Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel (Foto) hat sich gegenüber der „Berliner Zeitung“ für einen erleichterten Familiennachzug syrischer Flüchtlinge ausgesprochen, meldet das Portal „finanznachrichten.de“. Er fordert, dass eine Zusammenführung der Familienmitglieder unbürokratisch geschehen soll, wenn ein Teil bereits in Deutschland sei.

(Von Rechtskonservativer Denker)

Laut Niebel sei dies für Deutsche „ein kleiner Beitrag“, für die Flüchtlinge „eine große Erleichterung“. UN-Flüchtlingskommissar António Guterres forderte am Montag sämtliche Staaten auf, syrische Flüchtlinge in unbegrenzter Zahl umgehend aufzunehmen.

Schätzungsweise flüchten täglich bis zu 5000 Menschen aus Syrien in die Nachbarländer, bevor die Reise nach Europa weitergeht. UN-Angaben zufolge sind bereits etwa zwei Millionen Menschen aus Syrien geflohen.

Und was heißt das für den deutschen Michel? Er kommt über steuerliche Wege zwanghaft für die Flüchtlinge auf, selbstverständlich ohne Versicherung, dass jemals ein wirtschaftlicher Gegenwert geleistet wird. Und höchstwahrscheinlich werden die syrischen Schutzsuchenden auch nicht in ihre Heimat zurückkehren. Vernunft in der Politik würde Asyl nur für eine bestimmte Zeit gewähren und danach zum Besuch teilweise selbst finanzierter Sprachschulen verpflichten. Arbeit im Bereich der Städtereinigung gäbe es beispielsweise genug.

So könnte das Asyl teilweise durch Arbeit gegenfinanziert werden und die Flüchtlinge haben eine sinnvolle Tätigkeit. Nach Ablauf des Zeitraumes der Asylunterstützung bis zum erfolgreichen Abschluss der teilweise gegenfinanzierten Sprachschule kann der Bezug von Sozialleistungen für eine gewisse Zeit in Betracht gezogen werden. Danach werden diese schrittweise reduziert, um untätiger Sesshaftigkeit vorzubeugen.

Nur so als Beispiel; aber derartige Denkanstöße finden in den Köpfen unserer Politiker nicht statt. Selbst gänzlich andere Modelle, die weniger „rassistisch“ gegenüber unseren Gästen sind, werden nicht entworfen. Einfach dem deutschen Michel die Hand geben und zahlen lassen, solange bis es dem deutschen Michel reicht und er auswandert. Dann gibt es keinen deutschen Michel mehr, der fröhlich den zu schröpfenden Zahlmeister spielt.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis das Finanzsystem unter der gewaltigen Last der Einwanderung zusammenbricht. Und ein System, das zusammengebrochen ist, muss mühsam wieder aufgebaut werden. Aber dies wollen die ungefragten Zwangsfinanzierer gewiss nicht, wenn nicht garantiert wird, dass das neu zu errichtende System nicht wieder unter den gleichen Krankheiten zu leiden hat wie das alte.

Eine Gesellschaft ohne gegenseitige Unterstützung zerstört sich selbst, weil immer weniger leisten und immer mehr verlangen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

81 KOMMENTARE

  1. Der Gedanke, daß noch immer nicht alle Armen und Benachteiligten dieser Welt vom deutschen Steuerzahler leben, muß den System- Blockparteien mächtiges Magendrücken verursachen.

  2. Ich nehme mal stark an bei den aufgenommen Flüchtlingen aus Syrien wird kein großer Unterschied gemacht, ob Assadanhänger oder „Rebellen“. Da kann ja das Gemetzel in DE nahtlos weitergehen.

  3. Wirklich schlimm und ich verstehe jeden Menschen, der aus Angst um sein Leben vor dem Krieg flieht. Jeder andere von uns würde genauso handeln. Aber muss man diese Menschen wirklich nach Europa holen? Währe eine Hilfe vor Ort oder in den angrenzenden Staaten nicht besser?

    Mehr Orient in Deutschland und Europa führt zwangsläufig zu Kriegen zwischen Einheimischen und Zugewanderten. Schon heute ist diese Religionsgruppe deutlich in vielen Kriminalstatistiken und in deutschen Gefängnissen präsent. Tendenz weiter steigend!

    Es tut mir leid, aber wir können und wollen nicht die guten Samariter für die ganze Welt spielen. Ich finde es unverantwortlich, unsere Kultur mit einer fremden Kultur zu impfen. Das kann nur böses Blut geben …

  4. Tja so läufts, die einen (Katar, Saudi-Araben und die Hintergrundmächte GB/USA)’machen‘ Revolutionen, d.h. den ‚arabischen Frühling, der nach Jasmin duftet‘ –

    und die anderen dürfen dann das ‚Strandgut‘ -und was so nebenbei alles mit schwimmt- aufnehmen, denn alles andere wäre ja ‚unmenschlich‘ und würde den ‚demokratischen Grundprinzipien‘ und vor allen Dingen den ‚Menschenrechten‘ zuwider laufen.

    Was fehlt noch? Auch ja die gebotene ‚christliche Nächstenliebe“!

    Das ganze nennt sich dann ‚Bevölkerungsaustausch‘ – das ist natürlich nicht die Wahrheit. In Wahrheit läuft es auf einen langsamen Genozid der Europäer hinaus, was auch so von der UNO definiert wird (Kann man nach googeln).

