Duisburger-ZigeunerhausOrdnungskräfte der Stadt Duisburg sind heute Vormittag zum Zigeunerhaus in Bergheim ausgerückt. Vor Ort waren Kräfte der Polizei, des Jugend- und des Ordnungsamtes. Rund um das Duisburger Zigeunerhaus ist in der jüngeren Vergangenheit faktisch ein rechtsfreier Raum entstanden. Immer wieder hatten sich Anwohner beschwert, von der Polizei und anderen Behörden mit kriminellen Zigeunern alleine gelassen zu sein. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) wiederum hat beim nordrhein-westfälischen Innenminister Ralf Jäger (SPD) mehr Hilfe für die Duisburger Polizei eingefordert. Da es sich bei der heutigen Maßnahme nur um eine „melderechtliche Überprüfungsaktion“ handelte, um festzustellen, wie viele Personen tatsächlich in dem Wohnkomplex „In den Peschen“ wohnen und die Polizei nur zur Sicherung dieser Maßnahme vor Ort war, ist die Wiederherstellung der Polizei-Präsenz am Zigeunerhaus anscheinend noch immer nicht beabsichtigt. (ph)

image_pdfimage_print

 

56 KOMMENTARE

  1. Hat man bereits die Roten Faschisten der „Antifa“ gesichtet, die sich aus Solidarität an die Eingangstüren des Hauses gekettet haben?

  2. Diese Aktion dient einzig und allein der Beruhigung der Bürger nach dem Motto: „Wir tun was!“.

  3. Da wär ich ja mal neugierig, wieviele von den melderechtlich Erfassten in diesem Haus die so dringend benötigten Facharbaeiter,Wissenschaftler, und Ingenieure sind, die unser Land unbedingt willkommen heißen muss.

  4. Es wird nicht mehr lange dauern und die Bevölkerung wird ähnlich wie in den USA Bürgerwehren gründen. Wer sich nicht benimmt bekommt „Anreize“. Die Polizei ist machtlos weil sie von der Plitik verraten und verkauft wird, genauso wie der Bürger.

  5. Schöntuerei und Aktionismus wie gestern die öffentlich zur Schau gestellte Kündigung von Zülfiye Kaykin durch die Kraft.
    Die merken, dass ihnen kurz vor der Wahl immer mehr die Felle davonschwimmen.
    Habt Ihr das gelesen?
    Bei Bild hat man sich verschrieben, da steht in Sachen AFD:
    Euro-Hasser könnten für böse Überraschung sorgen.
    Da hat man böse mit gute verwechselt.

  6. WAZ:
    Der Besitzer des Hauses stand in den vergangenen Wochen immer wieder in der Kritik, unter anderem weil in dem Hochhaus deutlich mehr Menschen leben sollen, als dort gemeldet sind. Nach der Überprüfung hieß es bei der Stadt: „Wir haben weniger Personen angetroffen als erwartet“.

    Na klar, weil Viele davon schon auf Bettel-, Einbruch oder Geldautomaten-Klau-Tour waren.

  7. So wird ein Land mutwillig verstört!
    NRW-ler wacht endlich auf!

    (Schon merkwürdig…. bei all den Millionen ausländischen Fachkräften, meist Moslems und jetzt Zigeuner, müsste NRW ein blühendes Bundesland sein mit sprudelnden Steuereinnahmen und super reiche Städte..
    Aber ganz weit gefehlt.. NRW ist das Armenhaus von Deutschland mit zerfallender Infrastruktur und höchster Kriminalität aber Rot/Grün will immer mehr davon. So zerstören ungebildete Kulturbereicherer, die Großteils Hartz4 beziehen, eine Region und die Gesellschaft.)
    ——————————

    Experten fordern schärferen Sparkurs von Landesregierung (NRW)

    Düsseldorf. NRW muss den Sparkurs verschärfen, um mit Einführung der Schuldenbremse 2020 ohne neue Kredite auszukommen. Wirtschaftsprüfer stellen dem Land bei den ­Finanzen kein gutes Zeugnis aus. Mit 14?700 Euro Schulden pro Kopf lagen Land und Städte 2012 hinter dem Saarland auf Platz 2 der ­Flächenländer – Bayern hat nur 3384 Euro Schulden pro Einwohner.

