Beeindruckend, informativ und ein großer Erfolg! So fiel die Bilanz des ersten Infostandes am 7. September, zentral an der Hauptwache in Frankfurt aus. Das Interesse der Bevölkerung und eine breite Zustimmung gaben den Ausrichtern recht: „Gemeinsam gegen Islamfaschismus“. Neben der PI-Gruppe aus Frankfurt und BPE-Hessen wurden die Organisatoren von weiteren PI-Gruppen aus Bonn, Koblenz, Mainz, und Wiesbaden unterstützt. Ebenfalls waren Vertreter vom BPE Rheinland-Pfalz/Saarland und BPE-NRW vor Ort und boten sich für die informationsgierigen Passanten als Ansprechpartner an.

(Von PI-Frankfurt und BPE-Hessen)

Alle waren angetreten, um dem „islamistischen Gesellschaftsmodell“ der Salafisten demokratische Gegenargumente zu liefern. Wir waren noch mit dem Auspacken unserer Flyer, Spruchtafeln und Broschüren beschäftigt, da standen schon die ersten Besucher und blätterten in unseren Informationsmaterialien.

FILE0006 - Kopie

FILE0003

Während die einen noch aufbauten, erteilten die anderen Auskünfte und es fanden bereits im Vorfeld interessante Gespräche statt.

FILE0011

Um einen klaren Akzent gegen Pierre Vogel und Konsorten zu setzen hatten wir die Zusage von Michael Mannheimer, einem bekannten Journalisten, der über einhundert Länder der Erde bereist hat und dabei auch längere Zeit in muslimischen Staaten gelebt hatte und somit über seine Erfahrungen mit dem Islam aus erster Hand berichten kann. Mit dem Eintreffen von Michael Mannheimer stieg dann die Spannung.

Michael Mannheimer in der Diskussion

Zu Beginn seines Vortrags rückten mehr Polizisten, denen wir in diesem Zusammenhang ausdrücklich danken wollen, zu uns auf. In Dreier- oder Vierergruppen, postierten sie sich sehr geschickt und beobachteten aufmerksam das Geschehen. Unsere Aktiven hielten Michael den Rücken frei und schafften eine gewisse Bannmeile um ihn herum. Zumal nun auch einige Pierre-Vogel-Fans im Zuhörerkreis standen.

Der als nicht zimperlich geltende Islam-Faschismus-Kritiker machte seinem Ruf auch in Frankfurt alle Ehre. Michael Mannheimer informierte die Bürger über die wirklichen Intentionen von Salafisten, sowie anderer radikaler islamischer Gruppen. Ebenfalls klärte er über die harten Fakten und Folgen religiöser Intoleranz in den arabischen Gesellschaften auf. Dabei versammelten sich während der fast eineinhalbstündigen Rede bis zu 200 Zuhörer gleichzeitig um Mannheimer.

Wie erwartet hatten wir natürlich auch muslimische Zuhörer, die mit der Rede gar nicht einverstanden waren. Durch laute Zwischenrufe wie „Lüge“ etc. versuchten sie zu stören. Michael forderte Sie auf, Argumente zu bringen; aber da kamen keine Gegenargumente. Vielmehr merkte man, dass die Muslime sich in ihrem eigenen Glauben nicht auskennen und plumper Hetze gegen „den Westen“ und den christlichen Glauben folgen.

Mannheimer hielt einen aufklärenden Vortrag für die Passanten über den fundamentalistischen, orthodoxen Islam und seine wirklichen gesellschaftlichen Ziele. Vorbeilaufende Fußgänger blieben stehen, und viele von ihnen hörten sich die Rede bis zum Schluss an. Auch die Gäste im „Café Hauptwache“ widmeten ihre Aufmerksamkeit dem Vortrag. Bei einigen Polizisten konnte man deutlich die Verwunderung, über die dargebrachten Fakten, in den Gesichtern erkennen. Michael Mannheimer war so richtig in seinem Element. Auf Kybelines Weblog „Europäische Werte“ sind weitere Infos zu seiner Rede.