    So kann man westlich-christlich orientierte Gesellschaften im Namen der ‚guten Sache‘ klammheimlich (mit Soft-Power) islamisieren und von innen heraus zerstören.

  5. Alle rein ins Irrenhaus! Sprengt endlich unser soziales Netz, vernichtet sämtliche private Sparer und Vorsorger! Hartz 4 für jeden Erdenbürger-packen wir es an!
    der Michl wird lustig dreinschauen wenn es keine Renten,kein Hartz,keine Grusi, keine funktionierende Behörden,keine funtionierende Infrastruktur mehr gibt.
    Bald ist der Topf leer!

  6. Ein wesentliches Element von Asyl ist die Rückkehr in die Heimat, wenn der Asylgrund entfallen ist. Bei einem Massenexodus, bei dem die Hälfte der Bevölkerung angeblich flieht, – vor wem, frage ich mich, denn dann bleibt ja auch von den Konfliktparteien kaum noch jemand übrig, außer den Salafisten aus Deutschland – ist das Asylrecht überfordert. Die Menschen sollten im Nachbarland bleiben und da vom superreichen Europa finanziell unterstützt werden. Die 5000 sind nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, aber in Deutschland eine Riesengruppe von Menschen, die eine weitere Enklave von fremden nicht-integrierten Harz-IV-Empfängern bilden. Schweden will ja alle 4 Millionen aufnehmen. Das Land möchte ich dann mal in zehn oder zwanzig Jahren sehen.

  7. es sollte eine freiwillige steuer eingeführt werden für die „kein mensch ist illegal“ und „alle bleiben hier“- fraktion.
    da können die sich melden und ihnen wird ein lebenlang 5% vom gehalt einbehalten.
    gucken wieviele sich melden wuerden.
    aber die verteilen ja eh am liebsten geld von anderen und erwirtschaften selber keins.

  8. Ein Volk, das solche Politiker hat, das braucht keine Feinde mehr.

    Und dieser Herr ist nicht von der SPD, den Grünen und auch nicht von der Linken!

  9. So könnte das Asyl teilweise durch Arbeit gegenfinanziert werden und die Flüchtlinge haben eine sinnvolle Tätigkeit.
    Ist mir ganz neu, dass man in Syrien deutsch spricht!
    Wie verdammt bescheuert muss man um so einen Quatsch zu glauben, oder zu verzapfen?

    Mit seiner Aussage werden die Clans eingeladen und wir werden uns an den zukünftigen weiteren Familien vom Schlag der „Miris“ erfreuen. Denn die Polizei bekommt endlich viel zu tun, die Aufklärungsraten sinken und die Opfer interessieren keinen.
    Wir haben heute noch Libanesen (90% Arbeitslosenanteil bei dieser Volksgruppe) hier im Land, obwohl deren Bürgerkrieg seit mehr als 10 Jahren beendet ist. WARUM?
    Die Politiker können doch ihre Aussagen selbst nicht mehr glauben. Hoffentlich bekommen sie die Quittung bei der Wahl. Ein unfähiger Haufen, denen die Volksmehrheit sch… egal ist!

  10. Zitat: „Und dieser Herr ist nicht von der SPD, den Grünen und auch nicht von der Linken!“

    Völlig egal, wie der Flügel der Einheitspartei heisst….

  11. Was ist das denn für ein rassistischer Bericht! Man kann doch von einem Professor aus Syrien nicht verlangen, deutsche Straßen zu fegen, und von seiner Frau doch nicht etwa, als Altenpflegerin deutschen Kuffar den Hintern abzuwischen. Die Damen und Herren machen hier doch nur Urlaub, und den sollte man ihnen so schön wie möglich gestalten.

    Wirklich Verfolgte werden alles tun,um sich bei uns einzugliedern. Und wenn wir dann viel Geld für ihre Bildung ausgegeben haben, werden sie zum Dank wieder in ihre Heimat zurückkehren. Aber das kann man auch verstehen: Wir würden es nämlich genauso machen!

  12. Mehr islamische „Migration“ in den Westen heißt Beschleunigung der Bevölkerungsdurchmischung und der Abschaffung nationaler europäischer Identitäten.

    Nur leider funktioniert die Durchmischung der autochonten Bevölkerung Europas mit den Fachkräften aus 1000 und einer Nacht nicht so richtig. Im Gegenteil:

    Einmal im gelobten Europa angelandet, beginnen die Herrenmenschen und Fachkräfte sofort, sich von den rassistischen Ureinwohnern zu separieren, Ghettos zu bilden und die staatichen Sozialhilfen intensivst zu nutzen, indem möglichst viele Familienmitglieder erfunden und ebenfalls importiert werden.

    So bilden die friedlichen Eroberer aus dem Nahen Osten ihre Parallelgesellschaft, die durch den raschen Auf- und Ausbau islamischer „Kulturzentren“ und „Begegnungsstätten“ perfektioniert und beschleunigt wird.

    Am Ende steht ein Staat im Staate, in dem nicht Grundgesetz, Menschenrechte und Verfassung gelten, sondern die Scharia und nackte Gewalt.

    Die Ureinwohner Europas, so sie denn überhaupt noch Kritik zu üben wagen, werden umgehend medial als rassitische Gewalttäter dargestellt, es sei denn, sie treten schwarz gekleidet, mit Trillerpfeifen im Mund und Tränengaskartuschen als friedvolle Gegner gegen Rääächtsss auf.

