF & Email

Deutsche Islamisten in Syrien HBimMyiC_Pxgen_cr_308x171,1218x684+200+103Nach Angaben des Focus sollen sich Islamisten aus Deutschland in Syrien an brutalen ethnischen Säuberungen an Christen beteiligen. Etwa 100 Konvertiten aus Deutschland sollen sich derzeit in Syrien aufhalten. Der Focus, der sich auch auf Informationen aus dem Bundeskriminalamt beruft, behauptet, dass an einem Überfall auf christliche Dörfer an der syrisch-türkischen Grenze am 6. August auch eine radikal-islamische Gruppe beteiligt gewesen sein soll, der auch deutsche Konvertiten und Deutsche mit Migrationshintergrund angehören.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

60 KOMMENTARE

  1. Und wenn sie wieder einreisen,dann werden sie sicher Angeklagt und müssen zur Buße sicher einen Integrationskurs besuchen.

  2. Der für mich wichtigste Satz in dem Artikel ist:

    Ein Staatsschützer des Bundeskriminalamtes sagte FOCUS: „Die Mittäterschaft von Deutschen an Ausrottungen und ethnischen Säuberungen in Syrien ist ein schier unerträglicher Zustand.“

    Ja, dank der „bunten Miltikultiwelt“ dürfen deutsche Staatsbürger nur 70 Jahre nach dem Naziterror mal wieder ungestraft ethnische Säuberungen durchführen.

    Verantwortlich für diesen Irrsinn sind mal dieser die Sozialisten, die diesen Mörderbanden die deutschen Pässe hinterherwerfen und damit den Ruf der Altbürger dieses Landes mit dem miesen Ruf der „bunten“ Mörderbanden kontaminieren.

    Danke Ihr sozialistischen und grünen Weltverbesserer, das ist Mal wieder das Ergebnis des wahren „Sozialismus“ und jeder, der es vorhergesehen hat, war vpon Euch als „Nazi“ diffamniert worden

    Und wer von Euch „bunten“ Sozilaisten übernimmt hierfür die Verantwortung? Natürlich, wie es vorhersehbar war, keiner!!!

  3. Wenn man bedenkt, dass sie sich zuvor hierzulande von meinen Steuergeldern (ich bin Christ) durchgemästet haben. Danke Bundesregierung! Meine Stimme ist euch auf ewig verloren. Niemals werde ich Mörder meiner Schwestern und Brüder unterstützen und meine Steuergelder bekommt ihr nur, weil ihr sie mir abpresst. Der Teufel möge euch dafür holen.

  4. Das ist die islamische Bereicherung deutscher Konvertiten, die, dank der Religion des Friedens, nun Christen in Syrien ermorden und ethnische Säuberungen durchführen. Damit zeigen sich wieder einmal die Gemeinsamkeiten von Nationalsozialismus und Islam. Menschenverachtung, Rassismus, Gewalt und Hass gegen Nicht-Muslime. Gut dass derzeit das Thema Gas von diesen Problemen ablenkt.

    Hat sich Herr Westerwelle schon betroffen oder erschüttert erklärt? oder Herr Mazyek ? oder Herr Idriz ? Herr Ude ?

    Auf jeden Fall dürfen wir auch diesen bedauerlichen Einzelfall nicht durch Rechtsextremisten und Islamhasser instrumentalisieren lassen in Deutschland.

    http://www.opendoors.de/verfolgung/news/2013/juni/13062013sy/

  5. Hier zeigt sich einmal mehr der faschistoide Charakter des Islams. Er stachelt die Menschen zu brutaler Gewalt auf. Es ist nicht zu leugnen, dass der Koran mit seinen Hasspredigten und Gewaltaufrufen ursächlich verantwortlich ist.

