Print Friendly, PDF & Email

Bernd Lucke (Foto l.), Chef der eurokritischen Alternative für Deutschland (AfD), hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU, r.) das wirtschaftliche Fachwissen für ihr Amt abgesprochen. „Frau Merkel fehlt die ökonomische Kompetenz“, sagte Lucke in einem Interview des „Kölner Stadt-Anzeigers“ (Freitag-Ausgabe).

„Es ist sinnlos, politisch zu managen, wenn man dabei gegen die harten ökonomischen Fakten verstößt“, fügte er hinzu. Lucke sieht die Rolle seiner Partei im Falle eines Einzugs in den Bundestag nicht als möglicher Koalitionspartner oder Mehrheitsbeschaffer, sondern darin, „Einfluss auf die strategischen Entscheidungen der anderen Parteien zu bekommen“. Lucke: „Je mehr unser Zulauf zunimmt, umso mehr werden die anderen Parteien ihre eigenen Positionen infrage stellen und sich uns annähern – weil sie die Wähler zurückgewinnen wollen.“ Auch bezog er in dem Interview Stellung zur Partei DIE FREIHEIT, die er als „erfolglose CSU-Abspaltung“ bezeichnete. Im Falle von Ex-Mitgliedern, die wegen „islamfeindlicher Tendenzen“ aus der FREIHEIT ausgetreten seien, plädierte Lucke für deren Aufnahme in die AfD. Lediglich „dumpfe Islamfeinde“ wolle er in der AfD nicht. (ph)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

137 KOMMENTARE

  1. Lucke hat gestern abend bei M.Illner eine gute Figur abgegeben und konnte sogar einem ausgewiesenen Finanzprofi wie Folker Hellmayer Paroli bieten, während der Rest der Runde plumpen Wahlkampf oder stupides Wiederholen der Euro(pa)-Durchhalteparolen im Repertoire hatte.
    In wirtschaftlichen Dingen kann Merkel sicherlich mit ihm nicht mithalten.

  2. Was ist ein „dumper Islamfeind“?
    Ja, ich bin ein Islamfeind!
    Aber dumpf?
    Nein, so klinge ich nicht. (Ich, nach mehreren Klopfversuchen.)

  3. Wichtig ist, dass das Interview ueberhaupt durchgefuehrt und sogar veroeffentlicht wurde.

    Ich kann nur spekulieren: Vielleicht sehen die Umfragen derart positiv fuer die AfD aus, dass sich von den Medien niemand mehr blamieren moechte, indem er diese Partei ignoriert oder klein redet.

  4. Herr Lucke, ich stimme Ihnen in Bezug auf Frauchen Merkel vollkommen zu. Jedoch dürfen Sie nicht vergessen, dass Ihre Partei nur so erfolgreich ist, weil der Bundesvorstand der Partei „Die Freiheit“ einer Teilnahme an den diesjährigen Wahlen nicht zustimmte. Ansonsten wärens ein paar Prozentchen weniger!

  5. #1 LucioFulci

    Herr Stürzenberger sollte mal mit Herrn Lucke übereinkommen und im kleinen Rahmen direkt reden.
    Evtl. ergeben sich da ganz neue Konstellationen?!

    Davon träume ich, dass sich zwei so clevere Seiten begegnen!

  6. Er gibt uns Hoffnung.

    Uns, den Nachkriegs-Deutschen.

    BERND LUCKE,

    der „John F. Kennedy“ Deutschlands und Europas am Anfang des 21. Jahrhunderts……

  7. Bis jetzt schlägt der Mann sich wirklich gut,
    er hat nichts von Kritikern gesagt und mit
    „dumpfe Islamfeinde“ gleichzeitig die
    Massen bedient.

  8. Na jut, denn bin ick eben ein dumpfer Islamfeind, Herr Lucke! Wählen werd ich Sie trotzdem. Sie sind für mich (Mitglied der Freiheit und islamkritischer Fundi) leider alternativlos.

  9. wer sich mit der islamischen Ideologie und deren Auswirkung in der Realität beschäftigt kann nur erkennen, daß es ein Nebeneinander mit Freiheit und Demokratie nicht geben kann. Was einen dumpfen Islamfeind von einem nichtdumpfen abgrenzt erschließt sich mir nicht. Aber auch der Herr Lucke darf neben all den gescheiten Sachen mal was weniger sinnvolles von sich geben.

  10. Das hat man von dieser sogenannten Demokratie! Jetzt haben wir uns so an Schädlinge wie Trittin, Schäuble und Co. gewöhnt, und plötzlich kommt einer daher, der partout meint es mit Fachwissen und, noch „besser“, gesundem Menschenverstand probieren zu müssen.Wofür haben wir denn jahrzehntelang dem Volk das Gehirn rausgewaschen? Doch nicht um den Wohlstand zu erhalten!Sogar Pädophilie hatten wir im Portfolio, und keiner der aufgeklärten Bürger hat aufgemuckt.Und jetzt soll alles wieder wie früher werden? Wartet, ich hol gleich mal meine Trillerpfeife, um diese Whistleblower mundtot zu machen.Nazikeule hab ich eh immer dabei…Lucke in die Lücke? Nein, wir hau’n ihn in tausend Stücke!(aus dem Tagebuch eines linken Grünen/Piraten/SPDlers…)

  11. Wo er Recht hat hat er Recht!
    Angriff ist die beste Verteidigung !
    Noch gut 2 Wochen bis zu Wahl!
    Es wird höchste Zeit für die AfD, das Feuer
    der Lügen der Blockparteien zu löschen.
    Gestern bei Illner -Schon sehr gut gelungen!
    Allseits nur betretene Gesichter und Versuche Horrorzenarien aufzubauschen.Wenn man keine
    belegbaren Argumente mehr hat behilft man sich halt so!
    Hoffentlich legt die AfD jetzt noch nach!
    Scheitert die AfD — Scheitert Deutschland!

  12. ..“dumpfe Islamfeinde” wolle er in der AfD nicht

    Da hat Prof. Lucke völlig Recht, denn das sind Zeitbomben für die Partei, die eine Steilvorlage für die linke Opposition und die Medien wären. Deshalb scheitern ja Alternativen auf der rechten politischen Seite, weil Medien und etablierte Linke diese leicht mit der Nazi- und Rassismuskeule gesellschaftlich tot-machen können.

    Unbenommen hat Prof. Lucke als Evangelik natürlich eine kritische Meinung zum Islam(-ismus), die er auch mehrfach ausgedrückt hat. Nur darf er sich nicht zu sehr äußern, da er sonst schnell die besagten Keulen übergebraten bekommt.

  13. Der größte Coup wäre ja, wenn Sarrazin in den nächsten Tagen das SPD-Parteibuch zurückgäbe und der AfD beitreten würde. Vermutlich der Supergau für die Blockparteien…

  14. Lucke war gestern bei Illner eine Wohltat, wie er cool und sachlich sämtliche EU Durchhalteparolen zerpflückte.

    Fachlich dürfte dem Mann kaum ein Bundestagsabgeordneter das Wasser reichen können und das wissen die.
    Daher die Angst vor der AfD.

    OT:

    Die Grünen richten das Schulsystem in Baden-Württemberg zugrunde

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.ende-der-grundschulempfehlung-anteil-der-sitzenbleiber-mehr-als-verdoppelt.ce3977df-e3ab-478f-a69e-6a85dedabaf7.html

  15. Professor Lucke hat sich prächtig geschlagen!

    Er überzeugte mit großem Wissen und wies diesen sogenannten Bankenexperten „Herr Hellmeyer von der Landesbank Bremen“ in seine Schranken …

    Die überzeugernden und fundierteren Argumente kamen von Herr Professor Lucke.

    Alle anderen Gesprächsteilnehmer ergaben sich wie gehabt, in das Lied,
    verdummen wir doch weiterhin unsere Bevölkerung.

    Danke Herr Professor Lucke
    das haben Sie Prima gemacht!

    Nebenbei bemerkt:
    ich habe heute 5 menschen aus meinem Bekanntenkreis, zu Neu AfD Wählern überzeugt …

    Das bin ich Herr Professor Lucke und allen tüchtigen und fleissigen Menschen bei der AfD schuldig.

