Syrien köpfenWie grausam der Islam gegen die Ungläubigen und Frauen ist kann mittlerweile jeder, der mit offenen Augen durchs Leben geht, erkennen. Dass dieser grausamen, menschenverachtenden Steinzeitideologie ihre abartige Blutrünstigkeit auch über das psychische Wohl der eigenen Kinder geht, musste ein Fotoreporter in der Stadt Keferghan, im Norden Syriens hautnah miterleben. Er hat das barbarische Schauspiel dokumentiert. Achtung grausame Bilder! Nicht für Kinder!

(Von L.S.Gabriel und Thore Feuerbach)

Das Schwert ruht kurz auf dem Hals des Mannes, der mit verbundenen Augen unter einem klaren blauen Himmel kniet, Augenblicke später wirft der Henker seinen rechten Arm nach unten und der Gefangene ist tot.

Die barbarischen Szenerie wird von einer Menge johlender Männer, viele von ihnen sind ebenfalls bewaffnet, verfolgt.  Auf einer niedrigen Mauer, nur ein paar Meter vom Ort der Grausamkeiten entfernt, sitzen Kinder, aufgereiht wie bei uns im Kindertheater und sehen still und wohl schwer geschockt zu, wie der Kopf des Mannes von seinem Körper getrennt wird.

Syrien köpfen4

Ein kleines Kind wird direkt an der geköpften Leiche vorbeigeführt.

Syrien köpfen2

Hier der Bericht des Journalisten aus der Dailymail, übersetzt von Thore Feuerbach:

„Der Mann wurde zu dem Platz geführt. Seine Augen waren verbunden. Ich begann Fotos zu schießen, eins nach dem anderen. Es würde die vierte Exekution sein, die ich an diesem Tag photographierte. Ich fühlte mich entsetzlich, war mehrere Male kurz davor zu erbrechen. Aber ich hielt es zurück, denn ich wusste, als Journalist musste ich das dokumentieren, so wie ich zuvor schon drei Enthauptungen an drei anderen Plätzen, außerhalb von Aleppo, an diesem Tag festgehalten hatte.

Die Menge begann zu jubeln. Alle waren vergnügt. Ich wusste, dass sie mich wegbringen würden, würde ich versuchen einzugreifen; und die Exekutionen würden trotzdem weitergehen. Ich wusste, dass es mir nicht möglich wäre zu verhindern, was gerade passierte; ich würde mich nur selbst gefährden.

Ich beobachtete eine Szenerie schlimmster Grausamkeit: ein menschliches Wesen, das auf eine Art und Weise behandelt wird, wie kein menschliches Wesen jemals behandelt werden sollte. Ich hatte das Gefühl, dass zweieinhalb Jahre Krieg den Menschen ihre Humanität geraubt hatte. An diesem Tag hatten die Menschen bei der Hinrichtung keine Kontrolle mehr über ihre Gefühle, über ihre Triebe, über ihren Zorn. Es war absolut unmöglich sie zu stoppen.

Ich wusste nicht, wie alt das Opfer war, aber es war jung. Er wurde auf die Knie gezwungen. Die Rebellen um ihn herum verlasen seine Verbrechen von einem Blatt Papier. Sie standen um ihn herum. Der junge Mann kniete am Boden, seine Hände gefesselt. Er war erstarrt.

Syrien köpfen1

 

Zwei der Rebellen flüsterten ihm etwas ins Ohr und der junge Mann antwortete auf unschuldige und traurige Art; allerdings konnte ich nicht verstehen, was er sagte, denn ich spreche kein Arabisch.

Im Moment der Exekution packten die Rebellen seine Kehle. Der junge Mann wehrte sich. Drei oder vier der Rebellen nagelten ihn am Boden fest. Der Mann versuchte seinen Hals mit den Händen zu schützen; mit den noch immer gefesselten Händen.

Er versuchte sich zu wehren, aber sie waren stärker und enthaupteten ihn. Sie hoben seinen Kopf in die Höhe.

Syrien köpfen3

 

Diese Szene in Syrien, dieser Moment, wirkte, als stammte er aus dem Mittelalter; die Art von Bericht, die man in Geschichtsbüchern liest. Der Krieg in Syrien hat einen Punkt erreicht, an dem eine Person erbarmungslos ermordet wird, in Gegenwart von hunderten von Menschen, die das Spektakel genießen.

Als Mensch hätte ich mir niemals gewünscht zu sehen, was ich gesehen habe. Aber als Journalist habe ich die Kamera und die Pflicht dazu. Ich habe die Pflicht zu verbreiten, was ich gesehen habe. Deshalb habe ich das beschrieben und die Photos gemacht. Ich werde dieses Kapitel so bald wie nur möglich beenden und versuchen mich nie mehr daran zu erinnern.“

Weiter schreibt die Dailymail: Obwohl es schwierig ist, die politische Zugehörigkeit der Beteiligten zu bestätigen, sagte ein Augenzeuge, dass die Henker zu ISIS gehörten, einer Fraktion der Al-Qaida.

Diese Kinder sind für ihr Leben gezeichnet und werden so vorbereitet für ihren Krieg gegen alle Ungläubigen. Wer angesichts solcher Berichte immer noch behauptet, das habe nichts mit dem Islam zu tun und Islam bedeutet Frieden, ist entweder ein dummer Ignorant oder ein Lügner. Seit der Islam Saudi Arabien verlassen hat, zieht er eine unvergleichliche Blutspur hinter sich her. Diese Hassideologie, die von Politkern weltweit auf beinahe schon kriminelle Weise geschützt wird, hat nichts mit Frieden, ja nicht einmal etwas mit Menschlichkeit zu tun.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

98 KOMMENTARE

  1. Ich werde dieses Kapitel so bald wie nur möglich beenden und versuchen mich nie mehr daran zu erinnern

    Solange der Islam existiert wird dieses Kapitel nicht zu beenden sein und wer nur wegschaut um sich nicht zu erinnern, macht sich schuldig…

  2. Also ich empfehle diese Bilder unbedingt an folgende Personen zu schicken. Mit der Aufforderung einer Antwort:

    alle Grünen, allen voran Claudia Fatima Roth, Trittin, Özdemir

    alle SPD-ler

    allen CDU-lern, allen voran Merkel und Schäuble

    alle EU-Parlamentarier

    alle MSM

    überhaupt an alle, die diese „Religion des Friedens“ :mrgreen: noch verharmlosen.