    Im beschaulichen Deutschland ist das natürlich mal wieder kein Thema…

  6. Marias Böhmische Dörfer:

    „Diese „Menschen“ mit ihrer vielfältigen Art Christen abzuschlachten, ihrer Mordlüsternheit und ihrem islamischen Wahnsinn sind uns später hier wieder willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“

  7. Das ist ja Pervers!! Was würden dennen ihre Großeltern oder Ur Großeltern die ebenfalls Christen waren wohl denken?Ich rede von denn Deutschen Konvertiten. Die waren sicherlich auch sehr fromme Christen! Andere Deutsche fahren an denn Ballermann und wiederum andere fahren zum Ballern mal eben nach Syrien zum Ballern! Also das ist echt Makaber!!

  8. Wir man diese „Konvertiten“ und MiHiGru-Kämpfer bei der Wiedereinreise wegen Völkermordes zur Verantwortung ziehen?

    Oder bleibt es bei einer Verwarnung von einem Solinger Amtrichter. Die haben ja ein besonderes Herz für islamistische Terroristen.

  9. Das sind keine Deutschen, völlig egal was die für ein Wisch benutzen um in der Welt herumzukommen.

  10. #4 Anthropos
    man sagt, die sind auf einem Auge blind .. ich glaube, inzwischen muß man sagen, die sind auf beiden Augen blind. Wenn Christen ermordet werden, kommt nicht mal ein Wort des Bedauerns.

    Es ist schwer nicht von dem einen Extrem ins andere zu verfallen. Es kann einem manchmal die Wut packen über soviel Ignoranz und Einseitigkeit. Aber das sind unsere stärksten Waffen: Wahrheit, Aufrichtigkeit und Liebe für die Mitmenschen.

  11. Das entspricht dem Sinn-Denken der Gutmenschen:
    Islam ist Frieden und alles sind immer nur Einzeltäter, die Irre-geleitet sind und den Kotan falsch verstanden haben.
    Es ist unerträglich, Berichte im NDR3 zu hören und dann dieses hier, es geschieht eine geistliche Verblendung in diesem Land die man mit herkömmlicher Logik und Methode nciht entfernen kann.
    Es hilft nur Beten und Jesus um den Menschen die Wahrheit zu bringen.
    also, auf ans Werk, meine Brüdern und Schwestern: Fürchtet Euch nicht, Mund aufmachen und reden.

  12. was glaubt ihr, wenn die hier bei uns grünes licht bekommen, dann werden die mit großer freude ans werk gehen….

  13. Wenn die vom ägyptischen Militär angegriffen werden, wird sich Westerwelle sicher empört zeigen, dass man auf „deutsche Staatsbürger“ schießt. Sie werden dann als Opfer auf staatskosten „heimgeholt“, bekommen hier psychologische Betreuung um die „schlimmen Kriegserlebnisse“ zu verarbeiten. Vielleicht eine Kur am Bodensee, finanziert durch die Krankenkassen. Auf jeden Fall aber medizinische Vollversorgung, Wohnung, Möbel, Kleidung, ungekürzte Sozialleistungen usw. ohne zur Arbeit gezwungen zu werden (da aufgrund der traumatischen Kriegserlebnisse nicht arbeitsfähig).

  14. Kann den die Vorzeigeislamlehrerin Lamya Kaddor bei der Indentifizierung der mphammedanischen MörderInnen behilflich sein?

    Es könnte sich ja um ihre SchülerInnen handeln, die auf Kosten des Kalifats NRW ausgebildet wurden:

    http://www.zeit.de/politik/2013-05/extremismus-dschihad-syrien-schueler-lamya-kaddor

    ZEIT ONLINE: Frau Kaddor, Sie haben auf Ihrer Facebook-Seite mitgeteilt, dass fünf ihrer ehemaligen Schüler zum Dschihad nach Syrien gegangen sind. Wie haben Sie davon erfahren und um was für Personen handelt es sich?

    Lamya Kaddor: Alle sind ehemalige Schüler von mir im Alter von 18 bis Mitte zwanzig. Alle bis auf einen sind verwandt, der fünfte ist ein Freund von einem der anderen vier. Offenbar sind sie mit dem Auto bis in die Türkei gefahren, haben das Auto dort verkauft und sind dann über die syrische Grenze. Andere ehemalige Mitschüler haben mir davon erzählt und mich gefragt, ob ich mehr wisse. Ich habe daraufhin die Familien kontaktiert, die mir das bestätigt haben. Die fünf haben Abschiedsbriefe hinterlassen. Ab und an, sagen ihre Familien, melden sich die Jungs per Telefon aus Syrien.