    So erreichen wir bald jene Zustände, die der sozialistische Block in Brüssel herbei sehnt:

    Die totale Destabilisierung der nationalen Sicherheit, Bürgerkrieg, Unruhen und pure Gewaltausbrüche.

    Das Endziel ist der vollkommene Überwachungsstaat, in dem die totalitäre Islam-Ideologie mit den kommunistischen Wächtern Hand in Hand Streife gehen und jeden niederknüppeln, der es wagt, Kritik an der Umvolkung zu äußern.

    Georg Orwell rotiert in seinem Grab und Aldous Huxley sieht seine Diktaturvisionen aus „Brave New World“ endlich umgesetzt.

    Nur eines haben die Damen und Herren Pensionsbezieher in Berlin, Brüssel, Paris, London usw. vergessen:

    „Wer zahlt die Zeche für diesen schleichenden Genozid?“

    Der Sozialismus kriminalisiert den Bürger und schützt die Verbrecher.

    Oh welch wunderbare neue Welt!

  13. Na Super ! Ein Familienmittglied ist hier, – die restlichen 157 kommen dann nach, oder wie ? zum Glück wird die FDP der 5 % Hürde scheitern, dann kann der Niebel so einen Mist seinem Frisör erzählen !

  14. Niebel braucht für die Klientel der FDP billige und willige Arbeitskräfte.
    Das aber über 80 % der Zugewanderten auf Steuerzahlers Kosten leben, schert ihn nicht!

  15. Erst wenn von den Herren in ihren Vorgärten ihrer Villen ein Container mit Flüchtlingen steht. Erst dann sind sie für mich glaubwürdig.

  16. Wenn es immer mehr werden, die alimentiert werden müssen und immer weniger, die alimentieren, ist der Ausgang der Angelegenheit klar. Wer ihn leugnet, leugnet die Logik.

    Leid tun mir nur unsere Kinder. Mein Sohn z.B. Hat nach Realschulabschluss eine Lehre als KFZ-Mechaniker gemacht, Weiterbildungen, Meister, Werkstattleiter. Immer malocht, Überstunden ohne Ende, seit er 17 ist eingezahlt ins System. Wenn der alt ist, wird niemand mehr da sein, der für seine Rente sorgt.

    Die Politiker, die unsere Kinder und Enkelkinder verraten und verkaufen, gehören alle vor ein Gericht gestellt.

  17. Herr Niebel hat vergessen zu erwähnen, dass er einige Familien mit Verwandtschaft in seiner Villa aufnimmt!

    So ist er halt.
    Er will auch einmal das Zusammenleben mit einer anderen Kultur erleben.

    Ich wünsche ihm viel Folklore!

  18. Als langjähriger FDP-Wähler kann ich nur sagen: Tschüß FDP, Euch braucht niemand mehr! Eure Positionen werden schon von den Grünen besetzt. Und ich wähle nun AfD.

  19. @18 atticus finch
    wozu braucht ihr Sohn denn eine Rente ???
    Sozialverträgliches Frühableben ist angesagt!
    Sehen sie und vor allem ihr Sohn es positiv:
    Wer keine Zukunft mehr hat – braucht sich um diese auch keine Gedanken mehr machen!
    Und selbst wenn es noch eine Rente geben sollte,müssten sie diese wahrscheinlich auch noch mit Klauen und Zähnen verteidigen.
    Dumm gelaufen

  20. “…sei dies für Deutsche ein kleiner Beitrag…” , dann soll doch Hr. Niebel mit gutem Beispiel voran gehen und seine Diäten mit den Flüchtlingen teilen und ihnen seinen privaten Wohnraum als kostenlose Unterkunft anbieten!

    Einfach nur widerwärtig, dieses elende anbiedern und in den Ars## gekrieche…unsere „Regierung“ ist echt der letzte Abschaum!

    Bin echt gespannt, wieviel Deutsche von den „liebenswerten Flüchtlingen“ in naher Zukunft kulturell bereichert werden. 🙁

  21. Warum sollen wir Steuerzahler für die Folgekosten von solchen politischen Fehlentscheidungen aufkommen, nachdem wir bereits durch die Bankenrettungen ausgeplündert worden sind?! Irgendwann ist aber Schluss mit lustig.

  22. #6 vato0815
    #9 Hirschhorn

    Mit dem Geld das wir hier für Flüchtlinge ausgeben, könnte man vor Ort einem vielfachen der Flüchtlinge helfen! Für einen Flüchtling den wir ins deutsche Sozialsystem integrieren könnte man locker die Lage von 50 Flüchtlingen vor Ort verbessern.

  23. #25 Lumi

    Das kommt nicht nur von der FDP. Die Leitlinien für diese Politik kommen von der Kanzlerin! Merkels Zuwanderungspolitik ist ein einziges Chaos, ohne Sinn und Verstand.

  24. Es geht nicht um die Aufnahme verfolgter Flüchtlinge, es geht um Umvolkung.

    Deshalb sollen die Familienverbände geschlossen nach Deutschland einwandern können.

  25. „Laut Niebel sei dies für Deutsche “ein kleiner Beitrag”,“

    dieses elende moralisierende Politiker-Gequatsche kann ich nicht mehr ertragen! Seit 50 Jahren erzählen sie uns es sei immer nur ein „kleiner Beitrag“ den Deutsche erbringen müssen.

