Print Friendly, PDF & Email

tunesienWas den Nazis die Volksgemeinschaft der Arier war, ist im Islam die weltweite Umma, die Religionsgemeinschaft aller Moslems. Bei Meinungsunterschieden wie zum Beispiel der Nachfolge des Propheten sprengen sie sich allerdings auch gerne mal untereinander in die Luft, siehe Sunniten und Schiiten. Was sie aber alle vereint, ist der Kampf gegen „Ungläubige“, seit 1400 Jahren als „Dschihad“ bekannt. Da die Allah-Krieger in Syrien sexuellen Notstand haben, wurden jetzt hunderte tunesische Frauen dorthin importiert, damit die kraftstrotzenden Moslemkämpfer Druck ablassen können. Jede Prostituierte Rechtgläubige hat sich in einem Massen-Gangbang von 20-100 Dschihadisten beackern lassen.

(Von Michael Stürzenberger)

Merke: Die Frau ist gemäß Koran Sure 2 Vers 223 ein Saatfeld, das Mann jederzeit „bestellen“ kann. Bisher dachten wir allerdings, dass diese bedingungslose sexuelle Unterwerfung nur für Frauen gilt, die verheiratet wurden sind. Aber der Focus berichtet zu unserem Erstaunen, dass dieser Massenpuff religiös legitimiert wurde. Wer will da noch behaupten, der Islam sei eine starre Ideologie. Wenn sich etwas als nützlich erweist, gibt es offensichtlich flexible Auslegungen der Allah-Befehle. Das hat schließlich schon der Prophet Mohammed vorgemacht, als er den erlaubten Höchststand von vier Ehefrauen überschritten hatte und sich von Allah eine unbegrenzte Zahl nach eigenem Gusto legitimieren ließ. Der FOCUS mit Einzelheiten über den „sexuellen Heiligen Krieg„:

Tunesische Frauen sind offenbar nach Syrien gereist, um sich dort islamistischen Kämpfern als Sex-Partnerinnen zur Verfügung zu stellen. Sie wollen sich im Zeichen der Rebellion vermehren. Und sind jetzt, berichtet die „Huffington Post“ online, wieder zurück nach Tunesien gekommen – schwanger.

Wachset und mehret Euch. Die jungen Djihadisten können ja zum Ort ihrer Erzeugung zurückkehren, sobald sie laufen können. Ihren leiblichen Vater werden sie dort zwar kaum identifizieren, aber sie können sich vielleicht mit einem umgebundenen Sprengstoffgürtel wie bei den palästinensischen Nachwuchs-Djihadisten im Gaza-Streifen islamkonform mit einer Selbstsprengung inmitten von Allah-Gegnern nützlich machen. Ob sie allerdings mit den dafür versprochenen 72 Jungfrauen im Paradies schon etwas anfangen können, sei dahingestellt. Vielleicht gibt es ja dann eine neue Fatwa, in der den jungen Sprenggläubigen unbegrenztes Spielzeug versprochen wird. Wie wir jetzt lernen, ist der Islam ja je nach Situation sehr anpassungsfähig:

„Dass sich muslimische Frauen in diesem Fall prostituieren, ist legitim“, erklärt der Islam-Experte Raymond Ibrahim gegenüber „Huffingtonpost.com“. „Diese Frauen bringen ebenfalls Opfer: Ihre Reinheit, ihre Würde. Sie sollen den sexuell frustrierten Rebellen helfen, sich besser auf den Kampf in Syrien konzentrieren zu können.“

So eine „Religion“ ist doch wirklich praktisch für Männer: Bis zu vier jederzeit begattungsbereite Frauen in der Ehe und eins aufs Maul wenn sie widersprechen. Im Krieg werden freiwillige Prostituierte importiert, die den Djihad unterleibsmäßig unterstützen. Was man den Rechtgläubigen so alles an Gehirnwäsche eintrichtern kann und was sich Moslem-Frauen widerspruchslos gefallen lassen, erstaunt selbst Islam-Insider immer wieder..

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

98 KOMMENTARE

  1. „Die jungen Djihadisten können ja dann zum Ort ihrer Erzeugung zurückkehren…“

    Die kommen lieber nach D als Assigrant.
    Und Mutti kommt nach…

  2. Was eine verlogene Religion!
    In Buntland mit Burkini -Einmannzeltverhüllt
    schwimmen gehen wollen, aber ohne Hemmungen
    zum Schlammschieben bereit!

  3. Na sowas..

    Ich dachte, Tunesien sei nach dem arabischen Frühling, nach der „Jasminrevolution“ jetzt demokratisch, säkular, überhaupt gut, die Frauen sind emanzipiert und gleichberechtigt.

    Wie kann da so etwas ekelhaftes passieren?