    Hauptursachen sieht eine neue Studie in weiter steigenden Verwaltungs- und Personalkosten, aber auch in der schwierigen Sozialstruktur des Landes.

    http://www.derwesten.de/politik/experten-fordern-schaerferen-sparkurs-von-landesregierung-aimp-id8403397.html

  8. @#3
    und wie sollen diese bürgerwehr aussehen? ein paar 60jährige die auf patrouille gehen, bewaffnet mit taschenlampen? hier leben doch nur noch rentner, muslime und linksextreme. sorry aber der zug ist schon abgefahren.

  9. Die melderechtliche Überprüfungsaktion ist in der Tat so kurz
    vor der Wahl ein wirkungsloses Placebo und soll die Betroffenen
    das Gefühl vermitteln, dass die Beschwerden bald aufhören.
    Allerdings hätten die Duisburger am 22.9. die Möglichkeit, die
    angebotene Tablette nicht zu schlucken. Wie ich die Duisburger
    allerdings einschätze, wird man eher ’ne Currywurst an der Bude
    den Vorzug geben und traditionsgemäß SPD wählen.

  10. Worüber beschweren sich die Anwohner? Sie sollen froh sein, daß sie mit der vielfältigen Kultur, der Herzlichkeit und Lebensfreude ihrer Nachbarn bereichert werden. Das nenne ich Vielfalt. Duisburg ist bunt! Das hat (noch)nicht jeder.

  11. Artikel 20 Absatz 4 Grundgesetz hat den folgenden Wortlaut:

    „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

    Stand mal bei Michael Mannheimer, liebe Politiker.

  12. Wurden die „Bewohner“ rechtzeitig über den Morgenapell informiert, damit sie auch vollzählig antreten können???

    Legen die Illegalen überhaupt Wert darauf, mitgezählt zu werden???

    😉

  13. ja, wenn es darum geht, gegen Rechte zu demonstrieren und er keine Angst haben muss alleine dazu sein, ist der „HELD“ sofort persönlich mit dabei, wie hier beim „Zigeunerhaus“. Wenn gegen Salafistendemos gehen soll, sitzt er in seinem Innenministerium gut geschützt und läßt die Polizei mal machen. Seine Tätigkeiten bestehen dann bei Verwaltungsgerichten darin, sinnlose und aussichtslose Anträge zu stellen gegen „Rechtspopulisten“, die Demos genehmigt bekommen haben.

    http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/duisburg/nachrichten/demos-vor-problemhaus-und-moschee-bleiben-friedlich-1.3638885

    Zum Artikel hat die Haus- und Hofzeitung der NRW-SPD, die „Rheinische Post“, politisch korrekt keine Leserkommentare zugelassen – man weiß genau, welche Kommentare kommen.

  14. Man kann davon ausgehen, dass sie einen Tip bekommen haben. Ausserdem sind die meisten bei dem schönen Wetter wohl draussen und glotzen leicht bekleidete Frauen an und warten auf sonstige Gelegenheiten.
    So eine Überprüfung muss man morgens um 5 machen.

  15. +++++++++++++++++++++++++++

    Bitte PI, setzt die Syrien-Krise auf die Tagesordung bzw. mit höherer Priorität. Die Krise könnte sich zu einer globalen Krise entwickeln und PI bekommt es gar nicht mit. Dann sind Themen wie Euro, die nächste Wahl, etc. möglicherweise schon völlig unwichtig geworden.
    ++++++++++++++++++++++++++++