    – einige 100000 Kosovo-Albaner, „nur ein kleiner Beitag“

    – derzeitige Masseneinwanderung der Zigeuner ins deutsche Sozialsystem, „nur ein kleiner Beitag“

    – einige 10000 Kalifat-Tschetschenen, „nur ein kleiner Beitag“

    – Millionen Türken u. Kurden, „nur ein kleiner Beitag“

    – einige 1000 Lampedusa-Flüchtlinge, „nur ein kleiner Beitag“

    usw.

    immer ist alles nur ein kleiner Beitrag. Diese kleinen Beiträge haben sich mittlerweile auf Zuwanderungskosten von mindestens 1 Billion Euro summiert!
    Vom Verlust unserer Heimat und unserer ethnisch-kulturellen Identität mal ganz abgesehen.

  26. #32 Kleinzschachwitzer

    eine andere Erklärung habe ich auch nicht mehr für den Irrsinn der in der BRD und anderen EU-Staaten (Ralen voran Schweden) abläuft.

  27. #33 BePe (10. Sep 2013 16:51)

    Ja, aber das sind alles Verbraucher, die Umsätze generieren… und am Ende landet es auch im Staatssäckel… (wie praktisch)

  28. 09.09.13
    Philipp Rösler: Fragen und keine Antworten.
    Die taz veröffentlicht morgen ein Interview mit FDP-Chef Philipp Rösler, in dem nur die Fragen und keine Antworten erscheinen. Der Grund: Die FDP hat das Interview
    nicht freigegeben.

    Eine Stunde lang hatten zwei taz-Redakteurinnen mit Vizekanzler Rösler über Koalitionsstreit und Steuerpolitik, aber auch über Hassmails und Rassismus, Röslers asiatische Wurzeln und Rainer Brüderles öffentliche Vergleiche zwischen Bambusrohr und deutscher Eiche gesprochen. Der FDP-Chef antwortete auf alle Fragen. Doch bei der Autorisierung hieß es: Das Interview werde nicht freigegeben…
    Hier unsere Fragen:…

    http://blogs.taz.de/hausblog/2013/09/09/philipp-roesler-fragen-und-keine-antworten/

  29. OT

    LANDTAGSWAHL NPD
    Städte entfernen NPD-Plakate

    Die Stadtverwaltungen in Hanau und Bad Hersfeld lassen Wahlplakate der NPD entfernen. Der Grund: Slogans wie „Maria statt Scharia“ oder „Geld für die Oma, statt für Sinti und Roma“ erfüllten den Straftatbestand der Volksverhetzung.

    NPD-Wahlplakate sorgen in mehreren Kommunen Hessens für Unmut. In Hanau und Bad Hersfeld sind Plakate der rechtsextremen Partei im Auftrag der Stadtverwaltungen entfernt
    worden. Vorwurf: Volksverhetzung. Die Arbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte Hessens forderte eine Einstellung des „menschenverachtenden Wahlkampfes“ der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands.

    Was heutzutage so alles als „Volksverhetzung“ durchgeht…

    http://www.fr-online.de/landtagswahl-in-hessen—hintergrund/landtagswahl-npd-staedte-entfernen-npd-plakate,23897238,24232782.html

  30. Der Mann soll sich endlich darum kümmern sein angeblich überflüssiges Ministerium endlich abzuschaffen statt dem dt. Steuerzahler so einen Unsinn zuzumuten.

  31. Ja, klar, alle rein hier !

    Mittlerweile bekomme ich Schnappatmung bei diesen Berichten .

    In fast allen moslemisch geprägten Ländern gibt es Unruhen und Bürgerkriege. Aus allen diesen Ländern haben wir bereits Leute hier, die samt und sonders in ihrer Heimat den Rattenschwanz einer sogenannten Großfamilie hinter sich herziehen.

    Sollen wir die gesamte Sippe hier hereinholen und beköstigen ? Auf jeden, der aus irgendeinem mohammedanischem Land bereits hier ist, kommen dann noch mal ca. 50 Personen, der allerengste Familienkreis und das ist noch niedrig gerechnet.

    Das kann weder das Land noch die Bewohner verkraften und wuppen, mal ganz davon abgesehen, daß diese Leute ihre Konflikte mitbringen und dann hier austragen.

    Ich hoffe, daß am 22.9. endlich mal eine Partei in den Bundestag gewählt wird, die sich um die Sorgen, Ängste und Belange der Deutschen kümmert. Oder ist auch das schon wieder rassistisch ?

  32. Die FDP will sich noch einmal zum Abschied, negativ bemerkbar machen, dass sie nicht in Vergessenheit gerät.

    Lange wird sie so einen bunten Unsinn nicht mehr machen.

    Komische Kombination:
    zuerst Mövenpick und zum Abschluss Syrien!

    Paßt zur FDP!

  33. Herr Niebel sieht das pragmatisch:

    Wenn er keine Teppiche aus dem Orient zollfrei importieren darf, importiert er eben die Teppichknüpfer und andere Fachkräfte, damit er und seine Kollegen zollfreie Teppiche und andere orientalischen Produkte zu orientalischen Preisen bekommen.

