Die meisten der 85 Flüchtlinge, die am Wochenende von der Flensburger Bundespolizei aufgegriffen wurden (PI berichtete), haben die vorübergehende Unterkunft zur Aufnahme von Personalien und anderen Daten, mittlerweile mit unbekanntem Reiseziel verlassen. Dennoch wird vermutet, dass es sich bei ihrem Reiseziel um Kopenhagen handelt. Nach Angaben der Flüchtlinge nehme man die Unterstützung von Schleusergruppen in Anspruch, die den Flüchtlingen in diesem Fall für rund 6.500 Euro garantieren ihr angestrebtes Reiseziel zu erreichen. Dafür habe man sogar eine gesonderte Telefonnummer der Schleuser, um Absprachen für die weitere Schleusung zu treffen, sollte es zu Ungereimtheiten kommen.

(Von Rechtskonservativen Denker)

So eine Ungereimtheit war der Aufgriff durch die Flensburger Bundespolizei, der den Schleusern offenbar gemeldet und durch eine Abholaktion beantwortet wurde. 75 der Flüchtlinge haben die vorübergehende Unterkunft verlassen, in denen man grundsätzlich niemanden festhalte, betonte der Leiter der Zentralen Aufnahmestelle des Landes in Neumünster, Ulf Döhring (kleines Foto oben), mit den Worten: „Wir sind keine geschlossene Anstalt, die Bewohner können sich frei bewegen.“

Das Schleusen geht also ungehindert weiter.

Pikant ist folgendes: Flüchtlinge werden registriert und der entsprechende Eintrag in einer europäischen Datenbank gespeichert. Sollten die Flüchtlinge erneut jemandem ins Netz gehen, kann festgestellt werden, wo die Flüchtlinge zuletzt staatlich untergebracht oder kontrolliert wurden. Somit droht die Abschiebung an den Ort des letzten registrierten Aufenthalts. Im Falle der 75 Flüchtlinge ist dies endgültig die Bundesrepublik Deutschland.

Video zum Thema:

» Kontakt: ulf.doehring@lfa.landsh.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

54 KOMMENTARE

  1. Wenn sie raus aus Deutschland sind, soll es mir recht sein.
    Und mögen sie nie wieder zurückkommen.

  2. Warum flüchten die nicht in benachbarte afrikanische Länder ?
    Ach so, da gibt´s keine soziale Hängematte!

  3. Zu glauben das man die einfach so unbewacht in eine Unterkunft stecken kann und sie anschließend noch da sind – da sieht man mal wieder wie weltfremd unsere Behörden sind.

    Und die wundern sich noch, dass sie keiner mehr respektiert.

  4. Gab es nicht mal so etwas wie Recht, Gesetz und Ordnung, und dazu noch den politischen Willen das alles auch durchzusetzen?

    Ach so, die böse Claudia Roth ist schuld?

    Na klar, die ist ja auch schon seit Jahren an der Regierung…

  5. Und ich dachte, in der tollen EU gelte die Reisefreiheit?
    Warum hält man die auf, wenn sie weg wollen?
    😀

    Entweder, man schickt aufgegriffene Illegale zurück und verhaftet den Schleuser, oder man legalisiert die Schleusung und lässt sie reisen, wohin sie wollen.

    Das, was unsere Behörden hier veranstalten, ist hingegen lächerlich.

    Die für syrische Verhältnisse durchaus wohlhabenden „Flüchtlinge“ in Gewahrsam nehmen, aber in ein Freies Haus verbringen. Sie aufgreifen, aber dann nicht festsetzen. Den/die Schleuser ermitteln, aber dann nicht als Verbrecher einstufen und zur Fahndung ausschreiben.

    Auch auf hohem Niveau bleibt Irrsinn und Gesetzesignoranz nunmal Irrsinn und Gestzesignoranz.

  6. Und mal wieder wurde von „Flüchtlingen“ nur die naive Gutmütigkeit der Deutschen schamlos ausgenutzt. Was solls, so richtig los geht es dann ab dem 1.1.2014, dann kracht es richtig in den Städten.

    Zustände wie in Nairobi sind dann nur noch eine Frage der Zeit. Für alle die es noch nicht wissen. Die Islam-Terroristen von Nairobi morden übrigens noch immer, und ein Ende, d.h. eine Geiselbefreiung, ist nicht in Sicht. Die Islam-Terroristen kommen übrigens aus den USA, Kanada, Finnland u. „Groß“-Britanien. In Finnland sollen sie dann laut der Linken den Veteranen-Status erhalten!