    Bestimmt eine von Assad gestreute Falschmeldung…

  4. Die nächste Generation Jihad-Krieger ist also schon der Mache!
    Privates Erlebnis: ein Syrer, der vor dem Krieg in seiner Heimat geflüchtet ist, kauft hier in Deutschland Plastikmesser- und Schwerter für seine Kinder und grinst breit, als ich ihn frage, wieso die Kinder hier weiter Krieg spielen.
    OWW = ohne weitere Worte !

  5. Der Islam ist auch mehr ein Porno-Kult als eine Religion:
    – Mädchen darf man fi**en, sobald sie 9 Jahre alt sind,
    – Frauen darf man ungestraft vergewaltigen, wenn nicht vier männliche der Frau wohlgesonnene Zeugen zuschauen,
    – man darf beliebig viele Ehefrauen gleichzeitig haben,
    – Prostitution ist auch über Kurzzeit-Ehen möglich,
    – und wenn man als „Märtyrer“ ins Paradies kommt, warten dort 72 Jungfrauen.

  6. wenn sie schwanger sind, tauchen sie bei uns in der Sozialhilfe auf – als Kulturbereicherer.
    Und wenn sie danach ein paar Jahre ganz lieb sind und fleißig deutsch lernen, können sie sogar ein deutschen Pass bekommen und sind dann „Deutsche“.

    Allaaaaaahu Akbar

  7. Das ist der Beweis das die Mohamedaner auch nur mit dem Schwanz denken. Hauptsache die bekommen alle die Syphillis. Mit schmerzenden Eier ist nicht gut Kämpfen. Und wie sagte schon der Boxtrainer von Rocky. „Bumsen macht die Beine schwach.“

  8. Der Focus-Artikel ist schon recht deutlich, was die „Unterstützung“ muslimischer Frauen an der syrischen Front anbetrifft. Allerdings heisst es dort zum einen, dass es unter den Rückkehrerinnen „auch“ welche gab, die schwanger waren, und dass zudem die Tunesier durch Schließung der Grenzen dem allen Einhalt gebieten wollen.
    Eine Frage sei in diesem Zusammenhang allerdings gestattet: Wie handhaben das wohl die westlichen Soldaten, die über Monate hinweg zum Beispiel in Afghanistan stationiert sind???
    Viel gehört oder gelesen hat man darüber bisher eigentlich auch nicht…

  9. Leben ist im Islam nichts wert oder nur so insofern, wie es zur Verwirklichung der „Umma“, der islamischen Gemeinschaft, dem islamischen Pendant zur Nazi-Volksgemeinschaft, verbraucht werden kann. Wie anders kann man es sonst verstehen, wenn die diversen Allah-Krieger mangels Masse Kinder zeugen, um diese danach in möglichst reichlicher Zahl dem Jihad zur Verfügung zu stellen. Die dem im Prinzip nicht unähnliche Lebensborn-Politik der SS, die dem „Führer“ möglichst viele blonde und blauäugige Soldaten für die Front bringen sollte, war fast ein Waisenhaus dagegen.

    Hierzu gibt es entsprechende „Fatwas“, so genannte religiöse „Rechtsgutachten“: Ich denke nicht, daß diese Leute den Islam falsch verstanden hätten. Sie verstehen ihn sehr wohl, und das wiederum zeigt die Nähe und Verwandtschaft beider Totalitarismen auf.

  10. Zu den Jungfrauen:

    Dass jeder Märtyrer 72 Jungfrauen bekommen soll ist eine falsche Übersetzung. Alle Märtyrer teilen sich die insgesamt 72 im Paradies anwesenden Jungfrauen.
    Die aus Tunesien stammenden Frauen bewerben sich im Prinzip als „Jungfrauen im Paradies“. Märtyrer wollen es doch im Paradies ordentlich besorgt bekommen, da sind Anfängerinnen schnell überfordert.

  11. OT: Heute ist Wahltag! Wählen gehen und das Blockparteien-System abwählen!

    Ganz wichtig. Nur zwei Stimmen abgeben. Die Erststimme für den Kandidaten und die Zweitstimme für die Partei. Die Zweitstimme ist die wichtigere, den sie bestimmt die Anzahl der Abgeordneten im Bundestag.

    Und es dürfen nur zwei Kreuze auf dem Wahlzettel stehen. Alles andere macht den Wahlzettel ungültig. Deshalb keine Kommentare drauf schreiben, keine Smileys und keine Blümchen malen, keine anderen Parteien demonstrativ durchstreichen, keine Striche oder Kreise machen.

    Sonst freuen sich die Anhänger der faktisch gleichgeschalteten Blockparteien, wenn der Wahlzettel ungültig ist. Denn die Gelder für die Wahlkostenerstattung werden nach den gesamt abgegebenen Stimmen gezählt. Und da zählen ungültige Stimmen voll mit! 😉

  12. #10 Borgfelde (22. Sep 2013 11:21)

    Das wäre Wehrkraftzersetzung und Assad hätte heute Abend den Krieg gewonnen weil alles um Roth sternförmig das weite sucht 🙂

  13. Die moslemischen Scharia-Gotteskrieger brauchen doch einen Vorgeschmack auf die 72 Jungfrauen, die sich als „Mehrtürer“ im Paradies von diesem komischen Mohammed versprochen bekommen haben.