    ZEIT ONLINE: Bis wann haben Sie die fünf unterrichtet?

    Kaddor: Den 18-Jährigen noch vergangenes Jahr, bei den übrigen ist es vier bis fünf Jahre her. Sie waren Schüler von mir im Rahmen des Pilotprojekts Islamkunde in deutscher Sprache, ein Vorgängermodell für einen islamischen Religionsunterricht. Da das Fach aber so neu ist, habe ich jeden einzelnen von ihnen nur ein oder zwei Jahre unterrichtet.

    ZEIT ONLINE: Ihrem Facebook-Eintrag kann man entnehmen, dass sie überrascht und wohl auch schockiert über diese Entscheidung Ihrer Ex-Schüler sind.

    Kaddor: Bei dem Jüngsten war ich sogar Klassenlehrerin, wir haben eine Klassenfahrt gemacht. Ich bin nicht nur überrascht, sondern auch ein Stück weit verzweifelt. Ich hätte nie gedacht, dass der sich in so kurzer Zeit so radikalisieren lassen würde.

    Bildet damit nicht die Landesregierung des Kalifats NRW indirekt TerroristInnen aus?

  15. 1. Das sind keine Deutschen (nicht mehr, wenn Konvertit; nie gewesen, wenn eingewanderte Mohammedaner mit deutschem Paß), sondern Umma-Mitglieder.

    2. Einzig der Islam schafft es im 21. Jhd., daß zu ihm konvertierte Menschen spontan, begeistert und religiös sanktioniert zu Ghulen, Bestien, Killern werden, die ungeniert und so metzeln dürfen und dafür gefeiert werden.

    3. Mal bei der islamischen Schreibtisch-Täterin Lamya Kaddor fragen. Der sind diverse „moderate“ Schüler nach Syrien abhanden gekommen.

  16. Damit ist der Schutz durch Überwachung der Radikalen, durch amerikanische Geheimdienste, absolut notwendig und gerechtfertigt. Sie lehnen die Kuffar ab, dann sollen sie auch Internet und Telefon schnellstens vergessen.

  17. #9 Voldemort (02. Sep 2013 12:58)
    Wenn die vom ägyptischen Militär angegriffen werden, wird sich Westerwelle sicher empört zeigen, dass man auf “deutsche Staatsbürger” schießt

    Es war ja auch mal ein deutscher Staatsbürger in Guantanamo inhaftiert: Murat Kurnaz.
    Das sind für mich allenfalls Passdeutsche, nicht mehr.

  18. Russland bestätigt Einsatz chemischer Waffen durch Militante in Syrien (vom 10. Juli 2013)

    Russland hat den Einsatz chemischer Waffen durch vom Ausland unterstützte Militante, die gegen die syrische Regierung kämpfen, bestätigt. Der russische Außenminister Sergei Lavrov machte am Mittwoch entsprechende Bemerkungen auf einer Pressekonferenz in Moskau. „Unsere Experten haben Proben an Ort und Stelle genommen und sie in einem Labor untersucht, das von der Organisation für das Verbot chemischer Waffen zugelassen ist. Sie kamen zu dem Schluss, dass sowohl die Granate als auch das darin enthaltene Sarin von Hand hergestellt wurden“, sagte der russische Außenminister. „Laut unseren zusätzlichen Informationen wurden die Granaten und der Stoff im vergangenen Februar auf syrischem Territorium hergestellt, das zu diesem Zeitpunkt unter der Kontrolle der FSA stand. Hergestellt wurden sie von einer mit dieser verbündeten bewaffneten Gruppe“, fügte Lavrov hinzu. Am Dienstag erklärte der russische Botschafter bei den vereinten Nationen, Beweise aus erster Hand zeigten, dass Militante und nicht die syrische Regierung das Nervengas Sarin hergestellt und es bei einem Angriff in der Nähe der Stadt Aleppo im März verwendet haben. Botschafter Witali Tschurkin sagte, russische Experten hätten Proben am Ort des Angriffs in der Region Khan al-Assal genommen, wo mehr als zwei Duzend Menschen, einschließlich 16 syrische Soldaten, am 19. März starben.

