In Neukölln verprügeln migrantische Autofahrer bereits Verkehrspolizei

Ein Skandal ersten Ranges. Weil zwei Verkehrspolizisten in Neukölln auf der Suche nach einem gemeldeten Unfall langsam die Straße entlang fuhren, wurden sie unter Hupen überholt, die zwei Migranten – wer soll es sonst gewesen sein – bremsten ihr Auto vor das Polizeifahrzeug, stiegen aus und verprügelten die Beamten, darunter eine Polizistin, weil diese zu langsam gefahren seien! PI hat bereits gestern berichtet, aber dieser in der überregionalen Presse bisher ziemlich verschwiegene Vorfall verdient höchste Beachtung!

Wir kennen ja die von roten Politikern legitimierte Gewalt des linken Gesockses gegen Polizisten während der „friedlichen“ Demos seit 1968 zur Genüge. Auch zünden rote Verbrecher immer wieder bei Nacht und Nebel Brandsätze unter Polizeiautos oder vor Polizeiwachen.

Bisher aber waren Bundesbürger immer froh, wenn sie von der Polizei nicht geblitzt und gestraft wurden wegen Geschwindigkeitsüberschreitung oder anderen Verkehrsverstößen. Jetzt ist offenbar alles anders. Moslemische Araber- und Türkenjungs bestimmen in Neukölln, wie schnell gefahren wird, und verprügeln die Polizei, wenn die sich nicht nach deren Tempo richtet. Da bleibt einem total die Spucke weg! In den USA würde der Sheriff solche Früchtchen, die brüllend aus dem Auto steigen und drohend auf ihn zukommen, legal erschießen, um das mal klar zu sagen.

Und wie war es in Neukölln? Sie ahnen es. Die Strolche durften nach der Nötigung mit einem KfZ und nachdem sie die Polizei verprügelt hatten, weiterfahren. Weiterfahren! Zirka 70 Personen hatten zugeschaut, natürlich hat niemand den Polizisten geholfen. Der zuständige CDU-Innensenator Henkel, ein rotgrün gespültes Weichei, kritisierte das problemlose Weiterfahren nicht, und die rote Justiz wird Gras darüber wachsen lassen.

Zumindest in Bayern und Baden-Württemberg wären die „Bereicherer“ nicht mehr in ihr Auto eingestiegen. Ein langes Fahrverbot wäre neben einer saftigen Strafe die weitere Folge. Obwohl… in Stuttgart regiert jetzt ja auch Grünrot. Es wird nicht mehr lange gehen, bis auch dort das eingewanderte Verbrecherpack das Sagen hat! Denn der Ursprung der Gewalt gegen die Polizei liegt eindeutig bei den Roten! Links dazu:

Henkel fordert härtere Gesetze und wendet die alten nicht an!
BMW-Fahrer schlägt zu langsame Polizistin!
BMW-Fahrer greift Polizei an!
70 Leute guckten zu!