    Jeder Moslem, der für die Interessen des irren Mohammeds stirbt bekommt im moslemischen Paradies diese 72 Jungfrauen zum Entjungfern für die Ewigkeit. Nach den irren Offenbarungen des Korans haben diese Jungfrauen nachwachsende Jungfernhäutchen. So kann jede Jungfrau nur Stunden nach der Entjungferung sofort wieder blutig entjungfert werden.

    Alleine schon dieses irre Versprechen zeigt doch die ganze Menschenverachtung und den ganzen Schwachsinn dieser abartigen Steinzeit-Religion Namens Islams.

    Und ganz unter uns: Das Entjungfern von Jungfrauen mag ja am Anfang ganz interessant sein. Aber für die Ewigkeit wird das doch ganz schön langweilig werden!

    Oder? 😆

  14. Dieses Thema ist wieder ein Leckerli für bissige Pi-Kommentatoren. Aber heute ist (zunächst ;-)) Wichtigeres zu tun!

  15. Ich befürchte nur, dass sich hinter den Tunesierinnen wieder westliche Konvertitinnen
    verbergen. Konvertiten sind ja immer besonders um den Islam besorgt.

    Kein Wunder das die Salafisten dann in dieses Krisengebiet wollen, denn wer will in Deutschland schon mit nem Sandmännchen fi**en. 😀

  16. Auch wieder ein schönes Beispiel für die, die Extremisten-Moslems als Ausnahme abtun und immer wieder neue friedliebende Teile des Islams meinen entdecken zu können.

    Danke als an den sog. islamischen Frühling, der es in der neuen vielgepriesenen tunesischen Demokratie möglich macht tunesische muslimische Prostituierte nach Syrien zu schicken. Dies ist auch ein gutes Argument für das tolerante Urlaubsland Tunesien und weitere tunesische Einwanderer nach Europa.

  17. Macht Wahlbeobachter: Da die Wahl öffentlich ist darf jeder Bürger Wahlbeobachter sein.

    Jeder der vor 18:00 Uhr im Wahllokal ist darf nicht rausgeworfen werden und darf Wahlbeobachter machen. Ich praktiziere das hier in München Sendling. Zeigt Präsenz und schaut den Wahlhelfern auf die Finger.

    Wichtige Punkte
    a) Auszähler dürfen keinen Stift in der Hand haben (um nicht manipulieren zu können)
    b) Gesamtzahl der abgegebenen Stimmen müssen mit dem Wahlregister übereinstimmen (abgegebene Stimmen)
    c) Ungültige Stimmen (hier ist die Manipulationsmöglichkeit am größten) – laßt Euch das genau vom Wahlleiter erklären!

  18. #20 dwM (22. Sep 2013 11:34)

    es handelt sich nicht um einen “Gang Bang Puff” sondern um die islamkonforme Ehe auf Zeit.

    Im Gegensatz zum Islam gilt das, was man hier schönfärberisch „Ehe auf Zeit“ nennt, im christlichen Glauben als ein Konzept, das allein auf Hurerei (im grie. NT porneia, Unzucht, Hurerei) basiert. Insofern ist die Gangbang-Rhetorik im Text vielleicht etwas polemisch, aber so ganz verkehrt durchaus nicht.

  19. Mich würde interessieren, ob es sich hier um berufliche Nutten handelt oder was sonst, und wenn nicht, ob diese nach ihrer Rückkehr noch Chancen haben, einen Ehemann zu finden.

    Die Attraktivität des Islam auch auf viele Deutsche kommt unter anderem daher, dass er nicht prüde ist. Die Frauen ziehen dabei zwar den kürzeren, aber die Männer können sich ausleben … Aber auch manch eine Frau zieht einen islamischen Macho zehn Mal einem weißen Softie mit lila Latzhosen vor. Sowohl im Orient als auch in Deutschland.

  20. Der Zentralrat der Muslime in Deutschland stellt unter Punkt 6 der Islamische Charta fest: Der Muslim und die Muslima haben die gleiche Lebensaufgabe.
    http://zentralrat.de/3035.php

    Die islamische Prostitution an der Front zeigt wie dies zu verstehen ist und wie zivilisiert das Rollenbild von Mann und Frau im Islam gestaltet ist. Das ist wirkliche eine tolle Bereicherung für unsere Gesellschaft.

    Werden diese Frauen anschließend wegen ausserehelichen Geschlechtsverkehr zu Tode gesteinigt oder wird vor jedem Geschlechtsverkehr noch die islamische Lustehe vollzogen?