  3. Gutmenschen sind so faktenresistent, dass sie solche Bilder als „unausweichlich“ in einem Kriegsgebiet halten. Dann wird für gewöhnlich sofort der 2.WK als Beispiel herangezogen. Die Ironie ist, dass allein die Tatsache, dass man das Verhalten von SS und Kohorten mit dem von Muslimen in Syrien vergleichen kann, den Islam als menschenverachtende Ideologie entlarvt:

    Wenn Gruppe A eine Menge X von Menschen auf Grund ihrer Überzeugung/Ideologie Y umgebracht hat und Gruppe B eine Menge X von Menschen wegen ihrer Ideologie Z umbringt, dann folgt daraus, dass sowohl Y als auch Z menschenverachtende/mörderische Ideologien sind, die man verbieten sollte.

    Aber mit Logik haben es Gutmenschen ja nicht so….

  4. „Ausländer rein!“, betitelte Kanzleramtsmitarbeiter Roland Tichy sein 1990 in München erschienenes Buch. „Nicht: Ausländer raus, sondern: Ausländer rein!“, fordert der stellvertretende CDU-Vorsitzende Heiner Geißler in dem ebenfalls 1990 in München erschienen Buch „Zugluft“. … „Einwanderungsquoten sind für Deutschland unerläßlich“, so der ehemalige Bundespräsident v. Weizäcker im Deutschlandfunk am 10. November 1991.
    Was doch wohl nichts anderes heißt, daß sie alle die Vermischung und das schließliche Ersetzen des deutschen Volkes durch andere Rassen und Völkerschaften wollen. …

  5. das ist so barbarisch, unmenschlich und lassen noch die kinder zuschauen.
    aber bei uns den „negerkönig“ verbieten.

  6. Was ist das für eine Kultur, in der Menschen regungslos zusehen können? Was ist das für eine Kultur, in der die Menschen im Moment einer Exekution jubeln können? Was ist das für eine Kultur, in dem man Kinderseelen für ihr ganzes Leben auf dieser Erde für immer schädigt? Das ist fürchterlichster Krieg. Es ist die Kultur der Scharia. Es ist die Ideologie des Islam. Die Grundlage: Der Koran
    Wir sprechen von Globalisierung und Fortschritt. Wir sprechen von Humanitärer Hilfe. Holen uns aber in Wirklichkeit eine Kultur des Mittelalterns in unser Land. In Form von islam-geprägten Menschen. Es sind Spaltpilze. Allen voran favorisiert von CDU/CSU/SPD/Grüne und Linke.

    Die Mainstreamparteien und – Medien verdrehen dann die Islamaufklärung hier zu Lande ins Gegenteil. Islamaufklärer werden dann dazu diffamiert, die Gesellschaft spalten zu wollen. Hier wird Ursache und Wirkung auf den Kopf gestellt.

  7. Fachkräfte bei der Arbeit.

    Das ist gelebte islamische Tradition, und wird vom Westen nicht nur abgesegnet, sondern zukünftig auch noch militärisch unterstützt werden.

  8. Ich hatte das Gefühl, dass zweieinhalb Jahre Krieg den Menschen ihre Humanität geraubt hatte.

    Ich verstehe solche Sätze durchaus, meine aber, daß sie nicht ganz richtig sind, suggerieren sie doch eine vermeintliche Unabwendbarkeit von Verbrechen, die menschengemacht sind, ganz so, als seien sie ein Naturereignis. Ist es nicht vielmehr die Grausamkeit der von diesen Henkersknechten ausgeführten Steinzeitideologie, die sie solche Taten verüben läßt?

    Ganz unzweifelhaft befinden sich diese Schlächter im Blutrausch. Trotzdem: Solche Sätze würden so niemals geschrieben werden, ginge es um die Verbrechen von Nationalsozialisten im so genannten dritten Reich. Recht so. Warum aber macht man es hier?

  9. Übrigens wird pro Deutschland noch in Berlin im Rahmen der Wahlkampftour Schreckensbilder aus Syrien öffentlich zeigen.

    Sie können doch all den polit-und medien verdummten deutschen Zipfelmützen im Disneyland BRD nicht so plötzlich einfach mit der Wahrheit kommen.

    Die kriegen doch den Schock ihres Lebens.

  10. 2014 muß PRO und AFD in NRW in den Landtag. Die Islamversteherparteien müssen nächstes Jahr bei jedem Infostnd zu spüren bekommen, was sie hier anrichten.

  11. OT

    Statt AfD-Geldbombe jetzt die Skandalbombe in Berlin:

    Die linke Presse versucht natürlich jetzt kurz vor den Wahlen mit allen nur erdenklichen Mitteln gegen die AfD zu schießen. Die Meldung als Skandalbombe zu betiteln wäre ich vorsichtig.

  12. Das Köpfen, am Baukran aufhängen, steinigen, Hände und Füße abhacken nach Scharia-Gesetz und vieles mehr hat natürlich nichts mit dem Islam zu tun..

    Nee ist klar…!

    Islam bedeutet Friedhof, nur dummdämliche Politiker wollen es nicht sehen.
    Muss sie wohl erst selber treffen.

  13. Ich möchte solche Menschen nicht im Lande haben!
    Wenn die Opfer die Möglichkeit haben sich zu rächen, tun sie das Gleiche.
    Mittelalter gehört ins Mittelalter – Neuzeit gehört in die Neuzeit.