  19. Spezialkräfte hin und mit gezielten Kommandoaktionen die Gunst der Stunde nutzen….

    =

    100 Islamofaschisten weniger die auf unseren Strassen flanieren und unsere Gesellschaftsordnung torpedieren.

  20. Religion rotgrünbunt Regenbogenhomo

    Warum kommt kein Wort des Bedauerns aus Deutschland? Deshalb:

    Die Mehrheit der Deutschen, Atheisten, Esoterik-Buddhisten, Chrislamisten und Moslems sind gegen das Christentum. Selbst die CDU schämt sich ihres Cs und faselt nur noch von freiheitlichen Werten für alle und offen für moslemische MitgliederInnen.

    Nicht nur, daß man in Deutschland froh ist, daß Weihnachten und Ostern immer mehr zu Konsumfesten verkommen sind, der Sonntag, der Tag des Herrn und christliche Feiertage wurden längst zu Shoppingtagen verkehrt.

    Im rot-grünen homosexuellen Friedrichshain-Kreuzberg werden keine kirchlichen Mitarbeiter, Vereine usw. mit Medaillen ausgezeichnet, Weihnachtsbäume und -märkte wurden gerade verboten.

    Demnächst werden keine Glocken mehr läuten dürfen und jede Prozession der Katholiken verboten werden. Sollte es selbst die unbedeutendste Bürokraft auf dem Bezirksamt wagen, einen kleinen Kreuzanhänger zu tragen, wird es Strafe hageln.

    Seit Jahren üblich zum CSD u.ä. in Berlin die Rathäuser mit Regenbogenfahnen beflaggt, Regenbogenpins an Hemd und Bluse sicherlich ganzjährig erwünscht.

    Linke und Moslems schmieden zwar häufig Einheitsfronten, aber beiden ist klar, daß ein jeder die Macht erringen möchte. Sie benutzen sich gegenseitig nur, um Demokratie, Kapitalismus und Christentum auszurotten. Nachher werden Linke und Moslems um die Macht gegeneinander kämpfen.

    Daß es auch keine öffentlichen Ramadanfeste mehr geben dürfe ist nur ein schwacher Trost für Christen. Moslems werden sich einfach nicht daran halten und die linken Politiker werden weiterhin zum islamischen FastenBrechen pilgern. Denn noch brauchen die Kommunisten den Islam, um das Christentum auszumerzen.

    Der evangel. Bischof Dröge warnt vor Feier-Verbot
    01. September 2013 20:31 Uhr | Aktualisiert 20:31
    Man werde die Feste weiterhin feiern, sagte der Bischof und kündigte an, alle juristischen Mittel auszuschöpfen…
    http://www.bz-berlin.de/bezirk/kreuzberg/bischof-droege-warnt-vor-feier-verbot-article1730077.html

    Christenverfolgung in Deutschland bald wie in faschistischen, kommunistischen oder islamischen Staaten?Wird das Christentum ins Private verbannt?
    Bald keine Prozessionen mehr, kein Glockengeläut, keine Kreuze wie in Nordkorea, Türkei und Arabien?
    http://www.bz-berlin.de/thema/schupelius/seit-wann-passt-religion-nicht-mehr-zu-kreuzberg-article1724482.html


  21. OT

    Leider muss ich noch mal auf das Thema der Werbebanner hier eingehen.
    An die Werbung aller möglichen dubiosen Partnerbörsen , chinesisch, muslimisch, gay etc. habe ich mich ja mittlerweile gewöhnt und nehme das mit einer gewissen Belustigung zur Kenntnis.
    Jedoch der heutige Werbebanner ist einfach nur unverschämt und PI sollte wirklich überlegen ob es nicht möglich ist Filter einzusetzen um solche Werbung zu unterbinden.