    Danke!

  16. #15 schlandter (06. Sep 2013 12:08)

    Unbenommen hat Prof. Lucke als Evangelik natürlich eine kritische Meinung zum Islam(-ismus), die er auch mehrfach ausgedrückt hat. Nur darf er sich nicht zu sehr äußern, da er sonst schnell die besagten Keulen übergebraten bekommt.

    Hat bisher auch nicht viel genutzt. Jeder der auch nur ein Iota vom linken Schwachsinn abweicht wird als Nazi beschmiert, fehlen handfeste Beweise wird suggeriert, spekuliert und manchmal auch nur „ungeschickt“ formuliert.

  17. Merkel hat zwar keine Ahnung von der Wirtschaft, dafür aber auch keine von Physik (siehe die „Energiewende“, die an physikalischen Grundgesetzen scheitern muss). So gleicht sie das aus.

  18. Kleine taktische Lüge ist doch o.k., wuerde ich an seiner Stelle auch machen 🙂
    Erstmal keine Angriffsfläche für unsere links geschalteten Medien bieten, genau richtige Taktik!

  19. Die AfD nimmt gewaltig an Fahrt auf! Ein anderes als ein zweistelliges Ergebnis würde mich wundern! Die 5% wuppt die AfD locker!
    Werde am 22. eine Party feiern! 🙂

  20. Auf der einen Seite Qotenfrauen, auf der anderen Seite Abtreibungen von Mädchen

    England
    „“Die Ärzte aus den mittelenglischen Großstädten Birmingham und Manchester waren bei einer verdeckten Ermittlung der konservativen Tageszeitung «Daily Telegraph» gefilmt worden. Sie erklärten sich jeweils bereit, eine Schwangerschaft abzubrechen, weil die Eltern kein Mädchen haben wollten…““
    http://kath.net/news/42705

    „“Wien (kath.net/KAP) Wenn es um die Aufnahme syrischer Flüchtlinge in Österreich geht, dann ist es legitim, die Christen besonders im Blick zu haben. Das hat Caritas-Auslandshilfechef Christoph Schweifer am Mittwoch im Gespräch mit „Kathpress“ betont…““
    http://kath.net/news/42692

  21. Merkel und ihre Berater fehlt nicht nur die
    ökonomische Kompetenz, sondern ihr fehlt auch die soziale Kompetenz und von Demokratie im herkömmlichen Sinn, gibt es eklatante Mängel.

    Da fehlt es an meheren Baustellen!

    Kann natürlich sein, dass ihre Berater, sie bewußt auflaufen lassen wollen.

  22. Dass ist das, was ich meine: Endlich kann das Heiligtum Merkel angegriffen werden. Dabei hat sie keine Chance zurückzuschlagen, außer durch Diffamierung, denn Merkel mag zwar sogar ökonomische Kompetenzen haben (bzw. kann sich ja beraten lassen), aber die offizielle Ökonomie ist ja zu 100% ideologisiert.
    Wenn Merkel nun eine notwendigerweise ideologische Phrase zugunsten ihrer ökonomischen Kompetenz anführt kann sie so´gleich inhaltlich, sachlich gekontert werden. Also Merkel ist jenseits ihres verhurten Propagandaapparates machtlos. Mal sehen wie sie sich aus der Affäre zieht. Ich würde ihr raten den Rücktritt vorzuziehen. Irgendein Grund wird sich doch finden lassen. Sie war inhaltlich immer schon zu 100% machtlos, nur hat das niemand in der Öffentlichkeit inhaltlich und polemisch aufgedeckt.
    Nun kann man sie zunächst polemisch angreifen und sie hinterher u. U. inhaltlich rasieren. Eine ideale Situation.
    Aber leider hat diese Frau mit der „Energiewende“ schon extremes Unheil angerichtet. Hoffentlich kann das rückgängig gemacht werden.

  23. @#28 reinhard (06. Sep 2013 12:34)

    Die Welt nutzt solche Kommentarspalten um seine Zugriffszahlen zu erhöhen. Müssen sie mal drauf achten, bei taz, Tagesspiegel werden zu besonders unverschämten Artikeln besonders viele Kommentare gesammelt. Diese provokanten bis unverschämten Artikel dienen meist einzig dazu, viele Kommentare und somit viel Zigriffe zu verursachen.

  24. Oliver Sacher Über das Kontaktformular der Bremer Landesbank:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    in der gestrigen Talkrunde bei Maybrit Illner war ein Gast namens Hellmeyer geladen, der als Chefananalyst der Bremer Landesbank vorgestellt wurde.

    Ich wäre Ihnen verbunden, wenn Sie mir bestätigen könnten, daß es sich wirklich um den Chefanalysten Ihres Hauses gehandelt hat.

    Sollte es sich dabei tatsächlich um Ihren Mitarbeiter gehandelt haben, empfehle ich die Besetzung dieses Postens zu prüfen.

    Ein solch arroganter, mit Lügen, falschen Zahlen, Unterstellungen und Teilwahrheiten gespickter Auftritt in der Öffentlichkeit kann dem Ansehen Ihres Hauses nur schaden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Oliver Sacher

    ————————-

    Stimmt, so ein verlogener Schmierenkommödiant!

  25. #29 reinhard (06. Sep 2013 12:34)

    “Die Welt”..will es wirklich wissen….
    schon 435 Kommentare und immer noch offen.

    Und dort gehts ähnlich ab……….
    Große Zustimmung für Luckes AfD!

    „Mr. happy Biosprit“ kriegts ordentlich gesteckt! lol

    Mr. happy ProBiosprit
    • vor 2 Stunden

    Welchen akademischen Grad haben Sie, dass Sie meinen, die Sachlage so eindeutig beurteilen zu können? Ich habe in meinem Studium einige Vorlesungen bei Herrn Lucke gehört und muss Ihnen leider sagen, dass Herr Lucke fachlich sehr kompetent ist. Es gab Leute, die sagen er wäre in Genie, was aber eher dem Umstand geschuldet war, dass von uns kleinen Studenten keiner so viele Sprachen wie er sprach und keiner ihm mathematisch (Volkswirtschaft ist fast mit einem Mathematikstudium zu vergleichen) das Wasser reichen konnte.

    Gruß aus Hamburg

    http://www.welt.de/vermischtes/article119757317/AfD-Chef-Lucke-allein-gegen-die-Pro-Euro-Phalanx.html

    Das gibt Hoffnung!

  26. „Frau Merkel fehlt die ökonomische Kompetenz”, sagte Lucke …
    test test tes~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Äh – kann mir mal jemand sagen, auf welchem Gebiet Politiker der Blockparteien überhaupt kompetent sind?
    Außer natürlich im Dummschwätzen!
    Siehe C. Roth, V. Beck, K. Wowereit und Co.
    Kompetente Menschen in Deutschland verdienen sich ihr Geld in der Industrie, im Handwerk, in der Forschung etc. , aber ganz gewiss nicht in der Blockparteipolitik.
    Da konzentrieren sich die Pfeifen der Nation!

  27. Es ist immer wieder faszinierend, Herrn Lucke zu beobachten. In seinen Augen sieht man, wie dahinter ein Hochleistungscomputer summt und schuftet, dem kaum ein anderer das Wasser reichen kann. Wenn man zu den politischen Qualitäten eines Menschen seine Intelligenz hinzuzählen würde – was in der Realität eher selten geschieht – dann stünde Lucke in der vordersten Reihe, unter nur einer Handvoll von Mitkonkurrenten.

  28. #37 freitag (06. Sep 2013 12:48)

    #29 reinhard (06. Sep 2013 12:34)

    “Die Welt”..will es wirklich wissen….
    schon 435 Kommentare und immer noch offen.

    jetzt ist DICHT ;(

  29. #6 Vasil (06. Sep 2013 11:42)

    Ich kann nur spekulieren: Vielleicht sehen die Umfragen derart positiv fuer die AfD aus, dass sich von den Medien niemand mehr blamieren moechte, indem er diese Partei ignoriert oder klein redet.