  7. -> #2 CCAA73

    Warum flüchten die nicht in benachbarte afrikanische Länder? Ach so, da gibt´s keine soziale Hängematte!

    Insgesamt sind um die 6 Millionen Syrer auf der Flucht!
    – 4 Millionen innerhalb Syriens
    – Libanon 716 000
    – Jordanien 515 000
    – Türkei 416 000
    – Irak 168 000
    – Ägypten 110 000

    Es schaffen es also etwa gerade mal 2-3 % in deine Hängematte.

  8. OT
    Normal sollte man Bild nicht lesen.
    Aber es ist einfach zuviel Genuss, nach der seit Jahrzehnten überfälligen Schlappe die blöden Langgesichter der sogenannten Grünen anzusehen.

  9. Da Dänemark das Dublin-II- Abkommen der Schengen-Staaten Ernst nimmt ( anders als das rot-rot(SSW)-grün-versiffte Schläfrig-Holzbein ) und deshalb die Syrer nach D zurückschicken würde, dürften die „Flüchtlinge“ irgendwo in Norddeutschland untergetaucht sein.

    An der Grenze zwischen D und DK wird auf Druck der dänischen Konservativen ( Danske Folkeparti ) recht sorgfältig kontrolliert und schön flach ist die Gegend auch. Da weiß man schon heute wer morgen zu Besuch kommt…

  10. #3 Eurabier (24. Sep 2013 12:48)
    In dem von dir verlinkten Artikel gibt es unter den Kommentaren interessante Vorschläge zur beruflichen Neuorientierung von Roth:

    gast
    • vor einer Stunde

    Frau Roth hätte bestimmt Zukunftschancen als Betreuerin in einem der vielen Asylantenheime. Bin mir sicher, sie würde bei dieser Tätigkeit regelrecht „aufblühen“ und ihrer Rolle als „Betroffenheitsbeauftragte“ dürfte sie dabei ehrenamtlich weiter erfüllen……
    Braucht man für diese Tätigkeit eigentlich so etwas wie eine Ausbildung?
    Na dass schafft sie doch bestimmt auch noch…..

    Nora
    • vor einer Stunde

    Wir hätten hier im Recyclinghof noch zwei Halbtagsstellen frei für die beiden – da könnten sie mal an ihrem Umweltbewußtsien arbeiten.

    Friedbert
    • vor einer Stunde

    Ein kleiner Schritt für Frau Roth, ein großer Schritt für die Menschheit …
    119 1

    Antwort

    Teilen ›

    Avatar
    Walli Friedbert
    • vor 35 Minuten

    …bergab

    Ja, so leicht gewöhnt man sich an Limousine mit Fahrer, Flugbereitschaft, eingeladen werden, Dienstboten, Hilfspersonal, Reisen auf Kosten des Steuerzahlers, Privilegien und mehr.

    Ich wußte schon immer, dass die Grünen nicht die besseren Menschen sind, für die sich sich immer auszugeben versuchen.

  11. „Do Europe“, All-Inclusive Versorgung, inkl. Transfer. 6500 Euro.
    Für unbegrenzten Aufenthalt, weitgehender Straffreiheit, da Migrantenbonus, beheizte Wohnung, kostenlose Gesundheitsversorgung, gelegentlich Sex mit ungläubiger Schl**pe, Moschee überall um die Ecke erreichbar – geradezu ein Schnäppchenpreis.

  12. OT

    Messerdrama vor Kultfabrik

    Sie stechen am Parkplatz zu
    München – Nach einem kurzen Wortgefecht eskaliert die Situation. Zwei junge Burschen werden von fünf Männern attackiert. Nach einer Messerattacke wird Markus A. vom Notarzt gerettet.

    Türsteher rufen die Polizei. Der Notarzt rettet ihm das Leben – eine Woche muss sich A. in der Klinik erholen.