    Naher Osten Rundreisen durch Jordanien und Syrien mit Holiday Adventure.

    Nach Anklicken des Banners kann man dann unter anderem lesen :

    Seit vielen Jahrhunderten verbinden Menschen den Nahen Osten mit faszinierenden Mythen. Bei einer Rundreise durch die Länder des Nahen Ostens entdecken Reisende das atemberaubende Morgenland und lassen sich durch Märchen aus 1001 Nacht in die Welt des Orients entführen.
    Das Wort „Orient“ stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „aufgehend“ – von Europa aus gesehen erstreckt sich der Nahe Osten in die Richtung der aufgehenden Sonne. Mit einer Fläche von etwa 5 Millionen km² und rund 131 Millionen Einwohnern ist es ein eher kleines Gebiet. Dennoch hat es eine magische Wirkung auf Besucher und ist gerade in Kombination mit Rundreisen ein beliebtes Reiseziel.
    Rundreisen durch den Nahen Osten bieten die Möglichkeit, das Leben und die Mythen aus 1001 Nacht zu erleben und vollkommen in der fernen Welt zu versinken. Bei Erkundungstouren durch die weitläufigen Wüsten und bei Besichtigungen der beeindruckenden Ruinen fühlen Sie sich wie im Märchen. Im Nahen Osten entdecken Sie die ältesten Städte der Welt und erkunden die Anfänge der Zivilisation. Dabei tauchen sie in die unvergleichbare Vergangenheit ein und lernen die orientalische Kultur und Religion aus erster Hand kennen

  22. Und wenn sich ein 800 Seelen Dorf dagegen wehrt, das man ihnen 500 !! Asylbewerber vor die Haustüren setzt, sind das natürlich pöhse, pöhse Rassisten und Nazis.

    Das man damit die ganze Dorfstruktur zerstört kratzt niemanden. Schon gar nicht Politiker wie der NRW Integrationsminister Schneider, der im ausländerfreien Dortmunder Kreuzviertel wohnt.

    Zitat:
    „Das Kreuzviertel ist ein urbanes Viertel mit hohem Wohnwert im Dortmunder Stadtbezirk. Innenstadt-West. Das Milieu im Kreuzviertel ist akademisch geprägt.“

  23. Hört endlich auf Herodots B-Arabaren als ´Deutsche´ zu bezeichnen !
    Einmal BArabar, immer BArabar.

  24. Wo sind die Videos,
    Originalquellen???

    Das Thema muss in den Wahlkampf!
    In Facebook und Twitter!

    In die AfD!!

    Pro Christus und die Nächstenliebe
    Contra Mohammes, den Schlächter und Eroberer mit dem Schwerte!

  25. Die feige Scheu unserer Politiker vor ihrer Verantwortung, läßt wohl den „Findigsten“ unter Ihnen bald wieder dem üblichen Lustprinzip huldigen, und auch hier(gegen) eine Kampf-gegen-Rächts-Veranstaltung fordern!

  26. Um mit den Morden aus Deutschland stammender islamischer Extremisten mithalten zu können, hätte die NSU noch 250 Jahre unentdeckt bleiben müssen. Wenn man den 11. September mitzählt vielleicht nochmal 125 Jahre. Das soll nicht die Taten der NSU rechtfertigen, sondern dem Lesenden nochmal vor Augen führen wie kaputt das Maß ist, mit dem hier in Deutschland politisch motivierte Morde gemessen werden.

    NSU: ganzes Jahr lang Medienhysterie, 9 Tote

    moslemische Extremisten: 12 Jahre Schweigen, mehrere tausend Tote

    Ich will noch mal betonen, dass sich meine Aussage auf moslemische Extremisten mit deutschem Pass bezieht.

  27. DSCHIAD –
    ist die innere Einkehr des Mönch-Eremiten auf dem Weg zum Licht Allahs (der Sonne).

    Wer diese Anordnung Allahs mißachtet um Krieg zu führen, dem sollte man schnell den Deutschen(Europäischen) Pass abnehmen, bevor dieser in der Sonne landet.