Nach dem Vortrag diskutierte Michael noch mit Passanten. Drei Polizisten blieben an seiner Seite und begleiteten ihn schließlich sicher zurück zum Auto.

Interessierte konnten auch testen wie es für eine Frau sein muss, in einer Burka herum zu laufen, durch eine „Gardine“ die Welt zu sehen und nicht als individuelle Person wahrgenommen zu werden. Der „Buttonman“ (aqjcaptain@yahoo.de), bot seine „islamkritischen“ Buttons und Aufkleber an.

Neben der Deutschlandfahne wehte die Widerstandsflagge Staufenbergs über dem Stand. Es wurden nicht nur viele Kontakte mit Interessenten geknüpft, die sich in Zukunft mit uns gemeinsam engagieren wollen, es war auch toll alte und neue Freunde aus den PI-Gruppen wieder zu sehen oder kennen zu lernen.

Gegen 18:30 bauten wir unseren Stand ab, packten die wenigen Broschüren ein, die noch da waren und trafen uns zu einem gemütlichen Plausch mit Mitstreitern im „Café Hauptwache“. Alle waren sich einig, dass es nicht allzu lange dauern wird, bis in Frankfurt wieder informiert werden wird.

Weitere Fotos:

image_pdfimage_print

 

34 KOMMENTARE

  1. Parteiunabhängig und frei ist für Islamkritik die wahre Einheit und Freiheit!!!

    BPE make the rules!

    Und zwar für und gegen Rechts und Links!

    Islamkritik muss parteiübergreifend sein!

    Islamkritik ist Menschenrecht, auf der ganzen Welt!

    Islamkritik ist der Menschheit Pflicht!

  2. Wieso Deutschlandfahne? Ich sehe im ersten Video am Anfang der Rede nur einen Mann der eine GOLD, ROT, SCHWARZE Fahne hält. Ist es jetzt schon patriotisch seine eigene Fahne falsch zu tragen oder ist das ein geheimes Antiislamzeichen und ich kenne es nur noch nicht?

  3. Wow, Surprise, Surprise, da hat die obere Heeresleitung ja sogar eine Deutschlandfahne zugelassen ! Ich bin überrascht, da tut sich was.

    😉

  4. Das freut mich sehr, dass es offensichtlich anders gelaufen ist als das wöchentliche Bashing Michael Stürzenbergers in München.

    Leider steht aber zu befürchten, dass sich die Linksfaschisten erst noch formieren.

  5. #6 WahrerSozialDemokrat (19. Sep 2013 22:25)
    #3 Klarer Verstand (19. Sep 2013 22:17)
    #4 7berjer (19. Sep 2013 22:19)

    Fähnchen hin und her,
    Islamkritik für alle da!
    ———————————————————-

    Jahh… Und dieses mal sogar für „Fähnchen“ !

    😉

    Ps.
    Ist da oben, auf dem ersten Foto „unsere“ Heidi zu sehen ?

  6. Diese Aktionen sind Gold wert. Danke an alle Aktiven.
    Ich habe selbst schon des öfteren feststellen dürfen, dass unsere Polizisten sich das Infomaterial der BPE sehr genau ansehen. Wenn sie es gelesen haben sind sie meist ganz besonders freundlich. Offensichtlich gefällt ihnen was sie zu lesen bekommen.
    Manche Passanten gieren regelrecht nach Informationen. Andere Wissen um die Gefahren die vom Islam ausgehen und freuen sich Gleichgesinnte zu treffen.
    Viele möchten einfach nur ihre Erlebnisse mit Moslems mitteilen. Da bekommt man manchmal haarstäubende Geschichten zu hören. Das geht von Kindergärtnerinnen die bereits probleme mit 3 -jährigen Machos haben, bis zu iranischen Christen die von Repressalien in ihrer Heimat erzählen.