    Dass mit den Teppichknüpfern auch noch Messerkünstler, Kopftreter, Kopftuchacker-Bauern und andere Integrationsverweigerer kommen, interessiert den Niebel nicht.

    Niebel und Kollegen wollen ihre Teppiche, koste es das Volk, was es wolle.

  34. Man muss verstehen, dass solche Politiker wahrscheinlich gezielt die New World Order fördern.
    http://www.youtube.com/watch?v=JNJtniZL5wg
    Und ein Hauptziel auf deren Agenda ist eben das Zersetzen der nationalitäten. Während z.B. syrische Christen sich hier nahtlos einfügen würden und eben „Nützlinge“ werden, werden syrische Muslime eben zum Großteil zu „Schädlingen“.
    Einen Nutzen soll der deutsche Staat aber nicht haben, denn Ziel ist es, dass diese Leute hier möglichst viel Schaden anrichten um Europa und Deutschland weiter zu destablisieren. Ob Bürgerkrieg in Europa oder zentraler Überwachungsstaat BEIDER dürfte die Eliten ihrem Ziel der New World Order näher bringen.
    Die Politiker wissen das natürlich genau, ihnen ist es aber scheiss egal und sie versuchen nur ihre Schäfchen möglichst gut ins Trockene zu bringen.

    Die Politiker sind nicht dumm, naiv oder ahnunglos sondern berechnende Volksverräter!

  35. „Er fordert, dass eine Zusammenführung der Familienmitglieder unbürokratisch geschehen soll, wenn ein Teil bereits in Deutschland sei.“
    ——————-

    Weiß jemand wo der Herr Niebel wohnt? Dann könnte man doch ganz „unbürokratisch“ so 5000 Syrier in seinem Vorgarten ansiedeln.

    Alle Asylanten sollten in den Rotweingürteln untergebracht werden damit sie einen guten Eindruck unserer Wohlstandsgesellschaft bekommen!

  36. Dass man Flüchtlingen aus Syrien Asyl gewährt, ist für mich selbstverständlich. Auch eine Zusammenführung von Familien sollte kein Problem sein. Das wichtige ist, dass man alles dafür tut, dass sich die Situation in Syrien schnell wieder normalisiert, damit die Flüchtlinge wieder in ihre Heimat zurückkehren können. Denn Asyl auf Grund von Bürgerkrieg kann natürlich keine Dauereinrichtung sein. Das erreicht man aber sicher nicht mit Raketenbeschuss.
    Ich hoffe Assad lässt sich darauf ein, die Chemiewaffen unter UN-Kontrolle zu stellen. Das wird den Kriegstreibern Obama, Kerry und Co erstmal einen Strich durch die Rechnung machen, weil es ihnen das Argument für einen Militärschlag entzieht.

  37. Ich hätte nicht MINT studieren sollen sondern versuchen müssen was „Vernünftiges“ zu lernen. Zum Beispiel Scharfschütze mit Guerillakampferfahrung bei der KSK.

  38. VOLLE PANIK BEI DER FDP

    trotz der „BEZAHLTEN“ meinungsforschung wird
    den überflüssigen deutschlands nun doch etwas
    warm im höschen. überall kommt ihnen ablehnung
    auf breiter front entgegen, da kann man eben
    auch im trüben fischen, um überhaupt noch ein
    paar stimmen zu ergattern

    WEG MIT DER FDP – HER MIT DER AfD

  39. #33 BePe

    Macht doch nichts. Dafür arbeitet der deutsche Michel am längsten, nämlich bis er in die Kiste fällt (67), gehört zu den EU-Ländern mit den meisten Armutsrentnern ( und Niedriglöhnern.
    Millionen von Deutschen werden gar keine Rente mehr haben, sondern als alte Menschen dieselbe Sozialhilfe beziehen wie Migranten, die keinen Cent in die Sozialsysteme einzahlen. Das sind die notwendigen Umverteilungen, um den Wahnsinn finanziell wuppen zu können.
    Damit wir noch gaaanz viele Migranten aufnehmen können und es nicht zu eng wird, hat Deutschland heute die niedrigste Geburtenrate der Welt.

  40. #47 ridgleylisp

    Richtig, jeder F.D.P.ler sollte seinen Syrer haben und dafür aufkommen müssen.

    Mal schauen, wie lange der Niebel das aushält!

  41. Laut Niebel sei dies für Deutsche “ein kleiner Beitrag”, für die Flüchtlinge “eine große Erleichterung”
    ———-

    Na, wenn das für den Komiker Niebel nur ein ‚kleiner Beitrag‘ für eine ‚gute Sache‘ ist und für die ‚Flüchtlinge‘ eine ‚große Erleichterung‘, dann kann er doch von seinem opulenten Ministergehalt (nebst späterer Rundum-Versorgung) doch mal Stücker 100 bei sich aufnehmen oder für deren Unterhalt sorgen.

    Den Rest bekommt er sicherlich bei seinen Amtskollegen sowie bei Herrn Trittin, Frau C.F. Roth, Herrn ‚Knuth‘ Gabriel und natürlich auch bei Frau Böhmer und Frau Regierender Hosenanzug, zusammen.

    Selbstverständlich wird UN-Flüchtlingskommissar António Guterres nicht beiseite stehen wollen und wird mit Freuden seinen (nicht unerheblichen Anteil) mit Freuden an Herr Dirk Niebel(werfer) überweisen.