  16. OT
    „Wie kann ein freiheitliches, demokratisches System sich zum Vorteil einer Gemeinschaft entwickeln, wenn nahezu alle Institutionen und Organisationen in erster Linie daran interessiert sind, sich selbst mit Macht und Privilegien zu versorgen und gleichzeitig erfolgreich versuchen, die sie kontrollierenden Organe zu unterwandern in vielen Fällen auf Kosten der Gemeinschaft?Wenn ein Volksvertreter nicht mehr die Stimme des Wählers braucht, sondern die Sympathie der Parteispitze, um einen Listenplatz auf der nicht öffentlichen Wahlliste zu ergattern, wird er zum gehorsamen Parteisoldaten und erlaubt durch nachträgliches Abnicken im Parlament, dass die Regierung sich einsame Entscheidungen zur Eurokrise und zur Atomenergie erlauben kann.Die gegenseitigen Verflechtungen der Politik mit Wirtschaft, Banken und Interessenverbänden verstärken das etablierte Machtgefüge. Es geht nicht mehr um uns als Volk, sondern nur noch um Ausbau der Macht und Privilegierung unter Ausschluss jeglicher Haftung der Beteiligten.Die öffentlichen Medien spielen mit, weil sie unter politischer Kontrolle stehen.Unsere Politiker haben alles getan, um erfolgreich zu verhindern, dass Griechenland einen Volksentscheid zur Eurokrise durchführt. Das führt zwangsläufig zu der bitteren Erkenntnis, dass nicht mehr unsere Politiker, sondern die Finanzwelt uns regiert.Der Verfasser zeigt anhand von Beispielen aus Staat und Verwaltung, Sozialbereichen, Arbeitswelt, Energie, Medien und Kirche auf, dass der Mensch selbst das größte Problem unserer Gemeinschaft ist. Solange das nicht in unser Bewusstsein kommt, sucht man vergeblich bei den falschen Verdächtigen und kritisiert den Mechanismus der Marktwirtschaft, fordert mehr Staat oder beschuldigt andere Gruppen.Die Untersuchung der Möglichkeiten, was geändert werden könnte, führen zu der Erkenntnis, dass es eines Neuanfangs zu mehr direkter Demokratie bedarf, der bei der verfassungsmäßig vorgeschriebenen direkten Wahl der Volksvertreter durch das Volk beginnen muss, um die Abhängigkeit der Politiker von ihren Parteibossen zu neutralisieren. Keine der privilegierten Gruppen hat ein Interesse an der Änderung des Status quo. Niemand will, dass das Volk sich einmischt. Nur wir als Volk wären in der Lage, etwas zu ändern und des Volkes Wille ist jetzt erforderlich, um uns, dem Souverän, die Macht wieder zurückzuerobern.“
    Könnte ein Interessantes Buch sein: http://www.amazon.de/Gemeinwohl-schwerer-See-Zukunft-gestern/dp/3848260247/ref=sr_1_11?ie=UTF8&qid=1378380810&sr=8-11&keywords=parkinsonsche+gesetz#_

  17. #7 Drohnenpilot (05. Sep 2013 12:54)

    Hannelore Kraft wird sich m. E. rechtzeitig absetzen. Falls es noch mal 4 Jahre schwarz-gelb in Berlin gibt, hat sie allerdings Pech. 2017 wird sie noch mal in NRW antreten und fällt dann aus als Kanzlerkandidatin bei der BTW ein paar Monate später.

    Sie spekuliert auf eine labile Regierung in Berlin (GroKo o. ä.), die nach 2 Jahren auseinanderbricht. Bei den Neuwahlen läßt sie sich als „erfolgreiche“ MP von NRW aufs Schild heben und kann dann an vorderster Stelle Deutschland weiter gegen die Wand fahren

    http://www.derwesten.de/politik/experten-fordern-schaerferen-sparkurs-von-landesregierung-aimp-id8403397.html

  18. Bei der ZDF – „Wahlsendung“ gestern Abend als es um das Thema Zuwanderung gehen sollte ( nicht : ging )wurde von der schrecklichen, Anteilnahme heuchelnden Mariotta Slomka die Situation in Duisburg-Hochfeld erwähnt, sinngemäß : Daß es dort Probleme geben soll.

    Wie das denn ?
    Ich war gespannt was jetzt kommt wird.