  14. Die angeblichen Flüchtlinge haben das Münchner DGB Haus heute Nachmittag verlassen und residieren jetzt im benachbarten Eine-Weilt-Haus in der Schwanthalerstraße. Die Forderungen der angeblichen Flüchtlinge aus dem Münchner DGB Haus gehen weiter: Die SZ Schreibt: „Nach ihrem Auszug kündigen die Flüchtlinge weitere Protestaktionen an. Am kommenden Dienstag werden sie sich mit Landtagsabgeordneten treffen. Nach diesen Gesprächen wollen sie über ihr weiteres Vorgehen entscheiden.“

    media-watch München/Schwanthalerstr.

  15. Das muß man unbedingt den Menschen hier einmal klarmachen! DAS sind NICHT Asads Soldaten, das sind die GEGNER, dehnen die USA ihre Waffen geben!!!

  16. „Diese Hassideologie, die von Politkern weltweit auf beinahe schon kriminelle Weise geschützt wird, hat nichts mit Frieden, ja nicht einmal etwas mit Menschlichkeit zu tun.“

    Und diese Frage treibt mich um: WARUM behandeln Politiker den Islam weltweit wie ein rohes Ei und schützen ihn??? WARUM lassen sie eine Diskussion über die Inhalte des Korans und den damit korrespondierenden Auswüchsen nicht zu???

  17. Man sieht im Netz immer mehr der grausamsten Bilder. Es werden Taten abgebildet, die man nie für möglich hielt, dass es sie gibt. Ich frage mich immer wider, wie es sei kann, dass viele Menschen einer Bevölkerungsgruppe, die meist Muslime sind, so verrohen können. Wie kann es sein, dass man so häufig Menschen wie Vieh abschlachtet? Liegt es vielleicht daran, dass Kinder schon in ihrer frühesten Jugend, ja schon in ihrer Kindheit mit dem Schächten von Schafen, z.B. beim Ramadan, vertraut gemacht werden? Ich habe gelesen, dass schon kleinen Muslimischen Kindern in bestimmten „Feriencamps“ oder ähnlichem, auch in Deutschland, beigebracht wird zu schächten. Sie fangen, wenn ich mich richtig erinnere mit Hühnern an und gehen dann zu grösseren Tieren über. In türkischen Städten werden zu Ramadan Schafe am Straßenrand mit teilweise stumpfen Brotmessern geschächtet. Wenn man diese Grausamkeiten, verübt an Tieren, als Kind bereits und als Normalität mitbekommt, dann ist der Schritt, einen Menschen zu schächten, wohl nicht mehr weit. Nur so kann ich mir die Verrohung der Muslime in den muslimischen Ländern erklären. Dann muss dann nur noch ein Imam oder sonst ein Leader den Menschen sagen, was sie zu tun haben.

  18. Denjenigen Kräften in den USA, die heute auf der Seite dieser halsabschneidenden Dschihadisten stehen, geht es nicht um Demokratie und Menschenrechte.

    Ein Ausschnitt aus einer Rede des ehemaligen Oberkommandierenden der NATO General Wesley Clark:

    »Ein politischer Putsch nach den Anschlägen vom 11. September 2001: ›Einige abgebrühte Personen übernahmen die Kontrolle der amerikanischen Politik, und sie machten sich nicht einmal die Mühe, die übrigen von uns zu informieren.‹ Sechs Wochen nach den Anschlägen wurde Clark von einem Offizier aus dem Vereinigen Generalstab berichtet, man habe gerade ein Memorandum aus dem Verteidigungsministerium erhalten. Der Offizier erklärte: ›Wir werden in fünf Jahren die Regierungen von sieben Ländern angreifen und zerstören. Dabei beginnen wir mit dem Irak und nehmen uns dann Syrien, den Libanon, Libyen, Somalia, den Sudan und den Iran vor.‹«

    http://www.youtube.com/watch?v=TY2DKzastu8

  19. #19 Tolkewitzer

    Ich auch nicht.
    Genauso ist es. Bin mit Dir einverstanden.

    Mein bluewin.ch funktioniert nicht wie es sollte. Die haben ihr „Design“ total umgekrempelt :mrgreen:

    Ich werde Dir auf Dein e-mail antworten, sobald ich wieder kann…. 🙂

    Schön, dass ich Dich hier treffen kann.

  20. #18 Bonn (15. Sep 2013 15:17) bzgl. media-watch

    Die Welt ist sicherlich nicht so linksversifft wie Die Zeit.

    Das ist wohl richtig; ganz gefeit vor derlei Exzessen aus der Linken-Szene ist aber leider auch „Die Welt“ nicht mehr, zumal es hier um einen ganz anderen Verein geht, und die Anschuldigungen durchaus nicht wirklich hieb- und stichfest belegt sind. Fakt ist wohl, daß gerade denen, die dem Anspruch nach „konservativ“ sein wollen, es längst aber nicht mehr sind, die Muffe gehen dürfte.

  21. Das shariakonforme Köpfenzuscheuen ist doch die beste „Erziehung“ für diese Kinder, damit sie dann in Deutschland „Asyl“ erhalten und dann bis zum Rest des Lebens einen grünen Gutmenschen an die seit gestellt bekommen, der ihnen sagt wie sie sich benehmen sollen.

    Vorher sagen uns aber die Gutmenschen. „die müssen integriert werden“ und zwar ja nicht beim Gutmenschen daheim, sondern nach dem Floriansprinzip beim Nachbarn.