  7. Eine Bitte an den Video-Ersteller Angela Volksschaden:
    Gehen Sie auf Ihrem youtube Konto in den Video-Manager, klicken Sie bei jedem Video auf „Bearbeiten“ und dann über dem Videofenster auf „Video verbessern“. Dadurch werden die Videos bildstabilisiert und ruhig.
    Das dauert eine gewisse Zeit, aber die Qualität ist dann sehr gut. Man bekommt sonst Kopfweh mit der zittrigen Kameraführung. Danke.

  8. Herr Kizilkaya, alle Ausländer sind in Deutschland herzlich willkommen…

    Der Islamrats-Vorsitzende Ali Kizilkaya sagt:

    „Die deutsche Politik muss sich fragen, warum sie nicht selbst die türkisch-stämmigen Bürger begeistern kann. Vielleicht hängt das auch damit zusammen, dass sie nicht als Teil dieser Gesellschaft wahrgenommen werden.“

    http://deutschlandwoche.de.dd25630.kasserver.com/2011/02/26/herr-kizilkaya-alle-auslander-sind-in-deutschland-herzlich-willkommen/

  9. Mag der junge Mann mit dem Stinkefinger (teure Beleidigung) und der versuchten Sachbeschädigung vielleicht einer von der Grünen Jugend gewesen sein?
    Der wurde doch hoffentlich angezeigt, oder?

  10. #10 lorbas

    Vielleicht hängt das eher umgekehrt damit zusammen, dass die türkisch-stämmigen Bürger gar nicht als Teil der deutschen Gesellschaft wahrgenommen werden und lieber Türken bleiben wollen?

  11. OT: Multikulti im Bahnverkehr in NRW. Laut WAZ-Artikel fühlt sich der Kontrolleur bedroht und setzt im Zug Reizgas ein.

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/zugbegleiter-setzt-pfefferspray-gegen-schwarzfahrer-ein-polizei-in-essen-ermittelt-id8465176.html

    Was im Artikel nicht drinnen steht. Der Kontrolleur schlägt dem vermeintlichen Schwarzfahrer zwei Mal auf die Nase (im Video deutlich zu sehen). Man beachte die Herkunft der Protagonisten

    https://www.facebook.com/video/embed?video_id=597575016972058

  12. Würden sich ein paar PI-Gruppen organisieren, wäre eine solche Veranstaltung auch in München in und um Michael Stürzenberger möglich. Nach dem Motto

    „Gemeinsam sind wir stark“

    beeindruckt eine solche Informationsveranstaltung sowohl die Bürger als auch die Polizei mehr, als wenn sich Michael Stürzenberger Woche für Woche allein bemüht.

  13. Wunderbare Aktion!

    Mutiger Auftritt von Herrn Mannheimer, der wie immer mit fundierten Fakten brillieren konnte und dem versammelten politischen Gegner, Linke, Grüne, Angepasste, CDU/CSU, SPD, FDP, Antifa-SS-Schergen und Islam-Anhängern, den Wind aus den Segeln nahm – Klasse!

    # Polizei: Die Polizisten, insbesondere die Streifenpolizisten, sind die bemitleidenswerten Instrumente unserer Exekutive, die gegen besseres Wissen, gegen ihre täglich Erfahrung und gegen die überall bekannten Fakten der Islam-Kriminalität, auf Weisung der Innenminister, also von höchster Dienststelle, angewiesen werden, exakt diese Fakten zu verschweigen und zu negieren. Es liegen in allen Polizeibehörden schriftliche Anweisungen der obersten Heeresleitung vor, keinerlei politisch inkorrekten Tatsachen in die Öffentlichkeit zu tragen.

    Bsp: Die Statistiken der sog. „Jugend / Wochenendkriminalität“, bzw. die Fakten über die Belegung von Jugendstrafanstalten, aus denen klar hervorgeht, dass muslimische Täter hier mit überwältigender, teils 100 %-iger Beteiligung hervorstechen, dürfen lt. Weisung der Innenministerien nicht in die Öffentlichkeit geraten.