    Das glaube ich aber auch langsam.

  30. Kleines unvollständiges Rechtschreib-Glossar für den PI-Kommentator:

    Toleranz – nicht Tolleranz
    Hakenkreuz – nicht Hackenkreuz
    Blöken – nicht blöcken
    Diffamieren – nicht defamieren

  31. Es ist immer wieder faszinierend, Herrn Lucke zu beobachten. In seinen Augen sieht man, wie dahinter ein Hochleistungscomputer summt und schuftet, dem kaum ein anderer das Wasser reichen kann.

    Gut beobachtet!

  32. Ich halte das mit den „dumpfen Islamfeinden“ für eine äußerst mißraten formulierte Taktik Luckes, die dummen Fragen der 4 (!) Interviewer abzukürzen. Lucke hat sich mit Sicherheit mit den Positionen des Staatsrechtlers Schachtschneider auseinandergesetzt:

    http://www.youtube.com/watch?v=Qv6_QcDUpiY

    Jedenfalls kann ihm das nicht unbekannt sein. Sonst wäre Schachtschneider – wenn schon nicht „dumpf“ – so doch ein „Islamfeind“.

    Das Wort „Islamfeind“ paßt natürlich nicht ins herbeifantasierte fredfertige Multikulti-Märchen hinein. Man kann „Feind der Ungerechtigkeit“ oder „Unterdrückung“ sein. Wenn man den Islam für ungerecht, verfassungsfeindlich, menschenfeindlich hält, bin ich ergo meinetwegen „Feind des Islam“. Der logische Schluß.

    Und, darf ich das nicht sagen? Sonst würde es ja bedeuten, ich sei entweder ein „Freund des Islam“, oder hätte (zu den Menschenrechtsverletzungen oder dem Versuch, unseren Kontinent zu annektieren) keine ethische Position. „Was halten sie vom Islam?“ Schulterzucken? Der Islam betont ausdrücklich, er sei ein Feind des Westens und der Demokratie.

    Aber der falsche Moment, Lucke darauf anzusprechen. Nach dem Wahlkampf ergibt sich eine Möglichkeit. Er will sich mit Aussagen nicht in die Nesseln der linkgerichteten Mainstream-Medien setzen. Ist er doch von ihrer Berichterstattung abhängig.

  33. Genial seine Anspielung im interview, dass in den seltensten Fällen Physikerinnen als politische Experten geholt werden :-)))))

  34. #20 Eugen von Savoyen (06. Sep 2013 12:16)

    OT:

    Die Grünen richten das Schulsystem in Baden-Württemberg zugrunde

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.ende-der-grundschulempfehlung-anteil-der-sitzenbleiber-mehr-als-verdoppelt.ce3977df-e3ab-478f-a69e-6a85dedabaf7.html
    ————
    Kann ich mich eventuell daran erinnern, dass Baden- Wütenberg diese Pädophilenblase selbst gewählt hat:
    Viel Spass mit den Folgen und mit Sicherheit vollumfänglich verdient.
    Bestes Beispiel: Stuttgart 21
    http://tinyurl.com/63exer6
    Und das grüne Kretur Fritzchen Kuhn spielt heute in Stuttgart Bürgermeister.
    Den Idioten kanns gar nicht schlecht genug gehen……
    Vielleicht suchen sich Bosch, Mercedes, Porsche und co. endlich mal eine neue Bleibe…

  35. @#2 legislator06 (06. Sep 2013 11:36)

    Der „ausgewiesene Finanzprofi“ Folker Hellmeyer,
    werter legislator06, argumentierte gestern Abend
    aus meiner Sicht eher amateurhaft.

  36. So..So. Bin ich also ein „dumpfer Islamfeind“ mit meiner Einstellung dass mir der Islam hööööchst unsympathisch ist und ich ihn aus meinem Land weghaben möchte. Das meint doch Herr Lucke, oder?

  37. Lucke ist ein Ökonom. Ebenso wie der Bürger, welcher über keinerlei ökonomischen Verstand verfügt, der Bild und Merkel recht gibt, so weiß Lucke in diesem Thema NOCH nicht bescheid. Es ist ein langwieriger Prozess der Aufklärung, der mit Sicherheit auch in der AfD stattfinden wird.

  38. 43 Cedrick Winkleburger (06. Sep 2013 13:06)

    Kleines unvollständiges Rechtschreib-Glossar für den PI-Kommentator:

    Toleranz – nicht Tolleranz
    Hakenkreuz – nicht Hackenkreuz
    Blöken – nicht blöcken
    Diffamieren – nicht defamieren

    und vor allem:
    Rückgrat – nicht Rückrad 🙂

  39. @ noreli

    Sie gehören auch zu denen, die nicht begreifen (wollen?) das Lucke von der gesamten Gutmenschenpresse jetzt schon in die Naziecke gedrückt wird (schauen Sie sich mal seine Aussagen bezüglich Zuwanderung an) und jede weitere Äußerung in diese Richtung für die Linken ein gefundenes Fressen ist und die nur auf so etwas warten.

  40. #39 Hirschhorn
    Es ist immer wieder faszinierend, Herrn Lucke zu beobachten. In seinen Augen sieht man, wie dahinter ein Hochleistungscomputer summt und schuftet…

    Genau diesen Eindruck hatte ich auch! Meine Hoffnung auf ein ausreichend gutes Ergebnis dieser Alternative (zum Nichtwählen) steigt. Zudem hoffe ich, dass die Formulierung „dumpfe Islamfeinde“ mit Bedacht gewählt wurde und er sich begründeter Islamkritik nicht verschließt. Im Moment hat er andere Prioritäten. Nach der Wahl ist ggf. immer noch Zeit für das Thema.

  41. Das hätte Lucke gestern abend mal laut vor einem Millionenpublikum bei Illner sagen sollen.
    UND, die Aussagen bzgl DF bestätigen mich in meiner Meinung die AfD NICHT zu wählen.

  42. @ #51 Cornelius Sulla (06. Sep 2013 13:18)

    Bei Folker Hellmeyer, und seiner Art zu argumentieren, hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, dass die Bremer Landesbank noch eine dicke Leiche im Keller liegen hat, die bei Luckes Weg mächtig das Stinken anfängt.

    Es wäre ja nicht die erste Landesbank, die sich an den internationalen Finanzmärkten verspekuliert hat.

  43. #56 HenriFox

    Wieder jemand der sich durch Medien und einzelne Worte blenden lässt. Merkel erreicht das, was Sie erreichen will.

  44. Insgesamt ein gutes Interview!

    Bernd Lucke hat sehr schlagfertig geantwortet.

    Was die Seitenhiebe auf „dumpfe Islamfeinde“ betrifft, so hätte ich mir gewünscht, er hätte insofern geschwiegen.

    Nichtsdestotrotz werde ich ihn und die AfD wählen und hoffe inständig, sie kommen in den Bundestag!!!

    Realistisch und vorstellbar ist durchaus ein Ergebnis 8% + x! Selbst wenn das nicht klappen würde, so wäre es schon ein immenser Gewinn, wenn sie überhaupt in den Bundestag einziehen!

  45. Passend zu meinem Kommentar zu Baden- Grünenberg
    #50
    Soeben gefunden:
    http://energiewende.baden-wuerttemberg.de/de/e-und-ich/wissen/daran-erkennen-sie-die-energiewende/?tx_bwimageroute_pi1%5Bitem%5D=143&tx_bwimageroute_pi1%5Bno%5D=11&cHash=e627e5fac4ea2b40c1b242963881b91f#img10102

    Schland verblödet.
    Wie schon in (50) erwähnt:
    Es wird Zeit, dass sich Mercedes, Porsche, Bosch und co. eine neue Bleibe suchen, sonst läuten die Idioten in Baden- Wütenberg deren (= Mercedes und co) grünen Untergang ein….
    Witzig ist die Erklärung des Pumpspeicherkraftwerks. Das bauen wir dann mitten in Stuttgart……

  46. zu 60:
    Was nehmen wir denn als oberes Speicherbecken für das geniale Pumpspeicherkraftwerk dieser grünen Idioten? Als unteres würde sich Stuttgart anbieten (liegt doch in einem Talkessel und hätte dann auch eine sinnvolle Funktion). Und den Bahnhof brauchte man dann auch nicht mehr zu bauen….

