Gibt es eigentlich Städte oder Gesellschaften, in denen es noch „bunter“ oder noch „vielfältiger“ als in einem Asylantenheim zugeht? Und trotzdem gibt es ganz ohne böse Rassisten oder Nazis Probleme.

Die WAZ berichtet:

Bei einer Massenschlägerei in der Asylunterkunft Deilinghofen sind in der Nacht zu Sonntag mehrere Beteiligte verletzt worden. Ein Flüchtling wurde schwer verletzt, mehrere Personen leicht.

Um 22.10 Uhr wurde die Polizei zur Malteser-Betreuung gerufen, weil sich zwei afrikanische Volksgruppen mit bis zu 100 Personen gegenüberstanden und aufeinander losgingen. Die Polizei rückte mit Einsatzkräften aus dem Märkischen Kreis nach Deilinghofen aus, war mit 14 Beamten und einem Diensthund im Einsatz.

Vier Männer wurden vorübergehend in Gewahrsam genommen. Der Polizeieinsatz dauerte bis 2 Uhr, denn um eine neue Gewalteskalation zu verhindern, zeigten die Beamten in der Zentralen Unterbringungseinrichtung deutliche Präsenz. In den vergangenen Monaten hatte es in der voll belegten Unterkunft bereits mehrere Körperverletzungen gegeben.

Wir finden es sehr bedenklich, dass die WAZ das böse Wort „Volk“(sgruppe) benutzt. Desweiteren sind Rückschlüsse von kleinen Multi-Kulti-Experimenten á la Asylantenheim auf größere Gebiete wie Deutschland oder Europa nicht zulässig. Für Europa gilt nach wie vor, dass eine Islamisierung und Einwanderung direkt in die Sozialsysteme eine Bereicherung ist, und zu Friede, Freude, Eierkuchen führt (*Ironie off).

image_pdfimage_print

 

57 KOMMENTARE

  1. Die Bewohner solcher Asylantenheime sind noch nicht lange genug im Multikultiparadies, um zu wissen, wie sie sich ideologiemäßig zu benehmen haben. Die müssen erst noch ein bisschen von Claudia Roth belehrt werden. Dann klappt das schon mit den Nachbarn (im Asylantenheim).

  2. Oh , schon wieder ? Nach dem letzten mal sollen doch angeblich die Gruppen getrennt worden sein. Aber mal abgesehen da von , lieber die bringen sich im Camp gegenseitig um als das sie die Umgebung „bereichern“. Im übrigen ein offenes Geheimniss das diese Schlägereien nix anderes sind als Revierkämpfe zwischen Drogenhändlern. Ich komm aus der Ecke , ich weiss bescheid !

  3. Immer schön trainieren. Vielleicht kann man ja bald auch einmal gemeinsam gegen die „Heimmannschaft“ von Buntland antreten.

    Das gibt sicher schöne Spiele gegen Björn-Lea und Thorben-Sophie.

  4. #1 Kongora (23. Sep 2013 20:41)

    Solange sie sich gegenseitig die fresse einschlagen ist doch alles bestens

    Tja, wenn es alle freiwillig und gleichberechtigt machen dann schon.

    Aber das erfährt man ja nicht wirklich worum es geht.

    Evtl. haben christliche Afrikaner die moslemischen Afrikaner gefragt, warum seid ihr zu uns Christen immer so böse? Und daraufhin haben dann die moslemischen Afrikaner die christlichen Afrikaner wie in Afrika gerne nächtlich heimtückisch angeriffen…

    Wenn Sie von einem Messerstecher tödlich angepickst werden und Sie nix gemacht haben, dann war es trotzdem in den Medien eine Messerstecherei…

  5. #1 Kongora (23. Sep 2013 20:41)

    Solange sie sich gegenseitig die fresse einschlagen ist doch alles bestens
    ————-
    Von wegen! – Den Zahnersatz bezahlen doch wir!