    Es geht noch weiter: Selbst unsere angeblich so „unabhängigen Qualitätsmedien“ haben über geheime Anweisungen von „ganz oben“ in ihren Berichterstattungen zu einschlägigen Verbrechen (Handy+Handtaschenraub, Ladendiebstahl, Kopftreten, Vergewaltigung, Belästigung, Einbruch-Diebstahl, Raub etc.) Stillschweigen über die Herkunft von beteiligten Tätern zu wahren. Dies kann man tagtäglich in allen elektronischen und Printmedien sehen, hören und lesen.

    Die Polizisten an der „Front“ sind hierüber weißgott nicht glücklich – das weiß ich aus erster Hand. Doch leider sind den Beamten die Hände gebunden und die Sicherung der eigenen Pensionen ist ihnen wichtiger als ein Aufbegehren gegen die Willkür der Obrigkeit.

    Hier staut sich etwas auf. Es entsteht enormer gesellschaftlicher Druck auf Anweisung von Links-Schwul-Angepasst-Außen, sprich aus Richtung Brüssel-Berlin-Paris-London. Die Achse der europäische Umvolkung ist eine eingeschworene Verhüllungsgemeinschaft, die offensichtlich die Islamisierung mit brutalen Gestapomethoden vorantreibt.

    Eines vergessen die Damen und Herren Islam-Appeaser und Anbiederer an die faschistische Islam-Ideologie allerdings – ein Grundgesetz der Physik:

    Druck erzeugt Gegendruck!

  14. Die Bilder zeigen ein relativ friedlichen Beitrag zur Aufklärung. Kann sich Herr Stürzenberger nicht ein Beispiel bei denen nehmen und ein bisschen die Kurve von Umzäunter Bespassung von den immer gleichen Antifanten hin zum Unterschriften sammeln nehmen.

    Es wäre doch ihm und allen geholfen. Dass sein Vorhaben alle Ehren wert ist, steht außer Frage. Ich kann nur bald die 20. Berichterstattung über spuckende Moslems oder den immer gleichen Antifanten Fotografen bald nicht mehr hören.

    Evtl. mal nicht die Termine ankündigen sondern nur die Genemigung einholen und dann dort auftauchen und so lange friedlich Unterschriten sammeln bis der schwarze Mob wieder da ist.

  15. #3 Klarer Verstand (19. Sep 2013 22:17)
    #4 7berjer (19. Sep 2013 22:19)
    #6 WahrerSozialDemokrat (19. Sep 2013 22:25)

    genau….ist ausserdem die Josef Wirmer / Stauffenberg Flagge [klugscheiss off]

  16. Danke für den schönen Bericht und Dank an Michael Mannheimer. Es hat wie immer Spaß gemacht mit euch!

    Gruß aus Bonn

  17. #7 7berjer (19. Sep 2013 22:32)

    #6 WahrerSozialDemokrat (19. Sep 2013 22:25)
    #3 Klarer Verstand (19. Sep 2013 22:17)
    #4 7berjer (19. Sep 2013 22:19)

    Fähnchen hin und her,
    Islamkritik für alle da!
    ———————————————————-

    Jahh… Und dieses mal sogar für “Fähnchen” !

    😉

    Ps.
    Ist da oben, auf dem ersten Foto “unsere” Heidi zu sehen ?
    ————————-

    Heidi war da und hat nebenan auf der anderen Seite(Vogel) eine glühende Rede gehalten!

    Guckst du hier:

    http://www.pi-news.net/2013/09/salafisten-revival-in-frankfurt-gescheitert/

  18. Schöne Aktion in Frankfurt! Vielleicht klappt es beim nächsten Mal mit einer Teilnahme von Nürnberger Mitstreitern

  19. schade, gern wäre ich als bpe-mitglied aus dem bayrischen randgebiet zu hessen nach frankfurt gekommen. war leider nicht informiert.