  28. Diese islamischen Kämpfer werden irgendwann nach Deutschland zurückkehren und hier auf Björn-Thorben und Lea-Sophie treffen – und auf eine Polizei_In, die sich von Türken verprügeln lässt, weil sie zu langsam vor deren 3er BMW her fährt.

    Kann sich jeder selbst ausmalen, wie das endet.

  29. Das ist so eine Schande für Deutschland. Wie 9.11. Ich gebe eine eindeutige Mitschuld den wissentlich islamisierenden Abschaffern! Deutschland statt Islam!

  30. @ #37 Rettirzuerk Wesener (02. Sep 2013 13:54)

    Was erzählen Sie uns denn für seltsame Sufi-Ahmadiyya-Aleviten-Märchen???

    Denn blutiger Dschihad ist höchstes Ziel im Islam und einzige Garantie ins Allah-Paradies zu kommen!!!

    „“Der Koran kann friedlich oder gewalttätig interpretiert werden.“

    Grundsätzlich kann der Koran bezüglich seiner Kernaussagen und -forderungen überhaupt nicht „interpretiert“ werden, denn er gilt sowohl kraft Selbsterklärung als auch nach herrschender islamtheologischer Meinung als das originalgetreu zuletzt gesprochene Wort Allahs (vgl. hierzu z.B. Sure 75, Vers 17ff), das sich selbst jede Art von Interpretation und/oder Änderung absolut verbietet (ausgenommen natürlich Verse, deren Aussage oder Bezug nicht genügend eindeutig sind). Die Gewaltaufforderungen im Koran sind jedenfalls genauso gemeint, wie Mohammed sie ausgerufen und auch selbst praktiziert haben soll.““ Frei nach:
    http://www.deusvult.info/LeisteLuegeundWahrheit.htm

  31. Wieder töten Deutsche Menschen selektiv wegen ihres Glaubens.

    Was sagt die AntiFa dazu? Die Grünen? Die EKD?

    Die Antwort kennt man: sie schweigen und sehen weg.

  32. @ #25 CCAA73
    Herr Kurnatz ist Türke soviel ich weis , er ist nur in Bremen aufgewachsen . Die Türkei wollte das Herzchen aber nicht zurückhaben . Was für die bunte Republik Grund genug ist ihn wieder in ihren Schoß und ihr soziales Netz zu holen .
    Bleibt zu hoffen daß das ägyptische Militär bei diesen Söldnern ganze Arbeit leistet .

  33. OT: … und dann kamen die Rebellen

    „Die Rebellen haben alles mitgenommen“

    Tripolis war seine Heimat – bis der Bürgerkrieg alles veränderte. Ein Flüchtling erzählt.
    […]
    Und dann kamen die Rebellen. Sie gingen von Haus zu Haus, um uns mitzunehmen, schlugen gegen jede Tür. Wenn man ihnen nicht öffnete, traten sie die Tür ein. Sie durchsuchten alles, nahmen das Geld mit, Handys, sogar das Kleingeld aus den Hosentaschen. Und dann setzten sie uns in Busse.“
    […]
    ein internationales Militärbündnis unterstützte die Rebellen dabei
    […]
    Vor dem Bürgerkrieg war Kwadjo mit seinem Leben in Libyen ziemlich zufrieden. Man habe keine Miete, kein Wasser und keinen Strom zahlen müssen, das habe Gaddafi schon gut gemacht, meint er.
    […]
    Ob seine Eltern noch leben, weiß Kwadjo nicht. „Ich bin nach einem Bombenangriff zu ihrem Haus gegangen. Aber da war nichts mehr. Alles lag in Schutt und Asche, eine Bombe hatte das ganze Haus zerstört.
    […]
    Verlassen wollte Kwadjo Tripolis trotzdem nicht, auch nicht, als die Lage für Afrikaner immer gefährlicher wurde, auch nicht, als er vor den Trümmern seines Elternhauses stand. Aber dann kam der Tag, an dem die Rebellen seine Tür eintraten und ihn in einen Bus setzten. „Sie fuhren uns zu einigen Booten. Jedes bot vielleicht Platz für 100 Menschen. Sie zwangen über 300 an Bord, Männer, Frauen, Kinder.“
    […]
    […]

    http://www.wissen.de/die-rebellen-haben-alles-mitgenommen

    Wieso sollte das jetzt in Syrien anders werden, als in Libyen ???