  6. Die Polizei sollte sich bei solchen ergebnisoffenen, multikulturellen Dialogen auf gleicher Augenhöhe verhalten wie die römischen Wachposten in „Das Leben des Brian“ , als sich die „Kampagne für ein freies Galiläa “ eine Schlägerei mit der „Volksfront von Judäa“ im Keller vom Pilatius-Palast lieferte.
    Einfach zu köstlich, diese Szene.

    Aber an solche Zustände und noch mehr solcher Nachrichten werden wir uns in naher Zukunft gewöhnen müssen.

  7. Hemer (Stadtteil davon heißt Deilinghofen, PI wann lernt ihr es endlich?) ist so ein schönes kleines Städchen geworden (Wohne in unmittelbarer Nähe). Aber das Asylantenheim wird auch immer größer und alles drum herum gefährlicher. 🙁

  8. Kommen eigentlich nur noch Schlägertypen nach Deutschland?
    So ein Pack gehört konsequent rausgeschmissen!

    Uns wird erzählt, sie kommen um zu arbeiten!
    Sie wollen ein besseres Leben und sie werden verfolgt!
    Die sind und sie bleiben Bodensatz!

  9. #1 Kongora (23. Sep 2013 20:41)
    Solange sie sich gegenseitig die fresse einschlagen ist doch alles bestens

    #5 WahrerSozialDemokrat (23. Sep 2013 20:48)

    Tja, wenn es alle freiwillig und gleichberechtigt machen dann schon.

    Aber das erfährt man ja nicht wirklich worum es geht.

    Evtl. haben christliche Afrikaner die moslemischen Afrikaner gefragt, warum seid ihr zu uns Christen immer so böse?

    Ich behaupte einfach einmal, es ging um die besten Plätze auf dem nächstgelegenen Drogenmarkt.

  10. #4 Gourmet (23. Sep 2013 20:47)
    Immer schön trainieren. Vielleicht kann man ja bald auch einmal gemeinsam gegen die “Heimmannschaft” von Buntland antreten.

    Das gibt sicher schöne Spiele gegen Björn-Lea und Thorben-Sophie.

    Björn und Thorben haben in der Tat schlechte Karten.
    Lea und Sophie können sich hingegen ihre Lorbeeren auf dem Strassenstrich verdienen.

  11. @ 1 Kongora

    Irgenwer wird für die medizinische Versorgung der Verletzen aufkommen müssen. Irgendwer wird den Polizeieinsatz zahlen.
    Ganz sicher werden wieder neue Konfliktschlichter, Sozialarbeiter und jede Menge vorbeugende Maßnahmen bezahlt werden. Ganz sicher werden Gutmenschen dafür nicht aufkommen.

  12. Armer, dummer deutscher Michel.

    Du darfst also an einer Bürgerbefragung über die Rückführung des Hamburger und Berliner Elektrizitätsnetzes teilnehmen. (siehe Beitrag weiter unten)

    An einer Bürgerbefragung über die Errichtung eines Asylantenheimes in Hellersdorf darfst du allerdings nicht teilnehmen. Die gibt es nämlich nicht.

    Armer dummer Michel…warum lässt du dich eigentlich so von der herrschenden Gutmenschenklasse ver*rschen?

  13. Tja, so eine generationenübergreifende, blutige Stammesfehde ist schon herrlich bunte Folklore.

    Blöd nur, dass sich die nich ewig unter sich kloppen, irgendwann liegt ein Negerstamm mit einer Gruppe Weissen im Krieg.

    Und wenn sich der Weisse kultursensibel mit gleichen Methoden zur Wehr setzt oder sogar Darwins Law anwendet, ist wieder Nazi-Alarm.