    Islamisch legalisierte Prostitution als Ehe auf Zeit: http://www.eslam.de/begriffe/z/zeitehe.htm

  21. Guten Tag zusammen!!
    Das wirklich Erschreckende für mich ist die Einstellung dieser hiesigen Presse und der etablierten Parteien zu diesen Machenschaften, die ja im nationalsozialistischem Sinne Zuchtanstalten darstellen. Viele Politiker verteidigen diesen Faschismus. Die Antifa stellt sich von diese Nazis. Die Grünen, SPD machen sich nur Gedanken um ihr eigenes Mandat und ihre Diäten. Aber Ruck- zuck sind wir dort, wo diese Islam- Kämpfer uns haben wollen. In der Versenkung. Vielleicht heißt es im Umkehrschluss: Wer nicht kämpft vermehrt sich nicht! Krieg dem Islam- Faschismus!!

  22. Vor 2 Tagen gabs hier doch den Artikel : SPD-Ulrich Kelber: Christenverfolgung ? Mir doch egal !
    Erinnert sich wer ?

    Ich hatte dem geschrieben und bekam diese email als Antwort:

    „Liebe/r Pi-Leser/in,

    vielen Dank für Ihre Email, aber Sie haben den entscheidenden Teil des Namens der Internetseite nicht beachtet – inkorrekt = falsch!
    Wie ich schon an dem Abend selbst auf Facebook geschildert habe, ist die Darstellung von Frau B. (warum eigentlich nicht mit Klarnamen) unkorrekt und dafür gibt es ja auch genug Zeugen. Der angekündigten Anzeige sehe ich daher gelassen entgegen.

    Mit freundlichem Gruß
    Ulrich Kelber

    Am 21.09.2013 um 06:46 schrieb „XXXXXXX XXXXXX“ :

    Sehr geehrter Herr Kelber,

    Wie können Sie es wagen, von unserem Geld zu leben, aber gleichzeitig uns zu beschimpfen, nur weil wir gegen Massenzuwanderung sind, und dagegen, von Moslems ständig drangsaliert zu werden, nur weil wir Deutsche sind.

    Wir bezahlen Ihnen alles, vom Toupet bis zum Viagra und Sie verraten unsere Zukunft an die Moslems, schämen Sie sich !
    Ich hoffe so sehr, daß morgen alle ihr Heuchler und Demokratieverräter einen Denkzettel bekommt, das ihr alle abgewählt werdet und verschwindet.

    mit freundlichen Grüßen

    XXXXXXXX XXXXXX“

    Das interessante ist ja jetzt: wer hat recht ?

  23. Nicht nur tunesische Frauen fahren zur Begattungs-Feier in die Fremde.

    Vielzählige deutsche Frauen zwischen 16-80 Jahren suchen sich,teils regelmäßig in Tunesien einen potenten Muslim.

    Unter Umständen werden dann auch,bei in jeder Hinsicht zufriedenstellem Ergebnis,die Möglichkeiten der Mitnahme ins gelobte Kuffar-Land in Betracht gezogen (Schein-Heirat,gekaufter Arbeitsvertrag etc).

    Einzelfälle(?),mitnichten!

    So billig geht’s (leider) auch andersrum!

  24. #17 Cedrick Winkleburger (22. Sep 2013 11:27)

    ICH GEHE JETZT

    AFD

    WÄHLEN !!!!!!!
    ***********************************************

    hab ich auch gerade gemacht, und nicht nur das, auch noch Prof. Lucke persönlich mit der Erststimme, denn ich wohne in seinem Wahlkreis.

  25. Attacke auf die WebSite der AfD.
    Läuft schon den ganzen Tag heute.
    Sie wollen verhindern, dass sich die letzten Unentschlossenen noch über die AfD informieren können.

    Die Altparteien tun in ihrer kriminellen Machtversessenheit alles, um die neue Partei zu verhindern.

    In welch einem undemokratischen Land lebe ich eigentlich.
    Unfassbar.

    P.S.:
    Oder warum glaubt ihr, dass wir alle gestern in ganz Deutschland geschenkt eine Bildzeitung ins Haus bekommen haben? Wahlmanipulation durch Merkels beste Freundin Friede Springer.

  26. #11 Tom62
    An die Lebensbornidee der Nazis musste ich auch gerade denken. Die Ähnlichkeit ist doch frappierend.
    Oder sind wir hier in diesem Forum mit unseren westlichen Werten so degeneriert das wir das kulturbereichernde dieser Aktion nicht erkennen?
    Jetzt schaue ich mir noch Doppelpass zu Ende an und gehe dann AfD wählen …

  27. . . .und der Franzl* hat Respekt vor dem Islam!

    Da kommt einem doch der Kaffee von Ostern 1954 hoch!