    Parviz H. und Mirsad B. müssen sich wegen versuchten Mordes vor dem Landgericht verantworten. Über ihre Anwälte räumten sie ihre Taten ein. Eine Entschuldigung lehnte Markus A. ab: „Ich kann die Sache nicht vergessen.“

    http://www.tz-online.de/aktuelles/muenchen/messerdrama-kultfabrik-stechen-parkplatz-3128281.html

  13. #11 alec567

    pass mal auf was die nächsten 20 Jahre passieren wird, wenn der Bevölkerungsaustausch in der BRD weiterhin mit dem hohen Tempo gefahren wird. Dann wird sich der Service in der BRD, aufgrund fehlender deutscher Dummköpfe die dafür 40 St.+/die Woche Malochen um das alles zu finanzieren, dramatisch sinken. Dann bekommt man die Pauschalflucht in die 3-Welt-BRD für 99 Euro im Sonderangebot, weil sonst gar keiner mehr kommt. 😉

  14. #10 johann (24. Sep 2013 13:25)

    In der „DDR“ hätte man sie in den tagebau „zur Bewährung“ gesteckt und in der CSSR hätte man analog zu Dubcek Volker Beck zum Gärtner gemacht! 🙂

  15. #11 alec567 (24. Sep 2013 13:25)

    “Do Europe”, All-Inclusive Versorgung, inkl. Transfer. 6500 Euro.

    Bestimmt auch noch steuerlich absetzbar!

  16. Pro Nase 6500 Euro für die Schleuser! Für soviel Geld kann man in den Ursprungsländern ein Vielfaches mehr kaufen als bei uns.

    Die Rechnung geht nur auf, wenn der ganze Familien-Clan zusammenwirft für eine Investition von der später alle profitieren können: lukratve „Geschäfte“ und Familiennachzug!

  17. #13 Frankoberta

    wie meinen die das, sind denen zu viele Deutsche in der Klasse? 😉

    Das Migrantenstadl BRD ist echt nur noch ein einziger Witz! Wirklich kein einziger Satiriker/Kabarettist in der BRD kann auch nur annähernd die täglich vor unseren Augen ablaufende Real-Satire der multikulturellen BRD mit seinen Beiträgen toppen. 🙂

    Vielleicht sollte man diesen türkishc-arabischen Eltern mal klar machen, dass sie aufhören sollen Kinder am laufenden Band zu produzieren! Soviele deutsche Kinder gibt es doch in Neu-Kölln überhaupt nicht um den Schnitt auf ein verträgliches Maß für die Integration, so 2-3 Moslems pro Klasse, zu senken.

  18. Ich vergaß das engagierte Animationsteam zu erwähnen, welches rund um die Uhr die Neuankömmlinge bespaßt und bei Bedarf den A***h pudert, damit es nicht langweilig wird, und der Aufenthalt somit angenehm wie möglich gestaltet wird. Das Team setzt sich zusammen aus Asyl-Industrie (z.B. Pro Asyl und andere Maserati-fahrende Steuerschröpfer, ich erinnere an die Berliner Treber-Hilfe), selbstverständlich dauer-empörte Grüne, Antifanten, Linke und die üblichen Verdächtigen.

    Gelegentliche Abenteuer-Exkursionen (z.B. in Zelte mitten in einer zivilisierten Stadt) sind im Preis selbstverständlich inbegriffen. Für Action sorgen Rumschubsereien mit der einheimischen Polizei, aber anders als im jeweiligen Heimatland wird man von denen nicht grün und blau geprügelt, bzw. gleich erschossen, sondern darf sie hinterher noch verklagen (Rote Hilfe unterstützt hier großzügig mit Steuergeldern). Somit besteht die realistische Aussicht auf Schmerzensgeld und 15 Min. Ruhm in der linken Lokalpresse.

  19. #20 ffmwest

    Jeder Staat, der sich wie Österreich oder die BRD weigert die Außengrenzen zu sichern um so den Schutz des Volkes sicherzustellen, hat seine Existens-Berechtigung verloren! Wenn dieser Staat dann obendrei auch noch eine neue Staatsbevölkerung erschafft, dann hat so ein Staat keinen Anspruch mehr darauf, dass das Staatsvolk loyal gegenüber diesem Staat verhält. Ich werde diesen Staat BRD jedenfalls nicht mehr mit der Waffe in der Hand verteidigen.

  20. Das Bild zeigt deutlich, welche Fachkräfte hier wieder ins Schlaraffenland einreisen: gut genährte Kopftücher mit jeder Menge Nachwuchs im Schlepptau.

    Und jetzt sind sie verschwunden. Das kommt davon, wenn man jeden Asylanten für grundgut hält und glaubt, es brauche nur genügend Willkommenskultur, damit die Bereicherer uns auf ewig dankbar sind.