  14. ARD 21 Uhr
    Hart aber fair
    Kehraus in Berlin – Tag der Abrechnung nach der Wahl

    Gäste:
    Peter Altmaier (CDU, Bundesumweltminister, Mitglied im CDU-Bundesvorstand), Karl Lauterbach (SPD, Mitglied im Kompetenzteam des SPD Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück; SPD-Gesundheitsexperte), Juli Zeh (Schriftstellerin, sympathisiert mit den Piraten), Daniel Goeudevert (Autor und Philosoph, ehem. Automobilmanager), Michael Spreng (Journalist und Politikberater, ehem. „Bild am Sonntag“-Chefredakteur), Ilja Richter (Schauspieler und Autor)
    Moderation: Frank Plasberg

  15. Die Anhänger der rotgrünen Multi-Kulti-Ideologie haben schon Recht. Gerade ein Asylantenheim ist ein absolut Nazi-freier Raum. Da gibt es nur gute Menschen, die vor Gewalt und Verfolgung aus ihrem Land geflohen sind um hier in Deutschland uns zu bereichern.

    Diese edlen Wilden aus den Karl-May-Romane stellen nach der rotgrünen Multi-Kulti-Ideologie die absolute Multi-Kulti-Vielfalt da. Nur Frieden und Toleranz tun diese Menschen aus der Dritte-Welt bei uns in Deutschland verbreiten. Das ist Buntheit und Bereicherung in göttlicher Vollendung.

    Nur ganz phöse phöse Nazieeeees finden es nicht bereichernd, wenn diese edlen Scheinasylanten und Asylbetrüger die ganze Kriminalität und Gewaltfolklore der Dritten Welt direkt in unsere Nachbarschaft bringen. Nur phöseste Rechtspopulisten sehen keine Bereicherung durch die Aufnahme von extrem gewaltbereiten Menschen aus faktisch Steinzeitkulturen, vorzivilisatorischen Gesellschaften, oder faschisto-islamische Scharia-Gottesstaaten.

    Kein Mensch ist illegal. Aber alle Deutschen sind phöse phöse Nazis. Deshalb müssen alle Asoziale und der extreme Abschaum der Welt nach Deutschland. Sagen wenigsten rotgrüne Dummdeppen! 😉

  16. #7 freitag (23. Sep 2013 20:52)

    Kommen eigentlich nur noch Schlägertypen nach Deutschland?
    So ein Pack gehört konsequent rausgeschmissen!

    Uns wird erzählt, sie kommen um zu arbeiten!
    ——————
    Genauso wie man uns erzählt hat, die würden sich prächtig integrieren und dann unsere Rente finanzieren!

    Wann hat man das zuletzt gehört? Vielleicht im Wahlkampf? Traut sich das keiner mehr zu sagen, weil er Angst hat einfach ausgelacht zu werden? – Ein feiges und verlogenes Pack ist das!

  17. Willkommen zurück zum normalen deutschen Alltag.! Nach der momentanen Wahleuphorie wirkt das jetzt doppelt deprimierend, weil man jetzt weiß dass sich für die nächsten vier Jahre nichts ändern wird.

    Das kleine Fünkchen Hoffnung, an das man sich klammerte, ist aus – es kommen nun weitere vier dunkle, immer schwerere Jahre!

  18. Wir finden es sehr bedenklich, dass die WAZ das böse Wort “Volk”(sgruppe) benutzt.
    ————-
    Ist das nicht voll Nazi?

  19. Ursache für die „Rangeleien“ waren höchstwahrscheinlich ausländerfeindliche Wahlplakate. 😉

    2020: Buntland wird Blutland

  20. #18 ridgleylisp
    Bitte nicht so schnell die Flinte ins Korn werfen – es könnte vielleicht noch viiiiel passieren! Bitteschön:

    „Neuwahlen nicht ausgeschlossen
    Es ist schon vertrackt. Eine Koalition mit den Grünen wird sich Merkel nicht antun. Und für die SPD ist sie eigentlich zu stark. Ein Ausweg aus dem Dilemma: Neuwahlen.“

    http://www.stern.de/politik/deutschland/union-ohne-partner-neuwahlen-nicht-ausgeschlossen-2059996.html#utm_source=standard&utm_medium=rss-feed&utm_campaign=alle

  21. Karamba Diaby (SPD) als erster Schwarzer im Deutschen Bundestag

    https://www.xing.com/pubimg/users/e/5/6/7826e86ff.10340975,2.jpg

    Diaby: „Meine Wahl ins deutsche Parlament ist von historischer Bedeutung.“

    Diaby ist z.Zt. Leiter des Projektpools „Migration und Integration“ der Jugendwerkstatt „Frohe Zukunft“ Halle-Saalkreis e.V

    Zudem hält die erste muslimische CDU-Abgeordneten Cemile Giousouf aus Hagen Einzug in den Bundestag!