  22. #12 Bonn (15. Sep 2013 15:06)

    Ja, ja, die Gerüchteküche von „Menschen“ wie die „Informanten“ genannt werden rollt…

    Nichts konkretes von dem auch nichts niemand genau etwas weiß…

    Eins ist aber klar, deiner Pro-Partei wird es aber keine Wählerstimme mehr bringen! Für eine Wahlkampfkosten Erstattung wird es auch nicht reichen…

    Auch wenn du unter jedem Artikel meinst, irgendetwas halbgares gegen die AfD zu posten. Für Pro zahlt es sich nicht aus, im Gegenteil sogar…

  23. das ist eine gute Sache, wenn man Rebell ist.
    Je früher man Kinder da einbezieht, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass sie es später auch tun.
    Frühe Gewalterfahrungen ob selbsterfahren, zugefügt oder nur gesehen senken die Hemmschwelle.

    Nun muss nur noch die Frage beantwortet werden, wieso manche Kräfte in Erwägung ziehen, diese Rebellen zu unterstützen und wieso sie glauben, dass es irgendetwas verbessert wenn solche Leute an der Macht sind.

  24. #30 WahrerSozialDemokrat (15. Sep 2013 15:36)
    #12 Bonn (15. Sep 2013 15:06)

    Ja, ja, die Gerüchteküche von “Menschen” wie die “Informanten” genannt werden rollt…

    Nichts konkretes von dem auch nichts niemand genau etwas weiß…

    Eins ist aber klar, deiner Pro-Partei wird es aber keine Wählerstimme mehr bringen! Für eine Wahlkampfkosten Erstattung wird es auch nicht reichen…

    Auch wenn du unter jedem Artikel meinst, irgendetwas halbgares gegen die AfD zu posten. Für Pro zahlt es sich nicht aus, im Gegenteil sogar

    Absolut richtig, WSD! Wenn ich schon sehe, wie triumphierend uns Bonn diese durchschaubare Pseudo-Meldung unter die Nase reibt, die natürlich zur Strategie der Etablierten eine Woche vor dem Wahlsonntag gehört – zum Angriff auf Doktorarbeit oder Habilitationsschrift von Lucke hat es wohl aus Zeitgründen nicht mehr gereicht -, bin ich erschüttert. Schade, dass PROler, von denen ich mal einiges gehaltn habe, hier aus Futterneid das miese Spiel der Bonzokratie aus GRÜNE/SPD/FDP/CSU/CDU dienstbeflissen mitspielen. Frau Merkel wird es Ihnen danken, lieber Bonn!

  25. Und so ein Abschaum unterstüzten unsere irren Blockparteien-Politiker mit unseren Steuergelder!

    Einfach nur irre!

  26. Und noch was zu Bonn: Nehmt Euch mal ein Beispiel an Michael Stürzenberger, über dessen Lippen kein abwertendes Wort über die AfD kommt, obwohl er sich auch mit großer Hingabe für eine „Konkurrenzpartei“ einsetzt. Das verstehe ich unter gutem Stil und Fairness!

  27. Achtung grausame Bilder! Nicht für Kinder!
    —————–
    Auch nix für den mitlesenden Verfassungsschutz!

  28. @ #8 Westlich

    …und wir holen diese Steinzeit-Affen mit Handkuss in unser Land…

    Oh nein, mein Lieber… jetzt tust du unseren Ahnen, den Primaten, aber gehörig Unrecht.

    Keine Affe, welcher Rasse auch immer, würde einem anderen so etwas antun.

    Keine Ratte würde einer anderen so etwas antun.

    Kein (angeblich ja unreines!) Schwein würde einem anderen Schwein so etwas antun!!!

    Diese Tiere verfügen über weitaus mehr Intelligenz und Gefühlsleben wie diese abartigen, augenscheinlich völlig degenerierten „Humanoiden“ im Großen Sandkasten dort unten.

    Schaltet denn das tumbe Herumbrüllen von „Allahu Akbar“ jede Menschlichkeit, jede Gefühlsregung, jede Art gesunden Menschenverstand aus?

  29. —Der Tod ist ein islamischer Meister!—
    Das ist die einzige Arbeit die diese „Fachkräfte“ wirklich beherrschen, von klein auf aufs morden getrimmt, sind sie dann als ,,große“ abgestumpfte, eiskalte Killer.
    Ich frage mich warum unsere Politiker solche Fachkräfte brauchen?
    Was haben sie vor mit dem deutschen Volk?
    Soll mehr abgeschafft werden als nur das deutsche Land? 👿

  30. #25 Demokedes (15. Sep 2013 15:33)

    Der Mensch verroht, wenn er darf. es gibt nur wenige mit innerem Kompass. Und wenn dann noch eine Religion die Verrohung fördert, dann braucht man sich nicht mehr zu wundern.

  31. Diese Bilder sind auch für Erwachsene nichts.
    Und diese Kultur, die solche Bilder möglich macht, ist nichts für Deutschland. Dies umso weniger, als wir schon eine eigene Kultur haben, aber rotlinksgrün will die partout auswechseln gegen – s. diesen Bericht.

  32. @ Tiefseetaucher

    Die AfD ist sakrosankt, ich weiß. Egal ob Teilnahme am islamischen „Fastenbrechen“, Wahlplakate in türkischer Sprache, eine Beatrix von Storch im Zwielicht, nichts kann die Nibelungentreue so mancher „Islamkritiker“ zur AfD trüben. Der Schill-Partei-Effekt läßt nur noch auf sich warten.

  33. #49 Bonn

    ich befürchte, es wird in der Zersplitterung enden. Pro, Rep, AfD, und dann noch die indiskutable NPD, am Ende liegen alle unter 5%.

  34. Die Blockparteien unterstützen solche Verbrecher und fördern obendrein ihre Einwanderung in unser Sozialsystem.

    Wissen die Eltern, die heute noch Blockparteien wählen, was sie ihren Kindern damit antun? Wissen die Großeltern, die heute noch Blockparteien wählen um die tödliche Gefahr, für Leib, Leben und Freiheit ihrer Enkel?

  35. Gestern London!

    Heute Syrien!