    Eingeladen war eine mediengerecht aufgestylte hübsche Türkin, natürlich akzentfrei Deutsch sprechend, die dort als Sozialarbeiterin arbeiten soll.
    Nach dem Trailer ( bildungsaffine Zigeunerkinder und sogar Erwachsene im Deutschunterricht ) fing sie (endlich ? )an zu fordern wie Türken das ja immer machen :
    Krankenversicherung, Arbeitsplätze ( wohl um den Schleppper bezahlen zu können ), Abschaffung der angeblichen Diskriminierung und die Gemeinschaft ( welche meint sie wohl ? ) soll bezahlen, m.a.W. : „Wir sind Schuld“.

    Davor gab es das übliche Standartprogramm zu diesem Thema: Einwanderung und Bereicherung läuft gut, alles Informatiker, Altenpfleger, Maschinenbauer und auch das Märchen vom Fachkräftemangel fehlte nicht. Lediglich ausgerechnet die Linke-Vertreterin wies darauf hin daß der „Fachkräftemangel“ doch Heuchelei sei.

    Fazit : So wird der normale, politisch wenig interessierte Wähler vom realitätsfernen Gutmenschen – TV eingelullt.
    ZDF – Staatsfernsehen vom Feinsten.
    Mal sehen was heute bei Illner passiert wenn Prof. Lucke kommt.

  19. #24 gonger (05. Sep 2013 13:42)
    Die Sendung war ein einziger Skandal. Reine Desinformation und Manipulation. Die von dir erwähnte türkischstämmige Sozialamtsmitarbeiterin hat politisch korrekte Lügenmärchen erzählt.
    Nicht nur dass sie praktisch alle Sozialleistungen plus KV für alle gefordert hat. Sie hat außerdem so getan, als ob das Elend in Hochfeld nur an fehlender Arbeitserlaubnis für die Roma dort liegen würde. Dabei weiß doch jeder (und sie müßte es wissen), dass diese Leute ohne jegliche Qualifikationen und Sprachkenntnisse keine regulären job hier finden könnten.

  20. OT: Bild: AFD Eurohasserpartei…

    Im Kommentarbereich wird gerade ein „weiteres Sturmgeschütz“ von AFD-Wählern sturmreif geschossen. Die Leser spuckem Gift und Galle, über die BILD.

    Irgendwie meine ich, wir hätten wieder November 1989…

  21. Jetzt wird Deutschland richtig bereichert!

    Dank unserer politischen Elite kommen jetzt lauter Fachkränfte aus Afrika, Rumänien, Bulgarien und auch jetzt noch aus dem tiefsten Russland nach Deutschland, wie versprochen und auch angekündigt von politischer Seite, (es kommen nur noch Fachkräfte, die Deutschland braucht und auch nützen), … das wird unser Pisaergebnis und unsere Wirtschaft positiv beeinflussen. Ja …
    ( unser Bruttosozialsystem wird dadurch positiv beeinflußt).

    Das wird unser Sozialsystem aber gut tuen, wenn wir solch tüchtige Mitbürger in unseren Reihen bekommen, wo dann der tüchtige Einheimische Bürger noch mehr für unsere tüchtigen Fachkräfte und studierten Sozialhilfe Empfänger bezahlen darf.

    Deutscheland ist ein gutes Land, kommt alle nach Deutschland, die ihr mühselig und beladen seid, der Deutsche Steuerzahler ist doch so naiv und dumm wie ein Schaf, dass er dank unserer politischen Elite alles über sich ergehen läßt, da sie ja ihren eigenen Unsinn nicht bezahlen müssen … der Bürger ist dafür zuständig.

    Ja so einfach geht Politik!

  22. Cedrick Winkleburger, um 7:15 schlafen die Hartz 4 Antifa-Faschisten noch. Da braucht die Polizei nicht mit Gegenwehr rechnen.

  23. #23 CCAA73 (05. Sep 2013 13:41)

    ZDF-Nachrichten 14.00 Uhr
    Die AfD liegt bei den Umfragen bei 3% und ist dabei voraussichtlich nicht im Bundestag vertreten!?