    *Andere sagen „Franziskus“

  28. Soweit ich die krude Logik des Islams verstehe ist diese Dschihad-Puff-Aktion aber eher kontraproduktiv. Es ist ja gerade der Sinn der strikten Enthaltsamkeit vor der Ehe, dass die Jungmänner in einen Triebstau geraten. Männer mit Triebstau sind einfach aggressiver und somit die besseren Kämpfer für Allah. Befriedigte Kämpfer sind dagegen eher Weicheier.

  29. @#7 C. Mori (22. Sep 2013 11:08)

    Der Islam ist auch mehr ein Porno-Kult als eine Religion:
    – Mädchen darf man fi**en, sobald sie 9 Jahre alt sind,
    – Frauen darf man ungestraft vergewaltigen, wenn nicht vier männliche der Frau wohlgesonnene Zeugen zuschauen,
    – man darf beliebig viele Ehefrauen gleichzeitig haben,
    – Prostitution ist auch über Kurzzeit-Ehen möglich,
    – und wenn man als “Märtyrer” ins Paradies kommt, warten dort 72 Jungfrauen.

    Ich glaube, daß Du mit Deiner Erklärung erstaunlich nahe dran bist am Gründungsmythos der Sekte. Vielleicht wollte der Prolet Mohammed sich ganz einfach nur den bestehenden moralischen Normen nicht unterordnen und hat stattdessen lieber neue moralische Normen geschaffen. Und ein paar Notgeile mit Minderwertigkeitskomplex fanden das ganz prima und sind ihm gefolgt.

  30. Dass mit dem Irrtum stimmt – in der Urfassung des Korans, die in aramäischer Sprache abgefasst war, waren 72 helle Weintrauben gemeint. Auf Grund fehlerhafter Übersetzung ins Arabische wurde hieraus „Jungfrauen“.

    Im Übrigen:

    Andere Länder, andere Sitten…

  31. Jaja, wir haben es alle ganz gut verinnerlich – die widerwärtige Verkommenheit dieses totalitären Zwangsssystem namens Islam.

    Ich finde es aber gar nicht schlimm, wenn Leute so leben wollen.

    Nur sollen sie das bei sich in ihrem Land tun, ausnahmslos.
    Und alle, die nach erfolgter Konvertierung ebenfalls rumlaufen und leben wollen wie anno 673 in der Wüste, sollen das gerne tun – aber in der Wüste, nicht hier.

  32. #29 WIEN 1683
    …zufriedenstellendem…
    muß es nat. heißen!

    Es sind u.a. die vielen eigenen Unzulänglichkeiten,die die Auseinandersetzung erschweren.

    Hunderte tunesische Vorbestrafte leben mittlerweile in Deutschland und Umgebung.
    Es interessiert kaum jemand der Behörden,WEN man sich da ins Land holte.

    Es sind die eigenen Politiker nebst Behörden,die gegen Recht und Gesetz handeln,nämlich Schaden vom deutschen Volk abzuwenden.

    Wechseln wir sie sukzessive aus,indem man endlich „vernünftig wählt“!

  33. #31 fredericbuchholz

    Bei mir hat sich die Seite geöffnet – aber erst nach einer gefühlten Ewigkeit. Also entweder ist die Seite einfach nur stark frequentiert (das wäre ja ein gutes Zeichen) oder es sind tatsächlich Hackerangriffe durch Demokratiefeinde.

    Ja, ich habe auch diese Bildzeitung im Kasten gehabt. Die habe ich sofort und ungelesen dorthin befördert, wo sie hingehört – in die Papiertonne.

  34. Frauen als humanoide Biomasse für den sexuellen Missbrauch. Als Konsumprodukt verpackt in schwarzen Leichentüchern mit Sehschlitz. Allahs Sexsklavinnen. Unmündig. Unterworfen. Ungleichberechtigt. Alles legitim im Sinne des Islam. Und eine Religion/Ideologie die eine solche Menschenverachtung fordert und fördert soll unser Grundrecht auf Religionsfreiheit genießen dürfen ? Widerlich.

  35. #39 KDL
    …..wir haben in unserem Haushalt zwei Bildzeitungen bekommen. Natürlich war mir der dahinterstehende Sinn sofort klar.
    Ohne auch nur eine Seite aufzuklappen, sofort beide Exemplare in den Ofen. Zum Verbrennen eignet sich das Blatt; zu mehr nicht.

  36. Wieder einmal zeigt sich hier die „geistige“ Nähe des Islam zum National-Sozialismus.

    Himmler wollte ,dass sich nach dem Beginn des 2. WK jeder erbgesunde SS-Mann eine Zweitfrau nehmen sollte,da diese ja bei den vielen gefallenen Sodaten sonst ehe-und kinderlos geblieben wären.So sollte sich das wertvolle arische Erbgut auch ohne Ehe weitervermehren,besser gesagt: weiter gezüchtet werden.
    Himmler selbst ging übrigens mit gutem Beispiel voran : Mit seiner 10 Jahre älteren Ehefrau hatte er nur eine Tochter (Gudrun H.,sie lebt noch heute und wird von den Neonazis kultisch verehrt),daneben zeugte er mit seiner Zweitfrau (seiner Sekretärin) 2 Kinder in den Kriegsjahren.