    „Morgen“ mitten in Deutschland?!?

    wer, wie unsere dummen und naiven Blockparteipolitiker und Gutmenschen glaubt, dass diese Killertruppen nach der „Befreiung“ Syriens und seiner Bekehrung zum reinen Islam ihre Waffen niederlegen werden der irrt. Diese Killertruppen werden weiterziehen, und die verweichlichten BRD-Deutschen werden zu keinem nennenswerten Widerstand fähig sein.

    Übrigens lest mal hier, die Killertruppen haben das Bündnis mit den nicht ausreichend islamischen Bündnisgenossen aufgekündigt.

    Die in Syrien agierende Bewegung „Muslimstaat in Irak und Syrien“ von al-Qaida hat Kriegshandlungen gegen ihre ehemaligen Verbündeten – die Freie Syrische Armee – angekündigt.

    http://german.ruvr.ru/news/2013_09_14/Al-Qaida-beginnt-Gewalthandlungen-gegen-syrische-Opposition-9418/

  36. Das muß man unbedingt den Menschen hier einmal klarmachen! DAS sind NICHT Asads Soldaten, das sind die GEGNER, dehnen die USA ihre Waffen geben!!!

    Haben sie schon ein einziges Wort dieser Bundeskanzlerin-Darstellerin darüber gehört,oder ein Wort der angeblichen Opposition

    Eine Empörung,einen Aufschrei,Abscheu
    Alles Zipfelmützen,alles Schläfer.

    Kurz: Unbrauchbar.

    Eine echte Opposition muss endlich her.
    Es kann nicht die Aufgabe des Wählers in einer Demokratie sein,einer Regierung das Regieren möglichst komfortabel zu gestalten.
    Nur eine Regierung,die ihre Abwahl stets vor Augen hat,macht keinen Blödsinn und flippt nicht aus.

  37. @ BePe

    Unsere BTW-Landeslisten 2013 sind aufgestellt worden, bevor überhaupt die AfD existierte. PRO D war stets kooperationswillig, doch der Parteivorstand der REP zerschnitt einseitig das Tischtuch. Die NPD stand aus guten Gründen niemals als Bündnispartner zur Debatte. Niemand kann PRO D für diese Situation den schwarzen Peter zuschieben.

  38. @#49 Bonn (15. Sep 2013 16:23)

    @ Tiefseetaucher

    Die AfD ist sakrosankt, ich weiß. Egal ob Teilnahme am islamischen “Fastenbrechen”, Wahlplakate in türkischer Sprache, eine Beatrix von Storch im Zwielicht, nichts kann die Nibelungentreue so mancher “Islamkritiker” zur AfD trüben. Der Schill-Partei-Effekt läßt nur noch auf sich warten.

    Ob die AfD wirklich politisch auf meiner Linie ist, weiß ich noch nicht. Aber sie ist augenblicklich der einzige verheißungsvolle Kandidat, eine konservative und nationalliberale Partei in den Parlamenten zu verankern. Die FREIHEIT empfände ich persönlich zwar als transparenter und verständlicher, aber sie hat leider keine Chance. Ebensowenig die Pro-Parteien. Zumindest nicht auf Bundesebene.

    Kurz: Die AfD ist zwar kein Garant, aber die einzige wirkliche Chance!

    (Die einzige wirkliche Chance übrigens auch, die CDU/CSU daran zu erinnern, wofür das C im Namen mal stand. Womit auch schon viel gewonnen wäre!)

  39. Dies sind doch die „Bereicherer“ von denen die Islamschleimer immer schwärmen. Wegen dieser perversen Solidarität ist es Zeit folgende Personen als indirekte Mittäter zu bezeichnen: Waldraff, Pistorius, Ude, Kittelberger, Schneider, Böhmer, Jäger, und noch viele, viele mehr. Dazu noch fast alle Mainstream-Medien. PI-Leer kennen sie ja schon zu Gute.

  40. Die Blockparteien unterstützen solche Verbrecher.

    Schon allein das ist DER GRUND,sie zu bestrafen.
    Wer die wählt macht sich mitschuldig.

  41. @#55 joghurt (15. Sep 2013 16:36)

    Es würde mich nicht wundern, wenn Dennis Cuspert alias Deso Dog oder einer der anderen 600-800 deutschen Salafisten, die nach Syrien gereist sind, unmittelbar an diesen Verbrechen beteiligt sind…später kehren sie nach Deutschland zurück, da sie evtl. einen deutschen Pass haben(bei angestrebter doppelten Staatsbürgerschaft, wird`s noch einfacher)und beantragen hier Harz 4.

    Irgenwie werd ich das Gefühl nicht los, Deutschland, mit seinen „deutschen“ Staatsbürgern macht sich grad mitschuldig an den Verbrechen in Syrien.

  42. #14 Tom62

    Das sehe ich auch so. Die Väter meiner Generation haben Krieg und Kriegsgefangenschaft überstanden, ohne brutalisiert worden zu sein, die meisten jedenfalls. Da waren Alpträume, Erinnerungen, die nie verschwanden, Depression, Rückzug, aber auch der Mut, den Aufbau des zerstörten Landes zu wagen.

    Bestialitäten aufgrund von Kriegserlebnissen waren wohl selten. Ich habe nicht davon gehört, obwohl meine komplette Kindheit geprägt war von Schreckensgeschichten: vom Hören von Angst im Luftschutzkeller, Ausgebombtwerden, Flucht, Hunger und Elend in der neuen Heimat.

    Ich denke, der kulturelle Hintergrund, die Zivilisiertheit oder mangelnde Zivilisiertheit macht den Unterscheid. Der Islam fördert leider schlimmste menschliche Eigenschaften. Er kann unverändert keine Zivilisation im eigentlichen Sinn begründen. Entweder er wird reformiert – oder er wird eine neue Zeit brutalster Kriege heraufbeschwören.