  21. #29 Hausener Bub (24. Sep 2013 14:16)
    Dazu ein Leserkommentar, von dem ich nicht weiß, ob er ironisch oder ernst gemeint ist:

    3. Jürgen, danke!
    ruthteibold-wagner heute, 14:07 Uhr
    Schade. Niemand kann so wunderbar sanft ironisch sein wie er, wodurch uns viel klar und deutlich geworden ist. Seine kluge Art hat den meisten Menschen immer sehr gefallen und hat viel zur politischen Kultur beigetragen, hat den Grünen auch sicher viele Wähler zugetragen. Aber er bleibt uns zum Glück ja im Bundestag erhalten. Jürgen, danke!

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/gruenen-vorsitzende-trittin-gibt-ruecktritt-bekannt-a-924221.html#js-article-comments-box-pager

  22. Bei den ganzen Rücktritten sollte Merkel einfach ganz cool eine Minderheitsregierung durchziehen. Aus lauter Panik, dass sie bei Neuwahlen sofort ihr gerade ergattertes Mandat wieder verlieren, würden wohl ausreichend rot-grüne MdBs Merkel mitwählen.
    Irgendwann gibt es dann natürlich Neuwahlen, bei denen die AfD eindrucksvoll abräumen kann 🙂

  23. #20 baqd_G (24. Sep 2013 13:43)

    #5 quarksilber

    Recht, Gesetz und Ordnung sind voll Autobahn.
    —————–
    Alter 68er Spruch: „legal, illegal, scheißegal!“

  24. OT:
    Claudia Roth tritt vom Parteivorstand zurück – und bewirbt sich als Bundestagsvizepräsidentin

    Claudia Roth und Renate Künast geraten in Panik

    Bizarres Rennen um das Amt der Bundestagsvizepräsidentin: Die Grünen-Chefin will den Repräsentationsposten haben, die Fraktionsvorsitzende aber auch.
    […]

    http://www.welt.de/politik/wahl/bundestagswahl/article120336883/Claudia-Roth-und-Renate-Kuenast-geraten-in-Panik.html

    Ooooh – ein Rücktritt um einen neuen hochbezahlten Posten abzustauben ….

  25. Lesen – Lesen – Lesen !!!

    Duisburg: Stadt schuldet Feuerwehrleuten 3,5 Millionen für geleistete Überstunden!

    Totaler Stillstand in Duisburg.

    Hammerhart was in Duisburg abläuft, diese Stadt ist am Ende, völlig bankrott, und jetzt wird ihr der finanzielle Todesstoß versetzt. In Duisburg läuft außer die Integration von in Massen einströmender ausländischer Sozialhilfeempfänger anscheinend nichts mehr. Aber lest selbst (Zitat stammt nicht von mir, sondern aus einem anderen Forum).

    [14:30] Leserzuschrift: Haushaltslage der Stadt Duisburg/Deutschland:

    Es sind in Duisburg mittlerweile sämtliche städtische Großbaustellen wo es wohl keine Zuschüsse von dem Bund und dem Land NRW gibt stillgelegt.

    Anbei eine Auflistung.

    1.) Baustelle, Innenhafen DU-Stadtmitte, eine riesige Halbrunde Betontreppe von mehreren hundert Metern wurde schon vor 4-5 Jahren stillgelegt.

    2.) Investoren planten im zusammenwirken mit der Stadt Duisburg das DU-Ruhorter Eisenbahnbassien zu bebauen, geplant war ein Jachthafen und Eigentumswohnungen.

    Man hat den Hafen zu Hälfte zu gekippt, dann zogen sich die Investoren zurück. Seit 2 Jahren stillstand.

    3.) An der „steinsche Gasse in DU-Stadtmitte wurde vorletztes Jahr im Altstadtgebiet eine große Grube ausgehoben, etwas größer als ein Fußballfeld.Mit dem Ziel, dort ein städtisches Gesundheitszentrum zu errichten.

    Diese Jahr im Mai hat die Baufirma „Bilfinger und Berga“ die letzten Bau-Wohncontainer abholen lassen, seit dem Stillstand wachsen jede menge Pionierpflanzenin der Grube.

    4.) Wiederum auf der „steinschen Gasse“ Ecke „Münzstraße“ hat man einen Rohbau hochgezogen. Die weiterführenden arbeiten hat man im Mai dieses Jahres stillgelegt. Der Investor hat sich auch hier zurückgezogen.