  22. #17 Powerboy (23. Sep 2013 21:06)

    Wenn Sie irgendwann mal Ihr schwachsinniges und einfältiges „rotgrün“ weglassen würden, könnte man Sie auch mal für voll nehmen.
    Sie entwerten Ihren Beitrag damit, werden das aber nie begreifen.
    Kein Wunder, wenn Islamgegner gemeinhin als nicht besonders intelligent gelten.
    Sie tragen Ihren Teil dazu bei. Danke.

  23. #17 Powerboy (23. Sep 2013 21:06)

    Kein Mensch ist illegal. Aber alle Deutschen sind phöse phöse Nazis. Deshalb müssen alle Asoziale und der extreme Abschaum der Welt nach Deutschland. Sagen wenigsten rotgrüne Dummdeppen! 😉
    —————
    „Kein Mensch ist illegal“. Allmählich kapiere ich diesen Spruch: Damit können nur Moslems gemeint sein, denn wir sind ja – nach deren Auffassung – nur Affen und Schweine!

  24. #11 Das_Sanfte_Lamm

    Björn und Thorben haben in der Tat schlechte Karten.
    Lea und Sophie können sich hingegen ihre Lorbeeren auf dem Strassenstrich verdienen.

    ,

    Ich befürchte eher, dass die Mädchen eher die Tunesierinnen in Syrien ablösen werden müssen, aber die Grünen würden sich dann sicher freuen, weil sie einen Weg gefunden hätten die Geburtenrate steigen zu lassen.

    Schwangeschafts-Gangbang für ALLE. 😀

  25. #12 Midgaardschlange

    Ganz sicher werden wieder neue Konfliktschlichter, Sozialarbeiter und jede Menge vorbeugende Maßnahmen bezahlt werden.

    Manchmal bekommt man wirklich das Gefühl, dass die Sozialarbeiter als Dank für ihre Hilfe, ihre Schützlinge um derartige Aktionen bitten, um weitere Medieninteresse, Stellen und Kosten zu generieren.
    Ist natürlich nicht wahr, aber das Gefühl bleibt. 😀

  26. #23 Gast100100 (23. Sep 2013 21:17)

    In Duisburg ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis Metalldiebe für eine Gasexplosion sorgen

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/kupferdiebe-klauen-gasleitung-eines-bewohnten-hauses-in-marxloh-id8481735.html

    In Holland wurden vor kurzen ganze 12 km Kupferdraht für Hochspannungsmäste gestohlen:

    http://www.gelderlander.nl/regio/de-vallei/12-kilometer-koperdraad-gestolen-uit-hoogspanningsmasten-1.3980079

    In Veendam wurden 40 Kanqaldeckel gestohlen !!!

    In Nimwegen wird eine gigantisch grosse neue Autobahnbrücke gebaut und dort wird Metal gestohlen ohne Ende.

    Das Denkmeal der Mariken auf dem Marktplatz wurde gestohlen (an den Füssen abgesägt)
    Sie stand dort schon ewig!:

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/fb/Nijmegen_-_Standbeeld_van_Mariken_van_Nieumeghen_van_Vera_van_Hasselt_op_de_Grote_Markt.jpg

    Früher hat es sowas nie gegeben, seit die Grenzen zu Ost-Europa offen sind hat sich der Metaldiebstahl hier verzehnfacht, verzwanzigfacht..ich hab keine Ahung, aber es nimmt kein Ende…jeder Mensch hier weiss aber wer dahinter steckt, man braucht sich nur mal privat mit einen Polizeibeamten unterhalten, die Täter sind zu fast 100% immer Osteuropär!