  43. #56 Bonn

    ich will keinem die Schuld zuschieben, ich habe nur den Ist-Zustand beschrieben und welches Ergebnis ich deswegen befürchte. Die NPD habe ich nur deshalb erwähnt, weil sie einen nennenswerten Prozentanteil einfahren wird, der den anderen 3 Parteien bitter fehlen wird um die 5%-Hürde zu überspringen.

  44. #41 Yogi.Baer (15. Sep 2013 16:05)

    Wie kann man nur so blöde sein!!

    Nico Ernst ist doch bei PRO und die sehen nun durch die AfD ihre Felle davon schwimmen.

    Anstelle auf der gleichen Seite gegen die Blockparteien zu kämpfen…. 🙄

    Kann man, muss man aber nicht verstehen. 🙁

  45. #62 WahrerSozialDemokrat (15. Sep 2013 17:07)

    Anscheinend gibt es in jeder Partei, warum auch immer, schwarze Schafe. 🙁

  46. Wir sind dabei immer mehr dieser Irrenhausinsassen bei uns ein gemütliches Plätzchen zu gestalten.
    Ich kann nur sagen, dass ich nichts mehr erkennen kann, was in den Bereich menschlicher Vernunft einzuordnen wäre. Hier regiert blanker Irrsinn.
    Wer sind die Wärter dieses Irrenhauses?

  47. #62 WahrerSozialDemokrat
    #56 Bonn
    #65 Heinz Ketchup

    Hallo ihr Drei

    Bitte nicht vergessen, unser aller Gegner heißt immer Blockpartei, und nich AfD od. ProD!! 😉

  48. #67 BePe (15. Sep 2013 17:23)

    Das habe ich hier ja auch geschrieben: 😉
    #64 Heinz Ketchup (15. Sep 2013 17:14)

  49. Die Kopfabschneider werden von unserer Regierung *aktiv* hierhergeholt, medizinisch und finanziell unterstützt.
    http://edition.cnn.com/2011/10/28/world/europe/germany-wounded-libyans
    Wen es interessiert, der kann sich in Berlin, Berliner Allee / Bernkasteler Str. bei der Polizeidirektion 7 (Ost) Abschnitt 75 die „Auffangstelle“ für Verwundete des „interim government of libya“ angucken bzw. die davor herumlungernden Vollbärte (im Alter von 20-40, keine Alten, Frauen, Kinder) und deren SUVs.
    Die ***Gelöscht!*** sind hier herzlich willkommen und werden vom Bürger gemästet.

    .
    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl, vielen Dank! Mod.***

  50. OT: Landtagswahl Bayern: CSU absolute Mehrheit der Sitze. Aber ich hab da auch gerade erfahren, daß die Wähler das ja eigentlich nicht wollen… 😀

  51. Wenn ich solche Fotos sehe, dann denke ich automatisch an die Zukunft unseres Landes.

    Wird das hier auch einmal passieren?

    Wenn ja, wann?

    Wen ja, werde ich so etwas erleben müssen?

    In 15 Jahren, oder etwas früher, oder doch später?

    Werden meine Familienmitglieder oder ich Opfer solcher Barbaren werden?

    Wie wird es sonst so in Deutschland aussehen?

    Überall total marode Straßen, Brücken, Gebäude?
    So wie man es von den Bildern in Reportagen aus den islamischen Ländern kennt?

    Werden zwischen dem ganzen Schutt und Dreck Hühner, Ziegen und Schafe frei herum laufen?

    Wird hier und da noch ein rostiger alter BMW oder Mercedes am Straßenrand an glanzvollere Zeiten in Deutschland erinnern?

    usw.

    Ich sehe Schwarz für unsere Zukunft, wenn nicht wirklich sehr bald gravierende Veränderungen stattfinden!

  52. @Moderation: ok, einzusehen, der Begriff ist zwiespältig. Angesichts solch abartiger Hinrichtungen wie hier zu sehen (und das ist bei weitem nicht die einzige) kommt mir allerdings schon manchmal der Gedanke, daß Gadaffi diese Leute evtl. recht treffend bezeichnet hat.

  53. Irgenwie werd ich das Gefühl nicht los, Deutschland, mit seinen “deutschen” Staatsbürgern macht sich grad mitschuldig an den Verbrechen in Syrien.

    Klar,das ist hier der Fall.
    Es kann mir auch niemand erzählen,niemand hätte so etwas kommen sehen.

    Deutschland,EUER LAND wird missbraucht um Terroristen zu beherbergen, siehe schon die Hamburger Zelle.

    Es wird Zeit,dass ihr die dafür wirklich Verantwortlichen zur Verantwortung zieht.

    Diejenigen,die dafür sorgen,dass solches Gesindel deutschen Boden betreten darf.

  54. Auch in Asien wieder wunderbare Nachrichten von der Religion des Friedens, wie uns immer wieder vorgelogen wird. Die Tagesrealitäten sehen anders aus.

    Kämpfe im Süden der Philippinen
    Geiselnahmen für islamischen Staat

    Im Süden der Philippinen haben islamische Rebellen mehrere Orte überfallen und Hunderte Menschen als Geiseln genommen. Sie kämpfen für die Abspaltung der Region vom überwiegend christlich geprägten Staat. Zehntausende Menschen sind auf der Flucht.

    http://www.tagesschau.de/ausland/philippinen422.html

  55. Wie kommen die Gutmenschinnen (Dr.) Schavan, Böhmer und der Gutmensch Wulff diese Barbaren mit ihrer vielfältigen „Kultur“ als „Bereicherung für uns alle“ zu bezeichnen?

    Der ISLAM ist eine Kultur des Todes!

    Warum nur nennen Kirchenführer wie Schneider diese Unmenschen „Glaubensgeschwister“?