    Die Baugerüste wurden entfernt und so gammelt dieser Rohbau vor sich hin. Auch hier ist Planung die neue Stadtbibliothek mit ein paar Geschäft unterzubringen. Bei der Planung wird es vorerst auch bleiben!

    5.) Die Marientorbrücke wurde im Mai diesen Jahres komplett gesperrt. Sie ist eine wichtige Anbindung an den Stadtteil DU-Neuenkamp. Auch hier sind keine Bauarbeiten im Gange.

    6.) Die Hubbrücke in DU-Walsum wurde für den KFZ-Verkehr gesperrt, auch hier keine Sanierungsarbeiten.

    7.) In DU-Rheinhausen wurde eine Brücke über eine Eisenbahnlinie für den Verkehr teilweise gesperrt. KFZ dürfen die Brücke nur noch im Wechsel passieren. Das wird durch eine Ampel geregelt. Keine Renovierungsarbeiten in Sicht.

    8.) Die Stadt DU muß nach einem Urteil des europäischen Gerichtshofes den Feuerwehrleuten etwa eine Summe von 3,5 Millionen Euro für geleistete Überstunden nachzahlen.Der Personalrat hat im zusammenwirken mit der KOMBA-

    Gewerkschaft gegenüber den Stadtverwaltungsspitzen einen Vergleich ausgehandelt, außergerichtlich! Im Dezember 2013 soll das Geld an die Feuerwehrleute ausgezahlt werden.

    Ich selber bin schon 3 1/2 Jahre an der Sache mit einem Advokaten dran. Heute bekam ich Bescheid, daß ein Gericht in Düsseldorf die Sache protokolliert hat. Das betrifft aber nur mich und nicht die 500 anderen Feuerwehrkollegen.

    So kämpfe ich für mich alleine, da ich um das Gewäsch des Personalrates und dergleichen nichts gebe.Trotzdem habe ich erhebliche Zweifel das es zur Auszahlung kommt. Natürlich denken nur ganz wenige so wie ich. Die Masse der

    Kollegen läßt sich meines er achtens einlullen, wobei sollte der Vergleich doch noch platzen, dann dürfte der Krankenstand bei der Berufsfeuerwehr Duisburg ins unerträgliche steigen.

    9.) Eine Brücke des „Karl-Lehr-Brückenzuges wird neu gebaut, daneben verläuft eine Behelfsbrücke. Es wird stetig mal weniger stetig gebaut, vermutlich aber nur deswegen, weil der Bund und das Land Geld hinzuschießen.

    10.) Der Stadt Duisburg entstehen weiter unerträgliche Kosten für die Unterbringung und eine Rundumversorgung von 15 Millionen Euro jährlich, für die Wirtschaftsflüchtlinge aus dem Balkan-Gebiet

    http://www.hartgeld.com/infos-de.html

  26. #23 BePe (24. Sep 2013 13:48)

    Vielleicht sollte man diesen türkishc-arabischen Eltern mal klar machen, dass sie aufhören sollen Kinder am laufenden Band zu produzieren!

    Hahaha, der war echt klasse. Selten so gelacht.

    Spaß beiseite, genau das ist der Kern der Eroberungsideologie Mohammeds:

    Den Zugang zur Reproduktion nur für die eigenen Männer vorbehalten, welche daraufhin möglichst viele neue Moha-Bots produzieren.
    Weibliche Eroberungen aus dem zu vereinnahmenden Volk sind akzeptiert, da die Nachfahren automatisch dem Vater zugeschlagen werden.
    Männliches „Feind“-Genmaterial wird eliminiert, bevorzugt totgeschlagen, wobei es unter keinen Umständen sein darf, daß dieses unberechtigt Zugriff auf den Moha-Frauenbestand hat.

    Noch was unklar?
    Oder zu überzogene Analyse?
    Nein, keineswegs… steht alles im Koran drin – und genau das wird auch so gelebt.

  27. #40 quarksilber

    Ja so läuft es leider tatsächlich ab. Nimm nur mal das Bezness-Unwesen in den islamishcen Urlaubs-Gebieten. In den Islam-Urlaubsgebieten machen nur männliche Moslems ausschließlich westliche Frauen an, zwecks Heirat und Erschleichung einer EU-Staatsbürgerschaft. Niemals würde ein westlicher junger Mann lebend aus einem Islam-Land rauskommen, wenn er es wagen sollte ein islamisches Mädchen anzubaggern! Und in unseren westlichen Ländern läuft es auch nicht viel besser. Ein deutscher Junge der ein Moslem-Mädchen in Köln od. Berlin anbaggert spielt mit seiner Gesundheit, das Mädchen übrigens ebenso.