  34. #29 Shirab   (02. Sep 2013 13:24)  

    Betrachte doch einfach derartige Werbung auf PI als Beiträge der Kategorie „Satire“! 🙂

    PS: Soweit ich weiss, wird die Werbung von Google automatisch verlinkt, da hat PI keinen Einfluss drauf… ausser, sie würden auf Googlewerbung komplett verzichten, aber das wollen wir doch alle nicht, oder?

  35. #29 Shirab   (02. Sep 2013 13:24)  

    Betrachte doch einfach derartige Werbung auf PI als Beiträge der Kategorie „Satire“! 🙂

    PS: Soweit ich weiss, wird die Werbung von Google automatisch verlinkt, da hat PI keinen Einfluss drauf… ausser, sie würden auf Googlewerbung komplett verzichten, aber das wollen wir doch alle nicht, oder?

  36. Der Focus, der sich auch auf Informationen aus dem Bundeskriminalamt beruft, behauptet, dass an einem Überfall auf christliche Dörfer an der syrisch-türkischen Grenze am 6. August auch eine radikal-islamische Gruppe beteiligt gewesen sein soll, der auch deutsche Konvertiten und Deutsche mit Migrationshintergrund angehören.

    „syrisch-türkischen Grenze “

    Das bedeutet, dass die türkische Regierung an Ermordung auch beteiligt war.

    Fortsetzung des Völkermords:

    http://de.wikipedia.org/wiki/V%C3%B6lkermord_an_den_Aram%C3%A4ern

  37. Al-Qaida plant Ausdehnung nach Europa

    Nach Erkenntnissen westlicher Geheimdienste soll Al-Nusra-Kommandeur Abu Mohammad al-Julani schon jetzt planen, seine Operationsbasis von Syrien über die Türkei nach Europa auszudehnen. Er bereitet sich auf den Tag nach dem Sturz Assads vor, um Syrien zu einem Zentrum für dschihadistische Aktivität auch in anderen Ländern zu machen.

    Einige von al-Julanis Al-Qaida-Zellen operieren schon in anderen Ländern in der Region und er ist nach Erkenntnissen westlicher Sicherheitskreise gerade dabei, weitere Zellen in Europa aufzubauen. Auffällig ist, dass Jabhat al-Nusra europäische Kämpfer bisher nicht für Selbstmordattentate in Syrien einsetzt.

    Offenbar sollen diese Kämpfer nicht “verheizt” werden, weil ihre europäischen Pässe in Zukunft noch sehr wichtig für al-Qaida werden. Dann, wenn der Kampf in Syrien vorbei ist und sich das Terror-Netzwerk stärker nach Europa hin orientieren will.

    http://ojihad.wordpress.com/2012/12/18/der-glaube-ist-die-waffe-al-qaida-in-syrien/

  38. Wer hat denn vom ISLAM-UNTERRICHT etwas anderes erwartet, als die treue Befolgung der Lehren des falschen Propheten?
    Selbst der führende geistige Kopf im Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD), der frühere deutsche Botschafter in Algerien und Marokko, der promovierte Jurist (!) Wilfried „Murad“ Hofmann, schreibt in seinen vielen Büchern zum Islam: „Wer den Koran (das ewige Wort des Götzen Allah) nicht Buchstabe für Buchstabe, Wort für Wort befolgt, ist kein wahrer Muslim“, so in „Islam als Alternative“. Hofmann verzehrt noch immer seine hohe Pension in Freiheit. Dabei müsste er längst für die Verbreitung jugendgefährdender Schriften und für die Bejahung islamischer Mordtaten hinter Gittern sitzen. Aber der Verfassungsschutz lässt ihn gewähren und das immer noch mächtige Außenamt in FDP-Hand hält seine Hand schützend über den ehemaligen Vertreter unseres Rechtsstaates. Dabei hat dieser Mann schon unter Genscher (FDP) öffentlich sagen dürfen, dass der Koran über unserem Grundgesetz stehe!