    Was wohl unsere grünen Emanzen zu dieser Geschichte sagen ?

  37. Können die Gotteskrieger nicht mal selbst „Hand“ anlegen? Wäre doch viel preiswerter!
    Oder hat das Mohammed verboten?

  38. @ #7 C. Mori (22. Sep 2013 11:08)

    deswegen nannte Martin Luther schon 1543 die „Ehe“ bei den Moslems nicht „Ehe“, sondern ein „Hurenhaus“, oder noch präziser „so wie Sau und Hund Hochzeit halten“…

    Das will Herr Schneider und die sich an ihn anbiedernden Gesinnungshuren in der EKD natürlich alles nicht wissen, stammt ja nur vom eigenen Religionsstifter….

  39. @ #42 Smyrna (22. Sep 2013 12:13)

    stimmt, Himmlers Vorschlag, daß sich jeder SS-Mann eine Zweitfrau hält steht in der Tat so in seinen Tagebüchern…

  40. Das ist eigentlich Abschaum .
    Es sei denn diese Kretins überschreiten die Grenze zur Bunten Republik .
    Dann wird aus ihnen plötzlich eine kulturelle Bereicherung die gehegt und gepflegt werden muss .
    Natürlich auf Kosten der Aufnahmegesellschaft .

  41. Na, die Mädels haben ganz einfach nur die Chance genutzt, sich auszutoben. Wenn sie mal verheiratet sind, ist Schluß damit. Haben eben doch auch nur Spaß an der Freud 🙂

  42. Also das Phänomen, dass Frauen für eine Ideologie bzw. insbesondere dem Führer der Ideologie (sexuelle) „Opfer“ bringen ist doch nicht so ungewöhnlich. Das machen sie doch auch für andere Sektenführer. Es ist in jedem Fall kein unbekanntes Phänomen. Es ist eine bekannte Art von Frauen einer Ideologié zu dienen. Männer ziehen halt in den Kampf für diese Ideologie. Frauen müssen es daher auf eine ihnen adäquate Weise machen. Einfach mal anthropologisch gesehen. Männer können kämpfen und sich totschlagen lassen, Frauen Kinder gebären jeder macht was er natürlicherweise kann und muß. In einer entideologisierten Gesellschaft reduziert sich das Phänomen, verschwindet aber nicht völlig (siehe Sekten).

  43. #11 kart (22. Sep 2013 11:16)

    zu hoffen wäre ja das eine Immunschwäche Krankheit die Talliban dahin raffen würde.

    Gab es sowas nicht nach dem WKII, bekannt als VD;-)

    Da hilft dann aber bestimmt die deutsche Pharmaindustrie.

  44. „Ist Claudia Roth auch nach Syrien gereist um ihre Dienste anzubieten?“

    -> Genialer Humor, dafür liebe ich PI 😀

    Aber selbst als ungepflegter, nach Schweiß und Blut stinkender Salafist würde ich dann doch lieber selbst Hand anlegen, als diese Frau auch nur zu anzuschauen 🙂

  45. Wie gesagt, man darf das nicht mit Prostitution verwechseln. Das ist die Aufgabe, einer Ideologie Kinder zu schenken. Und das können Frauen und dann machen sie es halt, wenn es eine entsprechende Ideologie gibt. Jeder Sektenführer kann irgendwelche Frauen dazu animieren. So ist halt die Welt. Man kann die Randbedingungen ändern, man kann es verbieten, aber nicht der Natur austreiben. Es hilft auch nicht zu sagen, dass das Frauen von Männern eingeredet sei. Wenn, dann lassen sie es sich eben einreden. Wieso? Von Natur!

  46. Ganz schön gefährlich, …
    die TalibanInnen und SalafistInnen in
    voller Kampfausrüstung !
    Allerdings so RICHTIG nötig haben Taliban und Salafisten die Hin- und Her-Karrerei von gläubigen MöslemInnen nicht, denn erstere schaffen es sogar im HIER und JETZT zumindest schon mal an 2 Jungfrauen ran zu kommen. Das ist ausbaufähig. Denn durch die Paarung wahren Glaubens mit industrieller Effizient liesse sich im besagten HIER und JETZT schon locker eine 72-Jungfrauen-Lösung erzielen. 🙄
    …und überhaupt… Allah sei Dank, dass es 72 und nicht 72.000 oder mehr sind.

  47. Pfui Teufel, ich möchte nicht wissen, wie die alle jetzt übel stinken und wieviel Geschlechtskrankheiten dadurch verbreitet wurde, widerlich, es graust mich. Haben denn diese Frauen überhaupt kein bißchen Gehirn?.