  20. Gute Aktion!

    Gegen rotgrüne Dummheit und Unwissenheit hilft nur Aufklärung, Aufklärung und nochmals Aufklärung!

    😉

  21. Fakten zum Islam:

    1. Henryk M. Broder: Rede über Islam bei Evangelischer Akademie Tutzing: http://www.youtube.com/watch?v=kSGHUxezDvo

    2. Statistiken zu Muslimen: http://de.statista.com/statistik/suche/q/muslime/

    3. http://www.religionsmonitor.de/

    4. ISLAMUNTERRICHT AN DEUTSCHEN SCHULEN. Sabatina James: http://www.alhayattv.net/alhayat/gallery.html?galleryid=1&videoid=G3zls-hYoXE&alhayattv#youtubegallery

    5. Herr Idriz unter der Lupe bei Report München – youtubechannel ARD: http://www.youtube.com/watch?v=PqZYuuSI6fM

    6. Wikileaks – Imam Idriz, die Penzberger Moschee und der Verfassungsschutz: http://wikileaks.org/cable/2007/12/07MUNICH646.html#

    7. „Scharf-Links“ über Herrn Idriz: http://www.scharf-links.de/46.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=30687&cHash=496f93504f

    8. Katar unterstützt islamische Terroristen – ARD: http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2003/erste8370.html

    9. Fakten zur islamischen Gewalt vom deutschen Verfassungsschutz: http://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af_islamismus/

    10. Islamische Parallelgesellschaft in Deutschland: http://www.welt.de/politik/deutschland/article109544417/Polygamie-in-der-Migranten-Parallelgesellschaft.html

    11. Islamisch legalisierte Prostitution als Ehe auf Zeit: http://www.eslam.de/begriffe/z/zeitehe.htm

    12. Islam von Islamwissenschaftlern erklärt: http://www.youtube.com/watch?v=cJGakrf7LRs

    13. Turban und Hakenkreuz – eine Sendung von ARTE: http://www.youtube.com/watch?v=vrbIVuHAPUk

    14. Christianophobie in islamischen Ländern: http://www.opendoors.de/

    15. ZDF Doku Christenverfolgung: http://dokumentation.zdf.de/ZDF/zdfportal/programdata/ec7f5086-a119-3282-b350-36a3816e802f/20138828?generateCanonicalUrl=true

    16. Mohammed: http://www.youtube.com/watch?v=JX2kyCqESjs

    17. Zentralrat der Ex-Muslime: http://www.ex-muslime.de/

    18. Legale Pädophilie im Islam: http://www.youtube.com/watch?v=eOyQm1EWfjc&feature=colike

    19. OHAMMAD-FILM „INNOCENCE OF MUSLIMS“ – Fakten und Analyse mit Barino Barsoum: http://www.youtube.com/watch?v=yPVvAounVmU

    20. Islamisierung – CIA prognostiziert Bürgerkrieg in Deutschland: http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2008/04/30/AR2008043003258.html?nav=rss_world

  22. Obwohl ich selber kein BPE-Mitglied bin sollten wir so etwas auch in Nürnberg stemmen. Außerdem habe ich Michael Mannheimers Zusage, das er auch nach Nürnberg kommen würde. Meiner Meinung nach ist es wichtig, das mehrere Gruppen zusammenarbeiten um Präsenz zu zeigen. Der visuelle Eindruck ist einfach anders, ob da 5 Leute stehen oder 20 und mehr. Auf alle Fälle wieder eine Super-Aktion von BPE.

    Wer im Nürnberger Raum aktiv werden möchte kann sich auch an mich wenden.

    http://www.facebook.com/Gernot.H.Tegetmeyer

  23. Der ISLAM ist ein Europa #A entstanden.
    In der Antike gab es keinen ´Orient´.
    Der Islam hat Europa #A komplett ausgerottet.