    Tja und dann freuen wir uns alle und sind überglücklich und vielleicht schlagen wir Herrn Niebel dann auch für den nächsten Friedensnobelpreis vor!

  42. Unfaßbar! Kann er ja gerne machen: aber auf eigene Rechnung und auf dem eigenen Stück Land! Nicht auf Kosten des deutschen Steuerknechts und nicht aufkosten der Sicherheitslage dieses Landes!

    Spinnt wohl, widerliche Type…

  43. Toll wäre es wenn man ein paar dieser asozialen, menschenleben-verachtenden und extrem ungläubigen-hassende Hardcore-Islamisten und Scharia-Gotteskrieger aus Syrien in die Wohnung von Niebel zwangseinquartieren könnte.

    Dann wären endlich mal diese irren Asylbefürworterer selber betroffen und könnten die Vielfalt und die Buntheit von Scharia-Gotteskrieger am eigenen Leib in ihren sonst ausländer- und moslemfreien Besserverdienenden-Viertel genießen.

    Wieso wir Steinzeitmenschen, die den Islam in seiner Steinzeitform in Syrien mit der Waffe einführen wollen und die alle Christen in Syrien einfach umbringen wollen, hier nach Deutschland einladen, damit die Gotteskrieger sich in Deutschland von den Strapazen des Dschihads (=heiliger Krieg gegen Ungläubige) bewirten und vollversorgen werden können, ist eins der großen Mysterien rotgrüner und irrer Multi-Kulti-Idioten-Ideologie!

    Lasst uns diese irren Multi-Kulti-Spinner abwählen und diese Irren vor einem ordentlichen Gericht zur Rechenschaft ziehen!

  44. Der Verfasser macht hier einige gute Vorschläge, wie sie mir seit jeher schon in ähnlicher Weise vorschweben! Asyl gfür begrenzte Zeit – bis zum ende des Aslgrundes. Teilweise Gegenfinanzierung durch gemeinnützige oder ähnlich gestaltete Tätigkeiten. Außerdem ist zu berücksichtigen, ob die Asylsuchenden zu den Verfolgern oder den Verfolgten in ihrem jeweiligen Staat gehören/gehörten! Und natürlich ist dies Lösung zu bevorzugen, die Unterbringung in Nachbarländern der Krisenstaaten finanziell bzw. logistisch zu unterstützen. Das würde auch die Rückkehr sehr erleichtern auf Grund der geringeren Entfernungen.

  45. Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel (Foto) hat sich gegenüber der “Berliner Zeitung” für einen erleichterten Familiennachzug syrischer Flüchtlinge ausgesprochen.“ Er fordert, dass eine Zusammenführung der Familienmitglieder unbürokratisch geschehen soll, wenn ein Teil bereits in Deutschland sei.

    Und dann kriegen wir die nie mehr vom Hals.
    Die werden sich hier genau so festkrallen wie damals die Türken, die angeblich nur für kurze Zeit zum Arbeiten nach Deutschland kamen; daher wurden sie „Gastarbeiter“ genannt.
    Ich frage mich, warum suchen Moslems nie bei ihren Glaubensbrüdern Zuflucht,? Warum muß es stets bei den Christen sein?,

    Letzte Chance. Wählt AfD!
    183 – SAT 1 Text Sonntags-Frage
    Wenn nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre: Welche Partei bekäme Ihr Votum?
    10.09.13. 17:50 Uhr, AfD 24,1%

  46. @ #52 deris

    Ja, der Rückzug in die Heimat ist natürlich vorgesehen. Kommen kann jeder, bleiben sollten nur jene, die dieser Gesellschaft auch etwas Sinnvolles entgegenbringen und sich mit ihr identifizieren anstatt gegen sie Front zu schieben.

  47. #53 Fischelner

    mal was zu Wahlen aus einem anderen Forum (ist nicht von mir!):

    [18:00] Leserzuschrift-DE: „Wahl-o-mat“ in Schule: must read!

    Aktuelle Hausaufgabe der 17-jährigen Tochter im Fach Sozialwissenschaften, Wahlpflichtfach 12. Klasse Mädchen-Gymnasium in Nordrhein-Westfalen, von letzter Woche Mittwoch auf diese Woche Montag: „Ermitteln Sie mittels des (vorgegebenen Online-) Wahl-o-mats Ihre favorisierte Partei!“ Ergebnis, ca. drei Viertel NPD und ProNRW, Rest Schwarz, Rot und als Schlusslicht, 1 von 26 Schülerinnen, Die Grünen! Als sich das Ergebnis abzeichnete, wurde die Hausaufgabenbesprechung abgebrochen. Aber nächste Woche gibt es Schulfrei für alle Schülerinnen, die an einer Gegendemo zu einer ProNRW-Veranstaltung teilnehmen, ein Aufruf des Bürgermeisters und der Schulleiterin. Die Stadt stellt einen Sonderbus.

    http://www.hartgeld.com/gesellschaft.html

  48. #37 ImWestennichtsneues

    Heute ist doch jede Kritik an Multikulti, dem Islam, oder der Politik der Blockparteien angeblich Volksverhetzung. Wer aber wie die Antifa den Deutschen in Dresden eine erneute Bombardierung wünscht, oder ganz offensiv das Ziel des deutschen „Volkstodes“ verfolgt bewegt sich in der BRD im Rahmen der Meinungsfreifreiheit.