    Wahlprognosen

    AfD „deutlich über 5%“ (SPD)
    AfD „große Dunkelziffer“ (Forsa)
    AfD bester Wahlwerbe-Spot
    AfD großer Zulauf (Welt)
    AfD-Prognose 12,5% (Handelsblatt)
    AfD-Prognose 15% (Bild über 750.000 Teilnehmer)
    AfD-Prognose 19% (Handelsblatt)
    AfD-Prognose 19,2% (Mafo)
    AfD-Prognose 24% (Infratest)
    AfD-Prognose 25% (KA News August)
    AfD-Prognose 25,8% (KA-News Juni)
    AfD-Prognose 35,9% (KA-News Juli)
    AfD-Prognose 42% (Sat 1)
    AfD-Prognose 45% (ARD)
    AfD-Prognose 5% (Prognos KW35)
    AfD-Prognose 7% (Wahlradar)
    AfD-Prognose 8% (Allensbach)
    AfD-Prognose 92,9% (RTL)

    🙂

  24. Gestern hieß es in einer ZDF Wahlsendung „Nur 20 % der hier lebenden Bulgaren seien arbeitslos“. Richtig müsste es heißen seien arbeitslos gemeldet. Wer im Moment kein Arbeitslosengeld 1 oder 2 (Hartz 4) erhält ist auch nicht arbeitslos gemeldet. Das ändert sich ab 2014 wenn alle Bulgaren und Rumänen ALG 2 bekommen, dann melden sie sich ja gleichzeitig arbeitslos.

    Man will uns Deutsche für grenzdebil erklären. Alles ist gut. Oder doch nicht?

  25. @ #23 CCAA73 (05. Sep 2013 13:41)

    Die AfD ist nun auch antifeministisch.

    Na, Klasse! Nur gut, daß ich dieser „rückwärtsgewandten Antifeministenpartei“ per Briefwahl bereits alle mir zur Verfügung stehenden Stimmen gegeben habe!
    Es ist schön, im Nachhinein und unerwartet von einem abgebrochenen Klippschullehrer (hier habt Ihr den Vogel) bestätigt zu bekommen, richtig gestimmt zu haben.
    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

    Don Andres

  26. OT: #20 freeman233

    Zu Syrien braucht man nichts sagen. Die Mehrheit der Bevölkerung westlicher Länder ist gegen ein militärisches Eingreifen ihres Staates. Das gilt für Deutschland genauso wie für die USA oder England. Aber die Amerikaner wollen anscheinend auf Biegen und Brechen Syrien bombardieren. Dabei können sie sich noch nicht einmal festlegen, WEN sie den nun bombardieren wollen. Die jüngste Meldung: Vielleicht doch mit Bodentruppen, dann aber gegen die Rebellen.

  27. #35 Dr. T

    naja. Vielleicht gibt es dazu doch noch mehr zu sagen. .. z.B.: ist es doch eine interessante Meldung, dass falls die Quelle korrekt ist, dass es schon am 1.9. so eine Art Meuterei in der US-Army gegeben hat. Der Angriff war schon für den 1.9 geplant ..

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/09/01/historische-blamage-meuterei-der-us-militaers-zwang-obama-zum-rueckzug/

    Die ‚Amerikaner‘ wollen den Krieg nicht, selbst die GIs in der Army wollen den Krieg nicht, aber die US-Regierung will den Krieg.

  28. Keine Angst liebe Duisburger! Entwarnung!
    Die Stadt – offensichtlich erdrückt von der öffentlichen Meinung (ausländerfeindlicher, rassistischer Bürger???) – „macht“ nur mal wieder einen auf „harten Hund“!

    1.) Beim „Eindringen“ der Behörden im „Morgengrauen“ (unverschämter Weise tatsächlich wohl auch in die Wohnräume der Bewohner), wurden nur eine Handvoll Roma angetroffen. 2.) Diese verschwindend wenigen lieben Roma werden auch nicht wirklich abgeschoben!