  48. #71 Hernan Cortes (22. Sep 2013 13:09)

    warum so abweisend. Unsere arabischen Bereicherer stehen doch auf üppige Hinterteile, und da hat C. Fatima R. doch Einiges zu bieten 😉

  49. #74 bona fide (22. Sep 2013 13:29)
    MUSS ICH MIR SORGEN MACHEN DAS. DANN ALLAH MEINE MUTTER FICKEN WILL? – MUSLIMISCHER MANN
    test test tes~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Das ist doch bestimmt auch ein Fachgebiet der Grünen!
    Nicht verzagen, Grüne fragen!

    Spontan wollte ich Herrn V. Beck vorschlagen.
    Aber der steht ja auf so etwas nicht! 🙁

  50. #75 Obambi (22. Sep 2013 13:33)
    Haben denn diese Frauen überhaupt kein bißchen Gehirn?
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Wozu?
    Allah denkt für diese Frauen mit!

  51. #71 Hernan Cortes (22. Sep 2013 13:09)
    “Ist Claudia Roth auch nach Syrien gereist um ihre Dienste anzubieten?”
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Da die Araber ihre Frauen oftmals nach Gewicht für Kamele handeln, könnte Claudia auf allen Marktplätzen des Orients Furore machen.

  52. #71 Hernan Cortes (22. Sep 2013 13:09)

    “Ist Claudia Roth auch nach Syrien gereist um ihre Dienste anzubieten?”
    —————
    Mitnichten – sie hat keine Einladung erhalten!

  53. #57 kart (22. Sep 2013 12:31)

    #10 Ja, hat sie. Aber jedem den sie sich angeboten hat ist sofort der Schwanz abgefallen und weggelaufen.
    ————-
    Wer genau ist weggelaufen?

  54. „Dass sich muslimische Frauen in diesem Fall prostituieren, ist legitim“, erklärt der Islam-Experte Raymond Ibrahim gegenüber „Huffingtonpost.com“.

    Die Flexibilität der Islam-Gelehrten ist schon erstaunlich.

    Die lassen sogar die deutsche evangelische Kirche weit hinter sich.

  55. @#75 Obambi

    Auch so mancher muslimischer Bombenleger hier in Deutschland wurde gefasst, weil die in Salafisten-Outfit sich haufenweise Chemikalien usw kauften. Die dachten, dass Allah sie ja beschützen würde, schliesslich sind sie die rechtgläubigsten unter den Rechtgläubigen.

  56. „Frondienst-Prostitution“ als Form des „Wehrdienstes der Frauen“ – auf so eine Idee können auch nur Moslems kommen.

  57. #75 Obambi (22. Sep 2013 13:33)

    Pfui Teufel, ich möchte nicht wissen, wie die alle jetzt übel stinken und wieviel Geschlechtskrankheiten dadurch verbreitet wurde, widerlich, es graust mich. Haben denn diese Frauen überhaupt kein bißchen Gehirn?.
    —————-
    Das Gehirn ist besonders hitzeempfindlich (denken Sie nur an hohes Fieber!). Klimatisch bedingt leiden darunter alle Moslems, besonders aber Frauen mit Kopftuch bzw. Burka!

  58. #1 WahrerSozialDemokrat (22. Sep 2013 10:54)

    Und nicht zu vergessen, kleine Kinder sind auch kein Tabu!

    Warum Grüne, Linke, Pädos und sonstige geistig Verwirrte den Islam wohl lieben???


    tja, wirklich interessante Frage.
    Wo könnten sich da nur Schnittmengenauftun ?
    Gibt´s bei den MohammedanerInnen auch
    Kinder-Becks und -Trittins ? 🙄

  59. @#10 bona fide (22. Sep 2013 11:13)
    Genau den Gedanken hatte ich auch: Die sind sozial benachteiligt und lassen sich dann bei uns durchfüttern.
    Kondome sind dort wohl unbekannt oder vom Propheten nicht freigegeben?

    Die AfD-seite braucht bei mir ein par sec. zum Laden.