  49. Asyl abschaffen bzw. Unterbringung nur in hermetisch abgeriegelte Flüchtlingslager
    Anders geht es nicht !

  50. Städte pleite, die Infrastruktur verrottet – aber immer noch mehr hereinspaziert. Dieses Regime widert mich jeden Tag mehr an.

  51. ea wäre in der Tat besser, würde die FDP an der 5% Hürde scheitern und die AfD mit deutlich über 5% ihre Stelle einnehmen.

  52. #47 mabank (10. Sep 2013 17:44)

    Obama ist ein Kriegstreiber? 😯

    Ich hatte ihn bisher nur als Friedensnobelpreisträger in Erinnerung und jetzt soll er plötzlich ein Kriegstreiber sein? 🙄

    Dann sollte er aber schnellstens den Friedensnobelpreis zurückgeben, und das Preisgeld selbstverständlich auch!

  53. Wer liefert mehr Billigarbeiter?
    FDP (Löning) und die Grünen kämpfen um die Gunst der Wirtschaftslobby.

    http://www.dradio.de/nachrichten/201309101200/2

    Der Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Löning, hat mehr Rechte für Asylsuchende aus Syrien gefordert. Sie sollten die Möglichkeit bekommen, sich in Deutschland sofort Arbeit zu suchen, sagte Löning im ARD-Morgenmagazin. Für die 5000 syrischen Flüchtlinge, die ab morgen in Deutschland aufgenommen würden, gelte dieses Recht schon. Das Gleiche sollten die Innenminister deshalb auch denjenigen ermöglichen, die schon längere Zeit in Deutschland seien und sich in einem regulären Asylverfahren befänden.

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/14664-gruene-50000-syrische-fluechlinge-nach-deutschand

    Grüne Spitzenkandidaten fordert die Aufnahme von bis zu 50.000 syrischen Flüchtlingen in Deutschland. Außerdem: Aufhebung des Arbeitsverbotes für Asylbewerber und Zahlung eines Mindestlohnes.

    Die Spitzenkandidatin der Grünen, Katrin Göring-Eckardt, fordert die Aufnahme von bis zu 50.000 Flüchtlingen aus Syrien in Deutschland. In einem Interview mit BILD am SONNTAG sagte sie: „Wir müssen deutlich mehr Flüchtlinge aufnehmen. Ich finde es beschämend, dass wir sie so zögerlich ins Land lassen. Angesichts von mehreren Millionen Flüchtlingen in Syrien müssen wir deutlich mehr Menschen als diese 5000 in Deutschland eine Zuflucht bieten. Selbst das Zehnfache muss möglich sein.“

    Göring-Eckardt forderte nicht nur die Aufhebung des Arbeitsverbotes für Asylbewerber sondern auch die Zahlung eines Mindestlohnes: „Das Arbeitsverbot für Asylbewerber muss endlich weg. Viele können und wollen ihren Lebensunterhalt selbst verdienen, dass sollten sie auch dürfen.“ Der Mindestlohn, den die Grünen einführen wollen „muss für alle gelten“.

  54. Laut Niebel sei dies für Deutsche “ein kleiner Beitrag”,…

    Für Niebel ja, denn er ist nicht betroffen.

    Für den Normalbürger, der unter Niedriglohnen, steigenden Miete, hohen Steuern, marode Infrastruktur wegen leerer kommunaler Kassen und massiver Multi-Kulti-„Bereicherung“ leidet, ist es eine weitere Katastrophe.

    Angesichts 3 Mio. Arbeitslose / 4 Mio. „Unterbeschäftigte“ offiziell, 7-10 Mio. Arbeitssuchende real,
    KANN SICH DEUTSCHLAND ZURZEIT GAR KEINE ZUWANDERUNG LEISTEN.
    Und erst muss die schon stattgefundene Zuwanderung verdaut werden (es wird ziemlich lange dauern). Danach kann man die ausgewanderten Deutschen zurück nach Hause einladen (in der Schweiz alleine sind 160 000).

    Fachkräftemangel gibt es nur dort, wo die Löhne zu niedrig sind.
    Wird kein Import der Billigkräfte stattfinden, regelt der Arbeitsmarkt das Problem durch steigende Löhne selbst – die Reserve ist ja vorhanden.

    Zuwanderung wegen demographischer Probleme wäre genauso eine kluge Lösung wie Kopfschmerzen durch Kopfabschneiden heilen, denn Zuwanderung führt zur Zerstörung des Landes durch multiethnische Konflikte.

  55. So könnte das Asyl teilweise durch Arbeit gegenfinanziert werden und die Flüchtlinge haben eine sinnvolle Tätigkeit.

    Das Problem ist, dass in Deutschland keine freien Arbeitstellen vorhanden sind, von denen man leben kann.
    Wird Asylanten eine Arbeit nach Kombilohn-Model gegeben, bedeutet es Lohndumping und die Erweiterung der Niedriglohnsektors (was ja die Wirtschaft mit Masseneinwanderung anstrebt).