  47. Frau Merkel ist die dümmste Bundeskanzerlin, also: Öko, Schwerbehinderte Menschen, Fahrräder (sie liebt Autos!!!) und mehr. Greenpeace hat mich gesagt, dass sie keine Ahnung für Smog hat und sie hat wenig geantwortet.

    Ich fordere keine Frauen und keine dumme Männer in Politik!!!

    Herr Stürzenberger und Herr Lucke müssen treffen und sprechen, wenn AfD am 22.September 2013 gewinnen müssen.

  48. „Dumpfe Islamfeinde“ will ich auch nicht.
    In die Kategorie fallen bei mir überzeugte Nazis und Leute, deren einzige Kritik ist „Islam ist was anderes, raus!“.

    Dumpfe Islamfeinde sind schließlich was anderes als Kritiker.

  49. #67 johann (06. Sep 2013 14:20)
    Die GRÜNEN mögen keine Deutschen, das ist ihr größter Fehler.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Nicht nur das!
    Die Deutschen haben auch die Nase voll von den vielen Empörungsnudeln bei den Grünen vom Schlage C. Roth’s, R. Künast und Co..
    Die ziehen nur noch in TV-Werbespots für Abführmittel oder Bio-Kotze.

  50. Jetzt kommt auch SPON noch mit einem AfD-Artikel:

    Alternative für Deutschland: Forsch, frustriert, unberechenbar
    Die „Alternative für Deutschland“ gilt als große Unbekannte im Wahlkampf. Das wahre Potential der Anti-Euro-Partei können Meinungsforscher kaum einschätzen. Schafft die Truppe den Sprung über die Fünfprozenthürde, gerät das Machtgefüge im Parlament durcheinander.
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/alternative-fuer-deutschland-afd-die-grosse-unbekannte-im-wahlkampf-a-920404.html

  51. Merkel fehlt ökonomische Kompetenz

    Ökonomische Kompetenz muss die auch keine haben… das was sie aber haben muss ist Berater mit Ökonomische Kompetenz sowie die Komeptenz die Kompetenz der kompetenten Berater zu erkennen.

  52. #50 CCAA73

    Die Experten heißen „Goldman Sachs“ oder Joseph Ackermann, da muss eine Kanzlerin nicht auch noch Expertin sein.

  53. #70 RS_999

    Wie soll man die ökonomische Kompetenz von Beratern bewerten, wenn man selbst kein ökonomisches Wissen hat? Solche PolitikerInnen sind leicht von Lobbyisten beeinflussbar und deshalb vom System erwünscht.

  54. AFD-Lucke hat heute im Kölner Stadtanzeiger “dumpfe Islamkritik” strikt abgelehnt und erklärt, dass Islamkritiker keinen Platz in der AFD hätten.

    Und hier auf PI wird diese neoliberale Mogelpackung – erfunden von Teilen der deutschen Wirtschaft und Luckes Rotaryclub-Connections – immer noch von manchen verteidigt? Poltischer Selbstmord in fortgeschrittenem Stadium!

  55. Die Inkompetenz von Merkel hat Stronach schon vor einem Jahr angeprangert:

    Österreichischer Milliardär, Frank Stronach (Magna) lästert über Merkel.
    Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel ist mit ihrer EU-Politik aus Stronachs Sicht „entweder so dumm, dass sie nicht versteht, oder sie spielt mit den Banken mit“. Überhaupt sei die Währungsunion zum Scheitern verdammt. Und: „Schulden sind schlecht. Jeder Bauer weiß, dass er, wenn er mehr ausgibt als er einnimmt, seinen Bauernhof verliert.“

    http://orf.at/stories/2143004/2143005/

  56. Lucke: “Merkel fehlt ökonomische Kompetenz”

    Merkel fehlt Kompetenz in allen Bereichen.

    Selbst bei Atomkraftkraft trotz ihres Doktortitels in Physik (man fragt sich zwangsläufig, welche Qualität er hat).
    Fukushima brachte keine neuen Erkenntnisse. Dass AKW explodieren können, war schon nach Tschernobyl bekannt. Der völlig undurchdachte und überstürzte Energiewandel ist sachlich nicht zu begründen.

    Die einzige Kompetenz, die sie besitzt, ist in Disziplinen Mobbing und Machterhalt.

  57. M. E. kann der Islam nur als Nebenprodukt des „Kampfes“ gegen unser eigenes System „besiegt“ werden. Wird der Feminismus besiegt gibt es keine Frauen mehr die in einflußreiche Positionen quotiert werden können. Damit gibt es keine Frauen als natürliche Appeaser des Islam mehr. Keine Böhmer, keine Schavan und keine Schnarrenberger mehr. Grüne Feministinnen (ohne Berufsausbildung) ohnehin nicht mehr. Die Frauen die es dann doch noch schaffen haben dann auch Qualifikation. So einfach wäre das wenn die Quote weg ist. Auch Richterinnen wird es dann kaum noch geben. Keine Ashton mehr usw. Keine Frauen mehr die übersexualisierte Sexual-Lehrpläne entwickeln, damit Mädchen beim Sex nicht mehr beachteiligt sind. Damit würde Schwulsein und Transsexualität jedenfalls nicht mehr pervers bevorzugt. Jungs müßten keine Frauenkleider tragen und könnten sich wieder normaler entwicklen.
    Wäre die Frauenquote weg, würde auch die Migrantenquote fallen.
    Würden die Grenzen für Wirtschaftflüchtlinge geschlossen, bräuchten wir keine weiblichen Integrationsbeauftragten mehr. Die würden alle wieder in die Familie zurückkehren müssen. Sämtliche Grünen Frauen würden aus der Politik verschwinden und damit ein Großteil des wahnwitzigen Irrationalismus der diese Gesellschaft in ein Irrenhaus verwandelt hat. Die grünen Männer würden mit verschwinden.
    Stotterer würden menschlich geachtet und geheilt, aber keine Pseudoposten bekommen weil sie stottern.

    Das könnte ich jetzt endlos weiter führen. Aber die Frage ist, ob es nicht bereits zu spät ist, aber die Entscheidung fällt jetzt bald. Das EEG ist so aberwitzig, dass selbst Wahnsinnige wie Sigmar Gabriel bereits kalte Füße bekommen. Und das Irresein der grünen Lügenpartei kann nicht mehr im Verborgenen bleiben. Es gibt ja noch Verstand und Leistungsfähigkeit und Potential in der Gesellschaft. Das kann sich doch nicht von solchen Witzfiguren wie den Grünen und den Feministinnen unterbuttern lassen. Das ist doch momentan völlig unerklärlich.
    Die Sache mit den Islam würde sich dann von selbst lösen. Der Kampf gegen das ZIEM in München ist auch wichtig, aber würde isoliert und wirkungslos bleiben wenn nicht vor der eigenen Tür gekehrt wird. Nur gegen Islam, das läuft nicht.

  58. Die Partei „Die Freiheit“ (DF) war von Anfang an islamkritisch.

    Wer soll eigentlich zum „nicht-islamkritischen Flügel“ der DF gehört haben?

    Lucke sollte nicht übersehen, dass sich ein nicht eben unwesentlicher Teil der Anhänger seiner Partei aus ebenjenen „dumpfen Islamfeinden“ rekrutiert.

    Lucke wird auf Dauer an den Islamkritikern in der AfD nicht vorbeikommen.

  59. #73 gegenargument (06. Sep 2013 14:59)

    wenn Sie sich selber als „dumpfer Islamfeind“ sehen, haben Sie wirklich keinen Platz in der AfD.

    Islamkritiker hingegen werden weder ausgesperrt noch vorverurteilt. Im Gegenteil, bei dem Treffen mit dem Kandidaten meines Wahlkreises bei dem ~15 Leute anwesend waren wurde neben dem Euro vor allem über Asyl, Zuwanderung und „Religionseinflüsse“ diskutiert.
    Kein Maulkorb wurde irgendjemandem verpasst.