  27. Pack schlägt sich, pack verträgt sich.

    4 WahrerSozialDemokrat (23. Sep 2013 20:48)
    ———————–
    Schön Sie wieder bei uns zu haben. Nach ihren gestrigen Kommentaren hatte ich mir schon Sorgen gemacht Sie ins radikale Lager zu verlieren (ich meine wirklich radikal).
    Gut so, ohne Sie würde PI etwas wichtiges fehlen.

    Ich glaube, viele von uns hatte schon den gleichen Gedanken weil er fassungslos mit ansehen musste, wie seine Mitbürger auf die ein oder andere Art dazu beitragen, Deutschland Schritt für Schritt abzuschaffen.
    Auch bei dieser BTW hatte der Souverän in noch geheimen und freien Wahlen die Möglichkeit, ein Gegengewicht zu den Blockparteien zu positionieren.
    Aber er wollte nicht. So ist halt die Demokratie.

    Wir wissen, die Fortsetzung der Politik der letzten Jahre wird in Deutschland Verhältnisse herbeizuführen, die sich der treue Michel nicht einmal in seinem schlimmsten Träumen vorstellen kann.
    Darauf sollte sich jeder uns vorbereiten. Und dann, ist immer noch Zeit sich zu radikalisieren.

  28. #21 freitag

    In der Zeit war Bericht über die große Hoffnungsträgerin der CDU.

    Cemile Giousouf“Ich bin ein strategisches Signal“http://www.zeit.de/2013/38/cdu-bundestag-muslimin

    Irgendwie bedenklich, dass die CDU unzählige Immigranten ins Land lässt, aber Angst hat nicht deren Stimmen zu bekommen.
    Damit man diese Stimmen bekommt, werden Muslimquoten in der CDU eingeführt. Noch ist die Quote gering, aber sie wird wachsen, denn im Fordern sind Muslime groß.
    Kann man auch in diesem Artikel sehen, als ein Kind von seinem Vater in der Moschee aufgefordert wird
    : „Sag mal doppelte Staatsbürgerschaft!“

    Liebe CDU, es gibt auch christliche Türken, die werden dort zwar verfolgt, aber würden doch irgendwie besser in eine christliche Partei passen. Damit hättet ihr auch ein Immigranten aus der Türkei haben können, das Problem wäre aber wahrscheinlich gewesen, dass die toleranten Wähler türkischer Herkunft wahrscheinlich keine türkischen Christen gewählt hätten. 😀

  29. #25 Klarer Verstand (23. Sep 2013 21:29)

    @ Nicht nur das Gefühl bleibt!
    Früher hat doch der Glaser bei schlechter Auftragslage auch den Lehrling mit der Steinschleuder bewaffnet in Örtchen geschickt. 😉

  30. Man muss kein Prophet sein um sagen zu können, dass in Zukunft 14 Beamte und ein Diensthund nicht mehr genügen dürften. In 20 Jahren wird man wohl mindestens 1400 Soldaten benötigen, um die verschiedenen Ethnien wieder zur Räson zu bringen.

    Als Zugabe gibt es dann natürlich noch islamistischen Bombenterror, selbstverständlich mit allmorgendlichem Muezzin-Ruf. Man gönnt sich ja sonst nichts.

  31. 34 Flaucher (23. Sep 2013 22:13)
    Man muss kein Prophet sein um sagen zu können, dass in Zukunft 14 Beamte und ein Diensthund nicht mehr genügen dürften. In 20 Jahren wird man wohl mindestens 1400 Soldaten benötigen, um die verschiedenen Ethnien wieder zur Räson zu bringen.

    20 Jahre?!
    es wäre schön, weil dann werde ich 65 sein und langsam auf das Ende warten. ich denke, in 4-5 Jahren werden in einigen deutschen Städten Zustände herrschen, die man heute nur aus den Favelas und den Townships kennt.