  56. Ohne eine gravierende Politikwende werden wir uns an solche grausamen Bilder gewöhnen müssen.Alle Statistiken und Zahlen über eine ungeortnete Zuwanderung und dem Geburtenjihad lassen auf keinen positiven Ausgang hoffen.Gerade aktuell lassen sie genau dieses Klientel in mein Land und sie werden es bis zu meiner Haustür schaffen.Ich werde auf mich allein gestellt sein,weil die Michels nebenan glauben,die kommen zum Nachmittagstee.Aber bei allem was mir heilig ist,die Türschwelle werden sie nicht überschreiten,denn ich habe dazugelernt.Um mich in Stimmung zu bringen schau ich mir deren perverse Kopfabschneidevideos an.

  57. #77 Anthropos

    Im Gegensatz zu unseren rot-grünen Gutmenschen in Politik und Kirche haben die Philippinen eine harte Armee, die die „Friedensreligion“ konsequent bekämpft. Da werden kaum Gefangene gemacht und der Möglichkeit, als Märtyrer in Allahs Paradies zu kommen, alle Wege geöffnet…

    In den Gefängnissen dort ist es ansonsten ziemlich öde. Da kosten die Gefangenen keine 3.000€ monatlich wie bei uns.

  58. Claudia Roth bei Maischberger:

    „Gewalt ist immer auch ein Hilferuf.“ 🙄

    Also bitte, deshalb müssen wir die Gewalt dieser Leute hinnehmen und dürfen uns auch nicht beklagen! 🙁

  59. Tja, die Blödheit ist nicht auszurotten. Ich habe auf Kreta erfahren, wie viele Opfer es gekostet und vor allem Jahrhunderte es gedauert hat, bis diese steinzeitlichen islamistischen Türkenhorden wieder halbwegs verschwunden waren. Die Griechen waren da wohl kämpferischer als das heruntergekommene, strohdumme Restdeutschland.

  60. @ Bonn

    Anstatt mal den Mund zu halten wieder nur gegen die AfD.
    Hat ihr von der PRO nicht selber was zu bieten?
    Muss daher gegen die AfD gewettert werden weil ihr nicht über den Tellerrand hinausschauen könnt?

    Schlimm solch kindliches Verhalten ihrerseits.
    So was würde ich auch nicht wählen wollen.

  61. naja, Kinder in dem Sinne gibt es im Islam nicht, es sind alles Krieger oder Weiber. Schon damals, als ich in Amman auf der Polizeiwache war gab es eine Kinderschaar welche ständig dort „stationiert“ war um die Gefangenen fürs Geständnis weichzuschlagen…. 🙁

  62. 56 Bonn (15. Sep 2013 16:40)
    Unsere BTW-Landeslisten 2013 sind aufgestellt worden, bevor überhaupt die AfD existierte. PRO D war stets kooperationswillig, doch der Parteivorstand der REP zerschnitt einseitig das Tischtuch. Die NPD stand aus guten Gründen niemals als Bündnispartner zur Debatte. Niemand kann PRO D für diese Situation den schwarzen Peter zuschieben.

    Wie bitte, welche Partei war mit den REP in Kooperationsgesprächen? Sicher nicht Pro D, Sie sprechen von Pro D von dieser Partei weiß kaum jemand etwas!!!
    In Gesprächen war PRO NRW und weil Rep sich nicht entscheiden konnten, hat PRO NRW seinen eigenen Weg eingeschlagen, von Pro D war nie die Rede, auch schon der Tatsache geschuldet, dass einige von Pro D aus der NPD kommen, deshalb hat PRO NRW sich auch von Pro D entschieden distanziert!!! Mit Extremisten wollen weder PRO NRW noch die AfD was zu tun haben!
    Egal ob die AfD die 5 Prozent Hürde erreicht oder nicht, Sie „Bonn“ können doch nur davon träumen was für ein Ergebnis die AfD jetzt bei der BTW 2013 einfahren wird!

  63. Und eine Meldung, die für hiesige Leser nichts neues enthält:

    Radikale Islamisten dominieren unter Syriens Regimegegnern

    „In der bewaffneten Opposition dominieren Gruppen, die die Ideen der Islamisten in diesem Konflikt zumindest teilen. Die Idee, dass weltliche Oppositionsgruppen in diesem Konflikt kämpfen, ist unbegründet.“

    http://de.rian.ru/politics/20130916/266881430.html

  64. OT: Kämpfe im Süden der Philippinen

    Geiselnahmen für islamischen Staat
    Im Süden der Philippinen haben islamische Rebellen mehrere Orte überfallen und Hunderte Menschen als Geiseln genommen. Sie kämpfen für die Abspaltung der Region vom überwiegend christlich geprägten Staat. Zehntausende Menschen sind auf der Flucht.

    http://www.tagesschau.de/ausland/philippinen422.html

  65. Beim Barte des von uns allen verehrten kinder-, christen- und judenliebenden Propheten: Hat denn niemand bemerkt, daß der aus der Daily Mail stammende Text nicht mit den hier gezeigten Fotos übereinstimmt? Die zum Text gehörigen Fotos zeigen die Enthauptung eines mutmaßlichen Shabiha-Mannes mit dem Messer.

  66. Die AfD kocht sich aus Populismus, Rückständigkeit und Neoliberalismus ein unverdauliches Süppchen. Wenn ich Millionär wäre könnte ich diese Partei wählen. Da diese mir dann sowieso in den Arsch kriechen würde. Aber als normal denkender Bürger kann ich da nur Pro Deutschland den Vorzug geben.Aus dem einfachen Grund weil diese Partei das Hauptproblem benennt.Das ist der der Islamismus.In diesem Punkt sehe ich bei der AfD überhaupt keinen Ansatzpunkt sondern sehr oft sogar das Gegenteil.Auch den anderen Programmpunkten die diese Partei hat kann ich keinerlei Sympathie entgegenbringen.

  67. Bashar al Assad ist auch kein Heiliger, aber definitiv das geringere Übel!
    Möge er siegreich sein und diesen Abschaum vernichten!