    Man muss genau lesen was Herr Lucke sagt udn den Inhalt reflektieren lassen. Wer will schon jemanden in der Partei haben, der „dumpf hasst“?

  60. Auch bezog er in dem Interview Stellung zur Partei DIE FREIHEIT, die er als “erfolglose CSU-Abspaltung” bezeichnete. Im Falle von Ex-Mitgliedern, die wegen “islamfeindlicher Tendenzen” aus der FREIHEIT ausgetreten seien, plädierte Lucke für deren Aufnahme in die AfD. Lediglich “dumpfe Islamfeinde” wolle er in der AfD nicht.

    Solche Bemerkungen und gewisse FDP-ähnliche Strömungen in AfD lassen aufhorchen.
    Es ist leider nicht auszuschließen, dass AfD letztendlich zu FDP 2.0 mutiert.

    Diese Frage ist jedoch von den BT-Wahlen zu trennen.
    Bei diesen Wahlen geht es nur darum, den etablierten Blockparteien in die Suppe zu spucken.
    Und das kann man im Moment am besten mit AfD.

  61. #77 Kleinzschachwitzer (06. Sep 2013 15:07)

    auch für Sie nochmal:

    es geht um „dumpfe Islamfeinde“

    bestimmt gibt es welche davon, Kritik hingegen ist in allen Bereichen erwünscht, solange sie sachlich bleibt und sich auf Fakten stützt.

    Leute zieht euch doch nicht den Schuh eines dumpfen Feindes an…

    Ich jedenfalls fühle mich dadurch nicht angesprochen

  62. Ist euch etwas aufgefallen? 4 (in Worten vier) Reporter brauchte der Kölner Stadtanzünder um ein Interview mit Lucke zu wagen. Trotzdem gerieten sie unter die Räder…….

  63. Islamkritisch ist etwas anderes,als wie islamfeindlich.

    Die Zeiten der Kreuzzüge sind vorbei!

    Aber das man den Islam in seiner Ideologie kritisiert, ist sogar Pflicht!

    Wir Leben ja schließlich in einem Rechtstaat, den man gegen Ideologien zu verteidigen hat, wie es unser GG auch dingend vorschreibt.

  64. #41 Hirschhorn (06. Sep 2013 12:50)

    Es ist immer wieder faszinierend, Herrn Lucke zu beobachten. In seinen Augen sieht man, wie dahinter ein Hochleistungscomputer summt und schuftet, dem kaum ein anderer das Wasser reichen kann. Wenn man zu den politischen Qualitäten eines Menschen seine Intelligenz hinzuzählen würde – was in der Realität eher selten geschieht – dann stünde Lucke in der vordersten Reihe, unter nur einer Handvoll von Mitkonkurrenten.

    Das stimmt, aber Intelligenz ist nicht alles.
    Um Intelligenz anzuwenden, muss man die Realität kennen.
    In der Politik spielt auch Ideologie eine Rolle (sie beantwortet die Frage, was man eigentlich will, und wie man es erreicht).

    Und es scheint, dass Herr Lucke die Realität des kleinen Mannes in diesem Land nicht kennt.
    Die Problematik eines Niedriglohnverdieners, eines Arbeitlosen, eines von Multi-Kulti geplagten Bürgers existiert für ihn nicht – zumindest bisher nichts davon gehört.
    Daher ist eine Enttäuschung leider nicht auszuschließen.

    Aber wie gesagt – diese Frage ist von den BT-Wahlen zu trennen.
    Bei diesen Wahlen geht es nur darum, den etablierten Blockparteien in die Suppe zu spucken.
    Und das kann man im Moment am besten mit AfD.

  65. Für die gestriege Sendung mit Prof. Lucke, gibt es eigentartigerweise, keine Angabe der Zuschauerzahlen im TV.

    Ansonsten ist man ja immer schnell mit Prozentzahlen in der Öffentlichkeit.

    Waren scheinbar zu viele ;-))

  66. Das war gestern die Beste Werbung für die AfD …

    Da konnte man feststellen, dass Verantwortliche von Bank und Politik, nichts dazu gelernt haben.

    Den krönenden Abschusss machte unser „Professoren und Doktor Titulierer“
    von der Bank aus Bremen.
    Der sich damit selber lächerlich gemacht hat!

    Kein Wunder das Banker nicht besonders beliebt sind.

  67. Wieso sollte ich wegen sog. Islamfeindlichkeit aus der „Freiheit“ austreten ? Deswegen bin ich ja überhaupt erst eingetreten. 😉
    Na hoffentlich sind’s nicht gerade 0,1% , die zum Einzug in den Bundestag fehlen, Herr Lucke.

  68. #83 Lawrence von Arabien (06. Sep 2013 15:27)

    Islamkritisch ist etwas anderes, als wie islamfeindlich.

    Die Zeiten der Kreuzzüge sind vorbei!

    Aber das man den Islam in seiner Ideologie kritisiert, ist sogar Pflicht!

    Über solche feine Differenzierungen kann man bei einer Flasche Rotwein philosophieren. Auch die Beamten in ihren Stuben haben dafür Zeit und Lust.

    Inzwischen wird der multiethnische Kessel immer heißer.
    Und wenn er explodiert, wird man keine Differenzierungen vornehmen.
    In einem ethnisch-religiösen Krieg wird viel einfacher entschieden.

    Beispiel Jugoslawien.
    Da entschied man z.B. nach einem einfachen Kriterium „Serbe / Kroate“, wer an die Wand gestellt wurde.

  69. Stimmt @#81 Agnostix,
    es geht um “dumpfe Islamfeinde”

    bestimmt gibt es welche davon, Kritik hingegen ist in allen Bereichen erwünscht, solange sie sachlich bleibt und sich auf Fakten stützt.

    Leute zieht euch doch nicht den Schuh eines dumpfen Feindes an…

    Ich jedenfalls fühle mich dadurch nicht angesprochen.

    Ich auch nicht, hier werden entlarvende Fakten zusammengetragen.
    Das tut den politisch-korrekten Gutmenschen natürlich weh!
    😉

  70. „Lediglich “dumpfe Islamfeinde” wolle er in der AfD nicht.“
    —————————-

    Von denen sehe ich ja auch keine, auch nicht hier. Hier sind wir „Islamkritiker“. Also kein Problem.

    Man muss ja bedenken das die Islamfrage nie ein Teil der AfD war. Trotzdem stelle ich mir vor dass die AfD ein gesünderes Gesammtkonzept für das Einwanderungsproblem hat, schon aus wirtschaftlichen Gründen. Schon der kleinste Einhalt gegen de derzeitigen Wahnsinn wäre ja ein Gewinn.

  71. Herr Lucke darf nun wirklich auf sich aufpassen. Nachdem die geistigen Brandstifter Grüne Jugend, Piraten und Bild vehement gegen AfD hetzen und indirekt zum aktiven Kampf (Antifa-SA und sonstige staatlich alimentierte Rote Brigaden) gegen sie aufrufen (weiland Weimarer) kommen ungute Erinnerungen an den ebenfalls rhetorisch, fachlich und menschlich imposanten Charismatiker Pim Fortuyn hoch. Wurde ja auch einst ein regelrechtes Halali auf ihn angezündet durch die Schreibtischtäter.

  72. Im Falle von Ex-Mitgliedern, die wegen “islamfeindlicher Tendenzen” aus der FREIHEIT ausgetreten seien, plädierte Lucke für deren Aufnahme in die AfD. Lediglich “dumpfe Islamfeinde” wolle er in der AfD nicht.

    Diese Aussage ist arrogant und überheblich. Herr Lucke übernimmt damit die Formulierungen aus dem linksextremen Lager. Ich kenne viele Mitglieder der FREIHEIT, dumpfe Islamfeinde habe ich dort jedoch nicht angetroffen, nur Menschen, die sich mit der Islamisierung kritisch auseinandersetzen. Wenn man in der AfD vor diesem Thema auch lieber die Augen verschließt und stattdessen Islamkritiker diffamiert, ist die AfD für mich nicht wählbar. Die Flyer, die ich bei der AfD zum Verteilen geordert hatte, werde ich wieder abbestellen.