  39. @ #42 Schweinsbraten (02. Sep 2013 14:07)

    Dschihad ist kein Märchen, sondern ´blutiger Ernst´. Aber nur für nazifizierte Mönch-Faschisten.

    ursprünglich ab -555:
    Innere Einkehr des Mönch-Eremiten in der Wüste auf dem Weg zu Allah.

    ab anno 50: Verteidigungs-Krieg

    ab anno 100: Nach dem gefakten Märchenbüchern: Angriffs-Krieg und höchstes Ziel im Islam und einzige Garantie ins Allah-Paradies zu kommen!!!

    Anmerkung:
    Das Paradies ist zu unserem Bedauern beim ´Letzten der Tage´ fliegen gegangen !
    Und die HURIS sind Kaviar.

  40. #1 Christian F. (02. Sep 2013 12:31)
    Und wenn sie wieder einreisen,dann werden sie sicher Angeklagt und müssen zur Buße sicher einen Integrationskurs besuchen.

    Wenn sie wieder einreisen haben sie vielfältige Erfahrungen gesammelt, die sie sicher nutzbringend ins mulikulturelle Miteinander einbringen können.

    Diese netten, spontane, lebensfrohen Mitbürger werden unser Rentenproblem totsicher lösen.

    Tausend Dank den Blockparteien, die so eine segenstiftende Bereicherung möglich machen.

    Warten wir noch ein paar Jährchen, dann schlägt der Segen auch auf die Blockpartei-Apparatschiks und deren Brut durch.

  41. Frau Kaddor, was haben Sie diesen Deppen im Unterricht erzählt? Oder gab es etwa sprachliche Probleme, so daß man Sie nicht verstanden hat? Oder ist der Islam vielleicht doch nicht die Religion des Friedens?

  42. ++++off topic++++off topic++++

    ***Gelöscht!***

    .
    ***Moderiert! Dreimal in den aktuellen Threads reicht wirklich, vielen Dank! Mod.***

  43. # 2 Bernhard von Clairveaux

    Hätten die Polizisten Waffen gezogen und benutzt, wäre es zu Ausschreitungen gekommmen, denn der Mob lauerte bereits in Form von 70 Personen.
    Wir sind nur noch 1/4 von Berliner Verhältnissen insgesamt entfernt. Berlin scheint sich nicht distanzieren zu wollen wie damals NY, Berlin macht weiter und reitet auf einer gefährlichen Welle.

    Berlin ist eine Kloake, keine Hauptstadt.
    Der Wowereit lässt sich ständig …

    hofieren, Bodygards umsorgen fremde Gäste, denn ohne wären sie verloren.

  44. # Guitarman

    ich hatte das bereits gelesen, auch Gollums Geplärre und ich bin sicher, das die AfD in den Bundestag einzieht.

    Wäre es nicht so, wären wir geistig umnachtet.

    Aber: viele leben in ihren Dörfern und kleinen Städten und werden einfach geflutet mit Leuten, die nur eine 1,5% Chance haben, aber trotzdem geben diese Sozialindustrialisierten Leute keine Ruhe, lassen niemanden in Ruhe abreisen, selbst wenn er es will.

    Diese Sozialindustrie, welche sich fast in D verselbständigt hat, muss gestoppt werden, es ist doch wohl irgendwie konträer, dass ich mir Sozioflüchtlinge ins Haus hole für meinen Lebensunterhalt

  45. Wenn die dann wieder in Deutschland sind bekommen sie 2 Jahre auf Bewährung und 1 Tagessatz pro totem Christ. Ekelhaft, daß sich solche Verräter überhaupt noch Deutsch nennen dürfen.

Comments are closed.