  68. #13: Lügengeschichten in „Welt“ zur Zivilen Koalition und AfD. Hier die Stellungnahme von Frau von Storch, per Email an Förderer verteilt:
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    im Zusammenhang mit dem sich verschärfenden Wahlkampf sind Medienberichte erschienen, die der Richtigstellung bedürfen. Hierzu meine Erklärung:

    Information zu der Berichterstattung der Welt am Sonntag vom 15. September 2013:
    Die Welt am Sonntag hat am Sonntag vor der Bundestagswahl wieder einmal in den Wahlkampf eingegriffen und mit einem auf der Titelseite platzierten Artikel allerlei Vorwürfe und Mutmaßungen über angebliche finanzielle Ungereimtheiten bei der Verwaltung und im Umgang mit Mitteln des Vereins Zivile Koalition e.V. verbreitet, um mich als die Kandidatin der Alternative für Deutschland anzuschwärzen.

    Fakt ist: Es gab zu keinem Zeitpunkt finanzielle Unregelmäßigkeiten beim Verein Zivile Koalition e.V..

    Bei den falschen Unterstellungen um angebliche finanzielle Unregelmäßigkeiten in der Ausgabe der Welt am Sonntag handelt es sich um eine durchsichtige Verleumdung kurz vor der Wahl durch eine ehemalige Mitarbeiterin der Zivilen Koalition, der wir im Januar 2013 kündigen mussten. Gegen diese ehemalige Mitarbeiterin ist wegen ihres Büroverhaltens eine Strafanzeige erstattet. Ebenso läuft bereits ein Zivilverfahren. Bezeichnend ist, dass jene gekündigte Mitarbeiterin, auf die sich die Welt am Sonntag stützt, aktives Mitglied in einem Bezirksvorstand der FDP ist.

    Der Vorstand des Vereins Zivile Koalition e.V. hat angesichts der Entwicklung der Finanzmärkte und der Euro-Krise für eine währungssichere Anlage von Mitteln des Vereins sowie für eine Sicherung gegen die Risiken eines allfälligen Bank-Runs votiert und die entsprechenden Maßnahmen getroffen. Sämtliche Belege liegen vor und werden selbstverständlich ordnungs- und fristgemäß dem zuständigen Finanzamt eingereicht. Die Vollständigkeit des Bestandes der in dem Artikel der Welt am Sonntag genannten Vermögenswerte des Vereins in einem Schließfach einer Berliner Bank ist heute von einem Berliner Notar testiert worden.

    Die Vorwürfe und Mutmaßungen, über die die Welt am Sonntag berichtet hat, sind haltlos und nicht begründet.
    Mit freundlichen Grüßen Ihre

    Beatrix von Storch

    Zivile Koalition e. V., Redaktion -Büro Berlin- Zionskirchstr. 3, 10119 Berlin,

  69. Hallo, an alle die Prospekte von der AfD vereilen, mal ein kleiner Hinweis wo man die Flyer noch gut positionieren kann. War vorhin an der Tankstelle und habe gefragt ob ich Werbeflyer dort auslegen darf, war kein Problem, durfte sie gleich vor der Kasse legen.

    Was auch sehr gut ist, sind Arztpraxen, im Wartezimmer warten die Leute meist so eine Stunde, da fällt der Blick besonders schnell auf so einen AfD Flyer, man muß nur die Sprechstundentante mal nett fragen.

    Auch klebe ich die Flyer an Buswartehäuschen, oftmals warten dort ja Fahrgäste und der Blick geht dann meist auch zu den Flyern.

    Dann haben viele Supermärkte noch so eine Pinwand für Kundenanzeigen, da backe ich auch welche ran, manchmal verteile ich die Flyer auch im Supermarkt zwischen den Lebensmittel. Wird auch gut angenommen, habe ich schon beobachtet!!! Aber mein Toptipp sind Tankstelle und Arztpraxis.

    Ab morgen werde ich was neues ausprobieren, die Direktansprache, ich klingel an den Wohnungen und frage freundlich, nachdem ich mich vorgestellt habe ob sie denn schon wüßten was sie zur BTW wählen werde. Egal was sie antworten, danach kommt von mir eine geschlossene Frage, a la: sie sind doch bestimmt auch der Meinung das es nicht richtig ist Griechenland eine Dauerüberweisung zu genehmigen ist, usw. Ich denke mal das man einfach kreativ sein muß, aber es bleibt leider nicht mehr viel Zeit bis zum Wahlsonntag, falls es nicht mit der 5% Hürde klappt, egal dann müssen wir halt 4 Jahre lang einen erneuten Wahlkampf führen. Die Zeit spielt uns in die Hände, wer weiß was die Blöckparteien in den 4 Jahren noch alles so verbrocken, da kommt garantiert noch eine Mehrwertsteuererhöhung, Hilfen für Südländer, und immer wird die Wirtschaft auch nicht so rosig sein wie zur Zeit, abwarten und Bier trinken…………

  70. Deutschland schafft sich ab

    Drei taz-Artikel von einem Tag

    Resozialisierung von Gefangenen
    Häftlinge fordern mehr Wächter

    Gefangene in Tegel wollen ein Volksbegehren starten. Sie fordern mehr Personal, vor allem mehr Sozialarbeiter und Psychologen.

    http://www.taz.de/Resozialisierung-von-Gefangenen/!123576/

    Neukölln empfängt Flüchtlinge
    Der Gegenentwurf zu Hellersdorf

    In Neukölln wird über ein geplantes Flüchtlingsheim informiert – rund 500 Zuhörer demonstrieren Solidarität. Nur Bezirksbürgermeister Buschkowsky stänkert.

    http://www.taz.de/Neukoelln-empfaengt-Fluechtlinge/!123728/

    Asyl
    Kreuzberg sucht ein Haus

    Die Lage im Flüchtlingscamp auf dem Oranienplatz verschlechtert sich. Der Bezirk bittet nun den Senat um Hilfe.

    http://www.taz.de/Asyl/!123872/

Comments are closed.