  73. Die Frage ist ja nicht, wer „fühlt“ sich von Lucke’s Verdikt über „dumpfe Islamfeinde“ angesprochen, sondern wen wollte Lucke damit ansprechen.

    Und ich fürchte, er meinte damit auch moderate Islamkritiker.

    Lucke will eben nur eine CDU ohne Euro.

    Islamkritikern kann das nicht genug sein.

  74. Also wenn er Leute wie Michael Stürzenberger als „dumpfen Islamfeind“ bezeichnet, ist er für mich unwählbar.

    Seine Kompetenzen scheinen fast ausschließlich im wirtschaftlichen Bereich zu liegen und andere politische themen lässt er nicht an sich ran…mMn kann er höchstens in beratender from anderen Politikern zur Seite stehen

  75. Tut mir leid, aber es ist nicht normal, dass die AfD als angebliche Anti-Mainstream Partei so viele Auftritte im TV bekommt!

    07.03.2013 – Maybritt Illner, ZDF
    21.03.2013 – Anne Will, ZDF
    04.04.2013 – Funkhausgespräche, WDR
    15.04.2013 – Morgenmagazin, ZDF
    21.04.2013 – Peter Hahne, ZDF
    22.04.2013 – 2+Leif, SWR
    22.04.2013 – Unter den Linden, Phoenix
    28.04.2013 – Absolute Mehrheit, Pro 7
    05.05.2013 – Hessenschau, hr
    06.05.2013 – Hart aber fair, ARD
    14.05.2013 – Markus Lanz, ZDF
    16.05.2013 – Schalthoff Live, Hamburg 1
    18.05.2013 – Phoenix im Dialog, Phoenix
    20.06.2013 – Michael Friedman, N24
    23.08.2013 – Deutschlandduell, Handelsblatt / Zeit Online
    05.09.2013 – Maybritt Illner, ZDF

  76. DER MERKEL FEHLT DIE KOMPLETTE KOMPETENZ

    es ist eigentlich nicht mehr zu fassen, da
    labert die fdj sekretärin genau den mist herunter, den ihr die sog. BERATER eingeflüstert
    haben. wenn die so ihren beruf als die grösste füsekerin aller zeiten(GRFÜFAZ)mit echtem DDR
    diplom ausgeübt hätte, wie die deutschland zur
    zeit so reagiert, würde sich die feuerwehr in permanentem alarmzustand befinden müssen

  77. Probleme seriell abarbeiten: Zuerst der €

    Mehr über die dumpfe, staatlich verordnete Islambejubelung in unserem Lande dann ab dem 23.9.

  78. #99 Wilhelmine (06. Sep 2013 16:53)
    Also bei mir nicht, denn „dumpfen Islamhass“ brauchen wir auf der politischen Bühne nicht. Islamkritik gibt es in der AfD. Lucke selber hat sich schon kritisch über den Islam als Integrationshindernis geäußert (ohne den Islam auch nur zu erwähnen!). Hans-Olaf Henkel, Unterstützer der AfD, hatte sich ebenfalls schon als Islamkritiker zu erkennen gegeben (Video bei YouTube). An der Basis erkenne ich auch einen sehr vernünftigen Umgang mit dem Thema Islamkritik. Wenn Sie aber lieber mit Schwert und Kreuz auf der Brust in den Krieg ziehen wollen, nur zu, mein Ding ist das nicht, daher (x) AfD!

    P.S.: Die beste Islamkritik ist übrigens die Verteidigung unserer Werte!

    P.P.S.: Auf dem Pro-Jubel-Blog „freiheitlich“ wurde eine Mail veröffentlicht, die nahelegt, dass REP und DF über eine mögliche Fusion sprechen. Was ist da dran? Wäre ja mal was…

  79. Ich habe gerade in der Tagesschau zunächst Merkel gesehen (normalerweise schalte ich da weg, aber da sie möglicherweise bald erledigt ist, bin ich im Moment etwas entspannter). Dann habe ich jemand vom Chaos Computer Club gesehen, der die Aufregung um die NSA Spionage zurecht rückte. Natürlich kann die NSA die mathematische Verschlüssselung nicht knacken, so schnell sind die Computer noch nicht und ist ja auch zu aufwendig, obwohl es in der Presse so zu lesen war. Nein die NSA hat Hintertüren ´bei den Verschlüsselungsfírmen. Wunderbar unlinkisch und sachlich erklärt.

    Aber worauf ich hinaus will: Der Kontrast zwischen dieser sachlichen Analyse und dem linkischen Auftreten einer Merkel war einfach frappant.
    Es wird einfach Zeit, dass in der Politik auch wieder Geist und Sachlichkeit einkehren. Lucke und die AfD lassen hoffen

  80. Merkel fehle die ökonomische Kompetenz..
    Sicherlich, klar, aber sie ist doch auch Frau Doktor der Physik.
    Und als Kolchosen-Diva des SED-Regimes ist es übrigens auch viel wichtiger, dass man nach Jahrzehnten der Konsum-Enthaltsamkeit, zumal als Frau, dem Kapital in den … kriecht.
    Plötzlich öffneten sich im Leben der Angela M. die Himmelstore und selbst ein Friseurbesuch wurde möglich – da hat es die Kleine zerrissen, also…ihren Charakter zumindest.
    Hätte mir auch …(nee, hätte mir nicht, aber egal).

  81. Irgendwo hat es wieder Schusswaffengebrauch zwischen zwei männlichen Personen (noch) unbekannter Ethnie gegeben, die aollen aus Leverkusen gekommen sein. Die Ethnie muß vermutlich per DNA-Test festgestellt werden.

  82. In Marseille ist der Sohn des Direktors des Clubs Olympique Marseille erschossen worden (wenn ich das richtig mitbekommen habe. Man ist betróffen. Da sollen doch 3/4 der Jugendlichen eine Waffe haben. Von Islam ist aber nicht die Rede. Die Jugendlichen sind vermutlich Hemdenträger (ist ja da für Anzug zu warm).

  83. Nicht jeder hat die ökonomische Kompetenz eines Herrn Lucke. Das könnte man der Kanzlerin noch verzeihen. Ihr aber fehlt jegliche Vernunft und gesunder Meschenverstand. Ausserdem hat sie keine Skrupel das Volk aufs erbärmlichste zu hintergehen.

  84. #77 schüfeli

    Hast Du etwa das Buch von Gertrud Höhler „Die Patin“ – Wie Angela Merkel Deutschland umbaut gelesen ??

    Dort steht nämlich genau das drin was Du sagst 🙂

  85. Winkelbörger,
    gibt’s du hier den
    Oberlehrer, oder kannste
    nicht anders ? Also, wenn ich (oder
    auch andere Leute) Tolleranz mit Doppel-L
    oder Idiologie mit I schreibe(n),
    so nicht, weil ich mich
    vertippt habe oder
    der deutschen
    Rechtschreibung (alt)
    nicht kundig bin, sondern
    um anzuzeigen, daß ich diese Worte
    als Kampfbegriffe der Linken ansehe und
    einfach nicht mehr hören kann,
    ohne parodistisch darauf
    zu reagieren. Das
    Nämliche gilt
    für den
    politkorrekten
    Emanzenschwulst à la
    Bürgerinnenundbürger, dem
    Politiker und Medienfuzzys fast
    ohne Ausnahme tagtäglich beflissen
    ihre Reverenz erweisen. Und da sie diese
    Formel hyperschnell sprechen, nehme
    ich mir die Freiheit, dies
    auch in eim Wort zu
    schreiben –
    damit jeder
    sieht, was das für
    eine Sprachverhunzung ist.
    Und noch was. Über meine Art der
    Textdarbietung oder ‚Formatierung‘ mußte
    dir nicht den Kopf zerbrechen, da
    ich von Pedanten nun einmal
    keine Ratschläge
    entgegennehme.