    Die heutige Aktion des Ordnungsamt der Stadt Duisburg lief nämlich unter dem Motto „Alles nur Bluff“ 🙂

    http://www.xtranews.de/2013/09/05/eskalation-im-romahochhaus-stadt-blufft-mit-abschiebungen/

    Nur zur Info: Der Strom im Haus wird übrigens von der reichen Stadt Duisburg bzw. ihren Stadtwerken spendiert – bis auf heißes Wasser zum Duschen! Traurig, dass gerade im Sommer den Bewohnern aus purem Geiz solche Zustände zugemutet werden.

    Diskriminierten sonstigen Hilfsempfängern denen der Strom rigoros abgestellt wurde, kann man – angesichts der unbeirrbaren Fremdenfreundlichkeit seitens der Stadt Duisburg – nur empfehlen ihren deutschen Pass wegzuwerfen und über einen Balkanstaat wieder einzureisen!

  29. #24 gonger

    Es ist in der Tat eine Frechheit, wenn von linker Seite gefordert wird, der deutsche Staat solle für die Kosten der Krankenversicherung dieser Armutsflüchtlinge aufkommen. Nach den Bestimmungen des Freizügigkeitsgesetzes EU (konkret § 4 FreizüG/EU) dürfen sich nicht erwerbstätige Unionsbürger über einen Zeitraum von drei Monaten hinaus nur dann in Deutschland aufhalten, wenn sie einen ausreichenden Krankenversicherungsschutz nachweisen können.

    Diese Voraussetzung ist bei Zigeunern aus Rumänien und Bulgarien zumeist nicht gegeben, weil die ihre Versicherungsbeiträge nicht bezahlt haben. Somit könnte die Ausländerbehörde diese Personen abschieben. Das wird natürlich im rot-grünen NRW (ebenso wie in anderen links-regierten Bundesländern) nicht getan. Stattdessen wird gefordert, der deutsche Sozialstaat soll für die Kosten aufkommen. Wirklich nicht zu fassen!

  30. Heute war in der WAZ zu lesen, dass in Duisburg einem Hobbyschäfer so an die 200 Schafe (Heidschnucken) abhanden gekommen sind. Man sollte jetzt im Problemhaus mal auf Schafgeblöke achten.

  31. #41 Rascasse10 (05. Sep 2013 15:13)

    >>Man sollte jetzt im Problemhaus mal auf Schafgeblöke achten.<<

    Die sind schon aufgegessen. Die schlachten in der Küche und braten, dass sich Herdplatten verbiegen. Jedenfalls sollen das die Tunesier so gemacht haben (vor 1988 in München).

  32. Zum TAZ-Artikel über den Antifeminismus der AfD: Das ist völlig verrückt. Die TAZ-Leute sagen nicht etwa warum es falsch ist wenn man für die Familie und gegen Patchwork ist. Es versteht sich von selbst dass es falsch ist. Man schreibt i. w. nur, dass die AfD dagegen ist und das ist gleichzeitig die Begründung, dass es falsch ist. Das ist hanebüchen und verrückt.

  33. Was noch viel schlimmer ist: Das ist alles noch der Anfang und das wird alles noch viel viel schlimmer, denn ab 2014 dürfen die ganzen Zigeunerbanden hier scharenweise einfallen, und sich den Beschäftigungen widmen, die in Nummero 6 hier schon ganz richtig genannt wurden. Dann ist es vobei ! Wenn man dann noch mit berücksichtigt wie hilflos die Polizei ist, die sich schon ohne Gegenwer von Türken daherschlagen lässt, dann weiss man, das ist es Gewesen für die Freiheit und Frieden im Land !

  34. In einer Stadt in Süddeutschland sollte heute ein Asylbewerberheim mit Rotationseuropäern geräumt werden. Weil die vorhandenen Kapazitäten 3-fach belegt sind und die Sicherheit und Gesundheit nicht mehr gewährleistet werden kann. Kurz vor Beginn wurde die Aktion bis auf weiteres abgesagt. Werde informieren wenn weitere Infos.