    Als Zugabe gibt es dann natürlich noch islamistischen Bombenterror, selbstverständlich mit allmorgendlichem Muezzin-Ruf. Man gönnt sich ja sonst nichts.

    Das morgendliche Gejaule gibt es doch in einigen Städten bereits, oder bin ich da falsch informiert?

  32. Die sind und sie bleiben Bodensatz!

    Nanana! Wir haben uns doch vor einigen Tagen belehren lassen müssen, daß das Wort „Bodensatz“ voll Nahtzie ist, weil es eine „Unterschicht“ bezeichnet. Nennen wir sie lieber „Abschaum“, der schwimmt bekanntlich oben…

  33. Ich komme ursprünglich auch aus der Nähe von Hemer. War mal ein kleine idyllische Stadt im Märkischen Kreis.
    Aber gehört halt zu NRW, zm Dunstkreis von Hannelore Kraft und diesem Totalversager von Innenminister Jäger, der nichts kann außer Blitz-Marathon.
    Und diese Probleme werden doch klein geredet. Auch dieses Spacken-Blättchen WAZ zensiert doch Leserkommentare auf Teufel komm raus, sobald sie nicht politisch-korrekt sind.

    Wer kann, sollte sich aus NRW beizeiten verabschieden. Da geht’s bergab.

  34. #37 Das_Sanfte_Lamm (23. Sep 2013 22:40)

    Das Gejaule gibt es jetzt schon, da hast du recht. Weiß jetzt nicht mehr wo, aber auf PI war da mal ein Artikel indem darüber berichtet wurde.

    Es wird allerdings schon noch dauern, bis tatsächlich Militär eingesetzt werden muss.
    Aber vielleicht wird auch noch gegengesteuert.
    Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt 🙁

  35. Bitte immer daran denken: „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur sind eine Bereicherung für uns alle!“
    Jedere von uns solte schon mal überlegen was zu tun ist, wenn plötzlich 100 bunte Bereicherer vor der Tür stehen und an unserer Wohnung, am Haus, am Auto usw. die viel zitierte politisch korrekte Teilhabe praktizieren wollen.
    Wie nah lässt man sie heran, bevor das Feuer eröffnet wird?

  36. Ihr trägt es in unsere Städte! Schluß mit den Asylanten mit Massenaufnahmen von Asylanten das geht nicht gut. Multikulti schlägt fehl selbst in Auffanglagern/Unterkunften für Bedürftige. NE falsch gesagt, Wohnungen für sozial Minderbemitterlte. Ne für Einwander ohne Zukunft! Ja was denn Weir brauchen mehr geld um diesen Menschen zu helfen. Deutsche pfff war da was?

  37. Ich würde ja vorschlagen, aus Asylantenheimen Erlebnisparks für Einheimische zu machen. Eine Nacht im Asylantenheim verbringen: 10€.
    Einmal mit der Deutschlandfahne hindurch flanieren: 15€.

  38. #47 Nie wieder (24. Sep 2013 00:15)
    Ich würde ja vorschlagen, aus Asylantenheimen Erlebnisparks für Einheimische zu machen. Eine Nacht im Asylantenheim verbringen: 10€.
    Einmal mit der Deutschlandfahne hindurch flanieren: 15€.

    Oder man kann sich etwas Geld verdienen.
    Wer eine (sukzessive hübsche) Tochter oder Schwester hat – eine Szene aus dem französische Film „Tee im Harem des Archimedes“ verrät mehr Details.

  39. Massenschlägerei !

    Was sind denn das für böse Worte !

    Animalische Vitalität von edlen Wilden nennt man so etwas !!!

  40. Ihr seid aber auch alle wieder gehäßig, könnt ihr euch nicht vorstellen das es eine große Belastung ist mit sovielen Menschen auf einen Raum zu wohnen, da kommt es zwangsläufig zu solchen Konflikten.