    Und für alle
    anderen hier noch
    ein besonderes Bonbon
    in Sachen ranziger Toleranz:

    http://neue-spryche.blogspot.com/2009/08/wehret-den-anfangern.html

  86. Nach Prof. Dr. Luckes Aussage würde er Michael Stürzenberger und seine Leute, die sich mit dem Islam auseinandergesetzt haben, keinen Platz geben.

    Würde er auch Menschen ablehnen, die den Kommunismus und die NS-Ideologie kritisieren?

    Für Lucke ist der Islam also in Ordnung?

    Sorry, das geht nicht.

  87. #113 schmibrn

    Selbst wenn Herr Lucke sich für Islamkritik aussprechen würde, wäre dies vor den Wahlen politischer Selbstmord. Das ist Wasser auf die Mühlen seiner Gegner, die auf so etwas nur warten, um die AfD in die rechte Ecke zu drängen und aus dem Verkehr zu ziehen.

    Auf den AfD-Wahlkampfflyern, die zur Zeit verteilt werden, ist das Thema Zuwanderung in die Sozialsysteme mutig angesprochen.

  88. #114 Midsummer

    Ich verstehe die Bedenken durchaus.
    Lucke ist allerdings jemand, der sich durchaus eloquent ausdrücken kann.

    Jemanden wie Michael Stürzenberger als „dumpfen Islamhasser“ zu diffamieren, der mit seinen Leuten sich gegen diese faschistoide Ideologie mit ihrer Existenz stellen ist inakzeptabel.

    Gleichzeitig hat er die unübersehbare Gefahr der Islamisierung noch nicht einmal kritisch gewürdigt.

    Zur Politik gehört auch Mut. Und bei Herrenmenschenideologien hört es dann auf. Hier kann es nur ein Motto geben: NICHT DEN KLEINEN FINGRER – NIEMALS1

  89. # 112

    Tol(l)eranz

    Ein kunde zum marktleiter:
    Bilden Sie mal einen Satz mit Toleranz.

    ???

    Kunde:
    Dolle ranzige butter haben Sie.

    Und noch etwas zu anfängern:

    In einer kneipe an der wand: Kommentar des wirts zu den handwerkern, die sein
    haus saniert haben:

    Weil se nüscht können, jedenfalls nit richtich…

  90. „Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden
    von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten
    gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“
    Der Eid kann auch ohne religiöse Beteuerung geleistet werden.
    Das ist der Amtseid den die Politker schwören, wenn sie ihr Amt antreten, ohne den sie das nicht können. So sind diese Politiker wenn ich nicht irre, auch für jeden schaden der diese Politiker mit der Einwanderung entsteht auch Schadensersatzplichtig, denke ich. Also das sie ja für die Sicherheit des Volkes verantwortlich sind und auch geschworen haben, Schaden vom Volk abzuwenden, müssen sie doch juristisch für jeden Schaden der verursacht wurde, welches durch diese ungebremste Zuwanderung an Werten entstehen, grade stehen und wenn sie dazu nicht fähig sind, müssen sie auch vom Amt das sie inne haben sofort zurück treten. Dind für begangene Schäden darüber hinaus, politische Parteien mitverantwortlich, dann müssen diese Parteien den entstandenen Schaden voll ersetzen.
    Denke das hier einmal richtige Juristen das bearbeiten müssten und keine die sich nur so nennen dürfen, nur weil sie gerade noch durch die Prüfung gerutscht sind. Eigendlich, durch das was sie nicht imstande sind ihren Schwur auch nur annähernd zu befolgen, müste diese ganze Regierung zurück treten.

  91. #111 Simbo (06. Sep 2013 18:39)

    #77 schüfeli

    Hast Du etwa das Buch von Gertrud Höhler “Die Patin” – Wie Angela Merkel Deutschland umbaut gelesen ??

    Dort steht nämlich genau das drin was Du sagst

    Habe ich nicht, aber es ist auch ohne Buch klar.

  92. #83 Lawrence von Arabien (06. Sep 2013 15:27)

    Islamkritisch ist etwas anderes, als wie islamfeindlich.

    Übrigens, solche feine theoretische Unterschiede kennt nur die deutsche Politik, Moslems dagegen unterscheiden das gar nicht.

    Wer das nicht glaubt, soll sich in München neben Michael Stürzenberger stellen und versuchen, Islam sachlich zu kritisieren.
    Da kann man was erleben.

  93. @ #115 schmibrn (06. Sep 2013 20:24)


    Jemanden wie Michael Stürzenberger als “dumpfen Islamhasser” zu diffamieren, der mit seinen Leuten sich gegen diese faschistoide Ideologie mit ihrer Existenz stellen ist inakzeptabel.

    Gleichzeitig hat er die unübersehbare Gefahr der Islamisierung noch nicht einmal kritisch gewürdigt.

    Zur Politik gehört auch Mut. Und bei Herrenmenschenideologien hört es dann auf. Hier kann es nur ein Motto geben: NICHT DEN KLEINEN FINGRER – NIEMALS1…

    1. Lucke hat Stürzenberger nicht diffamiert.
    2. Lucke hat sich nicht islamkritisch geäußert, weil das a) Wasser auf die Mühlen der Nazikeulenschwinger wäre und b) ohnehin mit dem Stopp der Verweigerung in deutsche Sozialsysteme kein Thema mehr wäre.
    3. Lucke IST mutig. Der steht in einem medialen und politischen Feuer, wird von Linken und bestimmt auch islamistischen Leuten beobachtet. Auch bestimmte Kreise in Griechenland, Portugal, Spanien, Italien oder Zypern würden sich ganz bestimmt über einen ungeklärten Unfalltod freuen.

    Die Islamkritik ist sozusagen Nebenbeiprodukt der Politik Luckes ohne großen Aufmerksamkeitswert. So sollte es bleiben.

  94. Meines Erachtens verwechseln einige hier „Islamkritik“! mit Politik. Den Islam frontal in einzelnen Aktionen anzugehen ist zwar in Ordnung, aber kein politisches Programm. Es kann Teil eines politischen Programms sein. Muß es aber nicht zwangsläufig sein und es ist vor allem momentan auch nicht 5%-fähig. Aber gegen die Aktionen gegen den Islam ist nichts einzuwenden. Wie das jemand bewertet, der alternativ 5% bekommen will steht auf einem anderen Blatt. Jeder darf das bemeckern, aber ob es Sinn macht?

  95. Ich bin auch nicht vollends glücklich mit der AfD. Aber ich werde sie wählen.
    Sie ist das einzige Progressive mit Aussicht auf Erfolg.
    Dass man derzeit mit Islamkritik keine Punkte beim Wähler machen kann, bewies das schlechte Ergebnis der Freiheit im letzten Jahr bei den Berlin-Wahlen.

    Ich verstehe das Gebocke und Gekreine einiger Zeitgenossen nicht. Wenn ihr eine 100-Prozent-Partei haben wollt, dann malt euch eine!

  96. Die Unterstützung der AFD durch PI wird langsam lächerlich und könnte diesen Block zerreisen.
    Diesen Unsinn eine Partei zu unterstützen die sich gegen Islam Kritiker wendet türkisch sprachige Wahlplakate druckt und sogar am Fastenbrechen teilnimmt wird langsam zu viel.
    Das war von Anfang an abzusehen, da die AFD sofort eine gigantische Unterstützung in den Medien erfahren hat.

  97. Solange Luc ke für mehr direkte Demokratie und für eine stärker regulierte Einwanderung ist, kann ich damit leben, dass er den Islam nicht öffentlich als Gefahr bezeichnet. Jeder halbwegs aufgeklärte Mensch weiß ja, dass ein solch kluger Mann wie Luc ke den Islam ebenfalls kritisch sieht.

    Wenn er sich als Enttäuschung entpuppen s o l l t e, kann man ihn in 4 Jahren immer noch abstrafen.

  98. #25 Natalie (06. Sep 2013 12:23)
    Merkel hat zwar keine Ahnung von der Wirtschaft, dafür aber auch keine von Physik (siehe die “Energiewende”, die an physikalischen Grundgesetzen scheitern muss). So gleicht sie das aus.