    Man soll endlich aufhören, über Asyl zu theoretisieren.
    DEUTSCHLAND IST NICHT MEHR IN DER LAGE, IRGENDJEMANDEN AUFZUNEHMEN, egal ob berechtigt oder nicht.
    Es mangelt an allem: Arbeitsplätzen, Wohnraum, öffentlichen Mitteln.
    Die öffentliche Hand ist mit 2 Billionen Euro Schulden offiziell und 6-8 Billionen real so gut wie pleite (Deutschland wird aber durch Euro und EU zu weiteren immensen Zahlungen gezwungen).
    Die ethnischen und sozialen Spannungen wachsen.

    DAS BOOT IST VOLL UND DROHT ZU KENTERN!
    ASYLSTOPP – JETZT.
    SONST WERDEN WIR BALD SELBST ZU FLÜCHTLINGEN.

  56. Apropos Syrien.
    Damit haben wir nichts zu tun.

    Flüchtlinge sollen von USA, Türkei und Scheichs aufgenommen werden, die dort Krieg treiben.
    Insbesondere der Hauptkriegstreiber Saudi-Arabien hat genug Platz und Geld.

    ES MÜSSEN DIEJENIGE DIESE SUPPE AUSLÖFFELN, DIE SIE GEKOCHT HABEN.

  57. #62 rechtsausleger (10. Sep 2013 18:35)

    Asyl abschaffen bzw. Unterbringung nur in hermetisch abgeriegelte Flüchtlingslager
    Anders geht es nicht !

    Am besten in Sibirien. Da ist viel Platz.

  58. #65 KarlSchroeder (10. Sep 2013 19:56)

    ea wäre in der Tat besser, würde die FDP an der 5% Hürde scheitern und die AfD mit deutlich über 5% ihre Stelle einnehmen.

    Wenn die „Eliten“ nicht untergehen wollen, müssen sie es veranlassen.
    Um ihre eigene Haut zu retten.

    Ich bezweifle jedoch, dass die Intelligenz dafür ausreicht.

  59. Soweit es sich bei den „Flüchtlingen“ um syrische Christen, Juden, Bahais oder sonstwas handelt: OK.
    Jedoch: Mohammedaner müssen draußen bleiben! Die finden bei ihresgleichen – und zwischen Marokko und Indonesien ist viel Raum – sicherlich mehr „Willkommenskultur“, als bei den restchristlichen „Ungläubigen“ in Europa.

    Don Andres

  60. Leider ist Niebel wie viele seiner Parteikollgegen von der FDP laenst kein Politiker mehr, der D Interessen im Auge hat.

    Er schiehlt wie seine Kollegin Leutheusser vom Schnarrenberg laengst nach der links/gruenen Seite um sich dort anzubiedern.

    Seine unlogischen Begruendungen, die D Interessen total ausser Acht lassen, sind ein Zeichen, dass er den Kontakt zum Waehler laengst verloren hat und ein beamteter Schwaetzer ist, der auf PC macht.

  61. #60 BePe

    Haaa, der Wahl-o-mat 😉 – Danke für den Link!
    Dort fand ich auch:

    Als ich meiner Tochter erzählte ich hätte den Wahl-o-mat gemacht und es kam NPD heraus wurde sie neugierig.
    Am Wochenende haben sie und ihr Freund es auch gemacht: Ergebniss NPD
    Mittlerweile hat es der ganze Fußballverein ihres Freundes gemacht: Ergebniss NPD
    Und die werden auch NPD wählen.
    Alles junge Leute zwischen 18 und 27 Jahren.
    Lassen wir uns überraschen.
    Dieser Backlash wird aber ordentlich.

  62. Die FDP wird im Moment wieder mit 4% gehandelt. Solche Meinungsäußerungen aus Deutschlands abgehobenen Wohlstandsvororten leisten ganz sicher ihren Beitrag dazu…

  63. Laut Niebel sei dies für Deutsche “ein kleiner Beitrag”

    Viele kleine Beiträge machen einen dicken Batzen.

    Er fordert, dass eine Zusammenführung der Familienmitglieder unbürokratisch geschehen soll, wenn ein Teil bereits in Deutschland sei.

    Wo wird die Grenze gezogen? Bei Tante/Onkel oder Schwager/in 3.Grades oder beim deutschen Schäferhund? Aus 5000 werden ganz schnell 50000. Und auch die haben wiederum Verwandtschaft.

    Ich befürworte deutsche humanitäre Hilfe. Diese sollte aber so nah wie möglich an der Heimat erfolgen (Nachbarländer). Damit die Flüchtlinge nach dem Krieg so schnell wie möglich zurück in ihrer Heimat kommen bzw. der Kontakt nicht abreißt.

  64. Der ehemalige Schreibtischhocker Niebel ist wie Westerwelle, Jürgen Wilhelm Möllemann, Genscher, Kinkel und Co. ein großer Araberfreund. Er verteilt unsere Steuermillionen wahllos ohne jede Bedingung und Forderung nach Rechenschaft über die Ausgaben in den Ländern der islamischen Despotie. Die FDP sollte nie wieder gewählt werden und verschwinden!
    Wer sich mehr informieren will, schaue einmal in das Who is who? bei der Deutsch-Arabischen Gesellschaft!

  65. Wie hatte Hitler damals gesagt, wenn sich das deutsche Volk meiner nicht würdig erweist , dann soll es untergehen. Das gleiche sagen jetzt auch viele deutsche Politiker.
    Es gibt die russische Mafia, die italienische und viele kriminelle Clans aus dem arabischen Ländern, wieviele Mörder und Verbrecher werden aus Syrien kommen ?

Comments are closed.