    Ich war auch bei der Bundeswehr mit 8 Menschen auf eine Stube, da gab es auch jeden Tag eine Schlägerei und Messerstecherei untereinander. Und die Polizei mußte ständig mit 5 Streifenwagen für Ruhe sorgen.

    Ähm, wer es nicht glaubt, kann sich ja ein Bier aufmachen, Prost!!!

  41. Das muss das deutsche Miasma sein, das aus dem Boden ausdünstet und aus friedlichen, schutzbedürftigen Migrant_Innen blutrünstige, r-rrrollende Bestien macht!

  42. Auf dem Foto sieht man wie ein Asylant in einem doch sehr weitläufigen Arial gezwungen ist zu Fuß (!), seiner Unterkunft zuzustreben. Das ist menschenunwürdig wie ich finde.

  43. Pack schlägt sich, Pack verträgt sich !

    Hat mir schon meine Mutter beigebracht, als sich die Kinder von damals, deren Eltern von der “ Wohlfahrt “ ( ja, so hiess das früher !) lebten, täglich aufs neue die Nasen blutig schlugen und nicht selten auch die Alten aufeinander losgingen .

    Alles halb so schlimm ! Solange sie sich untereinander die Köppe einhauen, bitte sehr !

  44. Dummmichel wird noch oft von solchen Schlägereien hören.
    Denn er hat ja wieder diese alternaivlose
    CDU-Tante zur Macht verholfen.
    Also bleibt vieles beim Alten.
    Höchsten das Schlechte verschlechtert sich
    noch mehr.

    Na denn Prost!

  45. #11 Das_Sanfte_Lamm (23. Sep 2013 20:57)
    #4 Gourmet (23. Sep 2013 20:47)
    Immer schön trainieren. Vielleicht kann man ja bald auch einmal gemeinsam gegen die “Heimmannschaft” von Buntland antreten.

    Das gibt sicher schöne Spiele gegen Björn-Lea und Thorben-Sophie.

    Björn und Thorben haben in der Tat schlechte Karten.
    Lea und Sophie können sich hingegen ihre Lorbeeren auf dem Strassenstrich verdienen.

    Wenn Schlaraffenland bald abgewickelt wird, wird die gesamte weich-gute, bunt-liebende Jugend sowas von rangenommen werden, daß die sich wünschen, niemals geboren worden zu sein, oder zumindest keine blockparteiwählenden Eltern gehabt zu haben.

    Wenn Yugo-Revival-Days in Doischelan herrschen, sind alle dran, die nie gelernt haben für sich selbst zu leben, zu arbeiten und zu kämpfen. Die jeunesse dorée mit Depperlesstudium und ohne jeden Realitätsbezug wird dahinsterben wie die Drohnen vor dem Winter, denn die verbliebenen Restdeutschen werden andere Sorgen haben, als die weiter durchzufüttern und durchzuschleppen.

  46. #43 sunsamu (23. Sep 2013 23:00)
    Bitte immer daran denken: “Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur sind eine Bereicherung für uns alle!”
    Jedere von uns solte schon mal überlegen was zu tun ist, wenn plötzlich 100 bunte Bereicherer vor der Tür stehen und an unserer Wohnung, am Haus, am Auto usw. die viel zitierte politisch korrekte Teilhabe praktizieren wollen.
    Wie nah lässt man sie heran, bevor das Feuer eröffnet wird?

    Die Blockparteien werden schon dafür sorgen, daß die Haus-, Auto- usw.-Besitzer vollkommem wehrlos sind. Wie es bei den vitalen und lebensfrohen Rentensicherungsfachkräften aussieht steht auf einem anderen Blatt.

    Man hat ja jetzt wieder in Kenia gesehen, was kleine, entschlossene Trupps von radikalisierten Rechtgläubigen anrichten können. Und Kenia hat noch richtige Soldaten und richtige Polizisten und keine Buntenwehr und Deeskalationspozilisten.

Comments are closed.