  35. Schlander, da dürfen Sie aber nicht lange darauf warten, bis wieder salles verschi*** ist ! Man kennt das doch aus anderen „Häusern“ dieser Art !
    Das von RTL entgegengebrachte Verständnis ist sicher freundlich gemeint, es ist aber am Platze ganz unangebracht. Die Zigeuner leben seit hunderten Jahren nicht sesshaft, natürlich ist das Zigeunerlager-Haus ein Paradies im Gegensatz zu den rumänisch-bulgarischen Müllkippen. Aber wenn ganze Banden hier einfallen, lernen sie weder Kultur noch unsere gesellschaftlichen Regeln ! Das bedeutet schlussentlich ja nur, dass die Situation hier und in Rumänien und Bulgarien sich nicht ändert, eher sogar schlechter wird, für Alle Beteiligten. Das alles ist sinnlos.
    Wer die Bilder gesehen hat, wird schnell fachlich zum Schlusse kommen, das das Haus sowieso verloren ist – „aufräumen“ nutzt nichts mehr !

  36. Offensichtlich WOLLEN die, dass die Lage eskaliert und einem der Bewohner etwas angetan wird, damit man mit dem Finger auf den rassistischen Bürger zeigen kann.

    Daraus folgt: Ruhe bewahren!!! Gebt denen keine Munition in die Hand!

  37. @ #18 bona fide (05. Sep 2013 13:27)

    #15 bona fide (05. Sep 2013 13:25)

    >>>>ach, übrigens: der SPD-Innenminister Jäger war gemeint.<<<<
    Das war jetzt nicht mehr notwendig darauf hinzuweisen. Das Handeln des Jäger ist wie sein Logo. Der kann gar nicht mehr anders. Wo Jäger draufsteht, ist auch Jäger drin. Nur dass der Depp nicht merkt, dass er die Falschen jagt. :mrgreen:

  38. Alles kein Problem. Für das Problemhaus und die Problembewohner werden sicherlich ganz unproblematisch viele Millionen Euro locker gemacht und schon sind alle integriert.

    Duisburg/Berlin „Problemhaus“: Bund prüft Soforthilfe
    zuletzt aktualisiert: 04.09.2013 – 08:33

    Duisburg/Berlin (RP). Die Armutsflüchtlinge in Duisburg sollen besser integriert werden.

    Die Bundesregierung will eine konkrete Hilfe für das sogenannte „Problemhaus“ in Duisburg-Rheinhausen prüfen, in dem rund 1400 Armutsflüchtlinge aus Südosteuropa wohnen sollen.
    […]
    „Alles in allem denke ich, dass der Bund einen dreistelligen Millionenbetrag zur Verfügung stellen muss“, sagte Schneider.

    http://www.rp-online.de/politik/problemhaus-bund-prueft-soforthilfe-1.3652342

  39. Es wird überall immer nur von dem „Problemhaus“ in den Peschen 3-5 geredet. Also reduziert auf ein Haus. In Wirklichkeit sind es aber „Problemhäuser“. Die Zigeuner hausen ja auch noch in dem benachbarten Haus auf der Beduinenstraße.

    Ich fasse zusammen:
    Man schätzt, dass dort ca. 1.400 Personen wohnen/leben/hausen.
    Exakt 750 Menschen seien aktuell in beiden Häusern gemeldet.
    339 offiziell gemeldet Personen wurden nicht angetroffen.

    Bei 15 der 79 (woanders heißt es 80) Wohnungen wurde die Türe nicht geöffnet, folglich konnten sie nicht überprüft werden.

    Das bedeutet für mich, dass es schnellstens noch viele weitere Überprüfungen geben muss, damit festgestellt werden kann, wie viele Personen da wirklich hausen und damit diese Personen auch alle gründlich überprüft werden.

    Ein Blick in die lange Liste der Polizeieinsätze wäre für die Behörden sicher auch hilfreich.

    Na ja, der aktuelle Einsatz in den Problemhäusern ist mal wieder nur eine Beruhigungspille fürs Wahlvolk.

Comments are closed.