  60. Beim Thema Frau und Islam wird immer ein grundsätzlicher Fehler gemacht. Man geht immer davon aus, dass Psyche und Sexualverhalten der Frau mit dem vom Männern vergleichbar oder identisch ist. Beides ist aber unterschiedlich wie Tag und Nacht, zumindest dann wenn nicht genderistisch daran herumgedoktert wird.
    Dass es vergleichbar ist, ist der feministischen Verirrung im Irrenhaus des Westens geschuldet.
    Der Islam macht sich die Natur der Frau lediglich ziemlich direkt zu nutze. Das kann man freilich kritisieren. Und man sollte der Natur der Frau eben mehr Freiheit lassen. Interessant ist aber, dass der Islam sich die Natur der Frau direkt zunutze machen kann. Sie lassen sich halt steuern. Also es gibt keine Symmetrie im Verhalten und Verhältnis von Männern und Frauen.
    Gewalt und Kindersex ist natürlich abzulehnen und hier im Westen behandelt man Frauen halt so wie es sich gehört, trotz des Undanks den man dafür von den Feministinen usw. erntet.
    Jenseits von Gewalt kann man aber schwerlich Kritik üben, da die Frauen sich halt den Männern fügen. Das ist nun mal unter bestimmten Bedingungen das natürliche asymmetrische Verhältnis. In unserer Gesellschaft hat sich da eine gewisse Symmetrie herausgebildet, die natürlich von Moslems in unserer Gesellschaft nicht ungesetzlich durchbrochen werden darf. Aber in ihrer eigenen Gesellschaft dürfen sie natürlich jenseits von Gewalt machen was die Frauen sich nun mal gefallen lassen. Der grundlegende Fehler sich über die Behandlung von Frauen (jenseits von Gewalt) durch Männer zu empören ist also, dass man die grundlegenden Asymmetrien nicht beachtet. U. a. Nietzsche hat solche Asymmetrien formuliert.
    Vorab. ich benötige dazu Nietzsche nicht, aber er hat es halt formuliert:
    Beispiele: Der Mann sagt: ich will, die Frau sagt Er will. Unser Recht ist es zu lieben, Euer Recht ist es euch lieben zu lassen.
    So ist die Natur. Nietzsche hatte keine Scheu es so klar zu formulieren. Der Feminismus hat das so weit vernebelt, dass es natürlich heute albern klingt. Ist es aber nicht. Wenn man es umdreht landet man im Irrenhaus.

  61. #12 Borgfelde (22. Sep 2013 11:21)

    Ist Claudia Roth auch nach Syrien gereist um ihre Dienste anzubieten?

    Nein, denn dann würde Assad schnell siegen, weil alle Djihadisten von Claudia weg laufen würden.

    CLAUDIA IST EINE ANTISEX-ATOMBOMBE.

  62. Also ich meine: Islam und Frauen ist ein ziemlich unfruchtbares Thema. In Grunde genommen gehört hier politisch inkorrekt die Verwirrung des Westens beim Thema Frau auf die Tagesordnung. Es ist nun mal gang und gäbe, dass Soldaten von Frauen im Kampfgebiet unterstützt werden. Marylin Monroe war in Korea (denke ich). Welche Frau jetzt die Soldaten im Vietnam-Krieg vor Ort zum Ausflippen gebracht hat, weiß ich nicht. Das ist sicher die sympathischere Aufmunterung, aber irgendwo äquivalent. Wenn man das Vorkommnis isoliert betrachtet (Unsereiner weiß natürlich dass es ein Teil des Djihad ist) kann man unseren Politikern und MSM nicht einmal einen Vorwurf machen, wenn sie ihn nicht besonders aufgreifen. Als Islam-Kriecher können sie ja (falls sie existent sind) auch nicht etwaige innerislamische Widersprüche thematisieren.

  63. Ich beneide den Engel um seinen Job, im Paradies den irdischen Allahu Akbar-Rufern zu erklären, daß das mit den Jungfrauen ein Mißverständnis ist.

  64. #94 QuercusRobur (22. Sep 2013 17:00)

    Ich beneide den Engel um seinen Job, im Paradies den irdischen Allahu Akbar-Rufern zu erklären, daß das mit den Jungfrauen ein Mißverständnis ist.
    —————
    Koran – Sure 3, Vers 54: „Und sie schmiedeten Listen, und Allah schmiedete Listen; und Allah ist der beste Listenschmied.“

    Hören wir also was er zu sagen hat:

    „Ätsch, Du Trottel von Selbstmörder – begreifst Du jetzt endlich was Taqiyya ist?“

  65. Die einen hierzulande wollen nicht, daß ihre Töchter am Schwimmunterricht teilnehmen und anderswo schicken sie ihre Töchter als Freiwild zu den Glaubensbrüdern. Hier zeigt sich mal wieder deutlich, wie fließend die Grenzen zwischen den vielen „normalen/friedfertigen“ Moslems und den „paar“ Islamisten/Rebellen/Piraten/Terroristen/Taliban/Mudschahidin sind. Letztendlich ist es immer ein Kampf gegen die Ungläubigen, aber so schreibt es ihnen ihr Glaubensbuch ja auch vor.

  66. Da kann man einmal sehen wie geistig versifft die Nonnen von Tunesien sind. Zu lange hat ihr Acker brach gelegen, daß sie einmal so richtig beharkt und mit ´Bukkake´ versorgt werden müssen.

    Aber das Ausmaß kann man erst nach 9 Monaten erkennen! –
    Sie bringen kein Kind auf die Welt, sie bringen keinen kleinen Mönch auf die Welt — nein, sie bringen einen fertigen DSCHIHADISTEN Allahs auf die Welt. Mit dem selben genetischen Potential wie seine Väter.

    Die Mütter der ´Eliteeinheit´ des Dschihads.

Comments are closed.