    Siehe hier
    http://www.abendblatt.de/vermischtes/article1395246/Junge-Tuerkin-stirbt-an-68-Messerstichen-Vater-gesteht.html

  28. Hahahaha welch eine peinliche Geschichte. In solchen Situationen bin ich heilfroh kein Biodeutscher zu sein.

    Mein Kopf wäre schon tief im Sand vergraben. An Peinlichkeit NICHT mehr zu überbieten.

  29. Wenn es doch wenigstens noch Christen wären, die zu uns kommen. So wird es aber eher nicht sein. Nein, es werden Menschen sein, die in ihrer Kindheit bereits Schafe geschächtet haben oder wenigstens dabei zu gesehen haben und die in ihrer Kindheit bereits Schächten der Ungläubigen gespielt haben. Menschen, deren Seelen bereits in der Kindheit verkrüppelt wurden, und die nun auf uns losgelassen werden.

  30. #45 Demokedes

    Schau dir das Foto ganz genau an. Siehst du die weiß-blaue Windel? Sieht mir nicht nach Christin aus.

    Wären es Christen, ich würde für sie ein Willkommensbuffet eröffnen.

  31. Herr Döhring ist pesönlich verantwortlich, dass uns 75 dringend benötigte Fachkräfte durch die Lappen gegangen sind. Wie will er die ausbleibende kulturelle Bereicherung begründen?

  32. #37 BePe (24. Sep 2013 14:56)

    Lesen – Lesen – Lesen !!!

    Duisburg: Stadt schuldet Feuerwehrleuten 3,5 Millionen für geleistete Überstunden!

    Totaler Stillstand in Duisburg.

    Hammerhart was in Duisburg abläuft, diese Stadt ist am Ende, völlig bankrott, und jetzt wird ihr der finanzielle Todesstoß versetzt. In Duisburg läuft außer die Integration von in Massen einströmender ausländischer Sozialhilfeempfänger anscheinend nichts mehr. Aber lest selbst (Zitat stammt nicht von mir, sondern aus einem anderen Forum).

    Im Grunde doch das beste was passieren kann, lass die Situation doch mal eskalieren, soll endlich mal was passieren damit die Politik es am eigenen Leibe mal spürt.

  33. #1 Das_Sanfte_Lamm (24. Sep 2013 12:41)

    Wenn sie raus aus Deutschland sind, soll es mir recht sein.
    Und mögen sie nie wieder zurückkommen.

    Nicht ganz, nach Europäischen Recht kann das „Zielland“ diese wieder in das zu letzt registrierte Land also die BRD abschieben bzw. ganz die Einreise verweigern.

  34. Richtig gesehen von #achwirklich !!!!es sind verschwindend kleine Teile die es in die „soziale Hängematte“ schaffen, die meisten Flüchtlinge sind so Flüchlinge wie die Deutschen 1945 Flüchtlinge im eigenen Land. Das ist in allen Kriegen so. Was ich nicht verstehe ist dass seit 2 Jahren egal was passiert die meisten in PI in Assad den „Guten“ sehen der aber letztenendes für den Exodus im Land und in die unmittelbaren Nachbarländer und ein paar zehntausend auch nach Europa zum größten Teil verantwortlich ist. Mal darüber nachdenken mit großer Sichereit sind unter den Flüchlingen auch viele Christen die or marodierenden Islamisten flüchten

  35. Ich verstehe gar nicht, wieso man diese Menschen überhaupt in Neumünster aufgehalten hatte. Das waren doch alles nur Neusiedler für die neugeschaffene schwedische Provinz Neu-Syrland.

  36. #37 BePe (24. Sep 2013 14:56)

    „In Duisburg läuft außer die Integration von in Massen einströmender ausländischer Sozialhilfeempfänger anscheinend nichts mehr.“

    Wer sich kritisch in Deutschland umschaut, erkennt dass es woanders kaum besser aussieht.

    Die (zerbröselnde) Infrastruktur Deutschlands mal mit derjenigen Spaniens, Österreichs, Skandinaviens, der Niederlande usw. vergleichen – erschreckend!

Comments are closed.