    Gut erkannt! Außer von Machterhalt, Sprechblasen poduzieren und dem Verschweigen elementarer Fakten, um konfliktscheue Menschen in Sicherheit zu wiegen, versteht diese plumpe, geistlose Dame nämlich von rein gar nichts etwas. Wahnsinn, dass man mit solcher Qualifikation derart mächtig werden kann. Und es ist eine Bankrotterklärung für das heutige „Land der Dichter und Denker“, sich von einer solchen intellektuellen Nullnumer derart einseifen zu lassen. Die Frau ist eine einzige Beleidigung des Verstandes mit ihrer intellektuellen Ausstrahlung eines Akku-Bohrschraubers. Wenn ich das mit dem Niveau eines Lucke vergleiche, liegen Lichtjahre zwischen den beiden.

  99. „Dumpfe Islamfeinde will ich nicht“

    Finde ich gut und genau so richtig wie dumpfe Ausländerfeinde.

    Wer es immer noch nicht eingesehen hat. Deutschland hat kein Problem mit dem Islam, sondern mit linken Medien und Politikern, die alles durchgehen lassen.

  100. „Dumpf“ ist für mich, wenn ein V-Mann des Verfassungsschutzes, dem man ansieht, daß er bestellt worden ist, laut und entsprechend gekleidet die Hand zum Hitlergruß hebt und brüllt „Heil …“. Und das in Hellersdorf.
    Das ist heute eine klar durchschtige Aktion.

    Genauso dumpf ist es den Islam zu kritisieren und nicht weiß, was am Islam zu kritisieren ist. Wenn also Parolen unbesehen einfach hinausgebrüllt werden.

  101. Wer als Partei gegen die Einwanderung von Sozialfällen ist, ist damit automatisch gegen muslimische Einwanderung.

  102. @16 ike

    „Scheitert die AfD — Scheitert Deutschland!“

    Sehr griffig – sehr richtig. Das ist unsere letzte Chance auf friedliche Veränderung.

  103. @ 25 Natalie

    „Merkel hat zwar keine Ahnung von der Wirtschaft, dafür aber auch keine von Physik (siehe die “Energiewende”, die an physikalischen Grundgesetzen scheitern muss). So gleicht sie das aus.“

    Es genügt eben nicht, keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein, sie umzusetzen!

  104. #118 Yogi.Baer (06. Sep 2013 21:08)

    Was sind “dumpfe Islamfeinde???

    Ich antworte mal für Lucke und mache es präziser: PI-ler, Die Freiheit und Pro Deutschland/-NRW sind mit den dumpfen Islamfeiden gemeint. Wer sonst? „Nazis“ sehen das mit den Islam wie Normalos gelassen. Keine Verherrlichung und keine Verdammung des Islam. Also die verünftige Einstellung zu dem Thema.

    Da hat der Lucke auch recht. Ihm geht es um die EU- und Euro-Thematik. Da sollte er sich nicht verzetteln mit dumpfer Islamfeindschaft, die nur einen sehr geringen Teil der Bevölkerung interessieren, der sich eben hier versammelt.

    Für wen der Euro und die Euro-Rettung das Wichtigste und alles überragende Thema ist und der auch ein bißchen konservativ ist, der sollte die AfD wählen.

    Wer nicht konservativ, sondern eben eher in Richtung Kulturmarxismus oder richtigen (wirtschaftlichen) Sozialismus eingestellt ist und trotzdem Euro-kritisch ist, der sollte die Linkspartei wählen. Die haben auch gegen den ESM gestimmt und sind zwar nicht gegen den Euro, aber gegen diesen Euro.

    Für wen „Islamkritik“ das Wichtigste ist, der sollte immer „Die Freiheit“ und Pro Deutschland/ -NRW wählen, weil die sich darauf spezialisiert haben. Es sind keine verschenkten Stimmen. Denn diese Parteien haben die Chance 1 % bei Landtagswahlen und 0,5 % bei Bundestagswahlen zu erreichen, ab da an gibt es Wahlkampfkostenerstattung.

    Ein überzeugter Islamkritiker sollte seinen Verbündeten die Wahlkampfkostenerstattung ermöglichen, denn die haben es nötig, anstatt eine elitären und von den Medien gesponserten Partei, die der Islamkritik gegenüber feindlich gesinnt ist, mit Geld und Stimmen zu unterstützen.

    Also, Islamkritiker bzw. Islamfeinde wählt bei der Bundestagswahl Pro Deutschland und nicht die AfD!

  105. #134 Der Einzige und sein Eigentum (07. Sep 2013 14:33)
    #118 Yogi.Baer (06. Sep 2013 21:08)

    Was sind “dumpfe Islamfeinde???

    Ich antworte mal für Lucke und mache es präziser: PI-ler, Die Freiheit und Pro Deutschland/-NRW sind mit den dumpfen Islamfeiden gemeint. Wer sonst? “Nazis” sehen das mit den Islam wie Normalos gelassen. Keine Verherrlichung und keine Verdammung des Islam. Also die verünftige Einstellung zu dem Thema.
    ———-
    Für Lucke antworten sollten Sie erstmal unterlassen- es es sei denn, Sie haben eine Professur in Makroökonomie (oder gleichwertiges).
    Was mir an der AfD gefällt ist die Tatsache, dass Themen, die sie selbst- auf Grund eigener, sehr eng gesteckter Kompetenzvorstellung mit ihren Leuten nicht befriedigend lösen kann, diese durch externe, befreundete Fachkräfte und Institute lösen lässt.
    Bestes Beispiel dafür ist die Energie- und Klimaproblematik, generiert durch Erika Ferkels „Energiewende“. Die sie beratenden Fachleute sind in ihrer Disziplin vom Wissen her den AfD- Professoren gleichwertig. Somit hat man eine hochwertige Basis für die Lösung fremdgenerierter Probleme.
    Das kann auch mit der Problematik: „Islam in Schland“ geschehen. Sollte mir einer der führenden Köpfe der AfD mal in die Finger geraten, werde ich diesen auf das Problem hinweisen und als Ansprechpartner auf Stürzenberger verweisen.
    Und immer daran denken: Die AfD gibt es erst seit ca 6 Monaten und alles auf einmal- das klappt leider nicht…..
    Gruss

  106. #97 Wilhelmine (06. Sep 2013 16:49)
    Tut mir leid, aber es ist nicht normal, dass die AfD als angebliche Anti-Mainstream Partei so viele Auftritte im TV bekommt!
    ————–
    Hallo, wilhelmine
    ist Dir schon mal aufgefallen, dass in Deiner Auflistung nur zwei (!) „private“ Anbieter auftauchen. Alle anderen gehören zur Kategorie „Dr. Josef Goebbels GEZ- Erben“. Und denen will AfD an den Kragen, da die Professoren die Summen, mit denen diese Gestalten für ihre billige Propaganda aus Zwangsgebühren gepampert werden, nicht nachvollziehen können und ebendiese, für diese GEZ- Gestalten sehr unangenehm, hinterfragen.
    Und davor hat man Angst und versucht es primitiverweise jetzt mit Anschwuchteln bei AfD. Wird nur nicht so ganz einfach klappen…

  107. #97 Wilhelmine

    Danke für die Übersicht, die jedem AfD-Anhänger zu denken geben sollte, macht sie doch deutlich, wie massiv die AfD von den staatsnahen öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten gefördert worden ist. Wohlgemerkt eine Partei, die erst am 06.02.2013 aus der Taufe gehoben wurde. Nur vier Wochen später (07.03.) war Parteisprecher Lucke dann schon zu Gast bei Maybrit Illner im ZDF.

    Wer da nicht mißtrauisch wird und weiter glaubt, die AfD sei sozusagen aus dem Nichts aus der Mitte der Gesellschaft emporgestiegen, dem ist nicht mehr zu helfen!

    P.S.: Ein kleiner Fehler in der Liste ist mir aufgefallen: Die Sendung „Anne Will“ wurde am 20.03. in der ARD ausgestrahlt.

Comments are closed.