  24. Ist die falschrum aufgehängte Flagge eine beabsichtigte Anspielung auf die Flaggen beim Hambacher Fest? Ich hoffe…

  25. Weiter so! Ich kann mir ausmalen, wie diese Veranstaltung verlief, denn ich erlebte MM schon in München: Brillant, kenntnisreich und überzeugend wirkte er. Auf diese Weise werden wir der Moslemsplage Herr!

  26. Zu der Fahne die falsch herum war:
    Es war ein Versehen, das später korrigiert wurde. Als die Fahne noch horizontal befestigt war, da waren Oben und Unten nicht zu sehen, sondern nur Schwarz rot Gold. Erst nachdem die Fahne aus der „städtischen Halterung“ genommen wurde, war sie falsch herum. Während der Veranstaltung wollte der Träger der Fahne zuerst nicht die Fahne drehen, da sie fest verklebt war. Später tat er es aber.

    Zur Stauffenbergfahne.
    Meine Fahne ist noch immer verschwunden. Ein Migrant soll sie entfernt und mitgenommen haben. Lässt sich aber nicht mehr klären. Habe eine Neue bestellt. Zu der Fahne habe ich extra Flugblätter erstellt und mitgebracht (natürlich mit Impressum). Ein Polizist war der Erste, der dieses Flugblatt nahm.

    Zum Video:
    Ich habe den Ersteller des Kanals angerufen und das Video wird gerade von Youtube Überarbeitet. Die Videos wurden noch am gleichen Tag bis tief in die Nacht bearbeitet und hochgeladen (13 Stunden Arbeit). Da hat der Ersteller es wohl vergessen, oder keinen Bock mehr gehabt, die Qualität zu verbessern.

    Auch ich war in Frankfurt dabei. Eine super Truppe!
    ! Danke an alle Beteiligten!

  27. Neue Forsa-Umfrage sieht AfD bei 4 Prozent

    Wahlen – Bundestag: Neue Forsa-Umfrage sieht Patt

    Berlin (dpa) – Kurz vor der Bundestagswahl gibt es einer neuen Umfrage zufolge mit jeweils 45 Prozent ein Patt zwischen dem schwarz-gelben Lager und der Opposition. Das ist das Ergebnis einer Forsa-Umfrage für «RTL Aktuell».

    Die Union kommt hier auf 40 Prozent und die FDP auf 5 Prozent, was gerade noch für den Einzug in den Bundestag reichen würde. Die SPD kommt hier auf 26 Prozent, die Grünen auf 10, die Linke auf 9 Prozent. Die eurokritische Alternative für Deutschland würde mit vier Prozent knapp den Einzug in den Bundestag verpassen.

    Damit bestätigt sich der Trend anderer Umfragen, wonach am Sonntag ein Kopf-an-Kopf-Rennen zu erwarten ist. Im Falle einer Direktwahl würden laut Forsa 54 Prozent Kanzlerin Angela Merkel (CDU) wählen, 28 Prozent SPD-Kandidat Peer Steinbrück.

    http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1496097

  28. Nicht die Kirchen haben, wie Mannheimer da in die Gegend schreit, Hitler mit Fahnen willkommen geheißen, das waren schon meist normale, nicht religiöse Menschen.
    Natürlich hätte Mannheimer im duzendjährigen Reich nicht in Frankfurt öffentlich gegen die Nazis herumgeschrien.
    Er genießt selbstverständlich die „Gnade der späten Geburt“.

  29. So gut ich die Kritik am Islam verstehe: BITTE BITTE, macht den Zuhörern, auch den aggressiven klar, das ihr euch nicht gegen sie persönlich wendet.

    Im Eifer des Gefechts ist man schnell dabei aggressive Zuhörer anzugreifen. In dem Moment spielt ihr euren Feinden in die Hände.

    Es geht nicht gegen Menschen die dem Zwangskollektiv des Islam unterworfen sind. Es geht gegen den Islam der alles unterdrücken will.

Comments are closed.